stern-Nachrichten

13 unterschiedliche Drucker im Vergleich – zum Drucken, Scannen, Faxen und Co. – unser Test bzw. Ratgeber 2019

Ungeachtet des aktuellen Trends zu einem papierlosen Office gehört ein Drucker zur Standardausstattung eines jeden Büros und macht sich auch im Privathaushalt vielfach nützlich. Im Handel finden Sie eine breite Palette an diesen Bürogeräten, die unterschiedliche Technologien nutzen und bei denen ein jeweils anderer Einsatzzweck im Vordergrund steht. Neben den klassischen monofunktionellen Druckern erobern in den letzten Jahren die Multifunktionsdrucker den Markt. Diese Geräte sind für ein modernes Büro, das weitgehend auf den Einsatz von Papier verzichtet, eine praktische Lösung: Das Digitalisieren von Dokumenten geht damit recht einfach von der Hand. Aber auch enge Spezialisten unter den Druckern wie Fotodrucker haben keineswegs ihre Daseinsberechtigung verloren.

In diesem Produktvergleich und Ratgeber informieren wir Sie ausführlich über die Drucker und stellen Ihnen 13 gut bewertete Drucker vor. Wir gehen auf die Modellvielfalt der Drucker ein und verschaffen Ihnen dadurch einen Überblick über das aktuelle Sortiment. Weiterhin heben wir die wichtigsten Features und Funktionen dieser Bürotechnik hervor und unterstützen Sie mit unserem Leitfaden zum Produkt bei Ihrer Kaufentscheidung. Wie gewohnt schließt unser Vergleich mit der Vorstellung der Drucker-Testberichte der Stiftung Warentest und des Verbrauchermagazins Öko Test.

Unsere Favoriten: 4 leistungsstarke Drucker im direkten Vergleich

HP Color LaserJet Pro M281fdw Multifunktions-Farblaserdrucker
Gewicht
18,7 Kilogramm
Vorteile
Farb-Touchscreen, geringer Stromverbrauch
Zubehör
Tonerkartuschen, Netzkabel, USB-Kabel
Maße
42 x 42 x 33 Zentimeter
Display
Ja
Druckertyp
Multifunktions-Farblaserdrucker
Druckformat
DIN A4
Druckauflösung
Bis zu 600 x 600 dpi
Scanauflösung
Keine Angabe
Druckgeschwindigkeit
Bis zu 21 Seiten/Minute in Farbe
Druckerpatronen
4 Patronen
Papierzufuhr
250-Blatt-Papierfach
WLAN-Funktion
Faxfunktion
Duplexdruck
Arbeitsspeicher
256 Megabyte
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
399,00€ 399,00€
HP Officejet 3831 Multifunktionsdrucker
Gewicht
5,61 Kilogramm
Vorteile
3 Probemonate HP Instant Ink
Zubehör
Tonerkartuschen, Netzkabel, USB-Kabel
Maße
36,4 x 22,4 x 45 Zentimeter
Display
Ja
Druckertyp
Multifunktionsdrucker
Druckformat
DIN A4
Druckauflösung
Bis zu 4.800 x 1.200 dpi
Scanauflösung
Bis zu 1.200 dpi
Druckgeschwindigkeit
8,5 Seiten/Minute
Druckerpatronen
4 Patronen
Papierzufuhr
60-Blatt-Papierfach
WLAN-Funktion
Faxfunktion
Duplexdruck
Arbeitsspeicher
640 Megabyte
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
55,00€ 64,99€
Epson EcoTank ET-3750 Tintenstrahldrucker-Multifunktionsgerät
Gewicht
6,7 Kilogramm
Vorteile
Auffüllbarer Tintentank
Zubehör
Tinte für 3 Jahre enthalten
Maße
34,7 x 37,5 x 23,1 Zentimeter
Display
Ja
Druckertyp
Farb-Tintenstrahl Multifunktionsdrucker
Druckformat
DIN A4
Druckauflösung
4.800 x 1.200 dpi
Scanauflösung
1.200 dpi x 2.400 dpi
Druckgeschwindigkeit
Bis zu 33 Seiten/Minute in Schwarzweiß
Druckerpatronen
4 Patronen
Papierzufuhr
150-Blatt-Papierfach
WLAN-Funktion
Faxfunktion
Duplexdruck
Arbeitsspeicher
Keine Angabe
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
315,00€ 339,90€
Epson WorkForce WF-2630WF Tintenstrahl-Multifunktionsgerät
Gewicht
5,8 Kilogramm
Vorteile
Kompakter Drucker
Zubehör
Einzelpatronen, Stromkabel
Maße
39,2 x 1,4 x 22,1 Zentimeter
Display
Ja
Druckertyp
4-in-1-Multifunktionsgerät
Druckformat
DIN A4
Druckauflösung
5.760 x 1.440 dpi
Scanauflösung
Keine Angabe
Druckgeschwindigkeit
34 Seiten/Minute
Druckerpatronen
4 Patronen
Papierzufuhr
100-Blatt-Papierfach
WLAN-Funktion
Faxfunktion
Duplexdruck
Arbeitsspeicher
Keine Angabe
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
74,90€ Preis prüfen
Abbildung
Modell HP Color LaserJet Pro M281fdw Multifunktions-Farblaserdrucker HP Officejet 3831 Multifunktionsdrucker Epson EcoTank ET-3750 Tintenstrahldrucker-Multifunktionsgerät Epson WorkForce WF-2630WF Tintenstrahl-Multifunktionsgerät
Gewicht
18,7 Kilogramm 5,61 Kilogramm 6,7 Kilogramm 5,8 Kilogramm
Vorteile
Farb-Touchscreen, geringer Stromverbrauch 3 Probemonate HP Instant Ink Auffüllbarer Tintentank Kompakter Drucker
Zubehör
Tonerkartuschen, Netzkabel, USB-Kabel Tonerkartuschen, Netzkabel, USB-Kabel Tinte für 3 Jahre enthalten Einzelpatronen, Stromkabel
Maße
42 x 42 x 33 Zentimeter 36,4 x 22,4 x 45 Zentimeter 34,7 x 37,5 x 23,1 Zentimeter 39,2 x 1,4 x 22,1 Zentimeter
Display
Ja Ja Ja Ja
Druckertyp
Multifunktions-Farblaserdrucker Multifunktionsdrucker Farb-Tintenstrahl Multifunktionsdrucker 4-in-1-Multifunktionsgerät
Druckformat
DIN A4 DIN A4 DIN A4 DIN A4
Druckauflösung
Bis zu 600 x 600 dpi Bis zu 4.800 x 1.200 dpi 4.800 x 1.200 dpi 5.760 x 1.440 dpi
Scanauflösung
Keine Angabe Bis zu 1.200 dpi 1.200 dpi x 2.400 dpi Keine Angabe
Druckgeschwindigkeit
Bis zu 21 Seiten/Minute in Farbe 8,5 Seiten/Minute Bis zu 33 Seiten/Minute in Schwarzweiß 34 Seiten/Minute
Druckerpatronen
4 Patronen 4 Patronen 4 Patronen 4 Patronen
Papierzufuhr
250-Blatt-Papierfach 60-Blatt-Papierfach 150-Blatt-Papierfach 100-Blatt-Papierfach
WLAN-Funktion
Faxfunktion
Duplexdruck
Arbeitsspeicher
256 Megabyte 640 Megabyte Keine Angabe Keine Angabe
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
399,00€ 399,00€ 55,00€ 64,99€ 315,00€ 339,90€ 74,90€ Preis prüfen

Weitere Drucker-Varianten im großen Vergleich

Multifunktionsdrucker Laserdrucker Tintenstrahldrucker Scanner 3D-Drucker Fotodrucker WLAN-Drucker

Verschiedene Drucker sortiert nach Herstellern:

Canon

1. HP Color LaserJet Pro M281fdw Laserdrucker – leistungsstarker Drucker für mittelgroße Büros

Der Laser-Multifunktionsdrucker von HP ist ein leistungsstarker 4-in-1-Farbdrucker mit der JetIntelligence-Technologie. Dabei gibt es den Farblaser-Multifunktionsdrucker von HP in verschiedenen Ausführungen und somit auch in verschiedenen Preiskategorien.

Der hier vorgestellte Laserdrucker verfügt über die Funktionen:

  • WLAN
  • Duplexdruck
  • Google Cloudprint
  • Apple Airprint
  • HP ePrint

Mit der 250-Blatt-Zuführung bietet der Multifunktionsdrucker ein großes Blattvolumen. Und auch die Druckgeschwindigkeit von 21 Seiten pro Minute in Schwarz-Weiß-Druck und auch in Farbe sprechen für den leistungsstarken Drucker von HP. Duplexdruck ist für den Color-Laserdrucker ebenfalls kein Problem. Die Ergebnisse, die der Drucker liefert, sind von hoher Qualität. Der Arbeitsspeicher ist mit 256 Megabyte vollkommen in Ordnung.

