Ihr Klick sorgt für Unabhängigkeit: In diesem Vergleich befinden sich Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen der Produktlinks klicken und ein Produkt kaufen, erhalten wir hierfür eine Provision. Für Sie entstehen aber keine Mehrkosten. Vielen Dank dafür!  Mehr erfahren...

10 unterschiedliche Crosstrainer im Vergleich – finden Sie Ihren besten Crosstrainer für das Training zu Hause – unser Test bzw. Ratgeber 2021


Wer seine Fitness lieber daheim als im Studio aufbauen will, muss sich nicht mehr einen halben Geräte-Fuhrpark ins Haus holen. Ein sogenannter Crosstrainer genügt voll auf. Die Mischung aus Stepper und Nordic-Walking-Bewegung trainiert neben der Ausdauer gleich ein ganzes Bündel an Muskelgruppen von den Armen, der Oberschenkel- und Wadenmuskulatur, bis zum Po und den Knien. Trainingsziele werden mit dem Ausdauertraining auf dem Crosstrainer einfach erreicht. Und das gelenkschonend. Nicht ohne Grund haben die Crosstrainer mit ihrem Marktanteil von gut 70 Prozent anderen Fitnessgeräten wie dem Ergometer den Rang abgelaufen.

Die Modellvielfalt bei den Crosstrainern für das schweißtreibende Training ist enorm und die Preisspanne groß. Dieser Produktvergleich möchte bei der Kaufentscheidung unterstützen. Insgesamt werden 10 Crosstrainer mit ihren unterschiedlichen Eigenschaften und besonderen Features vorgestellt. Der Ratgeber im Anschluss an den Produktvergleich geht ausführlich auf die Technik ein, erläutert Zusammenhänge sowie Fachbegriffe und sagt, worauf Verbraucher beim Kauf achten sollten. Zusätzlich werden verschiedene Alternativen zum Crosstrainer vorgestellt und Tipps zum besseren Workout gegeben. Zum Schluss folgt ein Blick auf die Testergebnisse und Testsieger der Stiftung Warentest und von Öko-Test.

4 verschiedene Crosstrainer mit unterschiedlichem Tretsystem in der Vergleichstabelle

Sportstech CX2 Crosstrainer
Amazon-Bewertung
(653 Kundenbewertungen)
Vorteile laut Hersteller
Geräuscharmer Motor, intelligentes Bandsystem, integrierte Flaschenhalterung
Bremssystem
Magnetbremssystem
Gewicht
55 Kilogramm
Farbe
Schwarz
Max. Körpergewicht
120 Kilogramm
Bluetooth
Aufstellmaße
142 x 62 x 171 Zentimeter
Tretsystem
27 -Kilogramm-Schwungmasse
Häufige Fragen
FAQ
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 989,00€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay 1089,00€ Netto 1089,00€ Neckermann 1279,00€ Baur 1279,00€
Miweba Sports MC300 Crosstrainer
Amazon-Bewertung
(5 Kundenbewertungen)
Vorteile laut Hersteller
Lenker stufenlos verstellbar, Display mit zahlreichen Infos, Pulsgurt im Lieferumfang
Bremssystem
Magnetbremssystem
Gewicht
43 Kilogramm
Farbe
Rot/Schwarz und Weiß/Schwarz
Max. Körpergewicht
125 Kilogramm
Bluetooth
Aufstellmaße
120 x 68 x 160 Zentimeter
Tretsystem
21-Kilogramm-Schwungmasse
Häufige Fragen
FAQ
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
399,99€
Zipro Heat Crosstrainer
Amazon-Bewertung
(3 Kundenbewertungen)
Vorteile laut Hersteller
App-kompatibel, Herzfrequenzmessung, Wasserflaschenhalter, Transporträder
Bremssystem
Magnetbremssystem
Gewicht
39,7 Kilogramm
Farbe
Schwarz
Max. Körpergewicht
150 Kilogramm
Bluetooth
Aufstellmaße
129 x 68 x 15,8 Zentimeter
Tretsystem
10-Kilogramm-Schwungmasse
Häufige Fragen
FAQ
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 529,00€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen
Skandika Carbon Champ Crosstrainer
Amazon-Bewertung
(97 Kundenbewertungen)
Vorteile laut Hersteller
Multifunktionscomputer, Bluetooth, Tablet-Halterung, Kinomap
Bremssystem
Magnetbremssystem
Gewicht
73 Kilogramm
Farbe
Silber/Schwarz
Max. Körpergewicht
150 Kilogramm
Bluetooth
Aufstellmaße
166 x 56 x 163 Zentimeter
Tretsystem
24,5-Kilogramm-Schwungmasse
Häufige Fragen
FAQ
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 1199,00€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen
Abbildung
Modell Sportstech CX2 Crosstrainer Miweba Sports MC300 Crosstrainer Zipro Heat Crosstrainer Skandika Carbon Champ Crosstrainer
Amazon-Bewertung
(653 Kundenbewertungen)
(5 Kundenbewertungen)
(3 Kundenbewertungen)
(97 Kundenbewertungen)
Vorteile laut Hersteller Geräuscharmer Motor, intelligentes Bandsystem, integrierte Flaschenhalterung Lenker stufenlos verstellbar, Display mit zahlreichen Infos, Pulsgurt im Lieferumfang App-kompatibel, Herzfrequenzmessung, Wasserflaschenhalter, Transporträder Multifunktionscomputer, Bluetooth, Tablet-Halterung, Kinomap
Bremssystem Magnetbremssystem Magnetbremssystem Magnetbremssystem Magnetbremssystem
Gewicht 55 Kilogramm 43 Kilogramm 39,7 Kilogramm 73 Kilogramm
Farbe Schwarz Rot/Schwarz und Weiß/Schwarz Schwarz Silber/Schwarz
Max. Körpergewicht 120 Kilogramm 125 Kilogramm 150 Kilogramm 150 Kilogramm
Bluetooth
Aufstellmaße 142 x 62 x 171 Zentimeter 120 x 68 x 160 Zentimeter 129 x 68 x 15,8 Zentimeter 166 x 56 x 163 Zentimeter
Tretsystem 27 -Kilogramm-Schwungmasse 21-Kilogramm-Schwungmasse 10-Kilogramm-Schwungmasse 24,5-Kilogramm-Schwungmasse
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Preisverlauf Preisverlauf Preisverlauf Preisverlauf
Erhältlich bei*
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
  Amazon 989,00€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay 1089,00€ Netto 1089,00€ Neckermann 1279,00€ Baur 1279,00€ 399,99€ Amazon 529,00€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen Amazon 1199,00€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4,19 Sterne aus 43 Bewertungen
Link erfolgreich in die Zwischenablage kopiert.

1. Sportstech CX2 Crosstrainer mit Bluetooth und Trinkflaschenhalterung

Der Sportstech CX2 Crosstrainer ist in Schwarz gehalten und hat eine Schwungmasse von 27 Kilogramm. Das Gerät ist mit ergonomischen Handgriffen und einem Magnetbremssystem ausgestattet. Weiterhin gibt es einen Riemen-Antriebsmechanismus. Bei diesem Modell sind zudem 24 Widerstandsstufen vorhanden. Dies ermöglicht es, die Trainingsintensität anzupassen. Das Training lässt sich so effektiver gestalten.

Beim Sportstech CX2 Crosstrainer ist ein LC-Display vorhanden. Dieses übermittelt Trainingsinformationen in Echtzeit. Beispielsweise erhalten Anwender die Zeit, Distanz, Geschwindigkeit, Herzfrequenz oder den Kalorienverbrauch angezeigt. Ferner gibt es eine passende Fitness-App. Mit dieser lassen sich natürliche Trainingseinheiten simulieren. Ebenso ist ein Wettstreit zuhause mit anderen Menschen über die App in Echtzeit möglich. Die Pulssensoren an den Griffen sollen die Herzfrequenz des Nutzers überwachen, über der Konsole ist eine Halterung für das Smartphone oder das Tablet angebracht. Mittels Bluetooth kann der Nutzer das mobile Gerät in das Training einbinden.

