Ihr Klick sorgt für Unabhängigkeit: In diesem Vergleich befinden sich Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen der Produktlinks klicken und ein Produkt kaufen, erhalten wir hierfür eine Provision. Für Sie entstehen aber keine Mehrkosten. Vielen Dank dafür!  Mehr erfahren...

10 unterschiedliche Braun-Rasierer im Vergleich – finden Sie Ihren besten Braun-Rasierer für eine gepflegte Rasur – unser Test bzw. Ratgeber 2021


Daniel Wolf
Meine persönliche Empfehlung im Braun-Rasierer-Vergleich: Series 5 5030s Braun-Rasierer

Das Thema Rasur ist gerade bei Männern ein spezielles. Einige favorisieren die Nassrasur, andere finden eine Trockenrasur angenehmer. Egal, welche Methode letztlich favorisiert wird: Mit einem modernen Rasierapparat sind heute in der Regel beide Varianten möglich. Wenn es um die Wahl des richtigen Rasierers geht, spielen viele Merkmale eine Rolle: Der Apparat muss rasieren können, ohne mehrmals über die gleichen Hautpartien gleiten zu müssen. Darüber hinaus sollte er die Haut schonend behandeln: Brennen und Ziepen nach der Rasur sind für jeden Mann ein Ärgernis. Die meisten Braun-Rasierer erfüllen diese Anforderungen.

Im Braun-Rasierer-Vergleich finden sich 10 aktuelle Modelle der deutschen Firma, die unter anderem im Hinblick auf die Faktoren Technik, Eignung und Ausstattung verglichen wurden. Ein anschließender Ratgeber wirft einen Blick auf die verschiedenen Arten von Braun-Rasierern und nennt wichtige Kaufkriterien. Kompetente Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Leser in einem kompakten FAQ-Bereich. Den Abschluss des Ratgebers bildet eine Übersicht über Braun-Rasierer-Tests bei der Stiftung Warentest, dem Verbrauchermagazin Öko-Test oder anderen Magazinen und Testportalen.

4 Braun-Rasierer mit Präzisionstrimmer im großen Vergleich

Wasserdicht Platzhalter
Series 5 WaterFlex WF2s Braun-Rasierer
Amazon-Bewertung
(834 Kundenbewertungen)
Rasierelemente
3
Umdrehungen
30.000 pro Minute
Sonic-Technologie
AutoSense-Technologie
Flexibler Scherkopf
Zwei Richtungen
Skin Guard
Präzisionstrimmer
Wet & Dry
Rasierzeit
45 Minuten
Häufige Fragen
FAQ
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 66,95€ Otto Preis prüfen Idealo 64,36€ Jacob 69,79€ Ebay 69,84€
Für Einsteiger Platzhalter
Series 3 ProSkin 3040s Braun-Rasierer
Amazon-Bewertung
(10.584 Kundenbewertungen)
Rasierelemente
3
Umdrehungen
Keine Angabe
Sonic-Technologie
AutoSense-Technologie
Flexibler Scherkopf
Zwei Richtungen
Skin Guard
Präzisionstrimmer
Wet & Dry
Rasierzeit
45 Minuten
Häufige Fragen
FAQ
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 84,95€ Otto Preis prüfen Idealo 77,98€ Media Markt 66,98€ Saturn 66,98€ Galaxus 70,17€ Ebay 106,99€
Mit LED-Display Platzhalter
Series 9 9340s Braun-Rasierer
Amazon-Bewertung
(1.613 Kundenbewertungen)
Rasierelemente
5
Umdrehungen
40.000 pro Minute
Sonic-Technologie
AutoSense-Technologie
Flexibler Scherkopf
Zehn Richtungen
Skin Guard
Präzisionstrimmer
Wet & Dry
Rasierzeit
60 Minuten
Häufige Fragen
FAQ
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 259,00€ Otto Preis prüfen Idealo Preis prüfen Ebay 219,00€ Saturn 315,99€ Media Markt 315,99€
Mit Bartanalyse Platzhalter
Series 7 7840s Braun-Rasierer
Amazon-Bewertung
(1.724 Kundenbewertungen)
Rasierelemente
4
Umdrehungen
30.000 pro Minute
Sonic-Technologie
AutoSense-Technologie
Flexibler Scherkopf
Acht Richtungen
Skin Guard
Präzisionstrimmer
Wet & Dry
Rasierzeit
50 Minuten
Häufige Fragen
FAQ
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 177,55€ Otto Preis prüfen Idealo Preis prüfen Ebay Preis prüfen
Abbildung
Wasserdicht Platzhalter
Für Einsteiger Platzhalter
Mit LED-Display Platzhalter
Mit Bartanalyse Platzhalter
Modell Series 5 WaterFlex WF2s Braun-Rasierer Series 3 ProSkin 3040s Braun-Rasierer Series 9 9340s Braun-Rasierer Series 7 7840s Braun-Rasierer
Amazon-Bewertung
(834 Kundenbewertungen)
(10.584 Kundenbewertungen)
(1.613 Kundenbewertungen)
(1.724 Kundenbewertungen)
Rasierelemente 3 3 5 4
Umdrehungen 30.000 pro Minute Keine Angabe 40.000 pro Minute 30.000 pro Minute
Sonic-Technologie
AutoSense-Technologie
Flexibler Scherkopf Zwei Richtungen Zwei Richtungen Zehn Richtungen Acht Richtungen
Skin Guard
Präzisionstrimmer
Wet & Dry
Rasierzeit 45 Minuten 45 Minuten 60 Minuten 50 Minuten
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Preisverlauf Preisverlauf Preisverlauf Preisverlauf Preisverlauf
Erhältlich bei*
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
  Amazon 66,95€ Otto Preis prüfen Idealo 64,36€ Jacob 69,79€ Ebay 69,84€ Amazon 84,95€ Otto Preis prüfen Idealo 77,98€ Media Markt 66,98€ Saturn 66,98€ Galaxus 70,17€ Ebay 106,99€ Amazon 259,00€ Otto Preis prüfen Idealo Preis prüfen Ebay 219,00€ Saturn 315,99€ Media Markt 315,99€ Amazon 177,55€ Otto Preis prüfen Idealo Preis prüfen Ebay Preis prüfen
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4,00 Sterne aus 15 Bewertungen
Link erfolgreich in die Zwischenablage kopiert.
Unsere Braun Rasierer-Empfehlungen für Sie:

1. Series 5 WaterFlex WF2s Braun-Rasierer mit Wasserschutzklasse IPX7

Der Series 5 WaterFlex WF2s Braun-Rasierer ist nach Angaben des Herstellers ein wasserdichter Rasierer mit drei Rasierelementen nach der Schutzart IPX7 und kann deswegen sowohl unter fließendem Wasser gereinigt als auch unter der Dusche genutzt werden. Der Rasierer ist mit einem um 33 Grad in zwei Richtungen schwenkbaren Rasierkopf für präzise Konturanpassungen und große Flexibilität in Problembereichen ausgestattet. Der rutschfeste Griff soll für Halt sorgen, selbst bei einem nassen Rasierer. Der Braun-Rasierer eignet sich laut Hersteller für die Nass- und Trockenrasur und ist mit einem ausziehbaren Trimmer für Koteletten und Bartkonturen ausgestattet.

success

Triple-Action-Cutting-System: Der Series 5 WaterFlex WF2s Braun-Rasierer ist ein elektrischer Rasierer mit dem Hersteller-eigenen Triple-Action-Cutting-System. Es wurde laut Braun speziell für den Einsatz mit Rasierschaum oder -gel entwickelt und erfasst mehr Haare auf einer tieferen Ebene, als es mit einem herkömmlichen Scherkopf möglich ist.

Betrieben wird der Braun-Rasierer über einen wiederaufladbaren Lithium-Ionen-Akku, der bereits in 60 Minuten voll geladen sein soll. Er soll eine maximale Laufzeit von 45 Minuten bei kabelloser Rasur und eine Schnellladefunktion von nur 5 Minuten haben. Eine Rasur bei angeschlossenem Netzkabel ist nicht möglich. Der Rasierer hat eine automatische Spannungsanpassung und ist deswegen ein exzellenter Begleiter auf Reisen in Länder mit anderen Stromnetzen. Er hat ein blaues Farbdesign und einen Ein- und Ausschalter in der Mitte des Gerätes mit einer Akkustandsanzeige.

info

Wie ist der Scherkopf eines Braun-Rasierers aufgebaut? Scherköpfe normaler Elektro-Rasierer bestehen aus zwei gezackten Klingen. Moderne Braun-Rasierer sind dagegen oft mit einem speziellen Scher-System ausgestattet, die aus mehreren Komponenten wie Scherkopf und Scher-Messer bestehen. Wie die einzelnen Teile zusammenspielen, steht im Ratgeber im Anschluss an den Produktvergleich.
  • Für Nutzung in der Dusche geeignet
  • Wasserdicht
  • Wiederaufladbarer Akku
  • Rasur mit angeschlossenem Netzkabel nicht möglich
  • Nur zwei Richtungen

FAQ

Wie sind die Maße des Series 5 WaterFlex WF2s Braun-Rasierers?
Der Braun-Rasierer misst 15,8 x 5,8 x 4 Zentimeter (Länge/Breite/Höhe) und wiegt 164 Gramm.
Wie lange hält der Braun-Rasierer?
Der Series 5 WaterFlex WF2s Braun-Rasierer trägt das Qualitätssiegel Made in Germany und hat eine erwartete Lebensdauer von bis zu 7 Jahren.
Hat der Rasierer die AutoSense-Technik?
Nein, der Rasierer ist nicht mit der speziellen AutoSense-Technik von Braun ausgestattet.
Eignet sich das Gerät für Ganzkörperrasuren?
Nein, davon rät der Hersteller ab.
Lässt sich der Rasierer während des Ladens benutzen?
Nein, das ist nach Angaben des Herstellers ausdrücklich nicht möglich. Es gibt eine fünfminütige Schnellladefunktion.
Ist eine Schutzkappe dabei?
Ja, laut Hersteller ist bei allen Braun-Rasierern eine Schutzkappe dabei.