Die Bedienung ist über den intuitiven Touchscreen sehr einfach, die einzelnen Funktionen des Druckers lassen sich über das Display steuern. Das monatliche, empfohlene Druckvolumen des HP-Laserdruckers liegt zwischen 150 bis 2.500 Seiten, das maximale erreichbare Druckvolumen liegt bei starken 40.000 Seiten im Monat. Ein weiterer Vorteil, den der Color-Laserdrucker mit sich bringt, sind die vier einzelnen LaserJet Tonerkartuschen: Schwarz, Cyan, Magenta und Gelb. Diese sind bei der Auslieferung des Druckers bereits vorinstalliert. Preislich gehört der multifunktionelle Drucker von HP zu den teureren Druckern in unserem Vergleich.

Was ist die ePrint-Funktion von HP? Der Drucker verfügt laut Hersteller über die Funktion ePrint von HP. Es handelt sich, allgemein gesagt, um die Möglichkeit, Dokumente auch Remote drucken zu lassen. Sie müssen also Ihren Computer oder Smartphone nicht via Kabel mit dem Drucker verbinden, sondern erteilen die Druckaufträge über das Heimnetzwerk oder auch via E-Mail. Die kostenlose ePrint-App auf Ihrem Smartphone unterstützt Sie bei der Auftragsvergabe.

FAQ

Unterstützt dieses Druckermodell die AirPrint-Technologie von Apple?

Ja, dieser Multifunktions-Laserdrucker ist mit Ihrem Apple-Gerät kompatibel und unterstützt unter anderem die AirPrint-Technologie für kabelloses Drucken.

Kann ich die Seiten in einem Vorgang beidseitig drucken?

Ja, der Laserdrucker HP Color LaserJet Pro M281fdw bietet Ihnen das „echte

Wie groß ist das Ausgabefach?

Die Ausgabekapazität des Druckers beträgt rund 100 Blatt.

Ist dieses Modell netzwerkfähig?

Ja, Sie können diesen Laserdrucker via WiFi-Direct, Ethernet oder WLAN in Ihr Office-Netzwerk einbinden.

Kann ich die Tonerkartuschen einzeln austauschen?

Da sich der Laserdrucker LaserJet Pro von Hewlett Packard mit vier Kartuschen bestücken lässt, ist es kein Problem, diese einzeln auszutauschen. Diese Bauweise hilft Ihnen, Geld beim Kauf der Kartuschen zu sparen.

Für welche Papierformate eignet sich dieser Drucker?

Dieser Drucker aus dem Hause HP ist für Papierformate ab DIN A4 und darunter konzipiert.

2. Der HP OfficeJet 3831 All-in-one-Drucker – preislich attraktiv und kompakt

Der HP OfficeJet ist ein multifunktioneller Drucker, der die Funktionen Drucken, Kopieren, Scannen und Faxen mit sich bringt. Dieser Tintenstrahldrucker ist somit multifunktional einsetzbar, kann im heimischen Büro als auch am Arbeitsplatz gute Dienste leisten. Mit der HP Wireless Direct-Technologie ist es möglich, direkt vom Smartphone oder Tablet aus, zu drucken. Das Touchdisplay lässt eine gute Bedienung zu und überzeugt mit einer übersichtlichen Menüsteuerung.

Durch HP Instant Ink können Sie bis zu 70 Prozent der Tintenkosten einsparen und Engpässe bei der Tinte gibt es nicht mehr. Der Drucker bestellt die nötigen Tintenpatronen automatisch, sie werden Ihnen direkt nach Hause geliefert. Diese Funktionalität steht Ihnen in den ersten 3 Monaten nach dem Kauf des Multifunktionsdruckers kostenlos zur Verfügung. Bei HP Instant Ink müssen Sie keine Jahresgebühr zahlen und den Serviceplan können Sie jederzeit ohne zusätzliche Kosten wechseln oder kündigen. Ein klarer Vorteil dieses Systems ist die Möglichkeit, bis zu 15 Seiten monatlich gratis zu drucken.

Die Druckgeschwindigkeit liegt bei 8,5 Seiten pro Minute beim Schwarz-Weiß-Druck und bei 6 Seiten pro Minute beim Farbdruck. Somit ist dieser Multifunktionsdrucker nicht ganz so leistungsstark wie der Laserdrucker von HP. Dafür ist der HP OfficeJet recht preisgünstig und gehört zu den günstigen Druckern innerhalb unseres Vergleichs.

FAQ

Wie hoch ist das vom Hersteller empfohlene monatliche Druckvolumen?

Für den Drucker HP OfficeJet 3831 All-in-one empfiehlt der Hersteller eine Auslastung zwischen 100 und 250 Seiten monatlich. Es handelt sich hierbei nur um eine Empfehlung und nicht um die Obergrenze der Auslastung.

Unterstützt das Gerät die ePrint-Funktion von HP?

Ja, dieses Feature ist bei diesem Tintenstrahldrucker dabei. Auch die AirPrint-Funktion von Apple ist verfügbar.

Wie groß ist das Zufuhrfach?

Das Zufuhrfach fasst 60 Blatt, das Ausgabefach 25 Blatt.

Welche Tintenpatronen sind mit diesem Drucker kompatibel?

Sie benötigen eine schwarze und eine dreifarbige Patrone vom Typ 302 oder 302XL

Beherrscht das Modell das automatische Duplex-Verfahren?

Ja, beidseitiges Drucken in einem einzigen Schritt ist kein Problem.

Sind Tintenpatronen im Lieferumfang enthalten?

Ja, bei der Auslieferung des 4-in-1-Druckers sind Tintenpatronen dabei.

Wird die Mitgliedschaft beim Instant Ink nach dem Ablauf der Probezeit automatisch verlängert oder läuft diese aus?

Die Mitgliedschaft läuft laut Nutzer aus. Falls Sie kein Interesse am Programm haben, müssen Sie nichts unternehmen.

3. Der Epson EcoTank Tintenstrahldrucker mit Nachfüllfunktion

Der Epson EcoTank nachfüllbare 3-in-1-Tintenstrahldrucker bietet Ihnen einen ganz besonderen Vorteil, der diesen Drucker von anderen Konkurrenten abhebt. Der Drucker ist mit einem großen, nachfüllbaren Tintentank ausgestattet. Ein spezieller Behälter sammelt die Resttinte und kann bei Bedarf ausgetauscht werden. Ist die Tinte aufgebraucht, brauchen Sie keine Tintenpatronen auszutauschen, sondern füllen einfach den entsprechenden Behälter mit der Tine nach.

Was ist die Tintentank-Technologie von Epson genau? Dieses System ist eine interessante Alternative zu klassischen Tintenpatronen, denn ein solcher Drucker verfügt über vier fest verbaute Tanks, die Sie mit Tinte in der entsprechenden Farbe befüllen. Ihr Vorteil liegt in einer im Vergleich zu herkömmlichen Patronen höheren Kapazität des Tanks. Insofern sparen Sie dank dieses Systems nicht nur Geld, sondern schonen auch die Umwelt. Zum Lieferumfang des Tintenstrahl-Multifunktionsdruckers gehört Tinte für 3 Jahre, sprich für den Druck von bis zu 14.000 Seiten in Schwarz-Weiß und etwa 11.200 Seiten in Farbe.

Durch den nachfüllbaren Tintentank sind die Druckkosten bei diesem Epson EcoTank Drucker extrem niedrig. Laut Herstellerangaben können Sie die Druckkosten um 74 Prozent senken. Das Papierfach fasst bis zu 150 Blätter, der Druckeinzug ist auf 35 Blätter ausgelegt. Epson gibt auf diesen Drucker 12 Monate Garantie. Als 3-in-1-Drucker kann der Epson drucken, kopieren und scannen – eine Faxfunktion hat dieses Gerät nicht.

Duplexdruck und randlos drucken sind ebenfalls Funktionen, die der Tintenstrahldrucker von Epson mitbringt. Durch die Ethernet-Schnittstelle können Sie den Drucker in das Netzwerk integrieren, aber auch WiFi und WiFi-Direct bieten einen schnellen Ausdruck über Smartphone oder Tablet. Der Epson EcoTank Drucker gehört zu den teureren Modellen in unserem Vergleich.

FAQ

Verfügt der Drucker über eine Duplex-Druck und Duplex-Scan-Funktion?

Der Drucker ist für den Duplex-Druck qualifiziert, das doppelseitige Einscannen ist dagegen nicht möglich.

Ist zum Faxen der Dokumente ein PC notwendig?

Nein, um ein Dokument zu faxen, benötigen Sie keinen PC-Anschluss, sondern nur einen Telefon- oder Router-Anschluss.

