stern-Nachrichten

8 unterschiedliche 43-Zoll-Fernseher im Vergleich – finden Sie Ihren besten TV mit 43 Zoll Diagonale – unser Test bzw. Ratgeber 2019

Sind Sie auf der Suche nach einem neuen Fernseher, wollen aber kein Vermögen ausgeben? Haben Sie in Ihrem Wohnzimmer möglicherweise gar keinen Platz für einen gewaltigen Flat-Screen? Dann könnte ein vergleichsweise kompakter 43-Zoll-Fernseher vielleicht genau das sein, wonach Sie suchen. Derartige Modelle verfügen meist über alle gängigen Smart-TV-Funktionen und sind schon recht günstig zu haben. Außerdem versprechen Ihnen moderne 43-Zoll-Fernseher mit ihren starken Ultra-HD-Auflösungen auch eine ausgezeichnete Bildqualität.

Damit Sie einen ersten Überblick über das Marktangebot erhalten, haben wir 8 Fernseher mit 43 Zoll aus unterschiedlichen Preisklassen für Sie verglichen und informieren Sie zu den wichtigsten Eigenschaften jedes einzelnen Modells. Im Anschluss erfahren Sie in unserem Ratgeber, wie ein 43-Zoll-Fernseher funktioniert und worauf Sie achten sollten, wenn Sie sich ein solches Gerät anschaffen wollen. Zum Schluss beantworten wir Ihnen die häufigsten Fragen rund um die modernen Geräte und verraten Ihnen auch, ob Öko Test oder die Stiftung Warentest bereits einen 43-Zoll-Fernseher-Test durchgeführt haben.

4 beliebte Modelle der 43-Zoll-Fernseher im großen Vergleich

Samsung NU7099 43-Zoll-Fernseher
Hersteller
Samsung
Auflösung
3.840 x 2.160 Pixel/Ultra-HD
Display Typ
LED-Panel
Seitenverhältnis
16:9
WLAN
Energieklasse
A
Abmessungen
98 x 21 x 61 Zentimeter
Gewicht
9,6 Kilogramm
Energieverbrauch/Jahr
97 Kilowattstunden
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
384,90€ Preis prüfen
Telefunken XU43G521 43-Zoll-Fernseher
Hersteller
Telefunken
Auflösung
3.840 x 2.160 Pixel/Ultra-HD
Display Typ
LED-Panel
Seitenverhältnis
16:9
WLAN
Energieklasse
A+
Abmessungen
97 x 23,5 x 61,2 Zentimeter
Gewicht
Keine Angaben
Energieverbrauch/Jahr
78 Kilowattstunden
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
329,99€ Preis prüfen
Nordmende FHD 4302 43-Zoll-Fernseher
Hersteller
Nordmende
Auflösung
1.920 x 1.080 Pixel/Full-HD
Display Typ
LED-Panel
Seitenverhältnis
16:9
WLAN
Energieklasse
A
Abmessungen
97 x 22,5 x 62 Zentimeter
Gewicht
7,6 Kilogramm
Energieverbrauch/Jahr
Keine Angaben
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
269,99€ Preis prüfen
Hisense H43AE5000 43-Zoll-Fernseher
Hersteller
Hisense
Auflösung
1.920 x 1.080 Pixel/Full-HD
Display Typ
LED-Panel
Seitenverhältnis
16:9
WLAN
Energieklasse
A
Abmessungen
97 x 21,3 x 60,8 Zentimeter
Gewicht
8,0 Kilogramm
Energieverbrauch/Jahr
80 Kilowattstunden
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
179,99€ Preis prüfen
Abbildung
Modell Samsung NU7099 43-Zoll-Fernseher Telefunken XU43G521 43-Zoll-Fernseher Nordmende FHD 4302 43-Zoll-Fernseher Hisense H43AE5000 43-Zoll-Fernseher
Hersteller
Samsung Telefunken Nordmende Hisense
Auflösung
3.840 x 2.160 Pixel/Ultra-HD 3.840 x 2.160 Pixel/Ultra-HD 1.920 x 1.080 Pixel/Full-HD 1.920 x 1.080 Pixel/Full-HD
Display Typ
LED-Panel LED-Panel LED-Panel LED-Panel
Seitenverhältnis
16:9 16:9 16:9 16:9
WLAN
Energieklasse
A A+ A A
Abmessungen
98 x 21 x 61 Zentimeter 97 x 23,5 x 61,2 Zentimeter 97 x 22,5 x 62 Zentimeter 97 x 21,3 x 60,8 Zentimeter
Gewicht
9,6 Kilogramm Keine Angaben 7,6 Kilogramm 8,0 Kilogramm
Energieverbrauch/Jahr
97 Kilowattstunden 78 Kilowattstunden Keine Angaben 80 Kilowattstunden
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
384,90€ Preis prüfen 329,99€ Preis prüfen 269,99€ Preis prüfen 179,99€ Preis prüfen

Weitere Vergleiche hochwertiger Geräte für die perfekte Unterhaltung

FernseherSmart-TVLED-TVOLED-TVQLED-TVBeamerSAT-Receiver

Fernseher-Modelle sortiert nach der Größe:

32-Zoll 40-Zoll 49-Zoll 50-Zoll 55-Zoll 60-Zoll 65-Zoll 75-Zoll

1. Samsung NU7099 43-Zoll-Fernseher – mit Content-Sync-&-Share-Funktion zum Vernetzen mit anderen Geräten

Das erste Produkt in unserem Vergleich ist der 43-Zoll-Fernseher NU7099 von Samsung. Dieses Modell ordnet sich preislich in den Mittelklasse-Bereich ein und bietet Ihnen eine starke Ultra-HD-Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln. Darüber hinaus verfügt dieser 43-Zoll-Fernseher über ein Bildschirmformat von 16:9 und eine solide Bildwiederholungsfrequenz von 50 Hertz. Als jährlichen Energieverbrauch gibt der Hersteller 97 Kilowattstunden an.

Mögliche Vernetzungen: Dieses Modell verfügt über die spezielle Content-Sync-&-Share-Funktion und die Smart-Things-App, was es Ihnen ermöglicht, Ihren Fernseher spielend leicht mit anderen Samsung-Geräten wie Smartphones, Laptops oder Kameras zu vernetzen.

Bei dem Samsung NU7099 handelt es sich um einen echten Smart-TV, der Ihnen folgende Funktionen bietet:

  • Nutzen verschiedener Streaming-Dienste von Amazon Video, Netflix, Youtube, Maxdome oder DAZN
  • Triple-Tuner mit DVB-C-, S2- und T2-HD-Unterstützung
  • Analoger Tuner
  • LAN und WLAN
  • Zwei HDMI-Anschlüsse
  • Zwei USB-Anschlüsse
  • Ein CPI+-Port
  • Ein Antenneneingang
Wann lohnt sich die Anschaffung eines 43-Zoll-Fernsehers? Dafür gibt es verschiedene Gründe. Denn die vergleichsweise kleinen Geräte haben durchaus einige Vorteile gegenüber den großen 60- oder 80-Zoll-Fernsehern. Neben einem den geringen Platzbedarf zählt dazu auch ein niedrigerer Stromverbrauch, als es bei den größeren Modelle der Fall ist. Mehr dazu verraten wir Ihnen in unserem Ratgeber, den Sie wiederum direkt im Anschluss an unseren Produktvergleich finden.

Der Samsung-Fernseher zeichnet sich vor allem durch sein extrem flaches und komplett in Schwarz gehaltenes Design aus. In Kombination mit den kompakten Standfüßen ergibt sich insgesamt ein sehr minimalistisches „Styling“. Bei Bedarf können Sie dieses Modell auch per VESA-Wandhalterung an eine Wand montieren. Die Abmessungen belaufen sich hier auf 98 x 21 x 61 Zentimeter und das Gewicht liegt bei 9,6 Kilogramm.

FAQ

In welchen Farben ist der Samsung NU7099 43-Zoll-Fernseher erhältlich?

Dieses Modell bekommen Sie ausschließlich in Schwarz.

Unterstützt dieses Modell 360-Grad-Inhalte?

Nein, der 43-Zoll-Fernseher NU7099 von Samsung kann weder 360-Grad-Videos, noch 360-Grad-Fotos darstellen.

Wozu dient die Steam-Link-Funktion?

Mithilfe von Steam Link können Sie Ihren Fernseher direkt mit dem Computer-Programm namens Steam verbinden, wobei es sich um eine Plattform für die unterschiedlichsten Computerspiele handelt.

