Ihr Klick sorgt für Unabhängigkeit: In diesem Vergleich befinden sich Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen der Produktlinks klicken und ein Produkt kaufen, erhalten wir hierfür eine Provision. Für Sie entstehen aber keine Mehrkosten. Vielen Dank dafür!  Mehr erfahren...

6 verschiedene Bridgekameras im Vergleich – finden Sie Ihre beste Bridgekamera für Ihre nächsten Schnappschüsse – unser Test bzw. Ratgeber 2023


Daniel Bruch

von Daniel Bruch

Experte für Kameras
Für meine Zwecke als Hobbyfotograf lohnt es sich nicht, viel Geld in eine teure Spiegelreflexkamera zu investieren. Trotzdem möchte ich in möglichst vielen verschiedenen Situationen atemberaubende Fotos schießen können. Mein Smartphone oder eine normale Digitalkamera reichen mir dafür nicht. Vor einiger Zeit habe ich den Bereich der Bridgekameras entdeckt, die einen Mittelweg zwischen Digicam und Spiegelreflexkamera darstellen – für mich als Hobbyfotograf genau das Richtige. Seitdem habe ich viele verschiedene Modelle ausprobiert und mich ausgiebig mit den Stärken und Schwächen moderner Fotoapparate befasst. Kombiniert mit meiner langjährigen Erfahrung macht mich das zu einem Experten für Bridgekameras. Worauf ich beim Kauf achte? Das erkläre ich im folgenden Vergleich.

Meine wichtigsten Kriterien

  • Bildsensor
  • Brennweite
  • Blendenwert
  • Kameraauflösung Videos / Bildrate
Meine Produkt-Empfehlung: Panasonic LUMIX DMC-FZ300EGK Bridgekamera
Panasonic LUMIX DMC-FZ300EGK Bridgekamera

Eine Bridgekamera vereint die Eigenschaften einer Spiegelreflexkamera und einer Kompaktkamera. Sie schlägt sozusagen eine Brücke zwischen den beiden Kameratypen, was ihr auch den Namen verleiht. Die Bridgekamera gehört streng gesehen zu den Kompaktkameras und sie ist mit einem festen, nicht wechselbaren Objektiv mit hohem Zoomfaktor ausgestattet. Somit lässt sich kein anderes Zoomobjektiv oder Makroobjektiv für Makroaufnahmen nutzen. Bridgekameras sind gut geeignet für Hobbyfotografen und Fotografie-Einsteiger, die den hohen Preis und die oft erforderliche umfangreiche Ausstattung einer Spiegelreflexkamera scheuen und trotzdem hochwertige Fotos machen möchten.

Der Vergleich stellt 6 Bridgekameras im Detail mit ihren Vorteilen und Nachteilen vor. Der anschließende Ratgeber informiert über die Funktion der Bridgekameras, die Eignung und Einsatzmöglichkeiten sowie ihre Grenzen in der Fotografie. Er beantwortet außerdem viele weitere Fragen rund um die Bridgekamera. Eine ausführliche Kaufberatung hilft dabei, die beste Bridgekamera für die individuellen Ansprüche zu finden. Abschließend folgen Informationen darüber, ob Öko-Test oder die Stiftung Warentest einen Bridgekamera-Test durchgeführt haben.

6 Bridgekameras mit klappbarem Display im großen Vergleich

Filter ausklappen
Modell
Vergleichsergebnis
Kundenbewertung
Abmessungen (Breite x Höhe x Tiefe)
Gewicht
Verfügbare Farben
Besonderheiten
Technische Details Fotos
Bildsensor
Megapixel
Kameraauflösung Fotos
Serienbildaufnahmen
ISO-Empfindlichkeit
Belichtungszeit
Optischer Zoom
Digitaler Zoom
Brennweite
Blendenwerte
Unterstützte Fotoformate
Technische Details Videos
Kameraauflösung Videos
Bildrate
Maximale Aufnahmezeit Videos
Unterstützte Videoformate
Details des Displays
Displayart
Größe des Displays
Klappbares Display (Grad)
Auflösung des Displays
Touchscreen
Details zum Akku
Akkutyp
Akkukapazität
Akkulaufzeit des Geräts
Anschlussvarianten
HDMI-Anschluss
USB-Anschluss vorhanden
Bluetooth
NFC
WLAN
SD-Kartenslot (Speicherkapazität)
Weitere Anschlüsse
Ausstattungsmerkmale
Autofokus
Bildstabilisator (optisch / digital)
Sucher
Integriertes Mikrofon
Integrierte Lautsprecher
App-Unterstützung
Wasserwaage (digital)
Spritzwassergeschützt
Zubehör im Lieferumfang enthalten
Bedienungsanleitung
Akku
Ladegerät
Kabel im Lieferumfang enthalten
Weiterer Lieferumfang
Ausführliche Informationen
Häufige Fragen
Preisverlauf
Erhältlich bei*
Icon Autorentipp
Staubgeschützt Panasonic LUMIX DMC-FZ300EGK Bridgekamera
Panasonic LUMIX DMC-FZ300EGK Bridgekamera
Unsere Bewertung
Sehr gut
1,201/2023
(1.236 Amazon-Bewertungen)
1 13,2 x 11,7 x 9,2 Zentimeter
640 Gramm
Spritzwassergeschützt und Staubgeschützt (abgedichtetes Gehäuse)
1/2,33-Zoll-MOS-Sensor
12,1 Megapixel
3.840 x 2.160 Pixel
Sechs Bilder pro Sekunde
100 bis 6.400
1/4.000 Sekunde bis 60 Sekunden
24-fach
4-fach
25 bis 600 Millimeter
F2,8 bis 8
JPEG, RAW
3.840 x 2.160 Pixel (Ultra-HD)
Bis zu 25 Bilder pro Sekunde
29 Minuten und 59 Sekunden
AVCHD, MP4
LCD
3 Zoll / 7,62 Zentimeter
270 Grad
1.040.000 Pixel
Lithium Ionen
1.200 Milliamperestunden
Bis zu 380 Bilder
Einmal (Micro HDMI)
Einmal (2.0)
IEEE 802.11b/g/n
Bis 512 Gigabyte (SD-, SDHC- und SDXC-Speicherkarten)
Externes Mikrofon, Fernauslöser
Optisch und Digital / Fünfachsen-Stabilisierung
OLED
Netzkabel, USB-Kabel
Gegenlichtblende, Objektivdeckel, Objektivdeckelband, Schultergurt, DVD
Zum Angebot
Amazon 469,99€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen expert 469,99€ Ebay 475,95€ Saturn 479,99€ Computeruniverse 522,00€ Jacob 528,01€
DIGIC-Prozessor Canon Compact PowerShot G5X Mark II Bridgekamera
Canon Compact PowerShot G5X Mark II Bridgekamera
Unsere Bewertung
Sehr gut
1,301/2023
(156 Amazon-Bewertungen)
2 11 x 6,9 x 4,6 Zentimeter
340 Gramm
DIGIC-8-Prozessor (reduziert Rauschen im gesamten Bildbereich)
1-Zoll-CMOS-Sensor
20,1 Megapixel
5.472 x 3.648 Pixel
Acht Bilder pro Sekunde
125 bis 12.800
1/2.000 Sekunde bis 30 Sekunden
5-fach
4-fach
8,8 bis 44 Millimeter
F1,8 bis 2,8
JPEG, RAW
3.840 x 2.160 Pixel (Ultra-HD)
Bis zu 30 Bilder pro Sekunde
29 Minuten und 59 Sekunden
MP4
LCD
3 Zoll / 7,62 Zentimeter
180 Grad
1.040.000 Pixel
Lithium Ionen
1.050 Milliamperestunden
Bis zu 230 Bilder
Einmal (Micro HDMI)
Einmal (USB Typ C)
IEEE 802.11b/g/n
Bis 512 Gigabyte (SD-, SDHC- und SDXC-Speicherkarten)
Optisch / Fünfachsen-Stabilisierung
OLED
Kein weiterer Lieferumfang
Zum Angebot
Amazon 899,00€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen Foto Erhardt 898,96€ Proshop 899,00€ expert 929,00€ Jacob 1006,54€
Bluetooth 4.2 Panasonic DC FZ1000 II Bridgekamera
Panasonic DC FZ1000 II Bridgekamera
Unsere Bewertung
Gut
1,501/2023
(417 Amazon-Bewertungen)
3 13,6 x 9,7 x 13,1 Zentimeter
758 Gramm
Post-Fokus-Funktion (nach Aufnahme per Touchscreen Fokusbereich auswählen)
1-Zoll-CMOS-Sensor
20,1 Megapixel
4.864 x 3.648 Pixel
Zwölf Bilder pro Sekunde
80 bis 6.400
1/4.000 Sekunde bis 60 Sekunden
16-fach
4-fach
9,1 bis 400
F2,8 bis 4,0
JPEG, RAW
3.840 x 2.160 Pixel (Ultra-HD)
Bis zu 30 Bilder pro Sekunde
29 Minuten und 59 Sekunden
AVCHD, AVCHD Progressive, MP4
LCD
3 Zoll / 7,62 Zentimeter
270 Grad
1.240.000 Pixel
Lithium Ionen
1.200 Milliamperestunden
Bis zu 440 Bilder
Einmal (Micro HDMI)
Einmal (2.0)
4.2
IEEE 802.11b/g/n
Bis 512 Gigabyte (SD-, SDHC- und SDXC-Speicherkarten)
Externes Mikrofon, Fernauslöser
Optisch und Digital / Fünfachsen-Stabilisierung
OLED
USB-Kabel
Gegenlichtblende, Objektivdeckel, Schultergurt
Zum Angebot
Amazon 729,00€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen Foto Erhardt 729,00€
Leicht Sony RX100 VII Premium Bridgekamera
Sony RX100 VII Premium Bridgekamera
Unsere Bewertung
Gut
1,601/2023
(352 Amazon-Bewertungen)
4 10,1 x 5,8 x 4,2 Zentimeter
275 Gramm
Schnelle Serienbilderaufnahme-Funktion (bis zu 20 Bilder pro Sekunde)
1-Zoll-CMOS-Sensor
20,1 Megapixel
5.472 x 3.648 Pixel
20 Bilder pro Sekunde
100 bis 12.800
1/32.000 Sekunde bis 30 Sekunden
8-fach
32-fach
24 bis 200 Millimeter
F2,8 bis 4,5
JPEG, RAW
3.840 x 2.160 Pixel (Ultra-HD)
Bis zu 20 Bilder pro Sekunde
20 Minuten
XAVC S, AVCHD
LCD
3 Zoll / 7,62 Zentimeter
180 Grad
921.600 Pixel
Lithium Ionen
Keine Angaben
Bis zu 310 Bilder
Einmal (Micro HDMI)
Einmal (2.0)
4.1
IEEE 802.11b/g/n
Bis 512 Gigabyte (SD-, SDHC- und SDXC-Speicherkarten)
Externes Mikrofon
Optisch / keine Angaben zu den Achsen
OLED
USB-Kabel
Handgelenkschlaufe, Schultergurt-Adapter
Zum Angebot
Amazon 1099,00€ Idealo Preis prüfen Otto 1099,00€ Ebay Preis prüfen Computeruniverse 1044,00€ Saturn 1099,00€ Foto Erhardt 1099,00€ Expert Technomarkt 1129,00€
Großer Zoom Panasonic Lumix DC-FZ82EG-K Bridgekamera
Panasonic Lumix DC-FZ82EG-K Bridgekamera
Unsere Bewertung
Gut
1,701/2023
(1.144 Amazon-Bewertungen)
5 13 x 9,4 x 11,9 Zentimeter
616 Gramm
Großer optischer Zoom (60-fach)
1/2,33-Zoll-MOS-Sensor
18,1 Megapixel
4.896 x 3.672 Pixel
Zehn Bilder pro Sekunde
80 bis 6.400
1/2.000 Sekunde bis 8 Sekunden
60-fach
4-fach
20 bis 1.200 Millimeter
F2,8 bis F5,9
JPEG, RAW
3.840 x 2.160 Pixel (Ultra-HD)
Bis zu 30 Bilder pro Sekunde
29 Minuten und 59 Sekunden
AVCHD, MP4
LCD
3 Zoll / 7,62 Zentimeter
1.040.000 Pixel
Lithium Ionen
895 Milliamperestunden
Bis zu 330 Bilder
Einmal (Micro HDMI)
Einmal (2.0)
IEEE 802.11b/g/n
Bis 512 Gigabyte (SD-, SDHC- und SDXC-Speicherkarten)
Optisch / keine Angaben zu den Achsen
Keine näheren Angaben
USB-Kabel
Schultergurt, Objektivdeckel, Objektivdeckelband
Zum Angebot
Amazon 329,00€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay 344,23€ Conrad 359,00€
Icon Top-Preis
Drei Farben Kodak Pixpro AZ252 Bridgekamera
Kodak Pixpro AZ252 Bridgekamera
Unsere Bewertung
Gut
1,901/2023
(849 Amazon-Bewertungen)
6 11,3 x 7,7 x 6,9 Zentimeter
336 Gramm
Integrierter ausklappbarer Blitz (verbesserte Motivbeleuchtung)
1/2,33-Zoll-CCD-Sensor
16 Megapixel
4.608 x 3.456 Pixel
Neun Bilder pro Sekunde
80 bis 3.200
1/2.000 Sekunde bis 30 Sekunden
25-fach
4-fach
24 bis 600 Millimeter
F3,7 bis F6,2
JPEG
1.280 x 720 Pixel (720p / HD)
Bis zu 30 Bilder pro Sekunde
Keine Angaben
MOV
LCD
3 Zoll / 7,62 Zentimeter
230.000 Pixel
Vier AAA-Batterien
Keine Angaben
Bis zu 280 Bilder
Einmal (Micro HDMI)
Einmal (2.0)
Bis 32 Gigabyte (SD-und SDHC-Speicherkarten)
Optisch / keine Angaben zu den Achsen
USB-Kabel
Vier AA-Batterien, Nackengurt, Objektivabdeckung, Garantiekarte
Zum Angebot
Amazon 159,99€ Idealo Preis prüfen Otto 315,00€ Ebay Preis prüfen Conrad 189,99€ Jacob 225,49€
Wir laden die aktuellsten Daten und Preise für Sie...
Tabellen-Loader
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
3,50 Sterne aus 4 Bewertungen
Link erfolgreich in die Zwischenablage kopiert.

