HOME

Aussichtslose Aussichten, klanglose Klangbrücken: Die haarsträubendsten Fälle von Steuerverschwendung in Bildern

Wer braucht bunt beleuchtete Gullydeckel? Oder einen Schilderwald, wo kein verkehr ist? Und wozu immer diese Brückenneubauten, die niemand braucht, oder die einfach nichts überbrücken? Die Summe allein dieser haarsträubenden Beispiele beläuft sich auf weit über 100 Millionen Euro - alles unsere Steuergelder!

Wurmfortsatz für 180.000 Euro: Der wunderhübsche "Lennebalkon" wurde für 180.000 Euro errichtet - eine Verlängerung einer Bahnhofsbrücke. In Finnentrop wird das Schmuckstück liebevoll "nutzloser Wurmfortsatz" genannt. Noch dazu gibt es bereits zahlreiche ähnliche Balkone in unmittelbarer Nähe über der Lenne. Statt einer sinnvollen Verbindung zum alten Ortskern habe man "für einen sechsstelligen Eurobetrag lieber eine Aussichtsplattform geschaffen, die den Normalbürger hinsichtlich der Kosten-Nutzen-Rechnung zum Verzweifeln bringt", schreiben die Freien Wähler Finnentrops in einer Pressemitteilung.

Wurmfortsatz für 180.000 Euro: Der wunderhübsche "Lennebalkon" wurde für 180.000 Euro errichtet - eine Verlängerung einer Bahnhofsbrücke. In Finnentrop wird das Schmuckstück liebevoll "nutzloser Wurmfortsatz" genannt. Noch dazu gibt es bereits zahlreiche ähnliche Balkone in unmittelbarer Nähe über der Lenne. Statt einer sinnvollen Verbindung zum alten Ortskern habe man "für einen sechsstelligen Eurobetrag lieber eine Aussichtsplattform geschaffen, die den Normalbürger hinsichtlich der Kosten-Nutzen-Rechnung zum Verzweifeln bringt", schreiben die Freien Wähler Finnentrops in einer Pressemitteilung.

Wer braucht auf einer Länge von gut einem Kilometer sieben Brücken über einen Bach? Was nützen Fahrbahnschwellen, die nicht die gewünschte Verkehrsberuhigung bringen? Und welchen Sinn hat ein Regionalflughafen, von dem nur drei Mal pro Woche ein Flug startet?

stern TV ist deutschlandweit auf Spurensuche gegangen und hat mit Hilfe der Zuschauer zig Fälle widersinniger Steuerausgaben dokumentiert.

Sie kennen auch ein Beispiel?

Dann schreiben Sie an steuern@sterntv.de