Ihr Klick sorgt für Unabhängigkeit: In diesem Vergleich befinden sich Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen der Produktlinks klicken und ein Produkt kaufen, erhalten wir hierfür eine Provision. Für Sie entstehen aber keine Mehrkosten. Vielen Dank dafür!  Mehr erfahren...

4 unterschiedliche Gasheizungen im Vergleich – finden Sie Ihre beste Gasheizung für eine angenehme Wärme – unser Test bzw. Ratgeber 2021


Wenn die Temperaturen im Freien sinken, zieht es die Menschen in ein kuschelig warmes Zimmer. An gemütliche Abende auf dem Balkon ist nicht mehr zu denken, denn meist macht die Kälte einen Strich durch die Rechnung. Doch was passiert, wenn die Heizung ausfällt oder wenn der Hobbyraum nicht an das Heizsystem angeschlossen ist? Wie lässt es sich auf einem Festival im Winter aushalten. Ist es denkbar, im Spätherbst eine Grillparty im Garten zu veranstalten?

Eine praktische und geeignete Lösung, um der Kälte zu trotzen, ist eine Heizung mit Gas. Ihre Verwendung ist in gut belüfteten Innenräumen und im Freien möglich. Es ist kein Strom notwendig, denn die Heizöfen verbrennen Gas und erzeugen eine angenehme Wärme in der Umgebung. Wir stellen in unserem großen Vergleich 4 Gasheizungen vor und gehen auf die jeweiligen Heizleistungen, die Versorgungsmöglichkeiten und die Besonderheiten ein.

Im anschließenden Ratgeber folgen wissenswerte Informationen zur Gasheizung wie die Funktionsweise, die Einsatzmöglichkeiten und die verschiedenen Alternativen. Zum Kauf eines geeigneten Gasheizers klärt der Ratgeber über bedeutende Kaufkriterien auf, präsentiert einige Hersteller und beantwortet häufig gestellte Fragen. Zum Abschluss schauen wir bei der Stiftung Warentest und bei Öko-Test nach einem Gasheizungs-Test.

4 Gasheizungen mit Piezozündung im großen Vergleich

Yinleader Gasheizung
Amazon-Bewertung
(47 Kundenbewertungen)
Heizleistung
1.300 Watt
Heizstufen
Keine Angabe
Gasverbrauch
Bis 160 Gramm pro Stunde
Piezozündung
Geeignetes Gas
Keine Angabe
Maximale Gasflaschengröße
Keine Angabe
Mit Rollen
Mit Griffen oder Mulden
Abmessungen (Breite x Höhe x Tiefe)
28,5 x 19,5 x 28,5 Zentimeter
Gewicht
2,3 Kilogramm
Besonderheiten
Piezozündung, Schwenkkörper
Häufige Fragen
FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon Preis prüfen Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen
De'Longhi VBF 2 Blueflame Gasheizung
Amazon-Bewertung
(335 Kundenbewertungen)
Heizleistung
1.400 bis 4.200 Watt
Heizstufen
Thermostat
Gasverbrauch
100 bis 305 Gramm pro Stunde
Piezozündung
Geeignetes Gas
Butan
Maximale Gasflaschengröße
Bis 15 Kilogramm
Mit Rollen
Mit Griffen oder Mulden
Abmessungen (Breite x Höhe x Tiefe)
46 x 79 x 43 Zentimeter
Gewicht
8,94 Kilogramm
Besonderheiten
Sichere Abdeckhülle aus Metall, doppelstufiger Druckregler mit automatischer Abschaltung bei zu viel CO2, manuelle oder automatische Flammenstärke und lackiertes Metallgehäuse ohne Ecken
Häufige Fragen
FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon Preis prüfen Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen
blumfeldt HHG9-Bonaparte Fire Gasheizung
Amazon-Bewertung
(406 Kundenbewertungen)
Heizleistung
1.600 und 4.200 Watt
Heizstufen
Zwei Heizstufen
Gasverbrauch
Bis 305 Gramm pro Stunde
Piezozündung
Geeignetes Gas
Propan und Butan
Maximale Gasflaschengröße
Bis 15 Kilogramm
Mit Rollen
Mit Griffen oder Mulden
Abmessungen (Breite x Höhe x Tiefe)
41,5 x 73 x 46 Zentimeter
Gewicht
10,5 Kilogramm
Besonderheiten
Sofort betriebsbereit, großflächige Abdeckung, AAA-Batterien, Regler und Schlauch inklusive, Schutz vor Sauerstoffmangel, Flammenausfall-Schutzventil und kindersichere Steuerung
Häufige Fragen
FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon Preis prüfen Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen
Orbegozo H55 Gasheizung
Amazon-Bewertung
(1.485 Kundenbewertungen)
Heizleistung
3.000 Watt
Heizstufen
Drei Heizstufen
Gasverbrauch
218 Gramm pro Stunde
Piezozündung
Geeignetes Gas
Butan
Maximale Gasflaschengröße
Bis 11 Kilogramm
Mit Rollen
Mit Griffen oder Mulden
Abmessungen (Breite x Höhe x Tiefe)
40 x 70 x 29 Zentimeter
Gewicht
8,39 Kilogramm
Besonderheiten
Katalytbrenner
Häufige Fragen
FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 110,00€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen
Abbildung
Modell Yinleader Gasheizung De'Longhi VBF 2 Blueflame Gasheizung blumfeldt HHG9-Bonaparte Fire Gasheizung Orbegozo H55 Gasheizung
Amazon-Bewertung
(47 Kundenbewertungen)
(335 Kundenbewertungen)
(406 Kundenbewertungen)
(1.485 Kundenbewertungen)
Heizleistung 1.300 Watt 1.400 bis 4.200 Watt 1.600 und 4.200 Watt 3.000 Watt
Heizstufen Keine Angabe Thermostat Zwei Heizstufen Drei Heizstufen
Gasverbrauch Bis 160 Gramm pro Stunde 100 bis 305 Gramm pro Stunde Bis 305 Gramm pro Stunde 218 Gramm pro Stunde
Piezozündung
Geeignetes Gas Keine Angabe Butan Propan und Butan Butan
Maximale Gasflaschengröße Keine Angabe Bis 15 Kilogramm Bis 15 Kilogramm Bis 11 Kilogramm
Mit Rollen
Mit Griffen oder Mulden
Abmessungen (Breite x Höhe x Tiefe) 28,5 x 19,5 x 28,5 Zentimeter 46 x 79 x 43 Zentimeter 41,5 x 73 x 46 Zentimeter 40 x 70 x 29 Zentimeter
Gewicht 2,3 Kilogramm 8,94 Kilogramm 10,5 Kilogramm 8,39 Kilogramm
Besonderheiten Piezozündung, Schwenkkörper Sichere Abdeckhülle aus Metall, doppelstufiger Druckregler mit automatischer Abschaltung bei zu viel CO2, manuelle oder automatische Flammenstärke und lackiertes Metallgehäuse ohne Ecken Sofort betriebsbereit, großflächige Abdeckung, AAA-Batterien, Regler und Schlauch inklusive, Schutz vor Sauerstoffmangel, Flammenausfall-Schutzventil und kindersichere Steuerung Katalytbrenner
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei*
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
  Amazon Preis prüfen Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen Amazon Preis prüfen Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen Amazon Preis prüfen Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen Amazon 110,00€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
0,00 Sterne aus 0 Bewertungen
Link erfolgreich in die Zwischenablage kopiert.

1. Yinleader Gasheizung mit benutzerfreundlicher Piezozündung

Die Yinleader Gasheizung hat eine Nennleitung von 1,3 Kilowatt und ist laut Hersteller aufgrund ihrer kompakten Maße und des geringen Eigengewichts tragbar. Dafür sorgen darüber hinaus ein praktischer Tragegriff und ein Clip in den Gaskanistern. Dank der benutzerfreundlichen Piezozündung sind beim Camping, Wandern und Co. keine Streichhölzer mehr notwendig. Eine kombinierte Temperaturregelung ermöglicht das Ändern der Ausgabe, sodass sich die Temperatur auf dem gewünschten Niveau halten lässt. Gefertigt ist die Gasheizung aus Stahl mit einer emaillierten Oberfläche.

danger

Nur für den Außenbereich empfohlen: Die Yinleader Gasheizung ist vom Hersteller ausdrücklich nur für die Verwendung im Außenbereich gedacht. Sie sollte immer auf einer ebenen Fläche verwendet werden, um keine Schäden zu riskieren.

Der Schwenkkörper bietet laut Hersteller die Möglichkeit, die Heizung dorthin zu lenken, wo die Hitze benötigt wird. Der Hersteller verweist auf viele integrierte Sicherheitsfunktionen, führt sie aber nicht weiter aus. Die Gasheizung misst 28,5 x 28,5 x 19,5 Zentimeter (Länge/Breite/Höhe) und wiegt 2,3 Kilogramm. Sie kommt auf einen maximalen Gasverbrauch von 160 Gramm in der Stunde und hat ein rotes Farbdesign.

info

Was ist eine Piezozündung? Die Piezozündung ist ein funkenerzeugender Mechanismus, um das Gas einer Heizung mit einem Knopfdruck zu entzünden. Dazu ist die Zündung mit einem Kristall ausgestattet, dessen Oberflächenstruktur sich beim Drücken des Zündknopfes verändert und der einen Funken erzeugt. Einige Piezozündungen funktionieren elektrisch. In dem Fall ist die Heizung auf Batterien angewiesen. Dank der Piezozündung startet die Gasheizung durch einen Knopfdruck, sodass kein offenes Feuer zur Entzündung notwendig ist. Das minimiert das Verbrennungsrisiko und macht die Anwendung sicherer, weil weniger Gas bis zur Entzündung ausströmt.

