Ihr Klick sorgt für Unabhängigkeit: In diesem Vergleich befinden sich Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen der Produktlinks klicken und ein Produkt kaufen, erhalten wir hierfür eine Provision. Für Sie entstehen aber keine Mehrkosten. Vielen Dank dafür!  Mehr erfahren...

8 verschiedene Bissanzeiger im Vergleich – finden Sie Ihren besten Bissanzeiger zum Angeln – unser Test bzw. Ratgeber 2022


Da würde der werte Angler am liebsten seine Rute ins Wasser werfen vor Ärger: Stundenlang auf die Pose oder die Rutenspitze gestarrt und dann doch den Moment verpasst, als endlich ein Fisch anbeißt. Weil der immer dann zupackt, wenn der Petrijünger für eine Zehntelsekunde nicht hinschaut, weil er in seine Butterstulle beißt oder kurz mal einen seltenen Vogel beobachtet. Dieses Szenario gehört für Angelkollegen mit einem Bissanzeiger der Vergangenheit an, denn die smarten Geräte alarmieren akustisch und visuell über den Biss, sobald ein Fisch den Köder nimmt. Nachtangler profitieren von einem Funkempfänger, der sie bei einem Biss mit Vibrationsalarm und/oder einem lauten Ton weckt. Mit einem Bissalarm wird der Angelausflug entspannter, erfolgreicher und einfacher. Und die Stulle schmeckt dank Kletteraffe noch besser!

Der folgende große Vergleich stellt 8 Bissanzeiger vor und erklärt die Eigenschaften und Einstellmöglichkeiten der Anzeiger. Für einen durchdachten Kauf liefert der Ratgeber wichtige Informationen zu den Geräten wie beispielsweise zentrale Kaufkriterien und Funktionsweisen. Er stellt unterschiedliche Arten von Bissanzeigern vor und erläutert deren Vorzüge beim Angeln. Außerdem beantwortet er die wichtigsten Fragen zum Thema Bissanzeiger. Abschließend wird überprüft, ob die Stiftung Warentest oder das Verbraucherportal Öko-Test Bissanzeiger getestet haben.

4 Bissanzeiger mit Nachtlicht in der Vergleichstabelle

Lixada NAM2430762224623NF Bissanzeiger
Amazon-Bewertung
(787 Kundenbewertungen)
Art
Funkbissanzeiger
Reichweite Receiver
100 Meter
Nachtlicht
Empfindlichkeitsregler
Lautstärkeregler
Tonhöhenregler
Stromversorgung
9-Volt-Batterien für Sender und drei AAA-Batterien für Empfänger
Lieferumfang
Empfänger, vier Bissanzeiger, vier Swinger, vier Gewichte, vier Adapter und einen Aufbewahrungsbeutel
Besonderheiten
Akustischer und optischer Alarm, leichte Konstruktion, wasserdicht, mit blauer LED, aus ABS-Kunststoff, kompakte Abmessungen und für Tag- und Nachtangeln geeignet
Häufige Fragen
FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 45,98€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen
CARPON-Bissanzeiger
Amazon-Bewertung
(164 Kundenbewertungen)
Art
Funkbissanzeiger
Reichweite Receiver
180 Meter
Nachtlicht
Empfindlichkeitsregler
Lautstärkeregler
Tonhöhenregler
Stromversorgung
9-Volt-Batterien
Lieferumfang
Empfänger, zwei Bissanzeiger, zwei Swinger und eine Transporttasche
Besonderheiten
Akustischer und optischer Alarm, Antidiebstahlfunktion, Empfänger mit Öse und Clip
Häufige Fragen
FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 79,95€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen
Cormoran Pro Carp X-8000 Bissanzeiger
Amazon-Bewertung
(68 Kundenbewertungen)
Art
LED-Bissanzeiger
Reichweite Receiver
Ohne Receiver
Nachtlicht
Empfindlichkeitsregler
Lautstärkeregler
Tonhöhenregler
Stromversorgung
9-Volt-Batterien
Lieferumfang
2 x Bissanzeiger, Erdspieße
Besonderheiten
Audio- und visuelle Benachrichtigungen, wasserdicht, Nachtlicht-Funktion
Häufige Fragen
FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 47,99€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay 46,99€
Hirisi Tackle Bissanzeiger
Amazon-Bewertung
(230 Kundenbewertungen)
Art
LED-Bissanzeiger
Reichweite Receiver
Ohne Receiver
Nachtlicht
Empfindlichkeitsregler
Lautstärkeregler
Tonhöhenregler
Stromversorgung
9-Volt-Batterien
Lieferumfang
3 x Bissanzeiger, Tragetasche
Besonderheiten
Audio- und visuelle Benachrichtigungen
Häufige Fragen
FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 43,75€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen
Abbildung
Modell Lixada NAM2430762224623NF Bissanzeiger CARPON-Bissanzeiger Cormoran Pro Carp X-8000 Bissanzeiger Hirisi Tackle Bissanzeiger
Amazon-Bewertung
(787 Kundenbewertungen)
(164 Kundenbewertungen)
(68 Kundenbewertungen)
(230 Kundenbewertungen)
Art Funkbissanzeiger Funkbissanzeiger LED-Bissanzeiger LED-Bissanzeiger
Reichweite Receiver 100 Meter 180 Meter Ohne Receiver Ohne Receiver
Nachtlicht
Empfindlichkeitsregler
Lautstärkeregler
Tonhöhenregler
Stromversorgung 9-Volt-Batterien für Sender und drei AAA-Batterien für Empfänger 9-Volt-Batterien 9-Volt-Batterien 9-Volt-Batterien
Lieferumfang Empfänger, vier Bissanzeiger, vier Swinger, vier Gewichte, vier Adapter und einen Aufbewahrungsbeutel Empfänger, zwei Bissanzeiger, zwei Swinger und eine Transporttasche 2 x Bissanzeiger, Erdspieße 3 x Bissanzeiger, Tragetasche
Besonderheiten Akustischer und optischer Alarm, leichte Konstruktion, wasserdicht, mit blauer LED, aus ABS-Kunststoff, kompakte Abmessungen und für Tag- und Nachtangeln geeignet Akustischer und optischer Alarm, Antidiebstahlfunktion, Empfänger mit Öse und Clip Audio- und visuelle Benachrichtigungen, wasserdicht, Nachtlicht-Funktion Audio- und visuelle Benachrichtigungen
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei*
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
  Amazon 45,98€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen Amazon 79,95€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen Amazon 47,99€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay 46,99€ Amazon 43,75€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
0,00 Sterne aus 0 Bewertungen
Link erfolgreich in die Zwischenablage kopiert.

1. Lixada NAM2430762224623NF Bissanzeiger – mit akustischem und optischem Alarm

Der Lixada NAM2430762224623NF Bissanzeiger ist ein Modell, das per Funkverbindung funktioniert. Der Bissanzeiger beinhaltet einen Empfänger mit einer Funkreichweite von 100 Metern. Wenn sich der Angler nachts am Wasser hinlegt, verpasst er laut Hersteller dank des Receivers keinen Biss. Zusätzlich im Lieferumfang enthalten sind neben dem Funk-Anzeiger vier Swinger, vier Gewichte und vier Adapter. Für einen einfachen Transport gehört ein Aufbewahrungsbeutel zum Lieferumfang.

info

Was ist ein Swinger? Ein elektronischer Bissanzeiger reagiert nur, wenn der Fang in hohem Tempo an der Angelschnur reißt. Das Szenario wird als Run bezeichnet. Schwimmt der Fisch auf den Angler zu, kann das Produkt wenig mit der durchhängenden Schnur anfangen. Montieren Sie zusätzlich einen Angelschwinger an der Schnur, registriert der Bissanzeiger einen Fallbiss. Das Gewicht am Swinger senkt sich und löst den Alarm aus. Wer mit Fallbissanzeiger und Swinger fischt, dem geht kein Fang durch die Lappen.

Zur Nutzung muss in jeden Bissanzeiger eine 9-Volt-Batterie eingesetzt werden, die Stromspeicher gehören nicht zum Lieferumfang. Der Receiver benötigt drei AAA-Batterien. Im Anschluss reguliert der Nutzer die Empfindlichkeit, damit das Gerät keinen Alarm bei unruhigem Gewässer auslöst. Die Lautstärke und die Tonhöhe jedes Senders kann der Angler einstellen. Die Hülle der Bissanzeiger besteht aus ABS-Kunststoff.

Die Geräte sind wasserdicht und haben folgende Abmessungen:

  • Größe des Bissanzeigers: 9,2 x 5,4 x 4,3 Zentimeter
  • Größe des Empfängers: 11,2 x 5,6 x 3,3 Zentimeter
  • Größe des Aufbewahrungsbeutels: 24 x 17 x 6 Zentimeter
success

Wenn ein Fisch gebissen hat, gibt der Bissanzeiger von Lixada einen akustischen und optischen Alarm aus. Eine blaue LED leuchtet und es erfolgt ein Piepton. Der Hersteller verspricht für den Angelsport ein hilfreiches Gadget zum Tag- und Nachtangeln.

FAQ

Welches Gewinde hat der Lixada NAM2430762224623NF Bissanzeiger?
Es handelt sich um ein ⅜-Zoll-Gewinde.
Kann ich die Bissanzeiger bei Regen benutzen?
Ja, die Lixada NAM2430762224623NF Bissanzeiger sind wasserdicht.
Kann ich den Ton komplett ausschalten?
Ja, das ist möglich.
Leuchten die Bissanzeiger aus dem Vergleich nachts?
Ja, die LEDs der Sender leuchten.