Welche Bildschirm-Technologie kommt bei diesem Modell zum Einsatz?

Dieser Fernseher verfügt über ein LED-Panel.

Welche VESA-Wandhalterung benötige ich für diesen 43-Zoll-Fernseher?

Um diesen Fernseher an eine Wand zu montieren, benötigen Sie eine VESA-Wandhalterung mit 200 x 200 Millimetern.

2. 43-Zoll-Fernseher XU43G521 von Telefunken – mit einer sehr hohen Bildwiederholungsrate von 1.200 Hertz

Als Nächstes möchten wir Ihnen den Telefunken XU43G521 43-Zoll-Fernseher vorstellen, der noch etwas günstiger zu haben ist als das zuerst vorgestellte Modell. Dennoch handelt es sich auch bei diesem Fernseher um ein Gerät aus der preislichen Mittelklasse, das Ihnen eine starke Ultra-HD-Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln bietet. Dabei verfügt das Gerät über ein Bildschirmformat von 16:9 und einer extrem hohe Bildwiederholungsrate von 1.200 Hertz.

Der Telefunken-Fernseher ist mit einer speziellen Screen-Mirroring-Funktion ausgestattet. Dadurch können Sie den Bildschirm Ihres Smartphones, Tablets oder Notebooks auf Ihren Fernseher projizieren, wozu Sie lediglich eine bestehende WLAN-Verbindung auf den einzelnen Geräten benötigen.

Der XU43G521 von Telefunken verfügt eine spezielle HDR10-Technologie, die den Kontrastumfang Ihres Fernsehers automatisch erweitert und Ihnen laut Hersteller sehr detaillierte Bilder liefern soll. Streaming-Dienste wie Amazon Video, Netflix, Maxdome oder YouTube können Sie natürlich auch auf diesem Modell verwenden.

Damit Sie das normale TV-Programm empfangen können, verfügt dieser 43-Zoll-Fernseher über einen Triple-Tuner mit DVB-C-, S2- und T2-HD-Unterstützung. Was die Konnektivität betrifft, ist dieses Modell etwas besser aufgestellt als der zuletzt vorgestellte Fernseher. Neben WLAN und LAN stehen Ihnen hier drei HDMI-Anschlüsse, zwei USB-Anschlüsse, ein VGA-Port und ein CPI+-Port zur Verfügung.

Wie wird der jährliche Energieverbrauch ermittelt? Beim Fernseher wird der Jahresverbrauch anhand von zwei Werten errechnet: 4 Stunden Normalbetrieb sowie 20 Stunden Standby täglich.

Äußerlich zeichnet dieses Modell besonders durch seine glänzende und komplett in Schwarz gehaltene Oberfläche aus. Auffällig ist auch der breite und sehr flache Standfuß. Sie können dieses Modell mithilfe einer VESA-Wandhalterung problemlos an der Wand montieren. Die Abmessungen belaufen sich hier auf 97 x 23,5 x 61,2 Zentimeter. Zum Gewicht macht der Hersteller leider keine genauen Angaben. Inklusive Verpackung wiegt das Gerät jedoch 11,9 Kilogramm.

FAQ

Mit welcher Energieeffizienzklasse arbeitet der 43-Zoll-Fernseher XU43G521 von Telefunken?

Dieser Fernseher verfügt über die Energieeffizienzklasse A+ und verbraucht bei einer durchschnittlichen Nutzung von 4 Stunden am Tag etwa 78 Kilowattstunden im Jahr.

Wie hoch ist die maximale Helligkeit des Displays?

Das Display dieses 43-Zoll-Fernsehers verfügt über Helligkeitswerte von 350 Candela pro Quadratmeter.

Wie hoch ist die Ausgangsleistung der integrierten Lautsprecher?

Die Lautsprecher des Telefunken XU43G521 haben eine Ausgangsleistung von jeweils 10 Watt.

Verfügt dieses Modell über einen integrierten Sleep-Timer?

Ja, dieser Fernseher verfügt über einen integrierten Sleep-Timer, wodurch er sich nach einer voreingestellten Zeit automatisch abschaltet.

Sind im Lieferumfang bereits Batterien für die Fernbedienung enthalten?

Ja, im Lieferumfang finden Sie zwei AAA-Batterien für die mitgelieferte Fernbedienung.

3. Nordmende FHD 4302 – 43-Zoll-Fernseher mit spezieller Timeshift-Funktion zum zeitversetzten Fernsehen

Weiter geht es mit einem 43-Zoll-Fernseher von Nordmende – der FHD 4302 ist ein Modell aus der unteren Mittelkasse. Bei diesem Fernseher steht Ihnen jedoch lediglich eine Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln zur Verfügung, die Ihnen auf dem verhältnismäßig kleinen Bildschirm dennoch eine gute Bildqualität liefern sollte. Darüber hinaus verfügt auch dieses Modell über ein Bildschirmformat von 16:9 und eine solide Bildwiederholungsrate von 60 Hertz.

Zeitversetzt fernsehen: Dieser Fernseher ist mit einer speziellen Timeshift-Funktion ausgestattet, was Ihnen zeitversetztes Fernsehen ermöglicht. So können Sie im normalen TV-Programm einfach auf Pause drücken und an einem beliebigen Zeitpunkt weiter schauen.

Für den Empfang des herkömmlichen Fernsehprogramms ist auch dieser 43-Zoll-Fernseher mit einem Triple-Tuner ausgestattet, der Ihnen den Empfang von DVB-C-, S2- und T2-HD-Signalen ermöglicht. Darüber hinaus stehen Ihnen drei HDMI-Anschlüsse, ein USB-Anschluss, ein AUX-In-Port, ein CPI+-Port und ein VGA-Eingang zur Verfügung.

Äußerlich macht der Nordmende FHD 4302 einen sehr hochwertigen Eindruck und erinnert mit seinem flachen und komplett in Schwarz gehaltenen Design etwas an das zuerst vorgestellte Produkt in unserem Vergleich. Laut Hersteller können Sie dieses Modell ebenfalls per VESA-Wandhalterung montieren. Die Abmessungen liegen bei 97 x 22,5 x 62 Zentimetern und das Gewicht beläuft sich auf 7,6 Kilogramm.

Wie funktioniert ein 43-Zoll-Fernseher? Die genaue Funktionsweise eines Fernsehers ist von seiner Bildschirmtechnologie abhängig. Hier unterscheiden wir grundsätzlich vier Arten – LCD- und LED-Panels, IPS-Panels, OLED-Panels und QLED-Panels. Wodurch sich die einzelnen Bildschirmtechnologien auszeichnen, verraten wir Ihnen in unserem Ratgeber.

FAQ

Was ist im Lieferumfang des Nordmende FHD 4302 43-Zoll-Fernsehers enthalten?

Im Lieferumfang finden Sie neben dem Fernseher auch separate Standfüße, eine Fernbedienung inklusive zwei AAA-Batterien, ein Mini-YPbPr-Kabel, ein Mini-AV-Kabel und eine Kurzanleitung.

Welche VESA-Wandhalterung benötige ich für diesen Fernseher?

Für dieses Modell benötigen Sie eine 200 x 200 Millimeter VESA-Wandhalterung.

Wie viel Strom verbraucht dieser Fernseher im Stand-by-Modus?

Der 43-Zoll-Fernseher FHD 4302 von Nordmende hat im Stand-by-Modus einen Stromverbrauch von 0,39 Watt.

Verfügt dieses Modell über WLAN?

Nein, dieser Fernseher ist leider nicht mit WLAN ausgestattet.

Wie hoch ist die Bildwiederholungsfrequenz dieses 43-Zoll-Fernsehers?

Dieses Modell liefert Ihnen eine Bildwiederholungsfrequenz von 60 Hertz.

4. Hisense H43AE5000 43-Zoll-Fernseher – mit einer hohen Bildwiederholungsrate von 700 Hertz

Nun kommen wir zu einem sehr günstigen 43-Zoll-Fernseher – dem Hisense H43AE5000, der sich bereits in die unteren Preisklassen einordnet. Auch hier steht Ihnen ein Bildschirmformat von 16:9 und eine solide Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln zur Verfügung. Auffälliger ist die hohe Bildwiederholungsrate von 700 Hertz.

Tolle Farben und Kontraste: Der Hisense-Fernseher verfügt über eine VIVID-Color- und eine High-Contrast-Technologie. Laut Hersteller sollen diese Funktionen für naturgetreue Farbdarstellungen und lebhafte Kontraste sorgen.

