stern-Nachrichten

Die besten 13 Elektrogrills im Vergleich – für das köstliche Grillvergnügen zu Hause – 2018 Test und Ratgeber

Ein Elektrogrill ist zum Grillen mit Holzkohle oder Holz eine beliebte und saubere Alternative. Vor allem dann, wenn man nicht die Möglichkeit oder den Platz hat, ein schönes Grillfeuer anzuzünden, aber Sie auch nicht auf lecker Gegrilltes verzichten möchten. In diesen Fällen sind die Elektrogrills eine wunderbare Sache, auch im Hinblick auf die Rauchentwicklung. Vor allem geht es viel schneller als mit dem Holzkohlegrill. Bis das Feuer gemacht ist und ausreichend Glut vorhanden ist, um Grillen zu können, braucht es einige Zeit. Beim Elektrogrill kann nach kurzer Aufheizzeit bereits das Grillgut auf den Grillrost.

Welche Elektrogrills es gibt und wie sich die verschiedenen Modelle unterscheiden, auf was Sie beim Kauf eines Grills achten sollten – das alles möchten wir Ihnen in unserem Elektrogrill Vergleich mit auf den Weg geben.

Die 4 besten Elektrogrills im großen Vergleich auf STERN.de

Severin PG 1511 Barbecue-Elektrogrill schwarz
Gewicht
2,2 kg
Vorteile
innen und außen einsetzbar
Besonderheit
geringe Rauch- und Geruchsentwicklung durch mit Wasser gefüllte Grillwanne
Material
Kunststoff, verchromter Grillrost
Maße
ca. 37 x 23cm
Leistung
2300 W
Antihaftbeschichtung
Auffangschale
Grillplatte abnehmbar
Temperaturregelung stufenlos
Grilltyp
Tischgrill
inkl. Deckel
Grillfläche spülmaschinengeeignet
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
38€
ca.
26€
Steba VG200 BBQ Elektro-Tischgrill mit Glasdeckel
Gewicht
5,5 kg
Vorteile
geöffneter Deckel dient als Windschutz
Besonderheit
kann zur Reinigung komplett zerlegt werden
Material
Alu-Druckguß und Glas
Maße
40 x 29 cm
Leistung
2200 W
Antihaftbeschichtung
Auffangschale
Grillplatte abnehmbar
Temperaturregelung stufenlos
Grilltyp
Tischgrill
inkl. Deckel
Grillfläche spülmaschinengeeignet
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
71€
ca.
65€
Clatronic Barbeque Elektro-Tischgrill BQ 2977″Cool-Touch“ Gehäuse
Gewicht
2,3 kg
Vorteile
Metall-Auffangschalen
Besonderheit
Cool-Touch-Gehäuse
Material
Metall, Kunststoff
Maße
35,5 x 24,5 cm
Leistung
2000 W
Antihaftbeschichtung
Auffangschale
Grillplatte abnehmbar
Temperaturregelung stufenlos
Grilltyp
Tischgrill
inkl. Deckel
Grillfläche spülmaschinengeeignet
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
20€
ca.
25€
Tefal GC712D12 Optigrill plus mit zusätzlichen Temperaturstufen
Gewicht
4,8 kg
Vorteile
Sechs voreingestellte Grillprogramme, Grillplattenneigung
Besonderheit
mit Lichtindikator, automatische Anpassung Grilltemperatur
Material
Aluminium
Maße
600 cm² Grillfläche
Leistung
2000 W
Antihaftbeschichtung
Auffangschale
Grillplatte abnehmbar
Temperaturregelung stufenlos
Grilltyp
Kontaktgrill
inkl. Deckel
Grillfläche spülmaschinengeeignet
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
129€
ca.
90€
Abbildung
Modell Severin PG 1511 Barbecue-Elektrogrill schwarz Steba VG200 BBQ Elektro-Tischgrill mit Glasdeckel Clatronic Barbeque Elektro-Tischgrill BQ 2977″Cool-Touch“ Gehäuse Tefal GC712D12 Optigrill plus mit zusätzlichen Temperaturstufen
Gewicht
2,2 kg 5,5 kg 2,3 kg 4,8 kg
Vorteile
innen und außen einsetzbar geöffneter Deckel dient als Windschutz Metall-Auffangschalen Sechs voreingestellte Grillprogramme, Grillplattenneigung
Besonderheit
geringe Rauch- und Geruchsentwicklung durch mit Wasser gefüllte Grillwanne kann zur Reinigung komplett zerlegt werden Cool-Touch-Gehäuse mit Lichtindikator, automatische Anpassung Grilltemperatur
Material
Kunststoff, verchromter Grillrost Alu-Druckguß und Glas Metall, Kunststoff Aluminium
Maße
ca. 37 x 23cm 40 x 29 cm 35,5 x 24,5 cm 600 cm² Grillfläche
Leistung
2300 W 2200 W 2000 W 2000 W
Antihaftbeschichtung
Auffangschale
Grillplatte abnehmbar
Temperaturregelung stufenlos
Grilltyp
Tischgrill Tischgrill Tischgrill Kontaktgrill
inkl. Deckel
Grillfläche spülmaschinengeeignet
Preisvergleich Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
ca.
38€
ca.
26€
ca.
71€
ca.
65€
ca.
20€
ca.
25€
ca.
129€
ca.
90€

