stern-Nachrichten

Die besten 13 Exzenterschleifer im Vergleich – Top-Ergebnisse im Grob- und Feinschliff – 2019 Test und Ratgeber

Der Exzenterschleifer ist eine Variante des Schwingschleifers. Wir haben es beim klassischen Schwingschleifer und Exzenter mit handgeführten Elektrogeräten und Druckluftwerkzeugen zu tun. Mit Exzenterschleifern glätten Sie Holz, Plastik, Glas oder Metall mit einer Schwungplatte, an der das Schleifpapier befestigt ist. Dafür gibt es Klemmen oder einen Klettverschluss. Über eine zusätzliche Staubabsaugung schleifen Sie gesundheitsverträglich und umweltbewusst.

Auf STERN.de stellen wir leistungsstarke Exzenterschleifer in den Vergleich. Dazu liefern wir praktische Tipps, die Ihnen beim Kauf helfen. In unserem Ratgeber erfahren Sie alles über das passende Schleifpapier, die Anwendung und die wichtigsten Handgriffe. Abschließend liefern wir einen Ausblick auf den aktuellen Exzenterschleifer Test der Stiftung Warentest, ÖKO TEST und SELBER MACHEN.

Die 4 besten Exzenterschleifer im großen Vergleich auf STERN.de

DeWalt Exzenterschleifer DWE6423
Gewicht
1,28 Kg
Größe
12,8 x 6 x 17 cm
Zubehör
Bedienungsanleitung, Schleifpapier, Absauger
Batterien erforderlich
Lautstärke
80 dB
Garantie
3 Jahre Garantie
Leistung
280 Watt
Saugeranschluss
Schwingzahl
8000 – 12000 U/min
Schleifteller
125 mm
Zum Angebot
Erhältlich bei
93,00€ 94,90€
Makita BO5041 Exzenterschleifer
Gewicht
2,07 kg
Größe
13,5 x 26,5 x 17 cm
Zubehör
Staubsack, Schleifpapier, Zusatzgriff um 300° drehbar
Batterien erforderlich
Lautstärke
keine Angaben, deutlich höhere Töne
Garantie
2 Jahre
Leistung
300 Watt
Saugeranschluss
Schwingzahl
4.000 – 12.000 U/min
Schleifteller
125 mm oder 150 mm
Zum Angebot
Erhältlich bei
122,60€ 122,80€
Bosch Exzenterschleifer PEX 300 AE
Gewicht
1,5 Kg
Größe
111 x 152 x 281 cm
Zubehör
Schleifpapier, Papierassistent, Koffer
Batterien erforderlich
Lautstärke
geringe Lautstärke, keine exakte Angabe
Garantie
2 Jahre
Leistung
270 Watt
Saugeranschluss
Schwingzahl
4.000-24.000/min
Schleifteller
125 mm
Zum Angebot
Erhältlich bei
92,99€ 76,90€
Skil Exzenterschleifer 7455 AA
Gewicht
1,9 Kg
Größe
29 x 19,5 x 13 cm
Zubehör
3 tlg. Schleifpapierset, Staubauffangbehälter
Batterien erforderlich
Lautstärke
keine Angabe, arbeitet geräusch- und vibrationsarm
Garantie
2 Jahre
Leistung
430 Watt
Saugeranschluss
Schwingzahl
14.000 bis 26.000 U/min
Schleifteller
125 mm
Zum Angebot
Erhältlich bei
58,07€ 75,00€
Abbildung
Modell DeWalt Exzenterschleifer DWE6423 Makita BO5041 Exzenterschleifer Bosch Exzenterschleifer PEX 300 AE Skil Exzenterschleifer 7455 AA
Gewicht
1,28 Kg 2,07 kg 1,5 Kg 1,9 Kg
Größe
12,8 x 6 x 17 cm 13,5 x 26,5 x 17 cm 111 x 152 x 281 cm 29 x 19,5 x 13 cm
Zubehör
Bedienungsanleitung, Schleifpapier, Absauger Staubsack, Schleifpapier, Zusatzgriff um 300° drehbar Schleifpapier, Papierassistent, Koffer 3 tlg. Schleifpapierset, Staubauffangbehälter
Batterien erforderlich
Lautstärke
80 dB keine Angaben, deutlich höhere Töne geringe Lautstärke, keine exakte Angabe keine Angabe, arbeitet geräusch- und vibrationsarm
Garantie
3 Jahre Garantie 2 Jahre 2 Jahre 2 Jahre
Leistung
280 Watt 300 Watt 270 Watt 430 Watt
Saugeranschluss
Schwingzahl
8000 – 12000 U/min 4.000 – 12.000 U/min 4.000-24.000/min 14.000 bis 26.000 U/min
Schleifteller
125 mm 125 mm oder 150 mm 125 mm 125 mm
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
93,00€ 94,90€ 122,60€ 122,80€ 92,99€ 76,90€ 58,07€ 75,00€

Weitere praktische Produkte aus der Kategorie Baumarkt im großen Vergleich auf STERN.de

MotorsenseStichsägeAkkuschrauberTischkreissägeKappsägeWinkelschleiferBandschleiferMultifunktionswerkzeug

1. DeWalt Exzenterschleifer DWE6423 mit Absaugung

Der DeWalt Exzenterschleifer DWE6423 mit Absaugung bringt es auf eine Aufnahmeleistung von 280 Watt und eine Abgabeleistung von 120 Watt. Sein ergonomisches Design und die schmalen 1,28 kg Eigengewicht inklusive Akkus machen diesen Exzenterschleifer zum passenden Werkzeug für verschiedenste Schleifarbeiten im Haus, im Garten und auf der Baustelle. DeWalt hat den Schwerpunkt des Schleifers niedrig ausgewählt und kombiniert das Gehäuse mit einem ergonomischen Griffbereich. So behalten Sie die Maschine im Griff, ohne die Kontrolle während der Arbeit zu verlieren.

Das Gütesiegel „Perform&Protect“ steht für die Sicherheit der Elektrowerkzeuge. So gehen nur Tools in den Handel, die eine strenge Maschinenkontrolle bestehen und den hohen Anforderungen an die Reduzierung von Vibrationen und Staub nachkommen.