Trotz der günstigen Anschaffungskosten erhalten Sie auch mit diesem 43-Zoll-Fernseher einen modernen Triple-Tuner mit DVB-C-, S2- und T2-HD-Unterstützung. Eine integrierte Möglichkeit zur Verbindung mit dem Internet besitzt dieses Modell allerdings nicht. Die Konnektivität beschränkt sich auf folgende Anschlussmöglichkeiten: Zwei HDMI-Anschlüsse, ein USB-Anschluss, ein Kopfhöreranschluss und ein CPI+-Port. Eine Internetverbindung können Sie jedoch bei Bedarf über den Amazon-Fire-TV-Stick nachrüsten.

Vorsicht Stromfresser: Neben der Energieeffizienzklasse sollten Sie immer auch auf die Angaben des Herstellers zum jährlichen Stromverbrauch achten. Denn trotz besserer Klasse können gerade große Modelle mehr Strom verbrauchen als kleinere Geräte mit einer schlechteren Energieeffizienzklasse.

Optisch werden Sie beim Hisense H43AE5000 kaum einen Unterschied zu den anderen 43-Zoll-Fernsehern aus unserem Vergleich feststellen:

  • Komplett in Schwarz gehalten
  • Zwei kompakte Standfüße
  • Laut Hersteller per VESA-Wandhalterung zur Wandmontage
  • Abmessungen von 97 x 21,3 x 60,8 Zentimetern
  • Gewicht von 8 Kilogramm

FAQ

Wie hoch ist die Auflösung des Hisense-43-Zoll-Fernsehers?

Der H43AE5000 liefert Ihnen eine Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln, was insgesamt 2.073.600 Pixeln entspricht.

Über welche Bildschirm-Technologie verfügt dieser Fernseher?

Dieser Fernseher verfügt über ein LED-Panel

Welche Videoformate kann dieses Modell verarbeiten?

Mit diesem 43-Zoll-Fernseher können Sie folgende Videoformate abspielen: MPG, MOV, MKV, DAT und VOB.

Wie viel Strom verbraucht das Gerät?

Laut Hersteller hat dieser Hisense-Fernseher einen jährlichen Energieverbrauch von 80 Kilowattstunden.

Wie hoch ist die Leistung der integrierten Lautsprecher?

Die Lautsprecher des Hisense H43AE5000 haben eine Leistung von jeweils 7 Watt.

Welche VESA-Wandhalterung benötige ich für diesen Fernseher?

Für diesen Fernseher benötigen Sie eine VESA-Wandhalterung mit Abmessungen von 200 x 200 Millimetern.

5. LG Electronics 43UK6300LLB 43-Zoll-Fernseher – mit IPS-Panel für unverzerrtes Fernsehen

Als Nächstes kommen wir zum 43UK6300LLB 43-Zoll-Fernseher von LG Electronics aus der preislichen Mittelklasse. Bei diesem Modell steht Ihnen eine hohe Ultra-HD-Auflösung mit 3.840 x 2.160 Pixeln zur Verfügung, die in Kombination mit der soliden Bildwiederholungsrate von 50 Hertz für scharfe und ruckelfreie Darstellungen sorgen soll. Wie üblich kommt auch hier wieder ein Bildschirmformat von 16:9 zum Einsatz. Zudem verfügt das Gerät über die Energieklasse A und hat einen jährlichen Energieverbrauch von 98 Kilowattstunden.

Farbenfrohes und unverzerrtes Fernsehen: Anders als die meisten Geräte in unserem Vergleich verfügt dieser Fernseher über ein sogenanntes IPS-Panel. Neben besonders satten Farben zeichnet sich dieses auch durch einen großen Betrachtungswinkel aus. Das bedeutet, Sie können auch seitlich auf das Display schauen, ohne dass das Bild verzerrt erscheint.

Eine weitere Besonderheit dieses 43-Zoll-Fernsehers ist die integrierte 4K-Active-HDR-Technologie, die HDR-Inhalte automatisch mit statischen Metadaten optimiert. Darüber hinaus verfügt dieser Fernseher über ein integriertes 2.0-Soundsystem mit einer Gesamtleistung von 20 Watt. Auch Streaming-Dienste wie Amazon Video oder Netflix stehen Ihnen mit diesem Modell zur Verfügung. Neben dem integriertem Triple-Tuner mit DVB-C-, S2- und T2-HD-Empfaung verfügt der LG 43UK6300 auch über eine sehr solide Konnektivität. Das Gerät bietet Ihnen WLAN, LAN, drei HDMI-Anschlüsse, zwei USB-Anschlüsse, einen CPI+-Port und Bluetooth.

Was gilt es beim Kauf eines 43-Zoll-Fernsehers zu beachten? Neben der Auflösung und Farbqualität Ihres neuen Fernsehers sollten Sie auch auf dessen allgemeine Funktionalität und Konnektivität achten. Auch der Klang und der Stromverbrauch spielen eine Rolle. Was es dabei genau zu berücksichtigen gibt, erklären wir Ihnen in unserem Ratgeber.

Äußerlich hebt sich auch der LG-Fernseher kaum von den anderen Modellen in unserem Vergleich ab. Auch dieses Gerät ist komplett in Schwarz gehalten und zeichnet sich durch sein extrem flaches Design und zwei kompakte Standfüße aus. VESA-Kompatibilität ist laut Hersteller vorhanden. Das Gerät erhalten Sie mit Abmessungen von 97,7 x 21,6 x 62,9 Zentimetern und einem Gewicht von 8,4 Kilogramm.

FAQ

Mit welchen Sprachen funktioniert die Spracherkennung des 43-Zoll-Fernsehers von LG Electronics?

Die intelligente Sprachsteuerung dieses Modells erkennt Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Polnisch, Russisch, Koreanisch und Türkisch.

Über was für einen Tuner verfügt der 43UK6300LLB von LG Electronics?

Bei dem 43-Zoll-Fernseher kommt ein Triple Tuner mit DVB-C/S2/T2-HD-Unterstützung zum Einsatz. Jedoch verfügt das Gerät auch über einen separaten Analog-Tuner.

Mit welcher Netzspannung arbeitet dieses Modell?

Dieser 43-Zoll-Fernseher arbeitet mit einer Spannung von 100 bis 240 Volt.

Ist Quecksilber in diesem Fernseher enthalten?

Nein, laut Hersteller enthält das Gerät 0,0 Milligramm Quecksilber.

Kann ich mit diesem Modell fernsehen und gleichzeitig ein anderes Programm aufnehmen?

Nein, der 43UK6300LLB von LG Electronics verfügt leider über keine Watch-&-Record-Funktion.

6. Philips-43-Zoll-Fernseher 43PUS7303/12 – mit dreiseitiger Ambilight-Beleuchtung

Kommen wir nun zum kostspieligsten Modell in unserem Vergleich – dem 43-Zoll-Fernseher 43PUS7303/12 von Philips, der sich preislich in die obere Mittelklasse einreiht. Wie der zuletzt vorgestellte Fernseher bietet Ihnen auch dieses Gerät folgende Features:

  • Ultra-HD-Auflösung mit 3.840 x 2.160 Pixeln
  • Bildwiederholungsrate von durchschnittlichen 50 Hertz
  • Bildschirmformat 16:9
Stimmungsvoll: Dieser Fernseher ist mit einer dreiseitigen Ambilight-Beleuchtung ausgestattet, die sich automatisch der Stimmung des Bildinhaltes anpasst.

Der 43-Zoll-Fernseher von Philips verfügt über eine spezielle Micro-Dimming-Pro-Technologie, die die Kontrastwerte automatisch an die Beleuchtung in Ihren Räumlichkeiten anpasst. Die High-Dynamic-Range-Plus-Technologie soll währenddessen für statte Farben und noch stärkere Kontraste sorgen. Mit dem integrierten Triple-Tuner empfangen Sie DVB-C-, S2- und T2-HD-Signale und dank Dualband-Anschluss können Sie sogar zwei Geräte mit unterschiedlichen Frequenzbereichen gleichzeitig verbinden. Darüber hinaus verfügt dieses Modell über WLAN, LAN, vier HDMI-Anschlüsse, zwei USB-Anschlüsse, einen CI+-Port, einen digitalen Audioausgang und einen Kopfhöreranschluss.

Optisch ist bei dem Philips 43PUS7303/12 vor allem der breite und extrem dünne Standfuß hervorzuheben. Außerdem erhalten Sie dieses Modell in Schwarz und Silber und können es bei Bedarf auch per VESA-Wandhalterung an eine beliebige Wand montieren. Bei den Abmessungen gibt der Hersteller 97,1 x 7,73 x 57,3 Zentimeter an und das Gewicht beträgt 9,3 Kilogramm.

