Ihr Klick sorgt für Unabhängigkeit: In diesem Vergleich befinden sich Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen der Produktlinks klicken und ein Produkt kaufen, erhalten wir hierfür eine Provision. Für Sie entstehen aber keine Mehrkosten. Vielen Dank dafür!  Mehr erfahren...

9 verschiedene Backofenreiniger im Vergleich – finden Sie Ihr bestes Reinigngsmittel für Ihren Backofen – unser Test bzw. Ratgeber 2021


Leckere Schmorgerichte, Aufläufe oder die schnell zubereitete Pizza im Backofen hinterlassen oft Spuren in der Backröhre. Eingebranntes Fett, angeklebter Käse und Speisereste bleiben zurück. Solchem Schmutz ist mit herkömmlichen Reinigungsmitteln nur schwer Herr zu werden. Mit Backofenreinigern können Sie sich das Ganze erleichtern. Damit beseitigen Sie eingebrannte und angeklebte Rückstände.

In unserem Produktvergleich stellen wir Ihnen 9 Backofenreiniger im Detail vor. Was versprechen die Hersteller? Und was zeichnet einen guten Backofenreiniger aus? In unserem Ratgeber geben wir Ihnen Tipps, was Sie beim Kauf beachten sollten und in unserem FAQ beantworten wir Ihnen häufig gestellte Fragen zum Thema. Zu guter Letzt haben wir für Sie recherchiert, ob die bekannten Verbraucherorganisationen Stiftung Warentest und Öko Test bereits Backofenreiniger-Tests durchgeführt haben.

Unsere Favoriten: 4 Backofenreiniger im direkten Vergleich

Bref Power Backofenreiniger
Amazon-Bewertung
(793 Kundenbewertungen)
Marke
Bref Bref
Inhalt
500 Milliliter
Anwendungsgebiet
Backofen, Grill und Roste, Backbleche
Einwirkzeit
10 Minuten
Kaltanwendung
Heißanwendung
Ohne Phosphate
Ohne Tenside
Biologisch abbaubar
Vorteile laut Hersteller
Schnelle Reinigung dank Kraftformel, Stark haftender Schaum
Duft
Dezenter Duft
Konsistenz
Schaum
Häufige Fragen
FAQ
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 17,70€ Otto Preis prüfen Idealo Preis prüfen Edeka24 3,29€ myTime 3,79€ Ebay 10,49€ ManoMano 10,99€
Maxxi Clean Backofen- & Grillreiniger
Amazon-Bewertung
(8.691 Kundenbewertungen)
Marke
Maxxi Clean
Inhalt
1 Liter
Anwendungsgebiet
Backofen, Grill und Roste, Backbleche, Mikrowelle
Einwirkzeit
Über Nacht
Kaltanwendung
Heißanwendung
Ohne Phosphate
Ohne Tenside
Biologisch abbaubar
Vorteile laut Hersteller
Löst hartnäckigste Verkrustungen, reinigt selbsttätig
Duft
Orangenduft
Konsistenz
Gel
Häufige Fragen
FAQ
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 15,90€ Otto Preis prüfen Idealo Preis prüfen Ebay Preis prüfen
WoldoClean Backofenreiniger
Amazon-Bewertung
(1.035 Kundenbewertungen)
Marke
WoldoClean
Inhalt
500 Milliliter
Anwendungsgebiet
Backofen, Grill und Roste, Töpfe, Backbleche
Einwirkzeit
2 bis 12 Stunden, je nach Verschmutzungsgrad
Kaltanwendung
Heißanwendung
Ohne Phosphate
Ohne Tenside
Biologisch abbaubar
Vorteile laut Hersteller
Inklusive Mikrofasertuch, Handschuhe und Bürste
Duft
Ohne Duft
Konsistenz
Gel
Häufige Fragen
FAQ
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 14,99€ Otto Preis prüfen Idealo Preis prüfen Ebay Preis prüfen
InnoCHem 1-2-3 KRUSTEN-frei Backofenreiniger
Amazon-Bewertung
(341 Kundenbewertungen)
Marke
InnoCHem
Inhalt
250 Milliliter
Anwendungsgebiet
Backofen, Grill und Roste, Backbleche, Mikrowelle
Einwirkzeit
30 Minuten
Kaltanwendung
Heißanwendung
Ohne Phosphate
Ohne Tenside
Biologisch abbaubar
Vorteile laut Hersteller
Zielgenaue Anwendung dank Sprühflasche, made in Germany
Duft
Ohne Duft
Konsistenz
Schaum
Häufige Fragen
FAQ
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 8,99€ Otto Preis prüfen Idealo Preis prüfen Ebay Preis prüfen
Abbildung
Modell Bref Power Backofenreiniger Maxxi Clean Backofen- & Grillreiniger WoldoClean Backofenreiniger InnoCHem 1-2-3 KRUSTEN-frei Backofenreiniger
Amazon-Bewertung
(793 Kundenbewertungen)
(8.691 Kundenbewertungen)
(1.035 Kundenbewertungen)
(341 Kundenbewertungen)
Marke Bref Bref Maxxi Clean WoldoClean InnoCHem
Inhalt 500 Milliliter 1 Liter 500 Milliliter 250 Milliliter
Anwendungsgebiet Backofen, Grill und Roste, Backbleche Backofen, Grill und Roste, Backbleche, Mikrowelle Backofen, Grill und Roste, Töpfe, Backbleche Backofen, Grill und Roste, Backbleche, Mikrowelle
Einwirkzeit 10 Minuten Über Nacht 2 bis 12 Stunden, je nach Verschmutzungsgrad 30 Minuten
Kaltanwendung
Heißanwendung
Ohne Phosphate
Ohne Tenside
Biologisch abbaubar
Vorteile laut Hersteller Schnelle Reinigung dank Kraftformel, Stark haftender Schaum Löst hartnäckigste Verkrustungen, reinigt selbsttätig Inklusive Mikrofasertuch, Handschuhe und Bürste Zielgenaue Anwendung dank Sprühflasche, made in Germany
Duft Dezenter Duft Orangenduft Ohne Duft Ohne Duft
Konsistenz Schaum Gel Gel Schaum
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Preisverlauf Preisverlauf Preisverlauf Preisverlauf Preisverlauf
Erhältlich bei*
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
  Amazon 17,70€ Otto Preis prüfen Idealo Preis prüfen Edeka24 3,29€ myTime 3,79€ Ebay 10,49€ ManoMano 10,99€ Amazon 15,90€ Otto Preis prüfen Idealo Preis prüfen Ebay Preis prüfen Amazon 14,99€ Otto Preis prüfen Idealo Preis prüfen Ebay Preis prüfen Amazon 8,99€ Otto Preis prüfen Idealo Preis prüfen Ebay Preis prüfen
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4,00 Sterne aus 3 Bewertungen
Link erfolgreich in die Zwischenablage kopiert.

1. Bref Power Backofenreiniger – mit Aktivschaum

Laut den Angaben des Herstellers Bref können Sie mit dem Power Backofenreiniger in lediglich zehn Minuten dank einer speziellen Kraftformel Verschmutzungen entfernen. Dabei ist der Bref Power Backofenreiniger nicht nur für den Backofen geeignet, sondern auch für unterschiedliche Grills. Reinigen Sie somit laut Bref die verschiedensten Flächen im Backofen sowie Grillroste und Backbleche.

