HOME

Musikwissenschaftler Philip Tagg über Abba

"'Fernando' fing eine Stimmung auf"

DFB-Elf nach Test gegen Chile

Bedingt bereit

Von Mathias Schneider

Schwacher Test gegen Chile

Deutsche Elf weit von WM-Form entfernt

Länderspiel-Kader nominiert

Löw überrascht mit vier Neulingen

Fußball-Weltmeisterschaft

Deutschlands WM-Fahrplan steht

Rallye Dakar 2014

Rasanter Jahresbeginn mit Super-Rallye

Rosa Schlüpfer für die Liebe

Die schrägsten Silvesterbräuche

Reaktionen nach WM-Auslosung

Italiener und Engländer üben sich schon in Wehklagen

+++Live-Ticker zur WM-Auslosung +++

Deutschland trifft auf Ghana, USA und Portugal

Neue Satellitenfotos

Mars ist heller als gedacht

Rettung in den Anden

Verschollener Wanderer wegen Sexualstraftat gesucht

Entwicklung des Sonnensystems

Zwillingsstern der Sonne bietet Blick in die Zukunft

Versand aus Chile

Achtbeiner als putzige Haustiere

Kinodrama "The 33"

Jennifer Lopez und Antonio Banderas drehen gemeinsam

Sekte tötete Säugling

Weitere Festnahmen in Chile

Franziskus

Papst reformiert die Kurie

Champions League: Dortmund gegen Malaga

Götze im Fokus, Vorsicht vor Isco

Wegen Mordverdachts

Pablo Neruda in Chile exhumiert

Chilenischer Poet

Pablo Neruda wird wegen Mordverdachts exhumiert

Frauenkonferenz in New York

UN verurteilt jegliche Gewalt gegen Frauen

Astronomie

Superteleskop "Alma" liefert erste Ergebnisse

Superteleskop "Alma"

Späher sucht nach erdähnlichen Planeten

"Naturwunder Erde"-Fotograf im Interview

Der Augenzeuge des Wandels

63. Berlinale

Rumänisches Drama gewinnt Goldenen Bären

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(