11 verschiedene FM-Transmitter im Vergleich – für den perfekten Sound im Auto – unser Test bzw. Ratgeber 2021


Möchten Sie im Auto auf Ihre Playlisten vom Smartphone zugreifen? Fahrzeuge mit einer älteren Audio-Anlage stehen diesem Wunsch im Weg. Früher gab es für das Kassettendeck einen speziellen Anschluss, der sich mit einer externen Musikquelle verbinden ließ. Heute nutzen wir FM-Transmitter. Die kleinen Radiostationen leiten die Audiosignale per UKW-Funk zu einem Radio-Empfänger in der Nähe. Die Transmitter sind seit 2006 deutschlandweit erlaubt. Die Geräte arbeiten mit analoger Technik und sind mit dem ältesten und geläufigen Gerät kompatibel: Dem UKW-Radioempfänger.

In unserem FM-Transmitter Vergleich stellen wir 11 dieser kleinen Geräte, ihre Vor- und Nachteile, sowie praktische Tipps für den Einsatz eingehender vor. Wie holen Sie das Maximum aus der Sendeleistung, um ab sofort in Ihrem Auto Ihre Lieblingssongs vom Smartphone zu hören? Zudem verraten wir Ihnen, ob die unabhängigen Testinstitute Stiftung Warentest und Öko Test bereits einen FM-Transmitter-Test angegangen sind.

4 praktische FM-Transmitter im direkten Vergleich auf STERN.de

NULAXY Bluetooth FM-Transmitter
Amazon-Bewertung
(9.610 Kundenbewertungen)
Zubehör
Audiokabel, Transmitter, Bedienungsanleitung
Stromversorgung
12-Volt-KFZ-Ste­cker
Fernbedienung
Bluetooth
USB-Anschluss
Frequenzbereich
87.5 MHz - 108.0 MHz
Integriertes Mikrofon
In Deutschland zugelassen
Klinkenkabel
Equalizer
Senderspeicher
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 16,98€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen
Clydek FM Transmitter
Amazon-Bewertung
(870 Kundenbewertungen)
Zubehör
Fernbedienung, Halterung
Stromversorgung
12-Volt-KFZ-Ste­cker
Fernbedienung
Bluetooth
USB-Anschluss
Frequenzbereich
76,0 MHz - 108,0 MHz
Integriertes Mikrofon
In Deutschland zugelassen
Klinkenkabel
Equalizer
Senderspeicher
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 24,99€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen
Albrecht DR 57 FM-Transmitter
Amazon-Bewertung
(202 Kundenbewertungen)
Zubehör
Saugnapfhalterung
Stromversorgung
12-Volt-KFZ-Ste­cker
Fernbedienung
Bluetooth
USB-Anschluss
Frequenzbereich
87,5 MHz - 107,9 MHz
Integriertes Mikrofon
In Deutschland zugelassen
Klinkenkabel
Equalizer
Senderspeicher
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 109,99€ Idealo 109,99€ Otto Preis prüfen Ebay 109,99€ Netto 112,99€ Media Markt 115,00€ Jacob 116,26€ Reichelt 117,95€
Nulaxy KM 30 FM-Transmitter
Amazon-Bewertung
(2.971 Kundenbewertungen)
Zubehör
Audiokabel, Transmitter, Bedienungsanleitung
Stromversorgung
12-Volt-KFZ-Ste­cker
Fernbedienung
Bluetooth
USB-Anschluss
Frequenzbereich
87.5 MHz - 108.0 MHz
Integriertes Mikrofon
In Deutschland zugelassen
Klinkenkabel
Equalizer
Senderspeicher
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 18,98€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen
Abbildung
Modell NULAXY Bluetooth FM-Transmitter Clydek FM Transmitter Albrecht DR 57 FM-Transmitter Nulaxy KM 30 FM-Transmitter
Amazon-Bewertung
(9.610 Kundenbewertungen)
(870 Kundenbewertungen)
(202 Kundenbewertungen)
(2.971 Kundenbewertungen)
Zubehör Audiokabel, Transmitter, Bedienungsanleitung Fernbedienung, Halterung Saugnapfhalterung Audiokabel, Transmitter, Bedienungsanleitung
Stromversorgung 12-Volt-KFZ-Ste­cker 12-Volt-KFZ-Ste­cker 12-Volt-KFZ-Ste­cker 12-Volt-KFZ-Ste­cker
Fernbedienung
Bluetooth
USB-Anschluss
Frequenzbereich 87.5 MHz - 108.0 MHz 76,0 MHz - 108,0 MHz 87,5 MHz - 107,9 MHz 87.5 MHz - 108.0 MHz
Integriertes Mikrofon
In Deutschland zugelassen
Klinkenkabel
Equalizer
Senderspeicher
Preisverlauf Preisverlauf Preisverlauf Preisverlauf Preisverlauf
Erhältlich bei*
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
  Amazon 16,98€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen Amazon 24,99€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen Amazon 109,99€ Idealo 109,99€ Otto Preis prüfen Ebay 109,99€ Netto 112,99€ Media Markt 115,00€ Jacob 116,26€ Reichelt 117,95€ Amazon 18,98€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen

1. NULAXY Bluetooth FM-Transmitter

Dieser FM-Transmitter der Marke NULAXY könnte durchaus für Sie infrage kommen, um die Funktionen eines handelsüblichen Autoradios massiv erweitern zu können. Profitieren Sie hierbei also von einer integrierten Freisprecheinrichtung mit einem Mikrofon und demnach von einer praktischen Lösung, die besonders einfach in Betrieb genommen werden kann.

