HOME

stern der Woche: Wenn die Sitzbank vier Meter neben der Haltestelle steht

Im Trockenen stehen oder im Regen sitzen? In Berlin-Reinickendorf müssen sich die Bewohner entscheiden, wenn sie auf den Bus warten. Was sich die Stadt dabei gedacht hat, ist äußerst kurios - und Anlass genug für Reporter Hinrich Lührssen, mit dem "stern der Woche" loszuziehen.

Warum nur wurde die Bank der Haltestelle Kolpingplatz in Berlin vier Meter neben dem Bushäuschen aufgebaut?

Warum nur wurde die Bank der Haltestelle Kolpingplatz in Berlin vier Meter neben dem Bushäuschen aufgebaut?

Die Bushaltestelle am Kolpingplatz in Berlin-Reinickendorf ist an sich perfekt ausgestattet. Es ist alles vorhanden, was eine Haltestelle so braucht: Ein Halteschild, der Fahrplan, eine Überdachung - und eine nagelneue, stabile Sitzbank für die wartenden Fahrgäste. Es gibt nur ein Problem: Die Sitzbank steht weit neben der Haltestelle. Das sieht blöd aus. Und ist es auch, findet nicht nur Reporter Hinrich Lührssen.

Für diesen Planungs- und Berhördenschwachsinn hat er sich mit dem "stern der Woche" aufgemacht, um diejenigen auszuzeichnen, die sich das Konzept haben einfallen lassen.