FAQ

Zählt eine Gasflasche zum Lieferumfang?
Nein, eine zur Yinleader Gasheizung passende Gasflasche muss laut Hersteller separat erworben werden.
Gibt es für die Yinleader Gasheizung eine Anleitung?
Ja, eine Gebrauchs- und Bedienungsanleitung ist laut Hersteller im Lieferpaket enthalten.
Darf die Gasheizung in Innenräumen verwendet werden?
Nein, da dort die giftigen Gase nicht gut abziehen können. Es sollte stets auf eine ausreichende Belüftung geachtet werden.
Kann die Heizung zum Kochen verwendet werden?
Ja, das ist nach Angaben des Herstellers durch das integrierte Kochfeld möglich.
Gibt es die Gasheizung in anderen Farben?
Nein, die Gasheizung gibt es lediglich in einem schwarzen Farbdesign.

2. Gasheizung VBF 2 Blueflame von De'Longhi mit Thermostat für stufenlose Temperaturregelung

Die De'Longhi VBF 2 Blueflame Gasheizung erreicht eine Leistung zwischen 1.400 und 4.200 Watt. Sie hat einen Verbrauch von 100 bis 305 Gramm pro Stunde und bietet Platz für Gasflaschen bis zu 15 Kilogramm. Zur Aktivierung ist der Gasheizer mit einer Piezozündung ausgestattet. Er ist 8,94 Kilogramm schwer und hat in Tiefe x Breite x Höhe die Abmessungen von 43 x 46 x 79 Zentimetern. Für einen angenehmen Transport ist der Gasheizofen mit Tragemulden und Schwenkrollen ausgestattet.

success

Temperatur stufenlos per Thermostat regelbar: Die Gasheizung hat zwei Drehregler auf der Seite, die eine automatische und eine manuelle Temperatureinstellung ermöglichen. Der obere Drehknopf regelt die Größe der Flamme in mehreren Stufen. Der rote Drehknopf ist mit einem Thermostat verbunden, sodass die Temperatur stufenlos wählbar ist. Sobald die gewünschte Wärme erreicht ist, stellt sich die Gasheizung automatisch aus.

De'Longhi zufolge ist die Gasheizung sicher, weil sie mit einem doppelstufigen Gasdruckregler ausgestattet ist. Er deaktiviert den Betrieb automatisch, sollte sich zu viel CO2 gebildet haben. Kommt es zu einer Fehlfunktion der Flamme, schaltet sich der Gasheizer ebenfalls aus. Weitere Sicherheitsmerkmale sind nach Herstellerangaben die sichere Abdeckhülle aus Metall und das lackierte Gehäuse, das keine scharfen Ecken aufweist.

info

Was ist ein Gasdruckregler? Ein Gasdruckregler oder Druckminderer ist ein zusätzliches Bauteil des Gasventils, das den Gasdruck verringert. Das spezielle Ventil ermöglicht es, dass der Gasaustritt gleichmäßig bleibt und es zu keinen Schwankungen kommt. Das senkt den Gasverbrauch und die Temperatur der Flamme bleibt konstant. Viele Heizungen mit Gas sind mit einem doppelstufigen Gasdruckregler ausgestattet. In der ersten Stufe lässt der Druckminderer einen höheren Gasfluss zu, um im Außenbereich eine ausreichend große Flamme zu gewährleisten. Die zweite Stufe ist für den Einsatz im Innenbereich gedacht, sodass nur wenig Gas fließt. Das führt zu einer kleineren Flamme und einem geringen Abgasausstoß, um den notwendigen Sauerstoff im Raum zu halten.

FAQ

Erhalte ich einen Anschlussschlauch im Lieferumfang?
Ja, gemäß Amazon-Rezensenten befindet sich der Anschlussschlauch für die Gasflasche im Paket der Gasheizung. Einzig die Gasflasche ist separat zu erwerben.
Wie oft sollte ich den Raum lüften?
Wenn die VBF 2 Blueflame Gasheizung von De'Longhi in Betrieb ist, sollte ständig ein Fenster geöffnet beziehungsweise gekippt sein. Sie eignet sich nur für gut belüftete und größere Räume.
Können sich Kinder an der De'Longhi-Gasheizung VBF 2 Blueflame verbrennen?
Ja, Amazon-Kundenangaben zufolge erhitzt sich das Gitter aufgrund der Flamme. Kinder sollten deshalb nicht zu nahe an den Heizofen treten, um eine Verbrennung zu verhindern.
Kann ich Propangas verwenden?
Nein, der Heizofen ist nur für Butangas geeignet.
Hat das Gasheizgerät ein Energielabel?
Ja, das Modell hat die Energieeffizienzklasse A.
Wie lang ist das Stromkabel?
Eine Gasheizung braucht keinen Netzstrom, sodass sie kein Stromkabel hat.

3. blumfeldt HHG9-Bonaparte Fire Gasheizung mit diversen Sicherheitsmechanismen

Die blumfeldt-Gasheizung HHG9-Bonaparte Fire hat zwei Heizstufen. In der jeweiligen Stufe ruft sie eine Leistung von 1.600 oder 4.200 Watt ab. Der Gasverbrauch beläuft sich auf maximal 305 Gramm pro Stunde. Die Gasheizung bietet Platz für Gasflaschen von maximal 15 Kilogramm, erlaubt ist die Versorgung mit Propan- und Butangas. Die Unterbringung der Gasflasche erfolgt im Full Size Tank Cover, sodass sie von außen nicht sichtbar ist. Zur Entzündung des Gases ist kein Feuerzeug notwendig, weil die Gasheizung eine mit AAA-Batterien betriebene Piezozündung hat.

success

Mit ODS-System, Kindersicherung und Ummantelung: Die Gasheizung hat diverse Sicherheitsmechanismen, um das Risiko einer Verbrennung oder einer Vergiftung zu minimieren. Das ODS-System schützt vor einem Sauerstoffmangel und das Schutzventil unterbindet den Gasfluss bei einem Flammenausfall. Die Steuerung ist kindersicher gestaltet, sodass Kinder die Zündung nicht betätigen oder die Heizstufe ändern können. Die komplette Heizung ist mit einer Abdeckhülle ummantelt und das Schutzgitter deckt die Flamme ab.

Laut blumfeldt gibt die Heizung eine wohlige Wärme ab, weil die Flamme offen ist. Zum Lieferumfang zählen ein Gasdruckregler und ein Standardschlauch, sodass der Gasofen sofort einsatzbereit ist. Für ein einfaches Versetzen sollen die vier Lenkrollen sorgen. Nach Herstellerangaben ist ein komfortabler Transport dank der Griffmulden möglich. Die Gasheizung ist 10,5 Kilogramm schwer. Ihre Maße betragen in der Breite 41,5 Zentimeter, in der Tiefe 46 Zentimeter und in der Höhe 73 Zentimeter. Sie ist in Schwarz und in Weiß erhältlich.

info

Was ist das ODS-System? ODS steht für Oxygen-Detection-Sensor, der auf Deutsch die Bezeichnung Sauerstoffsensor hat. Es handelt sich um eine Sauerstoffmangelsicherung. Der Sensor misst die Luftkonzentration und reagiert auf einen Sauerstoffmangel. Ähnlich wie ein CO2-Melder erkennt er eine zu hohe Konzentration von Kohlenstoffdioxid = CO2 und eine zu geringe Konzentration von O2 = Sauerstoff. Das ODS-System reagiert darauf, indem es die Gaszufuhr unterbindet und die Flamme der Gasheizung zum Erlöschen bringt. Die Heizung schaltet sich dank der Sauerstoffmangelsicherung komplett aus, sodass das Gas nicht weiter ausströmt und keine Vergiftung droht.

FAQ

Hat die HHG9-Bonaparte Fire-Gasheizung von blumfeldt ein Thermostat?
Nein, es stehen zwei Heizstufen zur Verfügung, um die Größe der Flamme und die Temperatur einzustellen.
Erhalte ich die Batterien im Lieferumfang?
Ja, das Paket enthält die für die Piezozündung erforderlichen AAA-Batterien.
In welche Richtung gibt die Gasheizung die Wärme ab?
Die blumfeldt HHG9-Bonaparte Fire Gasheizung gibt die Wärme laut Amazon-Rezensenten nach vorne ab. Die wärmste Stelle befindet sich direkt vor der Flamme.
Erhalte ich den Gasofen komplett zusammengebaut?
Ja, Amazon-Kundenangaben zufolge ist einzig die Montage der Bodenfläche mit drei Schrauben notwendig. Der Rest ist demnach fertig zusammengebaut.
Verbrenne ich mir die Finger, wenn ich die Gasheizung berühre?
Amazon-Rezensenten berichten, dass sich die Außenseite stark erhitzt.
Kann ich den Gasheizer in Wohnräumen benutzen?
Eine Verwendung in geschlossenen Räumen ist nur möglich, wenn sie gut belüftet und ausreichend groß sind. Eine stetige Überwachung der Heizung ist wichtig, sodass von einer Benutzung in Schlafräumen oder in Badezimmern abzusehen ist.
Wie weit entfernt sollte ich das Gasheizgerät von einer Wand oder ähnlichem aufstellen?
Der Mindestabstand der Ofenseiten zu Wänden soll dem Hersteller zufolge bei einem Meter liegen. Die Vorderseite der Gasheizung sollte demnach mindestens 2 Meter von brennbaren Gegenständen entfernt sein.