Der NULAXY Bluetooth FM-Transmitter ist mit sämtlichen verbreiteten Smartphones kompatibel, die eine Bluetooth-Funktion unterstützen. Somit spielt es also überhaupt keine Rolle, ob Sie ein iPhone von Apple oder auch ein anderes Android-Smartphone im Einsatz haben.

success

Aufgrund des verbauten Mikrofons punktet der FM-Transmitter mit einer integrierten Freisprecheinrichtung. Dabei werden ebenfalls diverse Sprachassistenten unterstützt, wie zum Beispiel Apple Siri oder auch Google Assistent.

Dieses Modell muss ganz einfach in den Zigarettenanzünder des Fahrzeugs gesteckt werden, um eine Funktionsweise herzustellen. Grundsätzlich ist diese Variante auch mit allen USB-Geräten kompatibel, wobei die Version 2.0 unterstützt wird. USB-Sticks können demnach ebenfalls von dem NULAXY Bluetooth FM-Transmitter ausgelesen werden, was einen weiteren Vorteil darstellt.

Rein optisch macht dieser FM-Transmitter einen sehr guten Eindruck. So gibt es auch eine 7-Farben-LED-Hintergrundbeleuchtung, womit das Gerät selbst bei einer schlechten Beleuchtung im Fahrzeug stets erkannt werden kann.

2. Clydek FM Transmitter mit großem Display

Mit diesem Modell liefert der Hersteller Clydek ein Ladegerät, einen Adapter und einen FM-Transmitter in einem kompakten Stecker für den Einsatz in einem Auto. Das garantiert störungsfreies Musikstreaming, indem Sie ganz einfach Ihre Auto-Musikanlage mit dem Smartphone verbinden. Dabei ist alles ohne Kabel dank der Funktechnik Bluetooth umsetzbar.

success

Der Clydek FM Transmitter ist mit allen gängigen USB-Geräten kompatibel. So wird beispielsweise auch Quick Charge in der Version 3.0 unterstützt, was bei Geräten von Apple und einigen anderen Herstellern sehr praktisch ist, um das schnelle Aufladen in der Praxis umsetzen zu können. USB-Sticks lassen sich am Hauptgerät anschließen, zudem gibt es einen Slot für Micro-SD-Karten sowie einen AUX-Ausgang.

Dieser FM Transmitter besteht aus zwei Komponenten, die mit einem Kabel verbunden sind. Der Stromadapter ist für die Anschlussbuchse direkt im Auto gedacht, also beispielsweise der Steckdose für den Zigarrettenanzünder. Hier befinden sich zudem zwei USB-Ladeanschlüsse für das Smartphone, das Tablet oder ein Navigationsgerät. Die zweite Komponente besteht aus dem Hauptgerät, welches ein 1,8-Zoll großes Display hat. Es lässt sich entweder an einer Lüftungsöffnung montieren oder auf das Armaturenbrett kleben, die dafür notwendigen Materialien sind im Lieferumfang enthalten.

Auf dem Display sind Informationen deutlich lesbar zu erkennen. So weiß der Fahrer immer, welches Lied er gerade hört. Im unteren Bereich befinden sich vier Bedienknöpfe sowie ein Multifunktionsrad. Da der FM Transmitter auch die Sprachassistenten von Apple und Google unterstützt, müssen die Bedienelemente nicht zwangsläufig zum Einsatz kommen, das sich alles per Sprache steuern lässt. Eine praktische Fernbedienung ist ebenfalls dabei, was in größeren Fahrzeugen wie einem Wohnmobil sehr hilfreich sein kann.

info

Wenn Sie den Clydek FM Transmitter per Bluetooth mit dem Smartphone verbunden haben, dann stellt es auch kein Problem dar, dass Sie die praktischen Freisprechfunktionen in Anspruch nehmen dürfen. Somit bleiben Sie mit den Augen also nach wie vor im Straßenverkehr, was der allgemeinen Sicherheit zugutekommen wird. Der Clydek FM Transmitter verfügt nämlich ebenfalls über ein eingebautes Mikrofon, sodass Sie sich bequem mit Anrufern verständigen können.

3. Albrecht DR 57 FM-Transmitter – einfaches Aufrüsten auf DAB+

Der Albrecht DR 57 FM-Transmitter ist mehr als nur die Schnittstelle zwischen einem Smartphone und dem Autoradio. Denn er erweitert die Funktion der Musikanlage im Fahrzeug um ein sehr wichtiges und komfortables Detail. Mit diesem FM-Transmitter lassen sich DAB+-Sender empfangen. Es ist also nicht zwingend ein neues Autoradio fällig, wenn der Fahrer auf die neueste Digitaltechnik umrüsten möchte. 30 Sender lassen sich direkt abspeichern und es stehen fünf Speicherplätze für die direkte Anwahl über die entsprechenden Tasten bereit.

Der DR 57 FM-Transmitter von Albrecht lässt sich mit der praktischen Saugnapfhalterung an der Winschutzscheibe oder auf dem Armaturenbrett befestigen. Die Stromversorgung erfolgt per Adapter in eine freie Steckdose des Autos. Zudem verfügt der Transmitter über Bluetooth, sodass sich Smartphones und Tablets koppeln lassen. Musikstreaming via Spotify oder das direkte Abspielen von gespeicherter Musik ist somit kein Problem. Über die Aux-In-Buchse kann der Fahrer weitere externe Geräte, wie MP3-Player, mit dem Transmitter verbinden. Eine integrierte Freisprecheinrichtung ermöglicht Telefonate während der Fahrt.

warning

Dieses Gerät verfügt über keine externen USB- oder SD-Kartenslots. Somit lassen sich hierüber keine Medien von USB-Sticks oder Speicherkartenabspielen. Auch das Laden von Smartphones, Tablets oder Navigationsgeräten ist hierüber nicht möglich.