Weitere beliebte Produkte zum Grillen im großen Vergleich auf STERN.de

GasgrillKontaktgrillHolzkohlegrill

Der Severin PG 1511 Barbecue-Elektrogrill für drinnen und draußen

Der Tischgrill von Severin ist sowohl drinnen als auch draußen einsetzbar. Durch die mit Wasser gefüllte Grillwanne ist die Geruchs- und Rauchentwicklung des Elektrogrills sehr gering, was sich positiv auf seine Verwendungsmöglichkeiten auswirkt.

Ausgestattet ist der Severin Elektrogrill mit:

  • einem Temperaturregler
  • einer Kontrollleuchte
  • einem Sicherheits-Mikroschalter
  • einem Heizelement, das sich bei Entnahme automatisch abschaltet
  • einem thermostatgesteuerten Heizelement mit 2.300 Watt

Die Maße der Grillfläche des Elektrogrills von Severin ist 37 x 23 cm groß, eignet sich zum Grillen von Fleisch und Wurst. Der Grillrost ist verchromt, kann zum Reinigen abgenommen werden – ebenso das Heizelement des Elektrogrills.

Das Unternehmen Severin produziert jährlich über 350.000 Elektrogrills in Sundern – also „Made in Germany“.

Preislich ist der Grill von Severin bei den günstigen Elektrogrills zu finden.

Der Elektrogrill von Steba mit Glasdeckel

Dieser Tischgrill von Steba hat im Vergleich zum Severin Elektrogrill eine größere Grillfläche. Mit 40 x 29 cm passen da einige Würstchen und Fleischstücke mehr drauf. Die Alu-Druckguss-Grillplatte zaubert beim Grillen ein schönes Muster auf die Bratenstücke.

Mit der stufenlosen Temperaturregelung können Sie die Temperatur auf das Grillgut einstellen, um ein Verbrennen oder ein zu schnelles Durchgaren zu vermeiden.

Die Fettauffangschale des Steba Elektrogrills kann auch als Aromaschale verwendet werden. Mit dem geschlossenen Glasdeckel können Sie so Ihren Grillgerichten die besondere Note geben.

Beim Grillen im Freien können Sie den Glasdeckel als Windschutz verwenden. Geschlossen bewahrt der Glasdeckel das Grillgut vor dem Austrocknen.

Die Bestandteile des Tischgrills sind komplett zerlegbar und lassen sich so einfach und schnell reinigen. Ob die Grillschale oder andere Bestandteile des Grills in die Spülmaschine dürfen, ist der Beschreibung leider nicht zu entnehmen.

Ein im Grill integriertes Heizelement heizt die Grillplatte schnell auf, um so eine hohe Grilltemperatur zu erreichen. Beim Preis ist der Steba Elektro-Tischgrill bei den mittelpreisigen Grills zu finden.

Der Barbeque Tischgrill von Clatronic

Der Tischgrill von Clatronic ist der günstigste Elektrogrill innerhalb unseres Vergleichs. Für nicht einmal 20 Euro ist der Grill zu haben. Die Grillfläche von 35,5 x 24,5 cm reicht in der Regel zum Grillen für 2 bis 3 Personen aus.

Das Cool-Touch-Gehäuse sorgt dafür, dass Sie sich beim Grillen nicht verbrennen. Über den Ein-/Ausschalter bedienen Sie den Elektrogrill – eine Temperaturregulierung ist nicht vorhanden. Zur Kontrolle, dass der Tischgrill gerade in Verwendung ist, leuchtet die Kontrollleuchte rot.

Das Heizelement und der Grillrost sind zum Reinigen abnehmbar. Zum Auffangen von Bratensaft oder Fett ist der Elektrogrill mit einer Metall-Auffangschale ausgestattet. Diese können zum Reinigen ebenfalls entnommen werden.

Der Tefal Optigrill Plus Elektrogrill mit voreingestellten Grillprogrammen

Dieser Elektrogrill überzeugt mit viel Ausstattung und Komfort und verschiedenen Ausführungen. Den Tefal Optigrill gibt es in verschiedenen Ausstattungen, beispielsweise sogar mit einer App-Steuerung. Das Standard-Modell des Tischgrills von Tefal bietet Ihnen bereits etliche Vorteile, ist preislich gesehen das günstigste Modell dieses Tefal-Elektrogrills. Als Erweiterung ist das Standardmodell mit einer Hamburgerpresse erhältlich und deshalb für Burger-Fans geradezu ideal.

