stern-Nachrichten

Ihr aktueller Auslandskrankenversicherung Vergleich auf STERN.de

Versicherte Person
Ihr Alter
  • Sicherheit ab 9€ pro Jahr
  • Weltweiter Versicherungschutz
  • Volle Kostenübernahme
  • 24-Stunden-Notruf

Auslandskrankenversicherung Vergleich – Jetzt Krankenversicherung fürs Ausland berechnen und online beantragen

Im Urlaub ernsthaft zu erkranken, ist für viele Reisende ein Alptraum – und doch können Sie sich jederzeit eine Lebensmittelvergiftung zuziehen oder einen Unfall erleiden. Insbesondere im außereuropäischen Ausland bestehen Ärzte und Krankenhäuser auf einer direkten Bezahlung der anfallenden Rechnung, das Urlaubsbudget dürfte entweder deutlich überzogen werden oder gar nicht ausreichen. Ist dann noch ein medizinischer Rücktransport erforderlich, müssen Sie mit einem fünfstelligen Euro-Betrag rechnen – oder Sie schließen eine passende Auslandsreisekrankenversicherung ab. Worauf Sie dabei achten sollten und wie Sie die verschiedenen Angebote vergleichen, dazu haben wir Ihnen die wichtigsten Informationen zusammengestellt.

Was ist eigentlich eine Auslandsreisekrankenversicherung?

Auslandskrankenversicherung Vergleich: Die besten Tarife für das AuslandEine Auslandsreiseversicherung übernimmt die Kosten für eine medizinische Behandlung, die während eines Auslandsaufenthaltes notwendig wird. Die Versicherung erstattet dann über die Kosten für die Behandlung selbst hinaus auch die die Medikamente und bei Bedarf den medizinischen Rücktransport nach Hause. Da das Risiko eines Leistungsfalls für den Versicherer mit der Dauer der Reise steigt und auch in Abhängigkeit vom Reiseziel variiert, können Sie aus unterschiedlichen Tarifen zur Auslandsreisekrankenversicherung wählen. Ausschlaggebend ist immer die Dauer aller Auslandsreisen innerhalb eines Jahres, wie beispielsweise Reisen von

  • bis zu 42, 56 oder 70 Tagen,
  • bis zu einem Jahr oder
  • bis zu fünf Jahren.

Darüber hinaus gibt es spezielle Varianten für Studenten, die ein Auslandssemester absolvieren, für Au Pairs, Auswanderer oder Work-and-Travel-Policen. In der Regel werden länger andauernde Reisen in die USA oder nach Kanada spezifisch behandelt, da die Krankheitskosten hier überdurchschnittlich hoch sind.

Der vorliegende Auslandsreisekrankenversicherung Vergleich befasst sich mit dem gängigen Modell, das insbesondere private Urlaubsreisen abdeckt und pauschal abgeschlossen werden kann. Bei diesen Tarifen ist es unerheblich, wie viele Reisen Sie pro Jahr ins Ausland antreten, entscheidend ist lediglich deren Gesamtdauer. Trotzdem sollten Sie Ihre Auswahl überlegt treffen, denn der Versicherungsumfang kann sich durchaus unterscheiden.

Warum ist eine Auslandsreisekrankenversicherung sinnvoll?

Die Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung im Urlaub ist gegeben, wie eine aktuelle Befragung zeigt. Die Ursachen sind vielfältig:

  • Starker Sonnenbrand – 36 Prozent
  • Erkältung und Schnupfen – 35 Prozent
  • Magen-Darm-Erkrankung – 30 Prozent
  • Allergien – 14 Prozent
  • Sonnenstich – 14 Prozent
  • Verstauchung oder Knochenbruch – 10 Prozent
  • Lebensmittelvergiftung – 6 Prozent
  • Vergiftung oder Allergie durch Insektenbiss – 5 Prozent
  • Verletzungen durch Verkehrsunfall – 3 Prozent

(Quelle: Statista)

Die DAK selektierte in einer Umfrage die Häufigkeit nach Altersgruppen und zog dafür den Sommerurlaub 2017 heran. Demnach verteilten sich die Erkrankungen im Urlaub wie folgt:

  • 14- bis 29-Jährige – 11 Prozent
  • 30- bis 44-Jährige – 2 Prozent
  • 45- bis 59-Jährige – 5 Prozent
  • ab 60-Jährige – 3 Prozent

