12 unterschiedliche Drucker im Vergleich – zum Drucken, Scannen, Faxen und Co. – unser Test bzw. Ratgeber 2020


Rechnungen für den Ablageordner, Geburtstagskarten, Fotos oder Aufkleber: Ohne Drucker geht es in der digitalisierten Welt nicht. Bei den meisten Printern ist drucken nur noch eine Funktion unter vielen. Der Handel bietet ein breites Angebot an Druckern, vom einfachen Tintenstrahler für den Hausgebrauch über Fotodrucker bis hin zum hartgesottenen Laserdrucker für den täglichen Büroeinsatz. Dahingegen sind die Nadeldrucker weitgehend ausgestorben. Den Markt dominieren mittlerweile die Multifunktionsdrucker, die drucken, kopieren, scannen und faxen.

Dieser Produktvergleich möchte bei der Kaufentscheidung unterstützen. 12 Modelle werden vorgestellt und die wichtigsten Fachbegriffe rund um die Druckertechnik erklärt. Welche Vorteile hat Tinte gegenüber Laser? Welche Anschlüsse sollte ein moderner Drucker haben? Wie funktionieren die Abo-Modelle für Tinte? Wie lassen sich die Druckkosten senken? Der Ratgeber beantwortet die wichtigsten Fragen zur bestmöglichen Auswahl des passenden Druckers. Abgerundet wird der Vergleich mit dem Blick auf die Testergebnisse und Testsieger der Drucker-Tests von Stiftung Warentest und Öko-Test.

Unsere Favoriten: 4 leistungsstarke Drucker im direkten Vergleich

HP Color LaserJet Pro M281fdw Multifunktions-Farblaserdrucker
Amazon-Bewertung
(2.692 Kundenbewertungen)
Gewicht
18,7 Kilogramm
Vorteile laut Hersteller
Farb-Touchscreen, geringer Stromverbrauch
Zubehör
Tonerkartuschen, Netzkabel, USB-Kabel
Maße
42,4 x 47,5 x 33,8 Zentimeter
Display
Ja
Druckertyp
Multifunktions-Farblaserdrucker
Druckformat
DIN A4
Druckauflösung
Bis zu 600 x 600 dpi
Scanauflösung
Keine Angabe
Druckgeschwindigkeit
Bis zu 21 Seiten/Minute in Farbe
Druckerpatronen
4 Patronen
Papierzufuhr
250-Blatt-Papierfach
WLAN-Funktion
Faxfunktion
Duplexdruck
Arbeitsspeicher
256 Megabyte
Häufige Fragen
FAQ
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
amazon509,99€ Idealo395,08€ OttoPreis prüfen EbayPreis prüfen Computeruniverse378,00€ discount24499,00€ OFFICE-Partner499,00€
HP Officejet 3831 Multifunktionsdrucker
Amazon-Bewertung
(5.273 Kundenbewertungen)
Gewicht
5,61 Kilogramm
Vorteile laut Hersteller
3 Probemonate HP Instant Ink
Zubehör
Tonerkartuschen, Netzkabel, USB-Kabel
Maße
36,4 x 22,4 x 45 Zentimeter
Display
Ja
Druckertyp
Multifunktionsdrucker
Druckformat
DIN A4
Druckauflösung
Bis zu 4.800 x 1.200 dpi
Scanauflösung
Bis zu 1.200 dpi
Druckgeschwindigkeit
8,5 Seiten/Minute
Druckerpatronen
4 Patronen
Papierzufuhr
60-Blatt-Papierfach
WLAN-Funktion
Faxfunktion
Duplexdruck
Arbeitsspeicher
640 Megabyte
Häufige Fragen
FAQ
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
amazon125,60€ Idealo123,51€ OttoPreis prüfen discount2459,99€ Proshop82,40€ Computeruniverse89,90€ Alternate89,90€ OFFICE-Partner114,90€
Epson EcoTank ET-3750 Tintenstrahldrucker-Multifunktionsgerät
Amazon-Bewertung
(1.339 Kundenbewertungen)
Gewicht
6,7 Kilogramm
Vorteile laut Hersteller
Auffüllbarer Tintentank
Zubehör
Tinte für 3 Jahre enthalten
Maße
34,7 x 37,5 x 23,1 Zentimeter
Display
Ja
Druckertyp
Farb-Tintenstrahl Multifunktionsdrucker
Druckformat
DIN A4
Druckauflösung
4.800 x 1.200 dpi
Scanauflösung
1.200 dpi x 2.400 dpi
Druckgeschwindigkeit
Bis zu 15 Seiten/Minute in Schwarzweiß
Druckerpatronen
4 Patronen
Papierzufuhr
150-Blatt-Papierfach
WLAN-Funktion
Faxfunktion
Duplexdruck
Arbeitsspeicher
Keine Angabe
Häufige Fragen
FAQ
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
amazon427,93€ Idealo340,00€ OttoPreis prüfen Computeruniverse340,00€ notebooksbilliger340,00€ digitalo345,79€ discount24372,00€ Ebay373,90€
Epson WorkForce WF-2630WF Tintenstrahl-Multifunktionsgerät
Amazon-Bewertung
(4.446 Kundenbewertungen)
Gewicht
5,8 Kilogramm
Vorteile laut Hersteller
Kompakter Drucker
Zubehör
Einzelpatronen, Stromkabel
Maße
39,2 x 37,7 x 22,1 Zentimeter
Display
Ja
Druckertyp
4-in-1-Multifunktionsgerät
Druckformat
DIN A4
Druckauflösung
5.760 x 1.440 dpi
Scanauflösung
1.200 x 2.400 dpi
Druckgeschwindigkeit
9 Seiten/Minute
Druckerpatronen
4 Patronen
Papierzufuhr
100-Blatt-Papierfach
WLAN-Funktion
Faxfunktion
Duplexdruck
Arbeitsspeicher
Keine Angabe
Häufige Fragen
FAQ
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
amazon209,99€ Idealo189,00€ OttoPreis prüfen OFFICE-Partner129,99€ Ebay228,95€ discount24399,00€
Abbildung
Modell HP Color LaserJet Pro M281fdw Multifunktions-Farblaserdrucker HP Officejet 3831 Multifunktionsdrucker Epson EcoTank ET-3750 Tintenstrahldrucker-Multifunktionsgerät Epson WorkForce WF-2630WF Tintenstrahl-Multifunktionsgerät
Amazon-Bewertung
(2.692 Kundenbewertungen)
(5.273 Kundenbewertungen)
(1.339 Kundenbewertungen)
(4.446 Kundenbewertungen)
Gewicht 18,7 Kilogramm 5,61 Kilogramm 6,7 Kilogramm 5,8 Kilogramm
Vorteile laut Hersteller Farb-Touchscreen, geringer Stromverbrauch 3 Probemonate HP Instant Ink Auffüllbarer Tintentank Kompakter Drucker
Zubehör Tonerkartuschen, Netzkabel, USB-Kabel Tonerkartuschen, Netzkabel, USB-Kabel Tinte für 3 Jahre enthalten Einzelpatronen, Stromkabel
Maße 42,4 x 47,5 x 33,8 Zentimeter 36,4 x 22,4 x 45 Zentimeter 34,7 x 37,5 x 23,1 Zentimeter 39,2 x 37,7 x 22,1 Zentimeter
Display Ja Ja Ja Ja
Druckertyp Multifunktions-Farblaserdrucker Multifunktionsdrucker Farb-Tintenstrahl Multifunktionsdrucker 4-in-1-Multifunktionsgerät
Druckformat DIN A4 DIN A4 DIN A4 DIN A4
Druckauflösung Bis zu 600 x 600 dpi Bis zu 4.800 x 1.200 dpi 4.800 x 1.200 dpi 5.760 x 1.440 dpi
Scanauflösung Keine Angabe Bis zu 1.200 dpi 1.200 dpi x 2.400 dpi 1.200 x 2.400 dpi
Druckgeschwindigkeit Bis zu 21 Seiten/Minute in Farbe 8,5 Seiten/Minute Bis zu 15 Seiten/Minute in Schwarzweiß 9 Seiten/Minute
Druckerpatronen 4 Patronen 4 Patronen 4 Patronen 4 Patronen
Papierzufuhr 250-Blatt-Papierfach 60-Blatt-Papierfach 150-Blatt-Papierfach 100-Blatt-Papierfach
WLAN-Funktion
Faxfunktion
Duplexdruck
Arbeitsspeicher 256 Megabyte 640 Megabyte Keine Angabe Keine Angabe
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Preisverlauf Preisverlauf Preisverlauf Preisverlauf Preisverlauf
Erhältlich bei*
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
  amazon 509,99€ Idealo 395,08€ Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen Computeruniverse 378,00€ discount24 499,00€ OFFICE-Partner 499,00€ amazon 125,60€ Idealo 123,51€ Otto Preis prüfen discount24 59,99€ Proshop 82,40€ Computeruniverse 89,90€ Alternate 89,90€ OFFICE-Partner 114,90€ amazon 427,93€ Idealo 340,00€ Otto Preis prüfen Computeruniverse 340,00€ notebooksbilliger 340,00€ digitalo 345,79€ discount24 372,00€ Ebay 373,90€ amazon 209,99€ Idealo 189,00€ Otto Preis prüfen OFFICE-Partner 129,99€ Ebay 228,95€ discount24 399,00€

Weitere Drucker-Varianten im großen Vergleich

Verschiedene Drucker sortiert nach Herstellern:

1. HP Color LaserJet Pro M281fdw Laserdrucker – leistungsstarker Drucker für mittelgroße Büros

Dieser Multifunktionsdrucker von HP ist ein leistungsstarker 4-in-1-Farbdrucker auf Basis der HP-Laserdrucktechnik „JetIntelligence“. Dahinter verbirgt sich eine neue Art von Toner, der in kürzerer Zeit aufgeheizt werden kann und somit für den Druckvorgang deutlich weniger Energie benötigen soll. Somit ergeben sich eine Zeitersparnis und Energieersparnis. Nach Angaben von HP halbiert JetIntelligence den Strombedarf im Vergleich zur herkömmlichen Technik. Den HP-Farblaser gibt es in verschiedenen Ausführungen.

