stern-Nachrichten

Die besten 13 Gaming-Stühle im Vergleich – guter Sitzkomfort mit jeder Menge Einstellmöglichkeiten – 2018 Test und Ratgeber

Der Gaming-Stuhl – längst nicht mehr nur der „zockenden“ Jugend vorbehalten. In so manchem Büro hat der eine oder andere Gamingstuhl bereits seinen festen Platz. Allerdings werden hier die Stühle nicht zum Spielen verwendet, sondern zum Arbeiten. Der Vorteil der Gaming-Stühle liegt darin, dass sie einen hohen Komfort und viele Features bieten, die mancher herkömmliche Bürostuhl eben nicht bietet. Und auch die Optik macht im Gegensatz zum Bürostuhl sozusagen „was her“.

Was die Gaming-Stühle auszeichnet und ausmacht, möchten wir Ihnen in unserem Gaming-Stuhl-Vergleich näher erläutern.

Die 4 besten Gaming-Stühle im großen Vergleich auf STERN.de

Robas Lund DX Racer 1 – Gamingstuhl, # 62501SR4
Gewicht
25,5 kg
Farbe
schwarz-rot
Material
Kunstleder, Stoff
Winkel
bis max. 135 Grad
verstellbare Rückenlehne
höhenverstellbare Armlehne
Wipptechnik
4D-Armlehnen
inkl. Kissen
Lendenwirbelstütze
Kopfstütze
belastbar bis
100 kg
Nutzungsdauer
2 - 3 Stunden täglich
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
220€
ca.
274€
SONGMICS OBG28G Racing Stuhl, ergonomischer Bürostuhl
Gewicht
19,2 kg
Farbe
schwarz-grau-weiß
Material
Kunstleder
Winkel
bis max. 120 Grad
verstellbare Rückenlehne
höhenverstellbare Armlehne
Wipptechnik
4D-Armlehnen
inkl. Kissen
Lendenwirbelstütze
Kopfstütze
belastbar bis
150 kg
Nutzungsdauer
keine Angabe
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
96€
ca.
80€
LANGRIA Racer Gaming Stuhl mit Fußstütze und Lendenkissen, Wippfunktion, Höhenverstellbar
Gewicht
19,8 kg
Farbe
schwarz-rot
Material
Kunstleder
Winkel
bis max. 175 Grad
verstellbare Rückenlehne
höhenverstellbare Armlehne
Wipptechnik
4D-Armlehnen
inkl. Kissen
Lendenwirbelstütze
Kopfstütze
belastbar bis
120 kg
Nutzungsdauer
keine Angabe
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
122€
ca.
116€
Diablo X-Fighter Gaming Stuhl mit verstellbaren 3D-Armlehnen
Gewicht
24 kg
Farbe
schwarz-weiß
Material
Kunstleder
Winkel
bis max. 135 Grad
verstellbare Rückenlehne
höhenverstellbare Armlehne
Wipptechnik
4D-Armlehnen
inkl. Kissen
Lendenwirbelstütze
Kopfstütze
belastbar bis
150 kg
Nutzungsdauer
keine Angabe
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
200€
ca.
190€
Abbildung
Modell Robas Lund DX Racer 1 – Gamingstuhl, # 62501SR4 SONGMICS OBG28G Racing Stuhl, ergonomischer Bürostuhl LANGRIA Racer Gaming Stuhl mit Fußstütze und Lendenkissen, Wippfunktion, Höhenverstellbar Diablo X-Fighter Gaming Stuhl mit verstellbaren 3D-Armlehnen
Gewicht
25,5 kg 19,2 kg 19,8 kg 24 kg
Farbe
schwarz-rot schwarz-grau-weiß schwarz-rot schwarz-weiß
Material
Kunstleder, Stoff Kunstleder Kunstleder Kunstleder
Winkel
bis max. 135 Grad bis max. 120 Grad bis max. 175 Grad bis max. 135 Grad
verstellbare Rückenlehne
höhenverstellbare Armlehne
Wipptechnik
4D-Armlehnen
inkl. Kissen
Lendenwirbelstütze
Kopfstütze
belastbar bis
100 kg 150 kg 120 kg 150 kg
Nutzungsdauer
2 - 3 Stunden täglich keine Angabe keine Angabe keine Angabe
Preisvergleich Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
ca.
220€
ca.
274€
ca.
96€
ca.
80€
ca.
122€
ca.
116€
ca.
200€
ca.
190€

Weiteres praktisches Zubehör für Gamer im großen Vergleich auf STERN.de

Gaming-PCGaming-NotebookGaming-MausGaming-HeadsetGaming-TastaturGaming-MonitorKopfhörerMikrofonBürostuhl4K-Monitor

Der Gaming-Stuhl von Robas Lund in Schwarz und Rot

Dieser Gamingstuhl präsentiert sich – wie viele dieser besonderen Schreibtischstühle – modern und sportlich. Der Hersteller selbst beschreibt diesen Gaming-Stuhl als Chefsessel in sportlicher Racer-Optik.

