Ihr Klick sorgt für Unabhängigkeit: In diesem Vergleich befinden sich Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen der Produktlinks klicken und ein Produkt kaufen, erhalten wir hierfür eine Provision. Für Sie entstehen aber keine Mehrkosten. Vielen Dank dafür!  Mehr erfahren...

6 unterschiedliche Festplattenrecorder im Vergleich – finden Sie Ihren besten Recorder zum Aufnehmen von TV-Sendungen – unser Test bzw. Ratgeber 2021


Nicht selten präsentieren die Fernsehsender zeitgleich ihre Top-Filme, die Sie sich als Zuschauer gerne ansehen möchten. Viele unter Ihnen bringen zu Recht wenig Verständnis für die Programmplanung auf. Manchmal ist es aber auch so, dass Sie einfach keine Zeit haben, um sich einen guten Film anzuschauen. Damit Sie nunmehr in den Genuss kommen, Ihre Lieblingsfilme dennoch ansehen zu können, bieten Ihnen Festplattenrecorder eine ausgezeichnete Lösung.

Sie erlauben Ihnen, die Kino-Hits auf die Festplatte zu bannen, während Sie zur gleichen Zeit die besten Streifen oder eine andere Sendung anschauen. Manche Recorder ermöglichen sogar die gleichzeitige Aufnahme von zwei Filmen. Mit derart intelligenten Geräten verpassen Sie kein Fernseh-Highlight mehr und sind somit in hohem Maße unabhängig von Sendezeiten.

In unserem großen Vergleich präsentieren wir Ihnen die 6 Festplattenrecorder und verraten Ihnen, welches der Geräte sich für Ihren individuellen Bedarf eignet. Im anschließenden Ratgeber erläutern wir die Funktionsweise von Festplattenrecordern und vermitteln Wissenswertes und Nützliches über deren vielfältigen Möglichkeiten. Wir klären zudem wichtige Fragen rund um das Thema Festplattenrecorder und zeigen Ihnen die Besonderheiten der programmierbaren Aufnahmegeräte auf. Abschließend erfahren Sie, ob die namhaften Verbraucherportale Stiftung Warentest und Öko Test bereits einen Festplattenrecorder-Test durchgeführt haben.

4 technisch ausgereifte Festplattenrecorder im direkten Vergleich

Panasonic DMR-BCT760EG-Blu-ray-Recorder
Amazon-Bewertung
(468 Kundenbewertungen)
Abmessungen
19,9 x 43 x 5,9 cm
Gewicht
2,2 Kilogramm
Speicherkapazität
500 Gigabyte
Geeignet für
Kabelempfang
Twin-Tuner
Triple-Tuner
Tuner-Technologie
DVB-C, DVB-T
WLAN
Steuerung per App
4K-Upscaling
Besonderheiten
Gleichzeitige Aufnahme von zwei Programmen, Video-On-Demand-Dienst während der Aufnahme nutzbar, Sendungen von der Festplatte auf Blu-ray-Disc brennen, auch von unterwegs mit dem Smartphone oder Tablet auf laufende TV-Sendungen oder Aufzeichnungen von der Festlplatte zugreifen
Häufige Fragen
FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 363,39€ Idealo 375,99€ Otto Preis prüfen Expert Technomarkt 359,00€ expert 359,99€ Ebay 374,90€ Cyberport 375,00€ Saturn 375,99€
TechniSat Technibox UHD S-Receiver
Amazon-Bewertung
(871 Kundenbewertungen)
Abmessungen
22 x 4 x 17,5 cm
Gewicht
636 Gramm
Speicherkapazität
Externe Festplatte erforderlich
Geeignet für
Satellitenempfang
Twin-Tuner
Triple-Tuner
Tuner-Technologie
DVB-S/S2
WLAN
Steuerung per App
4K-Upscaling
Besonderheiten
LAN-Verbindung möglich, UHD-Empfang und Verarbeitung, CI+-Schnittstelle, Video-und Audio-on-Demand-Angebote nutzbar, Aufnahmen speichern auf USB oder im Netzwerk, HD+-Karte, inkl. HD+-Sender-Paket für 6 Monate kostenfrei
Häufige Fragen
FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 249,00€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen Saturn 249,99€ Media Markt 249,99€ Conrad 275,00€
Humax Digital HD Fox Festplattenrecorder
Amazon-Bewertung
(174 Kundenbewertungen)
Abmessungen
16 x 40 x 4 Zentimeter
Gewicht
940 Gramm
Speicherkapazität
1 Terabyte
Geeignet für
Satellitenempfang
Twin-Tuner
Triple-Tuner
Tuner-Technologie
DVB-S2
WLAN
Steuerung per App
4K-Upscaling
Besonderheiten
Sehr kompakt, 12-Volt-Technik
Häufige Fragen
FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 99,95€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen
Western Digital My Book Festplattenrecorder
Amazon-Bewertung
(771 Kundenbewertungen)
Abmessungen
34,9 x 41,1, x 12,1 cm
Gewicht
890 Gramm
Speicherkapazität
2 Terabyte
Geeignet für
Kabelempfang, Satellitenempfang, Antennenempfang
Twin-Tuner
Triple-Tuner
Tuner-Technologie
Kein eigener Tuner integriert
WLAN
Steuerung per App
4K-Upscaling
Besonderheiten
Gleichzeitig Aufnehmen und wiedergeben, flüsterleise
Häufige Fragen
FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 99,90€ Idealo 99,00€ Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen Proshop 92,01€ Alternate 99,90€ expert 99,99€ Saturn 101,99€
Abbildung
Modell Panasonic DMR-BCT760EG-Blu-ray-Recorder TechniSat Technibox UHD S-Receiver Humax Digital HD Fox Festplattenrecorder Western Digital My Book Festplattenrecorder
Amazon-Bewertung
(468 Kundenbewertungen)
(871 Kundenbewertungen)
(174 Kundenbewertungen)
(771 Kundenbewertungen)
Abmessungen 19,9 x 43 x 5,9 cm 22 x 4 x 17,5 cm 16 x 40 x 4 Zentimeter 34,9 x 41,1, x 12,1 cm
Gewicht 2,2 Kilogramm 636 Gramm 940 Gramm 890 Gramm
Speicherkapazität 500 Gigabyte Externe Festplatte erforderlich 1 Terabyte 2 Terabyte
Geeignet für Kabelempfang Satellitenempfang Satellitenempfang Kabelempfang, Satellitenempfang, Antennenempfang
Twin-Tuner
Triple-Tuner
Tuner-Technologie DVB-C, DVB-T DVB-S/S2 DVB-S2 Kein eigener Tuner integriert
WLAN
Steuerung per App
4K-Upscaling
Besonderheiten Gleichzeitige Aufnahme von zwei Programmen, Video-On-Demand-Dienst während der Aufnahme nutzbar, Sendungen von der Festplatte auf Blu-ray-Disc brennen, auch von unterwegs mit dem Smartphone oder Tablet auf laufende TV-Sendungen oder Aufzeichnungen von der Festlplatte zugreifen LAN-Verbindung möglich, UHD-Empfang und Verarbeitung, CI+-Schnittstelle, Video-und Audio-on-Demand-Angebote nutzbar, Aufnahmen speichern auf USB oder im Netzwerk, HD+-Karte, inkl. HD+-Sender-Paket für 6 Monate kostenfrei Sehr kompakt, 12-Volt-Technik Gleichzeitig Aufnehmen und wiedergeben, flüsterleise
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei*
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
  Amazon 363,39€ Idealo 375,99€ Otto Preis prüfen Expert Technomarkt 359,00€ expert 359,99€ Ebay 374,90€ Cyberport 375,00€ Saturn 375,99€ Amazon 249,00€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen Saturn 249,99€ Media Markt 249,99€ Conrad 275,00€ Amazon 99,95€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen Amazon 99,90€ Idealo 99,00€ Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen Proshop 92,01€ Alternate 99,90€ expert 99,99€ Saturn 101,99€
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4,43 Sterne aus 7 Bewertungen
Link erfolgreich in die Zwischenablage kopiert.

1. Panasonic DMR-BCT760EG-Blu-ray-Recorder – gleichzeitiges Aufnehmen und Empfangen von zwei HD-Sendern

Zu Beginn unseres großen Vergleichs möchten wir Ihnen den Panasonic DMR-BCT760EG Blu-ray-Recorder vorstellen. Dank der beiden Twin DVB-C- und DVB-T-Tuner können Sie zeitgleich zwei Programme aus verschiedenen HD-Sendern aufnehmen und auf der integrierten 500-Gigabyte-Festplatte abspeichern. Rund 50 Filme bis zu einer Spieldauer von insgesamt rund 75 Stunden in bester HD-Qualität lassen sich darauf bequem aufzeichnen und bei Bedarf abrufen.

Der Recorder von Panasonic erlaubt es Ihnen zudem, Ihre archivierten Lieblingsformate auch auf eine Blu-ray-Disc zu brennen. Darüber hinaus können Sie zudem auch während der laufenden Aufnahme Video-on-Demand-Dienste wie Netflix oder Amazon-Prime-Video nutzen. Um das Feature in Anspruch nehmen zu können, müssen Sie die entsprechenden Dienste der Anbieter allerdings abonnieren.

info

Was bedeuten die Begriffe DVB-C und DVB-T? DVB-C ist die Abkürzung des englischen Begriffs Digital Video Broadcasting – Cable. Übersetzt bedeutet das in etwa Digitaler Kabelempfang. Sofern Ihr Festplattenrecorder mit DVB-C ausgestattet ist, empfangen Sie Fernsehen und Hörfunk nur über einen Kabelanschluss. Die Bezeichnung DVB-T steht für Digital Video Broadcasting – Terrestrial und bedeutet übersetzt Digitales Antennenfernsehen. Ein Festplattenrecorder mit einer derartigen Funktion empfängt also die Signale für Radio und Fernsehen über eine Antenne.

Daneben gibt es noch die Variante DVB-S, die für den Empfang über eine Satellitenschüssel ausgelegt sind. Verfügen die Recorder über mehrere digitale Tuner gleichzeitig, sind sie auch für unterschiedliche Empfangsoptionen konzipiert. Sie müssen also vor dem Kauf eines Gerätes darauf achten, welcher Anschluss in Ihrem Haus vorhanden ist. Mehr zum Empfang und zur Funktionensweise von Festplattenrecordern lesen Sie im Ratgeber.

Der Panasonic-Blu-ray-Recorder ist WLAN-fähig, sodass Sie über einen IP-Client in jedem beliebigen Raum Ihre Lieblingssendungen auf einem Fernseher, Tablet oder Smartphone verfolgen können – auch wenn dort kein Anschluss vorhanden ist. Die Internetverbindung gestattet es Ihnen zudem, sämtliche Aufnahmen auch unterwegs auf Ihren mobilen Endgeräten abzurufen. Mit der Media-Center-App programmieren Sie Ihren Festplattenrecorder ebenso unkompliziert von einem beliebigen Ort aus.

