stern-Nachrichten

Die besten 13 elektrischen Kühlboxen im Vergleich – mit Stromanschluss, auch im PKW – 2019 Test und Ratgeber

Kaum erreichen uns die ersten wärmenden Sonnenstrahlen, lieben wir nichts mehr, als richtig schön gekühlte Getränke. Dazu noch ein paar leckere Snacks und dem Ausflug mit Freunden oder der Familie steht nichts mehr im Weg. Doch das funktioniert natürlich nur mit einer passenden Kühlbox, denn andernfalls sind die Getränke warm und ungenießbar. Es gibt sowohl passive, als auch aktive Kühlboxen. Bei passiven Kühlboxen erreicht man lediglich, dass die vorgekühlten Speisen und Getränke mithilfe von Kühlakkus kalt bleiben. Elektrische Kühlboxen können mehr.

Sie halten Ihre Lebensmittel kühl, kühlen sie herunter und einige Modelle haben sogar eine Warmhaltefunktion. Das heißt, Sie können diese auch perfekt in der kalten Jahreszeit zum Warmhalten von Speisen oder Getränken nutzen. Da die meisten Modelle über unterschiedliche Anschlüsse verfügen, können Sie diese sowohl im Auto, als auch an der Steckdose laden. Wir stellen Ihnen in diesem elektrische Kühlbox Vergleich auf STERN.de die besten Modelle vor und erklären Ihnen anschließend, worauf Sie beim Kauf unbedingt achten sollten.

Die 4 besten elektrischen Kühlboxen im großen Vergleich auf STERN.de

Dometic TropiCool TC 21FL, thermo-elektrische Kühlbox/Heizbox, 20 Liter
Hersteller
Dometic
Gewicht
6 kg
Maße
31,6x 46,1x 43,4 cm
Volumen
20 L
Kühlleistung
bis 30 Grad unter die Umgebungstemperatur
Heizleistung
+65 Grad
Material
Spritzguss
Stromversorgung
12, 24 und 230 V
USB Anschluss
nein
Art
thermo-elektrisch
Besonderheiten
jeweils 7 Temperaturstufen im Kühl- und 7 im Heizbetrieb
Energieeffizienzklasse
A++
Zum Angebot
Erhältlich bei
174,99€ 174,99€
SEVERIN Elektrische Kühlbox mit Kühl- und Warmhaltefunktion, 20 L
Hersteller
Severin
Gewicht
4,6 kg
Maße
41,6 x 39,8 x 29,7 cm
Volumen
20 L
Kühlleistung
bis 20 Grad unter die Umgebungstemperatur
Heizleistung
+60 Grad
Material
Kunststoff
Stromversorgung
12, 24 und 230 Volt
USB Anschluss
nein
Art
thermo-elektrisch
Besonderheiten
zwei Temperaturstufen (Hot / Cold), ECO Modus mit 8 Watt
Energieeffizienzklasse
A++
Zum Angebot
Erhältlich bei
49,99€ Preis prüfen
TZS First Austria – 32 Liter Kühlbox, zum warmhalten oder kühlen
Hersteller
TZS First Austria
Gewicht
4,6 kg
Maße
46 x 33 x 45 cm
Volumen
32 L
Kühlleistung
bis zu 18 Grad unter die Umgebungstemperatur
Heizleistung
+65 Grad
Material
Kunststoff
Stromversorgung
12 und 230 Volt
USB Anschluss
nein
Art
thermo-elektrisch
Besonderheiten
ECO Modus mit 8 Watt, Trenngitter
Energieeffizienzklasse
A++
Zum Angebot
Erhältlich bei
69,99€ 66,99€
Mobicool V30, thermo-elektrische Kühlbox, 29 Liter
Hersteller
Mobicool
Gewicht
4,3 kg
Maße
39,6 x 29,6 x 44,5 cm
Volumen
29 L
Kühlleistung
bis 18 °C unter die Umgebungstemperatur
Heizleistung
keine
Material
Kunststoff
Stromversorgung
12 und 230 Volt
USB Anschluss
nein
Art
thermo-elektrisch
Besonderheiten
keine
Energieeffizienzklasse
A++
Zum Angebot
Erhältlich bei
57,62€ Preis prüfen
Abbildung
Modell Dometic TropiCool TC 21FL, thermo-elektrische Kühlbox/Heizbox, 20 Liter SEVERIN Elektrische Kühlbox mit Kühl- und Warmhaltefunktion, 20 L TZS First Austria – 32 Liter Kühlbox, zum warmhalten oder kühlen Mobicool V30, thermo-elektrische Kühlbox, 29 Liter
Hersteller
Dometic Severin TZS First Austria Mobicool
Gewicht
6 kg 4,6 kg 4,6 kg 4,3 kg
Maße
31,6x 46,1x 43,4 cm 41,6 x 39,8 x 29,7 cm 46 x 33 x 45 cm 39,6 x 29,6 x 44,5 cm
Volumen
20 L 20 L 32 L 29 L
Kühlleistung
bis 30 Grad unter die Umgebungstemperatur bis 20 Grad unter die Umgebungstemperatur bis zu 18 Grad unter die Umgebungstemperatur bis 18 °C unter die Umgebungstemperatur
Heizleistung
+65 Grad +60 Grad +65 Grad keine
Material
Spritzguss Kunststoff Kunststoff Kunststoff
Stromversorgung
12, 24 und 230 V 12, 24 und 230 Volt 12 und 230 Volt 12 und 230 Volt
USB Anschluss
nein nein nein nein
Art
thermo-elektrisch thermo-elektrisch thermo-elektrisch thermo-elektrisch
Besonderheiten
jeweils 7 Temperaturstufen im Kühl- und 7 im Heizbetrieb zwei Temperaturstufen (Hot / Cold), ECO Modus mit 8 Watt ECO Modus mit 8 Watt, Trenngitter keine
Energieeffizienzklasse
A++ A++ A++ A++
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
174,99€ 174,99€ 49,99€ Preis prüfen 69,99€ 66,99€ 57,62€ Preis prüfen

Weitere praktische Produkte für unterwegs im großen Vergleich auf STERN.de

KühlboxThermobecherPowerbank

1. Dometic TropiCool TC 21 thermoelektrische Kühlbox/Heizbox, 20 Liter

Thermoelektrische Kühlboxen sind überaus praktisch, denn sie können sowohl kühlen, als auch heizen. Sie werden über elektrothermische Wandler, nämliche Peltier Elemente betrieben. Zwar sind sie etwas schwerer, als passive Kühlboxen, doch dafür auch vielseitiger einsetzbar. Bei der Dometic TropiCool TC 21 treffen wir auf ein Produkt, welches mit knapp 180 € der höheren Preisklasse angehört. Die Dometic Kühlbox TropiCool TC 21 kommt aus einem sehr erfahrenen Haus mit einer langen Tradition, was bereits 1921 gegründet wurde. Allerdings seinerzeit unter dem Namen Artic, von zwei echten Pionieren. Denn die Gründer Baltazar von Platen und Carl Munters erfanden den allerersten Kühlschrank. Doch sagt das auch etwas über ihre Qualität und Produkteigenschaften aus?

Das Konzept dieser Kühlbox scheint sehr durchdacht zu sein. Sie haben die Auswahl zwischen 7 unterschiedlichen Temperaturstufen, sowohl im Kühl- als auch im Heizbetrieb. Dabei sollen Temperaturen bis zu 30 Grad unter der Umgebungstemperatur möglich sein, sowie + 65ºC im Heizbetrieb. Also kann man sie auch im Winter sehr gut einsetzen, wenn man beispielsweise einen leckeren Eintopf oder heiße Getränke warmhalten bzw. aufwärmen möchte. Die Bedienung erfolgt über ein Soft-Touch-Bedienelement, welches mit einer LED Temperaturanzeige ausgestattet ist. Mit nur 6 kg ist sie sehr leicht und besonders angenehm in der Handhabung.

