Ihr Klick sorgt für Unabhängigkeit: In diesem Vergleich befinden sich Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen der Produktlinks klicken und ein Produkt kaufen, erhalten wir hierfür eine Provision. Für Sie entstehen aber keine Mehrkosten. Vielen Dank dafür!  Mehr erfahren...

7 verschiedene Basenpulver im Vergleich – finden Sie Ihr bestes Pulver zum Ausgleich des Säure-Basen-Haushalts – unser Test bzw. Ratgeber 2021


Ein hektischer Alltag, zu wenig Bewegung und eine einseitige Ernährung mit vielen säurebildenden Lebensmitteln sind Faktoren, die eine Übersäuerung im Körper auslösen können. Über einen kurzen Zeitraum kann der Körper eine Übersäuerung ausgleichen. Besteht der Zustand zu lange, können Symptome wie Erschöpfungszustände, Abgeschlagenheit oder ein schlechtes Hautbild auftreten und es kann ein erhöhtes Risiko für Krankheiten wie Osteoporose, Thrombosen, Schlaganfälle oder Herzinfarkte bestehen.

Basenpulver können eine Möglichkeit bieten, einer Übersäuerung entgegenzuwirken und den Säure-Basen-Haushalt auszugleichen. Sie bestehen aus einer Mischung verschiedener Mineralien und Spurenelemente, die der Körper benötigt, um Säuren zu binden und auszuscheiden. Basenpulver kommen als Kur zum Einsatz, um die Balance wieder herzustellen. Der Vergleich stellt 7 Basenpulver vor, die zum Ausgleich einer Übersäuerung beitragen können. Der anschließende Ratgeber informiert darüber, wie eine Übersäuerung entsteht, welche Lebensmittel eine Übersäuerung begünstigen und welche ihr entgegenwirken. Er erklärt, wie Basenpulver wirken und welche zusätzlichen Möglichkeiten es gibt, den Säure-Basen-Haushalt auszugleichen. Abschließend folgen Informationen zu möglichen Basenpulver-Tests von Öko-Test und der Stiftung Warentest.

4 vegane Basenpulver im großen Vergleich

MADENA BasenCitrate Pur Basenpulver
Amazon-Bewertung
(2.215 Kundenbewertungen)
Inhalt
216 Gramm
Verpackungsart
Dose
Geschmack
Neutral
Empfohlene Tagesdosis
2 Messlöffel pro Tag - etwa 8,2 Gramm
Dosierlöffel inklusive
Vegan
Zink
Besonderheiten
Ohne Konservierungsstoffe, Aromen, Süßungsmittel und Carbonate, mit Vitamin D3
Häufige Fragen
FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 14,99€ Idealo 9,71€ Otto Preis prüfen Shop-Apotheke 12,27€ Eurapon 12,29€ DocMorris 12,79€ Douglas 13,42€ medpex 13,49€
Dr. Jacob’s Basenpulver
Amazon-Bewertung
(1.081 Kundenbewertungen)
Inhalt
300 Gramm
Verpackungsart
Dose
Geschmack
Leichte Zitrusnote
Empfohlene Tagesdosis
1 bis 2 Messlöffel pro Tag – etwa 4,5 bis 9 Gramm
Dosierlöffel inklusive
Vegan
Zink
Besonderheiten
Keine Zusatzstoffe wie Natrium, Zucker, Süßstoffe, künstliche Aromen und Füllstoffe, mit Vitamin B1 und Vitamin D3
Häufige Fragen
FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 18,30€ Idealo 13,00€ Otto Preis prüfen Pharmeo 15,04€ Sanicare 16,39€ Eurapon 16,48€ DocMorris 16,79€ medpex 16,98€
Senagold Basenpulver
Amazon-Bewertung
(37 Kundenbewertungen)
Inhalt
300 Gramm
Verpackungsart
Dose
Geschmack
Neutral
Empfohlene Tagesdosis
Ein Teelöffel pro Tag
Dosierlöffel inklusive
Vegan
Zink
Besonderheiten
Glutenfrei, laktosefrei
Häufige Fragen
FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 14,99€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen
Pure Encapsulations Basenpulver Plus
Amazon-Bewertung
(24 Kundenbewertungen)
Inhalt
200 Gramm
Verpackungsart
Dose
Geschmack
Neutral
Empfohlene Tagesdosis
Dreimal täglich einen Messlöffel – etwa 9 Gramm
Dosierlöffel inklusive
Vegan
Zink
Besonderheiten
Hypoallergen, gluten- und laktosefrei, frei von künstlichen Farbstoffen, Aromen, Zusatz- und Konservierungsstoffen
Häufige Fragen
FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 6,52€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Pharmeo 15,52€ Sanicare 15,78€ Shop-Apotheke 15,89€ DocMorris 15,99€ medpex 16,48€
Abbildung
Modell MADENA BasenCitrate Pur Basenpulver Dr. Jacob’s Basenpulver Senagold Basenpulver Pure Encapsulations Basenpulver Plus
Amazon-Bewertung
(2.215 Kundenbewertungen)
(1.081 Kundenbewertungen)
(37 Kundenbewertungen)
(24 Kundenbewertungen)
Inhalt 216 Gramm 300 Gramm 300 Gramm 200 Gramm
Verpackungsart Dose Dose Dose Dose
Geschmack Neutral Leichte Zitrusnote Neutral Neutral
Empfohlene Tagesdosis 2 Messlöffel pro Tag - etwa 8,2 Gramm 1 bis 2 Messlöffel pro Tag – etwa 4,5 bis 9 Gramm Ein Teelöffel pro Tag Dreimal täglich einen Messlöffel – etwa 9 Gramm
Dosierlöffel inklusive
Vegan
Zink
Besonderheiten Ohne Konservierungsstoffe, Aromen, Süßungsmittel und Carbonate, mit Vitamin D3 Keine Zusatzstoffe wie Natrium, Zucker, Süßstoffe, künstliche Aromen und Füllstoffe, mit Vitamin B1 und Vitamin D3 Glutenfrei, laktosefrei Hypoallergen, gluten- und laktosefrei, frei von künstlichen Farbstoffen, Aromen, Zusatz- und Konservierungsstoffen
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei*
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
  Amazon 14,99€ Idealo 9,71€ Otto Preis prüfen Shop-Apotheke 12,27€ Eurapon 12,29€ DocMorris 12,79€ Douglas 13,42€ medpex 13,49€ Amazon 18,30€ Idealo 13,00€ Otto Preis prüfen Pharmeo 15,04€ Sanicare 16,39€ Eurapon 16,48€ DocMorris 16,79€ medpex 16,98€ Amazon 14,99€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen Amazon 6,52€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Pharmeo 15,52€ Sanicare 15,78€ Shop-Apotheke 15,89€ DocMorris 15,99€ medpex 16,48€
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4,67 Sterne aus 3 Bewertungen
Link erfolgreich in die Zwischenablage kopiert.

