HOME

Stuttgart 21: 15 Millionen Euro aus Steuergeldern für Umsiedlung von Eidechsen

In Stuttgart entstehen derzeit wahre Eidechsenparadiese mit dem klangvollen Namen "Habitat". In bester Wohnlage dürfen sich die Tiere über ihr neues Zuhause freuen. Der Grund: Die Bahn will in ihrem bisherigen Siedlungsgebiet für Stuttgart 21 bauen. Doch die Eidechsen sind streng geschützt...

Eine neue Siedlung nur für die Mauereidechsen.

Eine neue Siedlung nur für die Mauereidechsen.

Es hat den klangvollen Namen "Habitat" und dürfte für die Eidechsen auch genau das sein: Ein schönes neues Zuhause. Für 15 Millionen Euro - größtenteils deutsche Steuergelder. Dass das Projekt Stuttgart 21 für den neuen Großbahnhof ein Millionen verschlingendes Bauvorhaben ist, ist hinlänglich bekannt. Was aber haben Eidechsen damit zu tun? Die streng geschützte Mauereidechse lebt teilweise in dem Gebiet, genauer gesagt in den Gleisbetten, die von der Deutschen Bahn für Stuttgart 21 saniert werden müssen. Das dürfte das Reptil tatsächlich stören. Deshalb muss für die Tiere ein neues Wohngebiet erschlossen werden. Oder besser gesagt gebaut. Unter anderem ein 31.000 Quadratmeter großes Eidechsen-Habitat in Stuttgarts bester Wohnlage auf dem Killesberg.

stern TV war in Stuttgart unterwegs - auf den Spuren der Eidechsen und der Löcher, in denen unsere Steuergelder dort verschwinden.

Sie kennen auch ein Beispiel? 
Dann schreiben Sie an steuern@sterntv.de

Hunderte Millionen Euro: Die haarsträubendsten Fälle von Steuergeldverschwendung in Bildern
Astronomische Kosten für Busbahnhof: In Leverkusen entsteht derzeit ein neuer Busbahnhof. Das futuristische Bauwerk soll der ganze stolz der Stadt werden. Das geplante Dach erinnert dabei nicht nur an ein Ufo, auch die Kosten steigen in astronomische Höhen. Mit satten 3,5 Millionen Euro soll es den Steuerzahler nun fast doppelt so viel wie ursprünglich geplant kosten. Dabei stehen bislang immernoch nur die ersten Pfeiler. Was sagen Planer, Politiker und Bürger der 160.000-Einwohner-Stadt zu dem Riesenprojekt? Ein Thema am Mittwochabend bei stern TV.

Astronomische Kosten für Busbahnhof: In Leverkusen entsteht derzeit ein neuer Busbahnhof. Das futuristische Bauwerk soll der ganze stolz der Stadt werden. Das geplante Dach erinnert dabei nicht nur an ein Ufo, auch die Kosten steigen in astronomische Höhen. Mit satten 3,5 Millionen Euro soll es den Steuerzahler nun fast doppelt so viel wie ursprünglich geplant kosten. Dabei stehen bislang immernoch nur die ersten Pfeiler. Was sagen Planer, Politiker und Bürger der 160.000-Einwohner-Stadt zu dem Riesenprojekt? Ein Thema am Mittwochabend bei stern TV.