Der hier vorgestellte Laserdrucker verfügt über die Funktionen:

  • WLAN
  • Duplexdruck
  • Google Cloud Print
  • Apple AirPrint
  • HP ePrint

Der HP LaserJet Pro M281 druckt 21 Seiten pro Minute sowohl beim Schwarz-Weiß-Druck sowie in Farbe. Der Duplexdruck, also das beidseitige Bedrucken eines Blattes, geschieht vollautomatisch. Das Papier wird aus der 250-Blatt-Kassette gezogen, bedruckt, gewendet, auf der Rückseite bedruckt und dann ins Ausgabefach transportiert. Einer der größten Vorteile des HP-Druckers ist seine Anschlussfreudigkeit. Er kann via USB- und LAN-Kabel direkt mit einem Computer verbunden werden oder über WLAN als Netzwerkdrucker für mehrere Computer fungieren. Auch der Remote-Druck über Apple Airprint und Google Cloud Print sollen möglich sein. Drucken, Scannen und Faxen lassen sich ohne Computer am kleinen Touchscreen des HP-Druckers steuern.

info

Muss ich Treiber installieren, um drucken zu können? Moderne Drucker benötigen ab Windows 8 normalerweise keine Treiber für die grundlegenden Funktionen. Einmal verbunden mit dem Computer, sendet der Drucker seinen Identifikationscode und Funktionsumfang an das Betriebssystem, das darauf die passenden Auswahlmöglichkeiten für Drucken aber auch Scannen und Faxen zur Verfügung stellt.

Das empfohlene Druckvolumen des HP-Laserdruckers liegt laut Hersteller bei 2.500 Seiten pro Monat. Die vier Tonerkartuschen für Schwarz und die drei Grundfarben lassen sich einzeln wechseln, was die Druckkosten spürbar senkt, da nur jene Kartusche ersetzt wird, die tatsächlich leer ist. Der Drucker wird mit Tonerkartuschen ausgeliefert, sodass er sofort einsatzbereit ist.

success

Die ePrint-Funktion von HP: Über den HP ePrint-Service können Druckaufträge von überall und von jedem mobilen Gerät an den Drucker geschickt werden: per E-Mail. Der Drucker hat eine eigene Mail-Adresse, mit der er beim HP-Cloud-Service registriert ist. Die ePrint-App leitet den Druckauftrag via Mail an die HP-Cloud, die sie dann an den Drucker schickt. Die Mail wird nach 24-Stunden automatisch vom Server gelöscht.

FAQ

Unterstützt dieses Druckermodell die AirPrint-Technologie von Apple?
Ja, dieser Multifunktions-Laserdrucker ist mit Apple-Geräten kompatibel und unterstützt unter anderem die AirPrint-Technologie für kabelloses Drucken.
Kann ich die Seiten in einem Vorgang beidseitig drucken?
Ja, der HP Color LaserJet Pro M281fdw ist einer von den Laserdruckern, die echtes Duplex ohne manuelles Wenden des Blattes für schnellen, beidseitigen Druck bieten.
Wie groß ist das Ausgabefach?
Die Ausgabekapazität des Druckers beträgt rund 100 Blatt.
Ist dieses Modell netzwerkfähig?
Ja, der Laserdrucker kann via Wi-Fi Direct, Ethernet oder WLAN eine Netzwerkanbindung erhalten.
Kann ich die Tonerkartuschen einzeln austauschen?
Ja. Der LaserJet Pro mit seinem Laserstrahl lässt sich mit vier Kartuschen bestücken, die einzeln ausgetauscht werden können.
Für welche Papiersorten eignet sich dieser Drucker?
Dieser Drucker von HP ist für Papierformate bis DIN A4 und darunter konzipiert.

2. Der HP OfficeJet 3831 All-in-one-Drucker – preislich attraktiv und kompakt

Der HP OfficeJet 3831 ist ein günstiger Allrounder für Heimanwender, die möglichst platzsparend drucken, kopieren, scannen und faxen möchten. Das Gerät wird entweder direkt über ein USB-Kabel an den Computer angeschlossen oder kann als Netzwerkdrucker über WLAN in das Heimnetz eingebunden werden. Mit der HP-Wireless-Direct-Technologie – einer der heute üblichen Druckertechnologien – ist es möglich, vom Smartphone oder Tablet aus zu drucken. Bedient werden kann das Gerät auch ohne eingeschalteten Computer über das monochrome Touchdisplay.

success

Durch HP Instant Ink kann für den HP OfficeJet 3831 ein sogenanntes Instant-Ink-Abonnement abgeschlossen werden. Der Kunde muss keine neuen Tintenpatronen kaufen, sondern bekommt sie automatisch von HP-Service nach Hause geliefert. Der Drucker meldet sich bei HP, wenn sich der Tintenstand dem Ende zuneigt, damit die Patronen rechtzeitig ankommen. Bezahlt wird über eine Monatspauschale, deren Höhe sich nach dem selbst geschätzten Druckvolumen richtet. Das Ergebnis: Der Tintennachschub kommt mit Freiumschlägen ins Haus, mit denen die leeren Patronen zu HP zurückgeschickt werden können.

Die Druckgeschwindigkeit liegt laut Herstellerangaben bei gut 8,5 Seiten pro Minute beim Textdruck und bei 6 Seiten pro Minute beim Farbdruck. Praktisch ist der automatische optionale Duplexdruck, bei dem die Vorder- und Rückseite des Blattes in einem Vorgang bedruckt wird. Insbesondere, wer mehrseitige Ausdrucke bewältigen muss, hat hierbei Vorteile. Der HP OfficeJet 3831 befindet sich im unteren Preissegment.

info

Welchen Drucker sollte ich kaufen, wenn ich viele Ausdrucke tätigen möchte? Sobald täglich mehrere Seiten ausgedruckt werden müssen, lohnt sich ein Laserdrucker. Die Seitenkosten liegen bei Laserkartuschen weit unter denen einer Tintenpatrone, selbst bei Farbausdrucken. Gleichwohl ist der Stromverbrauch der Laser spürbar höher. Ein Laserdrucker ist indes kein guter Fotodrucker. Wenn großen Wert auf Bilddruck gelegt wird, ist ein spezieller Fotodrucker mit sechs Farbpatronen die bessere Wahl.

FAQ

Wie hoch ist das vom Hersteller empfohlene monatliche Druckvolumen?
Für den Drucker HP OfficeJet 3831 All-in-one empfiehlt der Hersteller eine Auslastung zwischen 100 und 250 Seiten monatlich. Es handelt sich nur um eine Empfehlung und nicht um die Obergrenze der Auslastung.
Unterstützt das Gerät die ePrint-Funktion von HP?
Ja, dieses Feature ist bei diesem Tintenstrahldrucker dabei. Auch die AirPrint-Funktion von Apple ist verfügbar.
Wie groß ist das Zufuhrfach?
Das Zufuhrfach fasst 60 Blatt, das Ausgabefach 25 Blatt.
Welche Tintenpatronen sind mit diesem Drucker kompatibel?
Schwarze und dreifarbige Patronen vom Typ 302 oder 302XL
Sind Tintenpatronen im Lieferumfang enthalten?
Ja, bei der Auslieferung des 4-in-1-Druckers sind Tintenpatronen dabei.
Wird die Mitgliedschaft beim Instant Ink nach dem Ablauf der Probezeit automatisch verlängert oder läuft diese aus?
Die Mitgliedschaft läuft laut Nutzern bei Amazon aus. Falls Sie kein Interesse am Programm haben, müssen Sie nichts unternehmen.