DeWalt setzt auf ein ergonomisches Design und großflächige Gummierungen für ein ermüdungsfreies Arbeiten. Außerdem finden wir einen Staubschutz am Kugellager und am Schalter, was die Lebensdauer des Werkzeugs nochmals heraufsetzt. In der Praxis überzeugt dieser Exzenterschleifer mit minimalen Vibrationen, was das Handling über einen längeren Einsatz möglich macht.

Über die Klettfix-Aufnahme kombinieren Sie 125 mm Schleifpapier und können materialgerecht arbeiten. Die Motorbremse sorgt für einen schnelleren Stillstand, um Beschädigungen am Werkstück zu vermeiden. Hinzu kommt ein AirLock Adapter, über den Sie den Exzenterschleifer an den Staubsauger anschließen. Damit sinkt das Risiko gesundheitlicher Beeinträchtigungen.

Vom Hersteller gibt es eine Garantie von 3 Jahren auf die Funktion und die Leistung dieses Werkzeugs. Erfahrene Heimwerker und Handwerker kennen DeWalt. Sie wissen die leistungsstarken, robusten Elektrowerkzeuge zu schätzen, da diese selbst extremen Aufgaben gewachsen sind. Der Hersteller kombiniert Komfort und Leistung, ohne dabei die Bedürfnisse der Verbraucher zu vernachlässigen. Das Ganze macht sich in einem kompakten und handlichen Exzenterschleifer bemerkbar, der mittlerweile zur Grundausstattung in zahlreichen Werkstätten gehört.

2. Makita BO5041 Exzenterschleifer

Der Makita BO5041 folgt auf dem Platz 2 in unserem Exzenterschleifer Vergleich auf STERN.de. Dafür liefert er eine ganze Menge Vorteile, die an der Baustelle zum Einsatz kommen. Wir haben es mit einer leichten Zweihandmaschine zu tun, die eine optimale Abtragsleistung mitbringt. Die Drehzahlvorwahl lässt sich elektronisch einstellen. So eignet sich das Gerät nicht nur zum Schleifen. Es kommt auch beim Polieren und beim Lackzwischenschliff zum Einsatz. Makita kombiniert einen Bremsring, der dafür sorgt, dass der Schleifteller langsam und sanft anläuft und beim Abschalten sofort stillsteht.

Der Zusatzgriff lässt sich um 300° drehen. Der Makita BO5041 Exzenterschleifer kommt auf ein Gesamtgewicht von 2,07 kg, lässt sich aber immer noch gut handeln, ohne zu schnell Ermüdungserscheinungen zu zeigen. Mit einer Gesamtleistung von 300 Watt kommt der BO5041 selbst hohen Anforderungen nach. Besonders positiv fällt der günstige Preis auf, der im Vergleich zu den anderen Exzenterschleifern nichts an Qualität und Wertigkeit einbüßt.

Die Maschine liegt laufruhig in der Hand und lässt sich präzise führen. Selbst bei einer 60er Körnung müssen Sie keinerlei Schleifenrillen befürchten. Der zusätzliche Staubsack erfüllt seine Dienste und ist zweckmäßig. Ist der Staubsack zu 2/3 gefüllt, tritt der Feinstaub an den Seiten aus und er muss gelehrt werden.

Die stufenlose Drehzahleinstellung funktioniert im Betrieb mühelos. Bei einer gröberen Körnung des Schleifpapiers um die 40 oder 80 bekommt die Maschine im langsamen Drehzahlbereich der Stufe 3 erheblich mehr Hub. Wer den passenden Schleifer für den Flächenschliff sucht, Gartenmöbel, Metall oder Furniere aufarbeiten möchte, ist bei dieser Maschine goldrichtig.

3. Bosch Exzenterschleifer PEX 300 AE

Der Bosch Exzenterschleifer PEX 300 AE verspricht Heimwerkern und Handwerkern ein leichteres Polieren und Schleifen. Die automatische Staubaufsaugung über eine Mikrofilterbox garantiert sauberes Arbeiten. Nicht zuletzt das Exzenterprinzip dieses Schleifer gepaart mit einer hohen Leistung von 270 W sorgt für ein tadelloses Ergebnis. Im Prinzip können Sie diesen Exzenterschleifer von Bosch auf Holz, aber auch zum Polieren von Autos verwenden, wenn Sie auf das richtige Schleifpapier und Zubehör zurückgreifen.

Im Lieferumfang enthalten ist bei dieser Maschine

  • rotes Schleifpapier für Holz,
  • ein Papierassistent,
  • ein passender Koffer und
  • und der Exzenterschleifer PEX 300 AE.

Auch wenn wir auf einen besonders kraftvollen Motor treffen, der eine Schwingzahl von 4.000 bis 24.000 pro Minute erreicht, spart er im Gewicht und kommt gerade einmal auf 1,5 kg. So können Sie auch über längere Zeit zügig und sauber arbeiten. Selbst größere Flächen dürften kein Problem darstellen. Die perfekte Ergonomie sorgt dafür, dass dieses Schleifgerät gut in der Hand liegt und sich auch in schwierigen Heimwerkerprojekten einfach handeln lässt. Das mag ein Grund sein, warum Bosch auf eine besonders kompakte Bauweise setzt.

Ob Türrahmen, Treppenstufen oder Möbel: Selbst lackierte Oberflächen lassen sich mit diesem Werkzeug abschleifen. Die jeweilige Drehzahlregelung ist stufenlos auf das Material einstellbar. Auch der Wechsel des Schleifpapiers gelingt mühelos, vorausgesetzt es wird präzise auf dem Schleifteller angebracht. Somit wirkt das Gerät unnötigem Schleifpapierverbrauch entgegen. Zudem sinken die Risiken, das Schleifpapier könnte unsauber befestigt einen Schaden am Material hinterlassen.

Mit dieser Maschine arbeiten Sie komfortabel und vibrationsarm. Das Mikrofiltersystem absorbiert den Staub und lässt sich dank integrierter Filterbox mühelos lehren. Der feine Schliff garantiert eine gleichmäßige Leistung. Somit eignet sich das Gerät auch für Polierarbeiten. Hier wird der Schleifer einfach durch ein Poliertuch ersetzt, das mit dem Gerät kompatibel ist. Das passende Zubehör erhalten Sie direkt bei Bosch.

