HOME
Hitler und Mussolini fuhren in Wagen mit der Nummer 189744 durch München.

Auktion des Führer-Paradewagens

Acht Millionen Euro für Hitlers Mercedes – das war nicht genug

Für den Parade-Mercedes, mit dem Adolf Hitler durch München und Berlin kutschiert wurde, wurden "nur" acht Millionen Euro geboten – da behielt der Besitzer das Fahrzeug lieber. Vermutlich hat die negative Publicity durch den Namen Hitler viele Interessenten abgeschreckt.


Von Gernot Kramper
Kanzlerin Merkel bei der Eröffnung der neuen ICE-Strecke

Bahn stockt Angebot auf neuer ICE-Strecke zwischen Berlin und München auf

Beat Furrer

Auszeichnung

Komponist Beat Furrer erhält Siemens Musikpreis

Stau

Verkehr nimmt weiter zu

ADAC meldet Staurekord für 2017

ADAC meldet Staurekord für 2017

Georg Baselitz

Kopfstand

Promi-Geburtstag vom 23. Januar 2018: Georg Baselitz

Wedel: Ermittlungen wegen Verdachts einer Sexualstraftat

Trojaner «Locky»

600 Millionen Schadprogramme

IT-Standards zum Schutz vor Cyber-Attacken gefordert

Dara Khosrowshahi

Fahrdienst-Vermittler

Uber-Chef verspricht Neuanfang in Deutschland

IG Metall bleibt hart

Ohne Arbeitsverkürzung kein Tarifabschluss

Richard Lugner

Altersunterschied

«Alter Lugner» findet «schöne Ballbegleitung» zu jung

Scott Galloway

Trump, Kritik und Grübeln

Tech-Branche verspricht mehr Verantwortung

Torjubel

FC Bayern baut Führung aus

Müllers «Hammer-Marke» - Lewandowski jagt Heynckes

Fack ju Göhte - Se Mjusicäl

Coole Raps

«Fack ju Göhte - Se Mjusicäl» in München

Christoph Grote

Innovationskonferenz DLD

BMW setzt auf Pferde-Stärken

Drohnenabwehr für Firmen und Behörden

Gefahrenpotenzial nimmt zu

Drohnen: Mit zunehmender Verbreitung wächst Markt für Abwehr

Bundesjustizminister Heiko Maas

Medienbericht

Justizminister Maas plant Reform der Strafprozessordnung

Mehrere Menschen nach Lawinenabgängen gerettet - ein Toter

30-Jähriger nach Lawinenabgang in den Alpen gestorben

Seehofer erwartet schwierige Verhandlungen mit der SPD

Bundesliga

Lewandowski und Müller treffen doppelt - 4:2 gegen Werder

NSU – Hatte die rechte Terrorgruppe tatsächlich nur drei Mitglieder?

NSU-Verhandlungen in München

Der Prozess neigt sich dem Ende zu - viele glauben, dass eine entscheidende Frage nicht hinreichend geklärt wurde

Von Kerstin Herrnkind

Bundesliga

Lewandowski und Müller treffen doppelt - 4:2 gegen Werder

Bayern bezwingt Werder mit 4:2-Arbeitssieg

Wissenscommunity