1. Madena BasenCitrate Pur Basenpulver – zu 100 Prozent organischen Ursprungs und vegan

Das Basenpulver BasenCitrate Pur von Madena ist in drei Gebindegrößen mit 216 Gramm, 3 x 216 Gramm und 6 x 216 Gramm erhältlich. Es besteht zu 100 Prozent aus organischen Basen wie sie in Obst- und Gemüse vorkommen und ist vegan. Aufgrund seiner Zusammensetzung soll es den Körper zusätzlich mit Magnesium, Zink, Kalium, Calcium und Vitamin D3 versorgen. Das BasenCitrate Pur von Madena enthält keine Konservierungsstoffe oder Aromen, Süßungsmittel, Emulgatoren oder Carbonate. Das zugesetzte Vitamin D3 wird aus Flechten gewonnen.

info

Was sind Flechten? Flechten sind eine symbiotische Lebensgemeinschaft aus Pilzen und Algen. In freier Natur siedeln sie sich häufig auf Baumstämmen an, ohne dem Baum wichtige Nährstoffe zu entziehen. Vielmehr bieten sie einen Schutz vor Parasiten oder Viren. Flechten enthalten einen hohen Anteil Vitamin D3, der durch spezielle Verfahren aufbereitet und für Nahrungsergänzungsmittel genutzt werden kann.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Natürliche Basen, wie sie in Obst- und Gemüse vorkommen
  • Eine hohe Bioverfügbarkeit
  • Einfache Dosierung

In der Verpackung befindet sich ein Messlöffel, der eine genaue Dosierung ermöglichen soll. Die Dosierungsempfehlung des Herstellers liegt bei je einem Messlöffel Basenpulver morgens und abends, was beispielsweise in Wasser aufgelöst getrunken wird. Alternativ ist das Einrühren in Joghurt, Saft, Müsli, einen Smoothie oder andere Lebensmittel möglich.

info

Was ist die Bioverfügbarkeit? Die Bioverfügbarkeit gibt Auskunft darüber, wie gut der Körper einen eingenommenen Wirkstoff verwerten kann, ohne ihn zuvor in aufwendigen Stoffwechselprozessen umbauen zu müssen. Je höher die Bioverfügbarkeit ist, desto schneller gelangt der Wirkstoff in den Stoffwechsel und kann dort seine Wirkung entfalten.

FAQ

Kann ich das MADENA BasenCitrate Pur Basenpulver mit der Madena Darmkur kombinieren?
Madena schreibt, dass beide Produkte miteinander kombinierbar sind.
Sind Teststreifen in der Verpackung?
Teststreifen sind nicht enthalten und müssen separat gekauft werden.
Welchen Geschmack hat das Pulver?
Das MADENA BasenCitrate Pur Basenpulver soll einen neutralen Geschmack haben.
Kann ich das Pulver in Wasser aufgelöst über den Tag verteilt trinken oder verliert es so seine Wirkung?
Madena gibt an, dass es möglich ist und das Pulver seine Wirkung nicht verliert.
Gibt es einen Trick, damit sich das Pulver besser auflöst?
Der Hersteller schreibt, dass es sich in lauwarmem Wasser besser auflöst.

2. Dr. Jacob’s-Basenpulver – für das Basenfasten geeignetes Nahrungsergänzungsmittel

Das Basenpulver von Dr. Jacob’s enthält 95 Prozent Citrate aus pflanzlichen und mineralischen Rohstoffen, die aus Deutschland stammen. Citrate gelten im Vergleich zu Basen aus Natron als besser verträglich und sollen die Darmflora schonen. Basenpulver bestehen aus verschiedenen Mineralstoffen, die ein Gleichgewicht in den Säure-Basen-Haushalt bringen sollen. In dem Dr. Jacob’s-Basenpulver sind die Mineralstoffe Kalium, Calcium, Magnesium und Zink enthalten.

success

Mit leichter Zitrusnote: Während die meisten Basenpulver neutral bis leicht salzig schmecken, soll das Dr. Jacob’s-Basenpulver einen leichten Zitrusgeschmack haben. In Wasser aufgelöst soll die Zitrusnote für einen angenehmeren Geschmack sorgen.

Weitere Inhaltsstoffe des Basenpulvers sind Vitamin B1 und Vitamin D3. Vitamin B1 unterstützt unter anderem die Energiegewinnung aus Kohlenhydraten und Eiweißen und ist an der Reizweiterleitung im Nervensystem beteiligt. Das Vitamin D3 wird aus Flechten gewonnen, ist rein pflanzlich und für eine vegane Ernährung geeignet. Vitamin D3 ist an vielen Stoffwechselvorgängen im Körper beteiligt. Es fördert unter anderem die Aufnahme von Calcium aus dem Verdauungstrakt, unterstützt die Härtung der Knochen und beeinflusst die Muskelkraft.

Das Basenpulver von Dr. Jacob’s enthält keine Zusatzstoffe wie Natrium, Zucker, Süßstoffe, künstliche Aromen, Füllstoffe oder Nano-Siliciumdioxid. Nano-Siliciumdioxid ist ein Zusatzstoff, der die Wirkung, Beschaffenheit und Haltbarkeit von Produkten künstlich verbessern soll. Wichtig für Profi-Sportler ist der Hinweis, dass das Basenpulver auf der Kölner Liste steht. Die Kölner Liste ist eine Liste von Nahrungsergänzungsmitteln mit minimiertem Dopingrisiko, die Leistungssportler vor dem Vorwurf des Dopings schützen soll.

info

Was ist der Säure-Basen-Haushalt? Ein ausgeglichener Säure-Base-Haushalt ist wichtig für gut funktionierende Stoffwechselprozesse im Körper. Einer chronischen Übersäuerung versucht der Körper entgegenzuwirken, indem er Mineralstoffe wie Calcium und Magnesium aus den Knochen freisetzt, um die überschüssige Säure im Körper zu neutralisieren. Das kann langfristig einen Mineralstoffmangel zur Folge haben und Osteoporose oder andere Krankheiten begünstigen. Der medizinische Fachbegriff für eine chronische Übersäuerung des Blutes ist Azidose. Eine Übersäuerung kann auch in anderen Organen vorkommen.

Die Dose enthält 300 Gramm Basenpulver und einen Messlöffel. Ein Messlöffel entspricht 4,5 Gramm. Der Hersteller empfiehlt, ein bis zwei Mal täglich einen gestrichenen Messlöffel Basenpulver einzunehmen. Das Pulver lässt sich in natriumarmem Wasser auflösen oder in einen Smoothie oder Shake, in Müsli oder Joghurt oder andere geeignete Lebensmittel einrühren. Bei einer einmaligen Einnahme empfiehlt der Hersteller die Einnahme abends. Um eine korrekte Dosierung aller enthaltenen Mineralstoffe zu gewährleisten, sollte die Dose vor jeder Anwendung geschüttelt werden.

success

Sollte ich vor Einnahme des Basenpulvers mit einem Arzt Rücksprache halten? Bei Störungen des Kaliumhaushaltes, bei einer Hyperkaliämie oder einer Alkalose oder bei Nierenversagen ist vor der Einnahme des Basenpulvers eine Rücksprache mit dem Arzt unbedingt notwendig. Bei einer Hyperkaliämie ist der Kaliumspiegel im Blut zu hoch. In vielen Fällen erfolgt die Hyperkaliämie symptomlos – in Ausnahmefällen treten Symptome wie Übelkeit, Durchfall oder Muskelschwäche auf.

Die Alkalose ist das Gegenteil der Übersäuerung – der Basenwert des Blutes ist übermäßig hoch, was zum Beispiel durch einen Überschuss an Bikarbonaten im Blut oder einen zu hohen Säureverlust hervorgerufen werden kann. Ein hoher Säureverlust kann zum Beispiel durch übermäßiges Schwitzen verursacht werden, denn die Haut ist neben der Lunge und den Nieren eines der Ausscheidungsorgane für überschüssige Säuren. 