Diese Vorteile bietet der Bref Power Backofenreiniger:

  • Effektiv reinigen dank einem Aktivschaum
  • Selbst hartnäckige und verkrustete Verschmutzungen sollen somit zu entfernen sein
  • Kraftformel, die innerhalb von lediglich zehn Minuten wirken soll

Aus der Produktbeschreibung von Bref geht zudem hervor, dass Sie mit diesem Produkt lebensmittelsauber arbeiten. Die Arbeitsflächen sollen somit nämlich auch nicht verkratzen. Außerdem profitieren Sie bei dieser Ausführung noch von einer Schaumfunktion und einer Anti-Fettlösung.

success

Im Vorfeld der Anwendung ist es zu empfehlen, dass Sie den Bref Power Backofenreiniger schütteln und daraufhin die zu reinigenden Flächen einsprühen. Dank dem Schaum soll dies besonders einfach möglich sein.

FAQ

Kann ich nach der Reinigung mit dem Bref Power Backofenreiniger den Backofen oder Grill sofort wieder benutzen?
Wie der Hersteller bestätigt, sind der Backofen und der Grill nach der Anwendung sofort wieder einsatzbereit. Sofern Sie jedoch der Geruch stören sollte, so heizen Sie den Backofen bitte für 15 Minuten auf der höchsten Temperatur mit eingeschalteter Umluftfunktion auf.
Ist der Bref Power Backofenreiniger auch für Aluminium-Produkte geeignet?
Nein. Hierfür sollten Sie auf einen anderen Artikel zurückgreifen.
Bietet dieser Reiniger auch einen integrierten Oberflächenschutz?
Ja. In der Produktbeschreibung steht zumindest ein solcher Hinweis.
Welchen Vorteil bietet die Kraftformel, auf die der Hersteller bei diesem Produkt setzt?
Somit sollen Sie bei dem Bref Power Backofenreiniger innerhalb kürzester Zeit Schmutz und Verkrustungen entfernen können.

2. Maxxi Clean Backofen- & Grillreiniger zur selbsttätigen Reinigung über Nacht

Den Maxxi Clean Backofen- & Grillreiniger können Sie dem Hersteller zufolge für jede hartnäckige Verkrustung ohne Schrubben und Kratzen nutzen. Sie pinseln die Gelpaste demnach auf kalte Oberflächen an der Stelle auf, an der Sie reinigen wollen. Da Sie nicht den ganzen Backofen einsprühen müssen wie bei anderen Produkten, sollen Sie im Gegensatz zu herkömmmlichen Backofen-Reinigersprays sparen. Ein Pinsel liegt der Lieferung bei.

Dem Hersteller zufolge reicht der konzentrierte Backofenreiniger meist für mehrere Monate aus. Die Flasche hat einen Inhalt von einem Liter, das Mittel soll sehr ergiebig sein. Das Unternehmen setzt nach eigenen Angaben auf einen natürlichen Orangenduft, der aus Orangenschalen gewonnen wurde. Dies soll einen angenehm frischen Duft hinterlassen. Neben dem Pinsel erhalten Sie ferner ein Tuch mit eingeschmolzenem Silber für hygienische Sauberkeit auf Ihren Küchenoberflächen.

warning

Sie können dieses Produkt auch für die Reinigung der Mikrowelle verwenden. Allerdings weist der Hersteller drauf hin, dass es sich um Mikrowellen mit einem Innenraum aus Edelstahl oder emaillierten Beschichtungen handeln muss. Denn auf lackierten Oberflächen, Kunststoff & Gummi, sowie auf Buntmetall und Legierungen wie auf Aluminium oder Messing lässt sich das Mittel nicht anwenden.

FAQ

Wie kann ich den Maxxi Clean Backofen- & Grillreiniger ohne Pinsel auftragen?
Ohne Pinsel sollten Sie das Gel nicht verwenden. Ein geeigneter Pinsel liegt der Lieferung bei.
Kann ich auch Roste und Schienen damit reinigen?
Ja. Tragen Sie den Backofenreiniger auf und lassen ihn über Nacht einwirken.
Kann ich die Mikrowelle damit reinigen?
Ja, Sie können die Mikrowelle mit dem Maxxi Clean Backofen- & Grillreiniger reinigen. Achten Sie beim Auftragen darauf, dass das Mittel nicht mit lackierten Oberflächen, Kunststoff oder Gummi, sowie Buntmetall und Legierungen in Berührung kommt.
Muss ich zum Auftragen des Reinigers Handschuhe tragen?
Ja, generell sollten Sie bei der Anwendung von Backofenreinigern Handschuhe tragen.

3. WoldoClean-Backofenreiniger mit viel Zubehör

Beim Backofen- und Grillreiniger von WoldoClean handelt es sich um ein Gel, Sie erhalten eine Flasche mit 500 Millilitern Inhalt. Zum Lieferumfang gehören außerdem ein Pinsel zum Auftragen des Reinigungsgels, Handschuhe als Schutz beim Auftragen sowie ein Mikrofasertuch zum Nachwischen.

Mit diesem Backofenreiniger sollen selbst angebrannte Speisereste- und Fettverschmutzungen kein Problem darstellen. Die Anwendung ist laut Hersteller einfach: Sie tragen das gelartige Reinigungsmittel mit dem Pinsel auf die zu reinigenden Stellen auf und lassen es für 2 bis 4 Stunden einwirken. Das Mikrofasertuch dient der Endreinigung – damit nehmen Sie das verbliebene Reinigungsmittel auf, um im Anschluss mit klarem Wasser nochmals über die Flächen zu wischen. Mit dem WoldoClean-Backofenreiniger können Sie neben Ihrem Backofen und Grill auch Roste, Töpfe und Backbleche von starken Verschmutzungen und Eingebranntem befreien.

Wichtig bei der Anwendung: Tragen Sie Handschuhe und decken Sie die behandelten Flächen mit Folie ab. Sie haben zudem die Möglichkeit, den Herdreiniger 1:10 mit Wasser zu vermischen, um damit Fliesen oder Oberflächen mit Fettablagerungen zu reinigen.

info

Wieso sollen Sie mit Backofenreiniger behandelte Flächen mit Folie abdecken? Das Abdecken mit Haushaltsfolie verstärkt die Wirkung des Backofenreinigers und verhindert das Austrocknen des Mittels. So werden Schmutzreste besonders effektiv gebunden und gelöst.

Das Mikrofasertuch in der Größe 40 x 40 Zentimeter ist mit Borstenstreifen ausgestattet und eignet sich auch für die tägliche Reinigung im Haushalt. Ein weiterer Pluspunkt: Eine Seite des Tuches verfügt über abrasive Reinigungsstreifen, die zum Entfernen von groben Verschmutzungen gedacht sind. Die andere Seite ist feiner und dient zum Nachwischen und Polieren von Oberflächen.

