stern-Nachrichten

Die besten 10 Elektro-Rasenmäher für die komfortable Rasenpflege ohne viel Lärm – 2018 Test und Ratgeber

Für die akkurate Rasenpflege ist ein guter Rasenmäher auf jeden Fall notwendig. Vor allem Elektro-Rasenmäher stellen solide Geräte für die meisten Gärten dar und sind in der Regel günstiger als Rasenmäher, die mit einem Benzinmotor ausgestattet sind. Außerdem bieten Elektro-Rasenmäher noch einige weitere Vorteile, wie zum Beispiel die deutlich leisere Arbeitsweise.

Wenn sich auch für Sie ein solches Gerät anbietet und Sie keine Ahnung haben, welche Modelle am besten für Sie geeignet sind, dann schauen Sie sich gleich unsere Übersicht der 10 besten Elektro-Rasenmäher führender Markenhersteller an. Dabei gehen wir ebenfalls auf die Testergebnisse der Verbraucher- und Gartenmagazine ein.

Unter den vorgestellten Elektro-Rasenmähern finden Sie außerdem noch einige Hinweise und Tipps rund um die Kaufberatung, sodass Sie somit ganz bestimmt das richtige Gartengerät finden werden, das am besten für Sie geeignet ist!

Die 4 besten Elektro-Rasenmäher im kompakten Vergleich auf STERN.de

Bosch Rasenmäher Rotak 32
Leistung
1.200 W
Schnittbreite
32 cm
Schnitthöhe
20-60 mm
Grasfangbox
31 l
Schneidesystem
Stahlmesser
Schnitthöhenverstellung
5-fach, zentral
Tragegriff
Gewicht
6,3 kg
Besonderheit
Perfekter Schnitt bis an die Kante; mit Sägefunktion und Schwertkonstruktion
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
75€
ca.
75€
Grizzly Elektro-Rasenmäher EM 1130
Leistung
1.100 W
Schnittbreite
30 cm
Schnitthöhe
20-60 mm
Grasfangbox
27 l
Schneidesystem
Stahlmesser
Schnitthöhenverstellung
3-fach
Tragegriff
Gewicht
7,7 kg
Besonderheit
Turbo Power Motor, klappbarer Griffholm
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
50€
ca.
50€
Einhell 3400150 GC-EM 1536 Elektro-Rasenmäher
Leistung
1.500 W
Schnittbreite
36 cm
Schnitthöhe
25-65 mm
Grasfangbox
38 l
Schneidesystem
Stahlmesser
Schnitthöhenverstellung
5-fach
Tragegriff
Gewicht
10 kg
Besonderheit
kraftvoller Carbon Power-Motor
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
78€
ca.
70€
Einhell Elektro-Rasenmäher GC-EM 1743 HW
Leistung
1.700 W
Schnittbreite
43 cm
Schnitthöhe
20-70 mm
Grasfangbox
52 l
Schneidesystem
Stahlmesser
Schnitthöhenverstellung
6-fach
Tragegriff
Gewicht
18,1 kg
Besonderheit
Rasenschonende Highwheel-Räder; leistungsstarker Power-Motor
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
93€
ca.
111€
Abbildung
Modell Bosch Rasenmäher Rotak 32 Grizzly Elektro-Rasenmäher EM 1130 Einhell 3400150 GC-EM 1536 Elektro-Rasenmäher Einhell Elektro-Rasenmäher GC-EM 1743 HW
Leistung
1.200 W 1.100 W 1.500 W 1.700 W
Schnittbreite
32 cm 30 cm 36 cm 43 cm
Schnitthöhe
20-60 mm 20-60 mm 25-65 mm 20-70 mm
Grasfangbox
31 l 27 l 38 l 52 l
Schneidesystem
Stahlmesser Stahlmesser Stahlmesser Stahlmesser
Schnitthöhenverstellung
5-fach, zentral 3-fach 5-fach 6-fach
Tragegriff
Gewicht
6,3 kg 7,7 kg 10 kg 18,1 kg
Besonderheit
Perfekter Schnitt bis an die Kante; mit Sägefunktion und Schwertkonstruktion Turbo Power Motor, klappbarer Griffholm kraftvoller Carbon Power-Motor Rasenschonende Highwheel-Räder; leistungsstarker Power-Motor
Preisvergleich Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
ca.
75€
ca.
75€
ca.
50€
ca.
50€
ca.
78€
ca.
70€
ca.
93€
ca.
111€

Weitere Rasenmäher-Varianten im großen Vergleich auf STERN.de

Rasenmäher Mähroboter Benzin-Rasenmäher Akku-Rasenmäher

1. Bosch Rasenmäher Rotak 32 im Vergleich

Sofern Sie nur einen kleinen Garten haben, dann können Sie auf einen günstigen Rasenmäher ausweichen. Ein gutes Modell stellt zum Beispiel der Bosch Rasenmäher Rotak 32 dar. Dieses Gartengerät ist bereits für weniger als 80 € erhältlich und bietet vergleichsweise gute Schnittergebnisse.

