12 verschiedene Fitness-Armbänder im Vergleich – finden Sie Ihr bestes Fitnessarmband für Herzfrequenz, Schritte und Co. – unser Test bzw. Ratgeber 2020

Fit, dynamisch, gesund – so will der moderne Mensch durch das Leben gehen. Regelmäßige sportliche Aktivitäten gehören zum Lifestyle dazu. Jedoch spontanes Joggen, Radeln oder Fußballspielen ist nicht mehr „in“ – heute sind nicht nur Profisportler an einem wissenschaftlich basierten Training interessiert. Zum einen besteht Bedarf am Überwachen von wichtigsten Körperfunktionen, allen voran der Herzfrequenz. Zum anderen würden sich nicht wenige zu mehr Sport durch individuelle Tagesziele oder maßgeschneiderte Übungen animieren lassen. Ein kompaktes und multifunktionales Fitness-Armband ist eine angemessene Antwort auf diese Ansprüche. Solche Wearables sind in den meisten Fällen preiswert und entfalten ihren Funktionsumfang in Kombination mit einer kompatiblen App auf Ihrem Smartphone. Die Fitness-Armbänder und -Tracker zählen die Schritte und messen Ihren Puls, errechnen den Kalorienverbrauch und die zurückgelegte Strecke. Nicht wenige Modelle erkennen automatisch die Sportart, die Sie gerade treiben und überwachen Ihre Performance.

Dieser Ratgeber beschäftigt sich ausführlich mit Fitness-Armbändern. Wir stellen Ihnen ausgewählte Geräte in dieser Kategorie vor, beantworten die häufig gestellten Fragen zu den Produkten und informieren Sie über die Funktionalitäten der smarten Gadgets. Unser Kaufratgeber gibt Ihnen Tipps zur Nutzung der Fitness-Tracker und hilft Ihnen bei der Suche nach dem passendem Modell. Abschließend finden Sie Hinweise zu den aktuellen Fitness-Armband-Tests der Stiftung Warentest und des Verbrauchermagazins Öko-Test.

Unsere Favoriten: 4 verschiedene Fitness-Armbänder im Vergleich

Fitbit Standard Charge 2 Fitness-Armband
Größe
S und L
Farbe
verschiedene
Material
Gummi, Stahl
GPS
Kommunikation
Anruf-, SMS- und Kalenderbenachrichtigungen
Schrittzähler
Kalorienzähler
Uhrzeit, Datum, Wecker
Herzfrequenzmessung
Schlafüberwachung
Sport Apps
Kompatibilität
Android, iOS, Windows
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
159,99€ Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen
YAMAY SW 333 Fitness-Armband
Größe
Unisex
Farbe
Blau, Lila, Schwarz
Material
Gummi, Stahl
GPS
Kommunikation
Anruf-, SMS-, WhatsApp- und Kalenderbenachrichtigungen
Schrittzähler
Kalorienzähler
Uhrzeit, Datum, Wecker
Herzfrequenzmessung
Schlafüberwachung
Sport Apps
Kompatibilität
Android, iOS, Windows
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
25,99€ Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen
Polywell Fitness-Armband
Größe
Unisex
Farbe
12 verschiedene Farben
Material
Gummi, Stahl
GPS
Kommunikation
Anruf-, Kalender-, SMS- und SNS-Benachrichtigungen (Facebook, Twitter, Instagram, Whatsapp)
Schrittzähler
Kalorienzähler
Uhrzeit, Datum, Wecker
Herzfrequenzmessung
Schlafüberwachung
Sport Apps
Kompatibilität
Android, iOS
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen 44,95€
Willful Fitness-Armband
Größe
Unisex
Farbe
schwarz
Material
Gummi
GPS
Kommunikation
Anruf-, SMS-, WhatsApp- und Kalenderbenachrichtigungen
Schrittzähler
Kalorienzähler
Uhrzeit, Datum, Wecker
Herzfrequenzmessung
Schlafüberwachung
Sport Apps
Kompatibilität
Android, iOS, Windows
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
25,99€ Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen
Abbildung
Modell Fitbit Standard Charge 2 Fitness-Armband YAMAY SW 333 Fitness-Armband Polywell Fitness-Armband Willful Fitness-Armband
Größe
S und L Unisex Unisex Unisex
Farbe
verschiedene Blau, Lila, Schwarz 12 verschiedene Farben schwarz
Material
Gummi, Stahl Gummi, Stahl Gummi, Stahl Gummi
GPS
Kommunikation
Anruf-, SMS- und Kalenderbenachrichtigungen Anruf-, SMS-, WhatsApp- und Kalenderbenachrichtigungen Anruf-, Kalender-, SMS- und SNS-Benachrichtigungen (Facebook, Twitter, Instagram, Whatsapp) Anruf-, SMS-, WhatsApp- und Kalenderbenachrichtigungen
Schrittzähler
Kalorienzähler
Uhrzeit, Datum, Wecker
Herzfrequenzmessung
Schlafüberwachung
Sport Apps
Kompatibilität
Android, iOS, Windows Android, iOS, Windows Android, iOS Android, iOS, Windows
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
159,99€ Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen 25,99€ Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen 44,95€ 25,99€ Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen

1. Fitbit Charge 2 Fitness-Armband – Unisex-Wearable mit Herzfrequenzmessung und Fitnessaufzeichnung

Dieser Fitness-Tracker gehört im Online-Handel zu den Bestsellern und bekommt überwiegend positives Feedback. Nicht wenige Käufer loben neben der Multifunktionalität das gelungene Design der Fitness-Armbanduhr. Kritisch äußern sind manche Menschen im Hinblick auf die nicht immer genauen Messergebnisse.

Was kann ein Fitness-Armband? Der Funktionsumfang fällt modellabhängig unterschiedlich aus. Zum Standard-Paket gehören neben der Uhrzeitanzeige ein Schrittzähler und Herzfrequenzmesser. Nicht wenige Fitness-Tracker lassen sich via kompatible App mit Ihrem Smartphone verbinden. Weitere Informationen zum Funktionsumfang dieser Wearables erhalten Sie in unserem Ratgeber im Anschluss an den Produktratgeber.
Der Hersteller konzipiert das Fitbit Charge 2 Fitness-Armband als einen vielseitigen, elektronischen Coach, denn diese smarte Uhr überwacht nicht nur die Schrittzahl, sondern auch die Herzfrequenz, errechnet die verbrauchten Kalorien und soll mehrere sportliche Aktivitäten wie Laufen, Treppensteigen oder Radfahren automatisch erkennen. Laut Nutzern gelingt das dem Fitness-Armband relativ gut.
Das Fitness-Armband von Fitbit können Sie mit Ihrem Smartphone, ob iOS oder Android, verbinden. Einerseits funktioniert das Gerät auf diese Weise wie eine Smartwatch und informiert Sie über die eingehenden Anrufe oder SMS. Andererseits unterstützt Sie die Fitbit-App beim Training und nutzt dazu zum Beispiel die GPS-Funktion des Smartphones.
Das Fitness-Armband zeichnet die zurückgelegten Strecken auf und ermittelt Ihre Geschwindigkeit. Auch die Schlafphasen lassen sich auf Wunsch aufzeichnen und analysieren. Außerdem warnt Sie das Gadget vor zu langem Sitzen, es hilft, Tagesziele zu setzen und zu erreichen und bietet ausgehend von Ihrer Herzfrequenz individuelle Atemübungen. Kurzum, dieses Fitness-Armband der Mittelklasse soll Sie bei Ihrem Training vielfach unterstützen und sieht außerdem modisch aus.

FAQ

Kann ich bei dem Fitbit Charge 2 Fitness-Armband die Optik des Zifferblattes ändern?

Ja, Sie dürfen das passende Design aus mehreren Optionen auswählen.

Ist das Gadget mit meinem Windows-Smartphone kompatibel?

Ja, die Kompatibilität mit dem Windows-Betriebssystem ist gegeben.

Muss ich beim Training wie Joggen oder Wandern den GPS-Modus zwingend aktivieren?

Nein, das ist bei dem Fitbit Charge 2 Fitness-Armband nicht notwendig.