Unsere Bridgekameras-Empfehlungen

Bridgekamera für Fotos aus großer Entfernung
"Bridgekamera für Fotos aus großer Entfernung"
Panasonic LUMIX DMC-FZ300EGK Bridgekamera
Um hochwertige Fotos aus großer Entfernung zu schießen, braucht es eine Bridgekamera mit hoher maximaler Brennweite. Ich empfehle das Modell LUMIX DMC-FZ300EGK von Panasonic mit einer Brennweite von 25 bis 600 Millimetern und einem 1/2,33-Zoll-MOS-Sensor. Alternativ eignet sich im Vergleich die Bridgekamera von Kodak, die mit ihrem CCD-Sensor etwas bessere Voraussetzungen für hochwertige Fotoaufnahmen bietet. Das Panasonic-Modell hat hingegen eine höhere Videoauflösung (Ultra-HD statt HD).
Bridekamera für die Landschaftsfotografie und andere Weitwinkelaufnahmen
"Bridekamera für die Landschaftsfotografie und andere Weitwinkelaufnahmen"
Canon Compact PowerShot G5X Mark II Bridgekamera
Für Fotos mit großem Bildausschnitt braucht es eine Bridgekamera mit niedriger Brennweite. Meine Empfehlung aus dem Vergleich: das Modell PowerShot G5 X von Canon. Mit 8,8 bis 44 Millimetern hat sie die niedrigste Brennweite in meinem Vergleich. Dank niedrigem Blendenwert von F1,8 bis F2,8 sind Fotografen mit dem Canon-Modell auch für Aufnahmebedingungen mit ungünstigen Lichtverhältnissen gut gewappnet. Auch der große 1-Zoll-CMOS-Sensor lässt hochwertige Aufnahmen erwarten. Videos filmt die Bridgekamera von Canon in Ultra-HD-Qualität mit 30 Bildern pro Sekunde.
Flexibel nutzbare Bridgekamera für hochauflösende Fotos und Videos
"Flexibel nutzbare Bridgekamera für hochauflösende Fotos und Videos"
Panasonic DC FZ1000 II Bridgekamera
Mein Favorit im Vergleich ist die Bridgekamera LUMIX DMC-FZ1000EG von Panasonic. Wer mit seiner neuen Bridgekamera für möglichst viele Aufnahmesituationen gewappnet sein möchte, achtet auf eine Brennweite mit niedrigen Minimal- und hohen Maximalwerten. Mit einer Brennweite von 9,8 bis 400 Millimetern bietet die Bridgekamera von Panasonic dafür die besten Voraussetzungen. Zudem hat sie einen großen 1-Zoll-CMOS-Sensor und filmt Videos in Ultra-HD-Qualität mit 30 Bildern pro Sekunde. Der Blendenwert von F2,8 bis 4,0 liegt in einem durchschnittlichen Bereich.

1. Panasonic LUMIX DMC-FZ300EGK Bridgekamera mit Fünf-Achsen-Bildstabilisierung

Staubgeschützt
Panasonic LUMIX DMC-FZ300EGK Bridgekamera
Kundenbewertung
(1.236 Amazon-Bewertungen)
Panasonic LUMIX DMC-FZ300EGK Bridgekamera
Amazon 469,99€ Jetzt zu Amazon
Idealo Preis prüfen Jetzt zu Idealo
Otto Preis prüfen Jetzt zu Otto
expert 469,99€ Jetzt zu expert
Ebay 475,95€ Jetzt zu Ebay
Saturn 479,99€ Jetzt zu Saturn

Die Panasonic LUMIX DMC-FZ300EGK Bridgekamera ist dem Hersteller zufolge eine robuste Kamera, die eine gute Bildqualität liefert. Sie hat eine Fotoauflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln (also rund 8,3 Megapixel) und kann mit der Serienaufnahme sechs Bilder pro Sekunde aufnehmen. Videos zeichnet die Kamera in 4K-Auflösung mit bis zu 25 Bildern pro Sekunde auf. Sie hat einen laut Hersteller sehr schnellen Hybrid-Kontrast-Autofokus und ist spritzwasser- sowie staubgeschützt. Die Akkulaufzeit ist ausreichend für maximal 380 Bilder oder eine Videoaufnahmezeit von knapp 30 Minuten. Weitere technische Eigenschaften der Panasonic-Bridgekamera:

  • ISO-Empfindlichkeit: 100 bis 6.400
  • Belichtungszeit: 1/4.000 Sekunde bis 60 Sekunden
  • Optischer Zoom: 24-fach
  • Digitale Zoomstärke: Vierfach
  • Brennweite: 25 bis 600 Millimeter
  • Blendenwerte: F2,8 bis F8
  • Elektrischer Sucher
success

Mit Fünf-Achsen-Bildstabilisierung: Die Bridgekamera von Panasonic hat eine Bildstabilisierung mit fünf Achsen. Das heißt, der Sensor kann sich horizontal und vertikal bewegen, sich drehen und horizontale und vertikale Kippbewegungen machen. Damit soll der Sensor das Wackeln der Kamera ausgleichen und für scharfe Bilder sorgen.

Die LUMIX DMC-FZ300EGK Bridgekamera von Panasonic hat ein 3,2 Zoll großes Display (rund 8 Zentimeter Bildschirmdiagonale). Es lässt sich per Touchscreen bedienen. Die Kamera ist ausgestattet mit einem HDMI-Anschluss und einem Anschluss für das Netzteil sowie einer USB-Schnittstelle. Eine drahtlose Verbindung per WLAN sowie NFC oder Bluetooth ist nicht möglich.

Als Speichermedien können SD-, SDHC- und SDXC-Karten genutzt werden. Worin sich die verschiedenen Speicherkartentypen voneinander unterscheiden, wird hier erklärt. Die Kamera ist 13,2 Zentimeter lang, 9,2 Zentimeter breit und 11,7 Zentimeter hoch. Sie wiegt 640 Gramm und ist schwarz. Zum Lieferumfang gehören neben der Kamera ein Akku mit Ladegerät, ein Netzkabel, ein USB-Kabel, ein Schultergurt, ein Objektivdeckel mit Band, eine Gegenlichtblende und eine DVD.

info

Was ist ein Hybrid-Kontrast-Autofokus? Der Autofokus einer Kamera soll ein Motiv erfassen und scharfstellen. Dazu gibt es unterschiedliche Systeme wie einen passiven Phasen- oder Kontrastautofokus oder einen aktiven Autofokus mit Messstrahl. Beim Kameramodell spiegellose Kompaktkameras (DSLM) wie Bridgekameras oder Systemkameras kommen oft verschiedene Systeme zum Einsatz, die als Hybridautofokus bezeichnet werden. Sie schalten je nach Aufnahmesituation von einer Methode zur anderen um. Meist nutzen sie eine Kombination aus Phasen- und Kontrastautofokus, der je nach Lichtverhältnis und Kontrast eingesetzt wird.

Wie die Panasonic-Bridgekamera im Test von Chip.de abgeschnitten hat, verrät das folgende Video:

Bitte akzeptieren Sie Marketing-Cookies um das YouTube-Video zu laden.
Marketing-Cookies akzeptieren
  • Großer Brennweitenbereich (25 bis 600 Millimeter)
  • Mittelmäßiger optischer Zoom (24-fach)
  • Spritzwassergeschützt
  • WLAN
  • Hohe Videoauflösung (3.840 x 2.160 Pixel, Ultra-HD)
  • Anschluss für externes Mikrofon und Fernauslöser
  • Unterstützt bis zu 512-Gigabyte-Speicherplatz
  • Akku hält für bis zu 380 Fotos
  • Kleiner Bildsensor (1/2,33 Zoll, weniger detailliertere Bilder)
  • Geringe Lichtstärke (F 1:2,8 bis 8)
  • Niedrige Fotoauflösung (3.840 x 2.160 Pixel)
  • Kein Bluetooth

FAQ

Hat die Panasonic LUMIX DMC-FZ300EGK Bridgekamera eine UHS-II-Schnittstelle?
Nein, sie hat nur eine UHS-I-Schnittstelle. UHS-II-Karten können genutzt werden, die Geschwindigkeit entspricht jedoch nur dem UHS-I-Standard.
Lässt sich das Objektiv wechseln?
Nein, wie bei Bridgekameras üblich, lässt sich das Objektiv nicht wechseln.
Eignet sich die Kamera für Aufnahmen bei schwierigen Wetterbedingungen?
Amazon-Kundenangaben zufolge leistet die Kamera bei Kälte und Regen gute Dienste, sie sollte jedoch vor Regen geschützt werden.
Lässt sich das Display für Selfies umklappen?
Ja, Amazon-Kunden zufolge ist das Aufnehmen von Fotos und Videos der eigenen Person mit dem klappbaren Display der Panasonic LUMIX DMC-FZ300EGK Bridgekamera gut umsetzbar.
Wie lange dauert es vom Einschalten der Kamera, bis ein Video aufgenommen werden kann?
Laut Amazon-Kunden dauert es bei dem Modell weniger als 2 Sekunden.