Bei dem Bosch Rasenmäher Rotak 32 handelt es sich um das Einsteigermodell des renommierten Herstellers. Als ein echtes Leichtgewicht bringt dieses Gerät gerade einmal 6,8 kg auf die Waage. Außerdem integriert Bosch bei dem Rotak 32 noch einen praktischen Griff, sodass Sie den Rasenmäher bequem von A nach B zum Einsatzort oder auch wieder zurück in den Geräteschuppen transportieren können.

Besonders erwähnenswert ist bei diesem geringen Preis der verbaute Bosch Powerdrive-Motor, der bei der Vielzahl der Geräte aus dieser Modellreihe zum Einsatz kommt und eine gute Leistung für Sie verspricht. Diese fällt mit 1.200 W zwar gering aus. Für die meisten Gärten ist dies jedoch vollkommen akzeptabel. Selbst bei höherem Gras sollten Sie also recht solide mit dem Bosch Rasenmäher Rotak 32 arbeiten können.

Als ein Nachteil muss der Fangkorb erwähnt werden, der mit seinem Volumen von 31 l nicht allzu groß ausfällt. Aufgrund dessen ist es bei dem normalen Rasenmähen notwendig, dass Sie mehrere Entleerungen vornehmen müssen.

Fazit

Der Bosch Rasenmäher Rotak 32 stellt ein gutes Einsteigergerät dar, ist zu einem Top-Preis erhältlich und bietet solide Funktionen, wenngleich es auch ein paar Nachteile gibt. Dennoch profitieren Sie hier von einem soliden Preis-Leistungs-Verhältnis!

2. Grizzly Elektro-Rasenmäher EM 1130

Zu einem noch günstigeren Preis ist der Grizzly Elektro-Rasenmäher EM 1130 für Sie erhältlich. Dieser Rasenmäher ist mit einem 1.100 W starken Elektromotor ausgestattet und bietet neben einer 30 cm Schnittbreite noch eine Höhenverstellung in insgesamt drei verschiedenen Stufen. Der im Grizzly Elektro-Rasenmäher EM 1130 verbaute Turbo Power Motor zeichnet sich mit einer hohen Durchzugskraft aus und stellt somit eine gute Alternative zum bereits vorgestellten Modell des Herstellers Bosch dar.

Die Marke Grizzly setzt bei diesem Elektro-Rasenmäher auf eine praktische Fangbox mit einer Füllstandsanzeige. Diese Box misst mit nur 27 l auch ein sehr geringes Fassungsvermögen, was für Kleingärten jedoch vollkommen ausreicht. Außerdem kommt bei diesem Modell noch ein klappbarer Griffholm zum Einsatz, sodass eine recht platzsparende Aufbewahrung von diesem Elektro-Rasenmäher gewährleistet werden kann.

Der integrierte Tragegriff sorgt wie bei dem Bosch-Elektromäher für den einfachen Transport und hilft beim bequemen Verstauen vom Gartengerät im Schuppen.

Fazit

Der Elektro-Rasenmäher EM 1130 von Grizzly bietet für einen solch niedrigen Preis zahlreiche tolle Funktionen. So dreht es sich um einen handlichen und leichten Rasenmäher, den Sie bequem auf dem Grün manövrieren können. Außerdem ist die Auffangbox stabil gestaltet und lässt sich einfach entleeren.

3. Einhell 3400150 GC-EM 1536 Elektro-Rasenmäher

Als ambitionierter Hobbygärtner sind Sie mit dem Elektro-Rasenmäher Einhell 3400150 GC-EM 1536 ebenfalls gut bedient. Dieses mit einem leistungsstarken Elektromotor ausgestattete Gartengerät ist gerade bei mittelgroßen Rasenflächen bis 600 Quadratmetern gut geeignet und erfüllt hier all Ihre Ansprüche. Hierfür sorgt vorrangig der verbaute 1.500 W starke Carbon-Power-Motor von Einhell.

Wenn Sie sich auf den Einhell 3400150 GC-EM 1536 Elektro-Rasenmäher festlegen, dann können Sie mit einer Lieferung im teilmontierten Zustand rechnen. Beachten Sie die mitgelieferte Anleitung und schon können selbst Anfänger dieses Gartengerät in wenigen Minuten einfach zusammensetzen, sodass der Rasenmäher sofort einsatzbereit ist.