Mit dem WoldoClean-Backofenreiniger können Sie laut Hersteller die folgenden Gegenstände reinigen:

  1. Gasgrill und Backofen
  2. Friteusen, Brat- und Backgeräte, Cerankochfelder und Kochplatten
  3. Töpfe, Bräter und Pfannen
  4. Konvektomaten
WoldoClean wurde 2007 gegründet und gehört nach eigenen Angaben zu den führenden Herstellern im Bereich der Reinigungsprodukte. Im Fokus des Herstellers stehen hochwertige Reinigungsprodukte, die den Kunden gegenüber der Konkurrenz einen Mehrwert bieten sollen.

FAQ

Muss ich grundsätzlich den aufgetragenen Reiniger mit Folie abdecken?
Ja, durch das Abdecken mit der Folie wird die Reinigungsleistung des WoldoClean-Backofenreinigers verstärkt.
Wie lange muss ich den Reiniger einwirken lassen?
Die Einwirkzeit sollte zwischen 2 und 4 Stunden liegen, bei Bedarf auch länger – abhängig von der Verschmutzung.
Kann ich mit dem Mikrofasertuch auch Töpfe reinigen?
Das Mikrofasertuch ist mit einer weichen und einer groberen Seite ausgestattet. Sie können das Tuch auch zum Reinigen von Töpfen und Pfannen nutzen.
Kann ich mit dem WoldoClean-Backofenreiniger auch den Pizzastein reinigen?
Nein, dafür eignet sich der Reiniger nicht. Der Pizzastein ist porös, sodass der Backofenreiniger in das Material eindringen und es beschädigen würde.
Kann ich den Reiniger auch zum Reinigen anderer Dinge nehmen?
Sie können beispielsweise den Reiniger 1:10 verdünnen, um damit eingefettete Oberflächen oder Fliesen zu reinigen. Auch beim Cerankochfeld funktioniert diese Reinigungslösung laut Hersteller gut.
Welche Folie verwende ich zum Abdecken der Flächen?
Decken Sie die Flächen mit dem aufgetragenen WoldoClean-Backofenreiniger mit Frischhaltefolie ab.

4. InnoCHem 1-2-3 KRUSTEN-frei – biologisch abbaubarer Backofenreiniger

Mit dem InnoCHem 1-2-3 KRUSTEN-frei stellen wir Ihnen einen Backofenreiniger vor, der lösemittelfrei, lebensmittelecht, biologisch abbaubar und geruchsarm ist. Aufgrund seiner Eigenschaften benötigen Sie bei der Anwendung dieses Reinigungsmittels für den Backofen keine Schutzhandschuhe. Die Formel der Inhaltsstoffe des Reinigers ist zudem schonend zur Umwelt.

Die Schaumsprühflasche hat einen Inhalt von 250 Millilitern und bietet Ihnen laut Hersteller ein einfaches Handling. Sie können das Reinigungsmittel zielgenau auftragen; dank der Schaumkonsistenz soll es an den Oberflächen haften bleiben. Backöfen, Grills Grillgitter und Mikrowellen mit Verkrustungen oder fetthaltigen Verschmutzungen sollen mit dem Grill- und Backofenreiniger sauber und hygienisch rein werden.

Sprühen Sie die zu reinigenden Flächen ein, erwärmen den Backofen auf etwa 50 Grad Celsius und wischen nach einer kurzen Einwirkzeit das verbliebene Reinigungsmittel ab. Mit klarem Wasser die behandelten Flächen nachwischen.

success

Der Backofenreiniger InnoCHem 1-2-3 KRUSTEN-frei ist made in Germany und laut Hersteller ein Qualitätsprodukt, das für gute Reinigungsergebnisse steht.

FAQ

Ist der InnoCHem 1-2-3 KRUSTEN-frei auch für die Reinigung von Gusspfannen geeignet?
Ja, Sie können damit auch Gusspfannen, Grillroste, Pfannen aus Eisen und Töpfe reinigen.
Benötige ich einen Pinsel zum Auftragen des Reinigers?
Nein, Sie tragen das Reinigungsmittel mit der Schaumsprühflasche auf die entsprechenden Stellen auf.
Muss ich den Backofen aufheizen, um die Wirkung des Produkts zu verbessern?
Ja, heizen Sie den Backofen auf etwa 50 Grad Celsius auf und lassen Sie den Reiniger eine gewisse Zeit einwirken.
Eignet sich der Backofenreiniger auch für die Mikrowelle?
Ja, Sie können mit dem InnoCHem 1-2-3 KRUSTEN-frei auch die Mikrowelle reinigen.
Ist der Reiniger biologisch abbaubar?
Der Backofenreiniger ist biologisch abbaubar, lösemittelfrei, geruchsarm und lebensmittelecht.

5. winwin clean Backofenreiniger mit Power-Formel

Mit dem winwin-clean-Backofenreiniger können Sie eingebrannten Verkrustungen und Fetten den Kampf ansagen. Mit dem Reiniger lassen sich eingebrannte Brat- und Grillrückstände, Eiweiße und Öle ohne Scheuern und Kratzen entfernen. Ein Aufheizen des Backofens oder Grills während der Einwirkzeit ist nicht notwendig. Den Produktangaben zufolge lassen sich die Verschmutzungen problemlos von kalten Oberflächen abwischen.

So wenden Sie den Backofenreiniger laut Hersteller an: Schütteln Sie die Flasche gut. Dann tragen Sie den winwin-clean-Backofenreiniger mit dem Pinsel auf. Je nach Verschmutzungsgrad lassen Sie das Mittel zwischen 3 Minuten und 5 Stunden einwirken. Anschließend reiben Sie die behandelten Flächen mit klarem Wasser ab. Mit dem in Deutschland entwickelten und hergestellten Backofenreiniger können Sie folgende Gegenstände reinigen:

  • Backöfen, wobei Sie die Dichtungen aussparen sollten
  • Ceranfelder
  • Töpfe und Pfannen aus Edelstahl
  • Friteusen und Bräter
  • Mikrowellen
  • Grillroste
  • Gasgrills
  • Backbleche

Sie erhalten bei diesem Angebot auch einen Pinsel zum Auftragen der Reinigungslösung. Der Limettenduft ist laut Hersteller angenehm und natürlich. Dank Gel-Formel haftet der Herdreiniger auch auf senkrechten Flächen, wie beispielsweise den Seitenwänden Ihres Backofens.

warning

Der Reiniger kann gegenüber Metallen korrosiv sein, deshalb sollten Sie beim Auftragen darauf achten, dass Sie Oberflächen oder Legierungen aus Metall aussparen. Tragen Sie bei der Anwendung unbedingt Handschuhe. winwin clean empfiehlt zudem einen Gesichts- und Augenschutz. Bitte achten Sie darauf, dass das Produkt nicht in die Hände von Kindern gelangt!