4. Orbegozo H55 Gasheizung mit drei Heizstufen

Die Gasheizung H55 von Orbegozo hat eine maximale Heizleistung von 3.000 Watt. Sie hat drei Heizstufen. Je nach eingestellter Stufe verändert sich der Gasverbrauch. So beträgt er maximal 218 Gramm pro Stunde. Eine Piezozündung soll die Aktivierung der Heizung vereinfachen und eine Zündsicherung soll ein unkontrolliertes Ausströmen von Gas verhindern.

Die schwarze Gasheizung hat ein Gehäuse aus beschichtetem Stahl mit matter Veredelung. Tragegriffe und vier Lenkrollen sollen das Handling und den Transport vereinfachen. Die 29 Zentimeter tiefe, 40 Zentimeter breite und 70 Zentimeter hohe Gasheizung ist für Butanflaschen von 7 oder 11 Kilogramm gedacht. Leider gehört keinerlei Zubehör zum Lieferumfang, wie Amazon-Kunden berichten. Ein Übergangsschlauch mit einem Innendurchmesser von mindestens 8 Millimeter auf 1/4 Zoll Gewinde sowie ein Druckminderer mit 30 Millibar wird benötigt.

info

Was ist besser – Gasheizung oder Heizpilz? Ein Gasheizstrahler oder Heizpilz bietet im Vergleich zur Gasheizung Vor- und Nachteile. Von Vorteil sind die höhere Heizleistung und die größere Reichweite der Heizpilze. Ihre Heizleistung ist stufenlos regulierbar. Wer einen Heizpilz als Gasheizungs-Alternative nutzen will, kann das nur im Außenbereich tun und muss mit Beeinträchtigungen durch Wind rechnen, der die Flamme ausblasen kann. Mehr zu den Alternativen einer Gasheizung findet sich im Ratgeber im Anschluss an den Produktvergleich.

FAQ

Wie viel Strom verbraucht die Orbegozo-Gasheizung?
Der Gasheizer funktioniert mit Gas und ist auf keine Stromquelle angewiesen, sodass kein Stromverbrauch zustande kommt.
Wo finde ich passende Gasflaschen?
Viele Tankstellen und die meisten Baumärkte bieten Gasflaschen an, die für die Gasheizung von Orbegozo geeignet sind.
Muss ich die Gasflasche außerhalb des Raumes aufstellen?
Das Gehäuse der Gasheizung bietet Platz, um die Gasflasche im Inneren zu verstauen.
Kann ich den Gasheizer in Wohnräumen benutzen?
Eine Verwendung in Räumen ist nur möglich, wenn sie gut belüftet und ausreichend groß sind. Amazon-Nutzer raten von einer Verwendung in kleinen oder geschlossenen Innenräumen ab, weil die Flamme den Sauerstoff entzieht und giftige Abgase entstehen.
Muss ich die Gasheizung bei Erhalt zusammenbauen?
Nein, Amazon-Kundenangaben zufolge ist das Heizgerät komplett zusammengebaut. Es ist nur die separat erworbene Gasflasche anzubringen, dann ist die neue Heizung einsatzbereit.

Was ist eine Gasheizung?

Eine Gasheizung ist ein gasbetriebener Heizkörper, der durch die Verbrennung von Gas Wärme erzeugt. Für den Betrieb ist kein Netzstrom oder Heizöl notwendig, weshalb sich der Gasofen für abgelegene Orte ohne Stromanschluss eignet. Die Geräte sind beinahe überall einsetzbar – sei es als Campingheizung, im Garten oder auf der Terrasse. Im Gegensatz zu Heizstrahlern oder Heizpilzen ist ein Einsatz in Innenräumen möglich. Obwohl die Heizungen Gas verbrennen und Abgase entstehen, ist die Kohlenstoffdioxid-Konzentration meist gering. Diverse Sicherheitsvorkehrungen sorgen dafür, dass sich das Gerät bei einem zu geringen Sauerstoffanteil ausschaltet.

danger

Bitte beachten: Eine Gasheizung funktioniert mit einer Flamme, die auf Sauerstoff angewiesen ist. Wie bei jeder Verbrennung entstehen Abgase in Form von CO2. Wer die Gasheizung falsch benutzt, riskiert bei einer zu hohen Kohlendioxid-Konzentration eine Vergiftung. Weil die giftigen Gase geruch- und farblos sind, tritt die Vergiftung schleichend ein und kann bis zum Tod führen.

Gasheizung TestWie funktioniert eine Gasheizung?

Eine Gasheizung funktioniert dank der Verbrennung von Gas. Je nach Ausführung sind zur Versorgung Gasflaschen mit Propan oder Butan notwendig. Die Gasflasche ist mit einem Gasschlauch mit dem Brennraum des Gasofens verbunden. Ist das Ventil der Flasche geöffnet, tritt das Gas in den Brenner. Sofort nach der Aktivierung der Zündung beginnt das Gas zu brennen. Bei Gasheizungen lassen sich zwei Arten unterscheiden, die verschieden mit der Wärme der Flamme umgehen:

  • Katalysatoren oder Katalytöfen haben einen Brennraum, der von außen nicht sichtbar ist. Die Flamme brennt kontrolliert und nicht sichtbar im Brenner. Die entstehende Wärme gibt die Flamme an die Wände des Brennraums ab, die häufig aus wärmespeichernder Keramik bestehen. Katalytöfen nutzen die Strahlungswärme der Keramikplatten, um die Umgebung zu wärmen.
  • Die andere Art wird oft als Blueflame-Gasheizer bezeichnet, denn die Flamme der Gasverbrennung ist blau. Das Gas brennt nicht im geschützten Brennraum, sondern direkt vor dem Schutzgitter. Die blaue Flamme ist sichtbar und gibt die Wärme direkt an die Umgebung ab.
info

Was sind Propan oder Butan? Propan und Butan sind brennbare Gase, die sich unter Druck oder Kälte verflüssigen. Sie kommen in unter Druck stehenden Gasflaschen zum Einsatz und erlangen beim Austreten den gasförmigen Zustand zurück. Durch die Verbrennung der Gase entsteht Hitze, die für gasbetriebene Heizöfen essenziell ist. Wie Erdgas sind die zwei Flüssiggase in einigen Bereichen der Erdkruste eingelagert. Beide Gase sind fossile Brennstoffe, sodass die Ressourcen begrenzt sind.

Wofür brauche ich eine Gasheizung?

Eine Heizung hat den Zweck, Wärme zu spenden. Es kann in Deutschland kalt werden und ohne Heizung in den Räumen besteht die Gefahr einer Unterkühlung. Ist die stationäre Heizung aufgrund eines Defektes außer Betrieb, können die Temperaturen in den Zimmern sinken. In so einem Fall kann eine Heizung mit Gas Abhilfe schaffen, Wärme erzeugen und die Räumlichkeiten bewohnbar machen. Fast überall, wo es kalt ist und eine Heizung fehlt, lässt sich ein Gasheizkörper einsetzen. Er eignet sich für das Erwärmen von großen und gut gelüfteten Räumen und von Orten, an denen keine Steckdose vorhanden ist.

Wenn Besuch im Garten sitzt und der Gastgeber die Runde nicht wegen der abendlichen Temperaturen abbrechen möchte, kann ein Gasheizkörper zum Einsatz kommen. Bei einer gemütlichen Runde auf dem Balkon, bei einem Essen auf der Terrasse oder bei Festivitäten im Garten spendet die Gasheizung ebenfalls wohlige Wärme.

warning

Hier ist ein Gasheizofen tabu: In kleinen sowie unbelüfteten Räumen wie im Badezimmer ist von einer Verwendung abzusehen, weil der Sauerstoff zu schnell verbraucht wird. Dasselbe gilt in Situationen, wo keine Aufsicht möglich ist. Eine Verwendung im Schlafzimmer, wo während des Schlafes keine Überwachung der Gasheizung stattfinden kann, ist untersagt.

Was muss ich bei der Benutzung einer Gasheizung beachten?

Achtung: Das sollten Sie wissen!Gasheizungen bergen gewisse Risiken, die niemand unterschätzen sollte. Obwohl die Installation und die Handhabung simpel sind, gehen bei einer unsachgemäßen Verwendung große Gefahren von den gasbetriebenen Öfen aus. Wir möchten auf einige Verwendungshinweise aufmerksam machen, die zu einer höheren Sicherheit beitragen:

  1. Vor der ersten Verwendung die Bedienungsanleitung lesen und sich an die Vorgaben des Herstellers halten.
  2. Kinder und unbefugte Personen von der Gasheizung fernhalten.
  3. Die Gasheizung vor jeder Verwendung auf Schäden untersuchen und die Verbindung von der Gasflasche zum Brennraum auf Lecks überprüfen.
  4. Bei der Installation den vom Hersteller vorgegebenen Abstand zu Objekten und Wänden einhalten. Keine explosiven oder brennbaren Flüssigkeiten, Stoffe und Materialien in der Nähe lagern.
  5. Den Gasofen bei einer Verwendung im Freien befestigen und vor Witterungseinflüssen schützen. Auf einen ebenen und geeigneten Untergrund achten, von dem keine Brandgefahr ausgeht.
  6. Heizungen mit Gas nur im Innenbereich benutzen, wenn sie dafür geeignet sind und die nötigen Sicherheitsfunktionen aufweisen. Der Raum muss gut belüftet und ausreichend groß sein.
  7. Die Heizung während des Betriebs nur an den vom Hersteller erlaubten Bereichen anfassen, viele Bestandteile erhitzen sich stark.
  8. Zum Einschalten des Geräts muss das Gasventil meist komplett geöffnet sein. Sollte die Zündung trotz mehrmaliger Versuche nicht funktionieren, den Gashahn regelmäßig schließen und für mindestens 5 Minuten pausieren. Bei geöffnetem Fenster kann sich das Gas verteilen, damit es beim nächsten Funken nicht zur Explosion kommt.
  9. Nach der Verwendung das Gasventil schließen, damit es nicht ungehindert ausströmen kann.
danger

Nicht auf die eigene Nase verlassen: Einige achten bei der Verwendung einzig auf den Gasgeruch. Die weitaus größere Gefahr geht vom geruchlosen Kohlendioxid aus. Wer den Gasofen in einem geschlossenen Raum benutzt und keinen Gasgeruch bemerkt, ist nicht automatisch in Sicherheit. Eine CO2-Vergiftung tritt schleichend ein, sodass sich zuerst eine leichte Schläfrigkeit bemerkbar macht. Später kommt es zur Bewusstlosigkeit und zum Tod, weshalb ein regelmäßiges Lüften trotz eines fehlenden Gasgeruchs entscheidend ist.

