stern-Nachrichten

Die besten 9 Dampfreiniger im Vergleich – für die besonders schonende Reinigung – 2018 Test und Ratgeber

Ein Dampfreiniger oder Dampfbesen reinigt allein mit der Kraft des Wasserdampfes, ohne Zugabe von chemischen Putzmitteln. Mit einem solchen Haushaltsgerät lassen sich unterschiedliche Oberflächen gründlich säubern, wobei bis zu 99,9% Bakterien und Keime sowie Milben eliminiert werden können.

Doch welche Dampfreiniger sind die besten? Der große Produktvergleich auf STERN.de hilft Ihnen, die richtige Kaufentscheidung zu treffen.

Die 4 besten Dampfreiniger im großen Vergleich auf STERN.de

Kärcher Dampfreiniger SC 5 EasyFix
Gewicht
6 kg
Leistung
2.000 W
Wassertank
1,5 l
Merkmale
Viel Zubehör, großer Wassertank, Reinigen mit Wasser-Dampf-Mischung möglich
Kabellänge
6 m
Abnehmbarer Wassertank
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
305€
ca.
212€
Leifheit 11910 Dampfreiniger Clean Tenso
Gewicht
2,8 kg
Leistung
1.200 W
Wassertank
0,55 l
Merkmale
Sechs Dampfdüsen, ergonomisches Design, für harte Böden und Teppiche geeignet
Kabellänge
6,5 m
Abnehmbarer Wassertank
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
66€
ca.
76€
Neatec EUM18P Dampfreiniger
Gewicht
4,5 kg
Leistung
1.200 W
Wassertank
0,3 l
Merkmale
Viel Zubehör, auch als Handdampfreiniger einsetzbar
Kabellänge
5 m
Abnehmbarer Wassertank
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
89€
Preis prüfen
Vileda Steam Dampfreiniger
Gewicht
3,1 kg
Leistung
1.550 W
Wassertank
0,4 l
Merkmale
Regulierbare Dampfstärke, für harte Böden und Teppiche, ergonomisches Design
Kabellänge
6 m
Abnehmbarer Wassertank
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
62€
ca.
58€
Abbildung
Modell Kärcher Dampfreiniger SC 5 EasyFix Leifheit 11910 Dampfreiniger Clean Tenso Neatec EUM18P Dampfreiniger Vileda Steam Dampfreiniger
Gewicht
6 kg 2,8 kg 4,5 kg 3,1 kg
Leistung
2.000 W 1.200 W 1.200 W 1.550 W
Wassertank
1,5 l 0,55 l 0,3 l 0,4 l
Merkmale
Viel Zubehör, großer Wassertank, Reinigen mit Wasser-Dampf-Mischung möglich Sechs Dampfdüsen, ergonomisches Design, für harte Böden und Teppiche geeignet Viel Zubehör, auch als Handdampfreiniger einsetzbar Regulierbare Dampfstärke, für harte Böden und Teppiche, ergonomisches Design
Kabellänge
6 m 6,5 m 5 m 6 m
Abnehmbarer Wassertank
Preisvergleich Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
ca.
305€
ca.
212€
ca.
66€
ca.
76€
ca.
89€
Preis prüfen
ca.
62€
ca.
58€

Weitere praktische Produkte zur Reinigung im großen Vergleich auf STERN.de

HanddampfreinigerFenstersaugerStaubsauger

1. Kärcher Dampfreiniger SC 5 EasyFix – leistungsstark gegen den Schmutz

Der Dampfreiniger vom Marktführer Kärcher gehört in die Oberklasse in dieser Kategorie und punktet nicht nur mit einer kraftvollen Leistung, sondern auch mit einer Menge nützlicher Features.

Powerreinigen mit Dampf und Wasser

Mit bis zu 4,2 bar geht der Kärcher SC 5 EasyFix dem Schmutz an den Kragen und schafft es dadurch, sogar hartnäckige Verunreinigungen zu entfernen. Auch die Leistung von ganzen 2.000 Watt spricht eine klare Sprache – dieses Gerät ist ein Kraftprotz unter den Dampfreinigern. Die Aufheizzeit ist mit nur 3 Minuten angenehm kurz.

Positiv ist außerdem die flexibel einstellbare Dampfstärke hervorzuheben, mit diesem Feature sind nur die Dampfreiniger der gehobenen Klasse ausgestattet.

Falls der Schmutz allein mit dem Dampf nicht zu entfernen ist, soll die VapoHydro-Funktion helfen: In diesem Fall wird mit einer Kombination aus Dampf und heißem Wasser gereinigt, was die Effizienz zusätzlich steigert.

Für unterschiedliche Oberflächen konzipiert und einfach zu handhaben

Das namensgebende EasyFix-Reinigungsset ist speziell für die unterschiedlich beschaffenen Böden ausgelegt. Zugleich ist im Lieferumfang eine Reihe an weiterem Zubehör für Polstermöbel sowie für schwer zugängliche Bereiche im Haushalt erhältlich.

Besonderheit: Bei dem Dampfreiniger Kärcher SC 5 EasyFix kann das Putztuch berührungslos gewechselt werden, was für ein Plus an Hygiene sorgt.

