HOME

Arbeitssieg in Augsburg

Widersprüchliche Generalprobe spaltet die Bayern

Die defensive Verwundbarkeit ist der Münchner Hochrisikofaktor im Kräftemessen mit Klopps FC Liverpool. Coach Kovac sieht «brenzlige Situationen» voraus. Vorsichtige Entwarnung gibt's beim «King».

Kingsley Coman

Sieg in Augsburg

FCB mit «Missständen» und «Willensstärke» - Sorgen um Coman

Bayern gewinnen Liverpool-Generalprobe

Augsburgs Rani Khedira (r.) sitzt niedergeschlagen auf dem Rasen, während die Bayern-Spieler jubeln

Bundesliga

Bayern schrammen in Augsburg an der Blamage vorbei

FC Augsburg - FC Bayern München

Historisches Liga-Eigentor

FC Bayern dran am BVB: 3:2-Sieg in Augsburg

Manuel Neuer

Bundesliga am Freitag

Bayern will «richtig rankommen» - Neuer vor Comeback

FC Bayern München

Vor Spiel gegen FC Augsburg

Bayern-Agenda: Druck auf BVB erhöhen - Schwung für Liverpool

Nach dem Spiel gegen Hoffenheim herrschte Ratlosigkeit unter den BVB-Stars

Bundesliga im stern-Check

Schlampig und nachlässig: So verspielt der BVB die Meisterschaft

Von Tim Schulze
Rückschlag

0:4 gegen Werder Bremen

Rückschlag für den FC Augsburg im Kampf gegen den Abstieg

Fortuna Düsseldorf - VfB Stuttgart

21. Spieltag

Stuttgart immer tiefer in der Krise - 0:3 in Düsseldorf

4:0-Sieg zur Feier: Werder beendet Augsburgs Zwischenhoch

Werder Bremen - FC Augsburg

21. Spieltag

Nächste Bremer Fußballparty: 4:0 gegen FC Augsburg

Rückstand verkürzt

Schlaglichter der Bundesliga

Bayerische Freude und Dortmunder Frust

Schneeschippen

Hintergrund

Faktencheck: Bringt das Alpen-Tauwetter jetzt Hochwasser?

DFB-Pokal: Bayern-Sieg in der Verlängerung

Torjubel

Holstein Kiel lange dominant

Leipzig und Augsburg ziehen ins DFB-Pokal-Viertelfinale ein

Altmaier

Nationale Industriestrategie

Angst vor der «Werkbank»: Altmaier will neue Großkonzerne

FC Bayern München
Kolumne

Rot Weiß - die Bayern-Fan-Kolumne

Überfordertes Mittelfeld: Niko Kovac bekommt Bayerns Schwachstelle nicht in den Griff

Jens Lehmann

Lehmann jubelt mit

Augsburger Befreiungsschlag nach «vielen Knalleffekten»

FC Augsburg beendet Negativserie

FC Augsburg - FSV Mainz 05

3:0-Sieg gegen Mainz

Finnbogason-Dreierpack lässt Lehmann und Augsburg jubeln

Der Neue

Spiel gegen FSV Mainz

Ausgburg gespannt auf Lehmann-Debüt - «Win-win-Situation»

Armin Veh

Interview

Manager Armin Veh glaubt fest an Aufstieg des 1. FC Köln

Bestätigt: Jens Lehmann wird Co-Trainer des FC Augsburg

Wissenscommunity

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.