stern-Nachrichten

Die besten 15 Blutdruckmessgeräte im Vergleich – für den gesunden Blutdruck – 2018 Test und Ratgeber

Ein hoher Blutdruck zieht diverse gesundheitliche Probleme nach sich, weshalb dieser rechtzeitig erkannt werden sollte. Ein zu niedriger Blutdruck hingegen führt zu keinen gesundheitlichen Beeinträchtigungen – maximal zu einer Kreislaufschwäche und zur Müdigkeit. Trotzdem ist es wichtig – besonders für kranke und ältere Personen – den Blutdruck immer wieder zu kontrollieren. Aus diesem Grund haben viele Hersteller ein kleines Blutdruckmessgerät produziert, mit dem Sie im privaten Rahmen Ihren Blutdruck regelmäßig kontrollieren können. Diese handlichen Geräte können Sie auch mobil nutzen – zum Beispiel am Arbeitsplatz oder im Urlaub.

Alle Blutdruckmessgeräte unterscheiden sich durch Ihre Funktionen, der Handhabung und im Preis. Wir haben die 15 besten Geräte miteinander verglichen und stellen Ihnen hier auf STERN.de das Ergebnis detailliert vor. Zudem verraten wir Ihnen, zu welchem Testergebnis neutrale Institute – beispielsweise die Stiftung Warentest – kamen. Aufgrund dieser Informationen finden Sie Ihren persönlichen Favoriten.

Die 4 besten Blutdruckmessgeräte im großen STERN.de-Vergleich

Medisana BU 510 Oberarm- Blutdruckmessgerät 51160
Gewicht
300 Gramm
Abmessungen
13x11x6 cm
Batterien erforderlich
Herzrhythmusstörungen
WHO-Bewertungssystem
Anzahl Nutzer
2 mit je 90 Speicherplätzen
Messbereich
Oberarm
Manschettengröße
22 - 36 Zentimeter
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
20€
ca.
22€
Sanitas SBM 21 Oberarm-Blutdruckmessgerät vollautomatisch
Gewicht
599 Gramm
Abmessungen
15,5 x 11 x 0,7 cm
Batterien erforderlich
Herzrhythmusstörungen
WHO-Bewertungssystem
Anzahl Nutzer
4 mit je 30 Speicherplätzen
Messbereich
Oberarm
Manschettengröße
22 - 36 Zentimeter
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
20€
ca.
25€
Sanitas SBC 22 Handgelenk-Blutdruckmessgerät – vollautomatisch
Gewicht
100 Gramm
Abmessungen
7,4 x 7,2 x 2,45 cm
Batterien erforderlich
Herzrhythmusstörungen
WHO-Bewertungssystem
Anzahl Nutzer
2 mit je 30 Speicherplätzen
Messbereich
Handgelenk
Manschettengröße
13,5 bis 19,5 Zentimeter
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
14€
ca.
17€
Blutdruckmessgerät Handgelenk Hylogy – vollautomatisch und professionell
Gewicht
381 Gramm
Abmessungen
6,9 x 6,3 x 2,9 cm
Batterien erforderlich
Herzrhythmusstörungen
WHO-Bewertungssystem
Anzahl Nutzer
2 mit je 60 Speicherplätzen
Messbereich
Handgelenk
Manschettengröße
13,5 bis 21 Zentimeter
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
21€
ca.
27€
Abbildung
Modell Medisana BU 510 Oberarm- Blutdruckmessgerät 51160 Sanitas SBM 21 Oberarm-Blutdruckmessgerät vollautomatisch Sanitas SBC 22 Handgelenk-Blutdruckmessgerät – vollautomatisch Blutdruckmessgerät Handgelenk Hylogy – vollautomatisch und professionell
Gewicht
300 Gramm 599 Gramm 100 Gramm 381 Gramm
Abmessungen
13x11x6 cm 15,5 x 11 x 0,7 cm 7,4 x 7,2 x 2,45 cm 6,9 x 6,3 x 2,9 cm
Batterien erforderlich
Herzrhythmusstörungen
WHO-Bewertungssystem
Anzahl Nutzer
2 mit je 90 Speicherplätzen 4 mit je 30 Speicherplätzen 2 mit je 30 Speicherplätzen 2 mit je 60 Speicherplätzen
Messbereich
Oberarm Oberarm Handgelenk Handgelenk
Manschettengröße
22 - 36 Zentimeter 22 - 36 Zentimeter 13,5 bis 19,5 Zentimeter 13,5 bis 21 Zentimeter
Preisvergleich Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
ca.
20€
ca.
22€
ca.
20€
ca.
25€
ca.
14€
ca.
17€
ca.
21€
ca.
27€

Weitere praktische Produkte aus dem Bereich Drogerie im großen Vergleich auf STERN.de

FieberthermometerKörperfettwaage

1. Medisana BU 510 Oberarm Blutdruckmesser mit Ampelanzeige

Der Medisana BU 510 Oberarm Blutdruckmesser funktioniert aus medizinischer Sicht perfekt, da die Manschette um den Oberarm gelegt wird und somit der Blutdruck in Herzhöhe gemessen wird. Ebenso sinnvoll ist die Tatsache, dass sich die Manschette individuell einstellen lässt und sich für Oberarme mit einem Durchmesser zwischen 22 und 36 Zentimeter eignet. Das Ergebnis vom Messen lässt sich dank großer Ziffern sehr einfach ablesen und stellt auch für ältere Personen kein Problem dar. Gleiches gilt auch für die Ampel-Anzeige: Hierbei zeigt die Farbe an, ob es sich um einen gesunden, einen zu kontrollierenden oder bereits um einen schädlichen Blutdruck handelt.

