stern-Nachrichten

Die besten 14 Babyschalen für die höchste Sicherheit Ihres Kindes im Vergleich – 2019 Test und Ratgeber

Die Babyschale gehört zur Erstausstattung dazu, wenn sich Nachwuchs angekündigt hat. Mit der Babyschale sind Sie mit Ihrem Baby mobil. Dabei zeichnen sich die Babyschalen durch ihre Verwendbarkeit ab dem ersten Lebenstag an, aus. Die Babyschalen werden in die Gruppe 0 innerhalb der Autositze eingestuft. Was es mit dieser Gruppeneinteilung auf sich hat, werden wir Ihnen im weiteren Verlauf unseres Babyschalen-Vergleichs auf STERN.de erläutern.

Auf der Suche nach der geeigneten Schale für Ihr Baby werden Ihnen Begriffe wie Isofix, Reboarder oder Kindersitz begegnen. Wo hierin die Unterschiede liegen und welche Funktionen diese einzelnen Arten der Autokindersitze vorweisen, werden wir Ihnen ebenfalls erläutern.

Die 4 besten Babyschalen im großen Vergleich auf STERN.de

Britax Römer Babyschale BABY-SAFE, Gruppe 0+ bis 13 kg, Kollektion 2018, Cosmos Black
Gewicht
4 kg
Max. Körpergewicht
13 kg
Vorteile
Sitzverkleinerer, kompatibel mit Britax Kinderwagen
Gurtsystem
5-Punkt-Gurt
Farbe
Cosmos Black
Marke
Britax Römer
Isofix-Befestigung
Normgruppe
0+
Empfohlenes Alter
Geburt bis 12-15 Monate
Wetterschutz
verstellbar
Sitz-/Liegerichtung
Blick gegen Fahrtrichtung
Zum Angebot
Erhältlich bei
94,99€ 108,00€
Maxi-Cosi Citi Babyschale, Gruppe 0+ / von 0 – 13 kg, schwarz
Gewicht
3,06 kg
Max. Körpergewicht
13 kg
Vorteile
kompatibel mit Maxi-Cosi und Quinny-Kinderwagen und Buggys, Side Protection System
Gurtsystem
3-Punkt Gurt
Farbe
Schwarz
Marke
Maxi-Cosi
Isofix-Befestigung
Normgruppe
0+
Empfohlenes Alter
Geburt bis 12-15 Monate
Wetterschutz
verstellbar
Sitz-/Liegerichtung
Blick gegen Fahrtrichtung
Zum Angebot
Erhältlich bei
119,90€ Preis prüfen
CYBEX Gold Babyschale Aton 5, inkl. Neugeboreneneinlage, ab Geburt bis ca. 18 Monate
Gewicht
4,8 kg
Max. Körpergewicht
13 kg
Vorteile
Integrierter Seitenaufprallschutz, Neugeboreneneinlage, 8-fach höhenverstellbare Kopfstütze
Gurtsystem
3-Punkt-Gurt
Farbe
Lavastone Black
Marke
Cybex Gold
Isofix-Befestigung
Normgruppe
0+
Empfohlenes Alter
ab Geburt bis ca. 18 Monate
Wetterschutz
verstellbar
Sitz-/Liegerichtung
Blick gegen Fahrtrichtung
Zum Angebot
Erhältlich bei
129,95€ 96,67€
Osann 100-101-97 Babyschale BeONE SP deluxe Night, 0 bis 13 kg, ECE Gruppe 0+, mit Verdeck
Gewicht
3,3 kg
Max. Körpergewicht
13 kg
Vorteile
Kuschelnestchen für Neugeborene, Seitenaufprallschutz
Gurtsystem
3-Punkt-Gurt
Farbe
Night
Marke
Osann
Isofix-Befestigung
Normgruppe
0+
Empfohlenes Alter
Geburt bis 15 Monate
Wetterschutz
verstellbar
Sitz-/Liegerichtung
Blick gegen Fahrtrichtung
Zum Angebot
Erhältlich bei
Preis prüfen 59,00€
Abbildung
Modell Britax Römer Babyschale BABY-SAFE, Gruppe 0+ bis 13 kg, Kollektion 2018, Cosmos Black Maxi-Cosi Citi Babyschale, Gruppe 0+ / von 0 – 13 kg, schwarz CYBEX Gold Babyschale Aton 5, inkl. Neugeboreneneinlage, ab Geburt bis ca. 18 Monate Osann 100-101-97 Babyschale BeONE SP deluxe Night, 0 bis 13 kg, ECE Gruppe 0+, mit Verdeck
Gewicht
4 kg 3,06 kg 4,8 kg 3,3 kg
Max. Körpergewicht
13 kg 13 kg 13 kg 13 kg
Vorteile
Sitzverkleinerer, kompatibel mit Britax Kinderwagen kompatibel mit Maxi-Cosi und Quinny-Kinderwagen und Buggys, Side Protection System Integrierter Seitenaufprallschutz, Neugeboreneneinlage, 8-fach höhenverstellbare Kopfstütze Kuschelnestchen für Neugeborene, Seitenaufprallschutz
Gurtsystem
5-Punkt-Gurt 3-Punkt Gurt 3-Punkt-Gurt 3-Punkt-Gurt
Farbe
Cosmos Black Schwarz Lavastone Black Night
Marke
Britax Römer Maxi-Cosi Cybex Gold Osann
Isofix-Befestigung
Normgruppe
0+ 0+ 0+ 0+
Empfohlenes Alter
Geburt bis 12-15 Monate Geburt bis 12-15 Monate ab Geburt bis ca. 18 Monate Geburt bis 15 Monate
Wetterschutz
verstellbar
Sitz-/Liegerichtung
Blick gegen Fahrtrichtung Blick gegen Fahrtrichtung Blick gegen Fahrtrichtung Blick gegen Fahrtrichtung
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
94,99€ 108,00€ 119,90€ Preis prüfen 129,95€ 96,67€ Preis prüfen 59,00€

Weitere interessante Produkte rund ums Kind im großen Vergleich auf STERN.de

KinderwagenBuggyKindersitzBabyphoneHochstuhlBabymatratzeStillkissenReboarderBabywippeTragetuchSchnullerBabyschlafsack

1. Die Britax Römer Babyschale BABY-SAFE, Gruppe 0+, von 0 kg bis 13 kg aus der Kollektion 2018 in Cosmos Black

Die Babyschale von Britax Römer ist in vier verschiedenen Farben erhältlich, wobei es preisliche Unterschiede gibt. Diese Babyschale in Cosmos Black wird ohne die Isofix-Station ausgeliefert. Natürlich können Sie sich auch für die Variante des Babysitzes mit Isofix-Station entscheiden, wobei diese im Vergleich zu dieser Variante schon teurer ist. Sie müssen knapp 100 Euro mehr für die Britax Römer Babyschale Baby-Safe mit Isofix zahlen.