4. Nulaxy KM 30 Bluetooth-FM-Transmitter mit vier praktischen Modi

Der Nulaxy Bluetooth-FM-Transmitter verfügt über vier Modi. Ab sofort ist es möglich, Ihre Musik über folgende Möglichkeiten zu streamen:

  • Micro-SD-Karte
  • Bluetooth
  • über das 3,5-Millimeter-Audiokabel
  • USB-Stick

Im Lieferumfang enthalten ist ein Mikrofon, das die Sicherheit im Fahrzeug erhöht. Sie können auf eingehende Anrufe antworten und profitieren von einer erstklassigen Sound-Qualität. Für das Auflegen, Ablehnen, die Pause und die Wiedergabe von Musik reicht der Knopfdruck auf dem FM-Transmitter.

success

Ob Anrufe oder Musik: Das Herzstück ist eine moderne Interferenzen-Technologie, die störende Geräusche zuverlässig unterdrückt und für einen kristallklaren Klang sorgt. Je nach Format lassen sich die Songs wiederholen, normal oder als Shuffle abspielen. Außerdem sehen Sie auf dem Display die Spannung der Autobatterie, sobald Sie das Fahrzeug starten. Bei einem eingehenden Anruf erscheint die Telefonnummer und bei den Songs der aktuelle Titel.

Das moderne Display ist mit blauem Licht hinterleuchtet. Selbst die Tasten sind beleuchtet, was die Benutzung noch leichter und sicherer macht. Die Einrichtung und Bedienung erklärt sich von nahezu allein und stellt kein großes Hindernis dar. In der Praxis werden alle USB-Sticks problemlos erkannt und können im Fahrzeug wiedergegeben werden. Dank der Schwanenhals-Halterung lässt sich der Nulaxy problemlos hin zum Fahrer oder Beifahrer ausrichten und kann aus allen Perspektiven gut eingesehen werden.

Der Nulaxy Bluetooth-FM-Transmitter bleibt auch des Nachts im dunklen Fahrzeug sehr gut sichtbar. Sie können diesen Transmitter mit allen bluetoothfähigen Geräten problemlos verwenden. Der Hersteller selbst weißt eine Kompatibilität mit folgenden Geräten aus:

  • Smartphones
  • MP3- und MP4-Player
  • iPod und iPad
  • iPhone und Tablet

5. OMORC Bluetooth-FM-Transmitter – hoher Benutzerkomfort garantiert

Mit dem Bluetooth-FM-Transmitter möchte OMORC das Fahrzeug und die moderne, multimediale Unterhaltung zusammenbringen. Das macht jede Fahrt sicherer und komfortabler. Der kristallklare Empfang und das rauschunterdrückende Mikrofon sorgen für eine exzellente Soundqualität. Insgesamt stehen vier Spielmodi zur Auswahl:

  • Bluetooth-Funktion
  • TF-Karte
  • Audio-Kabel
  • USB-Kabel

Das erhöht die Kompatibilität des Transmitters im Fahrzeug und ermöglicht eine automatische Verbindung mit den Geräten, die Sie zuletzt gekoppelt haben.

danger

Dennoch sollten Sie niemals Musik von zwei Quellen gleichzeitig abspielen. Pausieren Sie zunächst die erste Quelle, bevor Sie auf die Zweite zugreifen.

Der OMORC FM-Transmitter eignet sich für Smartphones ebenso wie für MP3-Player und Tablets. Im Stromverbrauch ist er äußerst sparsam. Das Gerät bringt ein großes, beleuchtetes LCD-Display mit und kommt auf einen Frequenzbereich von 87,5 bis 108,0 Megahertz. Mit einem Übertragungsabstand von 5 Metern, einem 3,5-Millimeter-Audioanschlusskabel im Lieferumfang und den großen Tasten legt der OMORC eine Basis für einen hohen Benutzerkomfort.

Halten Sie den Blick auf der Straße und konzentrieren Sie sich auf den Verkehr. Der Transmitter übernimmt die Steuerung der digitalen Angebote im Fahrzeug. Parallel dazu können Sie ab sofort über die Freisprecheinrichtung eingehende Anrufe annehmen. Sie müssen nur den mittig angelegten Multifunktionsknopf kurz drücken. Darüber hinaus können Sie an den seitlichen Knöpfen zwischen den Titeln hin- und herwählen und binnen weniger Augenblicke die gewünschte Frequenz einstellen.

6. CHGeek Bluetooth-FM-Transmitter – ein leistungsstarker Transmitter

Der CHGeek Transmitter verbindet ihre mobilen Endgeräte mit dem Autoradio. Das erweitert die Funktionen erheblich. Ihre Musik kann von den SD-Karten und einem bluetoothfähigem Handy übertragen werden. Im Lieferumfang enthalten ist ein 3,5-Millimeter-Kabel, das Sie problemlos an Ihre Audio-Anlage anschließen. Das Gerät bringt ein integriertes Mikrofon mit. Darüber können Sie auch freihändig telefonieren, ohne sich in Gefahr zu bringen. Automatisch wechselt der CHGeek Bluetooth-FM-Transmitter bei einem Anruf in den Freisprechmodus. Bei einem ankommenden Anruf müssen Sie nichts weiter tun, als ihn anzunehmen oder abzulehnen.

Über die Rauschunterdrückung und die A2DP-Option genießen Sie einen glasklaren Klang und einen tollen Sound. Betätigen Sie die Play-Taste länger, schalten Sie das Gerät aus. Dann können Sie wieder den normalen Rundfunk hören. Dennoch werden beide Geräte weiterhin aufgeladen, denn CHGeek bringt eine Schnellaufladung für die beiden angeschlossenen Geräte mit. Nicht zuletzt das 1,7-Zoll-LCD-Display garantiert einen hohen Benutzerkomfort.

Problemlos können Sie folgende Angaben ablesen:

  • Die Lautstärke
  • Die Spannung der Autobatterie
  • Den eingehenden Anruf
  • Die Rufnummer
  • Die aktuellen Musiktitel
warning

Der Hersteller setzt auf große Tasten. Das macht die Bedienung im Straßenverkehr sicher und einfach.