Achten Sie beim Kauf einer elektrischen Kühlbox auch immer auf deren Energieklasse. Die Dometic TropiCool TC 21 hat die Energieklasse A++, wodurch sie sehr energiesparend betrieben werden kann. Ein weiteres Highlight ist die Memory Funktion, die sich die letzte Einstellung merkt. Sie ist außerdem mit einem 12, einem 24 Volt DC sowie einem 230 Volt AC Anschluss ausgestattet und kann somit auch im Kfz geladen werden. Eine sehr leistungsstarke, TÜV geprüfte elektrische Kühlbox für viele Einsatzzwecke. Allerdings ist zu anzumerken, dass die Lüftung bis die gewählte Temperatur erreicht wurde, etwas laut sein kann.

Produktmerkmale:

  • Volumen: 20 L (1,5 Liter Flaschen passen stehend hinein)
  • Maße: 31,6x 46,1x 43,4 cm
  • Gewicht: 6 kg
  • Temperaturstufen: jeweils 7 im Kühl- und 7 im Heizbetrieb
  • Anschlüsse: 12/ 24 und 230 Volt
  • LED-Temperaturanzeige
  • Energieklasse A++
  • Material: Spritzguss
  • CE, TÜV/GS und e-zertifiziert
Hinweis

Die Dometic TropiCool TC 21 hat einen etwas lauten Lüfter. Allerdings reduziert sich der Geräuschpegel, wenn die gewünschte Temperatur erreicht wurde.

2. SEVERIN Elektrische Kühlbox mit Kühl- und Warmhaltefunktion, 20 L

Bei Severin treffen wir auf einen echten Profi in Sachen Haushalt. Das Traditionsunternehmen aus Deutschland entwickelt und produziert bereits seit 1892 Geräte Elektrogeräte für die Küche und die Bodenpflege. Dabei legt man ausdrücklichen Wert ein praktisches und ansprechendes Design und Qualität „Made in Germany“. Sowohl bei der Produktgestaltung und Produktentwicklung, als auch in der Materialauswahl und -verarbeitung. Der Produktionsstandort liegt in Sundern im Sauerland und man legt großen Wert auf Qualität „Made in Germany“.

Die elektrische Kühlbox von Severin hat zwar nicht eine so große Auswahl unterschiedlicher Temperaturstufen, wie die eben vorgestellte Mobicool TropiCool, doch auch hier treffen wir auf ein empfehlenswertes Qualitätsprodukt. Die Box wirkt sehr schlicht, aber ausgezeichnet verarbeitet. Mit einem Gesamtvolumen von 20 Litern finden dort circa 9 x 1 Liter Flaschen plus kleinere Dinge Platz. Auch diese Kühlbox ist mit verschiedenen Anschlüssen, sowohl für die Steckdose, als auch für das Auto ausgestattet. Was besonders positiv auffällt, ist der umweltfreundlich Eco Modus mit einer Leistung von 8 Watt. Die elektrische Kühlbox von Severin erreicht eine Kühlung bis zu 20 Grad unter der Umgebungstemperatur im Kühlmodus und +60 Grad im Heizmodus. Was bei dieser elektrischen Kühlbox besonders lobend hervorgehoben wird, sind die geringen Eigengeräusche und der sehr geringe Stromverbrauch. Ein sehr empfehlenswertes Produkt.

Produktmerkmale:

  • Volumen: 20 L
  • Maße: 41,6 x 39,8 x 29,7 cm
  • Gewicht: 4, 6 kg
  • Temperaturstufen: zwei (Hot / Cold)
  • Anschlüsse: 12 und 230 /240 Volt
  • Energieklasse A++
  • Material: Kunststoff
  • 2 Jahre Garantie
  • ECO Modus mit 8 Watt
Highlight

Die elektrische Kühlbox von Severin verfügt über einen umweltfreundlichen ECO Modus mit einer Leistung von 8 Watt, welcher sich besonders gut für den Nachtbetrieb eignet.

3. TZS First Austria – thermo-elektrische Kühlbox, 32 Liter, zum warmhalten oder kühlen

Diese elektrische Kühlbox von TZS First Austria gleicht vom Aufbau und den Funktionen der zuvor beschriebenen Kühlbox von Severin. Auch hier gibt es zwei unterschiedliche Modi, nämlich warm und kalt. Wenn Sie die Kühlbox zum Kühlen verwenden möchten, schafft die TZS First Austria eine Kühlung von 18ºC unter die vorhandene Umgebungstemperatur. Im Wärmemodus erreicht sie +65 Grad. Auch hier finden wir wieder zwei unterschiedliche Anschlüsse vor. Einmal 12 Volt für den Betrieb im PKW sowie 230 Volt für den Betrieb an der Steckdose. Genau wie die Severin, hat auch die TZS First Austria einen zusätzlichen ECO Modus von 8 Watt, der sich besonders gut für den Nachtbetrieb und bereits vorgekühlte Speisen und Getränke eignet. Allerdings finden wir hier noch eine weitere Einstellung, nämlich die MAX Taste. Sie sorgt für eine maximale Leistung, sowohl im Kühl-, als auch im Warmmodus.

Die Verarbeitung wirkt insgesamt sehr hochwertig und stabil und dank der schmalen Stellfläche von 37 cm auf 27 cm kann man sie außerdem sehr platzsparend im Fußraum aufbewahren. Über LED leuchten wird Ihnen der ausgewählte Modus angezeigt. Eine rote Leuchte zeigt den Warmhalte- eine grüne den Kühlungsmodus an. Die 32 Liter Volumen bieten Platz für circa 18 x 0,33 Liter oder 9 x 1 Liter Flaschen. Die Kundenreaktionen auf die elektrische Kühlbox von TZS First Austria sind überwiegend positiv. Besonders lobend werden die gute Isolierung sowie der Geräuschpegel erwähnt. Lediglich die Stabilität von Griff wünschen sich einige etwas hochwertiger.

Produktmerkmale:

  • Volumen: 32 L
  • Maße: 46 x 33 x 45 cm
  • Gewicht: 4, 6 kg
  • Temperaturstufen: zwei (Hot / Cold)
  • Anschlüsse: 12 und 230 Volt
  • Energieklasse A++
  • Material: Kunststoff
  • ECO Modus mit 8 Watt
  • Zubehör: Trenngitter
Highlight

Auch die elektrische Kühlbox von TZS First Austria verfügt über einen umweltfreundlichen, stromsparenden ECO Modus mit einer Leistung von 8 Watt. Dieser eignet sich besonders gut zum kalt halten bereits vorgekühlter Getränke sowie für den Nachtmodus.

4. Mobicool V30, tragbare thermo-elektrische Kühlbox, 29 Liter

Das Unternehmen Mobicool wurde 1991 gegründet und hat sich rein auf die Herstellung unterschiedlicher Kühlboxen spezialisiert. Im Fokus der Entwicklung stehen Kühlboxen die robust, zuverlässig und leicht zu bedienen sind. Mobicool Produkte erfreuen sich weltweit großer Beliebtheit. Das die Kühlboxen von Mobicool so erfolgreich verkauft werden, ist nicht sehr verwunderlich, denn Mobicool gehört zur Dometic Group, die wir Ihnen bereits beim ersten Produkt von unserem Kühlbox Vergleich vorgestellt hatten. Mehr als 6000 Mitarbeiter fertigen in über 22 Werken weltweiten alles, was man in einem Wohnmobil braucht. Herde, Türen, Fenster, Sanitärsysteme und vor allen Dingen auch Kühlelemente.