Der Vorteil der Römer Babyschale ist der, dass sie mit allen Britax Kinderwagen und auch Kinderwagen anderer Hersteller kompatibel ist. Das heißt, Sie können diese Babyschale mit einem entsprechenden Aufsatz auf dem Kinderwagengestell aufsetzen und müssen dadurch Ihr Baby nicht in der Schale tragen, sondern können es bequem schieben.

Die Kopfstütze der Babyschale ist weich gepolstert und ein Sitzverkleinerer sorgt zum einen für die ergonomische Haltung als auch für die stabile Lage in der Anfangszeit nach der Geburt. Mit einem Gewicht von 4 Kilogramm ist der Babykindersitz sehr leicht. Ihr Baby sichern Sie mit einem 5-Punkt-Gurt. Sie können die Britax Baby-Safe-Schale ab dem 1. Lebenstag bis etwa zum 12. oder 15. Monat nutzen. Das maximale Gewicht Ihres Babys darf 13 kg betragen. Ist Ihr Baby schwerer, dann müssen Sie auf einen anderen Kindersitz umstellen. Ausgestattet ist die Babyschale mit einem Verdeck, das Sie auch nach hinten klappen können, um Ihr Baby bequem in die Schale legen, beziehungsweise herausnehmen zu können.

Diese Babyschale und auch alle anderen Produkte von Britax Römer werden in der eigenen Crashtestanlage getestet. Hier werden die Babyschalen auf ihre Sicherheit genauestens überprüft.

Preislich gehört die Britax Römer Baby-Safe-Babyschale zu den mittelpreisigen Modellen in unserem Vergleich.

2. Die Maxi-Cosi Citi Babyschale, Gruppe 0+ für ein Körpergewicht von 0 – 13 kg in Schwarz

Die Babyschale von Maxi Cosi – hier in Schwarz – ist in 6 weiteren Farben erhältlich, wobei es je nach Farbe einen preislichen Unterschied gibt. Dabei ist dieser Maxi Cosi – so werden die Babyschalen sehr häufig genannt, da Maxi Cosi der wohl bekannteste Babyschalen-Hersteller ist – auch als Ausführung ohne Rücksitzspiegel und mit Rücksitzspiegel erhältlich. Der Babysafe mit Rücksitzspiegel ist ebenfalls teurer als die „normale“ Ausführung.

Bei dem Babysitz mit Rücksitzspiegel wird ein kleiner Spiegel mit einem Saugnapf an der hinteren Fensterinnenseite angebracht. So können Sie während der Fahrt hin und wieder einen Blick auf das, in rückwärts gerichteter Fahrposition liegende Kind werfen.

Doch zurück zur Maxi Cosi Babyschale ohne zusätzlichen Spiegel. Durch den speziellen Mechanismus können Sie die Babyschale auf allen Maxi-Cosi und Quinny Kinderwagen und Buggys montieren. Zudem ist diese Babyschale – wie auch die zuvor vorgestellte von Britax Römer – durch den TÜV zum Einsatz im Flugzeug zugelassen.

Der Maxi-Cosi ist mit seinem Gewicht von knapp 3 Kilogramm sehr leicht und lässt sich durch den ergonomisch geformten Griff recht gut tragen. Ein weiterer Pluspunkt des Maxi-Cosi Citi Babysitzes ist das Side Protection System, das Ihr Kind bei einem seitlichen Aufprall schützt. Der Maxi-Cosi ist ebenfalls Normgruppe 0+, eignet sich demnach ab der Geburt bis zu maximal 13 Kilogramm Körpergewicht, also bis etwa zum 12. bis 15. Monat.

Zum Lieferumfang der Babyschale gehören:

  • ein Sonnenverdeck
  • ein Sitzverkleinerer
  • ein Kopfpolster und
  • ein Gurtpolster

Als optionales Zubehör können Sie einen Fußsack, einen Regenschutz und ein Moskitonetz erwerben.

Der Maxi Cosi Citi gehört zu den günstigen Babyschalen in unserem Vergleich.

3. Die CYBEX Gold Babyschale Aton 5, inklusive der Neugeborenen-Einlage

Die Cybex Gold Babyschale Aton 5 wird mit der Isofix-Befestigung ausgeliefert. Sie müssen nicht zwingend über ein Fahrzeug mit Isofix-Befestigung verfügen, Sie können die Babyschale auch ohne Isofix verwenden.

Diese Babyschale Aton 5 von Cybex wurde von Stiftung Warentest im Juni 2017 mit der Note „Gut“ ausgezeichnet. Mehr zu diesem Babyschalen-Test werden wir Ihnen in einem der späteren Abschnitte erläutern.

Mit dieser Babyschale ist für die maximale Sicherheit Ihres Babys gesorgt: die energieabsorbierende Schale, der integrierte Seitenaufprallschutz (L.S.P.-System) und die Neugeborenen-Einlage, die natürlich herausgenommen werden kann, sprechen für den Babysitz. Als weitere „Bonbons“ bietet Ihnen die Cybex Bold Babyschale:

  • 8-fach höhenverstellbare Kopf- und Schulterprotektoren
  • extra breite und weiche gepolsterte Y-Gurte und
  • ein XXL-Sonnendach mit UV-Schutz, das in die Schale integriert ist.

Als weiteren Pluspunkt bietet Ihnen der Babysitz die Reisesystem-Kompabilität mit diversen Kinderwagen und Buggys. Der Bezug der Schale ist abnehmbar und kann bei 30 Grad in der Waschmaschine gewaschen werden. Erhältlich ist diese Babyschale von Cybex in vielen weiteren, teilweise sehr knalligen Farben. Mit Normgruppe 0+ eignet sich die Babyschale ab dem 1. Lebenstag bis etwa zum 18. Monat.

Der Preis für die Cybex Gold Babyschale ist im mittleren Preissegment zu finden.

4. Die Babyschalle von Osann BeONE SP deluxe Night, 0 bis 13 kg, ECE Gruppe 0 + inklusive mit Verdeck

Eine der günstigen Babyschalen in unserem Vergleich ist diese BeONE Sp deluxe Night von Osann. Zum Lieferumfang dieses Babysafes gehört das Sonnendach, das einfach zurückgeklappt werden kann, beziehungsweise bei Bedarf eben vor Sonne oder Regen schützt. Wobei ein Regenschutz auf jeden Fall den besseren Schutz vor Nässe bietet. Die Osann Babyschale bietet durch die Doppelwandkonstruktion einen optimalen Seitenaufprallschutz und die weit nach vorne gezogenen Seiten im Kopfbereich schützen Ihr Baby zusätzlich.

Der Kindersitztest des ADAC, des ÖAMTC, TCS und der Stiftung Warentest liegt zwar einige Jahre zurück, doch der bewährte Klassiker von OSANN hat die Tester überzeugt. Die Babyschale BeOne wurde mit dem Testurteil „Gut“ ausgezeichnet. Der TCS war sogar der Meinung, dass die Babyschale das Testurteil „Sehr empfehlenswert“ verdient.