Ausgestattet ist der Gamingsessel mit in der Höhe verstellbaren 3D-Armlehnen und jeweils einem Kunstlederkissen für Kopf und Rücken. Die Sitzhöhe lässt sich stufenlos verstellen. Ebenso können Sie die Rückenlehne bis zu einem Winkel von maximal 135 Grad verstellen. Die Wippfunktion kann aktiviert und deaktiviert werden.

Der DX Racer 1 von Robas Lund kann durch seine individuellen Verstellmöglichkeiten auf die persönlichen Bedürfnisse eingestellt werden.

Die maximale Belastbarkeit des Gamingstuhles liegt bei 100 Kilogramm. Und die tägliche Nutzungsdauer sollte zwischen 3 und 3 Stunden betragen.

Preislich gehört der Robas Lund DX Racer 1 zu den höherpreisigen Gamingstühlen in unserem Vergleich.

Der Gaming Stuhl von Songmics im coolen Design

Der Racingstuhl von Songmics ist ein ergonomischer Bürostuhl, der sich im schicken Design präsentiert.

Der Hersteller Songmics garantiert für eine hohe Stabilität und eine lange Haltbarkeit – dafür wurden im zu den Vorgängermodellen einige Änderungen vorgenommen. Das Fußkreuz mit den 5 Sicherheitsrollen bietet einen sicheren Stand.

Die maximale Belastbarkeit des Gaming-Stuhls liegt bei 150 Kilogramm. Angaben zur täglichen Nutzungsdauer sind in der Produktbeschreibung leider nicht enthalten.

Die Sitzhöhe lässt sich stufenlos verstellen. Die Rückenlehne verfügt über eine Wippfunktion, die Sie aktivieren oder deaktivieren können. Die Armlehnen sind bei diesem Gamingsitz nicht in der Höhe verstellbar, können allerdings bei Bedarf nach hinten geklappt werden.

Das hochwertige PU-Material lässt sich gut reinigen und bietet einen guten Sitzkomfort. Die extra dicke Polsterung verspricht Ihnen eine gute Anpassung beim Sitzen, verformt sich nicht so leicht.

Ausgeliefert wird der Songmics Gamerstuhl mit Rollen, die für fast alle Bodenbeläge (Fliesen, PVC, Holz und Teppichböden) geeignet sind.

In puncto Preis gliedert sich der Gaming Stuhl von Songmics bei den günstigen Modellen ein.

Der Racer Gaming-Stuhl von Langria mit Fußstütze

Der Racing Gaming Stuhl von Langria ist ein Computerstuhl, der mit vielen Features überzeugt. Und auch das sportliche Racerdesign spricht für den Gamingstuhl. Erhältlich ist der Langria Gamingsessel in den Farben Schwarz-Rot und Schwarz-Blau, wobei es preislich keine Unterschiede gibt.

Die Hoch-Rückenlehne mit der gepolsterten Kopfstütze beschert Ihnen eine gute Sitzposition. Der gepolsterte Sitz und die ausziehbare und umklappbare Fußstütze machen den Gaming-Stuhl zu einer guten Sitzgelegenheit. Das Lendenkissen sorgt für noch mehr Sitzkomfort und unterstützt den Rücken ergonomisch.

Die Rückenlehne verfügt über einen Kippmechanismus, der es ermöglicht, die Lehne zwischen 90 und 175 Grad zu entsperren. Dabei ist es bei diesem Gaming-Stuhl sogar möglich, die Rückenlehne komplett nach hinten zu kippen, um eine Liegeposition mit dem Stuhl einzunehmen.

Die Armlehnen lassen sich in ihrer Position einstellen. Das maximale Nutzergewicht bei dem Langria Gamingstuhl liegt bei 120 Kilogramm. Wie lange die tägliche, empfohlene Nutzungsdauer bei diesem Bürostuhl ist, ist der Produktbeschreibung leider nicht zu entnehmen.

Preislich gehört der Gamingsessel von Langria zu den günstigen Modellen in unserem Vergleich.

Der Diablo X-Fighter Gaming Stuhl mit Lendenkissen

Dieser Gamingstuhl von Diablo mit der Bezeichnung „X-Fighter“ ist ein Bürostuhl, der Ihnen einiges bietet. Das Design des Diablo ist – passend zum Namen – teuflisch und die Farbkombination mit Schwarz und Weiß macht den Gamingsessel zu einem echten Hingucker.

Das Material der Sitzfläche ist Kunstleder und perforiert. Letzteres verhindert, dass Sie in den heißen Sommermonaten auf dem Gamingstuhl schwitzen.

Die 3D-Armlehnen sind vertikal und horizontal verstellbar. In der Sitzhöhe lässt sich der Diablo Gaming-Stuhl stufenlos verstellen, die Rückenlehnenneigung beträgt 135 Grad.

Die Kopfstütze und das verstellbare Lendenwirbelkissen sorgen für einen hohen Sitzkomfort. Die maximale Belastung dieses Gaming-Stuhls liegt bei 150 Kilogramm.

Die hochabriebfesten Rollen und das 5-fach Drehkreuz sorgen für einen guten Stand beim Spielen oder Arbeiten.

