HOME

Irische Flughäfen öffnen wieder

Aschewolke auf Abwegen

Irland und Großbritannien

Erneut Flüge wegen Aschewolke gestrichen

Flüge in Irland gestrichen

Vulkanasche stört wieder den Flugverkehr

Schottisches Stimmwunder

Susan Boyle soll für Papst Benedikt XVI. singen

Aschewolke adé

Flugverkehr normalisiert sich

Aschewolke über Europa

Ticker: British Airways beendet Testflug ohne Probleme

Eyjafjallajökull in Island

Vulkanasche behindert den Flugverkehr in Nordeuropa

Eyjafjallajökull auf Island

Vulkanasche stört Flugverkehr in Nordeuropa

"Das Leben geht weiter"

Camilla kann auch mit gebrochenem Bein noch lachen

Weltfußball-Verband

Fifa will keine Torkameras

G-20-Treffen in St. Andrews

Kampf gegen den Klimawandel bleibt vage

Fremantle/Westaustralien

Im Knast mit AC/DC

Lockerbie-Attentäter

Freigelassener Attentäter plant Autobiografie

Terrorismus

Todkranker Attentäter von Lockerbie begnadigt

Der Blick in die Augen allein verrät nicht unbedingt, was im anderen vorgeht

Psychologie

Asiaten können Mimik schwerer deuten

Berti Vogts

"Nicht gegen Honkatonka"

Schottland

Das Rätsel der schrumpfenden Schafe

Deutscher Gründerpreis 2009

Das sind Deutschlands beste Gründer

Von Jan Boris Wintzenburg
Bei Schwangeren ist die Abwehr geschwächter - das Infektionsrisiko steigt

Schweinegrippe

Wie gefährdet sind Schwangere?

Schweinegrippe

Schottisches Todesopfer war Mutter eines Frühchens

Gründer trotzen Wirtschaftskrise

Die Unternehmenslustigen

Von Jan Boris Wintzenburg

Golfreisen

Nah am Wasser gebaut

Von Alexandra Kraft

Ausbreitung der Schweinegrippe

WHO verschärft Pandemie-Warnung

Schweinegrippe

Entwarnung bei deutschen Verdachtsfällen

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(