3. Der Epson EcoTank 3750 Tintenstrahldrucker mit Nachfüllfunktion

Der Epson EcoTank 3-in-1-Tintenstrahldrucker bietet eine Besonderheit, die ihn von anderen Tintenstrahlern deutlich abhebt: Er ist mit einem nachfüllbaren Tintentank ausgestattet. Eine Füllung entspricht ungefähr der Menge von 88 Einzelpatronen. Ein Feature, das den EcoTank vor allem für Vieldrucker interessant machen dürfte. Ist die Tinte aufgebraucht, wird nicht der Tank ausgetauscht, sondern die Tinte aus Flaschen „nachgetankt“.

success

Was ist die Tintentank-Technik von Epson genau? Der Tintentank ist eine Alternative zu den klassischen, kleinen Tintenpatronen. Der Epson EcoTank 3750 schöpft seine Farben statt aus vier kleinen Patronen aus fest eingebauten Tanks, die mit Tinte in der entsprechenden Farbe befüllt werden. Ein Tank fasst ungefähr den Inhalt von 88 einzelnen Farbkartuschen. Vorteil: Größere Druckvolumen bei geringen Druckkosten. Und umweltfreundlicher ist es auch, weil weniger Müll anfällt. Zum Lieferumfang des Tintenstrahl-Multifunktionsdruckers gehört Tinte für drei Jahre, sprich für den Druck von bis zu 14.000 Seiten in schwarzweiß und etwa 11.200 Seiten in Farbe.

Durch den nachfüllbaren Tintentank sinken die Druckkosten beim EcoTank Drucker im Vergleich zur Patrone um bis zu 90 Prozent, sagt Epson mit Blick auf die Tintenkosten. Diesen Punkt der Folgekosten lassen einige Verbraucher oft zu Unrecht außer Acht. Das Papierfach fasst bis zu 150 Blätter. Epson gibt auf diesen Drucker 12 Monate Garantie. Als 3-in-1-Drucker kann der Epson drucken, kopieren und scannen – eine Faxfunktion hat dieses Gerät nicht.

Praktisch für den Büroalltag sind der automatische Duplex- und randlose Druck sowie die Anschlussfreudigkeit: Der Drucker kann via USB direkt an einem Computer angeschlossen oder über die Ethernet-Schnittstelle sowie Wi-Fi ins Firmennetz eingebunden werden. Mittels Wi-Fi Direct versteht sich der Epson auch mit dem Smartphone oder Tablet.

FAQ

Verfügt der Drucker über eine Duplex-Druck- und Duplex-Scan-Funktion?
Der Drucker ist für den Duplex-Druck qualifiziert, das doppelseitige Einscannen ist dagegen nicht möglich.
Ist zum Faxen der Dokumente ein PC notwendig?
Nein, um ein Dokument zu faxen, wird kein PC-Anschluss, sondern nur ein Telefon- oder Router-Anschluss benötigt.
Wie entsorge ich die leeren Nachfüll-Tintenflaschen?
Die leeren Nachfüllflaschen für den Drucker Epson EcoTank ET-3750 kommt in die „Gelbe Tonne“ oder den „Gelben Sack“.
Eignet sich das Modell für das Papierformat DIN A3?
Nein, wie die meisten multifunktionellen Drucker ist der EcoTank von Epson für das Papierformat DIN A4 und darunter geeignet.
Verfügt dieser Drucker über eine Funktion „Scan-to-cloud“?
Grundsätzlich kann dieses Modell in netzbasierten Speicherdienste scannen. Die Funktion lässt sich jedoch nur beim angeschlossenen PC und nicht im autonomen Modus nutzen.

4. Epson WorkForce WF-2630WF Tintenstrahldrucker – optimal für das Home-Office

Der Epson 4-in-1-Drucker kann Kopieren, Scannen, Faxen und vor allem schnell Drucken: 4,7 Seiten pro Minute in Farbe und 9 Seiten in schwarz-weiß.

success

Was ist Epson ReadyInk? Das ReadyInk ist ein Tintenpatronen-Abonnement von Epson. Sobald die Tinte zur Neige geht, meldet das der Drucker dem Epson-Service und löst dort eine Nachbestellung aus, die im besten Fall noch eintreffen sollte, bevor die Patrone leer ist. Bezahlt wird über eine Monatspauschale, deren Höhe sich nach dem selbst geschätzten Druckvolumen richtet. Von Epson genannter Vorteil: Keine Gefahr mehr, plötzlich nicht drucken zu können, weil ausgerechnet am Wochenende oder am späten Abend die Tinte aufgebraucht ist. Das Abonnement ist jederzeit kündbar.

Das von Epson empfohlene Druckvolumen liegt bei 3.000 Seiten pro Monat. Die Tintenpatronen sind einzeln wechselbar. Anschlussmöglichkeiten wie Wi-Fi und Wi-Fi Direct machen den Epson Drucker zu einem kabellosen Drucker, der keinen Router benötigt, um ins heimische Netzwerk eingebunden zu werden. Der automatische Dokumenteneinzug, beispielsweise zum Kopieren, Scannen oder Faxen von Drucksachen oder Bildern ist auf 30 Seiten ausgelegt. Bedient wird der Drucker über das 5,6 Zentimeter große LC-Display mit Hintergrundbeleuchtung. Der Epson-Tintenstrahldrucker gliedert sich beim Preis bei den günstigen Druckermodellen für Textdruck und Farbdruck ein.

info

Lohnt die Anschaffung eines Multifunktionsdruckers? Ein Multifunktionsdrucker vereint Drucker, Scanner und Faxgerät in einem. Das spart Platz und ist günstiger als der Kauf von drei separaten Geräten. Einen Haken gibt es allerdings: Sollte das Gerät einmal in die Werkstatt müssen, ist mit allen drei Funktionen Schluss. Unser Ratgeber am Ende beschäftigt sich ausführlich mit Mono- und Multifunktionsdruckern

FAQ

Wie hoch ist das empfohlene monatliche Druckvolumen?
Für den Drucker Epson WorkForce WF-2630WF empfiehlt der Hersteller die Obergrenze von 3.000 Seiten im Monat.
Ist das Duplex-Verfahren realisierbar?
Sie können zwar die Dokumente beidseitig bedrucken, jedoch nur manuell, also durch das Wenden eines bereits einseitig bedruckten Blattes.
Ist das Erteilen von Druckaufträgen Remote möglich?
Ja, das ist bei diesem internetfähigen Drucker kein Problem. Für das Smartphone ist die App „Epson iPrint“. erforderlich.
Mit wie vielen Druckerpatronen ist der Drucker Epson WorkForce zu bestücken?
Sie benötigen vier Tintenpatronen, Schwarz, Magenta, Gelb und Cyan.
Ist im Lieferumfang ein Telefonkabel enthalten?
Nein, dieses Zubehör kann aber separat erworben werden.
Beherrscht dieser Drucker Fotodruck?
Ja, falls jedoch hauptsächlich Fotos gedruckt werden sollen, ist ein spezieller Fotodrucker die bessere Wahl.

5. Brother MFC-J5330DW – 4-in-1-Drucker der gehobenen Mittelklasse

Als einer der wenigen Tintenstrahldrucker im Test bedruckt der Brother MFC-J5330DW auch Papier in der Größe DIN A3. Konzipiert als Multifunktionsgerät für mittelgroßes Büros ist Kopieren, Scannen und Faxen auch ohne Computer über einen kleinen Touchscreen möglich. Das Papier aus der 250-Blatt-Kassette wird mit einer Geschwindigkeit von bis zu 35 Seiten pro Minute in schwarz-weiß bedruckt. Die vollautomatische Duplex-Funktion kommt jedoch nur mit DIN A4 zurecht. Dafür sollen die XL-Tintenpatronen genug Farbstoff für den Druck von 3.000 Seiten enthalten.

Der Brother MFC-J5330DW wird entweder direkt über USB und Ethernet mit einem einzelnen Computer oder via WLAN mit dem Firmennetz verbunden. Mobile Geräte können über die Brother App auf den Drucker zugreifen. Unterstützt werden iPrint/Scan, AirPrint und Google Cloud Print.

FAQ

Ist im Lieferumfang ein Faxkabel dabei?
Ja, ein Faxkabel und ein USB-Kabel sind im Lieferumfang enthalten
Ist Duplex-Scan mit dem multifunktionellen Drucker Brother MFC-J5330DW möglich?
Nein, automatisches beidseitiges Einscannen ist nicht möglich. Ein automatischer Duplexdruck ist kein Problem.
Ist es möglich, mit diesem Gerät direkt in eine Cloud zu scannen?
Ja, das lässt sich einrichten. Der Drucker soll dabei an einen Computer angeschlossen sein.
Über wie viele Papierkassetten verfügt der Drucker?
Dieses Modell verfügt über ein Papierfach für 250 Blatt.