Ist dieses Fitness-Armband wasserdicht?

Die Produktspezifikation enthält dazu keine Angaben. Laut Käufern ist das Wearable lediglich spritzwassergeschützt.

Kann dieses Armband den Puls rund um die Uhr aufzeichnen?

Ja, mit einer automatischen Herzfrequenzmessung ist es kein Problem. Auf diese Weise können Sie Ihre Körperfunktionen am besten überwachen.

2. Yamay SW333 Fitness-Armband mit Pulsmesser und Bluetooth

Dieses Fitness-Armband von Yamay bringt viele Funktionen mit. Der Fitness-Tracker verfügt über 14 verschiedene Trainingsmodi, wovon einige voreingestellt sind und somit in der Uhr angezeigt werden. Andere Trainingsmodi müssen über die Fitness App noch eingestellt werden.

Als Fitnessprogramme stehen Ihnen mit dem Yamay Fitness-Armband zur Verfügung:

  • Laufen
  • Joggen
  • Radfahren
  • Wandern
  • Laufband
  • Fitness
  • Basketball
  • Klettern
  • Tennis
  • Fußball
  • Yoga
  • Dynamik
  • Badminton

Der Herzfrequenzmesser zeichnet kontinuierlich und automatisch die Herzfrequenz direkt am Handgelenk auf. Nach dem Einschalten des Herzfrequenzsensors leuchtet das grüne Licht auf der Rückseite des Armbandes und die Fitnessuhr beginnt, die Herzfrequenz zu messen und aufzuzeichnen.

Das Yamay SW 333 Fitness Armband kann über Bluetooth mit dem Smartphone verbunden werden, um so auch Benachrichtigungen auf den Tracker zu erhalten.

Die Yamay Fitnessuhr vibriert, wenn auf dem verbundenen Telefon Nachrichten per SMS oder WhatsApp eingehen. Auch bei Telefonanrufen oder Benachrichtigungen über Twitter, Facebook oder den Messenger informiert der Fitness-Tracker. Kompatibel ist das Yamay Fitness-Armband mit Android Smartphones und iOS-Geräten. Mit der kostenlosen App „VeryFitPro“ können Sie Ihre sportlichen Aktivitäten entsprechend tracken.

Soll ich mich für ein Fitness-Armband oder für eine Fitness-App entscheiden? Eine abschließende Antwort auf diese Frage können wir Ihnen nicht geben. Jedoch punkten die Fitness-Tracker mit dem Vorteil, beim Überwachen Ihrer Körperfunktionen insgesamt mehr Präzision an den Tag zu legen und außerdem eine ununterbrochene Aufzeichnung der Aktivitäten zu ermöglichen. Weitere Informationen zu diesem Thema liefert Ihnen unser Kaufratgeber.
Sie können dieses Fitness-Armband über ein USB-Kabel aufladen. Dafür sollen Sie den oberen Teil des Armbandes abziehen und das Gadget mit dem USB-Port am PC oder einer Powerbank verbinden. Nach 1 bis 2 Stunden ist die Fitnessuhr vollständig aufgeladen. Bei voller Leistung und im Standby-Modus hat die Uhr eine ordentliche Laufzeit von 5 bis 8 Tagen. Als ein weiteres nützliches Feature bietet Ihnen das Fitness-Armband die Schlafüberwachung. Anhand Ihrer Bewegungen und der ruhigen Herzfrequenz erkennt die Fitnessuhr, dass Sie schlafen und aktiviert automatisch den Schlafüberwachungsmodus.

Wenn Sie zu lange sitzen, erinnert Sie der Fitness-Tracker durch ein Vibrieren daran, einige Schritte zu gehen. Der Yamay Fitness-Tracker ist in sechs verschiedenen Farben erhältlich. In puncto Preis gehört das Yamay Fitness-Armband zu den günstigen Fitnessuhren innerhalb unseres Vergleichs.

FAQ

Wie viele Sportmodi zeigt mir der Bildschirm des Fitness-Armbandes an?

Direkt am Bildschirm werden Sie bis zu drei Modi entdecken, die kompatible App ermöglicht die Überwachung von 14 Modi.

Wie kann ich einen Alarm einstellen?

Das Yamay SW333 Fitness-Armband verfügt über eine Vibrations-Weckfunktion, die Sie via App aktivieren können.

Gibt es bei diesem Modell einen Höhenmesser?

Nein, das Feature ist nicht dabei. Ein Altimeter ist nur bei wenigen Fitness-Trackern installiert, lässt sich aber als eine App für ein Smartphone herunterladen.

Kann ich beim Training mit dem Yamay SW333 Fitness-Armband eine andere App als die VeriFitPro nutzen?

Nein, das geht leider nicht.

Kann dieser Fitness-Tracker die Herzfunktion permanent überwachen?

Sie können via App die automatische Herzfrequenzmessung aktivieren, das Fitness-Armband wird Ihren Puls alle 5 Minuten messen.

3. Polywell Fitness-Armband – wasserdichtes Wearable mit Herzfrequenz- und Schlaf-Monitor

Das Polywell Fitness-Armband bietet Ihnen nach Angaben des Herstellers eine Vielzahl an Features und ist zudem wasserdicht. Über die Bluetooth-Schnittstelle verbinden Sie demnach Ihr Fitness-Armband mit Ihrem Apple- oder Android-Smartphone. Alle Gesundheits- und Bewegungsdaten können Sie dann direkt in der jeweiligen App überprüfen.

Der Fitness-Tracker der Marke Polywell unterstützt dem Hersteller zufolge folgende Funktionen:

  • Herzfrequenz-Überwachung
  • Datum, Uhrzeit
  • Schritt- und Schlaf-Tracker
  • Bewegungserinnerung
  • Kalorienzähler
  • Benachrichtigung bei eingehenden Anrufen und Nachrichten.
Mit dem Feature „Kamera Control“ haben Sie die Möglichkeit, Ihre Fitnessuhr über die Bluetooth-Schnittstelle mit Ihrem Smartphone zu verbinden. So können Sie den nächsten Titel abspielen oder auch Fotos via Fitness-Armband erstellen.

Aufzuladen ist die Fitnessuhr über die integrierte USB-Schnittstelle. Diese kann über ein USB-Kabel an einen PC, eine Powerbank oder einen universellen Netzadapter an die Steckdose angeschlossen werden. Im Standby-Modus hält die Uhr etwa 7 Tage. Erhältlich ist das Polywell Fitness-Armband in zwölf verschiedenen Farben.

Welches ist das beste Fitness-Armband? Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Sie müssen bei einem Fitness-Armband darauf achten, welche Funktionen für Sie von Bedeutung sind und die jeweiligen Daten der Bestseller miteinander vergleichen. Auf welche Fakten und Faktoren Sie Wert legen sollten, verraten wir Ihnen in unserem Ratgeber im Anschluss an den ausführlichen Produktvergleich.

FAQ

Zeigt das Fitness-Armband den Text der SMS-Nachrichten oder gibt es nur ein Vibrationsalarm?

Neben dem Vibrationsalarm sehen Sie zumindest teilweise den Text.

Hat diese Fitnessuhr einen Schwimmmodus?

Nein, dieser Modus ist nicht dabei. Sie sollten die Uhr auch nicht beim Schwimmen tragen.

Kann ich die Sprache auf Deutsch umschalten?

Ja, das können Sie via App tun.

Hat das Polyweoll Fitness-Armband GPS?

Nein, GPS ist nicht vorhanden.

4. Willful Fitness-Armband mit 14 Trainingsmodi

Der Willful Fitness-Tracker gehört zu den günstigeren Modellen am Markt und ist bei vielen Online-Käufern beliebt. Positives Feedback bekommt das Fitness-Armband für seine Multifunktionalität und generell für ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Modell kommt mit einem 0,96 Zoll großen TFT-LCD-Farbbildschirm daher. Die Bildschirmhelligkeit können Sie in fünf Stufen via kompatible App einstellen.