FAQ

Kann ich mit dem Backofenreiniger von winwin clean auch mein Ceranfeld reinigen?
Ja, laut Hersteller können Sie auch Cerankochfelder mit dem Produkt reinigen.
Darf ich den Reiniger für selbstreinigende Backöfen nutzen?
Nein, Backofenreiniger sind im Allgemeinen recht aggressiv, sodass sie die Beschichtung beschädigen würden.
Muss ich die Flächen ebenfalls mit Folie abdecken wie bei anderen Reinigern?
Um die Wirkung des winwin-clean-Backofenreinigers zu verstärken, ist es sinnvoll, die Flächen mit Folie abzudecken.
Ist dieses Produkt biologisch abbaubar?
Nein, in der Produktbeschreibung steht nicht, dass der Reiniger biologisch abbaubar sei.
Gehört der Pinsel zum Lieferumfang des Reinigers?
Ja, der Pinsel wird mit dem Backofenreiniger zusammen geliefert.

6. AMWAY™-Backofenreiniger im praktischen Doppelpack

Den AMWAY™-Backofenreiniger erhalten Sie im praktischen Doppelpack mit jeweils 500 Millilitern Inhalt. Es handelt sich um ein gelartiges Reinigungsmittel, das mit dem dazugehörigen Pinsel auf die zu reinigenden Flächen aufgetragen wird. Hartnäckige, eingetrocknete Fett- und Essensreste lassen sich laut Hersteller problemlos mit diesem Mittel beseitigen.

Auch zuckerhaltige Verkrustungen sollen sich mit dem AMWAY™-Backofenreiniger entfernen lassen. Die gelartige Paste scheuert laut Hersteller nicht und ist unkompliziert anzuwenden. Der kindersichere Verschluss sorgt demnach für Sicherheit. Wichtig: Flächen und Gegenstände aus Aluminium, Kupfer oder Messing sowie beschichtete Flächen dürfen Sie mit dem Reiniger nicht behandeln.

info

Wieso dürfen viele Backofenreiniger nicht mit Flächen aus Alu, Messing oder Kupfer in Berührung kommen? Das Metall könnte durch die Inhaltsstoffe angegriffen werden. Auf lange Sicht können diese Flächen unter Umständen auch an Glanz verlieren.

Und so wenden Sie den Backofenreiniger laut Hersteller an:

Die Flasche vor Gebrauch gut schütteln. Wir empfehlen Ihnen, Gummihandschuhe und einen Augen- oder kompletten Gesichtsschutz zu tragen. Entfernen Sie vor der Reinigung Roste und Ofenbleche. Füllen Sie das Mittel in eine Schüssel und stellen Sie diese in den Ofen. Mit dem Pinsel können Sie so die Paste einfach auftragen. Sind die Ofenbleche und die Roste verschmutzt, setzen Sie diese nochmals in den Backofen und bestreichen sie ebenfalls mit dem Reiniger. Nach einer Einwirkzeit von 30 Minuten können Sie den Backofen inklusive des Zubehörs abwischen.

Stark verschmutzte Flächen müssen Sie unter Umständen ein weiteres Mal behandeln. Wichtig ist, dass Sie den Ofen während der Anwendung nicht erwärmen und dieser auch vor der Anwendung kalt ist. AMWAY™ empfiehlt, die Flächen mit einer Essig-Wasser-Mischung nachzuwischen.

warning

Den AMWAY™-Backofenreiniger dürfen Sie nicht bei selbstreinigenden Öfen und verchromten Oberflächen anwenden.

FAQ

Kann ich den AMWAY™-Backofenreiniger auf Aluflächen anwenden?
Nein, auf Flächen mit Aluminium, Messing oder Kupfer dürfen Sie diesen Reiniger nicht verwenden.
Erhalte ich für den Preis zwei Flaschen mit je 500 Millilitern?
Ja, Sie erhalten den Backofenreiniger im Doppelpack.
Kann ich mit dem Produkt auch meinen selbstreinigenden Ofen reinigen?
Nein, in der Produktbeschreibung weist der Hersteller darauf hin, dass dieser Reiniger nicht für selbstreinigende Öfen geeignet ist.
Wie lange muss ich den Reiniger einwirken lassen?
Den AMWAY™-Backofenreiniger sollten Sie etwa 30 Minuten einwirken lassen. Bei stark verschmutzten Oberflächen müssen Sie die Anwendung eventuell ein zweites Mal durchführen.
Wie trage ich den Reiniger auf?
Sie tragen den Herdreiniger mit dem dazu gehörigen Pinsel auf.

7. K2r-Backofenreiniger – Aktivschaum für Backofen und Grill

Der K2r-Backofenreiniger reinigt Backöfen und Grills gründlich und effektiv ohne Aufheizen – so die Beschreibung des Herstellers. Bei dem Backofenreiniger handelt es sich demnach um einen Aktivschaum, den Sie für die Reinigung der verschiedensten Oberflächen nutzen können, darunter Fliesen, Töpfe und Pfannen, emaillierte Flächen, Mikrowellenherde, Bleche und Roste.

Auch stark verschmutzte Glasflächen im Haushalt lassen sich mit dem K2r Backofenreiniger reinigen. Ofentüren, Glastüren am Kamin, Ofentüren, aber auch Metalloberflächen von Fahrrädern oder Metallfelgen können Sie laut Herstellerangaben mit diesem Reinigungsmittel von groben Verschmutzungen befreien. Eingebrannte Speise- und Fettreste lassen sich ebenfalls entfernen.

Vor dem Gebrauch schütteln Sie die Dose gut und achten Sie darauf, dass der Backofen abgekühlt ist. Aus einer Entfernung von etwa 20 Zentimetern sprühen Sie den Aktivschaum auf die zu reinigenden Flächen. Achten Sie allerdings darauf, dass Sie bei Heißluftbacköfen die Ventilatoröffnung aussparen. Auch lackierte Flächen, Aluminium- und Kunststoffteile dürfen Sie mit dem Backofenreinigerschaum nicht behandeln.

Die Einwirkzeit beträgt 1 Stunde. Danach können Sie die Verschmutzungen mit einem feuchten Lappen entfernen, dann nochmals nachwischen und trockenreiben. Bei stärkeren Verschmutzungen, die Sie bei der ersten Reinigung nicht ablösen können, wiederholen Sie die Anwendung. Sie erhalten den Backofen- und Grillreiniger von K2r mit Aktivschaum im praktischen Vorratspaket mit fünf Dosen à 300 Millilitern.

warning

Der K2r-Backofenreiniger ist laut Hersteller dermatologisch getestet, ohne Ätznatron und geruchlos. Allerdings sollten Sie ihn nur in gut belüfteten Räumen verwenden.

FAQ

Kann ich den Heißluftbackofen mit dem K2r-Backofenreiniger sauber machen?
Ja, achten Sie allerdings darauf, dass Sie die Ventilatoröffnung aussparen, ebenso Gummidichtungen.
Kann ich damit auch die Kaminscheibe reinigen?
Ja, mit dem Backofenreiniger mit Aktivschaum von K2r können Sie auch die Scheibe Ihres Kamins reinigen.
Bleibt der Reiniger an den Seitenwänden haften?
Ja, der Schaum bleibt laut Hersteller an den Seiten und anderen senkrechten Oberflächen haften.
Wie lange muss ich den Reiniger einwirken lassen?
Die Einwirkzeit des Backofen-Aktivschaum-Reinigers beträgt 1 Stunde.
Eignet sich der Reiniger auch zum Reinigen der Mikrowelle?
Ja, Sie können damit laut Herstellerangaben auch Ihre Mikrowelle reinigen.