Bis zu 90 Messwerte lassen sich speichern und so bei einem Arztbesuch dokumentieren. Hierfür errechnet das Gerät auch einen Durchschnitts-Blutdruck und zeigt Abweichungen beim Herzrhythmus fest. Gleichzeitig misst dieser Blutdruckmesser den Puls – eine doppelte Überprüfung findet somit statt. Die Bedienung von diesem Gerät kann als sehr einfach bezeichnet werden und ist im Grunde genommen selbsterklärend. Auch entschied sich Medisana für eine große Schrift, um die Handhabung zu erleichtern.

Die digitale Anzeige informiert Sie nicht nur über den Blutdruck und den Puls, sondern auch über das Datum und die Uhrzeit. Perfekt ist die Tatsache, dass dieses Gerät von zwei Nutzern verwendet werden kann und jedem Nutzer stehen 90 Speicherplätze zur Verfügung. Dank der geringen Abmessungen und der aufrollbaren Manschette nimmt dieses Gerät wenig Platz in Anspruch und passt in jede Schublade.

Besonderheit: Perfekt für zwei Personen geeignet – jeder wird als Nutzer abgelegt und kann bis zu 90 Werte speichern. Sehr einfache Bedienung dank digitalem Display mit großen Ziffern und Ampelanzeige.

2. Sanitas SBM 21 Oberarm-Blutdruckmesser mit Warnsystem

Der Hersteller Sanitas hat sich beim Oberarm-Blutdruckmesser SBM 21 für ein doppeltes Warnsystem entschieden: Es besitzt die beliebte Ampelanzeige, mit der Sie auf einen Blick erkennen, ob sich Ihr Blutdruck im wahrsten Sinne des Wortes im Normbereich befindet oder gesundheitsbedenklich ist. Zudem gibt ein integriertes Warnsystem Bescheid, wenn das Gerät bei Ihnen Herzrhythmusstörungen festgestellt hat. Um all diese Probleme mit Ihrem Arzt besprechen zu können, lassen sich die gemessenen Werte speichern – es können vier verschiedene Nutzer angelegt werden, die jeweils 30 Speicherplätze zur Verfügung haben. Ferner könnte dieser Oberarm-Blutdruckmesser einen Mittelwert errechnen.

Zum einfachen Ablesen des gemessenen Blutdruckes und Pulses zeigt das Gerät die Werte in einer sehr großen Schrift an. Selbstverständlich bietet auch dieser Blutdruckmesser eine Datum- und Uhrzeitanzeige – zusätzlich zu einer Batteriewechselanzeige. Damit gehen Sie niemals das Risiko ein, dass Sie ein entladenes Gerät in der Hand halten, denn Sie können die Batterien jederzeit rechtzeitig wechseln. Insgesamt betrachtet lässt sich sagen, dass die Handhabung sehr einfach ist und Sanitas hier einige Sicherheitsfunktionen integriert hat. So gibt dieser vollautomatische Blutdruckmesser eine Meldung bei Bedienungsfehlern ab und zur Vollautomatik zählt, dass das Gerät über eine automatische Druckvorwahl und eine Luftablassfunktion verfügt.

Damit Sie diesen Blutdruckmesser zu jeder Zeit und an jedem Ort nutzen können, wird er in einer praktischen Aufbewahrungstasche ausgeliefert.

Besonderheit: Es können vier Nutzer angelegt werden, denen je 30 Speicherplätze zur Verfügung stehen. Zudem besitzt auch dieses Blutdruckmessgerät die Ampelanzeige, um auf einen Blick den Status Ihres Blutdruckes erkennen zu können.

3. Sanitas SBC 22 Handgelenk-Blutdruckmesser – vollautomatisch und mit Warnsystem

Auch dieser aus dem Hause Sanitas stammende Blutdruckmesser besitzt die Ampel-Anzeige, mit der Sie sofort erkennen, ob sich Ihr Blutdruck in einem gesunden Bereich befindet oder als bedenklich anzusehen ist. Im Endeffekt lässt sich feststellen, dass sich dieser Blutdruckmesser sehr dem oben beschriebenen Modell von Sanitas ähnelt – nur mit dem Unterschied, dass der SBC 22 am Handgelenk angelegt wird.

Zum einfachen Ablesen der gemessenen Werte – Blutdruck und Puls – wurde eine große Schrift auf dem LED-Display verwendet. Ebenfalls informiert Sie dieses Blutdruckmessgerät über das Datum und die aktuelle Uhrzeit. Und falls Sie möchten, dürfen Sie sich den Durchschnittswert der letzten drei Messungen errechnen lassen. Im Vergleich zum Oberarm-Messgerät von Sanitas können hier zwei Nutzer bis zu 60 Werte abspeichern. Viel wichtiger ist jedoch, dass auch dieses Gerät ein Warnsystem besitzt, das Sie sofort bei festgestellten Herzrhythmusstörungen informiert.

Die Bedienung funktioniert bei diesem Handgelenk-Messgerät genauso wie beim Oberarm-Messgerät von Sanitas: Sie ist selbsterklärend und eine Batteriestandsanzeige informiert Sie rechtzeitig, wenn Sie die Batterien wechseln müssen. Und selbstverständlich funktioniert hier alles vollautomatisch, damit Sie sich auf das Kontrollieren von Ihrem Blutdruck konzentrieren können.

Dieses Gerät passt an jedes Handgelenk mit einem Durchmesser zwischen 13,5 und 19,5 Zentimeter. Dank der geringen Abmessungen und der mitgelieferten Aufbewahrungstasche passt dieses Gerät in jeden Koffer und jede Handtasche.

Besonderheit: Zwei Nutzer profitieren von je 60 Speicherplätzen und die Ampelanzeige informiert sofort über den Gesundheitsstatus vom gemessenen Blutdruck.

