stern-Nachrichten

Die besten 11 Fenstersauger im Vergleich – für strahlend saubere Fenster – 2018 Test und Ratgeber

Der Frühjahrsputz steht vor der Tür und Sie gehören zur überwiegenden Mehrheit der Deutschen, für die das Reinigen der Fenster einen absoluten Graus darstellt? Saubere und vor allem streifenfreie Fenster sind mit einem praktischen Fenstersauger überhaupt kein Problem. Diese speziellen Reiniger ersparen Ihnen viel Zeit und Arbeit und garantieren immer ein perfektes Ergebnis im Handumdrehen.

Wir haben die besten Fenstersauger unter die Lupe genommen und helfen Ihnen bei der Frage, welcher Fensterreiniger bestens für Sie geeignet ist. Im Vergleich stehen dabei gute Produkte bekannter Firmen wie Kärcher, Leifheit oder INTEY. Zudem haben wir einen speziellen Ratgeber für Sie verfasst, der Ihnen die wichtigsten Fragen rund um den Kauf und Einsatz von Fenstersaugern beantworten soll.

Die 4 besten Fenstersauger im großen Vergleich auf STERN.de

Kärcher Akku Fenstersauger WV 5 Premium
Gewicht
699 g
Größe
12,5 x 28 x 32,5 cm
Zubehör
Fenstersauger, Sprühflasche, Microfaser Wischbezug, Glasreiniger-Konzentrat 20 ml, Akkuladegerät, Saugdüse schmal
Farbe
Gelb
Batterien erforderlich
Material
Kunststoff
Teleskopstiel mitgeliefert
Wechselbare Düsen mitgeliefert
Sprühflasche mitgeliefert
Hilfreichste Kundenbewertung
" Ich gebe dem Sauger definitiv 5 Sterne für die Arbeitserleichterung und das Putzergebnis."
Akku
1 Lithium-Ionen Batterie
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
61€
ca.
60€
Leifheit Fenstersauger Set Dry & Clean mit Stiel & Einwascher
Gewicht
739 g
Größe
15 x 28 x 31,5 cm
Zubehör
mit Stiel und Einwascher im Set
Farbe
Weiß/Türkis
Batterien erforderlich
Material
Plastik
Teleskopstiel mitgeliefert
Wechselbare Düsen mitgeliefert
Sprühflasche mitgeliefert
Hilfreichste Kundenbewertung
"Meine Fensterputzzeit hat sich seit dem Kauf in etwa halbiert, während die Lust darauf sich verdoppelt hat."
Akku
1 Lithium-Polymer Batterie
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
45€
ca.
55€
Kärcher Akku Fenstersauger WV 50 Plus
Gewicht
699 g
Größe
13 x 9 x 35,5 cm
Zubehör
ohne Zubehör
Farbe
Schwarz, Grau, Gelb
Batterien erforderlich
Material
Kunststoff
Teleskopstiel mitgeliefert
Wechselbare Düsen mitgeliefert
Sprühflasche mitgeliefert
Hilfreichste Kundenbewertung
"Das nächste Fensterputzen wird sicher nicht mehr so lang wie möglich verschoben, sondern der Fenstersauger wird, wenn erforderlich schnellstens wieder zum Einsatz kommen."
Akku
1 AA Batterie
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
58€
ca.
43€
INTEY Fenstersauger
Gewicht
930 g
Größe
43,4 x 14,4 x 11,2 cm
Zubehör
Mikrofaser-Reinigungstuch , Wischtuch-Halter
Farbe
Gelb
Batterien erforderlich
Material
Kunststoff
Teleskopstiel mitgeliefert
Wechselbare Düsen mitgeliefert
Sprühflasche mitgeliefert
Hilfreichste Kundenbewertung
"Endlich wieder saubere Fenster mit überschaubarem Einsatz!"
Akku
1 AA Batterie
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
30€
ca.
41€
Abbildung
Modell Kärcher Akku Fenstersauger WV 5 Premium Leifheit Fenstersauger Set Dry & Clean mit Stiel & Einwascher Kärcher Akku Fenstersauger WV 50 Plus INTEY Fenstersauger
Gewicht
699 g 739 g 699 g 930 g
Größe
12,5 x 28 x 32,5 cm 15 x 28 x 31,5 cm 13 x 9 x 35,5 cm 43,4 x 14,4 x 11,2 cm
Zubehör
Fenstersauger, Sprühflasche, Microfaser Wischbezug, Glasreiniger-Konzentrat 20 ml, Akkuladegerät, Saugdüse schmal mit Stiel und Einwascher im Set ohne Zubehör Mikrofaser-Reinigungstuch , Wischtuch-Halter
Farbe
Gelb Weiß/Türkis Schwarz, Grau, Gelb Gelb
Batterien erforderlich
Material
Kunststoff Plastik Kunststoff Kunststoff
Teleskopstiel mitgeliefert
Wechselbare Düsen mitgeliefert
Sprühflasche mitgeliefert
Hilfreichste Kundenbewertung
" Ich gebe dem Sauger definitiv 5 Sterne für die Arbeitserleichterung und das Putzergebnis." "Meine Fensterputzzeit hat sich seit dem Kauf in etwa halbiert, während die Lust darauf sich verdoppelt hat." "Das nächste Fensterputzen wird sicher nicht mehr so lang wie möglich verschoben, sondern der Fenstersauger wird, wenn erforderlich schnellstens wieder zum Einsatz kommen." "Endlich wieder saubere Fenster mit überschaubarem Einsatz!"
Akku
1 Lithium-Ionen Batterie 1 Lithium-Polymer Batterie 1 AA Batterie 1 AA Batterie
Preisvergleich Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
ca.
61€
ca.
60€
ca.
45€
ca.
55€
ca.
58€
ca.
43€
ca.
30€
ca.
41€

Weitere Produkte zur professionellen Reinigung im Vergleich auf STERN.de

DampfreinigerHanddampfreinigerStaubsaugerHochdruckreiniger

1. Kärcher Akku Fenstersauger WV 5 Premium inkl. Zubehör

Unser absoluter Favorit ist ein Modell des Erfinders der Fensterreinigers – Kärcher. Mit dem Kärcher Akku Fenstersauger WV 5 Premium macht sogar der Haushalt Spaß. Dank des manuellen Abstandhalters können Sie bequem und einfach die verschiedensten Oberflächen säubern. Der Reiniger wird mit 2 Düsen geliefert, um breite und schmale Oberflächen im Handumdrehen säubern zu können. Gerade durch die breite Düse wird viel Zeit erspart, da größere Flächen viel schneller abgezogen werden können. Die schmalere Sauglippe eignet sich hingegen perfekt für die Reinigung kleinerer Flächen wie Autofenster.