Insgesamt stehen Ihnen 14 Trainingsmodi zur Verfügung. Diese sind:

  • Laufen
  • Joggen
  • Radfahren
  • Wandern
  • Laufband
  • Fitness
  • Basketball
  • Klettern
  • Tennis
  • Fußball
  • Yoga
  • Dynamik und
  • Badminton

Der Tracker bietet Features wie den Pulsmesser und die Schlafüberwachung. Schlafphasen und die Schlafdauer zeichnet das Fitness-Armband automatisch auf, bei Bedarf weckt der Fitness-Tracker Sie auch per leiser Vibration. Die Willful Fitness-Armbanduhr ist mit einer hohen Schutzklasse IP68 wasserdicht. Das smarte Wearable zählt Ihre Schritte, die Kalorien, erinnert Sie daran, wenn es Zeit wird, sich zu bewegen, und informiert über eingehende Nachrichten und Anrufe. Auch die Kamera lässt sich per Fernbedienung steuern.

Kann ich mein Fitness-Armband auch ohne die Ankopplung an ein Smartphone benutzen? Grundsätzlich ja, selbstverständlich. Jedoch bleibt der Funktionsumfang in diesem Fall eingeschränkt. Weitere Informationen zur Ausstattung eines Fitness-Trackers bekommen Sie aus unserem Kaufratgeber.
Der Willful Fitness-Tracker ist wie von den modernen Fitness-Armbänden gewohnt mit iOS- und Android-Geräten kompatibel. Über die kostenlose „VeryFitPro“-App können Sie Ihre Aktivitäten und Ihr Schlafverhalten überwachen lassen. Erhältlich ist der Fitness-Tracker von Willful in drei Farben. Die Akkulaufzeit im Standby-Modus liegt bei 7 Tagen, während der Tracker innerhalb von 1 bis 2 Stunden komplett aufgeladen ist.

FAQ

Ist das Willful Fitness-Armband wasserdicht?

Mit einer Schutzklasse IP68 bleibt das Wearable sogar beim Untertauchen vor eindringendem Wasser geschützt.

Was bedeutet Sitzende Erinnerung?

Der Aktivitätentracker warnt Sie, wenn Sie zu lange sitzen bleiben, um zu etwas mehr Bewegung zu animieren.

Verfügt das Modell nur über einen lautlosen Alarm?

Nein, jedoch Sie können auf Wunsch eine lautlose Alarmfunktion einstellen.

Setzt das Wearable den Schrittzähler zurück?

Ja, das Willful Fitness-Armband setzt alle aufgezeichneten Aktivitäten um 24.00 Uhr zurück.

Zeichnet das Gerät die Herzfrequenz nur während das grüne Licht blinkt?

Ja, das ist so. Via App können Sie Ihren Puls automatisch alle 5 Minuten messen lassen.

5. Letsfit Fitness-Armband – wasserdichter Fitness-Tracker in solider Ausstattung

Das Modell gehört zu den meistverkauften Gadgets in dieser Kategorie und bekommt online größtenteils lobendes Feedback. Dieses Fitness-Armband ist der Mittelklasse zuzuordnen, es zeichnet sich durch einen breiten Funktionsumfang und eine hohe Schutzklasse IP68 aus.
Darf ich mit einem Fitness-Armband am Handgelenk duschen und schwimmen gehen? Das hängt von der Schutzart IP ab. Diese Kennzahl zeigt an, ob das Gadget vor dem Eindringen von Staub, Wasser sowie vor Berührung geschützt ist. Mehr zu diesem Thema erfahren Sie in unserem Kaufratgeber weiter unten.
Das Letsfit Fitness-Armband ermöglicht es Ihnen, Ihre sportlichen Aktivitäten in 14 Modi wie Laufen, Klettern oder Wandern zu überwachen. Falls erwünscht können Sie das smarte Gadget auch über Ihren Schlaf wachen und die Schlafqualität analysieren lassen. Wie von den heutigen Fitness-Armbändern gewohnt, lässt sich auch die Fitnessuhr von Letsfit mit Ihrem Smartphone via Bluetooth-Schnittstelle verbinden, um nicht nur den gesamten Funktionsumfang in Anspruch zu nehmen, sondern auch die Benachrichtigungen über die eingehenden Telefonate oder Textmitteilungen zu erhalten. Sie können darüber hinaus die GPS-Funktion des Smartphones zur Bestimmung Ihrer aktuellen Position und der zurückgelegten Strecke nutzen.
Eine Besonderheit des Modells ist ein attraktives, farbiges Design mit einem Armband im dezenten Violett.

FAQ

Ist es ein Unisex-Armband?

Ja, grundsätzlich eignet sich das Letsfit Fitness-Armband für alle Geschlechter.

Welche App ist mit diesem Wearable kompatibel?

Achten Sie darauf, die kostenlose App VeryFitPlus zu laden. Andere Smartphone-Apps sind mit dem Fitness-Tracker nicht kompatibel.

Kann ich mit dem Letsfit Fitness-Armband Musik hören?

Nein, das ist nicht möglich, über eine solches Funktion verfügen nur einige Smartwatches.

Zeigt mir das Fitness-Armband die Nachrichten und Anrufe automatisch an?

Sie müssen in der App freischalten, welche Benachrichtigungen Sie erhalten möchten, dann informiert Sie das Gerät mit einer Vibration über die eingehenden Nachrichten und Telefonate.

6. Ironpeas Fitness-Armband mit GPS-Routenverfolgung und einem Blutdruckmonitor

Das Modell zählt zu den preislich attraktiven und bekommt von den Online-Rezensenten für eine überzeugende Funktionalität positives Feedback. Der Fitness-Tracker von Ironpeas verfügt über ein dynamisches 3D UI-Display. Die Symbole auf dem Fitness-Armband werden in farbiger, dynamischer und stereoskopischer Form angezeigt. Dadurch soll laut Hersteller die Anzeige lebendiger und ist einfach zu lesen.

Der Fitness-Tracker ist mit Echtzeitposition ausgestattet, sodass Sie Ihre eigene Route abbilden können. Für die Nutzung der GPS-Funktion ist verständlicherweise eine aktive Verbindung mit dem Smartphone – iOS oder Android – notwendig.

Funktionen wie

  • Schrittzähler
  • Herzfrequenzmonitor
  • Blutdruckmonitor
  • Schlafmonitor
  • Kalorienzähler
  • Stoppuhr
  • Countdown
  • Kamera-Fernbedienung und
  • Bewegungserinnerung

stehen Ihnen mit der Fitnessuhr zur Verfügung.

Aufgeladen wird das Fitness-Armband in 1,5 Stunden, um danach für überdurchschnittlich lange 20 Tage einsatzbereit zu sein. Für den breiten Funktionsumfang, den der Fitness-Tracker von Ironpeas mit sich bringt, erscheint der Preis im niedrigen zweistelligen Bereich ausgesprochen günstig.

FAQ

Hat das Modell eine Countdown-Funktion?

Ja, sowohl eine Stoppuhr als auch die Countdown-Funktion sind dabei.

Ich muss meinen Blutdruck ständig überwachen. Eignet sich das Ironpeas Fitness-Armband dafür?

Nein, die Angaben sind dafür zu ungenau. Es handelt sich um kein Medizingerät.

Kann ich für mehr Präzision die Schrittlänge einstellen?

Nein, das ist leider nicht möglich.

Welche App ist mit dem Modell kompatibel?

Laden Sie die App H Band herunter und koppeln Sie Ihr Smartphone an das Ironpeas Fitness-Armband.

7. Mpow Fitness-Armband mit breitem Funktionsumfang

Der Fitness-Tracker von Mpow bietet jede Menge an Features für ein umfassendes Überwachen Ihrer Aktivitäten. Dieses Wearable erfasst Ihre zurückgelegte Entfernung, zählt Ihre Schritte, zeigt die verbrannten Kalorien und die Herzfrequenz und überwacht Ihre Schlafqualität. Verbinden Sie die Fitness-Armbanduhr mit dem GPS des Handys und installieren Sie die kostenlose App „VeryFitPro“, lässt sich die zurückgelegte Strecke in Echtzeit anzeigen.