Der abnehmbare Tank mit dem Volumen von 1,5 l kann ohne Unterbrechung im Betrieb nachgefüllt werden – in der Zwischenzeit wird der Kärcher Dampfreiniger aus dem zweiten, kleineren Tank gespeist. Die Kapazität des Wassertanks soll laut Hersteller für 150 qm Fläche reichen.

2. Dampfreiniger Leifheit11910 Clean Tenso – ein elegant und intelligent designter Dampfbesen

Der Reinigungsspezialist Leifheit ist am Markt unter anderem mit dem optisch anspruchsvollen Modell Clean Tenso, einem modernen Dampfbesen, vertreten. Dieser kompakte Dampfreiniger vermag es, mit Funktionalität und Ergonomie zu überzeugen.

Leicht zu handhaben und effizient

Der Dampfreiniger Leifheit 11910 ist mit nur 2,8 kg ein Leichtgewicht, die Bedienung gestaltet sich intuitiv. Die Leistungsstärke von 1.200 Watt ist eher knapp bemessen, reicht jedoch für die Ansprüche eines durchschnittlichen Haushalts vollkommen aus.

Mit 0,55 l ist die Kapazität des Wassertanks vergleichsweise groß und soll schätzungsweise für mehr als 125 qm Fläche reichen. Der Wassertank lässt sich abnehmen, somit ist das Nachfüllen kein Problem.

Besonderheit: Dank den sechs Dampfdüsen ist für gleichmäßiges Reinigen gesorgt, sodass der Dampfbesen Clean Tenso von Leifheit sogar den hohen hygienischen Ansprüchen genügt.

Für unterschiedliche Böden geeignet

Ein integrierter Teppichgleiter ist bei modernen Dampfbesen Standard, auch der Reiniger von Leifheit ist mit diesem Zubehör ausgestattet.

Das 6,5 Meter lange Kabel reicht ohne Steckdosenwechsel und Verlängerung für einen 25 bis 30 qm großen Raum.

Insgesamt ist der Dampfreiniger Leifheit Clean Tenso eine überzeugende Lösung für hygienisches und müheloses Putzen.

3. Neatec EUM18P Dampfreiniger – ein besonders vielseitiger Dampfbesen

Dieses Modell punktet nicht zuletzt mit einer Vielzahl an Zubehör. Der Dampfbesen EUM18P von Neatec ist somit keineswegs ausschließlich für die Bodenreinigung gedacht, wie sein Design es auf den ersten Blick vermuten lässt.

Multifunktionell ausgelegter Dampfreiniger

Wer chemiefreies Saubermachen allein mit der Kraft des Dampfes schätzt, ist mit diesem Haushaltsgerät bestens bedient. Im Lieferumfang des Neatec EUM18P sind neben dem Bodenreinigungsset auch Düsen für die Polstermöbel, für die Fensterreinigung sowie für Fugen und Waschbecken mit dabei. Der Zubehörwechsel gestaltet sich denkbar unkompliziert.

Die dreieckige Form des Fußteils hilft, auch schwer zugängliche Ecken im Raum zu erreichen.

Der abnehmbare Wassertank liegt mit dem Volumen von 0,3 l im guten Durchschnitt, diese Kapazität reicht für über 100 qm Fläche bei normalem Verschmutzungsgrad.

Besonderheit: Mit dem Dampfreiniger Neatec EUM18P können unter anderem die Falten an der Kleidung geglättet werden.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt insgesamt, das Kabel etwas zu knapp bemessen

Der Dampfbesen von Neatec gehört in die solide Mittelklasse und vermag es, mit seiner Reinigungsleistung zu überzeugen. Als Nachteil ist lediglich ein nur 5 Meter langes Kabel zu erwähnen.

4.  Vileda Steam SC-1086 Dampfreiniger – ein praktischer Dampfbesen für glatte Böden und Teppiche

Der elegante Dampfbesen von Vileda sorgt für mehr Hygiene im Haushalt und punktet mit intuitiver, einfacher Bedienung. Dieser Dampfreiniger ist explizit für die Reinigung von Böden ausgelegt. Dank dem integrierten Teppichgleiter lassen sich auch die Teppiche sowie Teppichböden schonend und gründlich mit Dampf reinigen.

Durchdachtes Design und ordentliche Leistung

Mit dem Tankvolumen von 0,4 l ist der Vileda Steam Dampfreiniger kompakt, jedoch reicht seine Reinigungsleistung mit nur einer Wasserladung für mehr als 125 qm normal verschmutzter Fläche.

Der praktische dreieckige Fuß hilft, sogar schwer zugängliche Ecken beim Putzen zu erreichen, der ergonomisch designte Stiel des Dampfbesens liegt gut in der Hand. Mit der Leistung von 1.550 Watt befindet sich der Dampfreiniger Steam von Vileda im ordentlichen Durchschnitt.

Besonderheit: Die Dampfstärke lässt sich stufenlos verändern.

Dieser Dampfbesen punktet mit seinem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis und einer starken Reinigungsleistung. Dank dem ganze 6 m langen Kabel ist außerdem für genug Flexibilität sogar in großzügigen Räumlichkeiten gesorgt.

5. Kärcher Dampfreiniger SC 3 – vielseitiger Reiniger vom Marktführer zum fairen Preis

Für relativ wenig Geld leistungsstark zu „kärchern“,das ist mit diesem kompakten Multifunktionsgerät kein Problem. Der Dampfreiniger SC 3 vom Marktführer Kärcher ist ordentlich ausgestattet und außerdem leistungsstark.