2. CARPON-Bissanzeiger inklusive Empfänger und zwei Swinger – mit Antidiebstahlfunktion

Das Set von CARPON besteht aus zwei Bissanzeigern und einem Empfänger. Daneben befinden sich zwei Swinger und eine Transporttasche im Lieferumfang. Die Bissanzeiger und der Receiver werden mithilfe von Batterien betrieben und per Funk miteinander verbunden. Die Reichweite beträgt etwa 180 Meter. Der Empfänger ist mit einer Öse und einem Clip ausgerüstet. Mittels der Öse ist es möglich, ihn an einem Armband anzubringen. Der Clip dient dazu, den Receiver an einer Tasche, einem Rucksack oder einem Gurt zu befestigen.

success

Mit Antidiebstahlfunktion: Die Bissanzeiger verfügen über eine Antidiebstahlfunktion. Falls die Angelrute unerlaubterweise angehoben wird, soll das Gerät optisch und akustisch darauf aufmerksam machen.

Die Bissanzeiger von CARPON ermöglichen es, die Empfindlichkeit einzustellen und an die jeweiligen Gegebenheiten anzupassen. Bei stillem Gewässer lassen sie sich sensibler einstellen. An windigen Tagen ist eine weniger empfindliche Einstellung sinnvoll. Neben der Sensibilität kann der Anwender die Tonart an den Bissanzeigern verändern. Zur Auswahl stehen acht Tonarten. An dem Receiver besteht zudem die Möglichkeit, die Lautstärke in mehreren Stufen einzustellen.

info

Was sind ein Rod-Pod und ein Bankstick? Beim Rod-Pod handelt es sich um ein Gerüst, auf dem mehrere Angelruten platziert werden. Das Gestell sorgt für einen sicheren Stand und eignet sich beispielsweise zum Karpfenangeln. Der Bankstick ist ein Erdspieß, auf dem der Nutzer unterschiedliche Aufsätze anbringen kann. Je nach zu fangendem Fisch und Angelplatz eignet sich der eine oder andere Rutenständer besser. Der folgende Ratgeber stellt weiteres Zubehör vor, das in Kombination mit einem Bissanzeiger nützlich ist.

FAQ

Sind die CARPON-Bissanzeiger bei Regen einsetzbar?
Ja, gemäß Hersteller können die Bissanzeiger bei starkem Regen zum Einsatz kommen.
Welche Batterien sind für den Betrieb erforderlich?
Für den Betrieb der Bissanzeiger und des Empfängers sind 9-Volt-Blockbatterien notwendig.
Wie viele Empfindlichkeitsstufen bietet das Modell?
Die Empfindlichkeit ist in acht Stufen einstellbar.
Verfügen die Bissanzeiger über ein Nachtlicht?
Ja, die CARPON-Bissanzeiger sind mit einem Nachtlicht versehen.

3. Cormoran Pro Carp X-8000 Bissanzeiger – im Doppelpack

Der Cormoran Pro Carp X-8000 Bissanzeiger kommt im Doppelpack und hat die notwendigen Erdspieße mit dabei. Sowohl Fallbiss als auch Run zeigt der Bissanzeiger optisch und akkustisch an. Die Farbe der LED-Anzeige lässt sich per Druckknopf ändern. Für Komfort sorgt die einstellbare Nachtlichtfunktion. Der Bissanzeiger ist laut Hersteller wasserdicht, da der Elektronikteil komplett versiegelt ist. Einstellen lassen sich die Sensibilität, die Lautstärke und die Tonhöhe.

info

Was ist ein Hänger? Ein Hängebissanzeiger hat denselben Zweck wie ein Swinger – er zeigt einen Fallbiss an. Schwimmt der Fisch auf den Angler zu und lässt so die Hauptschnur durchhängen, senkt sich der Hänger und zeigt durch die Bewegung den Biss an. Im Vergleich zu einem Angelschwinger ist er preiswerter, zugleich ungenauer und sensibler. Der Alarm wird nicht zuverlässig ausgelöst, sodass der Nutzer ständig einen Blick auf die Rute werfen muss.

Folgende Features preist der Hersteller an:

  • Hochleistungs-Lautsprecher
  • Einstellbare Lautstärke mit Ein-/Ausschalter
  • Einstellbare Tonhöhe
  • Kombi-LED-Licht mit vier einstellbaren Farben
  • LED Lichtkette als Bissintervallanzeige
  • Separates Batteriefach für 9V-Blockbatterie
success

Das Batteriefach ist vom Bissanzeiger getrennt. Beide Komponenten lassen sich mit dem mitgelieferten Kabel miteinander verbinden.

FAQ

Kann ich den akkustischen Alarm des Bissanzeigers abstellen?
Ja, das akkustische Signal lässt sich komplett abschalten.
Kann ich den Cormoran Pro Carp X-8000 Bissanzeiger im Regen einsetzen?
Die Bissanzeiger sind wasserdicht, sodass ein Einsatz bei Regen möglich ist.
Wie stelle ich die Sensibilität am Funk-Anzeiger ein?
Sie stellen die Empfindlichkeit über einen Dreh-Lautstärkeregler ein.
Welche Größe hat das Gewinde?
Der Cormoran Pro Carp X-8000 Bissanzeiger ist mit einem Standardgewinde ausgestattet. Das Gerät soll damit auf gewöhnliche Rod-Pods und Erdspieße passen.

4. Hirisi Tackle Bissanzeiger – drei Geräte inklusive Tragetasche

Der Hirisi Tackle Bissanzeiger wird in dreifacher Ausführung geliefert und eignet sich gemäß Hersteller bestens zum Karpfenangeln. Am elektronischen Bissanzeiger sind Lautstärke und Klang für den Anbiss einstellbar. Laut Hirisi lässt sich die Empfindlichkeit einfach an die Gegebenheiten des Gewässers und des Wetters anpassen.

success

Sie erhalten die Bissanzeiger inklusive einer praktischen Reißverschlusstasche.

Sobald ein Fisch anbeißt, ertönt der Alarm. Zusätzlich blinkt eine LED, sodass die Rute beim Nachtangeln gut zu sehen ist. Zur Stromversorgung werden 9-Volt-Batterien eingesetzt, die nicht zum Lieferumfang zählen. Hirisi verspricht leichte und wasserabweisende Anzeiger, die sich gut für den Einsatz an diversen Gewässern eignen.

warning

Viele Bissanzeiger sind nicht komplett wasserdicht, sondern nur spritzwassergeschützt oder wasserabweisend. Das heißt, dass Sie die Geräte nicht unter die Wasseroberfläche tauchen dürfen. Sollte Ihnen ein spritzwassergeschützter Bissanzeiger ins Wasser fallen, müssen Sie mit einem Defekt rechnen. Gehen Sie behutsam mit den sensiblen Alarmgeräten um, halten Sie sie so trocken wie möglich.

FAQ

Wie viele Bissanzeiger erhalte ich?
Zum Angebot zählen drei Hirisi Tackle Bissanzeiger und eine Tasche.
Kann ich mit dem Hirisi Tackle Bissanzeiger aus dem Vergleich bei Regen angeln?
Ja, der Bissanzeiger ist wasserabweisend.
Kann ich die Empfindlichkeit verändern?
Ja, Hirisi zufolge stellen Sie die Sensibilität, Tonlage und Lautstärke unkompliziert ein.
Wie verändere ich die Lautstärke, um die Fische nicht zu verschrecken?
Das Gerät ist mit einem Druckknopf ausgestattet, über den Sie die Lautstärke in fünf Stufen regeln.

5. Angel-Berger Magic Baits Bissanzeiger – mit zwei Erdspießen

Der Angel-Berger Magic Baits Bissanzeiger ist ein elektronisches Modell, das mit einem LED-Panel ausgestattet ist. Die Lichter sollen zuverlässig einen Fallbiss und einen Run anzeigen. Tonhöhe, Sensibilität und Lautstärke sind in je acht Stufen regelbar, so sollen die Petrijünger keinen Biss verpassen. Ein Nachtlicht sorgt für Sichtbarkeit im Dunkeln. Neigt sich die Energie der eingesetzten 9-Volt-Batterien dem Ende zu, zeigt die LED-Anzeige dies an.

info

Was sind ein Fallbiss und Run? Sobald ein Fisch in den Köder beißt und am Haken hängt, gibt es zwei mögliche Szenarien. Entweder er schwimmt von der Angelrute davon oder auf sie zu. Versucht der Fisch zu flüchten und schwimmt weg, spricht der Angler von einem Run. Bei einem Fallbiss schwimmt der Fisch auf den Angler zu, sodass die Schnur durchhängt.

Über eine Power-Buchse ist einen Swing anschließbar. Der Hersteller verspricht einen Allrounder, der sich beispielsweise zum Karpfen-, Aal-, Zander- oder allgemeinen Grundangeln eignet. Damit Angler gut ausgerüstet sind, erhalten sie das Exemplar in doppelter Ausführung. Der Bissanzeiger ist gegen Regen geschützt. Dank der schonenden Gummiauflage ist kein Defekt der Rute zu befürchten.

success

Die zwei Magic Baits-Bissanzeiger werden mit zwei Erdspießen geliefert, auf denen die Angelruten abgelegt werden. Die Banksticks sind in einem Bereich von 50 bis 85 Zentimetern verstellbar, sodass die Höhe den Gegebenheiten am Gewässer angepasst werden können. Das Standardgewinde des Geräts ermöglicht es, andere Erdspieße oder Rutenauflagen zu verwenden.