(Quelle: Statista)

Offensichtlich sind gerade die aktiven Jugendlichen im Urlaub betroffen und müssen im Ernstfall für die Behandlungskosten im Ausland aufkommen. Der Grund: Die gesetzliche Krankenversicherung trägt die Kosten nämlich nur anteilig. Innerhalb der EU und des Europäischen Wirtschaftsraums beteiligt sich die Krankenkasse ebenso wie in den Ländern, mit denen Deutschland ein entsprechendes Sozialversicherungsabkommen geschlossen hat, zumindest an den Krankheitskosten. Die Übernahme umfasst nur die für das jeweilige Urlaubsland übliche medizinische Versorgung bei den einheimischen Ärzten. Sieht die Krankenversicherung vor Ort eine Selbstbeteiligung vor, wird dies auch von Ihnen verlangt.

Sollten Sie wegen der Erkrankung nicht in absehbarer Zeit heimreisen können oder für eine spezielle Behandlung nach Deutschland zurück transportiert werden müssen, wird die Krankenkasse die Leistung verweigern. Um die Behandlungskosten im Ausland mit der Krankenkasse abrechnen zu können, benötigen Sie entweder die meist auf die Rückseite Ihrer Versichertenkarte aufgedruckte europäische Gesundheitskarte oder einen Auslandskrankenschein, der für einige Länder von Ihrer Krankenkasse ausgehändigt wird. Für alle Länder ohne ein Sozialversicherungsabkommen leistet die Krankenkasse gar nichts. Ebenso verweigert sie den Ersatz der Krankenhaus-, Behandlungs- und Arzneikosten, die vom Arzt vor Ort privatärztlich per Rechnung abgerechnet werden.

Doch auch privat Krankenversicherte sind nicht automatisch auf der sicheren Seite, wenn Sie im Auslandsurlaub erkranken: Nicht alle PKV-Tarife decken nämlich diese Kosten umfassend ab, insbesondere der wichtige Rücktransport nach Hause ist oft genug nicht versichert. Ebenso vorsichtig sollten Sie mit den Auslandsreisekrankenversicherung sein, die von Ihrem Autoclub oder Ihrer Kreditkarte gewährt werden. Prüfen Sie die Details zunächst, ehe Sie sich auf diesen Versicherungsschutz verlassen.

Sind Sie privat versichert, können Sie mit einer zusätzlichen günstigen Auslandsreiseversicherung unter dem Strich Geld sparen: Ob Selbstbeteiligungen eine Erstattung verhindern oder die Auslandsbehandlung Ihre Beitragsrückerstattung unmöglich macht – die rund 10 Euro pro Person und Jahr rechnen sich in jedem Fall.

Worauf ist bei der Auswahl einer Auslandsreisekrankenversicherung zu achten?

Neben der maximalen Reisedauer und dem Versicherungsbeitrag sollten Sie auf die qualitativen Leistungsmerkmale achten. Die wichtigsten Punkte sind:

Übernahme der Kosten

Die Reisekrankenversicherung sollte für alle wichtigen medizinischen Behandlungen und Leistungen voll umfänglich eintreten. Das können beispielsweise Kosten für eine provisorischen Zahnersatz, kompetente Hilfe nach einem Sportunfall, die Behandlung akuter psychischer Erkrankungen, notwendige Untersuchungen bei Schwangerschaftskomplikationen oder auch für verordnete Hilfsmittel Gehhilfen oder ein Rollstuhl sein. Eltern sollten sicherstellen, dass Sie bei einem Krankenhausaufenthalt ihrer Kinder mit untergebracht werden (Rooming-in). Die leistungsstarken Tarife begrenzen ihre Ausschlüsse auf die Krankheiten, die bereits vor Reiseantritt festgestellt worden waren.

Vermeiden Sie Angebote mit unkonkreten Formulierungen, wie beispielsweise „akute Erkrankungen“ – hier ist eine Abgrenzung schwer möglich.

Kostenübernahmeerklärung

Prüfen Sie, ob die Krankenversicherung im Ausland eine Kostenübernahmeerklärung abgibt: Sie stellen so sicher, dass Sie alle medizinisch notwenigen Behandlungen in Anspruch nehmen können, aber die dafür anfallenden Rechnungen nicht aus eigener Tasche vorschießen müssen. Die Versicherung verrechnet dann nämlich direkt mit dem Leistungsträger.