Der Führungsholm kann im Vergleich zu vielen günstigen Elektro-Rasenmähern bequem in der Höhe gemäß Ihrer Körpergröße angepasst werden, was wirklich praktisch ist. Die Schnitthöhe ist zudem zentral in fünf unterschiedlichen Stufen verstellbar.

Als eine weitere Besonderheit kommen bei dem Elektro-Rasenmäher aus dem Hause Einhell großflächige Räder zum Einsatz. Diese schonen Ihren Rasen und sorgen für ein bequemes Manövrieren, was selbst bei schwierigem Gelände der Fall ist.

Fazit

Wenn Sie im Vergleich zum Grizzly-Mäher eine bessere Verarbeitungsqualität wünschen und einen höhenverstellbaren Holm voraussetzen, dann sind Sie mit dem Einhell 3400150 GC-EM 1536 Elektro-Rasenmäher sehr gut bedient!

4. Einhell Elektro-Rasenmäher GC-EM 1743 HW

Von einer noch stärkeren Leistung profitieren Sie bei dem Einhell Elektro-Rasenmäher GC-EM 1743 HW. Dieses Modell bietet im Vergleich zum GC-EM 1536 einen 1.700 W-Motor. Außerdem können Sie hier mit einer 43 cm-Schnittbreite arbeiten und die Schnitthöhe 6-fach zwischen 20 und 70 mm einstellen. Gerade dank der erwähnten Schnittbreite sorgen Sie also für ein schnelles Mähen von Ihrem Rasen.

Setzen Sie zudem eine möglichst große Fangbox voraus, dann sind Sie mit diesem Modell auch sehr gut bedient. Diese Box bietet nämlich ein Volumen von stattlichen 52 l, was für einen preiswerten Elektro-Rasenmäher viel ist. Des Weiteren integriert Einhell bei der Grasfangbox auch noch eine praktische Füllstandsanzeige, sodass Sie immer genau wissen, wann Sie das Entleeren vornehmen müssen.

Genau wie bei dem etwas leistungsschwächeren GC-EM 1536 verbaut Einhell auch hier die Highwheel-Räder, die rasenschonend sind. Somit können Sie das Gartengerät bequem wenden und leicht fortbewegen. Bei den Gehäuseteilen setzt der Hersteller zudem auf hochwertigen und schlagzähen Kunststoff, was eine lange Lebensdauer verspricht.

Fazit

Bei dem Einhell GC-EM 1743 HW handelt es sich um einen gut ausgestatteten Elektro-Rasenmäher, der leistungsstark und zu einem Top-Preis erhältlich ist. Der kraftvolle Carbon-Power-Motor sorgt mit seinen 1.700 W für ausreichend Leistung und verspricht solide Schnittergebnisse!

5. WOLF-Garten Elektro-Rasenmäher S 3200 E

Saubere Mähergebnisse und ein einfaches Manövrieren stellt auch der WOLF-Garten Elektro-Rasenmäher S 3200 E sicher. Dieser Elektromäher ist recht gut für kleine und ebene Flächen geeignet und zeichnet sich mit einem 1.000 W-Motor aus, der ein wenig leistungsstärker ausfallen könnte.

Für das recht solide Mähergebnis sorgen vor allem die scharfen Messer. Somit können Sie als Hobbygärtner also mit einem guten Schnittbild rechnen. Allerdings fällt die Fangbox mit nur 30 l recht klein aus. Je nach Graslänger müssen Sie also mit dem recht häufigen Entleeren rechnen. Leider kann die Fangbox aber nicht so einfach eingesetzt bzw. ausgehangen werden.

Bei dem Chassis setzt der Hersteller WOLF-Garten in erster Linie auf Kunststoff. Dieses Material bietet den Vorteil, dass es recht leicht ist. Allerdings ist Kunststoff bekanntlich auch nicht allzu langlebig.

Fazit

Der WOLF-Garten Elektro-Rasenmäher S 3200 E bietet eine solide Technik und ist zu einem guten Preis erhältlich. Allerdings unterstützt dieses Modell das Mulchen nicht und kann demnach auch nicht mit weiteren Modulen erweitert werden, was aber auch bei vielen anderen der hier auf dieser Seite vorgestellten Elektro-Rasenmäher der Fall ist. Wenn Sie nur eine recht kleine Rasenfläche zu mähen haben, so könnte sich dieses Modell dennoch gut für Sie anbieten.

6. BLACK+DECKER Rasenmäher BEMW461BH-QS

Von dem Markenhersteller BLACK+DECKER wollen wir Ihnen auch gerne einen gut ausgestatteten Elektro-Rasenmäher vorstellen. Das Gerät mit der Modellbezeichnung BEMW461BH-QS ist schnittstark und leicht zu lenken. Außerdem bietet dieser Elektromäher auch ein ergonomisches Design und geflügelte Messer, die für ein gutes Schnittergebnis sorgen werden.