2. Series 3 ProSkin 3040s Braun-Rasierer – Modell für Einsteiger

Der Series 3 ProSkin 3040s Braun-Rasierer hat drei bewegliche Rasierelemente vorzuweisen, die sich den Konturen anpassen sollen. Der Scherkopf ist nicht schwenkbar, was der Hersteller mit einem Design ausgleicht, das es ermöglichen soll, an schwer erreichbare Stellen zu gelangen. Der Braun-Rasierer eignet sich sowohl für die Trocken- als auch für die Nassrasur. Er ist nach der Schutzart IPX7 wasserdicht und kann mit Schaum oder Gel unter der Dusche genutzt werden. Dank eines ausfahrbaren Trimmers lassen sich der Schnurrbart oder die Koteletten ohne separates Gerät in Form bringen.

success

Mit MicroComb-Technik: Der Series 3 ProSkin 3040s Braun-Rasierer ist mit der MicroComb-Technik ausgestattet, die nach Angaben der deutschen Firma schon beim ersten Zug ermöglicht, einen Großteil der Haare zu erfassen. Die Scherelemente sind druckempfindlich und sollen sich jeder Gesichtsform anpassen.

Der Braun-Rasierer ist mit einem LED-Display ausgestattet, auf dem sich unter anderem der Status des Akkus ablesen lässt. Der integrierte Nickel-Metallhydrid-Akku hat, wenn er über 60 Minuten voll aufgeladen wurde, eine Laufzeit von maximal 45 Minuten. Dank einer Schnellladefunktion soll bereits eine fünfminütige Aufladung für eine Rasur reichen. Der Braun-Rasierer hat einen ergonomisch geformten und gummierten Griff und ist mit einer doppelten Scher-Folie ausgestattet. Entwickelt wurde der Rasierer nach Angaben von Braun in Deutschland.

info

Was ist die IP-Schutzart? IP steht als Abkürzung für „International Protection Code“ oder „Ingress Protection“, was auf Deutsch so viel wie „Schutz gegen Eindringen“ bedeutet. Die Schutzart gibt die Eignung von elektrischen Betriebsmitteln gegen das Eindringen von Schmutz und/oder Wasser an. Der Grad des Schutzes wird durch Buchstaben-Ziffern-Kombinationen angegeben, zum Beispiel IPX7. Die erste Ziffer beschreibt den Schutz gegen Fremdkörper und Berührung, die zweite den Schutz gegen Wasser.
  • Wasserdicht
  • Mit LED-Display ausgestattet
  • Ergonomisch geformter Griff
  • Ohne Reinigungsstation
  • Kein Skin-Guard

FAQ

Ist der Series 3 ProSkin 3040s Braun-Rasierer abwaschbar?
Ja, der Rasierer ist wasserdicht und lässt sich laut Hersteller unter fließendem Wasser reinigen.
Eignet sich der Rasierer für die Intimrasur?
Nein, der Series 3 ProSkin 3040s Braun-Rasierer eignet sich laut Hersteller nicht für den Intimbereich.
Welche Spannung benötigt der Rasierapparat?
Der Rasierer funktioniert mit einer Spannung zwischen 100 und 240 Volt und kann in Deutschland an jede normale Steckdose angeschlossen werden.
Wo wird der Rasierer hergestellt?
Der Braun-Rasierer wurde zwar in Deutschland entwickelt und wird in China produziert.
Lässt sich das Modell in einem Ultraschall-Gerät reinigen?
Der Hersteller rät davon ab, da eine solche Reinigung nicht getestet wurde.

3. Series 9 9340s Braun-Rasierer mit flexiblem Scherkopf

Der Series 9 9340s Braun-Rasierer hat einen flexiblen Scherkopf, der sich nach Angaben des Herstellers in fünf Positionen arretieren lässt, was sich gerade am Kinn und unter der Nase bemerkbar machen soll. Sämtliche Elemente des Kopfes lassen sich unabhängig voneinander bewegen. Zwei Scher-Folien, zwei Trimmer und ein Skin-Guard sollen für eine gründliche und sanfte Rasur sorgen. Der Braun-Rasierer kann sowohl für die Trocken- als auch für die Nassrasur verwendet werden. Ein speziell entwickelter „AutoSensing“-Motor am elektrischen Rasierer soll sich dem Haarwuchs jedes Nutzers individuell anpassen.

info

Mit LED-Display ausgestattet: Der Series 9 9340s Braun-Rasierer hat ein LED-Display für die Anzeige des Batteriestatus, das mit insgesamt fünf Balken sehr präzise Aussagen liefern soll. Es zeigt laut Hersteller ebenfalls an, ob und wann der Rasierer gereinigt werden muss.

Der Braun-Rasierer ist wasserdicht und kann deswegen unter der Dusche genutzt und unter fließendem Wasser gereinigt werden. Der Rasierer hat 40.000 Schneidevorgänge für alle Haare bis 0,05 Millimeter und arbeitet mit 10.000 Schallschwingungen. Betrieben wird das Modell über einen Lithium-Ionen-Akku, der 60 Minuten für eine volle Aufladung benötigt, um anschließend bis zu 60 Minuten zu rasieren. Eine fünfminütige Schnellladefunktion ist ebenfalls vorhanden. Eine passende Ladestation finden Käufer im Lieferumfang des Braun-Rasierers.

info

Was ist ein Skin-Guard? Der Skin-Guard, der bei vielen Braun-Rasierern verbaut ist, ist ein Teil der Scherelemente und kommt während der Rasur als Erstes zum Einsatz. Er sorgt laut Hersteller für die Glättung der Haut und schützt sie so vor Reizungen und eingewachsenen Haaren.
  • Skin-Guard
  • Wasserdicht
  • AutoSensing-Technik
  • Höherer Anschaffungspreis
  • Ohne Reinigungsstation

FAQ

Wie viele Richtungen ermöglicht der Scherkopf?
Der Scherkopf des Series 9 9340s Braun-Rasierers ist sehr flexibel und ermöglicht 10 Richtungen.
Was befindet sich im Lieferumfang des Series 9 9340s Braun-Rasierers?
Im Lieferumfang befinden sich ein Reise-Etui aus Stoff, eine Ladestation, ein Netzteil und eine Reinigungsbürste.
Gibt es eine Hersteller-Garantie?
Ja, Braun gewährt eine Garantie von 5 Jahren.
Ist der Rasierer mit einer Series-5-Reinigungsstation kompatibel?
Nein, Braun-Rasierer sind laut Hersteller nur mit Zubehör der gleichen Serie kompatibel.
Gibt es eine Schutzkappe?
Nein, laut Hersteller werden alle Series-9-Modelle statt einer Schutzkappe mit einem Stoff-Etui ausgeliefert.

4. Series 7 7840s Braun-Rasierer mit personalisierbaren Rasiermodi

Der Series 7 7840s Braun-Rasierer ist mit einem flexiblen Scherkopf ausgestattet, der sich nach Angaben des Herstellers beim Rasieren in insgesamt acht Richtungen bewegt. So sollen selbst schwer zugängliche Stellen eine gründliche Rasur erhalten. Der Rasierer ist wie fast alle Braun-Geräte wasserdicht und kann deswegen unter der Dusche genutzt und unter fließendem Wasser gereinigt werden – bei Letzterem müssen keine Teile abgebaut werden. Er eignet sich für die Nass- und Trockenrasur und hat einen integrierten Trimmer, um unter der Nase oder an den Koteletten zu rasieren.

success

Mit fortschrittlichem Mikrochip: Der Series 7 7840s Braun-Rasierer verfügt über einen fortschrittlichen Mikrochip, mit dessen Hilfe der eigene Bart analysiert wird. So soll sich die Rasierleistung automatisch an die Gesichtskonturen anpassen.

Der Braun-Rasierer hat einen Skin-Guard und drei Rasierelemente. Fünf Rasureinstellungen sorgen laut Braun wahlweise für mehr Sanftheit oder mehr Leistung bei der Rasur. Im Inneren des Rasierers befindet sich ein wiederaufladbarer Lithium-Ionen-Akku, der in 60 Minuten vollständig geladen ist und anschließend eine Laufzeit von maximale 50 Minuten liefert. Wenn es schnell gehen muss, kann auf eine fünfminütige Schnellladefunktion zurückgegriffen werden. Im Lieferumfang befinden sich ein Reise-Etui, eine Reinigungsbürste und ein Ladegerät.

info

Welche Arten von Braun-Rasierern gibt es? Es gibt manuelle Nassrasierer und elektrische Trocken- und Nassrasierer. Die meisten Elektro-Rasierer von Braun sind auf die Nassrasur mit Gel oder Schaum ausgelegt. Welche Vor- und Nachteile die einzelnen Rasierer-Arten haben und was sonst noch wissenswert ist, gibt es im Ratgeber im Anschluss an die Produktbeschreibungen nachzulesen.
  • Wasserdicht
  • Flexibler Scherkopf
  • Mit LED-Display ausgestattet
  • Keine AutoSense-Technik
  • Hoher Anschaffungspreis

FAQ

Wie lange hält der Series 7 7840s Braun-Rasierer?
Der Rasierer wurde laut Hersteller in Deutschland entwickelt und hat eine Lebensdauer von bis zu 7 Jahren.
Hat der Rasierer eine Schutzart?
Ja, der Series 7 7840s Braun-Rasierer hat die Schutzart IPX7.
Lässt sich der Rasuraufsatz arretieren?
Ja, die Funktion nennt Braun Precision HeadLock.
Um wie viel Grad lässt sich der Scherkopf schwenken?
Der Scherkopf kann laut Hersteller um bis zu 40 Grad geschwenkt werden.
Wie viele Vibrationen pro Minute schafft der Rasierer?
Dank der intelligenten Sonic-Technik soll der Rasierer bis zu 10.000 Mikrovibrationen pro Minute auf eine Nähe von bis zu 0,05 Millimetern an der Haut schaffen.