Das Plus-Modell des Elektrogrills von Tefal bietet Ihnen folgende Features:

  • automatische Anpassung der Grilltemperatur und der Grillzyklen an die Dicke und die Art des Grillgutes
  • mit dem Lichtindikator ist der Garzustand des Grillgutes ersichtlich, das heißt, Sie sehen, ob das Fleisch medium, blutig oder durchgebraten ist
  • ein Auftauprogramm
  • ein manuelles Programm und
  • sechs voreingestellten Grillprogrammen für Geflügel, Burger, Fisch, Steaks, Sandwiches und Würstchen

Dabei bietet Ihnen das manuelle Grillprogramm des Tischgrills von Tefal die Möglichkeit, Obst und Gemüse über die vier einstellbaren Temperaturlevel zuzubereiten.

Wem das Plus-Modell des Tischgrills zu klein ist, kann sich das Plus-Modell XL anschaffen. Während die Grillfläche des Plus-Modells 600 cm² beträgt, ist die XL-Fläche 200 cm² größer.

Der intelligente Kontaktgrill von Tefal bietet Ihnen perfekte Grillergebnisse – drinnen und draußen und ist mit 2.000 Watt schon sehr leistungsstark.

Die Grillplatte als auch der extra große Saftauffangbehälter sind abnehmbar und spülmaschinengeeignet. Die 7 Grad-Grillplatten-Neigung sorgt bei Bedarf für den einfachen Fettablauf.

Zum Lieferumfang des Kontaktgrills Optigrill gehören ein Rezeptbuch und ein Quick-Start-Guide, um Ihnen den Einstieg in das perfekte Grillen zu erleichtern. Bei diesen Ausstattungsmerkmalen dürfte schon klar sein, dass dieser Tefal-Elektrogrill bei den teuren Modellen der Tischgrills zu finden ist.

Der Elektrogrill von WMF Lono Master-Grill mit zwei getrennt regulierbaren Grillfächen

Der WMF Lono Master-Tischgrill gehört ebenfalls zu den Elektrogrills, die mit allerlei Features überzeugen.

Der Master-Elektrotischgrill bietet Ihnen:

  • zwei getrennt voneinander regulierbare Grillflächen
  • Grillergebnisse durch leistungsstarke 2.400 Watt
  • der Elektrogrill ist „Outdoorzertifiziert“, kann im Innen- und Außenbereich verwendet werden
  • eine herausnehmbare Auffangschale
  • herausnehmbare Grillplatten, die Sie zum Reinigen in die Spülmaschine stellen können

Der WMF-Elektrogrill ist als Tischgrill und als Grill mit Standfuß erhältlich, wobei der letztere dadurch einige Euro teurer ist. Die Heizelemente der beiden getrennt voneinander regulierbaren Grillplatten sind aus Aluminiumguss. Die Grillfläche beider Platten zusammen, beträgt 28 x 50 cm.

Um den Tischgrill von WMF im Freien verwenden zu können, steht Ihnen ein abnehmbarer Spritz- und Windschutz zur Verfügung. Die Temperatureinstellung ist variabel, so dass Sie die Grilltemperatur auf das Grillgut einstellen können. Der WMF Elektrogrill gehört mit zu den teuren Elektrogrills in unserem Vergleich.

Der TZS First Austria elektrische Standgrill

Dieser Elektrogrill von TZS First Austria ist – im Gegensatz zu den vorgestellten Elektrogrills – ein Standgrill. Bei Bedarf, sprich bei Verwendung im Innenbereich, können Sie den Standfuß einfach abmontieren, um den Grill dann als Tischgrill verwenden zu können. Für die Verwendung als Tischgrill müssen Sie zudem den Deckel abnehmen.

Wird der Grill nicht benötigt, können Sie ihn einfach zusammenklappen und platzsparend verstauen. Gerade auf einem kleinen Balkon ist dies eine gute Sache. Der Vorteil des elektrischen Standgrills ist zudem, dass er mit Rollen ausgestattet ist, so dass Sie bei Bedarf den Standort wechseln können.

Ausgestattet ist der TZS First Austria Elektrogrill mit einer Ablagefläche und einem Deckel. Die Ablagefläche misst 34 x 35 cm und ist beim Grillen schon ganz hilfreich.

Die Aufheizzeit des Grills beträgt 3 Minuten, dann können Sie bereits das Grillgut auflegen. Mit einer Grillfläche von 90 x 55 cm passt da schon einiges an Grillgut auf den Grillrost. Dabei ist die Grillfläche zum Teil glatt und geriffelt, so dass Sie die perfekte Basis für Ihr Grillgut auswählen können.