Die bereits erwähnten geflügelten Messer sorgen für einen sauberen Schnitt. Hierbei kommt es aufgrund der Messergestaltung auch nicht zu Verstopfungen und Verklumpungen, zu denen es recht häufig am Messerrand kommt. Somit kann das gemähte Gras auch deutlich einfacher aufgenommen werden. Hierfür steht der 40 l Grasfangkorb zur Verfügung. Dieser ist ausreichend groß gestaltet, sodass Sie die Box nur selten entleeren müssen.

Neben einer zentralen Schnitthöhenverstellung in insgesamt 6 Stufen profitieren Sie auch von diversen Optionen zum platzsparenden Verstauen. So kann sich zum Beispiel der integrierte Holm bequem einklappen lassen.

Fazit

Handlich, wendig und ein durchdachtes Produktdesign – mit diesen Eigenschaften zeichnet sich der BLACK+DECKER Rasenmäher BEMW461BH-QS aus. Für den etwas höheren Preis bekommen Sie hier aber auch die Top-Qualität, für die der Markenhersteller BLACK+DECKER bekannt ist.

7. Bosch Elektro-Rasenmäher AdvancedRotak 650

Falls Sie die Elektro-Rasenmäher und Gartengeräte des Herstellers Bosch bevorzugen, dann schauen Sie sich auf jeden Fall auch einmal den AdvancedRotak 650 näher an. Dieses Modell ist mit einer 50 l Grasfangbox und einem 1.700 W starken Motor ausgestattet. Neben einer 41 cm-Schnittbreite kann die Schnitthöhe zudem auf 20 bis 80 mm eingestellt werden.

Dieser Elektro-Rasenmäher stammt aus der Reihe der Advanced-Werkzeuge von Bosch, die die beste Leistung für die höchsten Ansprüche versprechen. Wie der Hersteller angibt, ist der AdvancedRotak 650 gut für Rasenflächen bis 650 Quadratmeter geeignet.

Dank der Bosch ProSilence Technologie mähen Sie mit diesem Gerät auch besonders ruhig und angenehm. Die Griffe können zudem bequem eingeklappt werden, sodass Sie den Rasenmäher gut verstauben können. Das Einklappen ist auch mit nur einem Handgriff möglich.

Fazit

Mit dem Bosch AdvancedRotak 650 sind Sie gut bedient, wenn Sie einen besonders qualitativ hochwertigen Elektro-Rasenmäher benötigen, der für größere Rasenflächen geeignet ist und sich zudem einfach bedienen lässt. Die Verarbeitung bewegt sich auf einem sehr hohen Niveau und auch die Langlebigkeit wird von vielen Käufern positiv hervorgehoben, wie man den Bewertungen entnehmen kann.

8. Makita Rasenmäher ELM3800

Ganz bestimmt sind Ihnen auch die Profiwerkzeuge des Herstellers Makita bekannt. Da dieser renommierte Markenhersteller auch in dem Bereich der Rasenmäher vertreten ist und hochwertige Produkte auf den Markt bringt, wollen wir Ihnen den Elektro-Rasenmäher mit der Modellbezeichnung ELM3800 nicht vorenthalten.

Dieser Rasenmäher mit Elektroantrieb ist ideal für kleine Gärten und mittelgroße Rasenflächen bis 500 Quadratmeter geeignet. Sie profitieren hierbei aufgrund vom Produktdesign von einem randnahen Mähen, wofür vor allem die versetzt angebrachten Räder verantwortlich sind. Die Schnitthöhe können Sie außerdem individuell in fünf verschiedenen Stufen einstellen.

Als eine weitere Besonderheit profitieren Sie bei dem Makita Rasenmäher ELM3800 von einem großen Grasfangkorb (40 l) mit einer integrierten Füllstandsanzeige. Somit wissen Sie also stets genau, wann Sie das gemähte Gras aus dem Korb erklären müssen.

Fazit

Der Makita Rasenmäher ELM3800 ist für ambitionierte Gartenfans geeignet, die von einer qualitativ hochwertigen Verarbeitung und scharfen Messern profitieren möchten. Erwähnenswert ist auch der integrierte Knebelverschluss, der über Schnellspannhebel verfügt, mit denen Sie den Schiebebügel vom Rasenmäher bequem einklappen können.