Praktischerweise kann ein Wechselakku erworben werden, welcher die Reinigung aller Fenster im Haus ohne Unterbrechungen ermöglicht. Zu erwähnen ist ebenfalls, dass auch das Reinigen anderer Flächen wie Fliesen, Duschfenster und Vitrinen für den Kärcher WV 5 Premium überhaupt kein Problem darstellt. Durch das geringe Gewicht ist der Kärcher Fenstersauger besonders leicht zu bedienen.

Das Angebot zeichnet sich durch umfangreiches Zubehör aus, welches bei Erwerb mitgeliefert wird. Der Akku des Kärcher Fenstersaugers ermöglicht die Reinigung von bis zu 35 Fenstern ganz ohne Akkuwechsel. Ein gutes Angebot vom Erfinder selbst, welches sich auch für den schmalen Geldbeutel eignet.

Folgendes Zubehör wird beim Erwerb des Kärcher Akku Fenstersaugers WV 5 Premium mitgeliefert:

  •  1 breite Saugdüse (280 mm) mit einstellbaren Abstandhaltern und Absauglippe
  • 1 schmale Saugdüse (170 mm) mit integrierter Absauglippe
  • 1 größenverstellbare Sprühflasche mit Padaufnahme
  • 1 Wischbezug (Mikrofaser) für die mitgelieferte Sprühflasche
  • 1 Fensterreiniger-Konzentrat mit Lotus-Effekt
  • 1 austauschbarer Akku
  • 1 Netzteil

Für eine optimale Reinigung ist es wichtig, die Fläche im Voraus zu nässen und nicht zu versuchen, trockene Fenster abzuziehen. Dabei sollten die jeweiligen Flächen zwar nass sein, jedoch nicht tropfen, da der Wassertank sonst zu schnell voll wäre. Außerdem sollten Sie darauf achten, bei der Reinigung keinen Druck auszuüben, um ein schönes und vor allem streifen freies Ergebnis zu erhalten.

Besonderheit: Praktischerweise gehört zum Lieferumfang eine schmale Saugdüse, die sich besonders gut für kleine Flächen eignet. Somit wird das Putzen von Autofenstern, unter anderem wegen des austauschbaren Akkus, möglich. Ebenso wird ein spezielles Konzentrat geliefert, welches über den berühmten Lotus-Effekt verfügt. Hierbei perlt der Schmutz von der mit dem Konzentrat gereinigten Oberfläche einfach ab und kann sich nicht festsetzen. So bleiben Ihre Fenster länger sauber und streifen frei.

2. Leifheit Fenstersauger Set Dry & Clean mit Stiel & Einwascher

Das Besondere am Leifheit Fenstersauger Set Dry & Clean ist, dass dieser sich in jedem Winkel benutzen lässt. Dadurch können viele verschiedene Materialien aus den unterschiedlichsten Positionen gereinigt werden.

Durch das moderne Design und die aktuelle Farbgebung in Weiß/Türkis ist der Reiniger nicht nur praktisch, sondern auch wirklich hübsch anzusehen. Der Leifheit Fenstersauger verfügt außerdem über eine neue Standby-Automatik, welche den Akku spart. Dabei wird der Ruhemodus bei Benutzung automatisch abgebrochen, sodass in den betriebsfreien Zeiten eine Schonung des Akkus möglich ist. Diese energiesparende Maßnahme ermöglicht eine Reinigungsleistung von bis zu 100 m² pro Akku-Ladung.

Das Modell wird in verschiedenen Varianten angeboten, damit eine möglichst große Auswahl entsteht. Dabei wird der Leifheit Fenstersauger als besonders zuverlässig gefeiert. Ein Teleskopstab gehört ebenfalls zur Anwendung und ermöglicht auch die Säuberung schwer erreichbarer Stellen.

Folgende Bestellmöglichkeiten haben Sie mit dem Leifheit Fenstersauger Dry & Clean:

  1. Die einfache Lieferung mit einer Saugdüse (280 mm).
  2. Die Lieferung eines praktischen Einwaschers.
  3. Die Lieferung einer schmalen (170 mm) und einer breiten (280 mm) Saugdüse.
  4. Die Lieferung mit Teleskopstab.
  5. Die Lieferung mit Einwascher und Teleskopstab.
  6. Die komplette Lieferung, welche einen Teleskopstab, einen Einwascher und 2 unterschiedliche Saugdüsen (Breite: 170 mm und 280 mm) beinhaltet.
Besonderheit: Der Hersteller verspricht eine schnelle, streifen freie Reinigung ohne Tropfen, was zahlreiche Kunden bestätigen. Außerdem sind viele vom besonders langen Stiel (43 cm!) begeistert, der eine einfache Reinigung des oberen Fensterrandes ermöglicht. Dabei sitzt er fest und garantiert eine sichere und einfache Reinigung auch an schwer erreichbaren Stellen.

3. Kärcher Akku Fenstersauger WV 50 Plus für Fenster, Fliesen, Spiegel & Duscher

Ein weiteres Modell von Kärcher – der Kärcher Akku Fenstersauger WV 50 Plus – eignet sich ebenfalls für die Reinigung aller glatten Oberflächen. Dazu gehören Fenster, Spiegel, Fliesen und Duschkabinen. Dies ist bereits das zweite Gerät des Marktführers „Kärcher“, welches sich bei den Kunden als sehr beliebt erwiesen hat.

Durch den integrierten Akku ist eine flexible Reinigung jederzeit und ortsübergreifend möglich. Die Akkuleistung reicht für etwa 20 Minuten, was bei einem durchschnittlichen Aufwand von 1 Minute pro Fenster eine Reinigung von etwa 20 Fenstern pro Akku-Ladung bedeutet.

Der große Unterschied des WV 50 Plus zum anfangs präsentierten WV 5 liegt darin, dass bei dem Kärcher WV 5 Premium der Akku austauschbar ist. Der Hersteller verspricht eine streifen freie und einfache Reinigung, wobei das mitgelieferte Zubehör eine wertvolle Ergänzung für den Reinigungsprozess darstellen soll. Im Lieferumfang enthalten ist ein Mikrofasertuch, ein spezielles Reinigungskonzentrat und eine Sprühflasche mit Wischeraufsatz.