4. Skil Exzenterschleifer 7455 AA

Der Skil Exzenterschleifer 7455 AA setzt auf einen großzügigen Lieferumfang. Neben dem Staubauffangbehälter bekommen Sie drei Schleifblätter dazu, um diverse Flächen und Materialien zu bearbeiten. Die Maschine kommt auf ein Gesamtleistung von erstaunlichen 430 W bei einem Gewicht von 1,9 kg. Das Gewicht stellt sich im direkten Exzenterschleifer Vergleich auf STERN.de im oberen Bereich ein, lässt sich aber noch ordentlich handhaben.

Die Pragmatiker unter den Heimwerkern wissen dieses Gerät zu schätzen. Sie können damit Tische, Gartenmöbel und Türen bearbeiten. Das Herzstück ist der leistungsstarke Motor, der im variablen Drehzahlbereich zwischen 4.000- und 20.000 U/min mühelos schwingt und arbeitet.

Der 7455AA bringt einen Staubsaugeradapter und einen Staubauffangbehälter mit. Anhand der Staubfüllstandsanzeige erkennen Sie sofort, wann es wieder Zeit ist, den Behälter zu lehren. Das ergonomische Design und der kraftvolle Gripp machen sich bei anspruchsvollen Arbeiten bezahlt. Darüber hinaus arbeitet die Maschine vibrations- und geräuscharm. Skil stattet seinen Schleifer mit einem intelligenten Klettsystem aus, über das Sie das Schleifpapier schnell wechseln.

Über den starken Motor ergeben sich enorme Leistungsreserven, die sich bei anstrengenden Schweißarbeiten bezahlt machen. Die Drehzahlregelung funktioniert stufenlos und kann individuell auf Ihre Arbeiten abgestimmt werden. So bearbeiten Sie mit diesem Schleifer nicht nur Holz, sondern auch lackierte Oberflächen. In der Praxis lässt sich der Exzenterschleifer äußerst leicht bedienen. Er bringt einen An- und Ausschalter mit und kann selbst von Linkshändern und Rechtshändern gleichermaßen gut geführt werden. Über die Clicktaste nehmen Sie den Staubauffangbehälter einfach ab und können die Arbeit unverzüglich fortsetzen.

TIPP: Wählen Sie beim Lack einen niedrigen Drehzahlbereich. Dann wird das Material nicht zu heiß und kann nicht schmerzen oder sich im Schleifpapier festsetzen.

5. Einhell Exzenterschleifer TC-RS 38 E

Der Exzenterschleifer aus dem Hause Einhell ist der feuerrote Helfer, wenn es um Schleifarbeiten im Haus, im Garten und in der Werkstatt sowie auf der Baustelle geht. Besonders positiv fallen die großen ergonomischen Griffflächen auf und das Easy Fix System, das es uns einfacher macht, das Schleifpapier zu wechseln. Hinzu kommt eine integrierte Staubabsaugung durch den Staubfangbeutel. Dadurch können weniger Staubpartikel in die Luft gelangen, was die gesundheitlichen Risiken nach unten setzt.

ACHTUNG: Die Maschine bringt stattliche Leistungen von 380 V in den direkten Exzenterschleifer Vergleich und kommt auf ein Eigengewicht von 2 kg.

Handlich und kompakt haben wir es bei dem Einhell TC-RS 38 E mit einem Alleskönner zu tun, der für ein optimales Schliffbild steht. Die Leistung ermöglicht eine Schwingungszahl zwischen 12.000 und 26.000 Umdrehungen pro Minute. Der Schleifpapierdurchmesser kommt auf 125 mm und kann im Hinblick auf das zu bearbeitende Material angepasst werden. Die Kletthaftung sorgt für einen festen Sitz.

Selbst großen Druck kann der TC-RS 38 E eigentlich ganz gut ausbalancieren. Beide Griffmöglichkeiten am Schleifer sind äußerst praktisch und gewähren festen Halt. Das macht sich bei längeren Arbeiten bezahlt. Im Leerlauf dreht die Maschine sehr schnell. Wenn sie verkantet aufgesetzt wird, würde sie eine Menge Abrieb mitnehmen. Von daher ist es empfehlenswert, erst an einem Werkstück zu üben, um dann zu schleifen. Selbst bei voller Stärke kann der Einhell TC-RS 38 E Schleifer einiges leisten und sogar Hartholz gleichmäßig schleifen. Das ist der hohen Wattzahl zu verdanken, die auf diversen Materialien ihren Wert zeigt.

6. DBO180Z Akku-Exzenterschleifer 18,0 V

Der DBO180Z Akku-Exzenterschleifer 18,0 V ist mit einem Staubfänger und einer Schleifpapierbefestigung mit Klettverschluss ausgestattet. Über die 3-stufige Drehzahleinstellung lässt sich die Maschine auf den Werkstoff einstellen, um ein bestmögliches Ergebnis zu erreichen. Im Aufbau punktet der DBO180Z mit einem handlichen Format und einem Akku, der kabelunabhängiges Arbeiten ermöglicht. Für den Betrieb brauchen Sie eine Lithium-Ionen-Batterie. Dabei bleibt das Werkzeug bei einem leichten Gewicht von 1,27 Kilogramm. Jedoch müssen Sie den Akku noch dazu bestellen. Diese Kosten kommen zum Anschaffungspreis dazu.

Der Akku-Exzenterschleifer bringt es auf eine 18V-Akkuspannung und eignet sich für kleinere Arbeiten im Haus, in der Werkstatt und im Garten.

  • In der Stufe 1 kommt das Gerät auf 7.000 Umdrehungen/min und
  • in der Stufe 2 auf eine Leerlaufdrehzahl von 9.500 Umdrehungen/min.
  • Die stärkste Stufe 3 überzeugt durch 11.000 Umdrehungen/ min.

Das Schleifpapier befestigen Sie einfach über den Klettenschluss. Kombinieren Sie diese Maschine mit 125 mm Schleifpapier. Im Lieferumfang enthalten ist noch eine Staubbox.

Alles in allem überzeugt dieser Akkuschleifer mit einer ordentlichen Leistung zu einem fairen Preis. Im Dauerbetrieb bei einem großen Akku kommt die Leistung auf 30-40 Minuten. Wer nach einem Schleifer sucht, der ohne Kabel auskommt, ist mit dem Gerät aus dem Hause MAKITA bestens bedient. Dennoch sollten Sie die Aufladezeit vor dem nächsten Arbeitseinsatz beachten und rechtzeitig mit der Vorbereitung beginnen.