Aus der integrierten elektronischen Programmführung – EPG – wählen Sie dazu einfach die gewünschte Sendung aus und der Recorder zeichnet sie auf. Der Panasonic bietet Ihnen des Weiteren die Möglichkeit, konventionelle HD-Bilder in Ultra-HD-Formate umzuwandeln. Neben den Festplatteninhalten können Sie dadurch auch gestochen scharfe Bilder von Ihrer Videokamera oder Ihrem Camcorder auf Ihrem 4-K-kompatiblen Fernsehgerät ansehen.

info

Was ist unter 4-K zu verstehen? HD-Formate bieten Ihnen aktuell die bestmögliche Bildqualität. 4-K ist die Bezeichnung für eine vierfache HD-Auflösung, die Ihnen ein gestochen scharfes Bild garantiert. Die Richtwerte bezüglich der Werte wurden von der Internationalen Telecommunications Union – ITU – festgelegt und müssen demnach zumindest 38420 x 2160 Pixel betragen. Ein 4-K-fähiger Bildschirm besitzt in der Regel 8 Millionen Pixel und entspricht somit dem 4-fachen eines Full-HD-Gerätes. Mehr zu den technischen Details von Festplattenrecordern lesen Sie im Ratgeber.

FAQ

Welche Abmessungen und welches Gewicht hat der Panasonic DMR-BCT760EG-Blu-ray-Recorder?
Der Blu-ray-Recorder besitzt die Maße 19,9 x 43 x 5,9 Zentimeter. Das reine Produktgewicht beträgt 2,2 Kilogramm.
Über welche Anschlüsse verfügt das Aufnahmegerät?
Der Panasonic DMR-BCT760EG-Blu-ray-Recorder besitzt einen HDMI-Ausgang, einen digitalen Audio-Ausgang, zwei CI-Slots, ein LAN-Terminal sowie einen analogen Audioeingang.
Ist es möglich, eine Original Blu-ray-DVD auf die Festplatte zu kopieren?
Nein. Originale Datenträger des Formats lassen sich nicht auf die Festplatte des Panasonic kopieren, da die Blu-ray-Discs mit einem Kopierschutz versehen sind. So wird eine unrechtmäßige Vervielfältigung unterbunden.
Ist eine Bedienanleitung dabei?
Ja. Sowohl eine verständliche Anleitung als auch ein Datenblatt mit allen technischen Möglichkeiten zählen zum Lieferumfang.
Können auch normale DVD oder Blu-ray-Discs mit dem Recorder abgespielt werden?
Sicherlich. Der Panasonic besitzt in dem Bereich sämtliche Funktionen eines herkömmlichen Blu-ray-Players.

2. TechniSat Technibox UHD S-Receiver – mit TwinTuner für DVB-S/S2

Der TechniSat Technibox UHD S-Receiver ist mit einem Twin-Tuner ausgestattet und erlaubt Ihnen, digitale Hörfunk- und Fernsehprogramme über Satellit zu empfangen. Die beiden Tuner ermöglichen es Ihnen, eine Sendung im UHD-Format aufzunehmen, während Sie sich eine andere ansehen. Für die Aufnahme Ihrer bevorzugten Fernseh- und Radiosendungen benötigen Sie allerdings eine externe Festplatte oder einen USB-Stick, da eine derartige Möglichkeit beim TechniSat nicht integriert ist.

Alternativ dazu können Sie die Aufzeichnungen auch über ein NAS-Laufwerk vornehmen. Zudem unterstützt der Receiver auch den Streaming-Dienst Maxdome sowie alle gängigen Mediatheken. Die Internetfunktionalität stellen Sie über einen LAN-Anschluss oder per WLAN her.

info

Was bedeutet der Begriff NAS-Laufwerk? NAS – Network Attached Storage – sind im Grunde nichts anderes als Festplatten, die mit einer speziellen Soft- und Hardware für einen Anschluss an ein Netzwerk ausgerüstet sind. Per LAN-Kabel verbinden Sie das Laufwerk mit einem Router, das dann umgehend für alle Netzwerke im Haushalt zur Verfügung steht. Auf das NAS-Laufwerk speichern Sie Ihre aufgezeichneten Sendungen und können sowohl im Haus als auch von unterwegs darauf zugreifen. Mehr zu verschiedenen Speichermöglichkeiten lesen Sie in unserem Ratgeber.

Die ISIO-Internet-Technologie des DIGIT-UHD-Receivers von TechniSat ermöglicht es Ihnen, auf zahlreiche optimierte Internet-Dienste via der MyTechniSat-App zuzugreifen. Sie steuern damit kompatible Smartphones oder Tablets unkompliziert über den Touchscreen und können über das Internet im Gerät vorhandene Programmdaten mobil einsehen und verwalten. Sofern Sie über einen entsprechenden Fernseher verfügen, überträgt der TechniSat auch 4-K-Inhalte auf den Bildschirm und bietet Ihnen ein ausgezeichnetes und gestochen scharfes Bild.

Das intuitive Bedienungskonzept erlaubt Ihnen ein einfaches Handling über die zum Lieferumfang zählende Fernbedienung. Als weiteres Feature hat TechniSat ein integriertes Entschlüsselungssystem verbaut, in dem Sie eine HD+-Smartcard einsetzen können. Das Extra ermöglicht, Ihnen Programmangebote von verschlüsselten Pay-TV-Sendern zu nutzen, wobei Sie dazu jedoch eine entsprechende Smartcard der jeweiligen Anbieter benötigen.

Moderne Festplattenrecorder wie dieser TechniSat-Receiver sind mit hochwertiger und intelligenter Technologie bestückt. Die smarten Geräte erlauben es Ihnen nicht nur Ihren Lieblingsfilm per Einzelprogrammierung aufzuzeichnen. Möchten Sie gerne alle Folgen einer Serie aufnehmen, so wählen Sie einfach über den entsprechenden Menüpunkt den Wochenrhythmus aus. Sofern die Serie stets am gleichen Tag und zu derselben Uhrzeit läuft, nimmt der Recorder sämtliche Folgen automatisch auf, die Sie zeitunabhängig ansehen können. In unserem Ratgeber verraten wir Ihnen weitere nützliche Informationen rund um die Funktionsweise der programmierbaren Aufnahmegeräte.

FAQ

Lässt sich das Gerät auch über Alexa steuern?
Um den TechniSat Technibox UHD S-Receiver darüber navigieren zu können, benötigen Sie eine Amazon-Alexa-App und ein Alexa-Voice-Control Gerät, wie das Echo-Dot. Wissenswerte Informationen dazu erfahren Sie durch das Service-Team von TechniSat.
Hat der TechniSat Technibox UHD S-Receiver ein eigenes Entschlüsselungssystem?
Ja, bei dem Digit UHD+ ist ein derartiges System integriert. Zusätzlich verfügt der Receiver über eine Common Interface-Schnittstelle. In Verbindung mit diesem CI+ Modul und einer verschlüsselten Smartcard erhalten Sie Zugang zu verschiedenen Programminhalten, wie Pay-TV oder Pay-Radio. Möchten Sie beispielsweise eine Sky-Smartcard verwenden, benötigen Sie das optional bei Sky erhältliche Sky-CI+-Modul. Informationen dazu erhalten Sie direkt beim Anbieter.
Welche Maße hat der TechniSat-Receiver?
Die Abmessungen des Gerätes betragen 22 x 4 x 17,5 Zentimeter. Mit 636 Gramm Eigengewicht zählt es zu den leichteren Modellen seiner Klasse.
Hat der Receiver WLAN integriert?
Ja, WLAN gehört zu den Austattungsmerkmalen.

3. Humax Digital HD Fox Festplattenrecorder – kompakter SAT-Receiver mit Festplatte

Für vergleichsweise niedrige Anschaffungskosten gibt es mit dem Humax Digital HD Fox Festplattenrecorder einen voll ausgestatteten DVB-S2-Receiver inklusive 1 Terabyte Festplatte in einem sehr kompakten und platzsparenden Format. Das Gerät misst gerade mal 16 x 40 x 4 Zentimeter. Durch den integrierten SCART-Anschluss lässt sich der Receiver auch an älteren TV-Geräten problemlos anschließen.

Zudem steht ein HDMI-Anschluss zur Verfügung. FullHD ist somit möglich. Dank der 12-Volt-Technik ist das Gerät sehr flexibel einsetzbar, beispielsweise beim Camping oder im Garten. Ein USB-Eingang an der Vorderseite erlaubt den Anschluss externer Medien.

success

Durch die 12-Volt-Technik lässt sich der Receiver mit einem passenden Adapter problemlos in Campingwagen verwenden.

Was dem Gerät fehlt ist ein Twin-Tuner. Das hat zur Folge, dass der Anwender nicht etwas aufnehmen und gleichzeitig einen anderen Kanal im TV schauen kann. Auch eine Brennfunktion für optische Medien ist nicht vorhanden. Diese Mängel macht der Humax Digital HD Fox Festplattenrecorder durch seinen attraktiven Preis und die mobile Einsatzmöglichkeiten wett.

info

Wie schließe Ich Festplattenrecorder oder DVD-Rekorder an? Das Anschließen gestaltet sich prinzipiell völlig unkompliziert und ist ohne besondere technische Kenntnisse möglich. Sie müssen lediglich wissen, über welche Anschlussmöglichkeiten Ihr Fernsehgerät verfügt. Moderne TV-Geräte besitzen zumeist einen optischen oder einen HDMI-Eingang, mit dem Sie die entsprechenden Recorder-Modelle einfach verbinden. Bei älteren Fernsehern finden Sie einen SCART-Anschluss. Zwar können Sie darüber das Aufnahmegerät ebenfalls verbinden und Filme aufnehmen – allerdings nicht in HD-Qualität. Mehr zur Funktionsweise von Festplattenrecordern lesen Sie im Ratgeber.

FAQ

Ist die Festplatte des Humax Digital HD Fox Festplattenrecorders eingebaut?
Nein, der Receiver kommt mit einer externen Festplatte, die sich per USB anschließen lässt.
Lässt sich der Recorder auch von außerhalb programmieren?
Nein, da der Humax Digital HD Fox Festplattenrecorder nicht netzwerkfähig ist.
Ist ein HDMI-Kabel im Lieferumfang enthalten?
Ja, das passende HDMI-Kabel ist bereits enthalten.
Hat der Receiver eine Time-Shift-Funktion?
Laut Hersteller hat der Receiver diese Möglichkeit.

4. Western Digital My Book Festplattenrecorder mit viel Speicherplatz

Der Western Digital My Book Festplattenrecorder ist ein Gerät mit dem standardisierten Formfaktor 3,5 Zoll und ist damit genau so groß wie eine normale externe Festplatte. Kompatibel ist der Recorder mit allen Fernsehern der Marken Sony, Toshiba, Philips, Panasonic, Sharp, Mitsubishi, Samsung, Orion, LG und Hitachi Wooo, die über eine Option zum Aufnehmen des TV-Programms bieten. Dank der Festplattentechnoligie von Western Digital steht nicht nur eine große Kapazität von 2 Terabyte zur Verfügung, sondern der Nutzer profitiert von der WD GreenPower Technik, die für Zuverlässigkeit im Dauerbetrieb steht und vom Hersteller unter anderem in NAS-Festplatten verwendet wird.