Das Gerät selbst wiegt 55 Kilogramm. Nutzer dürfen maximal 120 Kilogramm wiegen, um den Crosstrainer zu nutzen. Das Gerät sollte während des Trainings sicher in der Nutzung sein. Anti-Rutsch-Pedale sollen für einen stabilen und sicheren Halt sorgen. Der Platzbedarf in den heimischen vier Wänden hält sich in Grenzen, betragen die Abmessungen doch 142 x 62 x 171 Zentimeter.

Laut Hersteller ist das Gerät bestens zur Fettverbrennung geeignet, da 85 Prozent der Körpermuskulatur durch das Beintraining angesprochen werden. Wer während des Trainings Durst bekommt, profitiert von der im vorderen Bereich angebrachten Trinkflaschenhalterung.

FAQ

Wie schwer ist der Sportstech CX2 Crosstrainer?
Das Modell wiegt 55 Kilogramm.
Kann ich das Gerät zusammenklappen?
Nein, der Crosstrainer ist nicht zusammenklappbar.
Welche Garantie gibt der Hersteller?
Anwender haben beim Sportstech CX2 Crosstrainer eine Garantie von einem Jahr.
Wie belastbar ist der Crosstrainer?
Das maximal zulässige Körpergewicht beträgt 120 Kilogramm.

2. Miweba Sports Crosstrainer MC300 – für ein intensives Fitnesstraining

Der Miweba Sports Crosstrainer MC300 bringt eine Schwungmasse von 21 Kilogramm mit. Somit sollte sich der Umkehrpunkt der Auf- und Abbewegung einfach überwinden lassen. Dank der acht Intensitätsstufen und der 16 vordefinierten Programme ist es möglich, das Training entsprechend der eigenen Fitness zu gestalten. Anfänger wie Fortgeschrittene entscheiden sich für ein leichtes oder anspruchsvolles Training. Der laut Produktbeschreibung flüsterleise Riemenantrieb soll dafür sorgen, dass der Crosstrainer von Miweba zu Hause zum Einsatz kommen kann, ohne andere Familienmitglieder oder Nachbarn zu stören.

Mithilfe der Pulsmesser am Lenker oder mit dem Pulsgurt kann der Trainierende seine Herzfrequenz im Blick behalten. Die profilierte Standfläche soll für einen sicheren Halt auf dem Trainingsgerät sorgen und die Anti-Rutsch-Griffe sollen dabei helfen, die Balance zu halten. Der um 100 Grad verstellbare Neigungswinkel des Lenkers hilft laut Hersteller dabei, ein rücken- und gelenkschonendes Training durchzuführen. Die Standfüße lassen sich mit wenigen Handgriffen in der Höhe verstellen.

success

Der Miweba MC300 Crosstrainer soll die Einstellungen mit dem Multifunktionsdisplay erleichtern. Mit einem Fingerdruck wählt der Anwender das Trainingsprogramm aus. Außerdem kann er sich mit einem Blick über die Geschwindigkeit, die Fahrtzeit, den Puls, die Strecke und die verbrauchten Kalorien informieren.

Weitere Produktmerkmale sind:

  • Magnetbremse
  • USB-Anschluss
  • Trinkflaschenhalter
  • Halterung für Tablet und Smartphone
  • Transportrollen
info

Was ist eine Magnetbremse? Crosstrainer sind oft mit einer Magnetbremse ausgerüstet. Bei einem solchen Modell wird der Widerstand durch den Abstand zwischen dem Magneten und dem Schwungrad bestimmt. Die Crosstrainer mit dem Bremssystem Magnetbremse sind oft leise und langlebig. Weitere Informationen zum Magnetbremssystem und zu anderen Bremssystemen von Crosstrainern gibt es im Ratgeber weiter unten.

FAQ

Wie viele Trainingsprogramme hat der Miweba Sports MC300 Crosstrainer?
Der Crosstrainer hat 16 vordefinierte Trainingsprogramme.
Wie hoch ist die Schwungmasse?
Die Schwungmasse des Miweba Sports MC300 Crosstrainers beträgt 21 Kilogramm.
Misst der Crosstrainer beim Training meinen Puls?
Ja, das Gerät hat Sensoren am Lenker. Dazu befindet sich ein Pulsgurt im Lieferumfang.
Wie schwer darf ich für die Benutzung des Crosstrainers sein?
Das Maximalgewicht für Benutzer liegt bei 125 Kilogramm.

3. Zipro Heat Crosstrainer  – mit 32 Widerstandsstufen

Der Zipro Heat Crosstrainer ist ein Crosstrainer-Ergometer. Dieser Crosstrainer in unserem Vergleich ist mit einer Schwungmasse von ungefähr 10 Kilogramm versehen. Sein Schwungrad befindet sich hinten. Andere Ausstattungsmerkmale sind:

  • Pulsmessung: Der Crosstrainer ist mit Handpulssensoren ausgestatte. Zudem ist er kompatibel mit Brustgurten anderer Hersteller.
  • Fußschalen: Die Fußschalen sind dreifach in der Länger verstellbar und rutschhemmend.
  • Magnetbremssystem: Das Magnetbremssystem ist laut Hersteller verschleißfrei.
info

Was ist ein Ergometer? Ergometer haben eine computergesteuerte Widerstandsregelung und erlauben eine sehr präzise Einstellung des Widerstands. Diese Einstellung erfolgt in Watt. Sinnvoll ist die Anschaffung vor allem für Menschen, die einen großen Wert auf eine präzise Messung und eine genaue Kontrolle des Widerstands legen oder intensive Trainingseinheiten absolvieren möchten. Mehr Informationen zum Ergometer stehen in unserem Ratgeber zur Verfügung.

Zur weiteren Ausstattung des Zipro Heat Crosstrainers zählen Transportrollen und ein Trainingscomputer. Auf diesem kann der Nutzer mehrere Daten zur selben Zeit ablesen. Dies sind der Puls, die Geschwindigkeit, die Zeit, der ungefähre Kalorienverbrauch, die Distanz, die Pedalumdrehung und die Leistung in Watt. Die Schrittlänge des Modells liegt bei 30 bis 37 Zentimeter und der Trittplattenabstand bei etwa 20 Zentimeter. Belastbar ist das Gerät mit einem Nutzergewicht von maximal 150 Kilogramm.

Weiterhin ist der Crosstrainer-Ergometer mit Trainingsprogrammen und Herzfrequenzprogrammen ausgerüstet. Zudem ist das Gerät mit Bluetooth ausgestattet und kompatibel zu Trainingsapps wie iKinomap oder iConsole. Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen gehört ein Wasserflaschenhalter und ein Fach für mobile Geräte wie Tablets und Smartphones.

success

Die Haltegriffe sind mit Sensoren zur Handpulsmessung versehen.

FAQ

Kann ich die Fußkappen in der Höhe verstellen?
Ja, es ist möglich, die Fußkappen in drei Positionen zu verstellen.
Wie viele Widerstandsstufen hat das Modell?
Der Zipro Heat Crosstrainer ist mit 32 Widerstandsstufen versehen.
Hat der Zipro Heat Crosstrainer eine Fitness-Test-Funktion?
Nein, aber über die Fitness-Apps, mit denen das Gerät kompatibel ist, steht diese Funktion zur Verfügung.

4. Skandika Carbon Champ Crosstrainer – für gehobene Ansprüche

Die hochwertigen Sportgeräte des Herstellers Skandika sind beliebt und auch in dem Bereich der Crosstrainer ist diese Marke vertreten. Der Skandika Carbon Champ Crosstrainer ist laut Hersteller vor allem für Anwender gedacht, die auf der Suche nach einem Heimtrainer für gehobene Ansprüche sind.