5. MGK3242 Braun-Rasierer – 7-In-1-Multigrooming-Set für das richtige Styling

Der MGK3242 Braun-Rasierer ist kein klassischer Rasierer, sondern ein Multigrooming-Set für nahezu jeden Stylingjob: Dreitagebart, kurzer und langer Bart, Haareschneiden, Körperrasur oder Kontierungen – alles ist möglich. Im Set ist nach Angaben des Herstellers ein Nassrasierer des Typs „Gillette SkinGuard“ mit FlexBall-Technik und einer zugehörigen Klinge enthalten. Mit den passenden Kammaufsätzen ist es laut Hersteller möglich, Haare von 0,5 bis 21 Millimetern zu schneiden. Der Rasierer hat laut Braun lebenslang scharfe Klingen und bietet insgesamt 13 Längeneinstellungen für maximale Präzision.

danger

Kein Rasierer für das Gesicht: Wer auf der Suche nach einem elektrischen Rasierer für ein glattes Gesicht ist, ist beim MGK3242 Braun-Rasierer an der falschen Adresse. Das Set ist nur zum Trimmen gedacht, eine glatte Rasur ist nur mit dem mitgelieferten Nassrasierer möglich, der nicht elektronisch funktioniert.

Das Gerät arbeitet mit einem Nickel-Metallhydrid-Akku, der 8 Stunden für eine vollständige Aufladung benötigt. Anschließend kann er für eine bis zu 80-minütige Rasur verwendet werden. Die verschiedenen Aufsätze lassen sich laut Braun sehr leicht wechseln. Sowohl der Rasierer als auch die Aufsätze sind in Schwarz gehalten. Im Lieferumfang befinden sich ein Barttrimmer, eine Haarschneidemaschine, ein Detail-Trimmer, vier Kammaufsätze, der bereits erwähnte Gillette-Rasierer und ein Netzteil beziehungsweise Ladegerät.

info

Wann muss der Scherkopf eines Braun-Rasierers ausgewechselt werden? Der Hersteller rät dazu, den Scherkopf eines elektrischen Braun-Rasierers knapp alle 18 Monate auszutauschen. Er kann damit länger genutzt werden als ein normaler Nassrasierer. Es gibt einige Anzeichen, die darauf hindeuten, dass ein Wechsel des Scherkopfes nötig ist. Welche das sind, steht im Ratgeber im Anschluss an den Produktvergleich.
  • Zum Trimmen, Rasieren und Stylen
  • Mit Nassrasierer mit Skin-Guard-Technik
  • Großer Lieferumfang
  • Kein Rasierer für das Gesicht
  • Kein Lithium-Ionen-Akku

FAQ

Ist der MGK3242 Braun-Rasierer abwaschbar?
Ja, alle Teile des Sets sollen sich unter fließendem Wasser reinigen lassen.
Gibt es eine Hersteller-Garantie?
Auf den MGK3242 Braun-Rasierer gibt es die gesetzliche Gewährleistung von 24 Monaten.
Wo wird der Rasierer hergestellt?
Der Braun-Rasierer wurde in Deutschland entwickelt und wird hierzulande hergestellt.
Welche Spannung benötigt das Styling-Set?
Die Trimmer und Rasierer des Sets funktionieren in einem Spannungsbereich von 100 bis 240 Volt.

6. Series 5 5030s Braun-Rasierer für die Verwendung während des Ladevorgangs

Der Series 5 5030s Braun-Rasierer ist ein Trockenrasierer, der über einen flexiblen Scherkopf verfügt, der sich in acht Richtungen bewegen lässt. Laut Hersteller sorgt das für stets konstanten Hautkontakt, auch an schwierigen Stellen. Mit den beiden Scher-Folien soll eine Rasur auf bis zu 0,058 Millimetern gewährleistet werden. Dank eines integrierten Mitteltrimmers werden nicht nur flach anliegende Haare, sondern auch solche, die in verschiedene Richtungen wachsen, während der Rasur erfasst. Der sogenannte „AutoSensing“-Motor erkennt die Dichte des Bartwuchses und passt die Leistung des Rasierers automatisch an.

info

Während des Ladevorgangs benutzbar: Der Series 5 5030s Braun-Rasierer hat einen in fünf Stufen arretierbaren Scherkopf – das Feature ist als „MultiHeadLock“ bekannt. Ein Pluspunkt des Rasierers ist, dass er sich selbst während des Ladevorgangs benutzen lässt.

Der Braun-Rasierer hat eine automatische Spannungsanpassung und kann deswegen bedenkenlos im Ausland verwendet werden. Er ist laut Hersteller komplett wasserdicht und kann deswegen sowohl unter der Dusche genutzt als auch unter fließendem Wasser gereinigt werden. Der integrierte Akku wird innerhalb von 60 Minuten vollständig aufgeladen und hat anschließend eine maximale Laufzeit von 50 Minuten. Die Schnellladefunktion gewährleistet laut Hersteller nach nur fünfminütiger Ladezeit eine vollständige Rasur. Dank eines eingebauten Präzisionstrimmers sollen Koteletten kein Problem darstellen.

info

Was ist eine Scher-Folie? Die Scher-Folie ist der Schutzmantel der sich bewegenden Klingen. Sie beugt Verletzungen vor, indem sie verhindert, dass die Haut unmittelbaren Kontakt mit den Klingen hat. Typisch für Scher-Folien von Braun ist ein sechskantlöchriger Aufbau, der sich an den Außenseiten verzerrt.
  • Während des Ladevorgangs benutzbar
  • Automatische Spannungsanpassung im Ausland
  • Wasserdicht
  • Ohne Reinigungsstation
  • Nicht für die Intimrasur

FAQ

Wie wird der Series 5 5030s Braun-Rasierer ausgeliefert?
Der Rasierer wird in einem Aufbewahrungsbeutel aus Kunststoff geliefert.
Eignet sich der Rasierer für Intimrasuren?
Nein, laut Hersteller ist der Series 5 5030s Braun-Rasierer nicht für Intimrasuren geeignet.
Ist der Rasierer mit der Clean&Charge-Station kompatibel?
Nein, er hat laut Braun nicht die nötige Technik, um sich mit der Station zu verbinden.
Lässt sich der Akku auf Reisen aufladen?
Ja, da der Spannungsbereich des Rasierers bei 100 bis 240 Volt liegt.
Wie schwer ist der Rasierer?
Er wiegt 437 Gramm.

7. Series 9 9296cc Braun-Rasierer – Premium-Edition mit reichlich Zubehör

Der Series 9 9296cc Braun-Rasierer ist ein elektrischer Nass- und Trockenrasierer mit einem flexiblen Scherkopf, der sich in 10 verschiedene Richtungen bewegen kann. Alle Elemente des Kopfes sollen in sich beweglich sein. Dank der sogenannten AutoSense-Technik wird der Bart 160 Mal in der Sekunde analysiert und der Rasierer passt sich den Gesichtskonturen an. Die Sonic-Technik soll dafür sorgen, dass das Gerät bis zu 10.000 Mikrovibrationen pro Minute erreicht. Der Braun-Rasierer ist wasserdicht und kann deswegen sowohl beim Duschen verwendet als auch unter fließendem Wasser gereinigt werden.

success

Mit umfangreichem Lieferumfang: Der Series 9 9296cc Braun-Rasierer wird in einem Set mit reichlich Zubehör geliefert. Dazu gehören neben dem Rasierer ein Lederetui, ein Ladekabel mitsamt Station für die Reinigung und Aufladung und eine praktische Reinigungsbürste.

Ein integriertes LED-Display zeigt laut Hersteller wichtige Informationen wie den Akku- und Reinigungsstatus an. Darüber hinaus soll es eine akustische Warnung geben. Für eine komfortable Handhabung ist der Griff des Braun-Rasierers ergonomisch geformt und gummiert. Der Rasierer hat eine Präzisions-Feststelltaste zur Fixierung des Rasieraufsatzes und ist mit einem Titanium-beschichteten „Lift&Cut“-Trimmer ausgestattet. Die beiden Scher-Folien mit der Bezeichnung „SensoFoil“ sollen für eine glatte und gründliche Rasur sorgen.

info

Was hilft gegen Rasierbrand? Rasierbrand ist die Bezeichnung für gereizte Hautpartien nach einer Rasur. Der Rasierbrand macht sich durch ein unangenehmes Jucken oder Brennen und eine starke Rötung der Haut bemerkbar. Er tritt oft bei der Verwendung eines neuen Rasierapparates auf. Viel können Männer nicht dagegen tun, außer der Haut ausreichend Zeit zur Regeneration zu geben oder sie mit pflegenden Cremes zu unterstützen.
  • Flexibler Scherkopf
  • AutoSense-Technik
  • Sonic-Technik
  • Clean&Charge-Reinigungs-Station
  • Großer Lieferumfang, aber keine Reinigungsstation
  • Sehr hoher Anschaffungspreis

FAQ

Wo wird der Series 9 9296cc Braun-Rasierer hergestellt?
Der Rasierer wurde nach Angaben von Braun in Deutschland entwickelt und wird hierzulande hergestellt.
Wie lange dauert das Aufladen des Akkus?
Der Akku des Series 9 9296cc Braun-Rasierers ist in 60 Minuten vollständig aufgeladen.
Wie lange hält der Akku durch?
Der integrierte Akku bietet eine maximale Laufzeit von 50 Minuten.
Gibt es eine Schnellladefunktion?
Ja, dank der Schnellladefunktion soll der Braun-Rasierer nach nur 5 Minuten für eine vollständige Rasur bereit sein.
Wie häufig muss der Scherkopf ausgetauscht werden?
Das sollte laut Hersteller spätestens alle 18 Monate erfolgen.