4. Handgelenk Blutdruckmessgerät von Hylogy

Das Blutdruckmessgerät von Hylogy präsentiert sich in der gleichen Form und Farbe wie das zuvor beschriebene und bietet den gleichen Komfort: Legen Sie die Manschette um das Handgelenk und beginnen Sie auf Knopfdruck mit dem Messen von Ihres Blutdrucks. Auch hier zeigen die Ampelfarben an, in welchem Bereich sich Ihr Blutdruck befindet. Ferner können Sie bis zu 120 Ergebnisse speichern. Sollte das Gerät Unregelmäßigkeiten bei Ihrem Herzschlag feststellen, dann warnt Sie ein integriertes Alarmsystem.

Eine Minute nach dem Messen schaltet sich der Blutdruckmesser automatisch ab, falls Sie ihn nicht mehr benötigen. Das spart natürlich Batterie und laut Hersteller können Sie das Gerät mindestens 3000 mal verwenden. Um auch hier das Ergebnis sofort auf einen Blick ablesen zu können, bietet das LCD-Display sehr große Zahlen. Ebenso groß präsentieren sich die Bedienknöpfe – all dies führt zu einer sehr einfachen und komfortablen Handhabung.

Positiv fällt auf, dass das Blutdruckmessgerät aus dem Hause Hylogy in einer Geschenkbox ausgeliefert wird, sodass es auch als solches verwendet werden kann. Die geringen Abmessungen hingegen sorgen auch bei diesem Modell dafür, dass Sie es immer bei sich tragen und jederzeit Ihren Blutdruck kontrollieren können. Selbstverständlich ist auch dieses Messgerät in der Lage, die Uhrzeit anzuzeigen – eine Datumsanzeige hat es leider nicht. Die Manschette passt auf jedes Handgelenk mit einem Umfang zwischen 13,5 und 21 Zentimeter.

Besonderheit: Das Blutdruckmessgerät von Hylogy wurde in Zusammenarbeit mit einem Arzt entwickelt und bietet eine sehr präzise Messung an.

5. Vollautomatisches Blutdruckmessgerät von SIMBR

Das Blutdruckmessgerät aus dem Hause SIMBR präsentiert sich in der Farbe Schwarz und stellt eine Alternative zu den weißen Geräten dar. Auch dieses Gerät bietet neben der großen Schrift, die das Messergebnis anzeigt, eine Ampelfunktion. Anhand des kleines Pfeiles, der bei einer Farbe stehen bleibt, erkennen Sie auf einen Blick den Status Ihres Blutdrucks. Die Handhabung verläuft hier ebenso einfach wie bei den vorher genannten Geräten: Per Knopfdruck lösen Sie die Messung aus und mit der Memorytaste wird das Ergebnis gespeichert. Bei diesem Gerät können zwei Nutzer angelegt werden, die über je 90 Speicherplätze verfügen. Zugleich wird das Datum und die Uhrzeit der Messung gespeichert. Auf Wunsch zeigt das Gerät den Durchschnitts-Blutdruck aller Messungen an.

Zusätzlich zum Blutdruck misst das vollautomatische Blutdruckmessgerät von SIMBR auch den Puls und warnt Sie, falls das Gerät Unregelmäßigkeiten beim Herzschlag gefunden hat. Somit erkennen Sie gesundheitliche Probleme sofort und die gespeicherten Werte können jederzeit einem Arzt vorgelegt werden.

Um Batterie zu sparen, schaltet sich das Messgerät selbstständig spätestens nach einer Minute aus. Im Lieferumfang sind bereits zwei Batterien enthalten und dank der mitgelieferten Aufbewahrungsbox können Sie das Gerät auch in den Koffer oder in die Handtasche legen. Der Manschettenumfang für das Handgelenk beträgt 13,5 bis 19,5 Zentimeter – passend für fast jeden Erwachsenen.

Besonderheit: Das SIMBR Blutdruckmessgerät wurde in schwarz gefertigt und bietet insgesamt 180 Speicherplätze für zwei Nutzer.

6. Oberarm Blutdruckmessgerät von Hylogy

Das Oberarm Blutdruckmessgerät von Hylogy eignet sich perfekt für Paare: Die Manschette lässt sich bei einem Oberarmdurchmesser von 22 bis 32 Zentimeter nutzen und zwei Nutzer dürfen angelegt werden. Beiden steht eine Speicherkapazität von je 90 Plätzen zur Verfügung. Wie bei den bisher von uns vorgestellten Geräten integrierte Hylogy bei diesem Gerät eine Ampelfunktion, anhand derer Sie sofort den gemessenen Blutdruck einordnen können. Selbstverständlich wird das Ergebnis auch in Ziffern angezeigt. Diese sind ebenfalls sehr groß und dank der Hintergrundbeleuchtung auch bei Nacht abzulesen.

Abgesehen vom Blutdruck misst das Gerät auch den Puls und informiert den Nutzer, wenn es Unregelmäßigkeiten beim Herzschlag festgestellt hat. Aufgrund der einfachen Bedienung mit drei Tasten kontrollieren Sie einfach und schnell Ihren Blutdruck. Ferner zeigt das Gerät das Datum und die Uhrzeit an. Sobald Sie mit dem Messen fertig sind, schaltet sich das Gerät selbstständig wieder ab.

Das Gerät wird ohne Batterien ausgeliefert und wurde etwas größer gefertigt als die bisher vorgestellten Geräte. Es ist aber noch klein genug, um auch unterwegs genutzt zu werden.

Besonderheit: Das Oberarm Blutdruckmessgerät nimmt zwei Nutzer auf und bietet je 90 Speicherplätze.

7. Professionelles und digitales Oberarm Blutdruckmessgerät von Hylogy

Dieses Oberarm Blutdruckmessgerät von Hylogy erscheint in einem sehr eleganten Design: Hier wurden die Farben Schwarz, Silber und Weiß perfekt aufeinander abgestimmt. Zudem fällt sofort ins Auge, dass dieses Blutdruckmessgerät kein Ampelsystem besitzt, anhand dessen Sie sofort den Status von Ihrem Blutdruck erkennen. Hier stehen Ihnen lediglich die großen Ziffern zum Ablesen des Ergebnisses zur Verfügung. Damit Sie auch nachts messen und das Ergebnis einfach ablesen können, wird der LCD-Bildschirm beleuchtet.