Der Festplattenrecorder besitzt zwar keinen Tuner, dafür aber zwei USB-Anschlüsse. Mit diesen ist es möglich, gleichzeitig Sendungen zu schauen und eine andere aufzunehmen. Fernseher mit Aufnahmefunktion können damit Programme anhalten sowie vor- und zurückspulen.

info

Was ist eigentlich ein Tuner? Ein Tuner ist nichts anderes als ein Empfänger, der bestimmte Signale aufnehmen und verarbeiten kann. Verfügt Ihr Gerät über zwei Tuner, so können Sie eine Sendung aufnehmen, während Sie zur gleichen Zeit eine andere Sendung verfolgen. Mehr zu den technischen Details von Festplattenrecordern lesen Sie in unserem großen Ratgeber.

Das Gerät ist ohne Ventilator konzipiert und ist daher besonders leise im Betrieb. Im Lieferumfang enthalten ist:

  • Festplattenrecorder
  • Steckernetzteil
  • 2 Meter langes USB 3.0-Kabel
  • Schnellinstallationsanleitung
  • Stellfüße für horizontale Aufstellung
warning

Bestimmte Filme und Sendungen, die in besonders hochauflösender HD-Qualität ausgestrahlt werden, sind oftmals mit dem HDCP-Kopierschutz versehen. Zu den ausstrahlenden Sendern zählen beispielsweise SAT1 oder Pro 7. Ohne einen Splitter, den Sie beim Hersteller zusätzlich erhalten, können Sie daher derartige Formate mit dem AVerMedia nicht aufnehmen.

FAQ

Kann der Western Digital My Book-Recorder auch von einem TV-Gerät im Standby-Modus aufnehmen?
Der Recorder zeichnet auch dann auf, wenn sich Ihr Fernseher in dem Modus befindet.
Welche Maße hat der Recorder?
Der Western Digital My Book-Recorder hat die Größe 3,5 Zoll.
Gibt es eine Bedienungsanleitung?
Ja, eine Schnellstartanleitung ist im Lieferumfang enthalten.
Kann ich gleichzeitig Filme aufnehmen und bereits aufgezeichnete Sendungen ansehen?
Ja, dank des zweiten USB-Anschlusses lassen sich Sendungen aufnehmen und gleichzeitig Aufnahmen anschauen.
Ist die Ausführung für jeden Fernseher gleichermaßen geeignet?
Das Gerät eignet sich für die Modelle der wichtigsten Hersteller, die eine entsprechende Aufnahmefunktion unterstützen.

5. Panasonic DMR-UBC70EGS Festplattenrecorder für ein Erlebnis in Ultra-HD

Der Panasonic DMR-UBC70EGS Festplattenrecorder ist ein Blu-ray-Recorder für den Kabelanschluss oder den DVB-T2-Empfang, mit dem sich nach Angaben des Herstellers zwei TV-Highlights gleichzeitig aufnehmen und von überall ansehen lassen. Der Recorder hat laut Panasonic einen leistungsstarken HCX-Prozessor für eine Bildqualität in 4K und mit HDR – kurz für High Dynamic Range. Er soll selbst auf TV-Geräten ohne HDR für dynamischere Bilder bei der Wiedergabe von Blu-ray Discs sorgen. Der Festplattenrecorder unterstützt laut Hersteller Video-on-Demand-Dienste wie Netflix und ist in den beiden Farben Silber und Schwarz erhältlich.

success

Mit dynamischer HDR-Anpassung: Der Panasonic DMR-UBC70EGS Festplattenrecorder hat laut Hersteller eine dynamische HDR-Anpassung an Räume mit unterschiedlicher Helligkeit. So werden beispielsweise an hellen Sommerabenden Details und Farben in dunklen Bildbereichen verstärkt. Dynamisch bedeutet, dass die Funktion sich beim Wechsel von hellen zu dunklen Bilder automatisch anpasst.

Der Blu-ray-Recorder hat eine integrierte Festplatte mit einer Speicherkapazität von 500 Gigabyte und zahlreiche Anschlüsse wie HDMI, WLAN, USB 3.0, USB 2.0, DLNA und Ethernet. Er kann bis zu 35 Stunden in UHD- und bis zu 304 Stunden in HD-Qualität aufzeichnen. Für eine Langzeitarchivierung lassen sich laut Hersteller Festplattenaufnahmen auf eine Blu-ray Disc brennen oder auf eine externe Festplatte kopieren. Die Programmierung des Recorders soll kinderleicht per Knopfdruck über die integrierte elektronische Programmzeitschrift, kurz EPG, mittels Stichwort-Aufnahme oder per App aus der Ferne funktionieren. Zwei CI+-Slots sind ebenfalls vorhanden.

info

Was bedeutet die Bezeichnung CI+-Slot? Bei einem CI+-Slot handelt es sich um eine Vorrichtung, die den Empfang verschlüsselter Pay-TV-Inhalte, wie beispielsweise von Sky, erlaubt. Dazu wird in den Steckplatz die entsprechende Smart Card des Anbieters platziert und es kann nach der Freischaltung ein vielfältiges Programmangebot genutzt werden. Manche Festplattenrecorder sind mit mehreren CI+-Anschlüssen ausgestattet. Mehr zu den unterschiedlichen Anschlüssen eines Festplattenrecorders erfahren Leser im Ratgeber im Anschluss an den Produktvergleich.

FAQ

Wie sind die Maße des Panasonic DMR-UBC70EGS Festplattenrecorders?
Der Blu-ray-Recorder misst 19,9 x 43 x 5,9 Zentimeter (Länge/Breite/Höhe).
Wie schwer ist das Modell?
Der Panasonic DMR-UBC70EGS Festplattenrecorder kommt auf ein Eigengewicht von 2,2 Kilogramm.
Gibt es eine Fernbedienung?
Ja, laut Panasonic befindet sich im Lieferpaket eine Fernbedienung.
Hat der Recorder einen Single- oder Dual-Tuner?
Er hat einen Dual-Tuner.

6. Panasonic DMR-UBC90EGK Festplattenrecorder mit 4K-Bildqualität

Der Panasonic DMR-UBC90EGK Festplattenrecorder eignet sich für einen Kabelanschluss und einen terrestrischen, analogen Empfang. Dank eines integrierten DVB-T-Triple-Tuners sollen Käufer in der Lage sein, bis zu drei HD-Sender gleichzeitig auf die eingebaute Festplatte mit einer Speicherkapazität von 2 Terabyte aufzunehmen. Der Blu-ray-Recorder eignet sich laut Panasonic nicht nur für das Abspielen von Blu-ray Discs in Ultra-HD, sondern kann auch UHD-TV-Signale empfangen und aufnehmen. Der Festplattenrecorder unterstützt darüber hinaus 4K-Video-on-Demand-Dienste wie beispielsweise den beliebten Streaminganbieter Netflix.

success

Mit leistungsstarkem Prozessor: Der Panasonic DMR-UBC90EGK Festplattenrecorder ist mit einem HCX-Prozessor ausgestattet, der laut Hersteller dank High Dynamic Range, kurz HDR, klare Bilder bei allen Lichtverhältnissen liefert und nutzt Chroma Processing.

Der Festplattenrecorder hat eine 4K-Upscaling-Funktion, um niedriger aufgelöste Videos und Bilder in 4K abspielen zu können. Der Recorder kann bei mangelndem Speicherplatz laut Panasonic Sendungen von der Festplatte auf eine Blu-ray Disc brennen, um sie dauerhaft zu sichern. Die elektronische Programmzeitschrift EPG ist beim Receiver-Recorder bereits vorinstalliert. Der Festplattenrecorder unterstützt neben herkömmlichen Audio-Formaten wie WMA, WAV, FLAC, MP3 und AAC auch hochauflösende Dateien wie DSD oder ALAC. Als Anschlüsse stehen laut Hersteller unter anderem LAN, WLAN, HDMI und USB zur Verfügung.

info

Gibt es Festplattenrecorder, die ein VPS-Signal empfangen können? Den Begriff VPS kennen Leser vielleicht noch aus den alten Zeiten, als sie noch einen Videorecorder nutzten. Die Funktion ermöglichte eine vollständige Aufnahme selbst dann, wenn sich die Sendung zeitlich verschoben hatte. In keinem der modernen Festplattenrecorder ist das Feature mehr anzutreffen, da das VPS-Signal nur bei einem analogen Anschluss möglich ist. Da mittlerweile die meisten Haushalte im Digitalzeitalter angekommen sind und VPS ohnehin fast ausschließlich von den öffentlich-rechtlichen Sendern angeboten wurde, verzichteten alle namhaften Hersteller darauf, die Funktion auf ihren Produkten zu installieren. Mehr zu den unterschiedlichen Funktionen der Recorder erfahren Leser im Ratgeber im Anschluss an den Produktvergleich.

FAQ

Kann der Panasonic DMR-UBC90EGK Festplattenrecorder mit dem Internet verbunden werden?
Ja, der Festplattenrecorder hat eine WLAN-Funktion und kann mit dem Internet verbunden werden, um Webdienste wie Musik- und Videostreaming oder Unterhaltungs- und Informationsapps nutzen zu können.
Wie sind die Maße des Blu-ray-Recorders?
Der Panasonic DMR-UBC90EGK Festplattenrecorder misst 20,1 x 43 x 6,8 Zentimeter (Länge/Breite/Höhe).
Wie schwer ist der Recorder?
Der Festplattenrecorder wiegt 3,3 Kilogramm.
Gibt es den Receiver für Satellitenempfang?
Ja, auf Wunsch kann der Festplattenrecorder mit einem DVB-S-Triple-Tuner für Satellitenempfang erworben werden.

Festplattenrecorder TestWas sind Festplattenrecorder?

Häufig erlaubt es Ihr zeitlicher Rahmen nicht, sich Ihre Lieblingssendung am Tag der Ausstrahlung anzusehen. Manchmal machen Ihnen aber auch die Programmplaner einen Strich durch die Rechnung, denn die Sender strahlen sehenswerte Filme zeitgleich aus. Für Sie bedeutet das, dass Sie im Laufe der Zeit so einige Ihrer bevorzugten Kino-Hits oder favorisierten Serien-Highlights verpassen.

Damit Sie sich künftig alles Sehenswerte anschauen können, ist ein Festplattenrecorder die ideale Lösung.

Waren es in der Vergangenheit die beliebten Videorecorder, die Ihre Lieblingsfilme in analoger Form auf Magnetbändern aufgenommen haben, erledigen in der heutigen Zeit die Festplattenrecorder diese Aufgabe digital. In manchen Fällen strahlen die Sender allerdings noch analoge Programme aus. Das stellt die High-Tech-Geräte jedoch vor keine ernsthaften Probleme, denn mittels Wandlers werden die Signale automatisch von analoge in digitale Formate umgewandelt. Die derart umgewandelten Informationen stehen Ihnen dann in brillantem HD zur Verfügung, sodass Sie in puncto Qualität keine Abstriche machen müssen.