9. Bosch Rasenmäher ARM 32

Ein weiterer Rasenmäher mit Elektroantrieb vom Hersteller Bosch, der ebenfalls sehr beliebt bei den Kunden ist, ist das Modell mit der Bezeichnung ARM 32. Dieser Elektro-Rasenmäher ist mit einem kraftvollen 1.200 W Motor ausgestattet, der selbst bei hohem Gras für müheloses Arbeiten sorgt. Dank dem innovativ gestalteten Rasenkamm wird außerdem ein stets randnahes Schneiden vom Grün bei Ihnen sichergestellt. Dies ist vor allem bei Mauern und Beeten besonders wichtig.

Der integrierte Grasfangkorb misst ein Volumen in Höhe von 31 l und könnte durchaus ein wenig größer ausfallen. In diesem Zusammenhang geht es aber die empfohlene Rasenfläche zu beachten, denn dieses Gerät ist vor allem für kleinere Gärten vorgesehen.

Die Schnitthöhe können Sie individuell auf 20, 40 sowie 60 mm einstellen. Die Schnittbreite beträgt 32 cm und bewegt sich somit auf einem normalen Niveau, sodass Sie mit wenigen Fahrten über den Rasen für gute Schnittergebnisse sorgen können.

Fazit

Mit den Eigenschaften kraftvoll und handlich zeichnet sich der Bosch Rasenmäher ARM 32 aus. Gerade wenn Sie bei Ihrem Rasenmäher auf ein echtes Leichtgewicht setzen möchten und dennoch von einer guten Leistung mit einem praktischen Fangkorb profitieren wollen, so sind Sie mit diesem Gerät gut bedient.

10. Einhell Elektro-Rasenmäher GC-EM 1437

Mit einer starken Leistung, die für eine saubere und gründliche Pflege Ihres Rasens sorgt, können Sie auch bei dem Einhell Elektro-Rasenmäher GC-EM 1437 rechnen, der mit einem leistungsstarken 1.400 W Carbon-Power-Motor ausgestattet ist.

Bei diesem Gerät kommen rasenschonende und großflächig gestaltete Räder aus hochwertigem Kunststoff zum Einsatz, die der Hersteller Einhell bei vielen Modellen aus dem Rasenmäherportfolio verbaut. Gerade in Bezug auf die Langlebigkeit profitieren Sie hier also von einem guten Produktdesign.

Sofern die Grasfangbox beim Einhell Elektro-Rasenmäher GC-EM 1437 stark gefüllt ist, wirft das Gartengerät dank dem speziellen Heckauswurf das gemähte Gras dennoch aus, was wirklich praktisch ist. Der Führungsholm wurde in einem ergonomischen Design kreiert, wobei Sie diesen auch bequem einklappen und somit viel Platz sparen können.

Dank dem 2-Punkt-Sicherheitsschalter und der Kabelzugentlastung wird außerdem die größtmögliche Sicherheit für Sie garantiert, wenn Sie den Einhell Elektro-Rasenmäher im Garten benutzen. Somit wird zum Beispiel das unerwünschte Anlaufen des Messers verhindert, um zum Beispiel das Elektrokabel vor einem Schaden zu schützen.

Fazit

Für eine optimale Rasenpflege innerhalb der gesamten Gartensaison sind Sie als Hobbygärtner mit dem Einhell Elektro-Rasenmäher GC-EM 1437 recht gut ausgestattet und können selbst bei leichten Geländeumgebungen spielerisch den Rasen bearbeiten.

Elektro-Rasenmäher im Test der Stiftung Warentest

Die Experten vom Verbrauchermagazin Stiftung Warentest haben zuletzt im März 2014 einen Test verschiedener Rasenmäher veröffentlicht, wobei es unter anderem auch um Gartengeräte mit einem Elektromotor ging. Hierbei wurde festgestellt, dass lediglich zwei der Elektro-Rasenmäher mit dem Prädikat “gut” ausgezeichnet werden konnten. Ansonsten gab es keine allzu guten Ergebnisse, was vor allem mit der mangelhaften Schnittqualität, der Sicherheit und dem hohen Geräuschpegel zusammenhing.

Elektro RasenmäherBei diesem Test der Elektro-Rasenmäher und weitere Modelle aus unterschiedlichen Kategorien sollten Sie natürlich bedenken, dass der Bericht einige Jahre alt und demnach alles andere als aktuell ist. Aufgrund der Veröffentlichung vieler neuer Elektro-Rasenmäher muss dieser Testbericht also entsprechend von Ihnen interpretiert werden. Wenn Sie sich dennoch für die Testergebnisse und den Testsieger interessieren, so finden Sie auf dieser Seite der Stiftung Warentest alle Informationen dazu.

Was sagen die Experten der Ökotest zu den Elektro-Rasenmähern?

