stern-Nachrichten

13 Entsafter im Vergleich – finden Sie Ihren besten Entsafter, Saftpresse, Zitruspresse & Co. – unser Test bzw. Ratgeber 2020

Entsafter stehen für einen gesunden Lifestyle und eine ausgewogene Ernährung. Ob Obst, Gemüse oder grüne Blätter: Mit einer Saftpresse können Sie im Handumdrehen wohlschmeckende und nahrhafte Säfte zaubern, die eine hervorragende Alternative zum industriell hergestellten Saft darstellen. Jeden Tag aufs Neue können Sie entscheiden, wonach Ihnen der Sinn steht und welche Zutaten Sie verwenden möchten. Und das alles rein natürlich und ohne schädliche Zusätze. Dabei funktionieren einige Entsafter elektrisch, andere müssen manuell bedient werden.

Die Auswahl in Sachen Entsafter ist riesengroß. Um herauszufinden, welche Zitruspresse empfehlenswert ist und um möglichst den besten Entsafter kaufen zu können, lohnt es sich, die verschiedenen Produkte und ihre Eigenschaften einander gegenüberzustellen. In unserem Entsafter-Vergleich stellen wir Ihnen 13 elektrische Produkte ausführlich vor. Im anschließenden Ratgeber zeigen wir Ihnen, auf welche Dinge Sie beim Kauf achten sollten. Sie erfahren mehr über die Funktionsweise der Geräte und die unterschiedlichen Entsafterarten zur Saftherstellung für zuhause. Zum Abschluss gehen wir noch auf die Entsafter-Tests der Stiftung Warentest und von Öko Test ein.

4 beliebte Entsafter im großen Vergleich

Philips HR1855/00 Entsafter
Leistung
700 Watt
Farbe
Schwarz
spülmaschinenfeste Teile
Durchmesser Einfüllöffnung
75 Millimeter
Fruchtfleischbehälter
Art
Zentrifugalentsafter
Maximale Umdrehungen pro Minute
Keine Angaben
Fassungsvermögen
800 Milliliter
Gehäusematerial
ABS-Kunststoff
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
109,99€ Preis prüfen
AMZCHEF Slow Juicer Entsafter
Leistung
150 Watt
Farbe
Rot
spülmaschinenfeste Teile
Durchmesser Einfüllöffnung
Keine Angaben
Fruchtfleischbehälter
Art
Slow-Juicer
Maximale Umdrehungen pro Minute
80 Umdrehungen pro Minute
Fassungsvermögen
700 Milliliter
Gehäusematerial
Tritan-Kunststoff
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
94,99€ 89,99€
Philips HR1921/20 Entsafter
Leistung
1.100 Watt
Farbe
Schwarz
spülmaschinenfeste Teile
Durchmesser Einfüllöffnung
80 Millimeter
Fruchtfleischbehälter
Art
Zentrifugalentsafter
Maximale Umdrehungen pro Minute
Keine Angaben
Fassungsvermögen
1.000 Milliliter
Gehäusematerial
Edelstahl
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
179,00€ Preis prüfen
Aicok Wide-Mouth Zentrifugaler Entsafter
Leistung
400 Watt
Farbe
Schwarz/Silber
spülmaschinenfeste Teile
Durchmesser Einfüllöffnung
65 Millimeter
Fruchtfleischbehälter
Art
Zentrifugalentsafter
Maximale Umdrehungen pro Minute
13.000 bis 18.000 Umdrehungen pro Minute
Fassungsvermögen
450 Milliliter
Gehäusematerial
Edelstahl
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
34,68€ 49,95€
Abbildung
Modell Philips HR1855/00 Entsafter AMZCHEF Slow Juicer Entsafter Philips HR1921/20 Entsafter Aicok Wide-Mouth Zentrifugaler Entsafter
Leistung
700 Watt 150 Watt 1.100 Watt 400 Watt
Farbe
Schwarz Rot Schwarz Schwarz/Silber
spülmaschinenfeste Teile
Durchmesser Einfüllöffnung
75 Millimeter Keine Angaben 80 Millimeter 65 Millimeter
Fruchtfleischbehälter
Art
Zentrifugalentsafter Slow-Juicer Zentrifugalentsafter Zentrifugalentsafter
Maximale Umdrehungen pro Minute
Keine Angaben 80 Umdrehungen pro Minute Keine Angaben 13.000 bis 18.000 Umdrehungen pro Minute
Fassungsvermögen
800 Milliliter 700 Milliliter 1.000 Milliliter 450 Milliliter
Gehäusematerial
ABS-Kunststoff Tritan-Kunststoff Edelstahl Edelstahl
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
109,99€ Preis prüfen 94,99€ 89,99€ 179,00€ Preis prüfen 34,68€ 49,95€

1. Philips-Entsafter HR1855/00 – mit guter Saftausbeute in einem Durchgang

Der Philips HR1855/00 Zentrifugalentsafter verfügt mit 700 Watt über die nötige Power, damit Sie Früchte oder Gemüse einfach und schnell entsaften können. Für echte Zeitersparnis soll die große Einfüllöffnung dienen, da Sie Ihre Zutaten oftmals nicht vorschneiden müssen. Außerdem lässt sich das Gerät schnell und einfach zusammensetzen. Das ist, ebenso wie die glatte Oberfläche, nützlich für eine schnelle Reinigung. Zudem soll die neuartige QUICKClean-Technologie dafür sorgen, dass Sie das Gerät laut Hersteller in nur 1 Minute reinigen können. Und aufgrund spülmaschinenfester Teile gestaltet sich die Reinigung des Philips-Entsafters noch ein wenig komfortabler.

Viel Saft in einem „Rutsch“: Dank eines innovativen Entsaftungssystems verspricht Ihnen der Hersteller, dass Sie in einem Durchgang bis zu 2 Liter Saft pressen können, ohne den Fruchtfleischbehälter entleeren zu müssen.

Die einfache Bedienung resultiert auch daraus, dass die Saftpresse mit transparentem Deckel und Fruchtfleischbehälter ausgestattet ist. So können Sie einerseits dabei zusehen, wie aus leckerem Gemüse und Früchten frischer Saft gepresst wird. Außerdem erkennen Sie andererseits sofort, wenn der Behälter voll ist und Sie ihn entleeren sollten. Zum Lieferumfang zählen nicht nur der Entsafter selbst, sondern auch eine Bedienungsanleitung liegt selbstverständlich bei, sodass Sie bei der Inbetriebnahme und der späteren Nutzung nichts falsch machen können. Auch eine Garantiekarte befindet sich im Paket.

Was sind die Vorteile eines Entsafters? Mit einem elektrischen Entsafter erhalten Sie schnell und einfach einen frischen Saft mit den Zutaten Ihrer Wahl. Das hat den Vorteil, dass Sie sicher sein können, dass Ihr gesundes Getränk keine ungewünschten Zutaten, dafür aber reichlich wertvolle Nährstoffe enthält. Warum sich der Kauf eines solchen Gerätes sonst noch lohnen kann, erfahren Sie im Ratgeber.

Wenn es also darum geht, welches Gerät bester Entsafter genannt werden darf, hat dieses Produkt die Nase recht weit vorne und wird von vielen Nutzern positiv bewertet. Es ist leicht zu bedienen, ebenso einfach zu reinigen und weiß auch in optischer Hinsicht zu gefallen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist ebenfalls hervorragend. Einige Informationen für Sie im Überblick:

  • Fassungsvermögen des Saftbehälters: 800 Milliliter
  • Volumen des Fruchtfleischbehälters: 1,2 Liter
  • Durchmesser der Einfüllöffnung 7,5 Zentimeter
  • Kabellänge: 1 Meter

FAQ

Was ist das Besondere bei der QuickClean-Technologie?

Philips hat seinen Entsafter mit einem Sieb versehen, dessen Oberfläche glatt ist. So bleiben nur wenige Fruchtfleischfasern darin hängen, die Sie zudem laut Hersteller ganz einfach mit einem normalen Küchenschwamm entfernen können. Weitere Einzelteile sind rund gestaltet, sodass sie sich leichter reinigen lassen.

Woraus bestehen Deckel und Kunststoff des HR1855/00?

Beide bestehen aus dem Kunststoff Polystyrol.

Hat der Philips-Entsafter rutschfeste Füße?

Ja, an der Unterseite sind Antirutsch-Füße angebracht.

Welche Maße hat der Zentrifugenentsafter?

Der HR1855/00 hat die Abmessungen 45,7 x 25,5 x 25,5 Zentimeter.

2. AMZCHEF-Entsafter – Slow-Juicer für aromatischen nährstoffreichen Saft

Mit niedriger Drehzahl von 80 Umdrehungen pro Minute entsaftet der Slow-Juicer von AMZCHEF Ihr Obst und Gemüse besonders schonend. Dabei entsteht weniger Wärme und Oxidation. Das hat den Vorteil, dass zahlreiche Nährstoffe sowie das natürliche Aroma besser erhalten bleiben. Auch soll die Haltbarkeit des Saftes dadurch verlängert werden. Dabei bewältigt der Entsafter viele Obst- und Gemüsesorten wie beispielsweise Äpfel, Karotten und Ingwer. Er bewältigt auch grüne Blätter wie Blattgemüse oder Weizengras.

Um Verletzungen zu vermeiden und das Bedienen des Slow-Juicers auch für Kinder sicher zu gestalten, verfügt das Gerät über einen Sicherheits-Zuführ-Schacht. Dieser wirkt allerdings etwas schmal, sodass Sie die Zutaten vermutlich auf etwa 5 Zentimeter zerkleinern sollten. Der ausgepresste Saft läuft in einen 700-Milliliter-Behälter, während für das Fruchtfleisch ein Auffangbehälter von 1 Liter zur Verfügung steht – so müssen Sie diesen nicht laufend entleeren. Drei weitere Features in Kurzform:

  1. Der Filter aus Material in Lebensmittelqualität ist mit vielen feinen Löchern versehen – für einen möglichst klaren und reinen Saft.
  2. Eine Verriegelungsmarkierung soll Sie bei der einfachen Montage unterstützen – die Anti-Flip-Verriegelung fixiert zudem den Entsaftungskörper.
  3. Eine Platte dient dem Saftbehälter als Untersatz – damit soll verhindert werden, dass Flüssigkeit auf Ihren Tisch oder die Arbeitsplatte läuft.