8. HEITMANN-Backofenreiniger für Warm- und Kaltreinigung

Der HEITMANN-Backofenreiniger arbeitet selbsttätig und entfernt hartnäckigen Schmutz, Fett und Eingebranntes, so die Beschreibung des Herstellers. Sie können demnach den Reiniger sowohl zur Kaltanwendung als auch zur Warmanwendung nutzen. Es handelt sich um einen Schaumreiniger, der den Vorteil bietet, dass er auch an senkrechten Flächen haften bleibt. Neben der Reinigung von Backofen und Grill können Sie das Produkt auch für Auffang- und Backbleche, Töpfe und Pfannen, Roste und Herdplatten verwenden.

Die Einwirkzeit beträgt mindestens 1 Stunde, um Rückstände vollständig zu beseitigen. Bei starken Verschmutzungen können Sie den Schaum auch über Nacht einwirken lassen. Bei Bedarf können Sie die Anwendung wiederholen. Sie erhalten den HEITMANN-Backofen- und Grillreiniger als 500-Milliliter-Sprühdose. Zur Anwendung gibt HEITMANN folgende Hinweise:

  1. Den Reiniger nicht auf lackierte Flächen, Kupfer, Aluminium und Ventilatoröffnungen von Umluft-Backöfen sprühen.
  2. Achten Sie darauf, dass der Backofen vor der Anwendung ausgeschaltet ist.
  3. Verwenden Sie den HEITMANN-Backofenreiniger als Aktivschaum nur in gut gelüfteten Bereichen.
  4. Bodenbeläge vor Spritzern des Reinigers schützen.
  5. Achten Sie darauf, dass in Gas-Backöfen die Zündflamme ausgeschaltet ist.
  6. Tragen Sie bei der Anwendung des Sprays Gummihandschuhe.
Die Marke HEITMANN bietet nach eigenen Angaben bereits seit 1874 Markenqualität in der Haushalts- und Wäschepflege. Die HEITMANN-Produkte werden am Unternehmenssitz in Warburg entwickelt und produziert. Die Herstellung erfolgt, wenn möglich, mit natürlichen Inhaltsstoffen.

FAQ

Kann ich den HEITMANN-Backofenreiniger kalt und warm anwenden?
Ja, bei der Warmanwendung heizen Sie den Backofen auf 50 Grad Celsius auf, tragen dann den Reiniger auf. Bei der Kaltanwendung sprühen Sie den Backofen- und Grillreiniger einfach auf die zu reinigenden Flächen und lassen ihn einwirken.
Wie lange muss ich den Reiniger mindestens einwirken lassen?
Die Mindest-Einwirkzeit des HEITMANN-Backofenreinigers beträgt 1 Stunde. Bei Bedarf, sprich starken Verschmutzungen, können Sie diesen auch über Nacht einwirken lassen.
Wie entferne ich den Reiniger aus dem Backofen?
Sie wischen den verbleibenden Backofenreiniger mit einem feuchten Tuch ab.
Bleibt der Reiniger an den Seitenwänden des Backofens haften?
Der Backofenreiniger haftet laut Herstellerangaben sehr gut an senkrechten Flächen.
Kann ich auch die Mikrowelle mit dem Mittel reinigen?
Auch dafür können Sie das Backofenreinigungsmittel nutzen. Achten Sie allerdings darauf, dass Sie den Reiniger nicht auf lackierte Flächen, Aluminium oder Kupfer aufsprühen.

9. HEITMANN-Kaminglasreiniger – die Produktergänzung in unserem Vergleich

Bei diesem Produkt handelt es sich um einen Aktivschaum, mit dem Sie hartnäckigen Schmutz von Kacheln und Kaminglas entfernen können. Auch starke Verschmutzungen an Scheiben lassen sich laut Hersteller sehr gut entfernen. Der HEITMANN-Kaminglasreiniger haftet aufgrund seiner Konsistenz auch an senkrechten Flächen. Nach einer Einwirkzeit von 5 Minuten lassen sich die Verschmutzungen an den Kaminscheiben bereits entfernen.

info

Warum sollen Kaminglasscheiben stets sauber sein? Saubere Scheiben an dem Kaminofen sorgen für eine bessere Wärmeabgabe während des Heizens.

So wenden Sie den Kaminglasreiniger laut Hersteller an:

Schütteln Sie die Spraydose gut und halten Sie diese beim Aufsprühen möglichst senkrecht. Sprühen Sie die Scheiben im Abstand von etwa 15 Zentimetern gleichmäßig ein. Nach Ablauf der Einwirkzeit wischen Sie den Reiniger inklusive der gelösten Verschmutzungen mit einem feuchten Tuch einfach ab. Sind die Verschmutzungen hartnäckiger, wiederholen Sie die Anwendung.

Sie erhalten den HEITMANN-Kaminglasreiniger in der Vorteilspackung mit 6 Dosen mit jeweils 500 Millilitern Inhalt. Sie benötigen kleinere Mengen? Dann greifen Sie entweder zur Einzeldose oder zum Zweierpack, die HEITMANN ebenfalls anbietet.

warning

Den Kaminglasreiniger dürfen Sie keinesfalls in Öffnungen sprühen, aus denen sich der Reinigungsschaum nicht wieder entfernen lässt. Zudem müssen die Glasscheiben Ihres Ofens abgekühlt sein. Flächen mit Aluminium, Messing und Kupfer sowie lackierte Flächen dürfen nicht mit dem Aktivschaumreiniger in Berührung kommen.

FAQ

Kann ich den HEITMANN-Kaminglasreiniger auch für die Reinigung des Backofens nutzen?
Es handelt sich um einen Kaminglasreiniger, der speziell dafür konzipiert ist. Für den Backofen sollten Sie den dafür hergestellten Backofenreiniger verwenden.
Muss ich bei der Anwendung mit diesem Reiniger auch Handschuhe tragen?
Der Hersteller empfiehlt, bei der Anwendung Handschuhe zum Schutz zu tragen.
Muss die Kaminscheibe kalt sein, wenn ich den Schaum anwende?
Ja, die Scheibe Ihres Kaminofens muss abgekühlt sein. Sie dürfen den Reiniger keinesfalls auf heißen Flächen nutzen.
Wie lange muss ich den Kaminglasreiniger einwirken lassen?
Die Einwirkzeit des HEITMANN-Kaminglasreinigers beträgt 5 Minuten. Sollte sich nach dieser Zeit die Verschmutzung nicht lösen, führen Sie die Anwendung nochmals durch.

Was genau ist ein Backofenreiniger?

Backofenreiniger TestBeim Braten und Backen bleibt es nicht aus, dass Fettspritzer oder übergelaufene Speisereste an den Seitenwänden und auf dem Boden des Backofens haften bleiben. Solche Verschmutzungen sind nicht nur unhygienisch, sie beginnen überdies beim nächsten Erhitzen des Backofens zu qualmen. Aus diesem Grund ist es wichtig und unumgänglich, in regelmäßigen Abständen den Backofen von solchen Verschmutzungen und Verkrustungen zu befreien.

