HOME

Demütigung durch Abfuhr: Wie es sich anfühlt, einen Korb zu bekommen – und wie man damit umgeht

Niemand kassiert gerne eine Abfuhr. Entscheidend ist aber, wie man damit umgeht. Auch diese Menschen haben es erlebt – und gelernt, sich von einem Korb nicht entmutigen zu lassen.

Sie bekam eine Abfuhr in aller Öffentlichkeit: Der RTL-Bachelor 2016 Leonard Freier hatte sich letztendlich gegen Daniela entschieden.

Sie bekam eine Abfuhr in aller Öffentlichkeit: Der RTL-Bachelor 2016 Leonard Freier hatte sich letztendlich gegen Daniela entschieden.

Die meisten Menschen erinnern sich noch sehr genau an die eine oder andere Abfuhr, die sie bekommen haben. Es sind denkwürdige Momente. Einen Korb steckt man nicht so einfach weg, mehrere kratzen unangenehm am Ego. Wenn es allerdings nicht uns selbst, sondern jemand anderem passiert, kann man sich das schon mal anschauen. Darauf setzt auch das Erfolgsformat "Der Bachelor" bei RTL, das derzeit wieder Hunderttausende verfolgen. Jede Woche bekommen die Ladys dort eine Rose – oder auch nicht. Nächste Woche geht es bereits ins Finale: Während die Auserwählte danach eine Zukunft mit Traummann Daniel Völz planen darf, muss die andere Kandidatin mit einer Abfuhr leben. Gleicht das nicht einer Demütigung in aller Öffentlichkeit?

Daniela Buchholz weiß, wie es sich anfühlt: Die Hildesheimerin war beim Bachelor 2016 eine der beiden letzten Frauen, zwischen denen sich Leonard Freier entscheiden sollte. Daniela Buchholz hatte sich ihn ihn verliebt. Ihre Gefühle seien echt gewesen, sagt sie bis heute. Doch sie schied unter Tränen aus der Sendung aus. Sie bekam letztendlich den berüchtigten Korb.

"Mit Schmerzen nach Hause gegangen"

Im Alltag jedoch sind es oftmals Männer, die nach gescheiterten Flirtversuchen den Rückzug antreten müssen. Florian Höper wurde zigfach von Frauen abserviert, sagt er. "Das waren bestimmt 20 bis 30 Körbe, die mir wirklich weh getan haben. Da habe ich auch an mir selbst gezweifelt, man glaubt man ist hässlich und unattraktiv oder vollkommen uninteressant. Ja, ich bin da wirklich mit Schmerzen nach Hause gegangen." Bis er entschied, sich das nicht so zu Herzen zu nehmen. "Ein vorzeitiger Korb sorgt dafür, dass ich nicht langfristig Zeit oder Energie in etwas investiere, das offenbar zu nichts führen kann und würde." Mittlerweile gibt der 31-jährige Berliner anderen gehörnten Männern mit seinem Coaching "Ehrliche Verführung" und auf seinem Youtube-Kanal Tipps, wie man nach einem Korb positiv bleibt - und auch Erfolg hat.

Gibt es Taktiken, wie man mit einer Flirt-Niederlage souverän und locker umgeht, sie nach Möglichkeit schnell wieder vergisst, um sich nicht entmutigen zu lassen?