Besonderheit: Der Hersteller legt auch hier besonderen Wert auf Hygiene: Der Wasserwechsel kann durch das einfache Herausnehmen des frontal integrierten Behälters ohne direkten Kontakt zum Schmutzwasser erledigt werden. Die Kapazität des Wasserbehälters ist dabei mit 0,1 l relativ hoch.

4. INTEY Fenstersauger, professioneller Fensterputzer, Glasreiniger, Reinigungsmaschine für Fenster und Auto

Der INTEY Fenstersauger zeichnet sich durch seine besonders hohe Leistung und die zwei einstellbaren Reinigungsstufen aus. Dadurch kann eine relativ große Fläche gereinigt werden, wobei Sie zwischen zwei Intensitätsstufen wählen und die Leistung manuell definieren können.

Durch die besonders lange Teleskopstange, die übrigens im Lieferumfang enthalten ist, wird die Reinigung deutlich vereinfacht, da Sie auch an schwer erreichbare Stellen, wie Fensterränder, problemlos herankommen.

Da der INTEX Fenstersauger besonders leise arbeitet, kann er jederzeit auch in einem Haushalt mit Kindern benutzt werden. Selbst während des Mittagsschlafes können Sie Ihre Fenster mit dem Fensterreiniger putzen, ohne störende Geräusche zu verursachen.

Auch bei diesem Gerät sollten Sie darauf achten, nur nasse Oberflächen abzusaugen. Bei der Benutzung des INTEX Fenstersaugers auf trockenen Fenstern oder Spiegeln ist mit unschönen Streifen zu rechnen. Um diese Schlieren zu vermeiden, sollte die Reinigung einer durchschnittlichen 40–60 m² Fläche in etwa eine Minute betragen. Bei Bedarf sollte nochmals ein mit Wasser verdünnter Fensterreiniger aufgetragen werden. Die Tankfüllung beträgt auch bei diesem Gerät 100 ml, was eine Reinigung von ca. 20 Fenstern möglich macht. Danach sollte das Schmutzwasser gewechselt werden.

Besonderheit: Die Macher des INTEY Fenstersaugers sind so sehr von ihrem Produkt überzeugt, dass sie mit einer Garantie von 2 Jahren werben. Diese Tatsache unterstreicht die Langlebigkeit des Fensterreinigers, die von sehr vielen Kunden gelobt wird.

5. Kärcher Fensterreiniger WV2 Premium

Erneut stellen wir Ihnen ein Modell von Kärcher vor: den Kärcher Fenstersauger WV 2 Premium. Dieses Gerät kann bei Amazon in unterschiedlichen Ausführungen erworben werden, wobei optional die Mitlieferung eines Glasreinigungsmittels oder mehrerer Wischbezüge möglich ist. Andere Reinigungsmittel können ebenfalls problemlos benutzt werden, weswegen die Wahl dieser Option nicht zwingend notwendig ist.

Optisch punktet das genannte Modell durch ein besonders handliches Design, welches durch das geringe Gewicht eine bequeme Benutzung ermöglicht. Der WV 2 Premium wird in einem klassischen Weiß/Grau geliefert.

Die Kundenbewertungen für den Kärcher Fensterreiniger WV 2 Premium fallen fast durchweg positiv aus, wobei die viele den starken Akku hervorheben. Ebenfalls wird erwähnt, dass das Mittragen von Putzeimern beim Reinigen von Fenstern wegfällt. Es reicht, sich den Fenstersauger und die mitgelieferte Sprühflasche mit integriertem Mikrofasertuch zu schnappen und im Handumdrehen alle glatten Flächen des Hauses zu putzen. Dies spart nicht nur Zeit, sondern ist auch weniger anstrengend.

Besonderheit: Durch die wechselbare Saugdüse wird eine Reinigung von kleinen Flächen wie Autofenstern ohne großen Aufwand ermöglicht.
Der Kärcher WV 2 Premium eignet sich übrigens auch für andere glatte Flächen wie Duschkabinen, Spiegel und Fliesen.

6. Vileda Windomatic Fenstersauger, mit flexiblem Kopf für streifen freie Fenster

Der Vileda Windomatic Fenstersauger punktet nicht nur durch das tolle Design, sondern auch durch den vergleichsweise niedrigen Anschaffungspreis. Mit nur knapp 30,- € ist der Fensterreiniger in jedem Fall eine lohnende Investition, die Ihre Haushaltsführung massiv erleichtern wird.

Der Fensterreiniger ist sehr kompakt entworfen und verfügt über ein niedriges Eigengewicht, was ihn ideal zum Reinigen glatter Oberflächen macht. Er wird in einem rot-blauen Design geliefert und ist dadurch ein richtiger Hingucker.

Durch den flexiblen Kopf wird die streifen freie Reinigung Ihrer Fenster zum Kinderspiel, da das Gerät aus jedem Winkel optimale Ergebnisse liefert. Die spezielle Sauglippe greift dabei das überschüssige Wasser auf und befördert es direkt in den Schmutzwassercontainer, der ein Volumen von 100 ml aufweist. Der Tank ist spülmaschinentauglich und kann dadurch nicht nur sehr einfach ausgewechselt, sondern auch gereinigt werden.

Die lange Akkulaufzeit (40 Minuten) verspricht, bei einem durchschnittlichen Aufwand von 1 Minute pro Fenster, die Reinigung von 40 Fenstern mit nur einer Akkuladung. Dabei wird der Akku durch das mitgelieferte Kabel aufgeladen, wobei auch die Einsetzung zweier AA Batterien notwendig ist. Außerdem wirbt der Händler auch hier mit der 2-Jahres Garantie.

Besonderheit: Der flexible Kopf und der ergonomisch geformte Griff machen die Bedienung des Vileda Windomatic besonders bequem und das Putzen zu einem Erlebnis.

7. Leifheit 51113 Fenstersauger

Auch der Hersteller „Leifheit“ hat sich sehr gut auf dem deutschen Markt etabliert und punktet mit einem zweiten Modell – dem Leifheit 51113 Fenstersauger. Dieser liegt preistechnisch in der mittleren Klasse und eignet sich somit auch hervorragend für den schmalen Geldbeutel.