Die programmierbaren Aufnahmegeräte zeichnen Videos, Fernsehsendungen oder Audiodateien in bestechenden HD-Formaten auf und speichern die digitalen Inhalte auf einer Festplatte. Moderne Festplattenrecorder geben die gespeicherten Aufnahmen umgehend wieder, während Sie schon die nächsten Filme aufnehmen. Die Funktion ermöglicht Ihnen das zeitversetzte Fernsehen wann immer Sie es möchten. Dadurch sind Sie ungemein flexibel und müssen keine Rücksicht mehr auf aktuelle Sendepläne nehmen. Sie programmieren einfach Ihren Festplattenrecorder und das Gerät übernimmt die Aufzeichnung.

Nicht bei allen Recordern ist eine Festplatte integriert. Sie haben dann jedoch die Möglichkeit, ein externes Speichermedium an den Receiver oder den Recorder anzuschließen. Das kann sowohl ein USB-Stick als auch eine konventionelle Festplatte sein. Die Option richtet sich nach den Anschlussmöglichkeiten Ihres Aufnahmegerätes. Im Englischen nennt man Festplatten im Übrigen Hard Disk Drive daraus leitet sich der Begriff HDD ab, den Sie sicherlich bereits einige Male gelesen haben.

info

Was ist eine Festplatte? Festplattenlaufwerke sind magnetische Speichermedien, die zunächst im Bereich der Computertechnik ihre Verwendung fanden. Sie sind derart konzipiert, dass Sie permanent überschrieben und wieder gelöscht werden können. Je nach Kapazität der Festplatte, dem Herzstück des Recorders, können sie mehrere hundert Stunden an digitalen Inhalten darauf abspeichern. Anders als bei den Magnetbändern, die zu den guten alten Zeiten der Videorecorder zur Aufnahme benutzt wurden, müssen Sie trotz wiederholter Nutzung keinen Qualitätsverlust der Aufnahmen befürchten.

Wussten Sie folgendes?Wie sind Festplattenrecorder aufgebaut?

Der Aufbau moderner Festplattenrecorder ist prinzipiell bei allen Geräten nahezu identisch. Neben der Festplatte, die wir Ihnen im vorherigen Abschnitt detailliert vorgestellt haben, sind folgende grundlegende Elemente vorhanden:

  1. Optisches Laufwerk
  2. Tuner
  3. Prozessor und Arbeitsspeicher
  4. Gehäuse
  5. Anschlussmöglichkeiten
  6. Bedienmenü
  7. Fernbedienung

Das optische Laufwerk

Nicht alle Festplattenrecorder sind mit einem optischen Laufwerk ausgestattet. Sie können die Option für Ihren Komfort durchaus mit in die Kaufplanung mit einfließen lassen. Bei einem derartigen Laufwerk handelt es sich um eine Vorrichtung, die Ihnen das Brennen und Archivieren von DVDs und Blu-ray-Discs erlaubt. Haben Sie die medialen, digitalen Inhalte auf Ihrer Festplatte aufgezeichnet, überspielen Sie die Sendungen einfach auf ihr gewünschtes Medium.

Somit können Sie sich ein reichhaltiges Archiv an Top-Filmen oder tollen Serien erschaffen. Haben Sie die Inhalte gesichert, löschen Sie sie einfach von der Festplatte und schaffen Platz für neue Aufnahmen. Natürlich können Sie bei beiden Formaten Ihre CDs, DVDs und Blu-ray-Discs auch einfach nur abspielen. Bei den modernen Recordern ist bevorzugt die Blu-ray-Variante verbaut.

Der Tuner

Bei nahezu allen Festplattenrecordern zählt der Tuner zu den wesentlichen Elementen. Er ist zwingend erforderlich, damit Sie Fernseh- und Radioprogramme aufzeichnen können. Für die Auswahl des passenden Tuners sind die individuellen Empfangsmöglichkeiten in Ihrem Haus entscheidend.

Verfügen Sie über einen Satellitenempfang, also über eine Schüssel, so müssen Sie zwingend einen Festplattenrecorder auswählen, in dem ein SAT-Tuner integriert ist. Die Kennzeichnung für ein derartiges System lautet: DVB-S, wobei das S für Satellit steht. Die Verbindung zwischen Ihrem Gerät und der Satellitenschüssel können Sie unkompliziert herstellen, indem Sie das Ende des Kabels, dass von der SAT-Einrichtung in Ihre Wohnung reicht, einfach in der Vorrichtung Ihres Recorders platzieren.

Die andere Alternative sind programmierbare Aufnahmegeräte, in denen Kabeltuner verbaut sind. Sofern in Ihrem Haus also ein Kabelanschluss vorhanden ist, müssen Sie sich für die Lösung entscheiden. Die Tuner der Festplattenrecorder tragen zu Ihrer Orientierung die Bezeichnung: DVB-C. C steht für Cable, also Kabel. Die Verbindung der kabeltauglichen Geräte zu dem Anschluss gestaltet sich exakt so wie die zu den SAT-Tunern.

Daneben gibt es auch noch Festplattenrecorder, deren Tuner für terrestrische Verbindungen, also für die Antenne, geeignet sind. Allerdings sollten Sie wissen, dass der analoge Empfang in Deutschland nicht mehr möglich ist. Daher wurden alle Dachantennen auch unnötig. Auch der DVB-T-1-Empfang wurde hierzulande abgeschafft. Allerdings gibt es Hersteller, die die Tuner ihrer Festplattenrecorder noch mit einem derartigen Empfangsmodul ausgestattet haben. Sie sollten also darauf achten, dass der Tuner Ihres Aufnahmegerätes, neben anderen Empfangsmöglichkeiten, mit dem DVB-T-2-System versehen ist. Das vorherige Modell ist wirkungslos.

success

Eine Vielzahl von Festplatten- und Blu-ray-Recordern sind sogar mit so genannten Twin- oder Triple-Tunern ausgerüstet. Für Sie ist diese Variante durchaus komfortabel und erhöht Ihre Flexibilität. Geräte, in denen zwei oder drei Tuner integriert sind, erlauben Ihnen die Aufnahme von bis zu drei Programmen gleichzeitig. Die Funktionen ermöglichen es Ihnen zudem, auch noch eine andere Sendung während der Aufzeichnung anzuschauen. Ferner können Sie alle gespeicherten Filme zeitversetzt ansehen.

Prozessor und Arbeitsspeicher

Festplattenrecorder sind vergleichbar mit Computern, in denen jede Menge technisches Know-How verbaut ist. Daher ist es nicht verwunderlich, dass die smarten Geräte auch über schnelle Prozessoren und große Arbeitsspeicher verfügen. Beide Systeme sind für ihre Aufgaben optimiert und äußerst leistungsstark. Bei der Verwendung erkennen Sie schnell, wie flüssig und rasant die Bearbeitung bei der Aufnahme und Wiedergabe von Inhalten abläuft.

Die zwei Komponenten agieren in einem perfekten Zusammenspiel, sodass Sie weder bei der Aufzeichnung noch beim Abspielen der digitalen Aufnahmen Ruckeln oder Wackeln befürchten müssen. Während der Prozessor der Garant für eine schnelle Verarbeitung bei besonders hochauflösendem Filmmaterial ist, bietet ein leistungsfähiger Arbeitsspeicher dank seiner enormen Rechenleistung Ihnen die Gelegenheit, umfangreiche und große Bilddateien dauerhaft abzuspeichern. Letztlich profitieren Sie langfristig von der schnellen Performance der beiden wichtigen Bausteine Ihres Festplattenrecorders.

warning

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie HD-Programme, die Pay-TV-Sendern ausstrahlen, in nahezu allen Fällen nicht auf Ihrem Festplattenrecordern aufnehmen können. Die Sendungen sind mit einem Kopierschutz versehen, der Ihnen die Aufzeichnung zumeist unmöglich macht.

Das Gehäuse

Die zumeist flachen und optisch ansprechenden Gehäuse geben Ihnen die Gelegenheit, die Festplattenrecorder ausgezeichnet in Ihr Heimkinosystem einzufügen. Die Hersteller berücksichtigen die Ansprüche der Verbraucher und achten auf entsprechende Abmessungen, die es Ihnen erlauben, die Aufnahmegeräte individuell in die bereits bestehende Anlage zu integrieren. Zumeist sind die Geräte mit Füßen ausgestattet und selten höher als 10 Zentimeter, sodass Sie die Option besitzen, mehrere Komponenten übereinander aufzustellen. Auch die Tiefe der Recorder von 43 Zentimetern sind Standardwerte einer Heimkinoanlage. Die einheitlichen Maße erlauben es Ihnen daher, auch Modelle verschiedener Hersteller miteinander zu einem schicken Ensemble zu kombinieren.

Die Anschlussmöglichkeiten

Die aktuelle Generation der Festplattenrecorder besitzt diverse Anschlüsse, die sich sowohl an der Front als auch auf der Rückseite der Geräte befinden können. Die Anschlussmöglichkeiten erlauben es Ihnen, eine sichere Verbindung herzustellen und mehrere Systeme miteinander zu verbinden. Nachfolgend erklären wir Ihnen den Nutzen und die Funktion der wichtigsten Anschlussmöglichkeiten, die in Ihrem Festplattenrecorder verbaut sein können.

  • Der USB-Anschluss: Die meisten Blu-ray-Recorder oder auch andere digitale Aufnahmegeräte verfügen über zumindest einen USB-Anschluss. Insbesondere bei Geräten, die über keine integrierte Festplatte verfügen, besteht dadurch die Möglichkeit, externe Speichermedien wie USB-Sticks, daran anzuschließen. Für Sie ist das durchaus vorteilhaft, da Sie Filme und andere Sendungen dauerhaft darauf abspeichern und bei Bedarf abrufen können.
  • SD-Speicherkarte: Der Einschub für die SD-Speicherkarte gestattet Ihnen den schnellen Zugriff auf Ihre Videos oder Fotos, die Sie mit Ihrem Camcorder oder der Digitalkamera aufgenommen haben. Dazu können Sie die Karte völlig unkompliziert in den Kartenschacht einstecken. Ihr Blu-ray-Recorder erkennt die Inhalte und stellt sie Ihnen digital bereit. Des Weiteren können Sie natürlich auch Musik oder Filme auf die Speicherkarte kopieren und über Ihren Festplattenrecorder abrufen.
  • LAN: Zahlreiche moderne Festplattenrecorder verfügen über eine Netzwerkschnittstelle, über die Sie mit einem Ethernet-Kabel die Verbindung zum Internet herstellen können. Die stabile Verbindung ermöglicht es Ihnen, online zu surfen und digitale Webinhalte, die sich auf der DVD oder Blu-ray-Disc befinden, abzurufen. Ergänzend zu der LAN-Verbindung sind hochwertige Recorder auch mit einer WLAN-Schnittstelle ausgerüstet, sodass Sie ohne Kabel auf die Inhalte zugreifen können. Besonders praktisch ist die Funktion, wenn Sie von unterwegs aus Daten von Ihrem Festplattenrecorder ansehen oder verwalten möchten.
  • CI-Slot: Der CI-Slot dient dazu, ein Modul für eine Smartcard zu platzieren, um Inhalte von Pay-TV-Sendern freizuschalten. Beachten Sie jedoch, dass Ihnen nur die Kombination von Modul und Karte einen Zugriff auf die Inhalte erlaubt. Zudem sollten Sie wissen, dass die meisten Bezahlsender eigene Einheiten anbieten. Nur darüber können Sie letztlich deren Programme empfangen. Sie sollten sich daher im Fachhandel informieren, welche Lösung für Sie infrage kommt.
  • Optischer Audioausgang: Mit einem optischen Ausgang stellen Sie eine digitale Verbindung her, die einen qualitativ besonders hochwertigen akustischen Empfang ermöglicht. Wenn Sie Musikliebhaber sind, empfiehlt es sich, beim Kauf Ihres neuen Festplattenrecorders zu beachten, dass ein derartiger Ausgang integriert ist. Sofern Sie darauf keinen Wert legen sollten, ist ein analoger AUX-Ausgang vollkommen ausreichend. Die Funktion ermöglicht Ihnen, analoge Verbindungen zu Ihrem AV-Receiver oder externen Musikgeräten herzustellen.
  • HDMI-Ausgang: Um eine volldigitale Spitzenqualität in puncto Bild und Ton zu erlangen, ist eine HDMI-Verbindung zwischen Festplattenrecorder und Fernseher unerlässlich. Manche Aufnahmegeräte verfügen über mehrere HDMI-Anschlüsse, sodass Sie zusätzliche Geräte wie Spielkonsolen oder Heimkino-Systeme gleichzeitig anschließen können. Ansonsten kommen Sie um das nervige Umstöpseln nicht herum.