Bei der Mobicool V30 handelt es sich um ein schlichtes, aber sehr effektives Modell. Dank des zweifachen Lüftungssystems werden Ihre Getränke und Speisen noch schneller heruntergekühlt. Allerdings ist dieses Modell tatsächlich nur zum Kühlen und nicht zum Warmhalten geeignet. Auch hier sind wieder zwei unterschiedliche Anschlüsse vorhanden, sodass Sie die elektrische Kühlbox im Auto, LKW oder an der Steckdose laden können. Was außerdem schön ist, dass aufgrund der Höhe sogar 6 x 2 Liter Flaschen stehend darin unterbringen kann. Die Verarbeitung wirkt sehr stabil und robust. Allerdings bemängeln einige Käufer, dass die Kühlleistung insgesamt besser sein könnte. Zumindest, was ungekühlte Getränke betrifft. Diese brauchen sehr lange, bis sie wirklich kalt werden. Daher sollten Sie hier unbedingt darauf achten, dass Ihre Lebensmittel bereits vorgekühlt sind.

Produktmerkmale:

  • Volumen: 29 L
  • Stehhöhe für bis zu 6 x 2-Liter-Flaschen
  • Maße: 39,6 x 29,6 x 44,5 cm
  • Gewicht: 4, 3 kg
  • Temperaturstufen: zwei (Hot / Cold)
  • Anschlüsse: 12 und 230 /240 Volt
  • Energieklasse A++
  • Material: Kunststoff
  • zweifaches Lüftungssystem für noch schnelleres Herunterkühlen
Bitte beachten

Bei dieser Kühlbox empfiehlt es sich, bereits vorgekühlte Getränke und Speisen hineinzustellen. Andernfalls dauert es sehr lange, bis sie wirklich gut heruntergekühlt sind.

5. Ezetil Mirabelle E24 Thermoelektrische Kühlbox

Bei dieser Kühlbox handelt es sich nicht um eine passive, sondern eine aktive, thermoelektrische Kühlbox. Sie wird über sogenannte Peltier Elemente angetrieben. Dabei handelt es sich um einen elektrothermischen Wandler, der je nach Stromrichtung sowohl zum Kühlen, als auch zum Heizen verwendet werden kann. Bei dieser Kühlbox jedoch nur zum Kühlen, und zwar bis zu 14ºC unter die Umgebungstemperatur. Durch das beiliegende 12V Kfz- Anschlusskabel können Sie diese Ezetil Mirabelle E24 Kühlbox auch bequem im PKW oder LKW mit Strom versorgen. Sie können diese Kühlbox auch ohne Stromzufuhr und mit Kühlakkus bis zu mehreren Stunden kühl halten. Die gesamte Elektrik liegt im Deckel, was in einem Punkt nachteilig ist. Und zwar ist es etwas kniffelig den Deckel zu schließen, ohne dabei das Kabel einzuklemmen. Doch die gesamte Kühlleistung und Verarbeitung sind wirklich gut, sodass es insgesamt ein empfehlenswertes Produkt zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis ist.

Produktinformationen

  • Maße: 39,3 x 23,3 x 40 cm
  • Gewicht: 2,5 kg
  • Temperaturstufen: kalt
  • Anschlüsse: 12 und 230 /230 Volt
  • Fassungsvermögen: keine Angaben
  • Material: Kunststoff
  • Kühlkapazität: kühlt bis zu 14°C unter Umgebungstemperatur
Thermoelektrische Kühlbox mit zusätzlichem KFZ-Anschluss

Die thermoelektrische Kühlbox von Ezetil eignet sich wunderbar für berufliche Vielfahrer, da man sie dank des 12 Volt Anschlusskabels wunderbar im Auto mit Strom versorgen und dauerhaft kühl halten kann.

6. AmazonBasics Thermoelektrische Kühlbox, Kühl- und Warmhaltefunktion, 26 Liter

Auch Amazon erkennt das Potenzial einiger Produkte und stellt diese gleich selbst her. In dieser elektrischen Kühlbox mit einem Volumen von 26 Litern finden bis zu 39 Getränkedosen à 0,33 Litern Platz. Auch zwei Liter Flaschen passen problemlos stehend hinein. Was besonders positiv auffällt, ist die Energieklasse mit A+++, die einen sehr stromsparenden Betrieb ermöglicht. Genau wie bei den elektrischen Kühlboxen von Severin und TZS First Austria, gibt es auch bei der Amazon Basics Kühlbox einen stromsparenden und besonders geräuscharmen ECO Modus. Dieser eignet sich jedoch nicht zum Herunterkühlen, sondern nur zum kalt halten bereits vorgekühlter Lebensmittel.

Mit der Kühlfunktion können Sie Ihre Lebensmittel auf bis zu 18 °C unter die aktuelle Umgebungstemperatur kühlen und die Warmhaltefunktion erreicht +65 ºC. Welche der beiden Funktionen gerade aktiv ist, wird Ihnen über eine grüne (kalt) oder rote (warm) LED Leuchte angezeigt. Die einzelnen Kühlstufen lassen sich über einen Regler einstellen, der allerdings nur bei der Netzstromversorgung funktioniert. Im Auto ist nur die maximale Einstellung möglich. Auch wenn die Amazon Basics Kühlbox sehr gut und stabil verarbeitet ist, scheint sie etwas lauter zu sein, als Modelle anderer Hersteller. Diesen Punkt sollten Sie beim Kauf beachten.

Produktmerkmale:

  • Volumen: 26 L
  • Maße: 39,5 x 39,5 x 29,6 cm;
  • Gewicht: 4 kg
  • Energieeffizienzklasse A+++
  • Temperaturstufen: zwei (kalt & warm)
  • Anschlüsse: 12 und 240 Volt
  • ECO Modus
  • Material: Kunststoff
Bitte beachten

Die elektrische Kühlbox von Amazon Basics gehört leider nicht zur leisesten Sorte. Der Lüfter ist etwas lauter, was einige Käufer als störend empfinden.

7. Mobicool Q40 AC/DC – tragbare thermo-elektrische Alu-Kühlbox, 39 Liter

Die Mobicool Q40 ist optisch ein echter Hingucker, da sie nicht aus Kunststoff, sondern Aluminium hergestellt wurde. Das macht sie natürlich wesentlich stabiler, aber auch etwas schwerer. Andere Kühlboxen dieser Größe haben ein durchschnittliches Gewicht von 6 kg, diese liegt bei 9 kg. Was bei der Mobicool Q40 ganz besonders lobend hervorgehoben wird, ist die Kühlleistung. Innerhalb von 2,5 Stunden kühlt sie ganze 20 Grad herunter, was eine wirklich ausgesprochen gute Leistung ist.

Auch der Geräuschpegel vom Lüfter hält sich in Grenzen und wird nicht als störend empfunden. Für den sicheren Transport sorgen zwei stabile Griffe, die sich rechts und links an der Box befinden. Die gesamte Kühlbox hat eine wirklich sehr gelungene, stabile und zuverlässige Konstruktion. Allerdings ist die Mobicool Q40 nur zum Kühlen, nicht aber zum Warmhalten geeignet. Dafür erledigt sie diesen Job ausgezeichnet und ist daher ein sehr empfehlenswertes Produkt. Sie können die Box sowohl im Kfz, als auch an der Steckdose mit Strom versorgen. Ein ECO Modus für den Nachtbetrieb ist ebenfalls vorhanden.

