HOME

Reportagen über soziale (Un)Gerechtigkeit: Ilka Bessin gibt Menschen am Rande der Gesellschaft eine Stimme

Arbeitslosigkeit, Leben auf der Straße, Alters- und Kinderarmut - selbst im Wohlstandsland Deutschland gibt es Menschen, die am Rande der Gesellschaft leben. Ex-Comedian Ilka Bessin hat in ihrer neuen Rolle als sozialkritische Reporterin Betroffene besucht.

Ilka Bessin besucht Gunther B. (83) in seiner 50-Quadratmeter-Wohnung gegenüber dem Pflegeheim seiner Frau.

Ilka Bessin besucht Gunther B. (83) in seiner 50-Quadratmeter-Wohnung gegenüber dem Pflegeheim seiner Frau.

Als Cindy aus Marzahn begeisterte sie viele Jahre das Fernsehpublikum – jetzt kämpft Ilka Bessin als stern TV-Reporterin für soziale Gerechtigkeit und trifft Menschen am Rande der Gesellschaft: Rentner, die unterhalb der Armutsgrenze leben, obdachlose Jugendliche und Langzeitarbeitslose, die für sich keine Perspektive mehr sehen. Welche Begegnungen Ilka Bessin besonders bewegt haben und warum das Thema für sie auch eine ganz persönliche Bedeutung hat – der Rückblick auf eine berührende Reportage-Reihe.