HOME
DHB-Team

Klarer Auftrag

Nach Platz fünf bei EM: Handballer nehmen Olympia ins Visier

Die deutschen Handballer haben den letzten Kraftakt bei der EM erfolgreich bewältigt. Beim Sieg gegen Portugal holt das DHB-Team alles aus sich heraus und blickt der Olympia-Ausscheidung trotz einiger Defizite zuversichtlich entgegen.

Timo Kastening

Versöhnlicher Turnierabschluss

Das EM-Zeugnis der deutschen Handballer

Bundestrainer

Europameisterschaft

Deutsche Handballer nach Sieg gegen Portugal Fünfter

Deutsche Handballer nach Sieg gegen Portugal EM-Fünfter

Christian Prokop

Rückendeckung für DHB-Coach

Handball-Bundesliga stützt Bundestrainer Prokop

Bundestrainer

Drei Fragen

Bundestrainer Prkop: «Versöhnlicher Abschluss» der EM

DHB-Kapitän

Handball-EM

Nur Bitter stark: DHB-Team mit zähem Sieg gegen Tschechien

Frankreich patzt überraschend bei Handball-EM

Winter-Trainingslager

Wintertrainingslager

Viva Espana: Bundesliga-Klassentreffen in Spanien

Das Christuskloster in Tomar

Reisereportage Portugal

Tempelritterburg Tomar – Auf der Suche nach dem Heiligen Gral

Stern Plus Logo
Überschwemmtes Strandufer

Von Frankreich bis Portugal

Erdrutsche und Überschwemmungen: Mehrere Tote bei massiven Unwettern in Südeuropa

Starker Wellengang in der südfranzösischen Stadt Nizza

Unwetter: Zwei Tote in Spanien und Sturmwarnungen in Frankreich

Joachim Löw, Bundestrainer der Fußball-Nationalmannschaft
Interview

Fußball-Nationalmannschaft

Bundestrainer Löw zieht positive Bilanz – und lässt Hintertür im Fall Hummels offen

Arved Fuchs (Archivbild vom Mai 2018) hat mit seinem Expeditionsschiff "Dagmar Aaen" mehrfach im Packeis überwintert
Interview

Atlantiküberquerung von West nach Ost

Arved Fuchs über Gretas Rückreise: "Die Überfahrt kann rau werden"

Stern Plus Logo
Eine Frau hält ein Baby in den Händen

Ermittlungen gegen Gynäkologen

Frau in Portugal bringt Baby ohne Gesicht zur Welt

Portugals Ministerpräsident António Costa

Portugals Ministerpräsident mit erneuter Regierungsbildung beauftragt

Antonio Costa am Wahlabend

Prognosen: Costas Sozialisten siegen bei Parlamentswahl in Portugal

Parlamentswahl in Portugal hat begonnen

Parlamentswahl in Portugal hat begonnen

Hurrikan Lorenzo - Hohe Wellen am Ufer von Horta auf der Azoreninsel Faial

Rekord-Wirbelsturm

Hurrikan "Lorenzo" ändert Kurs - Letzte Ausläufer werden Deutschland erreichen

Horst Seehofer beim Innenministertreffen in Malta

Seehofer vorsichtig optimistisch bei Suche nach Lösung für Flüchtlingsaufnahme

Schiff der Küstenwache mit Migranten der "Ocean Viking"

Italiens neue Regierung lässt Flüchtlinge der "Ocean Viking" an Land gehen

Elena Miras und Mike Heiter gehen als Sieger aus dem "Sommerhaus der Stars" hervor

Das Sommerhaus der Stars

Der Sieg gehört Elena Miras und Mike Heiter

Ante Rebic wechselt kurz vor Schließung des Transferfensters zum AC Mailand

Ende der Transferperiode

Das sind die Last-Minute-Wechsel der Bundesliga

Ein Auto namens Walter

Wissenscommunity

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.