Produktmerkmale:

  • Volumen: 39 L
  • Maße: 58 x 39 x 44 cm
  • Gewicht: 9,6 kg
  • Temperaturstufen: eine (kalt)
  • Anschlüsse: 12 und 240 Volt
  • Energieklasse: A++
  • Material: Aluminium
  • doppeltes Lüftungssystem
  • ECO Modus
  • Zubehör: zwei herausnehmbare Trenngitter
Besonderheit

Die elektrische Kühlbox Mobicool Q40 verfügt über einen Deckel, der in der Mitte geteilt ist. Das ist besonders effizient, da man beim Öffnen einen viel geringeren Kälteverlust hat.

8. Mobicool G30, thermo-elektrische Kühlbox mit USB-Anschluss, 29 Liter

Hier haben wir wieder ein Produkt aus dem Hause Mobicool, bei welcher sofort eine Besonderheit ins Auge sticht. Sie können diese Box nicht nur im Fahrzeug oder an der Steckdose, sondern auch über den USB-Anschluss aufladen. Das ist besonders praktisch, wenn man die elektrische Kühlbox mit auf Ausflüge nimmt und keine Stromversorgung in der Nähe ist. Allerdings ist auch diese Kühlbox, genau wie die Mobicool Q40 nur für das Kühlen und nicht zum Warmhalten geeignet. Sollten Sie die G30 nicht mit Strom, sondern nur mit Kühlakkus verwenden, hält sie Ihre vorgekühlten Lebensmittel circa 1-2 Tage angenehm kalt.

Leider scheint sie im maximalen Leistungsbetrieb etwas lauter zu sein, doch im ECO Modus dafür angenehm leise. Daher empfehlen wir Ihnen den sparsamen ECO Modus in der Nacht zu verwenden, sollten Sie die Kühlbox in der Nähe stehen haben. Bei der Verwendung im Auto haben manche die Lüftung als zu laut und anstrengend empfunden. Allerdings wurde die Kühlleistung sehr lobend hervorgehoben. Auch wenn wir uns preislich in der Mittelklasse bewegen und sie die Mobicool G30 nur zum Kühlen verwenden können, ist sie eine sehr solide, gut verarbeitete und zuverlässige Kühlbox.

Produktmerkmale:

  • Volumen: 29 L
  • Maße: 39,6 x 29,6 x 44,5 cm
  • Stehhöhe für 1 Liter Flaschen
  • Gewicht: 4, 3 kg
  • Temperaturstufen: eine (kalt)
  • Anschlüsse: 12 und 230 Volt
  • Energieklasse A+++
  • Material: Kunststoff
  • ECO Modus
Bitte beachten!

Die Mobicool G30 ist nur zum Kühlen, nicht zum Warmhalten geeignet. Bitte beachten Sie diesen Punkt bei Ihrer Kaufentscheidung.

9. Mobicool W48, thermo-elektrische Kühlbox mit Rollen, 48 Liter

Bei der nächsten elektrischen Kühlbox, der Mobicool W48 gibt es gleich mehrere Besonderheiten. Zunächst einmal ist es die erste Kühlbox aus unserem Vergleich, die mit praktischen Rollen geliefert wird. Das ist bei einem Volumen von 48 Litern eine sehr sinnvolle Idee. Denn in dieser Kühlbox findet gleich eine ganze Getränkekiste Platz, was sich natürlich im Gewicht widerspiegelt.

Der nächste sinnvolle Punkt, ist der geteilte Deckel, wie wir ihn auch schon bei der Mobicool Q40 vorgefunden haben. Da es eine Weile dauert, bis eine elektrische Kühlbox die gewünschte Temperatur erreicht hat, ist es schade, wenn beim Öffnen direkt wieder Kälte verloren geht. Mit einem geteilten Deckel reduziert man den Kälteverlust, was ein großer Pluspunkt ist. Der Kunststoff macht einen stabilen und robusten Eindruck und die Kühlleistung ist absolut ausreichend um vorgekühlte Getränke gut gekühlt zu halten, auch über den 12 Volt Kfz Anschluss. Eine ideale Kühlbox für große Ausflüge und Events, wo man gerne einmal ein paar Getränke mehr kühlen möchte.

Produktmerkmale:

  • Volumen: 40 Liter
  • Maße: 53,2 x 40,0 x 45,2 cm
  • Gewicht: 7,9 kg
  • Temperaturstufen: eine (kalt)
  • Anschlüsse: 12 und 230 Volt
  • Energieklasse: A++
  • Material: Kunststoff
  • Zubehör: ein Trenngitter
Highlight

Durch den geteilten Deckel der elektrischen Kühlbox Mobicool W48 hat man beim Öffnen einen viel geringeren Kälteverlust.

10. Clatronic KB 3537 Kühlbox, Kühl- und Warmhaltefunktion

Das 1982 gegründete Familienunternehmen Clatronic steht für bezahlbare Qualität und vertreibt im In- und Ausland Waren aus den Bereichen Elektro-Kleingeräte, Elektro-Großgeräte sowie der Unterhaltungselektronik. Bei der Clatronic KB 3537 treffen wir auf eine Kühlbox der Energieklasse A+, was bedeutet, dass sie einen etwas höheren Stromverbrauch als Modelle mit A++ oder A+++ hat. Dafür verfügt auch diese Box über einen stromsparenden ECO Modus, der sich allerdings nicht zum Herunterkühlen, sondern nur zum kalt halten eignet. Verglichen mit anderen Modellen, wie beispielsweise der Amazon Basics Kühlbox, fällt bei dieser der verhältnismäßig geringe Geräuschpegel auf. Wenn sie auf die Maximalleistung einstellt, fährt natürlich auch bei der Clatronic KB 3537 der Geräuschpegel entsprechend nach oben. Dennoch nicht so stark, dass er als störend empfunden wird.

Auch die Kühlleistung wird als sehr gut beschrieben, genauso wie die Materialqualität und Verarbeitung. Als kleiner Negativpunkt wird erwähnt, dass sich bei der Kühlbox Kondenswasser bildet, was allerdings bei fast jeder Kühlbox der Fall ist und sich aus technischen Gründen kaum vermeiden lässt. Über zwei Kontrollleuchten wird angezeigt, ob sich die Box im Kühlungs- oder Warmhaltemodus befindet. Leider gibt es auf der Hersteller Webseite keine Angaben bis zu welcher Temperatur. Mit der Clatronic KB 3537 erwerben Sie eine zuverlässige, verhältnismäßig preisgünstige elektrische Kühlbox, die sowohl im Auto, als auch an der Steckdose mit Strom versorgt werden kann.

Produktmerkmale:

  • Volumen: 25 L
  • Maße: 45,5 x 41,5 x 30,5 cm
  • Gewicht: 3 kg
  • Temperaturstufen: zwei (kalt & warm)
  • Anschlüsse: 12 und 240 Volt
  • Energieklasse: A+
  • Material: Kunststoff
  • ECO Modus
Hinweis

Bei der elektrischen Kühlbox Clatronic KB 3537 handelt es sich um ein Modell der Energieklasse A+, was bedeutet, dass sie einen höheren Stromverbrauch als Modelle der Energieklasse A++ und A+++ hat.