Die Bedienung funktioniert sehr einfach und alle drei Bedientasten wurden sinnvoll übereinander angeordnet. Zum Messen müssen Sie nur den blauen Startknopf betätigen und das Ergebnis können Sie mit der Memorytaste speichern. Insgesamt stehen Ihnen 180 Speicherplätze zur Verfügung, die auf zwei verschiedene Nutzer aufgeteilt wurden. Dank dieser Speicherfunktion können Sie die Messergebnisse Ihrem Arzt vorlegen, denn alles wird mit Datum und Uhrzeit gespeichert. Ferner misst dieses Gerät Ihren Pulsschlag und informiert Sie, falls es Abweichungen beim Herzrhythmus festgestellt hat.

Für dieses Messgerät von Hylogy benötigen Sie Batterien, die sich nicht im Lieferumfang befinden. Damit die eingesetzten Batterien lange halten, schaltet sich das Gerät automatisch nach einer Minute ab. Die mitgelieferte Manschette eignet sich für Oberarme mit einem Durchmesser von 22 bis 32 Zentimeter. Selbstverständlich ist auch dieses Gerät klein genug, um einen mobilen Einsatz zu gewährleisten.

Besonderheit: Das Oberarm Blutdruckmessgerät von Hylogy arbeitet vollautomatisch und bietet zwei Nutzern einen Speicherplatz von je 90 Messungen.

8. Oberarm-Blutdruckmessgerät M500 von Omron

Das Oberarm-Blutdruckmessgerät M500 von Omron sieht auf den ersten Blick größer aus, da es in einer dreieckigen Form produziert wurde und nach hinten höher wird. Trotzdem eignet sich auch dieses Gerät für einen mobilen Einsatz. Auffallend ist das edle Design, das Omron durch den Einsatz der Farben Silber und Schwarz erzielt. Der Startknopf hebt sich farblich ab und kann nicht übersehen werden. Die große Manschette kann auch von kräftigeren Personen genutzt werden: der Hersteller gibt einen Oberarmumfang von 22 bis 42 Zentimeter an. Dieses Gerät besitzt ein Ampelsystem, bei dem das gemessene Ergebnis farblich angezeigt wird. Zusätzlich wurde der Balken vom Ampelsystem mit Blutdruckwerten versehen – auf diese Weise werden Ihnen zusätzlich die offiziellen Grenzwerte mitgeteilt.

Abgesehen von der regulären Blutdruckmessung erkennt das Gerät, falls Sie sich beim Messen bewegt haben und es hierdurch zu einem falschen Ergebnis gekommen sein könnte. Ähnlich verhält es sich mit der Intelli Wrap Manschette, die über einen falschen oder korrekten Sitz der Oberarmmanschette informiert. Sinnvoll ist die Anzeige einer möglichen Morgenhypertonie und die Feststellung von Unregelmäßigkeiten beim Herzschlag, der natürlich ebenfalls gemessen wird.

Dieses Blutdruckmessgerät kann von zwei Personen genutzt werden, die jeweils einen Speicher von 100 Messungen zur Verfügung haben. Ergänzt werden alle Funktionen durch die Mittelwertberechnung.

Besonderheit: Dieses Blutdruckmessgerät eignet sich auch für kräftigere Personen mit einem Oberarmdurchmesser von bis zu 42 Zentimeter. Zwei Nutzern steht ein Speicherplatz von je 100 Messungen zur Verfügung.

9. Handgelenk Blutdruckmessgerät SBM03 von Sanitas

Beim Blutdruckmessgerät SBM03 von Sanitas handelt es sich um ein Gerät für das Handgelenk, dessen Abmessungen perfekt für einen mobilen Einsatz sind. Ebenso einfach läuft hier die Bedienung ab, da das Gerät sowohl eine automatische Druckvorwahl- und Ablassfunktion besitzt. Fehlbedienungen würde das Gerät ebenfalls sofort erkennen und Sie darauf hinweisen. Die Manschette eignet sich für ein Handgelenk mit einem Umfang zwischen 14 und 19,5 Zentimeter.

Der gemessene Blutdruck wird mit einem kleinen Kästchen beim Ampelsystem angezeigt. So erkennen Sie auf einen Blick, ob Sie einen normalen oder einen zu geringen beziehungsweise zu hohen Blutdruck haben. Das Ergebnis wird natürlich zusätzlich in großen Ziffern angezeigt. Abgesehen vom Blutdruck misst dieses Gerät noch den Puls und zeigt Unregelmäßigkeiten beim Herzschlag an. Dieser würde dann mit einem Herzsymbol angezeigt werden. Selbstverständlich informiert Sie auch dieses Gerät über das Datum und die Uhrzeit und speichert diese Werte zusammen mit dem Ergebnis ab, wenn Sie die Memorytaste betätigen. 60 Messungen können im Speicher abgelegt werden.

Dieses kleine handliche Gerät kann von jedem bedient werden, da hier nur zwei Tasten montiert wurden – somit ist die Bedienung selbsterklärend. Positiv ist der geringe Preis, zu dem dieses Gerät erworben werden kann. Zusätzliche Kosten entstehen durch die beiden Batterien, die Sie zum Betrieb benötigen. Um hier Strom zu sparen, schaltet sich das Gerät selbstständig ab und eine Anzeige informiert Sie darüber, wann Sie die Batterien wechseln müssen.

Besonderheit: Das Handgelenk Blutdruckmessgerät ist sehr klein und preiswert. Es bietet 60 Speicherplätze und informiert über Unregelmäßigkeiten beim Herzschlag.