Der Skandika Carbon Champ Crosstrainer bringt eine Schwungmasse von 24,5 Kilogramm mit und soll sehr rund laufen. Das 32-stufige computergesteuerte Magnetbremssystem unterstützt laut Hersteller die Laufruhe und die elliptischen Laufbewegungen. Der Anwender soll von einer idealen Trainingsform profitieren, sodass er seine Ausdauer optimieren und verschiedene Muskelgruppen trainieren kann.

Zur möglichst einfachen Strukturierung des Workouts können verschiedene Fitness-Apps aus den App-Stores heruntergeladen werden. Über diese Apps, wie zum Beispiel iConsole oder Kinomap,  können unterschiedliche Trainingsprogramme ausgewählt werden. Es ist sogar möglich, in der Street-View-Ansicht virtuell auf der ganzen Welt laufen. Dies hebt die Motivation auf ein vollkommen neues Level.

warning

Um eine App mit der Konsole des Skandika Carbon Champ Crosstrainers verbinden zu können, ist es notwendig, das Tablet oder Smartphone auf der vorinstallierten Halterung anzubringen und die Verbindung herzustellen.

FAQ

Sind die Handgriffe des Skandika Carbon Champ Crosstrainers höhenverstellbar?
Nein.
Ist die Schwungmasse vorne oder hinten am Gerät angebracht?
Die Schwungmasse ist beim Skandika Carbon Champ Crosstrainer vorne angebracht.
Ist der Crosstrainer mit jedem Brustgurt kompatibel?
Nein, es ist jedoch ein kompatibler Brustgurt im Lieferumfang enthalten.
Wie groß ist die Schrittlänge der Pedale?
Der Schrittlänge beträgt 48 Zentimeter.

5. ANCHEER Crosstrainer mit Pulssensoren und ein Jahr kostenlose Ersatzteile

Der ANCHEER Crosstrainer wiegt etwa 35,8 Kilogramm und ist 48 Zentimeter breit, 160 Zentimeter hoch und 104 Zentimeter tief. Seine Bodenrollen erleichtern das Verschieben des Trainingsgeräts. Ein gut lesbares LC-Display gibt Auskunft über die Entfernung, den Kalorienverbrauch, die Zeit, die Geschwindigkeit und den Puls. Diesen misst das Gerät mit den in den Handgriffen integrierten Pulssensoren.

success

Der Hersteller betont seine Qualitätssicherung und gewährt in diesem Zuge ein volles Jahr lang alle notwendigen Ersatzteile kostenfrei.

Der Widerstand lässt sich mittels Knopf einstellen, es stehen insgesamt acht unterschiedliche Stufen zur Auswahl. Die Schwungmasse des Geräts beträgt 6 Kilogramm. Der Crosstrainer ist für ein Nutzergewicht von bis zu 120 Kilogramm ausgelegt.

info

Was bedeutet Schwungmasse? Die Schwungmasse wird auch Schwungrad genannt. Sie sorgt für einen möglichst gleichmäßigen Bewegungsablauf, in dem sie nach einer halben Umdrehung mit genügend sanftem Schwung in die nächste Runde führt. Der Vorgang funktioniert am besten, wenn die Schwungmasse zum Körpergewicht und Kraft passt. Bei einem zu schweren Gewicht könnte sich der Sportler vom Gerät wie überholt fühlen, er hinkt mit seiner Leistung hinterher. Ein zu leichtes Gewicht hingegen bewirkt das Gegenteil. Die ideale Masse liegt bei den meisten Menschen zwischen 18 und 25 Kilo.

FAQ

Ist der ANCHEER Crosstrainer mit Rollen ausgestattet?
Ja, das Modell verfügt über Bodenrollen.
Zeigt der Trainingscomputer den Kalorienverbrauch an?
Ja, der Trainingscomputer zeigt den Kalorienverbrauch an.
Verfügt das Modell über einen Getränkehalter?
Nein, der ANCHEER Crosstrainer ist nicht mit einem Getränkehalter versehen.
Sind die Griffe mit Pulssensoren ausgerüstet?
Ja, die Griffe des Crosstrainers verfügen über Pulssensoren.

6. AsVIVA C28 Crosstrainer mit WLAN und 16 Programmen

Der AsVIVA C28 Crosstrainer ist in schwarz gehalten und hat eine Schwungmasse von 16 Kilogramm. Er ist mit einem Gewicht von bis zu 150 Kilogramm belastbar und eignet sich auch für Menschen mit bis zu 2 Metern Körpergröße. Die Schwungscheibe ist hinten angebracht.

success

Das Modell von AsVIVA verfügt über eine WLAN-Funktion. Über den Trainingscomputer ist es möglich, auf soziale Netzwerke und verschiedene Apps drahtlos zuzugreifen.

Zusätzlich ist der Crosstrainer mit einer Halterung für einen Tablet-PC oder ein Smartphone und einer Halterung für eine Trinkflasche versehen. Dazu hat das Modell einen USB-Anschluss mit Ladefunktion. Zur weiteren Ausstattung zählen:

  • Magnetbremssystem: Das Modell ist mit einem Permanentmagnet-Bremssystem ausgerüstet. Die Steuerung des Widerstands erfolgt bei diesem Bremssystem elektronisch.
  • 16 Programme: Das Gerät verfügt über 16 Programme. Dazu gehören unter anderem vier Herzfrequenzprogramme und vier benutzerdefinierte Programme. Zusätzlich hat das Modell ein Wattprogramm. Die Belastungsregelung ist drehzahlabhängig.
  • Pulsempfänger: Der Crosstrainer ist mit einem Pulsempfänger für Brustgurte versehen. Dadurch kann die Verbindung zwischen dem Gerät und einem Pulsgurt automatisch erfolgen. Der Brustgurt gehört nicht zum Lieferumfang. Er muss daher separat erworben werden. Alternativ besteht die Möglichkeit, den Puls mithilfe der integrierten Handpulssensoren zu überwachen.
info

Was sind Herzfrequenzprogramme? Für ein effektives Ausdauertraining ist es wichtig, innerhalb seines optimalen Pulses zu bleiben. Viele Crosstrainer unterstützen die Pulsüberwachung mit sogenannten Herzfrequenzprogrammen. Mit diesen Programmen passt der Crosstrainer den Widerstand selbstständig an den optimalen Puls des Trainierenden an.

FAQ

Ist das Modell mit einer Bluetooth-Funktion versehen?
Nein, eine Bluetooth-Funktion hat der Crosstrainer nicht.
Ist der AsVIVA C28 Crosstrainer mit der App Kinomap kompatibel?
Ja, das Gerät ist mit der Fitness-App Kinomap kompatibel.
Wie schwer ist das Gerät?
Der Crosstrainer wiegt 53 Kilogramm.
Verfügt der Crosstrainer über Transportrollen?
Ja, das Gerät von AsVIVA ist mit Transportrollen ausgestattet.
Zeigt der Trainingscomputer die Pulsfrequenz an?
Ja, der Trainingscomputer des AsVIVA C28 Crosstrainers gibt verschiedene Trainingswerte, wie den Puls, die Trainingszeit und die Geschwindigkeit, an.

7. CAPITAL SPORTS Helix Series Crosstrainer – mit Kinomap-App

Laut Angaben des Herstellers CAPITAL SPORTS ist der Helix Series Crosstrainer ein sehr hochwertiges Trainingsgerät, das ein Training auf Fitnessstudio-Niveau ermöglicht. Das Gerät soll sich für alle Erfahrungsgrade und jeden Trainingszustand eignen. Mit dem MagResist-System stellt der Nutzer 32 verschiedene Schwierigkeitsstufen ein. Das SilentBelt-System soll für einen äußerst geräuscharmen Riemenantrieb sorgen.

success

Mit der Kinomap-App besteht die Möglichkeit, an den unterschiedlichsten virtuellen Walking-Strecken zu trainieren oder an virtuellen Multiplayer-Wettkämpfen teilzunehmen und sich mit anderen zu messen.