6. Der Canon Pixma TR8550 All-in-one Farbtintenstrahldrucker – vielseitiger Drucker in Standardausstattung

Der Canon Pixma TR8550 trägt den Namen „All-in-one“ zu Recht, er ist tatsächlich ein Alleskönner: Drucken, Scannen und Faxen sind die Standardfunktionen, den eigentlichen Unterschied zu anderen Geräten machen jedoch die Kleinigkeiten aus: Der Drucker hat zwei Aufnahmeschächte für Druckerpapier, fünf anstatt vier Farbpatronen, er kann Duplex drucken, zieht beim Kopieren bis zu 20 Blatt automatisch ein und lässt sich über nahezu jede Schnittstelle ansprechen – vom simplen USB-Kabel über Wi-Fi, Bluetooth bis hin zum Remotedruck via Smartphone.

Laut Datenblatt schafft der Canon zehn Farbseiten pro Minute und 15 in schwarz-weiß bei einer maximalen Auflösung von 4.800 × 1.200 dpi. Bedient werden kann der TR8550 auch ohne Computer über einen farbigen Touchscreen.

success

Im Gegensatz zu vielen anderen Geräten seiner Preisklasse verfügt der Canon-Drucker über zwei Papiereinzüge. So lässt sich ein Schacht mit Normalpapier bestücken und der andere beispielsweise mit Fotopapier. Der umständliche Papierwechsel bei unterschiedlichen Druckaufträgen ist nicht mehr nötig. In beide Fächer passen 200 Blatt. Der Dokumenteneinzug fasst 20 Blätter.

Als Anschlüsse hat der Canon-Drucker:

  • USB
  • WLAN
  • Zugriffspunktmodus

FAQ

Dieser Drucker hat fünf Tintenpatronenplätze, darunter einen für den Fotodruck. Kann ich den Drucker auch ohne die Fototinte betreiben?
Ja, die Fototinte wird nur zum Ausdrucken von Fotos aus dem Fotozufuhrfach benötigt.
Mit welcher App kann ich Druckaufträge via Smartphone erteilen?
Mit der kostenlosen Canon-PRINT-App.
Lassen sich gleichzeitig Text- und Fotodokumente drucken?
Zwar verfügt das Canon Pixma TR8550 All-in-One Farbtintenstrahl-Multifunktionsgerät über zwei Zufuhrschächte für Foto- und Normalpapier, jedoch kann nur jeweils ein Druckauftrag zurzeit ausgeführt werden.
Für wie viele Seiten reicht die Kapazität einer Tintenpatrone aus?
Die Kapazität einer Patrone reicht laut Hersteller für 150 bis 500 Seiten.
Wie hoch ist die maximale Auflösung?
4.800 × 1.200 dpi.
Ist es möglich, Dokumente direkt aus dem Internet oder Cloud-Diensten zu drucken?
Mithilfe der Funktion PIXMA Cloud Link kann unter anderem von Evernote, Instagram oder Dropbox direkt gedruckt werden, auch ohne PC.

7. HP Deskjet 3636 – multifunktioneller Drucker in elegantem Design

Der HP Deskjet 3636 ist ein leistungsstarker und kleiner Drucker mit einer hochwertigen Druckqualität – und das zum kleinen Preis. Der Drucker mit der hohen Qualität kann sowohl vom Computer als auch von mobilen Geräten bedient werden. Drahtlos kommuniziert der Deskjet via Wi-Fi, HP ePrint, HP Wireless Direct und Apple AirPrint.

info

Welches Papierformat unterstützen die meisten Drucker? Bei modernen Druckern gilt das Druckformat DIN A4 als Standard. Normalerweise stellen jedoch auch kleinere Formate wie DIN A5 oder DIN A6 für aktuelle Drucker kein Problem dar. Mit nur wenigen Modellen kann hingegen in DIN A3 gedruckt werden.

Dass der HP Deskjet 3636 zu den günstigen Druckermodellen gehört, spiegelt sich in den Leistungsdaten wider. Mit einer Druckgeschwindigkeit von 8,5 Seiten in schwarz-weiß und 6 Seiten pro Minute in Farbe ist er nicht der schnellste. Die Größe des Arbeitsspeichers beträgt 64 Megabyte. Das Papierfach fasst 60 Blatt. Allerdings sollten Tempo und Speichergröße für den privaten Druckgebrauch absolut ausreichend sein.

FAQ

Ist der Drucker HP Deskjet 3636 eher fürs Büro oder für den privaten Gebrauch konzipiert?
Aufgrund einer niedrigen Druckgeschwindigkeit eignet sich dieses Modell in erster Linie für den Gebrauch in Privathaushalten.
Welche maximale Auflösung ist realisierbar?
Dieser Drucker erlaubt eine überdurchschnittlich hohe Druckauflösung bis 4.800 × 1.200 dpi, sodass sich das Modell mit dem guten Druckbild zum Fotodruck eignet.
Wie viele Seiten lassen sich mit dem Programm HP Instant Ink kostenlos drucken?
Das firmeneigene Programm Instant Ink von Hewlett Packard ermöglicht einen kostenlosen Druck von 15 Seiten in schwarz-weiß oder Farbe.
Besitzt das Modell ein spezielles Fotopapierfach?
Nein, es ist nur ein Zufuhrfach dabei. Mithilfe von integrierten Schiebern passen Sie die Papierzufuhr an die genaue Papiergröße an.

8. Samsung Xpress M2026w monofunktioneller Schwarz-Weiß-Laserdrucker mit WLAN

Der Xpress M2026w ist eine gute Wahl für alle, die wenig Platz für einen Drucker haben und nur hochwertige schwarz-weiß Ausdrucke wollen. Die Grundfläche des Druckes ist kaum größer als eine DIN-A4-Seite. An den Computer angeschlossen wird der Drucker über USB 2.0 oder WLAN. NFC-fähige mobile Geräte brauchen nur dicht an den Drucker gehalten zu werden, um einen Druckauftrag zum Beispiel vom Smartphone an den Drucker zu schicken.

info

Lohnt sich ein fest verbauter Tank bei einem Drucker? Die meisten Tintenstrahldrucker verwenden kleine Farbkartuschen, die ersetzt werden, wenn sie leer sind. Einige Hersteller bieten Drucker mit festeingebauten Tinten-Tanks an, die mit neuer Tinte „betankt“ werden, sobald die jeweilige Farbe verbraucht ist. Diese Methode hat neben der größeren „Reichweite“ der Tinte einen großen ökologischen Vorteil: Während für die Herstellung einer Patrone viel Material, auch Metall für die Düsen, und Energie verbraucht wird, lassen sich Nachfüllflaschen umweltfreundlicher produzieren. Die leeren Flaschen kommen in den gelben Recycling-Container, während Patronen zur fachgerechten Zerlegung entweder an den Händler zurückgeschickt oder beim örtlichen Recyclinghof abgegeben werden müssen.

Das Druckergebnis liegt mit 20 Seiten pro Minute im durchschnittlichen Bereich, für einen papierarmen Betrieb sollte das aber vollkommen ausreichen.

FAQ

Kann ich mit dem Laserdrucker Samsung Xpress M2026w Fotos ausdrucken?
Grundsätzlich ja, jedoch lediglich in schwarz-weiß, da dieses Modell keinen Farbdruck beherrscht.
Wie groß ist das Papierzufuhrfach?
Die Papierkassette fasst 150 Blatt.
Ist dieser Laserdrucker mit AirPrint von Apple kompatibel?
Ja, die Anbindung erfolgt automatisch, sie müssen keine Treiber installieren und vergeben sofort Druckaufträge.
Ist automatischer Duplexdruck möglich?
Nein, für den beidseitigen Druck müssen die Seiten von Hand gewendet werden.
Wie hoch ist das maximale monatliche empfohlene Druckvolumen?
Laut Hersteller liegt das monatliche Volumen bei rund 10.000 Seiten.

9. Canon PIXMA TS8150 Tintenstrahldrucker mit sechs Tintenpatronen

Der Canon Pixma ist ein Tintenstrahldrucker, der druckt, scannt und kopiert. Eine Faxfunktion hat dieses Gerät nicht. Über USB oder Wi-Fi wird der Drucker mit dem Computer verbunden, mobile Geräte können Druckaufträge über Bluetooth an den Drucker schicken. Ausgestattet ist das Multifunktionsgerät von Canon mit sechs Tintenpatronen, die sich separat austauschen lassen.

success

Welchen Zweck erfüllen die sechs Tintenpatronen? Normalerweise mischen Farbdrucker aus den drei Grundfarben Schwarz, Gelb, Cyan und Magenta alle weiteren Farben zusammen. Für die 16,8 Millionen möglichen Farbtöne von Fotos reicht das manchmal nicht aus. Die gedruckten Bilder sehen zwar gut aus, sind jedoch nicht farbecht und detailtreu. Auf den Fotodruck spezialisierte Drucker wie der Canon PIXMA TS8150 haben daher eine vierte Farbpatrone: Fotoblau. Die zusätzliche Farbe reduziert die Körnung des Bildes und sorgt für glatte Farbverläufe. Die höhere Qualität hat jedoch ihren Seitenpreis: fünf Farben kosten einfach mehr als vier.