Die Babyschale von Osann eignet sich vom ersten Lebenstag bis etwa zum Alter von 15 Monaten, beziehungsweise einem Körpergewicht von 13 kg. Speziell für Neugeborene ist das Kuschelnestchen entworfen, das Ihrem Baby Halt und Sicherheit bietet. Ihr Baby wird mit dem 3-Punkte-Gurt gesichert. Der Sitz kann entweder auf der Rückbank oder auf dem Beifahrersitz – allerdings nur, wenn der Airbag deaktiviert ist – entgegen der Fahrtrichtung verwendet werden. Der Bezug und die Zubehörteile des Babysitzes sind abnehmbar und können per Hand gewaschen werden.

Die Osann Babyschale gibt es in zwei Farben, wobei die Preise minimal variieren. Generell gibt es über den Preis nichts Negatives zu sagen, wie anfangs geschrieben, die OSANN Babytrage gehört zu den günstigen Produkten in unserem Vergleich.

5. Die Clamaro „JUNO black 2018“ – Auto Babyschale ultraleicht mit einem Gewicht von 2,95 kg mit Anti-Shock Schaumstoff

Diese Auto-Babyschale von Clamaro gehört mit ihrem Gewicht von 2,95 kg zu den Leichtgewichten unter den Babyschalen. Es handelt sich hier um einen Baby-Autositz der Gruppe 0+, eignet sich also für Kinder vom ersten Tag der Geburt bis zu 13 kg. Ausgestattet ist der Clamaro Juno black mit einem Sonnenverdeck, einer Fußabdeckung und einem herausnehmbaren Innenkissen für Neugeborene. Die Liegeschale der Babyschale wird aus High-Tech-Kunststoff hergestellt und der Innenteil aus Anti-Shock Schaumstoff – dadurch ist die Babyschale so federleicht. Und dennoch ist sie robust, stark schockabsorbierend und elastisch. Durch die ergonomische Form und die starke Innenpolsterung bietet die Schale Ihrem Baby einen hervorragenden Liegekomfort. Stoffe und Polster entsprechend dem Öko-Tex 100 Standard. Ihr Baby wird mit einem gepolsterten 3-Punkt-Gurtsystem gesichert. Das Sonnenverdeck schützt Ihren Nachwuchs nicht nur vor der Sonne, sondern auch vor Regen und Wind, da das Verdeck auch wasser- und windabweisend ist.

Ein Vorteil der Babyschale von Clamaro ist die praktische Schaukelfunktion, sodass Sie Ihr Baby außerhalb des Fahrzeuges sanft wiegen können. Der Tragegriff ist verstellbar, das heißt, Sie können ihn zurückklappen, um Ihr Baby besser in die Schale hineinlegen, beziehungsweise herausnehmen zu können.

Die Clamaro Babyschale wird mit dem serienmäßigen 3-Punkt-Gurt im Fahrzeug befestigt, ist allerdings auch ISOFIX-fähig. Sie können die entsprechende Isofix-Base separat im Zubehörhandel erwerben. Oder Sie entscheiden sich bereits für die Kaufvariante Babyschale Juno black inklusive der Isofix-Basis. Denn in dieser Kombination erhalten Sie den Kindersitz ebenfalls.

Die einfache Variante, also ohne die Isofix-Basis gehört zu den günstigen Babyschalen in unserem Vergleich.

6. Mit integriertem Fahrgestell: die DOONA Doona+ Babyschale Design 2017 beige OneSize

Diese Babyschale ist mehr als innovativ – sie ist ein echtes Allrounderteil. Die Technik, die der Hersteller DoonaTM bei dieser Babyschale angewandt hat, ist weltweit einzigartig. Die Babyschale Doona+ hat ein integriertes Fahrgestell, das einfach und schnell bei Bedarf ausgeklappt wird. Diese Babyschale wurde von Ingenieuren, Medizinern und Sicherheitsexperten entwickelt, wobei der Fokus auf der Sicherheit des Babys und dem Komfort der Schale lag – im Auto und außerhalb. Die Doona+ Babyschale bietet Ihnen drei verschiedene Modi:

  • den Babyschalen-Modus – für den Transport Ihres Babys im Fahrzeug oder Flugzeug
  • den Trolley-Modus – zum einfachen Steuern während Sie daneben laufen oder sitzen
  • den Kinderwagen-Modus – wenn Sie außerhalb des Autos unterwegs sind

Gerade der Kinderwagen-Modus bietet Ihnen den Vorteil, dass Sie die Babyschale nicht tragen müssen, sondern bequem von einem Ort zum anderen schieben können. Und das, ohne ein zusätzliches Gestell, wie Sie es vielleicht von den Aufsetz-Babyschalen kennen. Hier ist alles in einem Sitz integriert und kombiniert. Die Babyschale von Doona+ gehört zur Gruppe 0+, eignet sich für Babys von Geburt an bis etwa zu einem Gewicht von 13 Kilogramm.

Es dürfte klar sein, dass sich diese Babyschale nicht nur durch ihr innovatives und weltweit neues Design von der Konkurrenz abhebt, sondern auch beim Preis. Die DoonaTM Doona+ Babyschale ist die teuerste Babyschale, die wir Ihnen in unserem Vergleich vorstellen.

7. Die Babyschale Protect für Mädchen von UNITED-KIDS, Gruppe 0+ / 0 – 13 kg

Diese Babyschale von United Kids ist mit die günstigste Babyschale in unserem Vergleich. Das Design ist hier speziell für Mädchen konzipiert, die Auslieferung erfolgt nach dem Zufallsprinzip, was die Farbe angeht. Die Babyschale eignet sich für Babys bis zu 13 kg, kann ab dem ersten Tag verwendet werden. Durch die Konzeption können Sie die Babyschale auch als Wippe oder Schlafsitz verwenden, wobei Babys nicht zu lange in den Babyschalen liegen sollten. Den Babysitz können Sie sowohl auf dem Beifahrersitz bei ausgeschaltetem Airbag oder auf dem Rücksitz montieren. Dabei erfolgt die Montage einfach in der Form, dass Sie die Babyschale mit dem 3- Punkt-Gurt des Fahrzeugs entsprechend befestigen.

Die Babyschale bietet Ihrem Baby durch die ergonomisch geformte Schale besten Schutz und optimalen Halt. Die Kopfstütze können Sie horizontal als auch vertikal verstellen. Dadurch können Sie die Babyschale individuell auf Ihr Baby einstellen. Das zeichnet die Babyschale Protect für Mädchen aus:

  • 4-fach verstellbarer Tragebügel
  • zentrale Gurtverstellung
  • inklusive Sonnenverdeck
  • Gewicht von 3,5 kg

8. Die Maxi-Cosi Rock Babyschale mit dem One i-Size Konzept

Diese Babyschale von Maxi Cosi entspricht der aktuellen i-Size (R129) Sicherheitsverordnung für Kindersitze. Ausgestattet mit einem Sitzverkleinerer, bietet die Maxi Cosi Rock Babyschale bereits den Kleinsten einen optimalen Liegekomfort, gibt ihnen die Geborgenheit. Das Material der Babyschale absorbiert Stöße, insbesondere an den oberen Seitenflügeln, wenn es zu einem Seitenaufprall kommen sollte. Diese Babyschale ist

  • ohne Isofix-Station und
  • mit Isofix-Station

erhältlich. Sie können bei die diesem Maxi Cosi zwischen 7 verschiedenen Farben wählen, wobei es preislich Unterschiede gibt – ebenso bei der Variante mit oder ohne Isofix-Basis.

