stern-Nachrichten

Die besten 12 Brotbackautomaten im Vergleich – für frisch gebackenes Brot zuhause – 2018 Test und Ratgeber

Immer mehr Menschen entscheiden sich für die Unabhängigkeit und Selbstbestimmung. Dieser Trend macht sich auch in den Küchen breit – zum Beispiel beim Brotbacken. Mit dem fertigen Brot aus dem Supermarkt oder aus einer Bäckerei nebenan geben sich viele nicht mehr zufrieden und wünschen sich ein aus sorgfältig ausgesuchten Zutaten eigens gebackenes, knusprig frisches Brot. Kein Wunder daher, dass in immer mehr Haushalten die modernen Brotbackautomaten einziehen. Ein Brotbackautomat oder eine Brotbackmaschine, bäckt zeitgenau und exakt nach Rezept – ob nach einem vorgegebenen oder nach einem selbst geschriebenen. Alle Abläufe sind automatisiert, die Bedienung beschränkt sich auf die Wahl eines Programmes und die Betätigung des Ein/Aus-Knopfes. Das Ergebnis kann sich sehen und vor allem schmecken lassen. Die Brotbackautomaten gehören heute zu den Kundenlieblingen und das mit gutem Recht.

In diesem Ratgeber stellen wir Ihnen die aktuellen Brotbackautomaten Bestseller und Testsieger vor, informieren über den Aufbau und die Funktion dieser Küchengeräte, beantworten die wichtigsten Fragen und führen Sie mit unserem kleinen Leitfaden direkt zu einer Brotbackmaschine, die ihren Anforderungen am besten entspricht. Zum Schluss lernen Sie die neuesten objektiven Testergebnisse der Stiftung Warentest und anderen Verbraucherorganisationen und -magazinen kennen. Bleiben Sie informiert – mit Ihrem Produktvergleichsportal und Kaufratgeber auf STERN.de

Die 4 besten Brotbackautomaten im großen Vergleich auf STERN.de

Panasonic Brotbackautomat SD-ZB2512
Gewicht
7,6 kg
Besonderheit
Breiter Funktionsumfang, 3 mögliche Brotgrößen, Zutatenspender
Abmessungen
25,6 x 38,9 x 38,2 cm
Programme
37 Programme, darunter 20 Backprogramme
Glutenfreies Programm
Brotgröße
max. 600 g
Farbe
Silber-Schwarz
Leistung
550 W
Startzeitvorwahl
13 Stunden
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
156€
ca.
115€
UNOLD Brotbackautomat Backmeister Top Edition 68415
Gewicht
7,3 kg
Besonderheit
Backraumbeleuchtung, einfache Steuerung, großes Sichtfenster
Abmessungen
37,5 x 24,5 x 32,3 cm
Programme
11 automatische Programme + 1 individ. Programm
Glutenfreies Programm
Brotgröße
750 - 1.200 g
Farbe
Silber-Metallic
Leistung
615 W
Startzeitvorwahl
13 Stunden
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
106€
ca.
108€
Brotbackautomat TZS First Austria
Gewicht
5,93 kg
Besonderheit
2 Knethaken, Startzeitvorwahl bis 15 Stunden, elegantes Design
Abmessungen
47,8 x 34 x 32,4 cm
Programme
12 Programme
Glutenfreies Programm
Brotgröße
750 - 1.250 g
Farbe
Weiß
Leistung
850 W
Startzeitvorwahl
15 Stunden
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
75€
ca.
99€
Severin BM 3990 Brotbackautomat
Gewicht
6,41 kg
Besonderheit
Kompakt, praktisches Sichtfenster, abnehmbarer Deckel
Abmessungen
27,5 x 41 x 31 cm
Programme
12 Programme
Glutenfreies Programm
Brotgröße
700 - 1.000 g
Farbe
Weiß
Leistung
600 W
Startzeitvorwahl
k. A.
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
66€
ca.
60€
Abbildung
Modell Panasonic Brotbackautomat SD-ZB2512 UNOLD Brotbackautomat Backmeister Top Edition 68415 Brotbackautomat TZS First Austria Severin BM 3990 Brotbackautomat
Gewicht
7,6 kg 7,3 kg 5,93 kg 6,41 kg
Besonderheit
Breiter Funktionsumfang, 3 mögliche Brotgrößen, Zutatenspender Backraumbeleuchtung, einfache Steuerung, großes Sichtfenster 2 Knethaken, Startzeitvorwahl bis 15 Stunden, elegantes Design Kompakt, praktisches Sichtfenster, abnehmbarer Deckel
Abmessungen
25,6 x 38,9 x 38,2 cm 37,5 x 24,5 x 32,3 cm 47,8 x 34 x 32,4 cm 27,5 x 41 x 31 cm
Programme
37 Programme, darunter 20 Backprogramme 11 automatische Programme + 1 individ. Programm 12 Programme 12 Programme
Glutenfreies Programm
Brotgröße
max. 600 g 750 - 1.200 g 750 - 1.250 g 700 - 1.000 g
Farbe
Silber-Schwarz Silber-Metallic Weiß Weiß
Leistung
550 W 615 W 850 W 600 W
Startzeitvorwahl
13 Stunden 13 Stunden 15 Stunden k. A.
Preisvergleich Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
ca.
156€
ca.
115€
ca.
106€
ca.
108€
ca.
75€
ca.
99€
ca.
66€
ca.
60€

Weitere interessante Produkte für die Küche im großen Vergleich auf STERN.de

KaffeevollautomatenKaffeemaschineMikrowelleBackofenToasterTopfsetsAllesschneiderSandwichmaker

1. Brotbackautomat Panasonic SD-ZB2512 – ein richtig guter Bäcker

Die Brotmaschine von Panasonic punktet mit ihrer zuverlässigen Funktion und guter Ausstattung. Das Gerät bietet seinem Nutzer alles, was heute von einem Brotbackautomaten zu erwarten ist. Dementsprechend fällt auch das Feedback ausgesprochen positiv aus, wobei in erster Linie das hervorragende Backergebnis gelobt wird.

18 automatische Backprogramme und viele Zusatzfeatures

Auf diesem Brotbackautomaten sind insgesamt 33 Programme installiert, darunter ganze 18 für unterschiedliche Brotsorten. Für einen vielseitigen Brotgenuss sorgen zum Beispiel solche nicht ganz alltägliche Optionen wie „Rustikales Sauerteigbrot“ oder „Mediterranes Schlemmerbrot“, außerdem ist das beliebte Programm für glutenfreies Brot dabei. Auch ein Schnellprogramm für Ungeduldige ist mit an Bord – damit ist ein Brotlaib bereits nach einer Zeitstunde fertig.