Und genau dafür wurden die Backofenreiniger konzipiert. Im Handel erhalten Sie die verschiedensten Reinigungsprodukte für Ihren Backofen, die sich in ihrer Konsistenz, der Wirkweise und in ihrer Effektivität unterscheiden. Welche Varianten erhältlich sind, erläutern wir im nächsten Abschnitt.

Tipp: Ein guter Backofenreiniger verfügt über die richtigen Wirkstoffe, um Verschmutzungen und Verkrustungen im Backofen lösen. Neben den Inhaltsstoffen ist auch die Haftung des Reinigers auf den Oberflächen ein wichtiges Kriterium.

Unabhängig von der Konsistenz des Backofenreinigers ist die Wirkung bei allen Mitteln mehr oder weniger die gleiche. Verschmutzungen sollen ohne großen Aufwand und ohne Scheuern und Kratzen beseitigt werden. Dabei sind viele der angebotenen Produkte nicht nur zur Reinigung von Backofen und Grill geeignet, sondern bieten Ihnen weitere Reinigungsoptionen:

  • Backbleche und Roste
  • Mikrowellenherde
  • Pfannen und Töpfe
  • Fritteusen
  • Cerankochfelder
warning

Die meisten Backofenreiniger dürfen Sie nicht bei selbstreinigenden Backöfen verwenden! Sollten Sie einen solchen Herd besitzen, achten Sie beim Kauf darauf, dass der Hersteller ausdrücklich auf die Verwendung bei dieser Ofenart hinweist.

Die verschiedenen Arten der Backofenreiniger

Backofenreiniger unterscheiden sich in ihrer Konsistenz und somit auch in der Anwendung. Folgende Varianten für die Reinigung Ihres Backofens gibt es:

  • Backofenreiniger VergleichBackofenreiniger als Schaum sind in den meisten Fällen zur Kaltanwendung konzipiert. Die Darreichungsform dieses Reinigers erfolgt in der Regel als Spray. Dabei sprühen Sie den gut haftenden Schaum auf die verschmutzten Stellen im Backofen oder auf dem Grill und lassen ihn für eine gewisse Zeit einwirken. Der Vorteil des Schaums ist, dass er auch an senkrechten Oberflächen haftet. Die Rückstände des Backofensprays und die gelösten Verschmutzungen reiben Sie mit einem feuchten Tuch einfach ab.
  • Backofenreiniger als Gel werden mit einem Pinsel auf die verschmutzten und verkrusteten Flächen aufgetragen. Diese Mittel sind sehr ergiebig und das Auftragen kann gezielter erfolgen. Allerdings bringt das Auftragen mit dem Pinsel auch ein gewisses Risiko mit sich: Spritzer des Backofengels können in die Augen gelangen. Aus diesem Grund empfehlen die Hersteller, eine Schutzbrille und Handschuhe zu tragen. Auch das Gel wird nach der Einwirkzeit mit einem feuchten Lappen abgewischt.
  • Flüssige Backofenreiniger tragen Sie ebenso wie Gel gleichmäßig mit dem Pinsel auf. Die Flüssigkeit können Sie aber auch mit einem Mikrofasertuch oder einem Schwamm aufbringen. Die flüssige Variante soll zudem besser auf senkrechten Flächen haften als Schaum und Gel. Um die Wirkung des Flüssig-Backofenreinigers zu verstärken, sollten Sie die Flächen mit Haushaltsfolie abdecken. Die Einwirkzeit ist im Vergleich mit den beiden anderen Varianten länger: Der flüssige Reiniger sollte am besten über Nacht einwirken.

Unterschiede gibt es auch in der Art der Anwendung. So erhalten Sie Produkte zur Kaltanwendung, zur Warmanwendung und als Kombi-Produkt. Bei der Kaltanwendung müssen der Backofen, die Backbleche oder der Grill vollkommen abgekühlt sein und auch während der Einwirkzeit dürfen diese nicht erwärmt werden.

Bei der Warmanwendung heizen Sie in der Regel den Backofen auf 50 Grad vor und schalten ihn aus, bevor Sie den Backofenreiniger auf die Flächen sprühen. Danach lassen Sie das Produkt die vorgegebene Zeit einwirken.

Worauf sollte ich bei der Anwendung eines Backofenreinigers achten?

Achtung: Das sollten Sie wissen!Generell ist der Backofenreiniger nicht für alle Materialien geeignet. So müssen Sie bei der Reinigung von Backofen, Grill und Co. darauf achten, dass Sie den Backofenreiniger keinesfalls auf

  • lackierte Flächen,
  • Gummi,
  • teflonbeschichtete Flächen,
  • Flächen aus Kunststoff,
  • Flächen aus Buntmetall,
  • Legierungen aus Alu, Zink oder Messing

sprühen. Diese Materialien könnten durch den Kontakt mit dem Reiniger beschädigt werden, Beschichtungen können sich unter Umständen ablösen. Zudem sollten Sie die Ventilatoröffnungen bei Umluftherden beim Reinigen aussparen.

info

Sofern Sie nicht sicher sind, ob Ihr Herdreiniger bestimmte Materialen angreift, testen Sie die Verträglichkeit an einer kleinen Stelle aus.

Zudem ist es bei manchen Backofenreinigern wichtig, entsprechende Schutzkleidung zu tragen. Handschuhe zum Schutz Ihrer Hände sind generell zu empfehlen, ebenso bei den flüssigen Reinigern das Tragen einer Schutzbrille. Der Grund: Diese speziellen Reinigungsmittel enthalten aggressive Inhaltsstoffe, die bei Berührung mit der Haut oder den Schleimhäuten zu Reizungen führen können. Ebenso sollten Sie dafür Sorge tragen, dass die Räume, in denen Sie mit dem Reinigungsmittel arbeiten, gut belüftet sind.

danger

Sollten Ihre Haut versehentlich in Kontakt mit einem Backofenreiniger gekommen, reinigen Sie die Stelle mit einem Tupfer und viel Wasser sehr gründlich. Bei Kontakt mit den Augen spülen Sie diese sofort aus und suchen am besten einen Arzt auf. Achten Sie zudem bei der Anwendung darauf, dass sich weder Kinder noch Haustiere in der Nähe aufhalten.

Die Vor- und Nachteile von Backofenreinigern

Dank der einfachen Handhabung sind Backofenreiniger sehr beliebt. Ohne Kraftaufwand, Scheuern und Kratzen die Überbleibsel der letzten Backaktion entfernen zu können, liest sich gut. Doch Reiniger für Backofen und Grill haben nicht nur Vorteile, sondern auch Nachteile.

  • Einfach im Handling
  • Fettlösende Inhaltsstoffe
  • Entfernt Verschmutzungen nicht nur im Backofen
  • In verschiedenen Konsistenzen erhältlich
  • Enthält aggressive Inhaltsstoffe
  • Teilweise teuer in der Anschaffung
  • Kann Reizungen der Schleimhäute und auf der Haut hervorrufen

Worauf sollte ich beim Kauf eines Backofenreinigers achten?