Der Entsafter besteht aus BPA-freiem und lebensmittelechtem Tritan-Kunststoff. Dieser gilt als robust und pflegeleicht. Damit Sie das Gerät leichter reinigen können, verfügt es über die Reverse-Funktion, die ein Anhaften von Lebensmittelresten verringern soll. Hinzu kommt, dass Sie alle abnehmbaren Teile in die Spülmaschine geben oder mit der mitgelieferten Bürste reinigen können. Der AMZCHEF-Entsafter ordnet sich innerhalb unseres Entsafter-Vergleichs im mittleren Preissegment ein.

Was ist der Unterschied zwischen Zentrifugenentsafter und Slow-Juicer? Diese beiden Entsafterarten entscheiden sich in der Art, wie Ihre Zutaten entsaftet werden. So wird das Pressgut beim zentrifugalen Entsafter mittels schneller Drehbewegungen „geschleudert“, während im Slow-Juicer langsam drehende Pressschnecken oder -walzen die Zutaten zermalmen.

FAQ

Mit welcher Lautstärke arbeitet der Entsafter von AMZCHEF?

Der Slow-Juicer hat einen Geräuschpegel von 60 Dezibel.

Gibt es den Slow-Juicer auch in anderen Farben?

Ja, neben der roten Farbgebung erhalten Sie den AZMCHEF-Entsafter auch in Weiß.

Erhalte ich für das Gerät eine Garantie?

Ja. Der Hersteller bietet für Amazon-Kunden eine 2-Jahres-Garantie sowie eine 1-monatige Testversion.

Woraus besteht der Filter?

Der Filter wird aus rostfreiem Stahl in der Lebensmittelqualität 304 gefertigt.

3. Edelstahl-Entsafter HR1921/20 von Philips – für zwei Saft-Varianten

Mit dem Philips-Entsafter HR1921/20 produzieren Sie laut Hersteller bis zu 3,0 Liter Saft in einem Durchgang. Außerdem verfügt das Gerät über einen intelligenten 1.000-Watt-Motor, der seine Geschwindigkeit automatisch der Härte Ihrer Zutaten anpasst. Die sehr große Einfüllöffnung mit 80 Millimetern macht ein Vorschneiden von Obst und Gemüse nahezu überflüssig. Außerdem ist auch dieser Entsafter von Philips mit der innovativen QuickClean-Technologie ausgestattet. Diese sorgt dafür, dass Sie laut Hersteller für die Reinigung gerade einmal 1 Minute Zeit benötigen. Das eingebaute GeoTech-Sieb erleichtert Ihnen die Arbeit sogar noch ein wenig mehr.

Mit FiberBoost-Technologie: Entscheiden Sie welche Art von Saft Sie gerne haben möchten:

  • Stufe 1 für klaren, erfrischenden Saft
  • Stufe 2 für dickflüssigen Saft mit bis zu doppelt so vielen Ballaststoffen

Das Fassungsvermögens des Saftbehälters liegt bei 1 Liter, während im Fruchtfleischbehälter 2,1 Liter Trester Platz finden. Beachten Sie auch die Vorspülfunktion, die bei diesem Entsafter eine Reinigung zwischen mehreren Durchgängen ermöglicht beziehungsweise Ihnen das Saubermachen des Geräts am Ende noch einmal deutlich erleichtert. Der Kaufpreis liegt bei diesem Edelstahl-Entsafter eher im höheren Segment, dafür weiß das Gerät aber auch mit allerlei nützlichen Funktionen und einer robusten Verarbeitung zu punkten.

Welcher Entsafter passt zu mir? Dies ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Zuerst einmal geht es darum, ob Sie lieber zeit- und arbeitssparend entsaften und dabei vor allem die gängigen Obst- und Gemüsesorten verarbeiten wollen. In dem Fall entscheiden Sie sich eher für einen Zentrifugalentsafter. Oder legen Sie besonderen Wert auf nährstoffreiche Säfte, die gerne auch mal faserreiche Zutaten enthalten? Dann ist ein Slow-Juicer wohl die bessere Wahl. Ebenfalls von Bedeutung kann es sein, wie viel Geld Sie in Ihr neues Gerät investieren möchten. Mehr Informationen zu den unterschiedlichen Entsafterarten finden Sie in unserem Ratgeber.

FAQ

Wie groß ist der Philips HR1921/20?

Die Maße des Zentrifugalentsafters von Philips lauten 296 x 250 x 432 Millimeter = Länge x Breite x Höhe.

Was bedeutet die integrierte Tropfstoppfunktion?

Mit dieser Funktion des HR1921/20 von Philips können Sie zwischen den Entsaftervorgängen dafür sorgen, dass nichts auf die Arbeitsfläche tropft. Sie aktivieren den Tropfstopp, indem Sie einfach den Ausgießer drehen.

Wie funktioniert die Vorreinigungsfunktion?

Dazu geben Sie Wasser in den Stopfer und schalten den Entsafter ein. Auf diese Weise können Sie das Gerät zwischen den Entsaftervorgängen oder auch danach spülen.

Ist der Entsafter spülmaschinenfest?

Die abnehmbaren Teile können Sie auch in der Spülmaschine reinigen.

4. Aicok Wide-Mouth – zentrifugaler Entsafter mit drei Geschwindigkeitsstufen

Mit dem 400-Watt-Zentrifugalentsafter Wide-Mouth von Aicok bekommen Sie ein besonders preisgünstiges Gerät, das sich jedoch von seinem Funktionsumfang her nicht vor der Konkurrenz verstecken muss. Die Einfüllöffnung ist mit 65 Millimetern Breite angenehm groß und sorgt dafür, dass Sie hier ganz einfach ganze Früchte hineingeben können, ohne diese vorher zerkleinern zu müssen. Der Saftbehälter fasst 450 Milliliter und der Restbehälter 1.600 Milliliter, sodass Sie den Trester nicht ständig ausleeren müssen. Hervorzuheben sind bei diesem Entsafter auch die drei Geschwindigkeitsstufen:

  1. Stufe P für die maximale Geschwindigkeit
  2. Stufe 1 für die niedrigste Geschwindigkeit
  3. Stufe 2 für die mittlere Geschwindigkeit
Pausen einlegen: Es wird empfohlen, den Entsafter nicht länger als 1 Minute am Stück laufen zu lassen und danach 2 Minuten zu pausieren.

Wenn Sie gerne weiche Früchte und weiches Gemüse entsaften möchten, wählen Sie die niedrige Geschwindigkeit, wohingegen die maximale Geschwindigkeit bei besonders hartem Gemüse und harten Früchten empfohlen wird. Sie können mit dem Gerät unter anderem reife, weiche Früchte wie Äpfel, Orangen, Trauben, Melonen oder Tomaten entsaften, aber auch faserreiche Zutaten wie Gemüse, Salat, oder Spinat. Der Aicok-Entsafter lässt sich leicht auseinandernehmen und die spülmaschinenfesten Teile können Sie somit im Nu reinigen. Zudem wird eine spezielle Reinigungsbürste mitgeliefert. Nicht zuletzt ist das Gerät preislich gesehen ein echtes Schnäppchen.

Warum ist BPA-frei vielen Käufern so wichtig? Bisphenol A – kurz BPA – ist eine chemische Verbindung, die in bestimmten Kunststoffen wie beispielsweise Polycarbonat (kurz PC) enthalten ist. Kommt BPA mit Lebensmitteln in Berührung, kann die Substanz von diesen teilweise aufgenommen werden. Zugleich wird BPA eine gesundheitsschädliche Wirkung zugesprochen, weshalb für viele Gesundheitsbewusste ein BPA-freier Entsafter wichtig ist.

FAQ

Aus welchem Material besteht der Saftauffangbehälter des Aicok Wide-Mouth?

Der Saftauffangbehälter des Zentrifugalentsafters ist aus BPA-freiem Kunststoff gefertigt.

Welche Sicherheitseinrichtungen gibt es bei diesem Gerät?

Der Aicok Wide-Mouth verfügt über eine Sicherheitsverriegelung. So lässt sich der Entsafter nur einschalten, wenn der Verriegelungsarm eingerastet ist. Außerdem gibt es rutschfeste Füße für einen sicheren Stand.

Wie viel wiegt der Entsafter?

Das Gerät bringt etwa 2,4 Kilogramm auf die Waage.

Mit wie vielen Umdrehungen arbeitet der Aicok?

In der langsamen Stufe sind es zwischen 13.000 und 15.000 Umdrehungen pro Minute und im Hochgeschwindigkeits-Modus kommt der Zentrifugenentsafter auf 16.000 bis 18.000 Umdrehungen pro Minute.