Wie entsorge ich die leeren Nachfüll-Tintenflaschen?

Die leeren Nachfüllflaschen für den Drucker Epson EcoTank ET-3750 entsorgen Sie in der „Gelben Tonne“ oder im „Gelben Sack“.

Eignet sich das Modell für das Papierformat DIN A3?

Nein, wie die meisten multifunktionellen Drucker ist auch der EcoTank von Epson für das Papierformat DIN A4 und darunter geeignet.

Verfügt dieser Drucker über eine Funktion „Scan-to-cloud“?

Grundsätzlich können Sie mithilfe dieses Modells in die netzbasierten Speicherdienste scannen. Die Funktion lässt sich jedoch nur beim angeschlossenen PC und nicht im autonomen Modus nutzen.

4. Epson WorkForce WF-2630WF Tintenstrahldrucker – optimal für das Home-Office

Der Epson 4-in-1-Drucker ist ein Gerät zum Drucken, Kopieren, Scannen und Faxen. Mit einer Druckgeschwindigkeit von 18 Seiten pro Minute in Farbe und 34 Seiten in Schwarz-Weiß ist der Drucker recht schnell und leistungsstark.

Was ist das firmeneigene Programm ReadyInk? Laut Hersteller qualifiziert sich dieses Modell für das firmeneigene Programm ReadyInk. Das ReadyInk-Lieferungssystem für Tintenpatronen ist eines der zahlreichen Kundenbindungsprogramme der Druckerhersteller. Nach einer einmaligen Registrierung geben Sie Ihren durchschnittlichen, geschätzten Bedarf an Tintenpatronen an und erhalten automatisch eine neue Lieferung. Das Abonnement ist jederzeit kündbar.

Das von Epson empfohlene Druckvolumen liegt bei 3.000 Seiten pro Monat. Die Tintenpatronen sind einzeln wechselbar, sodass die Druckkosten gering sind. Anschlussmöglichkeiten wie WiFi und WiFi-Direct machen den Epson Drucker zu einem kabellosen Drucker, der keinen Router benötigt. Der automatische Dokumenteneinzug, beispielsweise zum Kopieren, Scannen oder Faxen von Drucksachen oder Bildern ist auf 30 Seiten ausgelegt. Bedient wird der Drucker über das 5,6 Zentimeter große LC-Display mit Hintergrundbeleuchtung. Der Epson Tintenstrahldrucker gliedert sich preislich bei den günstigen Druckermodellen ein.

FAQ

Wie hoch ist das empfohlene monatliche Druckvolumen?

Für den Drucker Epson WorkForce WF-2630WF empfiehlt der Hersteller die Obergrenze von 3.000 Seiten im Monat.

Ist das Duplex-Verfahren realisierbar?

Sie können zwar die Dokumente beidseitig drucken lassen, jedoch nur manuell, also durch das Wenden eines bereits einseitig bedruckten Blattes.

Ist das Erteilen von Druckaufträgen Remote möglich?

Ja, das ist bei diesem internetfähigen Drucker kein Problem. Für das Smartphone benötigen Sie dafür die App „Epson iPrint“.

Mit wie vielen Druckerpatronen ist der Drucker Epson WorkForce zu bestücken?

Sie benötigen vier Tintenpatronen, also Black, Magenta, Yellow und Cyan.

Ist im Lieferumfang ein Telefonkabel enthalten?

Nein, dieses Zubehör müssen Sie separat erwerben.

Beherrscht dieser Drucker auch Fotodruck?

Ja, Sie können ohne Weiteres mit dem vielseitigen Drucker von Epson auf Fotopapier drucken. Falls Sie ausschließlich Fotos ausdrucken möchten, empfehlen wir jedoch, einen Fotodrucker zu kaufen.

5. Epson C11CF30403 Expression Home XP-442 Tintenstrahldrucker für Büros und Home-Office

Das Multifunktionsgerät von Epson mit der Bezeichnung Expression Home ist ein 4-in-1-Gerät. Faxen, Drucken, Scannen und Kopieren können Sie mit diesem Drucker. Die Druckgeschwindigkeit beim Schwarzweiß-Ausdruck liegt bei 33 Seiten pro Minute, beim Farbausdruck bei 15 Seiten pro Minute. Dabei können Sie die Tintenpatronen einzeln ersetzen, was die Druckkosten relativ gering hält. Zudem ist das Ausdrucken über den SD-Speicherkartensteckplatz am Drucker direkt möglich.

WiFi und WiFi Direct bieten das kabellose Drucken von überall, auch vom Tablet und vom Smartphone. Durch die NFC-Verbindung ist die Einrichtung für Android-Geräte sehr einfach. Die Garantie beträgt 12 Monate. Einer der weiteren Vorteile Druckers von Epson liegt darin, dass Sie mit der Funktion Epson-E-Mail-Print Dokumente und Fotos direkt an den Drucker schicken können, ohne dass Sie neben dem Drucker stehen müssten. Beim Preis gehört der Tintenstrahldrucker zu den günstigen Druckern innerhalb unseres Vergleichs.

FAQ

Wie viele Patronen benötigt der multifunktionelle Drucker Epson C11CF30403 Expression Home XP-442?

Dieses Bürogerät lässt sich mit vier Patronen bestücken. Im Vergleich zu einer Zwei-Patronen-Lösung ist dieses System preislich attraktiver.

Besitzt das Modell einen SD-Karten-Slot?

Ja, dieses Feature ist heute Standard und ermöglicht Ihnen das Ausdrucken Ihrer Fotos auch ohne PC oder Laptop.

Lässt sich der Drucker nur zum Einscannen der Dokumente, und zwar ohne Tintenpatronen, verwenden?

Ja, das ist möglich, Sie brauchen zum Scannen keine Druckerpatronen. Falls Sie allerdings einen professionellen Scanner benötigen, so sind spezialisierte Geräte wie Flachbett- oder Dokumentenscanner oder auch Kombigeräte eine bessere Lösung.

Ist es möglich, mit diesem Drucker Karteikarten zu bedrucken?

Ja, das ist eigentlich kein Problem, der Drucker verarbeitet auch Papier mit einem Gewicht bis zu 255 Gramm pro Quadratmeter.

Mit welchen Tintenpatronen ist dieser Tintenstrahldrucker kompatibel?

Nutzen Sie die Patronen aus der Serie „Claria Home“. Kompatible Patronen sind zwar wesentlich günstiger, die Qualität lässt leider oft zu wünschen übrig. Nicht alle Drucker erkennen kompatible Tinte. Letztendlich bleibt die Entscheidung jedoch Ihnen überlassen.

Wie groß ist das Papierzufuhrfach?

In das Zufuhrfach passen rund 100 Blätter

6. Brother MFC-J5330DW – 4-in-1-Drucker der gehobenen Mittelklasse

Dieser Tintenstrahldrucker lässt sich neben dem Drucken auch zum Kopieren, Scannen und Faxen einsetzen. Konzipiert ist dieses Multifunktionsgerät für ein mittelgroßes Office und punktet mit einer ordentlichen Druckgeschwindigkeit bis zu 35 Seiten pro Minute in Schwarz-Weiß. Den Drucker können Sie mit dem Router Wireless verbinden, wodurch sich nicht nur das Handling generell, sondern auch die Netzwerkfähigkeit verbessert.

Zur Ausstattung gehören vier Tintenpatronen, wobei ein Starter-Set bereits im Lieferumfang enthalten ist. Der Aufnahmeschacht fasst starke 250 Blatt, der Ausgabeschacht 100 Blatt. Der Drucker beherrscht unter anderem den automatischen Duplexdruck, außerdem bedrucken Sie mit dem Brother MFC-J5330DW sogar Blätter in DIN A3.

FAQ

Ist im Lieferumfang ein Faxkabel dabei?

Ja, zusammen mit diesem Gerät erhalten Sie unter anderem ein Faxkabel, aber auch ein USB-Kabel.

Ist Duplex-Scan mit dem multifunktionellen Drucker Brother MFC-J5330DW möglich?

Nein, automatisches beidseitiges Einscannen ist nicht möglich. Ein automatischer Duplexdruck ist kein Problem.

Ist es möglich, mit diesem Gerät direkt in eine Cloud zu scannen?

Ja, das lässt sich einrichten. Der Drucker soll dabei an einen Computer angeschlossen sein.

Über wie viele Papierkassetten verfügt der Drucker?

Dieses Modell verfügt über ein Papierfach für 250 Blatt.