Unser Produktvergleich hat es bereits gezeigt: Backofenreiniger ist nicht gleich Backofenreiniger. Verschiedene Inhaltsstoffe, Konsistenzen und Eigenschaften erschweren die Auswahl. In unserem Kaufratgeber zeigen wir Ihnen die Kriterien, auf die Sie achten sollten:

  1. Der beste BackofenreinigerEiner der wichtigen Kriterien eines Backofenreinigers ist die Wirksamkeit. Bei Einhalten der vorgegebenen Einwirkzeit sollte das Mittel das versprochene Reinigungsergebnis liefern – und das ohne Kratzen und Scheuern. Bei starken Verschmutzungen kann es sein, dass Sie den Reinigungsprozess wiederholen müssen.
  2. Die Konsistenz gehört ebenfalls zu den Kaufkriterien. Bevorzugen Sie das einfach anzuwendende Backofenspray oder tendieren Sie doch eher zum Gel oder zur Flüssigvariante?
  3. Die Einwirkzeit variiert von Produkt zu Produkt. So erhalten Sie Backofenreinigungsmittel, die nur 5 Minuten einwirken müssen, um einen sichtbaren Erfolg zu präsentieren. Andere Reiniger wirken über Nacht.
  4. Der Inhalt des Reinigungsmittels kann ebenfalls von Relevanz beim Kauf sein. Sie erhalten Produkte mit verschiedenen Inhalten: Von 300 Millilitern bis hin zu Vorteils- und Vorratspaketen mit mehreren Dosen oder Flaschen. Gel- und Flüssigbackofenreiniger sind in der Regel ergiebiger als Backofensprays, da Sie diese gezielter auftragen können.
  5. Die Handhabung spielt natürlich ebenfalls eine wichtige Rolle. Generell lassen sich die Reinigungsmittel für Backofen und Grill relativ einfach verwenden. Backofensprays sind beispielsweise ganz einfach und schnell aufgetragen, während Sie bei den Gels etwas mehr Zeit aufwenden müssen.
  6. Die Art der Anwendung kann ebenfalls ein Kaufkriterium sein. So erhalten Sie Reiniger, die nur kalt oder nur warm anzuwenden sind oder auch Kombi-Produkte, bei denen Sie die Anwendungsart anpassen können.
  7. Die Inhaltsstoffe sind von Hersteller zu Hersteller verschieden. Manche Reiniger sind umweltschonend und biologisch abbaubar, während andere Produkte stärker in ihrer Konzentration sind.

Gibt es Alternativen zum Backofenreiniger?

Alternativen im Blick!Die meisten Backofenreiniger enthalten chemische Stoffe, auf die Sie vielleicht gerne verzichten möchten. Statt zum industriellen Backofenreiniger zu greifen, können Sie Ihren Backofen auch mit diesen Alternativen reinigen:

  • Natron wird häufig als die „Geheimwaffe“ im Haushalt angepriesen. Kommt Natron, welches auch unter dem Begriff Natriumhydrogencarbonat bekannt ist, mit Wasser in Kontakt, entsteht eine schaumige Konsistenz. Diese Paste tragen Sie auf die zu reinigenden Flächen auf. Die Einwirkzeit sollte mindestens 30 Minuten betragen. Dabei trocknet das Wasser-Natron-Gemisch ein. Die getrocknete Paste entfernen Sie beispielsweise mit einem Kochfeldschaber und wischen dann die Fläche mit einem feuchten Lappen ab.
  • Auch mit Backpulver können Sie Ihren Backofen von Verschmutzungen befreien. Die Wirkung des Backpulvers ähnelt der Wirkung von Natron, da Natron ein inhaltlicher Bestandteil des Backpulvers ist. Eine Tüte Backpulver vermischen Sie mit 3 Esslöffeln Wasser und erhalten eine dickflüssige Paste, welche Sie auf die Flächen auftragen. Mindestens 30 Minuten sollten Sie das Backpulver-Gemisch einwirken lassen, bevor Sie es mit dem Schaber entfernen und dann mit einem feuchten Tuch abwischen.
  • Den Backofen können Sie auch mit Salz reinigen. Dafür verteilen Sie Speisesalz auf dem feuchten Backblech oder der feuchten Bodenwanne Ihres Backofens. Lassen Sie das Salz bei 50 Grad Celsius für etwa 45 Minuten einwirken. Färbt sich das Salz braun, können Sie es mit einem feuchten Schwamm oder Lappen entfernen – inklusive der Verschmutzungen. Diese Variante funktioniert allerdings nur auf den Backblechen und der Bodenwanne des Backofens.
  • Auch die Kraft der Zitrone kann Ihnen dabei helfen, Ihren Backofen sauber zu bekommen. Pressen Sie dafür eine Zitrone aus, geben Sie den Saft in eine Auflaufform und geben Sie Wasser dazu. Stellen Sie die Form auf den Rost im Backofen und erhitzen Sie diesen auf 120 Grad Celsius. Durch die Wärme steigt der mit Zitronensäure versetzte Wasserdampf auf und löst dabei Verkrustungen im Herd. Diese können Sie im Anschluss mit einem feuchten Lappen abwischen. Die Zitronensäure bietet Ihnen zudem den Vorteil, dass Sie unangenehme Gerüche neutralisieren können.
  • Zum Neutralisieren von Gerüchen beziehungsweise nach der Anwendung des Backofenreinigers dient Essig. Und auch zur Reinigung Ihres Backofens eignet sich Essig sehr gut. Mischen Sie zu dem Essig etwas Spülmittel und tragen Sie die Mischung mit einem Schwamm auf die zu reinigenden Flächen auf. Es sollte sich ein leichter Schaum bilden, welchen Sie dann für eine gewisse Zeit einwirken lassen. Die Flächen im Anschluss mit einem feuchten Lappen abwischen.

Gibt es Zubehör für den Backofenreiniger?

Je nach Art des Backofenreinigers benötigen Sie entsprechendes Zubehör für die Anwendung:

  • Bei Gel-Backofenreinigern benötigen Sie einen Pinsel oder ein Mikrofasertuch zum Auftragen. Je nach Hersteller erhalten Sie den Pinsel zusammen mit dem Reinigungsmittel. Und auch die Mikrofasertücher werden von einigen Herstellern mit ihren Produkten ausgeliefert.
  • Bei der Anwendung des Backofenreinigers geben die meisten Hersteller das Tragen von Schutzkleidung vor. Das heißt, Sie benötigen Handschuhe und bei den flüssigen Backofenreinigern zudem noch einen Augenschutz, wenn Sie das Reinigungsmittel auftragen.
danger

In unserem Produktvergleich haben wir Ihnen den HEITMANN-Kaminglasreiniger als Produktergänzung vorgestellt. Mit diesem Reiniger dürfen Sie keinesfalls Ihren Backofen oder den Grill reinigen, sondern lediglich die Scheiben oder Kacheln Ihres Kaminofens.

Fragen rund um den Backofenreiniger

FragezeichenGibt der Backofenreiniger giftige Stoffe ab?

