Ihr Klick sorgt für Unabhängigkeit: In diesem Vergleich befinden sich Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen der Produktlinks klicken und ein Produkt kaufen, erhalten wir hierfür eine Provision. Für Sie entstehen aber keine Mehrkosten. Vielen Dank dafür!  Mehr erfahren...

6 verschiedene Feuerlöscher im Vergleich – finden Sie Ihren besten Feuerlöscher zur effektiven Brandbekämpfung – unser Test bzw. Ratgeber 2021


Ein Feuer kann verheerend sein und immensen Schaden anrichten. Damit es gar nicht erst so weit kommen kann, sollten Sie sowohl im privaten als auch im betrieblichen Bereich immer einen Feuerlöscher griffbereit haben. Auf dem Markt gibt es zahlreiche Exemplare, die in unterschiedliche Brandklassen eingeteilt sind und die sich nicht immer für jeden Zweck eignen. Damit Sie bestmöglich geschützt sind, sollten Sie sich vor dem Kauf intensiv mit dem Thema Brandbekämpfung durch Feuerlöscher auseinandersetzen.

Wir stellen Ihnen im großen Vergleich 6 Feuerlöscher vor und gehen näher auf deren Eigenschaften und Einsatzzweck ein. Im anschließenden Ratgeber erfahren Sie, welche Feuerlöscher sich für welche Brände eignen und wie Sie im Falle des Ausbruchs eines Feuers handeln sollten. Außerdem erfahren Sie, was Sie beim Umgang mit dem Feuerlöscher beachten sollten und wie Sie sicherstellen, dass Ihr Feuerlöscher nach Jahren der Lagerung noch einwandfrei funktioniert. Abschließend gehen wir darauf ein, ob die Stiftung Warentest oder Öko Test bereits einen Feuerlöscher-Test durchgeführt haben.

4 langlebige Feuerlöscher im großen Vergleich

EXDINGER GP-1X Feuerlöscher
Amazon-Bewertung
(621 Kundenbewertungen)
Feuerlöscher-Art
Pulverlöscher
Dauerdrucklöscher
Löschmittelinhalt
1 Kilogramm
DIN EN 3
Brandklasse
A, B, C
Wartungsfähig
Temperaturbereich
-30 bis +60 Grad Celsius
Max. Nutzungsdauer
20 Jahre
Häufige Fragen
FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 9,99€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen
DerABCFeuerlöscher GmbH ABC-Pulver Feuerlöscher
Amazon-Bewertung
(1.314 Kundenbewertungen)
Feuerlöscher-Art
Pulverlöscher
Dauerdrucklöscher
Löschmittelinhalt
10 Kilogramm
DIN EN 3
Brandklasse
A, B, C
Wartungsfähig
Temperaturbereich
-20 bis +60 Grad Celsius
Max. Nutzungsdauer
20 Jahre
Häufige Fragen
FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 32,99€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen
Brandengel Premium Autofeuerlöscher
Amazon-Bewertung
(111 Kundenbewertungen)
Feuerlöscher-Art
Pulverlöscher
Dauerdrucklöscher
Löschmittelinhalt
2 Kilogramm
DIN EN 3
Brandklasse
A, B, C
Wartungsfähig
Temperaturbereich
+5 bis +60 Grad Celsius
Max. Nutzungsdauer
20 Jahre
Häufige Fragen
FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 23,99€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen
HP-Autozubehör 10151 Feuerlöscher
Amazon-Bewertung
(881 Kundenbewertungen)
Feuerlöscher-Art
Pulverlöscher
Dauerdrucklöscher
Löschmittelinhalt
1 Kilogramm
DIN EN 3
Brandklasse
A, B, C
Wartungsfähig
Temperaturbereich
-30 bis +60 Grad Celsius
Max. Nutzungsdauer
20 Jahre
Häufige Fragen
FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 19,37€ Idealo 14,38€ Otto Preis prüfen Voelkner 14,38€ digitalo 14,38€ Westfalia 19,98€ Ebay 21,09€ Conrad 21,99€
Abbildung
Modell EXDINGER GP-1X Feuerlöscher DerABCFeuerlöscher GmbH ABC-Pulver Feuerlöscher Brandengel Premium Autofeuerlöscher HP-Autozubehör 10151 Feuerlöscher
Amazon-Bewertung
(621 Kundenbewertungen)
(1.314 Kundenbewertungen)
(111 Kundenbewertungen)
(881 Kundenbewertungen)
Feuerlöscher-Art Pulverlöscher Pulverlöscher Pulverlöscher Pulverlöscher
Dauerdrucklöscher
Löschmittelinhalt 1 Kilogramm 10 Kilogramm 2 Kilogramm 1 Kilogramm
DIN EN 3
Brandklasse A, B, C A, B, C A, B, C A, B, C
Wartungsfähig
Temperaturbereich -30 bis +60 Grad Celsius -20 bis +60 Grad Celsius +5 bis +60 Grad Celsius -30 bis +60 Grad Celsius
Max. Nutzungsdauer 20 Jahre 20 Jahre 20 Jahre 20 Jahre
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei*
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
  Amazon 9,99€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen Amazon 32,99€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen Amazon 23,99€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen Amazon 19,37€ Idealo 14,38€ Otto Preis prüfen Voelkner 14,38€ digitalo 14,38€ Westfalia 19,98€ Ebay 21,09€ Conrad 21,99€
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
5,00 Sterne aus 1 Bewertungen
Link erfolgreich in die Zwischenablage kopiert.

1. EXDINGER GP-1X Feuerlöscher – mit Kfz-Halterung

Dieser Feuerlöscher ist mit einem Manometer, einer Messingarmatur, einem Sicherheitsventil und einer Kfz-Halterung ausgestattet. Laut Produktbeschreibung können Sie den Feuerlöscher in einem Temperaturbereich von -30 bis +60 Grad Celsius lagern. Der Feuerlöscher entspricht der DIN EN 3 und soll bis zu 20 Jahre lang wartungsfähig sein. Der Hersteller verspricht einen langlebigen Feuerlöscher, den Sie wieder befüllen können. Er hat 1 Kilogramm Löschmittelinhalt.

success

Aufgrund der kompakten Größe und des geringen Gewichts können Sie den Feuerlöscher im Auto, Wohnwagen oder am Arbeitsplatz einsetzen.

FAQ

In welchen Bereichen empfiehlt EXDINGER den Einsatz des GP-1X Feuerlöschers?
Der Hersteller empfiehlt den Gebrauch in Autos, Wohnmobilen und Motorbooten, da er leicht zu benutzen und schnell einsatzbereit ist.
In welchen Brandklassen kann ich den Feuerlöscher nutzen?
Den EXDINGER GP-1X Feuerlöscher können Sie in den Brandklassen A, B und C nutzen.
Wie groß ist der Feuerlöscher?
Dieses Modell hat eine Höhe von nur 28,8 Zentimetern, sodass Sie ihn einfach verstauen können sollten.
Kann ich mit dem Feuerlöscher Fettbrände bekämpfen?
Nein, dazu müsste der Feuerlöscher für die Brandklasse F konzipiert sein.