Als ein praktisches Feature ist ein integrierter Zutatenspender zu erwähnen, sodass alle Zutaten bereits vor dem Start eines Programms eingefüllt werden können, um zur gegebenen Zeit in die Backform zu gelangen.

Wie bei den meisten Modellen, ist auch bei dem Panasonic SD-ZB2512 das individuelle Einstellen des Bräunungsgrades und der Laibgröße in jeweils drei Stufen möglich. Allerdings liegt die maximale Brotgröße bei nur 600 g – das ist etwas unter dem Durchschnitt. Es versteht sich heute von selbst, dass mit einem Brotbackautomaten Marmeladen und Konfitüren ebenfalls gekocht werden dürfen. Als zwei kleine Mängel sind das Fehlen eines Sichtfensters sowie die Notwendigkeit, sich bei der Auswahl eines Backprogramms zunächst durch alle Optionen durchklicken zu müssen, zu erwähnen.

Fazit – vielseitige Brotbackmaschine für gehobene Ansprüche

Der Brotbackautomat Panasonic SD-ZB2512 überzeugt mit einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis und ist allen Verbrauchern zu empfehlen, die Wert auf Abwechslung legen und die Brotmaschine intensiv nutzen werden.

2. UNOLD Backmeister Top Edition 68415 – bewährter Brotbackautomat in Standardausstattung

Diese Brotbackmaschine überrascht nicht mit ungewöhnlichen Programmen, denn die Traditionsmarke UNOLD setzt mit Vorliebe auf bewährte Klassiker. Der Brotbackautomat Backmeister Top Edition ist bereits relativ lange im Handel und hat sich tausendfach bewährt. Das Meinungsbild der Nutzer fällt überwiegend positiv aus, wobei das meiste Lob eine sehr gute Backleistung dieses Küchengeräts bekommt.

Ordentlicher Funktionsumfang und eine großzügige Backform

Der UNOLD bietet dem Verbraucher 11 automatische Programme sowie ein individuell zu gestaltendes Backprogramm. Die beliebten Allrounder wie „Weißbrot“, „Vollkorn“, ein Programm für Hefeteig und eines für Konfitüre sind mit an Bord. Etwas schade ist allerdings, dass dieser Brotbackautomat mit keinem Spezialprogramm für glutenfreie Brote ausgestattet ist.

Positiv ist eine einfache Steuerung mithilfe der Sensortasten zu erwähnen. Auch das beleuchtete Display sowie das praktische Sichtfenster sprechen für das Modell.

Unter den weiteren nützlichen Features ist eine Backraumbeleuchtung zu nennen, die einen genauen Einblick in die Vorgänge ermöglicht. Die Backform ist sehr großzügig bemessen, mit dem UNOLD Backmeister Top Edition 68415 lassen sich überdurchschnittlich große Brote bis 1.200 g backen. Die Untergrenze ist mit 750 g indes ebenfalls recht hoch gesetzt. Mit den drei möglichen Bräunungsgraden bewegt sich dieses Modell im Standardbereich.

Empfehlung – hochwertiger Allrounder vom Marktführer

Der UNOLD Backmeister Top Edition 68415 ist ein Brotbackautomat für gehobene Ansprüche und meistert seine Backaufgaben in der Regel tadellos. Das Gerät ist denjenigen zu empfehlen, die hohe Qualität schätzen, jedoch nicht allzu experimentierfreudig sind.

3. TZS First Austria – eleganter Brotbackautomat in gehobener Ausstattung

Diese Brotbackmaschine wird überwiegend positiv bewertet und für ihre Funktionalität und Backleistung ausgiebig gelobt. Der Brotbackautomat TZS First Austria ist anspruchsvoll gestaltet und überrascht mit spannenden Features.

Standardauswahl an Backprogrammen, innovative Funktionen und intuitive Bedienung

Insgesamt sind bei dieser Backmaschine 12 Programme dabei, darunter 9 Backprogramme, aber auch Extraprogramme für Konfitüre, Nudelteig und ein „Nur-Backen“-Programm. Für Zöliakie-Betroffene ist ein Backprogramm für glutenfreies Mehl an Bord. Die Bedienblende ist übersichtlich gestaltet, alle relevanten Angaben sind an einem LCD-Display ablesbar. Der Backvorgang kann durch ein praktisches Sichtfenster überwacht werden.

Eine Besonderheit von diesem Modell stellen ganze zwei Knethaken für ein optimales Backergebnis dar.
Der Verbraucher darf zwischen drei Brotgrößen – 750 g, 1.000 g und 1.250 g – auswählen. Das sorgt für ein Plus an Flexibilität, auch wenn für einen kleinen Bedarf dieser Brotbackautomat doch nicht der richtige ist. Es ist außerdem möglich, zwischen drei Bräunungsstufen auszuwählen.

Fazit – Brotbackautomat für moderne Ansprüche

Die Brotbackmaschine TZS First Austria punktet mit einem vielseitigen Funktionsumfang, auch wenn die Auswahl an Programmen keine Überraschungen parat hat. Das Gerät ist relativ kompakt und nimmt in einer Küche nicht allzu viel Platz ein. Zu empfehlen ist dieser Brotbackofen allen, die gerne frisch gebackenes Brot genießen wollen, ohne für die entsprechende Ausstattung tief in die Tasche greifen zu müssen.

4. Brotbackautomat Severin BM 3990 – moderne Funktionalität und stilvolles Design

Das Modell von Severin zeichnet sich durch eine zeitgemäße Ausstattung und geschmackvolle Optik aus. Die Verbraucher vergeben dem Gerät mehrheitlich „Gut“ bis „Sehr Gut“ und loben vor allem das rundum gelungene Backergebnis.

Mehrere praktische Backprogramme, schlichte Ausstattung

Der Brotbackautomat von Severin bietet, wie auch bei diesem Hersteller gewohnt, keine Extras bei der Ausstattung an und punktet stattdessen mit einem attraktiven Preis. Anbei sind 12 Standardprogramme wie „Weißbrot“, „Basis“ oder „Hefekuchen“. Auch wenn glutenfreie Brote aus einer Mischung mit einem der herkömmlichen Programme ebenfalls gebacken werden dürfen, ist doch das Fehlen eines Spezialprogramms als ein Manko zu erwähnen. Zum Marmelade kochen ist das Gerät verständlicherweise geeignet.

Positiv sind dagegen ein praktisches Sichtfenster und ein abnehmbarer Deckel für ein Plus an Bedienkomfort hervorzuheben.
Mit dem Severin BM 3990 lassen sich Brote in zwei Größen – 750 g und 1.000 g – backen, der Bräunungsgrad kann in drei Stufen eingestellt werden. Statt eines Zutatenspenders ist der Brotbackautomat, wie es von einem Mittelklassegerät auch zu erwarten wäre, mit einem akustischen Signal ausgestattet. Die Bedienblende ist dabei nicht ganz übersichtlich gestaltet, denn die sonst üblichen Beschriftungen fehlen.

