stern-Nachrichten

Die besten 13 Aktenvernichter im Vergleich – für klein geschreddertes Papier – 2018 Test und Ratgeber

Aktenvernichter sind umgangssprachlich auch als Reißwolf beziehungsweise Schredder bekannt. Sie sollten in jedem Büro zum festen Inventar zählen und auch für den privaten Gebrauch ist es sinnvoll, einen Papierschredder zur sicheren Vernichtung von Schriftstücken zu nutzen. Achtlos weggeworfene oder nur von Hand zerrissene Schriftstücke und Dokumente wie beispielsweise Rechnungen oder Kontoauszüge geben auch im privaten Bereich sensible Informationen preis, die nicht in die falschen Hände gelangen sollten. Im geschäftlichen Umfeld ist die Gefahr, dass sensible und vertrauliche Daten, die nicht ordnungsgemäß vernichtet werden, unbefugten Dritten zugänglich gemacht werden, noch weitaus größer und darüber hinaus gelten nicht erst seit dem europaweiten Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung im Mai 2018 klare gesetzliche Bestimmungen hinsichtlich der Aktenvernichtung.

Auf STERN.de werfen wir daher für Sie einen genauen Blick auf die Aktenvernichter und in unserem Ratgeber erfahren Sie unter anderem, wodurch sich die verschiedenen Schnitttypen unterscheiden und welche Sicherheitsstufe für welche Dokumente erforderlich ist. Außerdem lesen Sie, worauf Sie achten müssen, wenn Sie einen Aktenvernichter kaufen möchten und wie die Aktenvernichter beim Test der Stiftung Warentest und ÖKO Test abgeschnitten haben und welches Gerät zum Testsieger der Aktenvernichter gekürt wurde.

Die 4 besten Aktenvernichter im großen Vergleich auf STERN.de

AmazonBasics – Hochsicherheits-Kreuzschnitt-Aktenvernichter
Marke
AmazonBasics
Abmessungen
30,5 x 17,8 x 38,1 cm
Sicherheitsstufe
P3
Schnitttyp
Kreuzschnitt
Schnittleistung
8 Blatt
Papier
CD/DVD/Blue-Ray
Kreditkarten
Anwendungsbereich
privat, kleines Büro
Auffangbehälter
15,5l
gemäß DSGVO geeignet für
Personaldaten, Bewerbungsunterlagen
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
42€
ca.
49€
Genie 580 XCD Aktenvernichter, bis zu 10 Blatt, Partikelschnitt
Marke
Genie
Abmessungen
21,5 x 35 x 45 cm
Sicherheitsstufe
P4
Schnitttyp
Kreuzschnitt
Schnittleistung
10 Blatt
Papier
CD/DVD/Blue-Ray
Kreditkarten
Anwendungsbereich
privat oder Büro
Auffangbehälter
21l
gemäß DSGVO geeignet für
Personaldaten, Bewerbungsunterlagen, Patientenakten, Kanzleiakten
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
50€
ca.
60€
Rexel Auto+ 60X Aktenvernichter Partikelschnitt
Marke
Rexel
Abmessungen
43 x 29,5 x 35 cm
Sicherheitsstufe
P3
Schnitttyp
Partikelschnitt
Schnittleistung
60 Blatt
Papier
CD/DVD/Blue-Ray
Kreditkarten
Anwendungsbereich
privat, kleines Büro
Auffangbehälter
15l
gemäß DSGVO geeignet für
Personaldaten, Bewerbungsunterlagen
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
148€
ca.
145€
AmazonBasics Aktenvernichter, Streifenschnitt
Marke
AmazonBasics
Abmessungen
33,5 x 32 x 17 cm
Sicherheitsstufe
P1
Schnitttyp
Streifenschnitt
Schnittleistung
8 Blatt
Papier
CD/DVD/Blue-Ray
Kreditkarten
Anwendungsbereich
privat
Auffangbehälter
12l
gemäß DSGVO geeignet für
nicht geeignet
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
32€
Preis prüfen
Abbildung
Modell AmazonBasics – Hochsicherheits-Kreuzschnitt-Aktenvernichter Genie 580 XCD Aktenvernichter, bis zu 10 Blatt, Partikelschnitt Rexel Auto+ 60X Aktenvernichter Partikelschnitt AmazonBasics Aktenvernichter, Streifenschnitt
Marke
AmazonBasics Genie Rexel AmazonBasics
Abmessungen
30,5 x 17,8 x 38,1 cm 21,5 x 35 x 45 cm 43 x 29,5 x 35 cm 33,5 x 32 x 17 cm
Sicherheitsstufe
P3 P4 P3 P1
Schnitttyp
Kreuzschnitt Kreuzschnitt Partikelschnitt Streifenschnitt
Schnittleistung
8 Blatt 10 Blatt 60 Blatt 8 Blatt
Papier
CD/DVD/Blue-Ray
Kreditkarten
Anwendungsbereich
privat, kleines Büro privat oder Büro privat, kleines Büro privat
Auffangbehälter
15,5l 21l 15l 12l
gemäß DSGVO geeignet für
Personaldaten, Bewerbungsunterlagen Personaldaten, Bewerbungsunterlagen, Patientenakten, Kanzleiakten Personaldaten, Bewerbungsunterlagen nicht geeignet
Preisvergleich Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
ca.
42€
ca.
49€
ca.
50€
ca.
60€
ca.
148€
ca.
145€
ca.
32€
Preis prüfen

Weitere interessante Produkte fürs Büro im großen Vergleich auf STERN.de

BürostuhlGaming-StuhlKopfhörerPC-LautsprecherWebcam

1. AmazonBasics – Hochsicherheits-Kreuzschnitt-Aktenvernichter

Der AmazonBasics – Hochsicherheits-Kreuzschnitt-Aktenvernichter ist ein Aktenvernichter, der sowohl im privaten Bereich als auch in einem kleinen Büro eingesetzt werden kann. Im Kreuzschnitt zerkleinert er Papier zu Streifen mit einer Größe von 0,48 x 4,68 cm. Das entspricht der Sicherheitsstufe P3 und der AmazonBasics – Hochsicherheits-Kreuzschnitt-Aktenvernichter ist damit gemäß der im Mai 2018 in Kraft getretenen DSGVO geeignet, um Akten und Unterlagen mit personenbezogenen Daten wie beispielsweise Personaldaten oder Bewerbungsunterlagen zu vernichten.

Der AmazonBasics – Hochsicherheits-Kreuzschnitt-Aktenvernichter kann bis zu 8 Blatt Papier gleichzeitig schneiden. Auch Kreditkarten und andere Plastikkarten können einzeln mit dem Gerät vernichtet werden. In dem Auffangbehälter mit einem Fassungsvermögen von 15,5 l werden die vernichteten Akten sauber aufgefangen und ein Klarsichtfenster ermöglicht es, den Füllstand einzusehen. Der Aktenvernichter hat dank der angewinkelten Füße einen sicheren Stand und verfügt über eine Autostart Funktion und eine manuelle Rücklauftaste zur Auflösung von Papierstaus.