Mit dem Leifheit 51113 Fenstersauger ist eine streifen freie Reinigung glatter Oberflächen kein Wunschtraum mehr. Dabei sollten Sie darauf achten, das Gerät nur auf nassen Oberfläche zu benutzen, um das optimale Ergebnis zu erreichen. Ebenso ist es wichtig, eine defekte oder abgenutzte Gummilippe zeitnah auszutauschen, um das perfekte Ergebnis beizubehalten.

Zusätzlich zum Fensterreiniger kann eine Teleskopstange bestellt werden, deren Verlängerung bis zu 4 m betragen kann. Durch dieses Zubehör gibt es praktisch keine unerreichbaren Stellen mehr und die Fensterreinigung kann überall erfolgen. Sogar schräge Dachfenster sind für den Fensterfreiniger kein Problem und werden in Handumdrehen streifen frei sauber.

Die Akkulaufzeit beträgt in etwa 30 Minuten, was auf die integrierte Standby-Funktion zurückzuführen ist. Diese spart nicht nur Strom, sondern schont auch den Akku. Dessen Aufladung geht ebenfalls sehr schnell und dauert ca. 1 Stunde.

Besonderheit: Der Leifheit 51113 Fenstersauger eignet sich gerade für schwer erreichbare Stellen, die Dank des 4-Meter Teleskopstabs problemlos gereinigt werden können. Diese Eigenschaft wird auch von den Kunden besonders hervorgehoben.

8. Bosch Akku Fenstersauger GlassVAC

Bei einem Vergleich von Fensterreinigern darf die Marke „Bosch“ selbstverständlich nicht fehlen. Seit Jahren produziert Bosch die verschiedensten Modelle, wobei uns eins besonders aufgefallen ist: der Bosch Akku Fenstersauger GlassVAC.

Dieser Fensterfreiniger ist zwar etwas hochpreisiger als die zuvor vorgestellten Modelle, die Investition lohnt sich jedoch allemal. Der Fensterreiniger wird mit zwei Aufsätzen geliefert, die nicht einfach und schnell ausgetauscht werden können und höchste Flexibilität bei der Reinigung versprechen. Selbstverständlich kann auch dieser Fenstersauger auf fast allen glatten Oberflächen benutzt werden, wobei er sich besonders für die Reinigung von Fenstern, Glas, Spiegeln und Fliesen eignet.

Durch das mitgelieferte USB Ladekabel kann der Bosch Akku Fenstersauger GlassVAC auch problemlos im Auto aufgeladen werden, das ihn perfekt für unterwegs macht. Er ist sehr handlich, relativ leicht und wird im typischen Bosch-Design in schwarz-weiß mit roten Akzenten geliefert. Kunden bewerten diesen Fensterreiniger durchweg positiv und heben vor allem die streifen freie Reinigung hervor. Außerdem wird von einem besonders leisen Betrieb berichtet, sodass der Fenstersauger auch bei Familien mit kleinen Kindern super ankommt, da die Reinigung während des Mittagsschlafes erfolgen kann.

Besonderheit: Besonders hervorzuheben sind bei diesem Gerät die starke Leistung des Akkus und der bequeme ergonomische Griff, der das Putzen deutlich vereinfacht.

9. Fenstersauger von HOMEASY Kabelloser Flächenreiniger für Fenster Fliesen und Spiegel

Der Fenstersauger von HOMEASY zeichnet sich ebenfalls durch die praktische Größe und das leichte Gewicht aus und siedelt sich in der mittleren Preisklasse an.

Der Lieferumfang besteht aus dem Fensterreiniger selbst, einer mitgelieferten Reinigungsbürste und einem Ersatzlappen. Alle Komponenten sind farblich aufeinander abgestimmt und präsentieren sich überwiegend in einem grellen Gelbton. Zur Auflockerung wurden weiße, schwarze und graue Akzente ergänzt, die einzelne optische Highlights bilden.

Eine streifen freie und tropffreie Reinigung – das verspricht der Hersteller und gewährt gleichzeitig eine 2-jährige Garantie. Den Kundenmeinungen zufolge hält der Fenstersauger von HOMEASY dieses Versprechen und reinigt glatte Oberflächen wie Fenster oder Fliesen schnell und streifen frei. Achten Sie auch bei diesem Fensterreiniger darauf, nur nasse Flächen anzusaugen und die Fenster möglichst schnell abzuziehen. Sollte die Fläche zu trocken sein, entstehen unschöne Streifen. In diesem Fall nässen Sie die Fläche einfach nach und ziehen diese erneut ab.

Die Reinigung des Gerätes gestaltet sich ebenso einfach: Bauen Sie hierfür einfach den Wassertank aus, schütten das Schmutzwasser weg und deponieren den Behälter in die Spülmaschine. Denken Sie daran, das Schmutzwasser rechtzeitig zu wechseln, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Besonderheit: Kunden heben das Preis-Leistungs-Verhältnis besonders hervor und verweisen auf die starke Leistung des Fenstersaugers und das mitgelieferte Zubehör im Vergleich zum relativ niedrig angesetzten Preis.

10. Comag elektrischer Fenstersauger Fensterreiniger inkl. waschbarem Microfaser-Wischbezug + Wischer + Sprühflasche

Legen Sie Wert auf einen niedrigen Preis und möglichst viel Zubehör? Dann sind Sie mit dem elektrischen Fensterreiniger von Comag bestens bedient. Dieser kostet nur knapp 33,- € und wird mit einem Mikrofaser-Wischbezug, speziellem Wischer und der passenden Sprühflasche geliefert.

Der Akku lässt sich relativ schnell durch das mitgelieferte Netzkabel aufladen und verspricht eine mögliche Inbetriebnahme von ca. 20 Minuten. Diese Leistung reicht für die Säuberung von etwa 20 Fenstern mit nur einer Akkuladung.

Durch das kompakte Design ist die Handhabung sehr praktisch, wobei auch das geringe Gewicht erwähnenswert ist. Der Fenstersauger wird in einer satten, grünen Farbe geliefert, welche jedoch nicht aufdringlich wirkt. Eine Auflockerung findet durch die schwarzen und grauen Elemente statt.

Der Wasserbehälter hat ein Volumen von 100 ml und sollte regelmäßig ausgespült werden, um gute Ergebnisse liefern zu können. Im Anschluss an die Reinigung kann der Behälter in der Spülmaschine gesäubert werden, bevor er das nächste Mal zum Einsatz kommt.