7. Der Canon Pixma All-in-one Farbtintenstrahldrucker – vielseitiger Drucker in Standardausstattung

Mit dem All-in-one Farbtintenstrahldrucker von Canon können Sie drucken, scannen, kopieren und faxen. Dabei besteht die Möglichkeit, auch mobile Geräte mit dem Multifunktionsdrucker zu verbinden. Direkt über die Cloud drucken oder scannen – das ist mit dem Canon Tintenstrahldrucker möglich. Preislich liegt der Canon bei den mittelpreisigen Modellen.

Dieser Drucker ist mit 5 Tinten ausgestattet, mit denen Sie Fotos gestochen scharf ausgedrucken können. Mit dem Canon Multidrucker können Sie auch doppelseitig ausdrucken. Ansonsten schafft der Drucker 10 Farbseiten pro Minute, in Schwarz-Weiß sind es 15 Seiten. Im Gegensatz zu seinen Konkurrenten verfügt der Canon Drucker über zwei Papiereinzüge. So können Sie einen Schacht mit Normalpapier und einen beispielsweise mit Fotopapier bestücken. In beide Fächer passen 200 Blatt. Der Dokumenteneinzug fasst 20 Blätter. Das Bediendisplay ist kompakt und intuitiv, wird mit Touchscreen-Steuerung bedient.

Als Anschlüsse hat der Canon Drucker:

  • USB
  • WLAN und den
  • Zugriffspunktmodus

FAQ

Dieser Drucker verfügt über fünf Tintenpatronenplätze, darunter über einen für den Fotodruck. Lässt sich der Drucker auch ohne die Fototinte betreiben?

Ja, die Fototinte benötigen Sie nur zum Ausdrucken von Fotos aus dem Fotozufuhrfach.

Mit welcher App kann ich Druckaufträge via Smartphone erteilen?

Die kostenlose Canon PRINT-App ist für das Dokumentenmanagement die richtige Wahl.

Lassen sich gleichzeitig Text- und Fotodokumente drucken?

Zwar verfügt der Canon Pixma TR8550 All-in-One Farbtintenstrahl-Multifunktionsgerät über zwei Zufuhrschächte für Foto- und Normalpapier, es lässt sich doch jeweils nur ein Druckauftrag ausführen.

Für wie viele Seiten reicht die Kapazität einer Tintenpatrone aus?

Die Durchschnittskapazität einer Patrone reicht zwischen 150 und 500 Seiten.

Wie hoch ist die maximale Auflösung?

Dieser Wert ist recht hoch und liegt bei 4.800 dpi.

Ist es möglich, Dokumente direkt aus dem Internet oder Cloud-Diensten zu drucken?

Mithilfe der Funktion PIXMA Cloud Link können Sie unter anderem von Evernote, Instagram oder Ihrer Dropbox ausdrucken, und zwar ohne PC.

8. HP Deskjet 3636 – multifunktioneller Drucker in elegantem Design

Der HP Deskjet 3636 ist ein leistungsstarker und kleiner Drucker mit einer hochwertigen Druckqualität – und das zum kleinen Preis. Den Drucker steuern Sie sowohl vom Computer als auch von mobilen Geräten wie Smartphone oder Tablett an. Begriffe wie WiFi, HP ePrint, HP Wireless Direct und Apple Airprint stehen in direkter Verbindung mit dem All-in-one-Drucker.

Durch HP Instant Ink können Sie bis zu 70 Prozent an Tinte sparen und bekommen die Tintenpatronen bequem nach Hause geliefert. Mit einer Druckgeschwindigkeit von 8,5 Seiten in Schwarz-Weiß und 6 Seiten pro Minute in Farbe ist der HP Deskjet Drucker nicht unbedingt der schnellste. Allerdings ist für den normalen Druckgebrauch oder das kleine Büro diese Druckmenge in der Regel ausreichend. Die Größe des Arbeitsspeichers beträgt 64 Megabyte. Für den normalen Gebrauch ist diese Speicherleistung jedoch ausreichend. Das Papierfach fasst 60 Blatt. Der Drucker HP Deskjet 3636 gehört zu den günstigen Druckermodellen.

FAQ

Ist der Drucker HP Deskjet 3636 eher fürs Büro oder für privaten Gebrauch konzipiert?

Aufgrund einer niedrigen Druckgeschwindigkeit eignet sich dieses Modell aus unserer Sicht in erster Linie für den privaten Gebrauch oder für weitgehend papierlose, kleinere Büros.

Welche maximale Auflösung ist realisierbar?

Dieser Drucker erlaubt eine überdurchschnittlich hohe Auflösung bis 4.800 x 1.200 dpi, sodass sich das Modell zum Fotodruck eignet.

Wie viele Seiten lassen sich mit dem Programm HP Instant Ink kostenlos drucken?

Das firmeneigene Programm Instant Ink von Hewlett Packard ermöglicht einen kostenlosen Druck von 15 Seiten in Schwarz-Weiß oder Farbe.

Besitzt das Modell ein spezielles Fotopapierfach?

Nein, es ist nur ein Zufuhrfach dabei. Mithilfe von integrierten Schiebern passen Sie die Papierzufuhr an die genaue Papiergröße an.

9. Samsung Xpress M2026w monofunktioneller Schwarz-Weiß-Laserdrucker mit WLAN

Dieses Modell zeichnet sich durch kompakte Maße aus und gehört zu den mono-funktionellen Laserdruckern, ist also ausschließlich zum Ausdrucken von Text in Schwarz-Weiß verwendbar. Der Samsung Xpress M2026w lässt sich mit externen Geräten sowohl via WLAN als auch unmittelbar dank einer NFC-Schnittstelle verbinden. Selbstverständlich ist eine Anbindung via USB 2.0 ebenfalls möglich.

Die Druckgeschwindigkeit liegt mit 20 Seiten pro Minute im durchschnittlichen Bereich, für einen papierarmen Betrieb reicht das vollkommen aus. Der Hersteller hebt explizit die firmeneigene reCP-Technologie für die automatische Bildoptimierung hervor.

FAQ

Kann ich mit dem Laserdrucker Samsung Xpress M2026w auch Fotos ausdrucken?

Grundsätzlich ja, jedoch lediglich in Schwarz-Weiß, da dieses Modell keinen Farbdruck beherrscht.

Wie groß ist das Papierzufuhrfach?

Die Papierkassette fasst 150 Blatt.

Ist dieser Laserdrucker mit AirPrint von Apple kompatibel?

Ja, die Anbindung erfolgt automatisch, sie müssen keine Treiber installieren und können sofort Druckaufträge vergeben.

Ist automatischer Duplexdruck möglich?

Nein, Sie können die Seiten lediglich im manuellen Verfahren beidseitig bedrucken lassen, also die Seiten wenden.

Wie hoch ist das maximale monatliche empfohlene Druckvolumen?

Dieses liegt bei rund 10.000 Seiten.

10. Canon PIXMA TS8150 Tintenstrahldrucker mit sechs Tintenpatronen

Der Canon Pixma ist ein Tintenstrahldrucker, der druckt, scannt und kopiert. Eine Faxfunktion hat dieses Gerät nicht. Mobile Geräte können ohne große Probleme mit dem Drucker verbunden werden, um Dokumente und Fotos von den Mobilgeräten direkt ausdrucken zu können. Ausgestattet ist das Multifunktionsgerät von Canon mit sechs Tintenpatronen, die alle einzeln ausgetauscht werden können.

Welchen Zweck erfüllen die sechs Tintenpatronen? Der Canon PIXMA TS8150 Drucker soll laut Hersteller dadurch nicht nur den Text, sondern auch die Fotos in überdurchschnittlich hoher Qualität drucken können. Neben den Klassikern Black, Cyan, Magenta und Yellow gesellen sich die Patronen Fotoblau und Pigment-Schwarz hinzu. Damit sollen die Graustufen sowie der präzise Druck verbessert werden. Dank dieser Kombination gewinnt die Druckqualität, jedoch wachsen auch die Kosten für jeden Ausdruck.

Der Canondrucker verfügt über eine Kassette für 100 Blatt Normalpapier und einen Einzug am hinteren Bereich, der entweder 20 Blatt Fotopapier oder 100 Blatt Normalpapier fassen kann. Den Canon All-in-one Drucker bedienen Sie mithilfe des Displays, das sehr übersichtlich angeordnet ist und somit eine intuitive Bedienung ermöglicht. Dieser Drucker reiht sich bei den mittelpreisigen Geräten ein.

FAQ

Mit welchen Clouddiensten ist der Tintendrucker von Canon kompatibel?

Zum einem empfiehlt der Hersteller seinen firmeneinen Cloud-Dienst, zum anderen ist der Drucker auch mit weiteren Speicherdiensten wie Evernote, Google Drive oder Dropbox kompatibel.

Gibt es bei dem Canon PIXMA TS8150 Tintenstrahldrucker eine NFC-Schnittstelle?

Ja, dieses Modell verfügt über eine Bluetooth-Schnittstelle.