FAQ

Wie lange halten die Batterien?
Die Laufzeit hängt stark vom Einsatz und der Temperatur ab. Bei Normalbetrieb sollen die Batterien etwa für ein halbes Jahr reichen.
Was gehört zum Lieferumfang?
Käufer erhalten zwei Angel-Berger Magic Baits Bissanzeiger und zwei Erdspieße.
Wo finde ich eine Bedienungsanleitung?
Dem Hersteller zufolge sind die Knöpfe und Einstellungen selbsterklärend. Benötigen Sie mehr Informationen, können Sie beim Hersteller eine Anleitung per Mail anfordern.
Erhalte ich einen Empfänger zum Angel-Berger Magic Baits Bissanzeiger?
Nein, das Angebot umfasst zwei elektronische Bissanzeiger ohne Funkempfänger.
Kann ich die Bissanzeiger im Regen verwenden?
Ja, die Geräte sind resistent gegenüber Regen und Tau.
Reagiert der Bissanzeiger auf Wind?
Angel-Berger erklärt, dass das Gerät nur auf ruckartige Schnurbewegungen reagiert. Windige Bedingungen oder unruhiges Gewässer sollen den Alarm nicht auslösen.

6. Coolnice CN-FG03CBKA3 Bissanzeiger – mit rutschfester Silikonmatte zur Montage

Den Coolnice CN-FG03CBKA3 Bissanzeiger erhalten Sie in dreifacher Ausführung. Dazu liegen der Lieferung zehn LR44-Knopfbatterien bei, die nach Herstellerangaben eine Standzeit von über 100 Stunden erreichen. So sollen Nutzer für einige Angelausflüge gewappnet sein. Coolnice betont die hohe Sensibilität, die exakten Messungen und den lauten Alarm. Ein Mechanismus soll dafür sorgen, dass der Bissanzeiger Wellen oder andere Beeinflussungen ausblendet.

success

Der Hersteller verspricht eine einfache Befestigung des Bissanzeigers. Dazu wird das Produkt an die Angelrute angehängt und die Schnur wie vorgegeben zwischen die Laufräder gespannt. Eine rutschfeste Silikonmatte soll dafür sorgen, dass das Gerät nicht abfällt. Das Material verhindert gemäß Coolnice Schäden an der Rute.

Sobald ein Fisch anbeißt, gibt der Bissanzeiger einen Alarmton von sich. Dazu leuchtet ein LED-Licht auf, das Coolnice zufolge gut sichtbar ist. Das Erkennen von Bissen lässt sich so bei Tag und Nacht laut Hersteller erleichtern. Der Bissalarm bietet nach Herstellerangaben ein kleines und exquisites Design. Mit den Abmessungen von 50 x 55 x 15 Millimetern soll der Transport einfach möglich sein.

info

Wie funktioniert ein Bissanzeiger? Es gibt zwei Funktionsprinzipien bei elektronischen Bissanzeigern. Moderne Modelle sind mit einem Infrarotsensor ausgestattet, der eine Bewegung der Angelschnur bemerkt und daraufhin den Alarm auslöst. In preiswerteren Varianten registrieren Flügelräder einen Schnurabzug. Damit ein Alarm oder ein optisches Signal ertönen kann, müssen die elektronischen Anzeiger mit Batterien versorgt werden. Ohne Batterien arbeiten die Bissanzeiger wie eine Aalglocke oder ein Knicklicht, deren Funktionsprinzipien im Ratgeber erklärt werden.

FAQ

Kann ich den Coolnice CN-FG03CBKA3 Bissanzeiger bei geöffnetem Schnurfangbügel verwenden?
Amazon-Kunden raten, den Bügel zu schließen. Das Produkt soll einen Widerstand erfahren, damit es nicht bei starkem Wellengang oder kräftiger Strömung den Alarm auslöst.
Wie laut ist der Alarmton?
Laut Amazon-Verkäufer hören Sie den Alarm über eine Distanz von 200 Metern. Ein Amazon-Kunde hat mit dem Smartphone eine Lautstärke von 100 Dezibel gemessen.
Eignet sich der Bissanzeiger zum Zanderangeln?
Amazon-Rezensenten zufolge eignet sich der Coolnice CN-FG03CBKA3 Bissanzeiger zum Fang diverser Fische wie Zander oder Karpfen.
Kann ich den Ton ausschalten?
Nein, Sie können keinen Einfluss auf den Alarmton nehmen. Ein Amazon-Rezensent rät, den Lautsprecher für eine geringere Lautstärke abzukleben.
Was zählt zum Lieferumfang?
Sie erhalten drei Bissanzeiger und zehn Knopfbatterien.

7. DAM 8400011 Bissanzeiger – mit Softtouch-Oberfläche

Der DAM 8400011 Bissanzeiger ist ein elektronisches Modell mit stufenlos einstellbarer Lautstärke und Tonhöhe. Das Gewinde soll eine Montage an allen gängigen Rod-Pods und Banksticks ermöglichen. Mit dem Sounderbox-Anschluss lässt sich ein Swinger befestigen.

info

Wozu benötige ich einen Bissanzeiger? Angeln ist eine Ausdauersportart, denn manchmal sitzen Angler mehrere Stunden oder gar Tage ohne Biss und Fang neben der Rute. Damit sie bei dem Angelsport nicht ständig auf die Pose oder Ihre Angelrute starren müssen, wird häufig ein Bissanzeiger montiert. Sobald ein Fisch anbeißt, ertönt ein Alarm. Das kann auch beim Nachtangeln von Vorteil sein, wenn die Wartezeit mit Schlafen überbrückt wird. Sollte etwas angebissen haben, wird der Angler vom Bissanzeiger oder Empfänger geweckt. Weitere Vorteile des Bissanzeigers für den Angelsport erklärt der Ratgeber.

Der Bissanzeiger ist mit einem roten und einem grünen LED-Licht ausgestattet. Die Lichter sollen das Erkennen des Bisses vereinfachen. Bei einem Biss leuchtet eine LED für 20 Sekunden nach, sodass Angler laut DAM keinen Biss verpassen. Für den Betrieb wird eine 9-Volt-Batterie benötigt, die nicht zum Lieferumfang zählt.

success

Der Bissanzeiger von DAM ist mit einer matten Softtouch-Oberfläche ausgestattet. Damit soll das Gerät gut in der Hand liegen. Der Bissanzeiger ist wassergeschützt.

FAQ

Erhalte ich einen Erdspieß zum DAM 8400011 Bissanzeiger?
Nein, der Lieferumfang enthält nur den Bissanzeiger.
Gibt es eine Nachtleuchte?
Nein, die LED leuchtet nicht dauerhaft.
Was bewirken die nachleuchtenden LEDs, also die Nachleuchtfunktion?
Beide LEDs beginnen, bei einem Biss zu leuchten. Sobald die Schnurlaufrolle steht, geht das rote Licht wieder aus. Die grüne LED leuchtet dagegen für 20 Sekunden nach, damit Sie den Biss nicht verpassen.
Kann ich einen Swinger befestigen?
Ja, laut Hersteller verfügt der DAM 8400011 Bissanzeiger über eine Klinkenbuchse an der Unterseite. Hier können Sie einen Swinger anbringen.

8. g8ds® Dynamic 3+1 Funkbissanzeigerset – mit einer Reichweite bis zu 150 Meter

Das g8ds® Dynamic 3+1 Funkbissanzeigerset ist ein Funkmodell, es enthält drei Sender und einen Empfänger. g8ds® verspricht eine Reichweite von bis zu 150 Metern, sodass sich Angler von Ihrer Angelrute entfernen können. Das kann beim Nachtangeln vorteilhaft sein, laut Hersteller werden Sie bei einem Biss vom Empfänger geweckt.

success

Die Bissanzeiger sind mit Snag Ears ausgestattet, die verhindern sollen, dass die Angelrute bei einem heftigen Biss oder bei starkem Wind aus der Halterung gerissen wird.

Die Bissanzeiger von g8ds® bieten verschiedene Verriegelungseinstellungen. Nutzer haben die Möglichkeit, Lautstärke und Ton einzustellen. Die Bissanzeiger sind mit sieben mehrfarbigen LEDs ausgestattet und bieten eine Vibrationsfunktion. Die Geräte haben eine Nachtlichtfunktion, eine Rolling-Code-Funktion soll Störungen durch andere Funkbissanzeiger verhindern. Zum Betrieb benötigt der Bissanzeiger 9V-Blockbatterien, die nicht im Lieferumfang enthalten sind. Die Funk-Produkte zeigen einen niedrigen Ladezustand an und werden in einem Transportkoffer geliefert.

warning

Minderwertige Bissanzeiger reagieren auf die kleinste Strömung mit einem sofortigen Alarm. Um das zu verhindern, sollten Angler zu einem hochwertigen Modell greifen. An diesen Geräten ist die Sensibilität einstellbar, die Empfindlichkeit des Alarms lässt sich der Situation anpassen. An stillen Gewässern sollten sie beispielsweise beim kleinsten Zucken warnen, beim Flussangeln oder Brandungsangeln muss der Bissanzeiger zwischen Strömung, Wellen und Biss unterscheiden können.

FAQ

Wie groß ist die Transportbox des g8ds® Dynamic 3+1 Funkbissanzeigersets?
Der Anbieter macht keine Angaben zur Größe des Koffers.
Was zählt zum Lieferumfang?
Sie erhalten mit dem g8ds® Dynamic 3+1 Funkbissanzeigerset drei Bissanzeiger und einen Empfänger in einem Transportkoffer.
Haben die Bissanzeiger eine Nachtlichtfunktion?
Ja, eine Nachtlichtfunktion ist vorhanden.
Wie weit darf ich mich von dem Bissanzeiger entfernen?
Die Reichweite des Empfängers beträgt 100 bis 150 Meter.