Das Gerät kann bis zu drei Minuten kontinuierlich genutzt werden, bevor es für 30 Minuten abkühlen muss. Eine LED Signalleuchte warnt rechtzeitig vor Überhitzung und der Aktenvernichter schaltet sich automatisch ab, wenn der Motor zu heiß wird.

2. Genie 580 XCD Aktenvernichter, bis zu 10 Blatt, Partikelschnitt

Bis zu 10 Blatt Papier auf einmal kann der Genie 580 XCD Aktenvernichter zerschneiden. Dazu nutzt er einen Kreuzschnitt oder Partikelschnitt, der die Dokumente zu etwa 4 x 18 mm großen Partikeln zerkleinert. Das entspricht der Sicherheitsstufe P4 und der Aktenvernichter ist daher gemäß der DSGVO geeignet, um nicht nur Personaldaten oder Bewerbungsunterlagen, sondern auch sensiblere personenbezogene Daten wie beispielsweise Patientendaten oder Kanzleiakten zu vernichten. Zusätzlich lassen sich mit dem Genie 580 XCD Aktenvernichter auch CDs und Kreditkarten vernichten. Der Aktenvernichter hat einen Auffangbehälter mit einem Fassungsvermögen von etwa 21 Litern, was ungefähr 220 Blatt Papier entspricht. Damit eignet er sich sowohl für den privaten Bereich als auch für den Einsatz im Büro.

Das Gerät hat eine Automatik-Funktion und einen Rückwärtslauf und ist mit einem eingebauten Überhitzungsschutz versehen. Das Sichtfenster des Auffangbehälters ermöglicht es, jederzeit den Füllstand einzusehen und der Behälter lässt sich leicht und bequem ausleeren.

Um die Sicherheit zu gewährleisten, verfügt der Genie 580 XCD Aktenvernichter über eine Abschaltautomatik, die das Gerät abschaltet, wenn der Schredderkopf angehoben wird oder nicht richtig eingelegt ist. Dadurch wird ein Verletzungsrisiko nahezu ausgeschlossen.

3. Rexel Auto+ 60X Aktenvernichter Partikelschnitt

Der Rexel Auto+ 60X Aktenvernichter verfügt über eine Zufuhr Automatik für bis zu 60 Blatt Papier. Daher lässt sich mit dem Gerät eine Menge Zeit einsparen, denn auch wenn Sie größere Mengen an Papier vernichten möchten, müssen Sie nicht neben dem Gerät stehen bleiben, um das Papier zuzuführen. Dank der Auto Feed Technologie legen Sie einfach bis zu 60 Blatt Papier ein, schließen den Deckel und lassen den Rexel Auto+ 60X Aktenvernichter selbstständig seine Arbeit verrichten. Büroklammern und Heftklammern können bedenkenlos im Papier belassen werden und werden mit vernichtet.

Der Aktenvernichter arbeitet mit einem Partikelschnitt und zerkleinert die Dokumente entsprechend der Sicherheitsstufe P3 in etwa 4 x 45 mm große Stücke. Gemäß DSGVO können damit Akten mit personenbezogenen Daten vorschriftsmäßig vernichtet werden. Zusätzlich können mit dem Rexel Auto+ 60X Aktenvernichter auch Kreditkarten und andere Plastikkarten vernichtet werden.

Das Gerät verfügt über ein einfaches und intuitives Bediensystem und ist neben einer Einschalttaste und einer Rücklauftaste, die Papierstaus behebt, auch mit einer Überhitzungskontrollleuchte ausgestattet. Mit seinem Auffangbehälter mit einem Fassungsvermögen von 15 Litern ist der Rexel Auto+ 60X Aktenvernichter gut für den privaten Gebrauch oder für ein kleines Büro geeignet.

4. AmazonBasics Aktenvernichter, Streifenschnitt

Der AmazonBasics Aktenvernichter arbeitet mit Streifenschnitt und schneidet das Papier in 0,65 cm breite Streifen. Damit entspricht der Aktenvernichter der Sicherheitsklasse P1. Für eine Vernichtung von Akten und Dokumenten mit personenbezogenen Daten gemäß der DSGVO ist der Aktenvernichter daher nicht geeignet, denn zu diesem Zweck ist mindestens die Sicherheitsklasse P3 erforderlich. Wer jedoch einen Aktenvernichter für den privaten Bereich sucht und keine vertraulichen Schriftstücke zu vernichten hat, ist mit dem Gerät mit dem 12 Liter fassenden Auffangbehälter dennoch gut bedient.

Zusätzlich zu einer Schnittleistung von maximal acht Blatt Papier gleichzeitig kann der AmazonBasics Aktenvernichter auch einzelne CDs oder DVDs sowie Kreditkarten zerschneiden und vernichten. Auch Heftklammern stellen für das Gerät dementsprechend kein Problem dar und können im Papier belassen werden.

Der Aktenvernichter ist für einen kontinuierlichen Betrieb von 2 Minuten geeignet und benötigt danach eine Abkühlungszeit von 15 Minuten. Er ist mit einem Überhitzungsschutz ausgestattet und verfügt sowohl über eine Autostart-Funktion als auch über eine Rücklauf-Funktion, um Papierstaus aufzulösen.

5. Profi-Aktenvernichter mit Auffangbehälter

Der Profi-Aktenvernichter mit Auffangbehälter kann im Kreuz- oder Partikelschnitt bis zu 10 Blätter Papier in einem Arbeitsgang zerschneiden. Das Gerät arbeitet mit einem Präzisions-Metall-Schneidewerk und zerschneidet das Papier auf eine Größe von 5 x 16 mm. Büroklammern und Heftklammern können bedenkenlos im Papier belassen werden.

Der Profi-Aktenvernichter entspricht der Sicherheitsklasse P4 und ist gemäß DSGVO für die Vernichtung von Akten mit sensiblen personenbezogenen Daten und geheim zu haltendem Schriftgut geeignet.

Neben Papier vernichtet das Gerät auch Kreditkarten und andere Plastikkarten sowie CDs oder DVDs. Der Auffangbehälter hat ein Fassungsvermögen von 14 Litern und für CDs steht ein weiterer Behälter mit einem Fassungsvermögen von 0,8 l bereit. Der Profi-Aktenvernichter ist damit für alle privaten und gewerblichen Einsatzgebiete geeignet.

Das Gerät ermöglicht einen kontinuierlichen Betrieb von bis zu 3 Minuten und benötigt danach eine Abkühlzeit von 60 Minuten. Es ist mit einem Überhitzungsschutz ausgestattet und schaltet sich automatisch ab, wenn es zu heiß wird. Darüber hinaus gibt es eine Autostart-Taste sowie eine Rücklauffunktion, mit der sich ein Papierstau beheben lässt.