7. Bosch Professional Exzenterschleifer GEX 125-150

Bosch ist einer der traditionellen Hersteller, der im direkten Exzenterschleifer Vergleich auf STERN.de mit soliden Grundeigenschaften überzeugt. Der Bosch Professional Exzenterschleifer GEX 125-150 bringt einen Schleifteller mit einem Durchmesser von 150 mm mit. In der Leerlaufdrehzahl erreicht der Schleifer 5.500-12.000 Umdrehungen in der Minute. Das Schleifpapier wird im Handumdrehen mit einem Klettverschluss befestigt, was das Handling erleichtert. Die Nenneingangsleistung beträgt 400 W. Mit einem Eigengewicht von 2,4 kg bewegt sich diese Maschine im oberen Bereich, kann aber mit einer starken, elektrischen Spannung von 230 V aufwarten.

Wer sich für den Bosch Professional Exzenterschleifer GEX 125-150 entscheidet, profitiert von einer Vibrationsdämpfung. Selbst im Dauereinsatz wirken nur geringste Vibrationen, was das Arbeiten noch präziser und komfortabler macht. Im Preis enthalten ist nicht nur der Schleifer, sondern auch passende Schleifteller sowie Schleifpapier.

HINWEIS: Die Ersatzteile lassen sich bei Bosch nachbestellen. Auch der Geräuschpegel überzeugt mit einer angenehmen Arbeitslautstärke, die Ihr Gehör nicht unnötig auf die Probe stellt.

Das Click&Clean System sorgt für sauberes Arbeiten und hält die Entwicklung von Staubpartikeln und Schmutz so gering wie möglich. Die wahlweise Verwendung von einem Schleifpapierdurchmesser von 150 mm oder 125 mm macht diese Maschine einsatzbereit für unterschiedlichste Anwendungen. Bosch setzt bei dem GEX 125-150 auf eine entkoppelte Schleifeinheit vom Gehäuse. Dadurch erreichen Sie einen gleichmäßigen Anpressdruck, der sich in einer hohen Oberflächengüte positiv bemerkbar macht.

8. Ryobi Akku-Schleifmaschine R18ROS-0

Die Ryobi Akku-Schleifmaschine R18ROS-0 eignet sich für leichte bis mittelschwere Arbeiten. Somit sind Sie für den Feinschliff, aber auch für die Lackentfernung bestens ausgerüstet. Auf den ersten Blick fällt die ergonomische Bauform positiv auf. Mit einer patentierten und fein ausgearbeiteten Gripzone und einer gummierten Grifffläche behalten Sie sicheren Halt. Dank der Schalter-Arretierung ist diese Maschine für den Dauereinsatz geeignet. Hinzu kommt eine Staubabsaugung, die gesundheitsgefährdende Partikel aus der Luft eliminiert.

Den Schleifteller befestigen Sie über die Kletthaftung und können damit auch während der Arbeit beliebig das Schleifpapier wechseln. Der starke Akku schafft mit 18 V eine Laufzeit von bis zu 50 Minuten ohne Unterbrechung.

Im Lieferumfang sind der Akku oder das Ladegerät nicht enthalten. Diese Zubehörteile müssen nachbestellt werden. Die Staubabsaugung nimmt anfallenden Staub zuverlässig auf und sorgt für einen sauberen Arbeitsbereich. Schlussendlich wird der entstehende Staub über die Löcher in der Schleifplatte aufgenommen.

Die Leerlaufdrehzahl kommt auf 10.000 U/min bei einem Gewicht von 1,1 kg ohne Akku und 1,6 kg mit Akku. Mit dem ONE+ Akku können Sie ab sofort kabellos und völlig unabhängig arbeiten. Im Lieferumfang enthalten ist der Ryobi Akku-Schleifer R18ROS-0 ebenso wie das passende Schleifpapier-Sortiment, mit dem Sie direkt starten. Den überzeugenden Eigenschaften setzt RYOBI ein optimales Schleifergebnis entgegen. Über den ergonomischen und durchdachten Aufbau hat es der Hersteller geschafft, die Schwingungen und Vibrationen deutlich nach unten zu setzen. Das macht sich im Dauereinsatz bezahlt.

9. HAZET Exzenterschleifer 9033-2

Mit seinen 1,85 kg und seinen kompakten Maßen ist der HAZET 9033-2 eines der kompakten Werkzeuge, das gut in der Hand liegt und sich dank einer stufenlosen Drehzahlregulierung komfortabel bedienen lässt. Das leichte Gehäuse und die niedrige Bauhöhe verbessern den Komfort während der Arbeit. Hinzu kommen ein rutschfester Handgriff und ein Schleifteller mit der geläufigen 15-Loch-Bohrung. Zu diesem Schleifer passt 150 mm Schleifpapier, das sich über die Klettaufnahme ganz einfach befestigen und wechseln lässt.

Im Lieferumfang enthalten sind ein Auffangbeutel und ein Absaugschlauch in einer komfortablen Länge von 2 m. Der Kupplungsstecker kommt auf eine Nennweite von 7,2 bei einem Betriebsdruck von 6,3 bar. Der Schleifer setzt mit einer Leistung von 375 Watt auf robuste Eigenschaften, die im Exzenterschleifer Vergleich auf STERN.de mit den großen Geräten mithalten können.

Die Schleifgeschwindigkeit stellen Sie direkt am Ventil des Schleifers ein. Klar: Der Druckluftschleifer ist in vielen Situationen im Vorteil. Schließlich ermüdet man nicht ganz so schnell. Die Absaugung funktioniert sicher und die Maschine lässt sich einfach führen. Haben Sie einen passenden Kompressor zu Hause, sind Sie mit dem HAZET Exzenterschleifer gut beraten.

ACHTUNG: Der HAZET 9033-2 braucht jede Menge Luft während der Arbeit. Das sollten Sie im Einsatz unbedingt bedenken.