Nachdem Sie eine freie Frequenz gefunden haben, können Sie das Gerät mit dem Mobiltelefon via Bluetooth verbinden, den Musik-Player anschalten und Ihre Playlist genießen. Eine zartblaue Beleuchtung, Kontrollleuchten, ein breiter Frequenzbereich von 87,5 bis 108,0 Megahertz, eine Freisprecheinrichtung und der AUX-Anschluss machen den CHGeek zu einem leistungsstarken FM-Transmitter.

7. Hama Bluetooth FM Transmitter im Kompaktformat

Der Hama Bluetooth FM-Transmitter unterstützt einen breiten Frequenzbereich von 87,6 bis 107,9 Megahertz. Somit steht Ihnen der volle Umfang der Frequenzen zur Verfügung, um selbst in dicht besiedelten Gebieten eine freie Frequenz zu finden.

info

Der Bluetooth-Installationsansatz macht die Inbetriebnahme so einfach wie möglich. Beim Einschalten verbindet sich das Gerät automatisch mit dem gekoppelten Gerät. So stehen in wenigen Augenblicken die gewünschten Songs zur Verfügung.

Je nach Musik-Player-Modus haben Sie die Auswahl zwischen diesen Optionen:

  • Micro-SD-Karte
  • USB-Stick
  • FM-Radiosignal

Dank des integrierten Mikrofons lässt sich der Bluetooth-Transmitter im Auto auch als Freisprechanlage zum Telefonieren benutzen. Wenn ein Anruf hereinkommt, während Musik gehört wird, schaltet das Gerät automatisch in den Freisprechmodus um. Ein Tastendruck genügt, um das Gespräch anzunehmen und anschließend zu beenden. Auch die Wahlwiederholung geht mit der Multifunktionstaste: Um die zuletzt gewählte Nummer noch einmal anzurufen, einfach die Taste zweimal hintereinander drücken.

Der Transmitter lässt sich als Schnellladegerät nutzen. Einfach das Smartphone oder andere Geräte mit einem USB-Kabel an die QC 3-0-USB-Buchse anschließen und schon lädt sich das Gerät über die Auto-Steckdose so schnell wie möglich wieder auf. Die Qualcomm Quick Charge 3.0 Technologie garantiert extrem schnelles Aufladen, schneller als mit herkömmlichen Ladetechnologien.

success

Es handelt sich bei dem Hama Bluetooth FM-Transmitter um ein sehr kompaktes Gerät, welches sich in die vorhandene Steckdose im Auto stecken lässt. Es nimmt nur sehr wenig Platz ein und stöer daher nicht beim Fahren.

8. OMORC Bluetooth FM Transmitter mit einwandfreier Soundqualität

Der Omorc bringt eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung, ein doppeltes USB-Ladegerät und eine LED-Anzeige mit. Der Hersteller verspricht uns hier etwas ganz Besonderes und eine kinderleichte Kopplung der Lautsprecher, Kopfhörer, Headsets an alle bluetoothfähigen Geräte. Die Verbindung erfolgt automatisch direkt mit dem Einschalten. Dank eingebautem Mikrofon wird dieser FM-Transmitter zu einer Freisprechanlage.

Das 1,44-Zoll große Display mit Hintergrundbeleuchtung zeigt viele Informationen an, wie den Titel des Songs, die Nummer des eingehenden Anrufes, die Spannung der Autobatterie und die FM-Frequenz an. Die großen Tasten erleichtern die Bedienung und der Transmitter lässt sich per Knopfdruck ein- und ausschalten. Das Hauptelement mit dem Bildschirm ist mit einem flexiblen Metallschlauch an dem Stromadapter angeschlossem, sodass er sich so einstellen lässt, dass er während der Fahrt nicht stört.

Musik lässt sich nicht nur via Bluetooth vom Smartphone oder Tablet abspielen, sondern auch direkt von einem angeschlossenen USB-Stick oder einer Micro-SD-Karte. Der Transmitter unterstützt dabei die Formate MP3, WMA, FLAC, AAC und WAV, was verlustfreien Hörgenuss garantiert. Der Hersteller gewährt auf das Gerät eine Garantie von 2 Jahren.

success

Die Car-Kit-Freisprecheinrichtung sorgt dafür, dass es sich ohne Hände in bester Qualität im Auto telefonieren lässt. Denn der Transmitter nutzt die Noise-Cancelling-Technik, um Umgebungsgeräusche zu unterdrücken, sodass der Gesprächspartner keine Probleme hat, den Anrufer deutlich zu hören.

Direkt am Steckdosenadapter befindet sich eine USB-Ladebuchse. Diese arbeitet mit Quick Charge 3.0 von Qualcomm, was das Aufladen von modernen Geräten von Apple und anderen Herstellern ermöglicht.

9. CHGeek Bluetooth-FM-Transmitter mit einem Übertragungsabstand von circa 5 Metern

Der CHGeek Bluetooth-FM-Transmitter ist multifunktional und ermöglicht via Bluetooth eine drahtlose Übertragung von Telefonanrufen und Musik. Das macht das Auto zu einem digitalen Stereosystem, ohne dass Sie modernste Technik verwenden. Zugleich nutzen Sie mit dem CH Geek Transmitter eine Freisprecheinrichtung und profitieren von einem hochwertigen Mikrofon. Ausgehend vom USB-Flash-Laufwerk unterstützt das Gerät die Musikwiedergabe und hält eine stabile Verbindung. Gleichzeitig können Sie die Spannung der Autobatterie beim Einschalten überprüfen.