Ihnen stehen 14 verschiedene Sportmodi wie Fahrradfahren und Yoga, Fußballspielen und Tanzen zur Auswahl, die Sie mit der Fitnessuhr aufzeichnen können. Mit der Fitnessuhr können Sie sich außerdem über eingehende Anrufe, SMS-Nachrichten, Nachrichten über Twitter, Facebook und mehr informieren lassen.

Sie laden das Fitnessarmband über die USB-Schnittstelle auf. Je nach Nutzung der Fitnessuhr hält der Akku 5 bis 10 Tage, aufgeladen ist er in etwa 1 bis 2 Stunden. Das Armband ist mit iOS-Geräten genauso wie mit Android-Smartphones kompatibel. Preislich gehört der Fitness-Tracker von Mpow in die Kategorie „günstige Fitness-Armbänder“.

FAQ

Erhalte ich mit dem Fitness-Tracker eine Gebrauchsanweisung?

Ja, dem Mpow Fitness-Armband liegt ein Benutzerhandbuch in deutscher Sprache bei.

Wie viel wiegt das Modell?

Dieses Fitness-Armband ist mit 50 Gramm noch recht leicht.

Kann ich bei dem Gadget aus verschiedenen Klingeltönen auswählen?

Ja, das ist bei dem Mpow Fitness-Armband kein Problem.

Wie stelle ich den Wecker?

Nutzen Sie zum Einstellen der Weckfunktion die Benutzeroberfläche der App VeryFitPro.

8. Xiaomi Mi Band 2 Fitness-Armband mit einem OLED-Display und langer Akkulaufzeit

Dieses Fitness-Armband ist der Mittelklasse zuzuordnen und geht für einen niedrigen zweistelligen Betrag über die Ladentheke. Im Internet bekommt das Gadget für die ordentliche Verarbeitung und Ergonomie überwiegend positives Feedback.

Auf folgende Features können Sie bei dem Xiaomi Mi Band 2 Fitness-Armband zurückgreifen.

  • Schlaf Tracker
  • Fitness Tracker
  • Anruf-Mitteilung
  • Herzfrequenzmonitor

Geeignet ist das Fitness-Armband für Geräte mit iOS- und Android-Systemen und benachrichtigt Sie über die eingehenden Nachrichten und Anrufe. Das Gehäuse ist wasser- und staubdicht, sodass Sie mit diesem Fitness-Armband auch mal schwimmen gehen können. Der Hersteller wirbt dezidiert mit einer überdurchschnittlich langen Akkulaufzeit, denn dieser Fitness-Tracker hat für ganze 20 Tage Power. Summa summarum ist das Modell allen Einsteigern ans Herz zu legen, die ein optisch ansprechendes, funktionelles und preiswertes Fitness-Armband Ihr Eigen nennen möchten.

FAQ

Mit welcher Schutzart ist das Modell ausgestattet?

Laut Produktspezifikation ist es die Schutzklasse IP67. Was dies genau bedeutet, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Zählt das Xiaomi Mi Band 2 Fitness-Armband auch beim Radfahren Schritte?

Nein, da das Bewegungsmuster dabei ein anderes als beim Gehen ist.

Gibt es eine Möglichkeit, das Display dauerhaft leuchten zu lassen?

Wie bei den meisten Fitness-Trackern ist diese Möglichkeit aus Energiespargründen nicht gegeben, jedoch leuchtet das Display in Bewegung automatisch auf.

Kann ich die Helligkeit des Displays anpassen?

Nein, das ist nicht möglich.

9. Yamay Bluetooth Fitness-Armband mit Telefonsuchfunktion, nur für Android-Smartphones

Das Mittelklasse-Modell punktet mit einem attraktiven Preis und einem großen Farbdisplay. Das Armband zählt zu den beliebten Gadgets in dieser Kategorie und vermag die meisten Käufer zu überzeugen. Dieser Fitnesstracker von Yamay ist in zwei verschiedenen Farben erhältlich – in Schwarz und Silber.

Das Display dieser Fitnessuhr ist im Vergleich zu den anderen Fitness-Trackern recht groß, sodass hier nicht nur eine Benachrichtigung eingeht, wann eine Nachricht oder ein Telefonanruf ankommen, sondern Sie können die Nachricht auf der Fitnessuhr lesen. Sie können auch Nachrichten über die Fitnessuhr schreiben und Anrufe tätigen.

Als Features in puncto Aktivitätstracking bietet Ihnen das Yamay Bluetooth Fitness-Armband folgendes:

  • Schrittzähler
  • Schlafüberwachung
  • Bewegungserinnerung
  • Stoppuhr
  • Rechner und
  • die Kalenderfunktion

Als sinnvoll erscheint die Telefonsuchfunktion: Sollen Sie Ihr Smartphone verlegt haben, können Sie nach dem Gerät via Fitness-Armband „rufen“. Da diese Funktion nur über die Bluetooth-Schnittstelle funktioniert, darf sich das Handy nicht allzu weit von Ihnen befinden. Zu empfehlen ist das Wearable allen, die an einer ausgewogenen Kombination von einer Armbanduhr und einem Fitness-Tracker interessiert sind.

FAQ

Benötige ich für dieses Fitness-Armband eine SIM-Karte?

Nein, wie von den meisten anderen Fitness-Trackern gewohnt, müssen Sie lediglich das Gadget mit Ihrem Smartphone verbinden, um alle Funktionen zu nutzen.

Welche App ist mit dem Yamay Bluetooth Fitness-Armband kompatibel?

Sie müssen die kostenlose FunRun-App herunterladen.

Kann ich über dieses Wearable die Wiedergabe der Musiktitel bei Spotify steuern?

Ja, das ist kein Problem.

Wo wird das Armband hergestellt?

Das Yamay Bluetooth Fitness-Armband ist ein Produkt aus China.

10. NAKOSITE SB2433 Fitness-Armband – preislich attraktives Modell mit zwei Zusatzarmbändern

Das Fitness-Armband von NAKOSITE zeichnet die täglichen Schritte, die verbrannten Kalorien, die zurückgelegte Distanz und das Schlafmuster auf. Insofern finden Sie dabei ein praktisches Standard-Paket an Features und Funktionen vor. Wie alle Fitness-Tracker wird das NAKOSITE SB243 Fitness-Armband mit Ihrem Handy, ob iOS- oder Android-Betriebssystem, via Bluetooth verbunden. Über eingehende SMS-Nachrichten oder Anrufe informiert Sie die Fitnessuhr mit einem Vibrieren. Aufzuladen ist der Fitness-Tracker über die USB-Schnittstelle – bei einer Stunde Ladezeit hält der Akku laut Anbieter zwischen 5 und 7 Tagen.

Mit einem Gewicht von 18 Gramm ist die Fitnessuhr sehr leicht und macht sich am Handgelenk kaum bemerkbar.

Zusätzlich erhalten Sie bei der Nakosite Fitness Armbanduhr zwei farbige Armbänder zum Tauschen dazu. Das Modell ist allen Einsteigern zu empfehlen, die sich gerne in der Welt der Wearables umschauen möchten.

FAQ

Muss ich vor dem ersten Gebrauch den Akku laden?

Ja, das ist notwendig, denn Sie erhalten das Armband mit einem leeren Akku.

Kann ich das NAKOSITE SB2433 Fitness-Armband einem Kind schenken?

Grundsätzlich ja, wenn Ihr Nachwuchs bereits über ein eigenes Smartphone verfügt. Übrigens beträgt das Mindestmaß des Handgelenks 15 Zentimeter, sodass dieses Gadget für kleine Kinder ungeeignet ist.

Kann ich auf diesen Fitness-Tracker WhatsApp herunterladen?

Nein, das ist bei dem Modell genau wie bei allen Fitnessuhren ohne SIM nicht möglich. Um Benachrichtigungen zu erhalten, müssen Sie das Gadget mit Ihrem Smartphone verbinden.

Wie misst NAKOSITE SB2433 Fitness-Armband die verbrauchten Kalorien?

Es handelt sich um ungefähre Angaben anhand der überwachten Aktivitäten.