Festplattenrecorder VergleichDas Bedienmenü

Alle Hersteller von Festplattenrecordern berücksichtigen bei der Fertigung, dass die Geräte komfortabel und einfach zu bedienen sind. Für Sie ist das äußerst vorteilhaft, denn Sie müssen sich nicht lange mit der Bedienungsanleitung aufhalten. Auf Ihrem TV-Gerät werden Sie durch schlüssige, leicht verständliche Erklärungen und optisch ansprechende Grafiken sicher durch das Menü geführt. Funktionen wie Aufnahme, Abspielen, Bearbeiten oder Löschen aktivieren Sie einfach durch das Betätigen weniger Tastenkombinationen.

Die Fernbedienung

Beim Kauf eines neuen Festplattenrecorders zählen die Fernbedienung und die passenden Batterien stets zum Lieferumfang. Sämtliche Tasten des Allrounders sind mit einer Funktion unterlegt, sodass Sie damit bequem und komfortabel durch die unterschiedlichen Menüpunkte navigieren. Die einzelnen Schritte können Sie auf Ihrem Bildschirm problemlos nachvollziehen, sodass auch nicht so versierte Besitzer eines Festplattenrecorders die Bedienung mühelos vornehmen können. Vielfach steuern Sie das Menü über das Steuerrad auf der Fernbedienung an, während Sie mit der Kombination aus Zahlen und Tasten Ihr Programm auswählen oder Suchbegriffe in die Menüzeile des Webbrowsers eingeben.

info

Gibt es noch Festplattenrecorder mit einem SCART-Anschluss? Ebenso wie bei einem HDMI-Anschluss können Sie Ihren Festplattenrecorder prinzipiell auch mit einem SCART-Kabel mit dem Fernseher verbinden. Allerdings lassen sich damit keine digitalen Signale empfangen, sodass die meisten Hersteller auf den Einbau eines SCART-Anschlusses verzichten.

Welche Arten von Festplattenrecordern gibt es?

UnterschiedeDie Auswahl an verschiedenen Festplattenrecordern ist zwar recht übersichtlich, dennoch möchten wir Ihnen zu Ihrer Orientierung die vier gängigsten Möglichkeiten hier vorstellen:

  1. Blu-ray-Recorder
  2. DVD-Recorder
  3. PC-Festplatten-Recorder
  4. Internet-basierte Aufnahmegeräte

Was ist ein Blu-ray-Recorder und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Die Blu-ray-Disc ist der Nachfolger der konventionellen DVD und ermöglicht Ihnen, Filme und andere Programm mit einer erheblich besseren Bild- und Tonqualität darauf zu speichern. Auf Ihrem Blu-ray-Recorder können Sie natürlich auch herkömmliche DVDs abspielen oder darauf digitale Inhalte abspeichern. Die Möglichkeit wird auch als abwärtskompatibel bezeichnet. Der Blu-ray-Recorder überzeugt durch eine ausgezeichnete Bildqualität und bietet Ihnen eine enorme Speicherkapazität.

Pro und Kontra

  • Aufnahmen und TV-Programme ansehen sind zeitgleich möglich
  • Hervorragende Bild- und Tonqualität
  • Großes Speichervolumen
  • Zumeist ist eine Brennfunktion integriert
  • Kein weiteres Abspielmedium erforderlich
  • Spielen unterschiedliche Formate ab
  • Teils mit integriertem WLAN
  • 3-D-Unterstützung möglich
  • Höherer Anschaffungspreis
  • Aufnahmen benötigen wegen der hohen Auflösung mehr Speicherplatz

Blu-ray-Recorder nutzen das gesamte Spektrum der aktuellen HDTV-Technik und können Audio- sowie Videosignale auch unkomprimiert aufnehmen. Beim Kauf achten Sie darauf, dass die Auflösung 1.920 x 1.080 Pixel unterstützt wird und idealerweise mindestens zwei HDMI-Anschlüsse sowie ein optischer Ausgang vorhanden sind. Sofern Sie einen Blu-ray-Recorder kaufen möchten, der mit einer 3-D-Unterstützung ausgerüstet ist, müssen Sie allerdings ein paar Euro mehr investieren.

Was ist ein DVD-Recorder und worin liegen seine Vor- und Nachteile?

DVD-Recorder haben den Video-Recorder als Aufnahmegerät abgelöst. Kein Wunder, denn mit einer exzellenten und hochauflösenden Bildqualität sowie einer integrierten Festplatte zeigen sie eine deutliche Überlegenheit gegenüber den Video-Recordern. Insbesondere das verbaute Speichermedium bietet Ihnen die Möglichkeit, Sendungen zeitversetzt anzusehen oder auch Inhalte von der Festplatte auf eine DVD mit einem minimalen Zeitaufwand zu überspielen. Die Aufzeichnung der digitalen Programme erledigt ein DVD-Recorder mittels einer Laserabtastung zuverlässig.

Pro und Kontra

  • Sehr gute Bild- und Tonqualität
  • Günstige Anschaffungskosten
  • Zeitversetztes Fernsehen möglich
  • Abspielen unterschiedlicher Formate, wie DVD-RAM, DVD-R, DVD-RW, MP3, JPEG, möglich
  • Ausreichend Speichervolumen vorhanden
  • Selten mit Brennfunktion ausgestattet
  • Sind der DVD-Recorder und das TV-Gerät von unterschiedlichen Herstellern, werden zwei Fernbedienungen benötigt

Was ist ein Internet-basierter-Video-Recorder und worin liegen seine Vor- und Nachteile?

Neben den stationären Geräten bietet Ihnen ein Internet-basierter Video-Recorder – auch als „Network Digital Recorder“ bekannt – die Möglichkeit, Programme auf Ihr TV-Gerät zu übertragen. Die Geräte befinden sich in der Regel in einem Rechenzentrum und werden über das Internet programmiert.

Sofern eine stabile Internetverbindung besteht, können Sie Filme per Download oder Streaming auf den Recorder übertragen. Vorteilhaft ist hierbei die Möglichkeit, Programme nahezu unbegrenzt gleichzeitig aufzunehmen. Auf zusätzliche DVB-C oder DVB-S Tuner können Sie dabei ebenso verzichten wie auf die Anschaffung einer weiteren Hardware. Zudem sind Sie örtlich und zeitlich ungebunden und müssen auf Sendetermine keine Rücksicht nehmen, wobei die Programmierung in der Regel sehr aufwendig ist. Es gilt darüber hinaus zu beachten, dass die Nutzung zumeist nur in Verbindung mit einem kostenpflichtigen Abonnement der Streaming-Dienstleister erfolgen kann.

Pro und Kontra

  • Gleichzeitige Aufnahme unbegrenzter Programme möglich
  • Schnelle Übertragung via Streaming oder Download
  • Stabile Internetverbindung unabdingbar
  • Monatliche Kosten für das Abonnement
  • Hoher Aufwand bei der Programmierung

Was ist ein PC-Festplatten-Recorder und worin liegen seine Vor- und Nachteile?

Eine weitere Alternative ist die Verwendung eines PC-Festplatten-Recorders. Als Aufnahmegerät fungiert hier Ihr PC, sodass Sie ebenfalls keine zusätzliche Hardware benötigen. Die unterschiedlichen Betriebssysteme wie Windows, MAC oder Linux ermöglichen den Empfang sowohl von digitalen als auch analogen Signalen. Sie sind jedoch von der Leistungsstärke Ihres PC und von einer stabilen Internetverbindung abhängig. Außerdem können Sie längst nicht die volle Programmpalette eines konventionellen Festplattenrecorders empfangen. Sofern Sie es bevorzugen, die gesamte Sparte an Sendungen anzusehen und aufzunehmen, ist die Anschaffung eines Festplattenrecorders sicherlich eine gute Entscheidung.

Pro und Kontra

  • Stets neue Updates
  • Keine weitere Hardware oder Fernbedienung notwendig
  • Abhängigkeit von einem PC
  • Keine übermäßige Programmvielfalt
  • Filme können nicht ohne großen Aufwand dauerhaft archiviert werden

Wo kann ich einen Festplattenrecorder kaufen?

Sie können Festplattenrecorder aller namhaften Hersteller sowohl in einem gut sortierten Fachhandel vor Ort als auch im Internet kaufen. Die Auswahl an Optionen ist sehr umfangreich, sodass wir Ihnen zu Ihrer Orientierung einige beliebte Anbieter übersichtlich aufgelistet haben:

  • Amazon.de
  • Ebay.de
  • Media Markt
  • Saturn
  • Electronic Conrad
  • MediMax
  • Real.de

Welche Hersteller bieten gute Festplattenrecorder an?

Festplattenrecorder haben sich in den letzten Jahren auf dem Markt etabliert und Einzug in viele Haushalte gehalten. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass immer mehr Elektrounternehmen hier einen großen Absatzmarkt sehen und die programmierbaren Aufnahmegeräte herstellen.

