HOME
Sie nennen es Flatgate

Cannes 2015 - Tag 7

Ohne High Heels kein roter Teppich

Von Sophie Albers Ben Chamo

Wladimir on Ice

Putin schießt acht Tore bei Eishockey-Showmatch

Requisiten aus der US-Serie "Game of Thrones" werden bis zum 17. Mai in Berlin ausgestellt

"Game of Thrones"-Ausstellung

Der Eiserne Thron steht in Berlin

Zeitzeuge Dieter von Levetzow - der heute 89-jährige Bildhauer mit einem seiner Werke und als Soldat im Alter von 19 Jahren

Mein Kriegsende - Zeitzeugen berichten

Kartoffelbrei und Buttermilch - das Essen meines Lebens!

220 Flüchtlinge auf dem Mittelmeer - diese wurden von der italienischen Küstenwache gerettet

Flüchtlingsdrama

Das Meer und die Moral

Von Tilman Gerwien
Schüler aus Potsdam beim Flashmob in der Potsdamer Bahnhofspassage

Gründung der Deutschen Schulakademie

Schüler feiern mit Flashmobs

Sofia Vergara hat Ärger mit ihrem Ex.

Schauspielerin Sofia Vergara und ihr Ex Nick Loeb

Der absurde Streit um eingefrorene Eizellen

Dänemark

Kurz mal anhalten

Nido Logo
"Black Diamond" heißt die Kreation des Scoopi Cafés in Dubai. Eigentlich ist es ein Vanilleeis - doch luxuriöse Zutaten wie Trüffel, Safran und Blattgold machen es zu einem besonders luxuriösen Genuss.

Safran, Trüffel und Blattgold

Das vermutlich teuerste Eis der Welt

Beteiligt am "IceMole" sind das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) sowie verschiedene Universitäten. Das Gerät wurde bereits in der Antarktis getestet.

Erforschung von Enceladus

Eis-Maulwurf könnte auf Saturnmond nach Leben suchen

Eine Katastrophe und ihre Folgen

Leben und Sterben am Everest

Amber Heard soll genug haben von Johnny Depps jüngsten Alkoholeskapaden

Johnny Depp und der Alkohol

Reha-Klinik statt Traumhochzeit auf den Bahamas

Grün, asketisch, gläubig, aus ärmsten Verhältnissen: Brasiliens Präsidentschaftskandidatin Marina Silva

Brasiliens Präsidentschaftskandidatin Silva

Arm und deshalb sexy

Von Jan Christoph Wiechmann

Magazin

Hoch die Tassen…

Nido Logo

Auf der Hollywoodschaukel mit... LeFloid

"Abschalten ist unmöglich"

Mit diesen zehn Tipps finden Sie die perfekte Sportbrille

Gut geschützte Augen

Zehn Tipps, um die perfekte Sportbrille zu finden

Bier gewinnt

Cooler Trick: So wird Ihr Bier in zwei Minuten kalt

Von Christoph Fröhlich
Im Eis des Montblanc-Massivs wurden die Überreste des damals 23-jährigen Bergführers entdeckt

Verunglückter Bergsteiger

Leiche nach 32 Jahren am Montblanc gefunden

Olympia-Blog 2014

Planet Sotschi

Von Christian Ewers

Gebrauchter deutscher Olympia-Tag

Hätte, hätte, Unglückskette

Von Dieter Hoß

Berliner Schule - Von der Berlinale fürs Leben gelernt

Was der Siegerfilm und ein Nudelgericht gemeinsam haben

Antarktis-Schiff "Akademik Schokalskij"

Alle 52 Passagiere gerettet

Wok-WM

Auf die Pizza - fertig - los!

Musikshow "Good Vibrations"

Gottschalks Weg zurück zur ARD

Wissenscommunity

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.