Weitere hilfreiche Tipps und Tricks sowie wichtige Sicherheitshinweise sind in der Bedienungsanleitung enthalten. Da von einer Gasheizung unterschiedliche Gefahren wie das Risiko einer Verbrennung, eines Brandes, einer Vergiftung oder einer Explosion ausgehen, ist eine sachgemäße und konzentrierte Bedienung von großer Bedeutung.

Wie reinige und warte ich eine Gasheizung?

Gasheizung VergleichEine regelmäßige Reinigung des Gasofens ist wichtig, weil sich Staubpartikel oder Haare auf und im Gerät ablagern. Sie beeinträchtigen den Betrieb oder können zu Bränden führen. Entscheidender als die Reinigung ist die Wartung, denn der Weg des Gases muss einwandfrei sein und richtig funktionieren. Folgende Punkte sind ratsam:

  • Die Gasheizung vor der Reinigung auskühlen lassen und das Gasventil schließen.
  • Die meisten Gasöfen ermöglichen eine Reinigung mit einem feuchten Tuch und ein wenig Spülmittel. Auf aggressive und brennbare Reinigungsmittel verzichten, sie könnten die Materialien angreifen oder zu Bränden führen.
  • Zur Verhinderung von Rost das Gehäuse nach der Reinigung trockenwischen.
  • Hat das Gerät einen Sensor zur Sauerstoffmessung, sollte er frei von Ablagerungen oder Staub sein.
  • Bei der Reinigung darauf achten, keine Teile zu beschädigen.
  • Alle Teile des Gassystems wie Brenner oder Ventil vor jeder Verwendung überprüfen.
  • Den Gasschlauch in regelmäßigen Abständen austauschen.
  • Einen trockenen, sonnen- und frostgeschützten Ort zur Lagerung wählen.
  • Für einen guten Schutz das Gerät in einer Schutzhülle lagern.

Die erforderlichen Wartungs- und Reinigungsschritte unterscheiden sich bei den einzelnen Geräten. Die Art und der Aufbau des Gasofens spielen eine große Rolle. Je nach Material ist keine feuchte Reinigung möglich, weil der Werkstoff zu schnell rostet. Für eine sichere Bedienung ist es empfehlenswert, die in der Anleitung vermerkten Wartungsintervalle, -aufgaben und Reinigungshinweise zu befolgen.

info

Wie oft sollte ich eine Gasheizung warten lassen? Nur eine Fachperson kann herausfinden, ob alle Sicherheitsmechanismen funktionieren und die Gasheizung sicher ist. Die meisten Hersteller geben deshalb an, in welchen Abständen ein Profi das Gerät warten sollte. Speziell beim Inneneinsatz ist es wichtig, dass keine Lecks vorhanden sind und die Sensoren einen Sauerstoffmangel bemerken. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte sich penibel an die vorgegebenen Wartungsintervalle halten und den Gasofen regelmäßig vom Profi durchchecken lassen.

Was sind die Vor- und Nachteile von Gasheizungen?

Zu den Vorteilen von gasbetriebenen Öfen gehört der stromlose Betrieb, der die Heizung mit Gas zu einer mobilen Heizmöglichkeit macht. Die Eigenschaft ermöglicht eine Verwendung fernab von Elektrizität und es fallen keine Stromkosten an. Ein Gasheizer ist in Räumen sowie im Außenbereich verwendbar und hat eine gute Heizleistung. Die Leistung ist meist regelbar und auf die Bedürfnisse anpassbar. Die oft einfache Bedienung sowie Installation vereinfachen den Einsatz und die Wartung ist meist einfach sowie schnell erledigt.

Der stromlose Betrieb mit Gas hat Nachteile, denn das Gas kann bei unsachgemäßer Verwendung zur Verbrennung, Vergiftung und Explosion führen. Die benötigte Gasflasche ist ein zusätzlicher Kostenpunkt. Wenn die Flasche leer ist, kann die Gasheizung keine Wärme mehr erzeugen. Im Innenbereich muss wegen der Abgase stets ein Fenster offen sein, durch das die erzeugte Wärme verloren geht. Das verbrannte Gas hat einen unangenehmen Geruch. Im Außenbereich kann der Wind die Heizleistung mindern, sodass mehr Energie notwendig ist.

Vor- und Nachteile von Gasheizungen

  • Für den Innen- und Außenbereich
  • Gute Heizleistung
  • Leistung meist in Stufen regelbar
  • Einfache Bedienung
  • Mobiler Einsatz möglich
  • Keine Elektrizität notwendig
  • Schnelle Installation
  • Einfache Wartung
  • Verbrennungs-, Vergiftungs- und Explosionsgefahr
  • Wind beeinträchtigt den Betrieb
  • Energieverlust aufgrund offener Fenster
  • Gasflasche notwendig
  • Geringe Geruchsbelästigung

Welche Alternativen zu Gasheizungen gibt es?

Alternativen im Blick!Für das Heizen von kalten Räumen oder im Außenbereich gibt es einige Alternativen zur Gasheizung. Einige davon erhitzen mit Strom und andere verbrennen Gas, um die Wärme zu erzeugen:

Der Gasheizstrahler

Ein Gasheizstrahler lässt sich mit Gas – meist Propan oder Butan – betreiben. Eine bekannte Art ist der Heizpilz, der in vielen Restaurants oder in Festzelten zum Einsatz kommt. Die Gasflasche ist oft im unteren Teil des Heizpilzes verstaut und über einen Schlauch gelangt das Gas in den oberen Bereich. An der Stelle ist eine Piezozündung angebracht, die für den Funken und das Entzünden des Gases sorgt. Es entsteht eine Flamme, die den Glühkörper des Heizstrahlers erhitzt. Oberhalb des Glühkörpers befindet sich ein Reflektor, der die Wärmestrahlung nach unten abgibt. Kleinere Gasheizstrahler sind für den privaten Gebrauch im Garten oder auf dem Balkon gedacht und haben nicht die typische Pilzform.

warning

Erhöhte Gefahren und Umweltbelastung: Wegen der hohen Kohlendioxidemission ist die Verwendung von Heizpilzen in vielen deutschen Städten und einigen Bundesländern in öffentlichen Betrieben wie Gaststätten verboten. Für die private Nutzung ist er zugelassen. Jeder sollte sich der Gefahren und der höheren Umweltbelastung bewusst sein.

Gasheizstrahler sind in einigen Punkten eine gute Gasheizungs-Alternative, denn sie erreichen eine höhere Heizleistung und eine bessere Reichweite. Weil keine Stromquelle notwendig ist, sind sie als Campingheizung oder im Garten nutzbar. Die Installation ist einfach und wer nicht zur größten Ausführung greift, erhält preiswerte Geräte. Gasheizstrahler sind oft wartungsarm, doch eine regelmäßige Kontrolle des Gassystems ist wie beim Gasheizer für einen sicheren Betrieb empfehlenswert. Die Heizleistung ist meist in Form eines regelbaren Gaszuflusses stufenlos mit einem Drehknopf einstellbar.

success

Gasverbrauch im Durchschnitt: Heizpilze verbrauchen je nach Größe und Heizleistung durchschnittlich etwa ein Kilogramm Gas pro Stunde. Abgesehen von der Konstruktion und der Größe des Heizpilzes beeinflussen andere Faktoren wie das gewählte Gas, die Außentemperatur oder ein Defekt den Verbrauch.

Ein großer Nachteil von Gasheizstrahlern ist, dass sie sich wegen der großen Menge an Abgasen nur für den Außenbereich eignen. Aufgrund der Gasflasche besteht wie bei der Gasheizung eine Explosionsgefahr und die Berührung der heißen Teile birgt ein Verbrennungsrisiko. Je nach Ausführung kann es vorkommen, dass ein starker Wind die Flamme ausbläst. Im Vergleich zum Elektroheizstrahler geht wegen der Verbrennung mehr Energie verloren und es ist eine Gasflasche notwendig. Der Gasfluss ist hörbar und es kommt zu einer Geruchsbelästigung.

Vor- und Nachteile von Gasheizstrahlern

  • Einfache Installation
  • Hohe Heizleistung
  • Gute Reichweite
  • Keine Stromquelle notwendig
  • Einfache Wartung
  • Stufenlose Regulierung der Heizleistung möglich
  • Nur für den Außenbereich geeignet
  • Verbrennungs-, Vergiftungs- und Explosionsgefahr
  • Wind beeinträchtigt den Betrieb
  • Energie geht an die Umgebung verloren
  • Gasflasche notwendig
  • Geringe Geruchsbelästigung

Der elektrische Ölradiator

Der Ölradiator ist eine weitere Gasheizungs-Alternative. Er hat wie ein gewöhnlicher Heizkörper ein geschlossenes Behältnis, in dem sich Öl befindet. Durch den zugeführten Strom erhitzt sich das Öl und verteilt über die Radiatorwände die Wärme im gesamten Raum. Die Stromkosten sind geringer als bei elektrischen Heizstrahlern und die Verwendung kann ohne Aufsicht über einen längeren Zeitraum erfolgen. Die Bedienung ist meist einfach und unkompliziert, denn die gewünschte Temperatur oder die Heizleistung ist oft mit einem Drehregler einstellbar. Durch den Betrieb mit Elektrizität findet keine Verbrennung statt, so entstehen keine Abgase und keine Geruchsbelästigung.