Der CHGeek Bluetooth FM-Transmitter bringt eine Sprachsteuerung, eine Wiederwahlwiederholung und eine unkomplizierte Verbindung mit. In einem Frequenzbereich von 87,5 bis 108,0 Megahertz in Kombination mit einer Aufladungsleistung von 5 Volt und einem USB-Laufwerk mit 32 Gigabyte vereint dieses Gerät starke Eigenschaften. Der Übertragungsabstand beträgt ungefähr 5 Meter. Sie können bis zu zwei USB-Geräte zur gleichen Zeit aufladen. CHGeek hat nämlich einen Smart-Lade-IC verbaut, der automatisch neue Geräte erkennt und mit Strom versorgt. Ihr Tablet laden Sie durch das „A“-USB-Port. Das USB-Port „B“ kann nur als USB-Leser verwendet werden.

Besonders praktisch im Umgang ist die All-in-one Taste direkt auf der Oberseite des Geräts. Sie vereint in sich mehrere Funktionen, wie:

  • Das Auflegen
  • Die Wiederwahl
  • Die Antwort
  • Die Pause
success

Drehen Sie den Transmitter, um die Lautstärke von 0-30 einzustellen. Es ist wirklich erstaunlich, wie viele praktische Funktionen in dem kleinen CHGeek Transmitter stecken, der zu einem äußerst günstigen Preis zu haben ist.

10. OMORC GEBH347AH KFZ-Auto-Radio-Adapter mit vier Wiedergabe-Modi

Der GEBH347AH FM-Transmitter von Omorc ist ein sehr kompaktes und kleines Gerät, ähnlich einem herkömmlichen Kfz-Ladegerät für Smartphones. Trotz der unscheinbaren Erscheinungsform steckt jede Menge praktische Technik in dem Adapter. Dank der QC 3.0-USB-Buchse muss der Fahrer nicht auf sein Ladegerät verzichten, wenn der Transmitter zum Einsatz kommt. Einfach das USB-Kabel in die Buchse stecken und mit dem Smartphone oder dem Navigationsgerät verbinden und schon lädt sich der Akku auf.

success

Der Adapter ist mit einem zweiten USB-Anschluss ausgestattet. Hier lässt sich ein mit Musikdateien bestückter USB-Stick mit einer Größe von maximal 32 Gigabyte anschließen.

Audiostreaming per Bluetooth stellt ebenso kein Problem dar. Laut Hersteller sorgt der integrierte jl2819-Bluetooth-Chip für eine stärungsfreie und stabile Übertragung. Zudem ist der Adapter mit einem Mikrofon ausgestattet, sodass er auch als Freisprecheinrichtung Verwendung findet. Sogar die Nutzung von Sprachassistenten von Google und Apple sind mit diesem Gerät machbar. Der Omorc GEBH347AH FM-Transmitter bietet viel Technik auf kleinstem Raum.

11. Bovon Bluetooth FM-Transmitter mit vielen Funktionen

Bovon präsentiert uns mit dem FM-Transmitter ein kleines und kompaktes Gerät, welches mit vielen Funktionen punkten kann. Das Gerät ist für den Anschluss an eine freie Steckdose im Kfz gedacht, zum Beispiel dem Zigarrettenanzünder. Einmal mit dem Autoradio über die richtige Frequenz verbunden, bietet es eine Vielzahl von Möglichkeiten:

  • Freisprechfunktion dank integriertem Mikro
  • Audiostreaming über Bluetooth 5.0
  • USB-Anschluss für Sticks mit Musikdateien im MP3-, WMA-, FLAC- oder WAV-Format
  • Micro-SD-Kartenslot
  • Aufladen von Smartphones oder Tablets mit QC-3.0-USB-Buchse

Auch optisch macht der Transmitter was her. Denn die Beleuchtung des LED-Displays und der Umrandung lässt sich in sieben verschiedenen Farben einstellen. Das gelingt per Knopfdruck. Ebenfalls per Knopfdruck lassen sich Anrufe annehmen, die Lautstärke verstellen und die Musik steuern.

success

Der Bovon FM-Transmitter arbeitet innerhalb einer breiten Frequenz von 87,5 bis 108 Megahertz. So dürfte immer eine Frequenz frei sein, um die eigene Playlist ins Auto zu bringen.

Was ist ein FM-Transmitter?

FM-Transmitter TestWenn der Name auch zunächst etwas verwirrend klingen mag, so sind FM-Transmitter eigentlich nichts anderes als Mini-Radiosender. Im Gegensatz zu den großen Radiosendern, die wir im Auto und im Haus empfangen, kommt die Reichweite dieser kleinen Sender auf wenige Meter. Zudem ist es kaum möglich, Wände oder Karosserien zu durchdringen.

Wer an diesem Punkt eine Einschränkung erkennt, hat weit gefehlt. Mit der kabellosen Übertragung von Musik mobiler Endgeräte auf Autoradios sorgen die FM-Transmitter für eine echte Alternative. Für viele war es bisher mit älteren Fahrzeugmodellen kaum möglich, auf die Playlist der Smartphones zurückzugreifen. FM-Transmitter setzen dem Ganzen ein Ende und überbrücken die fehlende Verbindung. Dabei machen Sie sich ein ganz einfaches Prinzip zunutze.

FM-Transmitter lassen sich als kleine Radiostationen beschreiben. Diese Stationen senden auf den UKW-Frequenzen, die auch die großen, wie NDR, MDR und WDR nutzen. Schließen wir nun unser Smartphone, das Tablet oder den MP3-Player an den FM-Transmitter, würde er diese Audiosignale über UKW-Funk an den nächstgelegenen Radiosender weiterleiten. Dabei bleibt die Sendeleistung begrenzt. Sie umfasst circa 30 Meter und ist vollkommen ausreichend für unsere Verwendungszwecke.

info

FM-Transmitter lassen sich mit einem eigenen Radiosender vergleichen. Schließlich entscheiden Sie, was als Nächstes läuft!