Wir stellen Ihnen nun vier beliebte Hersteller von Festplattenrecordern vor:

  • Der beste FestplattenrecorderPanasonic: Das Unternehmen Panasonic, mit aktuellem Firmensitz in Osaka, wurde im Jahr 1918 von dem Japaner Konosuke Matsushita gegründet. Alles begann mit einer kleinen, jedoch bahnbrechenden Erfindung: Ein optimierter Anschlussstecker, der es möglich machte, ein elektrisches Gerät über eine Lampenfassung mit Strom zu versorgen. Die Philosophie des Elektro-Pioniers Konosuke Matsushita war es, das Leben ständig zu verbessern. 1927 folgte das erste elektrische Bügeleisen und 1954 das Dampfbügeleisen. Im Laufe der Jahrzehnte erweiterte Panasonic seine Produktpalette um zahlreiche, nützliche Geräte wie Notebooks, Camcorder, Fernseher, Monitore, Rasierer, Drucker, Scanner, Mikrowellen und Telefone. Im Jahr 2001 brachten die Japaner dann den ersten DVD-Recorder weltweit auf den Markt. Seit diesem Zeitpunkt entwickelte der Marktführer unzählige Modelle von Festplatten- und Blu-ray-Recordern mit innovativer Technologie und umfangreichen Features. Mit einem Festplattenrecorder von Panasonic erhalten Sie ein leistungsstarkes, langlebiges und qualitativ hochwertiges Gerät.
  • Sony: Im Nachkriegsjahr 1946 gründeten der japanische Ingenieur Masaru Ibuka und der Physiker Akio Morita ein Unternehmen, das zunächst unter dem Namen Totsuko firmierte. Nach dem Krieg hatte die japanische Bevölkerung einen riesigen Bedarf an Informationen aus der ganzen Welt und der Bedarf an Radios stieg ständig an. Die beiden Freunde reparierten Radios, die während des Krieges von den Alliierten zerstört wurden und stellten Kurzwellenadapter her, mit denen Mittelfrequenzeinheiten in Allwellen-Empfänger umgewandelt wurden. Bereits im Jahr 1950 entstand der erste Kassettenrecorder Japans, der Aufnehmen und Abspielen erlaubte. Es folgten Patente für die ersten Transistorradios, die weltweit vertrieben wurden. 1958 benannte sich das Unternehmen schließlich in Sony um. In den 1960-er und 1970-er Jahren war Sony Vorreiter in der Videotechnologie und brachte mit dem Betamax einen leistungsstarken Videorecorder auf den Markt. Unvergessen bleibt der Walkman, der 1979 weltweit für Furore sorgte. Auch im Bereich von Festplattenrecordern ist das Unternehmen längst ein anerkannter Spezialist und ein Garant für Qualität.
  • Samsung: Das koreanische Unternehmen hatte seine Kernkompetenz zunächst im Lebensmittelgeschäft. Nach dem Ende des Korea-Kriegs 1953 wurde Samsung zum größten Lebensmittelhersteller des Landes. Im Rahmen der Weiterentwicklung erfolgte der Einstieg in die Textilbranche sowie in den Schiffbau. Im Jahr 1969 entstand dann die Samsung Electronics, die sich auf die Entwicklung von Geräten aus der Unterhaltungselektronik fokussierte. Hochwertige Elektrogeräte aller Art wie PCs, Fernseher, Tablets, Smartphones, Kameras, und DVD-Festplattenrecorder zählen mittlerweile zur Produktpalette des global agierenden Unternehmens.
  • LG Elektronik: Ebenfalls aus Südkorea stammt das 1958 gegründete Elektro-Unternehmen LG. Zu Beginn legte das Unternehmen sein Augenmerk bevorzugt auf die Herstellung von Waschmaschinen, Fernseher und Kühlschränke. Nachdem die Elektrosparte in mehrere Segmente aufgeteilt wurde, gesellten sich Smartphones, Tablets, IT-Geräte, Displays und die Unterhaltungselektronik hinzu. Zum Portfolio zählen auch Festplattenrecorder, die mit modernster Technik und jeder Menge Features bestückt sind. Auch mit LG-Festplattenrecorder erhalten Sie ausgezeichnete Geräte, die durch Qualität zu überzeugen wissen.

Neben den hier vorgestellten Unternehmen gibt es durchaus noch weitere Hersteller, die hochwertige Produkte anbieten. Nutzen Sie unseren großen Vergleich oder informieren Sie sich andernorts, sodass Sie eine gute Kaufentscheidung treffen können.

Den besten Festplattenrecorder finden – vier relevante Kaufkriterien

TippsNachdem Sie bereits umfassende und wichtige Erkenntnisse rund um die Festplattenrecorder gewonnen haben, möchten wir Ihnen noch vier weitere relevante Kriterien übermitteln, die Sie in Ihre Kaufentscheidung miteinfließen lassen sollten. Dazu haben wir die wichtigsten Aspekte zu Ihrer Information nachfolgend zusammengestellt und übersichtlich aufgelistet:

Die Features

Ein wichtiges Feature ist sicherlich die Time-Shift-Funktion. Wenn Sie eine kurze Pause einlegen möchten oder anderweitig beim Betrachten Ihres Lieblingsfilms gestört werden, aktivieren Sie einfach diese Funktion an Ihrem Festplattenrecorder. Dadurch pausieren Sie das Programm und starten es erneut, wenn Sie wieder die Gelegenheit dazu haben und können so Ihre Sendung zeitversetzt weiterschauen.

Ferner sollte Ihr neuer Festplattenrecorder über die Möglichkeit des Upscalings verfügen. Die Funktion ermöglicht es, die Auflösung von etwas schlechterem Material derart hochzuskalieren, dass Sie recht nahe an eine 4-K-Qualität heranreichen. Die besten und modernste Festplattenrecorder verfügen bereits über das besondere Extra, den 4-K-Standard zu erzielen. In diesem Zusammenhang ist es für Sie lohnenswert, nach einem Gerät Ausschau zu halten, dass mit der Bezeichnung „1080p“ angeboten wird. Während aktuell zumeist die Bildtechnologie mit 1080i zur Verfügung steht, gibt es schon Festplattenrecorder, die mit der 1080p-Version ausgestattet sind und damit eine deutlich bessere Bildqualität auf Ihren Bildschirm projizieren.

Möchten Sie Ihre Aufnahmen kreativ gestalten und von lästiger Werbung befreien, so achten Sie darauf, dass Ihr Festplattenrecorder über eine Schnittfunktion verfügt. Auch bei selbst produzierten Urlaubsfilmen oder anderen Video-Sequenzen schneiden Sie die Inhalte beliebig und erhalten so einen Clip in Spitzenqualität.

Die Speicherkapazität

Das Speichervolumen Ihrer Festplatte ist ebenso ein wichtiges Kriterium, das Sie berücksichtigen sollten. Hier kommt es natürlich auf die individuelle Nutzung und den persönlichen Bedarf an – von 250 Gigabyte bis 2 Terabyte ist alles dabei. Sofern Sie vorrangig hochauflösende Spielfilme aufzeichnen und abspeichern möchten, empfiehlt sich eine hohe Kapazität, da derartige Filme doch einiges an Platz benötigen. Zu empfehlen ist hier eine Festplatte mit einer Speicherkapazität von 2 Terabyte, die es Ihnen ermöglicht, bis zu 300 Stunden Filme in bester HD-Qualität darauf zu speichern.

Genügt Ihnen die SD-Version, reicht die 2-Terabyte-Festplatte sogar für 1.000 Stunden. Je höher die Speicherkapazität ausfällt, desto mehr müssen Sie auch investieren. Sie sollten es daher in Erwägung ziehen, Ihre digitalen Inhalte auch auf einer externen Festplatte abzuspielen oder die Aufnahmen auf Blu-ray-Discs und DVDs zu archivieren.

info

Gut zu wissen: Die benötigte Speichermenge ist nicht nur von der Höhe der übertragenen Inhalte abhängig. Auch die Komprimierung beeinflusst die benötigte Speichermenge. Je höher die Komprimierungsrate ist, desto schlechter erleben Sie die Bild- und Tonqualität.

Festplattenrecorder bestellenDie Apps

WLAN-fähige Festplattenrecorder bieten Ihnen ein Mehr an Komfort und Flexibilität. Die meisten Hersteller ermöglichen Ihnen, kostenlose Apps zu verwenden, um zahlreiche Funktionen zu nutzen. So übernimmt beispielsweise Ihr Smartphone bei Bedarf die Funktion der Fernbedienung Ihres Festplattenrecorders. Des Weiteren steuern Sie die Aufnahmegeräte mit der passenden App von unterwegs mit Ihren mobilen Endgeräten wie Tablet oder Smartphone. Einige Applikationen erlauben es sogar, auf einen Livestream Ihres Festplattenrecorders zuzugreifen.

Das Brennen von DVDs und Blu-ray-Discs

Viele moderne Festplattenrecorder ermöglichen es Ihnen, neben dem Abspielen von DVDs und Blu-Rays, die digitalen Inhalte auch auf die Speichermedien zu brennen. So können Sie Ihre eigene Sammlung erweitern sowie archivieren und schaffen Platz auf Ihrer Festplatte. Ein integrierter Brenner ist daher für all diejenigen vorteilhaft, die Ihre Aufzeichnungen nicht missen und sich eine attraktive Filmsammlung zu einem Archiv erstellen möchten.

Vor- und Nachteile von Festplattenrecordern

Nachdem Sie nun jede Menge Informationen rund um die Festplattenrecorder erhalten haben, möchten wir für Sie noch einmal die Vorteile und weniger positiven Aspekte der smarten Aufnahmegeräte in der Übersicht präsentieren:

Pro und Kontra

  • Aufnahme und Speicherung von mehreren Programmen gleichzeitig
  • Zeitversetztes Fernsehen möglich
  • Sendungen während der Aufzeichnung zeitgleich anschauen
  • Zahlreiche Features
  • Umfangreiche Auswahl an Geräten namhafter Hersteller
  • Integrierte Blu-ray-Laufwerke- und Brenner
  • Abspielen von unterschiedlichen Formaten, wie DVD, Blu-ray, MP3, JPEG
  • Komfortable und leichte Bedienung
  • WLAN- und LAN-fähig
  • Auch von unterwegs aus zu programmieren und verwalten
  • Hochwertige und langlebige Produkte
  • Programme von Bezahlsendern können selten aufgenommen und archiviert werden
  • Ältere Modelle empfangen kein digitales Signal
  • Teils ist eine externe Festplatte erforderlich
  • Teils hoher Anschaffungspreis

Häufig gestellte Fragen rund um den Festplattenrecorder

FragezeichenWelche Unterschiede bestehen bei den Festplatten?

Prinzipiell kommen bei Festplatten drei unterschiedliche Optionen in Betracht:

  1. Die integrierte Festplatte
  2. Die externe Festplatte
  3. Die austauschbare Festplatte

Die integrierte Festplatte ist bereits fest in Ihrem Festplattenrecorder verbaut, sodass Sie keine weiteren Speichermedien benötigen. Ist die volle Kapazität erreicht, müssen Sie die Inhalte entweder auf einer Blu-ray-Disc oder DVD überspielen oder die Inhalte von der Festplatte löschen. Ein derartiges Speichermedium können Sie zumeist nicht austauschen.

Die externe Festplatte können Sie an Ihren Recorder anschließen, um zusätzliche Speicherkapazität zu gewinnen. Manche Hersteller bieten Ihnen auch die Möglichkeit, mehrere Festplatten gleichzeitig mit dem Festplattenrecorder zu verbinden. Vorteilhaft ist es für Sie auch, dass Sie das Medium leicht transportieren und die Inhalte auch andernorts ansehen können.

Die austauschbare Festplatte erbringt Ihnen den Vorteil, dass Sie die Speicherkapazität beliebig erhöhen können. Das Auswechseln funktioniert vollkommen unkompliziert, sodass Sie auch keine besonderen technischen Fähigkeiten besitzen müssen.