2. ABCFeuerlöscher GmbH ABC-Pulver Feuerlöscher – für öffentliche Gebäude und Industrie

Dieser ABC-Pulver-Dauerdruck-Feuerlöscher ist laut Hersteller sofort einsatzbereit und entspricht den Richtlinien der DIN EN 3. Er ist amtlich geprüft und zugelassen. Das Modell fällt in die Brandschutzklassen 27A, 144B und C. Sie können es bei kleineren Bränden und Entstehungsbränden einsetzen. Das Produkt ist ausgestattet mit folgenden Features:

  • Manometer
  • Messingarmatur
  • Sicherheitsventil
  • Düsenschlauch
  • Stahlbehälter mit Kunststoffstandfuß

Gemäß Produktbeschreibung ist das Gerät sehr gut für öffentliche Gebäude, Industrie und Gewerbe, Verkaufsflächen, Schiffe und Flughäfen, Büroräume und Wohnbereiche geeignet. Sie sollen den Feuerlöscher leicht bedienen können. Aufgrund seiner Maße ist er relativ platzsparend und Sie müssen ihn lediglich mit der beiliegenden Wandhalterung befestigen.

success

Diesen Feuerlöscher können Sie neu befüllen, wenn er leer ist. Außerdem ist er laut Hersteller durch das außen liegende Prüfventil wartungsfreundlich.

Mit 10 Kilogramm ist der Feuerlöscher relativ schwer, dafür ist er für den Temperaturbereich von -20 bis + 60 Grad Celsius ausgelegt. Das Gerät hat die Maße 530 x 270 Millimeter und soll bis zu 20 Jahren nutzbar sein.

info

Wozu brauche ich einen Feuerlöscher, wenn ich Wasser habe? Nicht jeden Brand können Sie mit Wasser löschen. In einigen Fällen kann Wasser den Brand verschlimmern. Eine brennende Bratpfanne ist ein bekanntes Beispiel. Wasser kann eine Stichflamme hervorrufen, wenn Sie es auf das heiße Fett schütten. Aus diesem Grund sind Löschmittel und Feuerlöscher in unterschiedliche Brandklassen eingeteilt. Diese repräsentieren eine bestimmte Stoffeigenschaft. So wissen Sie vorab, für welchen Einsatzbereich die jeweiligen Löschmittel geeignet sind.

FAQ

Wie kann ich den Feuerlöscher warten lassen?
Sie finden entsprechende Fachhändler, die eine Wartung durchführen im Internet oder den Gelben Seiten.
Hat der ABCFeuerlöscher GmbH ABC-Pulver Feuerlöscher eine entsprechende Kennzeichnung, die über die Wartung informiert?
Ja, laut Produktbildern bei Amazon erhalten Sie ein Schild, auf dem das Datum der nächsten Wartung vermerkt ist.
Kann ich mit diesem Feuerlöscher Fettbrände löschen?
Nein, dazu benötigen Sie einen Feuerlöscher der Brandklasse F.
Wann muss ich den ungenutzten Feuerlöscher entsorgen?
Spätestens nach 20 Jahren sollten Sie den Feuerlöscher laut Produktbeschreibung austauschen.
Ist der Feuerlöscher für Autos geeignet?
Mit 10 Kilogramm ist der ABCFeuerlöscher GmbH ABC-Pulver Feuerlöscher eher nicht fürs Auto geeignet.

3. Brandengel Premium Autofeuerlöscher mit Manometer und Halterung

Dieser Feuerlöscher ist mit einem Manometer, einer Messingarmatur, einem Sicherheitsventil und einer Kfz-Halterung ausgestattet. Laut Produktbeschreibung können Sie den Feuerlöscher in einem Temperaturbereich von +5 bis +60 Grad Celsius lagern. Der Feuerlöscher entspricht der DIN EN 3 und soll bis zu 20 Jahre lang wartungsfähig sein. Der Hersteller verspricht einen langlebigen Feuerlöscher, den Sie wieder befüllen können. Er hat 2 Kilogramm Löschmittelinhalt.

info

Was bedeuten die einzelnen Brandklassen? Feuerlöscher sind in die Brandklassen A bis F eingeteilt. Jede Brandklasse repräsentiert eine bestimmte Stoffeigenschaft. Dadurch erfahren Sie, welches Löschmittel Sie für den jeweiligen Brand einsetzen können. Sie müssen vorher wissen, mit welcher Brandklasse Sie es zu tun haben. Bei Bränden an festen Stoffen, die organischer Natur sind und unter Glutbildung verbrennen, Materialien wie Holz, Stroh, Kleidung und Papier, aber auch bei Kohle und Autoreifen handelt es sich um die Brandklasse A. Hier sollten Sie einen Pulverlöscher, Fettbrandlöscher, Schaumlöscher oder Wasserlöscher benutzen, um die Flammen zu bekämpfen. In unserem Ratgeber gehen wir näher auf die einzelnen Brandklassen ein.

FAQ

In welchen Bereichen empfiehlt sich der Einsatz des Brandengel Premium Autofeuerlöscher?
Der Hersteller empfiehlt den Gebrauch in Autos, Wohnmobilen und Motorbooten, da er leicht zu benutzen und schnell einsatzbereit ist.
In welchen Brandklassen kann ich den Feuerlöscher nutzen?
Den Brandengel Premium Autofeuerlöscher können Sie in den Brandklassen A, B und C nutzen.
Wie groß ist der Feuerlöscher?
Dieses Modell hat eine Höhe von nur 35,5 Zentimetern, sodass Sie ihn einfach verstauen können sollten.
Kann ich mit dem Feuerlöscher Fettbrände bekämpfen?
Nein, dazu müsste der Feuerlöscher für die Brandklasse F konzipiert sein.

4. HP-Autozubehör 10151 Feuerlöscher – klein und kompakt

Bei diesem Feuerlöscher handelt es sich um spezielles Autozubehör, denn mit den Abmessungen von 8 × 8 × 33,5 Zentimetern und einem Füllgewicht von einem Kilogramm ist der kleine Feuerlöscher nicht nur leicht, sondern sehr kompakt. Bei diesem Produkt handelt es sich um einen ABC-Pulver-Feuerlöscher mit Patronen und einer Halterung, die laut Produktbeschreibung eine horizontale oder vertikale Montage möglich macht. Der Feuerlöscher gehört den Brandklassen 5A – 34B und C an.

Auf der Rückseite des Feuerlöschers finden Sie das Herstellungs- beziehungsweise Fülldatum auf der Behälterprägung. Damit Sie beim Ablesen des Datums keine Fehler machen, gibt der Hersteller ein anschauliches Beispiel an:

  • A – 15001562-10 steht für die Losnummer
  • B1 – 075 steht für die Tageszahl, also die Zahl der Tage seit dem 01.01.
  • B2 – 15 steht in diesem Beispiel für die Jahreszahl 2015 C, 04697 steht für die Seriennummer

Bei diesen Beispiel ergibt sich das Herstell- bzw. Fülldatum folgendermaßen: 75. Tag in 2015

info

Wozu muss ich das Fülldatum kennen? Bei Feuerlöschern ist es notwendig, sie regelmäßig prüfen und warten zu lassen. Mindestens alle 2 Jahre sollten Sie Ihren Feuerlöscher auf seine Funktionsfähigkeit prüfen lassen. Nur legitimiertes sach- und fachkundiges Personal beziehungsweise Personen, die eine Feuerlöscher-Prüfung durchführen dürfen, können diese Wartung vornehmen.