11. Dino 131001, Kühl- und Warmhaltefunktion, 32 Liter

Bei der Dino 131001 Kühlbox haben wir Modell der Energieklasse A++. Sie verbraucht je nach Modus zwischen 8 und 58 Watt. Im Warmhaltemodus erreicht sie +65 Grad und im Kühlmodus schafft sie es bis zu 18 Grad unter die aktuelle Umgebungstemperatur zu kühlen. Außerdem ist auch diese Kühlbox sowohl für die Nutzung im Auto, als auch an der Steckdose geeignet. Das Kabel am 12V-Stecker ist ca. 1, 7 m lang und am 230V Stecker ca. 1, 5 m lang. Da man die Temperatur nicht einstellen, sondern nur kalt oder maximale Kälte, warm oder maximale Wärme wählen kann, ist man bei der entsprechenden Leistung immer von der Außentemperatur abhängig. Doch das ist bei fast allen Modellen der Fall, außer unserem Topseller, der Dometic TropiCool TC 21. Wenn Sie die Temperatur lieber individuell einstellen möchten, wäre die Dometic TropiCool TC 21 die bessere Wahl. Insgesamt handelt es sich bei der Dino 131001 um eine solide und gut verarbeitete Box, die keine erwähnenswerten Schwachstellen hat.

Produktmerkmale:

  • Volumen: 32 L (geeignet für 19 X 0.33 L, 11 X 1.0 L, 6 X 1.5 L oder 3 X 2.0L Flaschen)
  • Maße: 45 x 33 x 46 cm
  • Gewicht: 4,7 kg
  • Temperaturstufen: 2 (kalt & warm)
  • Anschlüsse: 12 und 230 /240 Volt
  • Energieklasse: A++
  • Material: Kunststoff
  • ECO Modus
  • Zubehör: Trenngitter

12. AEG Automotive Kühlbox KK 24, thermo-elektrisch, 24 Liter

Die elektrische Kühlbox KK24 von AEG löst gemischte Gefühle aus. Viele Kunden berichten von einer Materialschwäche, was von AEG bestätigt wurde. Doch dieser Fehler wurde behoben und alle Modelle ab 2016 wurden qualitativ deutlich verbessert. Achten Sie daher beim kauf darauf, um welches Modell es sich handelt. Wenn es das neuere, ab 2016 ist, können Sie mit einer sehr guten und zuverlässigen Kühlbox rechnen. Die KK24 erreicht ein Herunterkühlen bis zu 18 Grad unter die aktuelle Umgebungstemperatur und das innerhalb weniger Stunden. Was besonders positiv auffällt, sind die extra angebrachten Führungselemente für den Sicherheitsgurt. Sie garantieren einen sehr festen und sicheren Stand der Kühlbox. Sie können die KK24 sowohl im Fahrzeug als auch an der Steckdose mit Strom versorgen und den Stromverbrauch über den Eco-Min-Max-Regler um bis zu 70 % im 230V Betrieb reduzieren. Die Höhe der Box bietet Platz für stehende 15, Liter Flaschen und allerlei leckeres Essen. Die AEG KK24 ist eine solide, zuverlässige Kühlbox zum guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Produktmerkmale:

  • Volumen: 24 L
  • Maße: 39 x 28,5 x 40 cm
  • Gewicht: 3,9 kg
  • Temperaturstufen: eine (kalt)
  • Anschlüsse: 12 und 230 Volt
  • Energieklasse: A++
  • Material: Kunststoff
  • ECO Modus
  • Führungselemente für den Sicherheitsgurt
Highlight

Die elektrische Kühlbox AEG Automotive Kühlbox KK 24 hat verschiedene Führungselemente, die das Verrutschen des Sicherheitsgurtes verhindern. Auf diese Weise hat sie einen sehr sichern Halt, selbst wenn Sie einmal etwas stärker bremsen müssen.

13. Mobicool T08, tragbare thermo-elektrische Kühlbox, 8 Liter

Die Mobicool T08 ist eine wirklich sehr handliche, aber gleichzeitig ausgesprochen effektive elektrische Kühlbox. Sie ist perfekt geeignet für lange Autofahrten, denn genau dafür wurde sie auch maßgeschneidert. Wenn Sie die Mobicool T08 auf den Rücksitz stellen, kann sie gleichzeitig als Platztrenner und Armlehne verwendet werden. Sie lässt sich entweder über den Auto-Sicherheitsgurt oder den mitgelieferten Box-Schultergurt sicher befestigen. Besonders schön ist, dass man die Mobicool sowohl zum Kühlen, als auch zum Warmhalten nutzen kann. Sie erreicht eine Kühlleistung bis zu 20 Grad unter der aktuellen Umgebungstemperatur sowie eine Warmhalteleistung von 65 Grad.

Optimal, wenn man auf langen Fahrten warme oder kalte Lebensmittel für eine kleine Pause mitnehmen möchte. Natürlich ist der Stauraum mit einem Volumen von 8 Litern begrenzt, reicht aber vollkommen aus, um dort etwas für den kleinen Hunger oder Durst zu lagern. Die Verarbeitung und auch die Leistung werden von den Käufern sehr lobend hervorgehoben. Einziges Manko ist, dass man sie tatsächlich nur im Fahrzeug und nicht an einer Steckdose anschließen kann. Es sei denn, Sie bestellen das Kabel dafür gesondert dazu. Bitte beachten Sie, dass für diese Kühlbox eine Anschnallpflicht besteht.

Produktmerkmale:

  • Volumen: 8 L (für aufrecht stehende 0,7-l-Flaschen)
  • Maße: 20 x 44 x 30 cm
  • Gewicht: 3,1 kg
  • Temperaturstufen: 2 (kalt & warm)
  • Anschlüsse: 12 Volt
  • Energieklasse: keine Angabe
  • Material: Kunststoff
Highlight

Die Mobicool T08 kann man nicht nur als Armlehne, sondern auch als Getränkehalter nutzen. Sie finden im Deckel zwei passende Getränkehalter in welch entweder 0,33-Dosen oder 0,5 Liter Flaschen hineinpassen.

So finden Sie die passende Kühlbox – Ihr Kühlbox Ratgeber auf STERN.de

beste elektrische KühlboxElektrische Kühlboxen sind überaus beliebt, und zwar nicht nur bei Campern. Außer dem Einsatz als Ersatzkühlschrank bei Campingausflügen sind sie auch bei vielen anderen Gelegenheiten eine sinnvolle Investition. Ob bei langen Autofahrten, Wochenendausflügen, auf Festivals oder im eigenen Garten. Mit einer elektrischen Kühlbox haben Sie immer gekühlte Getränke und Speisen parat. Vorausgesetzt Sie haben Zugang zu einem Stromanschluss. Andernfalls kann man sie auch mit Kühlakkus verwenden. Einige Modelle sind sogar mit einem USB-Anschluss ausgestattet, was die Verwendung noch flexibler macht. Thermoelektrische Kühlboxen haben sogar noch einen weiteren Vorteil, denn sie kühlen nicht nur, sondern halten auch Getränke und Speisen warm. So kann man diese Modelle auch wunderbar in der kalten Jahreszeit einsetzen, um bei Ausflügen immer eine warme Suppe, Tee, Kaffee usw. dabei zu haben. Sehen Sie nun, welche unterschiedlichen Kühlboxen es gibt und worauf Sie beim Kauf achten sollten.

Thermo-elektrische Kühlbox

Thermo-elektrische Kühlboxen sind flexibel einsetzbar und können, je nach Modell, Ihre Getränke sowohl kühlen, als auch wärmen. Und zwar über einen eingebauten elektrischen Wandler, dem Peltier Element. Diese Wandler erzeugen je nach Stromrichtung entweder Wärme oder Kälte. Peltier Elemente findet man zum Beispiel auch in Klimaanlagen. Dabei ist immer ein Element in der Kühlbox und ein Element außerhalb der Kühlbox angebracht. Das innenliegende Element nimmt die Wärme auf und gibt sie an das außenliegende Element ab. Je hochwertiger und leistungsstärker diese Elemente sind, desto besser ist die Kühlleistung. Bei einigen Modellen findet man sogar noch einen zusätzlichen, zweiten Lüfter, der die Leistung nochmals verstärkt.

elektrische Kühlbox VergleichFast alle Modelle sind mit mindestens zwei unterschiedlichen Stromanschlüssen ausgestattet. 12 Volt für den Anschluss im Kfz und 230 Volt für den Anschluss an einer Steckdose. Spezielle elektrothermische Kühlboxen für das Auto haben meistens nur das 12 Volt Kabel im Lieferumfang und das 230 Volt Kabel muss gesondert gekauft werden. Bei manchen Modellen, wie der Mobicool G30, gibt es sogar einen USB-Anschluss, was den Einsatz noch flexibler und unabhängiger macht.