Wie reinige ich meinen 43-Zoll-Fernseher? Am besten ein- bis zweimal wöchentlich mit einem weichen Mikrofasertuch. Am wichtigsten ist es, das Display von Staub- und Schmutzansammlungen zu befreien. Wie Sie dabei vorgehen sollten, erklären wir Ihnen in unserem Ratgeber.

FAQ

Mit welcher Energieeffizienzklasse arbeitet der Philips 43PUS7303/12?

Dieser 43-Zoll-Fernseher arbeitet mit der Energieeffizienzklasse A und verbraucht bei einer durchschnittlichen Nutzung etwa 104 Kilowattstunden im Jahr.

Was befindet sich alles im Lieferumfang dieses 43-Zoll-Fernsehers?

Im Lieferumfang des 43PU303/12 von Philips finden Sie eine Fernbedienung, einen Tischfuß, ein Netzkabel und eine Kurzanleitung.

In welchen Farben ist dieser Fernseher erhältlich?

Dieses Modell ist wahlweise in Schwarz oder Silber erhältlich.

Welche Internet-Dienste unterstützt dieser Fernseher?

Mit diesem 43-Zoll-Fernseher können Sie den vorinstallierten Internet-Browser, Amazon Video, YouTube, Social TV, den Google Play Store und alle Anwendungen aus der Phlips-App-Gallery nutzen.

Wozu dient die dreiseitige Ambilight-Funktion von Philips?

Die dreiseitige Ambilight-Funktion dient dazu, die Umgebungsbeleuchtung des Fernsehers je nach Stimmung der Szene automatisch anzupassen.

7. 43-Zoll-Fernseher 43V6863DA von Toshiba – mit HDR10-Technologie

Weiter geht es mit dem Toshiba 43V6863DA 43-Zoll-Fernseher, der sich sowohl allgemein als auch in unserem Vergleich in der preislichen Mittelklasse wiederfindet. Dabei bietet Ihnen das Gerät ein Bildschirmformat von 16:9 und eine hohe Ultra-HD-Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln. Die Bildwiederholungsfrequenz von 50 Hertz liegt in einem durchschnittlichen Bereich. Zudem verfügt das Gerät über die Energieklasse A+ sowie einen jährlichen Energieverbrauch von 78 Kilowattstunden.

Mit Sprachsteuerung: Dieser Fernseher ist Alexa-Ready. Das heißt, Sie können das Gerät mit einem separat erhältlichen Amazon Echo-Dot per Sprachbefehl steuern.

Der Toshiba-Fernseher unterstützt verschiedene Streaming-Dienste und ist mit einer HDR10-Technologie ausgerüstet, die ihn laut Hersteller auch mit zukünftigen HDR-Inhalten kompatibel macht. Wie alle Geräte in unserem Vergleich verfügt auch dieses Modell über einen integrierten Triple-Tuner mit DVB-C-, S2- und T2-HD-Unterstützung. Außerdem bietet Ihnen der Fernseher WLAN, LAN, Bluetooth, drei HDMI-Anschlüsse, zwei USB-Anschlüsse und einen CPI+-Port.

Was bedeutet HDR10? Die Abkürzung HDR steht für High Dynamic Range und die 10 drückt die Bittiefe aus, welche für die Kontraste des Bildes zuständig ist. Mit HDR10 verfügt ein Fernseher über eine sehr hohe Spanne an Helligkeitsstufen, wodurch das Bild besser an Ihre Sehgewohnheiten angepasst werden soll. HDR-fähige Fernseher liefern zudem besonders kontrastreiche und damit echtere Farben.

Der größtenteils in Schwarz gehaltene Toshiba-Fernseher fällt optisch besonders durch seinen flachen, silbernen Standfuß auf, der ohne Abstand direkt mit dem Gerät verbunden ist. VESA-Kompatibilität ist auch bei diesem Modell gegeben. Die Abmessungen belaufen sich auf 97,1 x 7,3 x 56,6 Zentimeter und das Gewicht beträgt vergleichsweise schwere 11,5 Kilogramm.

FAQ

Wie hoch ist die Bildwiederholungsfrequenz des Toshiba 43V6863DA 43-Zoll-Fernsehers?

Dieses Modell bietet Ihnen eine native Bildwiederholrate von 50 Hertz.

Welche Streaming-Dienste sind bei diesem Modell vorinstalliert?

Beim Toshiba 43V6863DA wurden bereits Amazon Video, Netflix, Maxdome, YouTube, Facebook und Deezer vorinstalliert.

Wie schwer ist dieser Fernseher?

Dieses Modell bringt ein Gewicht von 11,5 Kilogramm auf die Waage.

Kann ich Amazons Alexa-Sprachsteuerung für diesen Fernseher benutzen?

Ja, Sie können dieses 43-Zoll-Fernseher bei Bedarf auch mit einem Alexa-Dot steuern.

Wie viel Energie verbraucht dieses Modell im Stand-by-Modus?

Der Toshiba 43V6863 verbraucht während des Stand-by-Modus 0,5 Watt.

8. Thomson 43UD6426 43-Zoll-Fernseher – dank T-Cast-Funktion mit Smartphone bedienbar

Als Letztes möchten wir Ihnen den 43-Zoll-Fernseher 43UD6426 von Thomson vorstellen, der sich preislich in einem ähnlichen Bereich wiederfindet wie das zuletzt vorgestellte Modell. Auch hier steht Ihnen wieder ein 16:9-Format mit Ultra-HD-Auflösung und 3.840 x 2.160 Pixeln zur Verfügung. Darüber hinaus bietet Ihnen dieser Fernseher eine solide Bilderwiederholungsrate von 60 Hertz.

Steuerung per Smartphone: Auch dieser Fernseher ist Alexa-Ready und lässt sich dank spezieller T-Cast-Funktion sogar mit dem Smartphone steuern.

Laut Hersteller soll Ihnen der Thomson 43UD6426 mit der HDR- und Micro-Dimming-Funktion besonders lebendige Farben und sehr kontrastreiche Bilder liefern. Dabei unterstützt das Gerät die Streaming-Dienste von Netflix und Youtube sowie andere Smart-TV Anwendungen und verfügt über einen integrierten Triple-Tuner mit DVB-C-, S2- und T2-HD-Unterstützung. Darüber hinaus verfügt der Fernseher über WLAN, Bluetooth, zwei HDMI-Anschlüsse, einen USB-Anschluss und einen Kopfhöreranschluss. Auf einen CPI+-Port müssen Sie hier leider verzichten.

Was das Design betrifft, hebt sich auch der Thomson-Fernseher kaum von den anderen Geräten in unserem Vergleich ab. Mit dem größtenteils in Schwarz gehaltenen Fernseher und seinen kompakten, silbernen Standfüßen erhalten Sie jedoch ebenfalls ein Gerät, das einen hochwertigen Eindruck macht. Auch dieses Modell ist VESA-kompatibel und verfügt über Abmessungen von 97 x 22,2 x 62,7 Zentimetern. Das Gewicht beläuft sich auf durchschnittliche 7,8 Kilogramm.

FAQ

Was befindet sich alles im Lieferumfang des Thomson 43UD6426?

Sie erhalten den Smart-TV, das Stromkabel sowie die Fernbedienung inklusive Batterien.

In welchen Farben ist dieses Modell erhältlich?

Bei dem Thomson 43UD6426 haben Sie die Wahl zwischen Schwarz und Silber.

Über welche Energieeffizienzklasse verfügt dieser Fernseher?

Dieses Modell verfügt über die Energieeffizienzklasse A+ und verbraucht im Jahr durchschnittlich 78 Kilowattstunden.

Über welche Bildschirm-Technologie verfügt dieser Fernseher?

Dieses Modell ist mit einem LED-Panel ausgestattet.

Wann ist dieser Fernseher auf dem Markt erschienen?

Dieses Modell stammt aus dem Jahre 2018.

Was ist ein 43-Zoll-Fernseher?

43-Zoll-Fernseher TestBei modernen 43-Zoll-Fernsehern handelt es sich um Flachbildschirme mit einer Bildschirmdiagonale von 43 Zoll, was genau 109,22 Zentimetern entspricht. Außerdem handelt es sich dabei meistens um sogenannte Smart-TV's, die über eine Möglichkeit zur Verbindung mit dem Internet verfügen und Ihnen die Nutzung von verschiedenen Apps ermöglichen.