FAQ

Hält der HP-Autozubehör 10151 Feuerlöscher der sommerlichen Hitze im Auto stand?
Den Feuerlöscher sollten Sie zwischen -30 und +60 Grad Celsius lagern. Ab 190 Grad Celsius kann sich der Inhalt laut Hersteller zersetzen.
Muss ich den Feuerlöscher montieren oder reicht eine Lagerung im Kofferraum oder unter dem Sitz?
Der HP-Autozubehör 10151 Feuerlöscher sollte schnell erreichbar sein, dafür ist eine Unterbringung im Fahrgastraum, beispielsweise unter dem Sitz, sinnvoll. Hier bietet sich laut Amazon-Kunden eine feste Montage an, damit das Gerät bei starken Brems- oder Ausweichmanövern nicht durch das Auto rollt.
Ist der Sicherungssplint verplombt?
Der Sicherungssplint ist laut Kundenservice nicht verplombt. Er ist nur gesteckt.
Ist die Halterung zur Anbringung im Auto dabei?
Ja, laut Amazon-Kunden ist sie dabei.
Brauche ich an diesem Feuerlöscher einen Schlauch?
Sie benötigen laut eines Amazon-Kunden keinen Schlauch. Die Austrittsdüse befindet sich bei diesem Feuerlöscher direkt unterhalb des Druck-Mechanismus.

5. HausundWerkstatt24 ABC Autofeuerlöscher – für Motorboote, Wohnmobile und Autos

Bei diesem Produkt handelt es sich um einen ABC-Auto-Feuerlöscher inklusive Halterung und mit einem Füllgewicht von einem Kilogramm. Laut Hersteller ist das Gerät für den Einsatz in Motorbooten, Wohnmobilen und Autos gedacht. Es soll schnell einsatzbereit und leicht zu handhaben sein. Gemäß Produktbeschreibung können Sie diesen Feuerlöscher bis zu 20 Jahre lang verwenden. Auch bei diesem Feuerlöscher gilt, dass Sie alle 2 Jahre von einem Fachmann prüfen lassen sollten, ob das Gerät voll einsatzbereit ist.

info

Was sind Löschmitteleinheiten? Es gibt verschiedene Arten von Feuerlöschern mit einem unterschiedlichen Löschvermögen. Dieses Löschermögen ist auf dem Feuerlöscher vermerkt. Die große Vielfalt von Feuerlöschern führte zur Einführung einer Hilfsgröße: Der Löschmitteleinheiten LE. Die LE ermöglichen den Vergleich der Leistungsfähigkeit unterschiedlicher Feuerlöscher.

Mit der geringen Größe von 28,8 Zentimetern ist der Feuerlöscher platzsparend und Sie können ihn laut Hersteller problemlos in Fahrzeugen verstauen. Das Gerät entspricht der europäischen Norm DIN EN 3-7 und stammt aus europäischer Herstellung. Folgende Brandklassen deckt der Feuerlöscher ab:

  1. Brandklasse A: Brände an festen Stoffen, die hauptsächlich organischer Natur sind und unter Glutbildung verbrennen. Hierzu zählen beispielsweise Papier, Kohle, Holz, Textilien, Stroh und Autoreifen.
  2. Brandklasse B: Es handelt sich um Brände von flüssigen Stoffen oder Stoffen, die flüssig werden. Hierzu zählen Benzin, Wachs, Teer, Alkohol, einige Kunststoffe, Esther, Harz und Lacke.
  3. Brandklasse C: Hierzu zählen Brände von Gasen. Dazu gehören Acetylen, Wasserstoff, Methan, Erdgas, Butan, Propan und Stadtgas.

Als Treibmittel kommt bei diesem Feuerlöscher Stickstoff zum Einsatz. Die Wirksamkeit ist mit der Kennzeichnung 8A, 34B und C angegeben. Der Feuerlöscher hat ein Gesamtgewicht von 1,9 Kilogramm. Ein keilförmiger Splint soll durch Erschütterungen hervorgerufenen Fehlauslösungen im Auto vorbeugen.

success

Sie erhalten den Feuerlöscher hier im praktischen Doppelpack.

FAQ

Welche Maße hat der HausundWerkstatt24 ABC Autofeuerlöscher?
Der Feuerlöscher hat eine Höhe von 28,8 Zentimetern und laut eines Amazon-Kunden einen Durchmesser von 9 Zentimetern.
Wie viele Löschmitteleinheiten hat dieser Feuerlöscher?
Der HausundWerkstatt24 ABC Autofeuerlöscher hat laut Hersteller eine Löschmitteleinheit
Kann ich den Feuerlöscher im Auto befestigen?
Ja, laut Amazon-Kunden geht das mit der mitgelieferten Halterung. Da das Gerät mit einem Splint gegen unbeabsichtigtes Auslösen bei Erschütterungen während der Fahrt geschützt ist, soll kein Auslösen durch Erschütterungen möglich sein. Die Halterung können Sie mit Blechschrauben an einem passenden Platz im Innenraum befestigen.
Handelt es sich hier um einen Aufladelöscher oder um einen Dauerdrucklöscher?
Feuerlöscher mit Manometer sind laut Hersteller immer Dauerdrucklöscher.

6. Andris ABC-Pulver Feuerlöscher – mit Mehrbereichs-Löschpulver

Bei diesem Produkt handelt es sich um einen 6 Kilogramm schweren ABC-Pulverfeuerlöscher mit Manometer. Das Gerät entspricht der DIN EN 3 Norm und im Lieferumfang sind neben dem Feuerlöscher ein Kunststoffstandfuß mit Schlauchhalter, ein Düsenschlauch mit Handventil und eine Universal-Wandhalterung enthalten. Außerdem bekommen Sie ein selbstklebendes Symbolschild mit Feuerlöscher und Folie in den Maßen von 100 x 100 Millimetern. Es gibt einen Instandhaltungsnachweis mit Jahresmarke, der für 2 Jahre gültig ist.

info

Wer steckt hinter der Andris GmbH? Dieses Unternehmen aus Speyer besteht seit 1997 und bietet Dienstleistungen sowie Produkte rund um vorbeugenden Brandschutz in Betrieben an. Bei den Dienstleistungen steht laut dem Unternehmen die ausführliche Beratung der Kunden an erster Stelle. Die Andris GmbH ist ein markenunabhängiges Unternehmen, das seinen Kunden adäquate Brandschutzlösungen bietet und mit einem bestmöglichen Preis-Leistungs-Verhältnis wirbt.

Die Planung und Ausstattung für Ihren Betrieb soll nach aktuellen Vorschriften erfolgen. Das Unternehmen bietet technische Prüfungen und Wartungen von Feuerlöschern, Steigleitungen, Rauchabzugsanlagen, Wandhydranten sowie Brandschutztüren. Außerdem können Sie eine individuelle Objektbewertung und Brandschutzbeschilderung vornehmen lassen.

Laut Hersteller ist in dem Feuerlöscher eine effektive und gesundheitlich unbedenkliche Füllung enthalten, das Mehrbereichs-Löschpulver. Dieses eignet sich für die Brandklassen A, B und C. Den Feuerlöscher können Sie nach Verwendung neu befüllen lassen. Er ist für den Temperaturbereich von -20 bis + 60 Grad Celsius ausgelegt. Das Gerät hat ein Gewicht von 9,3 Kilogramm und eine Höhe von 54,8 Zentimetern.