Zu den Nachteilen zählen die Stromkosten, denn der Ölradiator ist auf Elektrizität angewiesen. Das macht ihn trotz der Rollen nur begrenzt mobil, denn es muss eine Stromquelle in der Nähe sein. Die Heizleistung fällt meist geringer als bei Heizungen mit Gas aus. Radiatoren erzeugen eine indirekte Wärme, indem sie die Umgebungsluft erhitzen. Durch die Erwärmung der Luft dauert es länger, bis das Zimmer angenehm temperiert ist.

Vor- und Nachteile von Ölradiatoren

  • Einfache Bedienung
  • Mehrere Leistungsstufen
  • Teilweise mit Thermostat
  • Gute Leistung
  • Dauerbetrieb möglich
  • Keine Geräusche
  • Geruchlos
  • Geringe Verbrennungsgefahr
  • Keine Abgase
  • Auf Strom angewiesen
  • Geringere Heizleistung als Gasheizungen
  • Begrenzte Mobilität
  • Nur für Innenräume geeignet
  • Längere Aufheizzeit

Der Elektro- oder Infrarotheizstrahler

Der Elektroheizstrahler ist mit einem oder mehreren Heizstäben ausgestattet. Über ein Stromkabel erfolgt die Versorgung der Stäbe mit Elektrizität, sodass sie zu glühen beginnen. Die glühenden Stäbe erzeugen Wärme in Form von Strahlung. Damit die Wellen das Gerät in die richtige Richtung verlassen, befindet sich oft ein Reflektor auf der Rückseite der Heizdrähte. Er hat einen ähnlichen Effekt wie ein Spiegel und konzentriert die Wellen, um sie in eine Richtung zu leiten.

Elektrische Heizstrahler verbrennen kein Gas zur Erzeugung der Wärme, sodass keine Abgase entstehen. Deshalb sind sie gut für Innenräume geeignet, ohne dass die Gefahr einer Vergiftung oder Explosion besteht. Es muss kein Fenster geöffnet sein, sodass weniger Energie verlorengeht.

Elektroheizstrahler mit Infrarottechnik eignen sich für den Innen- und Außenbereich. Die Geräte sind einfach zu installieren, wartungsarm und aufgrund der direkten Wärmestrahlung energieeffizient. Die direkte Wärme bewirkt, dass sich die Haut bei kalter Umgebungsluft erwärmt. Das Wetter hat keinen Einfluss auf die Wärmestrahlung oder die Leistung.

Mit Zusatzfunktionen wie einem Timer oder unterschiedlichen Heizstufen ermöglichen die Hersteller individuelle Einstellungen. Im Vergleich zur Gasheizung ist keine Gasflasche notwendig, die zusätzliche Kosten verursacht oder plötzlich leer ist. Der Betrieb ist geräuschlos, denn weder der Strom noch die Heizdrähte machen Lärm. Es kommt zu keiner Geruchsbelästigung.

info

Was ist Infrarotstrahlung? Das ist eine elektromagnetische Strahlung, die manchmal als Ultrarotstrahlung bezeichnet wird. Jeder warme Körper oder Gegenstand gibt Infrarotstrahlung in unterschiedlicher Energiemenge ab – je nach der Temperatur des Körpers/Gegenstandes. Wenn Infrarotstrahlung auf den menschlichen Körper trifft, beginnen Moleküle zu schwingen und es entsteht Wärme.

Nachteile von Infrarotheizstrahlern sind die Verbrennungsgefahr und die hohen Preise. Das Gehäuse und das Schutzgitter erreichen eine ähnlich hohe Temperatur wie das Heizelement. Zur Versorgung ist eine Stromquelle notwendig, was den Strahler nicht mobil macht. Trotz der im Vergleich zu Gasheizungen effizienten Wärmestrahlung benötigen elektrische Heizstrahler viel Strom. Wer sich als Gasheizungs-Alternative für diese Variante entscheidet, kann mit einer höheren Heizleistung rechnen. Im Gegensatz zu Heizpilzen erlauben Infrarotheizstrahler allerdings selten eine stufenlose Regulierung der Leistung.

Vor- und Nachteile von Elektro- oder Infrarotheizstrahlern

  • Für den Innen- und Außenbereich geeignet
  • Energieeffizient
  • Einfache Installation
  • Wind hat keinen Einfluss
  • Teilweise mit Zusatzfunktionen
  • Geräuschloser Betrieb
  • Keine Gasflasche notwendig
  • Keine Geruchsbelästigung
  • Keine Abgase
  • Auf Elektrizität angewiesen
  • Begrenzte Mobilität
  • Geringere Heizleistung als Gasheizungen
  • Keine stufenlose Regulierung der Heizleistung
  • Kostenintensiv
  • Verbrennungsgefahr bei Kontakt

Der Heizlüfter

Die mit einem Ventilator ausgestatteten Heizlüfter enthalten Heizdrähte, die sich mithilfe von Strom erhitzen. Sobald sie heiß sind, erwärmen sie wie der Ölradiator die Umgebungsluft. Das Gebläse zieht die kalte Luft in den Heizkörper und verteilt die warme Luft im Raum.

Der Heizlüfter funktioniert mit Strom, sodass er kein Gas benötigt. Weil es keine Verbrennung gibt, entstehen im Vergleich zu Gasheizungen keine störenden Gerüche oder gefährliche Abgase. Die Geräte sind in unterschiedlichen Größen verfügbar und meist sind sie vergleichsweise klein und leicht. Die Heizleistung ist oft durch einen Drehregler in mehreren Stufen einstellbar.

Zu den Nachteilen zählen die Lautstärke und die Stromkosten. Der Ventilator kann je nach Heizstufe eine hohe Geräuschemission verursachen. Die Heizlüfter sind auf eine Steckdose angewiesen und nicht mobil. Die Verwendung im Freien ist nur mit speziellen Geräten möglich, die beispielsweise auf Baustellen im Einsatz sind. Solche Heizlüfter sind in Sachen Größe und Leistung keine Gasheizungs-Alternative für den Heimgebrauch.

Vor- und Nachteile von Heizlüftern

  • Erwärmt die Luft
  • Mehrere Leistungsstufen
  • Meist kompakte Größe und geringes Gewicht
  • Einfache Installation
  • Keine Geruchsbelästigung
  • Keine Gasflasche notwendig
  • Keine Abgase
  • Lange Aufheizzeit des Raums
  • Auf Elektrizität angewiesen
  • Begrenzte Mobilität
  • Hohe Geräuschemission
  • Verbrennungsgefahr bei Kontakt
  • Selten für die Verwendung im Freien geeignet

Die beste GasheizungWelche Hersteller bieten gute Gasheizungen an?

Gasheizer gestalten eine Grillparty im Herbst oder einen Leseabend im kalten Zimmer angenehmer. Für eine hochwertige, effiziente und langlebige Gasheizung ist die Wahl eines guten Herstellers entscheidend. Folgende Unternehmen beziehungsweise Marken erhalten von den Rezensenten häufig positive Bewertungen:

  • Einhell
  • Güde
  • Enders
  • blumfeldt
  • Phönix
  • Rowi
  • De'Longhi

Wie lange und wie effizient ein Gasheizer funktioniert, hängt von der Verarbeitung und der Technik sowie deren Umsetzung ab. Einige Hersteller können auf eine lange Erfahrung zurückblicken, weshalb sie sich mit wichtigen Aspekten und häufigen Fehlern auskennen. Gute Hersteller gewähren eine lange Garantiezeit und verhalten sich lösungsorientiert, wenn es um Probleme oder Service-Ansprüche geht.

success

Tipp: Für eine gute Einschätzung der Eignung für die eigenen Anforderungen, der Energieeffizienz und der Langlebigkeit ist es empfehlenswert, mehr über den Hersteller in Erfahrung zu bringen. Kundenrückmeldungen bei Amazon oder eBay sowie auf den Herstellerseiten informieren über Schwachstellen.

Worauf muss ich beim Kauf einer Gasheizung achten?

Darauf sollten Sie achtenAuf dem Markt sind viele Gasheizungen erhältlich, die sich auf den ersten Blick ähneln. Sie haben in etwa dieselbe Leistung, einige Heizstufen, ein Schutzgitter und sind meist auf Rollen aufgebaut. Die einzelnen Gasheizer unterscheiden sich jedoch in vielen Punkten, weshalb ein ausgiebiger Gasheizungs-Vergleich wichtig ist. Dadurch ist es möglich, ein für die Situation geeignetes Gerät zu erwerben. Nachfolgend nennen wir die wichtigsten Kaufkriterien.

Die Art des Gasheizers

Vor dem Kauf einer Gasheizung ist es wichtig, den zukünftigen Einsatzort zu kennen. Er ist ausschlaggebend bei der Wahl einer passenden Art, denn es stehen zwei Gasheizer zur Verfügung. Wer ein geeignetes Gerät für einen etwas größeren Raum wie eine Stube, eine Garage oder ein Gartenhäuschen sucht, profitiert vom Blueflame-Gasofen. Die Flamme erzeugt eine angenehme Wärme, sodass direkt vor der Gasheizung eine angenehme Temperatur herrscht. Als Zusatzeffekt ist die blaue Flamme nett anzusehen, sodass sich eine romantische Atmosphäre einstellt.

danger

Vorsicht Verbrennungsgefahr: Obwohl es direkt vor der Flamme am wärmsten ist, ist ein gewisser Sicherheitsabstand wichtig. Kleider, Decken oder Haare können schnell Feuer fangen. In einem Haushalt mit Kindern ist große Vorsicht geboten, weil sie die Gefahren der offenen Flammen noch nicht kennen. Deutlich sicherer ist der Keramik-Gasheizer, bei dem die Flamme nicht zugänglich ist. Doch wie bei Blueflame-Öfen besteht eine Verbrennungsgefahr.