FAQ

Welche weiteren Inhaltsstoffe sind in dem Dr. Jacob’s-Basenpulver enthalten?
Das Basenpulver enthält Kieselsäure und ein natürliches Zitrusaroma.
Reduziert das Basenpulver von Dr. Jacob’s die Magensäure?
Nein, es soll eine Übersäuerung der Magensäure neutralisieren, die Sodbrennen auslösen kann. Eine Überproduktion von Magensäure wird mit der Einnahme von Basenpulver nicht beseitigt.
Woraus besteht das Zitrusaroma?
Laut Hersteller wird das Zitrusaroma durch ein spezielles Verfahren aus echten Zitronen gewonnen.
Ist das Basenpulver glutenfrei?
Ja, das Dr. Jacob’s-Basenpulver ist glutenfrei.

3. Senagold-Basenpulver aus Magnesium- und Calcium-Gesteinsmehl

Das Senagold-Basenpulver wird laut Hersteller aus hochwertigen Rohstoffen unter strengen Qualitätsrichtlinien hergestellt. Es soll ein ausgewogenes Gleichgewicht des Säure-Basen-Haushalts unterstützen, die Knochengesundheit fördern und den Körper mit ausreichend Calcium und Magnesium für den täglichen Bedarf versorgen.

success

Nur ein Teelöffel pro Tag: Laut Herstellerangaben ist eine Menge von 3 Gramm täglich ausreichend, was etwa einem gestrichenen Teelöffel entspricht. Senagold empfiehlt, das Pulver mit Fruchtsaft, Brottrunk oder Molke vermischt einzunehmen. Bei anderen Präparaten ist oft die doppelte oder dreifache Menge pro Tag erforderlich.

Das Basenpulver gibt es in zwei Gebindegrößen mit 300 oder 1.000 Gramm. Laut Hersteller reicht die 300-Gramm-Packung etwa für 100 Tage. Das Basenpulver besteht aus pulverisiertem Calcium- und Magnesium-Gesteinsmehl. Weitere Zusatz- oder Füllstoffe sind nicht enthalten und das Produkt ist für eine vegane Ernährungsweise geeignet.

FAQ

Gibt es das Senagold-Basenpulver in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen?
Nein, der Hersteller bietet das Basencitrat nur in einer geschmacksneutralen Variante an.
Eignet sich das Nahrungsergänzungsmittel für Schwangere?
Stillende und Schwangere sollten das Basenpulver nur nach vorheriger Rücksprache mit dem behandelnden Arzt einnehmen.
Enthält das Basenpulver Soja?
Nein, im Senagold-Basenpulver ist kein Soja enthalten.
Enthält das Basenpulver Süßungsmittel?
Nein, es sind keine Süßungsmittel enthalten.

4. Pure Encapsulations Basenpulver Plus – mit Zink angereichert

Mit dem Pure Encapsulations Basenpulver Plus soll sich eine Übersäuerung des Körpers unterstützend regulieren lassen. Es soll einen Säureüberschuss ausgleichen. Laut Hersteller enthält das Basenpulver Plus ausschließlich hypoallergene Inhaltsstoffe, die von unabhängigen Laboren geprüft wurden. Das Pure Encapsulations Basenpulver ist frei von Weizen und Gluten, Ei, Erdnüssen, Transfetten und gehärteten Fetten, Magnesiumstearat, künstlichen Farbstoffen, Aromen, Süßungsmitteln, Bindemitteln, Zusatz- und Konservierungsstoffen.

info

Was sind Transfette? Transfette sind ungesättigte Fettsäuren, die unter anderem entstehen, wenn Pflanzenöl industriell gehärtet wird, um daraus ein schmierfähiges Fett zu machen. Transfette können sich negativ auf den Cholesterinspiegel auswirken und zu Ablagerungen in den Gefäßwänden führen.

Neben Mineralien wie Kalium, Calcium und Magnesium ist das Nahrungsergänzungsmittel mit Zink angereichert. Zink ist an zahlreichen wichtigen Stoffwechselprozessen im Körper beteiligt und soll unter anderem zu einem ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt beitragen.

info

Welche Aufgaben erfüllt Zink im Körper? Zink ist ein Spurenelement. Es ist an zahlreichen biologischen Prozessen beteiligt und unentbehrlich für den Körper. Zink ist ein wichtiger Baustein vieler Enzyme, wichtig für das Zellwachstum, die Zellteilung, die Immunabwehr, die Wundheilung, für gesunde Haut und Haare und vieles mehr. Im Zusammenhang mit dem Säure-Basen-Haushalt ist Zink an der Bildung von Bicarbonaten beteiligt, die überschüssige Säuren im Körper auf natürliche Weise neutralisieren.

Das Pure Encapsulations Präparat enthält 200 Gramm Basenpulver und wird mit einem Messlöffel geliefert. Der Hersteller empfiehlt, einen Messlöffel Pulver á 3 Gramm bis zu dreimal täglich in etwa 250 Milliliter Wasser aufzulösen und mindestens 30 Minuten vor oder 60 Minuten nach den Mahlzeiten einzunehmen.

info

Warum soll ich Basenpulver getrennt von den Mahlzeiten einnehmen? Basenpulver sollen Säure neutralisieren. Die Einnahme erfolgt oral und kann kurzzeitig den pH-Wert der Magensäure beeinflussen, was den Verdauungsprozess im Magen beeinträchtigen kann. Damit die Magensäure ihre Arbeit bei der Verdauung leisten kann, sollten Basenpulver mindestens 30 Minuten vor oder mindestens 60 Minuten nach dem Essen eingenommen werden.

FAQ

Wie viel Gramm Pulver fasst ein Messlöffel?
Ein Messlöffel fasst 3 Gramm Basenpulver.
Wonach schmeckt das Pure Encapsulations Basenpulver Plus ?
Das Pulver soll geschmacksneutral sein.
Eignet sich das Basenpulver für Schwangere?
Schwangere und Stillende sollten die Einnahme mit dem behandelnden Arzt absprechen.
Ist das Basenpulver glutenfrei?
Ja, das Pure Encapsulations Basenpulver Plus ist glutenfrei.

5. Dr. Töth Licht-Quanten Basenpulver – ohne Gentechnik und frei von künstlichen Farb- und Konservierungsstoffen

Das Basenpulver von Dr. Töth Licht-Quanten soll eine Kombination wichtiger Mineralstoffe für einen ausgewogenen Säure-Basen-Haushalt enthalten. Zu den Inhaltsstoffen der Mineralstoffmischung zählen unter anderem Calcium, Magnesium und Zink.

info

Welche Aufgaben erfüllen Mineralstoffe im Körper? Mineralstoffe erfüllen im menschlichen Körper sehr unterschiedliche Aufgaben. Zink leistet einen wichtigen Beitrag bei den Stoffwechselprozessen von Fettsäuren, Kohlenhydraten und Makronährstoffen. Es soll die Erhaltung gesunder Haut, Haare, Nägel und Knochen fördern.

Calcium benötigt der Körper unter anderem für die Blutgerinnung, für die Signalübertragung zwischen den Nervenzellen, für die Zellteilung, für den Aufbau und Erhalt der Knochen- und Zahnsubstanz und für eine ausgewogene Funktion der Verdauungsenzyme. Magnesium trägt unter anderem zur Erhaltung gesunder Knochen und Zähne bei, ist an der Zellteilung beteiligt, trägt zu einem gesunden Energiestoffwechsel bei und unterstützt eine gesunde Funktion des Nervensystems.