Grillreiniger enthalten Tenside und alkalische Stoffe, um die gewünschte Reinigungsleistung zu erhalten. Deshalb sollten Sie grundsätzlich nach der Reinigung des Backofens prüfen, ob Sie alle Rückstände des Ofenreinigers gründlich entfernt haben. Bevor Sie den Backofen zum Zubereiten von Lebensmitteln verwenden, sollten Sie diesen nach der Reinigung ohne Inhalt kurz aufheizen. Die Hitze entfernt eventuelle Gerüche und Rückstände des Backofenreinigers.

Wichtig: Einige Herdreiniger sind biologisch abbaubar. Dies stellt allerdings kein Qualitätsmerkmal dar, sondern ist eine gesetzlich vorgeschriebene Angabe. Nach den EU-Richtlinien dürfen Backofenreiniger bis zu 80 Prozent an Tensiden enthalten, die biologisch abbaubar sind. Über die Umweltverträglichkeit sagt diese Angabe nichts aus.

Wie entferne ich den Geruch des Backofenreinigers?

Den eventuell stechenden Geruch des Backofenreinigers können Sie entweder mit Zitronensäure oder Essig neutralisieren. Ein direktes Aufheizen des Ofens nach der Anwendung ist ebenfalls empfehlenswert. Sinnvoll ist auch, den Ofen nach der Reinigung noch einige Stunden auslüften zu lassen.

Gibt es weitere Anwendungsmöglichkeiten für den Reiniger?

Die meisten Backofenreiniger können Sie auch zum Reinigen Ihres Grills nutzen. Auch Backbleche, Roste und Auffangschalen können Sie in der Regel mit dem Mittel problemlos reinigen. Da der Backofenreiniger als Fettlöser fungiert, besteht zudem die Möglichkeit, auch fettverschmierte Fliesen in der Küche mit einer mit Wasser verdünnten Lösung abzuwischen. Auch das Cerankochfeld, Töpfe und Pfannen können Sie in der Regel mit dem Backofenreiniger hervorragend reinigen.

info

Während Sie den Kaminglasreiniger nur für die Scheiben und Fliesen Ihres Kamins nutzen dürfen, können Sie andererseits mit einem Backofenreiniger die Scheiben Ihres Kaminofens von Verschmutzungen befreien.

Mein Backofenreiniger-Gel ist flüssig – was kann ich dagegen tun?

Die Konsistenz des Reiniger-Gels ist temperaturabhängig und kann dadurch etwas flüssiger sein. Um die richtige Konsistenz zu erhalten, sollten Sie den Reiniger stets kühl stellen und vor dem Gebrauch gut schütteln.

Backofenreiniger bestellenKann ich auch den Pizzastein mit dem Backofenreiniger säubern?

Nein, Backofenreiniger sollten Sie keinesfalls für die Reinigung des Pizzasteins nutzen. Das Material des Pizzasteins ist porös, sodass der Reiniger in das Material eindringt und sich nicht mehr entfernen lässt.

Wie wende ich den Backofenreiniger richtig an?

Achten Sie als erstes darauf, wie der Reiniger anzuwenden ist: Als Kaltanwendung oder Warmanwendung. Lesen Sie die Gebrauchsanweisung gründlich. Tragen Sie das Reinigungsmittel auf die Flächen auf und lassen Sie es nach den Vorgaben des Herstellers entsprechend einwirken. Im Anschluss wischen Sie die Oberflächen mit einem feuchten Schwamm oder Lappen gründlich ab.

Wie oft sollte ich den Backofen reinigen?

Die Häufigkeit der Reinigung Ihres Backofens hängt mitunter von der Häufigkeit der Nutzung ab. Grundsätzlich ist es sinnvoll, direkt nach der Nutzung den Ofen ohne Reinigungsmittel feucht durchzuwischen. Die gründliche Reinigung mit dem Backofenreiniger sollte etwa alle 3 Monate erfolgen. Nutzen Sie den Ofen häufiger, sollten Sie die Reinigungsabstände verkürzen.

Kann ich mit dem Herdreiniger auch Felgen reinigen?

Von der Reinigung der Felgen mit Backofenreiniger raten wir Ihnen ab. In den Produktbeschreibungen weisen die Hersteller darauf hin, dass Flächen aus Aluminium nicht mit dem Reinigungsmittel in Berührung kommen dürfen. Beim Reinigen der Felgen mit dem Herdreiniger wird unter Umständen das Aluminium angegriffen, es verliert an Glanz. Und auch der Lack kann Schaden durch das Reinigungsmittel nehmen.

Enthalten Backofenreiniger immer chemische Inhaltsstoffe?

Ohne chemische Inhaltsstoffe funktioniert ein Backofenreiniger nicht. Allerdings achten mittlerweile viele Hersteller darauf, dass sie die Inhaltsstoffe auf chemischer Basis in ihren Produkten reduzieren. Wenn Sie auf chemische Stoffe beim Backofenreinigen verzichten möchten, greifen Sie auf die in unserem Ratgeber genannten Alternativen zurück.

Hat die Stiftung Warentest einen Backofenreiniger-Test durchgeführt?

Tipps & HinweiseDie Stiftung Warentest testet Jahr für Jahr die verschiedensten Produkte. Im Rahmen unserer Recherche, ob die bekannte Verbraucherorganisation auch Backofenreiniger genauer unter die Lupe genommen hat, wurden wir leider nicht fündig.

In unserem Ratgeber haben wir Ihnen die verschiedenen Verwendungsmöglichkeiten von Backofenreinigern vorgestellt, darunter die Möglichkeit, das Cerankochfeld damit zu reinigen. Es passiert doch relativ häufig, dass die eine oder andere hartnäckige Verkrustung zu sehen ist. Die Stiftung Warentest hat in einem Test insgesamt 17 Glaskeramikreiniger im Labor genauer untersucht. Mehr zu den Testinhalten und dem Ergebnis lesen Sie hier.

Gibt es einen Test für Backofenreiniger bei Öko Test?

Das Verbrauchermagazin Öko Test informiert Konsumenten sowohl online als auch in einer Printausgabe über durchgeführte Produkttests. Leider haben wir auch hier keinen Backofenreiniger-Test gefunden. Allerdings sind wir auf einen Ratgeber gestoßen, der aufzeigt, dass so manches Hausmittel wirkungsvoller ist als chemische Produkte. Mit welchen natürlichen Produkten Sie Ihren Backofen reinigen können, erfahren Sie hier.

Backofenreiniger-Liste 2021: Finden Sie Ihren besten Backofenreiniger

  Produkt Datum Preis  
1. Bref Power Backofenreiniger 03/2021 17,70€ Zum Angebot
2. Maxxi Clean Backofen- & Grillreiniger 03/2021 15,90€ Zum Angebot
3. WoldoClean Backofenreiniger 03/2021 14,99€ Zum Angebot
4. InnoCHem 1-2-3 KRUSTEN-frei Backofenreiniger 03/2021 8,99€ Zum Angebot
5. winwin clean Systemische Reinigung Backofenreiniger 03/2021 27,90€ Zum Angebot
6. AMWAY™ Backofenreiniger 03/2021 18,98€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Bref Power Backofenreiniger