Ausstattung auf zeitgemäßem Niveau und starke Leistung

Neben der Düse für die Bodenreinigung verfügt der SC 3 über eine Punktstrahl-, Hand- und Runddüse. Daher ist die Dampfreinigung von unterschiedlich beschaffenen Oberflächen, auch von Fenstern und Polstermöbeln, kein Problem.

Der 1-Liter-Tank lässt sich schnell nachfüllen, seine Kapazität reicht für mehr als 100 qm Oberfläche.

Besonderheit: Der Dampfreiniger Kärcher SC 3 führt eine Entkalkungskartusche mit dabei, wodurch sich die Lebensdauer von diesem Gerät ohne viel Aufwand verlängern lässt.

Mit 3,5 bar schießt der heiße Dampf aus der Düse, wobei sich der Kärcher SC 3 durch eine extra schnelle Aufheizzeit von nur 30 Sekunden auszeichnet.

Insgesamt ist der SC 3 ein zuverlässiger Dampfreiniger, der sogar hartnäckigen Schmutz entfernt.

6. Kärcher Dampfreiniger SC 2 EasyFix – kräftig putzen mit Technik vom Marktführer

Dieses Modell lässt sich intuitiv steuern und bekämpft zuverlässig sogar den festsitzenden Schmutz. Der Dampfreiniger SC 2 EasyFix von Kärcher ist einfach zu bedienen, bietet aber dem Nutzer keinen besonderen Schnick-Schnack.

Kompakt und einfach ausgestattet – dafür aber mit innovativer Lamellentechnologie an Bord

Obwohl vorrangig für die Bodenreinigung ausgelegt, verfügt der SC 2 EasyFix von Kärcher über ein weiteres Zubehör, mit dem auch Kochfelder, Fugen und Fenster gründlich gereinigt werden können.

Der Dampfreiniger wiegt lediglich 2,9 kg und gehört somit in die kompakte Mittelklasse. Der Wassertank ist, wie für die Dampfreiniger von Kärcher typisch, recht großzügig bemessen und fasst 1 l Wasser ein. In der Regel reicht diese Menge aus, um weit mehr als die vom Hersteller angegebenen 75 qm Fläche zu putzen.

Besonderheit: Der Dampfreiniger Kärcher SC 2 EasyFix ist mit der Lamellentechnologie ausgestattet, wodurch der Dampf auf der Oberfläche optimal verteilt wird.

Etwas zu lange dauert indes das Aufheizen, denn es sind rund 6 Minuten notwendig, um den Dampfreiniger startklar zu bekommen. Diesen Mangel macht jedoch der volumenstarke Tank erfolgreich wett.

Alles in allem ein funktionelles und praktisches Gerät, das mit sehr guter Reinigungsleistung überzeugt.

7. Grafner® 10in1 Dampfbesen – günstiger Dampfreiniger mit viel praktischem Zubehör

Dieser moderne Dampfbesen ist mit vielseitigem Zubehör ausgerüstet und weiß sich insofern im Haushalt nützlich zu machen. Seine Leistungsstärke liegt eher im unteren Bereich, dafür kann der Grafner® Dampfreiniger mit einem ausgesprochen vorteilhaften Preis punkten.

Der Dampfdruck ist mit nur 1 bar relativ niedrig, sodass gegen hartnäckige Verunreinigungen dieser Dampfbesen nur bedingt ankommt. Auch die Kabellänge ist mit lediglich 4,8 Meter doch etwas zu knapp gehalten. Der 0,35-l-Wassertank reicht für rund 15 Minuten Reinigungszeit bei normalem Verschmutzungsgrad aus, es lassen sich dabei rund 100 qm flache Böden sauber machen.

Besonderheit: Dank der kurzen Aufheizzeit von maximal 25 Sekunden ist der Dampfbesen Grafner® 10 in 1 für längere Einsätze bestens geeignet.

Summa summarum ist der Dampfreiniger von Grafner® ein ordentliches Einstiegsmodell für alle, die gerne eine hypoallergene und hygienische Reinigung mit Dampf ausprobieren wollen.

8. CLEANmaxx 08337 Dampfbesen – leistungsstark und auch als Handdampfreiniger einsetzbar

Der schlanke Dampfreiniger CLEANmaxx 08337 ist vorrangig für die Reinigung von unterschiedlich beschaffenen Böden konzipiert. Jedoch lassen sich mit diesem vielseitigen Gerät auf Wunsch auch weitere Oberflächen säubern.

Hohe Funktionalität für flexiblen Einsatz

Dieser Dampfbesen reinigt nicht nur die glatten Böden, sondern ist auch für die schonende Teppichreinigung mit einem Teppichgleiter ausgestattet.

Besonderheit: Der CLEANmaxx 08337 lässt sich zu einem Handdampfreiniger umrüsten. Mit der Rund- oder Fugenbürste können somit weitere Oberflächen wie Fenster, Polstermöbel oder auch Kleidung gereinigt werden. Der Umbau selbst bedarf jedoch einiges an Geschick und Geduld.

Der Dampfreiniger CLEANmaxx 08337 verfügt über einen abnehmbaren Wassertank mit dem Volumen von 0,3 l. Somit kann das Wasser ganz unkompliziert jederzeit nachgefüllt werden. Die Kapazität des Tanks reicht für etwa 125 qm Fläche aus.

