HOME
Heinz Fütterer

So schnell wie Jesse Owens

«Der weiße Blitz» ist tot: Heinz Fütterer mit 87 gestorben

Heinz Fütterer war in den 50er Jahren ein großer deutscher Sportstar und über Jahre hinweg ein Weltklasse-Sprinter. Der Athlet vom Karlsruher SC ist jetzt mit 87 Jahren gestorben.

«Der weiße Blitz» ist tot: Heinz Fütterer gestorben

Biathlon-Star

Biathlon bis Skispringen

Das bringt der Wintersport am Samstag

Männer-Staffel

Weltcup in Ruhpolding

Nur Norwegen stärker: Biathlon-Staffel Zweite

Usain Bolt während eines Fußballspiels

Ex-Sprinter erfüllt sich Traum

"BVB, mach dich bereit für Freitag": Usain Bolt trainiert mit Borussia Dortmund

Olympia Arnd Peiffer

Olympia 2018

So tricksen deutsche Biathleten die Zeitverschiebung aus

Usain Bolt (links) und Johannes Kläbo - Kommt es nach Olympia zu einem Duell im Central Park

Duell der Olympia-Sieger?

Langlauf-Olympiasieger Kläbo fordert Usain Bolt zum Sprint-Duell in New York auf

Laura Dahlmeier in der Mitte: Das Sprint-Podium beim Biathlon-Weltcup in Pyeongchang

Biathlon in Pyeongchang

Laura Dahlmeier nach Sprint-Sieg auf Kurs Gesamtweltcup

Usain Bolt

Olympische Spiele 2008

Usain Bolt muss Gold von Peking zurückgeben

Usain Bolt posiert auf dem Oktoberfest

Promi-Besuch auf dem Oktoberfest

Hier hat sich ein absoluter Weltstar auf die Wiesn geschlichen

Laura Dahlmeier

Biathon-WM

Laura Dahlmeier läuft im Verfolgungsrennen zu Gold

Biathlet Simon Schempp jubelt nach seinem Sieg in der Verfolgung

Biathlon-Weltcup

Schempp und Dahlmeier feiern deutschen Doppelsieg in der Verfolgung

Einer von mehreren Prozessen um den Telekom-Börsengang: Rechtsanwälte bringen im April 2008 Aktenordner in ein zum Gerichtssaal umfunktioniertes Bürgerhaus in Frankfurt am Main. Foto: Arne Dedert/Archiv

Telekom-Börsengang

Was das BGH-Urteil für Kläger bedeutet

Eigentlich wollte Apple das Ende der SIM-Karte, doch die Provider nehmen den Machtverlust nicht so einfach hin.

Provider stellen sich quer

Apple SIM: Die komplizierte Vereinfachung

Oscar Pistorius bei seiner Ankunft im Gericht in Pretoria. Im Kreuzverhör durch den Staatsanwalt berief sich Südafrikas einstiger Vorzeigesportler immer wieder auf Gedächtnislücken.

Oscar Pistorius im Kreuzverhör

"Ich habe nicht auf Reeva geschossen"

Prozess gegen Oscar Pistorius

"Südafrikaner wissen, wie sich Schüsse anhören"

Olympia kompakt - Tag 4 in Sotschi

Sensations-Gold und ein souveräner Sieg

Laureus World Sports Award

Usain Bolt ist "Weltsportler des Jahres"

US-Wahlen

Paul Ryan jagt Barack Obama Angst ein

Mehr Sport

Zehnkämpfer holt sich das erste deutsche EM-Gold seit 1971

Wintersport

Biathlon-WM - Fak Weltmeister im Einzel, Deutsche im Pech

Biathlon-WM

Deutsche Mixed-Staffel verballert Gold

Wintersport

Neuner will Medaillen, Müssiggang nach vorne

Mehr Sport

Ariane Friedrich auf dem Weg zurück in die Weltspitze

Wissenscommunity

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.