HOME

Die Konferenz: "Die Themen, bitte!"

Um Aktualität, Information und Unterhaltung bei stern TV immer wieder aufs Neue zusammenzubringen, rauchen in der Konferenz schon mal die Köpfe. Hier können Sie einmal dabei sein.

"Die Themen, bitte!" Mit diesem Satz eröffnet der Chef vom Dienst (CvD) den wichtigsten Teil der täglichen Konferenz. Rund um den großen Konferenztisch sitzen die Redakteure, die Mitarbeiter aus der Produktion und aus der Archivabteilung. Auch der Chefredakteur Andreas Zaik und Moderator Steffen Hallaschka sind dabei. Jetzt wird diskutiert, was diese Woche "brennt": Hartz-IV-Reform, Abofallen im Internet oder teure Medizin? Welches Thema passt? Aus welchem Blickwinkel muss man es erzählen? Welche Diskussionsgäste könnten ins Studio eingeladen werden?

"Die Redaktion muss sich jede Woche aufs Neue beweisen", so Andreas Zaik. Und zwar bis zur letzten Minute. Der Betrieb von I & U, der Produktionsgesellschaft von stern TV, ist auf Aktualität gepolt. Die Autoren sind oft mehrere Tage unterwegs, auch im Ausland. Wenn sie zurück kommen, muss alles schnell gehen: Material sichten, Beiträge schneiden, vertonen, ändern, feilen - mitunter bis kurz vor Sendebeginn am Mittwoch um 22:15 Uhr. Und manchmal drängt ein Thema auch erst dienstags auf die Agenda. Dann aber mit solcher Macht, dass es bis zum folgenden Tag gestemmt werden muss.

Für jedes Thema - Politik, Wirtschaft, Gesundheit, Sport, Lifestyle und andere - gibt es bei stern TV Redakteure mit speziellen Kenntnissen. Viele haben renommierte Journalistenschulen besucht und Erfahrungen bei anderen Sendern und Formaten gesammelt. So gelingt es stern TV regelmäßig, Skandale aufzudecken, nah am Geschehen zu sein und auch immer wieder eigene, bewegende Geschichten von außergewöhnlichen Menschen oder Schicksalen zu erzählen.

Zuschauergeschichten werden zu Themen

Nicht selten werden auch Zuschriften aus der Zuschauerpost in der Konferenz diskutiert. Bei stern TV melden sich täglich Menschen mit Themenvorschlägen oder besonderen Erlebnissen oder Schicksalen. Aus diesem Umstand hat sich sogar eine eigene Rubrik der Sendung ergeben: die stern TV-Storybox. Für diese Rubrik stellt sich Reporter Stefan Uhl an die Seite von Zuschauern, denen beispielsweise Ungerechtigkeit widerfahren ist oder die einer ungeklärten Sache auf die Spur kommen möchten. Auch diese Themenvorschläge werden in der Konferenz diskutiert.

Wenn nach einer knappen Stunde alle Ideen besprochen und die Aufgaben verteilt sind, eilen alle Mitarbeiter wieder an die Arbeit. Denn bis zum nächsten Mittwoch bleiben stets nur wenige Tage - oder auch nur wenige Stunden.