Dank dem geringen Gewicht von 2,8 kg lässt sich dieser Dampfbesen auch im Dauerbetrieb relativ mühelos handhaben.

Der Dampfreiniger CLEANmaxx 08337 ist ein Mittelklassegerät, das unter anderem mit seinem moderaten Preis punktet.

9. Ariete 00P416400AR0 Steam Mop – einfach zu handhaben und vielseitig

Dieser Dampfbesen ist betont schlank gestaltet und mit einer Menge Zubehör ausgestattet. Für eine gründliche Reinigung ohne Chemie ist der Steam Mop des italienischen Herstellers Ariete eine treffende Wahl.

Mit viel Zubehör und Komfortfeatures an Bord

Der Dampfreiniger ist mit nur 2,7 kg recht leicht und dadurch handlich gestaltet. Für noch mehr Bedienkomfort sorgt ein um 180° beweglicher Handgriff. Das mitgelieferte Zubehörset, bestehend unter anderem aus Fugen-, Polster- und Runddüsen sowie dem Teppichgleiter, ist heute zwar nichts Außergewöhnliches mehr, jedoch zeichnet dieses Merkmal den Dampfbesen Ariete Steam Mop als ein multifunktionelles Haushaltsgerät aus.

Mithilfe von dem Dampfreiniger Steam Mop lassen sich somit praktisch alle anfallenden Reinigungsarbeiten im Haushalt ohne Einsatz von chemischen Mitteln erledigen.

Besonderheit: Der Griff ist mehrfach höhenverstellbar, sodass sich die Arbeit mit diesem Dampfbesen besonders angenehm gestaltet.

Was ist ein Dampfreiniger und wie funktioniert dieses Hausgerät?

Dampfreiniger Test & VergleichJeder Dampfbesen oder Dampfreiniger ist ein Elektrogerät, das ans Stromnetz angeschlossen werden muss. Ein Stromanschluss von ca. 220 V (Standard) genügt.

Wie der Name schon sagt, nutzt der Dampfreiniger für die Oberflächenreinigung den heißen Wasserdampf. Das Herzstück eines Reinigungsgeräts ist ein elektrisch betriebenes Heizelement, welches das Wasser in einem Tank erhitzt. Wird das Gerät eingeschaltet, schießt der Dampf durch die unterschiedlich geformten Düsen auf die zu behandelnde Oberfläche und weicht den Schmutz auf. Dieser wird von den saugstarken Putztüchern aufgenommen. Nach der Reinigung müssen die Putztücher in der Regel ausgetauscht und entweder entsorgt oder maschinell gewaschen werden.

Modelle und Ausführungen von Dampfreinigern

Darauf sollten Sie achtenIn diesem Ratgeber auf STERN.de informieren wir Sie ausschließlich über die Dampfreiniger. Von diesen Geräten sind Dampfsauger zu unterscheiden, die zusätzlich mit einer Saugfunktion ausgestattet sind: Die aufgeweichten Verunreinigungen werden im gleichen Vorgang eingesaugt.

Unter den Dampfreinigern sind zwei Grundmodelle zu unterscheiden:

  1. Stand-Dampfreiniger, oder Dampfreiniger auf Rädern, wie zum Beispiel die Reiniger von Kärcher in der Produktauswahl auf STERN.de. Diese Modelle, deren Design einem Staubsauger ähnlich ist, zeichnen sich durch eine besondere Vielseitigkeit aus und sind fast ausnahmslos für den multifunktionellen Einsatz konzipiert.
  2. Diese Hausgeräte erinnern optisch an einen Besen, wobei der Wassertank direkt am Stiel montiert ist. Vorrangig sind die die Dampfbesen für die Bodenreinigung konzipiert, jedoch lassen sich nicht wenige Modelle zu praktischen Handdampfreinigern umrüsten.

Mit welchen Features und Funktionen ist ein Dampfreiniger oder Dampfbesen ausgestattet?

VorteileNeben dem Unterschied in der Bauweise zwischen einem Dampfbesen und Stand-Dampfreiniger weisen die Modelle mehrere weitere Unterschiede in der Ausstattung und Funktion auf.

Teppichgleiter – im Lieferumfang immer mit dabei

Inzwischen ist jeder Dampfbesen und Stand-Dampfreiniger mit einem Teppichgleiter ausgerüstet, sodass sich nicht nur harte, glatte Böden wie Fliesen, Laminat und Parkett, sondern auch Teppichböden und Teppiche dampfreinigen lassen. Der Teppichgleiter reinigt zuverlässig die Teppiche mit unterschiedlich hohem Flor, ohne diese zu beschädigen. Staub und Schmutz werden zuverlässig entfernt, der Teppich wird aufgefrischt, bleibt aber weitgehend trocken.