Sie können die Babyschale auf allen Kinderwagen von Maxi Cosi und Quinny installieren. Je nach System passen weitere Marken, wobei diese mit dem entsprechenden Adapter zum Aufsetzen der Babyschale ausgerüstet sein müssen. Zum Maxi Cosi Rock gehört das Sonnenverdeck und eben der Sitzverkleinerer. Fußsack, Regenschutz, Moskitonetz und anderes Zubehör erhalten Sie separat über den Handel. Der Bezug kann ohne die Demontage des Gurtsystems abgenommen und gewaschen werden. Sie können die Babyschale von Maxi Cosi bei ausgeschaltetem Airbag auf dem Beifahrersitz oder auf der Rückbank montieren.

Was den Preis der Babyschale Maxi Cosi Rock angeht, gehört sie zu den mittelpreisigen Modellen unseres Vergleichs.

9. Die Babyschale Cybex Gold Aton M i-Size, aus der Kollektion 2018 in Manhattan Grey

Die Babyschale von Cybex Gold gehört ebenfalls zu den höherpreisigen Babysitzen, die wir Ihnen vorstellen. Das Eigengewicht von knapp 4 Kilogramm macht den Babysitz zu einem leichten Begleiter.

Stiftung Warentest hat im Babyschalen-Test 11/2017 die Cybex Gold Aton M i-Size Babyschale mit dem Testurteil „Gut“ ausgezeichnet.

Die Babyschale bietet durch die energieabsorbierende Schale Ihrem Nachwuchs die maximale Sicherheit. Außerdem ist die Schale fürs Baby mit einem integrierten Seitenaufprallschutz (L.S.P.-System) ausgestattet. Die Neugeboreneneinlage ist herausnehmbar, bietet Ihrem Baby gerade in den ersten Lebensmonaten einen idealen Halt des Köpfchens. Die Kopf- und Schulterprotektoren sind mitwachsend, sodass sie vom ersten Lebenstag bis zu einem Körpergewicht von etwa 13 kg passen.

Der Vorteil der Babyschale liegt zudem darin, dass der Liegewinkel recht flach ist und dies gerade für Neugeborene ideal ist. Die Kopfstütze ist 11-fach höhenverstellbar und das integrierte XXL-Sonnendach bietet den entsprechenden Schutz vor der Sonne. Sie können die Babyschale mit ausgewählten Buggys und Kinderwagen kombinieren, sodass Sie mit dem entsprechenden Gestell den Babysafe nicht tragen müssen, sondern schieben können. Die Aton M i-Size Babyschale ist mit oder ohne Isofix-Befestigung nutzbar – allerdings rückwärts gerichtet. Das heißt, Ihr Baby blickt in seiner Babyschale gegen die Fahrtrichtung. Diese vorgestellte Babyschale stammt aus der Kollektion 2018, wobei Sie bereits Modelle aus der neuen Kollektion von 2019 erwerben können. Diese sind in puncto Ausstattung fast identisch, allerdings weichen die Farbkombinationen ab.

Und auch der Preis – die neue Kollektion der Cybex Aton M i-Size Kollektion ist etwas teurer als die 2018er-Kollektion.

10. Die Maxi-Cosi Cabriofix Babyschale Gruppe in black raven, ohne Isofix-Station

Eine weitere Babyschale von Maxi-Cosi möchten wir Ihnen hier vorstellen. Diese trägt die Bezeichnung Cabriofix, was aber nicht darauf schließen lässt, dass diese Schale im Cabrio verwendet werden kann. Es handelt sich um eine normale Babyschale, die nur diesen Namen erhalten hat.

Sie können den Maxi-Cosi von Geburt an bis etwa zum Gewicht von 13 kg verwenden. Das Eigengewicht der Babyschale beträgt 3,35 kg, ist also recht leicht und lässt sich somit gut transportieren. Die Installation im Fahrzeug erfolgt mit nur einem Klick und genauso einfach kann die Schale wieder herausgenommen werden. Dabei passt die Babyschale von Maxi Cosi auf jeden Buggy oder Kinderwagen von Maxi-Cosi oder Quinny. Inklusive Kopfpolster und Keilkissen für die kleineren Babys gehört zu der Babyschale auch das Sonnenverdeck dazu.

Zum Lieferumfang der Babyschale gehört der EasyBase 2, also die Isofix-Befestigung. Diese wird einfach mit dem fahrzeugeigenen Gurtsystem installiert und dadurch müssen Sie die Schale einfach nur einklicken. Der Bezug der Babyschale ist abnehmbar, kann in der Waschmaschine oder mit Handwäsche gewaschen werden.

Die Maxi-Cosi Cabriofix Babyschale gehört preislich zu den teuren Babyschalen.

11. Die Osann Babyschale BeONE SP Corail Black schwarz von 0 bis 13 kg, mit Verdeck

Jetzt kommen wir nochmals zu einer günstigen Babyschale, die wir Ihnen vorstellen. Sie gehört ebenfalls zur Gruppe 0+, kann vom Tage der Geburt bis zu einem Körpergewicht von etwa 13 kg eingesetzt werden. Sie erhalten die Babyschale in dem Corail Black Schwarz oder in Ferrari Cosra Rot, wobei das letztere Modell etwas teurer ist.

Zur Ausstattung der Osann Babyschale gehört das Sonnendach, das Gurt- und das Schlosspolster. Die Konstruktion bietet Ihrem Nachwuchs den optimalen Schutz, ein Seitenaufprallschutz ist durch die Doppelwandkonstruktion gewährleistet. Zudem sind die Seiten im Kopfbereich etwas weiter nach vorne gezogen, was ein zusätzliches Sicherheitsmerkmal der Babyschale darstellt. Das Gestell bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihr Baby leicht zu schaukeln, allerdings nur, wenn der Babysitz nicht im Auto installiert ist. Denn dort steht er fest, da er mit dem 3-Punkt-Gurtsystem mit dem Fahrzeug verbunden wird. Das Kuschelnestchen, das im Kopfbereich installiert ist, sorgt gerade bei den ganz Kleinen für Sicherheit und Geborgenheit.

Der ADAC hat in seinem Test die Osann Babyschale BeONE SP für „Gut“ befunden.