Fazit – ordentlicher Allrounder, für Einsteiger ideal

Nicht zuletzt dank seines moderaten Preises empfiehlt sich der Brotbackautomat Severin BM 3990 für alle Verbraucher, die sich als Brotbäcker ausprobieren wollen. Die Brotgröße ist für eine mittelgroße Familie ausgelegt oder aber für solche Nutzer, die doch am liebsten auf Vorrat backen möchten.

5. Clatronic BBA 3505 – kompakter Brotbackautomat mit einer ordentlichen Programmauswahl

Wie bei diesem Hersteller üblich, besticht auch die Brotbackmaschine von Clatronic mit einem durchdachten Design und hoher Funktionalität. Die Nutzer sind voll des Lobes und betonen nicht zuletzt ein insgesamt attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis sowie die intuitive Bedienung.

Mehrere Backprogramme an Bord, auch für Eilige ideal

Es sind insgesamt 12 automatische Programme vorinstalliert, darunter auch eins für Marmeladen, ein Basisbackprogramm sowie Programme für Weiß- und Vollkornbrot. Ein spezielles Programm für glutenfreie Brote ist dagegen nicht vorhanden.

Bemerkenswerterweise kommt Clatronic BBA 3505 gleich mit drei schnellen Backprogrammen daher. Dabei gesellen sich zu einem Schnellprogramm aus dem Standardpaket zwei ultraschnelle Programme, die aromatisch frisches Brot innerhalb von weniger als einer Zeitstunde verheißen.
Der Backautomat von Clatronic bäckt Brote in zwei Größen – 750 g und 1.000 g – und ist somit für einen durchschnittlich hohen Bedarf gedacht. Wie gewohnt, lassen sich je nach individuellem Geschmack drei Bräunungsstufen einstellen. Die Bedienblende ist übersichtlich gestaltet, durch ein Sichtfenster sind die Vorgänge im Backraum genau zu beobachten.

Empfehlung – ein zuverlässiger Brotbackautomat der Mittelklasse

Der Clatronic BBA 3505 ist nicht nur Einsteigern, sondern auch allen, die gerne und viel Brot backen, ans Herz zu legen. Die Brotbackmaschine bietet relativ wenig Extras, ist aber nicht zuletzt für Ungeduldige das Gerät der Wahl. Alles in allem ein gelungenes Modell zu einem angemessenen Preis.

6. MEDION Brotbackautomat – zeitgemäß ausgestattet und zuverlässig

Die Brotbackmaschine von Medion besticht mit einem moderaten Preis und ordentlichen Funktionsumfang. Die Käufer zeigen sich von dem Backergebnis besonders angetan und loben zudem die Funktionalität des kompakten Brotbackofens.

Standard-Auswahl an Features und zuverlässige Leistung

Der Medion bäckt Brote in zwei Größen – 700 g und 1.000 g – und ist somit für eine mittelgroße Familie konzipiert. Wie bei den meisten Backmaschinen heute üblich, lässt sich der Bräunungsgrad in drei Stufen an den individuellen Geschmack anpassen. Ein Timer sowie eine Warmhaltefunktion sind ebenfalls mit an Bord.

Dieses Modell ist mit 12 automatischen Programmen ausgerüstet, die heute zum Standardpaket gehören. Darunter finden sich das Basis-Programm, die Programme für Weiß- und Vollkornbrot, Hefeteig und Konfitüre. Für glutenfreie Mehle wird dagegen kein Extra-Programm angeboten.

Der Brotbackautomat lässt sich dank einer übersichtlich gestalteten Bedienblende intuitiv steuern, ein Sichtfenster ist für eine praktische visuelle Kontrolle gedacht.

Fazit – rundum gelungenes Modell

Der Brotbackautomat von Medion überzeugt in jeder Hinsicht, vor allem das Preis-Leistungs-Verhältnis erscheint ausgesprochen fair. Zu empfehlen ist diese Backmaschine sowohl Anfängern als auch fortgeschrittenen Nutzern, die beim Brotbacken auf Bewährtes setzen.

7. Brotbackautomat Aicok – innovativer Brotbackofen in gehobener Ausstattung

Dieses Modell punktet mit einer Reihe an Highend-Funktionen und bekommt trotz einiger kritischen Stimmen, unter anderem wegen der unübersichtlich gestalteten Gebrauchsanweisung, größtenteils lobendes Feedback.

Für Experimentierfreudige und Anspruchsvolle konzipiert

Von dem Hersteller wurde dieser Brotbackautomat als ein Oberklassegerät entwickelt, daher sind 19 teils innovative Programme mit dabei. Positiv sind neben einem Standard-Paket an Backprogrammen solche Specials wie „Ungesäuertes Brot“ oder „Milchbrot“ hervorzuheben. Das bei vielen Nutzern beliebte Backprogramm für glutenfreie Brote ist bei dem Aicok ebenfalls mit von der Partie.

Eine Besonderheit dieses Modells sind zum einen ein Extra-Programm für Reis und zum anderen ein Joghurt-Programm mit lauwarmen Temperaturen.
Für mehr Flexibilität sorgt die Möglichkeit, zwischen drei Laibgrößen – 500 g, 750 g und 1.000 g – auszuwählen. Somit ist diese Brotbackmaschine unter anderem für einen kleinen Bedarf ausgelegt. Eine praktische, jedoch laut einigen Nutzern etwas zu knapp bemessene Zutatenbox erleichtert die Bedienung, dank eines Sichtfensters ist außerdem für die visuelle Kontrolle über dem Backvorgang gesorgt. Auch die Timerfunktion sticht mit ganzen 15 Stunden Startzeitvorwahl aus der Menge hervor.

Empfehlung auf STERN.de – sehr guter Brotbäcker

Der Brotbackautomat Aicok ist für einen anspruchsvollen Verbraucher konzipiert, der gerne neue Rezepte testet und insgesamt eher häufig bäckt sowie die Brotbackmaschine auch als Joghurtbereiter und Reiskocher gerne einsetzen möchte.

8. Hopekings Brotbackautomat – überdurchschnittlich gute Ausstattung und überzeugende Leistung

Die Brotbackmaschine von Hopekings ist der Oberklasse zuzuordnen und vermag die meisten Nutzer mit einem breiten Funktionsumfang und gelungenen Backergebnissen zu überzeugen.

19 automatische Programme, hervorragender Bedienkomfort

Mit ganzen 19 vorinstallierten Programmen liegt der elektrische Brotbäcker von Hopekings im oberen Segment. Dieses Modell ist unter anderem zum Backen von Vollkornbrot, von süßen Broten sowie zur Herstellung von Blätterteig ausgelegt. Leider ist kein Backprogramm für glutenfreies Brot dabei, außerdem ist etwas schade, dass die Bedienblende nur in Englisch beschriftet ist. Als ausgesprochen sinnvoll erweist sich indes die Displaybeleuchtung, sodass alle Angaben immer gut ablesbar bleiben.