FM-Transmitter arbeiten mit analoger Sendetechnik. Wir sehen hier den größten Vorteil. Kommt es zu einer Störung, nehmen wir ein Rauschen war. Dennoch bleiben diese Geräte mit den geläufigen Geräten kompatibel: Den UKW-Radioempfängern. Diese Empfänger finden wir weltweit schon seit mehr als 100 Jahren.

danger

Der Fahrer darf im Fahrzeug niemals Hörbücher oder Lieder per Kopfhörer hören. Das würde ihn viel zu sehr vom Straßenverkehr ablenken und bringt unnötige Risiken ins Spiel.

Wie funktioniert ein FM-Transmitter?

In Deutschland dürfen Sie seit 2006 auf FM-Transmitter zurückgreifen. Achten Sie beim Kauf auf das CE-Zeichen. Zudem darf das Gerät die Sendeleistung von 50 Nanowatt nicht übersteigen. Für den Anschluss der FM-Transmitter brauchen Sie weder einen USB- noch einen Line-In-Eingang. Die Übertragung erfolgt relativ einfach. Sie stellen die UKW-Frequenz ein und können von dort aus die Audiosignale über den FM-Transmitter empfangen. Achten Sie darauf, dass das Autoradio auf dieselbe Frequenz eingestellt ist. Gerade in Ballungsgebieten, wo sehr viele Nutzer auf Radiosender und Frequenzen zugreifen, kann es zeitweise zu Störungen kommen. Hier sollten Sie sich bei der Einstellung etwas Zeit lassen.

FM-Transmitter VergleichWie viel kosten FM-Transmitter?

Die Preise schwanken und beginnen bei etwa 15 Euro. Auf jeden Fall ist die Anschaffung der kabellosen FM-Transmitter um ein Vielfaches günstiger, als die Multimediazentrale im Auto vollkommen umzubauen. Je nach Preislage kann der FM-Transmitter zahlreiche, wirklich praktische Features mitbringen, wie zum Beispiel eine Freisprecheinrichtung oder eine Bluetooth-Übertragung.

Die leistungsstarken Geräte in unserem FM-Transmitter Vergleich sind mit verschiedenen Geräten kompatibel. Dabei ist es sinnvoll, einen Blick auf den Lieferumfang zu werfen. Es sollte auf jeden Fall eine deutschsprachige Bedienungsanleitung vorhanden sein. Diese erleichtert die Installation und die erste Inbetriebnahme.

Wann lohnt sich der Kauf eines FM-Transmitters?

Im Grunde genommen lohnt sich die Anschaffung, wenn Sie bisher in Ihrem Fahrzeug nur auf eine limitierte Multimedia-Ausstattung an Bord zurückgreifen konnten. Ist das Autoradio eher einfach und veraltet, kann der FM-Transmitter vollkommen neue Möglichkeiten aufzeigen. Zudem ist es möglich, außerhalb eines Fahrzeugs, die Musik vom MP3-Player auf das Radio zu übertragen.

  • Günstig in der Anschaffung
  • Ladung von zwei Geräten gleichzeitig
  • Bluetooth-Funktion mit kabelloser Übertragung
  • Automatischer Sendersuchlauf
  • Freisprecheinrichtung
  • Rauschunterdrückung – sehr gute Klangqualität
  • Nicht in jedem Fahrzeug einsetzbar
  • Störungen in Ballungsgebieten möglich
  • Limitierte Reichweite

Der Transmitter liefert eine wirklich praktische Möglichkeit, um das volle Multimedia-Angebot beim Camping, unterwegs, im Urlaub, auf der Terrasse, auf dem Balkon oder im Garten für sich zu nutzen. Die Kompatibilität und Flexibilität der FM-Transmitter ist erstaunlich. Sie lassen sich mit unterschiedlichen Gerätetypen kombinieren. Wer sich für eines der beliebtesten Geräte entscheiden möchte, sollte unbedingt einen Blick auf die oberen FM-Transmitter werfen. Je nach Preis und Angebot können große Unterschiede bestehen.

Welche Funktionen bringen die FM-Transmitter mit?

Wussten Sie folgendes?Ihre individuellen Anforderungen und das Einsatzgebiet entscheiden über die gewünschten Funktionen, auf die Sie nicht verzichten wollen und können. Es macht also einen Unterschied, ob die FM-Transmitter im Auto, in der Wohnung oder im Haus zum Einsatz kommen. Gerade im Auto ist zum Beispiel eine sehr hohe Reichweite weder erlaubt noch gewünscht. Praktisch ist hingegen ein Equalizer.

Die führenden Transmitter liefern eine Anzeige, von der Sie die Daten der Musik und Anrufe ablesen. Darüber hinaus empfehlen sich Geräusche-Filter oder eine Fernbedienung sowie ein Speicher für die Sender, sodass Sie nicht immer wieder auf neue Sendersuche gehen müssen. Gerade in dicht besiedelten Gebieten kann sich dies als äußerst aufwändig darstellen.

Welche FM-Transmitter sind gesetzlich erlaubt?

Sie möchten sich wahrscheinlich beim Einsatz und der Inbetriebnahme der FM-Transmitter auf der legalen Seite bewegen. Tatsächlich sind nicht alle Geräte in Deutschland für PkW und LkW zugelassen. Am sichersten gehen Sie, wenn Sie auf dem Gerät das CE-Prüfzeichen sehen. Außerdem sollten Sie einen Blick auf das Gehäuse werfen. Der Hersteller hinterlässt einen Vermerk über die Kompatibilität und Gültigkeit für die Autos. Wer hier nicht genau hinsieht, riskiert bei der nächsten Polizeikontrolle eine teure Strafe.

warning

Eine Entscheidung für einen FM-Transmitter fällt im Hinblick auf das Frequenzspektrum. Sie sollten sich für eines der Geräte entscheiden, das eine größtmögliche Frequenz mitbringt. Optimalerweise pendelt dieser Bereich zwischen 88,1 bis 107,9 Megahertz. Schließlich haben wir es mit einem Mini Sender zu tun, der eine gewisse Sendefrequenz benötigt. Wir suchen nach einer ungenutzten Frequenz, über die wir unsere Musik hören. Nun gibt es in Großstadtgebieten zahlreiche Radiosender und nur sehr wenig ungenutzte Frequenzen. Die FM-Transmitter mit einem breiten Frequenzspektrum bieten Ihnen dann immer noch die Chance, eine freie Sendefrequenz zu finden.