8. Series 3 ProSkin 3030s Braun-Rasierer – in Deutschland entwickelt

Der Series 3 ProSkin 3030s Braun-Rasierer ist ein reiner Trockenrasierer, der mit einem Scherkopf mit drei beweglichen Rasierelementen ausgestattet ist. Der Kopf an sich lässt sich nicht schwenken. Die Klingen sind laut Hersteller druckempfindlich und passen sich an, um Hautreizungen zu vermeiden. Das Gerät ist wasserdicht und kann unter fließendem Wasser gereinigt werden. Darüber hinaus kann es benutzt werden, während das Netzkabel angeschlossen ist. Auf der Rückseite befindet sich ein Trimmer, mit dem sich Schnurrbart oder Koteletten in Form bringen lassen.

info

Mit MicroComb-Technik: Der Series 3 ProSkin 3030s Braun-Rasierer ist mit der sogenannten MicroComb-Technik ausgestattet, die laut Hersteller dafür sorgt, dass der Rasierer mehr Haare erfasst und den Scher-Elementen zuführt.

Der Braun-Rasierer wird in Deutschland entwickelt und hergestellt. Er wird über einen wiederaufladbaren Akku betrieben, der laut Hersteller 60 Minuten für eine vollständige Ladung benötigt. Demnach steht eine Laufzeit von bis zu 45 Minuten zur Verfügung. Eine Schnellladefunktion soll nach einem Ladevorgang von nur 5 Minuten eine komplette Rasur erlauben. Der Rasierer ist mit einem LED-Display ausgestattet, das den Lade- und Akkustatus anzeigt. Für einen erhöhten Nutzerkomfort soll der ergonomische und gummierte Griff des Rasierers sorgen.

info

Wie laut arbeiten Rasierer von Braun? Braun-Rasierer sind in der Regel elektrische Rasierapparate und arbeiten deswegen nicht komplett geräuschlos. Die lautesten Geräusche entstehen, wenn die Haare auf die Klingen des Scherkopfes treffen. Je nach Modell entstehen dabei Lautstärken zwischen 40 und 60 Dezibel, was der Lautstärke eines normalen Gespräches entspricht.
  • MicroComb-Technik
  • LED-Display
  • Made in Germany
  • Während des Ladevorgangs benutzbar
  • Reiner Trockenrasierer
  • Laufzeit von nur 45 Minuten

FAQ

Hat der Series 3 ProSkin 3030s Braun-Rasierer eine Schutzart?
Ja, der Rasierer ist nach der Schutzart IPX7 wasserdicht.
Hat der Braun-Rasierer eine Längeneinstellung?
Nein, stattdessen gibt es für den Series 3 ProSkin 3030s Braun-Rasierer Aufsätze, die Rasuren unterschiedlicher Haarlängen ermöglichen.
Sind Aufsätze im Lieferumfang enthalten?
Nein, sie müssen laut Hersteller separat erworben werden.
Wie schwer ist der Braun-Rasierer?
Er wiegt 362 Gramm.
Welcher Akku kommt zum Einsatz?
Es handelt sich um einen Nickel-Metallhydrid-Akku.
Woraus besteht der Lieferumfang?
Im Lieferumfang des Braun-Rasierers befinden sich eine Schutzkappe, ein Netzteil und eine Reinigungsbürste.

9. Series 3 ProSkin 3090cc Braun-Rasierer als Einstiegsmodell inklusive Lade- und Reinigungsstation

Der Series 3 ProSkin 3090cc Braun-Rasierer wird mit einer Lade- und einer Reinigungsstation geliefert, was die Endung „cc“ hinter dem Modellnamen verrät. Es handelt sich um einen reinen Trockenrasierer, der bei leerem Akku mit angeschlossenem Netzkabel verwendet werden kann. Drei individuell bewegliche Rasierelemente sollen sich den eigenen Gesichtskonturen anpassen, der Scherkopf an sich ist nicht beweglich. Das wird laut Hersteller durch das Design des Rasierers ausgeglichen, der selbst schwierige Stellen erreichen kann. Der Braun-Rasierer ist wasserdicht und lässt sich unter fließendem Wasser abwaschen, ohne vorher Teile demontieren zu müssen.

success

Triple-Action-Free-Float-System: Der Series 3 ProSkin 3090cc Braun-Rasierer arbeitet mit dem sogenannten Triple-Action-Free-Float-System. Dabei handelt es sich um drei unabhängig voneinander bewegliche Scher-Elemente, die sich der Gesichtskontur anpassen.

Der Braun-Rasierer hat einen Präzisionsmodus, bei dem sich eine der beiden Scher-Folien zeitweise einziehen lässt, um noch präziser zu rasieren. Zum Ablesen des Lade- und Akkustands hat der Rasierer ein LED-Display. Eine automatische Spannungsanpassung soll dafür sorgen, dass sich der Rasierer auch im Ausland an Steckdosen aufladen lässt. Die Akkulaufzeit liegt laut Hersteller bei 45 Minuten, die Ladezeit beträgt 60 Minuten. Eine Schnellladefunktion ermöglicht laut Braun, den Rasierer in nur 5 Minuten mit ausreichend Strom für eine Rasur zu versorgen.

info

Welche Bartpflegemittel gibt es? Die Bartpflege ist mit der Rasur noch lange nicht abgeschlossen. Zu den Pflegemitteln, die das Bartstyling vereinfachen, gehören zum Beispiel Rasierschaum, Bartöle oder Bartschaum. Welche Vorteile sie bieten und welche Mittel es sonst noch gibt, kann im Ratgeber im Anschluss an den Produktvergleich nachgelesen werden.
  • Mit Reinigungs- und Ladestation
  • Triple-Action-Free-Float-System
  • LED-Display
  • Während des Ladevorgangs benutzbar
  • Nur 45 Minuten Laufzeit
  • Nicht für die Intimrasur

FAQ

Wie schwer ist der Series 3 ProSkin 3090cc Braun-Rasierer?
Das Lieferpaket wiegt 958 Gramm.
Wo wird der Rasierer hergestellt?
Der Series 3 ProSkin 3090cc Braun-Rasierer wird laut Braun in Deutschland produziert.
Wie viele Reinigungen sind mit einer Kartusche möglich?
Laut mehrerer Amazon-Kunden sind zwischen 30 und 40 Reinigungen möglich.
Wann blinkt die Anzeige der Reinigungsstation orange?
Sie soll orange blinken, wenn die Station den Rasierer trocknet.
Kann der Braun-Rasierer als Nassrasierer verwendet werden?
Nein, es handelt sich laut Hersteller um einen reinen Trockenrasierer.

10. Series 3 Proskin Shave&Style 3010BT Braun-Rasierer zum Rasieren und Trimmen

Der Series 3 Proskin Shave&Style 3010BT Braun-Rasierer ist ein Set, mit dem sich drei Aufgaben erledigen lassen: Rasieren, Trimmen und Konturen schneiden. Dazu liegen dem Rasierer nach Angaben des Herstellers fünf Kammaufsätze bei, womit sich der Bart auf einen bis 7 Millimeter trimmen lässt. Der Scherkopf mit drei flexiblen Klingen ist austauschbar – der beiliegende Austauschkopf soll Formrasieren ermöglichen – aber lässt sich selbst nicht bewegen. Dafür gleichen sich die Scher-Elemente laut Braun den Gesichtskonturen an. Der Braun-Rasierer kann sowohl als Trocken- als auch als Nassrasierer eingesetzt werden.

info

Mit MicroComb-Technik: Der Series 3 Proskin Shave&Style 3010BT Braun-Rasierer führt die Haare von langen Bärten und Dreitagebärten dank der MicroComb-Technik in die richtige Position und sorgt laut Braun für eine effiziente und gründliche Rasur.

Der Braun-Rasierer lässt sich laut Hersteller unter fließendem Wasser reinigen, ohne dass vorher Teile demontiert werden müssen. Betrieben wird das Gerät über einen Nickel-Metallhydrid-Akku mit einer maximalen Laufzeit von 45 Minuten. Die Ladedauer gibt der Hersteller mit 60 Minuten an, eine fünfminütige Schnellladefunktion für einen Rasiervorgang ist ebenfalls vorhanden. Im Lieferumfang des Rasierers befinden sich ein Trimmerkopf mit fünf Aufsätzen, eine Schutzkappe, ein Aufbewahrungsbeutel, eine Reinigungsbürste und ein SmartPlug.

info

Was ist der Unterschied zwischen Rasieren und Epilieren? Beim Epilieren werden Haare nicht abgeschnitten, sondern deren Wurzeln aus der Haut herausgezogen. Epilierer sind dafür mit zahlreichen kleinen Pinzetten ausgestattet. Der Vorteil ist, dass die Haare nur sehr langsam nachwachsen. Da die Methode schmerzhaft sein kann, sollte mit einem Epilierer kein empfindlicher Bereich wie das Gesicht oder der Intimbereich bearbeitet werden – hier ist ein Rasierer die bessere Wahl.
  • Zum Rasieren, Trimmen und Stylen
  • MicroComb-Technik
  • Wasserdicht
  • Kein Lithium-Ionen-Akku
  • Ohne Reinigungsstation, aber großer Lieferumfang

FAQ

Welche Aufsätze gibt es für den Trimmerkopf?
Im Lieferumfang des Series 3 Proskin Shave&Style 3010BT Braun-Rasierers befinden sich fünf Aufsätze mit 1, 2, 3, 5 und 7 Millimetern.
Ist der Series 3 Proskin Shave&Style 3010BT Braun-Rasierer wasserdicht?
Ja, der Rasierer ist nach Angaben des Herstellers zu 100 Prozent wasserdicht.
Ist der Griff gummiert?
Ja, der Braun-Rasierer hat einen ergonomisch geformten und gummierten Griff.
Ist der Rasierer für die Intimrasur geeignet?
Nein, der Hersteller rät davon ab.

Was ist ein Braun-Rasierer?