Wann lohnt sich die Anschaffung eines 43-Zoll-Fernseher?

Heutzutage finden sich Modelle auf den Markt, die mehr als doppelt so groß sind als 43-Zoll-Fernseher. Bildschirmdiagonalen von 80 Zoll, was mehr als 3,5 Metern entspricht, sind heutzutage keine Seltenheit. Im direkten Vergleich zu den großen Geräten bietet Ihnen der Kauf eines 43-Zoll-Fernsehers dennoch einige Vorteile.

Haben Sie nur wenig Platz in Ihrem Wohnzimmer? Dann ist ein 43-Zoll-Fernseher möglicherweise ein perfekter Kompromiss. Außerdem benötigen die vergleichsweise kleinen Bildschirme keine so hohe Auflösung. Um eine gute Bildqualität zu erzeugen, reicht hier meistens schon eine einfache Full-HD-Auflösung, was sich natürlich auch beim Preis der 43-Zoll-Fernseher bemerkbar macht. Diese sind nämlich schon verhältnismäßig günstig zu haben. Das kleinere Display wirkt sich außerdem auch auf den Stromverbrauch aus, der bei 43-Zoll-Fernsehern oft deutlich geringer ausfällt als bei großen 60- oder 80-Zoll-Modellen.

Unter dem Strich zeigt sich also, dass der Kauf eines kleinen Fernsehers durchaus sinnvoll sein kann. Dabei sollten Sie bedenken, dass 43-Zoll-Fernseher nur im Vergleich zu den größten Smart-TV's klein erscheinen. Allgemein ist eine Bildschirmdiagonale von mehr als einem Meter keineswegs klein.

  • Keine hohe Auflösung notwendig
  • Benötigen relativ wenig Platz
  • Geringe Anschaffungskosten
  • Geringer Stromverbrauch
  • Nicht immer mit Smart-TV-Funktionen ausgestattet
  • Teilweise begrenzte Anschlussmöglichkeiten

Wie funktioniert ein 43-Zoll-Fernseher?

43-Zoll-Fernseher VergleichWie ein 43-Zoll-Fernseher funktioniert, ist grundsätzlich von seiner Display-Technologie abhängig. Hierbei ist auch von sogenannten „Panels“ die Rede, wovon wir vier verschiedene kennen. Dazu zählen:

  • LED- und LCD-Panels
  • IPS-Panels
  • OLED-Panels
  • QLED-Panels

LED- und LCD-Panels

Bei den meisten 43-Zoll-Fernsehern handelt es sich um LED- oder LCD-Modelle. Dazu sollten Sie zuerst einmal wissen, dass alle LCD-Panels auch LED-Panels sind. Denn bei LCD's handelt es sich um eine Unterkategorie, deren Auflösung mithilfe von speziellen Flüssigkeitskristallen erzeugt wird. Jedoch arbeiten beide Technologien mit LED-Leuchtdioden, die die Pixel ausleuchten und so die Darstellung von Bildern oder Videos ermöglichen.

LED- und LCD-Panels sind die ältesten Vertreter ihrer Art, die Ihnen in erster Linie den Vorteil eines vergleichsweise niedrigen Anschaffungspreises bieten. Jedoch können derartige Panels auch oft durch gute Helligkeitswerte überzeugen. Hier müssen Sie allerdings mit dem Nachteil des sogenannten „Cloudings“ rechnen. Dabei kommt es durch die dauerhafte Ausleuchtung zu Lichthöfen, was stellenweise zu sehr hellen Bereichen auf dem Bildschirm führt. Außerdem sind LED- und LCD-Panels nicht in der Lage, tiefe Schwarzwerte zu erzeugen, wodurch Schwarz eher als Grau oder Anthrazit erscheint.

IPS-Panels

Bei IPS-Panels handelt es sich um eine Art LCD-Display, das ebenfalls mit Flüssigkeitskristallen funktioniert. Der Unterschied zu herkömmlichen LCD-Displays liegt in erster Linie in der Anordnung der Flüssigkeitskristalle. Vorteilhaft an IPS-Panels sind ihre kräftigen Farben, guten Kontraste und die Tatsache, dass sie nahezu unabhängig vom Blickwinkel sind. Das heißt, Sie können auch von der Seite auf das Display schauen, ohne dass es verzerrt erscheint. Nachteilig sind jedoch die verhältnismäßig hohen Anschaffungskosten sowie der etwas höhere Stromverbrauch im Vergleich zu LED- oder LCD-Panels.

Welche Geräte haben ein IPS-Panel? Zum Beispiel verfügt das Produkt Nummer 5 in unserem 43-Zoll-Fernseher-Vergleich – der LG Electronics 43UK6300LLB – über ein IPS-Panel.

OLED-Panels

43-Zoll-Fernseher mit OLED-Panels besitzen eine etwas modernere Bildschirmtechnologie, die sich dadurch auszeichnet, dass hier jeder Pixel einzeln beleuchtet wird. Neben einer allgemein höheren Bildqualität führt das auch zu weniger Lichthöfen sowie tiefen Schwarzwerten und äußerst hohen Kontrastwerten. Die Anschaffungskosten von OLED-Fernsehern fallen dementsprechend auch etwas höher aus.

QLED-Panels

QLED-Panels sind die modernsten Vertreter ihrer Art. Hierbei handelt es sich um eine von Samsung entwickelte Display-Technologie, die mit sogenannten „Quantum Dots“ arbeitet. Diese sollen besonders detaillierte Farbdarstellungen erreichen und noch höhere Kontrast- und Schwarzwerte bieten als die bereits beschriebenen OLED-Panels. Leider ist die QLED-Technologie nur bei Samsung-Modellen zu finden und ebenfalls mit relativ hohen Anschaffungskosten verbunden.

Welche Auflösung braucht mein neuer 43-Zoll-Fernseher?

Die Auflösung eines Fernsehers gibt an, über wie viele Pixel dieser verfügt. Grundsätzlich gilt: Je mehr Pixel ein Fernseher hat, desto schärfer erscheint das Bild. Bei 43-Zoll-Fernsehern haben sich vor allem zwei verschiedene Auflösungen etabliert. Dazu zählen:

  • Full-HD-Auflösung
  • Ultra-HD-Auflösung
Welche Auflösung bietet die beste Bildqualität? Um auf einem großen Bildschirm scharfe Darstellungen zu erzeugen, ist eine sehr hohe Anzahl an Pixeln notwendig. 43-Zoll-Fernseher können Ihnen jedoch schon mit einer Full-HD-Auflösung eine zufriedenstellende Bildqualität liefern.

TippsDie Full-HD-Auflösung

Full HD galt in Sachen Auflösung lange als absolutes Nonplusultra. Um scharfe Bilder zu erzeugen, benötigten die größer werdenden Fernseher jedoch auch höhere Auflösungen. Dementsprechend wurden hochauflösendere Displays entwickelt, die Full HD als Standard schnell abgelöst haben. Heutzutage findet sich die Full-HD-Auflösung mit 1.920 x 1.080 Pixeln nur noch bei kleinen oder kostengünstigen Fernsehern.

Die Ultra-HD-Auflösung

Mit 3.840 x 2.160 Pixeln bietet Ihnen die moderne Ultra-HD-Auflösung doppelt so viele Bildpunkte wie es bei der Full-HD-Auflösung der Fall ist. Dadurch sind deutlich schärfere Darstellungen möglich. Der Unterschied wird jedoch erst bei sehr großen Fernsehern wirklich deutlich. Für einen Ultra-HD-Fernseher müssen Sie aber meist auch etwas tiefer in die Tasche greifen.

Was ist ein Smart-TV?

Bei Smart-TV's handelt es sich um moderne Fernsehapparate, die über Verbindungsmöglichkeiten mit dem Internet verfügen und Ihnen durch vorinstallierte Browser ein uneingeschränktes Surfen ermöglichen. Besonders praktisch sind die vielen Anwendungen, die es mittlerweile für die smarten Fernseher gibt. Diese können Sie sich vorstellen wie Apps auf Ihrem Smartphone. Dazu zählen zum Beispiel auch die Apps der Streaming-Anbieter Amazon Video, Netflix oder YouTube. Hier können Sie Ihre Lieblingsserien und Filme auf Knopfdruck und ohne Werbeunterbrechungen genießen.