Durch 4 Leicht-Lauf-Rollen lässt sich das gut 5 kg schwere Gerät sehr einfach bewegen und der praktische Auffangbehälter zum Ausziehen sorgt für zusätzliche Sicherheit, da der Schneidkopf nicht abgenommen werden muss.

6. Fellowes Powershred M-7C Partikelschnitt Aktenvernichter

Im Kreuzschnitt oder Partikelschnitt schneidet der Fellowes Powershred M-7C Partikelschnitt Aktenvernichter bis zu 7 Blatt Papier auf einmal. Heftklammern müssen nicht entfernt werden, sondern werden mit geschreddert und das Gerät kann darüber hinaus auch Kreditkarten und andere Plastikkarten vernichten. Übrig bleiben von Papier und Kreditkarten 4 x 35 mm große Partikel, womit der Fellowes Powershred M-7C Partikelschnitt Aktenvernichter der Sicherheitsstufe P4 entspricht und dazu geeignet ist, auch sensiblere personenbezogene Daten wie beispielsweise Patientendaten oder Kanzleiakten DSGVO-konform zu vernichten.

Der Aktenvernichter ist geeignet für eine Betriebsdauer von 5 Minuten und muss danach 30 Minuten abkühlen. Mit seinem Auffangbehälter mit einem Fassungsvermögen von 14 Litern ist er vor allem für den privaten Gebrauch geeignet, um beispielsweise Rechnungen, Kontoauszüge oder Briefe zu vernichten, doch auch in einem kleinen Homeoffice kann er gut zum Einsatz kommen.

Der Fellowes Powershred M-7C Partikelschnitt Aktenvernichter verfügt über eine Rücklauf-Taste, um Papierstau aufzulösen, sowie einen Sicherheitsstopp-Schalter, der ein versehentliches Einschalten verhindert.

7. Premium Hochsicherheits 10 Blatt Aktenvernichter – Kreuzschnitt

Der Premium Hochsicherheits 10 Blatt Aktenvernichter – Kreuzschnitt entspricht der Sicherheitsstufe P4 und kann damit bis zu 10 vertrauliche Dokumente gleichzeitig DSGVO-konform vernichten. Heftklammern müssen nicht extra entfernt werden, sondern können im Papier belassen werden und werden mit geschreddert. Der Aktenvernichter verfügt über kraftvolle und extrem scharfe Spezialmesser, die sowohl Papier als auch Kreditkarten auf eine Größe von 4 x 35 mm zerschneiden. Beim Schreddern von Papier überzeugt das Gerät durch seine schnelle Leistung von 2,2 m pro Minute und in dem Auffangbehälter mit einem Fassungsvermögen von 21 l finden sehr viele geschredderte Dokumente Platz.

Der Premium Hochsicherheits 10 Blatt Aktenvernichter – Kreuzschnitt eignet sich daher besonders gut auch für größere Büros, doch auch für den Privatgebrauch oder das Homeoffice ist dieses Gerät gut nutzbar.

Der Aktenvernichter ist sehr leicht zu bedienen und verfügt sowohl über eine Start- und Stoppfunktion als auch über eine Rücklauf-Funktion, um Papierstau zu beheben. Das Gerät kann etwa drei bis fünf Minuten im Dauerbetrieb genutzt werden und muss danach 30 Minuten abkühlen.

8. Olympia PS 53 CC Profi Aktenvernichter

Papier und Kreditkarten vernichtet der Olympia PS 53 CC Profi Aktenvernichter mit der Sicherheitsstufe P4, sodass auch Akten und Dokumente mit sensiblen personenbezogenen Daten mit diesem Gerät DSGVO-konform vernichtet werden können. Der leistungsstarke Aktenvernichter kann bis zu 6 Blatt Papier gleichzeitig schreddern und zerschneidet sowohl Papier als auch Kreditkarten in 4 x 40 mm kleine Teile.

Heftklammern können problemlos im Papier belassen werden und das Gerät bringt es dank des kräftigen Antriebsmotors und des Qualitätsschneidewerks aus Stahl beim Schreddern von Papier auf eine Geschwindigkeit von 2 Metern pro Minute. Für einen einfachen Transport ist der Aktenvernichter mit praktischen Rollen ausgestattet.

Mit einer automatischen, sensorgesteuerten Start- und Stoppfunktion, einem Ausschalter, einem Automatikschalter und einer Rücklauftaste ist der Olympia PS 53 CC Profi Aktenvernichter sehr leicht zu bedienen. Das Gerät verfügt außerdem über einen Überhitzungsschutz und verhindert so im Dauerbetrieb Schäden am Schneidwerk. Der Auffangbehälter hat ein Fassungsvermögen von 13 Litern, weshalb sich der Olympia PS 53 CC Profi Aktenvernichter besonders gut für den privaten Gebrauch eignet.

9. Genie 250 CD Aktenvernichter

Der Genie 250 CD Aktenvernichter vernichtet im Streifenschnitt Akten und Dokumente und schneidet sie in etwa 7 mm breite Streifen. Dies entspricht der Sicherheitsstufe P1 und damit ist der Aktenvernichter nicht dazu geeignet, Akten und Dokumente, die personenbezogenen Daten enthalten, DSGVO-konform zu vernichten. Mit einem separaten Schneidwerk ist das Gerät außerdem in der Lage, CDs oder DVDs sowie Kreditkarten und andere Plastikkarten zu zerschneiden. Karten und Discs werden dabei in 4 Teile zerteilt und so zerstört.

Der Genie 250 CD Aktenvernichter verfügt über einen Auffangbehälter mit einem Fassungsvermögen von etwa 13 l und ist optimal für den privaten Gebrauch geeignet. Für Discs und Kreditkarten gibt es einen separaten Auffangbehälter.

Mit einem Schalter für die Funktionen Aus, Automatik und Rücklauf ist das Gerät sehr einfach zu bedienen und mit einem Gewicht von nur 2,5 kg lässt sich der handliche, kleine Aktenvernichter leicht transportieren. Er kann bis zu 7 Blatt Papier oder jeweils eine CD, DVD oder Kreditkarte pro Arbeitsgang zerstören und hat eine Einzugsgeschwindigkeit von 2,5 m pro Minute.

10. Peach PS500-70 Partikelschnitt Aktenvernichter

Der Peach PS500-70 Kreuzschnitt Aktenvernichter ist vor allem für den Dauerbetrieb geeignet. Er kann bis zu 30 Minuten durchgehend genutzt werden und bis zu 14 Blatt Papier in einem Arbeitsschritt vernichten. Viele andere Geräte bringen es hier nur auf einen kontinuierlichen Betrieb von drei bis fünf Minuten und müssen danach bis zu 30 Minuten auskühlen.