Das zweite Kriterium im FM-Transmitter-Vergleich ist die Reichweite der kleinen Sender. Wollen Sie zum Beispiel den FM-Transmitter im Auto verwenden, dürfen Sie keinen anderen Fahrer über Ihren Empfang im Straßenverkehr belästigen. Da Sie sich auf die ungenutzten Frequenzen beschränken, ist diese Gefahr sehr gering. Zudem endet die Reichweite meistens außerhalb der Karosserie oder spätestens nach 10 Metern.

Problematisch wird es bei Antennen, die sich hinten am Auto befinden und FM-Transmittern, die in Verbindung mit dem Zigarettenanzünder stehen. Hier kann es zeitweise zu Empfangsstörungen kommen. In einigen Autos ist zu wenig Platz, um den Transmitter im Cockpit zu platzieren, die Antenne selbst sitzt genau in diesem Bereich. Hier sollten Sie die Positionierung genauestens bedenken und vor der Inbetriebnahme abwägen.

Wie steht es um die Kompatibilität mit mobilen Endgeräten? Grundsätzlich sollte die Verbindung mit folgenden Geräten möglich sein:

Die Funktionen der Transmitter unterscheiden sich hier. Einige benötigen eine Speicherkarte, andere eine Steckerverbindung. In den meisten Fällen entscheiden sich die Verbraucher für einen USB-Anschluss, da er sich als unproblematischer erweist. Zudem können Sie die Stecker mit fast allen portablen Endgeräten verbinden. Es wäre äußerst mühsam, stetig die Speicherkarte zu wechseln, um auf die Songliste zuzugreifen. Bei der Entscheidung für eines der portablen Geräte spielen die Gewohnheiten und der Bedarf eine ausschlaggebende Rolle.

Der beste FM-TransmitterPortable oder feste FM-Transmitter für das Auto

Nun unterscheiden sich die FM-Transmitter in Ihrer Einsatzart. Einige der Geräte sind fest verbaut und können nicht portabel genutzt werden. Bei den meisten FM-Transmittern ist es ohne weiteres möglich, diese einfach mobil einzusetzen und an einen freien Platz zu legen. Sollten Sie aber von Anfang an wissen, dass Sie den Transmitter nur in dem einen Fahrzeug verwenden, macht es Sinn, den Stecker fest zu verbauen. Wenn Sie zwischen der Wohnung, dem Haus und dem Fahrzeug wechseln, sollten Sie sich für ein mobiles Gerät entscheiden.

Welche Features beim FM-Transmitter auswählen?

Nun gibt es eine ganze Reihe Extras, die einige der Geräte mitbringen. Eines der praktischen Features ist auf jeden Fall der Senderspeicher. Dann müssen Sie nicht immer wieder neu auf die Suche gehen, um Ihre Musik abzuspielen. Die jeweilige Belegung der Frequenzen kann in ländlichen und städtischen Regionen variieren. Mit einem Senderspeicher brauchen Sie nur ein paar Mal auf den entsprechenden Knopf zu drücken, um zwischen den freien Sendern zu wechseln. Hier kommt es nur zu einer kurzen Unterbrechung der Songs.

  • Bei einigen Geräten ist eine Fernbedienung sinnvoll.
  • Bringt der FM-Transmitter RDS mit, verfügt er über eine zusätzliche Anzeige, die Informationen über die Abspielpositionen, die Länge der Lieder und weitere Infos liefert.
  • Der Equalizer stimmt die Einstellungen der Geräte aufeinander ab und gilt als eines der intelligenten, smarten Features. So müssen Sie nicht immer wieder umstellen und sparen Zeit.
  • Störende Geräusche eliminiert ein Geräuschfilter. Das reduziert jegliches Rauschen und Knistern. In den meisten Fällen kann dieser Geräuschfilter die Qualität der Musik sofort verbessern und eignet sich für den Einsatz in Stadtgebieten.

Welchen FM-Transmitter soll ich kaufen?

Darauf sollten Sie achtenEinige FM-Transmitter reagieren auf eine schwache Batterie, indem sich die Sendeleistung verschlechtert. Hier sollten Sie einen ordentlichen Vorrat Batterien parat haben. Besser nutzen Sie Akkus im Auto oder einen Kfz-Adapter über den Zigarettenanzünder. So laufen Sie niemals Gefahr, dass Ihnen der Saft ausgeht.

Beim Kauf ist es ratsam, FM-Transmitter auszuwählen, die auf einer Frequenz von 88,1 bis 107,9 Megahertz übertragen. In diesem Bereich lässt sich eine Überlagerung durch andere MP3 Musik- oder Radioprogramme relativ sicher ausschließen. Für eine sichere Übertragung gilt eine maximale Distanz von 3 bis 5 Metern.

Achten Sie beim Kauf auf das CE-Zeichen. FM-Transmitter ohne dieses Prüfzeichen sind in Deutschland nicht zulässig. Zudem sollte der Hersteller auf dem Gerät „in Deutschland betreibbar“ ausweisen. Das lässt sich bei vielen namenlosen FM-Transmittern gar nicht so einfach ermitteln. Oder hätten Sie gedacht, dass ein FM-Transmitter, der in Deutschland nicht zugelassen ist, im Betrieb sogar strafbar ist?