Der Canon-Drucker verfügt über eine Kassette für 100 Blatt Normalpapier und einen Einzug am hinteren Bereich, der entweder 20 Blatt Fotopapier oder 100 Blatt Normalpapier fassen kann. Die Bedienung ist auch ohne Computer über ein kleines Display möglich. Dieser Drucker reiht sich bei den mittelpreisigen Geräten ein.

FAQ

Mit welchen Clouddiensten ist der Tintendrucker von Canon kompatibel?
Zum einen empfiehlt der Druckerhersteller seinen firmeneigenen Cloud-Dienst, zum anderen ist der Drucker mit weiteren Speicherdiensten wie Evernote, Google Drive oder Dropbox kompatibel.
Gibt es bei dem Canon PIXMA TS8150 Tintenstrahldrucker eine NFC-Schnittstelle?
Ja, dieses Modell verfügt über eine Bluetooth-Schnittstelle.
Wie schnell arbeitet dieser Drucker?
Die Druckgeschwindigkeit beträgt laut Hersteller 15 Seiten pro Minute in schwarz-weiß und 10 Seiten pro Minute in Farbe. Insofern gehört das Modell eher zu den langsameren Druckern.
Kann ich mit diesem Multifunktionsgerät Tonkarton bedrucken?
Wie die meisten kompakten Drucker fürs Büro oder privat ist auch dieses Modell für Papierstärken bis zu rund 150 Gramm pro Quadratmeter ausgelegt.

10. Der HP Deskjet 2130 3-in-1-Drucker mit USB-Anschluss

Der Hewlett Packard Deskjet 2130 kann drucken, scannen und kopieren. Aufgrund seiner Größe nimmt der Drucker wenig Platz auf dem Schreibtisch ein und eignet sich auch für den kleineren Arbeitsplatz. Die Druckgeschwindigkeit liegt bei 7,5 Seiten pro Minute bei Schwarz-Weiß-Ausdrucken und 5,5 Seiten pro Minute bei Farbdrucken.

Der HP Deskjet verfügt über:

  • Einen Hi-Speed USB-2.0-Anschluss
  • Ein 60-Blatt-Zufuhrfach
  • Ein 25-Blatt Ausgabefach

Die Tintenpatronen können Sie einzeln auswechseln, was die Druckkosten verringert. Der Blick auf den Preis zeigt: der HP Deskjet ist einer der günstigen Drucker in unserem Vergleich.

FAQ

Wie viele Druckerpatronen benötigt dieses Modell?
Zwei: Eine schwarze Tintenpatrone und eine Kombi-Patrone Cyan-Yellow-Magenta.
Ist das ein WLAN-Drucker?
Nein, dieses kompakte Modell verfügt lediglich über eine USB-2.0-Schnittstelle. Per WLAN kann der Drucker nicht angesteuert werden.
Eignet sich der Drucker HP Deskjet 2130 fürs Büro?
Nein. Dieses Modell wendet sich an die Heimanwender, die gelegentlich ausdrucken möchten.
Ist es möglich, den Drucker mit einem Smartphone zu verbinden?
Eine Verbindung von mobilen Geräten mit dem Drucker ist nur über ein USB-Kabel möglich.

11. HP Envy 4525 Multifunktionsgerät – für HP Instant Ink qualifiziert

Der Drucker von HP Envy ist ein vielseitiges Bürogerät, das Duplex drucken, scannen und kopieren kann. Wie bei fast allen HP-Druckern gehört ein zweimonatiges Probe-Abo für HP Instant Ink dazu. Sobald die Tinte im Drucker zur Neige geht, bestellt der Drucker automatisch neue Tintenpatronen beim HP-Service, die dann direkt nach Hause geliefert werden. Der Preis für das Monatsabo berechnet sich nach dem durchschnittlichen Druckvolumen.

Der HP Envy Drucker kann über USB direkt an einen Computer angeschlossen oder über Wi-Fi ins Heimnetz eingebunden werden. Mobile Geräte wie Smartphone greifen via AirPrint auf den Drucker zu.

Beim Ausdrucken schafft der HP-Drucker 9,5 Seiten pro Minute in schwarz-weiß und 6,8 Seiten pro Minute in Farbe. Die Farbe kommt aus einer Kombifarbpatrone, wenn eine Farbe aufgebraucht ist, muss die komplette Patrone gewechselt werden. Bedienen lässt sich der Drucker auch ohne Computer über einen Farb-Touchscreen. Beim Anschaffungspreis siedelt sich der HP Envy im mittleren Preissegment an.

FAQ

Wie viele Druckerpatronen benötigt dieses Modell?
Zwei. Eine schwarze Tintenpatrone und eine Kombipatrone Cyan-Yellow-Magenta.
Erkennt der Drucker HP Envy 4525 kompatible Patronen?
Laut einigen Nutzern bei Amazon gibt es in den meisten Fällen keine Probleme mit kompatibler Tinte.
Ist ein USB-Kabel im Lieferumfang mit dabei?
Nein, der Hersteller liefert nur ein Netzwerkkabel.
Verfügt das Modell über eine Fax-Funktion?
Nein, diese Funktion ist nicht installiert.

12. Epson C11CF77402 WorkForce WF-2760DWF 4-in-1-Drucker mit hoher Druckgeschwindigkeit

Wie der Name vermuten lässt, ist der Epson WorkForce 4-in-1 ein Arbeitstier für den Büroalltag. Das Multifunktionsgerät kann drucken, kopieren, scannen und faxen. Die Druckgeschwindigkeit liegt bei beachtlichen 6,5 Seiten beim Schwarz-Weiß-Ausdruck und 4,5 Seiten beim Farbausdruck.

Ausgestattet ist der Drucker mit folgenden Verbindungsmöglichkeiten:

  • Ethernet-Schnittstelle
  • Wi-Fi
  • Wi-Fi Direct
  • USB-Anschluss
  • NFC-Verbindung

Der Drucker wird entweder vom Computer gesteuert oder von mobilen Geräten wie Tablets und Smartphones. Den WorkForce gibt es mit unterschiedlichen Ausstattungsmerkmalen, wie beispielsweise ohne Ethernet-Schnittstelle, mit einem Multipack Tintenpatronen oder mit wisch- und wasserfester Tinte. Die automatische Duplex-Funktion spart Papier und die separaten Tintenpatronen Druckkosten, da nur die Farbe ersetzt werden muss, die auch tatsächlich aufgebraucht wurde.

Die Tintenpatronen sind auch als XL-Ausführung erhältlich. Die größere Tintenmenge soll die Kosten pro Seite um ein Viertel senken. Die Papierkassette fasst 150 Blätter, der automatische Dokumenteneinzug nochmals 30 Blätter.

FAQ

Verfügt dieser Drucker über einen Spezialeinzug für Fotopapier?
Der Drucker C11CF77402 WorkForce WF-2760DWF besitzt keinen Spezialeinzug für Fotopapier. Am Schieber des Zufuhrfaches kann die entsprechende Papiergröße eingestellt werden.
Ist mit diesem Modell randloser Fotodruck umsetzbar?
Ja, die Einstellungen lassen sich direkt am Touch-Display vornehmen.
Kann ich ein Smartphone Wireless anbinden?
Ob mit Smartphone oder Tablet, eine kabellose Anbindung der externen Geräte entweder via WLAN-Router oder via Wi-Fi Direct ist möglich.
Funktioniert das Faxen kabellos?
Nein, die klassische Faxfunktion lässt sich nur via Telefonanschluss über ein Kabel nutzen.

Was ist ein Drucker?

Drucker TestEin Drucker ist ein Gerät zum Ausdrucken von digital gespeicherten Text- oder Bilddokumenten in schwarz-weiß oder in Farbe. Die Medien können sowohl auf der Festplatte eines PC liegen, als auch von einem Tablet, Smartphone, Clouddienst, einer SD-Karte oder einem USB-Stick kommen. Die Übertragung der Daten erfolgt entweder via Kabel oder kabellos über die WLAN-Schnittstelle. Ein Drucker nutzt je nach Modell die Tintenstrahl- oder Laser-Technik. Druckerarten wie Nadeldrucker und Thermodrucker sind andere, selten zu findende, Varianten. Bei den meisten Modellen ist Drucken nur noch eine Funktion von vielen. Als Multifunktionsgeräte können die Drucker auch scannen, kopieren oder faxen.

Mit welchen Betriebssystemen ist ein moderner Drucker kompatibel?

Die Drucker funktionieren heute meist nach dem Plug-and-Play-Prinzip. Im MacOS und in Windows ab Version 8 ist keine Treiberinstallation mehr nötig. Der Drucker meldet sich automatisch beim Betriebssystem mit seiner ID an. Die Kennung enthält eine Liste mit den Zusatzfunktionen des Druckers, die das Betriebssystem dann dem User dann zur Verfügung stellt.

Welche Ausführungen von Druckern gibt es im Handel?