5. Entsafter NL-NP12017S von Nutrilovers – Slow-Juicer für zahlreiche Zubereitungen

Das Korpus des Slow-Juicers NL-NP12017S besteht aus Edelstahl sowie aus hochwertigem BPA-freiem Material. Laut Hersteller ist er auf eine lange Lebensdauer ausgelegt. Der Entsafter arbeitet mit 45 Umdrehungen pro Minute. Dabei werden Ihre Zutaten sehr schonend entsaftet und zahlreiche wertvolle Inhaltsstoffe bleiben erhalten. Zum umfangreichen Set gehören:

  • Ein Einfüllaufsatz
  • Ein Entsaftungsaufsatz
  • Ein Tropfschutz
  • Eine Press-Schnecke
  • Drei Siebe
  • Ein Handsieb für Fruchtreste
  • Ein Abstreifer
  • Ein Saftbehälter
  • Ein Tresterbehälter
  • Ein Stößel
  • Eine Reinigungsbürste
  • Eine Glas-Trinkflasche
  • Ein Rezeptbuch
Drei Siebe – zahlreiche Variationen: Ein Mikrosieb ist mit größeren Poren ausgestattet, sodass mehr Faserstoffe und damit mehr Nährstoffe in den Saft oder Smoothie gelangen. Mit dem sehr feinen Mikrosieb stellen Sie einen reinen Saft mit geringstem Fruchtfleischanteil her. Es ist zudem auch geeignet zur Herstellung von Soja- oder Mandelmilch. Das glatte Spezialsieb verwenden Sie für die Zubereitung von Frucht-Eis-Sorbets.

Um ein Verstopfen zu vermeiden und den Nutrilovers-Entsafter leichter reinigen zu können, ist er mit einer Vor- und Rückwärtslauf-Funktion ausgestattet. Mithilfe der Verschlussmöglichkeit am Saftauslass reinigen Sie nach dem Entsaften die Teile bequem vor und entfernen anschließend mit der mitgelieferten Reinigungsbürste letzte Reste. Zudem können Sie Pressschnecke, Siebe, Abstreifer und Einfüll-Aufsatz in die Spülmaschine geben. Das Gerät gehört zu den höherpreisigen in unserem Vergleich, was sicherlich aufgrund der genannten Features gerechtfertigt ist.

Worauf sollte ich beim Kauf eines Entsafters achten? Zuerst einmal gilt es zu entscheiden, welche Geräteart am besten zu Ihren Bedürfnissen passt. Kriterien sind dabei die Art der verarbeiteten Zutaten, die Qualität des Saftes oder die Schnelligkeit des Entsaftens. Was sonst noch wichtig ist, lesen Sie im Ratgeber.

FAQ

Wie viel Watt hat der Nutrilovers-Entsafter NL-NP12017S?

Der Slow-Juicer ist mit 150 Watt ausgestattet.

Kann ich mit dem Slow-Juicer auch Staudensellerie entsaften?

Ja, der Entsafter NL-NP12017S von Nutrilovers schafft auch Stangensellerie problemlos. Es wird empfohlen, die Stangen vorher in 2 bis 3 Zentimeter große Stücke zu zerteilen, damit die langen Fasern nicht den Auslass verstopfen. Das beste Saftergebnis erhalten Sie laut Hersteller, wenn Sie weiche und harte Zutaten im Wechsel in das Gerät geben.

Welche Menge passt in den Saftauffangbehälter?

Der Auffangbehälter fasst 500 Milliliter Saft.

Wie groß ist die Einfüllöffnung?

Die ovale Öffnung hat eine Breite von 4,5 Zentimetern.

6. Homever-Entsafter AMR520 – effektiver Slow-Juicer für nährstoffreiche Säfte

Dieser Entsafter von Homever fällt aufgrund seines dreieckförmigen Designs und der schwarz-roten Farbgebung ins Auge. Das Gerät arbeitet mit dem Prinzip eines Slow-Juicers und sorgt mit seinen 60 Umdrehungen pro Minute für eine sanfte, oxidationsarme und nährstoffschonende Verarbeitung von Obst und Gemüse. Die breite Einfüllöffnung soll Ihnen dabei helfen, Ihre Zutaten nicht oder nur minimal zerkleinern zu müssen. Zudem verspricht der Hersteller eine hohe Saftausbeute und nennt in diesem Zusammenhang folgende Beispiele:

  • Weizengras: 55 bis 65 Prozent
  • Äpfel: 65 bis 80 Prozent
  • Orange: 80 bis 90 Prozent
  • Stangensellerie: 85 bis 90 Prozent
Von allem etwas mehr: Laut Herstellerangaben erhalten Sie mit dem Homever-Entsafter im Vergleich zu einem zentrifugalen Entsafter 25 Prozent mehr Saft sowie jeweils 35 Prozent mehr Vitamine und Mineralien.

Außerdem gehören zwei Behälter zum Entsafter, deren Größe der Hersteller allerdings nicht genau angibt. Zudem soll das Gerät laut Homever besonders leise arbeiten, sodass Sie es auch morgens oder abends betreiben können, ohne Familienmitglieder oder Nachbarn zu stören. Damit Sie den Slow-Juicer in wenigen Minuten zusammenbauen und wieder auseinander nehmen können, ist er mit einem One-Touch-Schalter sowie einem Sicherheitsmechanismus ausgestattet. Die Reverse-Funktion wiederum soll ein Anhaften von Lebensmittelresten vermeiden und Ihnen die Reinigung erleichtern. Für einen Slow-Juicer ist dieses Gerät relativ preisgünstig.

Was ist Tritan? Dabei handelt es sich um einen BPA-freien Kunststoff, der von einer Firma in den USA hergestellt wird. Er gilt als langlebig, geschmacksneutral, robust und pflegeleicht.

FAQ

Aus welchem Material bestehen die abnehmbaren Teile des Homever-Entsafters?

Diese bestehen aus BPA-freiem Tritan-Kunststoff.

Wie laut arbeitet der Slow-Juicer AMR520?

Der Geräuschpegel des Entsafters von Homever beträgt 60 Dezibel.

Kann ich auch Eiswürfel in das Gerät geben?

Ja. Laut Hersteller verarbeitet der Slow-Juicer AMR520 auch Eiswürfel.

Wie reinige ich die Einzelteile?

Der Hersteller empfiehlt eine Reinigung unter fließendem Wasser mit der mitgelieferten Reinigungsbürste.

Hat das Gerät einen Rücklauf?

Laut Hersteller gibt es eine Umkehrfunktion.

7. Zentrifugaler Entsafter 40126 von GASTROBACK – mit praktischem Zubehör

Der GASTROBACK-Entsafter 40126 kommt mit einem Longlife-Motor daher, der mit 950 Watt sowie elektronisch geregelt arbeitet. Dabei können Sie zwischen zwei Geschwindigkeitsstufen wählen – je nachdem, ob Sie eher weiche oder harte Zutaten verarbeiten. Für ein zeitsparendes Entsaften soll die 75 Millimeter breite Einfüllöffnung sorgen, da Sie die meisten der verwendeten Lebensmittel vorher nicht mehr zerteilen müssen.

Praktisches und gut durchdachtes Zubehör: Sie erhalten den Entsafter zusammen mit einer transparenten Saftbox, die über eine Messskala, einen Schaumabstreifer, eine Griffmulde sowie einen Deckel für die Aufbewahrung im Kühlschrank versehen ist. Der große Tresterbehälter wurde für ein besseres Handling mit einem Griff ausgestattet.

Zu Ihrer Sicherheit arbeitet das Gerät nur, wenn der Entsafterdeckel richtig aufgesetzt ist und die Sicherheitsverriegelung in einer senkrechten Position steht. Der Entsafter ist zudem für einen möglichst faserfreien Saft mit einem Mikro-Sieb ausgestattet. Dieses können Sie dank der Quick-release-Funktion leicht und schnell entnehmen und danach problemlos reinigen. Alle Anbauteile des Gerätes sind zudem spülmaschinengeeignet. Preislich gliedert sich das Gerät im höheren Preissegment innerhalb unseres Vergleichs ein, gehört aber preislich speziell bei den Slow-Juicern eher in den mittleren Bereich.

Tipp des Herstellers: Um den Reinigungsaufwand des Tresterbehälters zu verringern, können Sie diesen vor dem Entsaften mit einem passenden Gefrierbeutel auskleiden. Dadurch sammelt sich der Trester im Gefrierbeutel und kann zudem nicht so ohne Weiteres aus dem Tresterbehälter quellen.

FAQ

Welche Maße hat der GASTROBACK-Entsafter?

Die Abmessungen betragen 21 x 33 x 43 Zentimeter.

Aus welchem Material besteht das Sieb des Modells 40126?

Das Sieb des Gerätes von GASTROBACK besteht aus Edelstahl.

Wie lang ist das Netzkabel?

Das Netzkabel des Entsafters 40126 hat eine Länge von etwa 90 Zentimetern.

Wie viele Liter Saft passen in den Saftbehälter des Gerätes?

Die Saftbox hat ein Fassungsvermögen von 1 Liter.

8. Kompakter Entsafter von Aicok – Slow-Juicer mit Rücklauffunktion

Der Aicok-Entsafter ist ein Slow Juicer und arbeitet deshalb nur mit geringen 80 Umdrehungen pro Minute. Das multifunktionale Gerät verfügt über einen geräuscharmen Motor mit 150 Watt. Aufgrund der niedrigen Motordrehzahl werden die Zutaten schonend entsaftet. Das soll für einen höheren Nährwert Ihrer Frucht- und Gemüsesäfte mit mehr Vitaminen, Enzymen, Mineralien und Spurenelementen sowie ein natürliches Aroma sorgen. Zudem verspricht Ihnen der Hersteller einen Saft ohne Schaum und mit minimalem Oxidationsprozess. Stellen Sie im Handumdrehen Ihren eigenen Saft aus den verschiedensten Früchten und Gemüsesorten her – wie zum Beispiel aus:

  1. Grünem Blattgemüse
  2. Ingwer
  3. Karotten
  4. Äpfel
  5. Orangen
Leise, benutzerfreundlich und pflegeleicht: Der Entsafter ist mit einem Geräuschpegel von unter 60 Dezibel nicht nur geräuscharm, sondern laut Hersteller auch besonders leicht aufzubauen und zu bedienen. Die spülmaschinengeeigneten Teile lassen sich schnell reinigen.