2. Canon Compact PowerShot G5X Mark II Bridgekamera mit DIGIC8-Bildstabilisator

DIGIC-Prozessor
Canon Compact PowerShot G5X Mark II Bridgekamera
Kundenbewertung
(156 Amazon-Bewertungen)
Canon Compact PowerShot G5X Mark II Bridgekamera
Amazon 899,00€ Jetzt zu Amazon
Idealo Preis prüfen Jetzt zu Idealo
Otto Preis prüfen Jetzt zu Otto
Ebay Preis prüfen Jetzt zu Ebay
Foto Erhardt 898,96€ Jetzt zu Foto Erhardt
Proshop 899,00€ Jetzt zu Proshop

Die Canon Compact PowerShot G5X Mark II Bridgekamera ist mit einem DIGIC8-Bildstabilisator ausgestattet, der dem Hersteller zufolge besonders schnell und leistungsstark ist. Sie hat demnach einen klappbaren, hochauflösenden LC-Touchscreen mit 1.040.000 Bildpunkten und einer Diagonale von 3,0 Zoll (7,5 Zentimeter). Im Movie-Modus lassen sich Blende, Belichtung und ISO-Empfindlichkeit der Kamera einstellen.

Weitere Profifunktionen und Einstellmöglichkeiten wie ein Fernauslöser per Smartphone, ein elektronischer Sucher oder Zeitlupenaufnahmen sollen die kreativen Möglichkeiten erweitern. Einige Eigenschaften der Canon-Bridgekamera im Überblick:

  1. ISO-Empfindlichkeit: 125 bis 12.800
  2. Belichtungszeit: 1/2.000 Sekunde bis 30 Sekunden
  3. Optischer Zoom: Fünffach
  4. Digitaler Zoom: Vierfach
  5. Brennweite: 8,8 bis 44 Millimeter
  6. Blendenwerte: F1,8 bis F2,8

Der Akku der PowerShot G5 X Bridgekamera von Canon ist ausreichend für maximal 230 Bilder. Die Kamera hat eine Auflösung von 5.472 x 3.648 Pixeln (20,1 Megapixel) und erstellt Serienbildaufnahmen mit 8 Bildern pro Sekunde. Videos nimmt sie mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde in Full-HD-Auflösung auf. Die Canon-Bridgekamera ist kompatibel mit WLAN.

info

Was ist ein Bildstabilisator? Der Bildstabilisator soll das Bild stabilisieren und verwackelte Bilder vermeiden. Dazu nutzt er Bewegungssensoren, die horizontale und vertikale Erschütterungen messen und kompensieren.

Die Kamera bietet einen HDMI-Anschluss, eine USB-Schnittstelle und Anschlussmöglichkeiten für Kopfhörer und Netzteil. Ihre Größe beträgt 11 x 6,9 x 4,6 Zentimeter in Breite, Höhe und Tiefe und das Gewicht inklusive Akku und Speicherkarte 340 Gramm. Zum Lieferumfang bei dem Modell gehören neben der Kamera der Akku, das Ladegerät und eine Anleitung.

Was die Tester von COMPUTER BILD von der Canon-Bridekamera halten, erfahren Interessierte im folgenden Video:

Bitte akzeptieren Sie Marketing-Cookies um das YouTube-Video zu laden.
Marketing-Cookies akzeptieren
  • Großer Bildsensor (ein Zoll, detailliertere Bilder)
  • Hohe Fotoauflösung (5.472 x 3.648 Pixel)
  • Hohe Lichtstärke (F 1:1,8 bis 2,8)
  • Hohe Videoauflösung (3.840 x 2.160 Pixel, Ultra-HD)
  • DIGIC-8-Prozessor (reduziert Rauschen im gesamten Bildbereich)
  • USB-Typ-C-Anschluss (erhöhte Übertragung, leichtere Nutzung)
  • WLAN
  • Unterstützt bis zu 512-Gigabyte-Speicherplatz
  • Geringer Brennweitenbereich (8,8 bis 44 Millimeter)
  • Geringer optischer Zoom (5-fach)
  • Kein Bluetooth
  • Kein Anschluss für externes Mikrofon
  • Akku hält nur für bis zu 230 Fotos

FAQ

Lassen sich mit der Canon-Bridgekamera Compact PowerShot G5X Mark II Zeitrafferaufnahmen erstellen?
Nein, das ist nicht möglich. Amazon-Kundenangaben zufolge funktioniert es aber, wenn ein entsprechender Fernauslöser angeschlossen wird.
Können die Geräusche der Auslösetöne deaktiviert werden?
Ja, in den Einstellungen der Canon Compact PowerShot G5X Mark II Bridgekamera lassen sich die Töne laut Amazon-Kunden deaktivieren.
Bietet Canon einen Ersatzdeckel zum Schutz des Objektivs an?
Ja, dieser ist separat beim Hersteller erhältlich.
Ist es möglich, das Datum auf das Bild zu drucken?
Ja, eine Datumsangabe ist im Menü einstellbar.
Hat die Kamera eine Bluetooth-Konnektivität?
Nein, sie hat kein Bluetooth.
Welche Speichermedien können genutzt werden?
Bilder und Videos können auf SD-, SDHC- und SDXC-Karten gespeichert werden.

3. Panasonic-Bridgekamera DC FZ1000 II mit Orientierungssensor und Leica-Objektiv

Bluetooth 4.2
Panasonic DC FZ1000 II Bridgekamera
Kundenbewertung
(417 Amazon-Bewertungen)
Panasonic DC FZ1000 II Bridgekamera
Amazon 729,00€ Jetzt zu Amazon
Idealo Preis prüfen Jetzt zu Idealo
Otto Preis prüfen Jetzt zu Otto
Ebay Preis prüfen Jetzt zu Ebay
Foto Erhardt 729,00€ Jetzt zu Foto Erhardt

Die Bridgekamera DC FZ1000 II von Panasonic hat einen DFD-Autofokus und ist mit einer optischen Bildstabilisierung mit Neigungsausgleich und einem Orientierungs-Sensor ausgestattet. Damit sollen auch einhändige Videoaufnahmen verwacklungsfrei möglich sein. Über die Funktion „Waagerechte Aufnahme“ erkennt die Kamera die Horizontallinie und sorgt laut Hersteller für eine korrekte Ausrichtung, indem sie Neigungen kompensiert. Die Panasonic-Bridgekamera hat eine Fotoauflösung von 5.472 x 3.648 Pixeln und eine 4K-/Ultra-HD-Videoqualität. Die Videofunktion der Kamera nimmt Videos mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde auf. Zudem hat die Kamera eine Serienbildfunktion für zwölf Bilder pro Sekunde.

success

Mit LEICA-DC-VARIO-ELMARIT-Objektiv: Das nach Herstellerangaben hochwertige DC-VARIO-ELMARIT-Objektiv von Leica soll die fotografischen Möglichkeiten erweitern und selbst bei Teleaufnahmen Unschärfen verhindern.

Der Akku der Panasonic-Bridgekamera ist ausreichend für bis zu 440 Bilder oder knapp 30 Minuten Videoaufnahme. Mit der Panasonic-Image-App kann ein Smartphone oder Tablet als Fernbedienung für den Zoom, den Fokus und die Fernauslösung genutzt werden. Mithilfe der App lassen sich Bilder in sozialen Netzwerken hochladen und teilen. Zudem besteht die Möglichkeit, Fotos per Geotagging mit geographischen Koordinaten auszustatten. Per NFC oder WLAN wird die Bridgekamera mit dem Smartphone oder Tablet kabellos verbunden. Weitere technische Eigenschaften der LUMIX DMC-FZ1000EG von Panasonic:

  • ISO-Empfindlichkeit: 80 bis 6.400
  • Belichtungszeit: 1/4.000 Sekunde bis 60 Sekunden
  • Optischer Zoom: 16-fach
  • Digitaler Zoom: Vierfach
  • Brennweite: 9,1 bis 400 Millimeter (Kleinbild)
  • Blendenwerte: F2,8 bis F4
  • Großer OLED Sucher

Das Modell mit der Kleinbildformat-Brennweite ist mit einem dreh- und schwenkbaren LC-Display mit einer Größe von 3 Zoll (7,6 Zentimeter) ausgestattet. Damit sollen sich einfach Aufnahmen aus unterschiedlichen Perspektiven machen lassen, beispielsweise aus Bodennähe. Die Bridgekamera von Panasonic ist mit einem HDMI-Anschluss und einer USB-Schnittstelle ausgestattet. Ein USB-Kabel, Akku und Ladegerät, eine Gegenlichtblende, ein Objektivdeckel, eine Blitzschuh-Abdeckung und Bildbearbeitungssoftware sind im Lieferumfang enthalten. Die Kamera hat die Maße 13,6 x 9,7 x 13,1 Zentimeter in Breite, Höhe und Tiefe und wiegt 758 Gramm.

info

Was ist ein DFD-Autofokus? Die Abkürzung DFD steht für Depth From Defocus. Der DFD-Autofokus ist ein hybrides Autofokussystem von Panasonic, das sich nach Herstellerangaben besonders schnell an den Fokuspunkt annähern kann. Dazu berechnet das System anhand von zwei leicht unterschiedlich fokussierten Fotos den Fokuspunkt. Ein Kontrast-Autofokus übernimmt die Feinabstimmung.

Wie die LUMIX DMC-FZ1000EG im Bridekamera-Test von COMNPUTER BILD abgeschnitten hat, verrät das folgende Video:

Bitte akzeptieren Sie Marketing-Cookies um das YouTube-Video zu laden.
Marketing-Cookies akzeptieren
  • Großer Bildsensor (ein Zoll, detailliertere Bilder)
  • Mittelmäßige Fotoauflösung (4.864 x 3.648 Pixel)
  • Großer Brennweitenbereich (9,2 bis 400 Millimeter)
  • Mittelmäßige Lichtstärke (F 1:1,8 bis 4)
  • Mittelmäßiger optischer Zoom (16-fach)
  • Hohe Videoauflösung (3.840 x 2.160 Pixel, Ultra-HD)
  • WLAN
  • Bluetooth 4.2
  • Anschluss für externes Mikrofon und Fernauslöser
  • Unterstützt bis zu 512-Gigabyte-Speicherplatz
  • Akku hält für bis zu 440 Fotos
  • Geringer optischer Zoom (8-fach)

FAQ

Hat die Panasonic DC FZ1000 II Bridgekamera Bluetooth?
Ja, die Kamera hat Bluetooth (Version 4.2).
Ist das Gehäuse der Panasonic-Bridgekamera staub- und spritzwassergeschützt?
Nein, das Gehäuse ist nicht geschützt.
Welche Speicherkarten unterstützt die Bridgekamera von Panasonic?
Die Bridgekamera DC FZ1000 II von Panasonic unterstützt SD-, SDHC- und SDXC-Karten mit einer Speicherkapazität von bis zu 512 Gigabyte.
Hat das Display einen Touchscreen?
Ja.
Ist eine Einstellung über das Einstellrad für monochrome Aufnahmen vorhanden?
Ja, die Kamera kann Schwarz-Weiß-Fotos machen.