10. POWAIR0013 Druckluft Schleifer

Der POWAIR0013 Druckluft Schleifer ist in diversen Ausführungen erhältlich. So bekommen Sie dieses Gerät mit Schleifscheiben unterschiedlicher Stärke, um sich ideal auf Ihren Anwendungsbereich auszurichten. Der pneumatische Schleifer ist ausgestattet für Schleifscheiben mit einem Durchmesser von 150 mm. Die maximale Drehzahl liegt bei 11.000 U/min.

Auch im Arbeitsdruckbereich überzeugt der Druckluftschleifer mit 6,3 bar und einem geringen Gewicht von 1,4 kg. Die Schleifteller befestigen Sie ganz einfach an dem Klett. Das Gehäuse besteht aus mehreren Komponenten, die aufkommende Vibrationen nach unten setzen und ein ermüdungsfreies Arbeiten über längere Zeit garantieren. Stellen Sie nach Belieben die Drehzahl über ein Ventil ein. POWAIR0013 verfügt über einen Geschwindigkeitsregler.

An dem Stutzen mit einem Durchmesser von 25 mm bringen Sie einen Absaugschlauch oder einen Staubfangsack an. Dieser Schleifer ist nicht nur in der heimischen Werkstatt im Einsatz, sondern auch in Kfz-Betrieben, im Handwerk und in der Industrie. Hier macht sich die kompakte Form bezahlt, denn das Gerät liegt gut in der Hand und verfügt über eine solide Ausführung. Der Abzughebel besteht aus Metall und kann hohen Belastungen mühelos gerecht werden. Im Lieferumfang ist je nach Wunsch das Schleifpapier enthalten. Hinzu kommt ein Montageschlüssel und eine deutsche Gebrauchsanweisung. Über die mitgelieferten Sicherheitshinweise sollen die Gefahren so gering wie möglich im laufenden Betrieb gehalten werden.

11. Metabo 600129000 Exzenterschleifer SXE 450 Turbo Tec

Der Metabo 600129000 Exzenterschleifer SXE 450 Turbo Tec ist eines der leistungsstarken Geräte im Vergleich. Im Lieferumfang enthalten ist der „multi-hole“ Schleifteller, der über eine praktische Kletthalterung verfügt. Hinzu kommen

  • ein Zusatzhandgriff,
  • ein Textilstaubbeutel und
  • ein Sechskantschlüssel.

Im Prinzip bringt das Gerät alles mit, um loszulegen.

Mit einer Spannung von 240 V und einer Gesamtleistung von 350 W siedelt sich dieser Schleifer im oberen Leistungsbereich an und wird selbst harten Bedingungen gerecht. Suchen Sie ein effizientes Schleifgerät, das sich noch dazu komfortabel bedienen lässt, sollten Sie von dem Metabol Exzenterschleifer nicht enttäuscht werden. Über einen größeren Schleifkreis lässt sich selbst bei einer geringen Drehzahl genug Material abschleifen. Darüber hinaus punktet die niedrige Drehzahl mit weniger Vibrationen und einem deutlich geringeren Lärmaufkommen. Nach Belieben können Sie die Turbotaste drücken, um noch mehr Material abzutragen. Die Ergebnisse sind dann vom Werkstück abhängig. Schließlich nutzt sich auch das Schleifpapier stärker ab.

Beim Arbeiten erreichen Sie mit beiden Händen alle Einstellmöglichkeiten und können das Gerät über längere Zeit sicher führen. Metabo ist einer der Hersteller, der mit überzeugenden Leistungen aufwartet und auch bei diesem Gerät keinen Unterschied macht. Die Kombination aus Kunststoff und Metall erweist sich als robust im täglichen Umgang. Das Artikelgewicht kommt auf kräftige 3,4 kg, was auf die hohen Leistungseigenschaften zurückzuführen ist.

12. LUX-TOOLS EXS-240 A Exzenterschleifer mit Klett-Befestigung

Der LUX-TOOLS EXS-240 A bringt eine Klettbefestigung mit und kombiniert einen Staubsaugeranschluss und eine praktische Drehzahlregelung. Die Schleifmaschinen kommen auf eine Gesamtleistung von 240 W bei einer Spannung von 230 V. Das macht sie zu einem kraftvollen Rotationsschleifer mit einer komfortablen und großen Schleiffläche. Im Lieferumfang enthalten sind

  • drei Schleifscheiben,
  • ein Staubsaugeradapter und
  • eine Staubfangbox, die besonders sauberes Arbeiten ermöglicht.

Dieses Werkzeug eignet sich, um Metall und Holz zu bearbeiten. Sie können auch während der Arbeitszeit die Drehzahl individuell regulieren. Die Schwingungszahl lässt sich ebenso stufenlos von 6.000-12.000 U/min einstellen. Bei einem Schwingkreis von 2 mm schafft das praktische Gerät eine ganze Menge im täglichen Einsatz.

LUX-TOOLS fertig seit 95 Jahren hochwertige Qualitätsprodukte an. Im Bereich Heimwerken und Handwerken hat sich der Hersteller einen Namen gemacht und legt seinen Schwerpunkt auf elektrische Werkzeuge. Auch der EXS-240 A macht seinem Namen alle Ehre und gehört zu den Basics in der Werkstatt, um Oberflächen perfekt behandeln zu können.
Im Handling überzeugt das ergonomische Design, sodass dieses Werkzeug gut in der Hand liegt. Viele Heimwerker nutzen den LUX-TOOLS EXS-240 A, um zum Beispiel alte Gartenmöbel und Holzmöbel zu polieren. Das Ergebnis spricht für sich: Diese kleine Maschine befindet sich mit ihren 240 W im Bereich der Leistungsträger in unserem Exzenterschleifer Vergleich auf STERN.de an.

13. AEG Exzenterschleifer EX 150 ES

Der AEG Exzenterschleifer EX 150 ES setzt auf kraftvolle 440 W und kann große Flächen bearbeiten. Den Schwingkreis stellen Sie zwischen 3,2 mm und 6,4 mm ein. Diese Maschine kommt im Feinschliff wie auch in der Grobbearbeitung zum Einsatz. Die elektronische Drehzahlvorwahl sorgt für möglichst materialgerechtes Arbeiten. AEG setzt auf eine patentierte Schleiftellerbremse: PAD BRAKE CONTROL. Dieser Schleifer wiegt 2,8 kg und lässt sich über längere Zeit sicher handhaben. Sein kompaktes, ergonomisches Design geht mit jeder Bewegung mit und garantiert tadellose Ergebnisse.