Düsen-Set für mehr Flexibilität – in den meisten Modellen ebenfalls im Lieferumfang enthalten

Solche Modelle, die ausschließlich für die Bodenreinigung konzipiert sind, lediglich über einen meist dreieckigen Fuß (Bodenelement) verfügen, ist der Lieferumfang von den meisten aktuellen Modellen wesentlich breiter gefasst. Dazu gehören in erster Linie Handdüsen für die Reinigung von Fensterglas, Polstermöbel, Fugen und Glätten von Kleidung. Die Umrüstung eines Dampfbesens oder eines anderen Dampfreinigers zu einem multifunktionellen Handdampfreiniger soll manuell erfolgen. Am einfachsten gestaltet sich dabei die Umrüstung erfahrungsgemäß bei den Dampfreinigern von Kärcher;

Wassertank – fest verbaut oder abnehmbar

Neben den Unterschieden in dem Fassungsvermögen des Tanks spielt insbesondere für die Handhabung der Geräte die genannte Konstruktionsbesonderheit eine wichtige Rolle. Ein abnehmbarer Tank erweist sich insofern als praktisch, da dieser einfach aus dem Wasserhahn nachzufüllen ist. Jegliche Verbrühungsgefahr ist somit ausgeschlossen. Ist ein Modell zusätzlich mit einem zweiten, kompakten Tank ausgerüstet, muss die Reinigung nicht einmal zum Aufheizen unterbrochen werden.

Regulierbare Dampfstärke – ein praktisches Feature

Die Dampfstärke lässt sich bei recht vielen Modellen flexibel einstellen. Dieses Feature hat vor allem bei solchen Geräten Sinn, die außer der Bodenreinigung noch für andere, empfindliche Flächen benutzt werden. Jedoch auch bei der Reinigung und Pflege von unterschiedliche beschaffenen Böden macht sich dieses Feature nützlich, denn es wird unter anderem empfohlen, Laminat- und Parkettböden mit nur 50% maximal möglicher Dampfstärke zu reinigen. Verfügt das Modell über keinen Regler für die Einstellung der Dampfstärke, dürfen mit diesem Gerät nur wenig empfindliche Holzböden oder zum Beispiel Fliesen geputzt werden.

Integrierter Entkalker – nützlich, aber verzichtbar

In der Auswahl auf STERN.de sind einige Dampfreiniger mit einer Entkalkungskartusche ausgerüstet, die für automatisches Entkalken während dem Betrieb gedacht ist. Ansonsten sollen diese Geräte in regelmäßigen Abständen manuell entkalkt werden. Das Entkalken eines Dampfreinigers ist einfach und sogar ohne Chemie möglich. Weiter unten gehen wir auf diesen Aspekt ein. Somit ist eine Entkalkungskartusche zwar ein praktisches, jedoch verzichtbares Feature.

Reinigung mit einer Mischung aus Wasser und Dampf – nur bei wenigen Dampfreinigern mit dabei

Dank dieser Funktion lassen sich besonders hartnäckige Verunreinigungen ohne Vorreinigung entfernen. Dieses Feature zeichnet nur die Geräte der Oberklasse aus und ist für die Bekämpfung von besonders hartnäckigen Verschmutzungen ausgelegt. Die genannte Funktion ist zwar sinnvoll, jedoch ebenfalls nicht unbedingt notwendig. Mit etwas Schrubben vorweg kann der Schutz mobilisiert und anschließend mit einem Dampfstrahl entfernt werden.

Unterschiedliche Leistungsstärke und Druck – wichtige Parameter

Die am Markt erhältlichen Modelle unterscheiden sich nicht zuletzt darin, mit welchem Druck der Dampf aus der Düse befördert wird. Während die Dampfbesen in der Regel Drucke zwischen 1 und 1,5 bar entwickeln, sind die Stand-Dampfreiniger mit 3 – 4 bar meistens kräftiger. Der Druck wird in erster Linie durch die Leistungsstärke des jeweiligen Geräts bestimmt. Die Leistungsstärke wird immer in Watt angegeben: Für einen Dampfreiniger liegen die Werte von 1.200 – 1.500 W im unteren mittleren Bereich. Leistungsstarke Geräte von Kärcher legen erfahrungsgemäß 2.000 W und noch mehr an den Tag und sind somit imstande, mit voller Kraft den Schmutz zu bekämpfen. Von diesen beiden Werten – dem Dampfdruck und der Leistungsstärke – hängt es ab, ob der Dampfreiniger auch mit erheblich verunreinigten Flächen zurecht kommt.

Aufheizzeit – wichtig für eine bequeme Handhabung und zügiges Arbeiten

Um zügig mit der Reinigung loszulegen, wünscht sich der Nutzer verständlicherweise eine möglichst kurze Wartezeit. Jeder Dampfreiniger braucht etwas Zeit, um das Wasser im Dank auf die Temperatur von 100°C zu bringen, sodass sich der Dampf bildet. Die Dampfbesen lassen sich im Schnitt innerhalb von 20 – 30 Sekunden aufheizen, die Modelle mit Rädern brauchen meist etwas länger.

Gewicht – besonders für Dampfbesen wichtig

Im Schnitt wiegen die Dampfbesen unter 3 kg und sind insofern handlich. Es ist auch logisch, denn beim Reinigen muss fast das gesamte Gewicht mit der Hand gehalten werden. Die Dampfreiniger mit Rädern bringen konstruktionsbedingt mehr Kilogramm auf die Waage, was sich jedoch nicht auf die Handhabung negativ auswirkt, da die Geräte im Betrieb nicht hochgehoben werden müssen.

Weitere Unterschiede betreffen die Optik des Geräts, wobei das Markenzeichen von Kärcher die Kombination aus Gelb und Schwarz ist und die Dampfbesen von anderen Herstellern oft betont geschmackvoll designet sind.