Als ein klarer Pluspunkt sind die Zusatzprogramme für Risotto und Joghurt zu erwähnen. Natürlich lässt sich mit diesem Brotautomaten auch Marmelade kochen.
Dank einer Zutatenbox muss der Verbraucher während des Backvorgangs nicht anwesend sein. Ein Sichtfenster gewährt Einblicke in die Backvorgänge. Der Brotautomat von Hopekings präsentiert sich als recht flexibel und ist für drei Brotgrößen – 500 g, 750 g und 1.000 g – ausgelegt. Der Bräunungsgrad lässt sich in drei Stufen an den konkreten Bedarf und die Brotsorte anpassen. Dank eines Timers kann die Startzeit 15 Stunden im Voraus eingestellt werden.

Fazit – Brotbackautomat für Vielbäcker

Alle kreativen Hobby-Brotbäcker werden mit der Brotbackmaschine von Hopekings bestens bedient sein. Das Küchengerät bietet dem Verbraucher ein solides Paket an sinnvollen Features und vermag außerdem mit einem zuverlässigen Ergebnis zu punkten.

9. Tivoli Easy Bread – ungewöhnlicher und leicht zu steuernder Brotbackautomat

Das Modell wurde ursprünglich für die Brotkapseln konzipiert, funktioniert aber auch mit Backmischungen und bäckt sogar nach individuellem Rezept. Die meisten Verbraucher zeigen sich von dem Tivoly Easy Bread überzeugt und vergeben dem Brotbackofen eine gute bis sehr gute Bewertung.

Innovativ und zugleich einfach

Bereits von dem Aufbau her unterscheidet sich der Brotbackautomat Tivoli Easy Bread von den meisten am Markt verfügbaren Modellen, denn das Küchengerät ist nach einem Schubladenprinzip gestaltet. Die Backform wird in eine Art Schiebefach platziert, welches in die Vorderfront des Geräts integriert ist.

Der Brotbackautomat Easy Bread von Tivoli verfügt über eine duale Funktion: Das Gerät bäckt das Brot mithilfe der vorgefertigten Brotkapseln, funktioniert indes aber auch als eine herkömmliche Brotbackmaschine. Hinweis: Das Wasser wird in einen speziellen Wassertank eingefüllt und von dort durch den Brotbackautomaten abgepumpt.
Der Tivoli Easy Bread bäckt rund 600 – 650 g schwere Brote, wobei der Verbraucher keine Auswahl zwischen unterschiedlichen Programmen hat. Es genügt, den Startknopf zu betätigen, um den Backprozess in Gang zu setzen.

Empfehlung – Brotbackautomat für alle, die es unkompliziert haben wollen

Dank einer einfachen Bedienung eignet sich die Brotbackmaschine von Tivoli ideal für diejenige, die auf eine möglichst einfache Anwendung setzen. Für die Brotkapseln ist dieses Modell verständlicherweise ebenfalls die erste Wahl.

10. Bomann CB 594 – zuverlässiger Brotbackautomat mit sinnvollen Zusatzfunktionen

Die Brotmaschine von Bomann bietet ein Standard-Paket an Programmen sowie einige innovative Features für ein besseres Backergebnis. Dieses Modell vom Traditionsunternehmen wird häufig gekauft und erhält fast ausschließlich positive Rückmeldungen.

Volumenstarke Backform und ganze zwei Knethaken

Mit dem Bomann lassen sich überdurchschnittlich große Brotlaibe mit einem Gewicht bis zu 1.300 g backen. Auf Wunsch kann das Brotgewicht natürlich auch variabel angepasst werden. Dieser Brotbackautomat ist mit 9 automatischen Programmen ausgestattet, somit beschränkt sich der Hersteller auf eine Standard-Auswahl wie „Weißbrot“, „Basis“ oder „Kuchenteig“. Ein Backprogramm für glutenfreies Brot fehlt leider.

In den Boden der Backform sind zwei Knethaken eingelassen, wodurch der Teig optimal durchgeknetet wird.
Der Bomann CB 594 ist elegant designt, die Bedienung gestaltet sich unkompliziert. Leider fehlt die übliche Beschriftung, bei der jedem Programm eine Nummer zugeordnet wird. Als praktisch erweist sich der abnehmbare Deckel mit einem vergleichsweise großen Sichtfenster.

Fazit – empfehlenswerter Allrounder für jeden Bedarf

Der Brotbackautomat Bomann CB 594 ist für alle das Gerät der Wahl, die unter anderem größere Mengen an frischem, selbstgebackenem Brot benötigen.

11. Panasonic Brotbackautomat SD-ZX2522 – Highend-Brotbackofen für maximale Flexibilität

Die Brotbackmaschine vom Marktführer Panasonic erhält von den Verbrauchern begeistertes Feedback und punktet in erster Linie mit einer erstaunlich breiten Programmauswahl.

Mehrere Programme für glutenfreie Mehle und intuitives Steuerungskonzept

An den automatischen Programmen mangelt es bei diesem Gerät tatsächlich nicht: Der Hersteller bestückt diese Backmaschine mit insgesamt 20 Backprogrammen, 15 Teigprogrammen und ganzen 2 Marmeladen-Programmen. Ob Weißbrot oder Vollkornbrot, Pizza- oder Nudelteig, Hefekuchen oder süßes Brot – bei diesem Brotbackautomaten ist alles mit an Bord.

Ganz besonders wurde der Zöliakie-Betroffenen gedacht, denn dabei sind neben einem Programm für glutenfreies Brot noch zwei weitere spezialisierte Programme, nämlich für glutenfreien Nudel- und Kuchenteig.
Ein Zutatenspender erleichtert die Bedienung, darüber hinaus ist bei diesem Oberklasse-Brotbackautomaten ein praktischer Hefespender installiert. Der Verbraucher kann nicht nur zwischen drei Bräunungsgraden, sondern auch zwischen drei Brotgrößen aussuchen. Als Nachteil ist zu erwähnen, dass die maximale Größe eines Brotlaibes nur ca. 600 g beträgt. Die Bedienung gestaltet sich dank eines übersichtlichen Touchscreens durchaus unkompliziert.

Fazit – Backautomat in Profiqualität

Die Brotbackmaschine Panasonic SD-ZX2522 ist für sehr anspruchsvolle Bäcker gedacht und auch für solche, die es werden wollen. Außerdem ist dieser Brotbackautomat für alle Nutzer mit einer Glutenunverträglichkeit genau das richtige Modell.