Das Getriebegehäuse besteht aus robustem, haltbarem Aluminiumdruckguss. Auch hier können wir ganz einfach die Schleifteller über die Klettbefestigung wechseln. Entscheiden Sie sich für den AEG Exzenterschleifer EX 150 ES, bekommen Sie nicht nur die Maschine, sondern auch

  1. einen Zusatzhandgriff,
  2. ein 4 m langes Netzkabel,
  3. einen praktischen Transportkoffer und
  4. 2x Schleifpapier sowie
  5. den Staubbeutel.

Für Sauberkeit sorgt die integrierte Staubabsaugung. Wahlweise können Sie einen Staubsauger oder ein externes Absaugsystem über den Adapter befestigen. In der Anwendung haben die Verbraucher die guten Ergebnisse bei groben Arbeiten honoriert. Hier sind die Ergebnisse wohl beachtlich. Dennoch soll der Schleifteller in den höheren Stufen relativ weit ausschwingen, was etwas mehr Fingerspitzengefühl vom Anwender verlangt.

Die individuellen Einstellungen helfen bei einem regelmäßigen Abtrag, wenn der Geräuschpegel auch im oberen Bereich rangiert. Für die Arretierung müssen Sie einen leicht versenkten Knopf tiefer hineindrücken.

Was ist ein Exzenterschleifer?

Metabo ExzenterschleiferWir würden dem Exzenterschleifer nicht gerecht werden, wenn wir ihn nur als klassischen Schwingschleifer beschreiben. Schon sein Name sollte uns zeigen, dass wir es mit einem besonderen Werkzeug zu tun haben. Einen deutlichen Unterschied können wir in Bezug auf die Bewegung des Schleiftellers feststellen.

Wie funktioniert ein Exzenterschleifer?

Der Schleifteller bewegt sich exzentrisch. Im Vergleich dazu schwingt beim Schwingschleifer nur der Teller. Bosch hat den ersten Exzenterschleifer herausgebracht.

Arbeiten mit einem Exzenterschleifer

Halten Sie das Gerät parallel zur Arbeitsfläche. Es darf nicht im laufenden Betrieb auf das Werkstück gesetzt werden. Schalten Sie den Exzenterschleifer erst dann ein, wenn das Werkzeug auf dem Werkstück liegt. Eine Ausnahme bilden die Geräte mit Tellerbremse.

Achtung: Der Antrieb ist am Rand aufgrund der Schwingen und Drehbewegungen sehr hoch. Führen Sie das Werkzeug nicht parallel, sonst riskieren Sie eine Kerbe im Holz.

Beim Arbeiten entsteht Staub. Gerade wenn alte Lacke abzuschleifen sind, sollten Sie einen Exzenterschleifer mit Staubabsauger kaufen. Schließlich ist der feine Staub gesundheitsgefährdend. Verkürzen Sie am besten die Arbeitszeit.

Die Exzenterschleifer ohne Vibrationsdämpfung geben die starken Bewegungen an den Gerätekopf weiter. Das wirkt sich negativ auf längere Arbeiten aus, da Sie die Vibrationen in den Händen spüren.

Vorteile & Nachteile:

  • starke Antriebsachse und exzentrische Bewegung
  • sehr gute Abtragsleistung
  • festsitzenden Lack problemlos beseitigen
  • sehr viele unterschiedliche Aufsätze
  • weniger Riefen oder Rillen beim Schleifen
  • runder Kopf mit flexiblen Einsatzmöglichkeiten
  • Absauger sorgt für sauberes Arbeiten
  • in seiner Fläche limitiert
  • runde Schleifteller – Arbeiten in Ecken nicht möglich
  • bei Holzbalken ist der hohe Antrieb ungeeignet
  • nicht jede Maschine arbeitet sauber

Wann Schwingschleifer und wann Exzenterschleifer einsetzen?

Nur auf den ersten Blick ähnelt der Exzenterschleifer einem Schwingschleifer. Beide Werkzeuge bedienen wir mit der Hand und profitieren von einem starken Elektromotor. Auf Knopfdruck setzt sich die runde Schleifscheibe in Bewegung. Beim Exzenterschleifer rotiert die Schleifscheibe. Zugleich wirkt diese Scheibe exzentrisch auf die Antriebsachse, was sternförmige Kreisbewegungen in Gang setzt. Der Exzenter hat eine vielfach höhere Abtragsleistung. Das wirkt sich besonders positiv auf das Schliffbild aus.

Der kostspielige Exzenterschleifer ist mit einer Tellerbremse ausgestattet. Die Bremse verhindert unschöne Riefen im Holz, wenn das Gerät zum Beispiel mit einer zu hohen Drehzahl auf das Material trifft.

Exzenterschleifer versus Rotationsschleifer

VorteileIn der Holzverarbeitung kommen Sie um das Schleifen nicht herum. Angesichts der vielen verschiedenen Werkzeuge und Schleifmaschinen fällt die Auswahl gar nicht so leicht. Ein ganz spezieller Typ wirft immer wieder Fragen auf. Die Rede ist vom Rotationsschleifer. Der deutlichste Unterschied besteht zwischen dem Exzenterschleifer und dem Rotationsschleifer im Aufbau. Der Rotationsschleifer hat einen abgewinkelten Motor um 90°. Beim Exzenterschleifer sitzt der Motor über dem Schleifteller. So können Sie ausgehend vom Getriebemodus in den Exzentermodus schalten.

  • Getriebemodus: Die Schleifscheibe und das Winkelgetriebe setzen sich in Bewegung.
  • Exzentermodus: Hier arbeitet ein Getriebeschleifer ähnlich wie das beim Exzenterschleifer der Fall ist. Die Getriebescheibe läuft frei und schwingt.

Wir würden das Ganze wohl treffender als Grobschliff- und Feinschliffmodus bezeichnen. Bei der Arbeit lassen sich diese Betriebsmodi sehr gut kombinieren. So würden Sie bei grobem Schleifpapier den Grobschliff auswählen und bei Schleifpapier mit einer feineren Körnung den Feinabrieb abschalten.