Der Markt überrascht heute mit einem breiten Angebot an Druckern. Für einen besseren Überblick über das vorhandene Sortiment teilen wir alle Modelle in vier Gruppen ein und informieren über die einzelnen Druckertypen.

Laserdrucker und Tintenstrahldrucker für privat und fürs Büro
Nahezu alle am Markt verfügbaren Modelle nutzen entweder die Laser- oder die Tintenstrahltechnik. Für den privaten Gebrauch mit geringen Druckaufkommen sind die Drucker mit Tintenstrahltechnik beliebt. Die Tintendrucktechnik ist ausgereift, die Qualität sehr hoch. Vor allem Fotos lassen sich randlos mit großer Farb- und Detailtreue aufs Papier bringen.

Für den Einsatz im Unternehmen sind Laserdrucker oft die bessere Wahl, insbesondere wenn der Fokus auf dem Ausdruck von Dokumenten liegt. Laserdrucker arbeiten schnell, das Druckvolumen ist hoch und die Ausdrucke sind wisch- und wasserfest, was bei den Tintenstrahldruckern nicht der Fall ist. Waren früher die Laserdrucker teuer und die Druckkosten relativ hoch, hat sich dies im Laufe der Jahre geändert. Die Preise für Toner, Fixiereinheit und Bildtrommel sind inzwischen deutlich niedriger und keine besonders kostspielige Angelegenheit mehr.

info

Wer mehr Wert auf den Dokumentendruck legt, ein höheres tägliches Druckvolumen und dokumentenechte Ausdrucke benötigt, sollte auf jeden Fall einen Laserdrucker wählen. Die Kosten pro gedruckte Seite liegen bei einem Laserdrucker weit unter denen eines Tintenstrahlers. Wem der Fotodruck wichtiger ist, sollte sich für einen Tintenstrahldrucker entscheiden.

Die neueren Modelle der Tintenstrahl-Multifunktionsgeräte sind nicht mehr standardmäßig mit vier Tintenpatronen ausgestattet, sondern mit fünf oder gar sechs Patronen. Dadurch verbessert sich die Druckqualität, aber die Druckkosten steigen. Wer viel ausdrucken muss, sollte ein Gerät wählen, das XXL-Patronen aufnehmen kann. Die größeren Behälter senken auch den Preis pro ausgedruckter Seite. Noch günstiger sind die sogenannten EcoTank-Drucker. Statt austauschbarer Farbpatronen, wird die Tinte aus Flaschen in große, fest eingebaute Tintentanks nachgefüllt. Ein Tintentank fasst die Menge von über 80 Tintenpatronen. Die Qualität bleibt gleich.

In der Gegenüberstellung von Plus- und Minuspunkten werden Laser- und Tintenstrahldrucker miteinander verglichen. Die Punkte der linken Spalte zeigen die Vorteile der Lasertechnik.

  • Höhere Druckgeschwindigkeit im Vergleich zum Tintendrucker
  • Sehr große Druckvolumina realisierbar
  • Tonerkartuschen haben höhere Reichweite als die Standardtonerpatronen, günstige Betriebskosten
  • Für Textdruck sehr gut geeignet
  • Langlebigere Papierdokumente
  • Kein Eintrocknen der Tinte
  • Höhere Anschaffungskosten als der Preis eines Tintenstrahldruckers
  • Fotodruck gelingt den Tintenstrahldruckern besser
  • Tonerkartuschen mit Tonerpulver enthalten Schwermetalle, beim Betrieb eines Laserdruckers bildet sich Feinstaub. Die Feinstaubbelastung hält sich aber in Grenzen.

Multifunktionsdrucker und monofunktionale Drucker

Drucker VergleichNeben Tinte- und Laserdruck, lassen sich Drucker noch die Kategorien Multifunktion und Monofunktion einteilen. Sprich: Soll der Drucker ausschließlich Drucken können oder auch Scannen, Kopieren und Faxen?
Monofunktionale Drucker sind kompakt und benötigen nur wenig Platz auf dem Schreibtisch, können aber auch nur Drucken. Die Multifunktionsdrucker kombinieren dagegen in einem Gerät gleich mehrere weitere Geräte. Mit ihnen lassen sich ebenfalls Dokumente einscannen, kopieren oder als Fax versenden. Wo früher drei Geräte notwendig waren, steht nur noch eines im Raum. Das spart Platz und Geld. Nachteil: Muss ein Multifunktionsdrucker in die Werkstatt, kann nicht mehr kopiert, gescannt oder gefaxt werden.

Bedient werden die Multifunktionsdrucker nicht mehr nur vom Computer. Kopien, Scannen oder der Faxversand werden über das meist berührungsempfindliche Display des Druckers gesteuert. Die meisten Drucker können zudem drahtlos mit mobilen Geräten wie Smartphones oder Tablets kommunizieren. Entweder über NFC oder über Remote-Dienste wie AirPrint oder Google Cloud Print.

Um Dokumente oder Bilder zu scannen oder zu kopieren, wird die Vorlage auf die Glasplatte des Flachbettscanners gelegt. Manche Drucker in gehobener Ausstattung ermöglichen den automatischen Einzug der zu scannenden Dokumente. Durch das Betätigen der entsprechenden Taste wird das Dokument eingescannt. Bei vielen Geräten kann die Bedienung des Scanners auch über den Computer erfolgen, wobei hierbei oft noch weitere Funktionen zur Verfügung stehen. Praktisch ist ein Dokumenteneinzug: Der Drucker zieht automatisch die Blätter nach und nach ein, um sie zu kopieren oder zu scannen. Um Faxe zu versenden, muss der Drucker mit dem Telefonanschluss verbunden sein.

All-in-one-Drucker der Oberklasse sind für den harten Büroalltag ausgelegt. Sie vertragen ein hohes Druckvolumen und Drucktempo, bieten übergroße Kartuschen für Tinte oder Toner, automatischen Dokumenteneinzug, volle Duplex-Unterstützung, große Papierfächer für die Ein- und Ausgabe sowie größere Arbeitsspeicher. Umfassende Anschlussmöglichkeiten per Kabel, Wi-Fi, die Einbindung ins Netzwerk und Remotedruck über mobile Geräte sind in der Oberklasse Standard. Tintenstrahler der gehobenen Kategorie bringen Fotos mit sechs statt vier Grundfarben zu Papier, wodurch eine hohe Farbtreue und glatte Farbverläufe möglich sind.

In dieser Tabelle werden Multifunktionsdrucker mit monofunktionellen Druckern verglichen. Links die Vorzüge eines All-in-one-Geräts, rechts die Nachteile dieser Ausführung.

  • Drucken, kopieren, scannen und faxen mit nur einem Gerät
  • Platz- und kostensparend im Vergleich zur Anschaffung von mehreren Bürogeräten
  • WLAN-fähig und daher netzfähig
  • Monofunktionale Laserdrucker sind kompakter als Multigeräte
  • Monofunktionale Drucker mit Lasertechnologie sind günstiger als Multifunktionsgeräte
Neben den genannten Klassifizierungsmöglichkeiten lassen sich die Drucker in Schwarz-Weiß- und Farbdrucker einteilen. Den Schwarz-Weiß-Druck bieten fast ausschließlich die monofunktionellen Laserdrucker. Zum Ausdrucken von Textdokumenten reicht dieses Bürogerät vollständig aus. Eine spezielle Gruppe der Drucker stellen Fotodrucker dar, die in den meisten Fällen als Multifunktionsgeräte erhältlich sind und der gehobenen Mittel- und Oberklasse angehören.

Mit welchen Features und Funktionen ist ein Drucker ausgestattet?

Das sollten Sie sich merken!In diesem Abschnitt werden die wichtigsten Begriffe rund um den Drucker übersichtlich zusammengestellt. Vollständig kann die Liste nicht sein, dafür gibt es zu viele herstellerspezifische Funktionen und Features. Die grundlegenden Begriffe zu kennen, hilft bei der Druckerkauf Entscheidung.