Die Gasheizungen aus Keramik beziehungsweise Katalyt-Gasöfen haben keine offene Flamme. Eine Platte nimmt die Wärme der Flamme auf und speichert sie. Die Energie gelangt in Form von Wärmestrahlung in den Raum, indem die Strahlen die Oberfläche der Personen oder Objekte in der Nähe erhitzen. Der große Vorteil ist, dass die Strahlung weiter als die Wärme einer Flamme reicht. Dadurch eignen sich die Keramik-Gasheizungen für die Verwendung auf einem Balkon, im Garten oder größeren Anlagen. Im Innenbereich haben sie den positiven Effekt, dass sie direkt nach dem Einschalten eine angenehme Wärme auf die Haut bringen.

info

Was ist Wärmestrahlung? Die Wärmestrahlung definiert einen Bereich des Lichts, der für das menschliche Auge nicht sichtbar ist. Die Strahlung hat eine Wellenlänge zwischen 780 und 1.000.000 Nanometern (= ein Millimeter). Das für den Menschen sichtbare Spektrum beläuft sich auf 380 bis 780 Nanometer. Häufig wird Wärmestrahlung als Infrarotstrahlung bezeichnet. Erst beim Auftreffen auf ein Objekt oder die Haut erzeugen die Wellen eine Wärme auf der Oberfläche. Das Prinzip ist ähnlich wie bei einem Sonnenbad beim Skifahren. Während die Außentemperatur tief ist, erzeugen die Sonnenstrahlen eine angenehme Wärme auf der Haut.

Die Heizleistung

Wer sich für eine Art entschieden hat, sollte beim Vergleich unterschiedlicher Gasheizungen auf die Leistung achten. Es muss nicht ein Gasofen mit der höchsten Leistung sein, denn sie eignen sich selten für den Innenbereich und verbrauchen zu viel Gas. Wichtig ist, die Leistung der Benutzung anzupassen. Für einen Einsatz in der großen Stube, im belüfteten Wintergarten oder auf einem kleinen Balkon reichen etwa 2.000 bis 3.000 Watt aus. Wer größere Räumlichkeiten aufwärmen oder im Garten sitzen möchte, braucht eine größere Flamme und dadurch mehr Leistung. Meist beträgt die Maximalleistung der Gasheizungen für Privatpersonen zwischen 4.000 und 5.000 Watt.

Abgesehen von der maximalen Leistung lohnt es sich, einen Blick auf die verschiedenen Heizstufen zu werfen. Ist nur eine Stufe vorhanden, läuft die Gasheizung ständig mit der kompletten Power. Mit zwei oder drei Heizstufen ist es möglich, die Leistung der Gegebenheit anzupassen. Damit beispielsweise in einem Raum keine Gefahr des Sauerstoffmangels besteht, sollte die geringste Stufe eingeschaltet sein. Bei einem Einsatz im Freien ist die höhere Stufe von Vorteil, um eine angenehme Wärme zu erreichen.

success

Es gibt Gasöfen, die einen Thermostat haben. Die stufenlosen Regler ermöglichen es, die Heizstufe der Raumgröße und der gewünschten Temperatur anzupassen. Sobald die eingestellte Wärme erreicht ist, schaltet sich der Gasheizer automatisch aus. Kühlt der Raum oder das Heizelement zu stark ab, aktiviert er sich wieder.

Die Gasversorgung

Jede Gasheizung funktioniert mit Gas. Die meisten Öfen ermöglichen es, sie mit Propan oder Butan gefüllten Gasflaschen zu versorgen. Speziellere Modelle erlauben nur eine Gasart. Wichtig ist, die maximale Gasmenge zu betrachten. Das Gehäuse der Gasheizung bietet nur einen gewissen Platz, sodass die Gasflaschen nicht größer sein dürfen. Zumeist passen die klassischen 7- und 11-Kilogramm-Flaschen. Sie sind in jedem Tankstellenshop oder im Baumarkt erhältlich. Wer auf ein ständiges Austauschen der Gasflasche verzichten möchte, sollte zu einer Gasheizung mit hoher Kapazität zurückgreifen.

Jede Gasheizung verbrennt Gas, um die gewünschte Wärme zu erzeugen. Wie viel Gas ein Gasheizer pro Stunde verbraucht, hängt vom Modell, der Art und der gewählten Stufe ab. Keramik-Gasheizungen gelten als sparsamer, weil sie die Wärme in den Materialien speichern. Auf einer geringen Stufe verbraucht ein Gasofen weniger Gas als beim Betrieb mit Maximalleistung. Die Konstruktion und die Bauweise des Herstellers können einen weiteren Einfluss auf den Gasverbrauch haben. Oft unterscheidet sich der Verbrauch je nach gewähltem Gas.

Beim Kauf lohnt es sich, den vom Hersteller angegebenen Maximalverbrauch zu betrachten. Er wird in Gramm und pro Stunde angegeben. Die meisten Gasheizungen für den Privatgebrauch erreichen einen maximalen Gasverbrauch zwischen 260 und 340 Gramm pro Stunde. Das bedeutet, dass eine 7-Kilogramm-Gasflasche nach durchschnittlich 23 bis 24 Stunden leer ist.

info

Welchen Einfluss hat die Energieeffizienzklasse? Viele Hersteller geben eine Energieeffizienzklasse an. Sie zeigt anhand eines Buchstabens auf, wie viel der bereitgestellten Energie in Form von Gas die neue Heizung in Wärme umsetzt. Sparsame und effiziente Gasheizungen erreichen die Klassen A bis A+++. Je mehr Gas sie verbrauchen, ohne es in Wärme umzusetzen, desto weiter zurück liegt der Buchstabe im Alphabet. Wer einen warmen Raum und einen geringen Verbrauch schätzt, sollte auf die Energieeffizienzklasse achten.

Die Handhabung

Eine Gasheizung sollte angenehm in der Handhabung sein, weil das eine sichere Bedienung bedeutet. Macht sie Probleme, ist sie nur schwer einzustellen oder tauchen immer wieder Fragen zur richtigen Benutzung auf, können daraus Unfälle resultieren. Deshalb ist es beispielsweise von Vorteil, wenn sich die Abdeckung einfach und schnell entfernen lässt. Die Anschlussmöglichkeit für die Gasflasche sollte übersichtlich sein, sodass ein Laie die Flasche anschließen kann. Eine Piezozündung vereinfacht die Aktivierung, ohne eine offene Flamme an den Gasauslass zu halten.

Zum guten Verständnis sollte die Bedienungsanleitung übersichtlich gestaltet sein. Mit Bildern und detaillierten Erklärungen ist es einfacher, den Ausführungen zu folgen. Viele Handbücher enthalten Beschreibungen von möglichen Fehlern und deren Lösungen, sodass kein Ausprobieren oder Tüfteln notwendig ist. Für einen angenehmen Transport sind Lenkrollen praktisch, die ein Herumschieben der Gasheizung ermöglichen. Griffe oder Tragemulden bieten Platz für die Hände, um den Gasheizer zu heben.

warning

Vor dem Transport abkühlen lassen: Viele Gasheizungen sind mit Griffen oder Mulden ausgestattet, die ein angenehmes Positionieren der Hände ermöglichen. Doch die Griffe oder Mulden sind meist ins Gehäuse eingearbeitet, das sich im Betrieb stark erhitzt. Deshalb ist von einem Transport direkt nach der Benutzung abzusehen. Es besteht Verbrennungsgefahr, weshalb eine kurze Abkühlpause sinnvoll ist.

Gasheizung bestellenDie Sicherheitsvorkehrungen

Heizungen mit Gas gehören zu den gefährlichsten Wärmespendern. Es kommt immer wieder zu tödlichen Unfällen, weil die Risiken unterschätzt werden. Um die Benutzung sicherer zu machen, statten viele Hersteller ihre Gasöfen mit gewissen Sicherheitsmechanismen und -funktionen aus. Wir stellen einige davon vor:

  1. Zündsicherung: Die Zündsicherung reagiert, sobald die Gasheizung keine Flamme mehr verursacht. Sie verhindert, dass das Gas ungehindert ausströmen kann. Zumeist wird sie thermoelektrisch – mit Wärme und Spannung – geregelt. Sobald die Flamme ausgeht und keine Wärme mehr vorhanden ist, reagiert das magnetische Ventil auf die fehlende Spannung und schließt sich.
  2. Sauerstoffmangelsicherung: Eine Sauerstoffmangelsicherung erkennt mithilfe eines Sensors, sollte sich zu viel CO2 in der Luft befinden. Besteht aufgrund der erhöhten Konzentration eine Gefahr der Kohlendioxidvergiftung, erlischt die Flamme und die Zündsicherung verhindert einen Gasaustritt.
  3. Kippschutz: Der Kippschutz funktioniert mit einem Sensor, der eine Schräglage der Gasheizung erkennt. Ist das Gehäuse zu stark geneigt, erlischt die Flamme und die Zündsicherung verhindert einen Gasaustritt. Der Kippschutz ist bei einer Verwendung im Außenbereich wichtig, denn der Wind kann eine Gasheizung zu Fall bringen.
  4. Gasdruckregler: Ein Gasdruckregler sorgt dafür, dass das Gas kontinuierlich austritt. Das verhindert, dass die Flamme unkontrolliert wächst. Viele Gasdruckregler haben mehrere Stufen, um den Gasaustritt dem Einsatzort anzupassen. Damit weniger Abgase entstehen, ist beispielsweise bei einem Einsatz im gelüfteten Raum eine geringe Gasmenge wünschenswert.
  5. Überhitzungsschutz: Viele Gasheizungen haben einen Überhitzungsschutz. Sollte die Flamme, das Keramikelement oder andere Bestandteile zu heiß werden, schaltet sich die Gasheizung aus. Ein Temperatursensor registriert die zu hohe Temperatur und aktiviert den Sicherheitsmechanismus.
  6. Kindersicherung: Viele Piezozündungen und Drehregler haben eine Kindersicherung. Damit die Kinder keine Einstellungen verändern oder die Gasheizung selbstständig aktivieren können, müssen die Eltern die Knöpfe speziell drücken oder einen zusätzlichen Schalter umlegen.
  7. Isoliertes Gehäuse: Zur Minimierung der Verbrennungsgefahr sind die meisten Gasheizungen mit einem isolierten Gehäuse ausgestattet. Indem zwischen dem Gehäuse und dem Brennraum eine Isolationsschicht angebracht ist, erhitzt sich das Metall weniger. Trotz des isolierten Gehäuses ist Vorsicht geboten, denn eine Erwärmung lässt sich nicht komplett vermeiden.
  8. Schutzgitter: Vor den Platten aus Keramik oder der offenen Flamme ist meist ein Schutzgitter befestigt. Das verhindert die Berührung der heißesten Elemente. Trotzdem ist Vorsicht geboten, denn das Schutzgitter erhitzt sich im Betrieb, sodass ein Kontakt zu starken Verbrennungen führen kann.
success

Herstellerhinweise nutzen: In der Bedienungsanleitung der Gasheizung führen die Hersteller meist alle Sicherheitsvorkehrungen auf. Sollte beispielsweise die Flamme aufgrund der Sauerstoffmangelsicherung ausgehen, finden sich mögliche Maßnahmen für einen erneuten Start des Gasofens im Handbuch. Einige Maßnahmen und Funktionen erfordern eine regelmäßige Kontrolle, die für eine hohe Sicherheit von großer Bedeutung ist.

FragezeichenFAQ – häufig gestellte Fragen rund um Gasheizungen

Welche Gasheizung eignet sich für den Innenbereich?

Auf dem Markt sind viele unterschiedliche Heizungen mit Gasbetrieb für verschiedene Zwecke verfügbar. Einige davon sind nicht für den Einsatz im Innenraum geeignet. Heizpilze und Gasheizungen für den gewerblichen Gebrauch erzeugen zu viele Abgase, um sie im Innenbereich nutzen zu können.

Um die Gefahr von Vergiftungen zu minimieren, sollte eine Gasheizung eine Sauerstoffmangelsicherung haben. Die Sicherheitsvorkehrung erkennt, wenn zu viel CO2 und zu wenig Sauerstoff in der Luft vorhanden ist. Bei einem Sauerstoffmangel stellt sich die Heizung automatisch aus, um gesundheitliche Folgen vorzubeugen.

warning

Zündsicherung erforderlich: Für den Betrieb im Innenraum sollte die neue Heizung eine Zündsicherung haben, die beim Erlöschen der Flamme automatisch den Gaszufluss unterbricht. Wenn die Flamme beispielsweise aufgrund eines Luftzuges ausgeht und weiterhin Gas in den Raum strömt, kann das zu einer Vergiftung führen. Eine weitere Gefahr geht von einer Explosion aus. Bei einer erhöhten Konzentration von Butan oder Propan in der Luft reicht ein Funke zur Entzündung aus.

Bei der Frage, welche Gasheizung sich für Innenräume eignet, ist ein doppelstufiger Druckregler (Druckminderer) ein wichtiger Aspekt. Die zwei Stufen ermöglichen ein Steuern der Gasmenge. Die niedrige Stufe sorgt für einen geringeren Gasdruck und ist für den Einsatz in Wohnräumen geeignet. Bei geringerem Druck entstehen weniger Abgase. Für die Verwendung im Außenbereich hat der Druckminderer die hohe Stufe, die mehr Gas durchlässt. Das erhöht die Leistung und macht die Flamme weniger windanfällig, doch entstehen mehr Abgase.

Ist eine Gasheizung gefährlich?

Bei vielen Gegenständen, die täglich im Einsatz sind, ist eine Gefahr nicht ganz auszuschließen. Wegen der Gasverbrennung stellen gasbetriebene Heizöfen ein gewisses Risiko dar. Um die Gasheizung mit der gebotenen Vorsicht einzusetzen, gelten Sicherheitsvorschriften. In der Bedienungsanleitung stehen alle Informationen und Vorgaben, an die sich der Anwender halten soll. Andere Heizgeräte wie Infrarotstrahler oder Heizgebläse bergen ebenfalls Gefahren, sodass eine sachgemäße Bedienung bei jeder Heizung wichtig ist.

success

Geringes Risiko bei korrekter Handhabung: Wer eine Heizung mit Gas sachgemäß bedient, beaufsichtigt und die Zimmer immer lüftet, kann die Gefahren minimieren. Bei der richtigen Handhabung und der Verwendung nach den Herstellervorgaben sollte die Gasheizung ungefährlich und das Risiko gering sein.

Welches Gas ist für die Gasheizung geeignet?

Je nach Gasheizung lässt sie sich mit einem oder mehreren Gasen betreiben. Die Mehrheit ist auf Butan oder Propan angewiesen. Bei einigen Gasöfen kann ein Butan-Propan-Gemisch zum Einsatz kommen. Ein Blick in die Bedienungsanleitung gibt Aufschluss darüber, welches Gas geeignet ist. Sollten beide Gase erlaubt sein, lohnt sich der Preisvergleich. Es kann von Vorteil sein, den Gasverbrauch des jeweiligen Gasheizers bei der Wahl zu berücksichtigen.

Wie viel Gas verbraucht eine Gasheizung?

Eine Gasheizung verbraucht je nach Heizstufe zwischen 100 und 340 Gramm Gas pro Stunde. Mit einer Gasflasche mit einem Inhalt von 15 Kilogramm ist bei niedriger Heizleistung eine Heizdauer von bis zu 150 Stunden möglich. Im Vergleich einer Gasheizung mit einem großen Heizpilz, der durchschnittlich ein Kilogramm Gas pro Stunde verbraucht, verursacht sie weniger Kosten und ist eine sparsamere Alternative.

Welches Zubehör zum Gasheizer ist sinnvoll?

Die Gasheizung ist auf Zubehör angewiesen, um die gewünschte Leistung zu erbringen. Ohne eine Gasflasche ist kein Brennmaterial vorhanden. Deshalb lohnt es sich, eine Ersatzflasche griffbereit zu haben. Um das Gas in den Brennraum zu leiten, sind Gasschläuche und ein Druckminderer notwendig. Die Schläuche und der Gasdruckregler sind in vielen Angeboten enthalten. Für die Nutzung in Räumen ist ein CO2-Melder empfehlenswert. Der Melder schlägt Alarm, wenn sich die Abgaskonzentration einem gefährlichen Wert nähert.

warning

Sicher ist sicher: Um für alle Fälle gewappnet zu sein, sollte ein Feuerlöscher bereitstehen. Der Löscher kommt zum Einsatz, wenn aufgrund unsachgemäßer Anwendung ein Feuer ausbricht.

Wo erhalte ich Gasheizungen?

Gasheizungen sind in verschiedenen Ausführungen in Baumärkten, in Fachgeschäften und in einigen Supermärkten erhältlich. In der Herbstsaison stocken viele Händler das Sortiment an Heizkörpern auf, weil die Nachfrage in der kalten Jahreszeit steigt. Beim Erwerb im Geschäft profitiert der Käufer von einer individuellen Beratung und der Erfahrung des Verkaufspersonals. Der Gasheizer lässt sich in Bezug auf die persönlichen Bedürfnisse oder die Verarbeitung überprüfen. Beim Kauf im Laden ist ein sofortiger Abtransport möglich, sodass der gasbetriebene Heizofen am selben Tag zum Einsatz kommen kann. Nachteilig sind die begrenzte Auswahl und der höhere Preis.

Das Internet ermöglicht einen bequemen, stressfreien und überschaubaren Kauf. Auf Plattformen wie Amazon oder eBay und auf den Herstellerseiten ist eine Vielzahl verschiedener Gasheizungen verfügbar. Die Produkte sind einfach zu vergleichen und oft fällt der Preis geringer als im Geschäft aus. Kundenrückmeldungen informieren vor dem Erwerb von möglichen Schwachstellen, wie minderwertigen Materialien oder einer unsicheren Handhabung. Öffnungszeiten oder Anfahrtswege sind unwichtig und nach wenigen Tagen ist die Lieferung zu Hause. Bei Unzufriedenheit oder Problemen besteht die Möglichkeit, die neue Heizung zurückzusenden.

Kann ich eine Gasheizung mieten?

Im Internet gibt es einige Mietangebote. Neben dem Gasheizkörper für den Innenraum lassen sich Heizpilze und professionelle Gasheizer mit einer hohen Leistung finden. Die Preise unterscheiden sich je nach Modell, Lieferumfang, Standort und den Wochentagen. Der Mietpreis für ein Gerät mit Zubehör und Gasflasche über das Wochenende kann einen niedrigen dreistelligen Betrag kosten.

Wie viel kosten Gasheizungen?