11. Navtour Fitness-Armband – wasserdichtes und preislich attraktives Modell mit drei Ersatzbändern

Preislich gehört dieser Fitness-Tracker zu den günstigsten am Markt und vermag nichtsdestotrotz mit einer ordentlichen Ausstattung zu punkten. Das Navtour Fitness Armband erhalten Sie für eine abwechslungsreiche Optik zusammen mit drei Ersatzbändern. Das Fitness-Armband ist mit einer Schutzart IP67 wasserdicht, daher können Sie das Modell auch beim Schwimmen tragen. Zum Tauchen ist die Fitnessuhr indes nicht geeignet.

Mit zwölf verschiedenen Funktionen bietet Ihnen der Fitnesstracker schon so einiges, wie beispielsweise:

Nach der Ladezeit von einer Stunde steht Ihnen das Navtour Fitness-Armband für 7 bis 10 Tage zur Verfügung. Aufgeladen wird das Armband über die USB-Schnittstelle – wie alle vorgestellten Fitness Armbänder. Das Armband verbindet sich via Bluetooth mit Ihrem Smartphone, wobei die Fitnessuhr sowohl mit den Android- als auch mit iOS-Geräten kompatibel ist.

Der Preis des Navtour Fitness-Armbandes ist vollkommen angemessen, vor allem dann, wenn man die 3 kostenlosen Uhrenbänder noch berücksichtigt. Wenn Sie nach einem günstigen und zugleich optisch ansprechenden Fitness-Armband suchen, wäre das Modell für Sie womöglich interessant.

FAQ

Kann ich mehrere Alarme pro Tag einstellen?

Ja, via kompatible App sollte es kein Problem sein.

Zählt das Navtour Fitness-Armband auch beim Radfahren Kalorien?

Nein, dieses Feature ist nur beim Laufen oder Joggen aktiv.

Wie viel wiegt das Modell?

Mit einem Gewicht von rund 30 Gramm ist das Navtour Fitness-Armband angenehm leicht.

Misst diese Fitnessuhr die Entfernung?

Ja, jedoch nur, wenn es an Ihr Smartphone gekoppelt ist.

12. Antimi Color Fitness-Armband in Standard-Ausstattung, mit wasserdichtem Gehäuse

Das Color Fitness-Armband von Antimi verfügt über ein 0,96-Zoll-IPS-Farbdisplay und bietet Ihnen eine überzeugende HD-Bildqualität. Mit dabei ist ein Standard-Paket an beliebten Features wie Schritt- und Kalorienzähler, Herzfrequenzmesser und eine Wetteranzeige. Der Hersteller betont, dass sich die Bildschirmhelligkeit dank des Lichtsensors an das Umgebungslicht automatisch anpasst.

Mit der kostenlosen Zeroner Health pro App können Sie den Fitness-Tracker mit dem Smartphone oder dem Tablet per Bluetooth verbinden.

Die Fitnessuhr zeichnet Ihre täglichen Aktivitäten auf und unterscheidet auch zwischen diversen Sportmodi. So können Sie je nach Wunsch die mit dem Fahrrad gefahrenen Kilometer oder die am Tag gemachten Schritte aufzeichnen und auf diese Weise Ihre Performance überwachen sowie optimieren lassen. Auch das Schlafverhalten wird mit dem Antimi Color Fitness-Armband aufgezeichnet. Kompatibel ist der Fitness-Tracker mit Geräten mit iOS- und Android-Betriebssystemen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis des Fitnesstrackers passt.

FAQ

Kann ich das Antimi Color Fitness-Armband ohne Smartphone nutzen?

Ja, das geht, das Gadget funktioniert als eine Uhr und ein Schrittzähler. Die Datensynchronisierung für die weiteren Funktionen erfolgt bei der Anbindung an Ihr Handy.

Hat dieses Modell eine Stoppuhr-Funktion?

Nein, dieses Feature ist nicht dabei.

Kann ich ein Ersatzarmband für diese Fitnessuhr kaufen?

Ja, von dem gleichen Hersteller gibt es Ersatzzubehör.

Wäre es ein Problem, mit diesem Fitness-Tracker im Salzwasser zu schwimmen?

Das Schwimmen und kurzweiliges Tauchen im Süßwasser sind unproblematisch. Mit dem Antimi Color Fitness-Armband sollen Sie nicht im Salzwasser schwimmen gehen.

Was ist ein Fitness-Armband und wofür brauchen Sie es?

Fitnessarmband Test & VergleichFitness-Armbänder kommen immer mehr in Mode. Dies liegt wohl mitunter daran, dass sich mit diesem kompakten Gadget sportliche Aktivitäten und somit auch das eigene Verhalten aufzeichnen und analysieren lassen. Die Fitness-Armbänder sehen den klassischen Armbanduhren sehr ähnlich aus, verfügen allerdings über wesentlich mehr Funktionen als nur die Uhrzeit und gegebenenfalls das Datum anzuzeigen.

Im Inneren der Fitness-Tracker finden Sie eine innovative Technologie, die im Prinzip die Funktionen eines Fitnesstrainers übernimmt. Die Fitness-Armbänder dienen der Motivation, sich mehr zu bewegen, auf den Kalorienhaushalt zu achten und auch das Schlafverhalten zu überwachen. Die Fitness-Armbänder haben in vielen Bereichen die Pulsuhren und Pulsmesser abgelöst, die man während des Laufens zwecks Kontrolle benutzte.

Die modernen Fitness-Armbänder, die über viele Funktionen verfügen, bieten die Möglichkeit, die aufgezeichneten Daten mit einer entsprechenden, meist kostenlosen App auf dem Smartphone oder auch auf dem PC auszuwerten. Viele Apps, die mit den Fitnessuhren kompatibel sind, bieten Ihnen außerdem die Möglichkeit, Tagesziele zu definieren. Der Fitness-Tracker zeigt nicht nur den Verlauf Ihrer Aktivitäten an, sondern weist Sie darauf hin, und was noch zu leisten wäre.

Nutzer, welche die Fitnessuhr anschaffen, um ihre sportlichen Aktivitäten möglichst präzise aufzuzeichnen und zu analysieren, werden sich in der Regel Fitness-Tracker anschaffen, die mit einem zusätzlichen Brustgurt ausgestattet sind, um bessere Ergebnisse bei den Herzfrequenzen und der Pulsmessung zu erhalten. Dabei müssen die Brustgurte nicht speziell vom gleichen Hersteller sein, sondern können über die standardisierte ANT+Funkkopplung mit der Fitnessuhr verbunden werden.

Die Fitness-Armbänder, die Sie am Markt vorfinden, sind ganz unterschiedlich in Ausstattung und Features. So verfügen manche Fitness-Tracker über dynamische, farbige 3D-Display, während andere mit einer einfachen LED-Anzeige auskommen. Doch nicht nur im Hinblick auf das Display gibt es bei den Fitness-Armbändern teilweise große Unterschiede, sondern auch in der Akkulaufzeit. Während manche 4 bis 5 Tage mit einer Akkuladung auskommen, schaffen es andere sogar 20 Tage. Selbstverständlich fällt auch die Ausstattung sehr unterschiedlich aus, worauf wir in unserem Kaufratgeber noch eingehen werden.

So funktionieren die Fitness-Armbänder

Achtung: Das sollten Sie wissen!Fitness-Tracker sind mit einem Schrittzähler gleichzusetzen, wobei die modernen Fitness-Armbänder weitaus mehr als nur Schritte zählen können.

Die heutigen Fitness-Tracker:

  • zeichnen die zurückgelegte Strecke auf und werten sie aus;
  • erstellen einen individuellen Trainingsplan;
  • und geben die aufgezeichneten Daten an das Smartphone weiter.

Laufen Sie etwas schneller oder joggen, erkennt dies der Fitness-Tracker und zeichnet die Beschleunigung entsprechend auf. Dabei bieten nicht alle Fitness-Armbänder die gleichen Funktionalitäten – manche können mehr, manche weniger.

Wenn Sie sich eine Fitnessuhr anschaffen möchten, achten Sie darauf, dass diese mit Ihrem Handy kompatibel ist. Manche Fitness-Tracker unterstützen nur Geräte mit Android-System, andere können sowohl iOS als auch Android.