Auf STERN.de wurden Kundenmeinungen zum Comag Fensterreiniger ausgewertet, aus denen hervorgeht, dass die Meisten den niedrigen Anschaffungspreis hervorheben. Die Akkuladezeit ist mit 120 Minuten etwas länger als bei den zuvor vorgestellten Modellen, ein Manko, welches vom geringen Preis ausgeglichen wird.

11. Fenstersauger MOHOO kabellos Fensterreiniger mit ein Stiel und ein Drucksprüher

Last but not least – der Fenstersauger von MOHOO, der durch seinen angemessenen Preis und das reichhaltige Zubehör auffällt.

Zum Lieferumfang des Fensterreinigers gehört eine zweite, schmalere Sauglippe, eine Teleskopstange, ein Drucksprüher und ein extra Mikrofasertuch. Das Gerät präsentiert sich ebenso wie das Zubehör in einer gelben Farbe, die durch schwarze Elemente ergänzt wird.

Der Fenstersauger von MOHOO säubert die verschiedensten glatten Oberflächen und kann dabei sogar über Kopf verwendet werden, ohne auszulaufen. Diese Eigenschaft ist speziell für die Reinigung von schrägen Dachfenstern sehr nützlich.

Das Fazit der Kunden fällt ebenso positiv aus, wie das Versprechen des Herstellers. Der Reiniger hält, was er verspricht und hinterlässt bei korrekter Anwendung streifen freie Fenster. Die Lieferung erfolgt über Prime und kann teilweise bereits am nächsten Tag erfolgen, was ebenfalls sehr praktisch ist. Alles in allem wird das Gerät als handlich und leistungsstark beschrieben. Außerdem liefert es gute Ergebnisse und verfügt ebenfalls über eine 2-jährige Garantie.

Besonderheit: Dieser Fenstersauger kann dank seines einzigartigen Designs problemlos zum Boden wischen verwendet werden. Ein Vorteil, da zwei Geräte in einem verbunden werden, was Kosten und Platz spart.

Was ist ein Fenstersauger?

Fenstersauger Test & VergleichDie Sonne geht auf, der Himmel erleuchtet in einem sanften blau und die ersten Vögel beginnen zu zwitschern. Diese schöne Kulisse wird jedoch durch die einfallenden Sonnenstrahlen getrübt, die das Ausmaß der unschönen Streifen an den Fenstern offenbaren.

Traurig aber wahr: Das Haus ist gerade frisch geputzt, wobei die Hälfte der Zeit für die Reinigung der Fenster verschwendet worden ist und trotzdem sind diese in den meisten Fällen nicht 100 prozentig sauber. Immer wieder fallen einem die feinen Streifen auf, gegen die selbst Mikrofasertücher meist keine Chance haben. Diese Streifen und Schlieren müssen dann in mühseliger Handarbeit entfernt werden, wobei meist ein zweiter Rundgang der Fensterreinigung notwendig ist. Dabei versuchen gerade Frauen auf haushaltsübliche Tricks zurückzugreifen und reinigen die Fenster in solchen Fällen mit Alkohol oder Essig nach. Allerdings steht danach ein penetranter Geruch im Raum und die Fenster werden dennoch nicht makellos sauber.

Gerade, wenn kleine Kinder oder Allergiker in Ihrem Haushalt leben, ist das regelmäßige Putzen der Fenster jedoch sehr wichtig. Pollen, Staub, Sand und weitere feine Partikel sammeln sich über die Zeit an den Fenstern und können ein gesundheitliches Risiko darstellen. Bei Allergikern, vor allem bei Unverträglichkeiten gegenüber Staub, Pollen oder auch bei Heuschnupfen, können nicht geputzte Fenster das Leiden verschlimmern. Bei Babys und Kleinkindern kann diese permanente Anwesenheit schädlicher Mikropartikel in hoher Konzentration sogar Allergien auslösen. Um solche Nebenwirkungen zu vermeiden, ist es enorm wichtig, regelmäßig alle Fenster zu reinigen. Der Verbraucherschutz empfiehlt dabei, die Reinigung alle 2 Monate vorzunehmen, auch wenn die Fenster noch keine sichtbaren Verschmutzungen aufweisen.

Laut einer Befragung von Statista.de liegt das Fensterputzen bei Männern auf Platz 2 der unbeliebtesten Hausarbeiten. Jeder Dritte kann es nicht leiden, in mühseliger Arbeit die Schlieren von den Fenstern zu polieren und dafür seine wertvolle Freizeit zu opfern. Anderen Umfragen zufolge ist das Putzen der Fenster bei der Frauenwelt sogar auf Platz 1 der unbeliebtesten Hausarbeiten. Dabei gibt es heutzutage für fast jeden Bereich der Haushaltsführung technische Hilfsmittel, die nicht nur Zeit sparen, sondern auch bessere Ergebnisse liefern sollen. Ebenso gibt es spezielle Geräte, mit denen die Reinigung der Fenster im Handumdrehen erledigt werden kann – die Fenstersauger.

Fenstersauger sollen laut Herstellerangaben endlich Abhilfe schaffen: eine streifen freie Reinigung der Fenster und eine zusätzliche Zeitersparnis sollen durch die Benutzung von Fensterreinigern ermöglicht werden. Dies sind kleine, handliche Geräte die im Schnitt ca. 1 kg wiegen, akkubetrieben sind und mithilfe von Unterdruck das Wasser von den Fenstern absaugen.

Vorteile & Nachteile von Fenstersaugern

vorteileElektrische Fenstersauger sind eine gute Erfindung, die viel Zeit und Aufwand ersparen kann. Die Geräte sorgen für streifen freie Oberflächen und lassen Fenster, Spiegel und Fliesen in neuen Glanz erstrahlen. Gerade halbautomatische Fenstersauger, also jene, die über keine Vorwaschfunktion verfügen, stehen bei vielen Menschen hoch im Kurs. Diese sind relativ günstig im Erwerb und erbringen die gleichen Leistungen wie vollautomatische Fenstersauger, trotz einer viel geringerer Investition.