  • Druckfunktion: Die Kernfunktion eines Druckers, die er entweder mit Tinte oder Toner ausführt. Als Standard-Papierformat gilt DIN A4, mit kleineren Formaten haben die meisten Drucker ebenfalls kein Problem. Nur wenige Drucker können DIN A3 ausdrucken.
  • Automatischer Duplexdruck Als Duplex wird das automatische Bedrucken der Vorder- und Rückseite eines Blattes bezeichnet. Der Drucker wendet dabei das Blatt automatisch.
  • Scannen: Diese Funktion beherrschen alle Multifunktionsdrucker. Ein Dokumentenscanner mit automatischem Einzug bieten in der Regel nur Drucker der gehobenen Mittelklasse.
  • Kopieren: Jeder All-in-One oder 3-in-1-Drucker kann Kopien erstellen. Je nach Modell lässt sich zum Kopieren ein automatischer Einzug nutzen oder sind die Blätter einzeln auf das Glas des Flachbettscanners zu legen.
  • Faxen: Die Faxfunktion ist lediglich bei den 4-in-1-Druckern dabei. Um Faxe zu verschicken, ist ein Anschluss des Geräts an das Telefonnetz notwendig.
  • WLAN-fähig: Die meisten neueren Druckermodelle brauchen nicht mehr über Kabel an den Computer angeschlossen werden. WLAN-fähige Drucker werden am heimischen Internetrouter angemeldet. Über die sogenannte WPS-Taste am Drucker und Router gelingt das gewöhnlich auf Knopfdruck. Der Router stellt nun allen am Netzwerk hängen Geräten den Drucker zur Verfügung, ganz gleich ob Desktop-PC oder mobile Geräte.
  • NFC-Schnittstelle, Near Field Communication: Mit der NFC-Technik lässt sich ein Druckauftrag auch ohne WLAN direkt von einem Smartphone an den Drucker schicken. Dafür muss das Smartphone auf das NFC-Symbol des Druckers gelegt werden. Schon verbinden sich beide Geräte miteinander und der Ausdruck des Schriftbildes wird gestartet.
  • USB-Anschluss: Ein USB-Port gehört zur Standard-Ausstattung der Drucker. Überwiegend handelt es sich um ein Hochgeschwindigkeitsanschluss ab USB 2.0 aufwärts.
  • Touch-Display: Ein berührungsempfindliches Display mit Hintergrundbeleuchtung erleichtert die Bedienung und zählt zum Standard-Ausstattungspaket eines Druckers. Die Größe des Displays fällt unterschiedlich aus, die preisgünstigeren Modelle bieten nur einen monochromen Bildschirm.

Worauf sollte ich beim Kauf eines Druckers achten?

TippsDieser Ratgeber soll bei der Kaufentscheidung bestmöglich unterstützen. Es gibt ein großes Angebot an ausgezeichneten Druckern. Allerdings ist auch das am besten bewertete Gerät immer nur so gut, wie es zu den eigenen Bedürfnissen passt.

  1. Die erste Frage sollte sein: Will ich nur drucken oder auch scannen oder Kopien anfertigen können? Soll nur gedruckt werden, fiele die Entscheidung auf einen platzsparenden Tinten- oder Laser-Drucker. Ansonsten kommt nur ein Multifunktionsgerät infrage.
  2. Des Weiteren ist wichtig, welche Dokumente was hauptsächlich gedruckt werden soll. Vorrangig Textdokumente, farbige Grafiken oder eher Fotos? Für alle drei Varianten gibt es entsprechende Drucker. Texte und Grafiken erledigt ein Farblaserdrucker zuverlässig, Bilder sind die Stärke von Tintenstrahlern.
  3. Soll der Drucker in ein Heim- oder Büronetzwerk eingebunden sein? Wenn ja, dann muss der Drucker WLAN-fähig sein.
  4. Wer häufig Fotos ausdruckt, sollte einen Drucker mit Steckplatz für eine SD-Karte auswählen. Der Drucker kann dann direkt von der Speicherkarte der Kamera drucken. Für den Fotodruck sollte es in jedem Fall ein Drucker mit fünf oder sechs Farbpatronen sein.
  5. Wird eine Fax-Funktion benötigt? Falls nicht, genügt ein sogenannter 3-in-1-Drucker, also Drucken/Kopieren/Scannen. Bei 4-in-1 wäre die vierte Funktion das Faxen.
  6. Wenn viel gedruckt wird und Papier gespart werden soll, ist der Duplex-Druck interessant. Bei der Duplex-Funktion werden automatisch Vorder- und Rückseite eines Blattes in einem Arbeitsschritt bedruckt.
  7. Die Druckkosten der Multifunktionsdrucker sind beim Kauf ebenfalls von Bedeutung. Manche Hersteller bieten eigene Tintenpatronen- oder Tonerlieferungsprogramme im Abonnement. Laut Hersteller sollen sich dadurch die Druckkosten senken lassen. Tipp: Rechnen Sie anhand des Preises für das Verbrauchsmaterial die Verbrauchskosten für eine in schwarz-weiß und in Farbe bedruckte Seite aus. Für Wenigdrucker und private Haushalte sind die Druckkosten von fünf bis sieben Cent pro Seite noch in Ordnung, für Vieldrucker und gewerbliche Anwender dürfen die Druckkosten zwei Cent pro Seite in Farbe nicht übersteigen.
  8. Der beste DruckerFalls ein Tintenstrahldrucker infrage kommt, spielt die Zahl der Tintenpatronen eine wichtige Rolle. Grundsätzlich ist es vorteilhaft, wenn sich der Drucker mit einzelnen Patronen, also ab vier aufwärts, bestücken lässt. Die Zwei-Patronen-Lösung mit einer Kombifarbpatrone erhöht die Druckkosten, weil die Patrone schon dann ausgetauscht werden muss, sobald auch nur eine einzige Farbe aufgebraucht ist.
  9. Die Druckqualität ist beim Kauf des Druckers entscheidend. Angegeben wird die Druckqualität meistens in dots-per-inch – dpi. Je höher die dpi-Angabe, umso besser die Druckqualität. Ebenso verhält es sich mit der Scanqualität. Dieses Merkmal der Qualität gilt für Foto- wie Textdruck. 600 dpi sollte für Textdruck nicht unterschritten werden. Für Bilder sollte es mindestens 1.200 x1.200 dpi sein.
  10. In der Regel verfügen die Multifunktionsdrucker über ein Display, das einfach und intuitiv zu bedienen ist. Ein hintergrundbeleuchtetes Display ist als ein unkompliziertes Steuerungselement wünschenswert.
  11. Wenn im Büroalltag viel gedruckt wird, spielt die Druckgeschwindigkeit eine entscheidende Rolle. Drucker mit den Geschwindigkeiten von 5 bis 10 Seiten pro Minute sind für den Hausgebrauch in Ordnung. Für ein Office mit mehreren Mitarbeitern und einem höheren Aufkommen an Druckaufträgen sollte das Tempo über 25 Seiten pro Minute in Farbe und 30 Seiten pro Minute in schwarz-weiß liegen.

Häufige Fragen rund um den Drucker auf einen Blick

In diesem Abschnitt werden die am häufigsten gestellten Fragen zum Thema Drucker beantwortet.