Was ist ein Bissanzeiger?

Bissanzeiger TestEin Bissanzeiger ist eine kleine Vorrichtung, die an der Angelrute befestigt wird. Sobald ein Fisch anbeißt, zeigt das Gerät mit einem akustischen und/oder optischen Signal den Biss an. Je nach Art funktioniert der Bissanzeiger elektronisch oder mechanisch.

Zweck des Geräts ist es, dass Angler nicht ständig die Pose im Wasser oder die Rute beobachten müssen und trotzdem keinen Biss verpassen. Das kann zum Beispiel beim Nachtangeln praktisch sein, wenn sie bei einem Biss geweckt werden und reagieren können.

Wie funktioniert ein Bissanzeiger?

Es gibt verschiedene Arten von Bissanzeigern, die auf unterschiedliche Weise funktionieren. Die elektronischen Modelle sind mit zwei Laufrädern ausgestattet, in die die Angelschnur eingespannt wird. Sobald ein Fisch an der Schnur zieht, drehen sich die Räder und ein Signal ertönt oder ein Licht leuchtet. Sind vier Laufräder vorhanden, kann zusätzlich die Sensibilität eingestellt werden. Moderne Modelle haben Magnetlaufräder, die die Geschwindigkeit messen und anzeigen können. Alternativ werden Infrarotsensoren eingesetzt, die eine Bewegung der Schnur registrieren.

success

Greifen Angler auf einen Bissanzeiger mit Funkverbindung zurück, erhalten sie zum Sender einen Empfänger. Die Funktionsweise bleibt dieselbe, es sind entweder Laufräder oder ein Sensor vorhanden. Bei einem Biss sendet der Bissanzeiger eine elektromagnetische Welle aus. Die Radiowelle wird vom Empfänger oder Receiver erkannt, woraufhin er Alarm schlägt.

Neben den elektronischen Bissanzeigern gibt es eine Vielzahl mechanischer Modelle. Eine bekannte Alternative ist die Aalglocke, die an der Spitze der Rute angebracht wird. Zieht ein Fisch an der Schnur und biegt sich die Angel, beginnt das Glöckchen zu läuten. Eine weitere Möglichkeit zur schnellen Erkennung eines Bisses stellt das Knicklicht dar. Hobbyangler und Profis knicken den kleinen Leuchtstab/Metallstab und lösen damit eine chemische Reaktion aus – das Knicklicht beginnt zu leuchten. Danach wird es an die Spitze der Angelrute oder an der Pose befestigt. Zieht ein Fisch oder Raubfisch an der Schnur, bewegt sich das leuchtende Knicklicht und informiert den Angler so über den Biss.

Wann benötige ich einen Bissanzeiger?

Egal ob leidenschaftlicher Angler oder Anfänger, ein Bissanzeiger kann immer gute Dienste leisten. Statt den gesamten Tag auf die Angel und das Wasser zu starren, können Angler sich auf das akustische oder optische Tonsignal verlassen, dass der Bissanzeiger aussendet. Danach wird der Anhieb gesetzt und der Fisch kann gelandet werden. Während der Wartezeit auf den nächsten Biss können sie entspannt ein Buch lesen oder sich auf das Gespräch mit dem Angelpartner konzentrieren.

danger

Angeln dürfen nicht ohne Erlaubnis ausgeworfen werden. Angler müssen sich an das Fischereirecht halten und eine Angelgenehmigung besitzen. Umwelteinflüsse, der Klimawandel und die Überfischung machen es notwendig, immer wieder neue Regeln einzuführen und einzelne Fischarten komplett oder in gewissen Perioden zu schützen – den so genannten Schonzeiten. Das Fischereigesetz und die Verordnungen liegen in der Zuständigkeit der einzelnen Bundesländer, sodass sich Angler bei den örtlichen Behörden über Ihre Befugnisse und die nötigen Genehmigungen informieren können. Bei einem Verstoß machen sie sich strafbar.

Ein Bissanzeiger bedeutet häufig eine größere Fangwahrscheinlichkeit. Fehlbisse können oft vermieden werden, außerdem hängen die Fische vor dem Anhieb nicht zu lange am Haken. Beim Nachtangeln können Angler problemlos einige Stunden schlafen, denn mit einem Bissanzeiger werden sie bei einem Biss geweckt. Profis befestigen den Alarm mit wenigen Handgriffen, Anfänger benötigen zu Beginn ein wenig Übung. Dennoch gestalten sich Handhabung und Einstellungen einfach. Es steht eine große Auswahl Modelle zur Verfügung, sodass der Kauf dem persönlichen Angelverhalten angepasst werden kann.

Vor- und Nachteile eines Bissanzeigers

  • Keine Beobachtung von Wasser, Pose und Rute nötig
  • Wahrnehmbarer Alarm beim Biss
  • Größere Fangwahrscheinlichkeit
  • Nachtangeln ohne Schlafentzug
  • Einfache Handhabung
  • Unterschiedliche Varianten
  • Zusätzliche Investition
  • Hohe Anfälligkeit für Fehlalarme

Wie befestige ich einen Bissanzeiger?

Achtung: Das sollten Sie wissen!Die korrekte Montage des Bissanzeigers hängt von der Art des Geräts ab. Eine Aalglocke muss an der Spitze der Angel befestigt werden, ein Hängebissanzeiger wird in die Schnur eingehängt. Im Folgenden wird erklärt, wie ein elektronischer Bissanzeiger richtig befestigt wird:

  1. Für einen zuverlässigen Alarm sollte Wert auf eine stabile Befestigung der Angelrute gelegt werden. Angler benötigen zwei Banksticks oder einen Rod-Pod, um die Angelrute an zwei Punkten aufzusetzen. Gleichzeitig wird so verhindert, dass die Rute von einem kräftigen Fisch ins Wasser gerissen wird.
  2. Stecken Sie den ersten Spieß möglichst nah am Gewässer in die Erde und befestigen Sie darauf den Bissanzeiger mit Swinger. Dazu finden Sie ein Gewinde vor, das zumeist den Standardmaßen entspricht.
  3. Damit Sie den zweiten Spieß gut positionieren, halten Sie die Angelrute neben die Vorrichtung. Danach rammen Sie den zweiten Stick in die Erde, sodass Sie das Handteil auflegen können. Zusätzlich benötigen Sie einen Aufsatz mit Klemmbacken, um die Rute am hinteren Ende richtig zu fixieren.
  4. Sobald der Abstand der beiden Spieße zueinander stimmt und sie in einer geraden Linie zum Gewässer stehen, werfen Sie die Rute aus.
  5. Legen Sie die Angelrute auf die Vorrichtung und klemmen das Handteil in die Halterung. Achten Sie beim vorderen Spieß darauf, dass die Schnur exakt durch den Schlitz des Bissanzeigers läuft.
  6. Bissanzeiger VergleichStraffen Sie die Schnur, indem Sie leicht daran ziehen und sie aufwickeln. Ziehen Sie nicht zu stark und stoppen Sie die Bewegung, sobald Sie das Blei spüren.
  7. Für einen präzisen Alarm müssen Sie darauf achten, dass die Rute in einer Linie mit der ausgeworfenen Schnur liegt, ansonsten können kleine Bewegungen den Bissanzeiger aktivieren.
  8. Hängen Sie den Swinger in die Schnur ein, damit Sie einen Fallbiss erkennen.
  9. Sobald Sie mit der Konstruktion zufrieden sind, stellen Sie gegebenenfalls die Lautstärke oder die Empfindlichkeit ein. Ziehen Sie dazu selbst an der Schnur, um die Reaktion des Bissanzeigers einzuschätzen. Sollte er zu schnell Alarm geben, müssen Sie die Sensibilität verändern. Ist der Alarm nicht für Sie hörbar, regulieren Sie die Lautstärke oder die Tonhöhe. Reagiert der Swinger zu stark oder zu schwach, finden Sie häufig ein Gewicht zur Einstellung vor.
  10. Straffen Sie die Schnur ein weiteres Mal und machen Sie es sich neben der Angelrute gemütlich. Beißt ein Fisch an, nehmen Sie die Rute in die Hand, schlagen kurz und kräftig an und holen – im besten Fall – Ihren Fang aus dem Wasser.

Die Montage eines Bissanzeigers kann zu Beginn ein wenig Übung erfordern, denn die Ausrichtung muss sorgfältig abgestimmt sein. So kann es sein, dass der Alarm unzuverlässig ist und die Banksticks die ersten Male umpositioniert werden müssen. Mit der Zeit werden Sie mehr Übung haben, sodass der Bissanzeiger wie gewünscht funktioniert. Lassen Sie sich Zeit, probieren Sie unterschiedliche Positionen aus, um von einem großen Erfolg zu profitieren.

info

Benötige ich einen Swinger zum Angeln? Nein, alternativ kann ein Ast, ein Stückchen Alufolie oder ein Gummi in die Schnur gehängt werden. Das Ziel des Swingers oder Hängers ist es, einen Fallbiss anzuzeigen. Damit sich die Schnur nicht verhakt oder der Biss nicht auffällt, wird ein Swinger in die Schnur gehängt. Das zusätzliche Gewicht sorgt dafür, dass die Schnur an der gewünschten Stelle durchhängt. Wird der Swinger mit dem Bissanzeiger verbunden, registriert das Gerät die Veränderung und löst aus. Hängt stattdessen ein Ast in der Schnur, wir der Biss erkannt, da sich die Schnur mit dem Ast senkt.

