HOME
Das Gefängnis in Turnhout, aus dem Oualid Sekkaki am 19. Dezember 2019 vier weiteren Häftlinge flüchtete

Belgien

"Grüße aus Thailand": Entflohener Häftling schickt Postkarte an Gefängnis

In der belgischen Stadt Turnhout sind im vergangenen Dezember fünf Männer aus dem Gefängnis geflohen. Mittlerweile sitzen vier von ihnen wieder in Haft. Der fünfte hat sich offenbar in den sonnigen Süden abgesetzt.

Seit Jahrzehnten wird ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen diskutiert

Pro und Contra

ADAC nicht mehr grundsätzlich gegen Tempolimit – was eine Beschränkung bringen würde

Luftbild des Bauernhofes in Ruinerwold

Prozessauftakt in den Niederlanden

Der Horrorhof von Ruinerwold: ein System aus Psychodruck, Angst und Gewalt

The Vegetarian Butcher

"The Vegetarian Butcher"

Dieser Metzger verkauft kein Fleisch – dafür hat er mit vegetarischen Alternativen großen Erfolg

Von Denise Snieguole Wachter
Schneekanonen

Proteste gegen «Gletscherehe»

Wettrüsten mit Schneekanone: Trend geht zum Mega-Skigebiet

Neunjährige stürzt aus Skilift - schwer verletzt

Siebenjährige stürzt aus Skilift - schwer verletzt

Volleyballerinnen fehlt nur noch ein Sieg zur Olympia-Qualifikation

Handball-EM

"Sicher keine Absicht"

Kurioser Start in die Handball-EM: Kopftreffer für ZDF-Moderator

DHB-Team

Handball-EM

DHB-Team nacht Auftaktsieg nun mit Fokus auf Spanien

Auftakterfolg

Sieg gegen die Niederlande

Deutsche Handballer mit glanzlosem EM-Auftakterfolg

Deutsche Handballer starten mit Sieg in die EM

Handball-EM 2020: Spielplan, Turniermodus & TV-Zeiten im Überblick

Spielplan, TV-Zeiten und Co.

Handball-EM 2020: Deutschland trifft auf die Niederlande – so können Sie das Spiel live verfolgen

Handball EM startet - Deutschland trifft auf die Niederlande

Christian Prokop

Auftakt gegen die Niederlande

Dank eigenem Koch zum Sieg? - Handballer vor EM positiv

Louisa Lippmann

Olympia-Qualifikation

Halbfinale nah: Volleyballerinnen gewinnen wieder

Christian Prokop

Mit «neuem» Prokop zum Erfolg?

Handballer fiebern EM-Start entgegen

Johannes Golla

Handball-EM

Prokop streicht Kreisläufer Golla aus DHB-Kader

Niedergermanischer Limes

Römisches Imperium

«Nasser Limes» soll Welterbe werden

DHB-Team

Fakten und Zahlen zur EM

Wo Deutschlands Handballer einzigartig sind

Ein Hubschrauber über dem Flammenmeer

Waldbrände in Australien

Klimaforscherin musste selbst vor dem Feuer fliehen: „Was soll denn noch passieren?“

Stern Plus Logo
US-Soldaten im Irak

Hintergrund

Internationaler Militär-Einsatz im Irak

Buschbrände in Australien

Steigende Opferzahl

Buschfeuer in Australien: Schrecken nimmt kein Ende

Michael van Gerwen (l.) und Pascal Hens sind die Sieger der diesjährigen "Promi-Darts-WM"

Pascal Hens

Handballer gewinnt die "Promi-Darts-WM 2020"

Wissenscommunity

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.