Rasierer sind Produkte für die Körperpflege, die entweder mechanisch oder elektrisch arbeiten. Sie sollen dabei helfen, die Körperbehaarung zu entfernen. Der folgende Ratgeber beschäftigt sich ausschließlich mit den Rasierern des renommierten deutschen Herstellers Braun. Die Funktionsweise von Braun-Rasierern hängt ebenfalls davon ab, ob es sich um elektrische oder manuelle Rasierer handelt.

  1. Bei einem manuellen Rasierer kommen feste Mehrfachklingen zum Einsatz, die in regelmäßigen Abständen ausgetauscht werden müssen.
  2. Elektrische Braun-Rasierer arbeiten mit einem speziellen Klingenaufsatz, der mit einer Schere verglichen werden kann. Die Klingen sind aber nicht glatt, sondern weisen eine Vielzahl an Zähnen auf, die beidseitig angeschliffen sind. Sie werden von einem elektrischen Motor in entgegengesetzter Richtung bewegt. Falls ein Haar zwischen die Klingen gerät, wird es sauber abgetrennt.

Was ist besser: Nass- oder Trockenrasur?

Bei der Rasur mit einem Braun-Rasierer gibt es die Möglichkeit einer Trockenrasur oder einer Nassrasur – die meisten Modelle bieten heutzutage beide Möglichkeiten an. Sie werden bei Braun als sogenannte „Dry-and-wet“-Rasierer bezeichnet. Beide Rasurmethoden haben ihre Vor- und Nachteile.

  1. Nassrasur: Wer den eigenen Bart komplett beseitigen will, sollte zur Nassrasur mit Rasierschaum greifen. Die Haare werden bei der Nassrasur direkt über der Hautoberfläche entfernt, es bleiben keine Stoppel stehen. Das Ergebnis ist eine glatte und gründliche Rasur. Der Nachteil: Bei Nassrasuren gibt es ein höheres Risiko für Hautirritationen und Verletzungen.
  2. Trockenrasur: Für eine Trockenrasur wird ein elektrischer Braun-Rasierer benötigt. Er schneidet die Barthaare circa einen Millimeter über der Hautoberfläche ab, sodass ebenfalls keine Stoppel stehen bleiben. Bei einer Trockenrasur muss der Bart nicht komplett gestutzt werden. Er kann stattdessen auf unterschiedliche Längen gekürzt werden. Es wird kein Rasierschaum benötigt und die Rasur geht deutlich schneller von der Hand.

Welche Rasurmethode für den „Ottonormalverbraucher“ die richtige ist, hängt davon ab, was für eine Art von Bart er oder sie trägt. Bei manchen Bärten, beispielsweise einem Kinnbart, ist eine Kombination aus Nass- und Trockenrasur nötig. Wer sich einen Vollbart stehen lässt, kommt meistens mit einer Trockenrasur gut aus. Wer den Bart lieber komplett stutzen will, kommt an einer Nassrasur nicht vorbei.

Die Geschichte der elektrischen Rasierer

Braun-Rasierer VergleichMänner haben sich schon immer rasiert. Anfangs verwendeten sie anstelle eines Rasierers geschliffenen Feuerstein, Steinmesser, Muschelschalen oder Haifischzähne. Die ältesten gefundenen Rasierschaber aus Stein stammen aus dem 6. Jahrtausend vor unserer Zeitrechnung. Die Ägypter benutzten für ihre Rasur Kupfer- und Golfmesser, die Römer Bimsstein.

In Südamerika wurde hingegen nicht rasiert: Hier wurden die Haare stattdessen ausgezupft. Erst mit der Erfindung des mechanischen Rasierapparates mit der typischen, doppelseitigen Sicherheitsrasierklinge im Jahr 1901 durch King Camp Gillette wurde es machbar, dass sich Männer zu Hause rasieren konnten. Vorher war der Besuch bei einem Barbier nötig.

Für Freunde der Nassrasur gehören Rasierseife, Rasierschüssel und ein Rasierpinsel zu den Utensilien, die neben dem eigentlichen Rasierer verwendet werden. In der jüngsten Vergangenheit wurden die verwendeten Klingen immer ausgefallener: Doppelt, dreifach oder fünffach sind sie zu finden. Sicherheitsaspekte spielen eine wichtige Rolle, ebenso die richtige Pflege der Haut. Denn jede Rasur reizt die Haut – das muss ausgeglichen werden.

Die Geschichte der maschinellen Rasur begann erst im Jahr 1915, als Johann Breucker den ersten Trockenrasierer erfand. Er war mit rotierenden Klingen ausgestattet und wurde von einem mechanischen Aufziehmotor angetrieben. Die Entwicklung von Elektromotoren ermöglichte es in den 1930er-Jahren, elektrische Rasierapparate zu konzipieren. Wirklich durchsetzen konnte sich die bis dahin sehr teure Technik erst nach dem Zweiten Weltkrieg.

info

Die Braun-Rasierer: Den prägendsten Einfluss auf das heutige Aussehen von elektrischen Rasierern hatte wohl Roland Ullmann: Er entwarf mehr als 100 Rasierer für Braun und er registrierte weit über 100 Patente.

Zu den bedeutendsten Anbietern von Rasierapparaten zählen heute unter anderem Braun, Remington, Philips und Panasonic. Moderne Geräte sind inzwischen wasserdicht und für die Nassrasur geeignet. Die Entwicklung schreitet immer weiter voran.

Die Geschichte von Braun als Unternehmen

Braun-Rasierer TestDie Braun GmbH ist in Kronberg im Taunus zu Hause und stellt elektrische Kleingeräte her. Das Unternehmen ist früher durch seine innovative Produktgestaltung berühmt geworden. Gegründet wurde die Firma 1921 in Frankfurt vom Ingenieur und Namensgeber Max Braun. Das erste von Braun hergestellte Produkt war übrigens kein Rasierer, sondern ein patentierter Treibriemenverbinder mit dem Namen „Trumpf“.

Anschließend konstruierte Braun einen Rundfunkempfänger, ab dem Jahr 1925 wurden Röhrensockel und Kunststoffteile für die schnell wachsende Funkindustrie hergestellt. Bald kamen Transformatoren, Kondensatoren und Steckverbinder hinzu. Da Braun während des Zweiten Weltkriegs zum Herstellen von Rüstungsgütern wie Funkgeräten verpflichtet wurde, wurden im Jahr 1944 beide Braun-Werke in Frankfurt zerstört.

Nach dem Ende des Krieges konnte das Unternehmen erfolgreich wieder aufgebaut werden und feierte mit seinen Elektrorasierern große Erfolge in Deutschland. Im Dezember 1967 wurde Braun von der „Gillette-Company“ übernommen. Letztere wurde im Jahr 2005 ein Teil des US-Konzerns „Procter & Gamble“ womit die Braun GmbH ebenfalls ein Teil des Konzerns ist.

Braun ist bis heute in vielen Bereichen der Elektronik vertreten:

  • Haushaltsgeräte
  • Rasierer
  • Foto
  • Hi-Fi-Geräte
  • Feuerzeuge

Viele Produkte, unter anderem aus dem im Jahr 1990 eingestellten Hi-Fi-Bereich, erfreuen sich noch heute großer Beliebtheit bei Fans und Sammlern. Im Internet gibt es zahlreiche Foren und Fachseiten, die sich mit Produkten wie der legendären Kompaktanlage „audio 310“ von 1970, der Radio- und Plattenspieler-Kombination „Studio 1“ von 1958 oder dem Musikschrank „HM 6-81“ von 1958 beschäftigen. Die Geräte sind heute nur noch selten anzutreffen und dementsprechend sehr teuer und wertvoll.

Welche Arten von Braun-Rasierern gibt es?

Braun unterteilt seine Rasierer wie die meisten Hersteller in zwei Arten. Welche das sind, wodurch sich die Arten auszeichnen und welche Vor- und Nachteile sie bieten, steht in den folgenden Absätzen:

Der manuelle Nassrasierer

Manuelle Nassrasierer arbeiten gründlicher als elektrische Trockenrasierer und können alle Körperbereiche von Haaren befreien. Mit einem solchen Rasierer lassen sich keine unterschiedlichen Haarlängen erreichen, die Haare können nur komplett entfernt werden. Manuelle Nassrasierer sorgen für ein weicheres Gefühl auf der Haut und sind günstiger in der Anschaffung als Elektro-Rasierer. Da regelmäßig neue Rasierklingen gekauft werden müssen, können die Kosten im Laufe der Jahre die für einen elektrischen Rasierer leicht übersteigen.

Nachteilig ist die höhere Verletzungsgefahr bei einem manuellen Nassrasierer. Es besteht trotz der Schutzlamellen, die jeder gute Rasierer hat, die Gefahr, sich zu schneiden. Darüber hinaus gelten Nassrasuren als belastender für die Haut, was zum sogenannten Rasurbrand führen kann. Bei einem manuellen Nassrasierer sind Nutzer anders als bei einem Trockenrasierer zudem auf Rasierschaum angewiesen.

Das sind die wesentlichen Vor- und Nachteile eines manuellen Nassrasierers:

  • Günstige Erstanschaffung
  • Für alle Körperbereiche geeignet
  • Gründliche und weiche Rasur
  • Mit Schutzlamellen ausgestattet
  • Regelmäßiger Klingenwechsel und Rasierschaum erforderlich
  • Hautirritationen („Rasurbrand“) möglich
  • Zeitaufwendiger

Elektrische Rasierer

Manuelle Nassrasierer wurden in den letzten Jahren mehr und mehr von elektrischen Trockenrasierern abgelöst. Solche Geräte arbeiten mit einem kleinen Elektromotor, der meistens mit einem Akku angetrieben wird und die Scherköpfe im Klingenaufsatz in Bewegung setzt. Bei der Rasur bleiben im Gegensatz zur Nassrasur ein paar Stoppel stehen, die kürzeste Länge ist die des sogenannten „Dreitagebartes“. Dank mehrerer verstellbarer Aufsätze ist es möglich, unterschiedliche Haarlängen stehenzulassen, weswegen sich Trockenrasierer für die Kopfbehaarung eignen.