Was muss ich bei der Nutzung eines Bissanzeigers beachten?

Das sollten Sie sich merken!Abgesehen von der richtigen Montage gibt es weitere Faktoren, die zu einem erfolgreichen Angelerlebnis mit einem Bissanzeiger beitragen. Viele Angler verwenden zusätzlich einen Swinger oder Hänger, um keinen Fang zu verpassen. Folgende Punkte sollten Sie beachten:

  • Lesen Sie vor der ersten Verwendung die Bedienungsanleitung durch, machen Sie sich mit dem Gerät vertraut. So erkennen Sie einen Biss und können die Zeichen des Bissanzeigers besser deuten. Zusätzlich bekommen Sie wertvolle Informationen zur richtigen Einstellung und Positionierung.
  • Passen Sie die Sensibilität an Gewässer und Fisch an. Versuchen Sie Ihr Glück in stillem Gewässer, sollte der Alarm auf kleine Bewegungen reagieren. Beim Meeresangeln sollte der Bissanzeiger weniger empfindlich sein, ansonsten ertönt der Alarm bei der kleinsten Welle.
  • Die meisten Bissanzeiger sind nicht komplett wasserdicht, sondern nur spritzwassergeschützt. Deshalb sollte Ihnen das kleine Gerät nicht ins Wasser fallen. Ein Regenschauer dagegen macht den wenigsten Bissanzeigern etwas aus.
  • Bei Funkbissanzeigern müssen Sie die Reichweite beachten. Sollten Sie sich mit dem Empfänger zu weit vom Sender entfernen, werden Sie nicht mehr über den Biss informiert. Bedenken Sie, dass sich die Reichweite aufgrund baulicher Maßnahmen oder der Wetterverhältnisse verändern kann.
  • Setzen Sie die Batterien wie vorgegeben ein.
  • Nehmen Sie keine Veränderungen an dem Gerät vor, dadurch verlieren Sie Ihre Garantieansprüche.

Weitere Hinweise können der Bedienungsanleitung entnommen werden, die dem Bissanzeiger beiliegt. Darin finden sich weitere Erklärungen zur Programmierung und darüber, was Angler bei Reinigung und Wartung beachten sollten. Je besser die Anweisungen des Herstellers umgesetzt werden, desto länger wird der Bissanzeiger zuverlässige Dienste leisten.

success

Elektronische Bissanzeiger arbeiten mit Batterien. Zumeist werden für den Sender eine 9-Volt-Blockbatterie und für den Empfänger AAA-Batterien benötigt. Die Stromspeicher bieten Energie für mehrere Angelausflüge, einige Geräte informieren über einen geringen Ladezustand. Zur perfekten Angelausrüstung sollten daher immer Ersatzbatterien gehören.

Welche Arten von Bissanzeigern gibt es?

UnterschiedeBissanzeiger sind aus dem Angelsport nicht mehr wegzudenken, denn sie vereinfachen den Fang erheblich. Während früher einfache Modelle mit mechanischem Funktionsprinzip zum Einsatz kamen, sind heute vermehrt elektronische Versionen vertreten. Um den passenden Bissanzeiger zu finden, werden nachfolgend die Vor- und Nachteile der wichtigsten Arten beschrieben.

Der Funkbissanzeiger

Ein Funkbissanzeiger besteht aus einem Empfänger und einem Sender. Per Funk überträgt der Sender bei einem Biss ein Signal an den Empfänger, der den Angler durch einen akustischen und visuellen Alarm informiert. Der Vorteil des Funkbissanzeigers liegt in der hohen Reichweite der Funkverbindung. Nutzer können sich problemlos mehrere Meter von der Rute entfernen, ohne einen Biss zu verpassen. Um keinen Fisch zu verscheuchen, ist der akustische Alarm des Empfängers an vielen Modellen abschaltbar.

Angler müssen nicht ständig die Angelrute oder das Wasser beobachten. Ein Nachtlicht zeigt bei Dunkelheit an, wo sich die Rute genau befindet. Der Biss wird innerhalb kurzer Zeit erkannt, der Angler kann schnell reagieren und den Fang einholen. Mit einigen Einstellungen von Sensibilität oder Tonhöhe lässt sich das Gerät an den Einsatz anpassen.

Ein Nachteil der Funkbissanzeiger zeigt sich bei Fallbissen, die viele Geräte nicht erkennen können. Häufig muss die Schnur eine gewisse Geschwindigkeit aufnehmen, damit der Bissanzeiger reagiert. Handhabung und Befestigung benötigen zu Beginn ein wenig Übung, auch sollten Angler immer Ersatzbatterien dabeihaben. Ein letzter Nachteil ist der Preis, denn die Funkbissanzeiger gehören zu den teuersten Bissalarmen.

Pro und Kontra

  • Zum Tag- und Nachtangeln geeignet
  • Keine Beobachtung von Angelrute oder Wasser nötig
  • Akustischer und visueller Alarm
  • Diverse Einstellmöglichkeiten
  • Nachtlichtfunktion
  • Hohe Reichweite dank Funkverbindung
  • Kein Verscheuchen der Fische
  • Schnelle Bisserkennung
  • Batterien notwendig
  • Hochpreisig
  • Keine Erkennung von Fallbissen
  • Handhabung erfordert Übung

Der elektronische Bissanzeiger

Der beste BissanzeigerIm Vergleich zum Funkbissanzeiger kommen elektronische Bissanzeiger ohne Receiver aus. Das Gerät zeigt einen Biss optisch und akustisch an. Es gibt diverse Modelle, die hochwertigeren Geräte gleichen dem Sender eines Funkbissanzeigers. Daneben gibt es einfache Bissanzeiger, die nur einen visuellen Alarm auslösen.

Mit den meisten elektronischen Bissanzeigern müssen weder die Rute noch die Pose noch das Wasser beobachtet werden. Angler erkennen den Biss bei Tag und Nacht schnell. Ihnen stehen häufig dieselben Einstellmöglichkeiten wie beim Funkbissanzeiger zur Verfügung, sodass sie die Lautstärke oder die Empfindlichkeit ihrem Angelort anpassen können. Mit einer Nachtlichtfunktion lässt sich die Angelrute in der Dunkelheit ohne Taschenlampe verwenden. Der Angler kann sich einige Meter entfernen, weil er das visuelle Signal oder den akustischen Alarm auf Distanz wahrnehmen kann.

Für jeden elektronischen Bissanzeiger werden Batterien benötigt. Zwar sind die Geräte ohne Funkverbindung preiswerter, dennoch ist mit einer gewissen Investition zu rechnen. Zur Erkennung eines Fallbisses wird ein zusätzlicher Swinger oder Hänger benötigt –
die Handhabung erfordert ein wenig Übung. Ist die Lautstärke des Alarms zu hoch eingestellt, kann das die Fische verjagen.

Pro und Kontra

  • Keine Beobachtung von Angelrute, Pose oder Wasser nötig
  • Schnelle Bisserkennung
  • Zum Tag- und Nachtangeln geeignet
  • Akustischer und/oder visueller Alarm
  • Diverse Einstellmöglichkeiten
  • Nachtlichtfunktion
  • Gute Reichweite
  • Batterien notwendig
  • Hochpreisig
  • Keine Erkennung von Fallbissen
  • Akustisches Signal kann Fische verscheuchen
  • Handhabung erfordert Übung

Die mechanischen Bissanzeiger

Mechanische Bissanzeiger kommen ohne Batterien aus und sind häufig einfach aufgebaut. Das bedeutet eine leichte Handhabung, sodass Anfänger die Geräte von Beginn an meist richtig verwenden. Typische Vertreter der mechanischen Bissanzeiger sind:

  1. Aalglocken
  2. Knicklichter
  3. Hängebissanzeiger oder Hänger
  4. Swinger
  5. Schwimmer

Die meisten Varianten eignen sich gut zum Tagangeln. Aufgrund des simplen Aufbaus sind sie im Vergleich zu anderen Modellen preisgünstig. Die meisten Modellen zeigen den Biss visuell an, einzig die Aalglocke gibt ein akustisches Signal ab. Die Sensibilität eines Swingers wird justiert, indem ein kleines Gewicht verschoben wird. Die mechanischen Bissanzeiger arbeiten bei großen Fischen zuverlässig, ein Swinger oder Hängebissanzeiger zeigt zuverlässig einen Fallbiss und Run an.

Mit den meisten mechanischen Bissanzeigern müssen Rute, Pose oder Wasser ständig beobachtet werden, um das visuelle Signal nicht zu verpassen. Damit sind diese Modelle nur bedingt zum Nachtangeln geeignet, weil Sie stets wach, konzentriert und in der Nähe der Rute sein müssen. Beißen kleine Fische an, kann es passieren, dass sich das Knicklicht kaum bewegt oder das Läuten der Aalglocke ausbleibt. Mechanische Bissanzeiger bieten kaum Einstellmöglichkeiten, sodass die Geräte nur sehr bedingt an den jeweiligen Einsatz angepasst werden können. Eine Aalglocke wird beispielsweise in einer starken Strömung ständig ein Signal geben.