Preiswert, aber nicht smart: Bis auf eine Ausnahme handelt es sich bei allen 43-Zoll-Fernsehern in unserem Vergleich um Smart-TV's. Lediglich der Hisense-Fernseher, den Sie in unserem Produktvergleich an vierter Stelle finden, verfügt über keine smarten Funktionen. Dafür ist das Gerät aber sehr preiswert.

Die Verbindung mit dem Internet erfolgt entweder kabellos per WLAN oder kabelgebunden über ein LAN-Kabel – den sogenannten Ethernet-Anschluss. Viele moderne Smart-TV's bieten Ihnen sogar beide Verbindungsmöglichkeiten. Smart-TV's beschränken sich jedoch nicht ausschließlich auf die Nutzung des Internets. Der Empfang des normalen TV-Programms wird über integrierte Tuner realisiert, die sowohl analoge als auch digitale Signale empfangen können. Für die Verbindung mit einer Satellitenschüssel benötigen Sie in der Regel also keinen Receiver.

So empfangen Sie TV-Signale

Damit Ihr 43-Zoll-Fernseher auch das normale TV-Programm empfangen kann, sollte er über einen integrierten Tuner verfügen. Hierbei handelt es sich um ein spezielles Empfangsgerät, das eingehende Signale verarbeitet. Grundsätzlich unterscheiden wir dabei die drei folgenden Arten:

  • Twin-Tuner
  • Triple-Tuner
  • Quad-Tuner

Mit einem modernen Tuner können Sie verschiedene digitale Signale empfangen. Wie es die Bezeichnungen bereits vermuten lassen, empfängt ein Twin-Tuner zwei Signale, während ein Triple-Tuner drei und ein Quad-Tuner bis zu vier Signale empfangen kann. Am verbreitetsten sind hierbei die digitalen TV-Signale DVB-C-, DVB-T2– und DVB-S.

Sie wollen Pay-TV schauen? Falls Sie die TV-Sender eines Pay-TV-Anbieters nutzen möchten, benötigen Sie einen Fernseher mit integriertem CPI+-Port. Hierbei handelt es sich um den Steckplatz für die Fernsehkarte, die Sie von Ihrem jeweiligen Fernsehanbieter bekommen, um die kostenpflichtigen Sender zu entschlüsseln.

Bekannte Hersteller von 43-Zoll-Fernsehern

Der beste 43-Zoll-FernseherIm Fernseher-Bereich gibt es eine kleine Anzahl an Herstellern, die sich gegenüber ihrer Konkurrenz besonders durchsetzen konnten und auf dem Markt immer wieder anzutreffen sind. Im folgenden Abschnitt möchten wir Ihnen drei der bekanntesten Hersteller von 43-Zoll-Fernseher vorstellen.

Samsung

Die südkoreanische Firma Samsung wurde im Jahre 1938 in Seoul gegründet und genießt heutzutage weltweite Bekanntheit. Besonders beliebt ist Samsung für seine Galaxy-Smartphone-Reihe. Jedoch ist der Hersteller auch im Bereich der Haushalts- und Unterhaltungselektronik gut aufgestellt. Was Fernseher betrifft, zeichnet sich Samsung vor allen durch ein breites Preisspektrum aus. Es gibt sowohl kleine und kostengünstige Modelle als große High-Tech-Fernseher.

Philips

Das 1892 im niederländischen Eindhoven gegründete Unternehmen Philips zählt europaweit zu den führenden Herstellern von Elektronik-Produkten. Die Produktpalette umfasst nicht nur Unterhaltungselektronik, sondern auch Haushaltsgeräte und sogar Medizintechnik. Philips-Fernseher können bei ihren Nutzern oft durch ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis punkten.

Hisense

Auch der 1969 gegründete Hersteller Hisense zählt zu den führenden Hersteller im Elektronik-Bereich und stellt neben Flachbildfernsehern auch Haushaltsgeräte, Klimaanlagen, Smartphones und Tablets her. Laut eigenen Aussagen ist Hisense in China sogar die TV-Marke Nummer 1. Hisense-Fernseher zeichnen sich grundsätzlich durch gute Qualität zu vergleichsweise günstigen Preisen aus.

Internet vs. Fachhandel: Wo soll ich meinen 43-Zoll-Fernseher kaufen?

Wenn Sie auf der Suche nach einem neuen TV-Gerät sind, stellt sich natürlich zuerst die Frage, wo sich der Kauf überhaupt lohnt. Denn Fernseher gibt es heutzutage nicht nur in Elektronik-Fachgeschäften, sondern auch in Baumärkten oder Discountern. Nachteilig ist jedoch, dass Sie hier meist nur eine kleine Auswahl an Modellen finden und begrenzte Möglichkeiten zur Verfügung haben, die Preise und Leistungen der einzelnen Geräte genau zu vergleichen. Außerdem müssen Sie unter Umständen mehrere Geschäfte abklappern, um einen geeigneten Fernseher zu finden.

Komfortabler gestaltet sich der Kauf im Internet. Hier können Sie sich ausgiebig zu 43-Zoll-Fernsehern informieren und das Preis-Leistungsverhältnis jedes einzelnen Modells genau unter die Lupe nehmen. Dabei steht Ihnen so gut wie jeder auf dem Markt erhältliche 43-Zoll-Fernseher zur Verfügung. Ihre Bestellung können Sie anschließend bequem und zeitsparend vom Sofa aus tätigen. Unter dem Strich überwiegen also die Vorteile des Internets. Mit etwas mehr Zeitaufwand werden Sie aber bestimmt auch im örtlichen Handel ein geeignetes Modell finden.

Darauf sollten Sie beim Kauf Ihres 43-Zoll-Fernsehers achten

Darauf sollten Sie achtenDamit Ihr neuer Fernseher Ihren persönlichen Ansprüchen auch wirklich gerecht wird, sollten Sie vor dem Kauf auf einige Dinge achten. Welche Kriterien es dabei gibt und was Sie dabei genau berücksichtigen sollten, erklären wir Ihnen im folgenden Abschnitt.

  • Die Auflösung
  • Die Farbqualität
  • Die Bildwiederholungsfrequenz
  • Die Funktionalität
  • Die Konnektivität
  • Die Soundqualität
  • Der Stromverbrauch

Auflösung

Wie bereits erwähnt, haben Sie bei 43-Zoll-Fernsehern die Wahl zwischen Full-HD- und den etwas kostspieligeren Ultra-HD-Modellen. Wenn Sie keinen Wert auf die maximale Auflösung legen, können Sie mit einem Full-HD-Fernseher durchaus ein paar Euro sparen. Für ein optimales Fernseherlebnis sollten Sie jedoch zu einem 43-Zoll-Fernseher mit Ultra-HD-Auflösung greifen, da diese immerhin über doppelt so viele Bildpunkte verfügen wie Full-HD-Modelle.

Sie haben die Wahl: In unserem Vergleich finden Sie sowohl 43-Zoll-Fernseher mit Full-HD- als auch mit Ultra-HD-Auflösung.

Farbqualität

Die Farbqualität Ihres neuen Fernsehers ist ein nicht zu vernachlässigender Punkt, der sich allerdings nur schwer an einzelnen Werten festmachen lässt. Denn über die letztendliche Farbqualität entscheidet nicht nur der Farbumfang Ihres 43-Zoll-Fernsehers, sondern auch dessen Schwarzwerte und Kontraste sowie die Display-Technologie. Viele Hersteller haben auch spezielle Technologien entwickelt, um die Farbdarstellungen ihrer Fernsehapparate zu verbessern.

Bildwiederholungsfrequenz

Die Bildwiederholungsfrequenz gibt an, wie häufig ein Fernseher seine Bilder aktualisiert. Dieser Wert wird in Hertz angegeben, wobei 1 Hertz einer Aktualisierung pro Sekunde entspricht. Bei 43-Zoll-Fernsehern kommt für gewöhnlich eine Bildwiederholungsfrequenz von 50 bis 60 Hertz zum Einsatz, was für die meisten Nutzer vollkommen ausreichend ist. Höhere Bilderwiederholungsfrequenzen sind nur im Gaming-Bereich erforderlich.

Funktionalität

Was den Funktionsumfang Ihres neuen 43-Zoll-Fernsehers betrifft, stellt sich in erster Linie die Frage, ob es sich dabei um einen Smart-TV handeln soll. Denn nicht jeder 43-Zoll-Fernseher ist „smart“. In diesem Fall hätten Sie mit Ihrem Fernseher keinen Internetzugriff, was auch die Nutzung von Streaming-Apps oder verschiedenen Online-Diensten ausschließt. Für einen Smart-TV müssen Sie zwar eine etwas größere Investition einplanen, profitieren aber von einer weitaus höheren Funktionalität.