FAQ

Ist der Andris ABC-Pulver Feuerlöscher zum Löschen von Fettbränden geeignet?
Das Löschmittel ist laut Hersteller dazu in der Lage, aber durch den starken Druck wird das Feuer aufgewirbelt und das Pulver verteilt sich im ganzen Raum.
Ist der Feuerlöscher prüfbar?
Es handelt sich laut Amazon-Kunden um einen Standard-Dauerdruckfeuerlöscher. Löschmittel und Druckgas sind in einem Behälter untergebracht. Eine Prüfung ist bei allen Feuerlöschern nach DIN EN3 möglich.
Ist der Feuerlöscher für Ethanol-Brände geeignet?
Der Andris ABC-Pulver Feuerlöscher kann laut Hersteller zwar Brände der Klasse B löschen, tut sich jedoch bei Ethanol- und Alkoholbränden schwer. Der Hersteller empfiehlt hier einen CO2-Feuerlöscher oder besser noch einen für Alkohol geeigneten Schaumlöscher.
Kann ich den Feuerlöscher nach der Nutzung wieder auffüllen lassen?
Ja, laut Produktbeschreibung ist das möglich.
Kann ich den Feuerlöscher fürs Auto verwenden?
Theoretisch können Sie das laut Amazon-Kunden. Allerdings ist der Feuerlöscher aufgrund seiner Größe und des Gewichts eher ungeeignet dafür.

Was ist ein Feuerlöscher?

Feuerlöscher TestEin Feuerlöscher ist ein Gerät, das mit verschiedenen Flüssigkeiten oder Substanzen gefüllt ist, die Sie bei der Bekämpfung von Bränden einsetzen können. Das bedeutet, dass Sie einen Feuerlöscher immer griffbereit haben und mit der richtigen Anwendung vertraut sein sollten.

Es gibt Feuerlöscher in nahezu jeder Preisklasse und mit unterschiedlichen Werten in Bezug auf Gewicht, Inhalt, Reichweite, Brandklasse und zugelassenen Temperaturbereich. Im folgenden Ratgeber gehen wir näher auf die einzelnen Kriterien ein und erläutern Ihnen die richtige Handhabung und Lagerung eines Feuerlöschers.

Welche Arten von Feuerlöschern gibt es?

Wie bereits erwähnt, gibt es verschiedene Arten von Feuerlöschern, die sich für verschiedene Brandklassen eignen. Wir unterscheiden folgende Arten:

  • CO2-Feuerlöscher
  • Pulver-Feuerlöscher
  • Wasser-Feuerlöscher
  • Schaum-Feuerlöscher
  • Fettbrand-Feuerlöscher
  • Löschsprays

CO2-Feuerlöscher

Feuerlöscher, die mit Kohlendioxid, also CO2, gefüllt sind, sind sehr umweltfreundlich. Bei Kohlendioxid handelt es sich um ein natürliches Gas, das Brände ohne Rückstände löscht. Aus diesem Grund sind CO2-Feuerlöscher bei der Brandbekämpfung an hochwertigen technischen Geräten beliebt. Auch in geschlossenen Räumen bietet es sich an, auf einen CO2-Feuerlöscher zurückzugreifen. Beim Einsatz im Freien kann der Nachteil entstehen, dass sich das CO2 schneller verflüchtigt.

warning

Kohlendioxid-Feuerlöscher dürfen Sie nur bei der Brandbekämpfung von Flüssigkeiten einsetzen. Der CO2-Feuerlöscher ist damit nur für die Brandklasse B geeignet.

CO2-Feuerlöscher kommen in der Regel in der chemischen Industrie und Betrieben mit hohen, hygienischen Anforderungen zum Einsatz. Auch Orte, an denen sich elektrische Anlagen befinden, oder sensible Räume und Reinräume, sollten mit einem CO2-Feuerlöscher ausgestattet sein. Dieser hinterlässt kaum Rückstände, während beispielsweise ein Pulverlöscher ein verheerendes Chaos anrichten würde, das gegebenenfalls schlimmer als der eigentliche Brandschaden sein kann.

info

Welche Sicherheitsmaßnahmen sollte ich bei CO2-Feuerlöschern beachten? Sie sollten bedenken, dass Kohlendioxid-Feuerlöscher zu einem akuten Sauerstoffmangel in geschlossenen Räumen führen können, weshalb Sie alle im Raum befindlichen Personen evakuieren und eine Atemschutzmaske tragen sollten. Nach der Benutzung sollten Sie ausreichend lüften.

Bei einem Kohlendioxid-Feuerlöscher sollten Sie das Feuer von unten her bekämpfen und die Flammen vor sich her treiben. Das Kohlendioxid erstickt das Feuer und löscht rückstandsfrei.

Pulver-Feuerlöscher

Bei den in unserem Produktvergleich vorgestellten Feuerlöschern handelt es sich um Pulver-Feuerlöscher, die als sogenannte Allrounder bekannt sind. Der Vorteil von Pulver-Feuerlöschern besteht darin, dass sie mehrere Brandklassen abdecken und sehr effizient löschen. Die Feuerlöscher verhindern die erneute Entzündung bei Bränden an festen Stoffen, allerdings hinterlassen sie eine starke Verschmutzung. Das Pulver, das beim Löschen zum Einsatz kommt, setzt sich überall ab und ist nur sehr schwer wieder zu entfernen.

Ein Pulver-Feuerlöscher eignet sich für folgende Brandklassen:

  • Brandklasse A
  • Brandklasse B
  • Brandklasse C
  • Brandklasse D

Es gibt drei Arten von Pulver-Feuerlöschern. Handelt es sich um einen ABC-Pulver-Feuerlöscher, deckt er die Brandklassen A bis C ab. Sie können diese Feuerlöscher bei elektrischen Anlagen bis zu 1.000 Volt einsetzen, da das Löschmittel keine Elektrizität leitet. In den ABC-Feuerlöschern sind in der Regel Ammoniumssulfat und Monoammoniumsphosphat enthalten.

Handelt es sich bei Ihrem Feuerlöscher um einen BC-Pulver-Feuerlöscher, können Sie mit ihm Brände der Klassen B und C bekämpfen. Das in den Feuerlöschern enthaltene Pulver hat eine antikatalytische, mechanische und kühlende Wirkung. Enthalten sind hier verschiedene Inhaltsstoffe wie Natrium- oder Kaliumhydrogencarbonat, Natriumchlorid, Kaliumchlorid, Kaliumsulfat oder Kalium-Ammonium-Carbamat. Diesen Feuerlöscher können Sie nicht für Brände an festen Stoffen einsetzen, weshalb er sich für den privaten Gebrauch nicht gut eignet.

Ein D-Pulver-Feuerlöscher eignet sich für die Brandklasse D und enthält spezielle Inhaltsstoffe für die Bekämpfung von Bränden, bei denen Metall involviert ist. Das enthaltene Pulver kühlt den Brand, erstickt ihn und ist antikatalytisch. Aus diesem Grund eignen sich diese Feuerlöscher besonders für Betriebe, in denen Metall bearbeitet wird.

Pulver-Feuerlöscher kommen in folgenden Bereichen erfolgreich zum Einsatz:

  • Fahrzeuge
  • Außenbereiche
  • Heizungsanlagen
  • Parkhäuser und Garagen
  • Metall-Unternehmen
  • Chemische Industrie
warning

In den Pulver-Feuerlöschern ist sehr feines Löschpulver enthalten, das sich großflächig verteilt. Das bedeutet, dass es zu einer sehr großen Verschmutzung kommt und der Löschschaden gegebenenfalls größer sein kann, als der eigentliche Brandschaden. Deshalb sollten Sie Pulver-Feuerlöscher nicht in der eigenen Wohnung einsetzen.
  • Effiziente Brandbekämpfung
  • Für verschiedene Brandklassen erhältlich
  • Einsatz auch im Außenbereich
  • In kleineren Versionen für Fahrzeuge erhältlich
  • Hinterlässt große Verschmutzung
  • Löschschaden gegebenenfalls größer als Brandschaden

Wasser-Feuerlöscher

Wer ein Feuer löschen möchte, denkt oft zuerst an den Einsatz von Wasser. Besonders in Wohnräumen und Büroräumen macht die Bekämpfung von Bränden mit Wasser Sinn, da hier keine Rückstände durch Löschpulver oder ähnliche Substanzen zurückbleiben. Wasser eignet sich allerdings nicht für die Bekämpfung aller Brand-Arten, sondern sollte lediglich bei Bränden der Brandklasse A zum Einsatz kommen. Hierunter zählt das Feuer an festen Stoffen wie Holz, Textilien oder Papier.