Die Temperatur des Elektrogrills regulieren Sie über den Thermostatregler, der stufenlos eingestellt werden kann. Die Temperaturkontrollleuchte zeigt an, wenn der Grill in Betrieb ist.

Die Fettauffangschale sorgt für ein sauberes Grillen, dass nichts auf den Boden tropft. Auffangschale und die Grillplatte lassen sich problemlos vom Grill abnehmen und in der Spülmaschine reinigen. Was den Preis anbelangt, ist der TZS First Austria Elektrogrill mit Standfuß bei den teuren Elektrogrills zu finden.

Der Elektro-Standgrill von Severin mit 2.500 Watt Leistung

Der Severin PG 2791 Barbecue-Elektrogrill ist ein Standgrill, der drinnen als auch draußen verwendet werden kann. Die Grillfläche misst 41 x 26 cm, bietet also schon einiges an Platz für Ihr Grillgut.

Mit einer Leistung von 2.500 Watt gehört der Severin Elektrogrill zu den leistungsstarken Grills in unserem Vergleich. Die Grillwanne des Elektrogrills wird vor dem Grillen mit Wasser befüllt, wodurch die Rauch- und Geruchsentwicklung sehr gering ist.

Unterhalb des Grills ist eine Ablagefläche montiert, auf der Sie beispielsweise Ihre Grillutensilien ablegen können.

Als Ausstattungsmerkmale bietet der Severin Standgrill:

  • einen verchromten Grillrost, der 2-fach höhenverstellbar ist
  • einen Sicherheits-Mikroschalter, so dass das Heizelement bei Entnahme automatisch abschaltet
  • einen abnehmbaren Windschutz
  • einen Temperaturregler
  • eine Kontrollleuchte
  • alle Teile lassen sich zur Reinigung zerlegen

In puncto Preis gehört der Severin Elektrogrill zu den mittelpreisigen Grills innerhalb unseres Vergleichs.

Der elektrische Grill von Philips aus Edelstahl HD4419/20

Der elektrische Grill von Philips bietet Ihnen für das Grillvergnügen zu Hause so einige Vorteile, wie beispielsweise:

  • der verstellbare Thermostat
  • die kurze Aufheizzeit
  • die antihaftbeschichtete Grillfläche
  • die gerippte und glatte Grillfläche und
  • der Fettablauf

Der Elektrogrill ist aus Edelstahl gefertigt und die dicke Beschaffenheit der Grillplatte hält konstant die Hitze beim Grillen. Mit zum Lieferumfang gehört ein Heber zum Rühren, Wenden und Herunternehmen des Grillgutes.

Die Antirutschfüße sorgen für einen festen Stand während und nach dem Grillen. Grillplatte und Fettablauf können vom Grill abgenommen und in die Spülmaschine gegeben werden. Beim Preis siedelt sich der Philips Tischgrill aus Edelstahl bei den mittelpreisigen Elektrogrills an.

Der Barbecue-Elektrogrill von Severin mit Standfuß PG 8523

Der Elektro-Barbecue-Grill von Severin ist ein Grill mit Standfuß, der dadurch ideal für den Einsatz auf der Terrasse oder dem Balkon geeignet ist. Das Standuntergestell ist mit einer Ablagefläche ausgestattet, auf der beispielsweise das Grillgut oder Geschirr abgestellt werden kann.

Die Grillfläche des Severin Elektrogrills hat die Maße 37 x 23 cm. Der abnehmbare Windschutz ist gerade beim Grillen im Außenbereich oftmals sehr sinnvoll.

Grillrost und Heizelement können vom Grill abgenommen werden, um sie einfacher reinigen zu können. Mit Temperaturregler, Kontrollleuchte und dem Sicherheits-Mikroschalter bietet der Grill auch etliche Sicherheitsmaßnahmen. Im Preisgefüge ist der Severin Elektrogrill bei den mittelpreisigen Elektrogrills zu finden.

Der Elektrogrill Barbecue von Severin PG 2791

Ebenfalls im mittleren Preissegment ist der Severin PG 2791 Barbecue Elektrogrill zu finden. Mit einer Wattzahl von 2.500 Watt ist der Grill sehr leistungsstark.

Die Grillfläche misst 41 x 26 cm – da passt schon einiges an Grillgut drauf. An der Rückseite des Elektrogrills ist ein Windschutz angebracht, so dass Sie den Tischgrill von Severin auch im Außenbereich verwenden können.

Wie alle Elektrogrills und Standgrills von Severin hat dieser ebenfalls einen verchromten Grillrost, der zur Reinigung abgenommen und in die Spülmaschine gestellt werden kann. Und auch er hier hat die Grillwanne, die vor dem Grillen mit Wasser befüllt wird, um die Rauch- und Geruchsentwicklung zu verringern.