Ein ebenso in die Jahre gekommener Testbericht stellt ein Vergleich der Rasenmäher der Ökotest dar, der im November 2009 erschienen ist. Hierbei dreht es sich also um einen Test der Rasenmäher, der noch älter ist. Aufgrund dessen wollen wir nicht näher auf diesen Artikel eingehen. Der Vollständigkeit halber verlinken wir Ihnen diesen Bericht aber, sodass Sie sich hier auf dieser Seite der Ökotest bei Interesse näher zu den Testsiegern aus dem Bereich der Rasenmäher informieren können.

Welche Modelle konnten sich bei dem Elektro-Rasenmäher Test von selbst.de durchsetzen?

FragezeichenDeutlich relevanter sind im Vergleich zu den Testergebnissen der Stiftung Warentest und Ökotest die Berichte vom Verbrauchermagazin selbst.de, das besonders in dem Gartensegment gut aufgestellt ist. In einem Vergleich wurden insgesamt zwölf Elektromäher näher untersucht. Dabei stellten die Experten fest, dass es zwischen den Geräten zum Teil sehr große Unterschiede gibt, was die Qualität betrifft.

Insgesamt wurde nur ein einziges Mal die Note “sehr gut” vergeben. Bei sechs weiteren Modellen der Hersteller Al-Ko, Black&Decker, Gardena, Makita und einigen weiteren Marken wurde hingegen das Prädikat “gut” verliehen. In dem Test untersuchten die Experten vor allem die mehr Effizienz, die Fangkorbreichweite, das Volumen vom Auffangbehälter sowie die Ergonomie und die Sicherheit, wobei dieser Vergleich gemeinsam mit den Sicherheitsschecks der Experten vom TÜV Rheinland durchgeführt worden.

Das Magazin selbst.de bietet den Testbericht der Elektro-Rasenmäher hinter einer Bezahlschranke an, die Sie für eine geringe Gebühr freischalten können. Dies ist hier auf dieser Seite für Sie möglich.

Kaufberatung zum Thema Elektro-Rasenmäher: Auf diese Dinge sollten Sie unbedingt achten!

Welche Vorteile bieten Elektro-Rasenmäher im Vergleich zu anderen Gartengeräten?

Darauf sollten Sie achtenMit einem Elektro-Rasenmäher profitieren Sie von einer Art Kompromiss zwischen einem Rasenmäher mit Benzinmotor und einem klassischen Hand- bzw. Spindelmäher. Dabei kombinieren Sie also einen ausreichend leistungsstarken Motor, dank dem Sie die körperliche Arbeit stark reduzieren können. Außerdem produzieren Sie mit einem Elektro-Rasenmäher auch bei Weitem keinen solch großen Lärm sowie die nervigen Abgase, auf die Sie achten sollten.

Im Vergleich zu einem Benzinrasenmäher mit Radantrieb können Sie einen Elektro-Rasenmäher aber schwerer manövrieren. Aufgrund des kompakteren Designs ist es aber viel einfacher möglich, dass ein solches Gartengerät bequem im Geräteschuppen verstaut werden kann. Wie Sie also feststellen, sind sowohl Vor- als auch Nachteile bei den Elektro-Rasenmähern gegeben, auf die Sie auf jeden Fall achten sollten, wenn Sie Ihre Kaufentscheidung treffen möchten.

Zusammenfassung der Vorteile und Anwendungsgebiete von Elektro-Rasenmähern

  • Elektro-Rasenmäher sind vor allem für kleinere Rasenflächen geeignet
  • Sie produzieren keinen allzu großen Lärm und Abgase
  • Guter Kompromiss zwischen Handmähern und Benzinmähern
  • Leichtes Handling
  • Günstigere Preise

Welche Formen der Elektro-Rasenmäher stehen zur Auswahl bereit?

  1. Elektro-Rasenmäher mit einem Stromkabel
  2. Achtung: Das sollten Sie wissen!

    Besonders beliebt sind die Elektro-Rasenmäher, die dank einem Stromkabelanschluss mit Energie versorgt und somit zum Laufen gebracht werden können. In erster Linie hängt damit zusammen, dass Modelle dieser Art sehr günstig sind, niedrigere Wartungsintervalle benötigen und komfortabel einsetzbar sind. Die Hersteller integrieren in der Regel aber nur ein recht kurzes Kabel, sodass Sie auf eine Kabeltrommel bzw. auf eine Verlängerung angewiesen sind. Achten Sie beim Kauf darauf, dass diese Verlängerungskabel auch für den Einsatz im Freien geeignet sind. Auf die farbliche Gestaltung der Kabel sollten Sie einen großen Wert legen, da Sie somit die Wahrscheinlichkeit reduzieren, dass Sie womöglich mit dem Elektro-Rasenmäher darüber fahren.