10. Omron RS2 Blutdruckmessgerät für das Handgelenk

Das Omron RS2 Blutdruckmessgerät für das Handgelenk ist sehr preisgünstig und besonders für Personen mit Bluthochdruck geeignet. Über diesen werden Sie über eine farbige Anzeige informiert – zusätzlich zu dem Ergebnis in Ziffern. Befindet sich der gemessene Blutdruck in einem gesunden Rahmen, erscheint die Meldung „ok“. Selbstverständlich misst dieses handliche Gerät nicht nur den Blutdruck, sondern auch den Puls. Ferner informiert es Sie, falls es Abweichungen oder Unregelmäßigkeiten bei Ihrem Herzschlag feststellt. Damit Sie Ihren Blutdruck über ein paar Wochen hinweg kontrollieren können, bietet das Gerät 30 Speicherplätze.

Die Bedienung ist sehr einfach und der Messvorgang ist sehr angenehm. Hierfür sorgt die Intellisense Technologie, die den Druck in der Manschette weder zu hoch noch zu niedrig aufbaut. Sollten Sie die Manschette falsch angelegt haben oder einen anderen Bedienungsfehler begangen haben, dann werden Sie von diesem Gerät ebenfalls darüber informiert.

Die Manschette lässt sich auf jedem Handgelenk mit einem Durchmesser zwischen 13,5 und 21,5 Zentimeter platzieren. Dank der einfachen Zwei-Tasten-Bedienung lässt sich das Blutdruckgerät RS2 von jedem ohne Lesen der Bedienungsanleitung bedienen.

Besonderheit: Das Omron RS2 ist perfekt für Personen mit Bluthochdruck, da eine farbige Anzeige über diesen informiert.

11. NURSAL Oberarm Messgerät

Das Oberarm Blutdruckmessgerät von NURSAL eignet sich auch für Männer mit kräftigen Oberarmen. Laut Hersteller passt die Manschette auf jedem Oberarm mit einem Umfang von 22 bis 42 Zentimeter. Somit lässt es sich perfekt von einem Paar nutzen, denn es können zwei verschiedene Nutzer angelegt werden, die eine Speicherkapazität von je 90 Messungen zur Verfügung haben. Natürlich misst das Blutdruckmessgerät nicht nur den Blutdruck, sondern auch den Puls und bietet eine Datum- und Uhrzeitanzeige. Das Ergebnis wird nicht nur mit großen, gut ablesbaren Ziffern angezeigt, sondern auch per Ampelsystem. Ein kleiner Balken bleibt hierbei bei der entsprechenden Farbe stehen, sodass Sie auf einen Blick den Zustand Ihres Blutdrucks erkennen.

Die Bedienung ist sehr einfach und alle Tasten sind deutlich beschriftet. So könnten Sie das Gerät selbst nach jeder Messung mit dem Off-Schalter ausschalten oder darauf warten, bis es sich selbst ausschaltet. Mit der MEM-Taste werden die Messungen in den Speicher abgelegt und mit der SET-Taste wechseln Sie den Nutzer. Zum Betrieb dieses Oberarm-Messgerätes benötigen Sie vier Batterien – wahlweise dürften Sie das Gerät auch an das reguläre Stromnetz anschließen.

Dank der geringen Abmessungen und des ebenfalls geringen Gewichts eignet sich das NURSAL Blutdruckmessgerät auch für den mobilen Einsatz.

Besonderheit: Das NURSAL Oberarm Blutdruckmessgerät kann von zwei Nutzer verwendet werden und eignet sich auch für kräftigere Personen.

12. Handgelenk Blutdruckmessgerät von Hylogy

Dieses Handgelenk Messgerät aus dem Hause Hylogy eignet sich laut Hersteller für jede Person und kann dank der mitgelieferten Tragetasche problemlos mobil genutzt werden. Ferner bietet das Gerät zwei verschiedenen Nutzern einen Speicherplatz von je 90 Messungen. Von den letzten drei können Sie jederzeit den Durchschnittswert anzeigen lassen.

Abgesehen vom Blutdruck misst dieses Gerät auch den Puls und kann Unregelmäßigkeiten beim Herzschlag feststellen. Sollte dies der Fall sein, dann werden entsprechende Symbole angezeigt, sodass Sie dies sofort erkennen. Ferner wird der gemessene Blutdruck nicht nur mit großen Ziffern angezeigt, sondern auch noch farblich einsortiert. Anhand dieser Ampel sehen Sie sofort, ob Sie einen gesunden oder gesundheitsbedenklichen Blutdruck haben.

Die Bedienung funktioniert über drei Tasten und kann als sehr einfach und selbsterklärend bezeichnet werden. Damit die Batterien lange halten, schaltet sich das Gerät selbst aus und Sie werden informiert, wenn die Batterien erneuert werden müssen. Dieses Blutdruckmessgerät aus dem Hause Hylogy ist sehr preisgünstig und kann dank der einfachen Bedienung von jeder Person genutzt werden. Die Manschette wurde für Handgelenke produziert, die einen Umfang zwischen 13,5 und 19,5 Zentimeter haben.

Besonderheit: Dieses Handgelenk Blutdruckmessgerät von Hylogy eignet sich für jeden und lässt sich sehr einfach bedienen. Das farbige Ampelsystem informiert auf einen Blick über den Blutdruck.

13. Handgelenk Blutdruckmessgerät von Erjiaen

Auch dieses Handgelenk Blutdruckmessgerät ist äußerst günstig und einfach zu bedienen. Eine Taste steht zum Ein- und Ausschalten zur Verfügung, während die zweite Taste die gemessenen Ergebnisse speichert. Hier dürfen zwei Nutzer angelegt werden, die je 90 Ergebnisse speichern können. Zum Anlegen eines neuen Nutzers können die Speicher geleert werden.

Die Handgelenkmanschette ist groß genug, damit auch Personen mit einem Handgelenkumfang von 19,5 Zentimeter dieses Gerät nutzen können. Abgesehen von der Anzeige in Ziffern wird das Ergebnis noch in der Farbskala einsortiert. So erkennen Sie auf den ersten Blick, ob Sie einen zu niedrigen, einen normalen oder einen zu hohen Blutdruck haben. Ferner misst es den Puls und zeigt zudem das Datum und die Uhrzeit an.