Geltungsbereich

Sinnvoll ist es, eine Auslandsreisekrankenversicherung zu wählen, die weltweit gilt. Die meisten Tarife umfassen wegen der hohen Kosten nicht die USA oder Kanada, hier spielen also die formulierten Bedingungen die entscheidende Rolle. Darüber hinaus sollte eine Police zur Reisekrankenversicherung nicht nur die privaten, sondern auch die beruflich bedingten Auslandsreisen abdecken.

Höchsteintrittsalter

Für Senioren ist es wichtig, dass sie die Auslandsreisekrankenversicherung noch abschließen können. Es gibt bei einigen Anbietern Altersgrenzen, die hier zum Problem werden könnten. Darüber hinaus sollten Sie bei chronischen Erkrankungen sicherheitshalber nachfragen, ob es in diesem Fall besondere Regelungen zu beachten gilt.

Bergungskosten

Die Krankenkassen übernimmt nur die Kosten für die Rettung – eine Bergung hingegen nicht. Sollte also ein Rettungshubschrauber eine Bergung aus schwierigem Gelände durchführen, ist die Krankenkasse nicht für die dafür anfallenden Kosten verantwortlich. Insbesondere beim Wandern im Gebirge oder auch beim Wintersport sollten Sie daher auf die Höhe der eingeschlossenen Bergungskosten achten – gute Tarife sehen hier 10.000 Euro und mehr vor.

Medizinischer Rücktransport

Die private Auslandsreisekrankenversicherung sollte den Rücktransport nach Hause dann übernehme, wenn er medizinisch sinnvoll und vertretbar ist. Ist in den Versicherungsbedingungen jedoch formuliert, dass der Rücktransport „medizinisch notwendig“ sein muss, kann sich dies nachteilig auswirken. Wichtig ist auch, dass die Kosten dann übernommen werden, wenn ein Krankenhausaufenthalt von mehr als zwei Wochen zu erwarten ist.

Schwangerschaft

Die beste Auslandsreisekrankenversicherung für Schwangere gewährleistet die Kostenübernahme für schwangerschaftsbedingte Untersuchungen, Behandlungen und natürlich auch die Entbindung, sollte dies während des Auslandsaufenthaltes notwendig werden. Sie sollten auch auf die Regelungen in Bezug auf das Neugeborene achten: Diese sind in der Regel sofort in den Versicherungsschutz eingeschlossen. Allerdings setzen einige Tarife voraus, dass der Vertrag für ein Elternteil zuvor schon für mindestens drei Monate aktiv gewesen sein muss.

Sie können die Auslandsreisekrankenversicherung noch bis zum Urlaubsantritt abschließen. Vor allem die Online-Angebote akzeptieren als Beginn des Versicherungsschutzes das dann aktuelle Datum, sodass Sie eine sofort gültige Bestätigung des Versicherungsschutzes erhalten. Sind Sie jedoch bereits abgereist, bleiben Ihnen nur noch internationale Versicherungsagenturen, wie zum Beispiel World Nomade – dann kosten die Policen jedoch deutlich mehr.

Wie viel kostet eine günstige Auslandsreisekrankenversicherung?

Wie Sie dem Auslandsreisekrankenversicherung Vergleich entnehmen können, unterscheiden sich die Tarife nach dem versicherten Personenkreis. Zur Auswahl stehen

  • Single ohne Kind
  • Single oder Paar mit Kind
  • Paar ohne Kind

Abhängig von der Auswahl variieren die Jahresbeiträge: Während Sie für eine einzelne Person den wichtigen Versicherungsschutz bereits ab 8 Euro pro Jahr erhalten, müssen Sie für einen Familien-Tarif zwischen 20 und 30 Euro pro Jahr einplanen. Im Verhältnis zum Versicherungsschutz ist dies jedoch relativ wenig: Sollten Sie nämlich im Ausland im Krankenhaus behandelt oder sogar operiert werden oder nach Hause transportiert werden müssen, summieren sich die Kosten schnell auf einen fünfstelligen Betrag. Die Rendite für diese Investition kann sich also sehen lassen.

Auslandsreisekrankenversicherung Vergleich – so gehen Sie vor

Um eine zu Ihren Vorstellungen passende Auslandsreisekrankenversicherung zu recherchieren, wählen Sie im Vergleichsrechner einfach die passenden Vorgaben aus, nämlich

  • den versicherten Personenkreis und
  • das Eintrittsalter der ältesten Person.