Im Vergleich zu einem zentrifugalen Entsafter liefert Ihnen dieser Slow-Juicer laut Hersteller zudem eine höhere Saftausbeute. Dafür wurden das Siebfilter und das Schneckengewinde optimiert. Zusätzlich schützt die Umkehrfunktion das Gerät vor etwaigen Verstopfungen. Interessant ist das kompakte Design des mastizierenden Entsafters. Mit seiner radförmigen Gestaltung fällt er ins Auge, wirkt sehr kompakt und Sie können ihn platzsparend in Ihrer Küche unterbringen.

Zum Reinigen können Sie mithilfe der One-Touch-Funktion die beweglichen Teile einfach abnehmen. Diese sind spülmaschinenfest oder können mithilfe der mitgelieferten Reinigungsbürste gesäubert werden. Der Slow-Juicer von Aicok ist im mittleren Preissegment einzuordnen. Ab dem Kaufdatum genießen Sie 3 Jahre Garantie. Hinzu kommt eine lebenslange Garantie auf Kundenberatung, welche Sie 24 Stunden am Tag kontaktieren können.

Was ist ein mastizierender Entsafter? Das Wort „mastizieren“ stammt vom Lateinischen „masticare“ ab – was unter anderem „kauen“ bedeutet. Somit steht die Bezeichnung mastizierender Entsafter für Slow-Juicer, die aufgrund ihrer speziellen Funktionsweise auch als „kauende Entsafter“ bezeichnet werden. Warum das so ist, lesen Sie in unserem Ratgeber.

FAQ

Wie groß ist der Saftbehälter des Aicok-Entsafters?

In den Saftbehälter passen 800 Milliliter Flüssigkeit.

Wie genau funktioniert die Rücklauffunktion des Slow-Juicers?

Sollte der Entsafter von Aicok während des Vorgangs blockieren, schalten Sie das Gerät zuerst mit dem Ausschaltknopf aus. Danach setzen Sie das Gerät wieder in Gang, indem Sie die Rücklauftaste drücken.

Was gehört alles zum Lieferumfang?

Neben dem Slow-Juicer erhalten Sie einen Auffang- sowie einen Tresterbehälter, eine Reinigungsbürste, ein Rezeptheft sowie eine Gebrauchsanweisung.

Wie lange kann der Entsafter am Stück verwendet werden?

Dabei kommt es darauf an, welche Zutaten Sie verarbeiten – also ob diese sehr weich oder eher recht faserhaltig sind. Allgemein wird eine kontinuierliche Betriebszeit von etwa 10 Minuten empfohlen.

Kann ich mit der Maschine auch Nüsse verarbeiten?

Nein. Der Hersteller warnt davor, Nüsse, große Samen, Eis oder gefrorene Lebensmittel in das Gerät zu geben.

9. Philips-Entsafter HR1832/00 Viva Collection – mit integriertem Auslauf

Der Entsafter HR1832/00 Viva Collection fällt mit seinem kompakten Design und seiner ansprechenden Optik im edlen Schwarz ins Auge. Zudem bringt die Saftpresse mit 500 Watt ordentlich Power mit. Praktisch ist auch der große Einfüllstutzen mit einem Durchmesser von 5,5 Zentimetern. Er sorgt dafür, dass Sie auch ganze Früchte problemlos mit dem Entsafter zerkleinern können. Da der Fruchtfleischbehälter bei diesem Entsafter durchsichtig ist, erkennen Sie jederzeit, wann der Vorgang abgeschlossen ist. Darüber hinaus zeichnet sich der Philips-Entsafter durch die folgenden Produkteigenschaften aus:

  • Extra-fein poliertes Sieb für eine schnelle Reinigung innerhalb 1 Minute
  • Bis zu 1,5 Liter Saft in einem Durchgang
  • Tropf-Stopp
  • 1 Liter fassender Fruchtfleischbehälter
  • Saftbehälter mit 500 Millilitern
Trinkfertig entsaften: Stellen Sie Ihr Glas einfach unter den integrierten Fruchtauslauf und kommen Sie sofort in den Genuss des frisch gepressten Saftes. Das Glas kann dabei eine maximale Höhe von 12 Zentimetern aufweisen.

Die Oberflächen des Gerätes sind glatt und damit einfach zu reinigen. Alle abnehmbaren Teile können Sie auch in die Spülmaschine geben. Dank der QuickClean-Technologie sind bei diesem Gerät sowohl Nutzung als auch Reinigung ein Kinderspiel, was auch die positiven Kundenrezensionen widerspiegeln. Dabei liegt das Gerät im mittleren Preissegment. Zum Lieferumfang gehört neben dem Entsafter selbst auch eine Bedienungsanleitung.

FAQ

Hat der Entsafter von Philips nun 400 oder 500 Watt Leistung?

Im Datenblatt des Herstellers sind 500 Watt vermerkt.

Wie lang ist das Kabel beim HR1832/00 Viva Collection?

Die Kabellänge des Zentrifugalentsafters von Philips wird mit 0,8 Metern angegeben.

Ist das Gerät BPA-frei?

Ja. Dabei besteht das Gehäuse des Philips-Entsafters aus ABS-Kunststoff und der Saftbehälter aus PP-Kunststoff.

Wie entleere ich den Fruchtbehälter?

Dazu entfernen Sie zuerst Deckel, Filter und Saftauffangschale. Nun können Sie den Fruchtbehälter entnehmen.

Welches Obst kann ich mit dem Entsafter verarbeiten?

Ganz hervorragend eigenen sich saftige Zutaten wie beispielsweise Äpfel, Orangen, Ananas, rote Beete, Karotten, Tomaten, Weintrauben, Granatäpfel, Melonen oder Spinat. Auch Blätter und Stiele können Sie entsaften. Nicht geeignet sind dagegen faserige, harte und stärkehaltige Lebensmittel.

Muss ich vorher die Kerne entfernen?

Größere Steine wie bei Pfirsichen, Kirschen, Pflaumen usw. müssen entfernt werden. Dagegen können Sie bei Früchten wie Äpfeln, Trauben oder Melonen die Kerne bzw. Samen mit in den Entsafter geben.

10. Entsafter von Aicok – vertikaler Slow-Juicer mit großer Einfüllöffnung

Mit diesem Entsafter können Sie Blattgemüse und Weizengras genauso entsaften wie Ananas, Äpfel oder Orangen. Dabei verspricht Ihnen der Hersteller Aicok bei diesem Slow-Juicer bis zu 30 Prozent mehr Saft und 40 Prozent mehr Vitamine und Mineralien als bei einem gewöhnlichen Entsafter. Das könnte an den geringen 60 Umdrehungen pro Minute liegen, wodurch die Zutaten nährstoff- und aromaschonend sowie besonders gründlich ausgepresst werden sollen. Dabei entsteht laut Hersteller auch weniger Schaumbildung und ein Verstopfen ist nahezu ausgeschlossen.

Zeit- und arbeitssparend entsaften: Dieser Aicok-Entsafter zeichnet sich durch seine mit 75 Millimetern besonders breite Einfüllöffnung aus. So müssen Sie die Zutaten nicht erst mühsam und zeitaufwändig zerkleinern, sondern können auch große Gemüse- und Fruchtstücke problemlos komplett hineingeben, was so nicht bei jeder Saftpresse möglich ist.

Zu den weiteren Produktmerkmalen gehören ein Sicherheitsverschluss mit Tropfstoppfunktion sowie eine spezielle Sicherheitsverriegelung. So läuft das Gerät nur, wenn der Deckel des Entsafters geschlossen ist und sich die Verriegelung in der entsprechenden Position befindet. Betrieben wird das Gerät von einem 150-Watt-Motor, der als besonders geräuscharm gilt. Außerdem verspricht der Hersteller Ihnen eine lebenslange Garantie auf Kundenberatung. Hierzu steht eine 24-Stunden-Hotline für Sie bereit.

Für wen lohnt sich die Anschaffung eines Entsafters? Da frisch gepresste Säfte besonders nährstoffreich und zudem frei von ungewünschten Zutaten sind, lohnt sich deren Herstellung für jeden, der Wert auf eine gesunde Ernährung legt. Dabei ist die Investition in einen hochwertigen Entsafter nur dann für Sie sinnvoll, wenn Sie regelmäßig entsaften möchten. Ebenfalls hilfreich kann ein solches Gerät sein, wenn Sie einen eigenen Garten besitzen und zur Erntezeit viel Obst und Gemüse anfällt. Außerdem ist frisch gepresster Saft eine gesunde Alternative für „Vitaminmuffel“, die solche Lebensmittel ansonsten nur ungern verspeisen.

FAQ

Gibt es auf den Entsafter von Aicok eine Garantie?

Ja, Sie erhalten 2 Jahre Garantie sowie 1 Jahr Extra-Garantie vom Hersteller.

Wie funktioniert die automatische Reinigung bei diesem Gerät?

Verschließen Sie den Stopfen und geben Sie dazu einfach Wasser in den oberen Behälter. Nun stellen Sie den Schalter auf R und starten den Entsafter. Danach den Stopfen öffnen und das Wasser in einen Behälter ablaufen lassen.

Gelangen in den Saft auch Fruchtfasern?

Der Hersteller verspricht eine perfekte Trennung von Saft und Fruchtfleisch. Laut einiger Nutzer gelangen zwar dennoch kleine Fruchtfleischstücke in den Saft, was aber nicht weiter problematisch ist. Bei Bedarf müssten Sie den Saft nochmals durch ein Teesieb oder ähnliches gießen.

Wofür sind die beiden Öffnungen gedacht?

In die schmalere Einfüllöffnung geben Sie längliche Zutaten wie Karotten, Gurken und Stangensellerie, während die breitere runde Öffnung für Äpfel, Tomaten oder größere Fruchtstücke gedacht ist. Dies soll Ihnen das Entsaften erleichtern und noch schneller gestalten.