Bei Geräten mit einer geringen elektrischen Spannung, die nur für die Aufladung am Zigarettenanzünder geeignet sind, funktioniert das Herunterkühlen natürlich nur bedingt. Daher ist es empfehlenswert die darin lagernden Getränke und Speisen ordentlich vorzukühlen. Thermo-Elektrische Kühlboxen sind für jeden Einsatzbereich geeignet. Ob zum Mitführen im Auto, Wohnwagen und Camper sowie für Wochenendausflüge in ein Ferienhaus oder Ähnliches. Überall, wo Sie über eine entsprechende Stromquelle verfügen. Sie sind außerdem bekannt dafür relativ robust, unempfindlich und langlebig zu sein. Das heißt, dass kleine Stöße oder gelegentliches Umfallen den Peltier Elementen nichts ausmachen. Allerdings ist die Kühlleistung solcher Modelle begrenzt, denn Sie bleiben fast immer von der aktuellen Außentemperatur abhängig und können keine zu großen Temperaturdifferenzen erreichen. Die Kühlboxleistung wird immer mit „kühlt bis zu xx Grad unter der aktuellen Umgebungstemperatur“ angegeben. Daher ist die Leistung bei +40 Grad natürlich geringer, als bei +20 Grad. Um die Leistung zu erhöhen, sollten Sie die Box immer so gut wie möglich in den Schatten stellen.

 Bitte unbedingt beachten:

Wenn Sie die Kühlbox im Auto anschließen, müssen Sie den Stromverbrauch im Auge behalten. Einige Kompressor Kühlboxen benötigen viel Energie und es kann zu einer schnellen Entladung der Autobatterie kommen. Um sicher zu sein, können Sie einen Batteriewächter kaufen, der Ihre Autobatterie vor einer kompletten Entladung schützen. Batteriewächter sorgen für eine automatische Abschaltung von Kühlboxen, Autoradios und Co, wenn die Batterie einen kritischen Punkt erreicht und kurz vor der vollständigen Entladung steht.

  • in allen Preisklassen erhältlich
  • bessere Kühlung, als passive Kühlboxen
  • leiser, als Kompressor Kühlboxen
  • geringeres Eigengewicht, als Kompressor Kühlboxen
  • flexibel einsetzbar
  • auf externe Stromversorgung angewiesen

Absorber Kühlbox

Absorber Kühlboxen gleichen in der Funktionsweise einem Kühlschrank. Ein großer Vorteil ist, dass diese Variante nahezu geräuschlos und wartungsfrei ist. Bei dieser Art zu kühlen werden keine Pumpen oder Kompressoren verwendet, sondern sie funktionieren über ein in sich abgeschlossenes Kühlsystem. In diesem Kühlsystem enthält als Kühlmittel eine Ammoniak Lösung, die eine Kühlung bis zu 25 Grad unter die vorhandene Umgebungstemperatur ermöglicht. Das Kühlmittel wird über einen Kondensator verflüssigt und gelangt so in den Verdampfer. Dort wird mithilfe von Strom oder Gas das Ammoniak vom Wasserstoff getrennt und der Ammoniak anschließend im Absorber wieder vom Wasser aufgenommen. Dort wird er wieder zu Dampf und verflüssigt sich dann wieder. Bei diesem Kreislauf wird die Wärme aus der Kühlbox immer wieder aufgenommen und abgekühlt.

Dank der wirklich sehr geringen Eigengeräusche und wirklich sehr guten Leistung eignen sich Absorber Kühlboxen besonders gut für die Verwendung in Wohnwagen, Wohnmobilen und Campern. Allerdings sind die Anschaffungskosten etwas höher und die Geräte haben ein verhältnismäßig hohes Eigengewicht. Absorber Kühlboxen können sowohl mit Strom, als auch mit Gas betrieben werden, was jedoch von Modell zu Modell unterschiedlich ist. Daher achten Sie beim Kauf auf die entsprechende Beschreibung, denn gerade auf Campingplätzen oder beim Freicampen ist eine externe Stromversorgung nicht immer gewährleistet. Die meisten Absorber Kühlboxen sind zusätzlich zu dem 230 Volt-Netzbetrieb mit einem 12 oder 24 Volt-Anschluss für die Nutzung in einem Fahrzeug ausgestattet. Für die mobile Nutzung sind sie aufgrund des Gewichts weniger geeignet, für lange Fahrten oder Campingausflüge jedoch eine gerne genommene Variante. Außerdem haben Absorber Kühlboxen in der Regel ein sehr großes Fassungsvermögen, weshalb sie sich als Kühlschrankersatz sehr gut eignen.

  • kaum Eigengeräusche
  • geschlossener Kühlkreislauf
  • fast wartungsfrei
  • Strom- und Gasbetrieb möglich
  • etwas schwerer
  • teurer in der Anschaffung, als eine passive Kühlbox
  • von der Umgebungstemperatur abhängig

Kühlbox mit Kompressor

Auch die Absorber Kühlbox lässt sich vom Aufbau bzw. der Funktionsweise mit einem Kühlschrank vergleichen. Genau wie bei der Absorber Kühlbox funktioniert auch die Kompressor Kühlbox über einen geschlossenen Kreislauf, in dem sich ein gasförmiges Kühlmittel befindet. Das Kühlmittel wird mit einem Kompressor verdichtet, verflüssigt und anschließend wieder verdampft. Der beschriebene Kreislauf sorgt dafür, dass die Wärme vom inneren der Kühlbox nach außen abgeführt wird. Kühlboxen, die mit einem Kompressor ausgestattet sind schaffen es je nach Modell sogar die Temperatur auf bis zu -10ºC herunter zu kühlen.

Wie fast alle elektrischen Kühlboxen, sind auch Kompressor-Kühlboxen sind mit einer Spannung von 12, 24, 110 und 230 Volt erhältlich. Sie lassen sich demnach im Kfz und an einer Steckdose anschließen. Die gewünschten Temperaturen lassen sich individuell einstellen, sind aber auch hier wieder von der Umgebungstemperatur anhängig. Wie auch beim Kühlschrank gibt es unterschiedliche Energieklassen. Dabei sind auch hier die A+++ Geräte sparsamer im Energieverbrauch, als reine A+ Geräte. Zwar liegen die Anschaffungskosten etwas höher, dafür spart man aber langfristig Strom und Geld.

Je nach Hersteller und Ausstattung gibt es Kompressor Kühlboxen in unterschiedlichen Größen und Ausstattungen. Einige sind mit Körben zum besseren Sortieren von Flaschen und Speisen ausgestattet, andere zum Beispiel nur mit einem Flaschenkorb. Je nachdem, ob Sie dieses Zubehör benötigen oder nicht, sollten Sie bei der Anschaffung darauf achten.