Wie schnell arbeitet dieser Drucker?

Die Druckgeschwindigkeit beträgt 15 Seiten pro Minute in Schwarz-Weiß und 10 Seiten pro Minute in Farbe. Insofern gehört das Modell eher zu den langsameren Druckern.

Kann ich mit diesem Multifunktionsgerät Tonkarton bedrucken?

Wie die meisten kompakten Drucker fürs Büro oder privat ist auch dieses Modell für Papierstärken bis rund 150 Gramm pro Quadratmeter ausgelegt.

11. Der HP Deskjet 2130 3-in-1-Drucker mit USB-Anschluss

Dieser Drucker von Hewlett Packard ist eine All-in-one-Lösung: Faxen, drucken, scannen und kopieren können Sie mit diesem Modell von HP. Aufgrund seiner Größe nimmt der Drucker wenig Platz auf dem Schreibtisch ein, eignet sich somit auch für den kleineren Arbeitsplatz. Die Druckgeschwindigkeit liegt bei 7,5 Seiten pro Minute bei Schwarz-Weiß-Ausdrucken und 5,5 Seiten pro Minute bei Farbdrucken.

Der HP Deskjet verfügt über:

  • Einen Hi-Speed USB-2.0-Anschluss
  • Eine 2 Gigabyte große Festplatte
  • Ein 60-Blatt-Zufuhrfach
  • Ein 25-Blatt Ausgabefach

Die Tintenpatronen können Sie einzeln auswechseln, was die Druckkosten verringert. Preislich ist der HP Deskjet einer der günstigen Drucker in unserem Vergleich.

FAQ

Wie viele Druckerpatronen benötigt dieses Modell?

Sie werden zum einen eine schwarze Tintenpatrone und zum anderen eine Kombi-Patrone Cyan-Yellow-Magenta benötigen.

Ist das ein WLAN-Drucker?

Nein, dieses kompakte Modell verfügt lediglich über eine USB-2.0-Schnittstelle.

Eignet sich der Drucker HP Deskjet 2130 fürs Büro?

In erster Linie empfehlen wir dieses Modell für den Privatgebrauch. Für kleinere oder weitgehend papierlose Büros kann dieses Multifunktionsgerät ebenfalls eine sinnvolle Lösung sein.

Ist es möglich, den Drucker mit einem Smartphone zu verbinden?

Ja, das ist grundsätzlich kein Problem, Sie müssen dafür das USB-Kabel und eventuell einen Adapter für Ihr Smartphone benutzen.

12. HP Envy 4525 Multifunktionsgerät – für HP Instant Ink qualifiziert

Der Drucker von HP Envy ist ein vielseitiges Bürogerät, das drucken, scannen und kopieren kann. Wie bei fast allen HP-Druckern gehört beim Kauf des Druckers ein 3-monatiges Probe-Abo für HP Instant Ink dazu. Das bedeutet, sobald die Tinte im Drucker leer wird, bestellt der Drucker automatisch neue Tintenpatronen. Diese werden bequem zu Ihnen nach Hause geliefert, sodass Sie sich zukünftig um keinen Tintenpatronen-Nachkauf mehr kümmern müssen.

Laut Hersteller sparen Sie mit diesem Drucker 70 Prozent an Druckerkosten. Der HP Envy Drucker eignet sich zum Ausdruck hochwertiger Bilder als auch für den klaren Ausdruck von Dokumenten. Zugegriffen, das heißt gedruckt werden, kann auch vom Smartphone oder vom Handy aus, ein Computeranschluss ist nicht unbedingt notwendig.
Der HP Multifunktionsdrucker ist mit WLAN, HP ePrint, Apple Airprint und einer Duplexfunktion ausgestattet.

Beim Ausdrucken schafft der HP Drucker 9,5 Seiten pro Minute in Schwarzweiß und 6,8 Seiten pro Minute in Farbe. Wie bei den anderen vorgestellten Druckern hat auch dieses HP-Gerät pro Farbe eine eigene Tintenpatrone. Die Bedienung erfolgt über das intuitiv bedienbare Display, beziehungsweise durch Ansteuerung vom Computer, vom Smartphone oder via Tablet. Beim Preis siedelt sich der HP Envy im mittleren Preissegment an.

FAQ

Wie viele Druckerpatronen benötigt dieses Modell?

Für diesen Drucker werden Sie zum einen eine schwarze Tintenpatrone und zum anderen eine Kombi-Patrone Cyan-Yellow-Magenta benötigen.

Erkennt der Drucker HP Envy 4525 auch kompatible Patronen?

Laut Nutzern gibt es in den meisten Fällen keine Probleme mit kompatibler Tinte.

Ist ein USB-Kabel im Lieferumfang mit dabei?

Nein, der Hersteller liefert nur ein Netzwerkkabel, das USB-Kabel müssen Sie separat erwerben.

Verfügt das Modell über eine Fax-Funktion?

Nein, diese Funktion ist nicht installiert. Der 3-in-1-Drucker eignet sich neben dem Ausdrucken von Text- und Fotodokumenten zum Kopieren und Scannen.

13. Epson C11CF77402 WorkForce WF-2760DWF 4-in-1-Drucker mit hoher Druckgeschwindigkeit

Der Epson WorkForce 4-in-1-Multifunktionsdrucker kann drucken, kopieren, scannen und faxen. Die Druckgeschwindigkeit liegt bei 33 Seiten beim Schwarz-Weiß-Ausdruck und 20 Seiten beim Farbausdruck – also schon beachtlich.

Ausgestattet ist der Drucker mit:

  • Ethernet-Schnittstelle
  • WiFi
  • WiFi Direct
  • USB-Anschluss
  • NFC-Verbindung

Den Drucker steuern Sie sowohl von einem Computer als auch von mobilen Geräten wie Tablets und Smartphones an. Den WorkForce gibt es mit unterschiedlichen Ausstattungsmerkmalen, wie beispielsweise ohne Ethernet-Schnittstelle, mit einem Multipack Tintenpatronen oder mit wisch- und wasserfester Tinte. Der Epson ist auch mit einer Duplex-Funktion ausgestattet. Die Patronen sind einzeln eingesetzt und können auch einzeln ausgetauscht werden. Das spart Druckkosten.

Entscheiden Sie sich statt für die Normalgröße bei den Tintenpatronen für die XL-Ausführung, sparen Sie nochmals. Je nach Druckaufkommen lassen sich mit den XL-Patronen zusätzlich 25 Prozent einsparen. Die Papierkassette fasst 150 Blätter, der automatische Dokumenteneinzug nochmals 30 Blätter. Der Drucker kommt unserer Auffassung für seinen Funktionsumfang mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis daher.

FAQ

Verfügt dieser Drucker über einen Spezialeinzug für Fotopapier?

Der Drucker C11CF77402 WorkForce WF-2760DWF besitzt keinen Spezialeinzug für Fotopapier. Sie können die Schieber am Zufuhrfach entsprechend der Papiergröße einstellen.

Ist mit diesem Modell auch randloser Fotodruck umsetzbar?

Ja, das ist kein Problem, die Einstellungen lassen sich direkt am Touch-Display vornehmen.

Lässt sich ein Smartphone Wireless anbinden?

Ob mit Smartphone oder Tablet, eine kabellose Anbindung der externen Geräte entweder via WLAN-Router oder via WiFi-Direct ist kein Problem.

Funktioniert auch das Faxen kabellos?

Nein, die klassische Faxfunktion können Sie nur via Telefonanschluss durch ein Kabel nutzen.

Was ist ein Drucker?

Drucker TestEin Drucker ist, wie der Name schon sagt, ein Gerät zum Ausdrucken von digital gespeicherten Text- oder Bilddokumenten in Schwarz-Weiß oder in Farbe. Als Speicherort können dabei sowohl ein PC als auch ein Tablet, Smartphone, ein Clouddienst, eine SD-Karte oder ein USB-Stick dienen. Die Übertragung der Daten erfolgt entweder via Kabel oder kabellos via WLAN-Schnittstelle. Ein Drucker nutzt je nach Modell die Tintenstrahl- oder Lasertechnologie und kann entweder mono- oder multifunktionell sein.

Mit welchen Betriebssystemen ist ein moderner Drucker kompatibel?

Die Drucker funktionieren heute meist nach dem Plug-and-Play-Prinzip, Sie müssen also keine Treiber installieren und können gleich mit der Arbeit starten. Dabei lassen sich diese Peripheriegeräte gleichermaßen erfolgreich an Computer anbinden, die unter Windows-, iOS- oder Linux laufen. Auch das Android-Betriebssystem verursacht bei der Anbindung keine Schwierigkeiten.

Welche Ausführungen von Druckern gibt es im Handel?