Über den Temperaturregler können Sie die Temperatur beim Grillen dem Grillgut anpassen.

Der Suntec elektrische Standgrill für Innen und Außen

Der Suntec Standgrill für den Einsatz im Innen- und Außenbereich macht auf den ersten Blick einen stabilen Eindruck. Dabei ist der Standfuß mit einer Anti-Rutsch-Beschichtung versehen, dass der Grill entsprechend einen guten Stand hat. Das Modell von Suntec ist auch als Elektrogrill mit Rollen erhältlich. Die Füße sind abnehmbar, so dass Sie den Suntec Grill als Tischgrill im Innenbereich verwenden können.

Die Grillplatte hat einen Durchmesser von 40 cm und ist antihaftbeschichtet. Dadurch lässt sie sich gut reinigen.

Die Ausstattungsmerkmale des Suntec Elektro-Standgrills sind die folgenden:

  • abnehmbare Fettauffangschale
  • kurze Aufheizzeit
  • Cool-Touch-Griffe und
  • regulierbarer Thermostat und

Die Haube, sprich, der Deckel des Elektrogrills dienst Ihnen als Abdeckung beim Garen oder zum Warmhalten und in aufgeklappter Form dient er als Windschutz. Der Preis des Suntec Standgrills ist schon etwas teurer, so dass wir ihn bei den höherpreisigen Elektrogrills einordnen.

Der Tefal TG 8000 Barbecue-Family-Elektrogrill

Dieser Elektrogrill von Tefal ist der teuerste Elektrogrill in unserem Vergleich. Auch dieser Grill hat, wie der von WMF, zwei getrennt regulierbare Thermostate und Grillflächen, so können Sie unterschiedliche Gerichte auf den Platten zeitgleich zubereiten. Oder auf der einen Platte halten Sie das fertige Grillgut warm, während Sie auf der anderen Grillplatte noch die letzten Grillaktivitäten machen.

Mit 2.400 Watt ist der Tefal Elektrogrill sehr leistungsstark. Die Thermostate können zwischen 80 und 240 Grad reguliert werden – und das stufenlos. Die gleichmäßige Wärmeverteilung ist durch die massiven Alu-Druckguss-Grillplatten gewährleistet. Die Grillplatten sind abnehmbar und können in der Spülmaschine gereinigt werden. Auch der Windschutz/Spritzschutz ist abnehmbar und darf in die Spülmaschine.

Grill- und Fettsaft laufen über Rinnen in die im Elektrogrill integrierten Auffangbehälter, wodurch die Rauchentwicklung reduziert wird.

Der Elektrogrill von Severin PG2790

Der Elektrogrill von Severin PG2790 ist ein Barbecue-Elektro-Tischgrill. Die Grillfläche misst 41 x 26 cm, besteht aus einem verchromten Grillrost. Dieser ist 2-fach höhenverstellbar, so dass Sie den Grillabstand an das Grillgut anpassen können. Zur einfachen Reinigung ist der Grillrost abnehmbar, ebenso das Heizelement.

In den Grill ist eine Grillwanne integriert, in der die Flüssigkeiten aus dem Grillgut ablaufen und die vor dem Grillen mit Wasser befüllt wird. Dadurch ist die Rauch- und Geruchsentwicklung reduziert.

Mit Temperaturregler und Kontrollleuchte ausgestattet, bietet der 2.500-Watt-starke Elektrogrill ein gewisses Maß an Sicherheit. In puncto Preis gliedert sich der Barbecue-Elektrogrill von Severin bei den günstigen Grillgeräten ein.

Was ist ein Elektrogrill und wofür braucht man ihn?

bester ElektrogrillGerade in den Sommermonaten ist Grillen im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon sehr beliebt. Wer nicht über den entsprechenden Platz verfügt, einen großen Grill, beispielsweise einen Gasgrill oder einen Holzkohlegrill aufzustellen, wird sich für die praktischen Elektrogrills entscheiden. Diese sind als

  • Standgrill
  • Tischgrill
  • Kugel- oder Haubengrill und
  • Kontaktgrill

erhältlich.

Dabei unterscheiden sich diese beiden Grills lediglich in ihrem Aufbau. Während der Standgrill über ein entsprechendes Gestell verfügt, wird der Tischgrill – wie der Name schon sagt – einfach auf dem Tisch aufgestellt. Dies kann drinnen als auch draußen sein, denn in der Regel können die Elektrogrills im Innen- als auch im Außenbereich verwendet werden.