Einige der Mini Radiosender nutzen das Kabel für den Anschluss des MP3-Players gleichzeitig als Antenne. Sie sollten auf jeden Fall versuchen, dieses Kabel anderweitig zu positionieren, um einen bestmöglichen Empfang sicherzustellen.

warning

FM-Transmitter mit einer Sendeleistung von über 50 Nanowatt sind deutschlandweit leider verboten.

Wie erreiche ich einen besseren Empfang?

Es ist nicht immer einfach, die Limitierung in der Sendeleistung in Einklang zu bringen. Oftmals passt ein guter Klang nicht zu einer großen Reichweite. Im Freien können Sie von einer Reichweite von 10 Metern ausgehen. Im Fahrzeug schraubt sich das auf wenige Meter zurück, was oftmals aber nicht das Problem ist. Schließlich befinden Sie sich in nächster Nähe zur Autoradio-Antenne. Andere Quellen, wie zum Beispiel Handys und Elektrogeräte, ebenso wie die anderen Sender der Großen können sich negativ auf den Sound und die Übertragung auswirken.

Mit einigen praktischen Tricks können Sie die Sendeleistung und den Empfang verbessern. Zunächst suchen Sie nach einer freien Frequenz im Radio, wenn Sie den FM-Transmitter einschalten. Je mehr eine Frequenz rauscht oder knistert, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie einen FM-Sender in rauschfreier Qualität nutzen können.

success

Klingen die Bässe oder die Höhen verzerrt? Stellen Sie direkt am Ausgabegerät, also am MP3-Player oder am Smartphone die Lautstärke nach unten und regeln Sie den Sound am Radio nach oben. Das kann sich gerade bei den älteren Geräten als positiv erweisen. Im Prinzip müssen Sie sich erst einmal in die Funktionen eines neuen FM-Transmitters einfuchsen und mit der Bedienung vertraut machen. Später kommt es im Umgang mit den smarten Steckern kaum zu Problemen.

FM-Transmitter bestellenWelchen FM-Transmitter für das iPhone einsetzen?

In den meisten Fällen geht die Entscheidung hin zum USB-Anschluss. So lassen sich zahlreiche kompatible Geräte anschließen. Steht nicht der gewünschte Anschluss zur Verfügung, bietet sich eine Lösung über entsprechende Adapter, die als Überbrückung fungieren. Ebenso praktisch ist der Mini-Klinkenanschluss, den es auch bei vielen Playern gibt. Eine Ausnahme bilden die Transmitter für Apple-Produkte. Sie brauchen diese Anschlüsse überhaupt nicht. Hier ist ein Docking-Port ausreichend.

Wer sich nach einem Transmitter für seine Apple-Produkte umschaut, muss damit leben, dass dieser oftmals nicht mit anderen MP3-Playern kompatibel ist. In den meisten Fällen haben die Verbraucher nur mobile Endgeräte des Herstellers und keinerlei andere Marken. Grundsätzlich können wir aber sagen: Je mehr Anschlussmöglichkeiten vorhanden sind, desto höher ist die Flexibilität. Sie sollten sich vor dem Kauf fragen, welche der Anschlüsse Sie wirklich benötigen und worauf Sie verzichten können.

Welchen FM-Transmitter fürs Auto verwenden?

Zu den häufigsten Einsatzgebieten der FM-Transmitter gehören Fahrzeuge, wenn die Stecker auch nicht in jedem Auto verwendet werden. Zu Problemen kommt es meist bei einer komplexen technischen Ausstattung im Frontbereich. Hier berichten die Nutzer von Empfangsproblemen. In diesem Fall sollten Sie nur auf die kabelgebundene Musikübertragung setzen.

Gibt es einen FM-Transmitter-Test der Stiftung Warentest?

Tipps & HinweiseDie Stiftung Warentest hat sich eingehend mit den digitalen und kabellosen Möglichkeiten beschäftigt, die Stereoanlage via WLAN oder Bluetooth zu vernetzen. Einen detaillierten FM-Transmitter-Test konnten wir an dieser Stelle noch nicht finden. Dennoch verweisen die Profis auf vielfältige Möglichkeiten, die alte Stereoanlage mit den modernen Funktionen auszustatten. Hier rangieren die Bluetooth-Adapter weit oben, erhöhen Sie doch den Funktionsumfang.

Die Stiftung Warentest rät Verbrauchern, auf die führenden Geräte zu einem ordentlichen Preis zu setzen. Diese erreichen nicht selten ein Preisniveau eines neuen Verstärkers, können aber das Maximum aus der Stereoanlage herausholen.

Alternativ zum Transmitter-Test sollten Sie einen Blick auf den Bluetooth-Empfänger-Test werfen, um Ihre Musik vom Laptop und Handy kabellos auf die Anlage zu streamen.

Was sagt Öko Test über die FM-Transmitter?

Zum jetzigen Zeitpunkt finden wir keinen FM-Transmitter-Test bei den Profis des Verbraucherportals. Sollte sich das ändern, werden wir Sie zeitnah an dieser Stelle darüber informieren.

FM-Transmitter-Liste 2021: Finden Sie Ihren besten FM-Transmitter

  Produkt Datum Preis  
1. NULAXY Bluetooth FM-Transmitter 03/2021 16,98€ Zum Angebot
2. Clydek FM Transmitter 03/2021 24,99€ Zum Angebot
3. Albrecht DR 57 FM-Transmitter 03/2021 109,99€ Zum Angebot
4. Nulaxy KM 30 FM-Transmitter 03/2021 18,98€ Zum Angebot
5. OMORC Bluetooth FM Transmitter 03/2021 15,99€ Zum Angebot
6. CHGeek Bluetooth FM Transmitter 03/2021 Preis prüfen Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • NULAXY Bluetooth FM-Transmitter