Bei Wasser-Feuerlöschern ist die Frostgefahr relativ hoch, weshalb in der Regel einige Zusätze enthalten sind. Diese sollen die Löschwirkung verbessern. Das Wasser in dem Feuerlöscher soll die thermischen Reaktionsvoraussetzungen des Brandherdes stören.

warning

Wasser darf nicht zur Bekämpfung von Bränden durch Flüssigkeiten wie Benzin oder Öl zum Einsatz kommen, da Sie sonst Gefahr laufen, den Brandherd zu vergrößern. Auch in der Nähe von elektrischen Geräten sollten Sie kein Wasser zum Löschen einsetzen.

Feuerlöscher VergleichSchaum-Feuerlöscher

Feuerlöscher, die einen speziellen Lösch-Schaum enthalten, eignen sich für die Bekämpfung von Bränden der Brandklasse A und B. Diese Feuerlöscher sind in der Regel mit einer Löschpistole ausgestattet, mit der Sie den Brand zielgerichtet bekämpfen können. Das soll die Verschmutzung durch das Löschmittel eindämmen. Schaum-Feuerlöscher sind umweltfreundlich und kommen häufig im Privatbereich sowie in Büroräumen und kleineren Betrieben zum Einsatz.

Schaum-Feuerlöscher sind nicht so effektiv wie Pulverlöscher, hinterlassen aber nicht so viel Schaden. Sie eignen sich für den Einsatz in geschlossenen Räumen. Sie sollten beachten, dass Schaum-Feuerlöscher nicht so lange haltbar sind und es gegebenenfalls zu Folgekosten kommen kann. In diesen Feuerlöschern kommen unterschiedliche Arten von Schaum zum Einsatz, darunter Proteinschäume und Flurproteinschäume.

Fettbrand-Feuerlöscher

Ein Fettbrand gehört zur Brandklasse F und kommt zumeist im privaten Bereich in der Küche vor. Da Sie einen Fettbrand nicht einfach mit Wasser löschen können, sind vor allem in Großküchen Vorschriften gegeben, dass ein geeigneter Feuerlöscher in der Nähe sein muss. Wenn Sie auf brennendes Fett oder Öl Wasser geben, verdampft das Wasser durch die enorme Hitze explosionsartig. Deshalb gibt es spezielle Fettbrand-Feuerlöscher, die Sie neben der Brandklasse F auch in den Brandklassen A und B einsetzen können.

Bei diesen Feuerlöschern entsteht eine Sperrschicht, die die Sauerstoffzufuhr des Brandes unterbindet. Außerdem wirkt das Löschmittel kühlend und verringert die Temperatur des Brandes. Einen Fettbrand-Feuerlöscher sollten Sie allerdings nur als Ergänzung zu einem herkömmlichen Feuerlöscher anschaffen. Das liegt daran, dass Fettbrand-Feuerlöscher in der Regel sehr klein sind und nur eine geringe Löschmittelmenge zur Verfügung stellen, die bei einem Brand in einem Topf oder der Pfanne ausreicht. Bei einem größeren Brand sind sie eher der Tropfen auf dem heißen Stein.

Löschsprays

Mit einem Löschspray können Sie Brände der Klasse A, B und C löschen. Diese Sprays sind sehr leicht und Sie müssen sie nicht ständig warten lassen. Außerdem sind sie sehr günstig in der Anschaffung und einfach zu bedienen. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Sprays nur geringe Löschrückstände hinterlassen. Der Nachteil liegt ganz klar darin, dass bei einem Spray nur wenig Löschmittel zur Verfügung steht und Sie damit nur kleinere Brände bekämpfen können. Außerdem sind die Sprays in der Regel nur 3 Jahre haltbar.

Welche Brandklassen gibt es?

FragezeichenEs gibt fünf Brandklassen, die mit den Buchstaben A bis F gekennzeichnet sind. Nachfolgend gehen wir näher auf die einzelnen Brandklassen ein und erläutern, welches Erscheinungsbild sie haben und für welche Brennstoffe sie gelten.

  1. Brandklasse A: Dazu zählen feste und nicht-schmelzenden Stoffe, wie beispielsweise Holz, Kohle, Textilien oder Papier. Bei einem solchen Brand entstehen sowohl Glut als auch Flammen.
  2. Brandklasse B: Diese Brandklasse beinhaltet alle flüssigen Brandstoffe oder Stoffe, die durch einen Brand schmelzen können. Hierbei entstehen hauptsächlich Flammen, aber es bildet sich keine Glut. Zu den brennenden Flüssigkeiten zählen Öle, schmelzenden Kunststoffe, Lösungsmittel oder Wachse.
  3. Brandklasse C: Diese Brandklasse beinhaltet die Gase, bei deren Brand Flammen entstehen. Zu den brennbaren Gasen zählen Butan, Methan, Propan, Acetylen sowie Erdgas und Wasserstoff.
  4. Brandklasse D: Metalle, die im Falle eines Brandes Glut bilden können, zählen zur Brandklasse D. Als Beispiel sind hier Natrium, Aluminium und Magnesium zu nennen.
  5. Brandklasse F: Zu dieser Brandklasse zählen Speisefette und Speiseöle, wie sie beispielsweise in Frittiergeräten zum Einsatz kommen. Bei einem Brand bilden sich mitunter hohe Flammen, aber keine Glut.

Was sollte ich beim Umgang mit einem Feuerlöscher beachten?

Sie sollten sich vorab informieren, wie Ihr Feuerlöscher funktioniert, damit Sie im Falle eines Brandes nicht erst die Bedienungsanleitung lesen müssen. Bricht ein Feuer aus, dann zählt jede Sekunde, denn je mehr Zeit verstreicht, desto schneller und verheerender breitet sich das Feuer aus. Daher sollten Sie sich bestenfalls von einem Fachmann beraten und sich zeigen lassen, wie Sie einen Feuerlöscher bedienen müssen.

info

Wo kann ich mich über die Benutzung eines Feuerlöschers informieren? Wenn Sie sich über die richtige Benutzung eines Feuerlöschers informieren wollen, sollten Sie bei einer Feuerwehr in Ihrer Nähe anfragen. Einige Feuerwehren geben spezielle Einführungen und zeigen Ihnen, wie Sie einen Feuerlöscher richtig einsetzen. Eine weitere Möglichkeit ist es, eines der zahlreichen Lehrvideos im Internet anzusehen. Hier sollten Sie allerdings darauf achten, dass das Video von einem Fachmann und nicht von einem Laien stammt.

Wo sollte ich den Feuerlöscher aufbewahren?

Ein Feuerlöscher sollte stets griffbereit sein. Wenn ein Brand in Ihrem Wohnzimmer oder in Ihrer Küche ausbricht, macht es wenig Sinn, erst in den Keller oder die Garage zu laufen, um den Feuerlöscher zu holen. Deshalb sollten Sie einen leicht zugänglichen Ort wählen, an dem der Feuerlöscher nicht stört. Wenn Sie ein sehr großes Haus haben, sollten Sie über die Anschaffung eines zweiten Feuerlöschers nachdenken, um im Ernstfall gut ausgerüstet zu sein.

success

Tipp: Wenn Sie bestmöglich ausgerüstet sein wollen, sollten Sie über die zusätzliche Anschaffung eines Löschsprays nachdenken. Diese sind sehr kompakt und Sie können die Sprayflaschen an mehreren Orten im Haus verteilen, ohne dass sie stören. Bei kleinen Bränden, die gerade erst entstanden sind, kann es ausreichen, ein Löschspray zu verwenden. Trotzdem sollten Sie immer einen richtigen Feuerlöscher im Haus haben.