Verglichen mit der manuellen Methode zur Fensterreinigung, stellen die Fenstersauger zwar einmalig eine höhere finanzielle Belastung dar, rentieren sich jedoch aus vielerlei Gründen. Durch die Benutzung eines Fenstersaugers sparen Sie viel Zeit, die Sie anderweitig einsetzen können. Ebenso ersparen Sie sich eine Menge Aufwand und müssen die Fenster bei korrekter Ausführung nicht nachwischen. Ebenso verhält sich dies auch mit anderen glatten Flächen, die sich für die Reinigung mittels eines Fenstersaugers eignen.

Wie bei jedem anderen Produkt existieren auch bei den Fenstersaugern Vorteile und Nachteile, wobei die Vorteile deutlich überwiegen. Im Folgenden haben wir für Sie zusammengefasst, was wir bezüglich der Funktionalität und Handhabung von halbautomatischen Fenstersaugern herausgefunden haben.

  • Extreme Zeitersparnis durch die Benutzung elektrischer Fenstersauger (nur 1 Minute pro Fenster!)
  • Streifen freie Ergebnisse mit minimalem Aufwand
  • Weniger Aufwand beim Fensterputzen
  • Günstig im Vergleich zu vollautomatischen Fenstersaugern
  • Gleiche Ergebnisse wie mit vollautomatischen Fenstersaugern
  • Bessere und schnellere Ergebnisse als mit manuellen Methoden
  • Vielseitig nutzbar, unter anderem für Fliesen, Spiegel und Duschkabinen
  • Eine Investition in Höhe von 20-70 €
  • Niedrigpreisige Geräte hinterlassen oftmals Schlieren
  • Bei einigen günstigen Geräten hat der Akku nur eine kurze Lebensdauer
  • Manche Menschen fühlen sich von den Geräuschen gestört

Vergleicht man die überwiegenden Vorteile mit den wenigen Nachteilen, wird schnell klar, dass sich die Investition lohnt. Es kommt jedoch noch besser: Wenn Sie in ein gutes Gerät investieren und sich beim Kauf nicht ausschließlich auf die niedrigsten Preise fixieren, fallen die meisten Nachteile weg. Ein guter Fenstersauger hinterlässt nämlich keine Schlieren und Streifen, hat eine hohe Betriebsdauer des Akkus und arbeitet sehr leise. Der einzige „Nachteil“, der beim Erwerb eines guten Fensterreinigers bleibt, ist der Preis. Da dieser jedoch durch die zahlreichen positiven Aspekte durchaus gerechtfertigt wird, kann man diesen „Nachteil“ ruhig beiseiteschieben.

Wie Sie sehen ist die Anschaffung eines Fenstersaugers aus unserer Sicht eine durchaus sinnvolle Investition, da durch die Benutzung viel Zeit und Aufwand erspart wird. Allerdings finden auch wir den Erwerb von vollautomatischen Geräten nicht unbedingt notwendig, da das Vorwaschen der Flächen, was in diesem Fall entfallen würde, kein langwieriger Arbeitsschritt ist, der eine solch höhere Investition rechtfertigen würde.

Alternativen zum herkömmlichen Fenstersauger

Auf dem Markt gibt es in gewisser Weise nur zwei wirkliche Alternativen zum „normalen“ Fenstersauger:

  • der 3 in 1 Fenstersauger
  • manueller Abzieher + Mikrofasertuch

Während der herkömmliche Fensterreiniger dazu in der Lage ist, ein Fenster beim Abziehen abzusaugen und dadurch ein streifen freies Ergebnis zu hinterlassen, kann ein 3 in 1 Fenstersauger etwas mehr. Mit diesem müssen die Fenster nicht vor gewaschen werden und während des Abziehvorgangs nicht nass sein. Diese Art von Fenstersauger befeuchtet das Fenster ebenfalls automatisch. Dadurch wird Ihnen zwar ein kleiner Arbeitsschritt erspart, allerdings müssen Interessenten viel tiefer in die Tasche greifen. Im Schnitt kostet der Erwerb eines solchen All-Inklusive-Fenstersaugers das doppelte bis dreifache, als der Erwerb eines üblichen Fensterreinigers.

Fazit: Wer unbedingt Zeit sparen will und nicht darauf achtet, eine möglichst sparsame Investition zu tätigen, ist mit einem selbstwaschenden Fenstersauger gut bedient. Sollten Sie jedoch Wert auf ein stimmiges Preis-Leistungs-Verhältnis legen und darauf achten, nicht zu viel Geld für den Sauger auszugeben, sollten Sie auf das günstigere Modell zurückgreifen. Auch wenn das Waschen der Fenster hierbei manuell erfolgt, sind die Ergebnisse nach dem Abziehen dennoch identisch.

Was taugen Fenstersauger eigentlich?

bester FenstersaugerAuf STERN.de wurden Kundenmeinungen verglichen und die 11 beliebtesten Fenstersauger herausgefiltert. Ganz vorne mit dabei sind die Firmen Kärcher und Leifheit, die sich auf den ersten Plätzen halten und von den Verbrauchern aufgrund guter Leistungen favorisiert werden.

Fenstersauger erleichtern die Hausarbeit und ersparen eine Menge Zeit. Dies liegt daran, dass die Geräte sehr vielfältig eingesetzt werden können und zwar zur Reinigung:

  • der Fenster
  • der Spiegel
  • der Autofenster
  • von Duschkabinen
  • von Fliesen in Bad und Küche
  • von Bodenfliesen
  • von sonstigen glatten Oberflächen

Dabei wird die zu reinigende Stelle mit Wasser und gegebenenfalls Putzmitteln vor gewaschen und im Anschluss mit dem Fenstersauger abgezogen. Dieser zieht die Flüssigkeit mit der Gummilippe ab und saugt diese im Anschluss in den integrierten Schmutzwassertank. Dieser sollte dabei groß genug sein, um einen ständigen Wasserwechsel zu vermeiden.

Tipp: Wenn Sie ein sehr gutes und vor allem langwieriges Ergebnis erzielen wollen, ist es förderlich, die Flächen im Nachhinein mit einem Mikrofasertuch nachzuwischen.

Elektrische Fenstersauger gibt es generell in zwei Ausführungen. Die teurere Variante benötigt zwar kein Vorwaschen der Fenster, kostet aber das doppelt bis dreifache der herkömmlichen Geräte. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, die handelsüblichen Geräte näher unter die Lupe zu nehmen, da das Preis-Leistungs-Verhältnis bei diesen einfach stimmiger ist.