Das Basenpulver wird in Österreich hergestellt. Dem Hersteller zufolge enthält es hochwertige Reinsubstanzen und ist frei von gentechnisch veränderten Inhaltsstoffen. Es enthält keine künstlichen Farb- und Konservierungsstoffe und ist laktose- und glutenfrei. Es ist für eine vegetarische und vegane Ernährungsweise geeignet.

Inhalt und Verzehrempfehlung:

Die 500-Gramm-Dose enthält keinen Messlöffel. Der Hersteller empfiehlt, zweimal täglich 5 Gramm Basenpulver 30 Minuten vor oder nach der Mahlzeit einzunehmen. 5 Gramm entsprechen einem leicht gehäuften Teelöffel. Zur Einnahme sollte das Basenpulver in etwa 0,125 Liter heißes Wasser vollständig aufgelöst werden. Die Mischung sollte mit Wasser, Tee oder Saft auf 0,25 Liter aufgefüllt und langsam getrunken werden

info

Auf welche Lebensmittel sollte ich bei einer Übersäuerung verzichten? Als stark säurebildend gelten Lebensmittel wie Fleisch, Wurst, Milchprodukte, Butter, Käse, Eier, Fisch, Meeresfrüchte, Süßigkeiten, Zucker, Kaffee und Alkohol. Als säurebindend gelten reifes Obst, Kartoffeln, Gemüse, Blattsalate, Walnüsse, Mandeln, Spinat, Pilze und Gurken.

FAQ

Was bedeutet Licht-Quanten?
Der Begriff Licht-Quanten hat nichts mit den Inhaltsstoffen zu tun. Es ist Teil des Herstellernamens.
Wonach schmeckt das Dr. Töth Licht-Quanten Basenpulver?
Das Basenpulver soll geschmacksneutral sein.
Hilft das Basenpulver gegen Sodbrennen?
Amazon-Kunden zufolge kann das Pulver gegen Sodbrennen helfen.
Welche Inhaltsstoffe sind enthalten?
In dem Pulver sind Natriumhydrogencarbonat, Calciumcarbonat, Zitronensäure, Magnesiumcitrat, Kaliumcitrat, Di-Natriumhydrogenphosphat und Zinkcitrat enthalten.

6. Original Pharno Basenpulver – frei von Zucker und Aromastoffen

Das Original Pharno Basenpulver enthält Mineralstoffe, die zu einem ausgeglichenen Säure-Basen-Verhältnis beitragen sollen. Dazu zählen Natrium, Calcium, Kalium und Magnesium. Sie sind in Form von Natriumhydrogencarbonat, Calciumhydrogenphosphat, Calciumcitrat, Kaliumhydrogencarbonat und Magnesiumhydrogencitrat in dem Basenpulver enthalten. Zucker und Aromastoffe sind nicht enthalten.

Original Pharno empfiehlt, dreimal täglich 30 Minuten vor dem Essen einen Teelöffel Pulver in Wasser oder einer anderen Flüssigkeit aufgelöst einzunehmen. Ein Teelöffel entspricht etwa einer Menge von 5 Gramm. Die Dose enthält 1.000 Gramm Basenpulver.

info

Kann ich meine Übersäuerung messen? Eine Übersäuerung ist mit pH-Teststreifen im Urin messbar. Die Teststreifen sind in Apotheken oder Online-Shops erhältlich. Der Teststreifen zeigt an, wie basisch oder sauer der Urin ist. Er zeigt nicht den pH-Wert des Blutes an, was nur über eine Blutentnahme und -analyse möglich ist. Ein pH-Wert unter sieben gilt als sauer, Werte über sieben als basisch. Ein Wert von 7,0 gilt als neutral. Der normale pH-Wert im Urin eines Menschen liegt zwischen 5,0 und 7,0. Für das Blut von Kindern und Erwachsenen gilt ein pH-Wert von 7,36 bis 7,44 als normal. Die gesunde Haut hat einen pH-Wert zwischen 4,7 und 5,75, der pH-Wert der Magensäure liegt bei 2,0.

FAQ

Ist das Produkt frei von Schwermetallen?
Der Hersteller gibt an, dass alle Inhaltsstoffe regelmäßig auf Schwermetalle geprüft und durch Schwermetalle verunreinigte Rohstoffe nicht verwendet werden.
Welchen Geschmack hat das Original Pharno Basenpulver?
Das Basenpulver ist laut Hersteller geschmacksneutral.
Ist das Nahrungsergänzungsmittel glutenfrei?
Ja, das Pulver ist glutenfrei.
Enthält das Basenpulver Soja?
Nein, das Original Pharno Basenpulver enthält kein Soja.

7. P. Jentschura Meine Base – mineralisches Basenpulver für die Körperpflege

Das mineralische Basenpulver Meine Base von P. Jentschura eignet sich zur äußeren Anwendung, zum Beispiel für ein basisches Bad. Zu den Spezialanwendungen zählen basische Strümpfe, basische Stulpen, basische Achselkissen, der Hals- und Stirnwickel, der basische Leibwickel, der basische Mantel und das basische Körperwickeltuch. Auch für Massagen, die Sauna, das Dampfbad, die Zahnpflege und für basische Spülungen ist Meine Base geeignet. Basische Salzpeelings, zum Beispiel nach dem Sport und eine milde und basische Baby- und Kinderpflege runden das Anwendungsspektrum ab.

success

Unterstützt ein verbessertes Hautbild: P. Jentschura Meine Base ist frei von Duftstoffen und enthält fein gemahlene Edelsteine wie Achat, Karneol, Citrin, Chrysopras, Chalcedon, Saphir, Bergkristall und Onyx. Die Bestandteile der Edelsteine sollen eine reine Haut und ein verbessertes Hautbild unterstützen.

Die Wirkung der P. Jentschura Meine Base entsteht durch das Prinzip der Osmose aufgrund unterschiedlicher pH-Werte. Während das warme Badewasser die Muskeln entspannt, soll der Badezusatz eine Entsäuerung des Körpers unterstützen. Als empfehlenswert für basische Bäder gilt ein pH-Wert von 8 bis 8,5. Den Wert erfüllt das Präparat je nach Ausgangswert des Leitungswassers.

info

Was ist Osmose? Osmose (aus dem griechischen, Osmos= Eindringen) ist eine einseitige Diffusion eines Stoffes durch eine halbdurchlässige Membran. Meist handelt es sich dabei um Wasser, das die halbdurchlässige Membran immer passieren kann. Im Wasser gelöste Teilchen können die Membran hingegen nicht passieren. Der Osmose liegt das Prinzip des Konzentrationsausgleichs zugrunde. Die Teilchen sind bestrebt, auf beiden Seiten der Membran für die gleiche Konzentration zu sorgen. Bis der Konzentrationsausgleich erfolgt ist, herrscht ein osmotischer Druck, der dazu führt, dass das Wasser von der Seite mit der geringeren Teilchenkonzentration auf die Seite mit der höheren Teilchenkonzentration fließt.

Jentschura empfiehlt für Vollbäder eine Badetemperatur von 36 bis 38 Grad Celsius und für Fußbäder eine Temperatur von 38 bis 41 Grad Celsius. Die Badezeit sollte mindestens 30 Minuten, besser 45 bis 60 Minuten oder länger betragen. Für ein Vollbad sind drei und für ein Sitzbad ein gehäufter Esslöffel des Basenpulvers ausreichend. Für Wickel, Spülungen und Fußbäder, empfiehlt der Hersteller je einen gehäuften Teelöffel Basenpulver zu verwenden. Die Dose enthält 750 Gramm Basenpulver.