Pro und Kontra

  • Zum Tagangeln geeignet
  • Optisches Signal
  • Sensibilität einiger Varianten über Gewichte einstellbar
  • Einfacher Aufbau und Handhabung
  • Keine Batterien notwendig
  • Preiswert
  • Gute Bisserkennung bei großen Fischen
  • Ständige Beobachtung der Angelrute nötig
  • Nur bedingt zum Nachtangeln geeignet
  • Keine Nachtlichtfunktion
  • Angler muss ständig in der Nähe sein
  • Schlechte Erkennung kleiner Fische
  • Häufig nur visueller oder akustischer Alarm
  • Kaum Einstellmöglichkeiten

Welche Hersteller und Marken bieten Bissanzeiger an?

Da die meisten Angler Bissanzeiger nutzen, bieten viele Hersteller und Marken wie FOX, Fubite, DAM, Prologic, Sudak oder Delkim diese Geräte an. Wer noch neu auf dem Gebiet ist, riskiert aufgrund des großen Sortiments und der unterschiedlichen Varianten leicht einen Fehlkauf. Folgenden Herstellern und Marken bescheinigen viele Kunden hilfreiche und zuverlässige Bissanzeiger:

  • Angel-Berger
  • Lixada
  • Anaconda
  • FOX
  • Fubite
  • Delkim
  • Hirisi
  • Mounchain
  • Prologic
  • DAM
  • Croch
  • Sudak

Viele weitere Hersteller bieten Bissanzeiger unterschiedlicher Arten an. Die genannten Unternehmen überzeugen mit hochwertigen Materialien, ausgeklügelten Techniken und einer hohen Zuverlässigkeit. Vor dem Kauf sollten sich Interessenten über den Hersteller informieren, Kundenrückmeldungen lesen und sich ein Bild von der Qualität machen, bevor Sie zum erstbesten Gerät greifen.

Worauf muss ich beim Kauf eines Bissanzeigers achten?

Darauf sollten Sie achtenDas große Sortiment an Bissanzeigern erschwert die Wahl beim Kauf eines geeigneten Modells. Die Entscheidung kann sich besonders schwierig für Anfänger gestalten. Um einen zuverlässigen und für den jeweiligen Einsatz passenden Bissanzeiger zu erwerben, sollte beim Kauf auf folgende Kriterien geachtet werden:

Die Art

Zur Eingrenzung des Sortiments sollten Interessenten zuerst überlegen, welche Art von Bissanzeiger für sie geeignet ist. Dazu sollten sie sich einige Fragen stellen und ihr Angelverhalten genau analysieren. In welchen Gewässern werden sie angeln? Bei welchen Fischen muss der Bissanzeiger alarmieren? Möchten sie ein akustisches und visuelles Signal? Was muss das Gerät können? Indem Sie sich über Ihre Wünsche bewusstwerden, grenzen sie die in Frage kommende Art ein.

Geht der Angler nur selten für wenige Stunden an den See oder Fluss, reicht ein mechanisches Modell oft aus. Je nach Gebiet und Fangvorstellungen eignet sich die eine oder andere Version besser. Ein Knicklicht ist in der Abenddämmerung nützlich. Der Hänger oder Swinger kann zum Tagangeln benutzt werden, wenn eine gute Sicht auf die Rute besteht. Eine Aalglocke ist meist nur an stillen Gewässern nützlich, bei starken Wasserbewegungen ertönt die Glocke ständig.

Komfortabler sind elektronische Varianten, weil sie nicht ständig im Blick behalten werden müssen. Angler können sich mit anderen Tätigkeiten beschäftigen, denn der akustische und visuelle Alarm informiert über einen Biss. Wer vermehrt nachts zum Angeln geht und nicht ständig wach bleiben möchte, sollte auf einen Funkbissanzeiger zurückgreifen. Es stehen diverse Einstellmöglichkeiten zur Verfügung, die Reichweite ist meist hoch.

success

Wer sich zum Kauf eines Funkbissanzeigers entscheidet, sollte die Reichweite beachten. Bei minderwertigen Modellen darf sich der Angler maximal einige Meter entfernen. Handelt es sich um einen hochwertigen Funkbissanzeiger, empfängt der Receiver das Signal über eine Distanz von bis zu 200 Metern. Je nach Einsatzort kann es entscheidend sein, sich einige Meter von der Angelrute entfernen zu können und dennoch zuverlässig über einen Biss informiert zu werden.

Der Alarm

Wer die Art eingrenzen konnte, sollte sich dem Alarm widmen. Es gibt unterschiedliche Funktionsprinzipien, wie der Alarm ausgelöst wird. Flügelräder können zumeist nur Runs anzeigen, denn die Räder reagieren nicht auf einen Verlust der Spannung. Ist ein Bewegungssensor vorhanden, wird teilweise über einen Run und Fallbiss informiert. Der Infrarotsensor ist die zuverlässigere Variante und deshalb teurer. Wer zu den günstigeren Flügelrädern greift, muss zur Erkennung eines Fallbisses zusätzlich einen Swinger oder Hänger anbringen.

Angler sollten genau überlegen, woran sie den Biss erkennen wollen. Viele Modelle leuchten auf oder blinken. Mit diesen Bissanzeigern muss die Angel ständig im Blick behalten werden. Anzeiger mit akustischem Alarm müssen nicht beobachtet werden, doch können sie die Fische verscheuchen. Wer einen Bissanzeiger mit beiden Signalen erwirbt, ist auf der sicheren Seite. Die maximale Distanz, über die der Alarm auslöst, sollte beachtet werden. Ein Knicklicht ist in einer klaren Nacht über mehrere Meter erkennbar. Ein elektronischer Bissanzeiger ist bei zu leisem Alarm kaum zu hören.

success

Einige elektronische Bissanzeiger und Funkbissanzeiger bieten einen akustischen Alarm, der Aufschluss über die Geschwindigkeit des Fisches gibt. Je schneller die Töne aufeinander folgen, desto rasanter ist das Tier unterwegs. Ein hohes Tempo deutet oft daraufhin, dass es sich um einen großen und kräftigen Fisch handelt. Wer gezielt bestimmte Fischarten angeln will, für den kann sich die Geschwindigkeitsanzeige lohnen. Häufig sind die Geräte mit einer LED-Leiste ausgestattet, die das Tempo mit dem Aufleuchten der Lichter signalisieren.

Die Einstellmöglichkeiten

Ein weiteres Kaufkriterium sind die Einstellmöglichkeiten elektronischer Modelle. Die Lautstärke eines Alarmtons ist häufig einstellbar, was nachts oder beim Fischen mit mehreren Angeln nützlich ist. Daneben lassen sich meist unterschiedliche Tonhöhen einstellen. Das Ziel ist immer, den Alarm in jeder Situation wahrzunehmen. An Funkbissanzeigern ist das akustische Signal des Senders oft abschaltbar, sodass nur der Empfänger das Signal ausgibt. Vibrationsstufen finden sich seltener, sorgen aber dafür, dass Mitangler bei einem Biss weiterschlafen können.

Eine besondere Bedeutung bei Bissanzeigern hat der Empfindlichkeitsregler. Für eine gute Funktionalität ist eine einstellbare Sensibilität wichtig. Ohne Einstellmöglichkeit wird der Angler in einem Fluss ständig alarmiert, an einem stillen Gewässer mit kleinen Fischen wird der Biss nicht erkannt. Wer nur große Fische fangen will, sollte den Alarm nicht so einstellen, dass er beim kleinsten Windstoß losgeht. Wer hingegen in ruhigem Gewässer angelt, sollte sein Gerät so sensibel justieren, dass der Bissanzeiger auf die kleinste Zuckung der Schnur reagiert.

Weitere Funktionen

Abgesehen von den Einstellmöglichkeiten bieten viele Hersteller weitere Funktionen, die in erster Linie der angenehmeren Handhabung dienen. Dazu zählt zum Beispiel ein Nachtlicht. Es leuchtet ständig, sodass Angler nachts Ihre Angelrute ohne Taschenlampe finden. Das ist nützlich, wenn sie aufgrund des Alarms schnell reagieren müssen. Viele Bissanzeiger informieren den Angler, wenn sich die Batterien dem Ende zuneigen.

Wer zu einem Set mit mehreren Bissanzeigern greift und die Modelle gleichzeitig mit einem Rod-Pod verwendet, sollte auf unterschiedliche Farben achten. So erkennt der Angler sofort, um welches Gerät es sich gerade handelt. Das ist bei Funkbissanzeigern wichtig, um die betreffende Angelrute sofort ausmachen zu können.

success

Einige Funkbissanzeiger haben keinen Receiver, stattdessen werden sie mit einem Smartphone gekoppelt. Dazu muss eine vom Hersteller entwickelte App installiert werden. Sobald ein Fisch anbeißt, wird der Angler auf seinem Handy informiert.

Das Material

Ein Bissanzeiger hat meist ein Gehäuse aus Kunststoff, nur selten geben die Hersteller an, um welches Material es sich exakt handelt. Handhabung und Bedienung sind ohnehin wichtiger. Das Gerät sollte gut in der Hand liegen und eine rutschfeste Oberfläche aufweisen. Häufig sind die Gehäuse mit Softgrip überzogen, damit Ihnen der Bissanzeiger nicht aus der Hand rutscht. Bedenken Sie, dass Ihre Hände wegen der Feuchtigkeit rutschig sein können.

Sie sollten darauf achten, ob der Bissanzeiger wasserdicht ist. Viele Geräte sind spritzwassergeschützt, sodass ein kurzer Kontakt mit Wasser oder ein kurzer Regenschauer wenig ausmachen. Je besser das Gerät gegen Wasser geschützt ist, desto sicherer ist der Bissanzeiger. Wer sichergehen will, sollte den Hersteller nach der Schutzart fragen.

info

Was ist die Schutzart? Die Schutzart gibt an, inwieweit ein elektronisches Gerät vor Wasser, Berührungen und Fremdkörpern geschützt ist. Für die Wasserdichtigkeit ist die zweite Ziffer entscheidend. Bei einer Null ist kein Schutz gewährleistet, ab Ziffer Sieben ist das Gerät gegen zeitweiliges Untertauchen geschützt. Ein Bissanzeiger sollte zumindest über die Schutzklasse IP x4 verfügen, was einen Schutz vor allseitigem Spritzwasser bedeutet.