Welches Zubehör sollte ich zu einem Feuerlöscher kaufen?

Normalerweise sind die Feuerlöscher, die Sie im Handel erwerben können, mit allem ausgestattet, was Sie für die Bekämpfung eines Brandes benötigen. Sie sollten aber darüber nachdenken, zusätzlich zu einem Feuerlöscher auch Rauchmelder im Haus anzubringen, damit Sie im Falle eines Brandes rechtzeitig gewarnt sind. Das Tückische an einem Brand ist die Bildung von Rauch, der schnell zu einer Rauchvergiftung führen kann. Bricht das Feuer in der Nacht aus und Sie bemerken es nicht rechtzeitig, kann das verheerende Folgen haben und sogar zum Tod führen.

Rauchmelder sind inzwischen in allen Bundesländern sowohl in Neu- als auch in Bestandsbauten Pflicht. Achten Sie darauf, dass Ihre Rauchmelder korrekt angebracht sind und prüfen Sie regelmäßig deren Funktionstüchtigkeit.

Auf welche Kaufkriterien sollte ich achten?

Darauf sollten Sie achtenWenn Sie einen Feuerlöscher kaufen wollen, sollten Sie vorab einige Überlegungen anstellen und sich ausreichend darüber informieren, welche Feuerlöscher für welche Brände geeignet sind. Im folgenden Abschnitt stellen wir Ihnen die wichtigsten Kaufkriterien für den Kauf eines Feuerlöschers vor.

Art des Feuerlöschers

Wie wir in unserem Ratgeber bereits erwähnt haben, gibt es unterschiedliche Arten von Feuerlöschern. Einige davon löschen mit Pulver oder Schaum, andere mit Wasser oder CO2. Sie sollten sich vor dem Kauf näher damit beschäftigen, welcher Feuerlöscher für welche Art von Brand geeignet ist und für Ihre individuellen Bedürfnisse infrage kommt.

Brandklasse

Nicht jeder Feuerlöscher eignet sich für jede Brandklasse. Deshalb sollten Sie vorher abwägen, welchen Feuerlöscher Sie für Ihre Zwecke benötigen und welche Brandklassen er abdecken sollte.

Größe

Die Größe eines Feuerlöschers spielt bei der Lagerung eine wichtige Rolle. Wollen Sie den Feuerlöscher für Ihr Auto verwenden? Dann sollten Sie auf ein kleines Modell mit geringen Maßen zurückgreifen. Ein Feuerlöscher, der in einer Großküche zum Einsatz kommen soll, sollte dagegen ausreichend Löschmittel für einen großen Raum zur Verfügung stellen.

Gewicht

Auch das Gewicht eines Feuerlöschers spielt eineg roße Rolle. Sie sollten Ihr Modell bequem anheben und tragen können. Ein zu schwerer und unhandlicher Feuerlöscher kann Ihnen im Ernstfall große Probleme beim Löschen bereiten.

Füllmenge

Je nach Größe und Gewicht ergibt sich die Füllmenge des Feuerlöschers. Feuerlöscher, die im Fahrzeug zum Einsatz kommen, haben im Schnitt einen Inhalt von 2 Litern. Mit solch einem Feuerlöscher werden Sie allerdings Schwierigkeiten haben, den Brand in einer großen Wohnung zu löschen. Passen Sie die Füllmenge an den Einsatzzweck an.

Funktionsdauer

Die Funktionsdauer variiert von Feuerlöscher zu Feuerlöscher und ist abhängig davon, wie viel von welchem Inhalt enthalten ist. Ein Schaumlöscher mit 6 Litern Inhalt funktioniert etwa 20-30 Sekunden lang. Bei einem Pulverlöscher derselben Größe ist die Funktionsdauer mit 15-20 Sekunden deutlich kürzer, dafür aber nicht weniger effektiv.

Wartungsfähigkeit

Viele Feuerlöscher müssen Sie alle 2 Jahre warten lassen. Es gibt Modelle, die wartungsfrei sind und selten oder gar nicht von einem Fachmann geprüft werden müssen.

Der beste FeuerlöscherHaltbarkeitsdatum

Einige Feuerlöscher können Sie bis zu 10 Jahre ungenutzt lagern, wenn Sie regelmäßig die Wartung durchführen lassen. Andere Feuerlöscher haben ein Mindesthaltbarkeitsdatum von 20 Jahren. Sie sollten vorab überlegen, wie hoch die Wartungskosten sind und ob es sich im Vergleich zu den Anschaffungskosten rentiert, wenn Sie einen Feuerlöscher wählen, der über lange Zeit nutzbar ist.

Befüllbarkeit

Zahlreiche Feuerlöscher können Sie wieder befüllen lassen, nachdem sie zur Verwendung gekommen sind. Das hat den Vorteil, dass Sie keinen neuen Feuerlöscher kaufen müssen. Hier können Sie einiges an Kosten sparen, wenn Sie den Feuerlöscher von einem Fachhandel einfach wieder auffüllen lassen.

Reichweite

Informieren Sie sich vorab über die Reichweite, die der Feuerlöscher hat, da diese von Gerät zu Gerät variieren kann. Eine hohe Reichweite bedeutet immer mehr Schutz durch den größeren Abstand zu den Flammen.

Temperaturbereich

In der Regel geben die Hersteller den Temperaturbereich an, in dem Sie den Feuerlöscher lagern können. Vor allem bei kleineren Feuerlöschern, die Sie im Auto aufbewahren wollen, ist dieser Wert sehr wichtig. Im Sommer kann durch hohe Sonneneinstrahlung der Innenraum des Autos sehr heiß werden.

Was sind Dauerdrucklöscher und Aufladelöscher?

UnterschiedeBei dem Kauf eines Feuerlöschers werden Sie immer wieder auf die Begriffe Dauerdrucklöscher und Aufladelöscher stoßen. Nachfolgend gehen wir näher auf die Unterschiede der beiden Varianten ein.

Aufladelöscher

Im Inneren eines Aufladelöschers befinden sich zwei Behälter, die zum einen mit Löschmittel und zum anderen mit Treibmittel gefüllt sind. Das bedeutet, dass der Aufladelöscher nicht sofort unter Druck steht, sondern erst, wenn er zum Einsatz kommt. Wenn Sie den Feuerlöscher verwenden, öffnet sich ein Ventil, durch das Treibgas ausströmen kann. Dieses sorgt für den entsprechenden Druck, der den Einsatz des Löschmittels möglich macht. Ein Aufladelöscher ist etwas teurer als ein Dauerdrucklöscher.

Dauerdrucklöscher

Bei diesem Feuerlöscher gibt es keine zwei Behälter, denn Löschmittel und Treibmittel befinden sich zusammen in einem Tank. Dadurch steht das Löschmittel permanent unter Druck. Da es sich hier um eine vereinfachte Bauweise handelt, sind diese Feuerlöscher günstiger als Aufladelöscher.

warning

Bei einem Dauerdrucklöscher besteht in seltenen Fällen die Gefahr, dass unbemerkt Druck entweichen kann. Sollte es dann zu einem Brand kommen, ist der Feuerlöscher nutzlos.