FAQ

Kann ich P. Jentschura Meine Base als Nasenspülsalz nutzen?
Ja, P. Jentschura Meine Base eignet sich als Nasenspülsalz. Der Hersteller empfiehlt, 100 Milliliter körperwarmes Wasser und eine Messerspitze P. Jentschura Meine Base in einer Nasendusche oder einem Nasenspülbecher zu vermischen.
Kann es bei der Anwendung von P. Jentschura Meine Base zu allergischen Reaktionen kommen?
Allergische Reaktionen sind nicht ausgeschlossen.
Wie oft ist ein basisches Bad empfehlenswert?
P. Jentschura empfiehlt nicht mehr als eine Anwendung pro Woche.
Kann ich P. Jentschura Meine Base einnehmen?
Nein, das Basenpulver ist nicht für die innere Anwendung geeignet.

Basenpulver TestBasenpulver – was ist das?

Basenpulver sind Nahrungsergänzungsmittel, die aufgrund ihrer Zusammensetzung eine Übersäuerung des Körpers ausgleichen und einer erneuten Übersäuerung präventiv entgegenwirken sollen. Die Zusammensetzung der meisten handelsüblichen Basenpulver ist ähnlich. Sie enthalten basische anorganische Salze und Hilfsstoffe wie zum Beispiel Carbonate und Hydrogencarbonate – die Salze der Kohlensäure.

Die Basis-Inhaltsstoffe sind:

  • Calciumcarbonat: Calciumcarbonat wirkt unter anderem auf die Erregbarkeit der Muskeln, schützt vor Krämpfen und ist ein wichtiger Bestandteil der Zähne und Knochen.
  • Natriumhydrogencarbonat: Natriumhydrogencarbonat ist ein Natriumsalz und unter anderem an der Regulation des Wasser- und Säure-Basen-Haushalts beteiligt.
  • Kaliumhydrogencarbonat: Kaliumhydrogencarbonat neutralisiert unter anderem Magensäure und soll gegen Sodbrennen, Aufstoßen und andere säurebedingte Magenbeschwerden helfen.
  • Magnesiumcarbonat: Magnesiumcarbonat ist eine Verbindung aus Magnesium und Kohlenstoff. Es hat eine neutralisierende Wirkung auf überschüssige Magensäure. Zu hohe Mengen können abführend wirken.

Die genannten chemischen Verbindungen sollen den pH-Wert erhöhen, indem sie in Verbindung mit Wasser die Säuren aufnehmen und neutralisieren. Je nach Präparat enthalten die Mineralmischungen Zink, B-Vitamine oder Vitamin D. Zink erfüllt im Körper viele lebenswichtige Aufgaben und ist unter anderem an der Bildung von Bicarbonaten beteiligt, die der Organismus für die Neutralisierung von Säuren benötigt.

Wussten Sie folgendes?Wie entsteht eine Übersäuerung im Körper?

Unser schneller Lebenswandel hat mitunter eine einseitige Ernährung zur Folge, die in Kombination mit Stress und Bewegungsmangel eine Übersäuerung begünstigen kann. Insbesondere Fertigprodukte enthalten oft säureproduzierende Inhaltsstoffe. Ein ausgeglichenes Säure-Basen-Verhältnis kann einen Beitrag dazu leisten, lebenswichtige Vorgänge des Organismus im Gleichgewicht zu halten. Eine Übersäuerung wird oft nicht bemerkt, da der Körper ein natürliches Puffersystem für einen kurzfristigen Ausgleich besitzt.

Der Körper benötigt Nährstoffe für alle Stoffwechselprozesse und zur Energiegewinnung. Die Nähr- und Vitalstoffe gewinnt er aus der Nahrung. Alles, was der Körper nicht verwerten kann, scheidet er wieder aus. Der beschriebene Prozess funktioniert langfristig nur bei einer ausgewogenen, gesunden Ernährung in Kombination mit Sport und Entspannung. Andernfalls kann sich ein Überschuss an Stoffwechselresten bilden, die im Körper verbleiben und den pH-Wert beeinflussen können.

Über einen gewissen Zeitraum kann der Körper eine falsche Ernährungsweise, Stress und mangelnde Bewegung kompensieren. Eine dauerhafte Übersäuerung des Körpers kann dazu führen, dass die Ausscheidung der überschüssigen Säuren nicht mehr möglich ist. Der Körper beginnt mit einer Zwischenlagerung der Säuren im Bindegewebe.

Dort können die nicht ausgeschiedenen Abfallprodukte den oxidativen Stress der Zellen erhöhen und in Kombination mit einem Vitalstoff- und Nährstoffmangel eine Bindegewebsschwäche, Falten und andere Hautermüdungen begünstigen. Oxidativer Stress der Zellen kann sich unter anderem auf die Blutgefäße auswirken und zu Rissen in den Gefäßwänden führen, die Blutgerinnung beeinträchtigen und Arteriosklerose begünstigen. Das Risiko von Thrombosen, einem Herzinfarkt oder Schlaganfall kann sich erhöhen.

Zusätzlich können die Schlacken den Knochen wichtige Mineralstoffe entziehen. Da das Bindegewebe nur begrenzt aufnahmefähig ist, leitet der Körper überschüssige Stoffwechselprodukte nach und nach in andere Regionen des Körpers, was auf Dauer eine Vielzahl an Symptomen und Krankheitsbildern zur Folge haben kann.

info

Weitere Faktoren für eine Übersäuerung: Neben Stress und einer einseitigen Ernährung spielt die Flüssigkeitszufuhr eine große Rolle. Steht dem Körper ausreichend Flüssigkeit zur Verfügung, am besten durch Wasser und ungesüßten Tee, scheidet er weniger Säuren über die Nieren und mehr Säuren über den Urin aus. Diäten und radikale Ernährungsumstellungen können zu einer übermäßigen Ansammlung von sauren Stoffwechselprodukten führen und eine Übersäuerung auslösen.

Basenpulver VergleichMögliche Anzeichen für eine Übersäuerung des Körpers

Ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt ist wichtig für alle Stoffwechselprozesse im Körper. Enthält der tägliche Speiseplan zu viele säurebildende Lebensmittel wie Zucker, Kohlenhydrate und tierische Produkte, kann der Säure-Basen-Haushalt des Körpers aus dem Gleichgewicht geraten. Schädlich für das Säure-Basen-Gleichgewicht sind Alkohol, Rauchen, Stress und Bewegungsmangel.

Mögliche Anzeichen des Körpers bei einer Übersäuerung:

  • Über einen längeren Zeitraum anhaltende Muskelverspannungen
  • Kopfschmerzen und Migräneanfälle
  • Magen-Darm-Beschwerden wie Blähungen
  • Chronische Müdigkeit und Antriebslosigkeit
  • Infektanfälligkeit
  • Sodbrennen
  • Haarausfall
  • Übermäßiges Schwitzen
  • Stressempfindlichkeit

Welche Wirkung kann Basenpulver auf den Körper haben?