Elektrogrill VergleichDoch dies ist nicht der alleinige Grund, warum viele zu einem Elektrogrill tendieren. Oftmals ist es die schnellere Zubereitung, der geringere Aufwand gegenüber dem Feuer machen und das Grillen auf dem Elektrogrill ist wesentlich sauberer. Hinzu kommt, dass die Geruchs- und Rauchentwicklung bei einem Elektrogrill viel geringer ist als bei einem Holzkohlegrill beispielsweise.

Wenn Sie einen Tischgrill besitzen, können Sie diesen beispielsweise auf den Tisch stellen, Ihre Gäste sitzen um den Grill und können sich ihr Grillgut selbst auswählen und zubereiten.

Auf dem Elektrogrill lassen sich Fleisch, Fisch, Gemüse, Obst und auch vegetarische oder vegane Gerichte zubereiten – ganz nach den Vorlieben der Nutzer.

Im Vergleich zu Gasgrills und Holzkohlegrills sind die Tischgrills von ihrer Grillfläche kleiner, so dass sich nicht ganz so viel darauflegen lässt. Allerdings müssen Sie sich nur einen geeigneten Platz zum Aufstellen des Grills suchen, Stecker in die Steckdose und schon kann es mit dem Grillen losgehen.

Wie funktioniert ein Elektrogrill?

Elektrogrill TestWie der Name es schon sagt: Elektrogrills funktionieren elektrisch. Dabei müssen die meisten Elektrogrills kurze Zeit aufgeheizt werden, bevor das Grillgut daraufgelegt werden kann. Manche der Elektrogrills – auch unter unseren vorgestellten – verfügen über einen Temperaturregler, mit dem die Temperatur stufenlos reguliert werden kann. Dies ist für die richtige Grillzubereitung sehr wichtig, da Fleisch, Fisch oder Gemüse gezielt mit der richtigen Temperatur gegart werden können.

In den Elektrogrills befinden sich Heizstäbe, die innerhalb von kürzester Zeit heiß sind, um die Hitze auf den Grillrost oder die Grillplatte weiterzugeben.

Bratensaft oder heruntertropfendes Fett werden in entsprechend integrierten Auffangbehältern aufgefangen. Diese Auffangbehälter werden vor dem Grillen mit Wasser befüllt, um ein Verbrennen von Fett zu vermeiden. Durch diese Art ist das Grillen mit dem Elektrogrill sehr schonend und gesund. Diese Auffangbehälter sind auch dafür zuständig, dass es beim Grillen nicht zu einer hohen Rauch- oder Geruchsentwicklung kommt. Dadurch lassen sich die Elektrogrills, vor allem die Tischgrills, in der Wohnung oder auf dem Balkon hervorragend verwenden.

Die verschiedenen Arten der Elektrogrills

Darauf sollten Sie achtenIn einem der vorhergehenden Abschnitte haben wir Ihnen bereits kurz aufgezeigt, wie sich die Elektrogrills unterscheiden. Nun möchten wir Ihnen die verschiedenen Arten etwas näher erläutern:

  1. der Standgrill
    Hierbei handelt es sich um einen Elektrogrill, der auf einem Standfuß steht und sich somit für Terrasse und Garten eignet. Im Gegensatz zu dem Tischgrill ist der Grill mit Standfuß etwas teurer, wobei bei den meisten der Standfuß entfernt und der Grill dann einfach als Tischgrill verwendet werden kann. Die Standgrills verfügen oftmals über eine Ablagefläche, was sich beim Grillen oftmals als praktisch erweist. Manche Modelle verfügen über Rollen, so dass der Grill an den gewünschten Platz gefahren werden kann.
  2. der Tischgrill
    Dieser Grill eignet sich sehr gut für die Küche, kleine Balkone oder andere, etwas beengte Räume. Die Auswahl an Tischgrills ist sehr groß, wobei sich diese Grills in ihrer Ausstattung, der Leistung, der Größe der Grillfläche und mehr, unterschieden. Und somit kommen auch die teilweise recht großen Preisspannen zustande. In der Regel haben die Tischgrills offenliegende Heizstäbe und einen Auffangbehälter, der vor dem Grillen mit Wasser befüllt wird.
  3. der Kugel- oder Haubengrill
    Die so genannten Kugelgrills oder Haubengrills sind ein Tischgrill mit einem Deckel. Dieser ist in der Regel halbrund, so dass der Name darauf zurückzuführen ist. Die Kugelgrills verfügen meist über eine Grillplatte, die abgenommen und in der Spülmaschine gereinigt werden kann. Durch den Deckel bleibt die Hitze während des Grillvorgangs im Grill, kann nicht entweichen. Dadurch eignet sich solch ein Kugel- oder Haubengrill auch hervorragend zum Warmhalten von Gerichten oder Grillgut.
  4. der Kontaktgrill
    Hierbei handelt es sich ebenfalls um einen Elektro-Tischgrill. Allerdings grillt der Kontaktgrill das Grillgut von zwei Seiten gleichzeitig, so dass sich dieser Elektrogrill auch hervorragend zum Zubereiten von Sandwiches, Toasties und dergleichen mehr anbietet.