Die meisten modernen Trockenrasierer sind mit einem Feuchtigkeitssystem ausgestattet und ermöglichen deswegen ähnliche Ergebnisse wie ein Nassrasierer. Der größte Vorteil von elektrischen Rasierern ist die geringere Verletzungsgefahr und die Tatsache, dass kein Rasierschaum benötigt wird. Die Rasur geht schneller von der Hand und ist schonender für die Haut. In der ersten Anschaffung sind elektrische Trockenrasierer deutlich teurer als Nassrasierer. Der Nachteil gleicht sich dadurch aus, dass die Klingen des Rasierers nicht ausgetauscht, sondern nur regelmäßig gewartet werden müssen.

Das sind die wesentlichen Vor- und Nachteile eines elektrischen Rasierers:

  • Schnelle und schonende Rasur
  • Kein Rasierschaum erforderlich
  • Geringes Verletzungsrisiko
  • Teils für Nassrasuren geeignet
  • Nur oberflächliche Entfernung der Haare, die schnell nachwachsen
  • Regelmäßige Reinigung des Klingenaufsatzes notwendig
  • Erste Anschaffung teurer als bei Nassrasierern

Die Produktlinien von Braun im Überblick

Braun unterteilt seine Rasierer in mehrere Produktlinien, die den meisten Lesern vermutlich bereits ein Name sind: Series 1, Series 3 oder Series 5. Die Gemeinsamkeiten: Alle Herrenrasierer haben einen ausfahrbaren Trimmer, eine Reinigungsbürste und ein Ladekabel im Lieferumfang. Doch was sagen die Namen aus und wo unterscheiden sich die Produktlinien? Das erfahren Interessierte in den nächsten Absätzen:

  • Bester Braun-RasiererSeries 1: Hier finden sich die Einsteiger-Rasierer von Braun. Der Lieferumfang der Series-1-Rasierer ist überschaubar und besteht aus einer Reinigungsbürste, einem Ladegerät und einer Schutzkappe für den Scherkopf. Die Modelle sind nach der Schutzart IPX7 zertifiziert, also wasserdicht, und können unter fließendem Wasser gereinigt werden. Die Scher-Folie besteht aus einem Teil mit einem gebogenen Querschnitt und passt sich den Gesichtskonturen an, da sie beweglich ist.
  • Series 3: Series-3-Rasierer von Braun haben einen Scherkopf aus drei Elementen: Zwei bewegliche Scher-Folien umschließen einen mittigen Trimmer, der mit der Hilfe von feinen Rillen Haare gezielt stutzt, bevor sie in der Scher-Folie abgeschnitten werden. Die Technik findet sich bereits bei vielen Rasierern im obigen Produktvergleich und ist als „MicroComb“ bekannt. Manche Series-3-Rasierer können darüber hinaus als Nassrasierer mit Rasierschaum verwendet werden oder werden mit einer Reinigungsstation ausgeliefert. Alle Geräte haben eine LED-Anzeige für den Akku- und Ladestand.
  • Series 5: Der Aufbau des Scherkopfes ähnelt bei solchen Rasierern dem der Series-3-Modelle: Er besteht aus drei Elementen, zwei Scher-Folien und einem mittigen Trimmer. Der Unterschied ist, dass sich der Scherkopf schwenken und in bis zu fünf Positionen arretieren lässt. Wie bei der Series-3-Reihe gibt es manche Series-5-Rasierer von Braun mit einer Reinigungsstation, einem Reiseetui oder der Nass- und Trockenfunktion namens „Wet & Dry“.
  • Series 7: Die Series-7-Rasierer von Braun haben die Funktionen der 3er- und 5er-Serie und damit ebenfalls einen aus drei Elementen bestehenden Scherkopf. Darüber hinaus ist der Mitteltrimmer mit der sogenannten „ActiveLift“-Technik versehen, die selbst flach liegende Haare erfassen soll. Der Scherkopf gibt außerdem Schallwellen ab, die dabei helfen, die Haare aufzustellen. Ausgestattet sind die Series-7-Rasierer von Braun in der Regel mit einem sehr leistungsstarken Akku.
  • Series 9: Die Series-9-Rasierer von Braun haben einen nochmals erweiterten Scherkopf, der einen zusätzlichen Mitteltrimmer aufweist. Er soll die Haare stutzen, bevor sie in der Rasierfolie landen. Der leistungsstarke Elektromotor sorgt für bis zu 40.000 Umdrehungen pro Minute und nutzt die Ultraschalltechnologie. Es handelt sich ausschließlich um „Wet & Dry“-Modelle, die sich unter der Dusche benutzen lassen. Serienmäßig werden eine Reinigungsstation und eine Ersatzkartusche für jene mitgeliefert.
  • WaterFlex: Water-Flex-Modelle sind laut Braun wasserdicht und haben einen gummierten Griff. Sie eignen sich deswegen für Menschen, die gerne unter der Dusche der Rasur nachgehen. Sie haben einen dreiteiligen Scherkopf, werden aber in der Regel ohne Reinigungsstation, Ladeschale oder ähnlichem Zubehör ausgeliefert.
  • CoolTec: CoolTec-Rasierer von Braun haben ein integriertes Kühlaggregat, das die Wärmeentwicklung beim Rasieren und damit typische Hautirritationen wie den Rasurbrand verhindern soll. Solche Braun-Rasierer sind zu 100 Prozent wasserdicht und werden meistens mit einer Reinigungsstation ausgeliefert.

Alles rund um den Scherkopf von Braun-Rasierern

Braun-Rasierer Test und VergleichElektrische Rasierer sind in der Regel mit zwei Klingen ausgestattet. Das trifft nicht auf Braun-Rasierer zu, die mit Kombi-Scherköpfen arbeiten, die aus verschiedenen Komponenten bestehen, wie Leser bereits aus der Übersicht der unterschiedlichen Produktreihen wissen. Welche Komponenten das im Einzelnen sind und wofür sie sich eignen, erfahren sie im nächsten Absatz:

  • Der Scherkopf: Der Scherkopf des Rasierers beinhaltet die beiden Schneidekomponenten, die Scher-Folie und die Scher-Messer. Die Folie ist fest angebracht, während sich die Messer in einem darunter liegenden Block befinden. Scherköpfe sind komplex aufgebaut und ermöglichen das effektive Zusammenspiel von mehreren kleinen Scher-Einheiten mit Klingen. Sie sind einzeln gelagert und passen sich deswegen flexibel an die Gesichtskonturen an.
  • Die Scher-Folie: Die Scher-Folie beugt Verletzungen vor, indem sie verhindert, dass die Haut in unmittelbaren Kontakt mit den Klingen kommt. Sie wird deswegen gerne als „Schutzmantel“ des Rasierers bezeichnet. Typisch für Scher-Folien von Braun ist ihr sechskantlöchriger Aufbau, der sich an den Außenseiten verzerrt. Viele Braun-Rasierer aus dem Produktvergleich sind mit „2x SensoFoil“ ausgestattet, die laut Hersteller eine gründliche und sanfte Rasur ermöglichen.
  • Der Trimmer: Der Trimmer befindet sich bei Braun-Rasierern auf der Rückseite, wenn er vorhanden ist. Er hat die Aufgabe, längere Haare zu stutzen. Trimmer sind in der Regel schmaler als die Scher-Messer eines Rasierers und eignen sich deswegen gut für das Schneiden von feinen Konturen.
  • Die Scher-Messer: Die Scher-Messer eines Braun-Rasierers werden in einem rechteckigen Block aus Metall eingearbeitet und haben einen trapezförmigen Querschnitt. Sie sind einzeln angeordnet und stehen senkrecht zur Bewegungsrichtung – so lassen sie sich unabhängig voneinander bewegen. Im Bereich der Scher-Winkel gibt es große Unterschiede. Moderne Braun-Rasierer arbeiten oft mit einem Winkel von 55 Grad, während ältere Modelle einen Winkel von 90 Grad haben und die Haare stumpf abschneiden.

Wann sollte ich den Scherkopf wechseln?

Die meisten Menschen warten zu lange, bevor sie den Scherkopf eines Braun-Rasierers wechseln. So werden die Rasur unnötig erschwert und Hautirritationen riskiert. Zu den eindeutigen Anzeichen, dass der Wechsel des Scherkopfes nötig ist, zählen:

  • Rückstände zwischen den Klingen: Geringe Rückstände von Rasierschaum und Haaren sind noch kein Grund für einen Scherkopfwechsel, solange sie entfernt werden. Sitzen sie so stark fest, dass sie sich nicht mehr entfernen lassen, lässt die Schneidewirkung der Klingen signifikant nach. Hersteller raten in solchen Fällen zu einem Scherkopfwechsel.
  • Wiederholte Hautreizungen: Falls es nach einer Rasur wiederholt zu Hautirritationen kommt, können die Klingen oder der Rasierschaum schuld sein. Ob es der Schaum ist, kann leicht überprüft werden, indem ein wenig Schaum auf das Handgelenk gegeben wird. Reagiert der Körper allergisch oder empfindlich auf den Rasierschaum, sollten sich am Handgelenk die gleichen Irritationen bilden. Ist das nicht der Fall, ist der Wechsel des Scherkopfes sinnvoll.
  • Rostige Stellen: Das wohl deutlichste Anzeichen für alte und verschlissene Rasierklingen und Scherköpfe sind Roststellen, also bräunliche Verfärbungen der Oberfläche. Von Rost befallene Scher-Messer schneiden ungleichmäßig, führen zu Mikroverletzungen der Haut und erhöhen das Risiko für Entzündungen.
  • Schlechtes Rasurergebnis: Es bleiben bei der Rasur lange Stoppel zurück und das Rasurergebnis ist ungleich? Das liegt wahrscheinlich an stumpfen Klingen, die ausgetauscht werden sollten.