Der einzige Nachteil an einer kühlschrankähnlichen Kompressor Kühlbox, ist deren verhältnismäßig hoher Anschaffungspreis. Sie sollten mit einem Anschaffungspreis von 200 bis 300 € und mehr rechnen. Außerdem sind Kompressor Kühlboxen recht sperrig, schwer und auch nicht unbedingt geräuscharm. Genau wie wir es hin und wieder vom Kühlschrank kennen, fangen auch diese an beim Herunterkühlen der Temperatur brummige Geräusche abzugeben. Sollten Sie eine Kompressor Kühlbox für einen Wohnwagen oder Camper in Betracht ziehen, sollten Sie diesen Faktor in Ihre Kaufentscheidung einfließen lassen. Denn immerhin schlafen Sie dann mit der Kühlbox auf engstem Raum und besonders Menschen mit einem leichten Schlaf könnten diese Geräusche als störend empfinden.

  • individuell einstellbare Temperaturen
  • Kühlung bis zu -10º möglich
  • unterschiedliche Energieklassen erhältlich (A+++, A++, A+)
  • mit Flaschenkörben oder Sortierkörben ausgestattet
  • zuverlässige Kühlung möglich
  • relativ hohes Eigengewicht
  • nicht immer geräuscharm (ähnlich wie beim Kühlschrank)
  • etwas teuer in der Anschaffung

Wie lange kühlt eine Kühlbox?

elektrische Kühlbox TestDie Kühldauer einer Kühlbox kann sehr unterschiedlich sein und hängt von vielen unterschiedlichen Faktoren ab. Zunächst einmal ist die Kühldauer bei einer passiven Kühlbox deutlich kürzer, als die bei einer aktiv betriebenen Kühlbox. Hinzu kommen Faktoren wie die Qualität der Isolierung und die aktuelle Außentemperatur. Eine gute passive Kühlbox kann mit den entsprechenden Kühlmitteln, abhängig von der Außentemperatur von 10 h bis zu mehreren Tagen kühlen. Eine aktive Kühlbox mit Strom- oder Gasversorgung kühlt solange diese mit Strom oder Gas versorgt wird. Allerdings schaffen einige Modelle eine bessere Kühlung, als andere. Manche erreichen bis zu -10 Grad unter der aktuellen Umgebungstemperatur (hauptsächlich Kompressor Kühlboxen), andere circa 10 bis 20 Grad unter der aktuellen Umgebungstemperatur (thermoelektrische Kühlboxen). Wenn kein Stromanschluss vorhanden ist, können die meisten elektrischen Kühlboxen auch mit Kühlakkus betrieben werden.

Welche unterschiedlichen Funktionen und Zubehör gibt es?

  1. Eiswürfelfunktion
  2. Kühl- und Heizfunktion
  3. Getränkehalter im Deckel
  4. Trennkörbe
  5. USB-Anschluss
  6. Rollen an der Kühlbox

Welche Kühlbox ist die richtige für Ihre Bedürfnisse – auf diese Punkte sollten Sie achten

Achtung: Das sollten Sie wissen!Kühlboxen erfreuen sich sowohl im Sommer, als auch im Winter großer Beliebtheit. Sie werden gerne zu Ausflügen mitgenommen, auf Festivals, zum Transport von Einkäufen oder bei langen Autofahrten. Je nachdem für welchen Zweck Sie Ihre Kühlbox benötigen, eignen sich einige Modelle besser, als andere. Sehen Sie nun, woraus Sie im Einzelnen achten sollten.

Der Einsatzzweck und das Einsatzgebiet:

  • Kühlbox Campingausflüge, ein Festival, Ausflüge an den Strand, Baggerse, Bootstouren oder Picknick:
    Bei einer Kühlbox für lange Aufenthalte und Ausflüge sollten Sie darauf achten, dass die Kühlbox eine sehr gute Isolierung (zum Beispiel PU-Schaum) und damit eine gute Kühlleistung hat. Außerdem sollte der Deckel fest und luftdicht verschließen, da sonst Kälte verloren geht. Der Griff ist auch wichtig, denn gerade bei längeren Wegen muss dieser nicht nur besonders stabil, sondern auch angenehm zu Halten sein. Besonders schmale und flexible Griffe sind für längere Strecken unbequem. Für solche Ausflüge eignen sich passive Kühlboxen am besten, da man vollkommen unabhängig von einer Stromversorgung ist. Für richtige Urlaube im Wohnmobil sind aktive Kühlboxen die bessere Wahl. Für Wohnmobile eignen sich Kompressor- oder Absorber Kühlboxen besonders gut, da diese sehr wenige Eigengeräusche machen und relativ wartungsfrei sind. Sie haben die Auswahl zwischen Modellen mit einer Strom- oder auch mit Gasversorgung.
  • Kühlbox zum Transportieren von Einkäufen:
    Wenn Sie die Kühlbox lediglich für den Transport Ihrer Einkäufe bis zu Ihnen nach Hause benötigen, müssen Sie nicht all zu viele Punkte beachten. Die Box sollte natürlich eine gewisse Stabilität haben und vor allem auch von der Größe her in Ihr Fahrzeug passen. Die Kühlleistung spielt zwar eine Rolle, aber keine so Entscheidende wie bei langen Ausflügen. Daher können Sie hier mit einem guten Gefühl auf günstige Modelle ohne viele Extras zurückgreifen. Allerdings muss die Kühlbox sicher im Auto befestigt werden. Entweder sie steht im Koffer– oder Fußraum oder sie muss angeschnallt werden.
  • Kühlbox für berufliche Vielfahrer oder lange Autofahrten bei einer Reise:
    Als Viel- oder Fernfahrer können Sie sich sowohl für eine aktive, als auch eine passive Kühlbox entscheiden. Wenn Sie eine passive Kühlbox bevorzugen, sollten Sie darauf achten, dass die Isolierung und Kühldauer entsprechend gut sind, wie beispielsweise bei den Produkten von Campingaz. Aktive Kühlboxen, die über den Zigarettenanzünder mit Strom versorgt werden können, bringen Ihnen natürlich etwas mehr Unabhängigkeit und eine noch längere Kühldauer. Außerdem gilt für eine Vielzahl dieser Kühlboxen eine Anschnallpflicht. Deshalb haben die meisten Modelle entweder Gurte dabei oder es gibt spezielle Vorrichtungen, zum sicheren Befestigen der Kühlbox am Anschnallgurt. Achten Sie immer darauf, dass sie Kühlbox sicher befestigt ist.
  • Kühlbox zum Angeln:
    Wenn Sie die Kühlbox zum Angel verwenden, ist im Grunde genommen nur wichtig, dass sie wirklich absolut wasserdicht, leicht zu tragen und vor allem auch leicht zu reinigen ist.
  • Kühlbox für den Garten:
    Die Kühlbox für den Garten muss ebenfalls keine besonderen Merkmale haben, auf die Sie achten sollten. Sie sollte genauso wie die für alle anderen Einsatzzwecke gut isoliert und hochwertig verarbeitet sein. Im Grunde genommen reicht für den Garten eine passive Kühlbox vollkommen aus.