4. Sony RX100 VII Premium Bridgekamera mit 357 Autofokuspunkten und Augenerkennung

Leicht
Sony RX100 VII Premium Bridgekamera
Kundenbewertung
(352 Amazon-Bewertungen)
Sony RX100 VII Premium Bridgekamera
Amazon 1099,00€ Jetzt zu Amazon
Idealo Preis prüfen Jetzt zu Idealo
Otto 1099,00€ Jetzt zu Otto
Ebay Preis prüfen Jetzt zu Ebay
Computeruniverse 1044,00€ Jetzt zum Shop
Saturn 1099,00€ Jetzt zu Saturn

Die Sony-Bridgekamera RX100 VII Premium ist nach Angaben des Herstellers mit einem präzisen und schnellen Autofokus ausgestattet. Sie hat ein ZEISS-Vario-Sonnar-T-Objektiv, das demnach den Zoombereich von zwei Standard-Objektiven abdeckt. Die Kamera hat eine Fotoauflösung von 5.472 x 3.648 Pixeln und eine Ultra-HD-Videoauflösung. Sie ist mit einer elektronischen Wasserwaage und einem Orientierungs-Sensor ausgestattet. Der Akku bietet Kapazität für bis zu 260 Bilder oder eine Videoaufnahmezeit von 20 Minuten.

success

Bis zu 20 Bilder pro Sekunde: Die Kamera ermöglicht Serienbildaufnahmen mit bis zu 20 Bildern pro Sekunde. Dabei erfolgen 60 Autofokus- und Belichtungsberechnungen pro Sekunde. Somit können Hobbyfotografen das Modell auch für einfache Sportfotografie nutzen, um interessante Szenen einfangen zu können. In welchen Situationen Serienbildaufnahmen sinnvoll sind, wird hier erklärt.

Der Autofokus der Sony-Bridgekamera hat mit insgesamt 357 Autofokuspunkten eine schnelle Erfassungszeit. Mit der Phasendetektion werden Sony zufolge 68 Prozent des Bildsensors abgedeckt. Der Autofokus hat eine Augenerkennung für Menschen und Tiere. Zur weiteren technischen Ausstattung der RX100 VII Premium Bridgekamera von Sony gehören folgende technische Eigenschaften:

  • ISO-Empfindlichkeit: 64 bis 25.600
  • Belichtungszeit: 1/32.000 Sekunde bis 30 Sekunden
  • Optischer Zoom: 8,3-fach
  • Digitaler Zoom: 5,8-fach
  • Brennweite: 24 bis 200 Millimeter
  • Blendenwerte: F2,8 bis F11

Die Bridgekamera von Sony ermöglicht Videoaufnahmen in bis zu 40-facher Zeitlupe. Echtzeit-Tracking und Bildstabilisierung sollen für scharfe Foto und Videoaufnahmen sorgen. Das 3-Zoll-LC-Display (7,6 Zentimeter) hat eine Auflösung von 921.000 Pixeln und ist um 180 Grad nach oben und um 90 Grad nach unten neigbar. Das ermöglicht Aufnahmen aus unterschiedlichen Perspektiven. Ein Touchscreen soll die Bedienung besonders einfach machen.

Die Sony-Bridgekamera lässt sich kabellos per Bluetooth, WLAN oder NFC verbinden. Sie ist mit einer HDMI-Schnittstelle, einer USB-Schnittstelle und einem Mikrofoneingang ausgestattet. Zum Lieferumfang gehören neben der Kamera ein Akku, ein Netzteil, ein Micro-USB-Kabel, eine Handgelenkschlaufe, ein Schultergurt-Adapter und eine Bedienungsanleitung.

info

Was ist die AF-Phasendetektion? Die Phasendetektion ist ein Autofokussystem. Bei der Phasendetektion
stellt der Autofokus fest, auf welcher Ebene der Fokus liegt und ob er sich vor oder hinter dem Motiv befindet. Entsprechend wird das Objektiv ausgerichtet.

COMPUTER BILD hat die RX100 VII Premium genauer unter die Lupe genommen. Wie die Kamera im Test abgeschnitten hat, verrät das folgende Video:

Bitte akzeptieren Sie Marketing-Cookies um das YouTube-Video zu laden.
Marketing-Cookies akzeptieren
  • Großer Bildsensor (ein Zoll, detailliertere Bilder)
  • Hohe Fotoauflösung (5.472 x 3.648 Pixel)
  • Mittelmäßiger Brennweitenbereich (24 bis 200 Millimeter)
  • Mittelmäßige Lichtstärke (F 1:1,8 bis 4,5)
  • Hohe Videoauflösung (3.840 x 2.160 Pixel, Ultra-HD)
  • Schnelle Serienbilderaufnahme-Funktion (bis zu 20 Bilder pro Sekunde)
  • WLAN
  • NFC und Bluetooth 4.1
  • Anschluss für externes Mikrofon
  • Unterstützt bis zu 512-Gigabyte-Speicherplatz
  • Akku hält für bis zu 310 Fotos
  • Geringer optischer Zoom (8-fach)

FAQ

Hat die Sony RX100 VII Premium Bridgekamera einen Spritzwasserschutz?
Nein.
Kann die Kamera in RAW aufzeichnen?
Ja, die Sony RX100 VII Premium Bridgekamera kann in RAW aufzeichnen.
Hat die Kamera eine USB-C-Schnittstelle?
Nein, sie hat einen Micro-USB-Anschluss.
Welche Maße hat die Kamera?
Die Sony-Bridgekamera ist mit 10,1 x 5,8 x 4,2 Zentimetern in Länge, Breite und Höhe und einem Gewicht von 275 Gramm besonders klein und leicht. Mit Akku und Speicherkarte wiegt sie 302 Gramm.
Welche Speichermedien unterstützt die Sony-Bridgekamera?
Sie unterstützt Duo- und Duo-Pro-Memory-Sticks sowie SD-, SDHC- und SDXC-Karten.

5. Bridgekamera Lumix DC-FZ82EG-K von Panasonic mit 60-fachem optischem Zoom

Großer Zoom
Panasonic Lumix DC-FZ82EG-K Bridgekamera
Kundenbewertung
(1.144 Amazon-Bewertungen)
Panasonic Lumix DC-FZ82EG-K Bridgekamera
Amazon 329,00€ Jetzt zu Amazon
Idealo Preis prüfen Jetzt zu Idealo
Otto Preis prüfen Jetzt zu Otto
Ebay 344,23€ Jetzt zu Ebay
Conrad 359,00€ Jetzt zu Conrad
Die Panasonic Lumix DC-FZ82EG-K Bridgekamera bezeichnet der Hersteller als einen Allrounder. Die Kamera macht demnach auch bei schwachen Lichtverhältnissen/schwachem Licht (lichtschwach) gute Bilder. Die Post-Focus-Funktion ermöglicht es, erst nach der Aufnahme das optimal fokussierte Foto auszuwählen. Die Kamera hat eine Fotoauflösung von 4.896 x 3.672 Pixeln und erstellt Aufnahmen mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde in Ultra-HD-Auflösung. Der Akku ist ausreichend für bis zu 330 Bilder oder knapp 30 Minuten Bewegtbildaufnahme.

success

60-facher optischer Zoom: Die Lumix DC-FZ82EG-K Bridgekamera von Panasonic hat einen 60-fachen optischen Zoom, mit dem sich laut Hersteller sowohl Landschaftsaufnahmen als auch formatfüllende Abbildungen von Motiven in weiter Ferne aufnehmen lassen.

Die Bridgekamera von Panasonic nimmt bis zu zehn Serienbilder pro Sekunde auf. Im Highspeed-Modus mit 8 Megapixel schafft sie sogar 30 Bilder pro Sekunde. Der DFD-Autofokus und der Bildprozessor Venus-Engine sollen kurze Reaktionszeiten und eine sichere Fokussierung auch auf schnell bewegte Motive gewährleisten. Die Panasonic-Bridgekamera hat ein klappbares Display mit einer Größe von 3 Zoll (7,6 Zentimeter). Kabellos lässt sie sich per WLAN verbinden. Außerdem stehen ein HDMI-Anschluss und eine USB-Schnittstelle zur Verfügung. Weitere technische Eigenschaften der Lumix DC-FZ82EG-K:

  • ISO-Empfindlichkeit: 80 bis 6.400
  • Belichtungszeit: 1/2.000 Sekunde bis 8 Sekunden
  • Optischer Zoom: 60-fach
  • Digitaler Zoom: Vierfach
  • Brennweite: 20 bis 1.200 Millimeter
  • Blendenwerte: F2,8 bis F5,9
info

Was ist der Unterschied zwischen optischem und digitalem Zoom? Beim optischen Zoom wird ein Bildausschnitt durch das Objektiv herangeholt und vergrößert. Dabei finden mechanische Veränderungen im Objektiv statt. Der Brennweitenbereich wird verändert, indem sich der Abstand zwischen Linse und Bildsensor vergrößert. Das beeinträchtigt nicht die Auflösung und die Abbildungsqualität ist gleichbleibend hoch. Die Funktionsweise des digitalen Zooms ist eher vergleichbar mit einer Software zur Bildbearbeitung. Es finden keine mechanischen Veränderungen im Objektiv statt, stattdessen vergrößert die Kamera die Pixel im Bildzentrum. Die Bildränder werden beschnitten, sodass der Ausschnitt in der Mitte größer erscheint. Dabei kommt es zu einer Verschlechterung der Auflösung und der Bildqualität. Ein bildlicher Vergleich zwischen optischem und digitalem Zoom findet sich hier.

Einen Erfahrungsbericht zur Bridgekamera von Panasonic gibt es im folgenden Video:

Bitte akzeptieren Sie Marketing-Cookies um das YouTube-Video zu laden.
Marketing-Cookies akzeptieren
  • Großer Brennweitenbereich (20 bis 1.200 Millimeter)
  • Mittelmäßige Fotoauflösung (4.896 x 3.672 Pixel)
  • Mittelmäßige Lichtstärke (F 1:2,8 bis 5,9)
  • Großer optischer Zoom (60-fach)
  • Hohe Videoauflösung (3.840 x 2.160 Pixel, Ultra-HD)
  • WLAN
  • Unterstützt bis zu 512-Gigabyte-Speicherplatz
  • Akku hält für bis zu 330 Fotos
  • Kleiner Bildsensor (1/2,33 Zoll, weniger detailliertere Bilder)
  • Kein Bluetooth
  • Kein Anschluss für externes Mikrofon

FAQ

Ist die Panasonic Lumix DC-FZ82EG-K Bridgekamera mit einem schwenkbaren Display ausgestattet?
Nein.
Kann der Auslöseton abgeschaltet werden?
Ja, das ist möglich.
Ist die Kamera für Astrofotografie geeignet?
Amazon-Kundenangaben zufolge lassen sich mit der Panasonic Lumix DC-FZ82EG-K Bridgekamera gute Mondfotos machen. Für die Fotografie von Sternen und Sternbildern soll sie weniger gut geeignet sein.
Kann die Bridgekamera mit einem Stativ benutzt werden?
Ja, sie ist mit den meisten Stativen kompatibel.
Hat die Kamera einen Mikrofonanschluss?
Nein.
Welche Speichermedien unterstützt die Panasonic-Bridgekamera?
Sie unterstützt SD-, SDHC- und SDXC-Karten.
Welche Maße hat die Bridgekamera von Panasonic?
Die Kamera ist 13 Zentimeter lang, 9,4 Zentimeter breit und 11,9 Zentimeter hoch. Sie wiegt 616 Gramm.