11. Schicker Entsafter Desire 20366-56 von Russell Hobbs – mit großen Auffangbehältern

Der Desire 20366-56 von Russell Hobbs ist eine elegante Erscheinung. Durch die markante rote Farbgebung werden bei diesem Entsafter echte Akzente gesetzt. Aber auch sonst kann das Gerät überzeugen. So hat der Zentrifugalentsafter 550 Watt Power an Bord. Außerdem können Sie bei der Bedienung aus zwei Geschwindigkeitsstufen wählen, wobei die eine eher für harte Früchte und hartes Gemüse geeignet ist und die andere für weiche Zutaten. Auf diese Weise erhalten Sie in jedem Fall die bestmöglichen Ergebnisse.

Komfortable Auffangbehälter: Der 2 Liter große Fruchtfleischbehälter sowie der große Saftbehälter mit 750 Millilitern bieten Ihnen ein hohes Maß an Komfort.

Der Entsafter verfügt über eine angenehm große Einfüllöffnung mit einem Durchmesser von 75 Millimetern. Dies sorgt dafür, dass Sie hier direkt ganze Früchte und ganzes Gemüse einfüllen können, ohne alles aufwändig zerkleinern zu müssen und spart Ihnen jede Menge Zeit und Arbeit. Das Gerät besteht aus abnehmbaren Teilen, die spülmaschinenfest sind. So wird Ihnen auch die Reinigung deutlich erleichtert. Für mehr Sicherheit sorgt die Sicherheitsverriegelung, denn eine Inbetriebnahme ist nur nach deren korrektem Verschluss möglich. Nicht zuletzt bietet Ihnen Russell Hobbs für seinen Entsafter trotz des günstigen Kaufpreises eine Herstellergarantie von 2 Jahren bei Verkauf und Versand durch Amazon.

FAQ

Ist der Entsafter von Russell Hobbs frei von BPA?

Ja, alle Teile des Desire 20366-56, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen, sind BPA-frei.

Wie lange kann ich mit dem Gerät an einem Stück entsaften?

Der Hersteller empfiehlt, den Entsafter von Russell Hobbs nicht länger als 2 Minuten ununterbrochen eingeschaltet zu lassen. Danach sollten Sie dem Motor mindestens eine 2-minütige Pause gönnen, damit er nicht heiß läuft.

Was ist die maximale Höhe beim Modell Desire 20366-56?

Das Gerät ist inklusive Einfüllhilfe 43 Zentimeter hoch.

Kann ich das Sieb in der Spülmaschine reinigen?

Der Hersteller empfiehlt, nur entsprechend gekennzeichnete Teile im Geschirrspüler zu reinigen. Schauen Sie dazu bitte in die Bedienungsanleitung. Das Edelstahlsieb sollten Sie unter laufendem Wasser reinigen und dabei die Oberfläche vorsichtig mit einer Nylon-Bürste säubern.

12. Panasonic-Entsafter MJ-L500S – Slow-Juicer mit Aufsatz für Tiefgefrorenes

Der Entsafter MJ-L500S von Panasonic eignet sich für besonders schonendes Entsaften von Früchten und Gemüse. Mit 45 Umdrehungen pro Minute arbeitet die edelstahlverstärkte Press-Schnecke effizient und sorgt laut Hersteller für eine hohe Saftausbeute und -qualität. Letzteres vor allem deshalb, weil Ihre Zutaten im Slow Juicer keiner Hitzeentwicklung ausgesetzt sind und dadurch viele ihrer wertvollen Vitalstoffe sowie auch das Aroma besser erhalten bleiben. Wir haben die fünf wichtigsten Produktmerkmale und Vorzüge dieser hochwertigen Saftpresse für Sie in übersichtlicher Form zusammengestellt:

  1. Schonendes Entsaften dank geringer Drehzahl
  2. Lebenswichtige Mineralstoffe und Vitamine bleiben erhalten
  3. Leise Motorgeräusche durch geringe Umdrehungszahl
  4. Press-Schnecke für besonders hohe Saftausbeute
  5. Aufsatz für tiefgefrorene Früchte
Auch für Tiefgefrorenes: Durch seine zwei Aufsätze können Sie mit diesem Gerät nicht nur Säfte herstellen, sondern auch tiefgefrorene Zutaten problemlos verarbeiten. Wie wäre es zum Beispiel mal mit einem Frozen-Joghurt?

Der Panasonic-Entsafter ist im höheren Preissegment zu Hause. Gerade mit seiner Fähigkeit, auch tiefgefrorene Zutaten zu gesunden Spezialitäten verarbeiten zu können, liefert Ihnen das Gerät aber auch einen echten Mehrwert. Die Anti-Rutsch-Füße sorgen zudem bei diesem Entsafter für einen sicheren Stand. Als Zubehör erhalten Sie einen 980-Milliliter-Saftbehälter mit Tropfstopp sowie einen Tresterbehälter, der insgesamt 1,3 Liter fasst. Freuen Sie sich außerdem über diverse Rezeptvorschläge, von denen Sie sich inspirieren lassen können.

Worauf muss ich beim Entsaften achten? Zuerst einmal sollten Sie die Bedienungsanleitung und die Hinweise der Hersteller gründlich lesen. Zudem sollten Sie zum Entsaften immer frisches Obst und Gemüse verwenden. Waschen Sie die Zutaten vorher und beseitigen Sie schadhafte Stellen. Bei manchen Frucht- bzw. Gemüsesorten müssen Sie zudem zuvor die Schale und Kerne entfernen. Nicht zuletzt sollten Sie den frisch gepressten Saft möglichst sofort nach der Herstellung trinken, um Nährstoffverluste zu vermeiden.

FAQ

In welcher Lautstärke arbeitet der MJ-L500S?

Der Geräuschpegel des Slow-Juicers wird mit 65,5 Dezibel angegeben.

Über wie viel Watt verfügt der Entsafter von Panasonic?

Der MJ-L500S arbeitet mit 150 Watt.

Kann ich die Teile in den Geschirrspüler geben?

Ja, laut Hersteller sind das Sieb, der Press- sowie der Trester-Behälter mit Tropf-Stopp, die Press-Schnecke, der Einsatz für gefrorene Zutaten und die Saftkaraffe für die Spülmaschine geeignet.

Wie lauten Maße und Gewicht des Slow-Juicers?

Das Gerät hat die Abmessungen 18,5 x 17,6 x 43,2 Zentimeter und wiegt etwa 4 Kilogramm.

Wie viele Durchläufe empfiehlt der Hersteller?

Sie können laut Bedienungsanleitung das Gerät in zwei aufeinander folgenden Durchläufen von 15 Minuten nutzen. Danach ist eine halbstündige Pause erforderlich.

Welche Länge hat das Netzkabel?

Das Netzkabel hat eine Länge von etwa 1 Meter.

13. Entsafter Fruitpresso Bella Rossa von Klarstein – Trennung von Kernen und Fruchtfleisch

Zum Abschluss unseres Entsafter-Vergleichs kommen wir zum Klarstein-Entsafter Fruitpresso Bella Rossa. Dabei handelt es sich um eine vertikale Saftpresse mit einer Leistung von 150 Watt. Das Gerät besticht durch sein Schneckenpresswerk, welches eine hohe Saftausbeute verspricht – egal ob Sie nun Obstsäfte oder Gemüsesäfte selbst herstellen möchten. Mit 70 Umdrehungen pro Minute werden Ihre Zutaten schonend verarbeitet und Vitamine sowie andere Nährstoffe bestmöglich erhalten. Dank des feinen Mikrosiebs gelangen laut Hersteller keine Fruchtreste in Ihren Saft. Weitere Features sind:

  • Abmessungen: 19 x 37,5 x 27 Zentimeter = Breite x Höhe x Tiefe
  • Gewicht: Etwa 3,92 Kilogramm
  • Zwei Auffangbehälter mit jeweils 600 Millilitern Kapazität
Kerne und Fruchtfleisch getrennt: Kerne und Fruchtfleisch werden bei dieser Saftpresse direkt aussortiert und gesondert ausgegeben. So haben Sie sogar die Möglichkeit, das Fruchtfleisch beispielsweise für ein Dessert weiter zu verwenden.

Das Gerät ist einfach zu bedienen: Geben Sie die zerkleinerten Zutaten in den Einfüllstutzen und diese werden selbstständig eingezogen. Ein Rückwärtslauf sorgt dafür, dass Sie eine Blockade des Presswerks schnell beheben können. Für eine sichere Bedienung startet der leise Motor nur, wenn der Zufuhrstutzen montiert und der Sicherheitsverschluss eingerastet ist. Vier rutschfeste Gummifüße sorgen zudem dafür, dass das Gerät stets zuverlässig an seinem Platz bleibt. Der Slow-Juicer von Klarstein ist im mittleren Preissegment einzugruppieren. Das Preis-Leistungs-Verhältnis weiß zu überzeugen und Sie erhalten ein solides Gerät zu einem fairen Preis.

FAQ

Was erhalte ich alles im Lieferumfang des Klarstein-Entsafters?

Mit der Lieferung erhalten Sie den Slow-Juicer Fruitpresso Bella Rossa, einen Stopfstößel, zwei Auffangbehälter mit jeweils 600 Millilitern, einen Gießfilter, eine Reinigungsbürste und eine deutschsprachige Bedienungsanleitung.

Wie lauten die Maße der Auffangbehälter?

Die Auffangbehälter des Entsafters von Klarstein sind 13 Zentimeter breit, 12,5 Zentimeter hoch und 12 Zentimeter tief.

Aus welchem Material besteht das Sieb des Fruitpresso Bella Rossa?

Das Mikrosieb des Slow-Juicers ist aus Edelstahl gefertigt.

Wie funktioniert der Rückwärtslauf?

Falls das Gerät blockiert oder verstopft ist, stellen Sie für einige Sekunden mit der Rev-Auswahl den Rückwärtslauf ein. Danach schalten Sie wieder in den On-Modus.