Für Gasheizer gibt es keinen Einheitspreis, denn die Gasheizungskosten hängen von unterschiedlichen Faktoren ab. Die Preise variieren nach Art, Material oder Eigenschaften. Hochwertige und robuste Ausführungen mit einer guten Heizleistung, einem Thermostat und hohen Energieeffizienz zählen zu den teuren Varianten. Diese Gasheizungen kosten einen niedrigen bis mittleren dreistelligen Betrag. Einfache und günstige Gasheizer sind für einen mittleren bis hohen zweistelligen Preis erhältlich. Daneben haben spezielle Garantieleistungen, praktische Zubehöre oder bekannte Herstellernamen einen Einfluss auf die Gasheizungskosten.

Gibt es einen Gasheizungs-Test der Stiftung Warentest?

Tipps & HinweiseNein, die Stiftung Warentest hat keine Gasöfen getestet. Sollte sie künftig einen Test von Gasheizungen durchführen, informieren wir auf dieser Seite darüber. Im Juli 2020 widmete sich das Verbraucherportal dem Thema Heizung im Allgemeinen. Die Experten verglichen unterschiedliche Methoden, um komplette Häuser und Wohnungen zu erwärmen.

Viele Heizungen in Deutschland sind veraltet, sodass sie wenig effizient, kostspielig und umweltschädlich sind. Die Stiftung Warentest geht im Test auf Wärmepumpen, Holzpelletkessel und große Gasheizungen ein. Wer seine alte Heizung ersetzen möchte und nach geeigneten Alternativen sucht, findet hier die Ergebnisse und Informationen, die gegen eine geringe Gebühr abrufbar sind.

Hat Öko-Test einen Gasheizungs-Test durchgeführt?

Nein, Öko-Test hat keine Gasheizungen überprüft. Sobald die Experten das nachholen, veröffentlichen wir an dieser Stelle die Testergebnisse. Alternativ haben wir einen interessanten Ratgeber vom August 2019 gefunden, bei dem das Verbraucherportal auf das richtige Heizen eingeht.

Wer Energie und damit Geld sparen möchte, sollte beim effizienten und richtigen Heizen beginnen. Wie das funktioniert und was wichtig ist, erklären die Experten im Ratgeber. Sie informieren über einige Spartipps, zu denen ein regelmäßiges Lüften, die Wahl der richtigen Temperatur oder der ideale Heizzeitpunkt gehören. Weitere Hinweise, Ratschläge und Meinungen zum Energiesparen sind hier im Ratgeber zum richtigen Heizen ersichtlich.

Glossar

Abgase
Abgase sind die Abfallprodukte einer Verbrennung, wie sie bei einer Gasheizung vorkommen. Als Abgase werden nur die gasförmigen Verbrennungsreste wie Kohlenstoffdioxid, Stickoxide oder Schwefeloxide bezeichnet. Die meisten Abgase sind für den Menschen und die Tiere gefährlich sowie schädlich für die Umwelt.
CO2
CO2 steht für Kohlenstoffdioxid und ist ein farb- und geruchloses Gas. Es entsteht unter anderem beim Verbrennungsprozess von Gas, Benzin und Diesel. Bei einer zu hohen Konzentration in der Atemluft wirkt das CO2 auf das Nervensystem, die Atmung, die Muskulatur und das Herz. Steigt die Konzentration in der Atemluft auf etwa 8 Prozent an, tritt der Tod innerhalb von 30 bis 60 Minuten ein.
Energieeffizienzklasse
Die Energieeffizienzklasse von G bis A+++ sagt aus, wie sparsam die Gasheizung ist. Setzt sie das aus der Flasche bereitgestellte Gas komplett in Wärmeenergie um, gehört sie zu den sparsamen Öfen. Je mehr Energie beim Verbrennungsprozess verloren geht, desto schlechter ist die Energieeffizienz.
Gehäuse
Das Gehäuse ist die Hülle der Gasheizung, die meist aus Metall wie dünnem Stahl besteht.
Heizleistung
Die Angabe der Heizleistung erfolgt in Watt. Sie definiert bei einer Gasheizung die gewonnene Energie des Umwandlungsprozesses. Im Gegensatz zur Energieeffizienzklasse nehmen die Hersteller bei der Heizleistung keine Rücksicht auf die verlorene Energie, die wegen der Restwärme der Abgase oder der unvollständigen Verbrennung zustande kommt.
Keramik
Der Begriff Keramik bezeichnet eine Vielzahl an anorganischen, nichtmetallischen Materialien wie Ziegel, Porzellan oder Ton. Keramik kommt aufgrund der guten Wärmespeicherung bei vielen Heizungen wie Gasheizern oder Elektroheizstrahlern zum Einsatz.
Sauerstoffmangelsicherung
Die Sauerstoffmangelsicherung registriert mithilfe eines Sensors, wenn der Sauerstoff-Anteil zu tief und der CO2-Anteil zu hoch ist. Um eine Kohlenstoffdioxid-Vergiftung zu verhindern, bringt die Sauerstoffmangelsicherung die Flamme zum Erlöschen.
Tragemulden
Die Tragemulden sind Vertiefungen im Gehäuse, die sich einfach greifen lassen und einen Transport der Gasheizung ermöglichen.
Zündsicherung
Die Zündsicherung sorgt dafür, dass sich das Gasventil der Heizung bei einer erloschenen Flamme automatisch schließt. Das verhindert, dass das Gas ungehindert ausströmen und sich im Raum ausbreiten kann.

Folgendes Produkt hatten wir ebenfalls im Vergleich

Einhell BFO 4200/1 Blue Flame Gasheizung
Die Gasheizung BFO 4200/1 Blue Flame von Einhell hat zwei Heizstufen, die über einen praktischen Drehregler wählbar sind. Die Leistung beträgt bis zu 4.200 Watt. Das Modell verbraucht maximal 300 bis 305 Gramm pro Stunde – abhängig vom verwendeten Gas. Zur Versorgung empfiehlt der Hersteller Gasflaschen von 5 oder 11 Kilogramm. Die Gasheizung hat für die angeschlossene Gasflasche einen integrierten Aufstellraum zur möglichst sicheren und platzsparenden Aufbewahrung.
success

Mit pulverlackiertem Stahlblech: Das Gehäuse besteht aus Stahlblech und ist gegen Korrosion pulverlackiert. Bei der Pulverbeschichtung oder -lackierung kommen Lackteilchen auf das Metall, die aufgrund einer Aufladung an der Oberfläche kleben. Die Schicht umhüllt die Oberfläche und verhindert das Eindringen von Feuchtigkeit. Dadurch bildet sich kein Rost und die Lebensdauer erhöht sich.
Der 10,2 Kilogramm schwere Gasheizofen hat für einen einfachen Startvorgang eine Piezozündung. Er ist 46 Zentimeter breit, 43 Zentimeter tief und 74 Zentimeter hoch. Für einen angenehmen Transport des Gasofens sollen vier Lenkrollen und Griffmulden auf beiden Seiten sorgen. Zur sicheren Benutzung ist das Gerät mit einer Sauerstoffmangelsicherung, einem Gasdruckregler zur Regulierung des Gasverbrauchs und einer Zündsicherung ausgestattet. Mit einer Energieeffizienzklasse von A macht der Hersteller auf den geringen Verbrauch aufmerksam.
info

Was ist eine Piezozündung? Die Piezozündung ist ein funkenerzeugender Mechanismus, um das Gas einer Heizung mit einem Knopfdruck zu entzünden. Dazu ist die Zündung mit einem Kristall ausgestattet, dessen Oberflächenstruktur sich beim Drücken des Zündknopfes verändert und der einen Funken erzeugt. Einige Piezozündungen funktionieren elektrisch. In dem Fall ist die Heizung auf Batterien angewiesen. Dank der Piezozündung startet die Gasheizung durch einen Knopfdruck, sodass kein offenes Feuer zur Entzündung notwendig ist. Das minimiert das Verbrennungsrisiko und macht die Anwendung sicherer, weil weniger Gas bis zur Entzündung ausströmt.
FAQ
Darf ich die Gasheizung BFO 4200/1 Blue Flame von Einhell in einem kleinen Raum von 20 Quadratmetern benutzen?
Nein, die Gefahr einer Vergiftung wegen der Abgase ist in einem kleinen Raum zu groß. Der Hersteller empfiehlt eine Mindestgröße von 84 Quadratmetern und der Raum sollte gut belüftet sein.
Zählt eine Gasflasche zum Lieferumfang?
Nein, die passende Gasflasche zum Einhell-Gasheizofen BFO 4200/1 Blue Flame ist separat zu erwerben.
Was erhalte ich mit der Lieferung?
Neben dem Gasheizofen gehört ein Gasschlauch zum Lieferumfang.
Warum ist das Gerät nur für eine Anwendung in Deutschland und Österreich erlaubt?
Das hängt laut Service-Team des Herstellers mit den länderspezifischen Gasdrücken und Anschlussmöglichkeiten zusammen.
Welches Gas kann ich benutzen?
Zur Versorgung der Gasheizung eignet sich Propan, Butan oder ein Propan-Butan-Gemisch.
weniger anzeigen

Gasheizungen-Liste 2021: Finden Sie Ihre beste Gasheizung

  Produkt Datum Preis  
1. Yinleader Gasheizung 06/2021 Preis prüfen Zum Angebot
2. De'Longhi VBF 2 Blueflame Gasheizung 03/2021 Preis prüfen Zum Angebot
3. blumfeldt HHG9-Bonaparte Fire Gasheizung 03/2021 Preis prüfen Zum Angebot
4. Orbegozo H55 Gasheizung 03/2021 110,00€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Yinleader Gasheizung