Im Kreuzschnittverfahren werden Akten und Dokumente in 5 x 32 mm kleine Partikel zerschreddert und damit entspricht der Aktenvernichter der Sicherheitsstufe P4. Er ist somit geeignet für die DSGVO-konforme Aktenvernichtung und kann auch eingesetzt werden, um sensiblere personenbezogene Daten wie beispielsweise Patientenakten zu vernichten. Zusätzlich schneidet der Peach PS500-70 Kreuzschnitt Aktenvernichter auch CDs, DVDs und Kreditkarten und auch Heftklammern und Büroklammern können bedenkenlos im Papier belassen werden.

Der Aktenvernichter verfügt über einen praktischen, ausziehbaren Auffangbehälter mit einem Fassungsvermögen von 18 l, was in etwa 200 DIN A4 Blättern entspricht und er ist optimal für den Einsatz in kleinen und mittleren Unternehmen geeignet.

Der Peach PS500-70 Kreuzschnitt Aktenvernichter hat eine automatische Startfunktion, einen Rückwärtslauf zur Behebung von Papierstaus und einen Überhitzungsschutz und ist insgesamt sehr benutzerfreundlich. Mit einer Lautstärke von weniger als 58 Dezibel arbeitet das Gerät außerdem sehr leise.

11. Fellowes Powershred 60Cs Partikelschnitt Aktenvernichter

Der Fellowes Powershred 60Cs Partikelschnitt Aktenvernichter ist ein leistungsstarkes Gerät, das vor allem für die private Nutzung und für den Einsatz im Homeoffice geeignet ist. Bis zu 10 Blatt Papier gleichzeitig kann der Aktenvernichter im Kreuzschnitt oder Partikelschnitt in kleine Schnipsel mit der Größe 4 x 40 mm zerschneiden und damit entspricht er der Sicherheitsstufe P4, die gemäß DSGVO für sensible personenbezogene Daten wie beispielsweise Kanzleiakten, Patientendaten oder andere geheimzuhaltende Daten erforderlich ist. Zusätzlich zu Papier schreddert der Fellowes Powershred 60Cs Partikelschnitt Aktenvernichter auch zuverlässig und mühelos Kreditkarten und CDs und DVDs sowie Heftklammern und Büroklammern, die nicht mehr extra aus Dokumenten und Akten entfernt werden müssen.

Der Fellowes Powershred 60Cs Partikelschnitt Aktenvernichter ist ein leistungsstarkes Gerät, das eine durchgehende Betriebsdauer von 6 Minuten zulässt, bevor es 30 Minuten abkühlen muss. Um eine Überhitzung zu vermeiden, schaltet das Gerät automatisch in den Abkühlmodus um und um die größtmögliche Sicherheit des Nutzers zu gewährleisten, verfügt der Aktenvernichter über die patentierte SafeSense Technologie, durch die das Gerät automatisch gestoppt wird, wenn der Papiereinzug berührt wird. Ein integriertes Energiesparsystem sorgt außerdem dafür, dass sich das Gerät nach einer Inaktivität von 2 Minuten automatisch abschaltet.

Der Fellowes Powershred 60Cs Partikelschnitt Aktenvernichter verfügt über einen Auffangbehälter mit einem Fassungsvermögen von 22 Litern und die empfohlene Blattmenge pro Tag liegt bei 100 Blatt.

12. Bonsaii 4S30 Aktenvernichter

Der Bonsaii 4S30 Aktenvernichter ist ein leistungsstarker, professioneller Mikroschnitt Aktenvernichter, der Papier im Mikro-Kreuzschnitt in 2 x 10 mm kleine Partikel zerschneidet. Dies entspricht der Sicherheitsstufe P5 und gewährleistet die datenschutzkonforme Vernichtung von Akten und Dokumenten aller Schutzklassen gemäß DSGVO. Der Aktenvernichter schneidet in einem Durchgang bis zu 10 DIN A4 Seiten und kann im Permanentbetrieb bis zu 4 Stunden eingesetzt werden und so etwa 12.000 Seiten vernichten. Möglich machen das ein Hochleistungsmotor mit Kühltechnologie und ein leistungsstarkes Schneidwerk. Zusätzlich kann der Bonsaii 4S30 Aktenvernichter CDs, DVDs oder Kreditkarten zerschneiden und auch Büroklammern, Heftklammern und Ähnliches stellen für das Gerät kein Problem dar.

Der Aktenvernichter, der gut für den Einsatz in mittleren und größeren Unternehmen geeignet ist, verfügt über einen ausziehbaren Auffangkorb mit einem Fassungsvermögen von 30 Litern und praktische Rollen, durch die sich das Gerät einfach verschieben lässt. Der Bonsaii 4S30 Aktenvernichter ist mit einem Überhitzungsschutz ausgestattet und verfügt über eine Start/Stopp-Automatik und eine Rücklauffunktion, mit der Papierstaus behoben werden können. Mit 58 Dezibel ist das Gerät außerdem sehr leise im Betrieb.

13. Hama Aktenvernichter bis zu 7 Blatt

Der Hama Aktenvernichter schreddert im Kreuzschnittverfahren bis zu 7 Blatt Papier gleichzeitig. Das Papier wird in kleine Schnipsel von 4 x 39 mm geschreddert und entspricht damit der Sicherheitsstufe P4 und gewährleistet die datenschutzkonforme Aktenvernichtung auch sensibler personenbezogener Daten gemäß DSGVO. Zusätzliche schneidet das Gerät Kreditkarten, ID-Karten und andere Plastikkarten. ID-Karten werden ebenfalls gemäß Sicherheitsstufe P4 in 4 x 39 mm kleine Teile zerschreddert, während Chipkarten gemäß Sicherheitsstufe 3 geschreddert werden.

Der Aktenvernichter ist für einen durchgehenden Betrieb von einer Länge von 2 Minuten ausgelegt und hat bei der Vernichtung von Papier eine maximale Schnittgeschwindigkeit von 3,2 m pro Minute.

Der Hama Aktenvernichter ist mit einem Auffangbehälter mit einem Fassungsvermögen von 14 Litern ausgestattet und eignet sich für den privaten Einsatz oder den Einsatz im Homeoffice oder einem kleinen Büro.

Betrieben wird das Gerät über einen praktischen Sensor, der das Gerät automatisch einschaltet, wenn sich Papier im Einzug befindet. Ist der Einzug leer, schaltet sich das Gerät wieder ab. Alternativ kann das Gerät auch über einen Ein- und Ausschalter betrieben werden.