Welcher ist der beste Exzenterschleifer?

bester ExzenterschleiferBei der Auswahl spielen verschiedene Komponenten eine ausschlaggebende Rolle. Prinzipiell sollten wir auf eine entsprechend hohe Wattzahl beim Kauf achten. Im direkten Exzenterschleifer Vergleich auf STERN.de überzeugen die leistungsstarken Werkzeuge mit einer Leistungsaufnahme zwischen 100 W und 300 W. Im Leistungsbereich von deutlich über 500 W sind wir bei den Profigeräten angekommen, die wir für den Heimwerkerbereich oftmals gar nicht brauchen. Diese Werkzeuge sind für den Langzeitbetrieb ausgelegt.

Neben der Leistung spielt die Drehzahl eine ausschlaggebende Rolle beim Kauf. Mit steigender Drehzahl kann sich die Schleifscheibe schneller drehen. Der normale Drehzahlbereich liegt bei 12.000 Umdrehungen/min. Unter Last entspricht das einer Drehzahl von 6.000 Umdrehungen/min. Bestenfalls können Sie beim Werkzeug die Drehzahl individuell einstellen und sich somit an unterschiedlichen Materialien orientieren.

Einige Hersteller bringen Werkzeuge auf den Markt, bei dem sich die Schleifteller wechseln lassen. Hier haben Sie die Wahl zwischen weicheren und härteren Schleiftellern, was zugleich die Flexibilität des Werkzeugs erhöht. Achten Sie beim Kauf auf eine gleichmäßige Laufruhe. Müssen Sie auch über Kopf Schleifarbeiten erledigen, sollte das Werkzeug leicht in der Hand liegen. Wenn Sie also das Risiko von Dellen reduzieren möchten, liegen Sie bei diesem Werkzeug goldrichtig.

Mit der Vibrationsdämpfung erreichen Sie eine Entkopplung von Motorgehäuse und Schleifplatte. Das wirkt sich positiv auf beide Richtungen aus und minimiert noch dazu die Vibrationen.

Exzenterschleifer Arten in der Übersicht:

Achtung: Das sollten Sie wissen!

  • Exzenterschleifer mit Elektromotor: Dieses Werkzeug ist kabelgebunden und kommt am häufigsten zum Einsatz. Ihre persönliche Kraft und eine Steckdose in der Nähe bilden die Voraussetzung für den Einsatz.
  • Pneumatischer Druckluftexzenterschleifer: Dieser Schleifer bringt einen Schleifkopf mit. Er verzichtet auf den Motor. Sie schließen das Gerät über einen Druckluftschlauch an den Kompressor. Die Leistung des Kompressors wirkt sich maßgeblich auf die Leistung des Exzenterschleifers aus.
  • Exzenterschleifer mit Akku: Anders als beim Elektromotor machen Sie sich mit diesem Werkzeug unabhängig von der Stromversorgung. Im Vergleich zur kabelgebundenen Variante hat der Akku meist keine so große Leistung. Zudem müssen Sie auf eine regelmäßige Aufladung achten.

Exzenterschleifer – Welche Körnung auswählen?

Der Exzenterschleifer mit einem Schleifteller von 125 mm bis 150 mm kann für das Schleifen von Wänden im Rohbau eingesetzt werden. Mit dem Abschliff größerer Flächen sollten Sie sich Gedanken machen, ob nicht ein Wandschleifer die bessere Wahl wäre.

Welcher Exzenterschleifer für Karosseriearbeiten?

Auch Stoffe und Lacke von Karosserien können mit einem Exzenterschleifer bearbeitet werden. Viele Lackierer setzen vor dem eigentlichen Auftragen der Farbe auf ein Finish der Oberfläche mithilfe dieses Werkzeugs. In den meisten Fällen ist der Exzenterschleifer zugleich eine Poliermaschine, vorausgesetzt Sie achten auf die Sauberkeit im Gerät. Dafür brauchen Sie ein Interface-Pad. Der handelsübliche Schleifteller wäre zu hart, um sauber zu polieren. Gar nicht auszumalen, wenn Sie erst einmal Holzstaub einpoliert haben.

Welcher Exzenterschleifer eignet sich für Holz?

Exzenterschleifer VergleichDie meisten Exzenterschleifer werden für die Holzverarbeitung und Holzveredelung eingesetzt. Entscheiden Sie sich bei Holz für das passende Schleifpapier. Zudem sollten Sie das natürliche Material in mehreren Schritten abschleifen. Sie entfernen zum Beispiel Lacke mit einem 80er Schleifpapier und wählen dann zum Feinschleifen ein Schleifpapier mit der Körnung 120 und für das Finish 180.

Gerade bei großen Oberflächen punktet der Exzenterschleifer. Im Hinblick auf den Feinschliff kann es kaum ein anderes Werkzeug mit ihm aufnehmen. Für die Kanten und Ecken benötigen Sie aber einen anderen Schleifer. Der Delta-Schleifer hat sich für diese Funktion als praktikabel erwiesen. Sie erkennen dieses Werkzeug an der Form, die einem Bügeleisen ähnelt und mit der Sie mühelos in alle Ecken hineinschleifen. Für Rundungen setzen Sie am besten auf Interface Pads, die oftmals noch eine Schaumstoffschicht kombinieren.

Welches Schleifpapier für den Exzenterschleifer verwenden?

Der beste Exzenterschleifer im Vergleich ist ohne das passende Schleifpapier nichts wert. Es ist maßgeblich für das Ergebnis mitverantwortlich.

TIPP: Ist das Schleifpapier stumpf, sollten Sie den Druck bei der Arbeit nicht erhöhen, sondern das Papier wechseln. Wirkt ein hoher Druck auf den Schleifteller, kann er sich nur sehr langsam drehen, was sich negativ auf den Materialabtrag auswirkt.

Was sagt die Stiftung Warentest zu einem Exzenterschleifer Test?

FragezeichenSuchen wir gemeinsam nach einem Praxistest der Stiftung Warentest, der sich einzig und allein mit dem Exzenterschleifer befasst, werden wir nicht sofort fündig. 2017 hat sich die Stiftung Warentest mit Multifunktionswerkzeugen befasst und in diesem Zusammenhang auch Schwingschleifer und Winkelschleifer der letzten Jahre getestet. Die besten Geräte kommen aus dem Hause Bosch und Makita. Das wird erfahrene Heimwerker und Handwerker nicht wundern, da wir es hier mit Marken zu tun haben, die schon seit vielen Jahren für Qualität und Wertigkeit im Arbeitseinsatz stehen.