Kann ich meinen Fernsehern auf smart umrüsten? Für ältere Fernseher gibt es spezielle USB-Sticks, wie zum Beispiel den Amazon-Fire-TV-Stick oder Googles Chromecast. So lassen sich zumindest einzelne Online-Dienste nachrüsten.

Konnektivität

Die Konnektivität Ihres neues Fernsehers ist ein besonders wichtiger Punkt, den es unbedingt schon vor dem Kauf zu berücksichtigen gilt. Denn Anschlussmöglichkeiten lassen sich bis auf wenige Ausnahmen nicht nachrüsten. Achten Sie am besten zuerst darauf, dass Ihr Fernseher über ausreichend HDMI-Anschlüsse für alle Ihre Geräte verfügt. Grundsätzlich sind drei HDMI-Anschlüsse ratsam. So können Sie einen Receiver, einen DVD- oder Blu-Ray-Player und eine Konsole gleichzeitig mit Ihrem Fernseher verbinden.

Außerdem sind mehrere USB-Anschlüsse und ein SD-Karten-Slot von Vorteil, damit Sie auch externe Speichermedien an Ihren Fernseher anschließen können. Falls Sie die Nutzung von Pay-TV-Anbietern in Betracht ziehen, sollten Sie auch auf einen vorhandenen CPI+-Slot für die Fernsehkarte achten. Da die integrierten Lautsprecher von modernen Fernsehern häufig zu wünschen übrig lassen, empfehlen sich außerdem Anschlussmöglichkeiten für digitale Audio-Signale.

Einige 43-Zoll-Fernseher sind sogar mit Bluetooth ausgestattet. So können Sie kabellos Daten übertragen oder Ihnen Fernseher mit dem Smartphone bedienen.

43-Zoll-Fernseher bestellenSoundqualität

Die meisten Flachbildfernseher haben ein ähnliches Problem: Durch ihre flache Bauweise bieten sie kaum Platz für leistungsfähige Lautsprecher. Aus diesem Grund lässt die Soundqualität von 43-Zoll-Fernsehern häufig zu wünschen übrig. Wenn Sie hohen Wert auf bestmöglichen Klang legen, empfiehlt sich die Anschaffung von externen Boxen oder einer Soundbar.

Stromverbrauch

Besonders, wenn Sie Ihren Fernseher viel nutzen, sollten Sie unbedingt dessen Stromverbrauch im Auge behalten. Wie schon erwähnt, sind die verhältnismäßig kompakten 43-Zoll-Fernseher keine großen Stromfresser. Dennoch gibt es auch hier Modelle, die relativ viel Strom verbrauchen. Fernseher mit OLED-Technologie zeichnen sich durch einen besonders niedrigen Stromverbrauch aus, sind jedoch in der Anschaffung etwas kostspieliger. Am besten achten Sie hier genau auf die Angaben des Herstellers.

Ein Stand-by-Modus ist besonders praktisch. Dieser schaltet Ihren Fernseher nach einer voreingestellten Zeit automatisch ab. So läuft das Gerät nicht die ganze Nacht, falls Sie mal vor dem Fernseher einschlafen sollten.

Welches Zubehör gibt es für meinen 43-Zoll-Fernseher?

Achtung: Das sollten Sie wissen!Mittlerweile gibt es auch für Fernseher eine ganze Menge an Zubehör, das Ihren Nutzungskomfort unter Umständen maßgeblich verbessern kann. Die wichtigsten Zubehör-Teile möchten wir Ihnen im folgenden Abschnitt kurz vorstellen.

DVD- oder Blu-Ray-Player

Um unabhängig vom TV-Programm oder dem Internet Filme zu schauen, benötigen Sie ein entsprechendes Abspielgerät. DVD-Player gelten heutzutage zwar schon als veraltet, sind dafür aber sehr kostengünstig zu haben. Falls Sie Wert auf maximale Bildqualität legen, sollten Sie eher zu einem Blu-Ray-Player greifen. Derartige Modell gibt es ab etwa 80 Euro.

Mittlerweile gibt es sogar sogenannte Ultra-HD-Blu-Ray-Player. Derartige Geräte sind jedoch noch vergleichsweise kostspielig.

Universelle Fernbedienungen

Falls Sie eine Fernbedienung möchten, mit der Sie Ihr gesamtes Heimkino-System bedienen können, bietet sich eine Universalfernbedienung an. Derartige Geräte lassen sich individuell programmieren, sodass Sie damit nicht nur Ihren Fernseher steuern können, sondern auch Ihre Stereo-Anlage, Ihren DVD-Player oder sogar Ihre Raumbeleuchtung. Günstige Modelle sind schon ab 10 Euro zu haben. Für hochwertige Universalfernbedienungen, die heutzutage nicht selten mit Touchscreens ausgestattet sind, müssen Sie jedoch bis zu 200 Euro auf den Tisch legen.

Maus und Tastatur

Möchten Sie mit Ihrem neuen 43-Zoll-Fernseher auch im Internet surfen? Maus und Tastatur versprechen Ihnen weitaus mehr Nutzungskomfort als die herkömmliche Fernbedienung Ihres TV's. Damit Sie Ihren Fernseher wirklich vom Sofa aus mit Maus und Tastatur bedienen können, benötigt dieser eine Funktion zur kabellosen Datenübertragung wie Bluetooth- oder NFC.

Leider können Sie nicht alle Smart-TV-Apps mit Maus und Tastatur bedienen. Unter Umständen müssen Sie hier doch wieder zur Fernbedienung greifen.

AV-Receiver

Wie bereits erwähnt, ist die Soundqualität von modernen Flachbildfernsehern häufig noch ausbaufähig. Mit einem externen Surround-Sound-System lässt sich die Soundqualität leicht verbessern. Allerdings benötigen Sie dazu erst mal einen sogenannten AV-Receiver. Dieser dient nämlich als Schaltzentrale für digitale Ton-Signale und leitet diese zum entsprechenden Lautsprecher weiter. Einsteiger-Modelle, mit denen Sie bis zu fünf Lautsprecher verbinden können, sind heutzutage etwa ab 200 Euro zu haben.

Spielekonsolen

Mit einer Spielekonsole können Sie den Funktionsumfang Ihres neuen 43-Zoll-Fernseher maßgeblich erweitern und auf hunderte von verschiedenen Spielen zugreifen. Die derzeit beliebtesten Konsolen sind die Play-Station 4, die Xbox One und die Nintendo Switch. Je nach Modell sind diese zwischen 300 und 500 Euro zu haben.

43-Zoll-Fernseher Test und VergleichSo reinigen Sie Ihren Fernseher

Ein grundsätzliches Problem von Fernsehern ist, dass sie sehr anfällig für Staubansammlungen sind. Daher gilt es nicht nur das Gehäuse, sondern auch das Display Ihres 43-Zoll-Fernsehers regelmäßig zu reinigen – am besten ein- bis zweimal pro Woche. Wie Sie dabei vorgehen sollten, erklären wir Ihnen im folgenden Abschnitt:

  1. Um Kurzschlüsse zu vermeiden, sollten Sie Ihren Fernseher zunächst von der Stromversorgung trennen.
  2. Falls das Gerät eingeschaltet war, sollten Sie es vor der Reinigung gründlich auskühlen lassen.
  3. Vermeiden Sie die Nutzung von aggressiven oder alkoholhaltigen Reinigungsmitteln.
  4. Nutzen Sie am besten nur dafür vorgesehene Reinigungsmittel.
  5. Damit keine Schlieren entstehen, sollten Sie immer vom links nach rechts oder von oben nach unten wischen. Kreisende Bewegungen sind für Displays eher ungeeignet.
  6. Staubansammlungen in den Ecken des Displays können Sie gut mit einem weichen Pinsel entfernen.
Vorsicht fusselt! Für die Reinigung Ihres Fernsehers sollten Sie nur weiche Mikrofasertücher nutzen. Denn die Fusseln, die Zellstoff oder vergleichbare Materialien auf dem Display hinterlassen, sind nur schwer wieder zu entfernen.

Häufig gestellte Fragen zu 43-Zoll-Fernsehern

FragezeichenIm folgenden Abschnitt möchten wir Ihnen die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zu 43-Zoll-Fernsehern mit auf den Weg geben. Wir hoffen, dass wir Ihnen den Kauf und die spätere Nutzung des neuen Gerätes dadurch etwas erleichtern können.