Die Entstehungsgeschichte des Aktenvernichters

Aktenvernichter Test & VergleichDer erste Aktenvernichter wurde im Jahr 1909 in den USA zum Patent angemeldet. Zur Herstellung von Aktenvernichtern kam es jedoch erst im Jahr 1935 in Deutschland durch den Maschinenfabrikinhaber Adolf Ehinger. Ehinger orientierte sich bei seinem ersten Aktenvernichter, der noch manuell mit einer Kurbel betriebenen wurde, an einer Pastamaschine und nutzte das Gerät der Legende nach, um von ihm zusammengetragene Anti-Nazi Dokumente zu vernichten. Der Aktenvernichter wurde von Ehinger später weiterentwickelt und mit einem Elektromotor versehen. Ende der 1950er Jahre wurden in Ehingers Unternehmen, der EBA Maschinenfabrik mit Sitz in Balingen in Baden-Württemberg die ersten Kreuzschnitt Papierschredder hergestellt und noch heute vertreibt das Unternehmen als EBA Krug & Priester GmbH & Co. Aktenvernichter und andere Büromaschinen.

Wie funktioniert der Aktenvernichter?

Vor der Erfindung und Herstellung von Aktenvernichtern wurden Akten und Dokumente vorwiegend durch Feuer zerstört. In sogenannten Feuerkörben wurden die Papiere verbrannt, was jedoch eine gewisse Brandgefahr sowie eine nicht unerhebliche Verschmutzung durch die Asche mit sich brachte. Die zunächst mechanisch mit einer Kurbel und später mit einem Elektromotor betriebenen Aktenvernichter wurden daher vor allem in Wirtschafts- und Regierungskreisen gut angenommen und heute kommt kaum noch ein Unternehmen ohne die praktischen Geräte aus.

Doch wie funktioniert der Aktenvernichter überhaupt? Wie bereits erwähnt, orientierte sich Adolf Ehinger bei der Erfindung seines ersten Aktenvernichters an einer Nudelmaschine. Dementsprechend verfügt der Aktenvernichter über zwei gegenläufige Wellen mit scharfkantigen Rädern, die versetzt ineinandergreifen und so das Papier in Streifen schneiden. Je mehr Räder auf den Wellen vorhanden sind, desto schmaler werden die Streifen, während die Länge immer der Länge des Originaldokuments entspricht. Bei der Weiterentwicklung, dem Aktenvernichter mit Kreuzschnitt, sind zusätzliche scharfe Kanten angebracht, die das Papier auch quer zerteilen.

Moderne Aktenvernichter werden heute mit einem Elektromotor angetrieben, der ein Getriebe aus mehreren Zahnrädern bewegt. Geräte mit einer besonders hohen Leistungsfähigkeit verfügen anstelle der Zahnräder über einen Kettenantrieb und können daher auch über einen längeren Zeitraum hinweg betrieben werden.

Viele Aktenvernichter sind nur für einen Dauerbetrieb von etwa 3 bis sechs Minuten ausgelegt und müssen danach bis zu 30 Minuten abkühlen. Vereinzelt gibt es jedoch auch Geräte, die vier Stunden und länger am Stück betrieben werden können.

Die unterschiedlichen Schnitttypen

Unterschiede bestehen bei den verschiedenen Aktenvernichtern vor allen Dingen beim Schnitttyp. Wer einen Aktenvernichter kaufen möchte, wird daher schnell auf Begriffe wie Streifenschnitt, Kreuzschnitt, Partikelschnitt oder Mikroschnitt stoßen, doch was sind die Unterschiede? Was kann der Aktenvernichter mit Kreuzschnitt, was der Aktenschredder mit Streifenschnitt nicht kann, wodurch zeichnet sich der Aktenvernichter mit Partikelschnitt aus und wie wirken sich die unterschiedlichen Schnitttypen in der Praxis aus? Hier auf STERN.de erklären wir Ihnen die Unterschiede.

  1. Streifenschnitt
    Beim Streifenschnitt handelt es sich um die einfachste Art der Aktenvernichtung. Die Dokumente werden bei diesem Schnitttyp je nach Sicherheitsstufe in 2 bis 12 mm breite Streifen geschnitten, die die Länge des Originaldokuments haben. Nachteilig beim Streifenschnitt ist, dass vor allem bei breiten Streifen die Dokumente relativ problemlos wieder zusammengesetzt werden können.
  2. Kreuzschnitt
    Beim Kreuzschnitt werden die Dokumente nicht nur längs in Streifen geschnitten, sondern zusätzlich auch quer, also quasi über Kreuz. Die Größe der Papierschnipsel liegt beim Kreuzschnitt zwischen einer Größe von 1.000 mm² und 5 mm². Dokumente, die im Kreuzschnitt vernichtet werden, lassen sich daher in der Regel nicht mehr manuell zusammensetzen.
  3. Partikelschnitt
    Der Partikelschnitt entspricht dem Kreuzschnitt und ist somit nur eine andere Bezeichnung für denselben Schnitttyp. Mitunter wird dieser Schnitttyp auch mit dem englischen Begriff Cross-Cut bezeichnet.
  4. Mikroschnitt
    Als Mikroschnitt wird eine besonders kleinteilige Aktenvernichtung vom Typ des Kreuzschnitts oder Partikelschnitts bezeichnet. Auch hier handelt es sich also nicht um einen weiteren Schnitttyp, sondern die Bezeichnung Mikroschnitt bezieht sich lediglich auf die besonders kleinen Partikel. In der Regel wird diese Bezeichnung für Partikel genutzt, die eine Partikelfläche von 12 mm² oder weniger oder entsprechend eine Größe von maximal 15 mm x 0,8 mm aufweisen.

Die Sicherheitsstufen des Aktenvernichters

Darauf sollten Sie achtenEntsprechend der verschiedenen Schnitttypen und der Größe der geschredderten Streifen oder Partikel werden Aktenvernichter in sechs Sicherheitsstufen eingeteilt. Dabei geht es vor allem um die Datensicherheit und darum, dass durch die Nutzung des Aktenvernichters sicher verhindert wird, dass Dritte Akten und Dokumente wiederherstellen können und so Zugriff auf sensible Daten erhalten. Die ersten 5 Sicherheitsstufen werden seit 2012 in der DIN Norm 66399 definiert.