12. Gastroback 42820 Brotbackautomat – ordentlich ausgestattet und stilvoll designt

Das Modell 42820 von Gastroback kommt in einem abgerundeten, attraktiven Design daher. Die meisten Verbraucher zeigen sich von diesem Gerät überzeugt und loben in erster Linie die ausgezeichnete Backqualität.

Standard-Auswahl an automatischen Programmen und übersichtliche Bedienblende

Auf den ersten Blick bereitet der Brotbackautomat bei der Programmauswahl keine Überraschungen, denn mit dabei sind solche Klassiker wie das Basisprogramm oder ein Backprogramm für Weißbrot. Jedoch erweist sich dieses Küchengerät beim genauen Hinsehen doch als recht vielseitig, denn es lässt sich zum Beispiel als ein Joghurtbereiter einsetzen. Als ein Marmeladenkocher ist der Gastroback ebenfalls geeignet. Der Hersteller betont, dass die Brotbackmaschine unter anderem für Backrezepte mit glutenfreiem Mehl konzipiert ist, jedoch wurde kein entsprechendes Spezialprogramm installiert.

Sehr ansprechend und übersichtlich ist bei diesem Modell die Bedienblende gestaltet.

Die Brotgröße kann auf Wunsch flexibel eingestellt werden, wobei das Maximalgewicht eines Brotlaibs bei moderaten 750 g liegt. Ein Timer ist bei diesem Gerät ebenfalls mit von der Partie, ein Sichtfenster liefert spannende Einblicke in das Geschehen im Inneren des Brotbackofens.

Empfehlung auf STERN.de – Brotbackautomat mit fairem Preis-Leistungs-Verhältnis

Die Brotbackmaschine Gastroback 42820 hält, was sie verspricht, und bäckt zuverlässig unterschiedliche Brote sowie bereitet diverse Teige zu. Für alle, die eine vielseitige Brotmaschine zu einem günstigen Preis suchen, bietet sich das Modell geradezu an.

Was ist ein Brotbackautomat?

Ein Brotbackautomat, auch Brotmaschine, Brotbackmaschine, Brotbackofen oder manchmal schlichtweg Brotbäcker genannt, ist ein Elektrogerät für den Haushaltsgebrauch. Es handelt sich dabei um einen kompakten Ofen, der vorrangig zum Backen von unterschiedlichen Brotsorten ausgelegt ist. Außerdem lassen sich mit einem Brotbackautomaten je nach Modell Kuchen backen, Konfitüren, Reis oder sogar Joghurt zubereiten.

Das Alleinstellungsmerkmal von Brotmaschinen ist es, dass alle Vorgänge automatisch ablaufen. Nach dem Befüllen einer Backform mit Zutaten ist keine Einmischung in den Backprozess notwendig.

Wie ist ein Brotbackautomat aufgebaut und wie funktioniert dieses Küchengerät?

bester BrotbackautomatAlle Modelle von Brotbackmaschinen sind ähnlich konstruiert und nutzen das gleiche Funktionsprinzip. Folgende Elemente sind somit in jedem Brotbackautomaten zu finden:

  • Elektromotor, der elektromagnetische Energie in die thermische und mechanische Energie umwandelt;
  • Backform mit einer Antihaftbeschichtung, einem Griff und einem in den Boden eingelassenen, drehbaren Knethaken. Bei einigen Modellen auf STERN.de finden sich zwei Knethaken;
  • Heizelement, meist ein Ringheizer, der zum Erhitzen der Backform dient;
  • Deckel mit einer Bedienblende und häufig mit einem Sichtfenster. Der Deckel wird nicht verriegelt, sondern liegt einfach an;
  • Minicomputer, der alle Vorgänge, darunter den Wechsel zwischen Back- und Ruhephasen sowie die Temperatur und die Programmdauer steuert.

Das Funktionsprinzip eines Brotbackautomaten ist somit eigentlich denkbar einfach: Der Motor setzt den Knethaken in Bewegung, um den Teig zu kneten, das Heizelement sorgt für die optimale Temperatur, damit der Teig zunächst aufgeht und anschließend das Brot gebacken wird. Sollen andere Gerichte zubereitet werden, werden die Temperatur und das Bewegungsmuster des Knethakens entsprechend angepasst.

Welche automatischen Backprogramme gibt es?

Brotbackautomat VergleichSo gut wie jede heutige Brotbackmaschine ist mit einem Standard-Paket an vorinstallierten Programmen ausgestattet, je nach Modell kommen weitere Programme dazu. Wir listen weiter unten die wichtigsten Backprogramme auf und weisen kurz auf deren Besonderheiten hin (in Klammern finden Sie manchmal die englische Bezeichnung, da nicht wenige Brotmaschinen nur in dieser Sprache beschriftet sind:

  • Basis- oder Normalprogramm (Basic). Ein standardisiertes Programm zum Backen von Broten aus Weizenmehl oder einer Weizen-Roggenmehl-Mischung;
  • Weißbrot (White Bread). Ein langes Programm mit einer Dauer von ca. 3 Stunden, das extra zum Backen von knusprigen Broten aus Weizenmehl konzipiert ist.
  • Vollkornbrot (Whole Wheat). Ein Programm mit einem verlängerten dritten Gärvorgang, um die Körner optimal aufzuweichen.
  • Schnelles Programm (Quick). Dieses Backprogramm lässt einige Knet- und Gärphasen aus, um die Zeit zu sparen. Die Programmdauer liegt im Schnitt bei 1 Zeitstunde. Einige Modelle bieten außerdem schnelle Backprogramme speziell für Vollkornbrot.
  • Ultraschnell. Dank der Auslassung von einigen weiteren Phasen wird die Programmdauer auf weniger als eine Zeitstunde reduziert. Es wird empfohlen, die Form mit lauwarmem Wasser zu befüllen.
  • Französisches Brot (French). Bei diesem Programm ist die Gehzeit verlängert, wodurch ein Brot mit einer knusprigen Kruste und einer luftig-lockeren Krume gelingt.
  • Kuchen (Cake). Ein Programm für einen lockeren und schnellen Kuchenteig inklusive Knet-, Gär- und Backphasen.
  • Glutenfrei (Gluten free). Bei diesem Programm muss der Teig nur einmal aufgehen statt zwei oder dreimal bei anderen Backprogrammen. Die Backzeit ist etwas ausgedehnt, damit das Brot eine lockere Krume bekommt.
  • Süße Brote (Sweet). Es ist ein spezielles, vergleichsweise schnelles Programm für süßen Hefeteig mit vielen weiteren Zutaten.
  • Individuelles Programm (Custom). Ein Speicherplatz für ein eigens zusammengesetztes Programm ist unter anderem für Experimentierfreudige und für Zöliakie-Betroffene sinnvoll, falls ein glutenfreies Programm fehlt.