Auch Gaslöscher, bei denen das verwendete CO2 gleichzeitig Treibmittel und Löschmittel ist, stehen dauerhaft unter Druck, weshalb bei Gaslöschern in der Regel der Name Dauerdrucklöscher zum Einsatz kommt.

Wie erfolgt die Wartung eines Feuerlöschers?

Achtung: Das sollten Sie wissen!Wie bereits erwähnt, können Sie einen Feuerlöscher nicht einfach über Jahrzehnte im Keller lagern. Feuerlöscher sollten Sie im privaten Bereich mindestens alle 2 Jahre kontrollieren lassen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um einen kleinen oder einen großen Feuerlöscher handelt, ob es ein Dauerdrucklöscher oder ein Aufladelöscher ist. Die Wartung kann nur ein Fachhändler durchführen.

Je nach Art des Feuerlöschers unterscheidet sich der Wartungsvorgang. Bei einem Schaumlöscher muss der Fachmann das Löschmittel entfernen und die Innenseite des Feuerlöschers auf Rost überprüfen. Bei einem Pulverlöscher besteht die Gefahr, dass das Löschpulver verklebt, weshalb der Fachmann bei dem Wartungsvorgang das Löschpulver entnimmt und auflockert. Bei Dauerdrucklöschern kommt erschwerend hinzu, dass zunächst der Druck aus dem Feuerlöscher gelassen werden muss. Nach der Wartung muss der Fachmann den Druck wieder aufbauen. Aufladelöscher sind wartungsfreundlicher als Dauerdrucklöscher.

Wo kann ich einen Feuerlöscher kaufen?

Feuerlöscher können Sie im Fachhandel erwerben, wo Ihnen gleichzeitig eine individuelle Beratung möglich ist. Im Internet haben Sie dagegen den Vorteil, dass Ihnen ein breit gefächertes Angebot zur Verfügung steht und Sie Preise vergleichen können, was den Geldbeutel entlasten kann. Hier lohnt sich ein Preisvergleich der verschiedenen Hersteller und Produkte.

Was kostet ein Feuerlöscher?

Die Kosten für einen Feuerlöscher variieren sehr stark und sind maßgeblich davon abhängig, um was für eine Art von Feuerlöscher es sich handelt. Während Aufladelöscher etwas teurer sind als Dauerdrucklöscher, spielt das verwendete Löschmittel eine große Rolle bei der Preisgestaltung. Nicht zuletzt kommt es darauf an, welche Größe Ihr Feuerlöscher hat. Normalerweise bewegen sich die Preise für Feuerlöscher im zweistelligen Bereich.

Wann und wie muss ich einen Feuerlöscher entsorgen?

Wie lange Sie einen Feuerlöscher verwenden können, ist von Modell zu Modell unterschiedlich. Daher sollten Sie die Herstellerangaben bezüglich der Haltbarkeit beachten. Spätestens nach 20-25 Jahren sollten Sie den Feuerlöscher entsorgen. Die meisten Fachhändler führen nach dieser Zeit keine Wartung mehr durch.

warning

Einen Feuerlöscher dürfen Sie nicht einfach im Hausmüll entsorgen. Hier sollten Sie einen speziellen Entsorgungsfachbetrieb aufsuchen oder sich an Ihren Fachhändler wenden, dem gegebenenfalls Möglichkeiten zur Verfügung stehen, die Entsorgung zu übernehmen.

Wie verwende ich einen Feuerlöscher im Falle eines Brandes?

Der Schreck ist groß, wenn der Rauchmelder anfängt zu piepen und vor einem Feuer warnt. In diesem Fall sollten Sie Ruhe bewahren. Wenn Sie den Brandherd ausfindig gemacht haben, können Sie versuchen, das Feuer in den Griff zu bekommen. Hier gilt jedoch Besonnenheit! Wenn Sie das Gefühl haben, dass weder Feuerlöscher noch Löschdecke ausreichend Wirkung zeigen, sollten Sie die Notrufnummer 112 wählen und die Feuerwehr kommen lassen.

warning

Machen Sie sich immer lautstark bemerkbar, wenn Sie ein Feuer entdecken, und warnen Sie damit andere Menschen, die sich im Haus aufhalten.

Bei größeren Brandherden sollten Sie zunächst feststellen, wo sich der Brand befindet. Hier kann es hilfreich sein, die Türen vor Betreten eines Raumes auf Wärme abzutasten. Dann sollten Sie so schnell wie möglich versuchen, die Wohnung oder das Haus zu verlassen. Denken Sie dabei daran, die Türen hinter sich zu schließen, denn je mehr Sauerstoff in einen Raum dringen kann, desto schneller vergrößert sich das Feuer. Bleiben Sie nicht zurück, um eventuelle Wertgegenstände zu retten, sondern verständigen Sie schnellstmöglich die Feuerwehr und nutzen Sie die Fluchtwege, um ins Freie zu gelangen.

info

Was mache ich, wenn die Fluchtwege durch das Feuer abgeschnitten sind? Auch in diesem Fall gilt, Ruhe bewahren. Wenn Sie den Brandherd ausfindig gemacht haben, sollten Sie die Türen schließen, schnellstmöglich die Feuerwehr alarmieren und sich an ein Fenster stellen, um sich bemerkbar zu machen. Bestenfalls können Sie die Türen mit Decken gegen das Eindringen von Rauch abdichten. Achten Sie allerdings darauf, dass Sie die Türen nicht mit Gegenständen versperren.

Was passiert nach einem Brand?

Ein Feuer kann verheerende Auswirkungen haben und ganze Existenzen zerstören. Nicht umsonst heißt es, dass nach einem Wohnhaus-Brand nur noch Schutt und Asche übrig sind, denn kaum ein Gegenstand übersteht unbeschadet einen nicht gelöschten Brand. Selbst wenn es sich nur um ein kleineres Feuer handelt, sind die Schäden durch die Löscharbeiten nicht zu unterschätzen, ob nun durch einen Feuerlöscher oder durch die Feuerwehr. Wenn die Feuerwehr mit ihrer Arbeit fertig ist, rückt sie wieder ab. Das bedeutet, dass die Aufräumarbeiten an ihnen hängen bleiben.

success

Tipp: Um wenigstens den finanziellen Schaden so gering wie möglich zu halten, gibt es einige Versicherungen, die Sie abschließen können. Hierbei können Sie zwischen unterschiedlichen Schadensarten unterscheiden, dem Schaden an der Immobilie oder dem Schaden an Einrichtungsgegenständen. Bei Letzterem greift die Hausratversicherung, bei dem Schaden an der Immobilie die Wohngebäudeversicherung, sofern Brände mit abgedeckt sind. Wichtig ist, dass Sie nach einem Brand zunächst den entstandenen Schaden in Form von Fotos dokumentieren.

Wenn das Feuer nur einzelne Bereiche einer Wohnung oder eines Gebäudes beschädigt hat, sollten Sie nach den Löscharbeiten die unberührten Bereiche abdichten, damit Ruß und Asche nicht noch weiteren Schaden anrichten. Aufgrund des entstehenden Brandgeruchs sollten Sie das Gebäude gut lüften. Für die Aufräumarbeiten können Sie einen speziellen Fachbetrieb engagieren. Auch für anfallende Sanierungsarbeiten können Sie auf eine entsprechende Firma zurückgreifen.