Der Markt überrascht heute mit einem facettenreichen Angebot an Druckern. Für einen besseren Überblick über das vorhandene Sortiment teilen wir alle Modelle in vier große Gruppen ein, die sich jedoch weitgehend überschneiden.

Laserdrucker und Tintenstrahldrucker für privat und fürs Büro

Alle am Markt verfügbaren Modelle nutzen entweder die Laser- oder die Tintenstrahltechnologie. Wir verzichten in diesem Ratgeber auf tiefergehende Informationen zur Funktionsweise der jeweiligen Technik und beschäftigen uns vielmehr mit einem Vergleich der beiden Lösungen. Für den privaten Gebrauch sind die Drucker mit Tintenstrahltechnik die bewährtere Variante. Die Drucktechnik der Tintenstrahlgeräte ist sehr gut, sodass auch Fotos meist in überzeugender Qualität ausgedruckt werden können.

Für den Einsatz im Unternehmen sind Laserdrucker oft die bessere Wahl, insbesondere wenn der Fokus auf dem Ausdruck von Dokumenten liegt. Laserdrucker arbeiten schnell, das mögliche Druckvolumen ist hoch und die Ausdrucke sind wisch- und wasserfest, was bei den Tintenstrahldruckern nicht der Fall ist. Waren früher die Laserdrucker teuer und auch die Druckkosten relativ hoch, hat sich dies im Laufe der Jahre geändert.

Wer mehr Wert auf den Dokumentendruck legt und die Ausdrucke schnell und dokumentenecht benötigt, sollte auf jeden Fall zu einem Laserdrucker als zu einem Tintenstrahldrucker-Multifunktionsgerät tendieren. Wem der Fotodruck wichtiger ist, sollte einen Tintenstrahldrucker kaufen.

Gerade die neueren Modelle der Tintenstrahl-Multifunktionsgeräte sind nicht mehr standardmäßig mit vier Tintenpatronen ausgestattet, sondern mit fünf oder gar sechs Patronen. Dank dieser Innovation verbessert sich die Druckqualität, aber auch die Druckkosten steigen. Als vorteilhaft erweist sich übrigens das Bestücken mit XXL-Patronen oder Kartuschen, die im Vergleich zum Standardmedium für ein Vielfaches an Seiten ausgelegt sind.

In unserer Gegenüberstellung von Plus- und Minuspunkten vergleichen wir Laser- und Tintenstrahldrucker miteinander und weisen in der linken Spalte auf die Pros der Lasertechnologie hin.

  • Höhere Druckgeschwindigkeit im Vergleich zum Tintendrucker
  • Sehr große Druckvolumina realisierbar
  • Tonerkartuschen haben höhere Reichweite als die Standardtonerpatronen, günstige Betriebskosten
  • Für Textdruck hervorragend geeignet
  • Langlebigere Papierdokumente
  • Höhere Anschaffungskosten als bei den Tintenstrahldruckern
  • Fotodruck gelingt den Tintenstrahldruckern besser
  • Tonerkartuschen enthalten Schwermetalle, beim Betrieb eines Laserdruckers bildet sich Feinstaub

Multifunktionsdrucker und monofunktionale Drucker

Drucker VergleichNeben der Einteilung entsprechend der genutzten Technologie lassen sich aus unserer Sicht alle Drucker je nach Funktionsumfang in Mono- und Multifunktionsgeräte einteilen, wobei in monofunktioneller Ausführung vor allem Laserdrucker erhältlich sind. Die monofunktionellen Modelle lassen sich selbstredend ausschließlich zum Ausdrucken von Papierdokumenten einsetzen. Ein multifunktioneller Drucker kombiniert dagegen in einem Gerät mehrere Features. Durch die Kombination der verschiedenen Funktionen bieten Ihnen Multifunktionsdrucker ein breites Einsatzfeld. Als Drucker im heimischen Büro, am Arbeitsplatz, in der Werkstatt oder beim Studium – die All-in-one-Geräte haben für viele Berufssparten ihre Vorteile.

Dabei erfolgt die Ansteuerung des Druckers entweder direkt vom Computer, aber auch Druckaufträge von mobilen Geräten wie dem Smartphone oder dem Tablet sind möglich. Kopien, Scannen oder der Faxversand erfolgen über das Display des Druckers. Die Menüführung des Druckers ist in der Regel intuitiv und einfach zu bedienen.

Um Dokumente oder Bilder zu scannen, ist die Vorlage auf die Fläche des Flachbettscanners zu legen. Manche Drucker in gehobener Ausstattung ermöglichen den automatischen Einzug der zu scannenden Dokumente. Durch das Betätigen der entsprechenden Taste wird das Dokument eingescannt. Bei vielen Geräten kann die Scannersteuerung auch über den Computer erfolgen. Möchten Sie Dokumente kopieren, werden diese ebenfalls auf die Vorlage des Druckers oder auf den Dokumenteneinzug gelegt. Gerade Multifunktionsgeräte mit dem Dokumenteneinzug lassen es auch zu, mehrere Blätter zum Kopieren einzulegen. Der Drucker zieht automatisch die Blätter nach und nach ein, um sie dann zu kopieren. Zum Faxen ist der Drucker mit Faxfunktion an das Telefonnetz anzuschließen.

All-in-one-Drucker der Oberklasse bieten Ihnen die Möglichkeit, Fotos in überzeugender Qualität auszudrucken. Auf dem Fotopapier können Sie die Fotos indes mit dem Tintenstrahl- und Laserdrucker drucken lassen. Einer der Hauptvorteile eines All-in-one-Druckers haben wir Ihnen bereits genannt: Dieses Gerät vereint mehrere Funktionen. Die neueren Drucker sind mit WLAN ausgestattet, sodass der Drucker noch nicht einmal per Kabel an den Computer oder die mobilen Datenträger angeschlossen sein muss. Druckaufträge sind über das WLAN-Netz an den Drucker zu erteilen.

Wir vergleichen in dieser Tabelle die Multifunktionsdrucker mit monofunktionellen Druckern. Links sehen Sie die Vorzüge eines All-in-one-Geräts, rechts listen wir die Nachteile dieser Ausführung und demnach die Pluspunkte der monofunktionellen Drucker auf.

  • Drucken, kopieren, scannen und sogar faxen mit nur einem Gerät
  • Platz- und kostensparend im Vergleich zur Anschaffung von mehreren Bürogeräten
  • WLAN-fähig und daher netzfähig
  • Monofunktionale Laserdrucker sind kompakter als Multigeräte
  • Monofunktionale Drucker mit Lasertechnologie sind günstiger als Multifunktionsgeräte

Neben den genannten Klassifizierungsmöglichkeiten lassen sich die Drucker in Schwarz-Weiß- und Farbdrucker einteilen. Den Schwarz-Weiß-Druck bieten fast ausschließlich die monofunktionellen Laserdrucker. Zum Ausdrucken von Textdokumenten reicht dieses Bürogerät vollständig aus. Eine besondere Gruppe der Drucker stellen Fotodrucker dar, die in den meisten Fällen als Multifunktionsgeräte erhältlich sind und der gehobenen Mittel- oder gar der Oberklasse angehören.

Mit welchen Features und Funktionen ist ein Drucker heute ausgestattet?

Das sollten Sie sich merken!In diesem Abschnitt informieren wir Sie über die wichtigsten Features und Funktionen eines Druckers. Beachten Sie bitte, dass nicht alle Geräte über das gesamte Spektrum an den genannten Funktionen verfügen und dass es außerdem im Rahmen dieses Ratgebers nicht möglich ist, auf alle Features einzugehen.