6. Kodak Pixpro AZ252 Bridgekamera mit optischer Bildstabilisierung – in vier Farben erhältlich

Drei Farben
Kodak Pixpro AZ252 Bridgekamera
Kundenbewertung
(849 Amazon-Bewertungen)
Kodak Pixpro AZ252 Bridgekamera
Amazon 159,99€ Jetzt zu Amazon
Idealo Preis prüfen Jetzt zu Idealo
Otto 315,00€ Jetzt zu Otto
Ebay Preis prüfen Jetzt zu Ebay
Conrad 189,99€ Jetzt zu Conrad
Jacob 225,49€ Jetzt zu Jacob

Die Bridgekamera Pixpro AZ252 von Kodak ist mithilfe einer One-Touch-Aufnahmetaste in der Lage, 720p-Aufnahmen in HD-Qualität aufzunehmen. Fotos haben eine Auflösung von 4.608 x 3.456 Pixeln. Ausgestattet ist die Brückenkamera mit einem Weitwinkelobjektiv und einem optischen Bildstabilisator, der Wackler und Unebenheiten im Bild ausgleichen soll. Die geschossenen Fotos werden auf einem 3 Zoll großen LC-Bildschirm angezeigt (7,6 Zentimeter), über den sich zudem individuelle Einstellungen vornehmen lassen.

success

Mit 22 Szenen-Modi: Die Kodak Pixpro AZ252 Bridgekamera stellt 22 Aufnahmemodi wie Sport, Feuerwerk, Fischauge, Panoramaschwenk und viele weitere zur Verfügung. Abhängig von der gewählten Szene passt die Bridgekamera laut Hersteller die Einstellungen für Lichtstärke/Licht, Bewegung und Gesamtqualität automatisch an.

Die Bridgekamera von Kodak wird entweder mit AA-Batterien oder einem separat erhältlichen Nickel-Metallhydrid-Akku betrieben. Im Lieferumfang befinden sich vier AA-Batterien, ein USB-Kabel, eine Objektivabdeckung, ein Nackengurt, eine Kurzanleitung und eine Garantiekarte. Erhältlich ist die Pixpro AZ252 bei Verfügbarkeit in den Gehäuse-Farben Rot, Schwarz, Silber und Weiß. Zu ihren weiteren technischen Eigenschaften gehören folgende:

  1. ISO-Empfindlichkeit: 80 bis 3.200
  2. Belichtungszeit: 1/2.000 Sekunde bis 30 Sekunden
  3. Optischer Zoom: 25-fach
  4. Digitaler Zoom: Vierfach
  5. Brennweite: 24 bis 600 Millimeter
  6. Blendenwerte: F3,7 bis F6,2
  • Großer Brennweitenbereich (24 bis 600 Millimeter)
  • Mittelmäßige Fotoauflösung (4.608 x 3.456 Pixel)
  • Integrierter ausklappbarer Blitz (verbesserte Motivbeleuchtung)
  • Mittelmäßiger optischer Zoom (25-fach)
  • Akku hält für bis zu 280 Fotos
  • Kleiner Bildsensor (1/2,33 Zoll, weniger detailliertere Bilder)
  • Geringe Lichtstärke (F 1:3,7 bis 6,2)
  • Unterstützt nur bis zu 32-Gigabyte-Speicherplatz
  • Kein WLAN oder Bluetooth
  • Geringe Videoauflösung (1.280 x 720 Pixel, HD)
  • Kein Anschluss für externes Mikrofon

FAQ

Welche Maße und Gewicht hat die Kodak-Bridgekamera Pixpro AZ252?
Die Digitalkamera misst 6,97 x 11,36 x 7,77 Zentimeter (Länge/Breite/Höhe) und wiegt 336 Gramm ohne Batterien oder Akku.
Für wie viele Bilder reichen die Batterien?
Die Kodak Pixpro AZ252 Bridgekamera kann mit Batterien bis zu 280 Fotos schießen. Mit dem separat erhältlichen Akku können bis zu 500 Fotos pro Ladung aufgenommen werden.
Hat die Kamera einen internen Speicher?
Ja, die Bridgekamera hat einen internen Speicher von 8 Megabyte, der mit einer SD-Karte um bis zu 32 Gigabyte erweitert werden kann.
Gibt es einen HDMI- und USB-Anschluss?
Ja, die Kamera hat einen USB-2.0-Anschluss und einen HDMI-Port.

Was ist eine Bridgekamera?

Eine Bridgekamera ist eine Kompaktkamera, die einige Eigenschaften einer Spiegelreflexkamera mit den Eigenschaften einer Kompaktkamera vereint. Diese Kameraklasse schlägt damit eine Brücke zwischen Spiegelreflex- und Kompaktkamera, was ihr auch ihren Namen eingebracht hat. Bridgekameras haben anders als Spiegelreflex-Kameras keine wechselbaren Objektive. Dafür haben sie einen hohen optischen Zoom, der beim Fotografieren viel Spielraum ermöglicht.

info

Was sind Prosumer- und Consumerkameras? Mitunter wird die Bridgekamera auch als Prosumerkamera bezeichnet – ein Kunstwort, das sich aus je einer Silbe der Begriffe Professional und Consumer (englisch für Konsument, Verbraucher) zusammensetzt. Die Bezeichnung Consumerkameras haben einfache Kameras für Amateure, insbesondere die sogenannten Point-and-Shoot-Kameras, die einfach nur auf ein Motiv gerichtet und ausgelöst werden.

Kompaktkamera, Bridgekamera, Systemkamera, Spiegelreflexkamera – was sind die Unterschiede?

Wer eine Kamera kaufen möchte, wird oft von den vielen unterschiedlichen Bezeichnungen verwirrt und ist nicht sicher, welche Kamera die richtige für die eigenen Ansprüche und Anforderungen ist. Insbesondere werden potenzielle Käufer einer Kamera mit vier Kameraarten konfrontiert, die nachfolgend näher beschrieben sind.

  1. Kompaktkamera: Als Kompaktkameras werden kleine Fotoapparate in kompakter Bauform bezeichnet. Kompaktkameras sind heute fast immer Digitalkameras und sie haben einen eher geringen Funktionsumfang. Sie bieten nicht viele Einstellungsmöglichkeiten, sondern haben in der Regel eine Vollautomatik und verschiedene Motivprogramme. Kompaktkameras sind geeignet für alle, die von einer Kamera nicht viel mehr als ein paar Schnappschüsse und Urlaubsfotos erwarten.
    warning

    Weniger gefragt: Seit die Kameras der Smartphones immer besser und leistungsfähiger werden, sind einfache digitale Kompaktkameras nicht mehr so stark gefragt, da die meisten Menschen eine einfache Kamera in Form ihres Smartphones fast immer dabei haben.
  2. Bridgekamera: Bridgekameras stellen ein Bindeglied zwischen Kompaktkamera und Spiegelreflexkamera dar. Sie sind wie die Kompaktkamera kompakt gestaltet und ebenso mit einem fest verbauten und nicht wechselbaren Objektiv ausgestattet. Das Objektiv ist oft ein Weitwinkel-Objektiv mit hohem optischem Zoom, was die Verwendungsmöglichkeiten gegenüber der Kompaktkamera erhöht. Bridgekameras bieten mehr Einstellungsmöglichkeiten und eine deutlich höhere Bildqualität als eine einfache Kompaktkamera. Sie sind gute Kameras für Anfänger und Hobbyfotografen, die nicht mit unterschiedlichen Objektiven herumhantieren möchten.
  3. Systemkamera: Noch einen Schritt näher an der professionellen Spiegelreflexkamera ist die Systemkamera. Sie ist mit austauschbaren Objektiven ausgestattet. Systemkameras sind etwas größer als Kompaktkameras, bieten viele Einstellungsmöglichkeiten und können mit ihrer Bildqualität durchaus die hohen Ansprüche von Profifotografen erfüllen. Sie sind außerdem geeignet für alle, die Wert auf qualitativ hochwertige Fotos legen, aber keine große Spiegelreflexkamera mit umfangreichem Zubehör mit sich tragen möchten.
  4. Spiegelreflexkamera: In der professionellen Fotografie geht kaum ein Weg an einer Spiegelreflexkamera vorbei. Heute sind die Kameras meist digital, seltener kommen analoge Spiegelreflexkameras zum Einsatz. Die Spiegelreflex-Kamera wird je nach Aufnahmezweck mit einem passenden Objektiv kombiniert. Sie ist als Vollformatkamera deutlich größer als Kompaktkameras und bietet sehr viele Einstellungsmöglichkeiten. Spiegelreflexkameras werden vor allem von Profifotografen und ambitionierten Hobbyfotografen genutzt.

Vorteile und Nachteile der Bridgekamera

Zu den Vorteilen der Bridgekamera gehört vor allem das Objektiv, das einen hohen optischen Zoom mitbringt und meist vom Weitwinkel bis zum Objektiv für den Telebereich reicht. Damit lässt sich die Kamera vielseitig für unterschiedliche Einsatzzwecke nutzen.

Im Vergleich zur Kompaktkamera hat die Bridgekamera eine größere Sensorgröße und einen deutlich größeren Funktionsumfang. Die Bridgekamera bietet Fokusoptionen und Einstellungsmöglichkeiten, die bei Kompaktkameras nicht vorhanden und sonst in der Form nur bei Spiegelreflexkameras zu finden sind.

Nachteilig für alle, die mit unterschiedlichen Objektiven fotografieren möchten, ist das fest verbaute Objektiv der Bridgekamera. So lässt sich kein anderes Wechselobjektiv wie ein Zoomobjektiv oder Weitwinkelobjektiv nutzen als das fest verbaute. Auch hinsichtlich der Brennweite müssen bei der Bridgekamera im Vergleich zur Spiegelreflexkamera Abstriche gemacht werden. Die kleineren Sensorgrößen im Vergleich zur Spiegelreflexkamera sorgt zudem tendenziell für ein höheres Bildrauschen bei den Aufnahmen. Bildrauschen wird die Verschlechterung eines digitalen Bildes genannt, die durch Störungen entstehen, die keinen Bezug zum eigentlichen Bildinhalt haben. Die störenden Pixel beim Bildrauschen weichen in Farbe und Helligkeit von denen des eigentlichen Bildes ab.

  • Kompakter Formfaktor
  • Hoher optischer Zoom
  • Größerer Bildsensor als Kompaktkameras
  • Hohe Auflösung
  • Vielseitig einsetzbar
  • Fest verbautes Objektiv
  • Eingeschränkte Brennweite/Festbrennweite
  • Kleinerer Sensor als Vollformat- und Spiegelreflexkameras

Für wen ist eine Bridgekamera geeignet?

Bridgekameras sind gut geeignet für Anfänger und Einsteiger, die ohne zu viel Zubehör und ohne eine allzu komplizierte Bedienbarkeit in die Fotografie hineinschnuppern möchten, die über Schnappschüsse und Urlaubsfotos hinausgeht. Für Hobbyfotografen, die auf Reisen eine im Vergleich zur Spiegelreflexkamera kleine und leichte Kamera bevorzugen, ist die Bridgekamera ebenfalls eine gute Wahl.

Bridgekamera kaufen: Was gibt es zu beachten?