Dieses Handgelenk Blutdruckmessgerät ist perfekt für alle, die ein preisgünstiges und einfach zu bedienendes Blutdruckmessgerät suchen, das sich auch für einen mobilen Einsatz eignet. Allerdings sollten Sie hier das Gerät immer nach der Messung ausschalten, da die Abschaltautomatik erst nach drei Minuten einsetzt.

Besonderheit: Dieses Blutdruckmessgerät ist preiswert und lässt sich sehr einfach bedienen.

14. Handgelenk Blutdruckmessgerät RS3 von Omron

Das Handgelenk Blutdruckmessgerät RS3 von Omron ähnelt aus optischer und technischer Sicht dem Messgerät RS2. Ein Unterschied liegt in der Anzahl der Speicherplätze: Das RS3 kann insgesamt 60 Messungen speichern und aus drei Messungen einen Mittelwert errechnen.

Wie das RS2 misst dieses Gerät sowohl den Blutdruck, als auch den Puls und informiert Sie über eine Anzeige, falls es Abweichungen bei Ihrem Herzschlag festgestellt hat. Ferner gibt es auch hier eine WHO-Einteilung der Blutdruckwerte und das Ergebnis wird zusätzlich zu den großen Ziffern auch am Balken angezeigt.

Um ein angenehmes Gefühl beim Messen zu erreichen, passt sich der Druck der Manschette individuell an. Hierfür sorgt die Innovative Intellisense Technologie. Sollten Sie sich beim Messen bewegen oder die Manschette falsch angelegt haben, dann werden Sie ebenfalls über das LCD Display über diese Tatsache informiert.

Laut Hersteller eignet sich die Manschette für einen Handgelenkumfang von 13,5 bis 21,5 Zentimeter. Eine einfache Bedienung wird durch die zwei Tasten erzielt, die ebenfalls relativ groß sind.

Besonderheit: Das Blutdruckmessgerät ist sehr einfach zu bedienen, bietet 60 Speicherplätze und ein Display mit enorm großen Ziffern. Dank der ebenfalls großen Manschette ist es für jede Person geeignet.

15. Boso Medicus X Oberarm Blutdruckmessgerät

Das Boso Medicus X Oberarm Blutdruckmessgerät lässt sich sehr einfach bedienen – hier gibt es nur eine Taste. Aufgrund der großen Manschette darf dieses Gerät auch von kräftigeren Personen genutzt werden, die einen Oberarmumfang bis zu 32 Zentimeter haben. Sollte Ihnen die Manschette nicht passen, dann dürfen Sie auf eine größere Manschette zurückgreifen, die sich für einen Oberarmumfang von bis zu 48 Zentimeter eignet. Auf dem LCD-Display wird das Ergebnis in einer sehr großen Schrift angezeigt: Blutdruck und Puls werden gemessen. Ferner stellt das Gerät Abweichungen beim Herzrhythmus fest und zeigt auch dieses auf dem Bildschirm an.

Um Ihren Blutdruck über einen längeren Zeitraum hinweg kontrollieren zu können, bietet das Boso Medicus X 30 Speicherplätze an. Dieses Gerät wird mit einem Blutdruckpass und Batterien ausgeliefert. Alternativ zum Betrieb mit Batterien können Sie dieses Blutdruckmessgerät auch mit einem Netzteil in Betrieb nehmen.

Besonderheit: Große Manschette für einen Oberarmumfang von bis zu 48 Zentimeter wählbar. Alternativ zu den Batterien lässt sich das Gerät auch mit einem Netzteil betreiben.

Wichtige Kriterien für die Wahl vom Blutdruckmessgerät

Blutdruckmessgerät TestWir möchten Ihnen auf Stern.de nicht nur die Produkte vorstellen, sondern wichtige Kriterien für die Kaufentscheidung ans Herz legen. Aus diesem Grund zeigen wir Ihnen jetzt, worauf Sie beim Kauf achten sollten und welche Funktionen ein Blutdruckmessgerät bietet.

Wie funktioniert ein Blutdruckmessgerät?

Der Blutdruck kann auf zwei verschiedene Arten gemessen werden:

  • am Handgelenk
  • am Oberarm

Die Messmethode am Oberarm ist am sichersten, da sich dann die Manschette in Herzhöhe befindet. So wird ein falsches Ergebnis verhindert weitgehend. Möchten Sie Ihren Blutdruck hingegen am Handgelenk messen, müssen Sie darauf achten, dass Sie den Arm auf Höhe Ihres Herzens halten. Damit verhindern Sie ebenfalls ein falsches Ergebnis. Ferner sollten Sie sich ein paar Minuten vor der Messung ruhig hinsetzen und nach Möglichkeit keinen Kaffee oder Alkohol trinken. Worauf Sie weiterhin achten müssen, steht in der Regel in der Bedienungsanleitung des Blutdruckmessgeräts. Am wichtigsten ist, dass die Manschette immer richtig platziert ist. Einige der von uns vorgestellten hochwertigen Geräte zeigen Ihnen an, falls der Sitz der Manschette nicht richtig ist.

Wie funktioniert das Messen vom Blutdruck? Die Manschette wird im Laufe der Messung so weit aufgeblasen, bis kein Blut mehr durch die Ader fließt. Ein selbstständiges Ablassventil sorgt nun dafür, dass dieser Druck langsam wieder abgelassen wird. Jetzt wird auch Ihr Blutdruck gemessen.

Welche Funktionen besitzt ein Blutdruckmessgerät?

