HOME

Antworten auf Zuschauerfragen zum Thema "Thrombose-Risiko durch Antibabypillen"

Ist meine Pille unter den risikoreichen? Wie kann ich wechseln? Woran erkenne ich, ob ich ein Gerinnsel habe? Diese und weitere Fragen zum Thema "Pilleneinnahme" haben Arzneimittelexperten im Live-Chat zur Sendung beantwortet. 

Arzneimittelexperten der Universität Bremen und die Techniker Krankenkasse haben gemeinsam den "Pillenreport 2015" erstellt, der zu dem Schluss kommt, das viele der aktuell verordneten und verkauften Pillen aufgrund ihrer gestagenartigen Wirkstoffe für Frauen ein höheres Thromboserisiko bergen. Vor allem junge Frauen bekommen die risikoreicheren Pillen häufig verordnet. 

Viele Frauen wollten nun wissen: Was bedeutet das für mich konkret? Im Chat beantworteten die Arzneimittelexperten während der Sendung viele persönliche Fragen zum Thema. Vielleicht helfen die Antworten auch Ihnen weiter.