Allgemein lässt sich sagen, dass die meisten Geräte versprechen, was sie halten und für streifen freie Oberflächen sorgen. Dabei ist die Anwendung nicht nur auf Fenster beschränkt. Ebenso können Duschkabinen, Fliesen oder Spiegel mit einem Fenstersauger gereinigt werden. Mit dem Gerät sparen Sie auch tatsächlich Zeit, denn die Reinigung eines Fensters wird mit durchschnittlich einer Minute angegeben. Ein Wert, der mit herkömmlichen Putzmethoden nicht erreichbar wäre.

Worauf ist bei einer Anschaffung zu achten?

Achtung: Das sollten Sie wissen!Bevor Sie sich einen Fenstersauger aneignen, wäre es empfehlenswert, die einzelnen Produkte miteinander zu vergleichen. Selbstverständlich arbeiten die meisten Reiniger gleich, dennoch gibt es gravierende Unterschiede bezüglich des mitgelieferten Zubehörs und der Preisklassen. Außerdem haben die meisten Fensterreiniger spezielle Eigenschaften, die von Modell zu Modell variieren.

Die einen verfügen beispielsweise über einen stärkeren Akku, der nicht nur eine höhere Leistung, sondern auch eine längere Inbetriebnahme ermöglicht. Andere Fenstersauger sind besonders leicht und handlich und eigenen sich deswegen perfekt für unterwegs.

Allgemein lässt sich sagen, dass bestimmte Kriterien von einem guten Fenstersauger erfüllt werden sollten. So sollte der Wassertank ein Mindestvolumen von 100 ml aufweisen, um repräsentative Ergebnisse liefern zu können. Zudem sollte Zubehör, welches auf das Gerät abgestimmt werden muss, in der Lieferung enthalten sein. Dazu gehören beispielsweise:

  • der Teleskopstab
  • die Gummilippe

Diese Zusätze können im Gegensatz zu Sprühflasche oder Reinigungskonzentraten nicht beliebig in einem Laden Ihrer Wahl nachgekauft werden. Aus diesem Grund sollten Sie bei der Anschaffung darauf achten, dass solches Zubehör gleich inklusive ist. Der Teleskopstab ist wichtig, um schwer erreichbare Stellen mühelos putzen zu können und sollte eigentlich zur Standardausrüstung gehören. Ebenso ist eine zweite Sauglippe sehr praktisch, weil durch die Variation verschiedene Flächen optimal behandelt werden können. Falls keine zusätzliche Gummilippe in der Lieferung enthalten ist, sollten Sie auf die Größe der gelieferten Gummilippe achten. Je breiter diese ist, desto größer ist die Fläche, die mit einem Mal abgezogen werden kann. Gerade bei großen Fenstern erspart eine möglichst breite Auflagefläche viel Zeit beim Putzen.

Fenstersauger VergleichWeiterhin ist es wichtig, dass die Akkuleistung stimmt. Dabei kommt es nicht primär auf die Ladedauer, sondern auf die Betriebsdauer des Akkus an. Diese sollte bei guten Geräten die 30 Minuten nicht unterschreiten. Perfekt wären 60 Minuten Gebrauch pro Aufladung. In diesem Fall könnten Sie bei einer durchschnittlichen Haushaltsgröße nicht nur die Fenster, sondern auch beispielsweise die Fliesen mit einer Akkuladung säubern.

Achten Sie beim Kauf nicht nur auf den Kaufpreis. Oftmals weisen billige Geräte nicht nur Mängel in der Verarbeitung auf, sondern auch in den Ergebnissen. Oftmals wird von Nutzern berichtet, dass Billiggeräte Streifen hinterlassen, die in mühseliger Arbeit durch ständiges Nachwischen entfernt werden müssen. Dies vergrößert den Zeitaufwand und bringt wenig Nutzen. Außerdem ist die Akkuleistung bei solchen Geräten meist ebenfalls niedrig, was dazu führt, dass sie nicht lange in Betrieb genommen werden können und ständig nachgeladen werden müssen. Auch dies beansprucht mehr Zeit als notwendig und könnte vermieden werden. Weiterhin leidet die Qualität der billigen Fenstersauger meist unter der mittelmäßigen Verarbeitung, was zu regelmäßigen Problemen und Reparaturen führen kann.

Außerdem sollten Sie immer auf die Verarbeitung eines Gerätes Acht geben. Ein guter Fenstersauger sollte keine scharfen, schneidenden Kanten oder offensichtliche grobe Schweißnähte aufweisen. Eine gute Verarbeitung ist das A und O für eine gute Leistung. Geräte, die einen groben und unaufmerksamen Herstellungsprozess hinter sich haben, halten meist nicht lange und bringen einem auf Dauer keine Freude. Zudem sollten der Teleskopstab ebenso wie der Wassertank fest sitzen. Das erspart nicht nur Pfützen, sondern minimiert auch die Rutschgefahr durch ausgelaufenes Schmutzwasser.

Zusammengefasst sollten also folgende Punkte bei der Anschaffung eines Fenstesaugers beachtet werden:

  1. Das mitgelieferte Zubehör sollte möglichst umfangreich und auf das individuelle Modell zugeschnitten sein.
  2. Der Fensterreiniger sollte über einen Akku verfügen, der eine lange Betriebsdauer aufweist. Ein mitgelieferter Ersatzakku ist dabei natürlich ein willkommener Zusatz.
  3. Die Sauglippe sollte möglichst breit sein, um eine größere Fläche schneller abarbeiten zu können. Idealerweise sollte eine schmale Sauglippe für kleine Flächen im Set mitgeliefert werden.
  4. Auf eine gute Verarbeitung ohne scharfe Kanten, Unebenheiten oder lockerer Teile sollte ebenfalls geachtet werden.
Fazit: Investieren Sie lieber etwas mehr in den Erwerb eines guten Fenstersaugers, der Ihnen Zeit und Nerven spart, als einen billigen Fensterreiniger zu kaufen, bei dem Sie dauerhaft mit Problemen zu kämpfen haben.

Welcher Fenstersauger ist gut?

VorteileDiese Frage lässt sich nur durch einen direkten Vergleich der einzelnen Modelle beantworten. Dafür haben wir auf STERN.de Kundenmeinungen gesammelt und diese mit den Herstellerversprechen verglichen. Dadurch ist es einfach, zu sehen, bei welchem Gerät die Versprechen des Herstellers erfüllt wurden.

