HOME

Mutiger Kampf gegen Fressattacken: Wie Bloggerin Jana Crämer mit Nacktfotos für Aufklärung sorgt

Als Jana Crämer ungeschönte Nacktfotos von sich ins Internet stellte, brachte ihr das viel Anerkennung ein. Nicht, weil die Bilder besonders ästhetisch waren. Sondern weil sie den Mut hatte, damit ihre eigene Essstörung und gleichzeitig ein verbreitetes Problem öffentlich zu machen.

Mehr essen, als man eigentlich will - das kennen viele Frauen. Und auch Männer. Doch wenn das In-sich-hinein-stopfen krankhafte Ausmaße annimmt, ist es eine Essstörung. Man tut seinem Körper nichts Gutes, sondern versehrt ihn. Hinzu kommen Übergewicht und grenzenlose Scham. Jana Crämer kennt diese Gefühle sehr genau. Die 35-Jährige leidet seit Jahren unter der Essstörung, die sich Binge Eating nennt. Zwanghafte, wiederkehrende und unkontrollierte Essanfälle - bis zum Erbrechen. Oder auch nicht. Anders als bei Bulimie, der so genannten Ess-Brech-Sucht, verbleiben die unglaublichen Kalorienmengen meist im Körper. Die Betroffenen schämen sich, essen heimlich. Und sie nehmen immer weiter zu.

"Ich habe mich mit Essen betäubt."

Hi, ich bin Jana Crämer und ich bin essgestört. So stellt sie sich in ihrem Blog vor. Die offene und ehrliche Art, mit der Jana über ihr Leiden schreibt, erreichte viele Leserinnen und Leser, die diese Probleme kennen: Jana Crämer versuchte mit dem anfallsartigen, maßlosen Essen eine Leere in ihrem Inneren zu füllen. Immer wieder, ohne Erfolg. Die Ursache vermutet sie in ihrer problematischen Kindheit. Ihr Vater sei starker Alkoholiker gewesen. "Die Maßlosigkeit, die er beim Trinken hatte, habe ich beim Essen entwickelt. Er hat sich mit Alkohol betäubt, ich mit Essen." Solange sie sich erinnern kann, habe sie ein Problem mit dem Essen gehabt. Schon in der Schule sei sie wegen ihres Übergewichts gemobbt worden.

Dieses und weitere aktuelle Bilder zeigte Jana Crämer von sich im Internet.

Dieses und weitere aktuelle Bilder zeigte Jana Crämer von sich im Internet.

"Die Waage zeigte 'Error'."

Immer wieder führte Jana Crämer der Weg in den Supermarkt, wo sie so viel kaufte, wie sie sich gerade leisten konnte. Eis, Pizza, Chips und Schokolade… "Während des Essens habe ich dann gedacht: Jetzt noch einmal richtig und danach nie wieder. Bis ich dann das nächste Mal umgeben von leeren Kartons auf meinem Bett saß und wieder gedacht habe: Beim nächsten Mal ist es das letzte Mal. Nie wieder."
2014 erreicht sie ihr Maximalgewicht: Die junge Frau wog mehr als 170 Kilogramm bei einer Größe von 1,68 Metern. Kleidergröße: 62. "Die Waage  hat immer weiter hochgezählt und dann stand da nur noch 'Error", erzählt die 35-Jährige. "Da war bei in meinem Kopf auch nur noch 'Error'. Ich habe gedacht: Jetzt bist du nicht mehr normal."

Die Zeit, als sie Managerin der ehemaligen Band "Luxuslärm" war, konnte Jana kaum genießen. Zu sehr schämte sie sich für sich selbst. Über ihre Sucht sprechen? Das traute sie sich über all die Jahre nicht – nicht einmal mit ihrem besten Freund David. Es sollte einfach niemand merken, dass mit ihr etwas nicht stimmt. Dann kam der Wendepunkt in ihrem Leben: Sie schrieb ein Buch-Manuskript über ihre Essstörung Binge Eating und gab es David. Der erste Mensch, der jedes Detail erfuhr, wandte sich nicht von ihr ab. Er hielt zu ihr und half ihr eine gesündere Selbstwahrnehmung anzunehmen. Ihre Fressattacken kamen seltener und zum ersten Mal in ihrem Leben verlor Jana wieder an Gewicht. David, der ehemals der Band Luxuslärm angehörte und jetzt Musiker unter dem Namen Batomae ist, schrieb für Jana auch einen Song – für seine beste Freundin, die in seinen Augen unvergleichlich ist.