  3. Elektro-Rasenmäher mit einem Akku
  4. Neben den Rasenmähern mit Elektromotor, die mit dem klassischen Strom aus der Leitung versorgt werden, gibt es ebenfalls Modelle, die über einen integrierten Akku verfügen. Diese Elektro-Rasenmäher bieten den Vorteil, dass Sie damit deutlich flexibler und komfortabler unterwegs sind, da Sie nicht auf ein Kabel achten müssen. Allerdings sind Sie dann auch auf die Kapazität des Akkus begrenzt und auf eine Art wieder eingeschränkt. Dies bedeutet, dass der Elektro-Rasenmäher mit Akku also nicht mehr einsetzbar ist, sofern keine Energie mehr zur Verfügung stehen sollte. Wir können Ihnen also nur einen solchen Elektro-Rasenmäher mit einem Akku empfehlen, wenn Sie eine recht verwinkeltes Grundstück bearbeiten müssen, gerne kabellos arbeiten und außerdem kein Problem damit haben, dass Sie den Akku häufig nachladen oder sich einen Zweit-Akku zulegen müssen. Elektro-Rasenmäher dieser Art sind aber häufig auch viel teurer!

Die wichtigsten Kriterien zur Kaufentscheidung von einem Elektro-Rasenmäher

  • Die Leistung vom verbauten Motor
  • Gute Elektro-Rasenmäher von bekannten Markenherstellern sind mit Motoren ausgestattet, die zwischen 1.000 und 1.700 W leisten. Einsteigergeräte, mit denen Sie Ihren Rasen auf einer kleinen Fläche nur ein wenig kürzen müssen, reichen mit einer 1.000 W-Leistung aus. Möchten Sie allerdings gerne hohes Gras bearbeiten und dies gerne so komfortabel wie nur möglich erledigen, dann sollten Sie auf einen Elektro-Rasenmäher mit einer höheren Leistung zurückgreifen. Gleiches gilt auch, wenn Sie dichten Bewuchs mähen möchten.

  • Gewicht
  • Bevor Sie sich einen Elektro-Rasenmäher nach Hause bestellen, dann sollten Sie ebenfalls prüfen, ob der verfügbare Stellplatz von den Maßen her ausreicht. Checken Sie also die Abmessungen und stellen Sie ebenfalls fest, ob sich der Holm einklappen lässt. Dies spart nämlich eine Menge Platz. Je schwerer ein Elektro-Rasenmäher ist, desto schwieriger lässt sich dieses Gartengerät auch von A nach B manövrieren. Dies ist vor allem der Fall, wenn der Elektro-Rasenmäher gerade ausgeschaltet ist. Haben Sie also mit körperlichen Beeinträchtigungen zu kämpfen oder sind nicht mehr allzu fit, dann prüfen Sie bitte auch das Gewicht, bevor Sie sich auf einen konkreten Elektro-Rasenmäher festlegen.

  • Die Schnittbreite
  • Die Schnittbreite spielt bei einem Rasenmäher eine zentrale Rolle. Hierbei handelt es sich nämlich um die Angabe der Breite der Bahn, die Sie gerade mit Ihrem Rasenmäher bearbeiten. Haben Sie ein kompaktes Gerät, so beläuft sich die Schnittbreite in der Regel auf knapp 30 cm. Es gibt aber auch Elektro-Rasenmäher, die mit einer Schnittbreite von 40 cm punkten. In demselben Durchlauf schaffen Sie es mit einem solchen Modell also eine viel größere Fläche zu bearbeiten, was wirklich wichtig ist, denn Sie sparen dabei nicht nur Zeit, sondern unter Umständen auch Energie, sofern Sie nicht deutlich mehr Leistung verbrauchen.

  • Die Schnitthöhe
  • Die meisten Elektro-Rasenmäher verfügen über eine Verstelloption der Schnitthöhe. Die einzelnen Stufen können jedoch unterschiedlich ausfallen. Manche Rasenmäher bieten drei Stufen, wobei es auch Modelle gibt, die Sie mit 5 Stufen bedienen können. Achten Sie also einfach auf die Schnitthöhe, bevor Sie Ihren Rasenmäher einsetzen und verstellen Sie diese gemäß der Herstellerangaben. Bei vielen Modellen aus den niedrigeren Preisklassen müssen Sie dies mithilfe der Stellung der Räder editieren, indem Sie diese nach oben stellen bzw. nach unten absenken.

  • Der Grasfangkorb
  • Je größer das Volumen vom Fangkorb ist, desto mehr gemähtes Gras können Sie mit nur einer Fahrt aufnehmen. Einsteigermodelle der Elektro-Rasenmäher bieten in der Regel ein Volumen von knapp 30 l. Prüfen Sie also bitte gemäß der zu bearbeitenden Rasenfläche, welches Volumen für Sie am besten infrage kommt. Nachdem Sie den Rasen fertig bearbeitet haben, sollten Sie den Fangkorb aber unbedingt komplett entleeren und am besten auch mit einer Bürste säubern. Das Gras kann nämlich eintrocknen, was für die Langlebigkeit und die nächste Nutzung vom Elektro-Rasenmäher nicht zu empfehlen ist.