Erhältlich ist der Gaminstuhl von Diablo in vier verschiedenen Farben – die Preise sind bei allen gleich. In puncto Preis ist der Gaming-Stuhl bei den höherpreisigen Modellen zu finden.

Der Gaming Stuhl von Songmics in schwarz und weiß

Ein weiterer Gamingstuhl, den wir Ihnen in unserem Vergleich vorstellen möchten, ist der Drehstuhl von Songmics. Es handelt sich hier um einen Gamingstuhl, der Ihnen viele Einstellmöglichkeiten bietet und ergonomisch ebenfalls einiges mitbringt.

Die breite Rückenlehne ist mit einem Seitenpolster ausgestattet, die sich Ihrem Körper optimal anpasst. Die Polsterung des Chefsessels zum Zocken und Arbeiten ist straff, so dass Sie komfortabel sitzen und nicht in das Sitzkissen einsinken.

Sowohl Rückenlehne als auch der Sitz des Gamingstuhls sind mit atmungsaktivem Kaltschaum gepolstert und mit einem verschleißfesten Überzug aus PU überzogen.

Bei diesem Gamingstuhl sind das Fußkreuz, der Rahmen, die Mechanik und der Schaft der Armlehne aus Stahl, die Schrauben sind mit Gewindesicherungen versehen.
Die maximale Belastung liegt bei dem Songmics Gamingsessel bei 150 Kilogramm.

In puncto Verstellmöglichkeiten bietet Ihnen der Gaming Stuhl:

  • die neigbare Rückenlehne – diese kann bis zu einem Neigungswinkel von 150 Grad verstellt werden und ist 13-fach arretierbar
  • die höhenverstellbaren Armlehnen, die zudem nach rechts oder links schwenkbar sind
  • die Wippfunktion der Rückenlehne und
  • die stufenlose Verstellbarkeit in der Sitzhöhe

Die zum Gamingstuhl gehörenden Kopf- und Lendenkissen sind angenehm gepolstert und können bei Bedarf abgenommen werden.

Das Design des Gamingstuhls ist dem Design der Rennwagensitzen nachempfunden und bietet Ihnen somit eine sportlich-schicke Optik, gepaart mit einem guten Sitzkomfort. Beim Preis ist der Songmics Gamingstuhl bei den etwas höherpreisigen Gamingstühlen zu finden.

Der Gamingstuhl von Diablo „X-One Horn“

Der Diablo X-One Horn Gaming Stuhl macht seinem Namen alle Ehre. Durch das Kopfkissen erhält der Stuhl sozusagen seine „teuflische“ Wirkung und sein Aussehen.

Die Konstruktion des Gamingstuhls ist robust und stabil, Sitzkissen als auch die Rückenlehne sind ergonomisch geformt, bieten Ihnen eine optimale Sitzposition – zum Spielen, Arbeiten oder beim Hausaufgaben-machen.

Das Kopfkissen als auch das Lendenkissen sind abnehmbar, sorgen für die optimale Sitzposition und gute Körperhaltung, da sie individuell angebracht werden können.

Die Armlehnen sind in der Höhe verstellbar, so dass Sie eine rundum gute Sitzposition einnehmen können. Die Höhe der Sitzposition ist stufenlos einstellbar.

Die Rückenlehne kann fast bis zu 180 Grad geneigt werden. Und mit der Kippfunktion können Sie Ihre Sitzposition ebenfalls perfekt einstellen. Der Wippmechanismus lässt sich bei Bedarf auch deaktivieren.

Die maximale Belastung dieses Gamingstuhls liegt bei 150 Kilogramm. In puncto Preis ist der Gaminstuhl von Diablo in der mittleren Preiskategorie zu finden.

Der Racingstuhl mit einstellbaren Armlehnen

Der Racing-Gamingstuhl ist im Vergleich zu den bisher vorgestellten Gamingstühlen eher etwas bieder in seinem Design. Erhältlich ist der Racerstuhl in fünf verschiedenen Farben, wobei die Preise etwas variieren.

Der Stuhl ist ergonomisch geformt und bietet Ihnen einen guten Sitzkomfort und eine gute Körperhaltung während der Arbeit oder beim Spielen.
Das Sitzpolster ist dick, verfügt allerdings über eine gewisse Elastizität, um sich Ihrem Körper anpassen zu können.

Der Gamerstuhl lässt sich in der Höhe verstellen und die arretierbare Wippmechanik gehört ebenfalls als Feature zu diesem Bürostuhl. Zudem verfügt der Gamingsessel über eine verstellbare Lendenwirbelstütze, welche Rückenschmerzen und Verspannungen vermeidet. Preislich ist dieser Gamingstuhl bei den günstigen Stühlen in unserem Vergleich zu finden.

Der Diablo X-One Gaming Stuhl mit Wippfunktion

Dieser Diablo X-One Racingstuhl ist ergonomisch geformt und im sportlichen Design gestaltet. Die hochwertige Verarbeitung macht diesem Gamerstuhl auch zu einem guten und bequemen Stuhl fürs Büro.