Wir haben nur die wichtigsten Backprogramme aufgelistet. Einige besonders vielseitig ausgestattete Brotmaschinen bieten dem Nutzer weitere Programme, die oft eine Kombination aus den genannten Grundprogrammen darstellen.

Über welche weiteren Programme verfügt ein Brotbackautomat?

VorteileJede Brotbackmaschine ist ein vielseitiges Küchengerät, das viel mehr kann als nur leckeres Brot backen. Je nach der Ausführung sind solche Zusatzprogramme installiert:

  • Teig (Dough). Ein Programm nur zum Herstellen von Teig, das aus mehreren Knet- und Gehphasen zusammengesetzt ist.
  • Nudelteig (Pasta). Ein praktisches Extraprogramm für Nudelteige, auch aus Vollkornmehl. Einige Brotbackautomaten bieten sogar Extraprogramme für einen glutenfreien Nudelteig.
  • Pizzateig (Pizza). Dieses Programm ist bei vielen Modellen vorinstalliert und stellt die einfache Möglichkeit dar, selbst gemachten Pizzateig anzurühren.
  • Nur backen (Bake). Neben der Möglichkeit, einen Teig herzustellen, bieten nicht wenige Brotbackautomaten eine Gelegenheit, Brot oder Kuchen aus einem bereits fertigen Teig zu backen.
  • Nachbacken. Ist ein Brot im ersten Anlauf nicht gelungen und die Krume noch zu feucht, kann mit diesem schonenden Programm das Backergebnis nachgebessert werden.
  • Marmelade oder Konfitüre. Heute lässt sich mit jedem Brotbackautomaten auch eine Konfitüre, darunter auch eine mit reduziertem Zuckergehalt, kochen. Einige Highend-Geräte verfügen sogar über zwei separate Marmeladenprogramme, unter anderem über ein schnelles Programm. Wir empfehlen in jedem Fall, für Marmeladen eine zweite Backform zu kaufen!
  • Joghurt. Als Joghurtmacher lassen sich heute nicht wenige Brotbackautomaten ebenfalls verwenden. Zu diesem Zweck wird in der Regel ein Spezialbehälter mitgeliefert.
  • Reis und Risotto. Diese automatischen Programme sind nur den Oberklassegeräten vorbehalten. Erfahrungsgemäß gelingen in einem Brotbackautomaten diese Gerichte recht gut.
Berücksichtigen Sie bitte, dass diese Programme je nach Hersteller auch anders genannt werden können.
Somit ist offensichtlich, dass eine Brotbackmaschine mehrere weitere Küchengeräte ersetzen kann, darunter zum Teil auch einen Elektrobackofen.

Mit welchen Features ist ein Backautomat ausgestattet?

Achtung: Das sollten Sie wissen!Um den Bedienkomfort zu steigern, statten die Hersteller die Brotbackmaschinen mit immer weiteren innovativen Funktionen und Merkmalen aus. Auf STERN.de informieren wir Sie über die wichtigsten davon:

  • Sichtfenster: Immer mehr Modelle verfügen über ein Sichtfenster aus einem hitzeresistenten Glas. Durch ein Sichtfenster lassen sich die Vorgänge im Backraum genau beobachten, ohne den Deckel anzuheben. Durch das Anheben des Deckels gelangt kühle Luft in den Innenraum des kleinen Backofens und der Teig könnte einsinken.
  • Innenraumbeleuchtung: Mit diesem Merkmal sind nicht alle Backautomaten ausgestattet, obwohl sich eine Lichtquelle im Backraum als sehr hilfreich erweist. Tipp: Fehlt bei Ihrem Modell eine Beleuchtung, lohnt es sich, den Brotbackautomaten direkt unter einer Lichtquelle aufzustellen.
  • Beleuchtetes Display: Auch dieses Feature dient der möglichst einfachen Steuerung, denn an einem mit LED-Leuchtelementen ausgeleuchteten Display lassen sich alle Angaben besonders einfach ablesen.
  • Zutatenspender: Dieses äußerst praktische Ausstattungsmerkmal ist den Brotbackautomaten der Oberklasse und der gehobenen Mittelklasse vorbehalten. Ein Zutatenspender ist für solche Zutaten wie Rosinen oder Nüsse gedacht, die nicht gleich zu Beginn des Vorgangs, sondern kurz vor dem Backen eingefüllt werden müssen. Der Brotbackautomat wird gleich vollständig bestückt, die Zutatenbox öffnet sich zur vorgegebenen Zeit – der Nutzer darf sich sonstigen Aktivitäten widmen. Hinweis: Fehlt eine Zutatenbox, informiert die Brotmaschine durch ein akustisches Signal über den richtigen Zeitpunkt zum Einfüllen von Zutaten.
  • Hefespendebox: Dieses Merkmal ist nur bei einigen ausgewählten Modellen zu finden. Die Trockenhefe wird in eine separate Box eingefüllt und dank einem Spender präzise dosiert.
  • Timer: Mit einem Timer sind alle Brotbackautomaten ausgerüstet, die wir Ihnen auf STERN.de vorstellen. Dieses Merkmal gehört bereits zum Standard-Paket. Ein Timer zeigt zum einen die verbliebene Zeit bis zum Programmende und verfügt darüber hinaus über die Startzeitvorwahl-Funktion. Bei den meisten Brotmaschinen lässt sich der Startzeitpunkt zwischen 13 im 15 Stunden im Voraus festlegen. Dadurch kann zum Beispiel ein frisch gebackenes Brot pünktlich zum Frühstück „bestellt“ werden.
  • Warmhaltefunktion: Ein jeder Brotbackautomat verfügt heute über dieses sinnvolle Feature. Das fertige Brot wird noch bis zu 60 min lang warmgehalten und behält sein köstliches Aroma. Hinweis: Es wird indes empfohlen, sofort nach dem Ende des Backvorgangs den Deckel der Brotmaschine zu heben und das Brot möglichst bald aus der Form zu holen.
  • Einstellung von Bräunungsgrad und Brotgröße: Die allermeisten Brotbackmaschinen ermöglichen es dem Nutzer, zwischen zwei oder drei Brotlaibgrößen und zwischen drei Bräunungsgraden auszuwählen. Die möglichen Brotgewichte liegen häufig zwischen 500 g und 1.400 g, somit lässt sich das Brot auch für einen relativ kleinen Bedarf backen. Die Wahl des Bräunungsgrades hängt einerseits vom individuellen Geschmack und zum anderen von der Brotsorte ab.
  • Zwei Knethaken: Einige ausgewählte Modelle sind nicht mit einem, sondern mit zwei Knethaken für ein gleichmäßigeres Knetergebnis ausgerüstet. Dieses Merkmal ist zwar durchaus sinnvoll, jedoch grundsätzlich verzichtbar. Nicht wenige Highend-Brotbackautomaten nutzen nur einen Knethaken und erreichen nichtsdestotrotz hervorragende Backergebnisse.
  • Messbecher, Messlöffel und Werkzeug zum Entfernen des Knethakens: Dieses Zubehör ist im Lieferumfang eines jeden Brotbackautomaten heute dabei. Wir weisen an dieser Stelle darauf hin, dass der Knethaken nicht zwingend vor dem Backen zu entfernen ist, die Entscheidung bleibt jedem überlassen.