Durch die Verbindung über Bluetooth mit dem Smartphone und einer entsprechenden Fitness-App lassen sich ziemlich genaue Werte in puncto Aktivität anzeigen. Je nach installierter App, können, wie bereits beschrieben, verschiedene Trainingspläne ausgewählt werden.

Viele Fitness-Armbänder verfügen über eine GPS-Funktionalität, über die sich natürlich hervorragend Informationen zur zurückgelegten Strecke abrufen lassen. Selbst Steigungen erkennen die Aktivitätentracker in der Regel.

Die genauesten Werte erhalten Sie, wenn Sie das Fitness-Armband rund um die Uhr tragen. Durch die Ermittlung des Ruhepulses und des Pulses bei sportlicher Aktivität lassen sich die genauesten Werte ermitteln. In der Regel sind die Fitness-Tracker wasserdicht, sodass Sie auch damit duschen oder schwimmen gehen können.

Die verschiedenen Arten der Fitness-Armbänder

Fitness-Armband TestDas Angebot an Fitness-Armbändern ist groß, sodass die Entscheidung, welches dieser Armbänder das richtige ist, gar nicht so einfach ist. Aus diesem Grund sollten Sie erst einmal wissen, welche Arten von Aktivitätstrackern es gibt und welche Features Sinn machen.

Diese Arten der Fitness-Armbänder gibt es:

  1. Activity-Tracker.
    Diese Tracker sind mit nur wenigen Funktionen ausgestattet – in der Regel zählen diese Wearables die Schritte, die Sie pro Tag zurücklegen. Mehr können diese Gadgets nicht und manche haben noch nicht einmal ein Display. Die entsprechenden Informationen erhalten Sie durch die Koppelung an das Smartphone.
  2. Fitness Tracker.
    Diese Wearables sind in der Regel multifunktional, wie die Pulsmessung, die Aufzeichnung der Schlafgewohnheiten und vieles mehr. Wenn Sie Ihre sportlichen Aktivitäten im Auge behalten möchten, sind Sie mit einem solchen Fitness-Armband gut bedient. Die Fitness-Tracker haben ein großes Display, über das Sie alle nötigen Informationen abrufen können. Das heißt, die Fitness Tracker benötigen keine Verbindung mit einem Smartphone, sondern „arbeiten“ ganz selbstständig.
  3. Die Sportuhren oder Fitness-Armbänder.
    Aufgrund der vielen Funktionalitäten sind die Fitness-Armbänder für Sportbegeisterte die bessere Wahl. Durch die Kopplung an das Smartphone und das Installieren verschiedener Apps bieten diese Fitnessuhren einen hervorragenden Überblick. Viele Modelle der Fitness-Armbänder sind zudem wasserdicht, sodass Sie – je nach Schutzart – mit den Armbändern am Handgelenk schwimmen und tauchen kann.
Je breiter der Funktionsumfang einer Fitnessuhr, umso kürzer ist die Akkulaufzeit. Jedoch dürfen Sie damit rechnen, dass ein Fitness-Armband mehrere Tage ohne Aufladen funktioniert.

Für wen eignet sich das Fitness-Armband?

VorteileGenerell eignen sich die Fitness-Armbänder für jeden, der sich etwas mehr bewegen und diese Aktivitäten entsprechend im Auge haben möchte. Diese sogenannten „Self-Tracker“ schaffen sich mit dem Fitness-Armband einen groben Überblick über die ermittelten Werte, um so den Alltag mit ausreichend Bewegung zu gestalten. Für die Self-Tracker reichen im Prinzip die einfach gestrickten Fitness Armbänder aus.

Die zweite Gruppe sind Freizeitsportler. Sie schaffen sich eine Fitnessuhr an, um ihre Trainingseinheiten zu kontrollieren und zu analysieren. Sie tragen auch in manchen Fällen die Fitnessuhr nicht rund um die Uhr, sondern legen sie nur an, wenn sie sich sportlich betätigen. Auch für diese Gruppe ist ein einfacher Fitnesstracker vollkommen ausreichend.

Alle, die abnehmen möchten oder körperlich besonders fit sein möchten, benötigen die Fitnessuhr, um die Daten genau zu notieren und zu analysieren. Gerade bei einer Gewichtsreduktion ist die Anzeige des Kalorienverbrauchs und die Vitalwerte besonders wichtig. Oder auch Menschen mit Herz- oder Blutdruckproblemen können sich mit dem Fitness-Armband einen besseren Überblick über die Vitalwerte schaffen. Und diese Personengruppe benötigt eben die Fitness-Armbänder, die über viele Funktionen verfügen, mit dem Smartphone und entsprechenden Apps kommunizieren.

Eine Studie der Techniker Krankenkasse hat ergeben, dass sich der Durchschnitt der Deutschen viel zu wenig bewegt. Ein Fitness-Armband kann sich als der persönliche Fitness-Coach erweisen und so zu mehr Bewegung im Alltag verhelfen. Vor allem, wenn Sie von dem Fitnesstracker daran erinnert werden, dass es wieder Zeit für Bewegung gekommen ist. Fitness-Armbänder können in diesem Fall eine wirkliche Motivation darstellen.

Was sollten Sie beim Kauf eines Fitness-Armbandes berücksichtigen?

Wussten Sie folgendes?Bei den Fitness-Armbändern erstrecken sich die Preise von etwa 20 Euro bei den günstigen Fitness-Trackern bis hin zu Fitnessuhren über 200 Euro. Wer sich ein Fitness-Armband anschaffen möchte, sollte auf jeden Fall auf das Preis-Leistungs-Verhältnis achten und sich überlegen, auf welche Funktionen Sie besonderen Wert legen. Suchen Sie beim Kauf eines Wearables sozusagen den gesunden Mittelweg, um einen guten Aktivitätentracker zu einem guten Preis zu erwerben.

Die Funktionalitäten der Fitness-Armbänder

Die Freizeitsportler haben an das Fitness-Armband in der Regel ganz andere Anforderungen als die Fitness-Freaks beispielsweise. Wer täglich ins Fitness-Studio oder eine Runde joggen geht, möchte Schritte, verbrauchte Kalorien, die Geschwindigkeit und vieles mehr entsprechend sehen und auswerten. Das heißt, die Anbindung der Fitnessuhr an das Smartphone oder den Computer ist sozusagen ein Muss und geschieht in den meisten Fällen via Bluetooth-Schnittstelle.

Wenn Sie allerdings noch nicht wissen, ob die Fitnessuhr Ihnen den gewünschten Erfolg bringen wird, sprich Sie zu einer verstärkten sportlichen Aktivität motivieren kann, wäre ein preislich attraktives Einsteigermodell für Sie die bessere Wahl. Sollten Sie später merken, dass die Fitness-Armbanduhr zu dem Erfolg geführt hat und nun nicht mehr ganz die Bedürfnisse erfüllen kann, können Sie sich immer noch für eine teurere Fitnessuhr entscheiden. Die Features eines Fitness Armbandes sind:

  1. Schrittzähler
  2. Herzfrequenzmonitor
  3. Blutdruckmonitor
  4. Schlafmonitor
  5. Kalorienverbrauchsanzeige
  6. Distanzmesser
  7. Weckfunktion
  8. Vibrationsalarm
  9. Bewegungserinnerung

Design und Display des Fitness-Armbandes

Fitness-Armband VergleichBeim Kauf eines Fitness-Armbandes spielt für viele neben den Funktionalitäten auch das Design eine Rolle. Farbiges 3D-Display oder ein einfaches Display mit LED oder eine eher eine Fitnessuhr, bei der man die Armbänder austauschen kann. Gerade die gängigen Hersteller wie Fitbit, Yamay, Garmin oder Polar bieten die Möglichkeit, das schlichte Silikonband in der Farbe Schwarz durch Schmuckbänder zu ersetzen.

Wer viele Informationen direkt auf dem Display des Fitnesstrackers ablesen möchte, benötigt ein entsprechend großes und übersichtliches Display. Wem das Synchronisieren mit dem Smartphone zu umständlich ist und zu lange dauert, sollte sich ein Fitness-Armband mit großem Display anschaffen. Die Bedienung des Displays erfolgt bei fast allen Geräten per Touchscreen.

