HOME

Zwischen Singledasein und Sorgerecht: Pietro Lombardi spricht bei stern TV über das Leben als Trennungs-Vater

Nach dem Trennungsdrama zwischen ihm und Sarah vor gut einem Jahr hat sich Pietro Lombardi mit seinem neuen Leben arrangiert. In seiner neuen Rolle als Teilzeitvater geht der 25-jährige Sänger förmlich auf - und hat über sich als "Heldenpapa" des kleinen Allessio nun sogar ein Buch geschrieben.

Seit zweieinhalb Jahren steht für Pietro Lombardi sein Sohn Alessio im Mittelpunkt, so viel dürfte inzwischen deutlich geworden sein. Trotz Trennung von Ehefrau Sarah hat sich der 25-jährige Sänger mit seinem Leben als Singel-Vater arrangiert und den Alltag komplett umgekrempelt: Windeln wechseln, kochen, Wäsche waschen, die Nerven behalten  – all das musste Pietro Lombardi erst lernen. Erst recht, seit er mehrmals pro Woche nun allein für den kleinen Jungen verantwortlich ist. Erfahrungen, die den 25-Jährigen auch zu seinem  Buch "Heldenpapa im Krümelchaos" inspiriert haben. "Das war für mich natürlich eine komplette Umstellung. Ich sage ganz ehrlich: Wir haben auch oft verbranntes Essen gegessen, und oft auch Essen, bei dem Alessio gesagt hat: 'Papa, bäh'." 

Pietro Lombardi mit seinem Sohn Alessio.

Pietro Lombardi mit seinem Sohn Alessio.

Den Traum vom Familienleben habe er trotzdem noch nicht aufgegeben: "Mein Wunsch ist und war immer eine Familie. Das ist auch heute noch mein Wunsch. Ich habe das einmal gelebt, es hat nicht funktioniert, das heißt aber noch lange nicht, dass ich es nicht nochmal haben möchte", so der "Deutschland sucht den Superstar"-Gewinner von 2011 live bei stern TV. Eine neue Frau an seiner Seite sei aber noch nicht in Sicht: "Ich mache mir da keine Hektik. Es kommt, wie es kommt", so Lombardi ganz entspannt. Für die potenzielle neue Partnerin hat Pietro aber eine klare Ansage formuliert: "Bei jeder Frau die kommt, gilt: Mein Sohn steht immer an erster Stelle." Das beherzigt er offenbar auch bei gemeinsamen Zoobesuchen mit Sohn Alessio - die beiden haben eine Dauerkarte für den Kölner Zoo. Fotos mit Fans sind an gemeinsamen Vater-Sohn-Tagen aber tabu: "Da bin ich sehr streng. Wenn ich mit meinem Sohn unterwegs bin, mache ich keine Fotos. Aber die meisten verstehen das auch." 


Studiogespräch mit Pietro Lombardi am 10.01.2018: "Mein Wunsch war und ist immernoch eine Familie"