Die Rückenlehne kann bis fast 180 Grad gesenkt werden, das heißt, Sie können mit diesem Gamerstuhl fast eine Liegeposition einnehmen. Die maximale Belastbarkeit des Diablo Gamerstuhls liegt bei 150 Kilogramm. Der Sitzkomfort wird durch das Rückenkissen, das zum Lieferumfang gehört, verbessert.

Der Bezug ist auch hochwertigem Kunstleder und hält so einiges aus. Der Diablo X-One Gamerstuhl ist in 6 verschiedenen Farben erhältlich. In puncto Preis macht Diablo keine Unterschiede, für welche Farbe Sie sich entscheiden. Und der Diablo X-One Gaming Stuhl ist in der mittleren Preisklasse zu finden.

Der Gamerstuhl von Robas Lund DX Racer 5

Dieser Gamerstuhl ist in puncto Design etwas zurückhaltender als die „Konkurrenz“. Die Farbgebung in Schwarz und Grau ist eher dezent, wodurch sich dieser Gamingstuhl auch perfekt als Bürostuhl im Home-Office beispielsweise, eignet.

Die maximale Belastung des Gamingstuhls liegt bei 100 Kilogramm. In der Höhe lässt sich der Robas Lund DX Racer 5 stufenlos verstellen. Die Rückenlehne mit Kopfkissen und Lendenwirbelkissen lässt sich bis maximal 135 Grad neigen. Die Wippfunktion des Gamerstuhls kann bei Bedarf arretiert werden.

Die tägliche „Sitzempfehlung“ auf diesem Gaming Stuhl liegt zwischen 2 und 3 Stunden. Preislich gehört dieser Gaming-Stuhl zu den höherpreisigen Modellen in unserem Vergleich.

Der Songmics Gaming-Stuhl in Schwarz

Der Songmics Gaming-Stuhl präsentiert sich in einem schlichten Design und in einer schlichten Farbe – nämlich in Schwarz. Angefertigt wird dieser Bürostuhl aus hochwertigen Materialien. Der Bezug ist aus Polyestergewebe, das sich durch eine hohe Abriebfestigkeit und die schmutzabweisende Oberfläche auszeichnet. Das Gestell des Gamerstuhls ist aus Metall, was auf eine hohe Stabilität hinweist.

Die Sitzfläche ist mit hochdichtem, formgebenden und hochelastischen Schaumstoff gefertigt, die für einen hohen Sitzkomfort steht und sich auch bei längerer Sitzdauer nicht verformt.

Innenrahmen, Stützteil, Fußkreuz und die Armlehnen sind aus Stahl, bieten eine hohe Stabilität. Die maximale Belastbarkeit des Songmics Sportsitz-Schreibtischstuhls beträgt 150 Kilogramm.

Die 2D-Armlehnen können in ihrer Höhe verstellt werden und sind auch seitlich verstellbar, so dass sie Ihre Unterarmhaltung während des Spielens oder Arbeitens, unterstützen.

Die Rückenlehne des Gamingsessels ist in mehreren Stufen verstellbar, lässt sich in 16 verschiedenen Positionen arretieren. Der Neigungswinkel beträgt 150 Grad, so dass Sie mit dem Gamerstuhl eine Liegeposition einnehmen können. Dieser Gamer Stuhl bietet Ihnen ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und gliedert sich in die Reihe der mittelpreisigen Gamer Stühle ein.

Der Gamerstuhl von Robas Lund DX Racer 6

Dieser Gamerstuhl von Robas Lund mit der Bezeichnung „DX Racer 6“ ist der zweitteuerste Gaming-Stuhl in unserem Vergleich. Zu dem Gamersessel gehören ein Kopf- und ein Lendenwirbelkissen, die beide optional zum Einsatz kommen können.

Der Robas Lund Gamer-Stuhl überzeugt durch seinen hohen Sitzkomfort, was sich an dem – im Vergleich zu anderen Gamingstühlen – dicken Sitzkissen erkennbar ist. Mit wenigen Handgriffen können Sie den Gaming-Stuhl genau auf Ihre Bedürfnisse einstellen. Sitzhöhe, Rückenlehne und auch die Armlehnen können in ihrer Einstellung angepasst werden, um Ihnen die optimale Sitzposition zu bescheren.

Die Wippfunktion des Gamer Stuhles ist optional einstellbar und der Neigungswinkel der Rückenlehne liegt bei 135 Grad. Die maximale Belastung liegt bei 100 Kilogramm. Und die Empfehlung für die tägliche Nutzungsdauer gibt Robas Lund mit 2 bis 3 Stunden täglich an.

Der noblechairs Epic Gamingstuhl – der teuerste Gamingstuhl im Vergleich

Bei diesem Gaming-Stuhl handelt es sich um den teuersten Drehstuhl innerhalb unseres Vergleichs. Allerdings ist der Preis gerechtfertigt, was die Verarbeitung und das Design des Gamingstuhls auf den ersten Blick zeigt.