Bridgekamera Test und VergleichWer sich für den Kauf einer Bridgekamera entschieden hat, muss einiges beachten, um die richtige Kamera für seine Ansprüche und Einsatzzwecke zu finden. Das sind die wichtigsten Kaufkriterien beim Kauf einer Bridgekamera, die nachfolgend ausführlicher erläutert werden:

  • Auflösung
  • Brennweite
  • Zoom
  • Belichtungszeit
  • ISO-Empfindlichkeit
  • Blendenwert
  • Video
  • Akku
  • Konnektivität
  • Größe und Gewicht
  • Weitere Kriterien

Auflösung
Wer Wert auf gestochen scharfe Fotos legt, sollte sich für eine Bridgekamera mit hoher Auflösung in Megapixeln entscheiden. Die Fotoauflösung liegt bei vielen Bridgekameras bei 5.472 x 3.648 Pixeln.

danger

Achtung: Weniger als eine Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln sollte die Kamera nicht haben, um eine gute Bildqualität zu gewährleisten.

Brennweite
Die Brennweite gibt den Abstand zwischen der Linse und dem Brennpunkt in Millimetern an. Es werden zwei Werte für die kleinste und die größte Brennweite angegeben. Je weiter die Werte auseinander liegen, desto größer ist der Umfang des optischen Zooms. Je kürzer die Brennweite ist, desto größer ist der Bildausschnitt. Je nachdem, welche Motive fotografiert werden sollen, ist eine andere Brennweite notwendig:

  • Für Weitwinkel-Landschaftsaufnahmen sind niedrige Brennweiten von etwa 20 Millimetern geeignet.
  • Eine Brennweite von 50 Millimetern entspricht etwa dem Sichtfeld des menschlichen Auges und kommt für viele Motive infrage.
  • Sollen Motive in weiter Ferne herangeholt werden, ist eine sehr hohe Brennweite erforderlich.

Welche Brennweite die Bridgekamera haben sollte, ist also abhängig davon, was fotografiert werden soll. Die niedrigste Brennweite beträgt bei den meisten Bridgekameras 20 Millimeter, bei der höchstmöglichen Brennweite sind Werte zwischen 40 und über 1.000 Millimetern möglich. Beim überwiegenden Fotografieren von Motiven in weiter Ferne – wie beispielsweise bei der Astrofotografie oder bei der Fotografie von Vögeln und Wildtieren – ist eine Bridgekamera mit einem hohen Brennweitenumfang und entsprechendem optischen Zoom am sinnvollsten.

Welche die sieben wichtigsten Brennweite-Einstellungen sind und wann sie zum Einsatz kommen, erklärt das folgende Video:

Bitte akzeptieren Sie Marketing-Cookies um das YouTube-Video zu laden.
Marketing-Cookies akzeptieren

Zoom
Der optische Zoom der Bridgekamera ist abhängig vom Objektiv und der Brennweite. Wer häufig Motive in weiter Ferne ablichten möchte, benötigt eine Bridgekamera mit einem hohen optischen Zoombereich. Standard bei den meisten Bridgekameras ist ein 24- oder 25-facher Zoom. Bei näher gelegenen Motiven ist ein acht- bis 16-facher Zoom ausreichend. Wer hingegen Astrofotografie betreibt oder in der Natur Wildtiere und Vögel fotografiert, sollte sich für einen höheren Zoomfaktor entscheiden.

success

Digitaler Zoom vernachlässigbar: Der digitale Zoom ist meist vierfach. Da er immer mit Verschlechterungen der Auflösung und der Bildqualität einhergeht, ist der digitale Zoom jedoch eher zu vernachlässigen.

Belichtungszeit
Die Belichtungszeit wird in Sekunden angegeben. Sie wird auch als Verschlusszeit bezeichnet, denn sie gibt an, wie lange der Kameraverschluss offen ist und Licht auf den Sensor fällt. Je länger der Sensor belichtet wird, desto größer ist die Gefahr, dass bewegliche Objekte verwackelt dargestellt werden, oder dass das Bild beim Fotografieren ohne Stativ verwackelt.

Bildstabilisatoren können das jedoch ausgleichen und sind mit Blick auf die Belichtungszeit und den Sensor sehr wichtig. Die Belichtungszeit steht in Relation zur Brennweite und sollte als Faustregel dem Kehrwert der Brennweite entsprechen. Für eine Brennweite von 20 Millimetern entspricht das einer Belichtungszeit von 1/20 Sekunden, bei einer Brennweite von 50 Millimetern einer Belichtungszeit von 1/50 Sekunden und bei einer Brennweite von 100 Millimetern einer Belichtungszeit von 1/100 Sekunden.

Mit Langzeitbelichtungen von bis zu 60 Sekunden kann bei schlechten Lichtverhältnissen fotografiert werden. Zudem bietet die Langzeitbelichtung die Möglichkeit, künstlerische Fotos mit besonderen Effekten zu schießen. Hinsichtlich der Belichtungszeit ist es besonders wichtig, sie in Relation zur Brennweite zu betrachten. Nähere Informationen zur richtigen Belichtungszeit entsprechend der aktuellen Aufnahmebedingungen finden sich hier.

ISO-Empfindlichkeit
Als ISO wird die Lichtempfindlichkeit in der Fotografie bezeichnet. Je höher die ISO-Werte, desto schärfer und detailreicher werden die Fotos bei schlechten Lichtverhältnissen. ISO-Werte von 400 bis 800 gelten als ausreichend für Fotos an bewölkten Tagen ohne Sonnenlicht oder in Innenräumen ohne viel Lichtstärke. Wer bei schlechteren Lichtverhältnissen fotografieren möchte, benötigt eine Bridgekamera mit höheren ISO-Werten. Wann welche ISO-Empfindlichkeit sinnvoll ist, wird hier erklärt.

BridgekameraBlendenwert
Der Blendenwert wird mit dem Buchstaben F angegeben und gibt Aufschluss über den Durchmesser der Offenblende. Je größer die Zahl, desto kleiner ist der Durchmesser und desto weniger Licht fällt durch die Blende. Ein höherer Blendenwert bedeutet also, dass wenig Licht hereingelassen wird.

Einfluss hat der Blendenwert vor allem auf die Schärfentiefe der Fotos. Um ein Motiv im Vordergrund scharf darzustellen, während der Hintergrund unscharf und verschwommen ist, ist eine große Blendenöffnung und damit ein kleiner Blendenwert erforderlich. Soll beispielsweise bei einer Landschaftsaufnahme das gesamte Bild scharf dargestellt werden, ist eine kleine Blendenöffnung beziehungsweise ein großer Blendenwert notwendig.

info

Gut zu wissen: Der Blendenwert wird – wie die Brennweite – mit einem maximalen und einem minimalen Wert angegeben. Der Blendenwert bei Bridgekameras liegt meist bei F2,8 bis F8. Für die Landschaftsfotografie sollte die Kamera einen hohen Blendenwert haben.

Video
Auch Videos lassen sich mit Bridgekameras aufnehmen. Die Videoaufnahmen sollten mindestens in Full HD, besser aber in Ultra HD aufgelöst werden. Zudem sollte die Kamera 20 bis 30 Bilder pro Sekunde aufzeichnen.

Akku
Die Akkulaufzeit einer Bridgekamera ist meist ausreichend für etwa 30 Minuten Videoaufzeichnung oder etwa 300 Bilder. Wer viel auf längeren Fototouren unterwegs ist, sollte auf eine hohe Akkukapazität achten oder zur Sicherheit einen Zweitakku dabeihaben.

Konnektivität
Zum Standard einer Bridgekamera gehören ein HDMI-Anschluss und eine USB-Schnittstelle. Wenn schnelle Datenübertragungen wichtig sind, ist auf eine USB-C-Schnittstelle zu achten – sie bietet mehr Geschwindigkeit als ein Micro-USB-Anschluss. Nähere Informationen zu den Vorteilen der USB-Typ-C-Schnittstelle gibt es im folgenden Video:

Bitte akzeptieren Sie Marketing-Cookies um das YouTube-Video zu laden.
Marketing-Cookies akzeptieren

Anschlussmöglichkeiten für Kopfhörer und Mikrofone sind nicht bei allen Bridgekameras vorhanden. Wann die Nutzung eines externen Mikrofons sinnvoll ist, wird hier erklärt. Ob sie erforderlich sind, ist vom Einsatzzweck abhängig. Wer oft Videos aufnehmen möchte, sollte darauf nicht verzichten. Auch WLAN gehört bei modernen Bridgekameras zum Standard. Weitere kabellose Verbindungsmöglichkeiten, die nicht alle Bridgekameras haben, sind Bluetooth und NFC.

Größe und Gewicht
Je nachdem, bei welchen Gelegenheiten die Kamera eingesetzt werden soll, sind ein kompakter Formfaktor und ein geringes Gewicht mehr oder weniger wichtig. Wichtig ist jedoch, dass die Kamera beim Fotografieren gut in der Hand liegt. Daher kann es nicht schaden, vor dem Kauf einige Modelle in die Hand zu nehmen und zu prüfen, welche Kamera sich am besten anfühlt.

Weitere Kriterien
Es gibt weitere Kriterien, die beim Kauf einer Bridgekamera Beachtung finden sollten. Das sind die wichtigsten davon:

  1. Autofokus: Viele Bridgekameras haben einen hybriden Autofokus, der aus einer Kombination von Phasenautofokus und Kontrastautofokus besteht. Der Autofokus erleichtert das Fotografieren, indem er automatisch das Motiv fokussiert und das Bild scharf stellt.
    success

    Tipp: Wer häufig Menschen oder Tiere fotografiert, kann sich das mit einem Autofokus mit Augenerkennung und -verfolgung erleichtern.

Bridgekamera Test

  1. Bildstabilisator: Er ist vor allem dann nützlich, wenn ohne Stativ mit langen Belichtungszeiten fotografiert werden soll. Der Bildstabilisator verhindert, dass das Bild durch Kamerabewegungen verwackelt.
  2. Serienbilder: Wer Bewegungsabläufe fotografieren möchte, muss auf die Serienbildfunktion achten. Während manche Bridgekameras im Serienbildmodus sechs oder sieben Bilder aufnehmen, bringen es andere auf 20 bis 30 Bilder. Wichtig ist es jedoch darauf zu achten, das auch bei einer hohen Anzahl von Serienbildern der Autofokus mithalten kann und dass die Auflösung nicht reduziert wird.
  3. Zeitlupe, Zeitraffer und Fernauslöser: Sollen viele Videos aufgenommen werden, können Kamerafunktionen wie Zeitlupe oder Zeitraffer interessant sein. Ein Fernauslöser kann ebenfalls sinnvoll sein,
  4. App-Steuerung: Sie ermöglicht es oft, erweiterte Einstellungen vorzunehmen, Bilder und Videos direkt in sozialen Medien oder die Cloud hochzuladen oder Bilder zu bearbeiten.
info

Was ist eine Cloud? Als Cloud wird unter anderem internetbasierter Speicherplatz bezeichnet. Bilder, die von einer Kamera in der Cloud gespeichert werden, lassen sich per Internet von überall und mit jedem Gerät abrufen, wenn eine Berechtigung zum Abruf besteht.

Reinigung und Pflege der Bridgekamera

Eine Bridgekamera ist ein empfindliches elektronisches Gerät und muss entsprechend mit Sorgfalt behandelt werden. Wichtig ist, die Kamera auf keinen Fall fallenzulassen und sie nicht ungeschützt der Witterung auszusetzen.

Bei der Nutzung sollte sicherheitshalber ein Kameragurt oder mindestens eine Handschlaufe genutzt werden. Einige Bridgekameras sind staub- und spritzwassergeschützt, dennoch sollten sie weder starkem Regen noch anderen Verschmutzungen ausgesetzt werden.