Bissanzeiger bestellenDie Stromversorgung

Wer zu einem mechanischen Bissanzeiger greift, muss sich keine Gedanken um die Stromversorgung machen. Handelt es sich um einen elektronischen Bissanzeiger, werden Batterien benötigt – zumeist eine 9-Volt-Batterie, die selten zum Lieferumfang zählt. Im Falle eines Funkbissanzeigers muss auch der Empfänger mit Batterien ausgestattet werden; meist sind dies zwei bis drei AAA-Batterien.

Der Lieferumfang

Sobald Sie ein geeignetes Modell gefunden haben, sollten Sie den Lieferumfang betrachten. Besitzen Sie einen Rod-Pod und möchten mit mehreren Ruten angeln, erwerben Sie ein komplettes Set. Sie erhalten mehrere Bissanzeiger und dazu einen Empfänger. Dasselbe gilt für mechanische Bissanzeiger, hier gibt es Komplettangebote mit mehreren Geräten. Wollen Sie eine zuverlässige Anzeige von Fallbissen, sind entsprechende Swinger oder Hänger empfehlenswert.

warning

Möchten Sie mit einem Swinger angeln, sollte der Bissanzeiger eine Klinkenbuchse aufweisen. Viele Swinger arbeiten mit einem visuellen Signal, sodass sie ständig beobachtet müssen. Indem Sie den Swinger mit dem Bissanzeiger verbinden, schlägt das Gerät bei einem Fallbiss Alarm. Dank der Verbindung registriert der Bissanzeiger bei einem Fallbiss die veränderte Position des Swingers.

Wenige Hersteller liefern die Batterien für den Bissanzeiger gleich mit. Bei einem kompletten Set sollten Sie auf eine geeignete Transporttasche achten. Häufig erhalten Sie eine Tasche mit Reißverschluss, in der alle Geräte und das Zubehör Platz finden. Ob Sie weitere Ausstattungen wie Erdspieße oder einen Rod-Pod neben dem Bissanzeiger benötigen, müssen Sie individuell entscheiden.

Häufig gestellte Fragen rund um Bissanzeiger

FragezeichenSeit wann gibt es elektronische Bissanzeiger?

Den Vorreiter des elektronischen Bissanzeigers hat der Brite Maurice Ingham 1949 entwickelt. Er befestigte eine kleine Taschenlampe an seiner Holzangelrute und verband sie mit der Angelrolle. Sobald ein Fisch an der Schnur zog, begann das Licht zu blinken. Etwa zur selben Zeit begann der bekannte Angler Richard Walker zu tüfteln und baute einen ähnlichen Bissanzeiger mithilfe einer Fahrradlampe. Später entwickelte er mit dem Buzzer einen summenden Bissanzeiger. 1975 patentierten die Engländer Frank Sams und John Lynch den Optonic-Bissanzeiger, das erste Modell mit Laufrädern.

Was kostet ein Bissanzeiger?

Der Preis eines Bissanzeigers hängt von unterschiedlichen Faktoren wie der Art, den Funktionen und der Technik ab. Die günstigsten Alarme sind Aalglocken, Knicklichter oder Hängebissanzeiger. Elektronische Bissanzeiger sind teurer, weil die Geräte komplexer aufgebaut sind. Zu den teuersten Modellen gehören Funkbissanzeiger, was an dem Receiver und der Funktechik liegt. Für Geräte mit neuester Technik wie Infrarotstrahlen steigt der Preis weiter. Auch bekannte Herstellernamen, Zusatzfunktionen oder spezielle Materialien erhöhen die Kosten des Bissanzeigers. Die Preise variieren zwischen einem niedrigen zweistelligen und einem niedrigen dreistelligen Betrag.

Wo sind Bissanzeiger erhältlich?

Bissanzeiger können im Internet in Online-Shops oder im Fachhandel erworben werden. Manchmal bietet nicht nur der Angelshop um die Ecke, sondern auch Supermärkte und Discounter Aktionen mit Angelgeräten an. Die Einkaufsmöglichkeiten im Online-Shop oder im Angelshop haben Vor- und Nachteile. In Läden für Angelzubehör ist die Auswahl oft auf einen oder zwei Hersteller beschränkt. Angler profitieren jedoch von einer persönlichen Beratung, können die angebotenen Modelle in die Hand nehmen und die unterschiedlichen Einstellungsmöglichkeiten und Funktionen ausprobieren. Indem der Alarm ausgelöst wird, erfährt der Angler mehr zur Anzeige und weiß schnell, ob ihm das Gerät zusagt.

Bissanzeiger kaufenDas Internet bietet ein viel größeres Sortiment, zumeist sind die Geräte günstiger. Modelle können miteinander vergleichen werden, dank der Beschreibungen erfahren Interessenten mehr zu den Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten.

Von Vorteil sind die Kundenrückmeldungen, sodass vor dem Kauf allfällige Schwachstellen bekannt sind. Der Kauf erfolgt bequem von zu Hause aus, in wenigen Tagen wird der Bissanzeiger geliefert. Wer nach der ersten Begutachtung unzufrieden ist, kann den Alarm unkompliziert und ohne Angabe von Gründen zurückschicken.

Welches Zubehör sollte ich zu einem Bissanzeiger erwerben?

Welches Zubehör Sie benötigen, hängt von Ihrem Angelverhalten und Ihrer bereits erworbenen Ausrüstung ab. Damit Sie den Bissanzeiger verwenden können, brauchen Sie eine Angelrute und das komplette Angelzubehör wie Köder, Haken, Wirbel und Schrotblei. Eine gute Angelhose, ein scharfes Messer und eine geeignete Transportmöglichkeit für die Fische gehören zur Grundausrüstung. Je nach Bissanzeiger ist der Erwerb weiteren Zubehörs empfehlenswert. Für elektronische Modelle benötigen Sie Batterien und zwei robuste Erdspieße zur Montage. Damit Sie Fallbisse und Runs erkennen, sollten Sie Swinger oder Hänger erwerben.

info

Welche Batterien benötige ich für einen Bissanzeiger? Zumeist benötigen Sie für den Bissanzeiger eine 9-Volt-Batterie. Die großen Blöcke versorgen das Gerät über eine lange Zeit mit Strom. Zur Versorgung des Receivers sind zumeist drei oder vier AAA-Batterien erforderlich. Sie sollten vor der Anschaffung der Batterien überprüfen, welche Batterien Ihren Bissanzeiger betreiben. Achten Sie beim Kauf darauf, ob die Batterien zum Lieferumfang zählen.

Welche Alternativen zum Bissanzeiger gibt es?

Es gibt diverse Alternativen zum Bissanzeiger, doch die wenigsten zeigen den Biss mit einem akustischen Signal an. Häufig muss die Rute, Pose oder das Wasser ständig im Blick behalten werden, um rechtzeitig zu reagieren. Ein Schwimmer, eine Schwingspitze oder eine Aalglocke sind häufige Alternativen zu Bissanzeigern. Wer kein Geld für Schwimmer, Schwingspitze und Co. ausgeben will, kann ein Stück Gummi, Alufolie oder ein leeres Ü-Ei mit Gewicht an die Schnur hängen. Die meisten Varianten funktionieren nur am Tag und eignen sich für längere Angelausflügen nicht sonderlich. Den größten Komfort beim Angeln erreichen Sie mit einem elektronischen Bissanzeiger.

Gibt es einen Bissanzeiger-Test mit Testsieger der Stiftung Warentest?

Tipps & HinweiseDie Stiftung Warentest hat noch keine Bissanzeiger-Test mit Testsieger veröffentlicht. Stattdessen haben die Experten Funktionsjacken in einem Test unter die Lupe genommen. Wer zu den leidenschaftlichen Anglern gehört und bei jedem Wetter ans Wasser geht, sollte eine gute Jacke besitzen, die vor Regen, Kälte und Wind schützt, damit sich der Träger aufs Angeln konzentrieren kann.

Im September 2016 testete das Verbraucherportal 14 Funktionsjacken, wovon nur drei Modelle überzeugen konnten. Welche Jacken im Test einen guten Schutz vor Regen und Wind bieten sowie interessante Tipps zur richtigen Pflege und Reinigung erfahren Sie hier im Testbericht.

Hat Öko-Test einen Bissanzeiger-Test mit Vergleichssieger veröffentlicht?

Öko-Test hat sich noch nicht in einem Test mit Bissanzeigern beschäftigt. Im Mai 2011 brachte das Verbraucherportal einen Ratgeber zum Thema Überfischung. Er berichtet über die Schadstoffe im Meer und über die Gründe, warum die Fischbestände laufend zurückgehen. Öko-Test klärt über Fischarten auf, die in den nächsten Jahren aussterben werden und erläutert, warum die Politik nicht unschuldig an der Überfischung ist. Wer mehr zum Thema wissen will, findet den Ratgeber Überfischung – der Kampf um die letzte Gräte hier.