Der noblechairs Epic Gamerstuhl ist in verschiedenen Farben und Materialtypen erhältlich. Der Gamerstuhl hier in unserem Vergleich ist Schwarz mit Rot und der Bezug aus Kunstleder. Sie können sich diesen Gamingstuhl auch in Echtleder oder Nappaleder kaufen, wobei natürlich der Preis noch teurer ist.

Laut Herstellerangaben handelt es sich bei diesem Gamingstuhl um einen Stuhl mit hochwertiger Verarbeitung und erstklassigen Materialien.

Die Polsterung des Gamingsitzes ist auch komfortablem und atmungsaktiven Kaltschaum, bietet zum einen einen hervorragenden Sitzkomfort und zum anderen eine hohe Langlebigkeit.

Die 4D-Armlehnen sind verstellbar und schwenkbar, ebenso verfügt der Gaming-Stuhl über einen arretierbaren Wippmechanismus. Durch die Gasdruckfeder lässt sich der Gaming-Stuhl problemlos in der Höhe verstellen.

Die Rückenlehne hat einen Neigungswinkel von 135 Grad. Zum Lieferumfang des hochwertigen Gamerstuhles gehören zwei Kissen, um die Sitzposition noch zu verbessern. Das maximale Nutzergewicht des Epic Gaming-Stuhles liegt bei 120 Kilogramm.

Der hjh Office Gamingstuhl Racer Pro I

Dieser Gaming-Stuhl stammt von dem Hersteller hjh Office und gehört zu den mittelpreisigen Gaming-Stühlen im Vergleich.

Die tägliche maximale Sitzdauer bei diesem hjh Office Gamerstuhl liegt bei 8 Stunden – also weitaus mehr als die „Konkurrenz“, bei denen die tägliche Sitzdauer angegeben wurde. Wenn Sie also wissen, dass Sie den Stuhl häufig über Stunden hinweg nutzen möchten, sollten Sie einen hjh Office Gaming-Stuhl in die engere Auswahl aufnehmen.

Erhältlich ist der Gaming-Stuhl in sieben verschiedenen Farben, wobei es preislich fast keinen Unterschied zwischen den Ausführungen gibt.

Die Rückenlehne ist sehr hoch und eignet sich für eine Körpergröße von 190 cm, die Kopfstütze ist im Stuhl integriert. Die Armlehnen sind fest am Stuhl angebracht, können in ihrer Höhe oder Neigung nicht verstellt werden. Kippbar ist die Lehne bis 135 Grad. Der Bezug ist aus Kunstleder, pflegeleicht, robust und bei Bedarf leicht zu reinigen.

Was ist ein Gaming-Stuhl und wofür benötigt man ihn?

Gaming-Stuhl Test & VergleichBei einem Gaming-Stuhl handelt es sich um einen Schreibtischstuhl, der durch eine besondere Optik und Aufmachung ein sportliches und auffälliges Design erhält. Kräftige Farben dominieren bei den meisten Gamer-Stühlen, ein separates Kopfkissen und ein separates Lendenwirbelkissen sind ebenfalls ein eindeutiges Zeichen dafür, dass es sich um einen Gamingstuhl handelt.

Durch diese „Verfeinerungen“ wird die Bezeichnung Gaming-Stuhl dem „verwandelten“ Bürodrehstuhl gerecht. Ansonsten verfügen die Gamerstühle ebenfalls über eine Sitzhöhenverstellung, Armlehnen und die Wippmechanik, die bei Bedarf arretiert werden kann.

Die Gaming-Stühle werden allerdings nicht unbedingt und speziell zum Spielen am Computer oder an der Spielekonsole verwendet, sondern oftmals auch im Büro oder im Home-Office. Dies liegt daran, dass der Sitzkomfort bei den Gaming-Stühlen gegenüber manch klassischen Schreibtischstuhl um ein Vielfaches höher ist – was auch an den speziellen Kissen liegen kann. Im Gegensatz zu den Bürodrehstühlen verfügen viele Gaming-Stühle über eine Lendenwirbelstütze, die nochmals einen verbesserten Sitzkomfort beschert.

Im Gegensatz zu den klassischen Schreibtischstühlen sind die Gaming-Drehstühle um einiges teurer – wobei sie aber auch weitaus mehr Vorzüge und Vorteile mit sich bringen.

Wenn Sie in Erwägung ziehen, einen neuen Bürodrehstuhl anzuschaffen, wäre es vielleicht sinnvoll, sich den einen oder anderen Gaming-Stuhl anzusehen. Sie bieten Ihnen einen besseren Sitzkomfort und wenn Sie wissen, dass Sie in der Regel mehrere Stunden täglich auf diesem Stuhl sitzen werden, ist der etwas teurere Anschaffungspreis in der Regel schnell relativiert.

Vorteile & Nachteile:

  • sehr guter Sitzkomfort
  • sportliches und aufwändiges Design
  • vielfältige Einstellmöglichkeiten
  • recht hohe Anschaffungskosten

Was zeichnet einen guten Gamingstuhl aus?

Darauf sollten Sie achtenIm Prinzip sind die Gaming-Stühle – unabhängig vom Hersteller – ziemlich gleichwertig aufgebaut. Die Unterschiede der einzelnen Gamingstühle liegt im Design, in der Farbe und in der Handhabung. Ganz entscheidend ist der Sitzkomfort, den der Gamingstuhl mitbringt.