Es ist sinnvoll, das Objektiv der Bridgekamera regelmäßig mit einem weichen Tuch zu reinigen. Ein Objektivdeckel schützt es vor Beschädigung und Verschmutzungen. Die Kamera sollte nur mit Original-Akkus genutzt werden, defekte Akkus können die Kamera beschädigen. Um Beschädigungen und Verschmutzungen zu vermeiden, ist die Bridgekamera am besten in einer Kameratasche aufzubewahren.

Was es bei der Reinigung des Kameraobjektivs zu beachten gibt, erklärt das folgende Video:

Bitte akzeptieren Sie Marketing-Cookies um das YouTube-Video zu laden.
Marketing-Cookies akzeptieren

Welches Zubehör für Bridgekameras ist sinnvoll?

Beste BridgekameraFür eine Bridgekamera wird weniger Zubehör benötigt als für eine Spiegelreflexkamera – schon allein, weil keine verschiedenen Objektive notwendig sind. Trotzdem gibt es einiges an Zubehör, das für die Bridgekamera wichtig und sinnvoll und teilweise unverzichtbar ist. Dazu gehören:

  • Passende Speichermedien, meist SD-, SDHC- und SDXC-Karten. Welche Speichermedien benutzt werden können, ist in der Bedienungsanleitung der Kamera angegeben.
  • HDMI-Kabel und USB-Kabel, um die Kamera mit einem Laptop, einem Computer oder einem Fernsehgerät zu verbinden. Die Kabel sind nicht immer im Lieferumfang enthalten.
  • Stativ
  • Kameratasche
  • Ersatzakku
  • Schultergurt oder Handschlaufe

FAQ – Fragen und Antworten rund um die Bridgekameras

Was kostet eine Bridgekamera?

Bridgekameras sind in einer großen Preisspanne erhältlich. In jedem Fall muss ein mittlerer dreistelliger Betrag für den Kauf einer Bridgekamera einkalkuliert werden. Hochwertigere Bridgekameras liegen im vierstelligen Preisbereich.

Wo gibt es Bridgekameras zu kaufen?

Bridgekameras gibt es im Fotofachhandel vor Ort oder im Internet zu kaufen. Im Fachhandel vor Ort besteht die Möglichkeit, sich vor dem Kauf beraten zu lassen und die Kamera in die Hand zu nehmen. Wer allerdings eine bestimmte Kamera sucht oder mehrere Modelle eines bestimmten Herstellers vergleichen möchte, findet im stationären Handel nicht immer das Gesuchte, da die Auswahl oft gering ist.

Im Internet werden Bridgekameras auf Verkaufsplattformen wie Amazon oder E-Bay oder in den Online-Shops von Versandhäusern und Fachgeschäften angeboten. Dort ist meist keine Beratung durch Fachpersonal möglich. Dafür steht eine große Anzahl an Bridgekameras zur Auswahl und es ist einfach, viele Kameras miteinander zu vergleichen. Rezensionen anderer Kunden geben außerdem Auskunft über Qualität und eventuelle Schwachstellen der Kameras.

Welche bekannten Kamerahersteller und Marken von Bridgekameras gibt es?

Während Nikon und Canon vor allem im Bereich der Spiegelreflexkameras dominieren, sind das Panasonic und Fuji im Bereich der Bridgekameras. Zu den wichtigsten Herstellern beziehungsweise Marken von Kameras gehören grundsätzlich:

  • Canon
  • Sony
  • Panasonic
  • Nikon
  • Fuji

Welche Alternativen gibt es zur Bridgekamera?

Als Alternative für die Bridgekamera kommt vor allem die Systemkamera infrage. Sie wird in ähnlich kompaktem Formfaktor angeboten, ermöglicht es aber, das Objektiv zu wechseln.

Achtung: Das sollten Sie wissen!

Gibt es Objektive für die Bridgekamera?
Nein, für die Bridgekamera gibt es keine Objektive, das Objektiv ist fest verbaut und nicht wechselbar.

Welche ist die beste Bridgekamera?
Die beste Bridgekamera gibt es nur für die jeweils individuellen Ansprüche und Einsatzzwecke. Wichtige Parameter wie Brennweite, Blendenwerte, Belichtungszeit und ISO-Empfindlichkeit müssen zum geplanten Einsatz passen.

Jemand, der tagsüber rasante Sportevents fotografieren möchte, stellt ganz andere Anforderungen an eine Bridgekamera als jemand, der in der Dämmerung im Wald scheue Wildtiere ablichten möchte.

Welche Bridgekamera macht die besten Bilder?
Ein bekanntes Zitat aus der Fotografie von der deutsch-französischen Fotografin Gisèle Freund lautet „Das Auge macht das Bild, nicht die Kamera.“. Dennoch ist es wichtig, dass die Bridgekamera scharfe und qualitativ hochwertige Aufnahmen ermöglicht. Das kann sie nur, wenn sie eine hohe Auflösung hat und wenn die Parameter auf die Lichtverhältnisse und das Motiv abgestimmt sind. Daher ist es wichtig, die passende Kamera für den geplanten Einsatzzweck zu wählen.

Welchen Sensor benötigt eine Bridgekamera für ungünstige Lichtverhältnisse?
Wenn bei schlechten Lichtverhältnissen fotografiert werden soll, ist eine Bridgekamera mit einem Ein-Zoll-Sensor am besten geeignet.

Welche Bridgekamera ist für Einsteiger geeignet?
Generell sind Bridgekameras gut geeignet für alle, die etwas tiefer in die Fotografie einsteigen möchten. Für absolute Anfänger ist eine Bridgekamera mit vielen Automatikeinstellungen gut geeignet, da sie nicht überfordert. Im Idealfall bietet die Kamera ausreichend Möglichkeiten, viele Einstellungen auch manuell vorzunehmen, damit sich der Anfänger langsam an die manuellen Einstellungen herantasten kann.

Hat die Stiftung Warentest einen Bridgekamera-Test veröffentlicht?

FragezeichenEinen Bridgekamera-Test hat die Stiftung Warentest noch nicht veröffentlicht. Es gibt jedoch einen Digitalkamera-Test, in dem bis zum November 2022 über 400 Kameras von Canon, Nikon und Co. getestet wurden und der fortlaufend aktualisiert und erweitert wird. Unter den getesteten Kameras Von Sony, Nikon und anderen Herstellern befinden sich neben Kompakt- und Systemkameras auch Bridgekameras. Die Testergebnisse und Testsieger sind hier hinter einer Bezahlschranke zu finden.

Gibt es einen Bridgekamera-Test mit Testsieger von Öko-Test?

Öko-Test hat noch keinen Bridgekamera-Test veröffentlicht. Sollte sich das Magazin in der Zukunft mit dem Thema Bridgekamera beschäftigen und einen Test veröffentlichen, werden hier Informationen zu den Ergebnissen und Testsiegern zu finden sein.

Bridgekamera-Test vom fotoMAGAZIN

Das fotoMAGAZIN hat in einem seit Mai 2019 fortlaufend aktualisierten Test Bridgekameras überprüft. Getestet werden die Kameras auf die drei Hauptkriterien Bildqualität, Geschwindigkeit sowie Ausstattung und Bedienung. Die Kriterien fließen in unterschiedlicher Gewichtung in das Gesamturteil ein: Die Bildqualität zu 60 Prozent, die anderen Kriterien zu jeweils 20 Prozent. Die Testergebnisse im Detail und eine Bestenliste sind hier zu finden.

Glossar

Bluetooth
Bluetooth ist ein Funkstandard, mit dem sich über kurze Distanzen kabellos Dateien übertragen lassen. Die Reichweite von Bluetoothübertragungen liegt bei etwa 10 Metern.
NFC
NFC ist die Abkürzung für Near Field Communication. Per NFC lassen sich Geräte kabellos über sehr kurze Distanzen von etwa 10 Zentimetern verbinden.
SD-, SDHC- und SDXC-Karten
SD-, SDHC- und SDXC-Karten sind digitale Speicherkarten. SD steht für Secure Digital, SDHC ist die Abkürzung für Secure Digital High Capacity und SDXC steht für Secure Digital Extended Capacity.
Serienbilder
Bei der Serienbildfunktion nimmt die Kamera sehr schnell hintereinander Bilder des gleichen Motivs auf. Damit können Bewegungsabläufe abgebildet werden und es ist möglich, das beste Bild aus einer Serie auszuwählen.
WLAN
WLAN ist die Abkürzung für Wireless Local Area Network, zu Deutsch drahtloses, lokales Netzwerk oder Drahtlosnetzwerk. Geräte, die sich im selben WLAN befinden, können kabellos Daten und Informationen austauschen.

Weitere interessante Fragen

Welche Bridgekameras sind die besten?
Welche Produkte haben uns besonders gut gefallen und warum?

Quellenangaben

Folgende 3 Produkte hatten wir ebenfalls im Vergleich

Sony DSC-RX10 Premium Bridgekamera
Sony DSC-RX10
Kundenbewertung
(233 Amazon-Bewertungen)
Sony DSC-RX10
Amazon Preis prüfen Jetzt zu Amazon
Idealo Preis prüfen Jetzt zu Idealo
Otto Preis prüfen Jetzt zu Otto
Die Kameratechnik des japanischen Herstellers Sony sollte ebenfalls nicht unterschätzt werden, wenn es um eine gute Bridgekamera aus dem Premiumbereich geht. Die Sony DSC-RX10 ist in diesem Zusammenhang zum Beispiel sehr zu empfehlen, da hierbei ein 3 Zoll großes Display verbaut ist und die Auflösung mit bis zu 20,2 Megapixel angegeben wird. Denken Sie bei dem bereits erwähnten Display jedoch immer daran, dass der Bildschirm nicht nach vorne umgeklappt werden kann. Dank dem achtfachen Zoom und der schnellen Fokussierung ist es problemlos mit dieser Bridgekamera für Sie möglich, dass besonders beeindruckende Fotos aufgenommen werden können. Das F2,8 Objektiv von Zeiss sorgt ebenfalls dafür, dass selbst die kleinsten Details auf den Bildern eingefangen werden. Auch diese Kamera ist mit einem speziellen Modus ausgestattet, wodurch das NFC One-touch Sharing unterstützt wird. In diesem Zusammenhang muss aber auch die Funktion zur Fernbedienung erwähnt werden, wenn Sie die entsprechende App von Sony auf Ihrem Smartphone installieren möchten. Befinden sich dann beide Geräte im selben WLAN, so können Sie die Kamera über das Smartphone steuern, was sehr praktisch ist, wenn Sie sich zum Beispiel selbst aufnehmen. Optional ist es aber ebenfalls möglich, dass Sie diese Kamera mit einem externen Monitor verbinden können, um sich selbst zu sehen. Im Vergleich zu einigen der bereits vorgestellten Bridgekameras aus einem ähnlichen Preissegment ist dieses Modell von Sony hingegen nur dazu in der Lage, dass Filmaufnahmen mit einer Auflösung von bis zu 1080p (Full HD) erstellt werden können. Dafür erfolgen diese Aufzeichnungen mit 60 Bildern pro Sekunde. Filme in 4K kann diese Kamera also nicht abspeichern.
success

Um für eine besonders schnelle Verarbeitung der Sensor-Informationen zu sorgen, verbaut der Hersteller Sony den modernen BIONZ X-Bildprozessor. Dieser leistet eine gute Arbeit, sodass die allgemeine Bedienung und das Aufzeichnen von Serienbildern problemlos umzusetzen ist.