Besonders ist, dass sich Verbraucher beim Kauf dieses Crosstrainers für eine Schwungmasse von 18 oder 20 Kilogramm entscheiden können. Der Trainingscomputer bietet zwölf Trainingsmöglichkeiten: Jeweils vier für Anfänger, Fortgeschrittene und Experten. Hinzu kommen ein Leistungsprogramm, ein Cardio-Programm und ein manueller Modus, bei dem der Nutzer die Trainingszeit, die Distanz, die verbrauchten Kalorien oder den Maximalpuls einstellen kann. Nützliche Features, wie die integrierten Handpulssensoren und eine Tablet-Halterung, bringt der Crosstrainer von CAPITAL SPORTS ebenfalls mit.

info

Was sind Handpulssensoren? Die meisten Crosstrainer sind mit Handpulssensoren ausgestattet. Diese befinden sich an den Griffen. Um den Puls mithilfe dieser Sensoren zu messen, ist es notwendig, die Elektroden zu berühren. Die Messung ist ungenauer im Vergleich zur Pulsmessung mittels eines Brustgurts.

FAQ

Wie funktioniert die Pulsmessung beim CAPITAL SPORTS Helix Series Crosstrainer?
Die Pulsmessung erfolgt über in den Griff integrierte Handpulssensoren.
Brauche ich einen Stromanschluss für dieses Gerät?
Ja, der CAPITAL SPORTS Helix Series Crosstrainer muss für den Betrieb an die Steckdose.
Kann ich den Crosstrainer in der Wohnung bewegen und an einen anderen Platz stellen?
Ja, das Ändern der Stellfläche ist mittels der angebrachten Transportrollen laut Amazon-Rezensionen relativ einfach möglich.
Kann ich das Gerät als Anfänger benutzen?
Ja, der Hersteller weist darauf hin, dass sich der Crosstrainer für jedes Fitness- und Erfahrungs-Level eignet.

8. Sportstech CX608 Ellipsen-Crosstrainer – mit Video-Events und Multiplayer-App

Der Crosstrainer CX608 von Sportstech mit der Ellipsenform eignet sich laut Hersteller dank der hochwertigen Verarbeitung sowohl für die eigenen vier Wände als auch für Fitnessstudios. Dieses Gerät aus unserem Vergleich hat eine 8-stufige Magnetbremse, die der Nutzer über den Trainingscomputer steuert, und eine Schwungmasse von 12 Kilogramm, die für einen angenehm runden Lauf sorgen soll. Es besteht die Möglichkeit, aus unterschiedlichen Trainingsprogrammen auszuwählen.

Dieser Crosstrainer bringt laut Hersteller viele nützliche Features mit. Dazu gehört unter anderem die Pulsmessung über die Handgriffe des Gerätes. Optional kann der Puls mittels eines Brustgurts bestimmt werden. Dieser befindet sich im Lieferumfang. Mit der zum Crosstrainer gehörigen Kinomap-App erlebt der Anwender reale Strecken im Video-Mode. Um die Motivation zusätzlich zu steigern, ist es möglich, sich im Multiplayer-Mode in Echtzeit mit anderen Sportlern zu messen.

success

Laut Sportstech kann der Anwender mit diesem Crosstrainer unter realen Bedingungen trainieren, Strecken-Daten auf ein eigenes Gerät übertragen und eine individuelle Trainings-Historie erstellen.

FAQ

Befindet sich ein Brustgurt im Lieferumfang des Sportstech CX608 Ellipsen-Crosstrainers?
Ja, der Brustgurt ist mit dabei.
Hat der Crosstrainer eine Tablet-Halterung?
Ja, der Sportstech CX608 Ellipsen-Crosstrainer hat eine Tablet-Halterung und einen Getränkehalter.
Wird der Crosstrainer zusammengebaut geliefert?
Nein, der Aufbau ist aber laut Amazon-Kunden sehr einfach.
Wie groß ist der Abstand zwischen den Pedalen?
Der Pedalabstand beträgt 22 Zentimeter.

9. MAXXUS CX 4.3f 600000-00019-0001 Crosstrainer mit Bluetooth und einer Schwungmasse von 24 Kilogramm

Der MAXXUS CX 4.3f 600000-00019-0001 Crosstrainer ist mit einem 9-Kilogramm-Schwungrad und einem LC-Multifunktionsdisplay ausgerüstet. Das Display zeigt verschiedene Trainingswerte, wie die Radumdrehungen, die Trainingszeit und den Kalorienverbrauch, an. Dazu hat das Modell von MAXXUS eine Bluetooth-Schnittstelle und einen USB-Ladeanschluss, der das Aufladen eines Tablet-PCs oder eines Smartphones ermöglicht. Weiterhin bietet das Gerät die Möglichkeit, das eigene Smartphone oder den eigenen Tablet-PC als Fitnesscomputer zu nutzen. Dies gelingt mithilfe der iC+ Trainer-App. Diese steht im App Store und im Google Play Store zur Verfügung.

Die Schwungmasse des MAXXUS-Crosstrainers liegt bei 24 Kilogramm. Die Schrittlänge bei diesem Modell aus unserem Vergleich beträgt 51 Zentimeter und der Q-Faktor 9 Zentimeter. Das Modell wiegt 69 Kilogramm und verfügt über ein Magnetbremssystem, das laut Hersteller verschleißfrei ist. Es hat 16 Widerstandsstufen und ist mit Handpulssensoren versehen. Zusätzlich hat das Gerät einen HRC-Empfänger. Dieser ist mit uncodierten Brustgurten von Polar kompatibel. Zu den Programmen des Modells von MAXXUS gehören:

  • Zwölf vorprogrammierte Trainingsprogramme
  • Vier Herzfrequenzprogramme
  • Ein Wattprogramm
  • Ein manuelles Programm

Wer eines der Herzfrequenzprogramme nutzen möchte, sollte beachten, dass hierfür ein Pulsgurt erforderlich ist. Die Handpulssensoren genügen für den Gebrauch eines HRC-Programms nicht. Der Brustgurt ist separat erhältlich.

success

Der Crosstrainer von MAXXUS ist mit einem freien Speicherplatz ausgestattet. Dementsprechend besteht die Möglichkeit, ein Trainingsprofil zu erstellen und abzuspeichern.

FAQ

Gehört ein Brustgurt zum Lieferumfang?
Nein, dem MAXXUS CX 4.3f 600000-00019-0001 Crosstrainer liegt ein Brustgurt nicht bei.
Hat das Modell eine Halterung für eine Trinkflasche?
Ja, das Gerät hat einen Flaschenhalter.
Ist der Crosstrainer mit Transportrollen ausgestattet?
Ja, der MAXXUS-Crosstrainer ist mit Transportrollen ausgerüstet.
Welche maximale Belastbarkeit weist das Gerät auf?
Der Crosstrainer von MAXXUS ist mit einem Gewicht von bis zu 135 Kilogramm belastbar.
Ist der MAXXUS CX 4.3f 600000-00019-0001 Crosstrainer klappbar?
Ja, es ist möglich, die Laufschienen nach dem Training hochzuklappen.

10. Fuel Fitness CT300 Crosstrainer mit Bluetooth

Der Fuel Fitness CT300 Crosstrainer ist ein Stepper. Er hat ein Schwungmasse-System von 9 Kilogramm und einen LCD-Monitor. Der Monitor ist mit einer Hintergrundbeleuchtung versehen. Auf dem Display sieht der Nutzer gleichzeitig verschiedene Trainingswerte, wie die Geschwindigkeit, die Trainingszeit, der Kalorienverbrauch, der Puls und die Entfernung.

info

Was ist ein Ellipsentrainer? Bei manchen Crosstrainern befindet sich das Schwungrad hinten. Bei anderen Modellen ist es vorne angebracht. Solche Geräte werden oft als Ellipsentrainer bezeichnet. Sie erlauben ein noch Gelenk-schonenderes Training. In unserem Ratgeber beschreiben wir die Crosstrainer und Ellipsentrainer näher.