  • Sicherheitsstufe 1
    Für die Sicherheitsstufe 1 ist ein Streifenschnitt mit einer Streifenbreite von maximal 12 mm oder ein Kreuzschnitt beziehungsweise Partikelschnitt mit einer Partikelfläche von maximal 1.000 mm² notwendig. Die Sicherheitsstufe 1 wird für allgemeines, nicht vertrauliches Schriftgut empfohlen und ist für den privaten Gebrauch meist ausreichend.
  • Sicherheitsstufe 2
    Für die Sicherheitsstufe 2 ist ein Streifenschnitt mit einer Streifenbreite von maximal 6 mm oder ein Kreuzschnitt beziehungsweise Partikelschnitt mit einer Partikelfläche von maximal 400 mm² notwendig. Die Sicherheitsstufe 2 wird für nicht besonders vertrauliches, internes Schriftgut empfohlen und ist für den privaten Gebrauch oder für Büros, die nicht mit personenbezogenen Daten arbeiten, geeignet
  • Sicherheitsstufe 3
    bester AktenvernichterFür die Sicherheitsstufe 3 ist ein Streifenschnitt mit einer Streifenbreite von maximal 2 mm oder ein Kreuzschnitt beziehungsweise Partikelschnitt mit einer Partikelfläche von maximal 240 mm² notwendig. Das entspricht einer Größe von 4 mm x 60 mm. Werden statt Papier Kunststoffe wie beispielsweise Kreditkarten vernichtet, gilt für die Sicherheitsstufe 3 eine Partikelfläche von maximal 1 mm².
    Die Sicherheitsstufe 3 wird für vertrauliches Schriftgut empfohlen und ist geeignet für personenbezogene Daten wie beispielsweise Personaldaten oder Bewerbungsunterlagen.
  • Sicherheitsstufe 4
    Für die Sicherheitsstufe 4 ist der Streifenschnitt nicht mehr zugelassen, sondern es muss ein Aktenvernichter mit Kreuzschnitt beziehungsweise Partikelschnitt verwendet werden. Die Partikel dürfen eine Größe von maximal 2 mm x 15 mm oder eine Partikelfläche von maximal 30 mm² aufweisen. Für Kreditkarten und Ähnliches ist in der Sicherheitsstufe 4 eine Partikelfläche von maximal 0,5 mm² zugelassen. Die Sicherheitsstufe 4 wird für geheim zu haltendes Schriftgut und sensible personenbezogene Daten empfohlen und ist beispielsweise geeignet für Patientenakten oder Kanzleiakten
  • Sicherheitsstufe 5
    Für die Sicherheitsstufe 5 muss ebenfalls ein Aktenvernichter mit Kreuzschnitt beziehungsweise Partikelschnitt verwendet werden. Die Partikel dürfen eine Größe von maximal 0,8 mm x 15 mm oder eine Partikelfläche von maximal 12 mm² aufweisen. Für Kreditkarten und Ähnliches ist in der Sicherheitsstufe 4 eine Partikelfläche von maximal 0,2 mm² zugelassen. Die Sicherheitsstufe 5 wird für Schriftgut mit maximalen Sicherheitsanforderungen empfohlen.
  • Sicherheitsstufe 6
    Die Sicherheitsstufe 6 ist nicht in der DIN-Norm enthalten und kann daher von den verschiedenen Herstellern unterschiedlich ausgelegt werden. Sie basiert auf einer Richtlinie der US-amerikanischen NSA und wird vor allem für geheimdienstliche Schriftstücke empfohlen. Die Größe der Partikel darf bei der Sicherheitsstufe 6 1 mm x 5 mm oder eine Partikel Fläche von 5 mm² nicht überschreiten.

Welcher Aktenvernichter ist für die Einhaltung der DSGVO erforderlich?

FragezeichenRelevant sind die Sicherheitsstufen der verschiedenen Aktenvernichter nicht zuletzt aufgrund der im Mai 2018 europaweit in Kraft getretenen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Die DSGVO schreibt zur Einhaltung des Datenschutzes gewisse technische und organisatorische Maßnahmen (TOMs) vor, die eingehalten werden müssen, um eine datenschutzkonforme Aktenvernichtung zu gewährleisten. Das Augenmerk liegt dabei auf personenbezogenen Daten, die von einem Unternehmen verarbeitet und entsprechend unter Umständen auch vernichtet werden müssen. Eingeteilt sind die Daten dabei in drei Schutzklassen:

  • Normaler Schutzbedarf für personenbezogene Daten, durch deren Verarbeitung keine Beeinträchtigung der informationellen Selbstbestimmung zu erwarten ist. Dazu gehören beispielsweise Daten wie das Geburtsjahr oder die Anschrift, sowie Daten, die in öffentlichen Registern und Verzeichnissen eingesehen werden können
  • Hoher Schutzbedarf für personenbezogene Daten, die geeignet sind, die betroffene Person in ihrer gesellschaftlichen Stellung oder ihren wirtschaftlichen Verhältnissen zu beeinträchtigen. Dazu gehören beispielsweise Daten wie Zeugnisse, Kontostände, Informationen über ethnische oder rassische Herkunft oder über weltanschauliche oder religiöse Überzeugungen, Schülerdaten oder Telefonverbindungsdaten
  • Sehr hoher Schutzbedarf für personenbezogene Daten, die geeignet sind, die betroffene Person in ihrer gesellschaftlichen Stellung oder ihren wirtschaftlichen Verhältnissen erheblich zu beeinträchtigen. Dazu gehören unter anderem Daten wie Steuerdaten, Verwaltungsdaten, Informationen über strafbare Handlungen oder besonders sensible Kranken- oder Sozialdaten.

Um den Schutz dieser Daten entsprechend zu gewährleisten, ist es beispielsweise notwendig zu wissen, welche Sicherheitsstufe ein Aktenvernichter in einer Arztpraxis haben muss. Zwar ist diese Antwort nicht entsprechend der DIN-Norm in der DSGVO zu finden, doch alle technisch-organisatorischen Maßnahmen (TOMs), zu denen auch die Aktenvernichtung gehört, müssen „angemessen“ sein und den Schutzbedarf der Daten berücksichtigen. Generell wird daher die Sicherheitsstufe 3 für die Vernichtung von Akten und Dokumenten mit personenbezogenen Daten als notwendig erachtet. Für besonders sensible personenbezogene Daten mit hohem oder sehr hohem Schutzbedarf, wie sie beispielsweise in einer Arztpraxis verarbeitet werden, ist die Sicherheitsstufe 4 notwendig.

Sicherheit und Pflege

Aktenvernichter VergleichPflege und Sicherheit sind zwei große Themen, die rund um den Aktenvernichter beachtet werden müssen. Um zu gewährleisten, dass das Gerät nicht heiß läuft, sollten auf jeden Fall die Betriebszeiten beachtet werden. Einige Geräte verfügen über eine Warnleuchte, mit der eine bevorstehende Überhitzung angezeigt wird, die meisten Aktenvernichter schalten sich jedoch ab, wenn sie zu heiß werden, und lassen sich erst nach einer ausreichenden Abkühlphase wieder in Betrieb nehmen. Der Aktenvernichter muss außerdem regelmäßig geölt werden, um einen reibungslosen Betrieb zu ermöglichen. Doch wie ölt man einen Aktenvernichter? Auf keinen Fall dürfen Sie ein Sprühöl, Kriechöl oder ein anderes brennbares Öl zur Pflege und Wartung des Aktenvernichters nutzen. In der Regel geben die Hersteller der Aktenvernichter Auskunft darüber, welches Öl geeignet ist. Auch wie Sie den Aktenvernichter ölen und wie oft Sie ölen müssen, können Sie in aller Regel der Betriebsanleitung entnehmen. Bei den meisten Geräten geschieht das Ölen durch spezielle ölgetränkte Papierbögen, die von dem Aktenvernichter geschreddert werden und so das Öl an den wichtigen Stellen verteilen.