Wer nach einem Multischleifer Ausschau hält, kommt an Bosch nicht vorbei und sollte einen Blick auf die Schleifscheibe, die Ergonomie und das Design werfen. Nicht zuletzt

  1. der Geräuschpegel,
  2. die Handhabung und
  3. die Konstruktion

sprechen für die hochwertigen Exzenterschleifer im Vergleich, die auch in den Kundenbewertungen immer wieder positiv auffallen.

Gibt es einen ÖKO TEST zum Exzenterschleifer?

Erst im Januar hat sich ÖKO TEST mit dem Multischleifer auseinandergesetzt, um die besten elektronischen Schleifwerkzeuge zu finden. Im Handel gibt es relativ günstige Multischleifer in großer Auswahl. Die Tester von ÖKO Test haben sich also gefragt, was die einzelnen Geräte wirklich können.

Gerade für die Hobby-Handwerker sind die Multischleifer geeignet. Beim Staubaufkommen gab es noch viel Luft nach oben. Auch wenn viele der Geräte eigentlich Staubbeutel und Adapter für Absaugsysteme mitbringen, gelangt viel zu viel Staub nach draußen. Das Ganze sollten wir nicht unterschätzen, da Staub- und Schmutzpartikel, die beim Schleifen entstehen, immer noch im Verdacht stehen, krebserregende Stoffe zu übertragen.

Selbst in den Griffen hat ÖKO TEST krebserregende Stoffe, wie zum Beispiel Kohlenwasserstoffe und Schadstoffe, gefunden. Eigentlich ist das Problem seit Langem bekannt. ÖKO TEST untersucht eigentlich schon seit Jahren Heimwerkergeräte. Hier treffen die Tester immer wieder auf dieselben Probleme. Die Profis kommen zu der Schlussfolgerung, dass dringender Handlungsbedarf besteht und appellieren an die Hersteller der Werkzeuge und Maschinen.

SELBER MACHEN Test für Exzenterschleifer

Exzenterschleifer TestAuch die Fachredakteure des Heimwerkermagazins Selber Machen haben die praktischen Exzenterschleifern ausgiebig getestet. Im direkten Vergleich zum Schwenkschleifer hat der Exzenterschleifer im Test oftmals viel effektiver gearbeitet und ein perfektes Schleifbild erzeugt. Das Ganze gelang ihm durch die Kombination von Dreh- und Schwingbewegungen. Im Prinzip passiert nichts weiter, als das eine rotierende Schleifscheibe im Zentrum der Maschine angetrieben wird.

Für eine praktische Erfindung hielten die Tester den Feinschliff und Grobschliff und die Möglichkeit, zwischen beiden Optionen umzuschalten. Das würde die Arbeitsfortschritte beschleunigen. Ein Pluspunkt erhielten auch die Maschinen, die sich verstellen und abnehmen ließen. Dabei ist es viel einfacher, die Geräte mit zwei Händen zu führen. Das erleichtert die Arbeit und sichert ein besseres Arbeitsergebnis. Gerade auf großen Flächen ist das ein entscheidender Pluspunkt. Heimwerker sollten niemals zu fest drücken, der Schleifvorgang wird dadurch schlechter und es können sich tiefe Riefen im Material bilden.

Im Exzenterschleifer Test ging es um eine Grundsatzentscheidung, die Sie beim Kauf in Betracht ziehen. Soll das Gerät Masse schaffen oder eine große Fläche herunterschleifen? Die Maschinen aus dem Hause DeWalt, Bosch, Black & Decker oder AEG haben hier ordentliche Werte erreicht und konnten mit einem Holzabtrag von bis zu 38 g in 5 Minuten punkten. Im direkten Vergleich haben Exzenterschleifer der Hersteller Ryobi, Makita und Hitachi deutlich weniger Holz geschafft. Sie überzeugten dafür bei den feineren Arbeiten und auf schmalen, senkrechten und runden Flächen.

Beim Schleifen fällt jede Menge Schmutz an. Damit steigt die Staubbelastung. Für eine Bewertung wichtig ist also die Feinstaubrückhaltung. Im Exzenterschleifer Test von Selber Machen haben die Maschinen von Makita, Flex und AEG besonders gut abgeschnitten. Sie lieferten eine externe Absaugung, was ein möglichst sauberes Arbeiten verspricht.

Im technischen Bereich stellten die Tester Unterschiede in der Nachlaufzeit fest. Kein unwichtiger Punkt, wenn die Schleifer im Vergleich nur wenige Sekunden dafür benötigen, lassen sich unschöne Schleifriefen recht zuverlässig vermeiden.

TIPP: Sie sollten bei den feineren Holzarbeiten ohne Lack im Maserungsverlauf schleifen.

Die letzte Kategorie im direkten Vergleich bewertete die Vibration. Beste Ergebnisse erreichten Exzenterschleifer von Ryobi, denn sie liefen ruhig und leise. Das macht sich bei Arbeiten auf größeren Flächen positiv bemerkbar. Grundsätzlich gehört der Exzenterschleifer zu den Werkzeugen und Maschinen, die sich mittlerweile in vielen Werkstätten befinden. Machen Sie doch die Oberflächenbearbeitung, den Grob- und den Feinschliff um ein Vielfaches einfacher. Vorausgesetzt Sie entscheiden sich für das richtige Gerät.

Exzenterschleifer-Liste 2019: Finden Sie Ihren besten Exzenterschleifer

PlatzierungProduktDatumPreisShopping
1. DeWalt Exzenterschleifer DWE6423 09/2018 93,00€ Zum Angebot
2. Makita BO5041 Exzenterschleifer 09/2018 122,60€ Zum Angebot
3. Bosch Exzenterschleifer PEX 300 AE 09/2018 92,99€ Zum Angebot
4. Skil Exzenterschleifer 7455 AA 09/2018 58,07€ Zum Angebot
5. Einhell Exzenterschleifer TC-RS 38 E 09/2018 33,04€ Zum Angebot
6. DBO180Z Akku-Exzenterschleifer 18,0 V 09/2018 79,00€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • DeWalt Exzenterschleifer DWE6423