Welche Alternativen gibt es zu Festplattenrecordern?

Eine Alternative zu einem Festplattenrecorder ist das USB-Recording, das bei den meisten der modernen Flachbildschirme möglich ist. Dazu wird über die USB-Schnittstelle eine externe Festplatte angeschlossen, auf die dann über den DVB-Tuner die Inhalte übertragen werden. Allerdings besteht hier der Nachteil, dass Sie weder zeitversetzt fernsehen noch die Aufnahmen bearbeiten können.

Darüber hinaus können Sie über die Mediatheken, die beispielsweise von den öffentlich-rechtlichen Sendern zur Verfügung gestellt werden, kostenfrei bis zu einer Woche verpasste Sendungen ansehen. Einige Programmteile können sogar dauerhaft abgerufen werden.

Weitere Optionen sind Online-Recorder und Streamingdienste, über die wir in einem gesonderten Abschnitt bereits detailliert berichtet haben.

Wovon ist die Wahl des richtigen Festplattenrecorders abhängig?

Entscheidend ist es, welche Empfangsmöglichkeiten bei Ihnen Zuhause vorliegen. Folgende Signal-Optionen sind denkbar:

  • Bei Kabel-Empfang: DVB-C-Recorder
  • Bei SAT-Empfang: DVB-S2-Recorder
  • Bei digitalem Antennenempfang: DVB-T2-Recorder

Beachten Sie daher beim Kauf eines Festplattenrecorders, welche Signale er empfangen kann. Im Idealfall finden Sie ein Aufnahmegerät, das mehrere Empfänge zugleich integriert hat.

Was ist der Unterschied zwischen einem Festplattenrecorder und einem Festplattenreceiver?

Ein Festplattenrecorder zeichnet digitale TV-Inhalte auf und speichert sie auf der intern verbauten Festplatte. Moderne Geräte bieten Ihnen die Möglichkeit, die Aufnahmen auf einer Blu-ray-Disc oder einer DVD zu speichern. Zusätzlich können Sie die Aufzeichnungen bearbeiten.

Die Funktionsweise des Festplattenreceivers ist ähnlich der eines Festplattenrecorders. Über den Receiver werden digitale Sendungen übertragen und anschließend dekodiert. Zudem ist hier auch eine Festplatte integriert, auf der die Medien abgespeichert werden.

Was ist besser, ein DVD-Festplattenrecorder oder ein Blu-ray-Festplattenrecorder?

Wie Sie ja schon erfahren haben, ist ein Blu-ray-Festplattenrecorder abwärtskompatibel. Das bedeutet, dass er neben Blu-ray-Discs auch herkömmliche DVDs abspielen kann. Zudem bietet die Variante eine deutlich bessere Bild- und Tonqualität sowie eine höhere Speicherkapazität. Sie sollten außerdem bedenken, dass der technologische Fortschritt rasant voranschreitet und ständig modifizierte Geräte auf den Markt kommen. In naher Zukunft werden DVD-Recorder daher eine veraltete Technik darstellen und somit mit den modernen Aufnahmegeräten nicht mehr Schritt halten können.

Was bedeutet EPG?

Als EPG wird der Electronic Program Guide bezeichnet, der in nahezu allen Festplattenrecordern integriert ist. Darin finden Sie alle Fernseh- und Radiosender, die Sie empfangen können. Angezeigt werden Ihnen detaillierte Informationen zu den verschiedenen Programmen, eine kurze Inhaltsangabe, die Laufzeit der Sendung, potentielle Verschlüsselungsverfahren sowie mögliche Altersbeschränkungen. Damit sind Sie bestens versorgt und können Ihren Festplattenrecorder individuell programmieren. Auch wenn sich die in der EPG angegebenen Sendezeiten verändern, erhalten Sie eine vollständige Aufzeichnung. Dazu empfängt Ihr Gerät entsprechende Signale, die vom Fernseher ausgesandt werden.

Gibt es noch analoge Festplattenrecorder?

Vereinzelt werden Sie auch noch analoge Geräte finden. Es ist jedoch nicht ratsam, ein derartiges Produkt zu kaufen. Seit dem Jahr 2019 wird hierzulande nur digitales Fernsehen ausgestrahlt, sodass analoge Recorder keinerlei Funktion mehr besitzen.

Kann ich mit Festplattenrecordern Filme ohne Werbeinhalte aufnehmen?

Das Aufzeichnen ohne Werbung ist nicht möglich, da Ihr Recorder die gesamte Sendung aufnimmt. Allerdings verfügen die meisten Geräte über eine Schnittfunktion, die es Ihnen erlaubt, Werbeinhalte unkompliziert herauszuschneiden.

Festplattenrecorder Test und VergleichSeit wann gibt es Festplattenrecorder?

Der erste DVD-Recorder wurde durch das japanische Unternehmen Panasonic im Jahr 2001 auf den Markt gebracht. Im Jahr 2005 folgte der erste Festplattenrecorder und 2009 der erste Blu-ray-Recorder, ebenfalls von Panasonic.

Was ist ein Festplattenrecorder mit Triple-Tuner?

Ist Ihr Festplattenrecorder mit einem integrierten Triple-Tuner ausgestattet, erlaubt Ihnen die Funktion, digitales Kabel-Fernsehen, digitales Satelliten-Fernsehen und digitales terrestrisches Fernsehen zu empfangen. Dadurch steht Ihnen ein umfangreiches Portfolio an Sendern und Programmen zur Verfügung.

Welche Problematik kann bei der Aufzeichnung auf den Festplattenrecordern auftreten?

Nicht alle Festplattenrecorder unterstützen die HD-Programme, die von den privaten Sendern SAT 1, ProSieben oder RTL ausgestrahlt werden. Es ist daher nicht ausgeschlossen, dass Ihr Recorder nur die kostenfreien Sendungen von ARD und ZDF störungsfrei aufzeichnet. Zudem ist es bereits vorgekommen, dass Filme der Privaten nach einem Tag von der Festplatte verschwunden sind, da die Sender ein Löschsignale übersenden. Es besteht aber teilweise die Möglichkeit, das Szenario zu umgehen. Dazu ist ein Splitter erforderlich, den Sie beim Hersteller auf Nachfrage erhalten können.

Ist die Timeshift-Funktion in jedem Festplattenrecorder vorhanden?

Generell ist die Timeshift-Funktion in jedem modernen Festplattenrecorder integriert. Das ermöglicht Ihnen das zeitversetzte Fernsehen und bietet die Gelegenheit, zu pausieren sowie vor- und zurückzuspulen wann immer Sie es wünschen.

Gibt es einen Festplattenrecorder-Test bei der Stiftung Warentest?

Tipps & HinweiseDie Stiftung Warentest zählt für die meisten Deutschen zu den wichtigsten Institutionen, deren unabhängige und objektive Testergebnisse sie besonders schätzen und bevorzugt bei einer Kaufentscheidung mit einfließen lassen. Die wissenschaftliche Überprüfung bieten den Verbrauchern wichtige Erkenntnisse über zuverlässige und ausgezeichnete Produkte.

Die Stiftung Warentest hat sich allerdings letztmalig in den Jahren 2008 und 2009 mit DVD-Festplattenrecordern befasst. Die Testergebnisse sind aufgrund der zeitlichen Differenz jedoch aktuell nicht mehr relevant, da die heutigen Festplattenrecorder mit deutlich verbesserten Technologien und weitaus mehr Features ausgestattet sind.

Sofern Sie dennoch an den Ergebnissen der Stiftung Warentest aus dem Jahr 2008 interessiert sein sollten, können Sie sich hier gegen eine Schutzgebühr informieren.

Informationen zu dem DVD-Recorder-Test aus dem Jahr 2009 finden Sie hier.

Sobald die Stiftung Warentest einen aktuellen Festplattenrecorder-Test durchführt, werden wie Sie hier mit den Ergebnissen versorgen. Wir sind bestrebt, Ihnen ständig die neuesten und wichtigsten Informationen zeitnah zu übermitteln.

Gibt es einen Festplattenrecorder-Test bei Öko Test?

Die Experten von Öko Test überprüfen regelmäßig Produkte und Dienstleistungen neutral und sachkundig. Bislang hat Öko Test allerdings noch keinen Festplattenrecorder-Test durchgeführt. Daher können wir Ihnen auch keine entsprechenden Resultate vermitteln.

Sofern sich Öko Test mit den aktuellen Festplattenrecordern befasst und die Ergebnisse veröffentlicht, erfahren Sie es hier. Unsere Vergleiche werden stets aktualisiert und mit den neuesten Erkenntnissen ergänzt.

Quellenangaben

Folgende 3 Produkte hatten wir ebenfalls im Vergleich

Panasonic DMR-BCT750EG-Blu-ray-Recorder
Der Panasonic DMR-BCT750EG-Blu-ray-Recorder kommt mit Maßen von 19,9 x 43 x 5,9 Zentimetern daher. Das Modell besitzt eine integrierte 500-Gigabyte-Festplatte und ist mit einem Twin-DVB-C-Tuner für den Kabelempfang ausgestattet. Die Funktionen ermöglichen es Ihnen, Material von zwei HD-Sendern gleichzeitig zu empfangen, aufzuzeichnen und abzuspeichern. Für Ihre Flexibilität und Ihren Komfort bietet der Panasonic DMR weitere umfangreiche Features:
  • 4K-Networking für Sendungen in Ultra-HD-Qualität, allerdings nur mit 4K-kompatiblem TV-Gerät
  • Spiegeln von Inhalten Ihres Smartphones oder Tablet mit der Miracast-Funktion
  • WLAN-fähig
  • Mit zahlreichen Internet-Apps unterschiedliche Musik- und Streamingdienste nutzen
  • Zwei CI+ Slots
  • Jeweils ein HDMI Ein- und Ausgang
info

Welcher Hersteller ist der Marktführer im Bereich von Festplattenrecordern? Seit Jahren behauptet das japanische Unternehmen Panasonic im Bereich von Blu-ray-Recordern seine Spitzenstellung weltweit. Der Branchenführer ist zudem auch Vorreiter einer innovativen und sich stets verbessernden technologischen Entwicklung der Festplattenrecorder. Weitere wissenswerte Informationen zu den bekanntesten Herstellern vermitteln wir Ihnen in unserem Ratgeber.
Neben dem recht unkomplizierten Handling bietet Ihnen der DMR-Blu-ray-Recorder von Panasonic weitere Features, die eine komfortable und vielfältige Nutzung erlauben. Mit der Fernprogrammierung können Sie den Recorder über die Media-Center-App auch von unterwegs aus individuell programmieren. Darüber hinaus ermöglicht Ihnen die TV-Anywhere-Funktion, von jedem beliebigen Ort aus über Ihr Smartphone oder Tablet auf laufende TV-Sendungen oder gespeicherte Aufnahmen von der Festplatte zuzugreifen. Hierzu ist jedoch eine stabile Internet-Verbindung erforderlich. Daneben ermöglicht Ihnen das Blu-ray-Laufwerk, Ihre Lieblingssendungen auf Blu-ray-DVD zu archivieren.