Die Einnahme von Basenpulver soll einer Übersäuerung entgegenwirken und den Säure-Basen-Haushalt wieder ins Gleichgewicht bringen. Um den Säure-Basen-Haushalt langfristig ins Gleichgewicht zu bringen, sind eine Ernährungsumstellung auf basische Lebensmittel, Bewegung und der Verzicht auf übermäßigen Alkoholkonsum sinnvoll. Basenpulver bestehen aus Mineralstoffen, die weitere positive Effekte auf die Gesundheit haben können. Dazu gehören:

  • Kann Stoffwechselprozesse verbessern
  • Kann Muskelmasse und Knochendichte schützen
  • Kann einen Magnesium- und Calciummangel ausgleichen
  • Kann chronische Schmerzen und Entzündungen lindern
  • Kann Sodbrennen lindern
  • Kann das Risiko chronischer Entzündungen vermindern und bestehende Entzündungen lindern
  • Kann vorbeugend gegen Thrombosen, Herzinfarkte und Schlaganfälle wirken

UnterschiedeBasenpulver als Pulver oder Kapseln – die Vor- und Nachteile zusammengefasst

Basenpulver in einer hohen Konzentration ist als Pulver und in Tabletten- oder Kapselform erhältlich. Pulver bieten die Möglichkeit der individuellen Dosierung und mehr Vielfalt bei der Einnahme. Pulver lassen sich in einem Smoothie, in Joghurt, im Müsli, in Wasser oder Saft auflösen.

Ein weiterer Vorteil der Basenpulver sind alternative Anwendungsmöglichkeiten, wie zum Beispiel eine pflegende Gesichtsmaske. Sie soll die Reinigung der Haut unterstützen und die Fettregulierung der Haut anregen. Basische Gesichtsmasken sollen sich für jeden Hauttyp eignen und Feuchtigkeit spenden.

Ein Nachteil von Basenpulver in loser Form ist eine mögliche Klümpchenbildung. Nicht jedes Pulver löst sich in Flüssigkeiten vollständig auf, was einige Menschen beim Konsum als unangenehm empfinden.

Vor- und Nachteile von losem Basenpulver 

  • Individuelle Dosierung
  • Flexible Einnahme mit verschiedenen Lebensmitteln
  • Zusätzliche Anwendungsmöglichkeiten wie basische Gesichtsmasken
  • Aufwendiger in der Einnahme als Tabletten, da es jedes Mal eine individuelle Dosierung erforderlich ist
  • Kann Klümpchen in Flüssigkeiten bilden

Basenpulver in Form von Tabletten oder Kapseln sind leichter zu dosieren und einzunehmen. Vorteile bieten Tabletten auf Reisen, da sie leichter sind und besser in eine Tasche passen als eine Dose. Eine Klümpchenbildung entfällt und die Einnahme ist zeitaufwendig.

Vor- und Nachteile von Basenpulver in Kapsel- oder Tablettenform

  • Einfache Einnahme
  • Keine Klümpchenbildung
  • Unkomplizierte Mitnahme auf Reisen
  • Keine individuelle Dosierung möglich
  • Je nach Größe problematisch für Menschen mit Schluckbeschwerden
info

Einige Hersteller bieten Basenpulver-Sachets für unterwegs an. Sie sind bereits portioniert und werden in Wasser aufgelöst getrunken.

Vier wichtige Kaufkriterien, um Basenpulver miteinander zu vergleichen

Darauf sollten Sie achtenDie Basenpulver im Handel unterscheiden sich wenig. Die Mineralstoffmischung zur Entsäuerung ist bei allen Präparaten nahezu identisch aufgebaut. Lediglich wenige Zusatzstoffe machen den Unterschied. Die wichtigsten Kaufkriterien sind die Menge, Häufigkeit der Anwendung und Geschmacksaromen. Eine gute Hilfestellung beim Kauf bieten die Erfahrungsberichte anderer Nutzer. Einige Präparate bilden beim Einrühren in Wasser mehr Klumpen als andere, was für die Kaufentscheidung wichtig sein könnte.

  1. Inhaltsstoffe: Die Zusammensetzung der basisch wirkenden Mineralstoffmischung ist bei fast allen Präparaten identisch. Einige Hersteller fügen den Basenpräparaten weitere Inhaltsstoffe wie Kieselerde, Zink, Vitamin D oder Geschmacksaromen hinzu. Bei Allergien oder einer Laktoseintoleranz ist ein Blick auf die Inhaltsstoffe vor dem Kauf empfehlenswert.
  2. Packungsgröße: Basenpulver gibt es in unterschiedlichen Packungsgrößen. Ein Inhalts- und Preisvergleich kann daher sinnvoll sein.
  3. Geschmack: Die meisten Basenpulver haben einen neutralen bis leicht salzigen Geschmack. Bei einer Einnahme mit Smoothies, Müsli, Joghurt und anderen Lebensmitteln ist der Geschmack nicht ausschlaggebend. Wird das Pulver in Wasser aufgelöst getrunken, kann der leicht salzige Geschmack auf geschmackssensible Menschen störend wirken. Eine Alternative bieten Basenpulver mit Aroma.
  4. Anwendung: Die Menge und Häufigkeit der Einnahme variiert von Produkt zu Produkt. Einige Hersteller empfehlen eine mehrmalige Einnahme pro Tag, bei anderen Präparaten ist eine Einnahme pro Tag ausreichend. Die Kaufentscheidung sollte die persönlichen Lebensgewohnheiten berücksichtigen. Für manche Menschen ist eine mehrmalige Einnahme aufgrund des Tagesablaufs unpraktisch, für andere stellt sie kein Problem dar.

Basische Lebensmittel, die einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt fördern

Zu den basischen Lebensmitteln zählen unter anderem:

  • Reifes Obst, besonders Äpfel, Beeren, Trauben, Aprikosen, Johannisbeeren und Birnen
  • Kartoffeln
  • Spinat
  • Vollkorngetreide und -produkte
  • Hafer und Haferflocken
  • Hülsenfrüchte
  • Hirse
  • Nüsse
  • Tofu
  • Gurken
  • Petersilie
  • Rosinen
  • Apfelessig
  • pflanzliche Öle, besonders Kokosnussöl, Olivenöl und Leinsamenöl
  • Kräuter
  • Blattsalate

Das beste BasenpulverRezeptideen für basische Gesichtsmasken

Eine gereinigte und von Schminke befreite Haut ist die Grundvoraussetzung für das Auftragen einer Maske, damit die Wirkstoffe besser in die Haut eindringen. Am besten ist es, die Haut nach der Reinigung und vor dem Auftragen der Maske mit warmem Wasser zu behandeln, da Wärme die Poren der Haut öffnet. Dadurch sollen die Inhaltsstoffe leichter in die unteren Hautschichten eindringen und ihre pflegende Wirkung entfalten können. Die folgenden Rezepte geben eine Anregung für basische Gesichtsmasken.

Die Basis für eine basische Gesichtsmaske: 

Für die Herstellung einer Basis-Maske werden zwei Esslöffel Basenpulver mit Mineral-Heilerde und ein bis zwei Esslöffeln Wasser vermischt. Das Basenpulver soll eine entgiftende Wirkung haben und die Mineralerde soll die Haut reinigen und von Talgüberschüssen und Schmutz befreien. Für einen pflegenden Effekt kann die Maske mit Olivenöl oder Sesamöl angereichert werden.

Basen- Gesichtsmaske für eine weiche Haut:

Kamille wirkt entzündungshemmend und beruhigend, die Enzyme von Honig wirken desinfizierend, reinigen die Haut und pflegen. Für die pflegende Gesichtsmaske werden zwei Esslöffel Bio-Kamillentee mit zwei Esslöffeln Basenpulver und einem Esslöffel Bio-Honig vermischt und aufgetragen

Basen- Gesichtsmaske gegen trockene Haut:

Aloe Vera ist für ihre entzündungshemmende und feuchtigkeitsspendende Wirkung bekannt. Sie bildet die Basis für die Basenmaske gegen trockene Haut. Olivenöl soll die Zellerneuerung anregen, gegen Falten helfen und die Haut mit Feuchtigkeit versorgen. Für die Herstellung einer pflegenden und feuchtigkeitsspendenden Gesichtsmaske werden zwei Esslöffel Basenpulver, zwei Esslöffel Aloe Vera Gel und ein Esslöffel Olivenöl vermischt – wenn möglich Bio-Produkte, um die Haut nicht mit unerwünschten Zusätzen zu belasten.