"Auf den Fotos sehe ich nach wie vor eine Fettmasse"

Vor zwei Jahren zog Jana nach Berlin, um einen Schlussstrich unter die schlimmste Zeit ihres Lebens zu ziehen. Sie schaffte es bis heute mehr als 80 Kilogramm abzunehmen, teilt nun ihre Erfahrungen offen mit Lesern ihres Blogs. Sie will über Binge Eating aufklären und zeigen, wie die Fressattacken einem Menschen den Boden unter den Füßen wegreißen können. Und auch, wie ein Körper aussieht, den man jahrelang gequält hat. Dazu gehörte, die Nacktaufnahmen von sich selbst ins Netz zu stellen – auch, wenn es ihr nicht leichtfiel. Der Moment der Aufnahmen sei zwar ein sehr schöner gewesen, aber, so die 35-Jährige, "das Objekt darauf ist für mich nach wie vor ziemlich schrecklich. Ich sehe Fett, ich sehe Risse in der Haut, ich sehe eine Fettmasse."

Janas Schwierigkeiten mit sich selbst führten dazu, dass sie bis heute keine Liebesbeziehung hatte. Sie habe noch nie Händchen gehalten oder jemanden geküsst. Und natürlich würde sie sich danach sehnen, wäre gerne "normal", sagt sie. Noch ist ihr eigenes Leben noch weit von der Normalität entfernt. Vor drei Monaten hatte Jana Crämer die letzte Fressattacke. Deshalb will sie neben der Hilfe einer Ernährungsexpertin eine Psychotherapie in Anspruch nehmen – und sich auch ihre überschüssigen Hautlappen entfernen lassen. "Ich wünsche mir, gesund zu werden. Ich möchte mit mir im Reinen sein. Ich möchte meinen Körper so pflegen, wie er es verdient hat – und ihn so lieb haben, wie er es verdient hat." 