FAQ

Ist der Panasonic DMR-BCT750EG-Blu-ray-Recorder 3-D-fähig?
Ja. Der Recorder verfügt über die entsprechende Eigenschaft. Allerdings muss auch Ihr TV-Gerät mit der Empfangsmöglichkeit ausgestattet sein.
Wird ein HDMI-Kabel mit dem Recorder geliefert?
Ja. Das HDMI-Kabel zählt zum Lieferumfang des Panasonic DMR-BCT750EG-Blu-ray-Recorders. Sie können sich also den Weg ins Fachgeschäft ersparen und müssen keine zusätzlichen Kosten auf sich nehmen.
Kann der Blu-ray-Recorder auch zwei Sendungen aufnehmen, die sich überschneiden?
Die beiden Tuner ermöglichen es, dass das Gerät zwei Sendungen aufnimmt, die entweder zeitgleich laufen oder sich überschneiden. Für Sie bedeutet das, dass Sie keines Ihrer Lieblingsprogramme verpassen.
Ist es möglich, mit dem Panasonic aufgezeichnete Sendungen zu schneiden bzw. zu editieren?
Der DMR-Blu-ray-Recorder bietet Ihnen die Möglichkeit, eine bildgenaue Editierung oder ein exaktes Schneiden durchzuführen. Der so entstandene Clip läuft im Anschluss vollkommen störungsfrei.
Wie kann ich alte Videos vom Video-Recorder auf die Festplatte überspielen?
Dazu stellen Sie zwischen beiden Geräten mit einem Scart-Kabel die erforderliche Verbindung her. Der Scart-Eingang ist beim Panasonic vorhanden und dürfte auch bei alten VHS-Geräten integriert sein. Nach dem Kopiervorgang brennen Sie die Aufnahme mit der Highspeed-Funktion auf eine DVD, um eine nahezu verlustfreie Qualität zu erhalten.
Ist es möglich, Filme auch direkt auf eine DVD oder Blu-ray-Disc mit dem Recorder aufzunehmen?
Nein, das funktioniert nicht. Sämtliche Sendungen müssen zunächst auf der Festplatte gespeichert werden. Von dort aus erfolgt das Brennen auf das gewünschte Medium.
Wie wird der DMR gesteuert?
Dazu stehen Ihnen zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Zum einen navigieren Sie bequem und unkompliziert mit der zum Lieferumfang zählenden Fernbedienung durch alle Menüpunkte. Daneben können Sie, sofern Sie eine WLAN- oder LAN-Verbindung eingerichtet haben, die Steuerung auch über Ihr Smartphone oder Tablet vornehmen – und zwar von jedem beliebigen Ort aus.
weniger anzeigen
Panasonic DMR-BCT650EG-Blu-ray-Recorder
Als letztes Gerät möchten wir Ihnen den Panasonic DMR-BCT650EG-Blu-ray-Recorder vorstellen. Der Recorder eignet sich für einen Kabelanschluss sowie einen terrestrischen, analogen Empfang. Die verbaute 500-Gigabyte-Festplatte ist ausreichend, um rund 50 Ihrer Lieblingsfilme darauf zu speichern. Immerhin können Sie sich dadurch etwa 75 bis 80 Stunden Filmmaterial ansehen. Natürlich erlaubt Ihnen der DMR Blu-ray-Recorder von Panasonic auch das Archivieren und Brennen auf einer Blu-ray-Disc. Ebenso greift das Gerät auch auf die Inhalte einer externen Festplatte zu, die Sie über den USB-Zugang anschließen können.
warning

Der Panasonic DMR-Blu-ray-Recorder ist nicht WLAN-fähig. Daher ist Ihnen auch nicht möglich, das Gerät von außerhalb zu programmieren oder auf die Daten zuzugreifen. Allerdings können Sie die Internet-Verbindung über ein LAN-Kabel herstellen und erhalten so einen stabilen Empfang.
Für den Empfang von Pay-TV-Sendern ist ein CI+-Slot integriert, in den Sie die Smartcards der jeweiligen Anbieter platzieren können. Ein weiteres komfortables Feature ist die Timeshift-Funktion, mit der Sie laufende Sendungen unkompliziert anhalten und später nach der Pause einfach weiterschauen können. Sie programmieren den Recorder vollkommen einfach über die integrierte elektronische Programmführung oder manuell über die Fernbedienung. Ein Twin-Tuner ist nicht integriert. Für Sie bedeutet das, dass Sie keine zwei Programme gleichzeitig aufnehmen können. Auch ist es nicht möglich, eine Sendung zu schauen und zeitgleich auf einem anderen Kanal einen Film aufzuzeichnen.

FAQ

Welche Maße hat der Panasonic DMR-BCT650EG-Blu-ray-Recorder?
Das Modell hat die Abmessungen von 19,9 x 43 x 5,9 Zentimetern. Sein Eigengewicht beträgt 2,2 Kilogramm.
Verfügt das Panasonic-Modell auch über DVB-S und DVB S-2?
Ja, beide Optionen sind beim Panasonic DMR-BCT650EG-Blu-ray-Recorder vorhanden. Zwar fehlen die Angaben in vielen Beschreibungen, doch auf der Homepage des Herstellers werden die zwei Optionen bestätigt.
Welche Anschlüsse sind bei dem Gerät vorhanden?
Der Blu-ray-Recorder verfügt über folgende Anschlussmöglichkeiten: 1 x HDMI, 1 x LAN, 1 x CI-Slot. Eine Scart-Verbindung sowie ein optischer Ausgang sind jedoch nicht vorhanden.
Besteht die Möglichkeit, Aufnahmen vorzuspulen?
Ja. Die Möglichkeit ist bei nahezu allen Festplattenrecordern gegeben. Sie können ebenso auch pausieren oder zurückspulen. Ideal, wenn Sie lästige Werbung überspringen wollen.
Wie lange ist die Garantiezeit?
Der Gewährleistungszeitraum beträgt 2 Jahre. Der Hersteller Panasonic bietet den Zeitraum im Übrigen für alle seine Recorder an.
Lassen sich Start- und Stoppzeit der Aufnahme individuell verändern?
Sofern Sie die elektronische Programmführung für die Aufzeichnung nutzen, ist eine Veränderung nicht möglich. Wenn Sie eine manuelle Programmierung über die Fernbedienung vornehmen, können Sie den Zeitpunkt persönlich festlegen.
weniger anzeigen
Panasonic DMR-EX97CEGK-DVD-Rekorder – mit integrierter Festplatte und Timeshift-Funktion
Weiter geht es mit dem Panasonic DMR-EX97CEGK-DVD-Rekorder. Die Festplatte mit einer Kapazität von 500 Gigabyte bietet Ihnen nach Herstellerangaben die Möglichkeit, Sendungen in bester HD-Qualität mit einer Gesamtlaufzeit von über 340 Stunden aufzuzeichnen und dort abzuspeichern. So können Sie schon vor Ihrem Urlaub aus der elektronischen Programmführung – EPG – die besten Filme auswählen und für die Aufnahme programmieren. Anschließend brennen Sie zur Archivierung Ihre Lieblingssendungen einfach auf eine DVD und schaffen somit Platz auf der Festplatte. Der DVB-C-Tuner ermöglicht das Speichern und Aufnehmen aller HD-Formate über einen Kabelanschluss oder DVB-T-Empfang. Für eine SAT-Anlage ist der EX97 von Panasonic nicht ausgerichtet.
success

Mit dem EX97-DVD-Rekorder von Panasonic können Sie auch alte Videoaufnahmen von Ihrem Video-Recorder auf eine DVD brennen. Dazu verbinden Sie die beiden Geräte mit einem Kabel über den AV-Eingang und starten über das interne Video-Menü des Panasonic völlig unkompliziert den Aufnahmevorgang.
Über den USB-Slot lässt sich eine externe Festplatte anschließen, die jedoch die maximale Kapazität von 2 Terrabyte nicht überschreiten darf. So besitzen Sie noch mehr Speicherplatz, um Ihre bevorzugten Sendungen aufzunehmen. Zu den weiteren Komfortfunktionen zählt auch die Timeshift-Funktion, die Ihnen problemlos ein zeitversetztes Fernsehen ermöglicht. Klingelt das Telefon gerade im falschen Augenblick, aktivieren Sie die Funktion – und der Film wird für Sie angehalten. Sie verpassen also nichts und starten die Sendung erneut, sobald Sie Zeit dazu finden. Während die Timeshift-Funktion Ihnen die gewünschte Unterbrechung ermöglicht, läuft die Aufnahme im Hintergrund einfach weiter. Ohne Planung ist das zeitversetzte Fernsehen bis zu 1,5 Stunden nutzbar. Während des Zeitraumes können Sie beliebig oft vor- und zurückspulen oder pausieren.

FAQ

Ist es möglich, mit dem Panasonic DMR-EX97CEGK-DVD-Rekorder gleichzeitig ein Programm aufzunehmen und eine andere Sendung zu schauen?
Nein, das ist bei dem Gerät nicht möglich. Sofern Ihr TV-Gerät allerdings über einen integrierten Tuner/Receiver verfügt, können Sie darüber sehr wohl während der Aufnahme eine andere Sendung ansehen.
Lässt sich der Recorder auch von außerhalb programmieren?
Nein, denn der Panasonic DMR-EX97CEGK-DVD-Rekorder verfügt über keinen Netzwerkanschluss. Es ist auch nicht möglich, das Aufnahmegerät damit nachzurüsten.
Wie groß ist der DVD-Rekorder?
Der Panasonic hat die Maße von 19,9 x 43 x 5,9 cm Zentimetern und wiegt 2,2 Kilogramm. Damit zählt er zu den schwersten Ausführungen in unserem Vergleich.
Kann der Festplattenrecorder auf die externe Festplatte zugreifen?
Ja. Das erledigen Sie über die unkomplizierte Menüführung. Der Panasonic greift auf sämtliche dort abgelegten Inhalte zurück, und überträgt die Daten schnell auf Ihren Bildschirm.
Welche Anschlüsse hat das Gerät?
Die Anschlüsse befinden sich auf der Rückseite. Hier finden Sie: Einen Koaxialantennen-Ein- und Ausgang, einen HDMI-Anschluss und einen CVBS-Ausgang für externen Dolby-Surround. Ein optischer Ausgang ist nicht vorhanden.
weniger anzeigen

Festplattenrecorder-Liste 2021: Finden Sie Ihren besten Festplattenrecorder

  Produkt Datum Preis  
1. Panasonic DMR-BCT760EG-Blu-ray-Recorder 03/2021 363,39€ Zum Angebot
2. TechniSat Technibox UHD S-Receiver 09/2021 249,00€ Zum Angebot
3. Humax Digital HD Fox Festplattenrecorder 09/2021 99,95€ Zum Angebot
4. Western Digital My Book Festplattenrecorder 03/2021 99,90€ Zum Angebot
5. Panasonic DMR-UBC70EGS Festplattenrecorder 09/2021 439,99€ Zum Angebot
6. Panasonic DMR-UBC90EGK Festplattenrecorder 09/2021 755,99€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Panasonic DMR-BCT760EG-Blu-ray-Recorder