FAQ

Hat die Kamera einen Spritzwasserschutz?
Sony integriert keinen Spritzwasserschutz in dieser Kamera. Aufgrund dessen sollten Sie das Fotografieren bei Regen unterlassen, damit Probleme mit dieser Kamera ausgeschlossen werden können.
Kann diese Kamera auch in RAW aufzeichnen?
Ja. Dies ist natürlich für Sie möglich, wenn die entsprechenden Einstellungen von Ihnen hinterlegt werden.
Hat diese Kamera einen echten Fernauslöser?
Hierfür müssen Sie die kostenlose App von Sony auf ihrem Smartphone installieren. Per Bluetooth werden die beiden Geräte dann miteinander verbunden, woraufhin das Smartphone als eine Art Fernbedienung fungiert, sodass es überhaupt kein Problem darstellt, dass auch ein Fernauslöser eingestellt werden kann. Außerdem bietet die App von Sony noch einige weitere sehr interessante Funktionen, die die flexible Anwendung der Kamera erweitert.
weniger anzeigen
Panasonic LUMIX DMC-FZ72EG-K
Motiverkennung
Panasonic LUMIX DMC-FZ72EG-K
Kundenbewertung
(695 Amazon-Bewertungen)
Panasonic LUMIX DMC-FZ72EG-K
Amazon Preis prüfen Jetzt zu Amazon
Idealo Preis prüfen Jetzt zu Idealo
Otto Preis prüfen Jetzt zu Otto
Den Abschluss unserer Bestenliste der empfehlenswerten Bridgekameras macht ein weiteres Modell des Herstellers Panasonic mit der Bezeichnung LUMIX DMC-FZ72EG-K. Hierbei profitieren Sie von einem MOS Sensor mit einer 16,1 Megapixel Auflösung und einigen weiteren Vorteilen. So kommt zum Beispiel das Lumix DC Vario Objektiv zum Einsatz, wodurch ein 60-facher optischer Zoom ermöglicht wird. In digitaler Form steht dieser fünffach zur Verfügung, wobei die Lichtstärke mit F2,8-5,9 angegeben wird. Sehr interessant ist bei diesem Modell ebenfalls der 3 Zoll große LCD Bildschirm, der bis zu 460.000 Pixel darstellen kann. Die Lichtempfindlichkeit wird mit 100 bis 6400 angegeben, wobei ebenfalls ein optischer Bildstabilisator zur Verfügung steht. Wenn Sie hingegen nach einer Kamera suchen, mit der Sie ebenfalls Aufnahmen in 4K erstellen können, dann legen Sie sich bitte auf ein anderes Modell fest. Die Panasonic DMC-FZ72EG-K Lumix unterstützt nämlich ausschließlich Videoaufnahmen mit bis zu 1080p (Full HD). Aber auch hierbei ist eine stets solide Qualität für Sie zu erwarten, was ebenfalls auf den Ton zutrifft. Möchten Sie hierbei jedoch noch bessere Ergebnisse sicherstellen, dann greifen Sie bitte zu einem externen Mikrofon, welches sehr einfach über den 3,5 mm Klinkenstecker mit dieser Kamera kombiniert werden kann. Eine besonders sichere Bildkontrolle stellt Panasonic bei dieser Kamera dank dem Sucher und dem LCD Display dar. Allein der elektronische Sucher stellt 202.000 Bildpunkte dar und bietet ein 100-prozentiges Bildfeld, was einen wichtigen Vorteil bei der Anwendung bietet. Doch auch bei dem LCD Display hat Panasonic einige Besonderheiten eingesetzt, wie zum Beispiel eine Antireflex-Beschichtung, die vollkommen automatische Regelung der Helligkeit sowie ein Design, wodurch ein weiter Einblickwinkel sichergestellt wird.
success

Zu guter Letzt wollen wir noch ein wenig auf den optischen Bildstabilisator zu sprechen kommen, den Panasonic als Power OIS bewirbt. Somit können Sie schnell und einfach das perfekte Foto ohne Verwackeln schießen. Im Vergleich zu einer Kamera, die mit einem elektronischen Stabilisator ausgestattet ist, dürfen Sie also mit einer besseren Qualität rechnen.
  • 2-Achsen-Feinabstimmung der Farbtemperatur
  • Sternenhimmel-Programm
  • Mit Motiverkennung-Funktion
  • Nicht WLAN-fähig

FAQ

Hallo, hat die Panasonic LUMIX DMC-FZ72EG-K Premium-Bridgekamera eine Panoramafunktion?
Amazon-Kunden zufolge bietet das Modell diese Funktion an.
Gibt es die Möglichkeit, das Bild am AF (Autofokus) vorbei manuell scharf zu stellen?
Ja, Amazon-Kunden zufolge lässt sich unter der Taste AF/AFMacro/MF rechts oben auf der Rückseite der manuelle Fokuspunkt setzen.
Welchen Durchmesser hat das Objektiv-Gewinde beziehungsweise welche Einschraub-Filtergröße ist nötig?
Das Objektiv-Gewinde hat einen Durchmesser von 55 Millimetern.
Ist die Kamera mit Windows 10 kompatibel?
Amazon-Kunden zufolge können die Daten von der Karte problemlos ausgelesen werden.
weniger anzeigen
Canon PowerShot G1X Mark II Bridgekamera
Profisteuerung
Canon PowerShot G1X Mark II Bridgekamera
Kundenbewertung
(150 Amazon-Bewertungen)
Canon PowerShot G1X Mark II Bridgekamera
Amazon Preis prüfen Jetzt zu Amazon
Idealo Preis prüfen Jetzt zu Idealo
Otto Preis prüfen Jetzt zu Otto
Die Canon PowerShot G1X Mark II Bridgekamera hat einen 1,5 Zoll großen Sensor, der mit seiner Fläche von 18,7 x 14 Millimetern quasi dieselbe Fläche wie ein APS-C-Sensor hat. Er bietet eine Auflösung von 12,8 Megapixeln im Seitenverhältnis 3:2 und verwendet die CMOS-Technik für eine Bildqualität, die sich laut Canon auf DSLR-Niveau befindet. Es handelt sich um einen sogenannten Multi-Aspect-Sensor, der laut Canon in der Lage ist, sowohl 12,8-Megapixel-Bilder im 3:2-Format als auch 13,1-Megapixel-Bilder im 4:3-Format mit derselben effektiven Brennweite aufzunehmen. Ausgestattet ist die Bridgekamera mit einem Touchscreen-LCD mit 1,04 Millionen Bildpunkten und sRGB-Farbwiedergabe für starke Farben und einen hohen Kontrast. Wer ein traditionelles Handling bevorzugt, kann laut Canon einen optional erhältlichen, elektronischen Sucher an der Kamera anbringen.
info

Was ist ein Sucher? In der Fotografie handelt es sich bei einem Sucher um eine Vorrichtung an der Kamera, mit der sich ein Motiv anvisieren lässt. Zudem kann der Bildausschnitt mit dem Sucher festgelegt werden. Je nach Kamera-Ausstattung lässt sich der fotografische Sucher weiterhin zur Kontrolle der Schärfe nutzen. Ebenso kann der Sucher bei der Kontrolle der Belichtungszeit eine Rolle spielen.
Zusammen mit dem verbauten Digic-6-Prozessor liefert der Sensor eine Leistung bis ISO 12.800. Das soll in Kombination mit dem lichtstarken 1:2-3,9 Objektiv für gestochen scharfe Aufnahmen bei starken Farben sorgen, während das Intelligent-IS-System aus acht Einstellungen den geeigneten Modus für die optische Bildstabilisierung auswählt, um Verwacklungsunschärfen zu reduzieren.
info

Was ist die Lichtstärke? Bei einem Objektiv ist die Lichtstärke die größte Blendenöffnung. Je größer die Öffnung ist, desto höher ist die Objektiv-Lichtstärke.
Ausgestattet ist die Bridgekamera mit einem 24-Millimeter-Ultra-Weitwinkel-Objektiv mit einem fünffachen, optischen Zoom. Der Sensor soll zudem in Kombination mit dem Objektiv und dessen Irisblende mit neun Lamellen das Herausstellen des ausgesuchten Motivs gegen eine Hintergrundunschärfe ermöglichen. Der hochdichte 31-Punkt-Autofokus stellt sich laut Canon zudem schnell und präzise auf das Motiv ein. Eine manuelle Scharfstellung über einen der beiden Steuerringe des Objektivs ist jederzeit möglich. Manuelles Focus-Peaking unterstützt die manuelle Scharfstellung durch eine Kennzeichnung der fokussierten Bereiche. Die Bridgekamera ist nach Angaben des Herstellers mit WLAN und NFC kompatibel und lässt sich über die sogenannte Canon "CameraWindow"-App aus einer Entfernung von bis zu fünf Metern fernsteuern. Das Modell ist für SD- und SDHC- sowie SDXC-Speicherkarten geeignet und mit UHS-Speicherkarten der Klasse 1 kompatibel. Weitere Anschlüsse sind eine Mini-USB-Schnittstelle und ein HDMI-Mikrostecker. Im Lieferumfang befinden sich laut Canon ein Akku des Typs NB-12L, das Akkuladegerät CB-2LGE, der Umhängegurt NS-DC11, ein Netzkabel und ein Benutzerhandbuch. Erhältlich ist die Bridgekamera ausschließlich in einem schwarzen Farbdesign.
  • Multi-Aspect-Sensor mit CMOS-Technik
  • Digic-6-Prozessor gegen Verwacklungsunschärfen
  • Manuelles Focus-Peaking wird unterstützt
  • Mit WLAN und NFC kompatibel
  • Vergleichsweise schwacher Akku (bis 240 Aufnahmen)
  • Nur fünffacher, optischer Zoom

FAQ

Welche Verschlusszeit hat die Canon PowerShot G1X Mark II Bridgekamera?
Die Digitalkamera auf DSLR-Niveau hat eine werksmäßig eingestellte Verschlusszeit von 1/4.000 Sekunden.
Wie sind Maße und Gewicht der Kamera?
Die Canon PowerShot G1X Mark II Bridgekamera misst 11,6 x 7,4 x 6,6 Zentimeter (Länge/Breite/Höhe) und wiegt inklusive Akku und Speicherkarte 558 Gramm.
Für wie viele Aufnahmen reicht der Akku?
Der mitgelieferte Akku reicht laut Canon für circa 240 Aufnahmen und eine Videowiedergabe von 300 Minuten in Full-HD-Auflösung.
Welche Betriebssysteme werden unterstützt?
Die Bridgekamera unterstützt die Betriebssysteme Windows und macOS.
weniger anzeigen

Finden Sie Ihre beste Bridgekamera: ️⚡ Ergebnisse aus dem Bridgekamera Test bzw. Vergleich 2023

Rang Produkt Datum Preis  
Platz 1: Sehr gut (1,2) Panasonic LUMIX DMC-FZ300EGK Bridgekamera ⭐️ 01/2023 469,99€ Zum Angebot
Platz 2: Sehr gut (1,3) Canon Compact PowerShot G5X Mark II Bridgekamera 01/2023 899,00€ Zum Angebot
Platz 3: Gut (1,5) Panasonic DC FZ1000 II Bridgekamera 01/2023 729,00€ Zum Angebot
Platz 4: Gut (1,6) Sony RX100 VII Premium Bridgekamera 01/2023 1099,00€ Zum Angebot
Platz 5: Gut (1,7) Panasonic Lumix DC-FZ82EG-K Bridgekamera 01/2023 329,00€ Zum Angebot
Platz 6: Gut (1,9) Kodak Pixpro AZ252 Bridgekamera 01/2023 159,99€ Zum Angebot
VG-Wort
Autoren Tipp:

Autoren Tipp:

  • Panasonic LUMIX DMC-FZ300EGK Bridgekamera
Zum Angebot