Der Tragekomfort des Fitness-Armbandes

Fitness-Armbänder sollten im Allgemeinen angenehm zu tragen sein. Sie sollten nicht stören und deshalb auch von geringem Gewicht sein. Die leichtesten Armbänder wiegen zwischen 20 und 50 Gramm und bei diesem Gewicht werden Sie sich durch das Wearable nicht gestört fühlen. Fitness-Tracker mit einem weichen, flexiblen Kunststoff- oder Silikonband sind die beliebtesten Varianten. Zu harte Bänder können zu Druckstellen führen, vor allem nachts, wenn Sie die Fitnessuhr rund um die Uhr tagen.

Die Akkulaufzeit

Wie bereits geschrieben, können viele Funktionen des Fitness-Armbandes die Laufzeit des Akkus verringern. In der Regel hält eine Akkuladung zwischen 5 und 7 Tagen, während die Ladedauer meistens gerade mal eine Stunde beträgt. Einige Armbänder zeichnen sich durch eine überdurchschnittlich lange Akkulaufzeit von 20 und mehr Tagen.

Die Kompatibilität zu Ihrem Smartphone

Achten Sie beim Kauf des Fitness-Armbandes darauf, dass es zu Ihrem Smartphone passt, sodass die Daten synchronisiert werden können. Viele Modelle eignen sich sowohl für iOS- als auch Android-Geräte. Einige Hersteller haben ihre eigenen Apps entwickelt, mit denen Sie Tagesziele oder Aktivitäten festlegen können. In manchen Fällen ist es sinnvoll, sich im Vorfeld die App herunterzuladen, um die Funktionalität zu prüfen. Bei der Verbindung mit dem Smartphone bieten etliche Fitness-Tracker die Möglichkeit, den Eingang einer Nachricht oder eines Anrufes durchs Vibrieren der Uhr anzuzeigen. Die Steuerung der Musikwiedergabe oder der Kamera ist in Verbindung mit dem Smartphone und dem Aktivitätentracker ebenfalls möglich.

Die Wasserdichtigkeit des Fitness-Armbandes

Sie kennen Ihre Vorlieben und Interessen, was den Sport anbelangt, wohl am besten. Wenn Sie gerne schwimmen oder tauchen, sollten Sie beim Kauf einer Fitnessuhr darauf achten, dass diese wasserdicht ist. In der Regel machen kleinere Wasserspritzer oder die tägliche Dusche der Fitnessuhr nichts aus, doch wenn es darum geht, in die bestimmten Tiefen abzutauchen, sollte die Wasserdichtigkeit der Fitnessuhr auf jeden Fall gegeben sein.

Bei der Wasserdichtigkeit gibt es sogenannte IP-Schutzklassen. Diese Klassen geben an, wie wasserdicht die Fitnessuhr ist. Nicht wenige moderne Wearables haben die Schutzart IP67 oder IP68. In beiden Fällen wäre das Modell vollständig gegen das Eindringen von Staub geschützt, also staubdicht. Die Schutzklasse IP67 signalisiert zudem Schutz vor zeitweiligem Untertauchen, die Schutzklasse IP68 Schutz vor dauerhaftem Untertauchen.

Wissenswertes rund um die Aktivitätentracker

Muss die Fitnessuhr am Handgelenk getragen werden?

Fitnessarmband TestAuch wenn es als Fitness-Armband bezeichnet wird – das Gadget muss nicht zwingend am Handgelenk getragen werden. Geräte ohne Pulsmesser können Sie beispielsweise in der Hosentasche oder in der Jackentasche verstauen. Wen Sie allerdings den Puls und somit die Herzfrequenz mit dem Wearable überwachen möchten, ist das Tragen am Handgelenk ein Muss.

Wie berechnet das Gerät die verbrauchten Kalorien?

Den Verbrauch von Kalorien auf der Fitnessuhr abzulesen, ist für viele ein echter Motivationsschub. Der angezeigte Kalorienverbrauch auf der Fitnessuhr resultiert aus Durchschnittswerten und den darauf aufbauenden Berechnungen des Kalorienverbrauchs. Um den Grundumsatz präzise zu berechnen, benötigt das Gerät die Angaben zu Körpergröße, Gewicht, Geschlecht und Alter. Häufig geht es jedoch um ungefähre Angaben anhand der überwachten Aktivitäten wie zum Beispiel der zurückgelegten Strecke oder gemachten Schritte.

Der Grundumsatz beschreibt die Energiemenge, die ein Mensch bei vollkommener Ruhe und im nüchternen Zustand bei einer Temperatur von rund 28 Grad Celsius benötigt, um die Lebensfunktionen aufrechtzuerhalten. Die Werte, die in der Regel beim Grundumsatz auf dem Fitness-Armband angezeigt werden, beziehen sich auf den gesamten Tag.

Allerdings ist es für uns viel interessanter zu wissen, wie hoch der Kalorienverbrauch bei sportlichen Aktivitäten ist. Jede einzelne Sportart hat einen eigenen Energieverbrauch. Um den Verbrauch vergleichen und gleichsetzen zu können, bedient man sich der Abkürzung „MET“ für Metabolic Equivalent of Task. Der Fitness-Tracker übernimmt die Berechnung der verbrauchten Kalorien.

Ist ein Fitness-Armband ein medizinisches Gerät?

Die Fitnessuhren helfen Ihnen, Ihre Körperfunktion zu überwachen und unterstützen Sie beim Training. Insofern tragen diese intelligenten Gadgets zu Ihrer Gesundheit maßgeblich bei. Die gemessenen Werte, allen voran die Herzfrequenz, spiegeln Ihren aktuellen Gesundheitszustand wider und dienen Ihnen als Orientierung.

Ein Fitness-Armband misst Ihren Puls mit einem optischen Sensor, welcher erkennen kann, wie voll mit Blut gerade Ihre Pulsader ist. Mithilfe dieser Daten errechnet die eingebaute Elektronik Ihre Herzfrequenz. Einige Fitnessuhren nutzen die gleichen Angaben, um nach eigenen Algorithmen Ihren Blutdruck zu ermitteln. Beim Überwachen der Schlafqualität arbeiten die Bewegungssensoren des Schrittzählers und der Pulsmesser zusammen, um die Schlafphasen zu analysieren.
Insofern hilft Ihnen ein Fitness-Tracker bei der Überwachung Ihres Gesundheitszustandes. Zugleich sind diese Wearables keine Medizingeräte und die ermittelten Angaben zu ungenau, um im Falle einer Erkrankung für die Diagnose verwertbar zu sein. Lediglich mit einem angeschlossenen Brustgurt reicht die Genauigkeit in etwa an die der medizinischen Technik heran.
Müssen Sie also aus medizinischen Gründen Ihre Herzfrequenz oder Ihren Blutdruck überwachen, nutzen Sie dafür ein professionelles Messgerät mit einer aufpumpbaren Manschette.

Manche Krankenkassen zahlen Ihnen sogar das Fitness-Armband

Manche Krankenkassen honorieren mittlerweile die Durchführung bestimmter gesundheitsförderlicher Maßnahmen. Beiträge fürs Fitnessstudio oder die Kosten für die Beteiligung an bestimmten Gesundheitsprogrammen werden teilweise komplett oder anteilig von den Krankenkassen übernommen. Und manche bezuschussen auch die Anschaffung einer Fitnessuhr. Mit diesem Wissen ist es vielleicht sinnvoll, bei der eigenen Krankenkasse anzufragen, ob diese Ihnen einen Zuschuss gewährt.

Fitness-Armband oder Fitness-App?

FragezeichenAuf der Suche nach einer Fitnessuhr werden Sie sicherlich auch auf diverse Fitness-Apps stoßen, mit denen sich die sportlichen Aktivitäten ebenfalls messen lassen. Diese Apps kommen ohne Fitness-Tracker aus, sie „arbeiten“ über die in Ihrem Smartphone verbauten Sensoren. So lässt sich das Smartphone zu einem Fitness-Überwachungsgerät umzufunktionieren, um die Aktivitäten entsprechend auszuwerten.

