HOME

Matthäus lobt Haaland: «Welt-Karriere» möglich

Dortmund - Rekordnationalspieler Lothar Matthäus erwartet Großes von Borussia Dortmunds Neuzugang Erling Haaland. «Wenn der neue Star der Bundesliga von schweren Verletzungen verschont bleibt, dann steht ihm eine Welt-Karriere bevor», schrieb Matthäus in seiner Kolumne für den Pay-TV-Sender Sky. Für den BVB sei die Verpflichtung des 19 Jahre alten Norwegers «einfach nur perfekt». Haaland hatte bei seinem Bundesliga-Debüt beim FC Augsburg drei Tore geschossen. Der Stürmer war in der Winterpause für 20 Millionen Euro von Red Bull Salzburg nach Dortmund gewechselt.

Timo Werner und Robert Lewandowski

Philipp Köster: Kabinenpredigt

Vergesst Dortmund und Gladbach – den Titel spielen nur Leipzig und Bayern aus

Robert Lewandowski posiert vor einem prunkvollen Tisch
Interview

Robert Lewandowski

"Jürgen Klopp war wie ein Vater für mich"

Stern Plus Logo
BVB-Neuzugang Erling Haaland dürfte in der Bundesliga auch in den kommenden Spielen für Furore sorgen

18. Spieltag im stern-Check

Bei allem Haaland-Hype: Bundesliga-Geschichte könnten zwei andere Stürmer schreiben

Von Moritz Dickentmann
Erling Haaland

BVB-Neuzugang

Haaland siebter Bundesligaspieler mit Dreierpack bei Debüt

Marcel Sabitzer dreht das Spiel für RB Leipzig gegen Union Berlin

1. Bundesliga

Leipzig behauptet die Tabellenspitze - BVB dreht dank Haaland verrücktes Spiel

RB Leipzig - 1. FC Union Berlin

Bundesliga

Werner und Sabitzer treffen: Leipzig dreht Spiel gegen Union

Erling Haaland - BVB-Debüt mit Hattrick - Twitter-Reaktionen

Reaktionen auf Sensationsdebüt

"Dem BVB ist ein Haaland geboren": So feiern die Fans Dortmunds neuen Superstar

Dreierpacker Haaland

18. Spieltag

Haalands Traumdebüt rettet BVB - Werder gewinnt Keller-Duell

FC Augsburg - Borussia Dortmund

Bundesliga

Grandioser Haaland: Dreierpack bei Dortmunds 5:3 in Augsburg

Julian Nagelsmann

Bundesliga-Rückrundenstart

Erster RB-Test auf Titeltauglichkeit - BVB vor FCA-Probe

Hansi Flick

Bayern gegen Hertha BSC

FCB-Coach Flick startet mit «geilem Verein» zur Aufholjagd

Gladbachs Sportdirektor Max Eberl
Interview

Borussia Mönchengladbach

Sportdirektor Max Eberl: "Es wird keine verrückten Wachstumssprünge geben"

Stern Plus Logo
Ex-Bundesligastar Mo Idrissou winkt müde in die Kamera

Mohamadou Idrissou

Ex-Bundesligastar ist pleite und spielt jetzt in der 6. Liga

BVB-Sportdirektor

dpa-Interview

BVB-Sportdirektor Zorc über Götze: «Mit Mario im Gespräch»

RB Leipzig

Bundesliga

Konkurrenten sehen Leipzig als Titelfavorit

Blindgänger entschärft - Teile der Dortmunder City evakuiert

Ein Bagger steht an einem der Bomberverdachtspunkte in der Dortmunder Innenstadt

Dortmund

Aufwendige Evakuierung nach Fund von Fliegerbomben

Erste Weltkriegsbombe in Dortmund entschärft

Mitarbeiter der Stadt Dortmund beim Evakuierungseinsatz

Evakuierungsaktion in Dortmund wegen vermuteter Weltkriegsbomben angelaufen

Evakuierung in Dortmund - Hauptbahnhof teils gesperrt

Vorbereitung

Vierfacher Bombenverdacht

Fliegerbomben: 14.000 müssen Wohnung in Dortmund verlassen

Vierfach-Weltkriegsbombenverdacht: Evakuierung in Dortmund

Lukas Klostermann

Leipziger Nationalspieler

«Bild»: Dortmund intensiviert Bemühungen um Klostermann

Wissenscommunity

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?