Für welchen Nutzerkreis ist eine Brotbackmaschine konzipiert?

Brotbackautomat TestIn den letzten Jahren gewinnen die Brotbackautomaten immer mehr an Beliebtheit. Das ist keineswegs verwunderlich, denn diese Küchengeräte bieten allen Hobbybäckern eine denkbar unkomplizierte Lösung an: Ein frischer, aromatischer und schmackhafter Brotlaib entsteht fast wie von selbst. Nur die Zutaten einfüllen, ein paar Tasten betätigen und sich etwas in Geduld üben. Nach einer bis drei Stunden ist das Brot fertig. Das Ergebnis überzeugt, der Kraftaufwand ist minimal, auch die finanzielle Investition hält sich meist in Grenzen.

Somit richtet sich ein Brotbackautomat an einen ausgesprochen breiten Verbraucherkreis, kurzum, an alle, die ab und an oder auch tagtäglich selbst backen wollen. Da viele Modelle außerdem zum Marmeladekochen oder zum Zubereiten von Reisgerichten und Joghurt geeignet sind, erweist sich dieses Küchengerät als ein richtiges Multitalent und ist generell allen ans Herz zu legen, die gerne kochen. Für Experimentierfreudige, die mit Begeisterung neue Rezepte ausprobieren und auch eigene Brotkreationen testen wollen, ist ein Brotbackautomat ebenfalls die richtige Idee. Sogar bei den Brotmaschinen, die mit nur einem Standard-Paket an Backprogrammen ausgestattet sind, bleibt noch genug Freiraum für die eigene Kreativität. Nicht zuletzt profitieren von diesen Hausgeräten außerdem diejenige, die einen hohen Wert auf eine tadellose Qualität der Zutaten legen und in ihrem Brot oder Kuchen nur das Beste haben wollen. Dank einer Brotbackmaschine ist in dieser Hinsicht eine 100%ige Sicherheit gewährleistet.

Eine Verbrauchergruppe, die ein ganz spezielles Interesse an den Brotbackautomaten zeigt, sind Allergiker und Zöliakie-Betroffene. Menschen mit Lebensmittelallergien fühlen sich an der sicheren Seite, wenn sie selbst alle Zutaten für das Brot oder den Kuchen auswählen dürfen. Die Verbraucher mit einer Glutenunverträglichkeit haben nicht selten Schwierigkeiten, entsprechendes Brot zu besorgen. Dank eines Brotbackautomaten ist das Problem gelöst, es genügt, ein glutenfreies Mehl zu bestellen.

Viele Brotbackgeräte auf STERN.de verfügen über ein Backprogramm für glutenfreie Mehle. Einige Oberklassegeräte sind sogar mit Programmen für glutenfreie Nudelerzeugnisse und Pizza ausgerüstet. Fehlt ein solches Programm an Bord und ist dafür aber die Möglichkeit gegeben, ein individuelles Programm zu entwickeln, soll auf eine etwas längere Backzeit mit nur einer Aufgehphase davor geachtet werden.

Brotbackautomat: Plus- und Minuspunkte

Was sind die Stärken einer Brotmaschine? Worin liegen die Nachteile dieser Geräte? STERN.de informiert:

  • Frisch gebackenes Brot pünktlich zur Wunschzeit
  • Nun die besten, eigens ausgesuchten Zutaten
  • Große Auswahl an Rezepten
  • Für Allergiker und Zöliakie-Betroffene ideal
  • Einfach zu bedienen
  • Nur eine Laibform möglich, nämlich ein Kastenbrot
  • Nimmt in der Küche einiges an Platz ein
  • Braucht mind. 1 Stunde Zeit, um das Brot zu backen

FAQ zum Thema Brotbackautomat

Darauf sollten Sie achtenEin Brotbackautomat lässt sich in der Regel intuitiv steuern und erfordert keinerlei Spezialwissen oder -fertigkeiten. Es gibt indes ein paar Fragen, die im Bezug auf diese Küchengeräte immer wieder gestellt werden. Hier finden Sie unsere Tipps zur optimalen Nutzung einer Brotbackmaschine:

  1. Was ist besser, eine Backmischung oder Backen nach Rezept? Eine Backmischung macht die Brotzubereitung noch einfacher, da in der Verpackung bereits alle Zutaten in der richtigen Menge enthalten sind. Meistens reicht es, das Wasser hinzuzufügen und das entsprechende Programm zu starten. Nicht wenige Nutzer befürchten jedoch, dass eine Backmischung entgegen der Produktspezifikation Konservierungsstoffe oder sonstige unerwünschte Beimischungen enthalten könnte. Außerdem lässt das Backen nach Rezept oder auch nach eigenem Geschmack Ihnen mehr Freiraum für die Realisierung neuer Ideen.
  2. Soll beim Backen Frisch- oder Trockenhefe verwendet werden? Die meisten Rezepte sind für Trockenhefe konzipiert.
  3. Was ist beim schnellen Programm zu berücksichtigen? In der Regel hilft es, ein ca. 30°C warmes Wasser einzufüllen, um den Gärvorgang zu beschleunigen.
  4. Gibt es eine bestimmte Reihenfolge beim Befüllen der Backform? Wir raten dazu, zunächst das Wasser, dann das Mehl und als Letztes die Hefe einzufüllen. Dadurch geht der Teig nicht zu früh und nicht zu stark auf.
  5. Warum fällt das Brot in sich zusammen, sodass auf der Oberfläche eine tiefe Delle entsteht? Das kann zum einen damit zusammen hängen, dass ein falsches Programm ausgewählt wurde und ein kürzeres Programm richtiger gewesen wäre. Ein weiterer möglicher Grund ist das Öffnen des Deckels während des Backvorgangs oder während der Aufgehphase. Auch das Befüllen der Backform mit warmem Wasser kann sich auf das Backergebnis negativ auswirken.
  6. Warum geht der Teig zu stark auf oder geht gar nicht auf? Die Ursache für diese beiden Fehler ist zum einen eine falsche Dosierung mit zu viel oder zu wenig Hefe und zum anderen die falsche Programmwahl.
  7. Wie ist der Brotbackautomat richtig zu pflegen? Bei der Pflege sind nur wenige Aspekte zu beachten. Damit der Knethaken nicht irgendwann festgebacken wird und sich nicht mehr dreht, empfiehlt es sich, dieses Zubehör nach jedem Backvorgang mit etwas Pflanzenöl zu fetten. Die Backform ist ohne Spülmittel und möglichst schonend zu waschen, um die Antihaftschicht nicht zu beschädigen. Wir würden davon abraten, die Backform im Geschirrspüler zu reinigen.
Obwohl das Gehäuse eines Brotbackautomaten sogar während des Backens vergleichsweise kühl bleibt, geht von diesem Küchengerät wegen der Hitzeentwicklung eine nicht zu unterschätzende Brandgefahr aus. Gleich nach dem Backvorgang sind die Backform sowie deren Griff stark erhitzt und dürfen ausschließlich mit wärmeisolierenden Handschuhen angefasst werden