Dabei werden die zurückgelegten Kilometer per GPS des Smartphones ermittelt und auch die Geschwindigkeit oder die verbrauchten Kalorien kann eine Smartphone-App anzeigen. In der Regel können Sie mit den Fitness-Apps auch Sportarten wie Fahrradfahren, Reiten, Skifahren oder Schlittschuhlaufen aufzeichnen lassen.

Manche Apps helfen dabei, Diäten einzuhalten. Sie dokumentieren das Essverhalten, zeigen die verbrauchten Kalorien an und schlagen etliche Fitnessübungen vor.

Der entscheidende Nachteil der Fitness-Apps auf dem Smartphone ist der, dass man das Handy stets an der Frau oder am Mann haben muss. Das heißt, bei jedem Gang zum Kühlschrank oder in den Keller, müssten Sie das Smartphone mitnehmen, damit diese Schritte vom Handy erkannt und aufgezeichnet werden. Diese Fitness-Apps sind garantiert in Ordnung, liefern allerdings meistens ungenauere Ergebnisse, was die Bewegungsabläufe anbelangt. Fitness Armbänder in Kombination mit den Apps sind da wesentlich genauer.

Vor- und Nachteile eines Fitness-Armbandes im Vergleich zu einer Fitness-App

Wir möchten hier die Plus- und Minuspunkte eines Fitness-Trackers in einer übersichtlichen Tabelle gegenüberstellen. Die Fitness-Armbänder haben tatsächlich viele unumstrittene Vorteile an ihrer Seite, jedoch sollen Sie bei Ihrer Kaufentscheidung auch die Nachteile berücksichtigen.

  • Präzisere Angaben, noch genauer mit einem Brustgurt
  • Alle Angaben schnell am Handgelenk einsehbar
  • Konstante Überwachung der Körperaktivitäten wie Schlaf oder Herzfrequenz realisierbar
  • Ergonomisch und leicht, bequem zu tragen
  • Die Fitness-Apps sind meist kostenlos, die Anschaffungskosten von einem Fitness-Armband liegen im zweistelligen Bereich
  • Sie müssen sich zwischen Ihrer Lieblingsarmbanduhr und einem Fitness-Armband entscheiden

Wie pflege und warte ich ein Fitness-Armband?

Die Fitness-Tracker sind pflegeleichte und robuste Wearables, die heute in der Regel durch die hohe Schutzart vor dem Eindringen von Staub und Wasser zuverlässig geschützt sind. Je nach der Schutzklasse stellt sogar kein Untertauchen für die Fitnessuhren ein Problem dar.

Verfügt Ihr Fitness-Armband über die Schutzklasse IP67 und höher, dürfen Sie mit dem Aktivitätstracker am Handgelenk duschen und schwimmen gehen. Vor Salzwasser sind die Gadgets jedoch zu schützen.
Bei intensivem Outdoor-Training wird Ihr Fitness-Armband verständlicherweise in regelmäßigen Abständen eine Reinigung benötigen. Wischen Sie das Gerät mit einem weichen Schwamm oder Putztuch mit ein paar Tropfen Flüssigseife oder Reinigungsmittel ab. Insofern Ihr Modell wasserdicht ist, können Sie es unter fließendem, nicht zu heißem Wasser abspülen und anschließend mit Küchentüchern trocknen.
Denken Sie daran, das Fitness-Armband nur im zusammengebauten Zustand zu reinigen, um die USB-Schnittstelle nicht zu beschädigen.
Je nach Ausführung ist ein Fitness-Tracker alle 4 bis 5 Tage an einem Laptop, Netzadapter oder einer Powerbank zu laden. Der Akkuverbrauch hängt dabei von der Nutzungsintensität ab, das Aufladen dauert bis zu 3 Stunden. Die modernen Lithium-Ionen-Akkus erweisen sich in der Regel als langlebig und robust.

Wo kann ich ein Fitness-Armband kaufen?

Das beste Fitness-ArmbandDiese Wearables können Sie sowohl in einem Kaufhaus oder Fachgeschäft für Elektronik vor Ort als auch in einem Online-Shop käuflich erwerben. Der Vorteil eines Kaufs vor Ort liegt darin, dass Sie das Wearable ganz genau in Augenschein nehmen können und mit professioneller Beratung durch die Mitarbeiter des Geschäfts rechnen dürfen. Im Internet finden Sie dagegen eine wesentlich breitere Palette an Fitness-Armbändern vor und können sozusagen aus dem Vollen schöpfen. Dank der Rabattaktionen dürfen Sie außerdem hoffen, das Wunschmodell zu einem attraktiven Preis zu bekommen.

Was kostet mich ein Fitness-Armband?

Im Unterschied zu den Smartwatches handelt es sich bei den Fitness-Armbändern um relativ günstige Wearables. Im Schnitt müssen Sie in den Kauf eines Armbandes einen Betrag im niedrigen zweistelligen Bereich investieren. Die kompatible App steht im jeweiligen Shop von Apple- oder Android-Geräten kostenlos zum Download zur Verfügung.

Gibt es einen Fitness-Armbänder-Test der Stiftung Warentest?

Darauf sollten Sie achtenDie Stiftung Warentest hat 12 Fitness-Armbänder unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: Nur zwei der getesteten Armbänder sind gut. Die Preise der Armbänder im Test lagen zwischen 25 und 180 Euro. Dabei wurden sechs einfache Fitness-Tracker und sechs Wearables mit Herzfrequenzmessung einem genauen Test unterzogen. Die Ergebnisse in Bezug auf die zurückgelegte Distanz und den Kalorienverbrauch waren bei einigen Armbändern unpräzise. Unter den getesteten Fitness-Armbändern waren zwei mit Schadstoffen belastet, sodass diese das Testurteil „Mangelhaft“ erhielten – eine dieser Fitnessuhren war die teuerste innerhalb des Tests. Wo die Vorzüge der einzelnen Fitness Armbänder liegen und wie die Ergebnisse der Aktivitätenaufzeichnung im Allgemeinen sind, können Sie hier im Detail nachlesen.

Im November 2019 veröffentlichte die Verbraucherorganisation darüber hinaus einen Test mit 13 Smartwatches, wobei sich zwei Hybriduhren unter den getesteten Modellen befanden. Allerdings erhielten nur zwei der getesteten Produkte die Note gut. Welche dies waren, und wie die weiteren Modelle abschnitten, können Sie an dieser Stelle gegen Zahlung eines geringen Betrages erfahren.

Gibt es einen Fitness-Armband-Test von Öko Test?

Das Verbrauchermagazin Öko Test hat bisher keine Fitness-Armbänder getestet. Allerdings finden Sie bei dem Verbraucherportal einen Test aus dem Jahre 2017 über verschiedene Fitness-Apps. Öko Test hat insgesamt sechs verschiedene Fitness-Apps unter die Lupe genommen. Was die Apps so können und was die Tester genau unter die Lupe genommen haben, lesen Sie hier im Detail. Aus der Expertensicht sind die Apps als persönliche Coachs weitgehend ungeeignet und für die Ergebniskontrolle insgesamt zu unpräzise. Also entweder sich ins Fitnessstudio begeben oder sich mithilfe einer insgesamt genaueren Fitnessuhr auf eigene Faust trainieren.

Fitnessarmband-Liste 2020: Finden Sie Ihr bestes Fitnessarmband

PlatzierungProduktDatumPreisShopping
1. Fitbit Standard Charge 2 Fitness-Armband 12/2019 159,99€ Zum Angebot
2. YAMAY SW 333 Fitness-Armband 12/2019 25,99€ Zum Angebot
3. Polywell Fitness-Armband 02/2020 Preis prüfen Zum Angebot
4. Willful Fitness-Armband 12/2019 25,99€ Zum Angebot
5. Letsfit Fitness-Armband 10/2019 23,99€ Zum Angebot
6. Ironpeas Fitness-Armband 10/2019 Preis prüfen Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Fitbit Standard Charge 2 Fitness-Armband