Die meisten Blutdruckmessgeräte besitzen mehr als nur die Funktion, den Blutdruck zu messen:

  • Pulsmessung
  • Feststellung von Herzrhythmusstörungen
  • Datum- und Uhrzeitanzeige
  • WHO-Einteilung
  • Speichermöglichkeiten
  1. Die Pulsmessung funktioniert sowohl beim Oberarm Blutdruckmessgerät als auch beim Handgelenk Blutdruckmessgerät. Um hier ein richtiges Ergebnis zu erzielen, müssen Sie sich ein paar Minuten vor der Messung ruhig hinsetzen.
  2. Einige der oben vorgestellten Geräte besitzen zusätzlich noch eine Feststellung von Herzrhythmusstörungen. Wird eine solche erkannt, wird eine Meldung auf dem Display ausgegeben. Bei einigen Herstellern leuchtet dann ein Herzsymbol auf.
  3. Die Datum- und Uhrzeitanzeige wird meist verwendet, um das Ergebnis mit dem entsprechendem Datum und der entsprechenden Uhrzeit abzuspeichern. Auf diese Weise können Sie eine professionelle Überprüfung Ihres Blutdrucks über einen längeren Zeitraum vornehmen.
  4. WHO-Einteilung: Beim sogenannten Ampelsystem wird Ihnen das gemessene Ergebnis nicht nur in Ziffern angezeigt, sondern auch per Farbskala. Sollte Ihr Blutdruck normal sein, dann wird er im grünen Bereich einsortiert. Ein zu hoher Blutdruck wird stets im roten Bereich angezeigt und einige Hersteller verwenden noch Zwischenfarben – in jedem Fall noch einen gelben Bereich. Alternativ zu den Farben gibt es Geräte, die nur eine graue Zone anzeigen. Im Falle eines Bluthochdruckes würde dieser dann rot aufleuchten. Manchmal werden noch die von der WHO definierten Werte in Zahlen angegeben.
  5. Speicherfunktion: Die meisten Geräte können mindestens 30 Ergebnisse speichern – teilweise sogar bis zu 180. Oft können Sie dann zwei oder noch mehr verschiedene Nutzer anlegen und jeder kann seine eigenen Werte speichern. Zusätzlich gibt es noch die Mittelwert-Funktion: Hier wird aus mehreren Ergebnissen ein Mittelwert errechnet.

Vor- und Nachteile der beiden Geräteversionen

Beide gängigen Versionen der Blutdruckmessgeräte haben Vor- und Nachteile, die wir im folgenden kurz auflisten möchten.

Handgelenk Blutdruckmessgerät

  • Benutzerfreundlichkeit und Handhabung ist sehr einfach
  • einfache Geräte bereits für geringe Kosten zu haben
  • Fehler können einfacher entstehen
  • nicht für alle Personen geeignet, z.B. nicht für Diabetiker

Oberarm Blutdruckmessgerät

  • es gibt weniger Quellen für Fehler
  • Geräte bieten häufig ein größeres und besser lesbares Display
  • Der Preis ist höher
  • die Benutzerfreundlichkeit ist häufig geringer

Was bedeuten die Werte?

Darauf sollten Sie achtenJeder Blutdruck setzt sich aus zwei Werten zusammen, die umgangssprachlich als der obere und der untere Blutdruck bezeichnet werden. Die fachlichen Bezeichnungen lauten wie folgt: Es gibt den systolischen und den diastolischen Wert. Der systolische Wert wird gemessen, während sich die Herzmuskeln zusammenziehen und der diastolische Wert ergibt sich durch die Wandspannung – hier spielt auch eine eventuell bereits vorhandene Arterienverkalkung eine Rolle. Laut WHO gilt die nachstehende Einteilung:

Optimal systolisch bis 120 diastolisch bis 80
Bluthochdruck systolisch ab 140 diastolisch ab 90

Blutdruck zur richtigen Zeit messen

Selbstverständlich stellen diese Werte nur eine Orientierung dar und Sie müssen bei der Einteilung Ihres Blutdrucks viele Faktoren beachten. Das Blutdruckmessen stellt somit immer nur eine Kontrollfunktion dar und ersetzt niemals einen Arzt. Oft ist es jedoch wichtig, den Blutdruck häufiger zu messen, um einen Bluthochdruck möglichst frühzeitig zu erkennen. Um hier ein professionelles Ergebnis zu erhalten, sollten Sie den Blutdruck dreimal pro Tag messen: morgens, mittags und abends.

Ursachen und Behandlung von Bluthochdruck

VorteileSollte Ihr Blutdruck zu hoch oder zu niedrig sein, kann dies sehr viele Ursachen haben. Die bekanntesten Risikofaktoren sind ein zu hohes Gewicht, zu wenig Bewegung und Stress. Auf natürliche Weise kann der Blutdruck durch mehr Bewegung gesenkt werden. Wichtig ist jedoch auch die richtige Ernährung und der vorsichtige Umgang mit Alkohol. Da die Ursachen von Mensch zu Mensch unterschiedlich sind und auch von eventuellen anderen Erkrankungen abhängen, empfehlen wir Ihnen immer einen professionellen Rat von Ihrem Arzt einzuholen, bevor Sie gegebenenfalls sogar Medikamente gegen Bluthochdruck einnehmen.

Das richtige Blutdruckmessgerät auswählen

Achtung: Das sollten Sie wissen!Je öfter Sie Ihren Blutdruck messen müssen – zum Beispiel auf Anraten Ihres Arztes – umso einfacher sollte die Bedienung ablaufen. Aus diesem Grund ähneln sich die meiste Geräte in ihrer Bedienung: Mit der Starttaste wird die Messung eingeleitet und mit der Memorytaste können Sie das Ergebnis speichern. Sollten Sie mehrere Nutzer anlegen können, dann befindet sich noch eine Set-Taste am Gerät.