Zur weiteren Ausstattung des Fuel Fitness CT300 zählen 14 Programme:

  • 12 Trainingsprogramme: Diese 12 Programme sind vordefiniert. Beim Gebrauch eines dieser Programme ist es möglich, den Kalorienverbrauch, die Trainingszeit, die Pulsobergrenze und die Strecke einzustellen.
  • pulsgesteuertes Training: Hier passt sich das Training den Pulswerten des Nutzers an.
  • Nutzung von Appps: Dieser Crosstrainer ist mit Bluetooth ausgestattet und ermöglicht die Nutzung von Kinomap und iConsole+.
success

Mit Apps einen Fahrradbummel durch New York genießen! Der Crosstrainer von Fuel Fitness erlaubt es dank der Bluetooth-Funktion verschiedene Apps auf dem Smartphone zu nutzen. Hierbei stehen voreingestellte Routen zur Verfügung, wie der Fahrradbummel durch New York oder die Bezwingung des Col Madeleine.

Weitere Features des Fuel Fitness-Crosstrainers sind die integrierten Handpulssensoren und die beiden Transportrollen. Dazu hat das Modell höhenverstellbare Standfüße und ist mit einem Gewicht von maximal 150 Kilogramm belastbar.

FAQ

Befindet sich ein Brustgurt im Lieferumfang?
Nein, ein Brustgurt zählt nicht zum Lieferumfang.
Wie viel wiegt das Gerät?
Der Fuel Fitness CT300 Crosstrainer wiegt 56 Kilogramm.
Wie kann ich die Geschwindigkeit verstellen?
Die Einstellung der Geschwindigkeit gelingt mit dem Drehrad beziehungsweise Stellrad.
Wie groß ist der Fuel Fitness CT300 Crosstrainer im aufgebauten Zustand?
Im aufgebauten Zustand ist das Cardiogerät 146 x 68 x 165 Zentimeter groß.

Was ist ein Crosstrainer?

Crosstrainer Test

Ein Crosstrainer ist ein Fitnessgerät, das in Fitnessstudios und in den eigenen vier Wänden zum Einsatz kommen kann. Die Crosstrainer in den Fitnessstudios sind wesentlich robuster und professioneller in ihrer Ausstattung als die Crosstrainer für den Heimbereich.

Für jene, die sich den Weg ins Fitnessstudio oder die Kosten dafür sparen möchten und lieber zu Hause die Kondition und Fitness verbessern wollen, kann ein Crosstrainer sehr gute Dienste leisten. Solch ein Gerät ahmt die menschliche Laufbewegung nach. Und dies heutzutage zu einem nicht allzu hohen Preis für die Anschaffung des Geräts. Anders als beim Laufen auf dem Laufband oder in der Natur, ist das Training auf einem Crosstrainer sehr gelenkschonend, weswegen sich die Geräte für Senioren oder den Reha-Sport eignen.

Da beim Crosstrainer auch die Arme zum Einsatz kommen, werden zahlreiche Muskelpartien trainiert. Gleichzeitig absolviert der Nutzer ein Ausdauertraining. Durch das Training auf dem Crosstrainer ist es möglich, Fett zu verbrennen, abzunehmen und Muskeln aufzubauen. Es gibt verschiedene Ausführungen dieser Geräte – von den einfach gehaltenen Einsteigergeräten bis hin zu den Crosstrainern mit App-Anbindung, Bluetooth und einer Vielzahl verschiedener Programme.

Wie funktioniert der Crosstrainer?

FragezeichenDer Crosstrainer, oder auch Crosswalker, besteht aus einem Korpus mit zwei robusten Trittschalen, auf denen der Anwender seine Füße platziert. Für die Bewegung der Arme hat der Crosstrainer neben einem Haltegriff in der Mitte zwei bewegliche Haltegriffe, an denen sich der Trainierende während des Trainings festhalten kann. In Sachen Bewegungsform soll ein harmonischer Bewegungsablauf der Gehbewegung entstehen.

Oft sind in den mittleren Haltegriff ein Trainingscomputer und Handsensoren eingearbeitet, mit deren Hilfe die Messung und die Anzeige des Puls gelingt. Ein Schwungrad, auch als Schwungmasse bezeichnet, bietet den entsprechenden Widerstand. Der Nutzer kann diesen – je nach Fitnessgerät – mehr oder weniger individuell regulieren. Der Vorteil des Trainings auf dem Crosstrainer ist, dass beim Laufen keine Erschütterungen – anders als zum Beispiel beim Joggen – auf den Körper einwirken. Die Gelenke werden nur minimal beansprucht.

Der Crosstrainer imitiert eine harmonische, gleichmäßige Laufbewegung und beansprucht fast alle Muskelgruppen, auch die Arme und den Rumpf. Neben der Muskulatur trainiert der Anwender mit dem Crosstrainer das Herz-Kreislauf-System. Einige Geräte bieten hierfür spezielle Programme, die sich anhand des gemessenen Pulses individuell an den Sportler anpassen. Etliche der Crosstrainer – auch einige aus unserem Vergleich – bieten die Möglichkeit, rückwärts zu laufen. Beim Rückwärtslaufen kann der Trainierende einige Muskelpartien beanspruchen, die bei den meisten Sportarten außen vorbleiben.

Gibt es Alternativen zum Crosstrainer für das Training zu Hause?

Auf der Suche nach dem idealen Fitnessgerät für zu Hause können Verbraucher zahlreiche Möglichkeiten entdecken: Laufbänder, Rudergeräte, Fahrradergometer und die kleineren Ausführungen der Crosstrainer, die sogenannten Stepper, seien da nur beispielhaft genannt. Orientieren sollten sich Verbraucher bei der Auswahl vor allem an den sportlichen Möglichkeiten und Vorlieben. Nachfolgend stellen wir einige Hometrainer-Varianten kurz vor:

  1. Stepper: Stepper sind den Crosstrainern in ihrer Bauweise ähnlich. Sie verfügen über Trittschalen und je nach Modell über Handgriffe. Allerdings imitieren die Stepper keine vorwärtsgerichtete, elliptische Laufbewegung, sondern eher die Bewegungen beim Treppensteigen. Die Füße bewegen sich nach oben und nach unten und nicht vor und zurück.
  2. Fahrrad-Ergometer: Die Fahrradtrainer waren in früheren Jahrzehnten sehr beliebt. Sich abends auf dem Fahrrad „abzustrampeln“, sich zu bewegen und vielleicht das eine oder andere Kilo abzuspecken, war das Ziel der Fitness-begeisterten Nutzer. Heute gibt es das altbekannte Fahrrad als Heimtrainer immer noch – es ist aber wesentlich moderner und effektiver geworden, bei gleichbleibendem Fitnessziel. Auch im Reha- und Breitensport hat sich das Fahrrad-Ergometer mit seinem positiven Trainingseffekt einen Namen gemacht. Für das Beintraining ist dieser Hometrainer effizient. Allerdings werden die Arme weniger trainiert und somit etwas vernachlässigt.
  3. Das Laufband: Das Laufband gehört wohl zu den effektivsten Hometrainern. Mit dem Laufband können Sportler das Laufen, Walken und Joggen zu Hause simulieren. Vollkommen unabhängig vom Wetter können sie etliche Kilometer zurücklegen, während das Gerät die entsprechende Sportart simuliert. Wichtig ist, dabei auf die Gelenke zu achten. Diese werden mehr beansprucht als bei einem Crosstrainer.
  4. Der Ellipsentrainer: Die Ellipsentrainer sind eine Unterart des Crosstrainers. Beide Geräte unterschieden sich in ihrem Aufbau, die Funktionsweise ist die gleiche. Ellipsentrainer sind knieschonender und trainieren Beinmuskulatur und Arme gleichermaßen. Sie sind bei Problemen mit den Knien die bessere Wahl.
  5. Der Crosstrainer: Bei einer Trainingseinheit auf dem Crosstrainer werden viele Muskelpartien trainiert. Wer Fett verbrennen und abnehmen möchte, kann mit dem regelmäßigen Training oder Intervalltraining auf einem Crosstrainer gute Erfolge erzielen. Das Training gelingt sehr gelenkschonend. So wird beispielsweise beim Schauen der Lieblingsserie der Fettstoffwechsel beim gleichzeitigen Training mit dem Crosstrainer angeregt und die Kalorienverbrennung kommt in Gang.