Die Isolierung, das Material und die Verarbeitung 
Vorteile

  • Die Islolierung:
    Dieser Punkt ist bei allen Kühlboxen gleichermaßen wichtig, denn ohne eine hochwertige Isolierung ist die Kühl- oder Wärmeleistung einer elektrischen Kühlbox nicht ausreichend. Die meisten hochwertigen Boxen sind mit  PU- Vollschaum isoliert. Dabei handelt es sich um ein Kunstharz, der zwar günstig ist, aber extrem gute Isoliereigenschaften hat. PU Vollschaum ist wasserabweisend, recycelbar, langlebig, wetterfest, druckfest, formstabil, leicht und wärmedämmend. Achten Sie beim Kauf Ihrer elektrischen Kühlbox darauf, ob die Box PU – isoliert ist.
  • Das Material:
    Das Außenmaterial bei elektrischen Kühlboxen besteht überwiegend aus Kunststoff. Einige Boxen werden jedoch aus Aluminium hergestellt. Diese sind natürlich noch etwas robuster. Außerdem gibt es einige Kühlboxen, die zusätzlich  mit einer Doppelwand ausgestattet sind. Diese halten die Temperatur etwas länger, als besonders einfache und günstige Modelle.
  • Die Verarbeitung:
    Bei der Verarbeitung sollten Sie insbesondere darauf achten, dass der Deckel zu 100% abschließt. Einige Modelle haben damit Schwierigkeiten, was sich natürlich sehr schlecht auf die Kühl-oder Wärmeleistung auswirkt.

Die Größe bzw. das Volumen einer elektrischen Kühlbox

  • Überlegen Sie sich im Vorfeld, wo die Kühlbox am meisten zum Einsatz kommt. Sind es romantische Picknicke zu Zweit, Ausflüge mit der Familie oder lange Autofahrten? Danach sollten Sie das Volumen auswählen. Was außerdem wichtig ist, ist die Frage nach der Höhe. Sollen darin 2 Liter Flaschen stehend untergebracht werden oder reichen 1 Liter Flaschen oder sogar Dosen.
Bitte bei der Wahl der Größe folgendes beachten:

Beim Einsatz im Kfz muss zudem darauf geachtet werden, dass die Kühlbox eine Größe hat, mit der man sie sicher im Fußraum aufstellen kann. Soll sie auf dem Sitz stehen, muss ein Anschnallgurt oder eine Halterung für den Anschnallgurt bei dem Produkt sein. Andernfalls kann die Box bei starken Bremsungen rutschen und sie gefährden.

Die Energiequelle der Kühlbox

  • Elektrische Kühlboxen sind mit unterschiedlichen Energiequellen ausgestattet. Die gängigste Variante ist ein 230 Volt Anschluß für die Stromversorgung an der Steckdose sowie ein 12 oder 24 Volt Anschluß für die Verwendung im Kfz. Einige wenige Modelle können auch über einen USB Stecker mit Strom versorgt werden, sodass sie diese bei Ihren Ausflügen sogar an eine leistungsstarke Powerbank anschließen können. Wenn Sie die Kühlbox zum Campen oder ähnliche Outdoorausflüge nutzen möchten, wäre es sinnvoll, dass man diese auch an Gas anschließen kann. Nicht jeder Campingplatz hat auf allen Stellplätzen einen Zugang zu Strom und beim Campen oder Zelten in freier Natur fällt die Stromversorgung ganz weg.
bei Camping oder Outdoorausflügen bitte folgendes beachten:

Wenn Sie die Kühlbox zum Campen oder ähnliche Outdoorausflüge nutzen möchten, wäre es sinnvoll, dass man diese auch an Gas anschließen kann. Nicht jeder Campingplatz hat auf allen Stellplätzen einen Zugang zu Strom und beim Campen oder Zelten in freier Natur fällt die Stromversorgung ganz weg.

Die Benutzerfreundlichkeit 

  • Bei einigen elektrischen Kühlboxen wurde der Griff bemängelt. Doch ein haltbarer und bequemer Griff sind extrem wichtig. Eine Kühlbox wird, wenn sie voll gefüllt ist, sehr schwer. Und meistens transportiert man sie auch ein ganzes Stück zu Fuß und muss sie per Hand tragen. Daher ist ein handlicher, stabiler Griff ein sehr wichtiger Punkt, den Sie unbedingt beachten sollten. Was außerdem besonders praktisch ist, sind teilbare Deckel. Sie werden nur auf einer Seite geöffnet, während die andere verschlossen bleibt. Somit geht wesentlich weniger Kälte beim kurzen Öffnen verloren.

Die Kühl- bzw. Wärmeleistung

  • Dieser Punkt ist natürlich der Wichtigste, denn darum geht es beim Kauf einer elektrischen Kühlbox. Die Kühlleistung wird immer an der Umgebungstemperatur gemessen. Wird die Kühlbox also überwiegend in sehr heißen Gebieten eingesetzt, sollten Sie sich für ein Modell entscheiden, was mehr als 18 Grad unter die Umgebungstemperatur kühlt. Die meisten Modelle kühlen 18- 20 Grad unter die Umgebungstemperatur, was generell ausreicht, da deutsche Sommer durchschnittlich bei gemäßigten Temperaturen liegen. Je weiter südlich Sie wohnen, eignen sich solche besser, die bis zu 25 oder 30 Grad erreichen können. Die Wärmeleistung ist bei allen durchschnittlich gleich und liegt zwischen +60 bis +65 Grad. Hier muss lediglich auf eine gute Isolierung geachtet werden.

Gibt es einen elektrische Kühlbox Test von Stiftung Warentest?

FragezeichenJeder kennt das beliebte Verbrauchermagazin und weiß, dass man hier unabhängige Produkttests vorfindet. In diesem Fall hat Stiftung Warentest zwar keinen Kühlbox Test durchgeführt, dafür aber das Schweizer Verbrauchermagazin Ktipp. Geht man auf die Seite von Stiftung Warentest, wird man zu diesem Test weitergeleitet. Dort hat man im Dezember 2017 einen ausführlichen Labortest mit 7 verschiedenen Kühlboxen durchgeführt. Dabei wurden sowohl passive, als auch aktive Kühlboxen intensiv getestet. Zu den Testsiegern gehörten die Campinggaz Powerbox Plus, die Kibernetik Weber Kühlbox sowie die Tristar KB 7526. Wenn Sie den vollständigen Test abrufen möchten, können Sie hier mehr lesen.

Gibt es einen aktuellen elektrische Kühlbox Test von ÖKO Test?

Das beliebte Verbraucher Portal ÖKO Test hat im Oktober 2017 einen ausführlichen elektrische Kühlbox Test durchgeführt. Dabei wurden 14 Kühlboxen auf Herz und Nieren überprüft. Geprüft wurden unter anderem die Handhabung, die Isolierung, die Kühlleistung und die Materialqualität. Von den 14 getesteten Kühlboxen waren 3 passiv und 9 aktiv. Die drei passiven Kühlboxen schnitten deutlich als Testsieger ab, die passiven Modelle erreichten nur eine befriedigende Gesamtnote. Testsieger waren Severin KB 2922, die
 Campingaz Icetime Plus Extreme und die Ezetil Coolbox 3 Days Ice. Wenn Sie den gesamten Test kostenpflichtig abrufen möchten, können Sie das hier.

Elektrische Kühlboxen-Liste 2019: Finden Sie Ihre beste Elektrische Kühlbox

PlatzierungProduktDatumPreisShopping
1. Dometic TropiCool TC 21FL, thermo-elektrische Kühlbox/Heizbox, 20 Liter 10/2018 174,99€ Zum Angebot
2. SEVERIN Elektrische Kühlbox mit Kühl- und Warmhaltefunktion, 20 L 10/2018 49,99€ Zum Angebot
3. TZS First Austria – 32 Liter Kühlbox, zum warmhalten oder kühlen 10/2018 69,99€ Zum Angebot
4. Mobicool V30, thermo-elektrische Kühlbox, 29 Liter 10/2018 57,62€ Zum Angebot
5. Ezetil Mirabelle E24 Thermoelektrische Kühlbox 09/2018 29,98€ Zum Angebot
6. AmazonBasics Thermoelektrische Kühlbox, 26 Liter 09/2018 58,99€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Dometic TropiCool TC 21FL, thermo-elektrische Kühlbox/Heizbox, 20 Lit