In der Ergebnisliste finden Sie alle zu Ihren Daten passenden aktuellen Angebote nach der Höhe des Beitrages sortiert. Sie können direkt die Versicherungsgesellschaft und die Tarifbezeichnung erkennen. Darüber hinaus präsentieren wir natürlich die relevanten Bewertungen und Testergebnisse, sodass Sie sich an den Erfahrungen anderer orientieren können. Weitere wichtige Kriterien können Sie auch auf den ersten Blick entnehmen: die maximale Dauer aller Auslandsaufenthalte pro Jahr, eine eventuell in den Bedingungen vorgesehene Selbstbeteiligung sowie der Jahresbeitrag.

Sollten Sie sich für weitere Details des Angebots interessieren, können Sie sich direkt auf die Webseite des Versicherers leiten lassen – und dort bei Bedarf auch gleich den Vertrag auf Auslandsreisekrankenversicherung abschließen.

Wie ist bei einer Auslandsreise vorzugehen?

  • Führen Sie bitte Ihren Versicherungsausweis, den die Auslandsreisekrankenversicherung in der Regel mit der Versicherungspolice mitschickt, bei sich. Dort ist nicht nur Ihre Versicherungsnummer enthalten, Sie finden darüber hinaus alle wichtigen Kontaktdaten, um im Ernstfall per Telefon Hilfe anfordern zu können.
  • Sollten Sie im Urlaub erkranken, legen Sie diesen Ausweis vor. Erfahrungsgemäß wird eine direkte Verrechnung zwischen Versicherungsgesellschaft und Arzt oder Krankenhaus nur bei kostenintensiven Behandlungen oder stationären Aufenthalten vereinbart. In der Regel liquidieren die Ärzte privat, d. h. Sie müssen in Vorleistung gehen und erhalten eine Kostenrechnung.
  • Achten Sie bitte bei dieser Kostenrechnung darauf, dass alle für eine Leistungserstattung notwendigen Informationen enthalten sind. Dazu zählen:
    • Name
    • Vorname
    • Geburtsdatum
    • Behandlungsgrund
    • Behandlungskosten

    Heben die die Original-Belege sorgfältig auf, um sie dem Versicherer zur Abrechnung vorlegen zu können.

  • Liegt eine schwere Erkrankung vor, konsultieren Sie zunächst Ihre Auslandsreisekrankenversicherung, um die weitere Vorgehensweise abzustimmen. Bei Bedarf sollte diese Rücksprache durch das Krankenhaus oder Ihre Angehörigen erfolgen. Die Versicherungsgesellschaften unterhalten für dringende Fälle Service-Rufnummern, die mit medizinisch geschultem Personal besetzt sind. Sollten Bergungen, Rücktransporte oder sonstige Leistungen notwendigen werden, können Sie dies auf diesem Wege prüfen und auslösen lassen.

Unser Fazit – Auslandsreisekrankenversicherung für ungetrübte Urlaubsfreuden

Wollen Sie auf Nummer sicher gehen, schließen Sie eine spezielle Krankenversicherung für Ihren Auslandsaufenthalt ab. Ausschlaggebend für die passende Tarif-Auswahl ist die vorgesehene Aufenthaltsdauer, so haben Sie die Wahl zwischen Reiseversicherungen für den normalen Urlaub und verschiedenen Auslandsreisekrankenversicherungen für den Langzeitaufenthalt. Für die Versicherungsgesellschaften steigt das Risiko mit zunehmender Reisedauer und mit zunehmendem Eintrittsalter. In unserem Auslandskrankenversicherung Vergleich werden nur die Tarife analysiert, die für zeitlich begrenzte Urlaubs- und Dienstreisen gedacht sind.

Über die maximale Reisedauer, das Höchsteintrittsalter und den Preis hinaus sollten Sie sich jedoch auch mit den vertraglichen Inhalten befassen, wie beispielsweise die klar formulierten Leistungsausschlüsse und eventuelle Höchstgrenzen für bestimmte Kosten. Nutzen Sie daher unsere zahlreichen Tipps und Hinweise, um sich die passende Reiseversicherung für das Ausland auszuwählen und auf Ihren Reisen optimal abgesichert zu sein.