Warum Entsafter in keiner Küche fehlen sollten

Entsafter TestWenn Sie einen Entsafter kaufen möchten, werden Sie sich selbstverständlich vorher überlegen, warum Sie eine solche Investition tätigen sollten. Es gibt in der Tat viele gute Gründe, weshalb es Sinn macht, sich ein solches Gerät zuzulegen. So steht gerade in der heutigen Zeit eine gesunde und ausgewogene Ernährung mehr denn je im Fokus. Da erscheinen industriell hergestellte Fruchtsäfte in einem immer schlechteren Licht. Zusatzstoffe aller Art und ein erhöhter Zuckerzusatz beeinträchtigen zwar nicht den Geschmack, wohl jedoch die positive Wirkung des Saftes.

Alternative für Vitaminmuffel: Wenn Sie selbst oder Ihre Familie nicht so gern Obst, Gemüse und „Grünzeug“ essen, kann ein frisch gepresster Saft eine hervorragende Alternative sein, die allen schmeckt und noch dazu wertvolle Nährstoffe liefert.

Eines ist Fakt: Frisch gepresste Säfte, die Sie selbst hergestellt haben, sind mit Abstand am gesündesten. Nur hier bekommen Sie die Vitamine und Mineralstoffe direkt ins Glas und wissen auch ganz genau, dass im Rahmen des Herstellungsverfahrens keine sonstigen Zusatzstoffe hinzugefügt wurden. Egal ob Saftpresse oder Smoothie Maker – ein eigener Entsafter in der Küche macht das Herstellen eigener Fruchtsäfte oder Gemüsesäfte zum Kinderspiel und mit einem hochwertigen und einfach zu bedienenden Gerät erhöht sich für Sie auch die Motivation, regelmäßig etwas für Ihre Gesundheit zu tun. Betrachten wir die allgemeinen Vor- und Nachteile von elektrischen Entsaftern im Überblick:

  • Frischer Saft enthält mehr Nährstoffe
  • Frei von schädlichen Zusätzen wie Aromastoffe, Zucker u.ä.
  • Abwechslung mit den Zutaten Ihrer Wahl
  • Reines und unverfälschtes Aroma
  • Schnelle und einfache Zubereitung
  • Erhöht die Motivation auf gesunde Säfte
  • Nicht alle Zutatenbestandteile kommen in den Saft
  • Es fehlen Ballast- und Faserstoffe
  • Durch Oxidation können Inhaltsstoffe verloren gehen
  • Es bleiben Tresterreste

Warum entsaften und nicht mixen?

Möglicherweise werden Sie sich auch die Frage stellen „Warum entsaften statt mixen?“ Hierauf kann es keine pauschale Antwort geben, da sowohl Mixer als auch Entsafter zweifellos ihre Existenzberechtigung in einer gut ausgestatteten Küche haben. Es ist vielmehr so, dass für bestimmte Zwecke der Entsafter eben aus verschiedenen Gründen die bessere Wahl ist. So entstehen bei einem Mixer, der Obst und Gemüse komplett verarbeitet, eher dickflüssige Getränke – sogenannte Smoothies. Diese sind zwar lecker und enthalten auch alle wertvollen Bestandteile der Früchte wie etwa Kerne, Schale oder Fruchtfleisch, aber sie sind eben auch schwerer verdaulich als reiner Saft.

Mehr Zutaten für mehr Nährstoffe: Da Sie beim Entsaften eine größere Menge an Obst und Gemüse benötigen, landen auch besonders viele Nährstoffe im Saft. Die gleiche Menge an diesen Zutaten bei einer einzigen Mahlzeit im Ganzen zu verzehren, würden dagegen nur die wenigsten schaffen.

Ein guter Entsafter sorgt dafür, dass der Saft nicht nur leicht und lecker schmeckt, sondern auch wichtige Vitalstoffe erhalten bleiben. Mikronährstoffe wie etwa Vitamine oder hitzeempfindliche Enzyme werden von einem hochwertigen Entsafter besonders schonend verarbeitet. Für den Entsafter im Gegensatz zum Mixer spricht nicht zuletzt auch die Lautstärke des Gerätes. So sind Entsafter deutlich leiser, ohne dass jedoch das Endresultat deswegen schlechter wäre. Es ist eben ganz einfach eine andere Zubereitungsmethode – und beide haben ihre Vorzüge und Nachteile.

Welche Entsafterarten gibt es?

Achtung: Das sollten Sie wissen!Wenn Sie sich mit dem Thema Entsafter genauer beschäftigen, werden Sie schnell herausfinden, dass es ganz verschiedene Varianten gibt – von der gewöhnlichen Zitruspresse bis hin zu hochwertigen Geräten für echte Profis mit allerlei Funktionen. Natürlich mag bei Ihrer Kaufentscheidung auch die Optik eine Rolle spielen. Ein schicker Edelstahl-Entsafter beispielsweise macht sicherlich in jeder Küche eine gute Figur. Doch die Funktion sollte im Vordergrund stehen. Im Folgenden möchten wir auf die verschiedenen Arten von Entsaftern eingehen.

  • Eine Zitruspresse, auch als Zitronenpresse oder Orangenpresse bezeichnet, ist eine meist sehr preisgünstige Basislösung. Sie kennen sicherlich die zweiteiligen runden Küchenhelfer, mit denen Sie per Hand die Fruchthälften auspressen. Es gibt allerdings auch vergleichsweise hochpreisige Geräte mit einem hohen Aufbau und Hebel – sie bestehen meist aus Edelstahl oder Gusseisen. Insgesamt zeichnen sich Zitruspressen durch eine einfache Handhabung aus, bei der Sie allerdings mehr oder weniger Kraft aufwenden müssen. Zudem lassen sich die Geräte in aller Regel fix reinigen. Der Nachteil ist, dass sie im Wesentlichen nur für die Verarbeitung von Zitrusfrüchten geeignet sind. Die mechanische Bedienung senkt den Bedienkomfort.
  • Entscheiden Sie sich für eine Saftpresse, dann können Sie sich auf eine hohe Saftausbeute freuen. Gemeint sind hier elektrisch funktionierende Slow-Juicer. Die Saftgewinnung erfolgt bei diesen Geräten auf eine besonders schonende Art und Weise. Wertvolle Nährstoffe und Vitamine gehen dabei nicht verloren. Eine Saftpresse kostet deutlich mehr als eine Zitruspresse, auch das Reinigen ist hier meist aufwändiger.
  • Ein sogenannter Zentrifugenentsafter macht dann Sinn, wenn Sie gerne aus harten Früchten und hartem Gemüse Säfte herstellen möchten. Auch größere Mengen können Sie damit bequem entsaften. Zudem arbeiten die Geräte schnell und damit zeitsparend. Negativ zu erwähnen ist der oft laute Motor, auch gehen leider Vitamine während dem Saftpressen verloren. Zudem sind Zentrifugalentsafter nicht für faseriges Gemüse geeignet.
  • Schließlich gibt es auch noch den Dampfentsafter, der bei vielen hoch im Kurs steht. Er zeichnet sich dadurch aus, dass die damit hergestellten Säfte sehr gut haltbar sind. Besonders gut geeignet ist ein solcher Entsafter für Obst. Niedrige Kaufpreise sprechen ebenfalls für die Anschaffung eines solchen Geräts. Wenn Sie hauptsächlich Gemüsesäfte herstellen möchten, ist dies allerdings nicht die optimale Wahl. Auch gehen durch die Hitze so einige Nährstoffe verloren und die Bedienung ist vergleichsweise aufwändig.

Wie Sie also sehen, ist es gar nicht so leicht, bei einem Entsafter-Vergleich einen eindeutigen Sieger zu küren. Der beste Entsafter ist letztendlich immer das Produkt, welches am besten zu Ihren Vorstellungen und dem hauptsächlichen Verwendungszweck passt.

Wie funktioniert ein Entsafter?

Entsafter VergleichUm das Funktionsprinzip eines Entsafters besser zu verstehen, lohnt es sich, das Gerät einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Es besteht üblicherweise aus den folgenden Teilen – wobei es zwischen den beiden wichtigsten Arten einen entscheidenden Unterschied gibt:

  1. Einfüllschacht – hier füllen Sie Obst oder Gemüse ein. Je breiter der meist mit einem Deckel versehene Schacht ist, desto einfacher gestaltet sich das Einfüllen und Sie können idealerweise auch ganze Früchte direkt hineingeben.
  2. Siebkorb – im Siebkorb spielt sich der hauptsächliche Unterschied zwischen Zentrifugalentsafter und Saftpresse ab: Im Zentrifugalentsafter dreht sich der Siebkorb mit hoher Geschwindigkeit, das Pressgut wird von einer Art Reibe zerraspelt, gegen die Wand geschleudert und ausgepresst. Dagegen dreht sich im Slow-Juicer eine Pressschnecke oder eine Walze, zermalmt die Zutaten langsam und schonend und drückt diese dann gegen das Sieb.
  3. Saftschale – in der Saftschale wird der erzeugte Saft aufgefangen, anschließend fließt er direkt in den Saftbehälter weiter.
  4. Saftbehälter – im Saftbehälter kommt der fertige Saft an, den Sie jetzt nur noch in Gläser gießen müssen, um ihn direkt trinken zu können.
  5. Tresterbehälter – der Tresterbehälter ist dazu da, um die bei der Saftproduktion entstehenden Rückstände aufzufangen. Reinigen Sie diesen Behälter in regelmäßigen Abständen sorgfältig

Letztendlich ist die Funktionsweise bei den meisten Entsaftern sehr ähnlich. Wichtig ist, dass das Gerät qualitativ hochwertig verarbeitet wurde und die Teile robust sind. Auch preisgünstige Modelle können oft genauso gut funktionieren wie hochpreisige Entsafter. Die beiden wichtigsten Arten betrachten wir nun noch etwas genauer.