  • Druckfunktion: Es handelt sich hierbei verständlicherweise um die Kernfunktion eines Druckers. Die Dokumente lassen sich in der Regel sowohl von physischen als auch von virtuellen Datenträgern ausdrucken. Als Standard-Papierformat gilt DIN A4, mit kleineren Formaten haben die meisten Drucker ebenfalls kein Problem. Automatischer Duplexdruck ist nicht bei allen Druckern für privat oder kleinere Büros dabei.
  • Scannen: Diese Funktion ist bei allen Multifunktionsdruckern mit dabei. In den meisten Fällen gehört zur Ausstattung eines Druckers ein Flachbettscanner, mit dem Sie nicht nur einzelne Blätter, sondern auch Zeitschriften oder Bücher einscannen können. Ein Dokumentenscanner mit automatischem Einzug ist ab den Druckern der gehobenen Mittelklasse zu erwarten.
  • Kopieren: Jeder All-in-One oder 3-in-1-Drucker kann Kopien erstellen. Je nach Modell lässt sich zum Kopieren ein automatischer Einzug nutzen oder sind die Blätter einzeln auf das Glas des Flachbettscanners zu legen.
  • Faxen: Die Faxfunktion ist lediglich bei den 4-in-1-Druckern mit dabei. Um Faxen zu verschicken, ist ein Telefonanschluss des Geräts notwendig.
  • WLAN-fähig: Die neueren Drucker lassen sich wireless via WLAN-Schnittstelle an den Router anbinden und besitzen eine eigene IP sowie eine E-Mail-Adresse zum Erteilen der Druckaufträgen remote. Die kabellosen Drucker sind netzwerkfähig und besonders flexibel.
  • NFC-Schnittstelle, Near Field Communication: Einem modernen Drucker können Sie die Aufträge ohne den Umweg über den Router erteilen, nämlich durch eine NFC-Schnittstelle wie Bluetooth oder Wi-Fi-Direct. Vor allem für die Kommunikation zwischen dem Drucker und einem Smartphone oder Tablet kommt eine NFC-Anbindung infrage.
  • USB-Anschluss: Ein USB-Port gehört zur Standard-Ausstattung der Drucker. Überwiegend handelt es sich um ein Hochgeschwindigkeitsanschluss ab USB 2.0 aufwärts.
  • Touch-Display: Ein berührungsempfindliches Display mit Hintergrundbeleuchtung erleichtert die Bedienung und zählt zum Standard-Ausstattungspaket eines Druckers. Die Größe des Displays fällt unterschiedlich aus, außerdem besitzen die preisgünstigeren Modelle nur einen Schwarz-Weiß-Bildschirm.

Worauf sollten Sie beim Kauf eines Druckers achten?

TippsIn den vorherigen Abschnitten haben wir Ihnen einige erfolgreiche Druckermodelle vorgestellt und Sie über die gängigen Ausführungen der Drucker informiert. Unser Kaufratgeber soll Sie bei der Kaufentscheidung bestmöglich unterstützen und daher bieten wir Ihnen einen kompakten Leitfaden zum richtigen Produkt. Denken Sie daran, dass auch das bestbewertete Gerät immer nur so gut ist, wie es zu Ihnen und Ihren Bedürfnissen passt.

  1. Entscheiden Sie sich zunächst, ob Sie einen mono- oder multifunktionellen Drucker haben und ob für Sie die Laser- oder Tintenstrahltechnologie infrage kommt. Weiter oben finden Sie unsere Tipps zu jeder Druckerausführung.
  2. Des Weiteren ist wichtig, welche Dokumente Sie hauptsächlich mit dem Drucker drucken möchten. Sollen es vorrangig Textdokumente sein oder ist es eher der Fotodruck, der Ihnen wichtig ist? Für beide Varianten gibt es entsprechende Drucker, sodass Sie dies beim Kauf einbeziehen sollten.
  3. Soll Ihr Drucker in ein Heim- oder Büronetzwerk eingebunden sein? Wenn ja, dann ist ein WLAN-fähiger Drucker die richtige Wahl. Sie können bei Bedarf das Gerät immer mit Ihrem PC oder Smartphone via USB-Kabel verbinden.
  4. Wenn Sie viele Fotos machen und diese mit dem Drucker ausdrucken möchten, ist ein Steckplatz für eine SD-Karte ebenfalls ein großer Vorteil. In diesem Fall wäre ein Fotodrucker mit fünf oder sechs Tintenpatronen vorzuziehen.
  5. Brauchen Sie wirklich die Fax-Funktion? Wenn nicht, dann reicht ein 3-in-1-Drucker für Ihren Bedarf aus.
  6. Sind Sie am Duplex-Druck interessiert? Wenn es dem so ist, spielt für Ihre Kaufentscheidung dieses Feature eine wichtige Rolle.
  7. Die Druckkosten der Multifunktionsdrucker sind beim Kauf ebenfalls von Bedeutung. Manche Hersteller bieten eigene Tintenpatronen- oder Tonerlieferungsprogramme nach einem Aboprinzip an. In der Regel lassen durch die Nutzung eines solchen Programms die Kosten senken. Die kompatiblen Patronen sind aufgrund der teilweise problematischen Qualität dagegen nicht unbedingt die richtige Wahl. Unser Tipp: Rechnen Sie anhand des Preises für das Verbrauchsmaterial die Kosten für eine in Schwarz-Weiß und in Farbe bedruckte Seite aus. Für Wenigdrucker und private Haushalte sind die Druckkosten bis 5 – 7 Cent pro Seite noch in Ordnung, für Vieldrucker und gewerbliche Anwender dürfen die Druckkosten 2 Cent pro Seite in Farbe nicht übersteigen.
  8. Der beste DruckerFalls Sie sich für einen Tintenstrahldrucker entschieden haben, spielt die Zahl der Tintenpatronen eine wichtige Rolle. Grundsätzlich ist es vorteilhafter, wenn sich der Drucker mit einzelnen Patronen, also ab vier aufwärts, bestücken lässt. Die Zwei-Patronen-Lösung mit einer schwarzen und einer Kombipatrone lässt die Druckkosten steigen.
  9. Natürlich ist auch die Druckqualität beim Kauf des Druckers entscheidend. Angegeben wird die Druckqualität meistens in dpi. Je höher die dpi-Angabe, um so besser die Druckqualität. Ebenso verhält es sich mit der Scanqualität. Ab 600 dpi erhalten Sie eine angemessene Qualität für Textdruck. Für Bilder soll die dpi-Zahl höher liegen.
  10. In der Regel verfügen die Multifunktionsdrucker über ein Display, das einfach und intuitiv zu bedienen ist. Ein hintergrundbeleuchtetes Display ist als ein unkompliziertes Steuerungselement wünschenswert.
  11. Berücksichtigen Sie die Druckgeschwindigkeit Ihres Druckers, vor allem wenn Sie relativ viel drucken. Drucker mit den Geschwindigkeiten von 5 bis 10 Seiten pro Minute sind für den Hausgebrauch in Ordnung. Für ein Office mit mehreren Mitarbeitern und einem höheren Aufkommen an Druckaufträgen wären die Geschwindigkeiten ab 25 Seiten pro Minute in Farbe und Schwarz-Weiß wünschenswert.

Häufige Fragen rund um den Drucker auf einen Blick

In diesem Abschnitt haben wir für Sie die am häufigsten gestellten Fragen zum Thema Drucker zusammengestellt.