Und diese Komponenten zeichnen einen Gamingstuhl aus:

  1. das Fußkreuz:
    Generell sollten alle Gamingstühle und auch klassischen Schreibtischstühle über ein Fußkreuz verfügen, das sozusagen standhaft ist. Dieses Fußkreuz sollte bei dem Gamerstuhl weit ausladend und 5 Beinen ausgestattet sein. In der Regel haben die Gamingstühle Rollen, die sich in ihrer Ausstattung teilweise massiv unterscheiden.
    Sinnvoll sind Gaming-Stühle, deren Standfuß aus Metall gefertigt ist – das beschert Ihnen eine lange Lebensdauer und Standfestigkeit Ihres Gamingstuhles.
    Die günstigeren Ausführungen der Gamingsessel haben ein Fußkreuz aus Kunststoff-Spritzguss. Bei diesen Modellen sind die Beine nicht massiv, sondern mit Lamellen verstärkt und versteift. Da die minderwertigen Kunststoffe mit der Zeit dazu neigen, ihre Weichmacher zu verlieren, wird das Material spröde und brüchig. Und dadurch kann es passieren, dass Ihnen der Standfuß Ihres Gamingstuhles plötzlich wegbricht. Solche Stürze können mitunter recht gefährlich sein.
  2. die Rollen des Gamingstuhles:
    Bei den Rollen sollten Sie auf die Beschaffenheit und das für die Herstellung verwendete Material achten. Generell sollten sich die Rollen leicht bewegen, nicht stocken, sondern relativ leichtgängig sein. Hochwertigere Gaming-Stühle sind mit Laufrollen bestückt, die mit einer Lauffläche aus Gummi versehen sind. Auf harten Bodenbelägen aus Holz oder Fliesen sind diese Rollen ideal.
    Manche Modelle der Gamerstühle sind sogar mit einer Feststellbremse ausgestattet.
  3. der Rahmen des Gamingstuhles:
    Konstruktionen aus Stahl sind für die Gamingstühle perfekt. Schließlich müssen sie einiges aushalten und sollten demnach stabil sein. Während die günstigen Gamerstühle die Rahmenkonstruktion aus Stahlgitter- oder Spanplatten-Konstruktionen vorweisen, sind die teuren Modelle der Gamersitze aus Stahlrohr hergestellt. Letztere sind nicht nur stabiler, sondern bieten einen weitaus höheren Sitzkomfort als die günstigen Gaming-Stuhl-Rahmen.
  4. die Polsterung des Gaming-Stuhles:
    Hochwertige und teure Gamingstühle haben eine Polsterung aus Polyurethan-Kaltschaum. Wird ein feinporiger und dichter Schaum verwendet, ist die Sitzfläche recht hart.Ein Vorteil ist die Durchlüftung der Polsterung bei den Gamingstühlen. Gerade wenn Sie lange auf dem Gamingstuhl sitzen, ist eine gute Luftzirkulation sehr wichtig. Ohne die Durchlüftung kann die Feuchtigkeit nicht entweichen. Zudem besitzen viele Modelle der Gamingstühle über Aussparungen, die eine Luftzirkulation ermöglichen.
  5. die Armlehnen:
    Grundsätzlich sind die Gaming-Stühle mit Armlehnen ausgestattet. Dabei gibt es hier verschiedene Varianten – in der Höhe und Neigung verstellbare und Armlehnen, die starr an der Seite des Gamingstuhles angebracht sind.
    Armlehnen, die sich einstellen lassen, sind natürlich vorteilhafter. Sie können an den Nutzer angepasst werden, so dass die Armflächen beim Spielen auf den Armlehnen liegen können – ohne dass sie die Bewegungsfreiheit einschränken.
  6. die Rückenlehne:
    Ergonomie bei den Bürostühlen ist wichtig – und da die Gamingstühle oftmals genauso lange genutzt werden, ist auch die Ergonomie bei diesen Sitzgelegenheiten wichtig. Beim Gaming-Stuhl bilden die Rückenlehne und das Kopfteil eine Einheit. Dabei ist es für die Ergonomie wichtig, dass sich die Rückenlehne in einem 90-Grad-Winkel zu der Sitzfläche des Gamingstuhles arretieren lässt. Das heißt, die Rückenlehne des Gamingstuhles muss sich der Körperhaltung des Spielers anpassen und dadurch den Rücken schonen.
    Der Großteil der Gamingsitze sind mit den so genannten Seitenwangen ausgestattet. Diese sorgen dafür, dass der Körper während der Sitzphase gestützt wird. Allerdings dürfen diese Seitenwangen den Sitzkomfort nicht einschränken oder gar einengen.Bei den Gamingstühlen bieten die Kopfkissen und das Lendenkissen zusätzlichen Sitzkomfort und eine körperschonende Haltung. Da die Kissen nicht fest mit dem Stuhl verbunden sind, können Sie an die Bedürfnisse des Nutzers angepasst werden.
  7. die Sitzhöhenverstellung und die Wippmechanik:
    Auch beim Gamer-Stuhl ist die Sitzhöhenverstellung ein absolutes Muss, damit die Sitzhöhe an den Nutzer angepasst werden kann. In der Regel erfolgt die Sitzhöhenverstellung über eine Gasdruckfeder. Diese ist auch für die maximale Belastung des Gamingstuhles verantwortlich.
    Manche Hersteller geben bei ihrer Beschreibung die ideale Größe des Nutzers an, um eine Einheit zwischen Person und Gamingstuhl bilden zu können. Das ist natürlich ideal, da Sie beim Kauf des Gamingstuhls gezielt auf diese Angabe achten können.
    Die Wippmechanik ist bei einem Gaming-Stuhl ein sehr sinnvolles Feature. Denn durch diese Wipptechnik kann der Oberkörper zum Monitor hinbewegt oder bei Bedarf wegbewegt werden. Zudem ist es sinnvoll, wenn die Rückenlehne sich in ihrer Neigung einstellen lässt. Denn auch durch die Neigung lässt sich der Gamingstuhl perfekt auf die Bedürfnisse beim Spielen oder Arbeiten anpassen.
    Manche der Gamingstühle – auch einige, die wir Ihnen vorgestellt haben – können in ihrer Neigung bis zur Liegeposition verstellt werden.