12. Britax Römer Babyschale BABY-SAFE PLUS SHR II, Gruppe 0+ / 0 – 13 kg, Kollektion 2018, Cosmos Black

Die Babyschale Baby-Safe Plus von Britax Römer zeichnet sich durch ihre Einhandtechnik aus. Dabei besteht der Baby-Safe plus SHR II aus einer Base und der eigentlichen Babyschale. Dabei wird die Base fest im Auto eingebaut, während die Schale variabel verwendbar ist. Mit einem einfachen Handgriff können Sie die Babyschale sowohl in die Base einklicken als auch herausnehmen.

Die Babyschale von Britax Römer ist zum einen in vielen verschiedenen Farben erhältlich, jedoch auch wahlweise

  • mit Isofix-Station oder
  • ohne Isofix-Station oder
  • ohne Einhandbedienung

Ganz gleich, für welche Variante der Babyschale von Britax Römer Sie sich entscheiden: sie gehören alle der Gruppe 0+ an, können von Geburt an bis etwa zum 12. oder 15. Monat verwendet werden.

Je nach gewähltem Modell unterscheiden sich die Preise natürlich. Die günstigste Baby-Safe Plus SHR II Babyschale von Britax Römer ist die ohne die Isofix-Station.

13. Etwas ungewöhnlich: die Weber Babyschale mit Teddyfell beige 2017

Mit einem eher ungewöhnlichen Design präsentiert sich die Weber Babyschale. Allein die Form unterscheidet sich von den klassischen Babyschalen, sprich denen, die wir Ihnen bisher vorgestellt haben. Auch das Teddyfell ist eher ungewöhnlich. Aber auch die Verwendung für diese Babyschale ist nicht Standard – sie wird nämlich im Fahrrad- oder Kinderanhänger installiert, um dort den Kleinsten die nötige Sicherheit während der Fahrt zu gewähren. Dabei wird die Babyschale mit Spanngurten im Anhänger montiert und das Baby mit dem integrierten Gurtsystem sicher in der Babyschale untergebracht. Diese Babyschale eignet sich für Babys im Alter von etwa 1 Monat bis etwa zum 9. Monat, sprich maximal 9 kg.

Diese Weber Babyschale darf nicht als Autositz oder als Trageschale verwendet werden! Sie dient nur zum Transport der Kleinsten im Fahrrad- oder Kinderanhänger.

Preislich gliedert sich die Fahrradanhänger-Babyschale bei den mittelpreisigen Modellen ein.

14. Die Protect Babyschale von UNITED-KIDS Gruppe 0+ in der Farbe Kingsilver

Die günstigste Babyschale in unserem Vergleich – die Schale Protect von UNITED-KIDS. Dabei hat sie in puncto Ausstattung allerdings einiges zu bieten, wie beispielsweise:

  • den abnehmbaren Sonnenschutz
  • den gepolsterten, sitzeigenen 3-Punkt-Gurt
  • den 4-fach verstellbaren Tragegriff und
  • die zentrale Gurtverstellung

Die Kopfstütze der Babyschale lässt sich sowohl horizontal als auch vertikal verstellen, was einen individuellen Schutz für Ihr Baby darstellt. Geeignet ist die Babytrage für Neugeborene und Babys bis zu etwa 13 Monaten. Durch die Konzeption können Sie die Babyschale zusätzlich als Wippe oder als Schlafsitz verwenden.

Was ist eine Babyschale?

Die Babyschale ist ein Autokindersitz, der für die Kleinsten der Kleinen konzipiert ist. Das heißt, die Babyschale kann vom Tag der Geburt bis etwa zu einem Alter von 15 Monaten eingesetzt werden.

Grundsätzlich sind die Babyschalen für eine Körpergröße von bis etwa 88 cm und einem maximalen Körpergewicht von etwa 13 kg geeignet. Die Einordnung der Babyschalen erfolgt in die Gruppe 0+.

BabyschalenDurch die Form einer Schale haben Babys in der Babyschale einen sehr guten Halt, wobei etliche Modelle mit einer speziellen Neugeboreneneinlage ausgestattet sind. Der Großteil der Babyschalen sind mit einem 3-Punkt-Gurtsystem versehen, nur wenige haben ein 5-Punkt-Gurtsystem – wie die Britax Römer Babyschale BABY-SAFE. Über dieses Gurtsystem werden die Kleinen sicher mit der Babyschale verbunden. Müssen Sie während der Fahrt abrupt abbremsen, sorgt der Gurt für den sicheren Halt Ihres Nachwuchses.

Durch das Design lassen sich die Babyschalen als Wippe oder als Babytrage nutzen. Dabei gibt es Modelle, die über einen Adapter mit den gängigen Kinderwagenmodellen oder Buggys verbunden werden können. Dadurch brauchen Sie als Eltern das Baby nicht in der Babyschale zu tragen, sondern können es bequem schieben. Dadurch sparen Sie sich beispielsweise bei einem Stadtbummel den zusätzlichen Kinderwagen.

Die Babyschalen werden im Fahrzeug über den 3-Punkt-Gurt installiert, wobei viele Babyschalen mit dem sogenannten ISOFIX-Befestigungssystem mit dem Fahrzeug verbunden werden. Hierbei ist bereits ein System im Fahrzeug integriert, über das die Babyschalen und auch später die Autokindersitze mit dem Wagen verbunden werden. Durch das Isofix-System lässt sich die Babyschale wesentlich einfacher befestigen. Was es genau mit diesem Befestigungssystem auf sich hat, möchten wir Ihnen in einem der nächsten Abschnitte näher erläutern.

Wie funktioniert die Babyschale?

Die Babyschale kann entweder auf dem Rücksitz des Fahrzeuges oder auf dem Beifahrersitz montiert werden. Wobei bei der Montage auf dem Beifahrersitz es ganz wichtig ist, dass der Airbag deaktiviert ist.

Wer sein Baby in der Schale trotz aktiviertem Airbag auf den Beifahrersitz stellt, gefährdet das Leben des Kindes massiv. Bei einem Unfall, bei dem sich der Airbag öffnet, kann es zu schweren Verletzungen, verursacht durch den Airbag, bei dem Baby kommen.

VorteileBabyschalen werden grundsätzlich entgegen der Fahrtrichtung im Fahrzeug installiert. Dies wird deshalb so gemacht, weil bei einem Unfall oder bei einem abrupten Abbremsen die Kräfte, die auf den Körper des Babys wirken, nicht so stark sind. Das heißt, die Hauptaufgabe der Babyschalen besteht darin, das Baby während einer Autofahrt oder auch im Zug oder im Flugzeug (denn dafür sind etliche Modelle ebenfalls geeignet) die Sicherheit des Babys zu gewährleisten.

Die neueren Modelle verfügen über einen Seitenaufprallschutz in Kopfhöhe und gepolsterten Seitenelementen, sodass Ihr Baby geschützt ist.

Die unterschiedlichen Befestigungssysteme der Babyschalen

Während der Zweck aller Babyschalen der gleiche ist, unterscheiden wir allerdings in puncto Befestigung die Schalen für Babys.