Was ist eine Basenkur?

Während Basenpulver ergänzend eingenommen wird, ist das Fundament einer Basenkur der komplette Verzicht auf säurebildende Lebensmittel. Eine Basenkur, auch als Basenfasten bezeichnet, dauert 7 bis 30 Tage und es stehen gekochte oder rohe basische Lebensmittel auf dem Speiseplan.

Während beim regulären Fasten ganz auf eine Nahrungsaufnahme verzichtet wird, stehen beim Basenfasten viel frisches Obst und Gemüse in roher und gekochter Form auf dem Speiseplan. In Kombination mit Basentees, Basenbädern und Basenpulver soll die Basenkur den Körper beim Entgiften unterstützen und neue Energie bringen. Während der Basenkur sind durch die Entgiftungsprozesse Begleiterscheinungen wie Kopfschmerzen, Übelkeit, Durchfall oder Erbrechen möglich. Das Internet bietet zahlreiche Fastenpläne mit Rezepten basischer Lebensmittel, Anwendungen und Tipps zur korrekten Durchführung.

Alternativen im Blick!Gibt es Alternativen zum Basenpulver?

Alternativen oder Ergänzungen zu Basenpulver in loser oder Tablettenform sind Basentees, Basenbäder, basische Wickel, basische Strümpfe, basische Kosmetika und weitere. Sie sollen den Körper bei der Ausscheidung von Schlacken mit dem Ziel eines ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalts unterstützen können.

  • Basentee: Basentee ist rezeptfrei in Online-Shops, Drogerien, ausgewählten Supermärkten oder Apotheken erhältlich. Die Zusammensetzung aus basischen Kräutern wie Brennnesseln, Löwenzahn, Fenchel, Malvenblüten, Brombeerblättern, Ingwer oder Zitronengras soll den Körper bei der Entsäuerung und Ausscheidung der Schlacken unterstützen. Basische Tees sollten mehrmals über den Tag verteilt getrunken werden.
  • Basenbad: Ein Basenbad soll entsäuern und entspannen. Es wird mindestens ein Basenbad pro Woche für 30 bis 60 Minuten oder länger bei einer Temperatur von 36 bis 38 Grad Celsius empfohlen. Bei einer starken Übersäuerung sollen Basenbäder eine Ergänzung zum Basenpulver bieten.
  • Basenwickel: Die Niere und die Leber sollen an der Ausscheidung von Stoffwechselschlacken beteiligt sein. Basische Leibwickel sollen beide Organe bei dem Prozess unterstützen und eine gute Ergänzung bei Basenkuren sein.
  • Basische Strümpfe: Der Körper soll Stoffwechselschlacken über verschiedene Organe, unter anderem über die Haut ausscheiden. Einige Hersteller bieten basische Strümpfe als Unterstützung für den Entgiftungsprozess an. Am besten sollen die Strümpfe in der Nacht wirken, da der Körper die Ruhephasen für Entgiftungsprozesse nutzt.

Wo bekomme ich Basenpulver? – Internet versus Fachhandel im Vergleich

Basenpulver sind rezeptfrei im Internet und im stationären Handel erhältlich. Gute Anlaufstellen für den stationären Handel sind Drogerien und Apotheken. Im Internet sind Basenpulver in Online-Apotheken, Online-Drogerien oder bei Versandhändlern mit einem großen Sortiment wie zum Beispiel Amazon erhältlich. Das Online-Shopping bietet den Vorteil von Ladenöffnungszeiten unabhängig und zeitsparender einzukaufen.

Weitere Vorteile des Online-Shoppings sind:

  • Übersichtlicher Preisvergleich über Vergleichsportale
  • Mehr Auswahl durch eine größere Shop- und Sortimentsvielfalt
  • Zahlreiche Kundenberichte ermöglichen Eindruck über die Qualität und Wirkung einzelner Produkte
  • Bestellung in Ruhe über das Internet möglich
  • Versandkostenfreie und schnelle Lieferung bei vielen Online-Shops
  • Keine langen Wartezeiten bei der Parkplatzsuche, auf eine Beratung oder an der Kasse

Vier bekannte Hersteller und Marken in der Kurzvorstellung

MADENA Das Familienunternehmen MADENA wurde 2014 vom Apotheker Rudolf Keil gegründet. Nach seinem Pharmaziestudium in Bonn machte er sich als Apotheker selbstständig und verfolgte seine Leidenschaft für Naturheilverfahren. Seit fast 40 Jahren entwickelt er als selbstständiger Apotheker innovative Rezepturen und Produkte und lässt sie nach eigenen Angaben ausschließlich in Deutschland herstellen.
Jentschura International GmbH Die Jentschura International GmbH blickt auf eine lange Tradition zurück. Im Jahr 1938 eröffnete die 1913 geborene Margarete Jentschura die erste Drogerie in Breslau. Ihr Interesse galt dem Wissen um Tees, Kräuter, Pflanzen und Körperpflegeprodukten. Sie führte die Drogerie zusammen mit ihrem Ehemann, einem gelernten Drogisten. Er verstarb 1942 und die Familie zog nach Münster. Dort eröffnete der Sohn Peter Jentschura eine Drogerie. Das Unternehmen expandierte und einige Zeit später gründet Peter Jentschura einen Gesundheitsverlag mit einer Fachzeitschrift für Drogisten. 1998 erscheint sein Werk Gesundheit durch Entschlackung, das die Basis für die später produzierten Basenprodukte bildete. Die Produktion begann in der Garage. Heute zählt das Familienunternehmen rund 100 Mitarbeiter und agiert weltweit.
Dr. Jacobs Medical GmbH Die Dr. Jacob's Medical GmbH wurde 1997 von Dr. Suzanne und Dr. Ludwig Jacob mit dem Ziel gegründet, eine gesündere Zukunft für alle zu schaffen. Nach eigenen Angaben entwickelt das Unternehmen Gesundheitsmittel auf der Basis von traditionellem Wissen und moderner Forschung. Sie enthalten möglichst natürliche und pflanzliche Inhaltsstoffe, werden in Deutschland hergestellt und unterliegen strengen Qualitätskontrollen. Zum umfangreichen Sortiment der Gesundheitsmittel gehören Basenpulver, die natürlich hergestellt werden und das Vegan-Siegel tragen. Im Jahr 2000 entwickelte Dr. Jacob’s Medical als erstes Unternehmen in Deutschland das Konzept von natriumarmen, kaliumreichen Citrat-Basenmitteln.
Licht-Quanten Naturprodukte

Die Unternehmensgeschichte von Licht-Quanten Naturprodukte aus Wien begann vor mehr als 30 Jahren, als der Mediziner Dr. med. Ewald Töth beschloss, den Menschen ganzheitlich behandeln zu wollen. Er entwickelte auf der Grundlage seines ganzheitlich-medizinischen Wissens die ersten natürlichen Mikronährstoff-Präparate und basischen Hautcremes. Das erste Produkt war eine Basen-Mineral-Mischung. Heute umfasst das Sortiment basische Pflegeprodukte für den gesamten Körper.