An die Angaben, die vom Hersteller hinsichtlich der Wartung gemacht werden, sollten Sie sich in jedem Fall halten, um das Gerät nicht zu beschädigen und ein Verletzungsrisiko durch in Brand geratene Maschinenteile zu vermeiden. Verwenden Sie möglichst die im Fachhandel erhältlichen Schmiermittelblätter und verzichten Sie darauf, selbst Öl oder Fett auf einen Papierbogen aufzutragen und diesen zum Ölen zu verwenden.

Doch nicht nur bei der Wartung und Pflege spielt die Sicherheit im Umgang mit dem Aktenvernichter eine große Rolle. Die Geräte verfügen über sehr kraftvolle Schneidwerke und bergen dadurch ein nicht zu vernachlässigendes Verletzungsrisiko. Besondere Vorsicht ist immer dann geboten, wenn Sie direkt mit dem Schneidwerk in Berührung kommen können. Das ist oft der Fall, wenn der Auffangbehälter geleert werden muss, denn bei vielen Geräten muss dazu der Deckel, in dem sich das Schneidwerk befindet, abgenommen werden. Verfügt der Aktenvernichter nicht über eine automatische Stoppfunktion, die gewährleistet, dass das Gerät nicht arbeiten kann, wenn der Deckel abgenommen wird, sollten Sie unbedingt immer den Netzstecker ziehen, bevor Sie den Auffangbehälter leeren. Beim Abnehmen und wieder Aufsetzen des Deckels sollten Sie auch bei ausgeschaltetem Motor darauf achten, nicht mit dem Schneidwerk in Berührung zu kommen.

Bei manchen Aktenvernichtern ist der Auffangbehälter als Schublade konzipiert, die zur Leerung einfach herausgezogen werden kann. Bei diesen Geräten kommen Sie gar nicht erst mit dem Schneidwerk in Berührung, was das Verletzungsrisiko deutlich minimiert.

Auch beim Betrieb des Aktenvernichters ist immer Vorsicht geboten und Sie müssen insbesondere aufpassen, dass bei der Nutzung des Geräts lose Kleidungsstücke wie Schals oder Krawatten sowie Halsketten und Armbänder nicht in die Nähe des Einzugsschlitzes geraten können. Ist das Gerät in der Lage, zusätzlich zu Papier auch Plastikkarten und/oder CDs oder DVDs zu zerstören, dürfen Sie nur den dafür vorgesehenen Einzugsschlitz nutzen und Sie müssen sich vor eventuell umherfliegenden Splittern schützen. Dies gilt auch für das Ausleeren der oftmals separaten Auffangbehälter für CDs.

Nutzer mit langen Haaren müssen besonders vorsichtig sein, dass die Haare bei der Nutzung des Aktenvernichters nicht in die Nähe des Einzugsschlitzes gelangen. Werden die Haare in den Einzugsschlitz gezogen, kann es zu schweren Verletzungen kommen.

Darauf müssen Sie beim Kauf eines Aktenvernichters achten

Die Nutzung eines Aktenvernichters bringt viele Vorteile mit sich und vor allem im geschäftlichen Bereich ist die ordnungsgemäße Vernichtung von Akten und Dokumenten gesetzlich vorgeschrieben.

  • Zuverlässige und sichere Vernichtung von Daten
  • Sensible und persönliche Daten können nicht in die Hände von Unbefugten gelangen
  • Datenschutzkonforme Entsorgung von Akten und Dokumenten
  • Schaffung von Stauraum
  • Möglichkeit, auch Plastikkarten und Discs zu vernichten
  • Leichte und einfache Bedienung
  • Müssen viele Unterlagen vernichtet werden, ist der Betrieb eines Aktenvernichters mitunter zeitintensiv
  • Ein weiteres Gerät muss untergebracht werden
  • Der Aktenvernichter kann durchaus laut sein

Achtung: Das sollten Sie wissen!Alles in allem ist ein Aktenvernichter für jedes Büro ein absolutes Must-have. Allerdings ist es wichtig, das passende Gerät für die eigenen Anforderungen zu kaufen, denn im privaten Bereich wird beispielsweise ein anderes Gerät benötigt als für ein Unternehmen, das mit sensiblen personenbezogenen Daten arbeitet. In dieser Hinsicht ist es vor allem wichtig darauf zu achten, welche Sicherheitsstufe der Aktenvernichter hat und welche Sicherheitsstufe benötigt wird, denn davon hängt es ab, welcher Aktenvernichter empfehlenswert ist. So wird beispielsweise für Arztpraxen oder Rechtsanwaltskanzleien ein Aktenvernichter mit der Sicherheitsstufe 4 empfohlen, während für den privaten Bereich ein Aktenvernichter mit der Sicherheitsstufe 1 oder 2 durchaus ausreichend ist. Ein guter Aktenvernichter ist daher immer das Gerät, das den eigenen Ansprüchen gerecht wird und auch die rechtlichen Anforderungen der DSGVO erfüllt.

Um den passenden Aktenvernichter für das Büro, die Praxis, die Kanzlei oder einfach nur für zu Hause zu kaufen, sollten Sie daher Folgendes beachten:

Die Sicherheitsstufe

Als Erstes sollten Sie sich informieren, welche Sicherheitsstufe der Aktenvernichter haben muss.

  • Für den Privatgebrauch sind die Sicherheitsstufen 1 oder 2 in der Regel ausreichend
  • Ein Aktenvernichter für das Büro sollte mindestens die Sicherheitsstufe 2 oder 3 haben, wenn keine oder keine sensiblen personenbezogenen Daten verarbeitet werden
  • Für eine Praxis, eine Kanzlei oder ein anderes Unternehmen, in dem sensible personenbezogene Daten verarbeitet werden, wird ein Aktenvernichter der Sicherheitsstufe 4 benötigt
  • Die Sicherheitsstufe 5 oder die in Amerika zertifizierte Sicherheitsstufe 6 spielen für den privaten und privatwirtschaftlichen Bereich in aller Regel keine Rolle, sondern werden vor allem für geheimdienstliche Dokumente und Akten benötigt.

Der Schnitttyp

Im Zusammenhang mit der Sicherheitsstufe spielt auch der Schnitttyp eine Rolle. Ein Aktenvernichter mit Streifenschnitt ist nur für die Sicherheitsstufe 1 bis 3 zugelassen. Ab der Sicherheitsstufe 4 muss ein Aktenvernichter mit Kreuzschnitt oder Partikelschnitt genutzt werden.