  1. Befestigung der Babyschale: Mit dem 3-Punkt-Gurtsystem des Fahrzeuges
    Babyschalen, die einfach mit dem Gurtsystem des Fahrzeuges mit dem Fahrzeug verbunden werden, sind die günstigeren Modelle unter den Autositzen. Dabei muss der Gurt mit einem bestimmten System um die Babyschale gelegt werden, damit diese sicher mit dem Fahrzeug verbunden ist und bei einem eventuellen Unfall für die Sicherheit des Babys sorgt. Ist die Babyschale nicht richtig gesichert, kann dies bei einem Unfall fatale Folgen nach sich ziehen, da die Schale sich lösen kann.
    Also ist es wichtig, auf die richtige Befestigungstechnik bei diesen Babyschalen zu achten. Anfangs dauert es in der Regel etwas länger, allerdings hat man innerhalb kürzester Zeit die richtige Technik heraus.
  2. Babyschalen mit Isofix-Befestigungssystem:
    Dieses System ist gegenüber der Gurt-Befestigung wesentlich einfacher. Dabei muss Ihr Fahrzeug über diese Isofix-Vorrichtung verfügen, da Sie sonst keine Möglichkeit haben, die Babyschale zu befestigen. Die Babyschalen mit Isofix-System verfügen über eine Plattform, die über Haken mit dem Fahrzeug verbunden werden. Auf dieser Plattform wird dann die Babyschale eingesteckt. Dadurch entsteht eine sehr stabile Verbindung mit dem Wagen, was einen optimalen Unfallschutz darstellt. Oftmals verfügt die Basis über einen entsprechenden Stützfuß, den Sie auf die Körpergröße Ihres Babys einstellen können und als weiterer Fixpunkt zur Befestigung dient.
  3. Babyschalen für Fahrradanhänger:
    Wie Sie mit der Weber Babyschale gesehen haben, gibt es spezielle Modelle für Fahrradanhänger. Diese Babyschalen für Anhänger sind nicht so aufwendig konstruiert, sind in der Regel eine einfache Schale, während die Babyschalen für den PKW mit höheren Seitenteilen für die entsprechende Sicherheit verantwortlich sind.
  4. Babyschalen mit Adapter für Kinderwagen und Buggys:
    Diese Babyschalen sind mit einem entsprechenden Adapter ausgestattet, mit den Sie die Schale mit dem Buggy oder dem Kinderwagen verbinden können. Dadurch können Sie die Babyschale einfach auf dem Gestell arretieren, sparen sich den zusätzlichen Kinderwagen.
  5. Babyschalen mit integriertem Fahrgestell:
    Diese Variante ist vollkommen neu auf dem Markt der Babyschalen. Mit der Doona+ Babyschale hat der Hersteller DOONA eine Weltneuheit geschaffen. Im Unterteil der Babyschale sind ein Gestell und Rollen integriert, die bei Bedarf einfach ausgeklappt werden. Dadurch ist die Babyschale direkt „lauffähig“, ganz ohne zusätzliches Gestell, das im Kofferraum mitgeführt werden muss. Durch diese Babyschalen-Konstruktion sind Sie sehr flexibel und unabhängig.
  6. Die Reboarder unter den Babyschalen:
    Die sogenannten Reboarder sind für Babys mit einem Körpergewicht von 2 – 18 Kilogramm konzipiert. Sie werden gegen die Fahrtrichtung im Fahrzeug befestigt. Dabei sind die Reboarder mit einem speziellen Schutzsystem für das Köpfchen des Babys ausgestattet, sodass Ihr Baby nicht nur durch die Gurte, sondern eben dieses System geschützt ist. Allerdings lassen die Handlichkeit und die Benutzerfreundlichkeit dieser Babyschalen zu wünschen übrig, sodass sie nicht unbedingt zu den beliebten Arten der Babyschalen gehören.

Der Tragegriff, mit dem Sie Ihr Baby in der Trageschale tragen, ist in der Regel klappbar. Das vereinfacht Ihnen das Handling in der Form, dass Sie Ihr Baby einfacher in die Babyschale legen, beziehungsweise herausnehmen können.

Was sollten Sie beim Kauf einer Babyschale beachten?

Beim Kauf einer Babyschale sollten Sie auf einige wichtige Punkte achten, die wir Ihnen nachfolgend aufzählen werden:

  1. Die Prüfnorm:
    Diese gibt an, ob die Babyschale straßenverkehrstauglich ist. Die aktuellen Normklassen sind die ECE 44/03 und ECE 44/04. Dieses Prüfsiegel ist orange und von daher gut sichtbar. Nur Babyschalen mit diesem orangefarbenen Siegel haben die Zulassungsbestimmungen erfüllt.
    Die Normen 01 und 02 sind bereits seit 2008 nicht mehr zugelassen. Hinzu kommt, dass Ihnen manchmal Babyschalen aus den USA begegnen – diese erfüllen keineswegs die deutsche Norm, dürfen somit in Deutschland nicht eingesetzt werden.
    Babyschalen mit der Bezeichnung „i-Size-Sitz“ sind seit dem Sommer 2013 auf dem Markt. Hierbei handelt es sich um Kindersitze, die nur mit einer Isofix-Basis eingesetzt werden können. Diese werden mit der Norm ECE R 129 angegeben. Bei dieser Norm wird nicht das Körpergewicht als Grundlage genommen, sondern die Körpergröße des Kindes.
  2. Das Eigengewicht der Schale:
    Beim Kauf einer Babyschale sollten Sie darauf achten, dass das Eigengewicht der Schale nicht so hoch ist. Schließlich müssen Sie das Gewicht der Babyschale als auch das Körpergewicht Ihres Babys tragen – auch wenn nur bis zum Auto ist und zurück. Doch das ganz auf Dauer und mit dem Älterwerden des Babys zu einem Kraftakt werden. Allerdings liegt das Gewicht der auf dem Markt erhältlichen Babyschalen bei um die 4 Kilogramm, was vertretbar ist.
  3. Das maximale Körpergewicht:
    Ihr Baby wächst und wird zwangsläufig schwerer. Deshalb sollten Sie beim Kauf einer Babyschale darauf achten, wie hoch das zulässige maximale Körpergewicht ist. In der Regel liegt dieses bei bis zu 13 Kilogramm, manche Modelle lassen auch 15 Kilogramm zu.
  4. Das Gurtsystem:
    Wichtig ist, dass Ihr Baby in der Babyschale sicher ist. Das heißt, das Gurtsystem sollte entweder ein 3-Punkt-System oder ein 5-Punkt-System sein. Idealerweise lassen sich die Gurte verstellen, wachsen mit – was allerdings bei den meisten Modellen möglich ist. Wenn Sie Ihr Baby angurten, achten Sie darauf, dass der Gurt fest sitzt, allerdings einen kleinen Spielraum zulässt und nicht zu eng sitzt. Bei den Babyschalen, deren Gurtsystem in der Höhe verstellt werden kann, können Sie weitaus flexiblere Einstellungen vornehmen.
  5. Mit oder ohne Isofix-System:
    Auch dies ist ein Kriterium, mit dem Sie sich beim Kauf eines Kindersitzes auseinandersetzen sollten. Fahren Sie ein neueres Fahrzeugmodell, verfügt dies oftmals über das Isofix-System, sodass Sie sich für eine Babyschale mit ISOFIX entscheiden können. Verfügt Ihr Fahrzeug nicht über dieses Befestigungssystem, dann müssen Sie zu einer Babyschale ohne Isofix greifen.
  6. Mit oder ohne Adapter?:
    Zur Erstausstattung gehört nicht nur die Babyschale, sondern in der Regel auch der Kinderwagen. Sie können beim Kauf dieser beiden Artikel darauf achten, dass sie miteinander kompatibel sind. Das heißt, verfügt die Babyschale über einen Adapter, mit dem Sie die Schale mit dem Gestell des Kinderwagens verbinden können? Und „kann“ der Kinderwagen dieses Feature auch, dass er mit der Schale verbunden werden kann?
  7. Babyschale mit Rückfensterspiegel:
    Manche Hersteller bieten den Rückfensterspiegel bereits als Bestandteil der Babyschale an, bei anderen müssen Sie den Spiegel im Zubehörhandel dazu kaufen. Mit diesem Rückfensterspiegel haben Sie Ihr Baby während der Fahrt im Blick, da Sie den Spiegel mit Blick auf das Baby positionieren.
    Der Spiegel kann dann sinnvoll sein, wenn bei Ihrem Fahrzeug der Beifahrerairbag nicht abschaltbar ist, sodass Sie verpflichtet sind, Ihr Baby auf dem Rücksitz zu transportieren. Und wenn Sie alleine unterwegs sind, kann das schon ein bisschen mehr Sicherheit für Sie vermitteln.
  8. Das Sonnenverdeck:
    Dieses ist nicht unbedingt bei jeder Babyschale automatisch im Lieferumfang enthalten. Deshalb sollten Sie beim Kauf des Babysafes darauf achten, ob dieses Verdeck dabei ist, denn es ist ein wirklich sinnvolles Feature. Mit dem Verdeck können Sie Ihr Baby vor der Sonne schützen oder auch, wenn einige Regentropfen vom Himmel fallen, auch dagegen.
  9. Bezug abnehmbar und waschbar?:
    Auch wenn es anfangs vielleicht nicht wichtig erscheint, aber ein Bezug, der sich um Waschen abnehmen lässt, ist mehr als sinnvoll. Es kann immer wieder mal vorkommen, dass die Babyschale Flecken hat und gereinigt werden muss. Klar, Sie können den Bezug einfach mit einem feuchten Tuch abreiben, doch so richtig sauber wird das nicht. Aus dem Grund können Sie beim Kauf einer Babyschale ein Auge darauf werfen, ob der Bezug sich abnehmen lässt. Sehr gut ist es, wenn Sie dafür das Gurtsystem nicht demontieren müssen, sondern sich der Bezug einfach abnehmen lässt. In der Regel können Sie den Bezug bei 30 Grad Celsius in der Waschmaschine waschen. Verwenden Sie ein mildes Shampoo, um Hautreizungen beim Baby zu vermeiden.

Vor- und Nachteile der Isofix-Befestigungen

Babyschalen mit Isofix-Befestigung werden fest mit der Karosserie des Fahrzeugs verbunden, bieten so ein hohes Maß an Sicherheit. Es gibt noch weitere Vorteile, allerdings auch zwei Nachteile.

  • feste Verbindung mit der Karosserie des Fahrzeugs
  • weltweit genormt
  • zusätzlicher Stützfuß fixiert die Babyschale zusätzlich am Fahrzeugboden
  • dritter Haltegurt statt Stützfuß sorgt für zusätzliche Sicherheit
  • kann nicht in allen Fahrzeugen installiert werden
  • fehlende Flexibilität durch die feste Installation

Nützliches Zubehör für Babyschalen

beste BabyschaleIst die Entscheidung für eine bestimmte Babyschale gefallen, kann es natürlich sein, dass Ihnen noch etwas an Zubehör fehlt. Denn standardmäßig gehören Regenschutz, Fußabdeckung oder Moskitonetz nicht zur Grundausstattung der Babyschale. Und genau dieses Zubehör ist oftmals sehr hilfreich, vor allem dann, wenn Sie mit Ihrem Baby oft unterwegs sind.

Das Sonnenverdeck gehört teilweise zur Babyschale dazu, teilweise eben nicht. Wie schon geschrieben, der Sonnenschutz macht auf jeden Fall Sinn. Und bei Wind ist das Sonnenverdeck auch idealer Windschutz. Gerade in den Sommermonaten, wenn Sie sich mit dem Nachwuchs öfter draußen aufhalten, ist ein Moskitonetz als Zubehör für die Babyschale auf jeden sinnvoll.

Ein Fußsack, eine Fußabdeckung oder eine Decke sind ebenfalls zu empfehlen – vor allem dann, wenn Ihr Baby in den Wintermonaten zur Welt gekommen ist. Sie können zwar den Nachwuchs warm genug anziehen, doch im Auto wird es auch den Kleinen schnell mal zu warm, weil die Heizung auf Hochtouren läuft. Aus dem Grund ist ein Fußsack oder eine Decke für die Babyschale sinnvoller, da Sie diese einfach öffnen oder zurückschlagen können.

Ein Regenschutz ist garantiert ebenfalls eine gute Investition. Sie müssen zum Kinderarzt und einige Meter zu Fuß zurücklegen, die Babyschale in der einen Hand und den Regenschirm in der anderen – das kann ganz schön schwer werden. In dem Falle schützt ein Regenschutz wenigstens das Baby vor dem Regen.

Wie lange dürfen Babys in der Babyschale liegen?

Babyschale VergleichIn den ersten Wochen sind die Knochen der Babys sehr weich und nachgiebig, weshalb Kinderärzte empfehlen, Babys während dieser Zeit hauptsächlich flach hinzulegen. Babyschalen haben allerdings eine abgerundete Form, sodass das Baby eben nicht flach liegt. Aus dem Grund sollten Sie Ihr Baby gerade in den ersten Wochen maximal eine halbe Stunde am Stück in der Babyschale lassen. Danach nehmen Sie Ihr Baby heraus und legen es flach hin.

Je älter Ihr Nachwuchs wird, umso stärker werden auch die Muskeln. Das heißt, Ihr Baby darf nun auch schon mal länger in der Schale liegen. Ab dem sechsten Monat dürfen Babys für etwa 1 Stunde am Stück in die Babyschale. Und mit einem Jahr halten es die Kleinen auch mal 2 Stunden ohne Unterbrechung aus. Es sollte also kein Dauerzustand sein, dass Ihr Nachwuchs ständig in der Babyschale liegt, um es beispielsweise durch das Wippen zu beruhigen.