Häufig gestellte Fragen zum Säure-Basen-Haushalt

  • Basenpulver bestellenWie lange dauert eine Entsäuerung? Eine allgemeine Angabe zur Dauer ist nicht möglich, da es vom individuellen Zustand, den Ernährungs- und Lebensgewohnheiten abhängt. Es ist nicht empfehlenswert, Basenpräparate ohne Absprache mit dem Arzt dauerhaft einzunehmen. Hersteller empfehlen eine Kur von 2 bis 3 Monaten.
  • Kann Basenpulver schädlich sein? Eine dauerhafte Einnahme von Basenpulver kann sich negativ auf das Gleichgewicht der Dickdarmflora auswirken und die Barrierefunktion der Darmschleimhaut aus dem Gleichgewicht bringen. Bei einer dauerhaften Einnahme kann sich durch das enthaltene Natriumhydrogencarbonat Kochsalz bilden, was sich negativ auf den Blutdruck auswirken kann. Bei einer eingeschränkten Nierenfunktion, Nierensteinen oder -verkalkung ist die Einnahme ohne Rücksprache mit dem Arzt nicht empfehlenswert.
  • Merke ich anhand spezifischer Symptome, dass mein Körper entsäuert? Der Prozess der Entsäuerung ohne Basenpulver kann zu Schlappheit, Erschöpfungssymptomen, Einschlafstörungen und einem unruhigen Schlaf führen. Während der Ruhephasen entzieht der Körper den Knochen Calcium für eine natürliche Neutralisierung.
  • Ist eine allergische Reaktion auf Basenpulver möglich? Basenpulver bestehen aus wichtigen und für den Körper essenziellen Mineralstoffen und Spurenelementen, die keine Allergien auslösen sollten. Einige Präparate enthalten Geschmacksaromen oder andere Zusatzstoffe, die bei einer Neigung zu Allergien vor dem Kauf individuell geprüft werden sollten.
  • Gibt es Basenpulver für Hunde? Ja, es gibt Basenpulver speziell für Hunde. Anzeichen für eine Übersäuerung beim Hund können Erde- oder Grasfressen, übermäßiges Speicheln, saures Aufstoßen, Erbrechen und Sodbrennen sein.
  • Was tun bei Übersäuerung bei Kindern? Bei gesunden Kindern ist eine Übersäuerung unwahrscheinlich, da der Körper sie durch das natürliche Puffersystem ausgleicht. Wichtig sind viel Obst und Gemüse auf dem Speiseplan und viel Bewegung an der frischen Luft. In vielen Kindergärten und Ganztagsschulen gehören ein gesundes, ausgewogenes Ernährungsangebot und viel Bewegung zur Tagesordnung.

Hat die Stiftung Warentest einen Basenpulver-Test durchgeführt?

Tipps & HinweiseDas unabhängige Verbraucherportal testet nach eigenen Angaben jährlich mehr als 25.000 Produkte und Dienstleistungen verdeckt nach eigenen Vorgaben in unabhängigen Laboren und in Praxistests. Einen Basenpulver-Test hat die Stiftung Warentest bisher nicht durchgeführt. Im Jahr 2017 wurde ein Artikel zum Thema Fasten mit dem Titel „Welche Kur bringt was?“ veröffentlicht. Das vier Seiten lange PDF beinhaltet einen Abschnitt zum Thema Übersäuerung und Basenfasten. Der Artikel steht kostenlos zum Download zur Verfügung.

Gibt es einen Basenpulver-Test von Öko-Test?

Öko-Test führte bisher keinen Basenpulver-Test durch. Im Jahr 2015 testete Öko-Test 32 basische Nahrungsergänzungsmittel in verschiedenen Darreichungsformen. Im Fokus der Überprüfung standen der Nutzen und die Inhaltsstoffe. Alle Präparate wurden in unabhängigen Laboren auf bedenkliche Stoffe wie Arsen, Blei und Cadmium untersucht. Das Ergebnis der Überprüfung war, dass keines der Produkte eine befriedigende, gute oder sehr gute Gesamtnote erreichte.

Begründet wurde das Ergebnis durch einen fehlenden Nutzen für den gesunden Verbraucher, überdosierte Inhaltsstoffe und ungenügende Deklaration der Inhaltsstoffe. Der Test ist bereits einige Jahre alt und möglicherweise nur bedingt repräsentativ. Öko-Test bietet den vollständigen Test als kostenpflichtiges PDF zum Herunterladen an.

Glossar

Basen
Basen sind chemische Verbindungen, die den pH-Wert einer Lösung erhöhen.
Bicarbonate
Bicarbonate, Hydrogencarbonate oder saure Carbonate sind die Salze der Kohlensäure, die durch eine Neutralisation der Säure durch Basen entstehen. Im menschlichen Körper wirken Bicarbonate basisch und spielen eine entscheidende Rolle bei der Regulation des pH-Wertes.
Citrat
Citrate sind die Salze der Zitronensäure. Der menschliche Stoffwechsel baut Citrate teilweise in Bicarbonate um, die neutralisierend bei einem Säureüberschuss wirken sollen.
Natron
Natron oder Natriumhydrogencarbonat ist ein chemischer Stoff, bestehend aus Bicarbonat und Natriumionen. Natron ist stark basisch und das Bicarbonat wirkt säureneutralisierend. Natron ist auch als Speisesoda, Backsoda oder Speisenatron bekannt und entwickelt in Kombination mit sauren Bestandteilen wie Joghurt, Buttermilch oder Milch eine treibende Wirkung, was es zu einer Backpulver-Alternative macht.
Säuren
Organische Säuren sind in Lebensmitteln wie Milch, Obst, Obstsäften, Zitronen- und Essigsäuren und vielen weiteren enthalten. Der gesunde Körper baut Säuren vollständig als Kohlendioxid und Wasser ab.
Oxidativer Stress
Oxidativer Stress ist eine Dysbalance zwischen oxidativen und antioxidativen Prozessen im Körper, meist ausgelöst durch freie Radikale. Der oxidative Stress löst ein Ungleichgewicht von Oxidantien und Antioxidantien aus. Oxidantien gelten als schädlich und Antioxidantien als gesundheitsfördernd für den Organismus. Antioxidantien fangen freie Radikale – Zwischenprodukte unseres Stoffwechsels – die permanent in jeder Zelle des menschlichen Körpers entstehen. Den freien Radikalen fehlt ein Elektron, was sie anderen körpereigenen Atomen und Molekülen entreißen, um sich zu stabilisieren. Der beschriebene Prozess schädigt die betroffenen Zellen. Beim oxidativen Stress bildet sich ein Überschuss an Oxidantien und die Antioxidantien können ihrer Aufgabe als Radikalfänger nicht mehr ausreichend nachkommen.

Basenpulver-Liste 2021: Finden Sie Ihr bestes Basenpulver

  Produkt Datum Preis  
1. MADENA BasenCitrate Pur Basenpulver 03/2021 14,99€ Zum Angebot
2. Dr. Jacob’s Basenpulver 03/2021 18,30€ Zum Angebot
3. Senagold Basenpulver 03/2021 14,99€ Zum Angebot
4. Pure Encapsulations Basenpulver Plus 03/2021 6,52€ Zum Angebot
5. Dr. Töth Licht-Quanten Basenpulver 03/2021 31,15€ Zum Angebot
6. Original Pharno Basenpulver 03/2021 19,98€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • MADENA BasenCitrate Pur Basenpulver