Themen in diesem Artikel
Buchtitel gesucht. Die Rückkehr ...
Der Titel des zweiten Bandes lautet "Die Rückkehr des <xyz>" Autor ist ein irischer Schriftsteller. Es geht um einen Mönch mit einem Sprachfehler. Als das Kloster von Dämonen angegriffen wird, kann er die Abwehr-Gebete, wegen seines Sprachfehlers, nicht so deutlich sprechen, wie seine Mönchsbrüder und der Geist einer Hexe geht deshalb auf ihn über. Seine Mönchsbrüder wollen ihn, um zumindest seine Seele zu retten, nun auf dem Scheiterhaufen verbrennen. Mit dem Geist der Hexe und etwas Flug-Salbe gelingt ihm aber die Flucht, auf einem Besen durch die Luft reitend. Zufällig belauscht er das Gespräch einer Frau, in die er sich verliebt hat und von der er sich ebenfalls geliebt fühlt. Dabei findet er heraus, dass sie ihn nicht als Mann liebt, sondern dass sie ihn für einen solchen Trottel hält, dass er ohne ihre mütterliche Fürsorge nicht lebenstüchtig sei und dass sie sich deshalb verantwortlich fühlt ihn mit ihrer Mutterliebe zu umsorgen. Tief verletzt hängt er seine Versuche, ein guter Mensch zu sein an den Nagel, will nun böse werden und schließt zu diesem Zweck einen Packt mit dem Teufel. Um den Packt zu besiegeln muss er ein mit Blut unterschriebenes Pergament mit dem Vertragstext verschlucken. Bei der anschließenden Überfahrt nach Frankreich wird er jedoch seekrank und kotzt sich seine Seele aus dem Leib. Dabei geht auch das Pergament mit dem Teufelspackt mit über Bord. Dadurch ist er an den Packt mit dem Teufel nicht mehr gebunden, plant aber weiterhin, mit Hilfe des Teufels ein böser Mensch zu werden. Dabei stellt er sich aber jedesmal so dusselig an, dass immer etwas Gutes dabei heraus kommt. Trotz der tiefen Verletzung durch die Frau, die er liebt, kann er sie doch nicht vergessen und schmachtet ihr auch weiterhin nach. Bei einem Hexenmeister lernt er einen Liebestrank zu brauen. Was er dann auch tut. Der Trank muss sehr lange ziehen. Während also der Trank auch während einer Abwesenheit weiter zieht, dringt eine Kuh in die Höhle ein, in der der Trank gebraut wird und säuft den Trank aus. Als der Mönch in die Höhle zurück kehrt, verliebt sich die Kuh augenblicklich in ihn und weicht ihm von da an nicht mehr von der Seite. Wie heißt der Mönch, der Held dieser Geschichte, und auch titel-gebend ist. Und wer ist der irische Autor?
Gerneralvollmacht und Insichgeschäft
Wir sind 3 Kinder und 2 haben Generalvollmacht. Unser Bruder hat Vorkaufsrecht eingetragen für die Elterliche Wohnung. Unsere Mutter ist im Mai 2016 gestorben, meinem Bruder war der Vater zu stressig im Haus also kam er 4 Tage nach Mutter s Tod ins Pflegeheim. Ich fragte meinen Bruder der in dem Haus wohnt wo auch die Eltern lebten was nun mit der Wohnung geschieht. Mein Bruder erklärte die bleibt leer es kommen keine Fremden ins Haus. Ich ging mit meiner Vollmacht zum Notar und fragte nach da in der Vollmacht geschrieben war den Besitz ordentlich verwalten. Ich bekam vom Notar die Auskunft vermieten oder verkaufen und wir benötigen einen Gutachter. Mein Bruder bekam 3 Wochen später von dem selben Notar die gleiche Information. Ein paar Tage später schickte mir mein Bruder eine Mail, er möchte die Wohnung kaufen, schickte mir ein leeres Dokument mit das ich unterschreiben soll und zu diesem Betrag geht dann die Wohnung an ihn über. Er wollte ein Gutachten bei der Gemeinde erstellen lassen wo seine ganzen Freunde im Ausschuss sitzen. Ich hab das natürlich nicht unterschrieben und wir holten (der andere Bruder und ich ) einen Gutachter. Die Wohnung mit 93 qm, riesigem Garten, Stellplatz, 2 Fam. Haus zentrale Lage mit S-Bahn-Anbindung wurde geschätzt auf 139.000 Euro. Also kam der nächste Kaufvertrag meines Bruders zu dem Wert.Mit dem Wert waren wir ebenso nicht einverstanden, warum verkauft man eine Wohnung zum Gutachterwert wenn man auf dem freien Markt einen total anderen Preis erzielt ! WIr setzten die Wohnung in Immoscout und hatten eine feste Kaufzusage für 218.000 Euro ! Hatten von unserem Bruder einen Termin gesetzt bekommen zum 30.11.16 sollen wir nachweisen wie wir einen Preis um die 200.000 erzielen wollen. Wir hatten unserem Bruder die Kaufzusage vor dem gesetzten Termin gesendet und boten ihm an die Wohnung für 200.000 Euro zu kaufen. Noch vor Ablauf und nach unserem Angebot kam von der Gegenseite .. tut uns leid die Wohnung ist seit 15.11.16 vermietet auf 3 Jahre ohne Kündigungsrecht von beiden Seiten, somit ist der Verkauf nicht mehr möglich ..... so nun kam der Hammer, das Schloss wurde ausgetauscht und ich kam weder in den Garten noch ins Haus. Wir haben Klage gestellt ! Bis der Termin auf dem Gericht endlich kam, wurde von unserem Bruder 3 x verschoben kam die Hiobsbotschaft bei dem Termin.. unser Bruder fuht im April 17 zu einem Notar, 100 km von unserem Wohnort und verkaufte sich die Wohnung mit seiner Vollmacht selbst zum Preis von 160.000 Euro... . ...58.000 Euro weniger als wir auf dem freien Markt bekommen hätten und natürlich steckt er ab diesem Termin die Miete ein. Wir haben Klage beim Landgericht gestellt...und jetzt kommt der Witz.. er kommt damit wahrscheinlich durch .. Wertgutachten waren 139.0000 Euro, wir hätten 218.000 Euro bekommen Differenz 58.000 Euro und er darf bis 30 % abweichen ! Was ist das denn für ein Gesetz .. Im Testament stand alles zu gleichen Teilen und wir sollen das Vorkaufsrecht unseres Bruders beachten.... 1, 16.08.17 starb Vater ! Rechtzeitig die Wohnung aus dem Erbe geholt ! Weiss jemand einen Rat ?