Welche Vor- und Nachteile hat ein Dampfreiniger?

Die Dampfreiniger und Dampfbesen überzeugen mit folgenden Vorteilen:

  • Reinigung mit heißem Dampf ist hygienisch, denn der Dampf tötet die meisten Keime und Krankheitserreger ab. Laut den Herstellern werden bis zu 99,9% Bakterien beim Saubermachen abgetötet;
  • Mit Dampf lässt es sich ohne chemische Reinigungsmittel gründlich putzen – es schont den Geldbeutel und die Umwelt;
  • Für Allergiker ist die Dampfreinigung aus diesen Gründen besonders empfehlenswert;
  • Dampfreinigen ist weniger kraftaufwendig als Wischen mit dem klassischen Mopp. Das gleiche und sogar bessere Reinigungsergebnis ist damit innerhalb kürzester Zeit erreicht;
  • Auch an schwer zugänglichen Stellen im Haushalt lässt sich der Schmutz mithilfe einer entsprechenden Düse sicher entfernen.
  • Wie jedes Elektrogerät verbraucht auch ein Dampfbesen oder -reiniger Strom und verursacht insofern Kosten. Da der Kauf von Reinigungsmitteln entfällt und auch der Wasserverbrauch im Vergleich zur klassischen Wischmopp-Methode geringer ausfällt, erweist sich ein Dampfreiniger unterm Strich doch als sparsam;
  • Um garantiert alle Keime abzutöten, soll nur langsam vorgearbeitet werden. Beim schnellen Putzen kann das Herstellerversprechen, 99,9% aller Bakterien zu eliminieren, nicht eingehalten werden.
  • Im Umgang mit einem Dampfreiniger sind bestimmte Sicherheitsmaßnahmen einzuhalten, um die Verbrühungsgefahr zu vermeiden;
  • Mit Dampf lassen sich nicht alle Oberflächen reinigen – weiter unten gehen wir darauf ausführlicher ein;
  • Nicht alle Reiniger überzeugen mit ihrer Leistung. Der Produktvergleich auf STERN.de stellt daher die Dampfreiniger und -besen, die wirklich gründlich sauber machen.
Summa summarum überwiegen klar die Vorteile, vor allem weil ein Dampfreiniger müheloses, hygienisches Putzen mit einem überzeugenden Ergebnis verspricht.

Für wen ist ein Dampfreiniger geeignet?

Grundsätzlich ist dieses Elektrogerät für jeden Haushalt eine gute Wahl, denn es erleichtert die Hausarbeit. Insbesondere dort, wo hohe Ansprüche an die Hygiene gestellt werden, sowie in den Allergiker-Haushalten erweist sich der Dampfreiniger als eine willkommene Lösung.

Wichtig: Nicht zuletzt lassen sich die Staubmilben, die schwere allergische Reaktionen verursachen können, durch den Dampf sicher abtöten.

Welche Oberflächen können mit einem Dampfreiniger gesäubert werden?

So gut wie jeder Dampfreiniger ist ein multifunktionelles Gerät, das sich im Haushalt auf unterschiedliche Art und Weise nützlich macht.

Harte Böden wie Parkett, Laminat und Fliesen – mit allen Dampfreinigern und Dampfbesen gut zu säubern

Für glatte Böden sowie für die Fliesenböden mit Fugen ist ein Dampfreiniger, vor allem ein Dampfbesen, die erste Wahl.

Vorsicht: Empfindliche, nicht versiegelte Böden dürfen nicht mit Dampf gereinigt werden!

Achtung: Das sollten Sie wissen!Bei Laminat und wertvollen Parkettböden empfiehlt sich ein vergleichsweise schwacher Dampfstrahl bei 50% der maximalen Stärke, wobei hier die Dampfbesen aufgrund des insgesamt vergleichsweise niedrigeren Drucks eine schonende Lösung anbieten.

Teppiche und Teppichböden sind mit allen Dampfreinigern sauber zu bekommen

Im Lieferumfang von jedem Dampfbesen aus der Produktauswahl auf STERN.de sind die sogenannten Teppichgleiter enthalten. Die Dampfreiniger von Kärcher sind ebenfalls mit einem Teppichgleiter ausgestattet, der sich problemlos in das patentierte EasyFix-System integrieren lässt.

Spiegel und Fenster mit einem Dampfreiniger säubern – mit einer praktischen Handdüse

Die meisten Modelle von Dampfreinigern und Dampfbesen sind mit einer Punktstrahldüse ausgerüstet. Unter anderem lässt sich dieses Zubehör zum Reinigen von Fensterscheiben und Spiegeln einsetzen. Um Glasoberflächen mit dem Dampf zu putzen, soll zunächst der grobe Schmutz mit einem Wischtuch entfernt werden, um anschließend die Fläche gründlich mit Dampf zu behandeln. Im Anschluss werden die Wasserrückstände mit einem Abzieher entfernt. Das Glas wird auf diese Weise mühelos sauber ohne unschöne Schlieren.

Dusche, Bad und insbesondere Armaturen – für die Reinigung mit Dampf bestens geeignet

Im Bad und WC können nicht nur die Fliesenböden erfolgreich mit Dampf gesäubert werden. Insbesondere die Armaturen bekommen dank einer Dampfkur ein schönes Glanzfinish. Duschkabinen, Badewannen und Waschbecken lassen sich mit Dampf erfolgreich von Seifenresten und Kalk befreien. Hier kommt wiederum die Punktstrahldüse zum Einsatz, eventuell muss mit einem Wischtuch zusätzlich nachgeholfen werden. Insgesamt geht das Putzen im Badezimmer und WC mit Dampf sehr schnell voran.