Wichtige Kaufkriterien im Überblick

Rasierapparate sind eine sehr individuelle Anschaffung. Manche Funktionen sind für Person A ideal, für Person B aber überflüssig. Dennoch gibt es einige, zentrale Kriterien, die jeder Braun-Rasierer erfüllen muss. Dazu gehören:

  • Rasierklingen: Wer sich für einen Nassrasierer von Braun entscheidet, sollte sich vor dem Kauf erkundigen, wie oft die Klingen ausgetauscht werden müssen. Im Vergleich zu den Klingen anderer Hersteller gelten Braun-Rasierklingen als langlebig und robust und müssen seltener ausgetauscht werden. Eine Rasierklinge reicht laut Hersteller für knapp 10 Rasuren aus. Rasierklingen müssen immer scharf sein, um die Haut zu schonen und für eine gründliche Rasur zu sorgen. Die Schärfe einer Klinge lässt sich nur schwer von einem Messwert erfassen, hier sollten Leser auf die Berichte anderer Kunden oder Testportale setzen.
  • Braun-RasiererScherkopf: Beim Kauf eines elektrischen Braun-Rasierers sollte auf den Scherkopf geachtet werden, der aus Stahl, Keramik oder Edelstahl bestehen kann. Edelstahl wird am häufigsten verwendet und ist weniger rostanfällig als herkömmlicher Stahl. Keramik-Scherköpfe sind noch besser, kommen aber aufgrund der hohen Anschaffungskosten nur selten zum Einsatz. Scherköpfe müssen wie Rasierklingen nach einer gewissen Zeit ausgetauscht werden, Hersteller raten zu einem Wechsel spätestens alle 18 Monate.
  • Scher-System: Elektrische Rasierer werden in Rotationsrasierer und Folienrasierer aufgeteilt und unterscheiden sich in Bezug auf die Geschwindigkeit und Gründlichkeit der Rasur. Rotationsrasierer eignen sich gut für großflächige Anwendungen, während sich Folienrasierer eher für Detailarbeit und schwer erreichbare Stellen anbieten. Viele Braun-Rasierer stellen eine Kombination aus beiden Rasierer-Typen dar. Welches System bevorzugt wird, hängt von den persönlichen Vorlieben ab.
  • Aufsätze: Wer seine Barthaare und Kopfhaare stylen oder trimmen will, sollte auf die Anzahl an möglichen Aufsätzen achten und dass sie verstellbar sind. Moderne Braun-Rasierer werden in der Regel mit mehreren Aufsätzen geliefert, die beim Stylen Haarlängen zwischen einem und drei Millimetern ermöglichen.
  • Stromversorgung: Elektrische Braun-Rasierer werden meistens mit einem Akku betrieben, können aber auch über ein Netzkabel funktionieren. Kabelgebundene Rasierer sind weniger flexibel und meistens nicht wasserfest. Akkubetriebene Rasierer sind dagegen mobiler, in ihrer Nutzungsdauer aber eingeschränkt. Deswegen sollte beim Kauf solcher Braun-Rasierer auf die Akkulaufzeit geachtet werden. Die meisten Rasierapparate lassen sich bei einer vollständigen Ladung zwischen 30 und 60 Minuten ohne Unterbrechung nutzen. Die Ladezeit fällt dagegen unterschiedlich aus, beträgt aber oft ebenfalls zwischen 30 und 60 Minuten. Praktisch ist eine Schnellladefunktion, die es ermöglicht, eine komplette Rasur nach nur 5 Minuten Ladezeit durchzuführen.
  • Basisstation: Viele Rasierer von Braun werden mit einer Basisstation ausgeliefert, die nicht nur als Aufbewahrungsort für den Rasierer, sondern auch als Lade- und Reinigungsstation dient. Wer Wert auf eine solche Station legt, sollte darauf achten, dass sie im Lieferumfang enthalten ist, sonst fallen Zusatzkosten an. Nicht bei allen Braun-Rasierern ist serienmäßig eine Basisstation enthalten.
  • Gewicht: Das Gewicht spielt in erster Linie bei elektrischen Rasierern eine Rolle. Ein schwerer Rasierer liegt besser in der Hand und fühlt sich allgemein hochwertiger an. Er sollte nicht zu schwer sein, sodass er sich noch immer leicht führen lässt, ohne dass der Arm nach einiger Zeit abfällt. Das Gewicht von Braun-Rasierern bewegt sich meistens im Bereich zwischen 100 und 600 Gramm, selten mehr. Ein auffällig niedriges Gewicht ist oft ein Anzeichen für einen leistungsschwachen Motor und einen kleinen Akku.
  • Material: Wer auf der Suche nach einem günstigen Rasierer ist, wählt ein Modell aus Kunststoff. Hochwertige Braun-Rasierer bestehen meist aus einem Mix aus Kunststoff und Metall, der sie schwerer und robuster macht. Sonst spielt das Material des Scherkopfes eine Rolle – weitere Informationen finden Leser weiter oben beim Punkt „Scherkopf“.
  • Zusatzfunktionen: Rasierer von Braun bieten oft einige Zusatzfunktionen. Bei elektrischen Rasierern kann zum Beispiel eine Selbstölungsfunktion hilfreich sein. Wer eine empfindliche Haut besitzt und oft unter Irritationen nach der Rasur leidet, sollte auf pflegende Funktionen wie die Skin-Guard-Technik von Braun achten. Zusatzfunktionen beeinflussen immer den Preis, weswegen vor dem Kauf immer geklärt werden sollte, ob sie notwendig sind.

Die Reinigung des Rasierers: Mit oder ohne Station?

Tipps & HinweiseIm Braun-Rasierer-Vergleich wurden einige Modelle unter die Lupe genommen, die mit einer separaten Reinigungsstation ausgeliefert werden. Die Reinigungsstation säubert den Scherkopf des Rasierers über Nacht. Er wird kopfüber in die Station gesteckt, eine spezielle Reinigungsflüssigkeit regelt den Rest. Anschließend wird das Gerät getrocknet, damit es für den nächsten Einsatz bereit ist. Bakterien werden ausgemerzt und der Rasierer ist anschließend fast klinisch rein.

Es gibt Menschen, die mit dem Prinzip nicht klarkommen. Da ist es praktisch, dass sich fast alle vorgestellten Modelle von Braun unter fließendem Wasser abspülen lassen. Mit ein wenig Seife wird der Rasierer ebenfalls sauber, wenn auch nicht klinisch rein. Doch viele Nutzer argumentieren, dass ein Rasierapparat ohnehin nicht mit anderen Personen geteilt werden sollte. Die Reinigungsflüssigkeit kostet zudem extra und muss bei täglicher Benutzung häufig nachgekauft werden.

Die Vor- und Nachteile der Reinigungsstationen im Überblick: 

  • Reinigung erfolgt automatisch
  • Reinigung entfernt die meisten Bakterien
  • Reinigungsflüssigkeit muss nachgekauft werden
  • Reinigung kann sehr lange dauern
  • Reinigungsstation schlägt sich auf den Gesamtpreis nieder

Pflege- und Reinigungstipps ohne Reinigungsstation

Ein Braun-Rasierer sollte nach jeder Nutzung gereinigt werden – zumindest, wenn es nach dem Hersteller geht. Wie dabei ohne eine Reinigungsstation vorgegangen wird, ist im Anschluss zu lesen:

  1. Rückstände von Pflegeprodukten und Haaren oder andere Verunreinigungen sollten von den Klingen entfernt werden, da sie sonst schnell stumpf werden. Ist der Rasierer wasserdicht, kann er unter fließendem Wasser gereinigt werden. Ist er es nicht, kann sich mit einem Pinsel beholfen werden.
  2. Anschließend wird der Scherkopf abgenommen und das Getriebe von Haaren befreit.
  3. Im letzten Schritt wird der Netzanschluss überprüft und ebenfalls von Haaren oder angesammeltem Staub befreit.

Wie lässt sich der Bartwuchs verbessern?

Bärte liegen seit Jahren im Trend und viele Männer wünschen sich einen dichteren Bartwuchs. Wie der Bart wächst, darauf haben Männer nur einen geringen Einfluss, denn es ist genetisch festgelegt. Dennoch gibt es einige Maßnahmen, mit denen sich ein positiver Einfluss auf den Bartwuchs nehmen lässt:

  • Wussten Sie folgendes?Ausgewogene Ernährung: Für das Bartwachstum soll eine gesunde und ausgewogene Ernährung eine wichtige Rolle spielen. Um Wachstum anregen zu können, benötigt der menschliche Körper passende Nährstoffe. Als hilfreich gilt eine eiweißreiche Ernährung mit viel Obst und Gemüse. Überschüssiges Fett oder Zucker sollten vermieden werden.
  • Vitamine: Vitamin B7 gilt als Schlüssel für kräftiges und gesundes Haar. Wer das Bartwachstum gezielt unterstützen will, kann das wasserlösliche Vitamin in Form eines Nahrungsergänzungsmittels einnehmen. Ohne ausreichend Vitamine und Mineralstoffe wird das Bartwachstum dagegen nicht gefördert.
  • Testosteronspiegel: Es ist bekannt, dass die Geschwindigkeit des Bartwuchses davon abhängt, wie viel Testosteron der Körper produziert. Es gibt verschiedene Optionen, die Produktion des männlichen Geschlechtshormons zu beeinflussen. Die effektivste Methode soll das Krafttraining sein, aber auch die Reduktion von Bauchfett und ein gesunder Schlaf können helfen, den Testosteronspiegel zu steigern.
  • Hausmittel: Bei den Hausmitteln geht es etwas tiefer in den Bereich der unbestätigten Thesen. So sollen beispielsweise Knoblauch oder Senf direkt auf die Haut aufgetragen eine schützende Funktion haben und das Bartwachstum stimulieren. Das Gleiche gilt für verschiedene Kräuteröle aufgrund einer erhöhten Durchblutung der Hautpartie beim Auftragen. Wissenschaftlich nachgewiesen ist davon nichts.
  • Bartwuchsmittel: Ein oft genutztes Bartwuchsmittel ist der Wirkstoff Minoxidil, der in Präparaten gegen erblich bedingten Haarausfall zum Einsatz kommt. Er soll die Durchblutung der Haut anregen, wodurch mehr Nährstoffe zu den Haarwurzeln gelangen. Das soll einen positiven Einfluss auf den Bart- oder Haarwuchs haben.

