VG-Wort Pixel

Olympia 2021 So teuer sind die Spiele in Tokio

Das 800-Meter-Finale der Frauen in Tokio
Das 800-Meter-Finale der Frauen in Tokio
© Michael Kappeler / DPA
Die Olympischen Sommerspiele in Tokio zählen zu den kostspieligsten aller Zeiten. Die Hauptstadt Japans hat sich das Event mindestens 30 Milliarden US-Dollar kosten lassen.

"Teuer, teurer, Tokio" titelte die "Tagesschau" in ihrer Online-Ausgabe über die Olympischen Sommerspiele 2021. Demnach sind aus ursprünglich einmal geplanten 7,5 Milliarden US-Dollar mittlerweile bis zu 30 Milliarden US-Dollar geworden. "Ein Grund für die Kostenexplosion sind die Verlegung der Spiele um ein Jahr und die zusätzlichen Corona-Schutzmaßnahme."

Olympia 2021: So teuer sind die Spiele in Tokio

Damit zählt Tokio 2021 zu den teuersten Olympischen Spielen aller Zeiten, wie der Blick auf die Statista-Grafik zeigt. Nur die Sommerspiel 2008 in Peking und die Winterspiele 2014 im russischen Sotchi waren bislang kostspieliger. Die letzten beiden Sommerausgaben von Olympia waren etwa halb so teuer. Für ein Sportereignis, das weitestgehend auf Ablehnung stößt, ist das eine beträchtliche Hypothek - in Japan sagen beispielsweise 78 Prozent, dass die Olympischen Sommerspiele 2021 nicht stattfinden sollten. 

tis / Statista

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker