HOME

Moderator wirbt für "Frauensport": Pilates für Männer? So hart ist das Ganzkörpertraining wirklich

Für die gute Sache kämpft er gegen ein Klischee: Nein, Pilates ist kein reiner Frauensport. Matthias Opdenhövel findet das Training gerade für Männer optimal. Aber können seine Geschlechtskollegen das nachvollziehen? stern TV hat Männer zum Probeturnen aufgefordert.

Pilates für Männer? stern TV-Reporter Tristan Söhngen hat Meinungen und freiwillige Probanden eingefangen.

Pilates für Männer? stern TV-Reporter Tristan Söhngen hat Meinungen und freiwillige Probanden eingefangen.

Dass er sportinteressiert ist und auch für so manchen Quatsch zu haben, dürfte von Matthias Opdenhövel bekannt sein. Um sich selbst fit zu halten, geht der Sportmoderator und Show-Kommentator aber nicht etwa ausschließlich zum Kicken auf den Bolzplatz. Er betreibt Pilates. Und zwar auf die männliche Art. Pilates, so Opdenhövel, habe völlig zu Unrecht den Ruf, ein lahmer "Pillepalle"-Sport zu sein. "Das ist das beste Ganzkörpertraining, das ich kenne", so der 48-Jährige bei stern TV. 

Pilates zählt wie Yoga seit einigen Jahren zu den besonders gesundheitsförderlichen Bewegungsprogrammen, wird aber hauptsächlich von Frauen wahrgenommen. Dabei ist Pilates – eine Mischung aus Gymnastik, Stretching und Kraftübungen – durchaus nicht nur auf Frauenkörper ausgelegt. Haltung, Beweglichkeit und Balance, das sind auch für Männer erstrebenswerte Ziele, findet Opdenhövel. "Wir können erheblich davon profitieren." Was seine Geschlechtskollegen interessieren dürfte: Für Pilates gibt es sogar technische Geräte – von denen der Moderator inzwischen genau weiß, wie man sie einsetzt. Aber kann das die Männerwelt überzeugen?   

Pilates für Männer, können sich die Deutschen das vorstellen? stern TV ist zusammen mit Pilatestrainerin Mariam Younossi von Haustür zu Haustür gezogen, um bei Männern für die Sportart zu werben. Wie stellen sich Familienväter, Mukkimänner oder Rentner bei den Fitnessübungen an? Ob die eingefangenen Szenen die Botschaft des Sportmoderators wirklich rüberbringen? 

Live in der Sendung demonstrierten Matthias Opdenhövel und Steffen Hallaschka, der selbst seit Jahren Pilates betreibt, wie die Übungen und Geräte funktionieren. Ein gewisser Wettkampfgeist zwischen den Moderatoren dürfte den Zuschauern dabei nicht entgangen sein...

Live in der Sendung demonstrierten Matthias Opdenhövel und Steffen Hallaschka, der selbst seit Jahren Pilates betreibt, wie die Übungen und Geräte funktionieren. Ein gewisser Wettkampfgeist zwischen den Moderatoren dürfte den Zuschauern dabei nicht entgangen sein...


Matthias Opdenhövel zeigt geeignete Pilates-Übungen für Männer
Warm-up für Beine und Gesäß: Pelvic Curl   Ausgangsposition: Rückenlage in neutraler Becken- und  Wirbelsäulenposition, Füße aufgestellt, Knie gebeugt, Arme an den Seiten  Bewegungsablauf: beim Einatmen keine Bewegung, beim Ausatmen Bauchmuskeln nach innen ziehen und das Becken und die Wirbelsäule hochrollen, beim Einatmen keine Bewegung, beim Ausatmen Wirbelsäule in die Ausgangsposition abrollen  Übung im Detail: Mit dem Ausatmen kippst du das Becken nach hinten, um die Wirbelsäule hochzurollen. Oben angekommen, atmest du ein und bleibst in der Position, um ausatmend die Wirbelsäule Segment für Segment wieder in die Ausgangsposition abzurollen und in die neutrale Becken- und Wirbelsäulenposition zurückzukommen.   

Warm-up für Beine und Gesäß: Pelvic Curl
Ausgangsposition: Rückenlage in neutraler Becken- und  Wirbelsäulenposition, Füße aufgestellt, Knie gebeugt, Arme an den Seiten

Bewegungsablauf: beim Einatmen keine Bewegung, beim Ausatmen Bauchmuskeln nach innen ziehen und das Becken und die Wirbelsäule hochrollen, beim Einatmen keine Bewegung, beim Ausatmen Wirbelsäule in die Ausgangsposition abrollen

Übung im Detail: Mit dem Ausatmen kippst du das Becken nach hinten, um die Wirbelsäule hochzurollen. Oben angekommen, atmest du ein und bleibst in der Position, um ausatmend die Wirbelsäule Segment für Segment wieder in die Ausgangsposition abzurollen und in die neutrale Becken- und Wirbelsäulenposition zurückzukommen.