Grillplatte oder Grillrost – was ist besser, was nicht?

VorteileHeizstäbe haben in der Regel alle Elektrogrills. Über diesen Heizstäben ist die Grillplatte oder der Grillrost zu finden. Dabei stellt sich natürlich die Frage, was ist besser, oder bieten beide Grillauflagen die gleichen Vorzüge?

Bei der Grillplatte können weder Fleischsaft, Fett oder Speisereste auf die Heizstäbe und in den Grill tropfen. Dafür kann es allerdings passieren, dass sich der Fleischsaft oder das Fett auf der Grillplatte stauen, wodurch das Fleisch nicht so kross werden kann.

Die Grillplatte ist bei manchen Elektrogrills antihaftbeschichtet, so dass sie sich einfach und schnell reinigen lässt. Viele Grillplatten können zudem in die Spülmaschine gegeben werden.

Beim Grillrost können besagte Speisereste, Fleischsaft oder Fett in den Grill tropfen. Allerdings verfügen die elektrischen Grills über den mit Wasser befüllten Auffangbehälter, so dass es hier auch selten zu Rauch- und Geruchsentwicklungen kommt. Dadurch, dass bei dem Grillrost das Fett abtropfen kann, ist das Grillen auf dem Grillrost etwas gesünder.

Sie sehen, beide Grillauflagen haben ihre Vorzüge und Nachteile, so dass es letztendlich an Ihnen liegt, für welche Art Sie sich entscheiden.

Allerdings können Ihnen die kombinierten Elektrogrills die Entscheidung erleichtern. Es gibt Tischgrills, die zum einen über eine Grillplatte und zum anderen über einen Grillrost verfügen.

Worauf sollten Sie beim Kauf eines Elektrogrills achten?

Achtung: Das sollten Sie wissen!Aufgrund der großen Vielzahl an Elektrogrills wird Ihnen die Entscheidung nicht gerade leicht gemacht. Standgrill oder Tischgrill, Kontaktgrill oder Kugelgrill? Nun, zu welchem Grill Sie tendieren, hängt in erster Linie erst einmal vom Platzangebot ab. Bei einem großen Balkon, einem Garten oder einer großen Terrasse kann ein Standgrill schon sinnvoll sein. Haben Sie allerdings vor, in der Regel drinnen zu grillen, dann ist der Tischgrill wohl die bessere Wahl. Und wenn Sie den Elektrogrill zur Zubereitung von Sandwiches und anderen Köstlichkeiten verwenden möchten, dann empfehlen wir Ihnen den Kontaktgrill.

Ein Kugelgrill, der in der Regel gleichzeitig ein Standgrill ist, ist dann sinnvoll, wenn Sie nicht nur grillen, sondern vielleicht auch bei gleichmäßiger Hitze etwas garen möchten.

Natürlich können Sie sich ein Kombigerät anschaffen, dass sowohl Standgrill als auch Tischgrill ist, und dessen Deckel als Wind- -und Spritzschutz und als Abdeckung verwendet werden kann. Doch es gibt noch weitere Punkte, die Sie beim Kauf eines Elektrogrills genauer betrachten sollten:

