HOME

DFB-Boss Theo Zwanziger

Viel mehr Betroffene im Fall Amerell

Fall Amerell

Schiedsrichter Kempter will schnelle Rückkehr

Schiedsrichter-Affäre

Amerell spricht über Selbstmordgedanken

Liga-Chef Rauball kritisiert DFB

"Es geht nur mit einer personellen Neuordnung"

Sexuelle Nötigung

DFB bestätigt Ermittlungen gegen Schiedsrichter

DFB-Schiedsrichtersprecher

Fall Amerell versetzt DFB in Aufruhr

Burgfrieden beim DFB

Das Wort zum Sonntag

Bierhoff, Löw und Zwanziger

Das Ende der Eiszeit

Oliver Bierhoff

Stefan Effenberg exklusiv

Jeder ist ersetzbar - auch Oliver Bierhoff

Machtkampf um die Nationalelf

Weitere Eskalation nicht ausgeschlossen

Konflikt mit dem DFB

Löw und Zwanziger zum Rendevouz nach Warschau

Konflikt mit dem DFB

Zuckerbrot für Löw, Peitsche für Bierhoff

Geplatzte Vertragsverhandlung

Löw wehrt sich: "Viele Unwahrheiten"

Geplatzte Vertragsverhandlung

Löw wird zur lahmen Ente

Vertragsverlängerung geplatzt

DFB lässt Löw abblitzen

Fußball-WM 2010

DFB verkauft nicht einmal 2000 Tickets

Terror beim Afrika-Cup

Zwanziger sorgt sich um Sicherheit bei WM

Wettskandal

DFB verhängt Sperre gegen Schiedsrichter

Fußball

Löw bleibt bis 2012 Bundestrainer

+++Wettskandal-Ticker+++

SSV Ulm kündigt drei Spielern

Fußball-Wettskandal

Ärzte und Köche sollten offenbar Spieler "vergiften"

Wettskandal

Zwanzigers Äußerungen sorgen für Unmut

Aufklärung im Wettskandal

DFB-Präsident Zwanziger fordert lebenslange Strafen

Wettskandal

DFB richtet Task Force ein

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(