  • FragezeichenWo kaufe ich einen Drucker am besten? Ihren neuen Drucker können Sie sowohl in einem Online-Shop als auch bei einem Fachhändler vor Ort kaufen. Der Online-Handel bietet eine breitere Auswahl und in der Regel günstigere Preise an. Bei einem Fachhändler erhalten Sie auf Wunsch professionelle Beratung. Andererseits versorgen Sie auch die zahlreichen Ratgeber und Produktvergleiche mit fundierten Informationen zum Drucker allgemein sowie zum Ihrem Wunschmodell. Online finden Sie außerdem Produktbewertungen anderer Käufer sowie unabhängige Testberichte, zum Beispiel der Stiftung Warentest und des Verbrauchermagazins Öko Test.
  • Welche Unternehmen stellen die beliebtesten Drucker her? Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, denn der Konkurrenzkampf bringt immer neue Marktführer hervor und lässt die anderen abstürzen. Unter den renommierten Herstellern sind aus unserer Sicht Canon und Samsung, Hewlett Packard und Brother, Kyocera und Epson zu nennen.
  • Lohnt es sich, einen Drucker zu leasen? Die Entscheidung, einen Drucker zu leasen, hängt letztendlich davon ab, welches Modell für Sie infrage kommt. Ein kompakter All-in-One oder auch Monofunktionsdrucker verursacht keine hohen Investitionen, sodass sich der Kauf lohnt. Ein leistungsstarker Drucker kann sogar einige Tausend Euro kosten, in diesem Fall könnte Leasing sinnvoll sein.
  • Was kostet ein Drucker? Die Anschaffungskosten für Bürotechnik fallen je nach der Leistungsstärke eines Geräts sehr unterschiedlich aus. Wir stellen Ihnen in erster Linie kompakte Drucker für das Homeoffice oder mittelgroße Büros vor. Diese Geräte gehen bereits ab 50 Euro über die Theke und kosten selten über 200 Euro. Dabei sind Laserdrucker in der Regel teurer als die Tintenstrahldrucker.
  • Wie viel wiegt und wie groß ist ein Drucker? Mono- oder Multifunktionsdrucker für privat, Homeoffice oder mittelgroßes Büros sind oft 50 mal 50 mal 30 Zentimeter groß oder etwas größer, ihr Gewicht liegt zwischen 5 und 10 Kilogramm. Leistungsstarke Geräte für den gewerblichen Einsatz sind wesentlich größer und können über 100 Kilogramm auf die Waage bringen.
  • Wie viele Einzugsfächer besitzt ein Druckgerät? Die meisten Drucker verfügen über nur ein Papierfach oder eine Papierkassette. Zur Ausstattung einiger Modelle gehören zwei Papierfächer, in welche Sie unter anderem herkömmliches Papier und Fotopapier getrennt geben können.
  • Verfügt jeder Drucker über einen automatischen Dokumenteneinzug? Ja, dieses Feature ist heute Standard. Einige Modelle bieten Ihnen außerdem die Möglichkeit, Papierblätter einzeln einzulegen. Für dickeres Papier oder für Fotos erweist sich diese Option als sinnvoll.
  • Wie groß ist die Kapazität eines Zufuhr- und Ausgabefachs eines Druckers? Die Aufnahmekapazität eines Zufuhrfachs liegt in der Regel über der Kapazität eines Ausgabefachs. Die Werte fallen unterschiedlich aus, meist fasst ein Zufuhrfach mindestens 50 Blätter.
  • Welches Papier lässt sich in einem Drucker verwenden? Optimal ist das Standardpapier mit einem Raumgewicht zwischen 80 und 100 Gramm pro Quadratmeter. Dickere Papierbögen lassen sich meistens ebenfalls bedrucken, am besten jedoch im Einzeleinzug.
  • Drucker Test und VergleichWelche Papierformate kann ein Drucker verarbeiten? Als Standard gilt das Format DIN A4, auch die Formate darunter wie DIN A5 oder DIN A6 lassen sich von den meisten Druckern noch erfolgreich bearbeiten. Für höhere Papierformate wie DIN A3 benötigen Sie einen entsprechend größeren Drucker.
  • Welche Schnittstellen besitzt dieses Bürogerät? Als Standard gilt eine USB-Schnittstelle. Immer mehr Drucker verfügen außerdem über eine WLAN-Schnittstelle sowie über einen NFC-Port für die drahtlose Anbindung an externe Geräte.
  • Wie ist ein Drucker zu steuern? Sie können Ihr Druckgerät sowohl durch ein Interface auf Ihrem PC als auch direkt via Touchscreen und Tasten auf dem Bedienfeld steuern. Die Druckaufträge erteilen Sie durch das angebundene elektronische Gerät wie Computer, Notebook oder Smartphone. Zum Kopieren, Scannen und Faxen nutzen Sie die direkte Steuerung über das meist verfügbare Display.
  • Was kostet der Druck pro Seite? Die Druckkosten variieren in Abhängigkeit von der Drucktechnologie sowie von der Leistungsstärke der Geräts. Bei einem hochwertigen Laserdrucker können Sie mit weniger als 1 Cent pro Seite für Schwarz-Weiß-Druck rechnen. Bei einem preiswerten Drucker können die Druckkosten sogar für Textdruck 10 Cent übersteigen. Der Farbdruck ist generell etwas teurer. Daher lohnt sich in den meisten Fällen für den Vieldrucker die Anschaffung eines leistungsstarken Druckgerätes.
  • Wie schnell druckt der Drucker? Auch im Hinblick auf diesen Wert weisen die Druckgeräte erhebliche Unterschiede auf. Bei einem kompakten All-in-One-Drucker dürfen Sie mit Druckgeschwindigkeiten zwischen 5 und 35 Seiten pro Minute rechnen. Der Schwarz-Weiß-Druck geht meist schneller von der Hand. Die Druckgeschwindigkeit ist jedoch nur bei intensiver Benutzung wirklich von Bedeutung.
  • Verfügen alle Drucker über einen automatischen Duplex-Druck? Obwohl dieses Feature heute zur Ausstattung von mehreren, auch preislich attraktiven Modellen gehört, ist ein automatischer Duplex-Druck noch keine Selbstverständlichkeit. Manueller beidseitiger Druck ist verständlicherweise immer realisierbar.

Welches Druckpatronensystem sollte ich bevorzugen und wie entsorge ich einen Drucker umweltgerecht?

Achtung: Das sollten Sie wissen!Welches Druckpatronensystem ist beim Kauf eines Tintenstrahldruckers vorzuziehen?

Ein Zwei-Patronen-System mit einer schwarzen und einer mehrfarbigen Patrone gilt als nicht sonderlich günstig, denn Sie müssen die mehrfarbige austauschen, sobald bereits eine der drei Farben Magenta, Cyan oder Yellow ausgegangen ist. Ein Vierpatronensystem ist Standard und hat sich bewährt. Einige Modelle lassen sich mit fünf oder mehr Tintenpatronen bestücken, wodurch sich die Druckqualität verbessert, die Druckkosten jedoch steigen.

Sind nachfüllbare Tintenpatronen eine praktischere Lösung als austauschbare Patronen?

Etliche Drucker verfügen über fest verbaute Tanks für die Tinte. Sie müssen dann lediglich die Nachfüllflaschen kaufen, um bei Bedarf die Tinte nachzufüllen. Dieses System hat zum einen den Vorteil, dass die Reichweite der Tanks über denen einer Standard-Patrone liegt, und zum anderen, dass die leeren Nachfüllflaschen in der Gelben Tonne zu entsorgen sind und nicht kostspielig aufbereitet werden müssen.

Kaufen Sie der Umwelt und Ihrem Geldbeutel zuliebe immer die Tintenpatronen und Tonerkartuschen mit maximaler Reichweite.

Wie sind verbrauchte Druckerpatronen oder Tonerkartuschen zu entsorgen?

Um das Verbrauchsmaterial aufzubereiten und fachgerecht recyceln zu können, bieten mehrere Hersteller die kostenlose Annahme von leeren Patronen oder Tonerkartuschen an. Falls der Hersteller Ihres Modells diesen Service nicht zur Verfügung stellt, können Sie zu dem Müllentsorgungsunternehmen vor Ort Kontakt aufnehmen und sich nach den Möglichkeiten der ordnungsgemäßen Entsorgung des Verbrauchsmaterials erkundigen.

Wie ist ein alter Drucker zu entsorgen?

Um Ihren Drucker loszuwerden, haben Sie zwei Möglichkeiten. Einerseits können Sie Ihren noch funktionsfähigen Drucker weiterverkaufen. Funktioniert das Gerät nicht mehr, können Sie es zur Müllentsorgung vor Ort bringen und als Elektroschrott kostenlos abgeben.

Es ist verboten, Drucker und andere Elektrogeräte im Hausmüll oder Restmüll zu entsorgen!

Was sagt der Drucker-Test der Stiftung Warentest über diese Bürotechnik aus?

Tipps & HinweiseDie renommierte Stiftung Warentest führt regelmäßig Drucker-Tests durch und ergänzt immer weiter die vorhandene Vergleichstabelle. Unter die Lupe nehmen die Prüfer sowohl die Laser- als auch die Tintenstrahldrucker und setzen in der Regel den Fokus auf die multifunktionalen Geräte. Ein Testbericht aus dem Jahre 2019 beschäftigt sich insbesondere mit Tintenstrahldruckern und weist lobend auf die sinkenden Druckkosten hin. Außerdem geben die Experten einige Tipps zur Wahl eines neuen Druckers. Insgesamt zeigen sich die Tester mit den Fortschritten der Tintenstrahltechnologie überzeugt, Kritik ernten einige Druckermodelle, die bei langer Nichtbenutzung für die regelmäßige Reinigung des Druckkopfs überdurchschnittlich viel Tinte verbrauchen.

Gibt es einen Drucker-Test des Verbrauchermagazins Öko Test?

Öko Test hat bisher keine Drucker getestet. Das Thema „Bürotechnik“ schneidet das Verbrauchermagazin zum Teil in den Ratgebern „15 Gütesiegel für Büroausstattung und Technikprodukte im Test“ sowie „Homeoffice im Schlafzimmer“ an. Sollte in nächster Zeit ein Testbericht online gehen, welcher sich gezielt mit den Druckern beschäftigt, werden wir Sie an dieser Stelle informieren.

Drucker-Liste 2019: Finden Sie Ihren besten Drucker

PlatzierungProduktDatumPreisShopping
1. HP Color LaserJet Pro M281fdw Multifunktions-Farblaserdrucker 05/2019 399,00€ Zum Angebot
2. HP Officejet 3831 Multifunktionsdrucker 05/2019 55,00€ Zum Angebot
3. Epson EcoTank ET-3750 Tintenstrahldrucker-Multifunktionsgerät 05/2019 315,00€ Zum Angebot
4. Epson WorkForce WF-2630WF Tintenstrahl-Multifunktionsgerät 05/2019 74,90€ Zum Angebot
5. Epson C11CF30403 Expression Home 3-in-1 Tintenstrahl-Multifunktionsgerät 05/2018 99,99€ Zum Angebot
6. Brother MFC-J5330DW 4-in-1 Farbtintenstrahl-Multifunktionsgerät 05/2019 143,90€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • HP Color LaserJet Pro M281fdw Multifunktions-Farblaserdrucker