Crosstrainer und Laufbänder gehören zu den Fitnessgeräten, mit denen ein gezieltes Training der Fitness, Kondition und Koordination möglich ist.

Die Vor- und Nachteile eines Crosstrainers im Überblick:

  • In vielen Preisklassen erhältlich
  • Gelenkschonendes Training
  • Ganzkörpertraining zu Hause möglich
  • Cardiotraining und Muskelaufbau gleichzeitig
  • Nimmt Platz in der Wohnung weg
  • Mit zunehmenden Funktionen steigt der Preis
  • Unter Umständen eintöniges Training
  • Begrenzte Bremskraft

Worauf sollte ich beim Kauf eines Crosstrainers achten?

Darauf sollten Sie achtenManche Crosstrainer sind mit vielen Besonderheiten ausgestattet. Andere beschränken sich auf das Minimum. In der Vorstellung der einzelnen Crosstrainer in unserem Vergleich konnten sich Interessierte ein erstes Bild von den Features und der Ausstattung der Crosstrainer machen. Wer sich einen Crosstrainer für zu Hause anschaffen möchten, sollte beim Kauf auf die folgenden Kriterien achten:

Die Griffe

Lassen sich die Griffe des Crosstrainers in der Höhe verstellen oder sind sie starr? Der Fokus liegt auf dem Oberkörper. Beim Training auf dem Crosstrainer sollten die Ellbogen und die Schultern im richtigen Winkel zueinanderstehen. Das kann Verspannungen und Fehlhaltungen im Oberkörper verhindern. Deshalb ist ein verstellbarer Griff ideal – vor allem für kleinere oder sehr große Menschen.

Die Standfestigkeit

Achtung: Das sollten Sie wissen!Stepper sind klein und kommen zum Teil ohne Griffe aus. Das fördert den Gleichgewichtssinn. Die Stepper ohne Handgriffe stehen oftmals nicht so stabil auf dem Boden, sodass sie im schlechtesten Fall umkippen können. Dagegen sind die meisten Crosstrainer sehr standfest und stabil. Die Fußstützen sollten mit Gummi beschichtet sein, um ein Ausrutschen oder Verrutschen beim Training zu verhindern.

Die Schwungmasse

In unserem Crosstrainer-Vergleich wurde deutlich, dass die Crosstrainer eine jeweils unterschiedliche Schwungmasse haben. Die Schwungmasse gibt das Gegengewicht an, mit dem der Crosstrainer bei dem gewählten Widerstand durch das Pedaltreten den Schwung ausbremst.

info

Je höher die Schwungmasse des Crosstrainers ist, umso gleichmäßiger ist der gesamte Bewegungsablauf während des Trainings. Als Faustregel gilt: Je höher die Schwungmasse, umso hochwertiger ist das Gerät.

Oft lässt sich der Widerstand stufenlos regulieren. Daneben gibt es Crosstrainer, deren Widerstandsstufen einzeln reguliert werden können. Gute Crosstrainer haben eine Schwungmasse von 20 Kilogramm und mehr.

Die maximale Gewichtsbelastung

Die Belastbarkeit der Crosstrainer ist unterschiedlich. Verbraucher sollten beim Kauf eines solchen Fitnessgerätes darauf achten, dass das zulässige Benutzergewicht ausreichend hoch ist. Gute Crosstrainer kommen oft mit einem Körpergewicht von bis zu 150 Kilogramm bedenkenlos zurecht.

Das Bremssystem

Zahlreiche Crosstrainer sind mit einer Magnetbremse oder einer Wirbelstrombremse, auch als Induktionsbremse bezeichnet, ausgerüstet. Ein Magnetfeld bremst bei beiden Varianten die Schwungscheibe. Bei einem Crosstrainer mit Magnetbremse entsteht das Magnetfeld durch einen Dauermagneten. Bei einem Modell mit Induktionsbremssystem erzeugt eine elektrische Spule das Magnetfeld. Die Modelle mit Magnetbremse oder Wirbelstrombremse bieten meist eine niedrige Lautstärke und sind lang haltbar.

success

Ein Crosstrainer mit Wirbelstrombremse ermöglicht eine genauere Einstellung des Widerstands. Wer mit einer hohen Wattleistung trainieren oder den Crosstrainer professionell verwenden möchte, kann gut zu einem Modell mit Induktionsbremse greifen.

Die Pulsmessung

Viele Modelle können den Puls während des Trainings messen. Durch die Überwachung der Herzfrequenz kann der Nutzer verhindern, dass er sich über- oder unterlastet. Die meisten Crosstrainer haben an ihren Griffen Handpulssensoren. Diese Sensoren ermitteln die Herzfrequenz ungenauer. Nachteilig ist außerdem, dass der Trainierende die Sensoren zur Pulsmessung berühren muss. Dies schränkt die Bewegungsfreiheit der Hände und Arme ein.

Alternativ besteht oft die Möglichkeit, einen Pulsgurt oder Ohrclips zu nutzen. Diese beiden Varianten erlauben eine exaktere Messung der Herzfrequenz. Soll die Pulsmessung mittels eines Brustgurts erfolgen, muss der Crosstrainer mit einem entsprechenden Empfänger ausgerüstet sein. Dazu ist ein Brustgurt erforderlich. Dieser gehört oft nicht zum Lieferumfang.

Wer Ohrclips zur Pulsmessung nutzen möchte, sollte vor dem Kauf überprüfen, ob der Crosstrainer mit einem entsprechenden Anschluss versehen ist. Der Anwender trägt den Ohrclip an seinem Ohr. Der Clip ermittelt den Puls und schickt den Wert mittels eines Kabels zum Trainingscomputer. Zu den Nachteilen der Ohrclips zählt die oft geringe Haltbarkeit. Hinzu kommt, dass der Ohrclip verrutschen kann und oft als nicht besonders komfortabel empfunden wird.

Die verschiedenen Trainingsprogramme

Manche Crosstrainer kommen mit wenigen Trainingsprogrammen aus. Andere bieten eine Fülle an Möglichkeiten – wie auch unser Vergleich aufgezeigt hat. Crosstrainer, die Programme für Herz und Kreislauf bieten, machen vor allem für jene Menschen Sinn, die Probleme mit dem Herz oder dem Kreislauf haben und sich etwas sportlich betätigen möchten. Die vorprogrammierten Trainingseinheiten bieten einen effizienten Trainingsablauf, da in bestimmten Zeitabständen der Widerstand wechselt und der Trainierende so mehr oder weniger Kraft einsetzen muss, um ans Ziel zu kommen.

Das Display, die App-Anbindung und die anderen Funktionen

WissenswertesDas Display sollte leicht zu bedienen und ablesbar sein. Bei den meisten Crosstrainern erfolgt die Einstellung über das Display, das bei manchen Geräten in Form eines Touchscreens vorhanden ist. Neben der Programmauswahl und der Einstellung des Widerstands zeigt das Display oft den Trainingserfolg an. In der Regel gibt das Display, das in der Regel einfach bedienbar ist, folgende Werte an:

  • Die Distanz
  • Die Trainingszeit
  • Den eingestellten, aktuellen Widerstand
  • Die Geschwindigkeit
  • Den Kalorienverbrauch
  • Den Puls

Crosstrainer, die über eine App-Anbindung und eine Bluetooth-Funktion verfügen, bieten noch mehr Features. Bei einigen Geräten kann der Nutzer beispielsweise auswählen, ob er virtuell am Strand oder über grüne Wiesen laufen möchte. Die Anzeige erfolgt auf dem Display oder einem Tablet oder Smartphone.