Wie groß ist ein 43-Zoll-Fernseher?

43-Zoll-Fernseher verfügen grundsätzlich über eine Bildschirmdiagonale von 109,22 Zentimetern. Diese bezieht sich jedoch nur auf das Display Ihres Fernsehers. Die genauen Abmessungen des Gehäuses können von Modell zu Modell durchaus unterschiedlich ausfallen.

Welcher ist der beste 43-Zoll-Fernseher?

„Den besten“ 43-Zoll-Fernseher gibt es leider nicht. Denn das neue Gerät soll in erster Linie Ihren persönlichen Anforderungen entsprechen, die durchaus von denen anderer Menschen abweichen können. Unter dem Strich sieht der beste 43-Zoll-Fernseher also für jeden anders aus.

Gibt es auch 43-Zoll-Curved-Fernseher?

Ja, der Hersteller Samsung hat beispielsweise auch einige 43-Zoll-Fernseher mit Curved-Display im Angebot. Diese sind jedoch für gewöhnlich um einiges kostspieliger als 43-Zoll-Flachbildfernseher. In unserem Vergleich finden Sie ausschließlich Flachbildfernseher mit einer Bildschirmdiagonale von 43-Zoll.

Ist Ultra-HD dasselbe wie 4K?

Die Begriffe „Ultra-HD“ und „4K“ werden häufig synonym verwendet. Dabei handelt es sich jedoch nicht um ein und dasselbe. Denn Ultra-HD bezeichnet eine Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln, während 4K-Fernseher mit 4.096 x 2.160 Pixeln über ein paar mehr Bildpunkte verfügen. Der Unterschied ist allerdings verschwindend gering.

Nicht immer ist 4K drin, wenn es drauf steht! Es kann passieren, dass Hersteller bereits bei einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln von 4K sprechen. In diesem Fall sollten Sie sich jedoch nicht beirren lassen. Ein richtiger 4K-Fernseher verfügt in jedem Fall über 4.096 x 2.160 Bildpunkte.

Was bedeutet HDR?

HDR oder „High Dynamic Range“ steht für eine spezielle Technologie, die Ihnen einen deutlich größeren Farb- und Helligkeitsbereich verspricht als es bei der herkömmlichen SDR-Qualität der Fall ist.

Warum geht mein 43-Zoll-Fernseher nicht an?

Wenn sich ein neuer Fernseher nicht einschalten lässt, ist nur selten ein Defekt am Gerät dafür verantwortlich. Die folgenden Ursachen sind wahrscheinlicher:

  • Ihr Fernseher benötigt ein paar Sekunden, bis er angeht. Wenn Sie zur Ungeduld neigen, drücken Sie möglicherweise ein zweites Mal und schalten den Fernseher wieder aus.
  • Vielleicht müssen Sie den Einschaltknopf einige Sekunden halten, um den Fernseher einzuschalten.
  • Das Netzteil Ihres Fernsehers ist möglicherweise nicht korrekt verbunden.
  • Überprüfen Sie, ob die Steckerleiste eingeschaltet ist.
Was tun bei defektem Fernseher? Falls Ihr Fernseher immer noch nicht angeht, sollten Sie sich in der dazugehörigen Anleitung zur Bedienung informieren oder direkt den Hersteller kontaktieren.

Wie kann ich meinen 43-Zoll-Fernseher mit einem Computer verbinden?

Wenn Sie einen Computer per HDMI mit Ihrem 43-Zoll-Fernseher verbinden, können Sie diesen auch als Computerbildschirm nutzen. Bei älteren Computern ohne moderne Anschlussmöglichkeiten ist häufig ein VGA-auf-HDMI-Adapter notwendig.

Wie kann ich meinen 43-Zoll-Fernseher an einer Wand befestigen?

Wenn Sie Ihren neuen 43-Zoll-Fernseher an einer Wand befestigen möchten, sollten Sie schon vor dem Kauf auf eine entsprechende VESA-Kompatibilität achten. Hierbei handelt es sich um eine spezielle Norm für Fernseher-Wandhalterungen. Nach dem Kauf einer passenden Wandhalterung sollten Sie folgendermaßen vorgehen:

  1. Überprüfen Sie, ob die jeweilige Wand stark genug für das Gewicht Ihres Fernsehers ist.
  2. Positionieren Sie die Wandhalterung so, dass Ihr Fernseher später keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt wird und Ihnen ein möglichst optimales Sichtfeld bietet.
  3. Um die Bohrlöcher richtig zu platzieren, sollten Sie am besten eine Schablone verwenden.
  4. Um den Fernseher mit der Wandhalterung zu verbinden, sollten Sie sich zur Sicherheit jemanden zur Unterstützung heranziehen.
So vermeiden Sie Kabelsalat: Für einen aufgeräumten Gesamteindruck empfehlen sich sogenannte Kabelkanäle. Diese können Sie an der Wand anbringen und später die Kabel Ihres Fernsehers darin verstecken, damit diese nicht lose herunterhängen.

Gibt es einen 43-Zoll-Fernseher-Test der Stiftung Warentest?

Tipps & HinweiseDie Stiftung Warentest hat bisher leider keinen 43-Zoll-Fernseher-Test durchgeführt. Es gibt jedoch einen Schnelltest, der sich mit einem unwesentlich größeren 49-Zoll-Fernseher beschäftigt, der im März 2019 bei Aldi Süd erhältlich war – der Medion Life X14907. Laut Stiftung Warentest kann der UHD-Fernseher in erster Linie mit seinem günstigen Preis von 349 Euro punkten. Im Schnelltest konnte die Stiftung Warentest jedoch einige Schwächen aufdecken.

Die Bildqualität ist laut Stiftung Warentest „weder gut, noch schlecht“. Eine besondere Schwäche hat das Gerät wohl in Sachen Soundqualität. Laut Stiftung Warentest fehlt es vor allem an Bässen und Höhen, was den Fernseher zum Musik hören eher ungeeignet macht. Unter dem Strich ist es aber trotzdem schwierig, zu diesem günstigen Preis einen deutlich besseren Fernseher zu finden. Falls Sie mal einen Blick in den Schnelltest der Stiftung Warentest werfen möchten, finden Sie diesen hier. Wenn die Stiftung Warentest in Zukunft einen 43-Zoll-Fernseher-Test veröffentlicht, werden wir unseren Vergleich entsprechend aktualisieren.

Gibt es einen 43-Zoll-Fernseher-Test von Öko Test?

Auch Öko Test hat bislang leider keinen entsprechenden 43-Zoll-Fernseher-Test veröffentlicht. Wir haben jedoch einen LCD-Fernseher-Test vom Oktober 2013 gefunden, der in Kooperation mit der Computer-Fachzeitschrift Chip durchgeführt wurde. Getestet wurden 10 Geräte mit einer Bildschirmdiagonale zwischen 40 und 42 Zoll. Insgesamt fiel der Test sogar ziemlich gut aus. Zwei der zehn getesteten Fernseher freuen sich über eine sehr gute Bewertung. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen sind laut Öko Test nur minimal.

Falls Sie sich für den Testbericht von Öko Test interessieren, finden Sie diesen hier. Allerdings ist besagter LCD-Fernseher-Test nicht mehr ganz aktuell und nicht in vollem Umfang frei zugänglich. Wenn Sie die Testergebnisse lesen möchten, müssen Sie zuerst eine kleine Pauschale an Öko Test entrichten. Wir sind jedoch grundsätzlich bestrebt, unseren Vergleich immer möglichst aktuell zu halten. Falls Öko Test zukünftig einen 43-Zoll-Fernseher-Test veröffentlicht, erfahren Sie es hier.

43-Zoll-Fernseher-Liste 2019: Finden Sie Ihren besten 43-Zoll-Fernseher

PlatzierungProduktDatumPreisShopping
1. Samsung NU7099 43-Zoll-Fernseher 06/2019 384,90€ Zum Angebot
2. Telefunken XU43G521 43-Zoll-Fernseher 06/2019 329,99€ Zum Angebot
3. Nordmende FHD 4302 43-Zoll-Fernseher 06/2019 269,99€ Zum Angebot
4. Hisense H43AE5000 43-Zoll-Fernseher 06/2019 179,99€ Zum Angebot
5. LG Electronics 43UK6300LLB 43-Zoll-Fernseher 06/2019 365,00€ Zum Angebot
6. Philips 43PUS7303/12 43-Zoll-Fernseher 06/2019 569,34€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Samsung NU7099 43-Zoll-Fernseher