Wie viele Blätter kann der Aktenvernichter gleichzeitig schreddern?

Je nachdem wie der Aktenvernichter eingesetzt werden soll, ist es auch wichtig, darauf zu achten, wie viele Blatt Papier gleichzeitig geschreddert werden können. Müssen beispielsweise regelmäßig 10 oder mehr Blatt geschreddert werden, ist es dauerhaft mühselig und langwierig, wenn diese nicht gleichzeitig vernichtet werden können.

Achten Sie auch darauf, ob das Gerät in der Lage ist, Heftklammern oder Büroklammern zu vernichten. Müssen Sie oft geheftete oder geklammerte Akten und Dokumente vernichten, ist es eine große Zeitersparnis, wenn diese komplett in den Aktenvernichter geschoben werden können, ohne dass sie vorher geteilt werden müssen und ohne dass Heftklammern und Büroklammern entfernt werden müssen.

Was soll mit dem Aktenvernichter geschreddert werden?

Aktenvernichter TestViele Aktenvernichter können nicht nur Papier, sondern auch Plastikkarten wie beispielsweise ID-Karten, Kreditkarten oder EC-Karten sowie CDs oder DVDs zuverlässig vernichten. Vor dem Kauf sollten Sie daher überlegen, ob Sie nur Papier oder auch Kunststoffe und Metall vernichten müssen. Beim Schreddern von Papier ist es wichtig, darauf zu achten, bis zu welcher Größe und Dicke das Papier geschreddert werden kann. Die meisten Geräte sind für das DIN A 4 Format ausgelegt.

Wie lange kann das Gerät betrieben werden?

Viele Aktenvernichter sind nur für einen Dauerbetrieb von drei bis sechs Minuten ausgelegt und müssen danach bis zu 30 Minuten abkühlen. Für den Hausgebrauch und den gelegentlichen Gebrauch im Büro ist das ausreichend, doch wenn Sie regelmäßig mehr Akten und Dokumente vernichten müssen, sollten Sie darauf achten, dass das Gerät eine längere Betriebsdauer aufweist. Profi Aktenvernichter mit Kettenantrieb können bis zu mehreren Stunden am Stück betrieben werden.

Die Größe des Auffangbehälters

Auch das Fassungsvermögen des Auffangbehälters spielt eine Rolle bei der Kaufentscheidung. Für den Privatgebrauch sind kleine Geräte mit einem Fassungsvermögen von weniger als 15 Liter meist ausreichend. Bei der Verwendung im Homeoffice oder einem kleinen Büro sollte das Fassungsvermögen zwischen 15 und 25 l liegen. Für größere Büros sollte das Fassungsvermögen entsprechend größer sein. Besonders sicher sind Aktenvernichter, deren Auffangbehälter als ausziehbare Schublade angelegt ist, sodass Sie beim Ausleeren nicht mit dem scharfen Schneidwerk in Berührung kommen.

Achten Sie auch darauf, dass der Auffangbehälter ein transparentes Fenster hat, damit Sie den Füllstand immer gut im Auge haben.

Größe und Gewicht des Aktenvernichters

Der Aktenvernichter muss natürlich seinen Platz im Büro finden, sodass Sie auch die Größe beim Kauf nicht außer Acht lassen sollten. Wird das Gerät außerhalb der Nutzung beispielsweise unter einem Schreibtisch oder Regal verstaut, spielt auch das Gewicht eine Rolle. Einige Geräte sind mit praktischen Rollen ausgestattet, sodass sie jederzeit einfach und bequem hervorgeholt werden können.

Die Bedienelemente

Der Aktenvernichter sollte möglichst einfach zu bedienen sein. Viele Geräte verfügen über einen automatischen Sensor und beginnen mit dem Schreddern, wenn Papier in den Einzugsschacht eingeführt wird. Das Gerät sollte außerdem mit einer Rücklauftaste ausgestattet sein, um Papierstau aufzulösen, und über eine Überhitzungsanzeige oder noch besser eine entsprechende Abschaltautomatik verfügen.

Die Lautstärke

Vor allem in Büros, in denen mehrere Personen gemeinsam arbeiten, ist es wichtig, darauf zu achten, dass der Aktenvernichter nicht zu laut ist. Einige Geräte arbeiten mit einer Lautstärke von weniger als 60 Dezibel, was in etwa der Betriebslautstärke eines Kühlschranks entspricht. Andere Aktenvernichter hingegen bringen es auf knapp 80 Dezibel und sind damit lauter als eine Waschmaschine im Schleudergang.

Im Test: Aktenvernichter bei der Stiftung Warentest

VorteileVor dem Kauf von Bürobedarf wie beispielsweise einem Aktenvernichter informieren sich viele Verbraucher bei der Stiftung Warentest. Auch wir haben uns bei den Testkollegen umgesehen und einen Aktenvernichter Test aus dem Jahr 2016 gefunden. Der Papierschredder Test wurde jedoch nicht von der Stiftung Warentest selbst, sondern von den Testern der britischen Zeitschrift „Wich?“ durchgeführt und im Heft 04/2016 der Stiftung Warentest veröffentlicht. Im Internet befindet sich daher hinsichtlich der Aktenvernichter von Stiftung Warentest nur eine kurze Meldung, die hier eingesehen werden kann.

Als Aktenvernichter Testsieger geht bei den britischen Testern der Fellowes Powershred 62MC hervor, der bis zu sieben Blatt Papier gleichzeitig vernichten kann und auch Plastikkarten schreddert. Lobend erwähnt werden in der Meldung über den Aktenschredder Test vor allem der große Auffangbehälter und der leise Betrieb des Geräts.

Ebenfalls Erwähnung finden der Fellowes Powershred DS-1, der 9 Blatt Papier gleichzeitig schreddert, sowie der Q Connect Q10CC, der es sogar auf 15 Blatt bringt. Bei diesem Gerät werden jedoch die Lautstärke und der etwas umständlich zu leerende Auffangbehälter bemängelt.

Sollte die Stiftung Warentest in der Zukunft selbst Aktenvernichter im Test vorstellen, werden wir Sie hier auf STERN.de selbstverständlich darüber informieren und Ihnen die Testergebnisse und Testsieger vorstellen.

Aktenvernichter Test von ÖKO Test

Auch ÖKO Test ist eine beliebte Anlaufstelle für Verbraucher, um sich vor dem Kauf zu informieren. Ein Test von Aktenvernichtern findet sich jedoch bei den Kollegen von ÖKO Test bislang noch nicht. Hier auf STERN.de werden wir Sie natürlich informieren, sobald ÖKO Test einen Shredder Test anbietet und Ihnen den Aktenvernichter Testsieger von ÖKO Test vorstellen.

Vergleichssieger auf STERN.de:

Vergleichssieger auf STERN.de:

  • AmazonBasics - Hochsicherheits-Kreuzschnitt-Aktenvernichter