HOME

BVB siegt 5:1 gegen den 1. FC Köln

Dortmund - Borussia Dortmund hat die Aufholjagd in Richtung Titel erfolgreich fortgesetzt. Das Team von Trainer Lucien Favre gewann 5:1 gegen den 1. FC Köln. Der BVB verbesserte sich zumindest für einen Tag auf Rang drei der Fußball-Bundesliga.

Borussia Dortmund - 1. FC Köln

Bundesliga

BVB feiert Kantersieg - Super-Joker Haaland trifft weiter

Erling Haalang erzielte gegen Köln in seinem zweiten Spiel für den BVB die Tore Nummer 4 und 5

Fußball-Bundesliga

BVB serviert Köln ab - und der Haaland-Wahnsinn geht weiter

Erling Haaland

19. Bundesliga-Spieltag

Darüber spricht die Liga: Der BVB und seine Jungstars

Erling Haaland

Sturm-Talent

BVB hofft auf nächste Haaland-Show

Die zukünftige Rolle von Paco Alcacer beim BVB ist unklar

BVB-Problemprofi

Wie Paco Alcacer vom Helden zum frustrierten Bankdrücker wurde

Von Tim Schulze
Julian Nagelsmann

Bundesliga-Rückrundenstart

Erster RB-Test auf Titeltauglichkeit - BVB vor FCA-Probe

BVB-Sportdirektor

dpa-Interview

BVB-Sportdirektor Zorc über Götze: «Mit Mario im Gespräch»

Statement

Rückrundenvorbereitung

Noch viel Arbeit für BVB - Favre: «lächerliche Ballverluste»

Hans-Joachim Watzke, Vorsitzender der BVB-Geschäftsführung (l.), und Erling Haaland

Philipp Köster: Kabinenpredigt

Sensationstransfer mit Trick 17

Transfer-Coup

BVB-Neuzugang

Der spektakuläre Haaland-Transfer und seine Folgen

Der Hoffenheimer Florian Grillitsch (l.) und der Borusse Julian Weigl kämpfen um den Ball

Bundesliga

Trotz Führung: Dortmund verschenkt Punkte zu Weihnachten

Champions League

Trotz einer schweren Gruppe: Dortmund kämpft sich ins Achtelfinale

Dortmunds Julian Brandt jubelt über das 2:1

Champions League

Spannung bis zum Schluss: Dortmund kämpft sich ins Achtelfinale

Video

Champions League: Dortmund gegen Prag

Der Arbeitsplatz von Trainer Lucien Favre ist zunehmend gefährdet 

Champions League

BVB bei Messi-Gala chancenlos - Trainer Favre in der Bredouille

Video

Barcelona mit Abwehrsorgen - Hoffnung für Dortmund?

Steht beim BVB wohl vor dem Aus, wenn sich am Auftreten der Mannschaft nicht sofort etwas ändert: Coach Lucien Favre

BVB-Coach unter Druck

Favre vor erstem Job-Endspiel in Barcelona – Trainer-Kollege springt ihm bei

Lucien Favre

P. Köster: Kabinenpredigt

Favre raus, dann wird alles gut? Von wegen!

Lucien Favre steht beim BVB vor dem Aus
Meinung

Krise beim BVB

Lucien Favre hat die Mannschaft verloren

Von Carsten Heidböhmer
Trainer Lucien Favre

BVB in der Krise

War's das für Lucien Favre?

Gegen den SC Paderborn zeigten die BVB-Profis nicht das, was ihr Anspruch sein muss

Bundesliga

BVB schrammt gegen Paderborn an Blamage vorbei

Verzweifelt am Spielfeldrand: BVB-Trainer Lucien Favre in München

BVB desolat in München

So hilflos erklärt Trainer Favre den Offenbarungseid seiner Mannschaft

BVB, Borussia Dortmund

Champions League

Die große BVB-Nacht gegen Inter Mailand

Von Tim Schulze

Wissenscommunity

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.