Reinigen Sie alle Gegenstände, die mit Rauch und Asche in Berührung gekommen sind. Auch die in den Räumen, die nicht direkt vom Feuer betroffen waren. Kleidungsstücke können Sie bei 60 Grad Celsius waschen, allerdings sollten Sie speziell bei Kinderkleidung und bei Kinderspielzeug aus Holz überlegen, ob es nicht besser ist, es vorsichtshalber zu entsorgen.

warning

Tragen Sie bei den Reinigungsarbeiten immer eine Atemmaske und Handschuhe sowie einen Schutzanzug. Dadurch schützen Sie sich vor den giftigen Schadstoffen, die durch das Feuer entstanden sind. Denken Sie daran, den Feuerlöscher nach der Verwendung wieder auffüllen zu lassen.

FAQ

Feuerlöscher bestellenGibt es Feuerlöscher, die alle Brandklassen abdecken?

Nein, einen Universal-Feuerlöscher gibt es derzeit nicht. Sie müssen vor dem Kauf abwägen, welche Form von Bränden in Ihrem Haushalt oder an Ihrem Arbeitsplatz am wahrscheinlichsten sind.

Habe ich die Pflicht, meinen Haushalt mit einem Feuerlöscher auszustatten?

Nein, für Privathaushalte besteht derzeit noch keine Pflicht, einen Feuerlöscher auf Lager zu haben. Anders sieht es bei Arbeitsstätten aus, bei denen eine gesetzliche Verpflichtung dafür besteht. Sie sollten auch zu Hause immer einen Feuerlöscher zur Hand haben, um im Falle eines Brandes die Schäden so gering wie möglich zu halten.

Ist das Löschmittel giftig?

Nein, Löschmittel sind in der Regel gesundheitlich unbedenklich. Teilweise kommen bestimmte Löschpulver nach der Entsorgung sogar als Düngemittel zum Einsatz.

Sind alle Feuerlöscher rot?

Ja, wenn Ihr Feuerlöscher der gesetzlich festgelegten Norm entspricht, muss er den Farbton RAL 3000 haben.

Wer führt die Wartung meines Feuerlöschers durch?

Personen, die Feuerlöscher warten dürfen, müssen über eine entsprechende Ausbildung verfügen und einen Sachkundigen-Ausweis haben. Außerdem muss sich das Fachpersonal regelmäßig einer Nachschulung unterziehen und die Kenntnisse offen legen.

Hat die Stiftung Warentest einen Feuerlöscher-Test durchgeführt?

Tipps & HinweiseIm Jahr 2018 hat die Stiftung Warentest einen Feuerlöscher-Test durchgeführt und dabei sowohl Feuerlöscher als auch Sprays und Löschdecken unter die Lupe genommen. Im Test standen mehrere Löschmittel im Vergleich. Die positive Nachricht: Im Schnitt benötigten die Prüfer nur 10 Sekunden, um einen Brand zu löschen. Als praktisch haben sich hier die kleineren Löschsprays erwiesen.

Gibt es einen Feuerlöscher-Test von Öko Test?

Öko Test hat bisher noch keinen speziellen Feuerlöscher-Test durchgeführt. Wir werden Sie allerdings an dieser Stelle auf dem Laufenden halten, sollte sich die Organisation doch noch dafür entscheiden, Feuerlöscher unter die Lupe zu nehmen.

Folgendes Produkt hatten wir ebenfalls im Vergleich

Smartwares SW BB2 Feuerlöscher – kompakt und für Fahrzeuge geeignet
Bei dem Smartwares Feuerlöscher handelt es sich um einen Pulverlöscher mit 2 Kilogramm Inhalt. Er gehört zu den Brandklassen 13A, 70B und C. Laut Hersteller sind Sie mit diesem Feuerlöscher im Brandfall sehr gut vorbereitet. Sie sollten den Feuerlöscher immer griffbereit haben, um im Falle eines Brandes immense Schäden und ernsthafte Verletzungen verhindern zu können. Dieser Pulverlöscher hat ein Gewicht von 3,54 Kilogramm, wodurch er sich laut Produktbeschreibung für kleinere Räume und Privathaushalte eignet. Der Feuerlöscher soll Ihnen dabei helfen, den Brandherd frühzeitig zu löschen und die Schäden zu begrenzen. Laut Verkäufer erfüllt das Produkt die geltenden EU-Richtlinien und ist nach DIN EN 3 zertifiziert. Dieses Produkt ist mit einem Ablaufdatum versehen, nach dem Sie den Feuerlöscher nicht mehr einsetzen sollten. Anhand der am Feuerlöscher gekennzeichneten Brandklassen können Sie erkennen, für welche Brände Sie das Produkt zum Löschen verwenden können. Dieser Feuerlöscher eignet sich:
  • Durch Brandklasse A für brennbare Materialien wie Papier, Holz und Stoff
  • Durch Brandklasse B für entzündliche Flüssigkeiten wie Benzin, Chemikalien und Öl
  • Durch Brandklasse C für Gasbrände wie Propan, Butan und Erdgas
warning

Äußere Einflüsse können die Funktion eines Feuerlöschers beeinträchtigen. Das bedeutet, dass er nur begrenzte Zeit verwendbar ist. In der Regel können Sie einen Feuerlöscher bis zu 10 Jahren nutzen, danach sollten Sie ihn ersetzen.
Laut Hersteller ist dieses Produkt vielfältig einsetzbar. Sie können es zum Löschen von festen Substanzen, Gasen, Flüssigkeiten und Fahrzeug-Bränden verwenden. Der Feuerlöscher ist sofort einsatzbereit und Sie sollen ihn einfach bedienen können. Sie erhalten den Feuerlöscher inklusive einem Manometer und der Halterung zur Wandmontage. Er ist frostsicher bis -30 Grad Celsius.

FAQ

Wie viele Löschmitteleinheiten hat der Smartwares SW BB2 Feuerlöscher?
Laut einem Amazon-Kunden hat er bei der Brandklasse A 12 und bei Brandklasse B 15 Löschmitteleinheiten.
Wie kann ich diesen Feuerlöscher im Auto befestigen?
Laut Kundenservice erhalten Sie für den Smartwares SW BB2 Feuerlöscher eine Klemmhalterung.
Welchen Abstand haben die Löcher der Halterung zueinander?
Der Lochabstand beträgt laut Verkäufer 18,2 Zentimeter.
Wie kann ich den Feuerlöscher entsorgen?
Informieren Sie sich bestenfalls bei der örtlichen Schadstoff-Annahmestelle oder ansässigen Feuerlöscher-Prüfbetrieben. Möglicherweise stehen spezielle Entsorger in Ihrer Umgebung zur Verfügung.
Kann ich mit dem Feuerlöscher dosiert löschen?
Ja, laut Hersteller verfügt der Feuerlöscher über einen Hebel, mit dem Sie den Löschvorgang stoppen können.
weniger anzeigen

Feuerlöscher-Liste 2021: Finden Sie Ihren besten Feuerlöscher

  Produkt Datum Preis  
1. EXDINGER GP-1X Feuerlöscher 03/2021 9,99€ Zum Angebot
2. DerABCFeuerlöscher GmbH ABC-Pulver Feuerlöscher 03/2020 32,99€ Zum Angebot
3. Brandengel Premium Autofeuerlöscher 07/2021 23,99€ Zum Angebot
4. HP-Autozubehör 10151 Feuerlöscher 03/2021 19,37€ Zum Angebot
5. HausundWerkstatt24 ABC Autofeuerlöscher 03/2021 24,39€ Zum Angebot
6. Andris ABC-Pulver Feuerlöscher 03/2021 31,98€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • EXDINGER GP-1X Feuerlöscher