  1. Die Leistung
    Ein elektrischer Grill, der nur wenig Leistung bringt, wird in der Regel nicht das gewünschte Ergebnis liefern. Vor allem dann nicht, wenn Sie draußen grillen. So kann direkte Sonneneinstrahlung den Thermostat des Elektrogrills stören, so dass dieser die Temperatur nicht korrekt einschätzt.
    Ein Grill mit wenig Leistung gart das Grillgut nur langsam, wodurch das eine oder andere Stück Fleisch schon recht zäh werden kann.
    In der Regel sollten Sie darauf achten, dass der Elektrogrill mindestens 2.000 Watt hat – je mehr, desto besser. Elektrogrills mit einem Deckel liefern natürlich noch schneller das gewünschte Ergebnis, weil die Wärme im Grill gespeichert wird. Vor allem sorgt der Deckel für eine gleichmäßigere und schnellere Erhitzung des Grills und somit des Grillguts. Gerade bei einem Haubengrill haben Sie den Vorteil, dass Sie das Grillgut noch nicht einmal wenden müssen, da sich die Hitze unter dem Deckel optimal verteilt. Dieses indirekte Grillen eignet sich hervorragend für Gemüse und Fisch.
  2. Die Auffangschale / der Wasserbehälter
    Wie schon häufiger erwähnt, besitzen die meisten Elektrogrills eine Wasserschale, die gleichzeitig als Auffangbehälter fungiert. In der Schale wird das aus dem Fleisch austretende Fett aufgefangen, wodurch Stichflammen vermieden werden.
    Bei Holzkohle- und Gasgrills kommt es häufig vor, dass durch das heiße Fett, das in die Glut tropft, Stichflammen in die Höhe schießen. Das kann für die Person, die grillt, eine gewisse Gefahr darstellen.
  3. Abnehmbare Teile
    Achten Sie beim Kauf des Elektrogrills darauf, dass Sie die Teile, die beim Grillen verschmutzen, zum Reinigen abnehmen können. Grillrost, Grillplatte und Auffangbehälter sollten abnehmbar sein. Im Idealfall sollten Sie sie auch in die Spülmaschine geben können.
    Grillplatten oder Grillroste mit Antihaftbeschichtung bringen auch ihre Vorteile mit sich. Durch die Beschichtung bleibt nichts haften, wodurch die Reinigung einfacher und besser vonstatten geht.
  4. Die Größe der Grillfläche
    Singlehaushalt oder 5-Personen-Haushalt – das ist beim Kauf eines Elektrogrills natürlich mit entscheidend. Aus dem Grund sollten Sie auf die Größe der Grillfläche achten. In der Regel sind die Grillflächen um die 800 cm², so dass Grillgut für etwa 4 Personen zubereitet werden können. Natürlich gibt es auch elektrische Grills, deren Grillfläche größer ist und so für die Großfamilie oder die Familie mit großem Bekanntenkreis ideal ist.
  5. Material des Elektrogrills
    Je nachdem, wo Sie den Grill nutzen oder aufbewahren möchten, ist das Material ein Kaufkriterium. Soll der Elektrogrill hauptsächlich im Außenbereich stehen, sollten Sie sich für einen Grill aus Edelstahl oder Aluminium entscheiden – oder besser den Grill gar nicht erst draußen stehen lassen. Natürlich erhalten Sie auch im Zubehörhandel Abdeckplanen für Grills, mit denen Sie das Elektrogerät vor Witterungseinflüssen schützen können.
    Bei einem Tischgrill, der hauptsächlich drinnen genutzt wird, ist das Material nicht unbedingt so entscheidend. Elektrogrills, deren Korpus aus Kunststoff ist, sind sehr leicht, lassen sich gut reinigen.
Wer gerne grillt, allerdings nicht unbedingt immer den idealen Garpunkt findet, sollte sich den Tefal Optigrill Plus Elektrogrill mit voreingestellten Grillprogrammen näher ansehen. Eine vielleicht interessante Möglichkeit, die Ihnen Tefal damit bietet.

Hat Stiftung Warentest Elektrogrills getestet?

FragezeichenStiftung Warentest hat 16 Elektrogrills genauer unter die Lupe genommen und dabei echte Überraschungen erlebt. Von den 16 Grills erhielten 2 die Note „Mangelhaft“. Die gute Nachricht: 8 der Elektrogrills sind gut, wobei die getesteten Kontaktgrills besser als die Flächengrills ausfielen. Und auch Stiftung Warentest weiß, dass Grillen hoch im Kurs steht und leckere Gerichte mit Fleisch, Fisch und Gemüse vom Grill gerne auf dem Tisch gesehen werden.

Beim Test der Elektrogrills hat das Unternehmen die Aufheizzeit unter die Lupe genommen, ebenso den Stromverbrauch. Wie die getesteten Elektrogrills abgeschnitten haben und welche die Note „Gut“ erhielten, lesen Sie hier.

Hat ÖKO Test Elektrogrills getestet?

Nein, ÖKO Test hat keine Elektrogrills getestet. Sollte in nächster Zeit ein Test mit den elektrischen Grillgeräten von dem Unternehmen durchgeführt werden, informieren wir Sie an dieser Stelle über das Testergebnis.

STERN.de Ergebnis: Elektrogrill Bestenliste 2018

PlatzierungProduktDatumPreisShopping
1. Severin PG 1511 Barbecue-Elektrogrill schwarz 07/2018 ca.
38€
Zum Angebot
2. Steba VG200 BBQ Elektro-Tischgrill mit Glasdeckel 07/2018 ca.
71€
Zum Angebot
3. Clatronic Barbeque Elektro-Tischgrill BQ 2977″Cool-Touch“ Gehäuse 07/2018 ca.
20€
Zum Angebot
4. Tefal GC712D12 Optigrill plus mit zusätzlichen Temperaturstufen 07/2018 ca.
129€
Zum Angebot
5. WMF Lono Master-Grill, Elektrogrill, 2400 W 07/2018 ca.
139€
Zum Angebot
6. TZS First Austria – elektrischer Standgrill 07/2018 ca.
120€
Zum Angebot
Vergleichssieger auf STERN.de:

Vergleichssieger auf STERN.de:

  • Severin PG 1511 Barbecue-Elektrogrill schwarz