HOME

Neuer Geschwindigkeitsrekord: US-Amerikanerin rast mit 296 km/h durch die Wüste – auf ihrem Fahrrad

Die Amerikanerin Denise Mueller-Korenek radelte mit einer Durchnittsgeschwindigkeit (!) von 296 km/h durch die Salzwüste von Utah und brach einen langjährigen Rekord. Um auf Touren zu kommen, behalf sie sich allerdings mit einem Trick. 

Denise Mueller-Korenek brach einen Geschwindigkeitsrekord auf dem Fahrrad

Denise Mueller-Korenek (M.) mit ihrem Coach John Howard und der Dragster-Fahrerin Shea Holbrook vor dem Start

Picture Alliance

Geschwindigkeiten von mehr als 180 km/h kennen die meisten nur aus Flugzeugen und Reisen mit neuesten ICE- Zügen - dabei sind sie recht sicher eingepackt zwischen mehreren Schichten Stahl. Denise Mueller-Korenek allerdings, verzichtet auf die schützende Hülle und brach kürzlich einen Geschwindkeitsrekord auf dem Fahrrad. Mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 296 Kilometer pro Stunde radelte sie am vergangenen Sonntag durch die Salzwüste des US-Bundesstaats Utah und brach nicht nur ihren eigenen Rekord, sondern auch den ihres männlichen Pendants.

Denise Mueller-Korenek

Denise Mueller-Korenek vor dem Start

Picture Alliance

Gegenüber der BBC erzählte sie später: "Es war eine verrückte wilde Fahrt bis 296,010 km/h, aber so wertvoll das Opfer und die jahrelange Konzentration darauf, der schnellste Mensch auf einem Fahrrad der Welt zu werden". Die dreifache Mutter hatte nicht damit gerechnet, mehr als 280 Kilometer pro Stunde zu erreichen. Nur um das einmal ins Verhältnis zu setzen: Eine Boeing 747 rast mit etwa der gleichen Geschwindigkeit über das Rollfeld, kurz bevor das Flugzeug den Boden verlässt. 

Wie erreichte Denise Mueller-Korenek fast 300 km/h?

Denise Mueller-Korenek

Dieses Gefährt zog Denise Mueller-Korenek während der ersten Kilometer

Picture Alliance

Damit ein Fahrrad ohne motorisierten Antrieb auf diese Geschwindkeit kommt, muss allerdings nachgeholfen werden. Mueller-Korenek wurde zunächst von einem Dragster, einem Fahrzeug, das speziell für Beschleunigungsrennen konstruiert wurde, gezogen und auf etwa 160 Kilometer pro Stunde gebracht. Anschließend wurde das Seil gelöst, die 45-Jährige fuhr knapp sechs Kilometer im Windschatten des Wagens und erreichte schließlich ihre Rekordgeschwindigkeit. Auf ihren Youtube-Channel postete Mueller-Korenek ein Video, das den Beginn der Fahrt und die Abkopplung vom Dragster zeigt - bis dahin sieht der Rekordversuch fast leicht aus.

Die wilde Fahrt der Amerikanerin sorgt derzeit für einigen Trubel bei dem Weltrekord-Komitee.

Das Weltrekord-Fahrrad von Denise Mueller-Korenek

Das Weltrekord-Fahrrad

Picture Alliance

Vor dem Hintergrund, dass Mueller-Korenek auch den 1995 aufgestellten Rekord des Niederländers Fred Rompelberg brach, wird nun darüber diskutiert, die Fahrrad-Geschwindigkeitsrekorde der Männer und Frauen zusammen zu legen. Ob es jedoch in nächster Zeit jemanden geben wird, der die aufgestellte Marke knackt, ist ohnehin fraglich. 

sve

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(