Um das Ergebnis schnell ablesen zu können, werden bei jedem Gerät die Ziffern sehr groß dargestellt. Aus diesem Grund eignet sich jedes Gerät auch für ältere Personen. Manchmal entschieden sich die Hersteller für eine Hintergrundbeleuchtung, dann können Sie das Ergebnis auch nachts sehr gut ablesen. Abgesehen von der einfachen Handhabung müssen Sie auf die Größe der Manschette achten. Alle Hersteller geben die Länge der Handgelenk- oder Oberarmmanschette an. Um zu entscheiden, ob Ihnen diese Manschette passt, müssen Sie natürlich zuerst Ihren Umfang messen.

In der Regel werden alle vollautomatischen Blutdruckmessgeräte mit Batterien betrieben. Dies führt unter anderem dazu, dass Sie das Gerät an jedem Ort verwenden können. Manche Geräte besitzen als Zusatzfunktion die Möglichkeit, ein Netzteil anzuschließen. Sollten Sie bereits unter Bluthochdruck leiden, dann sind die Geräte sinnvoll, die entweder eine WHO-Einteilung besitzen oder einen Bluthochdruck farbig anzeigen. Sinnvoll ist auch die Zusatzfunktion der Erkennung von Herzrhythmusstörungen. Für den mobilen Einsatz eignen sich die Blutdruckmesser, die sehr klein und leicht produziert wurden. Oft werden diese dann zusammen mit einer Tragetasche ausgeliefert.

Achten Sie beim Kauf auf die mögliche Messabweichung. Diese wird vom Hersteller immer angegeben und Sie sollten keine Abweichung von mehr als 3 mmHG akzeptieren. Möchten Sie den Blutdruckmesser zu zweit nutzen, dann ist ein Gerät sinnvoll, bei dem Sie mehrere Nutzer anlegen können. Dann profitiert jeder vom eigenen Speicherplatz. In Bezug auf die Speicherkapazität liegen große Unterschiede vor: zwischen 30 und 180 Messergebnisse können pro Gerät gespeichert werden.

Der Preis nimmt einen geringeren Stellenwert ein, da alle Geräte relativ preiswert sind und sich zwischen 20 und 50 Euro bewegen. Das Design hingegen könnte sogar wenn alle Funktionen dabei sind den Ausschlag geben. Hier gibt es viele Geräte, die in weiß oder grau produziert werden und nur ein paar Ausnahmen in schwarz oder silber.

Die Reinigung des Blutdruckmessgeräts

Ihr Blutdruckmessgerät können Sie jederzeit mit einem feuchten Tuch reinigen. Sollten Sie Bedenken in Bezug auf Keime haben, dann eignet sich ein einfaches Desinfektionsspray. Sollte der Hersteller ein bestimmtes Spray empfehlen, wird dieses in der Bedienungsanleitung genannt.

Die Manschette lässt sich in vielen Fällen auseinander nehmen und dann von Hand waschen – bei maximal 30 Grad Celsius. Alternativ besteht auch hier die Möglichkeit, ein feuchtes Tuch zu verwenden.

Muss das Blutdruckmessgerät geeicht werden?

FragezeichenDas Blutdruckmessgerät zählt zu den medizinischen Geräten und unterliegt dem Medizinproduktegesetz. Ärzte und Apotheker sind verpflichtet, Blutdruckmessgeräte alle zwei Jahre überprüfen und eventuell neu eichen zu lassen. Für Privatanwender gilt diese Vorschrift nicht. Viele Hersteller bieten während der Garantiezeit jedoch an, das Gerät kostenlos zu überprüfen.

Gibt es einen Blutdruckmessgeräte Test von Stiftung Warentest?

Stiftung Warentest hat zuletzt im Jahr 2016 15 Blutdruckmessgeräte getestet: sieben für das Handgelenk und acht für den Oberarm. Lediglich drei Geräte wurden als gut eingestuft, zwei Geräte fielen durch. Das wichtigste Kriterium für Stiftung Warentest war die Messgenauigkeit. In Bezug auf die Handhabung stellte dieses Institut fest, dass sich alle getesteten Modelle einfach und unkompliziert nutzen lassen. Welche Modelle als gut prämiert wurden, können Sie hier nachlesen.

Hat Ökotest einen Blutdruckmessgeräte Test veröffentlicht?

Ja, das Institut Ökotest hat einen Blutdruckmessgerät Test durchgeführt – erschienen im Jahr 2013. Abgesehen von der Handhabung und der Messgenauigkeit untersuchte Ökotest auch, ob sich Schadstoffe in den Manschetten befinden. Und leider ergab der Blutdruckmessgeräte Test, dass viele Modelle von Schadstoffen betroffen sind. Aber: die Hälfte aller getesteten Geräte erhielt bei Ökotest die Note gut. Doch leider hat kein Gerät nur eine Abweichung von 3 mmHG bei der Messung erzielt. Die Abweichungen lagen durchweg zwischen 4 und 7 mmHG. Das komplette Testergebnis können Sie hier nachlesen.

STERN.de Ergebnis: Blutdruckmessgeräte Bestenliste 2018

PlatzierungProduktDatumPreisShopping
1. Medisana BU 510 Oberarm- Blutdruckmessgerät 51160 07/2018 ca.
20€
Zum Angebot
2. Sanitas SBM 21 Oberarm-Blutdruckmessgerät vollautomatisch 07/2018 ca.
20€
Zum Angebot
3. Sanitas SBC 22 Handgelenk-Blutdruckmessgerät – vollautomatisch 07/2018 ca.
14€
Zum Angebot
4. Blutdruckmessgerät Handgelenk Hylogy – vollautomatisch und professionell 07/2018 ca.
21€
Zum Angebot
5. Blutdruckmessgerät für das Handgelenk von SIMBR 07/2018 ca.
20€
Zum Angebot
6. Oberarm Blutdruckmessgerät aus dem Hause Hylogy 07/2018 ca.
20€
Zum Angebot
Vergleichssieger auf STERN.de:

Vergleichssieger auf STERN.de:

  • Medisana BU 510 Oberarm- Blutdruckmessgerät 51160