Polstermöbel – nur mit einer speziellen Polsterdüse reinigen!

Textile Bezugsstoffe können mit Dampf aufgefrischt und von Staub gereinigt werden. Sogar hartnäckige Flecken sind mithilfe des Dampfreinigers von den Polstermöbeln gut zu entfernen.

Hinweis: Die Polstermöbel sollen ausschließlich mit einer Polsterdüse behandelt werden, um Schäden zu vermeiden! Die Lederbezüge dürfen ebenfalls mit Dampf gereinigt werden, am besten wird dabei der Dampf aus ca. 5 cm Entfernung gesprüht und die Wasserrückstände sofort mit einem weichen Pflegetuch nachgetrocknet.

Fugen und schwer zugängliche Stellen mit Dampfreiniger putzen

In diesem Fall kommt eine extra für diesen Zweck konstruierte schmale Düse zum Einsatz. Aber auch mit einer Punktstrahldüse in Kombination mit der Rundbürste können die Fugen gereinigt werden. Nicht nur die Fliesenfugen lassen sich mithilfe eines Dampfstrahls säubern, sondern auch Heizkörper oder andere kaum zugängliche Ecken.

Kleidung auffrischen und Falten ausbügeln

Einerseits können Kleidungsstücke, die monatelang in einem Kleidungschrank auf ihren Einsatz warten mussten, mit einer Handdüse für Textilien aufgefrischt werden. Auf diese Weise muss die Kleidung nicht unbedingt in die Wäsche. Andererseits lassen sich unschöne Falten mithilfe von Dampf mühelos glätten, um das lästige Bügeln zu sparen.

Hinweis: Auch Lederkleidung darf mit einer Polsterdüse und aus Entfernung von rund 5 cm dampfgereinigt werden.

Autofelgen – mit einer Punktstrahldüse zu säubern

Die eher unangenehme und kraftaufwendige Arbeit der Felgenreinigung kann ein Dampfreiniger übernehmen. Mit einer Punktstrahldüse lassen sich der Schmutz, darunter auch Ölrückstände, kontaktlos entfernen.

Autositze und der gesamte Innenraum des Fahrzeugs mit einer Polsterdüse problemlos sauber bekommen

Die Autopolsterung kann mit Dampf ohne chemische Mittel gereinigt werden, wobei sogar dem unangenehmen Geruch im Auto vorgebeugt wird. Empfehlenswert ist es jedoch, im Voraus das Auto zu saugen.

5 Tipps zum Saubermachen mit einem Dampfreiniger

Putzen mit einem Dampfbesen oder -reiniger gestaltet sich in der Regel denkbar unkompliziert. Jedoch sind dabei einige Aspekte zu beachten:

  1. Vor der Dampfreinigung empfiehlt es sich, die entsprechenden Oberflächen mit einem Staubsauger oder Staubwischtuch zu behandeln;
  2. Nicht versiegelte, unter anderem auch geölte, Böden dürfen nicht mit Dampf gereinigt werden, Bei empfindlichen Böden ist immer Vorsicht geboten;
  3. Der Wassertank darf bei einem laufenden Dampfbesen oder -reiniger unter keinen Umständen geöffnet werden.
  4. Die Putztücher sollen häufiger ausgetauscht werden, um ein optimales Reinigungsergebnis zu erzielen;
  5. Wer das Entkalken vermeiden möchte, darf gerne destilliertes Wasser zum Befüllen des Tanks verwenden. Es ist jedoch kein Muss.

Dampfreiniger entkalken? So geht’s!

Ist der Dampfbesen oder -reiniger nicht mit einer integrierten Entkalkungskartusche ausgerüstet, muss das Gerät in regelmäßigen Abständen manuell entkalkt werden. Erfahrungswerte zeigen, dass bei einem intensiven Gebrauch das Gerät alle vier Wochen zu entkalken ist.

Zum Entkalken gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Mit Essig entkalken. Dafür wird in den Wassertank etwa 200 ml Essig für rund 24 Stunden eingefüllt, um diese Flüssigkeit einwirken zu lassen. Anschließend soll der Tankinhalt restlos entsorgt, der Wassertank gespült und der Dampfreiniger mit voller Ladung in Betrieb genommen werden.
  2. Entkalkungsmittel aus dem Handel verwenden. In diesem Fall ist exakt nach der Gebrauchsanweisung des jeweiligen Mittels vorzugehen.
Tipp: Wenn zum Befüllen des Wassertanks ausschließlich destilliertes Wasser eingesetzt wird, entfällt das Entkalken. Die Betriebskosten steigen dadurch jedoch nicht unerheblich.

Eignet sich ein Dampfreiniger für den Einsatz draußen?

FragezeichenGrundsätzlich sind diese Geräte überwiegend für die Verwendung i7lindoor konzipiert und vor der Einwirkung der Witterung nur unzureichend geschützt.

Ein Dampfreiniger lässt sich daher nur bedingt draußen verwenden, zum Beispiel zur Reinigung des Fahrzeugs oder um den unmittelbaren Eingangsbereich des Einfamilienhauses zu säubern.