Zentrifugenentsafter oder Slow-Juicer – wer hat die Nase vorn?

Darauf sollten Sie achtenDa in unserem Entsafter-Vergleich sowohl Zentrifugalentsafter als auch Slow-Juicer zu finden sind, möchten wir Ihnen die Funktionsweise sowie die Vor- und Nachteile dieser beiden Entsafter-Arten näher vorstellen. Sie werden sehen, dass beide Varianten ihre Vorzüge sowie auch nachteilige Eigenschaften haben. Letztlich liegt es an Ihren Bedürfnissen und Prioritäten, welchen Entsafter Sie bevorzugen.

Zentrifugaler Entsafter – schnell, kostengünstig und arbeitssparend

Bei einem zentrifugalen Entsafter wirkt die Zentrifugalkraft auf Ihre Zutaten ein. Der Behälter dreht sich dabei mit hohen Geschwindigkeiten – mit bis 15.000 Umdrehungen pro Minute oder mehr – und schleudert das Obst und Gemüse im Kreis. Dieses wird gleichzeitig von der darin befindlichen Reibscheibe zerkleinert und der dabei entstehende Saft fließt über einen Ausguss ab, während der Trester in einen dafür vorgesehenen Behälter gelangt. Aufgrund der hohen Wattzahl der Zentrifugenentsafter können Sie mit den Geräten in der Regel auch harte Zutaten prima entsaften. Die oftmals breite Einfüllöffnung erspart Ihnen das aufwändige Zerkleinern von Obst und Gemüse. Allerdings kommen die zentrifugalen Geräte mit faserreichen Lebensmitteln wie grünen Blättern weniger gut zurecht.

Die hohen Drehgeschwindigkeiten sind einerseits dafür verantwortlich, dass Ihre Zutaten zügig entsaftet und auch größere Mengen schnell verarbeitet werden. Andererseits kommt es durch die hohen Umdrehungen häufig zu einer Hitzeentwicklung, wodurch der Saft wertvolle Nährstoffe wie Enzyme und Vitamine verlieren kann. Auch Sauerstoff gelangt in den Saft und kann ihn in Sachen Inhaltsstoffe, Geschmack und Haltbarkeit schaden.

Ein Zentrifugensafter kommt dann für Sie in Betracht, wenn Sie zeitsparend, ohne großen Arbeitsaufwand und kostengünstig frischen Saft zubereiten möchten und dabei auf bestimmte faserreiche Zutaten verzichten können.

Slow-Juicer – nährstoffreich, vielseitig und ergiebig

Wenn von Saftpressen die Rede ist, ist häufig der Slow-Juicer oder auch Kaltentsafter gemeint. Diese horizontalen oder vertikalen Geräte gewinnen den Saft, indem Ihre Zutaten durch sich langsam drehende Pressschnecken oder Walzen zermalmt bzw. zerquetscht werden. Dabei soll eine Kaubewegung nachgeahmt werden und ein Nahrungsbrei entstehen, der besonders schonend und natürlich verarbeitet wurde. Durch die gründliche Zerstörung der Zellen und die langsamen Drehbewegungen mit maximal 200 Umdrehungen pro Minute werden besonders viele Nährstoffe extrahiert und bleiben auch erhalten, da keine Wärmeentwicklung entsteht. Zudem können Sie von einem größeren Aroma und einer hohen Saftausbeute ausgehen.

Mit einer Saftpresse können Sie auch fasserreiche Zutaten und anspruchsvolleres Pressgut verarbeiten – wie beispielsweise Wildpflanzen, Kräuter, Blattgemüse wie Kohl oder Spinat, Gräser, Sprossen oder Beeren. Auch die Herstellung von Sorbets, Pasta oder veganer Milch ist mit einigen Modellen möglich. Allerdings müssen Sie mit einem Slow-Juicer mehr Zeit einplanen. Denn oftmals müssen Sie die Zutaten stark zerkleinern, bevor Sie diese in den Einfüllschacht geben können. Zudem arbeiten die Geräte um einiges langsamer. Auch sind sie meist etwas hochpreisiger.

Ein Slow-Juicer ist für Sie die richtige Wahl, wenn Sie häufig frischen Saft herstellen und dabei Wert auf einen hohen Nährstoffgehalt, besonders aromatische Säfte und vielseitige Zubereitungen legen.

Entsafter – was kann rein?

VorteileEin Entsafter ist grundsätzlich dazu geeignet, um gesunde und schmackhafte Säfte sowohl aus Obst als auch Gemüse herzustellen. Bei Obstsorten eignen sich beispielsweise Äpfel, Orangen, Trauben, Ananas, Melonen oder Mango. Bei Gemüse stehen Karotten, Rote Beete, Stangensellerie, Ingwer und Gurken ganz oben auf der Liste. In Sachen Blattgemüse und grüne Blätter gehören unter anderem Spinat, Weizen- oder Gerstengras, Petersilie, Kohl oder Wildkräuter zum beliebten Pressgut. Ihrer Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Vielleicht haben Sie ja bereits eine ganz eigene Saftkreation im Sinn, die Sie gerne einmal ausprobieren möchten?

Vor dem Kauf sollten Sie sich genau überlegen, welche Art von Säften Sie allen voran herstellen möchten. Davon hängt es nämlich ab, welche Art von Entsafter die perfekte Wahl für Sie ist – wie oben bereits beschrieben. Selbstverständlich gibt es auch entsprechende Geräte, die sowohl für die Herstellung von Obst- als auch Gemüse- und grünen Säften bestens geeignet sind.

Tipp: Falls Sie besonders viel Wert auf einen gesunden Saft legen, sollen Sie Ihre Zutaten in Bio-Qualität kaufen. Diese sind nämlich weniger mit Schadstoffen belastet und können dadurch auch mit Schale bedenkenlos in den Saft wandern – beispielsweise Äpfel oder Karotten. Ein vorheriges Abwaschen ist dennoch sinnvoll, denn möglicherweise sind die Lebensmittel schon durch einige Hände gegangen. Zudem können noch Erdreste und ähnliches daran haften.

Entsafter – was ist wichtig beim Kauf?

Bester EntsafterBeim Kauf eines Entsafters gibt es einige Dinge zu beachten, damit Sie auch wirklich das richtige Gerät auswählen, mit dem Sie längerfristig zufrieden sein werden. Wir haben für Sie die wichtigsten Punkte zusammengestellt, die Sie als eine Art kleine Checkliste verwenden können:

  1. Überlegen Sie sich, für welche Zutaten Sie den Entsafter hauptsächlich nutzen möchten. Wenn Sie nur ab und an eine Zitrusfrucht auspressen möchten, wird eine manuell bedienbare Zitruspresse genügen. Wollen Sie hingegen unterschiedlichste Obst- und Gemüsesäfte herstellen, sollte es schon ein hochwertigeres Modell sein – am besten ein elektrischer Entsafter. Hier wiederum haben Sie unter anderem die Wahl zwischen Zentrifugalentsafter und Slow-Juicer. In dem Fall hängt Ihre Entscheidung in erster Linie vom Verwendungszweck, aber auch vom Geldbeutel ab.
  2. Wenn Sie gerne ganze Früchte entsaften möchten, ohne diese vorher aufwändig zerkleinern zu müssen, sollten Sie einen Entsafter mit einem möglichst großen Einfüllschacht besorgen. Je größer der Durchmesser des Schachts ist, desto komfortabler wird es für Sie.
  3. Achten Sie beim Kauf auch auf die Leistung. Während bei einer einfachen Zitruspresse sogar 20 Watt ausreichend sein können, sollte ein Zentrifugalentsafter schon einige 100 Watt mitbringen, damit ein effizienter Betrieb gewährleistet ist. Generell kann man sagen, dass eine höhere Wattanzahl in der Regel auch einen positiven Effekt auf die Zubereitungszeit sowie die Saftausbeute haben wird. Bei Slow-Juicern hinhegen spielt eine hohe Leistung keine Rolle.
  4. Ist Ihnen der Nährstoffgehalt besonders wichtig, sollten Sie über die Anschaffung eines Slow-Juicers nachdenken. Diese Geräte liefern in der Regel auch eine höhere Saftausbeute und können vielseitiger eingesetzt werden als zentrifugale Entsafter.
  5. Von Bedeutung ist auch der Faktor Sicherheit. Ob Anti-Rutsch-Füße für einen festen Stand oder ein spezieller Sicherheitsverschluss – nicht jeder Entsafter ist hier vorbildlich ausgestattet. Vergleichen Sie vor dem Kauf die verschiedenen Modelle also auch unter diesem Gesichtspunkt.
  6. Das Gewicht wird beim Kauf von einem Entsafter sicherlich nicht die Hauptrolle spielen. Ganz nebensächlich ist es allerdings auch nicht. Bedenken Sie, dass ein schweres Gerät in puncto Standfestigkeit Pluspunkte sammeln wird, wohingegen ein leichterer Entsafter sich natürlich besser umstellen oder gar transportieren lässt.
  7. Vielleicht ist Ihnen bei der Auswahl auch eine bestimmte Marke wichtig, die Ihnen am sympathischsten erscheint? Selbstverständlich sollten Sie sich nicht vom Marketing der Unternehmen blenden lassen, aber es gibt schon einige Hersteller, die in Sachen Entsafter ganz vorne mit dabei sind. Dazu zählen allen voran Philips, Aicok oder auch Panasonic.
  8. Ein weiteres Kriterium könnte das Material sein. Handelt es sich um einen Entsafter aus Edelstahl oder besteht das Gerät hauptsächlich aus Kunststoff? Im letzteren Fall sollten alle Teile, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen, BPA-frei sein. Informieren Sie sich auch hierüber vor Ihrem Kauf.
  9. Bringt das Gerät verschiedene Geschwindigkeitsstufen mit? Je nachdem, welche Zutaten Sie für Ihre Säfte verwenden, sollten Sie auch auf diesen Punkt achten. Dies gilt vor allem für Zentrifugenentsafter, die mit verschiedenen Geschwindigkeitsstufen für hartes und weiches Pressgut ausgestattet sein können.
  10. Schauen Sie auch, ob ein Saftbehälter und Tresterbehälter bereits inklusive sind und wenn ja, wie es hier mit den Füllmengen aussieht.
  11. Wenn Sie das Gerät gerne möglichst komfortabel saubermachen möchten, dann sollten Teile des Entsafters spülmaschinenfest sein. Oftmals lassen sich die Geräte in Einzelteile zerlegen, die Sie dann ganz bequem in die Spülmaschine geben können.
Optische und preisliche Aspekte: Zu guter Letzt wird sicherlich auch die Optik bei Ihrer Kaufentscheidung eine Rolle spielen, zudem sollte das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmen. Auch im mittleren Preissegment finden sich schon hochwertige und empfehlenswerte Modelle, die in jedem Entsafter-Vergleich eine gute Figur machen dürften.