Glossar

Bankstick
Ein Bankstick ist ein Erdspieß oder Erdspeer, auf dem sich unterschiedliche Aufsätze als Rutenhalter befestigen lassen. Viele Modelle sind höhenverstellbar und haben ein Standardgewinde zur Aufnahme eines Bissanzeigers.
Bite-Alarm
Bite-Alarm ist das englische Wort für Bissanzeiger, die exakte Übersetzung lautet Bissalarm.
Empfindlichkeitseinstellung
Damit der Bissanzeiger nicht bei der kleinsten Bewegung der Schnur Alarm schlägt, ist die Empfindlichkeit des Sensors oder der Laufräder regelbar. Je sensibler die Einstellung, desto früher wird der Angler alarmiert.
Fallbiss
Schwimmt ein Fisch am Haken auf den Angler zu, wird das als Fallbiss bezeichnet. Der Begriff rührt daher, dass die Angelschnur bei diesem Szenario durchhängt und nicht wie bei einem Run von der Rolle gezogen wird.
Großfischen
Beim Großfischen wird nach großen Fischen und Räubern wie Haien oder Rochen geangelt.
Grundangeln
Beim Grundangeln wird ein Gewicht am Vorfach der Schnur befestigt, damit der Köder am Boden des Gewässers bleibt. Dort leben Grundfische wie Aale, Zander oder Karpfen, die den Köder auf dem Gewässergrund schlucken.
Hänger
Ein Hänger ist ein zusätzliches Hilfsmittel zur Erkennung von Fallbissen. Er wird an die Angelschnur gehängt; sobald die Schnur an Straffheit verliert, senkt sich der Hängebissanzeiger. Häufig leuchtet er zusätzlich auf, damit die Positionsveränderung wahrgenommen wird.
Infrarot
Die Infrarotstrahlung definiert einen Bereich des Lichts, der für das menschliche Auge nicht sichtbar ist. Häufig wird Infrarot als Wärmestrahlung bezeichnet.
Karpfenangeln
Der Karpfen ist eine Fischart, die in diversen Teilen Europas und Asiens vorkommt. Er ist ein beliebter Speisefisch, der eine Länge zwischen 30 und 80 Zentimetern erreicht. Beim Karpfenangeln wird gezielt nach dieser Fischart geangelt, die sich am Grund von Gewässern aufhält.
Klinkenbuchse
Eine Klinkenbuchse ist eine Anschlussmöglichkeit für Klinkenstecker. Die elektrische Steckverbindung wird zur Übertragung von Audio- oder Videosignalen genutzt. Viele Bissanzeiger haben eine Klinkenbuchse, um einen Swinger anzuhängen. So registriert das Gerät einen Biss, wenn sich der Angelschwinger senkt.
LED
LED ist die englische Abkürzung für light emitting diode und bedeutet Leuchtdiode. LEDs können in diversen Farben leuchten und werden in vielen Bereichen verwendet.
Receiver
Receiver ist das englische Wort für Empfänger. Bei einem Bissanzeiger empfängt der Receiver das Funksignal des Senders und alarmiert den Angler daraufhin.
Rod-Pod
Ein Rod-Pod ist eine Halterung, auf der mehrere Angelruten montiert werden. Es handelt sich um ein komplettes Gerüst, das im Vergleich zu Erdspießen auf diversen Untergründen wie Asphalt aufgestellt werden kann.
Run
Bei einem Run versucht der Fisch zu flüchten, was zu einem raschen Schnurabzug führt.
Schnurfangbügel
Der Schnurfangbügel verhindert, dass die Schnur von der Spule springt. Beim Auswerfen wird der Bügel umgeklappt, mit der ersten Umdrehung der Kurbel springt er automatisch in die Ausgangsposition.
Swinger
Der Swinger oder Angelschwinger zeigt einen Fallbiss an. Es handelt sich um ein spezielles Zubehör, das über die Klinkenbuchse mit dem Bissanzeiger verbunden wird.

Quellenangaben

Folgende 2 Produkte hatten wir ebenfalls im Vergleich

Mounchain Fish-US-CHJ202536 Bissanzeiger – mit Signal bei niedrigem Batteriestand
Der Mounchain Fish-US-CHJ202536 Bissanzeiger ist kabellos, denn die Verbindung von Sender und Empfänger funktioniert per Funk. Die Reichweite der Funkübertragung beträgt 130 Meter, sodass der Nutzer die Angelruten nicht ständig beaufsichtigen muss. Beim Anbeißen eines Fischs wird der Angler laut Herstellerangaben den Biss dank eines akustischen und optischen Signaltons erkennen. Wer mit einem Swinger oder Hänger fischen möchte, kann das Zubehör über die 2,5-Millimeter-Buchse anschließen. Im Lieferumfang enthalten sind bei dem Funk-Anzeiger ein Empfänger und drei Bissanzeiger, die in drei Farben leuchten. So erkennen Sie, welche Schnur Sie einholen müssen. Zusätzlich sollen die LEDs anzeigen, in welcher Geschwindigkeit der Biss erfolgt. Das Bissanzeiger-Set aus dem Vergleich wird in einer Reißverschlusstasche geliefert. Der Hersteller verspricht ein wasserbeständiges Modell, an dem der Nutzer die Empfindlichkeit, die Lautstärke und die Tonhöhe regeln kann. Die Nachtlichtfunktion sorgt dafür, dass der Angler seine Rute in der Dunkelheit findet.
success

Die Stromversorgung erfolgt über 9-Volt-Batterien, der Empfänger benötigt drei AAA-Batterien. Einen niedrigen Ladezustand signalisiert ein Piepton.

FAQ

Kann ich den akustischen Alarm des Bissanzeigers abstellen?
Einem Amazon-Kunden zufolge können Sie die Lautstärke des Senders auf ein Minimum drehen. So erfahren Sie nur über den Empfänger vom Biss.
Kann ich den Mounchain Fish-US-CHJ202536 Bissanzeiger im Regen einsetzen?
Die Bissanzeiger sind wasserdicht, sodass ein Einsatz bei Regen möglich ist.
Wie stelle ich die Sensibilität am Funk-Anzeiger ein?
Sie stellen die Empfindlichkeit über einen Dreh-Lautstärkeregler ein.
Welche Größe hat das Gewinde?
Der Mounchain Fish-US-CHJ202536 Bissanzeiger ist mit einem Standardgewinde ausgestattet. Das Gerät soll damit auf gewöhnliche Rod-Pods und Erdspieße passen.
Wie erkenne ich eine leere Batterie?
Bei einem hohen Batterieverbrauch und einer schwachen Batterie leuchtet eine rote LED auf.
weniger anzeigen
Croch Bissanzeiger – für diverse Angelruten geeignet
Das Set besteht aus vier Croch Bissanzeigern und einem Empfänger. Zur Stromversorgung benötigt der Bissmelder je eine 9-Volt-Batterie für die Sender und drei AAA-Batterien für den Receiver. Der Nutzer hat die Möglichkeit, die Sensibilität einzustellen, was einen Fehlalarm bei schlechtem Wetter oder unruhigem Gewässer ausschließen soll. Lautstärke und Tonart sind individuell regelbar, sodass Angler laut Hersteller zuverlässig auf den akustischen Alarm aufmerksam gemacht werden.
success

Der Bissanzeiger ist mit den meisten Arten von Angelruten kompatibel. Croch zufolge eignet sich der Anzeiger in unterschiedlichem Gelände und bei jedem Wetter. Dank des Standardgewindes soll eine Montage auf den meisten Rutenständern wie auf einem Rod-Pod oder Bankstick möglich sein.
Die Bissanzeiger sind mit einem Nachtlicht ausgestattet, das bei Bedarf eingeschaltet werden kann. So soll der Angler seine Angelrute nachts finden, wenn der Empfänger einen Fang erfasst. Beißt ein Fisch an, blinkt das Nachtlicht. Bissanzeiger und Receiver befinden sich in einer Tasche, die die Geräte beim Transport schützen soll. Die Reißverschlusstasche hat die Abmessungen 21 x 33,5 Zentimeter.

FAQ

Gehören die benötigten Batterien zum Lieferumfang?
Ja, die Batterien sind im Lieferumfang der Croch Bissanzeiger enthalten.
Welche Reichweite erreicht der Empfänger?
Laut einem Amazon-Kunden dürfen Sie von einer Reichweite von mindestens 100 Metern ausgehen. Der Hersteller macht keine Angaben dazu.
Gibt es eine Lautstärkeregelung?
Ja, Sie können die Lautstärke, die Empfindlichkeit und die Tonlage einstellen.
Ist der Croch Bissanzeiger wasserdicht?
Ja, die Geräte sind wasserdicht.
Kann ich alle vier Bissanzeiger gleichzeitig nutzen?
Ja, das ist dank der individuellen Funkverbindung möglich. Die LED der Bissanzeiger leuchten in unterschiedlichen Farben. Das soll die Erkennung vereinfachen, wenn an einer von vier Ruten ein Fisch angebissen hat.
weniger anzeigen

Bissanzeiger-Liste 2022: Finden Sie Ihren besten Bissanzeiger

  Produkt Datum Preis  
1. Lixada NAM2430762224623NF Bissanzeiger 03/2021 45,98€ Zum Angebot
2. CARPON-Bissanzeiger 01/2022 79,95€ Zum Angebot
3. Cormoran Pro Carp X-8000 Bissanzeiger 09/2021 47,99€ Zum Angebot
4. Hirisi Tackle Bissanzeiger 03/2021 43,75€ Zum Angebot
5. Angel-Berger Magic Baits Bissanzeiger 03/2021 34,99€ Zum Angebot
6. Coolnice CN-FG03CBKA3 Bissanzeiger 03/2021 15,99€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Lixada NAM2430762224623NF Bissanzeiger