Kaufratgeber – so finden Sie Ihr Wunschmodell

Auf STERN.de informieren wir Sie über die beliebtesten Brotmaschinen. Doch welcher Brotbackautomat ist der beste? Unser Leitfaden führt Sie zum richtigen Produkt:

  1. Überlegen Sie sich zunächst, wie hoch Ihr Bedarf an frisch gebackenem Brot ist. Für kleinere Haushalte empfiehlt sich ein Gerät, mit welchem auch ein 500-g-Brotlaib zu backen ist. Für einen hohen Bedarf oder wenn Sie gerne auf Vorrat backen, sind Brotbacköfen mit der maximalen Brotgröße von 1.250 g und mehr die richtige Lösung.
  2. Testen Sie immer wieder neue Rezeptideen aus oder setzen Sie am liebsten auf Klassiker? Wenn auf Sie die erste Aussage zutrifft, dann brauchen Sie ein Gerät mit einem möglichst breiten Funktionsumfang. Ansonsten können Sie Ihren Geldbeutel schonen und sich für einen Brotbackautomaten mit einer Standardauswahl an klassischen Backprogrammen entscheiden.
  3. Möchten Sie dieses Küchengerät nur zum Brotbacken nutzen oder brauchen Sie einen Allrounder? Wenn es Ihnen vorrangig oder gar ausschließlich um das Backen von Broten geht, dann lohnt sich ein vielseitiger Highend-Brotbäcker nicht unbedingt.
  4. Leiden Sie an Glutenunverträglichkeit? In diesem Falle achten Sie gezielt darauf, ob ein entsprechendes Programm mit an Bord ist.
  5. Lieben Sie Komfort, auch bei der Küchenarbeit? Dann sind solche Ausstattungsmerkmale wie Innenraumbeleuchtung, Zutatenspender, Sichtfenster und Timer für Ihre Kaufentscheidung besonders wichtig.

Es muss also nicht zwingend das teuerste Gerät am Markt sein, das Ihnen am meisten zusagt. Manchmal ist es sogar empfehlenswert, Ihre Hobbybäckerei mit einem schlichten Einsteigermodell zu starten. Auch die günstigen Brotmaschinen liefern – mit nur sehr geringen Ausnahmen – überzeugende Ergebnisse!

Gibt es einen Brotbackautomaten Test der Stiftung Warentest?

FragezeichenDie Stiftung Warentest prüft und testet diverse Produkte, darunter häufig auch Haushalts- und Küchengeräte. Im Jahre 2005 wurde ein umfangreicher Brotbackautomaten Test durchgeführt, wobei 11 Geräte geprüft wurden. Getestet wurden vor allem das Backergebnis und die Handhabung der Brotmaschinen. Zu den Testsiegern wurden unter anderem die Modelle von UNOLD, Panasonic und Bomann gekürt. Die Experten der Stiftung Warentest bewerten diese Küchentechnik insgesamt sehr positiv und heben solche Vorteile wie individuelle Rezeptur und Vielseitigkeit hervor. Außerdem weisen die Tester auf die Relevanz der Backautomaten insbesondere für Zöliakiekranke hin. Als ein kleiner Nachteil wird lediglich die immer gleichbleibende Form des Brotlaibs betont.

Wie ist die Meinung von Öko-Test zur Brotbackmaschine?

Seit 1985 testen die Profis von Öko-Test unterschiedliche Produkte, wobei beim Testen in erster Linie auf gesundheits- und umweltrelevante Aspekte geachtet wird. Es wurden bereits weit über 100.000 Artikel aus den Bereichen Familie und Kind, Kosmetik, Ernährung oder auch Finanzwesen getestet. Ein Test von Brotbackautomaten liegt indes noch nicht vor. Sollte ein Testbericht erscheinen, werden wir hier auf STERN.de Sie umgehend darüber informieren.

Gibt es weitere Brotbackautomaten Tests?

UNOLD BrotbackautomatDiese Küchengeräte werden immer wieder von unterschiedlichen Verbraucherorganisationen unter die Lupe genommen. So wurden zum Beispiel von dem Verbrauchermagazin „Haus & Garten Test“ im August 2017 acht Brotbackmaschinen untersucht. Als ein Brotautomat Testsieger ging aus diesem Wettbewerb ein Modell von Klarstein hervor, aber auch ein Brotbackautomat von Panasonic erhielt eine gute Bewertung, wobei neben der Funktion auch die Handhabung und Verarbeitung sehr gelobt wurden.

Im September 2016 wurde von dem ETM Testmagazin im Einzeltest der Brotbäcker SD-ZB2512 von Panasonic getestet und mit der Note „Sehr gut“ bewertet. Im Jahre 2008 wurden von „Plus x Award“ mehrere Elektronikgeräte, darunter auch Brotmaschinen getestet. Viel Lob für eine innovative Lösung und ausgezeichneten Bedienkomfort bekam ein Brotbackautomat von UNOLD. 2014 wurden mehrere elektrische Brotbacköfen von dem Magazin „Technik zu Hause“ einem Test unterzogen, darunter Modelle von Gastroback und Moulinex. Das Urteil fiel insgesamt positiv aus, die Küchengeräte bekamen gute bis sehr gute Bewertungen und wurden den Nutzern empfohlen.

STERN.de Ergebnis: Brotbackautomaten Bestenliste 2018

PlatzierungProduktDatumPreisShopping
1. Panasonic Brotbackautomat SD-ZB2512 08/2018 ca.
156€
Zum Angebot
2. UNOLD Brotbackautomat Backmeister Top Edition 68415 08/2018 ca.
106€
Zum Angebot
3. Brotbackautomat TZS First Austria 08/2018 ca.
75€
Zum Angebot
4. Severin BM 3990 Brotbackautomat 08/2018 ca.
66€
Zum Angebot
5. Clatronic BBA 3505 Brotbackautomat 08/2018 ca.
64€
Zum Angebot
6. MEDION Brotbackautomat 08/2018 ca.
60€
Zum Angebot
Vergleichssieger auf STERN.de:

Vergleichssieger auf STERN.de:

  • Panasonic Brotbackautomat SD-ZB2512