Seit Jahren hält sich das Gerücht hartnäckig, wonach häufiges Rasieren zu einem schnelleren Bartwachstum führen würde. Das ist schlichtweg falsch. Es handelt sich um einen rein optischen Eindruck, da die Barthaare nach einer Rasur weniger spitz zulaufen und so dicker beziehungsweise kräftiger wirken. Der Effekt hält nur so lange an, bis die Haare wieder um einige Millimeter nachgewachsen sind. Da sich viele Männer bis dahin erneut rasiert haben, entsteht der Mythos, dass die Rasur das Bartwachstum beschleunigen würde.

Welche Bartpflegemittel sind sinnvoll?

Das sollten Sie sich merken!Die tägliche Pflege mit einem Braun-Rasierer gestaltet sich durch eine Vielzahl an Bartpflegemitteln und passendem Zubehör leichter. Die beliebtesten Teile sind:

  • Bartöl: Bartöl soll der Haut und dem Bart Feuchtigkeit spenden und sorgt für eine Zufuhr an Nährstoffen. So kann der Bart gepflegt werden und die Gesichtshaut wird gleichzeitig geschont.
  • Bartshampoo: So wie viele Menschen jeden Tag ihre Kopfhaare waschen, kann ein Bartshampoo bei der Bartpflege helfen. In ihm sind milde Inhaltsstoffe enthalten, die die Gesichtshaut kaum reizen. Durch eine regelmäßige Wäsche wird die Struktur der Barthaare unterstützt, was zu einem größeren Bartvolumen beitragen kann.
  • Bartbalsam: Bartbalsam macht die Gesichtsbehaarung geschmeidig und weich. Der Unterschied zum Bartöl liegt in der Konsistenz – Balsam ist fester, da er einen hohen Wachsanteil hat.
  • Bartkamm: Ein Bartkamm oder eine Bartbürste eignen sich, um den Bart in Form zu bringen. Die beiden Hilfsmittel sind hilfreich, um dicken Strähnen oder Verfilzungen vorzubeugen.
  • Rasierschaum: Für eine Nassrasur ist Rasierschaum unerlässlich. Er macht die Gesichtshaare weich, wodurch sie sich leicht abrasieren lassen. Rasierschaum gibt es als Gel, Seife, Creme oder Schaum aus der Dose.
  • After-Shave: After-Shave-Produkte pflegen die Haut und sorgen dafür, dass sich die Poren schneller verschließen. Zur Auswahl stehen zum Beispiel Rasierwasser, Bartöl, Cremes oder Lotionen.

FAQ: Häufige Fragen rund um Braun-Rasierer

In den folgenden Absätzen finden Leser kompetente Antworten auf Fragen, die in Bezug auf Braun-Rasierer immer wieder gestellt werden:

Welcher ist der beste Braun-Rasierer?

Braun-Rasierer kaufenEine pauschale Antwort auf die Frage nach dem besten Braun-Rasierer ist schwer möglich, da sich die unterschiedlichen Rasierer an verschiedene Menschen richten. Eine Person mit einem Vollbart benötigt beispielsweise einen anderen Braun-Rasierer als ein Mann mit einem Schnauzer.

Deswegen ist es wichtig, sich vor dem Kauf eines Rasierers im Klaren zu sein, wie die eigenen Anforderungen an ihn aussehen. Anschließend lässt sich ein Blick in den Produktvergleich weiter oben werfen und der persönliche Testsieger krönen.

Wo lohnt sich der Kauf eines Braun-Rasierers?

Für den Kauf eines Braun-Rasierers haben Leser zwei Möglichkeiten:

  1. Drogeriegeschäft, Elektroladen: Im Laden vor Ort ist die Auswahl an Produkten meistens kleiner, dafür profitieren Kunden von einer persönlichen Beratung, oft durch geschultes Fachpersonal. Die Handlichkeit und das Gewicht des Braun-Rasierers lassen sich darüber hinaus vor Ort testen.
  2. Online-Handel: Der Kauf im Internet bietet den Vorteil einer deutlich größeren Auswahl an Produkten, die sich auf einen Blick vergleichen lassen. Kunden haben Zugriff auf Rezensionen oft hunderter anderer Kunden und können sich in Ratgebern wichtige Informationen holen. Der Einkauf kann zu jeder Tages- und Nachtzeit von zu Hause aus durchgeführt werden.

Wie lange gibt es Garantie auf Braun-Rasierer?

Das hängt immer von der Kulanz des Händlers ab. Allgemein gilt in Deutschland die gesetzliche Verjährungsfrist von 24 Monaten, die vertraglich anders geregelt werden kann. Keine Sorge: Fast alle Händler sind bei einem Schaden, der innerhalb der ersten 6 Monate nach dem Kauf auftritt, sehr kulant. Das liegt daran, dass in diesem Zeitraum die Beweislastumkehr gilt und der Händler nachweisen muss, dass der Mangel nicht bereits beim Kauf existierte. Das ist ein erheblicher Aufwand, weswegen fast alle Händler einen Austausch vorziehen.

Gibt es Braun-Rasierer für Damen?

Es gibt Braun-Rasierer für Damen, die meisten Geräte sind eher Epilierer. Epilierer ziehen die Haare an der Wurzel aus der Haut heraus, weswegen sie langsamer nachwachsen. Dazu sind sie mit zahlreichen kleinen Pinzetten ausgestattet.

Wie lässt sich ein Braun-Rasierer öffnen?

Für den Wechsel des Scherkopfes muss meistens ein kleiner Schieberegler betätigt werden. Das Gehäuse sollte niemals geöffnet werden, da damit einerseits jeglicher Garantieanspruch verwirkt ist und es andererseits zu Stromschlägen durch die Elektronik im Inneren kommen kann.

Gibt es einen Braun-Rasierer-Test bei der Stiftung Warentest?

FragezeichenDie Stiftung Warentest hat im Jahr 2017 zwölf Elektrorasierer umfangreich getestet. Darunter waren drei Produkte vom deutschen Hersteller Braun – einen eigenen Braun-Rasierer-Test gibt es bei der Stiftung Warentest nicht.

Testsieger im Rasierer-Test wurde der Braun Series 9 9290cc mit einer Note von 1,9. Sehr gut schnitt das Modell in den Bereichen Hautschonung und Handhabung ab. Auf dem zweiten Platz landete das Einstiegsmodell 3040s mit einer Note von 2,2. Zwar fiel laut der Stiftung Warentest hier die Akkuleistung gegenüber anderen Geräten etwas ab, was Hautschonung und Handhabung angeht, brillierte der Rasierer aber. Der WaterFlex WF2s kam mit einer Note von 2,6 ins Mittelfeld, hier war die Akkuleistung das Problem.

Insgesamt kamen die Tester zu dem Eindruck, dass die meisten getesteten Rasierer zwar mit der täglichen Rasur kein Problem haben. Doch wenn es um Dreitagebärte ging, fingen die Geräte zum Großteil an, zu schwächeln. Hier lassen sich die Ergebnisse nachlesen.

Weitere interessante Rasierer-Tests der Stiftung Warentest umfassen:

Gibt es einen Braun-Rasierer-Test von Öko-Test?

Das bekannte Verbrauchermagazin Öko-Test hat zwar keine Rasierer direkt getestet, doch gibt es einen sehr lesenswerten Artikel über 95 nicht reparierbare Produkte. Hier wird darauf hingewiesen, dass es viel zu viele Elektroartikel gibt, deren Akku nicht auswechselbar ist. Dazu gehören auch die Braun-Rasierer und Elektrorasierer anderer Hersteller. Über diesen Link gelangen Leser zum Artikel. In einem weiteren Ratgeber stellt Öko-Test die acht wichtigsten Methoden für die Haarentfernung vor.

Glossar

Koteletten
Koteletten bezeichnen den von den Ohren als schmaler Streifen verlaufenden Backenbart.
LED-Display
LED-Leuchtmittel sind elektrische Lichtquellen, die zum Erzeugen von Licht Leuchtdioden einsetzen. LEDs und damit LED-Displays zählen zu den energiesparenden Leuchtmitteln.
Lithium-Ionen-Akku
Ein Lithium-Ionen-Akku ist ein Akku mit Lithium-Ionen in allen drei Phasen der elektrochemischen Zelle. Es handelt sich um die moderne Art von Akkus in elektrischen Haushaltsgeräten.
Nickel-Metallhydrid-Akku
Nickel-Metallhydrid-Akkus waren vor den Lithium-Ionen-Akkus der gängige Standard auf dem Markt und kommen noch heute in vielen Elektrogeräten zum Einsatz. Sie sind bei gleicher Kapazität schwerer und größer als Lithium-Ionen-Akkus.

Braun-Rasierer-Liste 2021: Finden Sie Ihren besten Braun-Rasierer

  Produkt Datum Preis  
1. Series 5 WaterFlex WF2s Braun-Rasierer 05/2021 66,95€ Zum Angebot
2. Series 3 ProSkin 3040s Braun-Rasierer 05/2021 84,95€ Zum Angebot
3. Series 9 9340s Braun-Rasierer 05/2021 259,00€ Zum Angebot
4. Series 7 7840s Braun-Rasierer 05/2021 177,55€ Zum Angebot
5. MGK3242 Braun-Rasierer 05/2021 33,33€ Zum Angebot
6. Series 5 5030s Braun-Rasierer 05/2021 159,00€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Series 5 WaterFlex WF2s Braun-Rasierer