Wissenswertes rund um den Crosstrainer

Die heutigen Crosstrainer bieten eine Vielzahl an Programmen und Features, wie die Anbindung an das Smartphone, sodass die Trainingserfolge medial festgehalten werden können.

Wichtig beim Laufen auf dem Crosstrainer ist die Abrollbewegung des Fußes. In der Regel sind die neueren Crosstrainer so konzipiert, dass dies automatisch in den Bewegungsablauf integriert wird. Das heißt, die heutigen Crosstrainer schonen die Gelenke und fördern die sportliche Fitness bei gleichbleibend guten Trainingsergebnissen.

info

Wichtig beim Training auf dem Crosstrainer: Den Puls im Auge behalten und im optimalen Pulsbereich trainieren. Dadurch kann sich der Organismus auf die Fettverbrennung, die Kondition und den Muskelaufbau ausrichten.

Den optimalen Pulswert gibt der Wert HFmax an. Mit diesem Wert werden die Herzschläge bei voller Auslastung pro Minute gemessen. Dieser Wert ist von Person zu Person verschieden.

Den HFmax ermitteln:

Bei Männern wird vom Wert 220 das Lebensalter abgezogen. Das heißt, bei einem 40-jährigen Mann liegt der HFmax bei 180.

Bei Frauen wird der HFmax ermittelt, indem von dem Wert 226 das Lebensalter abgezogen wird. Eine 40-jährige Frau hat demnach den HFmax von 186.

Wie bewege ich mich auf einem Crosstrainer richtig?

Crosstrainer VergleichDie korrekte Bewegung auf dem Crosstrainer ist das A und O des richtigen Trainings. Wer sich falsch auf dem Fitnessgerät bewegt, kann Haltungsschäden davontragen. Wichtig ist, die Beine flüssig und gleichmäßig zu bewegen. Sie sollten „im Gleichklang“ mit den Armen sein. Bei einem korrekten Bewegungsablauf ergibt sich ein flüssiger Rhythmus. Während des Trainings auf dem Crosstrainer übernehmen die Beine die Hauptarbeit – nicht die Arme. Bei den ersten Schritten wird manch einer vielleicht dazu neigen, den Crosstrainer mit den Armen anzutreiben. Anfänger sollten sich bemühen, den Fokus gezielt auf die Beinarbeit zu legen.

Während des Trainings ist eine gleichmäßige Belastung von Armen und Beinen wichtig. Mit dem Crosstrainer können gezielt bestimmte Muskelpartien trainiert und gestrafft werden über die entsprechende Belastung. Dazu geben wir nachfolgend einige Tipps:

Übung für einen straffen Po

Beim Training in gebeugter Kniehaltung wird der Muskel am Po mehr beansprucht. Der Nutzer sollte den Bauch und den Po anspannen und versuchen, die Trainingsdauer in dieser Haltung für eine halbe Stunde durchzuhalten.

Übung für einen straffen Bauch

Um den Bauch zu trainieren und die Muskulatur zu straffen, ist es wichtig, eine aufrechte Position auf dem Crosstrainer einzunehmen. Die Rückenmuskeln müssen während der Ausführung gestreckt sein. Es sollte vermieden werden, sich nach vorne zu beugen und den Po herauszustrecken. Nur mit der richtigen Haltung kann der Anwender ein effizientes Training durchführen und Haltungsschäden vorbeugen.

Übung für straffe Oberschenkel

Die Beine werden beim Training auf dem Crosstrainer sehr beansprucht, da sie gegen die eingestellten Widerstände ankämpfen müssen. Wer die Oberschenkelmuskulatur straffen möchte, sollte zwischendurch rückwärts auf dem Crosstrainer laufen. Beim Vorwärtslaufen wird der vordere Oberschenkelmuskel beansprucht, beim Rückwärtslaufen der hintere.

Im Laufe der Zeit kommen manche Sportler an den Punkt, an dem sie neue Herausforderungen auf dem Crosstrainer suchen. In diesem Fall besteht die Möglichkeit, die Trainingseinheiten mit Gewichten, beispielsweise in Form von Trainingsmanschetten für die Fuß- und Armgelenke, zu kombinieren.

Tipps für die ersten Schritte und Trainingseinheiten auf dem Crosstrainer

VorteileUnabhängig davon, ob das Hauptaugenmerk auf dem Muskelaufbau, der Gewichtsreduktion oder der Ausdauer liegt – jedes Training sollte mit einem Warm-up beginnen. Diese Phase liegt beim Crosstrainer zwischen 5 und 10 Minuten. Beim Warm-up wird der Körper schonend und langsam an die bevorstehende Trainingseinheit herangeführt. Beim Aufwärmen sollte die Intensität niedrig sein.

Nach dem Warm-up ist es möglich, die Leistung langsam zu steigern. Das heißt, beim Crosstrainer erhöhen sich die Geschwindigkeit und der Widerstand. Der Trainierende sollte spüren, dass sich die Herzfrequenz erhöht. Diese zweite Phase kann ebenfalls zwischen 5 und 10 Minuten betragen.

In der darauffolgenden Intensivphase wird der Körper auf die höchste Leistungsstufe „hochgefahren“ und auch die Herzfrequenz steigt an. Am Anfang des Trainings kann die Intensivphase nur 5 Minuten betragen. Wichtig ist, sich langsam an das Trainingsprogramm heranzutasten. Nach 5 Minuten in der Intensivphase kann der Trainierende seinem Körper etwas Zeit geben, um sich auszuruhen. Wer sein Trainingsprogramm beenden möchte, läuft langsam aus.

Ist das Training abgeschlossen, beginnt der Cool-Down. Hierbei reduziert sich die Herzfrequenz und die Atmung wird langsamer. Die Geschwindigkeit und der Widerstand sinken, um letztendlich beim Anfangsniveau anzukommen.

info

Das Warm-up und der Cool-Down sollten zeitmäßig übereinstimmen. Auch die Phasen der Steigerung und der Entspannung während des Trainingslaufs sollten aufeinander abgestimmt sein.

Zubehör für den Crosstrainer

Für das Training auf dem Crosstrainer steht eine große Auswahl an Zubehör zur Verfügung. Hiermit kann das Training effizienter oder übersichtlicher gestaltet werden. Beispielsweise gibt es:

  1. Eine Unterlegmatte: Diese Unterlegmatte findet unter dem Crosstrainer Platz. Die Matte schützt den Boden vor Kratzern und schluckt die Geräusche, die beim Training auf dem Fitnessgerät entstehen können. So gelingt das Training, ohne die Familie oder die Nachbarn zu stören.
  2. Eine Trinkflasche beziehungsweise ein Trinkflaschenhalter: Sport macht durstig. Deshalb sollte auch während des Trainings ausreichend getrunken werden, etwa 0,5 bis 1 Liter Flüssigkeit sind ideal, um Kreislaufbeschwerden zu vermeiden. Trinkpausen wären indes ärgerlich. Sollte der Crosstrainer keinen Flaschenhalter haben, lässt sich einer im Zubehörhandel kaufen und nachträglich montieren.
  3. Eine Pulsuhr oder ein Pulsmesser: Die meisten Crosstrainer verfügen über einen Pulsmesser, der in den Griffen des Gerätes integriert ist. Liegen beide Hände an den Griffen an, misst der Sensor den Puls und zeigt den ermittelten Wert auf dem Display des Crosstrainers an. Allerdings bevorzugen viele Sportler die Pulsmesser, die entweder am Handgelenk oder um die Brust befestigt werden. Diese Pulsmesser liefern weitaus genauere Ergebnisse, und dies, auch wenn sich die Hände nicht an den Griffen des Crosstrainers befinden.
  4. Fitnessarmbänder: Die Fitnessarmbänder sind eine Weiterentwicklung der klassischen Pulsmesser. Diese kleinen Begleiter werden am Handgelenk getragen. Sie liefern Werte über die aktuelle Pulsfrequenz und zeigen den Kalorienverbrauch, die zurückgelegte Entfernung und die Geschwindigkeit an. Auch eine Überwachung und eine Analyse des Schlafs sind mit dem Fitnessarmband möglich. Der Vorteil der Kombination von Crosstrainer und Fitnessuhr: In der Regel erkennt das Fitnessarmband automatisch die sportliche Aktivität und trackt das Ganze. Später kann der Anwender die ermittelten Werte und Daten analysieren.