Wo finden Sie Rezepte für Entsafter?

FragezeichenVielleicht haben Sie ja bereits Ideen für leckere Säfte, die Sie mit Ihrem Entsafter herstellen möchten. Es könnte aber auch sein, dass Sie noch auf der Suche nach Inspirationen sind. Vielleicht können Sie sich ja in speziellen Lokalen in Ihrer Stadt inspirieren lassen, die gesunde Säfte anbieten. Eine andere Möglichkeit ist es, einfach mal im Internet zu stöbern und nach entsprechenden Rezepten für den Entsafter zu suchen.

Darüber hinaus gibt es inzwischen zahlreiche Bücher, in denen die Zubereitung der Säfte Schritt für Schritt erklärt wird – ideal für Einsteiger. Wenn Sie sich die Bücher nicht selbst kaufen möchten, halten Sie doch einfach mal in der Bibliothek Ihres Vertrauens Ausschau nach entsprechenden Werken. Sie können diese dann kostengünstig oder sogar kostenlos ausleihen, die Saftrezepte ausprobieren und das Buch anschließend wieder zurückgeben.

FAQ – häufige Fragen zu Entsaftern

Wie reinige ich einen Zentrifugalentsafter?

Entsafter Test und VergleichAls eine weit verbreitete Entsafter-Variante ist der Zentrifugalentsafter unter anderem dafür bekannt, dass er sich besonders leicht reinigen und warten lässt – oftmals benötigen Sie dafür nicht mehr als ein paar Minuten. So lassen sich die Geräte im Handumdrehen in ihre Einzelteile zerlegen, die in aller Regel spülmaschinenfest sind und somit nicht per Hand gereinigt werden müssen. Praktisch ist auch ein Ausgieß-Aufsatz, der bereits vorbeugend dafür sorgt, dass unnötige Verschmutzungen vermieden werden. Ebenso kommt jeder hochwertige Entsafter mit einer Tropf-Stopp-Funktion daher. Einige Hersteller haben bestimmte Reinigungs-Technologien entwickelt oder das Gerät mit einer Vorreinigungsfunktion versehen, um das Reinigen noch stärker zu vereinfachen.

Was kostet ein Entsafter?

Dabei kommt es natürlich stark auf die Art an. So gelten Zentrifugalentsafter bis etwa 50 Euro als günstig. In der mittleren Preisklasse erhalten Sie diese bis etwa 100 Euro und darüber werden die Modelle kostenmäßig bereits zum oberen Bereich gezählt. Bei Saftpressen bewegt sich die mittlere Preisklasse zwischen 200 und 400 Euro. Besonders hochwertige Geräte können auch einen vierstelligen Betrag kosten.

Welche Hersteller von Entsaftern gibt es?

Mittlerweile bietet eine Vielzahl von Herstellern die unterschiedlichsten Geräte an. Bekannte Marken sind beispielsweise Aicok, Philips, Klarstein, Braun, Gastroback, Russell Hobbs, Sana oder Kuvings. Aber auch Entsafter von weniger bekannten Herstellern können qualitativ hochwertig sein und Ihnen durch effektives Entsaften eine guten und gesunden Saft liefern.

Wo kaufe ich einen Entsafter?

Sie erhalten die Geräte im Elektrofachhandel sowie in Fachgeschäften für Haushaltsbedarf, manchmal auch in einem gut sortierten Supermarkt. Ob Sie in diesen Läden gut beraten werden und sich die Mitarbeiter mit Entsaftern auskennen, ist schwer zu sagen. Deshalb kann es sinnvoll sein, wenn Sie sich selbst informieren – und das funktioniert im Internet am besten. Zudem haben Sie online eine große Entsafter-Auswahl und können bequem von zuhause aus die Vor- und Nachteile der einzelnen Geräte vergleichen – in Bezug auf Preis, Leistung sowie den Erfahrungen anderer Nutzer. So kann Ihnen der Kauf im Internet viel Zeit sparen, wobei Sie auch im Fachgeschäft vor Ort sicherlich mit etwas mehr Aufwand einen guten Entsafter erwerben können.

Was ist bei der Pflege von Entsaftern zu beachten?

Es ist auf jeden Fall sinnvoll, wenn Sie den Entsafter immer sofort nach der Nutzung reinigen. Auf diese Weise bleibt der Fruchtzucker aus Ihren Zutaten nicht an den Bauteilen kleben und Fruchtsäuren können nicht auf den Kunststoff einwirken und diesen möglicherweise beschädigen. Meist lassen sich die Geräte recht einfach auseinanderbauen, sodass Sie die Einzelteile leicht unter fließendem Wasser oder – wenn dies möglich ist – im Geschirrspüler reinigen können. Oftmals gehört eine Reinigungsbürste zum Lieferumfang, mit der Sie die Zubehörteile leicht abbürsten können. Vermeiden Sie scharfe Reinigungsmittel und halten Sie sich an die Vorgaben der Hersteller.

Gründliche Trocknung wichtig! Nach der Reinigung sollten alle Teile gründlich trocknen, bevor Sie diese wieder in den Entsafter einbauen. So vermeiden Sie eine mögliche Schimmelbildung sowie unangenehme Gerüche.

Wie kann ich die Pressrückstände verwerten?

Beim Entsaften bleiben Rückstände – auch Trester genannt. Da hierin noch zahlreiche Inhaltsstoffe enthalten sind, wäre es schade, diese einfach wegzuwerfen. Vielmehr können Sie den Trester noch in Salaten, Soßen, Suppen und Müslis verarbeiten oder auch für die Zubereitung von Gebäck, Teig oder Bratlingen verwenden. Manche Hersteller liefern dazu sogar Rezepte.

Wie lange hält sich frisch gepresster Saft?

Es ist auf jeden Fall zu empfehlen, dass Sie den frisch gepressten Saft sofort nach der Zubereitung verzehren. Denn nur so kommen Sie in den Genuss des Maximums an Nährstoffen, da durch längere Standzeiten wertvolle Enzyme, Vitamine und Mineralstoffe verloren gehen können. Möchten Sie den frischen Saft dennoch für einige Zeit aufbewahren, ist er für 2 bis 3 Tage im Kühlschrank haltbar – am besten zugedeckt in einem Glasgefäß.

Hat die Stiftung Warentest einen Entsafter-Test durchgeführt?

EntsafterEinen umfangreichen Entsafter Test hat die Stiftung Warentest im August 2013 durchgeführt. Hierbei wurden 15 verschiedene elektrische Entsafter genauestens unter die Lupe genommen. Die getesteten Geräte bewegen sich in einem Preisbereich zwischen 36 und 600 Euro. Vor allem hinsichtlich der Saftausbeute zeigte sich, dass es beträchtliche Unterschiede gibt. Zu welchem Ergebnis die Stiftung Warentest bei ihrem Entsafter-Test gekommen ist und welche Geräte besonders empfehlenswert sind, können Sie hier im Detail nachlesen.

Zudem haben die dänischen Experten der Stiftung Warentest im August 2018 verschiedene Geräte getestet. Dabei haben sie Säfte mit unterschiedlichen Zutaten hergestellt, um den besten Entsafter zu finden. Einen Text dazu finden Sie hier auf der Website. Dort können Sie auch den kostenpflichtigen Test herunterladen, der allerdings in Dänisch verfasst ist.

Gibt es einen Entsafter-Test von Öko Test?

Einen Entsafter Test von Öko Test gibt es bislang leider nicht. Falls das Portal künftig diese Geräte testen sollte, werden wir die Testergebnisse hier gerne für Sie veröffentlichen. Zudem findet sich auf der Website ein Beitrag mit dem Titel Pestizide in frisch gepresstem Saft.Hier erhalten Sie einige Tipps, worauf Sie bei diesem Thema achten sollten.

Weitere Tests von Entsaftern

Die Sendung „Marktcheck“ des SWR-Fernsehens hat im Jahr 2014 vier Entsafter getestet und dabei Saftausbeute, Handhabung und Sicherheit überprüft. Am besten schnitt ein Philips-Entsafter ab, gefolgt vom einem Bosch-Gerät. Hier finden Sie den entsprechenden Filmbeitrag.

Entsafter-Liste 2020: Finden Sie Ihren besten Entsafter

PlatzierungProduktDatumPreisShopping
1. Philips HR1855/00 Entsafter 10/2019 109,99€ Zum Angebot
2. AMZCHEF Slow Juicer Entsafter 10/2019 94,99€ Zum Angebot
3. Philips HR1921/20 Entsafter 10/2019 179,00€ Zum Angebot
4. Aicok Wide-Mouth Zentrifugaler Entsafter 10/2019 34,68€ Zum Angebot
5. Nutrilovers NL-NP12017S Entsafter 10/2019 299,99€ Zum Angebot
6. Homever AMR520 Entsafter 10/2019 88,99€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Philips HR1855/00 Entsafter