    Allerdings ist grundsätzlich wichtig und darauf sollten Sie beim Kauf eines Gaming-Stuhles auch achten, dass der Stuhl bei diesen extremen Sitzpositionen nicht umkippt, sondern stabil seine Position behält.
  8. der Bezug des Gamingsessels:
    Der Bezug Ihres Gamingstuhles sollte robust und langlebig sein. Der Großteil der Gamingstühle ist mit Kunstleder bezogen, manche mit Stoff und nur einige wenige mit Echtleder. Natürlich schlägt sich das Material des Gamingstuhles im Preis nieder und somit ist klar, dass Gamingstühle mit Echtleder-Bezug zu den teuren Modellen unter den Schreibtischstühlen gehören.
    Generell sollten Sie darauf achten, dass der Bezug pflegeleicht ist und bei Bedarf abgewaschen werden kann.Während Stoffbezüge bei den Gamer-Stühlen atmungsaktiv sind und man dadurch nicht oder nur wenig schwitzt, kann es bei dem einen oder anderen Stuhl mit Kunstlederbezug zu manch schweißtreibender Spielesitzung kommen. Allerdings ist bei den Stoffstühlen die Reinigung oftmals etwas aufwändiger und schwieriger als bei einem Kunstlederbezug. Allerdings ist es bei manchen Gamer-Stühlen möglich, den Stoffbezug abzunehmen, um ihn in der Waschmaschine zu reinigen.
    Gamerstühle, die mit einem günstigen, sprich minderwertigen Kunstlederbezug bestückt sind, haben den Nachteil, dass das Material kaum atmungsaktiv ist. Und dies kann dann zu dem sehr unangenehmen Schwitzen führen.
  9. die maximale Belastbarkeit des Gamingstuhls:
    Die meisten Modelle der Gamingstühle haben eine maximale Belastung von 100 Kilogramm. Manche wenige, wie beispielsweise der Songmics Gaming-Stuhl, sind für eine maximale Belastung von 150 Kilogramm ausgelegt.
  10. die Fußablage:
    dies ist ein Ausstattungsmerkmal, das nur wenige Gamerstühle mit sich bringen. In unserem Gaming-Stuhl-Vergleich haben wir Ihnen den Racer Gaming-Stuhl von Langria vorgestellt, der über diese Fußstütze verfügt. Bei Bedarf können Sie die Fußstütze hochklappen, um ihre Beine zu entlasten. Bei dem Gamingstuhl von Langria ist die Fußstütze einklappbar – andere Modelle bieten eine abnehmbare Fußstütze.

Worauf sollten Sie beim Kauf eines Gaming-Stuhles achten?

Achtung: Das sollten Sie wissen!Gamingstühle gibt es viele – und ein Blick auf die Preise zeigt, dass es Gamingstühle für 100 Euro gibt, aber auch Modelle, die das dreifache kosten. Welcher dieser Gamingstühle nun die bessere Wahl ist und ob dieser Stuhl wirklich das viele Geld wert ist, ist die Frage.

Wir möchten Ihnen aufzeigen, auf was Sie beim Kauf eines Gamer-Stuhles achten sollten – vor allem im Hinblick auf die große Auswahl.

Für viele, die sich einen Gaming-Stuhl anschaffen möchten, zählt in erster Linie die Optik. Doch Sie sollten sich vor Augen halten, dass die Optik alleine keinen guten Gaming-Stuhl ausmacht, sondern es weitaus wichtigere Kaufkriterien gibt.

Natürlich können Sie sich an der Optik des Gamingstuhles orientieren und den Stuhl, der Ihnen gefällt, genauer unter die Lupe nehmen und die anderen Kaufkriterien prüfen.