Tipps zur Pflege der Babyschale

Es bleibt nicht aus und die Babyschale zeigt einige Gebrauchsspuren. Deshalb ist es sinnvoll, den Bezug abzunehmen – wenn dies möglich ist – und zu waschen. Auf diesen Punkt sind wir in dem Abschnitt „Worauf Sie beim Kauf einer Babyschale achten sollten“ eingegangen.

Gerade in der kalten und nassen Jahreszeit ist es sinnvoll, einmal wöchentlich das Gestell der Babyschale zu reinigen und gründlich zu trocknen, um Schimmelbildung zu vermeiden.

Hin und wieder die Befestigungen zu überprüfen, ist ebenfalls empfehlenswert.

So befestigen Sie die Babyschale

Babyschale TestBei der Befestigung der Autositze und Babyschalen gibt es keine Norm, sondern hängt vom System der Babyschale und dem System des Fahrzeugs ab. Generell sollten Sie vor dem ersten Gebrauch die Bedienungsanleitung des Babysafes durchlesen. Hier erfahren Sie, für welches System sich die Babyschale eignet und worauf Sie bei der Installation achten sollten. Babyschalen werden grundsätzlich gegen die Fahrtrichtung befestigt – unabhängig davon, ob Sie über Isofix oder nur über das Gurtsystem des Fahrzeugs verfügen.

Anschnallen des Babys in der Babyschale

In der Regel ist es so, dass Sie das Baby im Haus oder in der Wohnung anziehen und bereits in die Babyschale legen. Dabei sichern Sie Ihren Nachwuchs mit den in der Babyschale integrierten Gurten. Wichtig ist, dass der Gurt nicht zu fest sitzt, aber auch nicht zu locker. Zwischen dem Oberkörper des Babys und dem Gurt sollte etwa ein Finger Platz sein. Die richtige Position hat der Gurt, wenn er sich in Schulterhöhe des Babys befindet. Hier zeigt sich, dass die Babyschalen mit höhenverstellbaren Gurten die bessere Wahl sind.

Befestigung der Babyschale auf dem Beifahrersitz

Gerade wenn ein Elternteil alleine mit dem Baby unterwegs ist, möchte man den Nachwuchs gerne im Blick haben – und das hat man definitiv nicht, wenn das Baby auf der Rückbank befestigt ist. Ganz wichtig ist hier, dass Sie den Airbag deaktivieren, um Verletzungen bei einem Unfall zu vermeiden.

Befestigung der Babyschale auf dem Rücksitz

Sie können die Babyschale entweder mit dem Gurtsystem Ihres Fahrzeugs befestigen oder mit dem Isofix-System, über das viele Fahrzeuge verfügen. Bei der Befestigung mit dem Gurt ist es wichtig, dass dieser straff gezogen ist und korrekt mit der Babyschale verbunden ist. Bei dem Isofix-System wird die Basis der Babyschale fest mit dem Fahrzeug verbunden, was auf jeden Fall mehr Sicherheit als das Gurtsystem bietet.

Gibt es einen Babyschalen Test bei Stiftung Warentest?

FragezeichenStiftung Warentest hat Autokindersitze genauer unter die Lupe genommen, darunter waren auch die Modelle für die ganz Kleinen. Insgesamt führt das Unternehmen über 400 verschiedene Autokindersitze in der Datenbank, darunter Testsieger, darunter auch einige, die ihre Schwächen haben. Zudem gibt das Unternehmen Tipps zum Kauf des Autositzes für den Nachwuchs. Eines ist sicher: gebraucht eine Babyschale oder einen Autokindersitz zu kaufen, ist keine so gute Idee. Warum? Auch das lesen Sie in dem Babyschalen-Test. Bei dem Kinderautositz-Test war auch ein Modell dabei, das über einen eigenen Airbag verfügt. Wie dieser im Test abgeschnitten hat, können Sie hier nachlesen. Und wie es mit den Babyschalen aussieht, ob es auch hier sichere Modelle gibt, die die Stiftung Warentest empfehlen kann, lesen Sie ebenfalls im Kindersitz-Test des Unternehmens.

Hat ÖKO Test einen Babyschalen Test durchgeführt?

ÖKO Test hat bisher noch keinen Babyschalen-Test durchgeführt. Auch unter dem Suchbegriff Autokindersitze-Test konnten wir keine Veröffentlichung finden. Sollte das Unternehmen in nächster Zeit einen Autokindersitz-Test oder einen Test mit den Babyschalen veröffentlichen, informieren wir Sie an dieser Stelle.

Gibt es einen Babyschalen-Test von Autobild?

BabyschaleAutobild war in Sachen Babyschalen-Test tätig und hat etliche Babyschalen und Autokindersitze unter die Lupe genommen. Dabei führt die Redaktion von Autobild die verschiedenen, getesteten Babyschalen auf, listet dazu den Preis und die verliehene Benotung auf. Wie der Babyschalen-Test ausgefallen ist, und welche Modelle mit der Note Sehr gut benotet wurden, lesen Sie hier.

Der Babyschalen-Test vom ADAC

Im Frühjahr 2018 stand für den ADAC ein Test mit insgesamt 23 Modellen von Autokindersitzen an. Dabei hat der ADAC verschiedene Größen und Gewichtsklassen analysiert. Und auch hier wurde der Kindersitz mit Airbag getestet. Das Ergebnis mit 17 x „Gut“ und 2 x „Befriedigend“ ist vielversprechend. Lediglich ein Modell erhielt die Note „Mangelhaft“ aufgrund von Sicherheitsmängeln, 2 x „Mangelhaft“ wurden Kindersitzen erteilt, die eine zu hohe Schadstoffbelastung aufwiesen. Hier gelangen Sie zum Kindersitz-Test des ADAC mit den Ergebnissen und auch Tests aus den Vorjahren.

Babyschalen-Liste 2019: Finden Sie Ihre beste Babyschale

PlatzierungProduktDatumPreisShopping
1. Britax Römer Babyschale BABY-SAFE, Gruppe 0+ bis 13 kg, Kollektion 2018, Cosmos Black 10/2018 94,99€ Zum Angebot
2. Maxi-Cosi Citi Babyschale, Gruppe 0+ / von 0 – 13 kg, schwarz 10/2018 119,90€ Zum Angebot
3. CYBEX Gold Babyschale Aton 5, inkl. Neugeboreneneinlage, ab Geburt bis ca. 18 Monate 05/2019 129,95€ Zum Angebot
4. Osann 100-101-97 Babyschale BeONE SP deluxe Night, 0 bis 13 kg, ECE Gruppe 0+, mit Verdeck 06/2019 Preis prüfen Zum Angebot
5. Clamaro ‚JUNO black 2018‘ – Auto Babyschale ultraleicht 2,95 kg mit Anti-Shock Schaumstoff, Gruppe 0+ / 0-13 kg, viel Zubehör 09/2019 129,95€ Zum Angebot
6. DOONA Doona+ Babyschale Design 2017 beige OneSize 10/2018 Preis prüfen Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Britax Römer Babyschale BABY-SAFE, Gruppe 0+ bis 13 kg, Kollektion 20