Für die Reinigung von Gartenwegen und Hauswänden sind Hochdruckreiniger ausgelegt, die mit einem kräftigen Wasserstrahl den Schmutz wegwaschen.

Kaufratgeber – in fünf Schritten zum richtigen Dampfreiniger oder Dampfbesen

Am Markt entdecken Sie ein breites Sortiment an hochwertigen Dampfbesen und Dampfreinigern. Mit unserem Leitfaden auf STERN.de finden Sie einen Dampfreiniger, der optimal zu Ihren Bedürfnissen passt.

  1. Nur Dampfreiniger von zuverlässigen Anbietern kaufen und auf die Prüfsigel achten.
    Von einem nicht zertifizierten und geprüften Elektrogerät geht eine hohe Gefahr aus. Kaufen Sie daher ausschließlich Geräte, die von einer zuständigen Prüfstelle zertifiziert wurden und eine CE-Kennzeichnung aufweisen. Auf STERN.de stellen wir ausnahmslos Dampfreiniger vor, die hohen Qualitätsanforderungen entsprechen.
  2. Den zukünftigen Einsatzbereich im Vorfeld überlegen.
    Wo wird der Dampfreiniger im Haushalt eingesetzt? Von dieser Vorüberlegung hängt auch die Entscheidung für ein oder anderes Modell ab. Wenn vorrangig die Böden und Teppiche mit Dampf gereinigt werden sollen, empfiehlt sich ein Dampfbesen. Der dreieckige Fuß ist optimal dazu geeignet, auch in engen Nischen und zwischen den Möbelstücken zu putzen. Die Dampfbesen sind ergonomisch aufgebaut, sodass Sie sich beim Putzen nicht bücken müssen. Sollen regelmäßig unterschiedliche Oberflächen dampfgereinigt werden, bietet sich ein Dampfreiniger auf Rädern vom Typ „Kärcher“ als eine passende Lösung an. Das Umrüsten von diesen Geräten gestaltet sich ausgesprochen einfach und benötigt keinerlei Vorkenntnisse.
  3. Brauchen Sie eine regulierbare Dampfstärke?
    Die Dampfbesen reinigen mit einem relativ niedrigen Druck, sodass bei einem solchen Gerät ein Dampfstärke-Regler nicht unbedingt notwendig ist. Wenn es um leistungsstarke Reiniger geht, die unter anderem zur Bodenreinigung eingesetzt werden, dann ist es sinnvoll, den Dampf manchmal drosseln zu können. Somit gilt die Regel: Je potenter ist der Dampfreiniger, desto wichtiger ist die Möglichkeit, den Dampfdruck flexibel einzustellen.
  4. Lässt sich der Wassertank abnehmen?
    Obwohl grundsätzlich verzichtbar, erleichtert dieses Feature die Bedienung erheblich. Verfügt das Gerät über einen doppelten Wassertank, kann außerdem die Aufheizzeit eingespart werden.
  5. Auf die Kabellänge achten!
    Hier ist zweierlei zu bedenken. Je länger das Kabel, desto größere Räumlichkeiten lassen sich ohne einen mühsamen Steckdosenwechsel und ohne Verlängerungen dampfreinigen. Ein überlanges Kabel ist jedoch oft im Weg und birgt eine erhebliche Stolpergefahr. Empfehlenswert sind daher Kabellängen zwischen 6 und 8 m.

Wie bewerten die Experten von der Stiftung Warentest den Dampfreiniger?

Das letzte Mal hat die Stiftung Warentest diese Geräte im Jahre 2007 getestet. Die Tester waren von der Qualität der damals am Markt angebotenen Geräte nicht wirklich überzeugt. Die 2007 getesteten Modelle sind größtenteils nicht mehr erhältlich, die Hersteller nutzen aktuell eine optimierte Technologie und erzielen eine wesentlich bessere Reinigungsleistung.

Auf STERN.de erhalten Sie immer aktuelle Informationen zu den objektiven und unabhängigen Testergebnissen. Sobald neue Tests von der Stiftung Warentest vorliegen, wird dieser Abschnitt ergänzt.

Was meint die Öko-Test und andere Tester zu Dampfreinigern?

Aktuell liegen keine Testergebnisse von der Öko-Test vor. Sobald ein Dampfreiniger-Test von der Öko-Test vorliegt, wird dieser Abschnitt ebenfalls ergänzt.

STERN.de Ergebnis: Dampfreiniger Bestenliste 2018

PlatzierungProduktDatumPreisShopping
1. Kärcher Dampfreiniger SC 5 EasyFix 06/2018 ca.
305€
Zum Angebot
2. Leifheit 11910 Dampfreiniger Clean Tenso 06/2018 ca.
66€
Zum Angebot
3. Neatec EUM18P Dampfreiniger 06/2018 ca.
89€
Zum Angebot
4. Vileda Steam Dampfreiniger 06/2018 ca.
62€
Zum Angebot
5. Kärcher Dampfreiniger SC 3 EasyFix 06/2018 ca.
149€
Zum Angebot
6. Kärcher Dampfreiniger SC 2 EasyFix 06/2018 ca.
91€
Zum Angebot
Vergleichssieger auf STERN.de:

Vergleichssieger auf STERN.de:

  • Kärcher Dampfreiniger SC 5 EasyFix