  • Verfügt der Elektro-Rasenmäher über einen Radantrieb?
  • Gerade wenn Sie körperliche Probleme haben und sich nicht für einen Benzinrasenmäher entscheiden möchten, dann sollten Sie Ausschau nach einem Elektro-Rasenmäher halten, der über einen integrierten Radantrieb verfügt. Bei vielen Modellen ist dies auch der Fall, die der oberen Preisklasse zugeordnet werden können und recht schwer sind. Dank dieser praktischen Antriebsmethode sparen Sie sich also eine Menge Kraft, da die Hinterräder zum Teil motorisiert sind, demnach bequem von A nach B laufen und Sie im Grunde nicht mehr klassisch schieben müssen. Solche Elektro-Rasenmäher sind aber natürlich auch zu einem höheren Preis erhältlich. Dies ist vor allem bei den Markengeräten der Fall.

  • Die Lautstärke vom Elektro-Rasenmäher
  • Gerade im Vergleich zu Benzinrasenmähern zeichnen sich Elektro-Rasenmäher mit einer niedrigeren Lautstärke im Betrieb aus. Dennoch gilt es auf die Angaben der Hersteller in Dezibel zu achten, um den Lautstärkepegel zu prüfen. Außerdem sollten Sie nur zu den Uhrzeiten zu mähen, während der Sie keine Nachbarn stören.

Welcher Elektro-Rasenmäher es am besten für Ihren persönlichen Garten geeignet?

Viele Gartenfreunde stellen sich aufgrund der Vielfalt der unterschiedlichen Modelle der Elektro-Rasenmäher die Frage, welches Gerät nun am besten geeignet ist. Hierbei sollten Sie unterschiedliche Punkte beachten, wie zum Beispiel Ihr Budget, die Funktionen sowie die Gartengröße.

VorteileMüssen Sie zum Beispiel nur einen sehr kleinen Garten mit einer Fläche von bis zu 100 Quadratmetern bearbeiten, dann reicht auf jeden Fall ein guter Elektro-Rasenmäher aus der Einsteiger-Preisklasse für Sie aus, der in der Regel bereits ab 50 € für Sie zum Kauf bereitsteht. Ein solches Modell verfügt dann in der Regel über einen Auffangbehälter mit einem Volumen zwischen 25 und 30 l.

Benötigen Sie hingegen einen leistungsstarken Elektro-Rasenmäher und haben ein größeres Grundstück zu bearbeiten, dann sollten Sie ein wenig tiefer in den Geldbeutel greifen und sich ein entsprechendes Markenmodell zulegen. Achten Sie auf einen größeren Fangkorb sowie auf eine bessere Leistung.

Haben Sie körperliche Probleme und benötigen eine motorisierte Unterstützung, dann entscheiden Sie sich am besten für einen Elektro-Rasenmäher mit Radantrieb. Ein Elektro-Rasenmäher mit einem integrierten Akku ist hingegen nur zu empfehlen, wenn Sie ein größeres Budget haben und es außerdem überhaupt nicht leiden können, dass Sie auf ein Stromkabel achten müssen.

Weiterführende Tipps für alle Gartenfreunde und Rasenmäherfans!

Vielleicht helfen Ihnen auch die Testberichte und Vergleiche anderer Rasenmähertypen weiter, die wir Ihnen hier auf dieser Seite vom Stern bereits zusammengestellt haben.

STERN.de Ergebnis: Elekro-Rasenmäher Bestenliste 2018

PlatzierungProduktDatumPreisShopping
1. Bosch Rasenmäher Rotak 32 06/2018 ca.
75€
Zum Angebot
2. Grizzly Elektro-Rasenmäher EM 1130 06/2018 ca.
50€
Zum Angebot
3. Einhell 3400150 GC-EM 1536 Elektro-Rasenmäher 06/2018 ca.
78€
Zum Angebot
4. Einhell Elektro-Rasenmäher GC-EM 1743 HW 06/2018 ca.
93€
Zum Angebot
5. WOLF-Garten Elektro-Rasenmäher S 3200 E 06/2018 ca.
60€
Zum Angebot
6. BLACK+DECKER Rasenmäher BEMW461BH-QS 06/2018 ca.
131€
Zum Angebot
Vergleichssieger auf STERN.de:

Vergleichssieger auf STERN.de:

  • Bosch Rasenmäher Rotak 32