Hat die Stiftung Warentest einen Crosstrainer-Test durchgeführt?

Ja, die Stiftung Warentest hat vor einigen Jahren verschiedene Crosstrainer unter die Lupe genommen. Den Crosstrainer-Test führte die Verbraucherorganisation im Februar 2011 durch. Seitdem hat sich bei den Fitnessgeräten das eine oder andere getan. Die Tester prüften zehn Geräte auf Herz und Nieren. Einige konnten im Test mit der Note „Gut“ glänzen. Allerdings gab es einen Crosstrainer, den die Experten mit der Note „Mangelhaft“ bewertet haben.

Die teuren Crosstrainer schnitten bei diesem Test am besten ab. Es schafften aber auch zwei mittelpreisige Crosstrainer, die Testnote „Gut“ zu erhalten. Wie das Testergebnis im Detail aussieht, können Interessierte hier im Testurteil nachlesen.

Hat Öko-Test einen Crosstrainer-Test durchgeführt?

Öko-Test hat bisher keinen Test zu Crosstrainern veröffentlicht. Sollte das Unternehmen in der nächsten Zeit einen Crosstrainer-Test veröffentlichen, berichten wir an dieser Stelle über das Testergebnis dieses Praxistests.

Glossar

Ergometer
Ergometer ermöglichen es, den Widerstand in Watt einzustellen. Die Belastungseinstellung gelingt sehr genau. Ausgestattet sind die Ergometer mit einer motor- und computergesteuerten Widerstandsregelung. Häufig haben sie verschiedene Trainings- und Herzfrequenzprogramme und einen höheren maximalen Widerstand als die Heimtrainer, bei denen die Widerstandseinstellung meist manuell erfolgt.
Handpulssensoren
Handpulssensoren befinden sich an den Griffen eines Crosstrainers. Sie messen den Puls, solange der Trainierende die entsprechenden Elektroden auf den Griffen berührt. Die Messung ist normalerweise nicht sehr genau.
Herzfrequenzprogramme
Herzfrequenzprogramme werden auch als HRC-Programme bezeichnet. Sie erlauben das pulsgesteuerte Training. Beim Gebrauch eines HRC-Programms passt der Crosstrainer den Tretwiderstand eigenständig an den Puls des Trainierenden an. Auf diese Weise sorgt er dafür, dass der Trainierende mit seinem vor dem Training festgelegten Puls trainiert, ohne dass dieser seinen Puls die ganze Zeit überwachen muss.
Magnetbremssystem
Diverse Crosstrainer haben ein Magnetbremssystem. Solche Geräte sind mit einem Dauermagneten ausgerüstet. Durch diesen entsteht ein Magnetfeld. Dieses Magnetfeld bremst das Schwungrad. Den Tretwiderstand bestimmt bei einem Crosstrainer mit Magnetbremssystem der Abstand zwischen dem Magneten und dem Schwungrad.
Pulsgurt
Viele Crosstrainer sind mit einem Empfänger für einen Pulsgurt ausgerüstet und ermöglichen die Pulsmessung mit dem Pulsgurt. Ein solcher Gurt misst die Herzfrequenz genauer als die Handpulssensoren. Nach der Messung leitet er den Wert an den Trainingscomputer weiter. Dies geschieht ohne Kabel. Getragen wird der Gurt über der Brust.
Q-Faktor
Eine andere Bezeichnung für den Q-Faktor ist der Pedalabstand. Er verrät, wie groß der Abstand zwischen den beiden Trittflächen ist. Ein Crosstrainer mit einem kleineren Q-Faktor ermöglicht ergonomischere Bewegungsabläufe. Insbesondere für Menschen mit Problemen im Hüftgelenk oder anderen Gelenkproblemen ist ein niedriger Q-Faktor wichtig. Trainingseinheiten auf einem Modell, bei dem der Abstand zwischen den Trittflächen zu groß ist, können zu Fußfehlstellungen und zu einer Überlastung der Hüft- und Kniegelenke führen.
Schrittlänge
Die Schrittlänge verrät die Länge der Schritte, die der Anwender mit dem Crosstrainer machen kann. Eine ausreichend große Schrittlänge ist wichtig, damit die Bewegungen auf dem Crosstrainer ergonomisch ablaufen können. Die ideale Größe der Schrittlänge richtet sich danach, wie trainiert und wie groß der Anwender ist. Sportler und große Menschen benötigen meist eine größere Schrittlänge als untrainierte oder kleine Menschen. Bei manchen Crosstrainern ist es möglich, die Schrittlänge zu verstellen.
Schwungmasse
Die Schwungmasse beeinflusst, wie gleichmäßig und gesund die Bewegungen auf dem Crosstrainer erfolgen können. Ein Crosstrainer mit einer größeren Schwungmasse ermöglicht rundere Bewegungsabläufe und kann verhindern, dass die Bewegungen abgehackt erfolgen. Abgehackte Bewegungsabläufe hätten eine starke Beanspruchung der Gelenke zur Folge.
Schwungscheibe
Jeder Crosstrainer ist mit einer Schwungscheibe ausgestattet. Je nach Modell, ist sie vorne oder hinten angebracht. Wer auf die Pedalarme tritt, setzt die Schwungscheibe in Bewegung. Dies sorgt dafür, dass sich die Griffe und die Trittflächen bewegen.
Trainingscomputer
Crosstrainer sind mit einem Trainingscomputer ausgerüstet, der während der Sporteinheiten verschiedene Daten misst und diese auf dem Display anzeigt. Zu diesen Daten zählen häufig die Geschwindigkeit, die zurückgelegte Strecke, die Trittfrequnz und die Trainingszeit. Viele Modelle zeigen außerdem den ungefähren Kalorienverbrauch und den aktuellen Puls an.
Trittfrequenz
Die Trittfrequenz beschreibt die Kurbelumdrehungen pro Minute. Sie wird auch Kadenz genannt. Die Abkürzung lautet UPM beziehungsweise RPM.
Wattprogramm
Manche Crosstrainer sind mit einem drehzahlunabhängigen oder einem drehzahlabhängigen Wattprogramm versehen. Bei einem drehzahlunabhängigen Wattprogramm besteht vor dem Training die Möglichkeit, eine Wattleistung einzustellen. Das Gerät sorgt schließlich dafür, dass der Nutzer mit der festgelegten Wattleistung trainiert. Die Wattleistung verändert sich dementsprechend nicht automatisch und hängt nicht von der Trittfrequenz ab. Wer bei einem drehzahlunabhängigen Wattprogramm die Trittfrequenz verringert, braucht zum Treten der Pedale eine höhere Kraft. Denn in solch einem Fall erhöht das Gerät den Widerstand. Verringert wird der Widerstand, wenn die Trittfrequenz erhöht wird. Bei einem drehzahlabhängigen Wattprogramm variiert die Wattleistung je nach Trittfrequenz.

Crosstrainer-Liste 2021: Finden Sie Ihren besten Crosstrainer

  Produkt Datum Preis  
1. Sportstech CX2 Crosstrainer 03/2021 989,00€ Zum Angebot
2. Miweba Sports MC300 Crosstrainer 10/2020 399,99€ Zum Angebot
3. Zipro Heat Crosstrainer 04/2021 529,00€ Zum Angebot
4. Skandika Carbon Champ Crosstrainer 04/2021 1199,00€ Zum Angebot
5. ANCHEER Crosstrainer 03/2021 Preis prüfen Zum Angebot
6. AsVIVA C28 Crosstrainer 03/2021 Preis prüfen Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Sportstech CX2 Crosstrainer