HOME

Frauenfußball-WM

Ohne Prinz gegen "Les Bleues"?

Frauenfußball - DFB-Team

Das Leid mit der Leichtigkeit

Von Swantje Dake

Quotenrekord gebrochen

DFB-Frauen haben über 16 Millionen Zuschauer

DFB-Team bei Frauenfußball-WM 2011

Das Gekrampfe geht weiter

Frauenfußball-WM 2011

Mit 1:0 ins Viertelfinale gezittert

Frauen-WM: Deutschland - Nigeria

Endspiel für Birgit Prinz

WM-Auftakt des DFB-Teams

Sommer ja, Märchen nein

Frauenfußball-WM

Deutschland feiert Auftaktsieg gegen Kanada

Frauenfußball-Weltmeisterschaft

Beckenbauer und Gomez ganz Gentlemen

Frauen-Weltmeisterschaft im Fußball

Managerin Fitschen holt sich Tipps von Bierhoff

Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2011

Anstoß ins Ungewisse

Frauen-Fußball

DFB verlängert Vertrag mit Bundestrainerin Neid

Letzter Test vor Frauenfußball-WM

Deutsche Damen schießen Norwegen im Endspurt ab

Die Geschichte des Frauenfußballs

Als Siegprämie ein Kaffeeservice

Frauenfußball-WM

Deutschland besteht Härtetest gegen Holland

Sieg gegen Nordkorea

Deutsche Frauen gewinnen WM-Test

WM-Hattrick-Hoffnung

Merkel drückt Fußball-Frauen die Daumen

Kanzlerin freut sich auf Frauen-WM in Deutschland

Merkel steht nicht nur auf Männer-Fußball

Goldener Ball der Fifa

Messi wieder Weltfußballer, Neid Trainerin des Jahres

Frauen-WM 2011 in Deutschland

Glücksfee Günter Netzer stellt Frauen vor lösbare Aufgabe

DFB-Trainerin Silvia Neid

Die Frau mit der Titelgarantie

Fußball-Nationalmannschaft

DFB-Frauen schlagen Nigeria klar

Frauenfußball-EM

Deutschland ist Europameister

Liveticker

So lief das Finale

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(