  • FragezeichenWo kaufe ich einen Drucker am besten? Der Online-Handel bietet eine breitere Auswahl und in der Regel günstigere Preise an. Der Fachhändler punktet mit professioneller Beratung und meist unkompliziertem Service bei Problemen. So oder so, ein Blick in die zahlreichen Ratgeber und Produktvergleiche im Internet ist immer gut für Menschen, die sich mit dem Kauf eines neuen Druckers beschäftigen. Auch die Produktbewertungen anderer Käufer können interessant sein. Ferner gibt es noch die unabhängigen Testberichte, zum Beispiel der Stiftung Warentest und des Verbrauchermagazins Öko Test.
  • Welche Unternehmen stellen die beliebtesten Drucker her?Für den Heimbereich sind es Epson, Hewlett-Packard, Canon und Brother. Im gehobenen Segment haben sich Kyocera und Lexmark etabliert. Die Grenzen sind fließend, da viele Hersteller die gesamte Bandbreite mit entsprechenden Produkten bedienen
  • Lohnt es sich, einen Drucker zu leasen? Das hängt vom Einsatzbereich ab. Zusammen mit dem Leasingvertrag werden häufig Wartungskonditionen vereinbart. Für größere Büros mit hohem Druckvolumen ist das sinnvoll. Diese Hochleistungsdrucker kosten leicht mehrere Tausend Euro. Für den Heimbereich oder kleine Büros bedeutet selbst ein hochwertiger All-in-One oder Monofunktionsdrucker keine so hohe Investitionen, die ein Leasing lohnten.
  • Was kostet ein Drucker? Die Anschaffungskosten für Bürotechnik fallen je nach der Leistungsstärke eines Geräts sehr unterschiedlich aus. In diesem Produktvergleich werden in erster Linie kompakte Drucker für das Homeoffice oder mittelgroße Büros vorgestellt. Einfache Drucker gibt es ab 70 Euro, selbst Laserdrucker in der einfachsten Ausführung sind unwesentlich teurer. Die eigentliche Frage ist nicht der Kaufpreis, sondern die Folgekosten. Beim Preis pro Seite schlägt ein Laserdrucker zum Beispiel jeden Tintenstrahldrucker.
  • Wie viel wiegt und wie groß ist ein Drucker? Mono- oder Multifunktionsdrucker für den Privatbereich, das Homeoffice oder mittelgroße Büros sind oft 50 mal 50 mal 30 Zentimeter groß oder etwas größer, ihr Gewicht liegt zwischen 5 und 10 Kilogramm. Leistungsstarke Geräte für den gewerblichen Einsatz sind wesentlich größer und können über 100 Kilogramm auf die Waage bringen.
  • Wie viele Einzugsfächer besitzt ein Druckgerät? Die meisten Drucker verfügen über nur ein Papierfach oder eine Papierkassette. Zur Ausstattung einiger Modelle gehören zwei Papierfächer, eines für das herkömmliche Papier, das andere für Spezialpapier wie zum Beispiel Fotopapier oder Vordrucke mit Briefköpfen.
  • Verfügt jeder Multifunktionsdrucker über einen automatischen Dokumenteneinzug? Ja, dieses Feature ist heute Standard. Einige Modelle bieten Ihnen außerdem die Möglichkeit, Papierblätter einzeln einzulegen.
  • Wie groß ist die Kapazität eines Zufuhr- und Ausgabefachs eines Druckers? Die Aufnahmekapazität eines Zufuhrfachs liegt in der Regel über der Kapazität eines Ausgabefachs. Die Werte fallen unterschiedlich aus, meist fasst ein Zufuhrfach mindestens 50 Blätter.
  • Welches Papier lässt sich in einem Drucker verwenden? Optimal ist das Standardpapier mit einem Raumgewicht zwischen 80 und 100 Gramm pro Quadratmeter. Dickere Papierbögen lassen sich meistens ebenfalls bedrucken, am besten jedoch im Einzeleinzug. Achten Sie jeweils auf die Angaben der Hersteller, um möglichen Papierstau zu verhindern.
  • Drucker Test und VergleichWelche Papierformate kann ein Drucker verarbeiten? Als Standard gilt das Format DIN A4, auch die Formate darunter wie DIN A5 oder DIN A6 lassen sich von den meisten Druckern noch erfolgreich bearbeiten. Für höhere Papierformate wie DIN A3 benötigen Sie einen entsprechend größeren Drucker.
  • Welche Schnittstellen besitzt dieses Bürogerät? Als Standard gilt eine USB-Schnittstelle. Immer mehr Drucker verfügen außerdem über eine WLAN-Schnittstelle sowie über einen NFC-Port für die drahtlose Anbindung an externe Geräte.
  • Wie ist ein Drucker zu steuern? Drucker werden nicht nur über den Druckertreiber am PC gesteuert, sondern via Touchscreen und Tasten auf dem Bedienfeld des Druckers. So kann auch ohne Computer kopiert und gescannt oder Faxe verschickt werden.
  • Was kostet der Druck pro Seite? Die Druckkosten variieren in Abhängigkeit von der Drucktechnik. Ein hochwertiger Laserdrucker druckt für weniger als einen Cent pro Seite in Schwarz-Weiß. Je nach Hersteller und Tonerkosten kann das jedoch auch 10 Cent übersteigen. Der Farbdruck ist generell teurer, ganz gleich, ob mit Laser oder Tinte. Daher lohnt sich in den meisten Fällen für den Vieldrucker die Anschaffung eines hochwertigen Druckers.
  • Wie schnell druckt der Drucker? Auch im Hinblick auf diesen Wert gibt es erhebliche Unterschiede. Generell gilt: je teurer der Drucker, desto schneller wirft er die Seiten aus. Günstige Drucker schaffen 5 bis 10 Seiten pro Minute in Farbe und das Doppelte in schwarz-weiß. Ab dem mittleren Preissegment wird mit 12 Seiten in Farbe und über 24 Seiten monochrom gedruckt.
  • Verfügen alle Drucker über einen automatischen Duplex-Druck? Obwohl dieses Feature heute zur Ausstattung von mehreren, preislich attraktiven Modellen gehört, ist ein automatischer Duplex-Druck noch keine Selbstverständlichkeit.

Welches Druckpatronensystem sollte ich bevorzugen und wie entsorge ich einen Drucker umweltgerecht?

Achtung: Das sollten Sie wissen!Welches Druckpatronensystem ist beim Kauf eines Tintenstrahldruckers vorzuziehen?

Ein Zwei-Patronen-System mit einer schwarzen und einer mehrfarbigen Patrone bedeutet höhere Druckkosten, schließlich muss die komplette Kombifarbpatrone gewechselt werden, sobald bereits eine der drei Farben Magenta, Cyan oder Yellow aufgebraucht ist. Zwei-Patronen-Systeme gibt es eigentlich nur noch bei sehr günstigen Druckern, vier Patronen, Schwarz, Cyan, Magenta und Gelb sind heute Standard. Auf Fotodruck spezialisierte Drucker verfügen häufig noch über eine vierte Farbe: Fotoblau. Mit dem zusätzlichen Farbton kann die Körnung auf Bildern verringert und Farbverläufe geglättet werden.

Sind nachfüllbare Tintenpatronen eine praktischere Lösung als austauschbare Patronen?

Bei Druckern mit fest eingebauten Tintentanks werden nicht die Patronen ausgetauscht, sondern die Tinte aus Flaschen nachgefüllt. Ein Tintentank kann dabei die Tintenmenge von 88 einzelnen Patronen fassen. Damit sinken die Druckkosten erheblich. Und umweltfreundlicher ist es obendrein. Tintenpatronen sind aufwändig in der Herstellung. Sie sind oft mehr als nur Tintenbehälter, auch der Druckkopf ist an ihnen befestigt. Damit wird die Patrone zum Sondermüll, der zurück an den Hersteller geschickt werden oder zum Recyclinghof gebracht werden muss. Die Nachfüllflaschen kommen einfach in die gelbe Tonne.

success

Kaufen Sie der Umwelt und Ihrem Geldbeutel zuliebe immer die Tintenpatronen und Tonerkartuschen mit maximaler Reichweite.

Wie muss ich verbrauchte Druckerpatronen oder Tonerkartuschen entsorgen?

Um das Verbrauchsmaterial aufzubereiten und fachgerecht recyceln zu können, bieten mehrere Hersteller die kostenlose Annahme von leeren Patronen oder Tonerkartuschen an. Falls der Hersteller diesen Service nicht zur Verfügung stellt, sollten die leeren Patronen und Laserkartuschen zum örtlichen Recyclinghof gebracht werden.

Wie entsorge ich einen alten Drucker?

Sollte der Drucker noch funktionieren, lässt er sich über Kleinanzeigenmärkte weiterverkaufen oder spenden. Funktioniert das Gerät nicht mehr, ist der örtliche Recyclinghof die richtige Adresse. Elektroschrott kann dort kostenlos abgegeben werden.

warning

Es ist verboten, Drucker und andere Elektrogeräte im Hausmüll oder Restmüll zu entsorgen!

Was sagt der Drucker-Test der Stiftung Warentest über diese Bürotechnik aus?

Tipps & HinweiseDie Stiftung Warentest führt regelmäßig Drucker-Tests durch und ergänzt nach jedem Test die vorhandene Vergleichstabelle. Unter die Lupe nehmen die Prüfer sowohl die Laser- als auch die Tintenstrahldrucker und setzen in der Regel den Fokus auf die multifunktionalen Geräte. Der zuletzt im August 2020 aktualisierte Testbericht beschäftigt sich mit einem Test von Tintenstrahldruckern und weist lobend auf die sinkenden Druckkosten hin.

Neben dem Test geben die Experten einige Tipps zur Wahl eines neuen Druckers. Im Ergebnis zeigen sich die Tester mit den Fortschritten der Tintenstrahltechnologie überzeugt, Kritik ernten einige Druckermodelle, die bei langer Nichtbenutzung für die regelmäßige Reinigung des Druckkopfs überdurchschnittlich viel Tinte verbrauchen. Der regelmäßig aktualisierte Test listet 162 Druckermodelle auf.

Gibt es einen Drucker-Test des Verbrauchermagazins Öko Test?

Öko Test hat bisher keinen Testsieger gekürt. Das Thema „Bürotechnik“ schneidet das Verbrauchermagazin zum Teil in den Ratgebern „15 Gütesiegel für Büroausstattung und Technikprodukte im Test“ sowie „Homeoffice im Schlafzimmer“ an. Sollte Öko Test in der Zukunft einen Test zu Druckern veröffentlichen, werden wir Sie an dieser Stelle informieren.

Drucker-Liste 2020: Finden Sie Ihren besten Drucker

Platzierung Produkt Datum Preis  
1. HP Color LaserJet Pro M281fdw Multifunktions-Farblaserdrucker 07/2020 509,99€ Zum Angebot
2. HP Officejet 3831 Multifunktionsdrucker 05/2019 125,60€ Zum Angebot
3. Epson EcoTank ET-3750 Tintenstrahldrucker-Multifunktionsgerät 07/2020 427,93€ Zum Angebot
4. Epson WorkForce WF-2630WF Tintenstrahl-Multifunktionsgerät 07/2020 209,99€ Zum Angebot
5. Brother MFC-J5330DW 4-in-1 Farbtintenstrahl-Multifunktionsgerät 05/2019 499,99€ Zum Angebot
6. Canon Pixma TR8550 All-in-One Farbtintenstrahl-Multifunktionsgerät 05/2018 181,99€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • HP Color LaserJet Pro M281fdw Multifunktions-Farblaserdrucker