Während so gut wie alle Modelle über eine gute Reinigungsleistung verfügen, zeigen sich deutliche Unterschiede im Akkubetrieb. Außerdem liefern einige Hersteller sinnvolleres Zubehör als andere. So wird eine Sprühflasche, die in jedem Billigshop für wenige Euro gekauft werden kann, so gut wie immer mitgeliefert. Speziellere Teile jedoch, wie beispielsweise ein Teleskopstab oder eine zweite Sauglippe, die über bestimmte Maße verfügen müssen und nicht einfach in jedem Laden nachgekauft werden können, liefern lange nicht alle.

Unserer Meinung nach filtert diese Weitsicht der Hersteller bei der Lieferung des Zubehörs und selbstverständlich die längere Lebensdauer der Akkus, die besseren Fenstersauger heraus. Im Allgemeinen fallen besonders Modelle von Kärcher ins Auge, da das Unternehmen nicht nur Weltmarktführer ist, sondern auch von den Kunden sehr geschätzt wird. Die Preise bewegen sich meist zwischen 20,- € und 70,- € und stellen eine einmalige und vor allem lohnenswerte Investition dar.

Wie lange dauert es, bis ein Fenstersauger aufgeladen ist?

Die Ladezeit des Akkus ist meist individuell und beträgt zwischen 30 und 120 Minuten, wobei die goldene Mitte (60 Minuten) am gängigsten ist. Bedenken Sie, dass die Ladezeit des Akkus nicht zwingend etwas über seine Leistung aussagt. Nur weil ein Akku 120 Minuten zum Laden braucht, bedeutet es nicht, dass er leistungsstärker ist, als der Akku mit einer Ladezeit von 30 Minuten. Es lässt sich jedoch beobachten, dass gute Geräte bekannter Hersteller tatsächlich meist über bessere Akkus verfügen. Diese laden sich nicht nur innerhalb kürzester Zeit auf, weisen auch langlebigere Akkus auf.

Meist sind die unterschiedlichen Zeiten schlichtweg auf die Nutzung unterschiedlicher Batterien oder Technologien zurückzuführen.

Wie lange hält der Akku eines elektrischen Fensterreinigers?

Fenstersauger TestWährend die Reinigungsleistung bei fast allen Geräten durchweg positiv ausfiel, fallen bei den verschiedenen Akkulaufzeiten gravierende Unterschiede auf. Der Akku eines Fensterreinigers hält meist zwischen 15 und 60 Minuten, wobei 20–30 Minuten die Regel sind. Dieser durchschnittliche Satz reicht im Normalfall für die Reinigung von 20 bis 30 Fenstern. Diese knappe halbe Stunde reicht bei einer üblichen Haushaltsgröße vollkommen, um alle Fenster sauber zu bekommen. Wer jedoch nicht nur seine Fenster, sondern auch Fliesen in Bad und Küche, Duschkabinen, Spiegel und sonstige glatte Oberflächen mit dem Fenstersauger reinigen will, sollte auf eine höhere Akkulaufzeit achten. In diesem Fall würden die durchschnittlichen 20-30 Minuten keinesfalls genügen und das Gerät müsste zwischendurch geladen werden, was den Aufwand erhöhen würde.

Achten Sie darauf, das Schmutzwasser zwischendurch auszuleeren, um schöne, streifen freie Ergebnisse zu bekommen.

Wurde ein Fenstersauger Test durch die Firma Stiftung Warentest durchgeführt?

FragezeichenLaut K-Tipp, einer Zeitschrift aus dem Schweizer Raum, erreichten elektrische Fensterreiniger Höchstnoten in puncto Sauberkeit. Ein Fenstersauger Test habe ergeben, dass manuelle Abziehgeräte die Fenster fast ebenso gut reinigen wie die akkubetriebenen Fenstersauger. Allerdings könne durch den Kauf manueller Hilfsmittel, die ebenfalls ein gutes Ergebnis erreichen, Geld gespart werden.

Wer also wirklich Wert auf makellos saubere Oberflächen legt, ist mit einem elektrischen Fensterreiniger besser bedient. Wer hingegen Geld sparen möchte und die Sauberkeit der Fenster an zweiter Stelle anstellt, ist auch mit herkömmlichen Handwischern gut bedient.

Die Stiftung Warentest selbst hat sich bislang nicht zu den unterschiedlichen Fensterreinigern geäußert. Sollte sich dies zukünftig ändern, stellen wir Ihnen die zugehörigen Informationen nachträglich in dieser Rubrik auf STERN.de zusammen.

Hat ÖKÖ Test Fenstersauger getestet?

Auch ÖKÖ Test hat sich bisher nicht dazu entschlossen, einen Fensterreiniger Test durchzuführen. Allerdings existieren Tests von testberichte.de. Diese Seite hebt besonders die Fenstersauger von Kärcher hervor und bewertet diese fast durchgehend mit einem „SEHR GUT“. Dabei fallen auch die vielen positiven Kundenbewertungen zu den einzelnen Produkten auf, die nochmals ein umfassenderes Bild über die Funktionsweise der Fenstersauger aufzeigen. Hierbei wird die Massentauglichkeit der einzelnen Geräte und deren Funktionen in der Praxis bestätigt.

Im Falle einer zukünftigen Bewertung durch ÖKÖ Test stellen wir Ihnen auch diese Informationen auf unserer Seite öffentlich zur Verfügung.

Fazit: Die Anschaffung eines Fenstersaugers ist in jedem Fall lohnenswert. Die Investition ist einmalig und erspart Ihnen im Schnitt die Hälfte der Zeit beim Fensterputzen. Außerdem halten die meisten Produkte die Herstellerversprechen und reinigen, ohne Streifen oder Schlieren zu hinterlassen. Einige Geräte eignen sich sogar zur Mitnahme und können per USB-Kabel im Auto aufgeladen werden.

Vergewissern Sie sich vor der Anschaffung, dass das Gerät gut verarbeitet wurde und diejenigen Kriterien erfüllt, die Ihnen persönlich wichtig sind. Ein Fenstersauger sollte klein, handlich und leicht sein, um eine angenehme Arbeit zu gewährleisten. Außerdem ist es wichtig, dass er möglichst leise arbeitet. Dadurch fühlt sich bei der Hausarbeit keiner gestört und die Reinigung kann zu jeder Zeit erfolgen.

Vergleichssieger auf STERN.de:

Vergleichssieger auf STERN.de:

  • Kärcher Akku Fenstersauger WV 5 Premium