Gaming-Stuhl TestDer Komfort des Gamingstuhles ist ein Punkt, der nach unserer Meinung der wichtigste ist. Während der eine Gamerstuhl bequem und komfortabel aussieht, stellt sich letzten Endes heraus, dass er alles andere als gut ist. Am sinnvollsten ist, wenn Sie den Gamingstuhl Probe-sitzen, um den für Sie passenden Gaming-Stuhl zu finden.

Neben dem Komfort sind es die Einstellmöglichkeiten, die der Stuhl mit sich bringt. Verstellbare Rückenlehne mit arretierbarem Wippmechanismus, Armlehnen, die sich verstellen und bei Bedarf seitlich kippen lassen, sollten ein weiteres Kaufkriterium sein.

Und auch der Bezug, das Material des Fußkreuzes und die maximale Belastbarkeit des Gamingstuhles sollten von Ihnen geprüft werden.

Im Prinzip sollten Sie beim Kauf eines Gamingstuhles auf die Punkte achten, die einen guten Gaming-Stuhl auszeichnen und die wir im vorhergehenden Abschnitt erläutert haben.

Unsere Empfehlung für Sie:

Damit Sie mit den Stuhlrollen den Fußboden nicht beschädigen, empfehlen wir Ihnen eine so genannte Gaming Matte, beziehungsweise eine Bürostuhlunterlage. Diese Matten haben den Zweck, dass der Fußboden durch das Hin- und Her-Rollen mit dem Gamingstuhl zerkratzt und beschädigt wird.

Welcher Gaming-Stuhl ist der beste Stuhl für Gamer?

VorteileDiese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, sondern muss von Nutzer zu Nutzer separat geklärt werden. Der Racer-Stuhl sollte sich an die Bedürfnisse des Nutzers anpassen lassen, dann ist er ein guter Gamer-Stuhl.

Gibt es Alternativen zum Gaming-Stuhl?

Eine Frage, die sich mancher stellt – vor allem mit dem Wissen, dass die Gaming-Stühle teuer sein können und man dieses Geld nicht investieren möchte.

Als Alternative zum Gamingstuhl gibt es natürlich die klassische Variante des Schreibtischstuhls. Dieser ist in der Regel günstiger als die Gamingsessel und bietet auch einen gewissen Komfort.

Welches ist die richtige Sitzhöhe bei einem Gaming-Stuhl?

Mal auf die Schnelle einen Gamerstuhl gekauft und es kann mit dem Zocken losgehen – weit gefehlt. Bei dem Kauf eines Gaming-Stuhles ist auch die Sitzhöhe von großer Bedeutung. Viele Hersteller geben in ihrer Produktbeschreibung die Sitzhöhe mit „von-bis“ an. Diese Angabe ist für den Nutzer des Gamingstuhles eine wichtige Angabe, denn anhand dieser lässt sich erkennen, ob der Gamingstuhl passend ist.

Wir möchten Ihnen einen kleinen Überblick über die Sitzhöhe in Verbindung mit der Körpergröße geben:

Körpergröße150 cm155 cm160 cm165 cm170 cm175 cm180 cm185 cm190 cm195 cm
Sitzhöhe40 cm42 cm43 cm44 cm46 cm47 cm48 cm50 cm51 cm52 cm

Hat Stiftung Warentest Gaming-Stühle getestet?

FragezeichenNein, bisher hat sich Stiftung Warentest noch keinem Gaming-Stuhl-Test gewidmet. Sollte das Unternehmen in nächster Zeit einen Testbericht dazu veröffentlichen, werden wir Sie an dieser Stelle darüber informieren.

Hat ÖKO Test Gamingstühle getestet?

Auch ÖKO Test hat keinen Test mit den beliebten Gamingstühlen durchgeführt. Sollte in der nächsten Zeit ein Test dazu von dem Unternehmen durchgeführt und veröffentlicht werden, informieren wir Sie an dieser Stelle.

STERN.de Ergebnis: Gaming-Stühle Bestenliste 2018

PlatzierungProduktDatumPreisShopping
1. Robas Lund DX Racer 1 – Gamingstuhl, # 62501SR4 08/2018 ca.
220€
Zum Angebot
2. SONGMICS OBG28G Racing Stuhl, ergonomischer Bürostuhl 08/2018 ca.
96€
Zum Angebot
3. LANGRIA Racer Gaming Stuhl mit Fußstütze und Lendenkissen, Wippfunktion, Höhenverstellbar 08/2018 ca.
122€
Zum Angebot
4. Diablo X-Fighter Gaming Stuhl mit verstellbaren 3D-Armlehnen 08/2018 ca.
200€
Zum Angebot
5. LANGRIA Racer Gaming Stuhl mit Fußstütze und Lendenkissen, Wippfunktion, Höhenverstellbar 08/2018 ca.
122€
Zum Angebot
6. SONGMICS Gaming Stuhl mit Armlehnen 08/2018 ca.
180€
Zum Angebot
Vergleichssieger auf STERN.de:

Vergleichssieger auf STERN.de:

  • Robas Lund DX Racer 1 - Gamingstuhl, # 62501SR4